close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

06. Januar 2015 - Markt vor Neun

EinbettenHerunterladen
WERBUNG
Heftiger Rückschlag gleich zu…
… Jahresbeginn.
Frisch angekommen im neuen Jahr ging es gestern gleich einmal
ordentlich zur Sache. Die durchschnittliche Tagesvolatilität war
zuletzt mit 200 Punkten schon relativ hoch, aber gestern legten
die Marktteilnehmer, in diesem Fall die Bären, noch eins oben
drauf. Ausgehend vom Tageshoch bei 9.790,27 Punkten verlor der
Deutsche Aktienindex bis zur Schlussglocke in der Spitze 270
Punkte und schloss mit 9.473,16 Punkten zudem noch am
Tagestief. Dies hinterließ ein dickes Minus von 2,99% zu
Wochenbeginn und dabei kommen die dicken News erst gegen
Ende der Woche (US Arbeitsmarktdaten).
Kurzfristig zurück im Abwärtstrend
Der gestrige Kurseinbruch im DAX hinterließ mit dem Rückfall
unter 9.690/70 Punkte ein kurzfristiges Verkaufssignal, mit dem
in den nächsten Tagen weitere Kursverluste bis auf 9.438 und
9.219 Punkte einhergehen könnten. Dabei ist ein Pullback zurück
an das gestrige Ausbruchsniveau bei 9.690/70 Punkten nicht
ausgeschlossen.
Erste Spannung auf der Verkäuferseite sollte aufkommen, falls der
DAX nochmals den 9.690/70iger Bereich anläuft. Hier bestünde
eine gute Chance, um die Abwärtsbewegung selbst nach einer so
deutlichen Erholung wieder aufzunehmen, um dann im Anschluss
die oben genannten Ziele auf der Verkäuferseite abzuarbeiten. Für
einen Wechsel zurück auf die Käuferseite bedarf es derzeit schon
einer kleinen Bodenbildung im Stundenchart. Da diese aktuell noch
nicht
zu
erkennen
ist,
sind
auch
keine
direkten
Entscheidungsmarken zu nennen.
PRODUKTIDEEN
WKN
Typ
Basis/KO
Fälligkeit
Geld / Brief
CC5YKQ
Short
9900/9800
Open End
4,24 / 4,25
CC5E1U
Short
10061/9960
Open End
5,87 / 5,88
CC4P36
Long
9043/9130
Open End
4,30 / 4,31
MARKTBAROMETER
Unterstützung
Widerstand
Kurzfristig
9438/9219
9581/9670/90
Mittelfristig
9148/8910/8835
9928/10050/100
MARKTÜBERSICHT 05.01.2015 22:00 Uhr
Dax®* 9471,35 -2,99%
EuroStoxx 50®* 3025,64 -3,77%
Dow Jonessm 17501,65 -1,86%
Nasdaq 100 4160,96 -1,64%
S&P 500 2020,58 -1,83%
Nikkei* 17086,45 -1,91%
EUR/USD 1,1934 -0,14%
Gold 1205,43 +1,44%
*Ci ti -Indika tion
06.Januar 2015 | Seite 1/4
Im Fokus: Linde
Aktie läuft gegen eine Mauer
Zum sechsten Mal wird der in Linde entscheidende Widerstand angelaufen und zum
sechsten Mal scheinen die Käufer an diesem zu Scheitern.
Seit knapp zwei Jahren liefern sich die Bullen und Bären in der
Linde Aktie ein Kopf an Kopf Rennen. Kurzfristig konnte zwar
immer wieder eine Partei das Ruder an sich reißen, aber
mittelfristigen gelang es keinen, sich nachhaltig durchzusetzen.
Die Konsequenz daraus: eine große Range, die zunächst zwischen
ca. 138,50 und 155 Euro stattfand und sich durch den
Ausbruchsversuch im Juni 2014 auf der Oberseite bis auf 158,45
Euro erweiterte.
Zuletzt hatte sich diese neutrale Schiebezone auf der Unterseite
ebenfalls ein wenig eingeengt. So kehrten ab August die Käufer
vermehrt schon bei 144,30 Euro zurück und konnten die Kurse
anschließend bis in den Widerstandsbereich bringen. Hier notiert
Linde auch aktuell, bildete dort aber bereits wieder bärische
Wochenkerzen aus.
Verkäufer kommen zurück
PRODUKTIDEE
In der Linde Aktie könnten die Käufer ein weiteres Mal am
Widerstandsbereich bis hin zu 158,45 Euro scheitern. Trifft dies zu,
muss kurzfristig mit einem erneuten Test der 144,30iger
Unterstützung gerechnet werden. Diesem Ziel würde bei einem
weiteren Ausbruch nach unten die Preiszone beginnend bei 138,50
Euro folgen.
Stammdaten des Derivats
Zu beachten gibt es hierbei, dass man sich mit Shortpositionen
gegen den langfristigen Aufwärtstrend seit 2009 stellt. Aber erst
wenn die aktuelle Range nachhaltig nach oben verlassen werden
kann, läge ein neuer Trendimpuls vor. Zudem ist der
Aufwärtstrend mit einer Rendite von ca. 200 % auch schon mehr
als gut gelaufen, so dass die Auszeit der Bullen nicht verwundert
und noch anhalten könnte.
Name
Basiswert
WKN
Turbo Bear
Linde
CC5TWB
Laufzeit
Hebel
Open End
13,41
Geld- / Briefkurs in EUR
Spread in %
Bezugsverhältnis
1,10 / 1,12
1,8
0,1
Basispreis in EUR
160,8754
Wer sich antizyklisch am Widerstand Short stellen möchte, kann
hierfür auf das nebenstehende Zertifikat zurückgreifen. Eine
Absicherung per Stoploss ist bei 156,50 Euro möglich.
KONJUNKTUR- UND UNTERNEHMENSDATEN
Datum
Zeit
Land
Ereignis
Prognose
06.01.15
09:55
D
Einkaufsmanager Dez.
51,90 / 51,10
06.01.15
10:00
EU
Einkaufsmanager Dez.
51,70 / 51,10
06.01.15
16:00
USA
ISM Einkaufsmanager Dez.
58,20 / 59,30
06.Januar 2015 | Seite 2/4
Im Fokus: SAP
Schwungholen ist erlaubt
Die Bullen haben ihre Chancen auf kurzfristig neue Hochs in der SAP Aktie noch nicht
verwirkt, auch wenn diese aktuell korrigiert.
Im März 2013 ging die SAP Aktie ausgehend von 65 Euro in eine
volatile Abwärtsbewegung über, die sich im großen Bild als
bullische Flaggenformation werten ließe. Den letzten Test der
unteren Pullbacklinie hat die Aktie am 20. Oktober erfolgreich
hinter sich gebracht und startete dort einen kurzfristigen
Aufwärtstrend. Für einen Test der oberen Flaggenbegrenzung hat
es hierbei noch nicht ganz gereicht und der Kurs markierte sein
letztes Zwischenhoch am Freitag letzter Woche bei 59,00 Euro.
Dort kam es zu Gewinnmitnahmen, welche die Aktie derzeit
konsolidieren lassen. Hierbei können die Käufer bis hin zu ca. 55
Euro auf eine ganze Reihe kurzfristiger Unterstützungen
zurückgreifen. Das letzte größere Korrekturtief liegt sogar erst bei
53,01 Euro, was zeigt, wie schwungvoll die vorangegangene
Kaufwelle in der Aktie ausfiel.
Wo wird es wieder interessant?
PRODUKTIDEE
Auf Sicht der nächsten Tage ist nicht ausgeschlossen, dass die
SAP Aktie noch ein wenig weiter korrigieren wird. Solange sich
diese oberhalb von 55 Euro aufhält, gibt es auf Käuferseite jedoch
keinen Grund zur Panik. Eine weitere Kaufwelle mit einem
nächsten Ziel um 61,15 Euro wäre zu erwarten.
Stammdaten des Derivats
Name
Basiswert
Turbo Bull
SAP
Je tiefer die Kurse aber zurückfallen, desto vorsichtiger müssen
die Bullen werden. Spätestens unterhalb des letzten Korrekturtiefs
bei 53,01 Euro kann nicht mehr von einem intakten kurzfristigen
Aufwärtstrend ausgegangen werden, so dass eine Neubewertung
der charttechnischen Verfassung erfolgen muss.
WKN
Laufzeit
Hebel
CC5CYF
Open end
14,43
Geld- / Briefkurs in EUR
Spread in %
0,38 / 0,39
2,6
Bezugsverhältnis
Basispreis in EUR
0,1
52,6627
Die im Chart erkennbaren Unterstützungen können risikofreudige
Trader nutzen, um sich erneut auf der Käuferseite in SAP zu
engagieren. Sollte der Kurs jedoch unter 53 Euro zurückfallen,
wäre die Reißleine zu ziehen. Auf dieses Risiko hin sollte die
Positionsgröße abgestimmt werden, um das Konto im Falle weiter
nachgebender Kurse nicht zu stark zu belasten.
KONJUNKTUR- UND UNTERNEHMENSDATEN
Datum
Zeit
Land
Ereignis
Prognose
06.01.15
09:55
D
Einkaufsmanager Dez.
51,90 / 51,10
06.01.15
10:00
EU
Einkaufsmanager Dez.
51,70 / 51,10
06.01.15
16:00
USA
ISM Einkaufsmanager Dez.
58,20 / 59,30
06.Januar 2015 | Seite 3/4
Alle Rechte an dieser Werbemitteilung und ihrem Inhalt liegen bei
der Bank. Die Inhalte spiegeln nicht die Meinung der Bank wider,
sondern des Autors. Obwohl die in diesem Dokument enthaltenen
Informationen sorgfältig vom Autor zusammengestellt wurden und
aus Quellen stammen, die er als zuverlässig erachtet, kann keine
Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen
gegeben werden. Eine Vervielfältigung oder Weitergabe ist nur
aufgrund gesetzlicher Bestimmungen oder mit vorheriger
schriftlicher Genehmigung der Bank zulässig. Weder der Autor, die
Bank noch andere Tochtergesellschaften der Citigroup Inc. haften
für etwaige direkte Schäden oder Folgeschäden, die aus der
Verwendung dieser Veröffentlichung oder der darin enthaltenen
Informationen resultieren.
Die Veröffentlichung, das Anbieten, Verkaufen und der Vertrieb der
hierin genannten Produkte sowie Werbung für die Produkte ist in
den Vereinigten Staaten von Amerika und allen übrigen Staaten, in
denen entsprechende Beschränkungen gelten, untersagt. Diese
Werbemitteilung dient lediglich der Information und stellt kein
Angebot, keine Aufforderung oder Empfehlung zum Kauf oder
Verkauf von Finanzinstrumenten dar. In dieser Werbemitteilung zur
Verfügung gestellte Informationen zu vergangenen
Wertentwicklungen von Produkten sind keine Indikation für die
zukünftige Wertentwicklung. Der Erwerb eines Produktes sollte
ausschließlich auf Basis der allein maßgeblichen Bedingungen des
jeweiligen Verkaufsprospektes erfolgen. Alle Verkaufsprospekte
stehen bei der Citigroup Global Markets Deutschland AG, CitiFirst,
Reuterweg 16, 60323 Frankfurt am Main zur kostenlosen Ausgabe
zur Verfügung.
Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach §34b
Wertpapierhandelsgesetz zu den besprochenen Aktien bzw.
Produkten, die auf diesen Aktien basieren:
Die Citigroup Global Markets Deutschland AG und mit ihr
verbundene Unternehmen handeln regelmäßig in Aktien der
analysierten Gesellschaften beziehungsweise in Produkten, die auf
diesen Aktien basieren, entweder als Market Maker oder für eigene
Rechnung. Möglicherweise stehen diese Gesellschaften mit dem
Emittenten des Produkts oder der zugrunde liegenden Papiere in
Geschäftsbeziehung verschiedenster Art und erhalten in diesem
Zusammenhang möglicherweise vertrauliche, das Produkt selbst
oder die zugrunde liegenden Wertpapiere betreffende
Informationen. Wir weisen auch darauf hin, dass wir eigene
Positionen im Zusammenhang mit dem Produkt oder den zugrunde
liegenden Wertpapieren eingehen können, wie zum Beispiel Hedge-
Geschäfte, die sich nachteilig auf den Marktpreis, Kurs, Index oder
andere Faktoren des Produkts und somit auch auf den Wert des
Produkts auswirken können.
Alle Angaben nach bestem Wissen, jedoch ohne Gewähr.
DAX® ist eine eingetragene Marke der Deutsche Börse AG.
DivDAX® ist eine eingetragene Marke der Deutsche Börse AG.
Der EURO STOXX 50 ® und seine Marken sind geistiges Eigentum
der Stoxx Limited, Zürich, Schweiz und/oder ihrer Lizenzgeber (die
„Lizenzgeber”), welches unter Lizenz gebraucht wird. Die auf dem
Index basierenden Wertpapiere sind in keiner Weise von Stoxx und
ihren Lizenzgebern gefördert, herausgegeben, verkauft oder
beworben und keiner der Lizenzgeber trägt diesbezüglich
irgendwelche Haftung.
Dow JonesSM, Dow Jones Industrial AverageSM und DJIASM sind
Dienstleistungszeichen der Dow Jones & Company, Inc., deren
Nutzung der Citigroup Global Markets Deutschland AG für
bestimmte Zwecke in einem Lizenzvertrag gestattet wurde. Die auf
den Dow Jones Industrial AverageSM bezogenen Optionsscheine der
Citigroup Global Markets Deutschland AG werden von Dow Jones
weder verbürgt, verkauft noch gefördert. Dow Jones gibt keine
Zusicherungen oder Garantien hinsichtlich der Angemessenheit
einer Anlage in den Optionsscheinen.
Nasdaq®, Nasdaq-100® und Nasdaq-100 Index® sind Warenzeichen
der Nasdaq Stock Market, Inc., deren Nutzung der Citigroup Global
Markets Deutschland AG für bestimmte Zwecke in einem
Lizenzvertrag gestattet wurde. Die auf den Nasdaq-100 Index®
bezogenen Optionsscheine der Citigroup Global Markets
Deutschland AG werden von der Nasdaq Stock Market, Inc., weder
verbürgt, verkauft noch gefördert. Die Nasdaq Stock Market, Inc.
gibt keine Zusicherungen oder Garantien hinsichtlich der
Angemessenheit einer Anlage in den Optionsscheinen. Standard &
Poor’s®, S&P®, S&P 500 ® und Standard & Poor’s 500 sind
Warenzeichen von The Mc-Graw-Hill Companies, Inc., und wurden
an Citigroup Global Markets Deutschland AG zum Gebrauch
lizenziert. Das Produkt wird nicht von Standard & Poor’s
gesponsert, empfohlen oder unterstützt und Standard & Poor’s
macht keinerlei Darstellungen im Hinblick auf die Ratsamkeit der
Anlage in das Produkt.
06.Januar 2015 | Seite 4/4
Document
Kategorie
Internet
Seitenansichten
12
Dateigröße
377 KB
Tags
1/--Seiten
melden