close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

IT-Broschüre für Studierende - IT Services of ETH Zurich

EinbettenHerunterladen
KULTURZENTRUM SCHLOSS APOLDA
Oktober-Dezember 2014:
Freitag, 17.10.14, 20:00 Uhr
M
Konzert mit Tim O’Shea & Phil Crickard
(Guitar/Vocal/Bodhrán) (Fiddle/JawHarp)
GERMAN TOUR IN OCTOBER 2014
Beginn: 20.00 Uhr
Einlass: 19.00 Uhr
Eintritt: 10,00 €/ VV; 12,00 €/ AK *
Original Irish Music and Song
Phil Crickard, geboren in Carrickfergus, Co. Antrim im Norden
Irlands, lebt und arbeitet seit über 20 Jahren in Ardfert Co. Kerry. Er
kommt aus einer musikbesessenen Familie und wuchs de facto mit
der traditionellen Musik seiner Heimatregion auf. Während seiner Zeit
im London der 80er, lernte er jede Menge irischer Musiker
verschiedenster Coleur kennen und schätzen mit denen Phil zahllose
Sessions und Konzerte bestritt, was ihm musikalisch noch heute sehr
zugute kommt, ist er doch auch aufgrund dieser Erfahrungen zu einem unglaublich vielseitigen Künstler gereift.
Er tourte bereits mit verschiedensten Gruppen quer durch Europa und die USA. Zusammen mit Tim O`Shea ist
er nun endlich auch in Deutschland zu erleben!
Tim O`Shea ist ein Musiker und Interpret aus Killarney im irischen Südwesten. Er hat seit den späten 80ern
sowohl solo als auch mit verschiedensten Bands gearbeitet. Tim's Repertoire schöpft vor allem aus der
traditionellen Quelle der „dance music“ und „West Kerry folk tradition“ seiner Heimat Sliabh Luachra und den
Songs irischer und schottischer Künstler wie Jimmy McCarthy, Paul Brady, Dick Gaughan und Andy M.
Stewart. Tim hat bereits mehrfach in den USA, Australien, Neuseeland und Europa gastiert. Seit 1992 kommt
er jährlich u.a. mit CIAR, GREEN LANE, und BRICÌN nach Deutschland. Hier spielten O`Shea and Friends in
wechselnden Besetzungen schon bei vielen Irish Music Festivals, u.a. mit der Super Folk Band ALTAN,
Dolores Keane (Ex De Dannan), Sharon Shannon, De Dannan, Marie Breathnach (Ex-Riverdance), Karan
Casey (Ex-Solas) Dervish und Lunasa. Seine eigentliche Stärke liegt allerdings im unmittelbaren Kontakt mit
seinem Publikum, der emotionalen und räumlichen Nähe zum Zuhörer, was unzählige Auftritte in Folkclubs,
Kirchen und Konzerträumen eindrucksvoll belegen.
___________________________________________________________________________________________________
Sonntag, 26.10.14, 15.00 Uhr
Konzert mit der Vocalgruppe Valerina
Beginn: 15.00 Uhr
Einlass:14.30 Uhr
Eintritt: 10,00 €/ VV; 12,00 €/Tageskasse *
Mein stiller Horizont
VALERINA - Gesänge aus Osteuropa. A capella
mit
Valeria Shishkova - Sopran (Rußland)
Valeria Pankow – Alt (Ukraine)
Ewgeni Pankow – Tenor (Ukraine)
Vitali Aleschkewitsch – Bariton (Weißrußland)
Die Vocalgruppe Valerina sind vier charismatische Sängerinnen und Sänger mit großer künstlerischen
Erfahrung, die bereits als Kinder in ihren Heimatländern Russland, Weißrussland und der Ukraine in
verschiedenen Ensembles gesungen und musiziert haben. In Deutschland haben sich die Interpreten kennen
gelernt und entwickeln seitdem gemeinsame Programme. Für Ihr Konzert schöpfen sie aus dem großen Fundus
traditionell sakraler und profaner osteuropäischer Gesänge und Melodien. Diese Musik besitzt die Klarheit einer
weiten Landschaft und die Schönheit eines Sonnenuntergangs am Abend. Diese Musik voll Melodiereichtum
und vielschichtiger Harmonien berührt durch ihre große innere Reinheit und die besondere, fast magische
Atmosphäre, die in den Bearbeitungen für vier Stimmen wunderbar zur Geltung kommt.
___________________________________________________________________________________________________
Sonntag, 02.11.14, 15.00 Uhr
Ein Shakespeare-Programm
mit Cora Chilcott
Beginn: 15.00 Uhr
Einlass:14.30 Uhr
Eintritt: 10,00 €/ VV; 12,00 €/Tageskasse *
„Nachtheller Tag –du bist mein Traumgesicht“
Cora Chilcott Schauspiel und Gesang
Sonette & Dramenauszüge von William Shakespeare
Songs von John Dowland
Die geheimnisvollen Sonette Shakespeares gaben durch die Jahrhunderte zu vielen
Spekulationen Anlass. Aber an diesem Abend geht es nicht darum, wen Shakespeare
mit dem schönen jungen Mann, dem Dichterrivalen und dem "Weib von düstrem
Glanz" wohl gemeint haben könnte und welchen erotischen Neigungen er frönte, es
geht vielmehr um die Schönheit seiner Lyrik an sich, um die Zeitlosigkeit ihrer
Aussage und um eine Annäherung mittels Interpretation.
Eine Auswahl der Sonette wird mit Textauszügen aus "Romeo und Julia", "Hamlet",
"Othello" und den Songs eines John Dowlands verbunden. Es entsteht ein Spektrum
der ewigen Themen: Liebe, Schönheit, Macht und Tod.
Cora Chilcott, seit dreizehn Jahren GastSchauspielerin am BERLINER ENSEMBLE,
ist mit ihren SchauspielSoli u.a. an der Berliner Volksbühne, für die GoetheInstitute
Riga, Lissabon, Stockholm, Oslo, Strasbourg, Verona, zu den KleistTagen
in Sarajevo und im Wittumspalais Weimar im Auftrag der Deutschen ShakespeareGesellschaft
und der Klassik Stiftung Weimar aufgetreten.
Ihr Hörbuch „Erlkönigs Tochter sagenhafte Balladen und schaurige Lieder“ ist vom
Hessischen Rundfunk (hr2Hörbuchbestenliste) ausgezeichnet worden.
________________________________________________________________________________________________
Freitag, 21.11.14, 19:30 Uhr
„Indien-Sadhus am Ganges
Diaschau mit Bodo Steguweit
Eintritt: 5,00 € VV; 6,00 € AK*
Die neue Diashow des Rastenberger Weltenbummlers Bodo Steguweit führt auf eine unerwartete Reise nach
Indien. In seinem live präsentierten Dia-Vortrag geht Bodo Steguweit auf seine persönlichen Reiseerlebnisse
und Begegnungen mit den Menschen in Indien ein. Ein einfühlsamer und packender Reisebericht über ein Land
mit einer uralten religiösen Tradition. Ein Höhepunkt der Reise ist der Besuch der Kumbh Mela. Die Kumbh
Mela ist das größte religiöse Fest der Welt und für hinduistische Pilger ist der Besuch in der Stadt Allahabad ein
wichtiger Höhepunkt in ihrem Leben. Alle 12 Jahre kommen Millionen Hindus nach Allahabad, wo sich die
Flüsse Ganges und Yamuna vereinigen und der mythische Fluß Saraswati entspringen soll, um beim rituellen
Bad Erlösung zu finden.
Was Jerusalem für Christen und Juden und Mekka für Moslems, das ist Varanasi für Hindus - die heiligste unter
allen Städten. Varanasi ist so grell, laut, bunt, spirituell und marktschreierisch wie das Land selbst. Seit
Jahrtausenden strömen Pilger aus allen Teilen Indiens in diese uralte Stadt an den Ufern des Ganges, um beim
allmorgendlichen rituellen Bad von ihren Sünden befreit zu werden oder durch die Totenverbrennung an den
Ghats den ewigen Kreislauf der Wiedergeburten zu durchbrechen.
___________________________________________________________________________________________________
Freitag, 05.12.14, 20:00 Uhr
„Männerwirtschaft“
Weihnachtskabarett
mit der „Arche“, Erfurt
Eintritt: 12,00 € VV; 15,00 € AK*
mit Andreas Pflug, Dominique Wand
& der “Arche”-Band: Wolfgang Wollschläger / Yulia Martynova (p),
Christian Wiedenhövt (b),Burkhard Wieditz (dr)
Regie: Harald Richter
Das Thema ist nicht neu, aber unsterblich, solange es Männer geben wird. Wie ist der Mann von heute: Macho
oder Softie, zwischen bierschwangerem Fußballfan und „ich kann auch asiatisch kochen“, gleichberechtigt oder
immer mehr verdrängt durch Frauen in Führungspositionen? Neigt er durch den Wegbruch steinzeitlicher
Jagdgründe zwanghaft zum Sexismus, obwohl sein bestes Teil laut einer Studie weltweit um 10 Zentimeter
geschrumpft sein soll!? Männer sehen sich beruflich und privat oft überhöhten Ansprüchen gegenüber. Die
Situation belastet auch deren Gesundheit. Sie sterben im Durchschnitt fünf Jahre früher als Frauen, begehen
dreimal so oft Selbstmord, sind öfter krank und nehmen ihre Gefühle und Körpersignale weniger ernst. Das
klingt ziemlich dramatisch und bedarf einer Betrachtung von der heiteren Seite, meinten die Kabarettisten. Und
so stellen sie sich die Frage, was der Mann von heute muss, was er kann, was er darf und was eben auch nicht.
Ein abendfüllendes Programm für garantiert beiderlei Geschlecht!
___________________________________________________________________________________________________
Sonntag, 07.12.14, 11:00 Uhr
Kinderkonzert „Meeresrauschen“
aus der Reihe
WIRBEL.WIND.KONZERTE
Kinderkultur Thüringen
Eintritt: 5,00 €/VV* und Tageskasse
Mit ihrem neuen Programm »Meeresrauschen« laden die
WIRBEL.WIND.KONZERTE. des Vereins KinderKultur Thüringen ihre
Besucher auf eine abenteuerliche Reise ins Reich der Tiefe ein.
Beim Tauchen im Meer entdecken Kathrin Bonke (Moderatorin und Flötistin)
und Klaus Wegner (Klarinettist der Musik- und Kunstschule Jena) ein altes Piratenschiff. Als sie sich auf eine
abenteuerliche Reise unter die Wasseroberfläche begeben, lernen sie einen musikalischen Wassermann
(André Hammerschmied, Klavier) kennen, der ihnen die abwechslungsreiche, klingende Unterwasserwelt zeigt.
Im Rausch der Töne, vergessen die beiden Taucher fast, dass es unter Wasser auch gefährliche Tiere wie Haie
gibt.
Die Mischung aus Zuhören und Mitmachen wird auch bei diesem Konzert für 4-8-jährige Kinder mit ihren
Familien wieder ausgewogen sein: Anspruch und Spiel - von jedem ist etwas dabei. Eröffnet wird das Konzert
mit Maurice Ravels virtuosem »Jeux d`eau« für Klavier solo, gefolgt von einem Seepferdchen-Ballett zum
Mittanzen und einer Tarantella von Saint-Saens, bei der kräftig mit Hand und Fuß mitgewirkt werden darf.
Darauf folgt wieder eine farbenreiche Komposition von Claude Debussy, der sich bei seinen Musikstücken
häufig vom Meer inspirieren ließ. Forellen-Komponist Franz Schubert ist in diesem Konzert ebenso mit von der
Partie wie seine romantischen Kollegen Robert Schumann und Carl Reinecke, die für die sanften Töne
zuständig sind. Als sich der Hai musikalisch nähert, sorgt der Franzose André Jolivet (1905-1974) für die
bissigen Töne. Am Ende zaubern alle Kinder gemeinsam durch das Muschel-Lied eine Perle auf die Hand.
Weitere Informationen unter www.kinderkultur-thueringen.de oder Tel.: 03641/ 448365.
_________________________________________________________________________________
Samstag 13.12.14, 11:00 und 15:00Uhr
Sonntag, 14.12.14, 11:00 und 15:00 Uhr
Weihnachtsmärchen
„Tischlein deck dich“
mit dem Apoldaer Amateurtheater e.V.
Karten: in „Der Buchladen in Apolda“
Warum musste der alte Schneider unbedingt auf seine Ziege hören?
Stattdessen wirft er seine drei Söhne vom Hof. Diese verabreden sich, jeder
ein Handwerk zu erlernen und sich nach genau drei Jahren wieder zu
treffen. So ziehen sie los.
Alle drei erhalten von ihrem jeweiligen Meister ein kostbares Geschenk zum
Abschied.
Doch sollte man mit errungenen Reichtümern sein Glück nicht auf die Probe
stellen und zu sehr damit prahlen. Der Jüngste muss es sonst zum Schluss
wieder richten…
___________________________________________________________________________________________________
Freitag, 19.12.14, 17:00 Uhr
Weihnachtskonzert
Mit Schülern der Musikschule
„Ottmar Gerster“, Außenstelle Apolda
Eintritt frei
Junge Solisten und Ensembles präsentieren weihnachtliche Weisen.
__________________________________________________________________________________________________
WIR EMPFEHLEN AUSSERDEM: (Oktober-Dezember)
bis 14.12.14
26.-28.09.2014
18.+19.10.2014
28.-30.11.2014
“Henri Matisse“
Apoldaer Zwiebelmarkt
Dinosaurier-Ausstellung
Apoldaer Lichterfest
Ausstellung Kunsthaus Apolda Avantgarde
Innenstadt Apolda
Apolda
Innenstadt Apolda
________________________________________________________________________________
* Kartenvorverkauf: Tourist-Information Apolda, Markt 1, 99510 Apolda, Tel. 03644-650 100
________________________________________________________________________________
=Veranstaltung mit Versorgung
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
7
Dateigröße
356 KB
Tags
1/--Seiten
melden