close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

EKSP-149063 Flyer BRIEFKONZERTE 2015 A 5.indd

EinbettenHerunterladen
10. 01., 19 Uhr Westerenger/11. 01., 17 Uhr Spenge
Der Getriebene : Sigfrid Karg-Elert (1877—1933)
Briefe an seinen Verleger Carl Simon
Musik : Skandinavische Weisen (op. 28),
Heidebilder (op. 127)
Briefe & Klaviermusik
Konzertreihe Januar—April 2015
jeweils am zweiten Wochenende im Monat
Ev. Kirche Westerenger (Samstag 19 Uhr)
Friedhofsallee 5
Ev. Gemeindehaus Spenge (Sonntag 17 Uhr)
Lange Straße 72
Rudolph Kremer, Melle, Sprecher (Jan., März, April)
Claudia Onnebrink, Münster, Klavier (Februar)
Anna-Maria Pfotenhauer, Spenge, Klavier
Eintritt : 8,00 €
07. 02., 19 Uhr Westerenger/08. 02., 17 Uhr Spenge
Der Norweger in Europa : Edvard Grieg (1843—1907)
Briefe an seine Verleger Max Abraham
und Henri Hinrichsen (C. F. Peters-Verlag)
Musik : Vierhändige Werke Griegs (Deux Pièces
Symphoniques, Walzer-Capricen, Norwegische Tänze)
07. 03., 19 Uhr Westerenger/08. 03., 17 Uhr Spenge
». . . die Welt voll unsichtbarer Dämonen . . « :
Franz Kafka und Petr Eben (1929—2007)
Briefe an Milena
Briefe Franz Kafkas an Milena Jesenská
Musik : Komposition Petr Ebens zu Kafkas Briefen
11. 04., 19 Uhr Westerenger/12. 04., 17 Uhr Spenge
Die Entdeckung der Neuen Welt :
Paul Hindemith (1895—1963)
»Das private Logbuch« :
Briefe Hindemiths an seine Frau Gertrud
Musik : In einer Nacht . . . Träume und Erlebnisse (op. 15)
Die vierteilige Reihe der Briefkonzerte knüpft an
die 2010 in Spenge aufgeführten DornröschenKonzerte an. Auch bei den Briefkonzerten gilt es,
unbekannte Werke des 20. Jahrhunderts
(Ausnahme : Grieg) zu entdecken, diesmal
in Verbindung mit Briefen der Komponisten.
Briefe & Klaviermusik
Sigfrid Karg-Elert
Sehr emotional schreibt sich Karg-Elert seinem als
väterlichen Freund (»Papa Simon«) empfundenen Verleger
Carl Simon gegenüber alles von der Seele. Wir werden
Zeugen der überschwänglichen Freude über die ersten
verlegten Kompositionen, seines starken Bedürfnisses nach
Anerkennung als Komponist, seiner Gedanken zu Max Reger – dem
großen kompositorischen Rivalen und Wohnungsnachbarn in Leipzig –
und erleben mit Karg-Elert die Auswirkungen der deutschen Inflation
1923 auf das musikalische Leben.
Die Heidebilder op. 127 stellen impressionistische Miniaturen dar, mit
unglaublicher Zartheit gemalte kleine musikalische Landschaftsbilder.
Edvard Grieg
Bereits mit 15 Jahren studierte Grieg in Leipzig. Zeitlebens
schrieb er die meisten seiner ausländischen Korrespondenzen auf deutsch. Der Briefwechsel mit seinen Verlegern
Max Abraham und Henri Hinrichsen erstreckt sich über
mehr als 40 Jahre und gibt Aufschluss über Griegs konzertantes Wirken
in Europa, seine wachsende Freundschaft zu
seinen Verlegern sowie über sein Erleben
zeitgeschichtlicher Vorgänge wie der Loslösung
Norwegens von Schweden 1905.
Die vierhändigen Norwegischen Tänze und die
Walzer-Capricen hat er selbst gern und häufig
gespielt.
Franz Kafka und Petr Eben
Dieses Konzert nimmt eine Sonderstellung ein. Die Briefe
an Milena (1920) stammen aus der Feder Franz Kafkas.
Angeregt von der leidenschaftlichen Atmosphäre der Briefe
seines Landsmannes schrieb Petr Eben 1991 zu einzelnen
Zitaten fünf Klavierstücke, die deren Nervosität und Erregtheit musikalisch zum Ausdruck bringen.
Paul Hindemith
1936 erließen die Nationalsozialisten ein Aufführungsverbot der Kompositionen Hindemiths (»Entartete Musik«).
1937 reiste Hindemith das erste Mal in die USA, um dort
für einige Wochen zu arbeiten, Konzerte zu geben und in
Amerika nach Möglichkeit eine dauerhafte berufliche Perspektive zu
finden. Die Briefe, die er während dieser ersten Reise an seine Frau
Gertrud schrieb, spiegeln den staunenden, manchmal spöttischen Blick
des neuen Weltreisenden auf die transatlantische Schiffsreise, auf New
York, die Niagara-Fälle und das amerikanische Konzertwesen.
Konzept & Text : Anna-Maria Pfotenhauer  Faksimile der Briefe auf der Vorderseite mit freundlicher Genehmigung des Sächsischen
Staatsarchivs, Leipzig  Artwork : Harald Peitz 12. 2014 
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
2
Dateigröße
2 016 KB
Tags
1/--Seiten
melden