close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Menüvorschläge für Ihren Anlass

EinbettenHerunterladen
30
s i c he rh e it
C o m paCt G ua r d Lo G i x
www.polyscope.ch
Schweizer Maschinenbauer erfüllt anspruchsvolle Time-to-Market-Anforderungen
So kommt der Deckel sicher auf die Dose
Stapelbare und hitzebeständige Dosen sind für die zuverlässige Versorgung mit Lebensmitteln
unabdingbar. Zum Verschliessen der Dosen benötigt man spezielle Maschinen, die die Ferrum AG
fertigt und in die ganze Welt exportiert. Dabei kommt die integrierte Sicherheits- und
Standardsteuerung Allen-Bradley Compact GuardLogix von Rockwell Automation zum Einsatz.
formaten zur Folge hat. Zudem sind viele
der aktuell laufenden Verschliessautomaten
bereits dreissig Jahre und mehr im Einsatz. So lässt sich bei bestehenden Kunden
ein wachsender Ersatzbedarf verzeichnen.
Bei bestehenden Linien kann man darüber
hinaus die Leistung mit neuen Verschliessern steigern. Da in Verschliessmaschinen
von Ferrum, die für den amerikanischen
Markt bestimmt sind, bereits Allen-BradleyProdukte von Rockwell Automation integriert sind, hat die Firma entschieden, auch
den Steuerungsschrank vom gleichen Lieferanten zu beziehen.
Zwang zu verkürzten Lieferzeiten
Die Dosen werden im «High Speed»-Durchlauf abgefüllt und verschlossen
Die Ferrum AG Conserventechnik gehört eigenen Angaben nach zu den Weltmarktführern,
wenn es um Dosenverschliessautomaten geht.
Maschinen des Schweizer Industrieunternehmens verschliessen z.B. Dosen für Softdrinks
oder süsse Ananasstücke. Dabei hat Ferrum
den Blick konsequent auf den weltweiten
Markt gerichtet. Es gilt, äusserst flexibel
auf Kundenanforderungen einzugehen und
reagieren zu können sowie die Reaktionszeiten sehr gering zu halten.
herausforderungen des Markts
sind unterschiedlich
Die Dose ist heute längst kein Auslaufmodell,
sondern wird als zweckmässiges Gebinde im
Getränke- und Food-Bereich noch lange im
Einsatz bleiben. Im Augenblick sorgt beispielsweise der hohe Bedarf an Milchpulver
in Asien für eine hohe Nachfrage an Verschliessmaschinen. Man benutzt diese, um
runde, zwei- und dreiteilige Getränke- und
Lebensmitteldosen aus Stahl, Aluminium,
Karton oder Kunststoff zu verschliessen. Das
Leistungsspektrum der Abfüllung reicht dabei von 20 bis 2500 Dosen pro Minute.
Der Anteil an Aluminiumdosen wird
aus Gründen des einfacheren Recyclings
und des im Vergleich zu Stahldosen geringeren Energieaufwands für die Produktion
weiter steigen. Zeit- und arbeitssparende
Convenience-Food-Produkte kommen zunehmend auch portionengerecht ins Angebot, was einen Trend zu kleineren Dosen-
Aufgrund der Markt- und Kundenbedürfnisse wird Ferrum die Lieferzeit für Maschinen, die heute je nach Anlage 12 bis 18
Wochen beträgt, auf nur noch acht Wochen
reduzieren. Dies ist eine Herausforderung
für Beschaffung, Fabrikation, Montage und
Logistik. Zudem verlangen heute Märkte
und Kunden die rasche Anpassung auf unterschiedliche Dosengrössen mit schnellen
Umrüstzeiten. So reduzierte der Maschinenbauer den kompletten Formatwechsel bei
einer Dosenverschliessmaschine von sechs
auf zwei Stunden.
Dies bedeutet die Entwicklung immer neuer Maschinengenerationen. In einem Pilotprojekt für den amerikanischen Markt bringt
Ferrum die Allen-Bradley Compact GuardLogix L 43 S für integrierte Sicherheits- und
Standardsteuerung zum Einsatz. Diese Steuerung bringt integrierte Sicherheitstechnik
und Standardapplikationen in einer Steuerung zusammen. Die einheitliche Programmierumgebung erhöht die Produktivität in
Design und Entwicklung. Als Bestandteil der
Integrated Architecture von Rockwell Automation nutzen sie dieselbe Konfigurations-,
Polyscope 3/12
C o m paCt G ua r d Lo G i x
Netzwerk- und Visualisierungsumgebung
wie die grösseren Allen-Bradley-ControlLogix-Systeme.
Schnelle Systemkonfiguration und
verbesserter informationsaustausch
Eine speicherprogrammierbare Steuerung von
Allen-Bradley führt die spezifische FerrumMaschinenprogrammierung aus
Die Steuerungen unterstützen zudem die
Allen-Bradley-CompactBlock-Guard-I/O-Module und die Allen-Bradley-POINT-GuardI/O-Module für EtherNet/IP, was eine schnelle Systemkonfiguration und einen verbesserten Informationsaustausch erlaubt. Ausgestattet mit einer 1oo2-Sicherheitsarchitektur,
sind die Allen-Bradley-Compact-GuardLogix-Steuerungen bis zum Safety Integrity
Level 3 (SIL 3) bzw. Performance Level e
(PL e) bewertet; die höchste Stufe für Maschinensicherheit. Setzt man sie zusammen
mit der Programmiersoftware RSLogix 5000
v18 ein, können die Compact-GuardLogixSteuerungen Add-On Instructions (AOIs)
mit hoher Integrität nutzen und damit die
sic he r h e i t
Kommissionierung beschleunigen. AOIs kapseln den Code häufig benötigter Routinen in
fertig validierte Module, die sich leicht wiederverwenden lassen. Dies spart Zeit und
verringert die Wahrscheinlichkeit von Programmierfehlern.
Fazit
Die Zusammenarbeit zwischen Ferrum Conserventechnik und Rockwell Automation ist
bis anhin nur positiv verlaufen. Nun will
sich Ferrum mit dem Pilotprojekt einer neuen Dosenverschliessmaschine mit der integrierten Sicherheits- und Standardsteuerung
Allen-Bradley Compact GuardLogix im amerikanischen Markt weiter etablieren.
«
infoservice
Rockwell Automation AG
Buchserstrasse 7, 5001 Aarau
Tel. 062 889 77 77, Fax 062 889 77 11
www.rockwellautomation.ch
Sicherheitstechnik für den Maschinenbau
w w w . e u c h n e r. c h
EKS
Electronic-Key-System
Universell einsetzbare Zugriffsverwaltung
Einsatz in sicherheitsrelevanten
Anwendungen
Persönlicher elektronischer
Schlüssel zur Identifikation
Kompaktes und robustes Design
Vielfältige Schnittstellenanbindungen
More than safety.
EUCHNER AG I
Polyscope 3/12
G R O F S T R A S S E 17
I
CH-8887 MELS
I
0 81 720 45 9 0
I
INFO@EUCHNER.CH
31
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
5
Dateigröße
324 KB
Tags
1/--Seiten
melden