close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Literaturverzeichnis - CARITAS - Schweiz

EinbettenHerunterladen
Literatur und didaktisches Material zum Thema
Mädchenbeschneidung in der Schweiz
Eine Auswahl
Vermittlungsstelle für die Prävention von Mädchenbeschneidungen in der Schweiz
Caritas Schweiz, Abteilung Migration
Adligenswilerstrasse 15, 6002 Luzern
Kontakt: Nadia Bisang, 041 419 23 55
nbisang@caritas.ch
Fachliteratur
Asefaw, Fana (2008). Weibliche Genitalbeschneidung. Hintergründe, gesundheitliche Folgen und
nachhaltige Prävention. Königstein/Taunus.
Königstein/Taunus
Feldstudie unter
nter besonderer Berücksichtigung der Hintergründe sowie der gesundheitlichen und
psychosexuellen Folgen für Betroffene und Partner
Partner in Eritrea und Deutschland
Beck-Karrer, Charlotte (1996). Löwinnen sind sie. Gespräche mit somalischen Frauen und Männern
über Mädchenbeschneidung.. Bern:
Bern eFeF-Verlag
Caritas Schweiz, Sherif, Anisa, Osman, Anisa (2005): Empfehlungen für die InformationsInformations und
Sensibilisierungsarbeit bei afrikanischen MigrantInnen, welche von Mädchenbeschneidung
Mädchenbeschneidung betroffen
sind. Luzern: Caritas Schweiz.
hweiz.
Cottier, Michelle (2008). Zivilrechtlicher Kindesschutz und Prävention von genitaler
Mädchenbeschneidung in der Schweiz,
Schweiz, Zürich: Schweizerisches Komitee für Unicef.
Cottier, Michelle, Schlauri, Regula (4/2005). Übersicht über die Melderechte und Meldepflichten bei
Genitalverstümmelungen an Unmündigen im Licht von AmtsAmts und Berufsgeheimnis.
Berufsgeheimnis S. 759
Eidgenössische
che Kommission für Frauenfragen (2009). Die UNO Frauenrechtskonvention CEDAW
aktuelle Fragen - Weibliche Genitalverstümmelung in der Schweiz.
Schweiz
Gynécologie suisse (2005): Patientinnen mit genitaler Bescheidung. Schweizerische Empfehlungen für
Ärztinnen und Ärzte, Hebammen und Pflegefachkräfte.
Pflegefachkräfte
Hürlimann, Monika (2009): Prävention erfordert Fingerspitzengefühl – Genitalverstümmelung.In
Genitalverstümmelung
Pflegepraxis, Krankenpflege, S.26-27.
1
Internationales Institut der Rechte des Kindes (2009). Weibliche Genitalverstümmelung – Didaktisches
Handbuch für Fachpersonal in der Schweiz, Zentrum für Menschenrechtsbildung: Luzern (Deutsche
Übersetzung, 2012)
Jäger, Fabienne, Hohlfeld, Patrick (2009). Mädchenbeschneidung- konkrete Prävention in der
Schweiz. Schweiz Med Forum, Lausanne, 9 (26-27): 473
Ein Artikel für alle, die gefährdete Kinder oder Betroffene betreuen
Méan, Françoise, Wyss, Emmanuelle (2008): Leitfaden für Beratungsgespräche in sexueller und
reproduktiver Gesundheit, Edition PLANeS Lausanne.
Roth, Christa (2007): Mädchenbeschneidungen in der Schweiz. Eine qualitative Untersuchung zur
Situation praktizierender Gemeinschaften, zum Stand sowie den Möglichkeiten der Prävention.
Lehrstuhl für Sozialarbeit und Sozialpolitik – Universität Freiburg (CH).
Schweizerisches Kompetenzzentrum für Menschenrechte SKMR (2014): Prävention, Versorgung,
Schutz und Intervention im Bereich der weiblichen Genitalbeschneidung (FGM/C) in der Schweiz –
Empfehlungen und Best Practices, Bern.
Sexuelle Gesundheit Schweiz (2013): Beratung von Migrantinnen und Migranten zu sexueller und
reproduktiver Gesundheit, Bern.
Enthält ein Kapitel zu FGM
Terre des Femmes: Schnitt in die Seele; Weibliche Genitalverstümmelung – Eine fundamentale
Menschenrechtsverletzung, Frankfurt am Main: Mabuse Verlag, 2003
Terres des Femmes Schweiz (2014). FGM in der Schweiz −Bestandesaufnahme über die bestehenden
Massnahmen gegen weibliche Genitalverstümmelung in der Schweiz in den Bereichen Prävention,
Unterstützung und Schutz. Bern.
UNICEF Schweiz (2013): Weibliche Genitalverstümmelung in der Schweiz – Risiko, Vorkommen
Handlungsempfehlungen
Umfrage 2012
World Health Organization (WHO): Elimination Female Genital Mutilation, 2008
2
Didaktisches Material für die Arbeit mit betroffenen Communities
African Mirror Foundation, Caritas Schweiz: The World changes; Gespräch über
Mädchenbeschneidung, Bern, 2009
DVD mit 4 Interviews zum Thema Mädchenbeschneidung, Sprachen: französisch, englisch, somalisch.
Begleitmaterial französisch, deutsch, englisch
Afrikanische Frauenorganisation (2010). Training Kit und Informationen – Vorbeugung und
Beseitigung der weiblichen Genitalverstümmelung bei Migrantinnen in Europa. Wien.
Bureau Cantonal pour l’integration des étrangers et la prévention du racisme (BCI)
www.vd.ch/mgf
Flyer in den Französisch-Somali, -Englisch, -Tirjania, Arabisch, Amharisch
Communicating for change: Uncut- playing with live. Lokalsprachen, englische Untertitel, 48 Min,
2001. Nigeria
DVD, Dokumentarfilm für die direkte Präventionsarbeit mit Migrant/innen, auszuleihen bei Caritas
Schweiz
INTER-AFRICAN COMMITTEE ON TRADITIONAL PRACTICES (IAC): Anatomisches 3DModell.
Das Modell kann gegen ein Depot von 100.- bei Caritas Schweiz ausgeliehen werden.
Heller, Esther: Let us talk, Aanu wada hadallo. 30 Min. 1998
VHS-PAL, DVD in somali, englische Untertitel, für die direkte Präventionsarbeit mit Migrant/innen,
auszuleihen bei Caritas Schweiz
PLANeS, Schweizerische Stiftung für sexuelle und reproduktive Gesundheit Spycher, Christa;
Präventionsarbeit Luna Bueno, Jael: Prävention von sexueller Gewalt im Migrationskontext.
Lehrmittel zur Thematisierung sexueller Gewalt bei Migrantinnen und Migranten für Frauen und
Männer mit oder ohne Migrationshintergrund im Alter von 15 – 24 Jahren
Schweizerischer Hebammenverband, SHV: Geburtsvorbereitungskurse für Migrantinnen.
Kursmaterial(mit CD) in 14 Sprachen, angepasst an die Bedürfnisse der Migrantinnen-Gruppen,
sowie migrationsspezifische Informationen für Kursleiterinnen auf Deutsch, Französisch und
Italienisch. Mit Angaben zur weiblichen Genitalverstümmelung. Die CD kann für Fr. 100.- bestellt
werden bei: info@hebamme.ch
Sembene Ousmane: Moolaadé. DVD, 2004 117 min., langue: bambara. Soustitre: francais, allemand
« Un film se présente sans ambiguité comme un film de lutte contre l’excision mais son propose n’en
est pas moins de plus subtils quant à l’état des sociétés africaines… »
A Facilitator’s Guide to Advocacy from Forward UK, 2008, forward@forwarduk.org.uk
Filmheft v. Fokus Afrika. Bundeszentrale für politische Bildung bpb
Terre des femmes Schweiz: Weibliche Genitalbeschneidung - Wir schützen unsere Töchter.
Informationen für Eltern und betroffene Frauen.
Informationsbroschüre für betroffene MigrantInnen/Eltern, erhältlich in Deutsch, Englisch,
Französisch, Tigrinja, Arabisch, Amharisch und Somalisch unter www.terre-des-femmes.ch
3
Terre des femmes Schweiz (2012): Videoclip «Information on FGM – why it has no place in the 21st
century»
DVD in den Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Tirinya und Somali
Wondwossen Deress: Cutting Edge. Dokumentarspiel, 20 Min, 2003
VHS-PAL, /DVD, in somali, für die Präventionsarbeit mit Migrant/innen, auszuleihen bei Caritas
Schweiz
Update:
Luzern, Januar 2015
4
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
6
Dateigröße
41 KB
Tags
1/--Seiten
melden