close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Chileziit April 2015 - Evangelisch-reformierte Kirchgemeinde Wetzikon

EinbettenHerunterladen
Zwischen
dem Freistaat Bayern,
vertreten durch das Bayerische Staatsministerium
für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst,
vertreten durch Herrn Ministerialdirektor Dr. Müller,
dieser vertreten durch Herrn Ministerialdirigent Herbert Püls
Salvatorstraße 2
80333 München
Deutschland
-
nachstehend Auftraggeber genannt –
und
…………….
- nachstehend Auftragnehmer genannt -
wird folgender Vertrag geschlossen:
Layout-Rahmenvertrag
im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit
Freihändige Vergabe
„Layout-Rahmenvertrag Öffentlichkeitsarbeit“
Vertragsentwurf
Anlage 2
Seite 2 von 9
§ 1 Vertragsgegenstand
(1) Der Auftragnehmer ist entsprechend der Leistungsbeschreibung in den Vergabeunterlagen vom 07.11.2014 und den Bestimmungen dieses Vertrages verpflichtet, die
Wettbewerbsmaterialien zu drucken, zu konfektionieren und nach Maßgabe der vom
Auftraggeber zur Verfügung gestellten Adressliste zu versenden.
(2) Grundlagen des Vertrags sind:
- die Vergabeunterlagen vom 07.11.2014 samt Anlagen,
- das Angebot des Auftragnehmers vom ……….. samt Anlagen sowie
- Konkretisierungen, die aufgrund von Bieterfragen und Antworten des Auftraggebers eingetreten sind, soweit sie entsprechend den Vergabeunterlagen auf
der Internetseite des Bayerischen Staatministeriums für Bildung und Kultus,
Wissenschaft und Kunst (StMBW) eingestellt waren.
Die Vergabeunterlagen sowie Bieterfragen und Antworten werden dem Vertrag
als Anlage beigefügt.
§ 2 Vergütung
(1) Die Leistungen des Auftragnehmers werden nach Maßgabe des Angebotspreises
vergütet (vgl. hierzu die Angaben im Angebotsschreiben). Sofern der gesetzliche
Umsatzsteuersatz geändert wird, wird die Höhe der o.g. Vergütung entsprechend
angepasst werden. Sofern für die Nutzung der nach Absprache mit dem Auftraggeber vom Auftragnehmer zur Verfügung gestellten/eingekauften Bilder Lizenzgebühren zu zahlen sind, werden diese Gebühren bei Nachweis durch den Auftragnehmer vom Auftraggeber gesondert vergütet werden; d.h. die Lizenzgebühren können ausschließlich ohne Aufpreis an den Auftraggeber weitergegeben
Freihändige Vergabe
„Layout-Rahmenvertrag Öffentlichkeitsarbeit“
Vertragsentwurf
Anlage 2
Seite 3 von 9
werden. Im Übrigen ist die Vergütung für Suche, Auswahl und Beschaffung der
Bilder in die oben angegebenen Preise für die Neugestaltung einer Einzelseite
bzw. die Überarbeitung einer Einzelseite bereits enthalten. Wird ein Fremdsprachensatz benötigt, wird der Auftraggeber dem Auftragnehmer die dafür anfallenden Lizenzgebühren erstatten.
(2) Der Auftragnehmer stellt über die von ihm erbrachten Leistungen eine nachvollziehbare, prüffähige Rechnung und bestätigt den Abschluss der Ausführungen
seiner Leistungen gegenüber dem Auftraggeber schriftlich.
(3) Die Vergütung wird erst nach Abschluss der Leistungserbringung, dem Erhalt der
schriftlichen Bestätigung nach Abs. 2 sowie dem Zugang der Rechnung gemäß
Abs. 2 zur Zahlung fällig.
(4) Der Angebotspreis ist ein Festpreis und umfasst sämtliche Auslagen und Nebenkosten des Auftragnehmers.
(5) Zusätzliche Forderungen, z.B. aufgrund nachträglich gestiegener Personal- und
Materialkosten, können vom Auftragnehmer nicht geltend gemacht werden.
(6) Mit der Vergütung gemäß Abs. 1 sind sämtliche unter § 4 geregelten Rechteinräumungen abgegolten.
(7) Die Zahlung durch den Auftraggeber erfolgt durch Anweisung auf das vom Auftragnehmer angegebene Bankkonto.
(8) Die Abtretung einer Forderung des Auftragnehmers aus dem Vertrag bedarf der
schriftlichen Zustimmung des Auftraggebers.
§ 3 Ausführung durch Subunternehmer
(1) Der Einsatz von Subunternehmern – soweit nicht schon im Angebotsschreiben
benannt – ist nur bei vorheriger schriftlicher Zustimmung des Auftraggebers ge-
Freihändige Vergabe
„Layout-Rahmenvertrag Öffentlichkeitsarbeit“
Vertragsentwurf
Anlage 2
Seite 4 von 9
stattet. Der Auftragnehmer hat die Eignung der Subunternehmer entsprechend
den zur Eignung geforderten Erklärungen dieser Vergabe (Formblatt „Eignungsprüfung“ = Anlage 1 zum Angebotsschreiben) zu prüfen und ggf. auf Anforderung
gegenüber dem Auftraggeber nachzuweisen.
(2) Sofern der Auftragnehmer die Ausführung des Vertrags ganz oder teilweise Subunternehmern überträgt, hat er deren Einsatz und Leistungserbringung selbständig und eigenverantwortlich zu koordinieren. Der Auftragnehmer wird Subunternehmer selbständig und eigenverantwortlich ordnungsgemäß überwachen und
deren Leistungserbringung ordnungsgemäß kontrollieren.
(3) Bei der Auswahl der Subunternehmer wird der Auftragnehmer mittelständische
Interessen berücksichtigen. Der Auftragnehmer wird sich daher bemühen, Unteraufträge an kleine und mittlere Unternehmen zu erteilen, wie er dies mit seiner
vertragsgemäßen Leistung vereinbaren kann. Dieses Bemühen ist dem Auftraggeber auf Verlangen nachzuweisen.
(4) Der Auftragnehmer verpflichtet sich, mit dem Subunternehmer – insbesondere
hinsichtlich Sach- und Rechtsmängelhaftung, Vertragsstrafe, Zahlungsweise und
Sicherheitsleistungen – keine ungünstigeren Bedingungen als nach dem vorliegenden Vertragsverhältnis zu vereinbaren sowie die VOL/B zum Vertragsbestandteil zu machen. Die Beachtung dieser Verpflichtungen ist dem Auftraggeber
auf Verlangen nachzuweisen.
§ 4 Gewerbliche Schutzrechte, Rechtseinräumung
(1) Dem Auftraggeber stehen die erforderlichen Urheberrechte am Inhalt der dem
Auftragnehmer zur Leistungserbringung zur Verfügung gestellten Vorlagen zu.
Der Auftraggeber räumt dem Auftragnehmer an den diesem zur Verfügung gestellten Vorlagen die zum Zwecke der Erbringung der vertragsgegenständlichen
Leistungen erforderlichen nicht ausschließlichen Nutzungsrechte ausschließlich
für die Dauer der Leistungserbringung ein.
Freihändige Vergabe
„Layout-Rahmenvertrag Öffentlichkeitsarbeit“
Vertragsentwurf
Anlage 2
Seite 5 von 9
(2) Soweit bei der Leistungserbringung des Auftragnehmers Arbeitsergebnisse entstehen, an denen dem Auftragnehmer gewerbliche Schutzechte oder Urheberrechte zustehen, räumt der Auftragnehmer dem Auftraggeber an diesen Arbeitsergebnissen zum Zeitpunkt der jeweiligen Entstehung die ausschließlichen, inhaltlich, zeitlich und räumlich unbeschränkten urheberrechtlichen und sonstigen
Nutzungs- und Verwertungsrechte ein an dem von ihm gestalteten Corporate Design und Layout für die genannten Publikationen. Der Auftraggeber ist daher insbesondere zur umfassenden körperlichen und unkörperlichen Nutzung und Verwertung dieser Arbeitsergebnisse für alle beliebigen Zwecke und in allen denkbaren, derzeit bekannten und unbekannten Nutzungsarten berechtigt, vor allem zur
unbegrenzten Vervielfältigung und Verbreitung sowie zur Bearbeitung und Umgestaltung. Dieses Recht steht auch vom Auftraggeber ggf. beauftragten Dritten zu.
(3) Der Auftragnehmer garantiert, dass das vom Auftragnehmer erbrachte Werk für
den Auftraggeber frei und ohne Verstoß gegen Schutzrechte Dritter nutzbar ist.
Sollten derartige Schutzrechte Dritter bestehen, wird der Auftragnehmer dem Auftraggeber ein für den Auftraggeber kostenfreies zeitlich unbeschränktes Nutzungsrecht verschaffen.
(4) Die Rechteeinräumung an den in Abs. 2 beschriebenen Leistungsbestandteilen
bzw. an den Bild- und Wortmarken findet mit Ablieferung der fertigen (Teil-)Leistung an den Auftraggeber statt.
(5) Die Anmeldung von Schutzrechten an etwaigen Bild- und Wortmarken bleibt dem
Auftraggeber vorbehalten, insbesondere die Anmeldung beim Deutschen Patentund Markenamt. Der Auftragnehmer hat alles zu unterlassen, was einem solchen
Schutz hinderlich sein könnte.
§ 5 Vertraulichkeitszusage
(1) Der Auftragnehmer hat alle ihm bei der Durchführung des Vertrags bekannt gewordenen Tatsachen, Angaben, Umstände und Ergebnisse Dritten gegenüber
Freihändige Vergabe
„Layout-Rahmenvertrag Öffentlichkeitsarbeit“
Vertragsentwurf
Anlage 2
Seite 6 von 9
geheim zu halten, soweit ihn der Auftraggeber nicht in schriftlicher Form hiervon
entbindet. Dies gilt auch für die Zeit nach Beendigung des Vertragsverhältnisses.
(2) Der Auftragnehmer hat sicherzustellen, dass alle mit der Durchführung des Vertrags befassten Personen an die Einhaltung dieser Vorschriften gebunden sind.
Für Verletzungen der Vorschriften haftet der Auftragnehmer gegenüber dem Auftraggeber.
§ 6 Datenschutz, Datenverarbeitung im Auftrag
(1) Betrifft der Auftrag die Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung personenbezogener Daten für den Auftraggeber, so gilt mit Auftragserteilung eine Vereinbarung
über die Datenvereinbarung im Auftrag zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer als abgeschlossen, deren Inhalt sich nach den Absätzen 3 und 4 richtet.
(2) Der Auftraggeber bleibt für die Einhaltung der datenschutzrechtlichen Vorschriften verantwortlich. Er wird dabei vom Auftragnehmer auf Verlangen unterstützt.
(3) Der Auftraggeber bleibt hinsichtlich der Verfügungsbefugnis und des Eigentums
an sämtlichen Daten Alleinberechtigter, sodass der Auftraggeber berechtigt ist,
jederzeit die Herausgabe einzelner oder sämtlicher Daten zu verlangen. Für diesen Fall steht dem Auftragnehmer kein Zurückbehaltungsrecht zu. Ob und inwieweit Dritte auf Daten zugreifen, bleibt allein in der Disposition des Auftraggebers.
(4) Der Auftraggeber ist hinsichtlich der Daten stets und umfassend weisungsbefugt
und kann die Einhaltung durch den Auftragnehmer jederzeit überprüfen.
(5) Der Auftraggeber ist verpflichtet, alle im Rahmen des Vertragsverhältnisses erlangten Kenntnisse von Geschäftsgeheimnissen und Datensicherheitsmaßnahmen des Auftragsnehmers vertraulich zu behandeln.
(6) Der Auftragnehmer gewährleistet die Einhaltung datenschutzrechtlicher Vor-
Freihändige Vergabe
„Layout-Rahmenvertrag Öffentlichkeitsarbeit“
Vertragsentwurf
Anlage 2
Seite 7 von 9
schriften. Der Auftragnehmer muss dem Auftraggeber auf dessen Wunsch hin
die Kontrolle der Einhaltung der datenschutzrechtlichen Vorgaben ermöglichen.
(7) Der Auftragnehmer verpflichtet sich, die im Rahmen der Auftragsdatenvereinbarung bekannt gewordenen personenbezogenen Daten des Auftraggebers im
Sinne des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) und des Bayerischen Datenschutzgesetzes (BayDSG) geheim zu halten.
(8) Der Auftragnehmer verpflichtet sich, die nach den IT-Grundschutzkatalogen des
BSI erforderlichen technischen und organisatorischen Maßnahmen zur Sicherstellung des Datenschutzes zu ergreifen und aufrechtzuerhalten sowie dem Auftraggeber auf Verlangen nachzuweisen. Der Auftraggeber kann diesbezüglich
besondere Vorgaben machen.
(9) Eine Berechtigung zum Abschluss von Unterauftragsverhältnissen besteht nur,
wenn dies ausdrücklich in der Leistungsbeschreibung oder den Vergabeunterlagen vorgesehen ist.
(10)
Die Erhebung Verarbeitung und Nutzung von personenbezogenen Daten im
Sinne des BDSG und BayDSG für den Auftraggeber, darf seitens des Auftragnehmers ausschließlich zum Zweck der Erfüllung des Vertrages erfolgen. Eine
weitergehende Verwendung oder Nutzung ist nicht gestattet, insbesondere ist eine Weitergabe an Dritte ohne Zustimmung des Auftraggebers nicht gestattet.
(11)
Der Auftragnehmer unterrichtet den Auftraggeber unverzüglich, wenn eine
vom Auftraggeber erteilte Weisung seiner Meinung nach gegen gesetzliche Vorgaben verstößt.
(12)
Bei Beendigung des Vertragsverhältnisses gleich aus welchem Grund ist der
Auftragnehmer nicht weiter berechtigt, die Daten zu verarbeiten und zu nutzen.
Er wird sie unaufgefordert in einer mit aktuell marktüblichen Programmen lesbaren elektronischen Form dem Auftraggeber oder einem von ihm benannten Dritten herausgeben. Der Auftragnehmer wird die Daten auf seinem System löschen, es sei denn, eine Speicherung ist zur Erfüllung gesetzlicher oder vertrag-
Freihändige Vergabe
„Layout-Rahmenvertrag Öffentlichkeitsarbeit“
Vertragsentwurf
Anlage 2
Seite 8 von 9
licher Verpflichtungen erforderlich.
(13)
Für nicht personenbezogene Daten gelten die Absätze 3, 4, 8, 10 bis 12 ent-
sprechend.
§ 7 Gewährleistung / Haftung
(1) Sollten Dritte berechtigte Ansprüche wegen der Verletzung von Urheberrechten
oder sonstigen Schutzrechten an der Leistung des Auftragnehmers anmelden, so
ist dieser verpflichtet, sich soweit wie möglich um den Erwerb der erforderlichen
Nutzungsrechte zu bemühen bzw. seine Leistung so anzupassen, dass sie in
gleichwertiger Form frei von Rechten Dritter ist. Die entsprechenden Maßnahmen
sind unverzüglich einzuleiten.
(2) Im Übrigen gelten die gesetzlichen Bestimmungen.
§ 8 Vertragslaufzeit
Der Vertrag läuft ab dem 01.01.2015 bis zum Jahresende (31.12.2015) und verlängert sich im Anschluss automatisch jeweils um ein weiteres Jahr, sofern nicht der
Auftraggeber oder der Auftragnehmer den Vertrag unter Einhaltung einer Frist von
drei Monaten zum Ablauf des jeweiligen Kalenderjahrs kündigt. Die Gesamtlaufzeit
des Vertrags endet jedoch spätestens mit Ablauf des 31.12.2018.
§ 9 Schlussbestimmungen
(1) Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.
(2) Gerichtsstand für alle Ansprüche und Streitigkeiten aus und im Zusammenhang
mit diesem Vertrag ist München.
Freihändige Vergabe
„Layout-Rahmenvertrag Öffentlichkeitsarbeit“
Vertragsentwurf
Anlage 2
Seite 9 von 9
(3) Für das Verhältnis zwischen den Vertragsparteien und für die Durchführung des
Vertrages gelten im Übrigen die allgemeinen Rechtsvorschriften.
(4) Die Allgemeinen Vertragsbedingungen für die Ausführung von Leistungen
(VOL/B) sind Bestandteil dieses Vertrages.
(5) Vertrags- und Projektsprache ist Deutsch.
(6) Mündliche Nebenabreden zu diesem Vertrag existieren nicht.
(7) Änderungen und Ergänzungen dieses Vertrages bedürfen zu ihrer Wirksamkeit
der Schriftform. Dies gilt auch für diese Schriftformklausel.
(8) Sollten Bestimmungen dieses Vertrages ganz oder teilweise unwirksam oder undurchführbar sein oder werden oder nach Vertragsschluss ganz oder teilweise
undurchführbar werden, so wird die Wirksamkeit dieses Vertrages im Übrigen
hierdurch nicht berührt. Anstelle einer unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll diejenige Regelung treten, deren Wirkungen angemessen sind und
der Zielsetzung am nächsten kommen, die die Vertragsparteien mit der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung verfolgt haben. Entsprechendes gilt
für den Fall, dass sich der Vertrag als lückenhaft erweist.
(9) Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Auftragnehmers finden keine Anwendung.
______________, den __________
München, den
_________________________________
______________________________
Ministerialdirigent Herbert Püls
Document
Kategorie
Kunst und Fotos
Seitenansichten
11
Dateigröße
46 KB
Tags
1/--Seiten
melden