close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Dezember 2014 – Januar 2015 - Ev.-luth. Kirchgemeinde Langebrück

EinbettenHerunterladen
Evangelisch-Lutherische Kirchgemeinde Langebrück
Dezember 2014 – Januar 2015
Macht hoch die Tür, die Tor macht weit,
es kommt der Herr der Herrlichkeit.
Evangelisches Gesangbuch, Lied-Nr. 1
Angedacht
„Macht hoch die Tür, die Tor macht weit,
es kommt der Herr der Herrlichkeit“
Evangelisches Gesangbuch, Lied-Nr. 1
Liebe Gemeinde,
„Schön, dass ihr da seid, wir haben uns so auf euch gefreut!“
Schon einige Tage vorher hatten wir uns vorbereitet auf den
Besuch, das Gästezimmer wurde aufgeräumt, das Bett frisch
bezogen, ein leckeres Abendessen überlegt. Jetzt stehen wir in
der weit geöffneten Tür und nehmen unsere Freunde mit einer
Umarmung in Empfang.
Menschen, die wir mit Vorfreude erwarten, öffnen wir gern die
Tür.
Im Advent sollen wir dem Herrn wie einem guten Freund Tor
und Tür öffnen. Er ist ein lang ersehnter Gast, der reichlich Gaben mitbringt. Sanftmut und Barmherzigkeit, Freude und Wonne, Heil und Leben, Gnade und Freundlichkeit hat er im Gepäck.
Wenn er kommt, verändert sich unser Leben, weil seine Gaben
uns verwandeln. Er wird nicht nur unsere Häuser, sondern auch
unsere Herzen bewohnen. Deshalb müssten wir uns über sein
Kommen noch mehr freuen als über den Besuch von Freunden.
Macht hoch die Tür, die Tor macht weit, diesen Rat befolgen wir
bis heute. Wir bereiten uns frühzeitig, manchmal zu früh, auf die
Advents- und Weihnachtszeit vor.
Viel Liebe und Mühe wird in die Vorbereitungen gesteckt. Macht
hoch die Tür, die Tor macht weit. Ja, gern, denn der Gedanke an
Jesu Kommen tut uns gut.
Vor über 2000 Jahren waren die Wenigsten auf Jesu Kommen
vorbereitet. Statt durch weit geöffnete Tore empfangen zu werden, wurden Maria und Joseph eher die Türen vor der Nase zugeschlagen. Das Neue Testament berichtet uns, dass Jesus auch
später eher die angelehnte Tür als die weit geöffnete gesucht
hat.
Vielleicht könnte es ein guter Vorsatz für die Adventszeit und
darüber hinaus sein, die Türen zu unseren Herzen angelehnt zu
lassen und uns bereit zu halten für heilvolle und freudige Begegnungen. Vielleicht kommt Jesus später als wir erwartet haben,
vielleicht lässt er sich auch öfter blicken als erhofft, immer mit
neuem Gesicht. Mit Jesus hat Gott gezeigt, dass er immer für
Überraschungen gut ist.
Eine gesegnete Advents- und Weihnachtszeit wünscht Ihnen im
Namen der Mitarbeiter und Kirchvorsteher
Ihre Pfarrerin Christiane Rau
Aus dem Kirchenvorstand
Wahl des neuen Kirchenvorstands
Zu den sechs gewählten neuen Mitgliedern
des Kirchenvorstands
wurden noch zwei weitere berufen:


Johannes Michel
Dr. Rüdiger
Scharnagel
Wir danken beiden, dass sie bereit sind, den Dienst als Kirchvorsteher auf
sich zu nehmen.
Am 1. Advent (30.11.2014) wird der gesamte neue Kirchenvorstand in sein
Amt eingeführt. Wir wünschen ihm Gottes Segen für seine Arbeit.
Die erste Sitzung des neuen Kirchenvorstands findet am 15.12. statt.
Neue Lese-und Predigtordnung
Im kommenden Kirchenjahr werden alle Kirchgemeinden der EKD aufgefordert, den Entwurf einer „Neuordnung der gottesdienstlichen Lesungen
und Predigttexte“ zu erproben. Die neue Ordnung soll die gegenwärtige
Situation mehr wahrnehmen, die christliche Ökumene im Blick haben und
möglichst unterschiedliche biblische Texte Berücksichtigung finden lassen.
Vielleicht wird Ihnen gar nicht so viel Neues auffallen, 80% der bisherigen
Texte bleiben erhalten. Seien Sie nicht enttäuscht, wenn über einen anderen Text als bisher angegeben gepredigt wird. Sie können die neue Ordnung im Internet auf der Seite der EKD nachlesen, und sie ist an der Pinnwand in der Kirche ausgehängt.
Über den Tellerrand geschaut
Adventsandachten
© Müller
Advent – Zeit des Trubels oder der Besinnung?
Sie sind herzlich zu den Adventsandachten
unserer Schwesterkirchgemeinde Weixdorf
eingeladen. Die Andachten finden montags
bis freitags um 19.30 Uhr statt. Kommen Sie
in der ersten Adventswoche in die Grünberger Kirche, anschließend (bis zum 23.12.) in
die Brauthalle in Weixdorf.
Veranstaltungen im Dezember / Januar
Weihnachtsgottesdienste
Am Heiligen Abend um 15.00 Uhr führen die Kinder der Kurrende das
weihnachtliche Singspiel „Der Räuber Horificus“ auf. Das neugeborene
Jesuskind ist gerade von den drei Königen reich beschenkt worden, als der
Räuber Horificus mit seiner Bande im Stall auftaucht und das Gold stehlen
will! Maria reagiert aber ganz anders, als man erwarten könnte...
Um 17.00 Uhr zeigt die Junge Gemeinde das Krippenspiel „Die Weihnachtsmission“. Der Teufel erfährt vom Heilsplan Gottes und versucht,
diesen zu verhindern. Dazu schickt er seinen Gehilfen auf die Erde. Jedoch
hat er nicht mit dem Engel und dem Vertrauen der Spieler gerechnet. Eine
ungewöhnliche Rahmenhandlung von Christoph Lehmann, in der die Weihnachtsgeschichte erzählt wird.
Neujahrskonzert am Samstag, dem 3.1., um 19 Uhr im Bürgerhaus
„Zuckersüß! Lieder von der Schokoladenseite“
In diesem Jahr haben es Kathy Leen (Gesang) und Holger Miersch (Klavier) auf die
„bessere Hälfte“ abgesehen und das durchaus
im doppelten Sinne. Pünktlich zum neuen
Jahr präsentieren sie ihr aktuelles Programm
in bekannter Mischung: herzzerreißend, herzergreifend und herzerfrischend. Dabei versprechen sie nicht nur kalorienarme Lieder mit Erfolgsgarantie, sondern
auch zuckersüße Erkenntnisse über die Schokoladenseiten des Lebens.
Der Eintritt ist frei. Es wird um Spenden zur Finanzierung des Konzertes und zur Sanierung der Kirche gebeten.
Neujahrsempfang für alle ehrenamtlichen Mitarbeiter am Sonntag,
dem 4.1., nach dem 17-Uhr-Gottesdienst
Tragen Sie das Gemeindeblatt aus, bereiten Sie Gemeindeveranstaltungen
vor, singen Sie im Chor, blasen Sie im Posaunenchor, helfen Sie uns beim
Bauen, Backen, Kochen, Organisieren...? Um 17 Uhr feiern wir gemeinsam
Gottesdienst. Die Junge Gemeinde führt ihr Krippenspiel noch einmal auf.
Anschließend sind Sie ganz herzlich zu Sekt und einem Imbiss in die Kirche
eingeladen.
Krabbelgottesdienst am Sonntag, dem 11.1., um
15.30 Uhr
Alle Kinder von 0 – 6 Jahren sind mit ihren Eltern und
Freunden ganz herzlich zum nächsten Krabbelgottesdienst mit dem Thema „Schöpfung“ eingeladen. Anschließend wollen wir gemeinsam Kaffeetrinken.
Allianzgebetswoche vom 11. – 16.1. „Jesus lehrt beten“
Das Vaterunser, das Mustergebet, das
Jesus seinen Jüngern und der Christenheit gab, kann uns wunderbar
anleiten. Anhand des Vaterunsers
lernen wir einfacher, erwartungsvoller
und voller Vertrauen zu beten. Der
Autor der Texte für die Gebetswoche
ist Pastor Mateso Akou aus der Demokratischen Republik Kongo. Seit
mehreren Jahren ist er Pastor in einer
französischsprachigen Gemeinde in
Kenia und Dozent an einer Theologischen Fakultät.
Die Termine und Uhrzeiten finden Sie in der Terminübersicht.
Frauenfrühstück am Donnerstag, dem 29.1., um 9.00 Uhr
Liebe Frauen, ihr seid herzlich eingeladen, zur Ruhe zu kommen, euch ein
leckeres Frühstück schmecken zu lassen und Gemeinschaft zu erleben. Bei
einer Tasse Kaffee oder Tee wollen wir uns Gedanken über ein biblisches
Thema machen.
Wir treffen uns bei Cornelia Wulf, Friedrich-Wolf-Str. 3 (Tel. 77681). Kinder können gerne mitgebracht werden!
Zum Vormerken
Vorbereitungstreffen zum Weltgebetstag am Montag, dem 2.2.
Möchten Sie gerne den Weltgebetstag mit vorbereiten? Dann kommen
Sie am Montag, dem 2.2., um 20.00 Uhr ins Pfarrhaus.
LEGO-Kinder-Bibeltage im April 2015
Mehrere Tage hintereinander zusammen mit
Freunden aus Tausenden von LEGO-Steinen
eine große Stadt bauen. Davon träumt fast
jedes Kind. Schon jetzt wollen wir alle Kinder
der 1. bis 6. Klasse zu unseren LEGOKinder-Bibeltagen vom 9.-12. April nach
Ottendorf-Okrilla einladen. Nähere Infos und
Anmeldung gibt es im neuen Jahr.
Auf euch freuen sich Lutz Riedel, LEGO Projekt der Evangelischen Jugend Glauchau
Rochlitz, Mirjam Jähnchen, Gemeindepädagogin Langebrück, und Ulrike Anhut, Gemeindepädagogin Ottendorf-Okrilla.
Dezember 2014
Die Wüste und Einöde wird frohlocken, und die Steppe wird jubeln und
wird blühen wie die Lilien.
Jesaja 35, 1
Freitag, 5.12.
16.00 Uhr: Gottesdienst im Seniorenpflegeheim
Sonntag, 7.12.
17.00 Uhr: Familiengottesdienst mit Abendmahl,
Taufe und Taufgedächtnis
2. Advent
Kollekte für die eigene Gemeinde
anschließend Büchertisch
Sonntag, 14.12.
3. Advent
9.30 Uhr: Gottesdienst gestaltet von der
Landeskirchlichen Gemeinschaft
Predigt: Karsten Hellwig
Kollekte für die eigene Gemeinde
Sonntag, 21.12.
9.30 Uhr: Gottesdienst
4. Advent
Kollekte für die eigene Gemeinde
Mittwoch,
24.12.
15.00 Uhr: Christvesper mit dem Krippenspiel
der Kurrende
Heiliger Abend
17.00 Uhr: Christvesper mit dem Krippenspiel
der Jungen Gemeinde
22.30 Uhr: Musikalische Christnachtfeier
Kollekte zu je einem Drittel für Brot für die Welt,
Nachtcafés in Dresden und die eigene Gemeinde
Donnerstag,
25.12.
9.30 Uhr: Sakramentsgottesdienst mit festlicher
Chormusik
1. Weihnachtstag
Kollekte für die eigene Gemeinde
Freitag, 26.12.
9.30 Uhr: Gottesdienst gestaltet von der
Landeskirchlichen Gemeinschaft
2. Weihnachtstag
Predigt: Karsten Hellwig
Kollekte für die Katastrophenhilfe und Hilfe für
Kirchen in Osteuropa
Sonntag, 28.12.
1. Sonntag nach
Weihnachten
Mittwoch,
31.12.
9.30 Uhr: Gottesdienst mit den Schwesterkirchgemeinden in Weixdorf
17.00 Uhr: Sakramentsgottesdienst
Kollekte für die eigene Gemeinde
Silvester
An allen Adventssonntagen werden fair gehandelte Produkte verkauft.
Januar 2015
So lange die Erde besteht, sollen nicht aufhören Aussaat und Ernte, Kälte
und Hitze, Sommer und Winter, Tag und Nacht.
1. Mose 8, 22
Donnerstag,
1.1.
17.00 Uhr: Neujahrsgottesdienst mit den
Schwesterkirchgemeinden in Grünberg
Neujahr
Kollekte für gesamtkirchliche Aufgaben der EKD
Sonntag, 4.1.
17.00 Uhr: Gottesdienst mit dem Krippenspiel
der Jungen Gemeinde
2. Sonntag nach
Weihnachten
Kollekte für die eigene Gemeinde
anschließend Ehrenamtsempfang
Dienstag, 6.1.
19.30 Uhr: Gottesdienst mit den Schwesterkirchgemeinden in Hermsdorf
Epiphanias
Kollekte für das Ev.-Luth. Missionswerk Leipzig
Freitag, 9.1.
10.30 Uhr: Gottesdienst im Seniorenpflegeheim
Allianzgebetswoche „Jesus lehrt beten“
Sonntag, 11.1.
9.30 Uhr: Gottesdienst zum Beginn der Allianzgebetswoche gestaltet von der Landeskirchlichen Gemeinschaft
1. Sonntag nach
Epiphanias
Predigt: Jonas Weiß
Kollekte für die eigene Gemeinde
15.30 Uhr: Krabbelgottesdienst „Schöpfung“
anschließend Kaffeetrinken
Alle Abende um 19.30 Uhr:
Mittwoch, 14.1.
„Der Wille“: Ekkehard Reinhold, Pfarrhaus
Weixdorf
Donnerstag, 15.1.
„Das Brot“: Jonas Weiß, Pfarrhaus Langebrück
Freitag, 16.1.
„Die Schuld“: Frau Rau, Pfarrhaus Langebrück
Sonntag, 18.1.
9.30 Uhr: Gottesdienst
2. Sonntag nach
Epiphanias
Kollekte für die eigene Gemeinde
Sonntag, 25.1.
9.30 Uhr: Sakramentsgottesdienst mit Pfarrer
i.R. Affolderbach
anschließend Kirchenkaffee, Büchertisch und
Verkauf von fair gehandelten Produkten
Letzter Sonntag
nach Epiphanias
nächster Gottesdienst:
Kollekte für die Bibelverbreitung - Weltbibelhilfe
1.2.
17.00 Uhr: Sakramentsgottesdienst mit Taufgedächtnis
Krabbelgottesdienst vom 9. November
mit Friedhofsführung
An dem sonnigen Nachmittag des 9. Novembers trafen wir uns zum Krabbelgottesdienst und sangen wie immer zur Begrüßung unser Lied „Lasst
uns miteinander“. Doch anders als sonst, sollte es diesmal mit einer Führung über den Langebrücker Friedhof weitergehen. Manche Kinder hatten
schon Berührung mit dem Tod, einige hatten schon einmal ein totes Tier
gesehen und manche sogar eines beerdigt. Doch was passiert, wenn ein
Mensch stirbt? Frau Rau zeigte uns verschiedene Gräber und beschrieb,
dass wir Christen den Tod nicht als das Ende ansehen. Besonders eindrucksvoll stellt dies ein Grabstein dar, der als Tor gestaltet ist. Die Kinder
entdeckten auf den Grabsteinen verschiedene Symbole, wie Kreuz, Rosen,
u.a. Die Gräber von Nicodé, Schaberschul und dem ehemaligen Kantor
Richter befinden sich ebenfalls auf dem Langebrücker Friedhof.
Nach unserem Segenslied „Herr, wir bitten: Komm und segne uns“ haben
wir selbstgebackenen Kuchen, Saft und Kaffee im Pfarrhaus genossen –
mit 33 Personen war es schön gemütlich.
Der nächste Krabbelgottesdienst wird am Sonntag, dem 11. Januar 2015,
um 15.30 Uhr zum Thema „Schöpfung“ stattfinden. Wir freuen uns auf alle
Kinder zwischen 0 und 6 Jahren mit ihren Familien und Freunden.
Martinsfest am 11. November
Zum alljährlichen Martinsfest waren alle Kinder
mit ihren Familien in die Kirche eingeladen. Zuerst spielte die Kurrende die Geschichte vom
Heiligen Sankt Martin vor. Die Kirche war voll
besetzt und so machte es viel Spaß, gemeinsam
zu singen. Anschließend an den Gottesdienst
gingen wir mit den Lampions, unterstützt vom
Posaunenchor, um den Teich und zurück in den
Pfarrgarten. Dort gab es das Martinsfeuer und
allerhand Mitgebrachtes zum Teilen.
Meike Griese
Backe, backe Brot!
Wir, die Konfirmanden der
Klassen 7 und 8,
trafen uns am
27.9.2014 in der
Bäckerei Mueller,
um an der Aktion
„5000 Brote Konfis backen
Brot für die Welt“
teilzunehmen.
Bei der Aktion
ging es darum,
dass die Konfirmanden Brote
backen und sie
danach für einen
vorher festgelegten Preis verkaufen. Bei uns betrug der Preis 3 €. Eigentlich hätte ein Brot noch viel mehr
kosten müssen: mindestens 5 €!
Jeder Konfirmand hat fünf Brote gebacken, die danach unterschiedlich
verziert wurden. Einige sahen traditionell aus, andere waren mit einem
Smily oder mit Mehl verziert. Herr Mueller hat uns zum Verkauf einen Leiterwagen mitgebracht, damit das Brot richtig zur Geltung kommen konnte.
Allen Konfirmanden hat das Brotbacken Spaß gemacht.
Den Erlös in Höhe von 360 € haben wir an Jugendprojekte von Brot für die
Welt gespendet. Herzlichen Dank an Herrn Mueller, der uns das ermöglicht
hat, und an Frau Mueller, die uns nach dem Backen mit heißer Schokolade
und Pfannkuchen verpflegt hat!
Lilli, Maike, Hanna und Luise
Kalender 2015
„Langebrücker Ansichten“
Beim Büchertisch und in der Kanzlei können Sie den
Kalender des Fördervereins Kirche zu Langebrück
kaufen. Er enthält Aquarelle, Acryl- und Ölgemälde
von Langebrücker Künstlern.
Der Kalender kostet 12 €, der Erlös kommt der Sanierung unserer Kirche zugute.
Gemeindekreise
Kirchenmusik
Blechbläser
montags, um 19.00 Uhr
Hartwig Reichel
dienstags, 16.00 – 16.45 Uhr
K. Kimme-Schmalian
dienstags, um 20.00 Uhr
K. Kimme-Schmalian
Bibelcafé
„Ruhepol“
Montag, 1.12. und 5.1.,
um 15.00 Uhr
Pfarrerin Rau
Gesprächskreis
im Pfarrhaus
donnerstags nach Absprache
Pfarrerin Rau
Hauskreis
„NewComer“
alle 3 Wochen montags
um 20.00 Uhr
Fam. Botzler
Tel.: 70404
Hauskreis
alle 2 Wochen montags
um 20.00 Uhr
Fam. Reinhold
Tel.: 70484
Hauskreis
jeden Mittwoch
um 20.00 Uhr
Fam. Reichel
Tel.: 70175
Hauskreis „A-Z“
alle 2 Wochen donnerstags
um 19.30 Uhr
Fam. Haugk
Tel.: 81393
Hauskreis
alle 2 Wochen freitags
um 20.00 Uhr
Fam. Botzler
Tel.: 70404
Frauengesprächskreis
freitags nach Absprache
Kathrin Labens
Tel.: 71587
Offene Bibelstunde
Mittwoch, 28.1.,
um 19.30 Uhr im Pfarrhaus
Fam. Geck
Tel.: 70482
Kurrende
*
Chor
Gesprächskreise
Jugend und Kinder
Junge Gemeinde* donnerstags, um 19.30 Uhr
Tobias Knöpfle
Junge Gemeinde
der LKG
donnerstags, um 19.30 Uhr,
im Bürgerhaus
Santosh Geck
Tel.: 70482
Konfirmanden
dienstags, 17.00 und 18.00 Uhr
Pfarrerin Rau
Christenlehre
1. und 3. Klasse montags
2., 4., 5./6. Klasse mittwochs
Mirjam Jähnchen
Kindergottesdienst-Team: Freitag, 9.1., 19.30 Uhr
*
Elke Jäger, T: 80966
Diese Gruppen und das Martinsfest werden aus Haushaltsmitteln der Landeshauptstadt Dresden, Jugendamt, und des Freistaates Sachsen, Sächsisches Staatsministerium für Soziales, finanziell gefördert.
Freud und Leid
In unsere Fürbitten schließen wir ein:
die Getaufte
Luise Pauline Scharnagel
die Verstorbene
Gertraude Trepte, 90 Jahre
die zur Goldenen Hochzeit Eingesegneten Brigitte und Peter Eisold
Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft und
der Liebe und der Besonnenheit.
2. Timotheus 1, 7
Wir sind für Sie da
Pfarramt
Frau Höhnel, Kirchstraße 46, 01465 Langebrück
Tel. 035201 / 70876, Fax 81671
kg.langebrueck@evlks.de
Öffnungszeiten:


Dienstag
Donnerstag
9 – 12 Uhr und 15 – 18 Uhr
9 – 11 Uhr
Frau Pfarrerin Rau ist zu erreichen

telefonisch unter 035201 / 70876

per E-Mail unter christiane.rau@evlks.de
Kirchenvorstand: kirchenvorstand@kirche-langebrueck.de
Vorsitzende: Beate Schütz, Tel. 035201 / 71132
Gemeindepädagogin: Mirjam Jähnchen, Tel. 035201 / 70594
Kantorin: Katharina Kimme-Schmalian, Tel. 035201 / 71163
Unsere Internetseiten: www.kirche-langebrueck.de
Bankverbindungen
Spenden für die Kirchgemeinde: Kirchenbezirk DD Nord
IBAN DE06 3506 0190 1667 2090 28
Verwendungszweck: KG Langebrück RT 1012
Spenden für den Förderverein: an den Förderverein
IBAN DE72 3506 0190 1627 9300 18
LKG Sachsen Bank für Kirche und Diakonie, BIC GENODED1DKD
Wir freuen uns über Ihre Spende für die Gemeindearbeit!
Herausgeber: Evang.-Luth. Kirchgemeinde Langebrück, Kirchstr. 46, 01465 Langebrück
Verantwortlich: Cornelia Wulf (CorneliaWulf@web.de); Druck: Druckerei Lißner, 01109 Dresden
Von Kindern für Kinder
© Wodicka
Jahres losung 2015s
Nehmt einander an,
wie Christus
euch angenommen hat
zu Gottes Lob.
Römer 15, 7
Lösung des Rätsels aus dem letzten Gemeindeblatt:
Gott nahe zu sein ist mein Glück, Jesus
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
3
Dateigröße
736 KB
Tags
1/--Seiten
melden