close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Lambsheimer Amtsblatts - Fieguth-Amtsblätter, SÜWE GmbH

EinbettenHerunterladen
Amtsblatt
Verbandsgemeinde Lambsheim-Heßheim
Beindersheim
Großniedesheim
2. Jahrgang
Heßheim
Heuchelheim
Lambsheim
Kleinniedesheim
Freitag, den 9. Januar 2015
Neujahrsempfang Beindersheim
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
in schöner Tradition möchten wir auch im kommenden Jahr
die Gelegenheit nutzen, um im Rahmen unseres
Neujahrsempfangs gemeinsam mit Ihnen das neue Jahr zu begrüßen.
Dabei werden wir neben einem Rückblich auf
das abgelaufene Jahr auch die Gelegenheit nutzen, um Ihnen
einen Ausblick auf anstehende Aufgaben geben.
Der Neujahrsempfang findet am 11. Januar 2015 ab 11 Uhr
in der Liederkranzhalle im Brunnenweg 6 statt.
Im Anschluss an den Empfang laden wir Sie zu einem Glas Sekt
und einem kleinen Imbiss ein.
Wir freuen uns auf Ihr Kommen.
Thomas Wey
Ortsbürgermeister
Lothar Kraus
Ortsbeigeordneter
"Im neuen Jahr der Himmel zündet auch wieder seine Sterne an. Des Lebens
Hell und Dunkel findet nur in, Wechsel seine Bahn."
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
zum Neujahrsempfang
am Freitag, 16. Januar 2015, 19.00 Uhr,
in die Mensa der Karl-Wendel-Schule, Neustadter Str. 23,
67245 Lambsheim, lade ich Sie herzlich ein, um bekannte und neue
Gesichter zu treffen und gemeinsam auf das neue Jahr anzustoßen.
Programm:
Neujahrsansprache, Ernennung der Turmmalerin 2015
Ehrungen, Übergabe des Gemeindesäckels an die Schlossnarren
Mitwirkende:
Blasorchester des GMV unter Leitung von Herrn Alexander Petry
Kinderchor der KITA St. Stephanus unter der Leitung von Frau Kutsche-Geiger
Kinderchor der Karl-Wendel-Schule unter Leitung von Frau Imelda Noll
Sternsinger - Circus Lamundis - K. C. Schlossnarren
Die Bewirtung erfolgt zu einem geringen Unkostenbeitrag durch die Schlossnarren.
Ich freue mich auf Ihr Kommen!
Herbert Knoll, Bürgermeister der Ortsgemeinde
2. Woche
Einladung zum Neujahrsempfang
in Großniedesheim
Am Sonntag, 11.01.2015, 14.00 Uhr, findet in der Friedenshalle der Neujahrsempfang der Gemeinde statt. Auch dieses Jahr werden wir
die Sternsinger begrüßen können. Wie immer wird die Veranstaltung musikalisch umrahmt, dieses Jahr durch den Blasmusikverein Heßheim.
Was ist passiert in Großniedesheim, was ist geplant, wie geht es weiter?
Diese Fragen werden wir Ihnen beantworten. Mit einem Buffet und
Umtrunk wollen wir den Sonntagnachmittag ausklingen lassen. Auch ist
hier Zeit zum Gespräch, zum Nachfragen, zum Anregen.
Zum Neujahrsempfang sind alle Großniedesheimerinnen,
Großniedesheimer, Gäste und Freunde herzlich eingeladen.
Michael Walther
Ortsbürgermeister
Klaus Fieberling
1. Ortsbeigeordneter
Erwin Martin
Beigeordneter
Neujahrsempfang Heuchelheim
Der Neujahrsempfang der Ortsgemeinde
mit den Strunzern findet am
Sonntag, den 11.01.2015
um 14.00 Uhr in der
Mehrzweckhalle des Bürgerhauses statt.
Die Bevölkerung ist dazu recht herzlich eingeladen.
Frank Klingel, Ortsbürgermeister
Torben Klink, Ortsbeigeordneter
Verbandsgemeindeverwaltung Lambsheim-Heßheim wünscht alles Gute zum Neuen Jahr 2015
Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,
wir wünschen Ihnen für das Jahr 2015 alles Gute und
viele großartige Momente.
Gesundheit, Glück, Erfolg und Zufriedenheit sollen Sie
und Ihre Angehörigen in den nächsten 365 Tagen
begleiten.
Lambsheim, den 09.01.2015
Michael Reith, Bürgermeister
Dr. Michael Hack, 1. Beigeordneter
Ken Stutzmann, Beigeordneter
Lambsheim-Heßheim
Freitag, den 9. Januar 2015
Verleihung der Landesehrennadel an die
Heßheimer Bürgerin Frau Christel Hack
Die Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz, Frau Malu Dreyer hat
der Heßheimer Bürgerin, Frau
Christel Hack, aufgrund deren
lang-jährigen,
ehrenamtlichen
Engagements für die Allgemeinheit
die Ehrennadel des Landes Rheinland- Pfalz verliehen.
Am 15. Dezember 2014 erfolgte
im kath. Gemeindehaus in der
Ortsgemeinde Heßheim die Aushändigung dieser hohen LandesAuszeichnung durch den Kreisbeigeordneten, Herrn Manfred Gräf.
Im Rahmen seiner Laudatio würdigt Herr Gräf, dass sich Frau Hack über Jahrzehnte ehrenamtlich im politischen und kirchlichen Bereich übermaßen engagiert hat.
Im kirchlichen Bereich engagiert sich Frau Hack beim Besuchsdienst, der
Kolpingfamilie und in der Obdachlosenhilfe. Für dieses Engagement wurde Frau Hack bereits am 05.10.2014 durch den Bischof Dr. Karl-Heinz
Wiesemann die Pirminius-Plakette verliehen.
Zu den ersten Gratulanten gehörten neben Weggefährten aus dem kirchlichen und politischen Bereich auch der Bürgermeister der Verbandsgemeinde, Herr Michael Reith, und der 1. Ortsbeigeordnete der Ortsgemeinde Heßheim, Herr Klaus Nowak. Im Rahmen deren Grußworte würdigen auch diese das Engagement von Frau Hack und danken ihr herzlich hierfür.
Seite 2
Goldenes Feuerwehr Ehrenzeichen am Bande
für besondere Verdienste um das
Feuerwehrwesen für Wolfgang Bayer
Am 16.12.2014 wurde
durch Herrn Landrat
Clemens Körner im
Rahmen einer Veranstaltung des RheinPfalz-Kreises in Hochdorf-Assenheim
das
Goldene FeuerwehrEhrenzeichen am Bande für besondere Verdienste um das Feuerwehrwesen an Wolfgang Bayer verliehen.
Für die langjährige aktive Tätigkeit in der Feuerwehr Lambsheim möchten wir uns recht herzlich bei Wolfgang bedanken.
Wir wünschen Ihm weiterhin alles Gute für die Zukunft und freuen uns,
dass er der Feuerwehr Lambsheim für den Einsatzdienst erhalten bleibt.
(Feuerwehr Lambsheim)
Reiner Geiger
Wehrleiter
Carlo Randazzo
Wehrführer
Michael Reith
Bürgermeister
Ken Stutzmann
Beigeordneter
Seite 3
Freitag, den 9. Januar 2015
Lambsheim-Heßheim
Wichtiges auf einen Blick
Anschriften und Öffnungszeiten
der Verwaltungen
Verwaltungsstelle Lambsheim
Mühltorstraße 25, 67245 Lambsheim
Tel: 06233/5109-0, Fax: 06233/5109-49
Mail: rathaus@lambsheim.de
Verwaltungsstelle Heßheim
Hauptstraße 14, 67258 Heßheim
Tel: 06233/7707-0, Fax: 06233/7707-55
Mail: info@vghessheim.de
Zulassungsstelle: Tel.: 06233/7707-56 oder -57
Fax: 06233/7707-36
Öffnungszeiten der Verwaltungsstelle
in Lambsheim und Heßheim
Montag und Freitag
8.00 – 12.00 Uhr
Dienstag
8.00 –12.00 und
14.00 – 18.00 Uhr
Mittwoch u. Donnerstag 8.00 – 12.00 und
14.00 – 16.00 Uhr
Bürgerbüro in Lambsheim und Heßheim:
Montag und Freitag
7.00 – 12.00 Uhr
Dienstag
8.00 –12.00 und
14.00 – 18.00 Uhr
Mittwoch u. Donnerstag
8.00 – 12.00 und
14.00 – 16.00 Uhr
Am Mittwochnachmittag ist das Standesamt nur
nach vorhergehender Terminvereinbarng besetzt!
Zulassungsstelle im Verwaltungsgebäude
in Heßheim, Hauptstraße 14
Montag
7.00 - 12 Uhr
Dienstag
8.00 - 12 Uhr und 14 - 18 Uhr
Mittwoch
8.00 - 12 Uhr
Donnerstag 8.00 - 12 Uhr und 14 - 16 Uhr
Freitag
7.00 - 12 Uhr
Annahmeschluss für die Zulassungsstelle
30 Minuten vor Dienstschluss!
Notdienste
Polizei-Notruf
110
Polizeiwache Maxdorf
Tel. 06237/934100
Montag bis Freitag von 6.00 – 22.00 Uhr
Samstag, Sonn- und Feiertage von 8.00 – 18.00 Uhr
Danach jeweils Weiterleitung zur Polizeiinspektion
Frankenthal. Die Klingel mit Sprechanlage am Gebäude der Polizeiwache in Maxdorf ist nach Schließung der Polizeiwache nach Frankenthal geschaltet.
Alarm bei Brandfällen
Bei Feueralarm Notruf 112 wählen.
Es müssen folgende Angaben gemacht werden:
Gemeindenamen nennen – Straße und Hausnummer – Name des Meldenden – Brandart/-ursache.
Ärztl. Bereitschaftsnotdienstzentrale Frankenthal
Stadtklinik Frankenthal Elsa-Brändström-Straße 1
67227 Frankenthal Telefon: 116117 (ohne Vorwahl)
In möglichen lebensbedrohlichen Fällen wenden
Sie sich bitte immer an den Notdienst unter der
Rufnummer 112.
Öffnungszeiten der BDZ in Rheinland-Pfalz:
Mi. 14 Uhr - Do. 7 Uhr -, Fr. 16 Uhr - Mo. 7 Uhr.
An Feiertagen: vom Vorabend des Feiertages, 18
Uhr, bis zum Folgetag 7 Uhr
Bereitschaftdienstzentrale Ludwigshafen
St. Marien- und St. Annastiftkrankenhaus,
Steiermarkstraße 12a, 67067 Ludwigshafen
Tel. 116 117 (ohne Vorwahl)
Bereitschaftszeiten:
Mo, Di, Do: 19 Uhr bis nächsten Montag 7 Uhr
Mi: 14 Uhr bis nächsten Morgen 7 Uhr
Fr: 16 Uhr bis Montag Morgen 7.00 Uhr
An Samstagen/Sonntag und Feiertagen ist ein Kinderarzt vor Ort von 9.00 bis 21.00 Uhr!
durchgehend an allen Samstagen, Sonn- und Feiertagen, Kinder und Erwachsene, alle Privat- und
Kassenpatienten
Außerhalb dieser Zeiten wenden Sie sich bitte an
Ihren behandelnden Hausarzt oder Facharzt.
Apotheken-Notdienst
Beginn des Notdienstes immer um 8.30 Uhr und
Ende am folgenden Tag um 8.30 Uhr,
auch an Sonn-Feiertagen.
10.01., Columbus-Apotheke am Speyerer Tor,
Speyerer Str. 58, Frankenthal, Tel.: 06233/26229
10.01., Maximilian-Apotheke, Hauptstr. 58, Maxdorf, Tel.: 06237/92880
11.01., Hirsch-Apotheke am Wormser Tor, Foltzring 1, Frankenthal, Tel.: 06233/27420
11.01., Brunne-Apotheke, Mannheimer Str. 16,
Bad Dürkheim, Tel: 06322/4620
Zahnarzt
Zahnärztlicher Notfalldienst zu erfragen unter
Tel. 06359/1231
Tierarzt
Tierärztliche Notfalldienst zu erfragen beim Haustierarzt oder Tierklinik Dr. Schall, Tel. 0621/
569611 oder Gemeinschaftspraxis Dr. David/Dr.
Kürtzfeldt Tel. 06233/770820 / 24 Stunden Service oder 24-Stunden-Notdienst Dr. Schwenke, Dr.
Klaffer, TA Patschke, TA Reese, Tel. 080033062333 gebührenfrei
Stromstörung - Ortsgemeinde Lambsheim
außerhalb der Dienststunden
Pfalzwerke AG Maxdorf
Tel. 0800/7977777
Bei Stromausfall innerhalb der Installationen des
Gebäudes sind die jeweiligen Elektroinstallateure
für die Schadensbehebung zuständig.
Während der Dienstzeiten
der Gemeindverwaltung werden die Störungsmeldungen durch die Gemeindewerke:
Tel. 770766 oder 770765 entgegengenommen.
Im Ausnahmefall:
Gemeindewerke, Herr Peter Tel. 0174/9897559
Nahwärmeversorgung - Ortsgemeinde Lambsheim
Störung außerhalb der Dienstunden
Fa. Zeller
Tel. 0178/2900150
Bei Störungen während der Dienstzeiten der
Gemeindeverwaltung werden die Störungsmeldung durch die Gemeindewerke, 770766 oder
770765, entgegengenommen.
Im Ausnahmefall:
Gemeindewerke, Herr Peter Tel. 0174/9897559
Zweckverband für Wasserversorgung
„Friedelsheimer Gruppe“, Industriestraße 32,
67136 Fußgönnheim (Industriegebiet)
Mo-Do. 7.00 bis 16.00 Uhr: Tel. 06237/9270-0
Freitag 7.00bis 12.30 Uhr: Tel. 06237/9270-0
Außerhalb dieser ZeitenIn dringenden Notfällen:
Tel. 0174/3470242
Strom- und Wasserversorgung
im Verbandsgemeindegebiet Heßheim und Gasversorgung der Ortsgemeinden Beindersheim, Großniedesheim, Heuchelheim und Kleinniedesheim:
Stadtwerke Frankenthal GmbH
Wormser Straße 111, Postfach 2154,
Frankenthal
Tel. 06233/602-444
Gasversorgung
Zentrale Rufbereitschaft der Pfalzgas rund um die Uhr
Tel. 0800/1003448
Stadtwerke Frankenthal GmbH Tel. 06233/602-222
Wichtige Telefonnummern
Karl-Wendel-Schule
Tel. 06233/346890
Grundschule Beindersheim
Tel. 06233/72903
Grundschule Großniedesheim Tel. 06239/1360
Grundschule Heßheim
Tel. 06233/70169
Kläranlage Lambsheim
Tel. 50414
Tel. 0170/3065041
Gruppenkläranlage Heßheim
Großniedesheimer Str. 100, 67258 Heßheim
Tel. (06233) 371246 Fax (06233) 371537
E-mail: info@gka-ame.de
Webseite: http://www.gruppenklaeranlage-hessheim.de
Klinikum der Stadt LudwigshafenTel.: 0621/5030
Unfallklinik
Ludwigshafen-Oggersheim
Tel. 0621/68100
Stadtklinik Frankenthal
Tel. 06233/7711
Rettungshubschrauber
Tel. 0621/573303
Sozialstation Ambulanter Pflegedienst
Zentrale Lambsheim
Mühltorstraße 10 b
Tel. 06233/3567-0
Pflegedienst
Tel. 06233/3567-13
Pflegestützpunkt Lambsheim
Mühltorstr. 10 b, Beratung über ambulante u. stationäre pflegerische Hilfe: Herr Dietz, Tel. 5790551
Frau Bopp-Mohrbacher
Tel. 57 90 552
Ambulante Hospizdienst Frankenthal und
nördlicher Rheinpfalz-Kreis, kostenlose Beratung und Begleitung schwerkranker und sterbender Menschen und ihrer Angehörigen, Telefon :
06233 – 49 600 94.
Amtsblatt - in eigener Sache
Auflage: 8.000 Exemplare
Erscheinungstermin: freitags
Redaktion
Telefonische Auskünfte:
Frau Schreiber-Reyl
Telefon: 06233 510911
E-Mail: info@lambsheim-hessheim.de
Redaktionsschluss für das Amtsblatt:
monatgs 12.00 Uhr
Kein Amtsblatt erhalten?
Fieguth-Amtsblätter, SÜWE GmbH
Telefon: 06321 3939-70
E-Mail: vertrieb@amtsblatt.net
Anzeigenannahme im Verlag
Fieguth-Amtsblätter, Heidi John
Tel.
06321 3939-62, Fax -66
Mail
anzeigen@amtsblatt.net
Internet www.amtsblatt.net
Annahmeschluss: Dienstag, 12.00 Uhr
(in Feiertagswochen einen Tag früher)
Impressum
Herausgeber: Verbandsgemeindeverwaltung
Lambsheim-Heßheim.
Verantwortlich für den amtl. Teil, Nachrichten
und Hinweise: Michael Reith, Bürgermeister.
Verlag und verantwortlich für Anzeigen:
Fieguth-Amtsblätter, SÜWE Vertriebs- und Dienstleistungs-GmbH & Co. KG, Rainer Zais, Niederlassung Friedrichstraße 59, 67433 Neustadt, Tel.
06321 3939-60, Fax 06321 3939-66, E-Mail:
Anzeigen@amtsblatt.net. Für den Inhalt der Auftraggeber. Veröffentlichung gemäß § 9 Absatz 4
des Landesmediengesetzes Rheinland Pfalz vom
01. April 2005: Alleiniger wirtschaftlich beteiligter
Gesellschafter (Kommanditist) i.S.d. § 9 Absatz 4
Landesmediengesetzes der SÜWE Vertriebs- und
Dienstleistungsgesellschaft mbH & Co. KG ist die
Medien Union GmbH Ludwigshafen, 67059 Ludwigshafen, Amtsstraße 5 - 11.
Druck: Greiserdruck GmbH & Co. KG, Rastatt.
Zustellung: Kostenlose Zustellung wöchentlich
freitags, Einzelstücke zu beziehen bei der Verbandsgemeindeverwaltung gegen Erstattung der
Versandkosten.
Lambsheim-Heßheim
Freitag, den 9. Januar 2015
Verbandsgemeinde
Lambsheim-Heßheim
Amtliche Bekanntmachungen
Bürgermeister:
Telefon:
Sprechstunde
Heßheim:
Lambsheim:
1. Beigeordneter:
Telefon:
Beigeordneter:
Telefon:
Sprechstunde:
Michael Reith
06233/770710 o. 510910
Di. 16 - 18 Uhr
Mi. 16 - 18 Uhr
Dr. Michael Hack
06233/770712 o. 510941
Ken Stutzmann
06233/770712 o. 510941
Mo. 15 - 16 Uhr,
Verwaltungsstelle Heßheim
Der Rhein-Pfalz-Kreis
und die
Verbandsgemeinde
Lambsheim-Heßheim
laden ein zu einer Veranstaltung
im Schloss Kleinniedesheim
Neujahrskonzert
JOHANN-STRAUSS-ENSEMBLE
KONSTANZ
unter der Leitung von René Kubelík
--
Sonntag, 25. Januar 2015, 17.00 Uhr
Schloss Kleinniedesheim
Kostenbeitrag: 10,00
Kartenvorverkauf:
Verwaltungsstelle Lambsheim Bürgerbüro
Verwaltungsstelle Heßheim, Frau Wohninsland, Zimmer 1.10
Bekanntmachung
Planfeststellungsverfahren für den sechsstreifigen Ausbau der Bundesautobahn Nr. 61 (A 61),
Abschnitt A, zwischen dem Autobahnkreuz
Frankenthal und dem Autobahnkreuz Mutterstadt von ca. Bau-km 351+381 bis Bau-km
364+800 in den Gemeinden Heßheim, Beindersheim, Frankenthal, Lambsheim, Maxdorf, Ludwigshafen, Fußgönheim, Mutterstadt und Limburgerhof
Der Planfeststellungsbeschluss des Landesbetriebes
Mobilität Rheinland-Pfalz (Planfeststellungsbehörde) vom 20. November 2014, Az.: 02.1-1783-
PF/36, der das vorgenannte Bauvorhaben betrifft,
liegt mit einer Ausfertigung des festgestellten Planes (einschließlich Rechtsbehelfsbelehrung) in der
Zeit vom
Montag, 12.01. bis einschließlich
Montag, 26.01.2015
bei der Verbandsgemeindeverwaltung LambsheimHeßheim, Verwaltungsstelle Heßheim, Fachbereich
2, Hauptstr. 14, 67258 Heßheim, Zimmer Nr. 3.07
und 3.06, während der Dienststunden zu folgenden Zeiten zu jedermanns Einsicht öffentlich aus:
montags – freitags von 8.00 Uhr – 12.00 Uhr
montags, mittwochs und donnerstags zusätzlich
von 14.00 Uhr – 16.00 Uhr
dienstags zusätzlich von 14.00 Uhr – 18.00 Uhr
Der Planfeststellungsbeschluss und der festgestellte
Plan können auch beim Landesbetrieb Mobilität
Worms (Straßenbaubehörde), Schönauer Straße 5,
67547 Worms, Zimmer Nr. 308 bei Herrn Zillien
oder Zimmer Nr. 318 bei Frau Glauz eingesehen
werden.
Der Inhalt dieser Bekanntmachung sowie der Planfeststellungsbeschluss mit Planunterlagen sind ab
dem Tag der Offenlage auch auf der Internetseite
www.lbm.rlp.de des Landesbetriebes Mobilität
Rheinland-Pfalz in der Rubrik „Aufgaben/Planfeststellung“ zugänglich gemacht. Maßgeblich ist
allerdings der Inhalt der zur Einsicht ausgelegten
Unterlagen.
Der Planfeststellungsbeschluss wurde den Beteiligten, über deren Einwendungen entschieden worden ist, zugestellt. Mit dem Ende der Auslegungsfrist gilt der Beschluss den übrigen Betroffenen
gegenüber als zugestellt (§ 74 Abs. 4 Satz 3 des
Verwaltungsverfahrensgesetzes).
Verbandsgemeinde Lambsheim-Heßheim
gez. Reith, Bürgermeister
Seite 4
§2
Der Höchstbetrag der Kassenkredite, die im Wirtschaftsjahr zur rechtzeitigen Leistung von Ausgaben in Anspruch genommen werden dürfen, wird
festgesetzt auf 102.000,-- Euro.
Für die nicht gedeckten Ausgaben wird von den
Mitgliedsgemeinden gemäß § 9 der Verbandsordnung im Verhältnis der Einwohnergleichwerte und
unter Berücksichtigung der durch das statistische
Landesamt zum 30.06.2012 festgestellten Einwohnerzahlen eine Verbandsumlage erhoben.
§3
Die von den Verbandsmitgliedern zu erbringende
Umlage wird festgesetzt auf :
906.690,-- Euro
Sie ist zu je 1/4 (Viertel) am 15.02., 15.05., 15.08
und 15.11.2015 fällig.
Die Jahresumlage beträgt somit für die
a) Verbandsgemeinde Maxdorf 599.322,09 Euro
b) VG Heßheim Lambsheim
307.367,91 Euro
zusammen
906.690,00 Euro
Lambsheim, den 05.11.2014
(Marie-Luise Klein) Vorsteherin
Hinweis:
Der Wirtschaftsplan liegt zur Einsichtnahme vom
12.01.2015 bis 26.01.2015 von 8.00 Uhr bis 12.00
Uhr an folgenden Stellen öffentlich aus :
Betriebsgebäude der Kläranlage Lambsheim,
Am Eppsteiner Weg, 67245 Lambsheim
1.Nachtragswirtschaftsplan mit
Nachtragssatzung für das Wirtschaftsjahr 2014 vom 05.11.2014
Die Verbandsversammlung hat aufgrund der §§ 4
und 5 der Verbandsordnung vom 10.12.1985 des
§ 7 Abs. 1 des Zweckverbandsgesetzes - ZwVG Haushaltssatzung für das Wirtvom 22.12.1982 (GVBI. S. 476) und der §§ 95 ff
schaftsjahr 2015 vom 05.11.2014
der Gemeindeordnung - GemO - für RheinlandDie Verbandsversammlung des Abwasserzweckver- Pfalz vom 31.01.1994 (GVBI. S. 153) folgende
bandes Lambsheim hat aufgrund der §§ 4 und 5 Nachtragshaushaltssatzung beschlossen, die hierder Verbandsordnung vom 01.12.1994, des § 7 mit bekannt gemacht wird :
Abs. 1 des Zweckverbandsgesetzes – ZwVG – vom
§ 1
22.12.1982 (GVBL. S. 476 ) und der §§ 95 ff der
Mit dem 1. Nachtragswirtschaftsplan werden die
Gemeindeordnung – GemO – für Rheinland-Pfalz
Gesamtbeträge im Erfolgsplan von 943.550,-- !
vom 31.01.1994 (GVBL S. 153) in der derzeit gelauf 932.750,-- ! verändert. Im Vermögensplan
tenden Fassung, folgende Haushaltsatzung
bleiben die Gesamtbeträge unverändert.
beschlossen, die hiermit bekannt gemacht wird :
§2
Der Höchstbetrag der Kassenkredite, die im Wirtschaftsjahr zur rechtzeitigen Leistung von Ausgaben in Anspruch genommen werden dürfen, wird
festgesetzt auf 102.000,-- Euro.
Für die nicht gedeckten Ausgaben wird von den
Mitgliedsgemeinden gemäß § 9 der VerbandsordIm Vermögensplan
nung im Verhältnis der Einwohnergleichwerte und
In der Einnahme (Finanzierungsmittel)
unter Berücksichtigung der durch das statistische
auf
10.000,-- Euro Landesamt zum 30.06.2013 festgestellten EinIn der Ausgabe (Finanzbedarf)
wohnerzahlen eine Verbandsumlage erhoben.
auf
10.000,– Euro Hiernach bemisst sich die Umlage jedes Verbandsfestgesetzt
mitgliedes wie folgt :
§1
Der Wirtschaftsplan für das Wirtschaftsjahr 2015
wird im Erfolgsplan
In der Einnahme (Erträge) auf
993.710,– Euro
In der Ausgabe (Aufwendungen)
auf
993.710,– Euro
Projekt Familienpaten
Projekt Familienpaten Lambsheim (Rhein-Pfalz-Kreis Nord) berät, unterstützt, auch bei der Versorgung und Erziehung der Kinder, entlastet und gibt Informationen an junge Familien.
Ratsuchende aus den Ortsgemeinden Beindersheim, Großniedesheim, Heßheim, Heuchelheim, Kleinniedesheim und Lambsheim
werden von Frau Sylvie Störtz beraten.
Die Beratung erfolgt telefonisch oder auf Wunsch in der häuslichen Umgebung der Ratsuchenden. Mit den betroffenen Familien wird in einem
ersten Gespräch der Bedarf ermittelt. Es wird über Hilfsmöglichkeiten gesprochen und es wird ein ehrenamtlicher Pate vorgeschlagen.
Frau Störtz ist an den Werktagen unter folgender Telefonnummer erreichbar: 0175/690 68 29 (bei Abwesenheit gerne auch Nachrichten auf AB) oder per E-Mail: familienpaten.rpk.nord@gmx.de und im Rahmen der regelmäßigen stattfindenden Sprechstunden in
den Verwaltungsstellen der Verbandsgemeinde Lambsheim-Heßheim: jeden 2.en Mittwoch im Monat, von 15.00 bis 16.00 Uhr, im Bürgersaal der Verwaltungsstelle in Lambsheim, Mühltorstraße 25, 67245 Lambsheim und nach entsprechender Terminvereinbarung.
Das Projekt Familienpaten wird unterstützt vom Netzwerk Kindeswohl / Frühe Hilfen der Kreisverwaltung Rhein-Pfalz-Kreis.
Seite 5
Ortsgemeinde Birkenheide
3.112 EGW
Ortsgemeinde Fußgönheim
2.592 EGW
Ortsgemeinde Maxdorf
6.915 EGW
Hinzu Fa. Rinnen KG
500 EGW
Zusammen Verbandsgemeinde
Maxdorf
13.119 EGW
VG Lambsheim-Heßheim
6.678 EGW
Hinzu Kreishallenbad 50 EGW
50 EGW
Summe im Verbandsgebiet
19.847 EGW
Die von den Verbandsmitgliedern zu
erbringende Umlage wird festgesetzt
auf :
852.630,-- Euro
Sie ist zu je 1/4 (Viertel) am 15.02., 15.05., 15.08
und 15.11.2014 fällig.
Die Jahresumlage beträgt somit für die
a) Verbandsgemeinde Maxdorf 563.594,14 Euro
b) VG Lambsheim-Heßheim
289.035,86 Euro
zusammen
852.630,00 Euro
Lambsheim, den 05.11.2014
(Marie-Luise Klein) Vorsteherin
Hinweis :
Der Wirtschaftsplan liegt zur Einsichtnahme vom
12.01.2015 bis 26.01.2015 von 8.00 Uhr bis 12.00
Uhr an folgender Stelle öffentlich aus :
Betriebsgebäude der Kläranlage Lambsheim,
Am Eppsteiner Weg, 67245 Lambsheim
Personalausweise
die in der Zeit vom 17.11.2014 bis 28.11.2014
bei der Verwaltungsstelle Heßheim beantragt
wurden, können nur bei der Verbandsgemeindeverwaltung Lambsheim-Heßheim, Außenstelle
Heßheim, Zimmer 1.16 abgeholt werden, wenn
Ihnen durch die Bundesdruckerei bereits eine
schriftliche Nachricht über die Abholung zugegangen ist.
Ein evtl. noch in Ihrem Besitz befindliches gleichartiges Ausweispapier geben Sie bitte bei dieser Gelegenheit ab. Bei persönlicher Verhinderung können
Sie eine andere Person mit der Abholung beauftragen. Diese Person muss eine formlose Vollmacht
von Ihnen vorlegen können.
Reisepässe
die in der Zeit vom 24.11.2014 bis 05.12.2014
bei der Verwaltungsstelle Heßheim beantragt
wurden, können bei der Verbandsgemeindeverwaltung Lambsheim-Heßheim, Außenstelle Heßheim,
Zimmer 1.16 abgeholt werden.
Ein evtl. noch in Ihrem Besitz befindliches gleichartiges Ausweispapier geben Sie bitte bei dieser Gelegenheit ab. Bei persönlicher Verhinderung können
Sie eine andere Person mit der Abholung beauftragen. Diese Person muss eine formlose Vollmacht
von Ihnen vorlegen können.
Sprechtag der Berater der Auskunfts- und Beratungsstelle der
Deutschen Rentenversicherung
Rheinland-Pfalz bei der Verbandsgemeinde Lambsheim-Heßheim.
Am Dienstag, 03.03.2015 findet der Sondersprechtag der Auskunfts- und Beratungsstelle der LVA
Rheinland-Pfalz bei der Verbandsgemeindeverwaltung in Zimmer 2.16 in der Zeit von 09.00 bis
11.40 und 13.00 bis 15.20 Uhr statt.
Es werden auch Personen beraten, die bei der DRV
Bund rentenversichert sind.
Eine Beratung ist nur dann möglich, wenn Sie bei
der Verbandsgemeindeverwaltung, Frau Meister,
Tel. 06233/7707-48, einen Termin vereinbart
haben. Bitte geben Sie bei der Anmeldung ihre
Rentenversicherungsnummer an, damit der Berater
Freitag, den 9. Januar 2015
ihren aktuellen Versicherungsverlauf mitbringen
kann.
Sofern Sie spezielle Fragen im Bereich der Rentenversicherung haben, nutzen Sie bitte diese Gelegenheit. Sie ersparen sich dadurch den Weg nach
Speyer und nach Mannheim.
Alle weiteren Termine werden rechtzeitig bekannt
gegeben.
Für Anträge auf Kontenklärung, Erwerbsminderungs-, Alters- oder Hinterbliebenenrente ist
Frau Meister zuständig. Bitte auch hierfür einen
Termin vereinbaren. Damit werden unnötige
Wartezeiten vermieden.
Die nächste Sprechstunde bei Herrn Reiland im
Bürgerservice in Lambsheim findet am 26.01.2015
statt. Für einen Termin bitte ebenfalls anmelden
unter 06233/7707-48.
Bekanntmachung
Traubenernte- und Weinerzeugungsmeldung
und Meldung der Abgabe, Verwendung und
Verwertung 2014
Letzter Abgabetermin: 15. Januar 2015
- aus eigenen Erzeugnissen Meldepflichtig sind alle Winzer und Traubenerzeuger, sofern sie nicht die gesamte Ernte an eine Winzergenossenschaft oder anerkannte Erzeugergemeinschaft abliefern.
Winzergenossenschaften oder anerkannte Erzeugergemeinschaften müssen eine Traubenerntemeldung für die Erzeugnisse abgeben, die sie als Trauben oder Maische von vollabliefernden Mitgliedern
übernehmen.
Ausnahme: Falls alle Teilablieferer einer Erzeugergemeinschaft diese zur Abgabe einer Traubenerntemeldung für den abgelieferten Teil ermächtigt
haben, wird der einzelne Teilablieferer von der Meldung der an die Genossenschaft oder Erzeugergemeinschaft abgelieferten Erzeugnisse befreit.
- aus fremden Erzeugnissen Meldepflichtig sind natürliche oder juristische Personen oder deren Vereinigungen, einschließlich
Genossenschaftskellereien, die aus der Ernte des
laufenden Wirtschaftsjahres von einem Weinbaubetrieb oder einem anderen Betrieb Weintrauben,
Traubenmost, teilweise gegorenen Traubenmost
oder Jungwein übernehmen. Diese melden der
zuständigen Stelle die Menge des hieraus erzeugten Traubenmostes, teilweise gegorenen Taubenmostes, Jungweines oder Weines, sowie die Mengen der unverändert abgegebenen Erzeugnisse. In
diesen Fällen ist auch das Lieferantenverzeichnis
auszufüllen und abzugeben.
Die Meldevordrucke sind bei der zuständigen
Gemeinde-, Verbandsgemeinde- bzw. Stadtverwaltung sowie bei den weinbaulichen Dienststellen
der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz und
als Download (www.lwk-rlp.de unter Weinbau/Traubenernte- und Weinerzeugungsmeldung)
oder im Weininformationsportal (wip.lwk-rlp.de)
erhältlich und müssen dort bis zum 15. Januar
2015 eingegangen sein.
Reichen Sie bitte das Exemplar für den Meldepflichtigen zusammen mit den Durchschriften ein.
Es verbleibt nach Bestätigung des Eingangs bei
Ihnen und dient als Nachweis für die rechtzeitige
Abgabe. Falls die Meldungen nicht, nicht richtig,
nicht vollständig oder nicht rechtzeitig erstattet
werden, stellt dies eine Ordnungswidrigkeit im Sinne des Weingesetzes dar.
Betriebe, die ihre Meldung nicht termingerecht
abgeliefert haben, sind von Teilen der Stützungsmaßnahmen (Investitionsförderung) entsprechend
der Verordnung (EG) Nr. 1308/2013 und deren
Durchführungsbestimmungen
ausgeschlossen
bzw. müssen mit Kürzungen bei den Zuschüssen
rechnen.
Lambsheim-Heßheim
Wir bitten Sie deshalb, die Meldeformulare sehr
sorgfältig auszufüllen und den Meldetermin zu
beachten.
Für Rückfragen stehen Ihnen die Mitarbeiter der
Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz in zuständigen Dienststellen gerne zur Verfügung.
Alters- und Ehejubiläen
vom 10. bis 16. Januar
Wir gratulieren in
Beindersheim
Nachträglich gratulieren wir
08.01. Herrn Ernst Becker
71 Jahre
Großniedesheim
12.01. Frau Irmgard Schreiber
85 Jahre
Heßheim
14.01. Herrn Volker Kuhnert
14.01. Frau Ursula Schmidt
71 Jahre
75 Jahre
Kleinniedesheim
Nachträglich gratulieren wir
24.12. Frau Margot Dellmuth
80 Jahre
Lambsheim
12.01. Herrn Hans Schümann
13.01. Frau Maria Müller
88 Jahre
85 Jahre
Gleichzeitig übermitteln wir allen Geburtstagskindern in unserer Verbandsgemeinde die herzlichsten
Glück- und Segenswünsche und für die Zukunft
alles Gute!
Nichtamtliche Nachrichten
Ambulanter Hospizdienst – neuer
Name gleiches Angebot – auf der
Suche nach ehrenamtlichen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen
Der Ambulante Hospizdienst mit Sitz in Frankenthal ändert zum 1. Januar seinen Namen in „Ambulanter Hospizdienst Frankenthal und nördlicher
Rhein-Pfalz-Kreis“. Damit wird deutlich in welchem
Umkreis der Dienst seine Hilfe und Begleitung
anbietet. Er umschließt die Ortschaften Beindersheim, Birkenheide, Bobenheim-Roxheim, Ellerstadt, Frankenthal, Fußgönheim, Großniedesheim,
Hessheim, Heuchelheim, Kleinniedesheim, Lambsheim und Maxdorf.
In enger Zusammenarbeit mit Pflegedienst und
Ärzten unterstützt der Dienst mit zwei Hospizschwestern und 35 geschulten ehrenamtlichen
Hospizhelfern schwerstkranken und sterbende
Menschen in ihrem häuslichen Umfeld und in den
Heimen der Region. Die palliativ ausgebildeten
Schwestern unterstützen beratend rund um die
Uhr die Versorgungssituation des Erkrankten. Ein
Hospizhelfer kümmert sich um die psycho-soziale
Versorgung und Begleitung der Familie. Er unterstützt. bei Fragen, Sorgen und Problemen, begleitet zum Arzt oder ins Krankenhaus. Darüberhinaus
hält er ein Stück Normalität in der Familie aufrecht,
wenn Trauer und kritische Fragen unsicher
machen. Aber er begleitet auch zum Kaffee, feiert
Geburtstag, unterstützt die Kinder der Familie. Die
Aufgaben der psychosozialen Begleitung sind sehr
vielfältig, sie orientieren sich an dem, was die
betroffene Familie benötigt. Auch in den Alten-
Lambsheim-Heßheim
und Pflegeheimen sind ehrenamtliche Mitarbeiter
für Menschen in der letzten Lebenszeit da. Sie
unterhalten sich über Vergangenes, fahren mit
dem Rollstuhl oder halten Sitzwache. Oft haben sie
offene Ohren für die Fragen und Wünsche besorgter Angehöriger.
In einem Seminar werden Menschen, die an einer
ehrenamtlichen Mitarbeit interessiert sind für die
Begegnung mit schwererkrankten und trauernden
Menschen zugerüstet, sie erhalten regelmäßig
Fortbildungen und werden in ihrer Tätigkeit intensiv gestützt. Fachliche oder berufliche Fähigkeiten
werden nicht vorausgesetzt, allerdings ist es wünschenswert, wenn möglichst frei mit der eigenen
Zeit umgegangen werden kann. Das nächste Orientierungsseminar findet vom 23. – 25. Januar in
Frankenthal statt.
Bei Interesse wenden Sie sich bitte an den Ambulanten Hospizdienst Frankenthal-nördlicher RheinPfalz-Kreis. Tel. 06233 - 4960094
Erste Hilfe für den PKW-Führerschein – Lebensrettende Sofortmaßnahmen
Am Samstag, den 10. und den 17. Januar, von
08.30 Uhr bis ca. 16 Uhr, bietet der Malteser Hilfsdienst e.V. einen Lehrgang „Erste Hilfe für den Führerschein“ (Lebensrettende Sofortmaßnahmen LSM-Kurs) an.
Diese Kurse richten sich vorwiegend an Führerschein-Anwärter der Klassen A, A1, B, BE, L, M und
T (PKW mit/ohne Anhänger, Traktor, Motorrad und
Mofa). Veranstaltungsort ist das Schulungszentrum
der Malteser in der Mörscher Straße 95, Frankenthal. Anmeldung ist nicht erforderlich! Informationen unter 06233/8898-24.
Theorieseminar Wanderreiten
in Altleiningen
Der Pferdesportverband Rheinland-Pfalz lädt alle
Freizeitreiter zu einem Theorieseminar Wanderreiten am Wochenende 31. Januar und 1. Februar in
die Jugendherberge Altleiningen ein. Erfahrene
Wanderreitausbilder vermitteln dort die theoretischen Grundlagen eines tierschutzgerechten Wanderreitens, bei dem die Gesunderhaltung des Pferdes im Mittelpunkt steht. Besucher des Theorieseminars können bei Interesse die Wanderreitausbildung in der Praxis mit Tagesritt im Frühjahr und
einwöchigem Wanderritt im Sommer in diesem
oder einem späteren Jahr fortsetzen. Informationen
zum Ausbildungsweg über www.psvrp.de oder
www.pferde-rlp.de, E-Mail info@psvrp.de, Telefon
(0671) 89403-0.
Volkszählung am Futterhäuschen
NABU ruft auf zur „Stunde der Wintervögel“
Vom 9. bis 11. Januar
2015 findet deutschlandweit wieder die „Stunde
der Wintervögel“ statt.
Der Naturschutzbund
(NABU) ruft Naturfreunde auf, eine Stunde lang
die Vögel am Futterhäuschen, im Garten, auf
dem Balkon oder im Park zu zählen und zu melden.
Im Vorjahr beteiligten sich bundesweit mehr als
76.000 Naturfreunde an der „Stunde der Wintervögel“.Um zu erfahren, wo welche Wintervögel
vorkommen und wie häufig sie sind, benötigt der
NABU die Daten möglichst vieler Naturfreunde. So
lässt sich auch langfristig feststellen, wie sich Veränderungen, wie etwa der Klimawandel oder
regional auftretende Krankheiten, auf die Vogelwelt auswirkten.
Freitag, den 9. Januar 2015
Im Mittelpunkt der Aktion „Stunde der Wintervögel“ stehen vertraute und oft weit verbreitete
Vogelarten, die auch den Winter hier verbringen,
wie Meisen, Finken, Rotkehlchen und Spatzen. Bei
Nahrungsengpässen tauchten in manchen Wintern
auch Invasionsvögel wie Seidenschwanz, Erlenzeisig oder Bergfink auf. Besondere Aufmerksamkeit
verdienen 2015 Amsel und Grünfink – und die Frage, ob beide Arten wie in den letzten Jahren weiter
abnehmen. Gerade der Grünfink gab in diesem
Jahr wieder Anlass zur Sorge, wurden doch zahlreiche kranke und tote Tiere in Gärten oder an Futterstellen gemeldet.
Das pure Interesse und die Freude an der Vogelwelt
reichen zur Teilnahme aus, eine besondere Qualifikation ist nicht nötig, denn die „Stunde der Wintervögel“ funktioniert ganz einfach: Von einem
ruhigen Plätzchen aus wird von jeder Vogelart die
höchste Anzahl notiert, die im Laufe einer Stunde
gleichzeitig entdeckt wird. Die Beobachtungen
können
dann
im
Internet
unter
www.stundederwintervoegel.de bis zum 19. Januar
gemeldet werden. Zudem ist am 10. und 11. Januar jeweils von 10 bis 18 Uhr die kostenlose Rufnummer 0800-1157-115 geschaltet.
Exkursionen der NABU-Gruppen zur Aktion
„Stunde der Wintervögel“:
Sonntag, 11. Januar, 10.00 – 11.30 Uhr
Wintervogel-Exkursion mit der NABU-Gruppe Frankenthal durch den Kleinen Wald
Treffpunkt: NABU-Garagen neben dem Strandbad
in Frankenthal
Kontakt: 06233-8797624
Sonntag, 11. Januar, 14.00 – 16.00 Uhr
Wintervogel-Beobachtung mit Werner Kern in Landau-Mörzheim
Im Anschluss an die Exkursion der NABU-Gruppe
Landau sind alle Gäste zu einem Umtrunk mit
heißem Apfelpunsch eingeladen.
Treffpunkt: Naturschutzzentrum Hirtenhaus, Brühlstr. 21, 76829 Landau
Kontakt: 06341-31628
Mitteilungen des
Rhein-Pfalz-Kreises
Schwimmkurs für Erwachsene
Im Kreisbad „Aquabella“ (Mutterstadt/Limburgerhof) beginnt am 28. Januar ein neuer Schwimmkurs für Erwachsene.
Der Unterricht findet mittwochs und donnerstags
jeweils von 20.30 bis 21.30 Uhr statt. Er erstreckt
sich über sechs Wochen. Die Teilnahmegebühr
beträgt 120 Euro. Karten gibt es ab 8. Januar, 18
Uhr, im Aquabella-Kassenbereich.
Hilfe für die Rückkehr in den Beruf
Frauen, die nach mindestens dreijähriger Unterbrechung der Erwerbstätigkeit eine neue berufliche
Herausforderungen suchen und keinen Anspruch
auf Arbeitslosengeld I oder II haben, können bei
der Volkshochschule des Rhein-Pfalz-Kreises ein
Orientierungsseminar besuchen. Beginn: 2. März.
Für viele Frauen bedeutet die gewollte oder notwendig werdende Rückkehr in den Beruf in aller
Regel die Abstimmung der Rolle als Hausfrau und
Mutter mit der Rolle als Arbeitnehmerin. Dies hat
Auswirkungen auf das gesamte Lebensumfeld. Das
Seminar setzt an diesen Punkten an, indem
zunächst die eigenen Wünsche und Bedürfnisse in
den Vordergrund gestellt werden. Dies wird unterstützt und ergänzt um eine moderierte Orientierung in verschiedenen Arbeitsfeldern unter Berücksichtigung der persönlichen und fachlichen Lei-
Seite 6
stungsfähigkeit. Ein Bewerbungstraining ist Teil des
Lehrgangs. Während des gesamten Seminars werden außerdem Fertigkeiten im Umgang mit EDV
trainiert. Es besteht auch die Möglichkeit, eine Prüfung abzulegen. Ein Teilzeit-Praktikum ermöglicht
Einblicke in Arbeitsfelder und erste Kontakte zu
möglichen Arbeitgebern.
Der Kurs läuft über vier Monate, jeweils montags
bis freitags von 8.15 bis 12.15 Uhr im Bildungszentrum in Schifferstadt, Neustückweg 2. Die
Schulferien sind unterrichtsfrei. Sofern das Seminar
wieder aus Mitteln des Ministeriums für Integration, Familie, Kinder, Jugend und Frauen RheinlandPfalz gefördert wird, beträgt die Kursgebühr lediglich 100 Euro. Nähere Auskünfte und Beratung
unter Telefon 06235/6022, E-Mail: „tina.mueller@
kvhs-bildungszentrum.de“. Für Freitag, 23. Januar,
10 Uhr, ist außerdem eine Informationsveranstaltung im Bildungszentrum geplant (Anmeldung
erbeten).
Kreis legt neues Jahrbuch vor
Seit über drei Jahrzehnten gibt der Rhein-PfalzKreis regelmäßig ein Jahrbuch heraus. Die neueste
Ausgabe hat Landrat Clemens Körner dieser Tage
in Hochdorf-Assenheim der Öffentlichkeit vorgestellt.
Mit der Nummer 31 hat sozusagen eine neue Epoche begonnen. So ist sie beispielsweise die erste
mit der Bezeichnung Kreisjahrbuch. Außerdem
sind farbige Fotos, die bisher auf wenigen Bildtafeln zusammengefasst waren, nun über das ganze
Buch verteilt. Abgerundet wird der Aufbruch in die
Zukunft durch kürzere Texte, weniger Fußnoten
sowie neue Themen und Autoren.
Den Wegfall des traditionellen Titels ‚Heimatjahrbuch’ begründet der Landrat damit, dass die Zahl
der Alteingesessenen in einem Kreis, dessen Bevölkerung rein rechnerisch innerhalb von 15 bis 20
Jahren vollständig wechselt, vergleichsweise gering
ist. Hier mache sich die Lage des Rhein-Pfalz-Kreises
im Herzen einer europäischen Metropolregion
bemerkbar, und der wolle man Rechnung tragen.
Auch wer ihn nicht als Heimat betrachte, solle sich
vom Kreis-Jahrbuch angesprochen fühlen.“ Darüber hinaus weist Körner auf die veränderten Lesegewohnheiten hin.
Das inhaltliche Niveau habe unter den Veränderungen nicht gelitten, versichert der Landrat: „Dass wir
weiterhin auf Qualität achten, sind wir allein schon
Clemens Jöckle aus Speyer schuldig, der dafür als
ehrenamtlicher Chefredakteur des Heimatjahrbuches über viele Jahre hinweg gesorgt hat und 2014
leider verstorben ist.“ Das neue Buch enthält auch
einen Beitrag, der an ihn erinnert. Einen kleinen
Schwerpunkt dieser Ausgabe bildet das Thema
Feuerwehr. Des weiteren enthält es unter anderem
Künstler-Portraits, geschichtliche Rückblicke und
Beiträge über die Natur.
Erhältlich ist das Kreisjahrbuch wie gehabt zum
Preis von 9,50 Euro bei den Gemeindeverwaltungen im Kreisgebiet, im Kreishaus am Ludwigshafener Europaplatz und über den Buchhandel (ISBN
978-3-931717-13-1).
Kultur- und Heimatvereine
Kultur- und Heimatverein in der
ehemaligen Verbandsgemeinde
Heßheim
Aufruf: Fotos:
Weißstorch - Notstandorte
Dieter Hoffmann aus Harthausen arbeitet gerade
an einer Dokumentation zu „Storchennestern“ in
der Pfalz. Es geht darum anhand historischer Foto-
Seite 7
Freitag, den 9. Januar 2015
aufnahmen die alten Weißstorch - Notstandorte
(künstliche Nisthilfen (Wagenräder, Lehmwannen
usw.) auf Gebäuden) zu dokumentieren. Am Ende
sollen diese Fotos Teil eines Buches werden. Herr
Hoffmann bittet mich, die entsprechenden Aufnahmen (Abzüge) entgegen zu nehmen und an ihn
weiterzugeben. Das besondere Interesse Dieter
Hoffmanns gilt folgenden Weißstorch - Notstandorten in den Gemeinden der ehemaligen Verbandsgemeinde Heßheim:
Beindersheim: Scheune von Landwirt Wilhelm
Schardon (Kirchenstraße 1) (bis 1962); Kleinniedesheim: bis 1946: auf der Scheune des Gastwirts
Otto Merkel, ab 1949: auf einer Scheune der Familie Koch (Landwirte) (bis 1951);
Heßheim: Wer weiß etwas über die Arbeit von Josef
Hüther im Rahmen der Weißstorch - Notstandorte?
Wer darüber hinaus noch Aufnahmen weiterer
Weißstorch - Notstandorte hat, darf diese gerne
auch noch bei mir abgeben. Ich danke schon jetzt
allen, die sich an der Aktion beteiligen!
Ich hoffe, dass wir Herrn Hoffmann zeitnah (nach
der Veröffentlichung des Buches) zu einem Vortrag
über Weißstörche in der Pfalz in das Heimatmuseum Heuchelheim einladen können.
Lesung im Heimatmuseum Heuchelheim
am 18. Januar 2015
Das Heimatmuseum Altes Rathaus Heuchelheim
hat am 18. Januar 2015, von 15 bis 18 Uhr geöffnet. Einzelpersonen und Kleingruppen sind herzlich eingeladen, das Haus mit dem Schwerpunkt
„Zuckerrübenanbau in der Vorderpfalz“ zu besuchen. Der ehrenamtliche Museumsleiter, Mathias
Hüther M.A., liest zwischen 15 Uhr 30 und 16 Uhr
zu einem Thema seiner Wahl.
Er lädt, auch im Namen des Vereins, alle Interessierten herzlich zu dieser kostenlosen Lesung ein.
gez. Mathias Hüther M.A., 1.Vorsitzender und
Museumsleiter, Tel.: 06233/72374
LHF-Lambsheimer Heimatfreunde Verein für Geschichte und Kultur e.V.
Holz gleich Holz? Warum französische Winzer in den Pfälzer Wald kommen.
Vortrag mit Weinverkostung
Einladung zum Vortrag von Oberforstrat Dr. Seegmüller
Dr. Stefan Seegmüller stammt aus Lambsheim und
arbeitet an der Forschungsanstalt für Waldökologie
und Forstwirtschaft in Trippstadt. In seinem Vortrag
informiert er über die Wechselwirkung des Weins
mit den ¬verwendeten Fasshölzern.
Nach dem Vortrag schließt sich eine Verkostung
von Versuchsweinen an, die in Holzfässern unterschiedlicher Herkunft ausgebaut und gelagert wurden.
Termin: 21. Januar 2015, 19 Uhr
Ort: Kleiner Saal des Protestantischen Gemeindehauses in Lambsheim, Stadtgrabenstraße 25a.
Der Eintritt ist frei, Gäste sind wie immer willkommen. Um eine kleine Spende wird gebeten.
Seniorennachrichten
Seniorenbeirat des
Rhein-Pfalz-Kreises informiert
„Senioren gestalten für Senioren“
„Schwimmen 60 plus“
Das Seniorenschwimmen des Kreisseniorenbeirats
findet regelmäßig montags von 11.15 bis 12.45
Uhr im Kreisbad Maxdorf-Lambsheim statt.
Wir bitten um Beachtung und freuen uns über rege
Lambsheim-Heßheim
Beteiligung. Als Ansprechpartner in der Gemeinde Begleitung von Hr. Polizzano am Akkordeon mit
Lambsheim steht Herr Hans Heß, Tel. 55563, als weihnachtlichen Lied- und Gedichtbeiträgen die
Seniorinnen und Senioren.
Mitglied des Seniorenbeirats zur Verfügung.
Hoch her ging es besonders in der „Weihnachtsbäckerei“, wo Plätzchen mit viel Liebe gebacken
Aktive Senioren
Am Montag, den 19. Januar 2015, treffen wir uns und mit Aufmerksamkeit und Zuneigung übergoszu Gesprächen bei Kaffee und Kuchen um 15:00 sen hergestellt wurden. Nach dem Lied „Feliz
Uhr im protestantischen Gemeindehaus Lambs- Navidat- Merry Christmas“ erhielten alle Kinder ein
heim. Da wir bei diesem Zusammensein unsere kleines Weihnachtsgeschenk und verließen unter
Aktivitäten für das Jahr 2015 festlegen wollen, sind anhaltendem Applaus die Bühne. Dieser gekonnte
Vortrag verleitete Herrn Blume zu der Anmerkung,
hierzu Vorschläge erwünscht.
daß sich Kinderarbeit unter diesen Umständen
doch lohnen würde.
Seniorenclub 1976 e.V. Heßheim
Anschließend wünschte der 1. Ortsbeigeordnete
Liebe Seniorinnen und Senioren,
leider konnten auch in diesem Jahr viele von Ihnen der Ortsgemeinde Heßheim, Herr Klaus Nowak, in
Ihr Weihnachtsgeschenk nicht persönlich bei uns Vertretung des Ortsbürgermeisters allen gesegnete
abholen. Da wir natürlich bestrebt sind, daß ALLE Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue
Mitglieder das Weihnachtsgeschenk erhalten, Jahr. Diesen Wünschen schloss sich auch der Bürgermeister der VG Lambsheim-Heßheim, Herr
möchten wir in diesem Jahr wie folgt verfahren:
Sie rufen unter der Tel.-Nr. 06233/70298, Hr. Hick Michael Reith, an.
an und dieser wird Ihnen das Geschenk direkt nach Dieser hatte zudem noch zwei Geschichten im
Gepäck, welche er dann auch gekonnt vortrug.
Hause bringen !!
Alle Geschenke, welche nicht bis Ende Januar 2015 Nach unserem gemeinsamen Lied „Oh du fröhliangefordert wurden, werden wir einem sozialen che“ wurden von Herrn Blume langjährige Mitglieder mit einer Urkunde geehrt.
Zweck zuführen.
Die
Jubilare waren:
Wir hoffen, daß diese Regelung Ihren Zuspruch findet und würden uns freuen, wenn recht viele bei für 10 Jahre Mitgliedschaft:
Stett, Renate
Hr. Hick anrufen würden.
Stett, Walter
gez.: der Vorstand
für 15 Jahre Mitgliedschaft:
Mußkopf, Maria
Liebe Seniorinnen und Senioren,
wie bereits angekündigt, findet am 22 .Januar Spuck, Karlheinz
für 20 Jahre Mitgliedschaft:
2015 unsere Jahreshauptversammlung statt.
Beginn: 15.00 Uhr im kleinen Saal des Bürgerhau- Nagel, Irene
ses.
Scherthan, Sieglinde
Tagesordnung:
Vogl, Gertrud
1. Begrüßung der Mitglieder und Gedenken an Hrachowy, Elli
Stauder, Waltraud
unsere Verstorbenen.
2. Jahresbericht des 1. Vorsitzenden für das Jahr Kärcher, Regina
Kärcher, Franz
2014
Wenz, Kurt
3. Jahresbericht des Kassierers für das Jahr 2014
Blume, Ernst-Karl
4. Bericht der Revisoren mit Entlastungsantrag
5. Neuwahlen des Vorstandes und der Beiräte mit Reitzig, Werner
vorheriger Benennung eines Wahlleiters/einer Die beiden ältesten Mitglieder, Herr Karl-Heinz
Buchholz und Frau Martha Scholz, erhielten ein
Wahlleiterin und 2 Assistenten/Assistentinnen
kleines Geschenk.
6. Bekanntgabe der Wahlergebnisse
Bei seinen „Engelchen“ bedankte sich Herr Blume
7. Aussprache/Verschiedenes.
Im Hinblick auf die anstehenden Wahlen bitte ich mit einem gut gefüllten Präsentkorb.
Seinen Vorstandsmitgliedern und Beiräten sagte er
um rege Teilnahme !!
P.S.: die Einladung ergeht nur auf diesem Wege !! vielen Dank für deren Engagement im vergangenen Jahr.
gez.: der Vorstand
Norbert Weisbrod blieb es vorbehalten, mit geWeihnachtsfeier am 18. Dezember 2014
konntem Zitherspiel den offiziellen Teil unserer
Zu Beginn unserer kleinen aber feinen vorweih- heutigen Feier zu beenden.
nachtlichen Feier begrüßte unser 1. Vorsitzender, Viele Seniorinnen und Senioren saßen anschHerr Ernst- Karl Blume, die zahlreich erschienenen ließend noch in gemütlicher Runde beisammen,
Mitglieder und Gäste im weihnachtlich ge- bis die letzten gegen 18.30 Uhr mit einem schönen
schmückten großen Saal des Bürgerhauses.
Weihnachtsgeschenk das Bürgerhaus verließen.
Er gab seiner Freude Ausdruck, dass auch viele Alle waren sich einig: das war wieder einmal ein
Ehrengäste unserer Einladung gefolgt sind.
schöner Nachmittag !!
Ein kleiner Wermutstropfen war allerdings, dass
unser Ortbürgermeister, Herr Karl Neunreither,
krankheitsbedingt nicht an unserer Weihnachtsfeier
teilnehmen konnte. Herr Blume wünschte ihm gute
Kindertagesstätten
Besserung !! Sein nächster Gruß ging an Wilfried
und
Schulen
Lipfert, welcher wieder einmal mehr für die weihnachtliche Unterhaltung zuständig war.
Ganz besonders begrüßte er Norbert Weisbrod, Infoabend für interessierte Eltern in
der uns auch in diesem Jahr mit seinem Zitherspiel
bestens unterhalten sollte sowie unseren Ehrenvor- der Kita Stadtgrabenstraße
Informationsabend in der Kita Stadtgrabensitzenden, Rudi Nagel mit Gattin.
Nachdem alle unser Lied „Nimm die Stunden wie straße
sie kommen“ gesungen hatten, ließ man sich Kaf- Wo? Stadtgrabenstraße 25
fee und Kuchen schmecken, welche auch in diesem Am 20. Januar 2015
Von 19.00 bis 20.00 Uhr
Jahr wieder kostenfrei ausgegeben wurden.
Zu den Klängen von „Kling Glöckchen kling“ Wir möchten alle interessierten Eltern zu einem
betraten dann die Mädchen und Jungen des Informationsabend in die Kita Stadtgrabenstraße
Heßheimer Horts die Bühne und begeisterten unter herzlich einladen. Hier können Sie:
Lambsheim-Heßheim
• Einblick in den Kita Alltag bekommen und
natürlich viele Fragen stellen
• die Erzieherinnen kennenlernen
• unsere Räumlichkeiten besichtigen
• Ihr Kind in der Einrichtung anmelden
Kommen Sie doch einfach vorbei!
Wir bitten alle interessierten Eltern sich unter der
Telefonnummer 06233/53593 Kita Stadtgrabenstraße anzumelden.
Wir freuen uns auf Ihr Kommen
Das Kita-Team
Freitag, den 9. Januar 2015
Förderkreis der Justus-von-LiebigRealschule plus Maxdorf – Lambsheim e.V
Schulstraße, 67133 Maxdorf
In der Generalversammlung vom 20.11.2014 in
der der Justus-von-Liebig- Realschule plus Maxdorf
– Lambsheim in Maxdorf wurde der Vorstand neu
gewählt. Nachfolgend die Adressdaten der neuen
Vorstandschaft
1. Vorsitzende Frau Iris Schäfer, 67133 Maxdorf
2. Vorsitzende Claudia Fischer, 67245 Lambsheim
Des Weiteren haben wir die Satzung gemäß der
Das G8GTS-Gymnasium Maxdorf
Anforderung des Finanzamtes angepasst. Diese
lädt ein zum Tag der offenen Tür
kann jederzeit eingesehen werden. Bitte dazu beim
am Samstag, dem 17.01.2015, von 10.00 bis
Vorstand des Förderkreises melden.
14.00 Uhr
Auch wer sich ehrenamtlich bei uns engagieren
An diesem Tag erhalten Sie und Ihre Kinder vielfäl- möchte ist jederzeit herzlich eingeladen.
tige Einblicke in das Schulleben unseres Gymnasiums mit achtjährigem Bildungsgang. Neben der
ausführlichen Präsentation unseres G8-Ganztagsschulkonzeptes (G8GTS) gibt es interessante MitKirchliche Nachrichten
mach-Angebote für Ihre Kinder, um unsere Schule
aktiv kennen zu lernen, z.B. Experimente, musizieren, mathematisches Knobeln, basteln, filzen, etc.
Unsere Lehrer/innen, Schüler/innen und Eltern Kleinniedesheim:
haben ein offenes Ohr für Ihre Fragen und stehen
Ihnen und Ihren Kindern gerne Rede und Antwort. Wenn Sie den Besuch der Sternsinger wünschen, rufen Sie bitte
Wir freuen uns auf Sie!
bei Familie Feise, Tel. 996565 an.
Schulgemeinschaft des Gymnasiums Maxdorf
Schulstr. 4, 67133 Maxdorf
Justus – von- Liebig – Realschule
plus Maxdorf/ Lambsheim stellt
sich vor
Tag der offenen Tür und Anmeldetermine für
die kommenden 5. Klassen
Alle Grundschüler der 4. Klasse, deren Eltern und
alle Interessierten sind am 10.01.2015 zu einem
Tag der offenen Tür der Justus – von – Liebig – Realschule plus Maxdorf/ Lambsheim eingeladen.
Zwischen 9:00 Uhr und 12:00 Uhr präsentieren
sich die Klassen 5 – 10 in Maxdorf.
Hier gibt es Informationen über die Orientierungsstufe, das Ganztagsangebot und die Arbeitsgemeinschaften. Die Schule stellt ihre Fachbereiche
und die Fachräume vor.
Chor und Orchester ergänzen das Programm mit
ihren musikalischen Darbietungen.
Die Schulleitung sowie Kolleginnen und Kollegen
stehen für Informationen über das Bildungsangebot der Realschule plus zur Verfügung.
Um 9.30 und um 11.00 Uhr wird die Schulleiterin,
Frau Schlecker, allen Interessierten allgemeine
Informationen über die Schule geben.
Die diesjährigen Anmeldungen für die 5. Klassen
für das Schuljahr 2014/2015 können im Sekretariat
der Justus – von – Liebig – Realschule plus in Maxdorf und in Lambsheim in der Zeit von Mittwoch
11.02.2015 bis Freitag 27.02.2015 wie folgt vorgenommen werden:
In Maxdorf :
Mo. – Do. von 8:00 Uhr - 15:00 Uhr
Fr.
von 8:00 Uhr - 13:00 Uhr
In Lambsheim:
Mo. - Fr. von 8:00 Uhr - 12:30 Uhr
Bitte bringen Sie bei der Anmeldung mit:
das Halbjahreszeugnis der 4. Klasse,
das Anmeldeschreiben der Grundschule,
2 Passbilder,
das Stammbuch oder die Geburtsurkunde,
ggf. einen Sorgeberechtigungsbescheid
Schüler, Lehrer und Elternvertreter freuen sich, Sie
bei diesem informativen und abwechslungsreichen
Tag begrüßen zu dürfen!
gez. Geyer
„Die Sternsinger kommen!“
„Die Sternsinger kommen!“ heißt es 10. und 11.
Januar in der Gemeinde Lambsheim. Mit dem
Kreidezeichen „20*C+M+B+15“ bringen die
Mädchen und Jungen in den Gewändern der
Heiligen Drei Könige den Segen „Christus segne
dieses Haus“ zu den Menschen und sammeln
für Not leidende Kinder in aller Welt. Am 06.
Januar werden die Könige um 9 Uhr in einem
festlichen Gottesdienst von Pfarrer Röther ausgesendet, im Anschluss besuchen Sie die Kindergärten und das Rathaus, sowie das Lamundisstift. Samstags sind die Könige nördlich der
Bahnlinie ab 14 Uhr unterwegs und am Sonntag
südlich der Bahnlinie ab 12.30 Uhr.
„Segen bringen, Segen sein. Gesunde
Ernährung für Kinder auf den Philippinen und
weltweit!“ heißt das Leitwort der 57. Aktion
Dreikönigssingen. Wer den Besuch der Sternsinger wünscht, kann sich unter der Rufnummer
06233 50158 im Pfarrbüro oder bei Carmen
Günther, Tel. 06233 327732, anmelden.
STERNSINGER 2015
Bald ist es wieder soweit !!!
„Segen bringen – Segen sein“
„Gesunde Ernährung für Kinder auf den Philippinen und weltweit“ das wollen auch wir im Neuen Jahr wieder mit unserer
Sternsingeraktion unterstützen.
Wer den Besuch der Sternsinger wünscht, kann
sich in die in den Kirchen ausgelegten Listen
eintragen oder tel. melden bei Nicole Fuchs Tel.
06233 737 580 oder Agathe Geib Tel. 06233
72273.Die Sternsinger freuen sich schon heute,
auch sie besuchen zu dürfen.
Die Sternsinger sind am 10. Januar 2015 in
Heßheim unterwegs.
Seite 8
Katholische Pfarreiengemeinschaft
Gemeindepastoral 2015 Hl. Petrus
mit den Gemeinden Beindersheim, Bobenheim, Gerolsheim, Hessheim und Roxheim
www.altrhein-pfarreien.de.
Zentralbüro Roxheim, Rheinstraße 13:
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 9:30 bis
12:00 Uhr sowie Donnerstagnachmittag von 15:30
bis 18:00 Uhr.
Tel. 06239/1278, Fax 06239/92 98 15. Email Pfarramt.Roxheim@Bistum-Speyer.de
Außenstelle Bobenheim, Roxheimer Straße 6:
Öffnungszeiten: Dienstag von 15:30 bis 18:00 Uhr.
Außenstelle Hessheim, Kirchenstraße 10, 67258
Heßheim:
Öffnungszeiten: Montag von 15:30 bis 18:00 Uhr
und Donnerstag von 17:00 bis 18:00 Uhr.
Gottesdienst-Ordnung der Pfarreiengemeinschaft
Freitag, 09. Januar 2015
Gerolsheim, St. Leodegar: 9.00 Uhr Amt.
Samstag, 10. Januar 2015
Beindersheim, Hl. Kreuz: 18.00 Uhr Vorabendmesse.
Bobenheim, St. Laurentius: 18.00 Uhr Vorabend:
Wortgottesdienst.
Sonntag, 11. Januar 2015
Roxheim, St. Maria Magdalena:10.00 Uhr Amt für
die Pfarreiengemeinschaft.
Gerolsheim, St. Leodegar: 9.00 Uhr Amt.
Heßheim, St. Martin: 10.30 Uhr Amt.
Dienstag, 13. Januar 2015.
Beindersheim, Hl. Kreuz: 18.00 Uhr Rosenkranz.
18.30 Uhr Amt.
Roxheim, St. Maria Magdalena: 18.00 Uhr Amt.
Mittwoch, 14. Januar 2015
Bobenheim, St. Laurentius: 18.30 Uhr Frauenmesse.
Donnerstag, 15. Januar 2015
Heßheim, St. Martin: 18.30 Uhr Hl. Messe.
Freitag, 16. Januar 2015
Gerolsheim, St. Leodegar: 18.30 Uhr H. Messe
Samstag, 17. Januar 2015
Bobenheim, St. Laurentius: 17.30 Uhr Beichtgelegenheit. 18.00 Uhr Vorabendmesse.
Sonntag, 18. Januar 2015
Roxheim, St. Maria Magdalena:10.00 Uhr Amt für
die Pfarreiengemeinschaft.
Heßheim, St. Martin: 9.00 Uhr Amt.
Beindersheim, Hl. Kreuz: 10.30 Uhr Amt mit Vorstellung der Erstkommunionkinder.
Gerolsheim, St. Leodegar: 10.30 Uhr Wortgottesdienst.
Bobenheim, St. Laurentius: 11.00 Uhr Mini Gottesdienst.
Zu den nachstehenden Terminen und Veranstaltungen laden wir recht herzlich ein:
Veranstaltungen und Termine in Beindersheim
16.01.15 Taizevorbereitungstreffen 19.30 Uhr im
kath. Pfarrheim
27.01.15 Sitzung des Pfarrgemeinderates 19.15
Uhr
30.01.15 Taize-Gebet in der evang. Kirche 19.30
Uhr
13.02.15 Taize Vorvereitungstreffen im evang.
Gemeindehaus
27.02.15 Taize-Gebet in der kath. Kirche 19.30 Uhr
Krankenseelsorge in Notfällen (Krankensalbung)
an Sonn- und Feiertagen. Wählen Sie die folgende Telefonnummer des Notfallhandys: Tel. 0152/
55 18 27 71.
Seite 9
Katholische Kirchengemeinde
St. Stephanus Lambsheim
Bürozeiten der Pfarrsekretärinnen
in Lambsheim:
Dienstag 14 – 16 Uhr;
Freitag 10 – 12 Uhr
Telefon: 06233 50158 –
Fax: 06233 55067
eMail: pfarramt.lambsheim@bistum-speyer.de
online: www.kirchen-ft.de
in Maxdorf:
Montag 9 – 11:30 Uhr + 14 – 16 Uhr
Mittwoch 9 – 11:30 Uhr
Donnerstag 14 – 16 Uhr
Freitag 9 – 11:30 Uhr
Telefon: 06237 975888
eMail: pfarramt.maxdorf@bistum-speyer.de
Freitag, den 9. Januar 2015
Lebendiger Advent - Rückblick
Die katholische und evangelische Kirchengemeinde Beindersheim veranstalteten in diesem Jahr wieder ein ökumenisches Adventssingen. So konnten
sich Jung und Alt zusammenfinden, innehalten und
sich beim gemeinsamen Singen und Hören
meditativer Texte auf Weihnachten einzustimmen.
Beim Glühweinverkauf erzielten wir einen Erlös
von ! 350,-- , der an den Kindergarten „Arche
Noah“ weitergegeben werden konnte.
Mit Segenswünschen für das neue Jahr bedanken
wir uns bei allen die mitgewirkt haben und dabei
waren sowie bei der Kolpingsfamilie Beindersheim
für das Überlassen der Glühweinhütte.
Gemeinsam freuen wir uns auf einen lebendigen
Advent 2015
Pfr. Baldauf und Pfr. Schramm mit ihren Gremien
Notfallseelsorge an Sonn- und Feiertagen:
06233 5111004
Prot. Kirchengemeinde Heßheim
An den übrigen Wochentagen wenden Sie sich bit- Termine vom 11.01. bis 18.01.2015
te an das Pfarramt
Sonntag, 11.01.
Gottesdienstordnung von 09.01. bis 18.01.2015 1. nach Epiphanias
10.30
Gottesdienst (Herrmann)
Freitag, 09.01.
Montag, 12.01.
18:00
Eucharistiefeier
19.30
Presbyteriumssitzung
Gebetsgedenken für
Dienstag, 13.01.
- Gisela Ullrich; Fam. Karl Ullrich
17.00
Pfadfinder Treffen
- Cäcilie Wolf
Donnerstag, 15.01.
es singt der Kirchenchor
09.30
Krabbelgruppe
anschl. Eucharistische Anbetung
15.00
Kinderchor
+ sakramentaler Segen
19.30
Kurs zum Glauben im Gemeindehaus
Sonntag, 11.01. – Taufe des Herrn
(weitere Infos siehe unten)
09:00
Eucharistiefeier
Sonntag, 18.01.
Montag, 12.01.
2. nach Epiphanias
17:00
Rosenkranz
09.00
Gottesdienst (Schramm)
Dienstag, 13.01.
10.00
Kindergottesdienst mit Frühstück
14:30
Treffen der Strickgruppe
im Gemeindehaus
Donnerstag, 15.01.
09:30
Sitzgymnastik
Unser Büro im Pfarrhaus ist an jedem Dienstag und
20:00
Kirchenchorprobe
Donnerstag von 09.00 Uhr bis 12.00 Uhr geöffFreitag, 16.01.
net. Tel. 7 01 94 –
18:00
Eucharistiefeier
pfarramt.hessheim@evkirchepfalz.de
Samstag, 17.01. – Hl. Antonius
www.christuskirche-hessheim.de
18:00
Wortgottesfeier
Wir wünschen Ihnen eine gesegnete Woche!
Ihre Pfarrerin Sigrid Schramm
Prot. Kirchengemeinde
Beindersheim
Kurs zum Glauben
Dieser ermutigt Erwachsene auf der Grundlage bibPfarrerin S. Schramm ist erreichbar unter der Tel- lischer Texte, Glauben und Leben neu in Beziehung
Nr. 70194 oder
zu bringen.
per Mail „pfarramt.hessheim@evkirchepfalz.de“.
Es werden keine Bibelkenntnisse vorausgesetzt.
Ein Kurs umfasst vier Einheiten von je zwei Stunden
Sonntag, 11. Januar
wöchentlich. Jede/r ist eingeladen, sich auf eine
09.00 Uhr Gottesdienst (Lektor Herrmann)
Begegnung mit sich selbst und der Bibel einzulasMontag, 12. Januar
sen. Die weiteren Termine finden statt am 22.01.,
14.00 Uhr Frauengruppe
29.01. und 05.02. Um Anmeldung wird gebeten.
Dienstag, 13. Januar
Das diesjährige Thema ist
10.00 Uhr Krabbelgruppe
Der Segen bleibt… Jakob zwischen Kämpfen und
19.30 Uhr Kirchenchor
Geschehenlassen
Mittwoch, 14. Januar
Viel Glück und viel Segen – ein gängiger Geburts16.00 Uhr Seniorentanzkreis
tagswunsch.
Donnerstag, 15. Januar
Geldsegen – ein Traum für viele.
17. 00 Uhr Pfadfinder 12 – 14 Jahre
Reisesegen – ein gutes Wort auf den Weg.
21.00 Uhr Gitarrengruppe GGB
Haben Sie in Ihrem Leben schon Segen entdeckt?
Freitag, 16. Januar
Wir verbinden Gutes damit. Wir denken an Glück
16.00 Uhr Pfadfinder 06 – 10 Jahre
und Erfolg und Gottes Nähe und spüren: Ja, ich will
18.00 Uhr Pfadfinder ab 16 Jahre
gesegnet sein.
Alle unsere Gruppenstunden finden im prot. Die Lebensgeschichte des Jakob, der zwischen
Gemeindehaus statt.
Kämpfen und Geschehenlassen ringt, zeigt den
Glanz von Gottes Segensspur. Sie sind herzlich einWochenspruch:
geladen, den Segen für sich zu erfahren.
Welche der Geist Gottes treibt, die sind Gottes Kin- Herzliche Einladung zu diesem Kurs!
der. Römer 8, 14
Ihre Pfarrerin Sigrid Schramm
Lambsheim-Heßheim
Beindersheim
Amtliche Bekanntmachungen
Ortsbürgermeister:
1. Ortsbeigeordneter:
Sprechstunde:
Telefon:
Thomas Wey
Lothar Kraus
Di. 17.00 - 18.00 Uhr
06233/72729
Bekanntmachung
Planfeststellungsverfahren für den sechsstreifigen Ausbau der Bundesautobahn Nr. 61 (A 61),
Abschnitt A, zwischen dem Autobahnkreuz
Frankenthal und dem Autobahnkreuz Mutterstadt von ca. Bau-km 351+381 bis Bau-km
364+800 in den Gemeinden Heßheim, Beindersheim, Frankenthal, Lambsheim, Maxdorf, Ludwigshafen, Fußgönheim, Mutterstadt und Limburgerhof
Bitte beachten Sie die Veröffentlichung unter
„Amtliche Bekanntmachungen“ der Verbandsgemeinde Lambsheim-Heßheim!
Gemeindebücherei Beindersheim
11. Mundartfeuerwerk in der Bücherei
Liebe Freunde der Mundart,
nachdem der 10. Beindersheimer Mundartabend im Januar 2013 ein voller Erfolg war,
gibt es am Freitag, 16.01.2015 eine Fortsetzung
der Dichterlesung „Mit Mundart un Musik ins
neie Johr“. Unser bewährtes Trio Hanns Stark
aus Bobenheim-Roxheim, Fritz Hünerfauth aus
Offenbach/Queich und Rolf Büssecker aus Beindersheim sind bestens gerüstet und stellen vor,
was sie in zwei Jahren mühevoller Kleinarbeit zu
Papier gebracht haben.
Dass sie sich ständig weiterentwickeln und an
Qualität hinzugewinnen, kann der aufmerksame Leser auch an den Endausscheidungsergebnissen der Mundart-Wettbewerbe der Region
ablesen. Allen drei Autoren ist gemeinsam, dass
sie exakt beobachten, messerscharf formulieren
und mit listigem Augen-zwinkern menschliche
Unzulänglichkeiten aufspießen und in treffende
Reime packen.
Auf die Texte abgestimmt wird der Vollblutmusiker mit der Gitarre, Dieter Bahrdt aus Otterstadt, spontan seine Liedertruhe öffnen und
klassische und moderne Pfälzer Lieder anstimmen. Mit dem sorgfältig abgestimmten Liedgut
und seinen „trockenen Bemerkungen“ setzt er
der Veranstaltung regelmäßig das Sahnehäubchen auf. Während der Pause gibt es einen
kühlen Schluck Wasser oder Wein aus der
gemeindeeigenen Pipeline – fer umme.
Inge Fruth, der besonders die Beindersheimer
Verhältnisse am Herzen liegen, muss aus
gesundheitlichen Gründen diesmal leider pausieren; das müssen wir so hinnehmen, hoffen
aber sehr, dass sie 2017 wieder dabei sein kann.
Kommen Sie in Scharen und bringen Sie gute
Laune mit, dann wird der 11. Mundartabend zu
Ihrem ersten „Highlight“ im noch jungen 2015
werden! Die Vortragenden freuen sich auf Sie!
Vorgesehen ist außerdem, den Abend im Film für
private Zwecke festzuhalten. Der Eintritt ist frei!
Zur Vorbereitung auf diesen Termin bleibt die
Bücherei am 16.01.2015 für die Ausleihe
geschlossen.
Datum: Freitag, 16.01.2015 - 20°° Uhr
Ort: Alte Schule am Brunnenweg 6 –
Gemeindebücherei Beindersheim
Das Büchereiteam
Lambsheim-Heßheim
Nichtamtliche Nachrichten
Vereinsmitteilungen
10.01.15 Neujahrstreff
Ab 19:00 Uhr laden wir unsere Mitglieder, Freunde
und Gönner ganz herzlich zu einem Neujahrstreff
in den Kolpingkeller ein.
200 EUR-Spende an „Aktion Brasilien“
Zum Ende des Jahres 2014 haben wir mit einer
Spende unseren Freunden in der Partnerregion
Tocantins im Nordosten Brasiliens geholfen.
Denn viele, vor allem junge Menschen, haben dort
keine Aussicht auf eine Ausbildung oder eine
Arbeit. Ihnen droht ein Leben in Armut ohne Perspektiven. Deswegen wollen wir sie dabei unterstützen, selbst für eine Existenzgrundlage zu sorgen,
indem sie Fruchtsäfte herstellen und verkaufen.
Mitgliederehrung
Im Rahmen der Adventsfeier der örtlichen Kolpingsfamilie wurden Alexandra Mohr, Petra Bundels und Birgit Adrian mit einer Urkunde und der
Silbernen Ehrennadel des Deutschen Kolpingwerkes für 25 Jahre Mitgliedschaft geehrt.
Petra Bundels, Präses Pfr. Michael Baldauf, Alexandra
Mohr
Liederkranz Beindersheim
Am Samstag, den 13.12.2014 hatte der Liederkranz Beindersheim zur Weihnachtskantate eingeladen.
Der Abend wurde eröffnet durch den gemischten
Chor mit dem Lied „Wieder naht der heil’ge
Stern“. Anschließend begrüßte der 1. Vorsitzende
Freitag, den 9. Januar 2015
Hans-Georg Mecke die zahlreich erschienenen
Gäste und Ehrengäste. Besonders begrüßt wurden
die Staatsministerin im Auswärtigen Amt, Frau Prof.
Dr. Maria Böhmer, der Bürgermeister Michael
Reith, die Ortsbürgermeister von Beindersheim
und Kleinniedesheim, die Ehrenmitglieder des Vereins Hardy Klink, Pirmin Müller, Klaus Zipp und
Frau Eva-Elisabeth Lutz, die mit dem Verein in ganz
besonderer Weise verbunden ist.
Nach einem weiteren Liedvortrag des gemischten
Chores traten die beiden jungen Solisten Julia
Schifrin am Klavier und Marc Lohse an der Geige
auf. Das Publikum belohnte die Beiträge mit viel
Applaus.
Das Konzert wurde fortgesetzt mit den Auftritten
der drei Chöre des Vereins, Frauen-Männer-und
Popchor.
Seite 10
Zipp und allen Mitwirkenden. Er wünschte allen
Anwesenden ein frohes Weihnachtsfest und einen
guten Rutsch ins neue Jahr 2015. Sein Dank galt
auch allen Sponsoren, die die diesjährige Tombola
unterstützt haben.
Nach einer kurzen Pause wurden die Lose zur Tombola verkauft. Diese war mit 250 Preisen wieder
sehr gut bestückt. Den Hauptpreis, ein Damenfahrrad, gewann Liesel Kühling.
Der Liederkranz Beindersheim bedankt sich bei
allen Freunden und Mitgliedern des Vereins für
ihre Unterstützung und Hilfe im Jahr 2014.
Wir freuen uns auf ein Wiedersehen mit Ihnen
im Jahr 2015. Einen Terminplan mit allen Veranstaltungen werden wir zu Beginn des neuen JahZwischen den Liedern trug Annemarie Zipp kleine res veröffentlichen.
Geschichten und Gedanken zur Weihnachtszeit Die nächsten Chorproben / Termine nach der Winvor. In seiner Weihnachtsansprache erzählte Hans terpause sind wie folgt:
Georg Mecke die Geschichte vom „Engel Fidor“
Dienstag, den 06.01.2015
(verfasst von Andrea Schober), der den Menschen 19:00 h gemischter Chor
eine weniger hektische Weihnacht bescherte.
20:15 h Popchor
Anschließend begrüßte Frau Prof.Dr. Maria Böhmer Sonntag, den 11.01.2015
alle Anwesenden und überreichte dem Liederkranz Neujahrsempfang der Gemeinde Beindersheim in
einen neuen Chorsatz „New York, New York“. Sie der Liederkranzhalle
richtete Grüße von Christian Baldauf aus, verbun- Beginn 11:00 h
den mit einer Einladung zu einem Besuch des Donnerstag, den 15.01.2015
Landtages in Mainz.
17:30 h gemischter Chor
Es folgten die Ehrungen.
18:45 h Popchor
Für 20 jährige Mitgliedschaft wurden geehrt:
Montag, den 19.01.2015
Frau Rina Griebsch und Ulrike Lux, die seit dieser 17:30 h Frauenchor
Zeit auch aktive Sängerin ist.
18:30 h Männerchor
Für 25-jährige Treue zum Verein wurden geehrt:
Dienstag, den 20.01.2015
Giesela Geier, Hans Gruber, Renate Schulz, Gert 20:15 h Popchor
Schulz, Hanni Schulin, Willi Schulin sowie die aktiven Sänger Gerhard Grimm, Gernot Isler und Man- MTSV Beindersheim 1909 e. V.
fred Knecht.
Sitzung der erweiterten Vorstandschaft
Diese drei zuletzt genannten Personen wurden
Am Dienstag, dem 13.01.2015, 19.00 Uhr, findet
zusätzlich vom Pfälzer Sängerbund geehrt. Diese
im Sportheim des MTSV die erste turnusgemäße
Ehrung wurde vorgenommen von Frau Ulrike EymSitzung der erweiterten Vorstandschaft im neuen
ann, stellvertretende Vorsitzende des KreischorverJahr statt. Um rege Teilnahme wird gebeten.
bandes.
Heinz Werner Geiger
Frau Ruth Serrer, seit 20 Jahren im Verein, sowie
(Schriftführer)
Margarethe und Peter Mannerz, seit 25 Jahren im
Verein konnten ihre Ehrenurkunden leider nicht
persönlich entgegen nehmen. Ebenso entschuldigt Landfrauen Beindersheim
waren Herr Emil Ungefehr und Herr Wilfried Bier- Liebe Landfrauen, am 26.01.15 um 19:00 findet im
henkel, die beide für 50-jährige Treue zum Verein Vereinssaal ein Kreativkurs statt: Kreatives Gestalten
geehrt wurden. Die Urkunden und Ehrennadeln Kuchen- und Tortendekorationen erlernen am
Beispiel von CUPCAKES/Muffin
werden in den nächsten Tagen überreicht.
Die Teilnehmer sollten mitbringen:
1 kleines spitzes Küchenmesser
1 Speisemesser (Besteckmesser)
1 Nudelholz (kein Holz! Kunststoff, Teflon oder
Marmor)
Frühstücksbrettchen (ohne Struktur oder Kratzer)
3 feine Pinsel Stärke 2, 4, 6
Kuchenspachtel
Ca. 6 Cupcakes (gekauft oder selbstgebacken)
Transportbox
für die fertigen Cupcakes!
Unkostenbeitrag pro Teilnehmer 5,00!
Zum Abschluss des Konzertes traten alle Chöre Gäste sind herzlich willkommen, wir freuen uns auf
gemeinsam auf, so dass über 70 Personen auf der Euer kommen.
Bühne standen. Hans Georg Mecke bedankte sich Anmeldung erforderlich !
herzlich bei Erik Meßmer für die Zusammenstel- Inge Mecke Telefon 737299 und
lung und Leitung des Konzertes bei den Solisten Wiltrude Klotz Telefon 71541
Julia Schifrin und Marc Lohse, sowie Annemarie Das Vorstandsteam
Seite 11
Freitag, den 9. Januar 2015
Lambsheim-Heßheim
FWG Beindersheim
Einladung
Hiermit lade ich alle Mitglieder der FWG Beindersheim zu einer Zusammenkunft betreffs Mitgliederversammlung ein.
Wann: Freitag den 23.01.2015 um 19.00 Uhr
Wo: Seniorenstube
Über Ihr zahlreiches Kommen würde ich mich freuen.
Lothar Kraus, Vorsitzender
Großniedesheim
Amtliche Bekanntmachungen
Ortsbürgermeister:
1. Ortsbeigeordneter:
Beigeordneter:
Sprechstunde:
Telefon:
Michael Walther
Klaus Fieberling
Erwin Martin
Di. 17.00 - 18.00 Uhr
06239/1229
Vermessungs- und Katasteramt
Rheinpfalz
Pestalozzistraße 4, 76829 Landau
Telefon: (06341) 149 - 0
Telefax: (06341) 149 - 2197
E-Mail: vermka-rpf@vermkv.rlp.de
Bekanntmachung
Gemäß § 50 Abs. 1 des Baugesetzbuchs (BauGB) in
der Fassung der Bekanntmachung vom 23. September 2004 (BGBl. I S. 2414), zuletzt geändert
durch Art. 1 des Gesetzes vom 15. Juli 2014 (BGBl.
I S. 954).
I. Umlegungsbeschluss
Der Umlegungsausschuss der Gemeinde Großniedesheim fasst folgenden Beschluss:
Gemäß § 47 des BauGB in der Fassung der
Bekanntmachung vom 23. September 2004
(BGBl. I. S. 2414), zuletzt geändert durch Art. 1 des
Gesetzes vom 15. Juli 2014 (BGBl. I S. 954) in Verbindung mit § 2 der Umlegungsausschussverordnung (UAVO) vom 27. Juni 2007 (GVBl. S. 102) in
der jeweils geltenden Fassung, wird für das Baugebiet des rechtskräftigen Bebauungsplanes „Im
Schenkel II“ die Umlegung eingeleitet. Das Umlegungsverfahren erhält die Bezeichnung
„Im Schenkel II“.
Das Umlegungsgebiet liegt im Südwesten der
bestehenden Ortslage zwischen dem bestehenden
Siedlungsrand und der westlich verlaufenden K 29.
Das Umlegungsgebiet wird wie folgt begrenzt:
Im Norden: durch die südlichen Grenzen der Flurstücke 486/5, 485/3, 485/2 und 484, sowie einen
Teil der südlichen Grenze des Flurstücks 1605 (Birkenweg)
Im Osten: durch einen Teil der westlichen Grenze
des Flurstücks 1605, durch die westlichen und
einen Teil der südlichen Grenzen der Flurstücke
1583 und 1579, durch die südliche Grenze des
Flurstücks 1582, durch die westlichen Grenzen der
Flurstücke 1572 und 1571, durch einen Teil der
nördlichen und die westliche Grenze des Flurstücks
1604 und durch einen Teil der westlichen Grenze
des Flurstücks 1570
Im Süden: durch die nördlichen Grenzen der Flurstücke 495 und 482/2 und 500/2
Im Westen: durch einen Teil der östlichen Grenze
des Flurstücks 556/1 (K29)
Die Abgrenzung ist aus der als Anlage beigefügten
Karte (Grundlage: Auszug aus den Geobasisinformationen – Liegenschaftskarte, unmaßstäblich)
ersichtlich. Die Karte ist Bestandteil dieses Beschlusses.
ohne Maßstab
In das Umlegungsverfahren sind folgende Flur- den Umlegungsplan (§ 66 Abs. 1 BauGB) erfolgen.
Bestehen Zweifel an einem angemeldeten Recht,
stücke einbezogen:
wird der Umlegungsausschuss dem Anmeldenden
unverzüglich eine Frist zur Glaubhaftmachung seiGemarkung Großniedesheim
nes Rechts setzen. Nach fruchtlosem Ablauf der
Grundbuchbezirk Großniedesheim
482/1, 487, 489, 490, 492, 493, 494, 500/1 und Frist ist er bis zur Glaubhaftmachung seines Rechts
nicht mehr zu beteiligen (§ 48 Abs. 3 BauGB).
1607
Rechte, die aus dem Grundbuch nicht ersichtlich
Gemarkung Großniedesheim
sind, aber zur Beteiligung am Umlegungsverfahren
Grundbuchbezirk Heuchelheim
berechtigen, sind binnen eines Monats nach der
488
Bekanntmachung des Umlegungsbeschlusses bei
II. Beteiligte im Umlegungsverfahren und
dem Umlegungsausschuss anzumelden.
Aufforderung zur Anmeldung von Rechten
Werden Rechte erst nach Ablauf eines Monats
Nach § 48 BauGB sind im Umlegungsverfahren angemeldet oder nach Ablauf der durch den UmleBeteiligte:
gungsausschuss gesetzten Frist glaubhaft gemacht,
1. die Eigentümer der im Umlegungsgebiet gele- muss der Berechtigte die bisherigen Verhandlungenen Grundstücke,
gen und Festsetzungen gegen sich gelten lassen,
2. die Inhaber eines im Grundbuch eingetragenen wenn der Umlegungsausschuss dies bestimmt.
oder durch Eintragung gesicherten Rechts an Der Inhaber eines im Grundbuch nicht ersichtlieinem im Umlegungsgebiet gelegenen Grund- chen Rechts, das zur Beteiligung am Umlegungsstück oder an einem das Grundstück belasten- verfahren berechtigt, muss die Wirkung eines vor
den Recht,
der Anmeldung eingetretenen Fristablaufs ebenso
3. die Inhaber eines nicht im Grundbuch eingetra- gegen sich gelten lassen, wie der Beteiligte, dem
genen
gegenüber die Frist durch diese Bekanntmachung
- Rechts an dem Grundstück oder an einem das zuerst in Lauf gesetzt worden ist.
Grundstück belastenden Rechts,
Wechselt die Person eines Beteiligten während des
- Anspruchs mit dem Recht auf Befriedigung aus Umlegungsverfahrens, so tritt sein Rechtsnachfoldem Grundstück,
ger in das Verfahren in dem Zustand ein, in dem es
- persönlichen Rechts, das zum Erwerb, Besitz sich im Zeitpunkt des Übergangs des Rechts befinoder zur Nutzung des Grundstücks be-rechtigt det (§ 49 BauGB).
oder den Verpflichteten in der Nutzung des
III. Verfügungs- und Veränderungssperre
Grundstücks beschränkt,
Nach § 51 BauGB dürfen von der Bekanntmachung
4. die Gemeinde Großniedesheim
Die unter 3. bezeichneten Personen werden zu des Umlegungsbeschlusses bis zur Bekanntmadem Zeitpunkt Beteiligte, in dem die Anmeldung chung der Unanfechtbarkeit des Umlegungsplans
ihres Rechts dem Umlegungsausschuss zugeht. Die (§ 71 BauGB) im Umlegungsgebiet nur mit schriftAnmeldung kann bis zur Beschlussfassung über licher Genehmigung des Umlegungsausschusses
Lambsheim-Heßheim
1. ein Grundstück geteilt oder Verfügungen über
ein Grundstück und über Rechte an einem
Grundstück getroffen oder Vereinbarungen
abgeschlossen werden, durch die einem anderen ein Recht, zum Erwerb, zur Nutzung oder
Bebauung eines Grundstücks oder Grundstücksteils eingeräumt wird,
2. Baulasten begründet, geändert oder aufgehoben werden,
3. erhebliche Veränderungen der Erdoberfläche
oder wesentlich wertsteigernde sonstige Veränderungen der Grundstücke vorgenommen werden,
4. nicht genehmigungs-, zustimmungs- oder
anzeigepflichtige, aber wertsteigernde bauliche
Anlagen errichtet oder wertsteigernde Änderungen solcher Anlagen vorgenommen werden,
5. genehmigungs-, zustimmungs- oder anzeigepflichtige bauliche Anlagen errichtet oder geändert werden.
Vorhaben, die vor dieser Bekanntmachung baurechtlich genehmigt worden sind, Unterhaltungsarbeiten und die Fortführung einer bisher ausgeübten Nutzung werden von der Verfügungs- und Veränderungssperre nicht berührt.
Freitag, den 9. Januar 2015
Sie können Karten zum Preis von 9,99 ! (incl.
einem Gutschein für ein Glas Sekt) erwerben bei
- Michael Walther, Tel. 06239/7657
- Ortsgemeinde, Dienstags 17.00 – 18.30 Uhr, Tel.
06239/1229
- nach dem Neujahrsempfang in der Friedenshalle
Viel Spaß wird garantiert.
Ortskartell Großniedesheim
VI. Auslegung von Bestandskarte
und Bestandsverzeichnis
Das Bestandsverzeichnis und die Bestandskarte, in
denen der Nachweis des Grundbuchs und Liegenschaftskatasters für alle Grundstücke des Umlegungsgebiets aufgeführt ist, werden später ausgelegt. Der Termin für die Auslegung wird eine
Woche vorher im Amtsblatt der Gemeinde bekannt
gegeben.
Am Samstag, 31.01.2015, 19.11 Uhr, lädt das
Ortskartell Großniedesheim zur 14. Großen
Prunksitzung mit den Heuchelheimer Strunzer
nach Großniedesheim in die Friedenshalle ein. Es
erwarten Sie humorvolle Büttenreden, schwungvolle Tänze der Garden, schöne Mädchen, gute
Stimmung und närrische Stunden.
Das Bildungswerk bietet über unseren TuS im Jahr
2015 wieder folgende Kurse in der Eckbach-Halle an:
Für Männer und Frauen
Mi. 8.15 - 9.15 Uhr
und nur für Frauen
Mi. 9.30 - 10.30 Uhr
vom 07.01. - 25.03.2015:
12x Funktionsgymnastik/Rückenschule
vom 01.04. - 17.06.2015:
12x Starke Knochen u. Gelenke/Osteoporose
vom 24.06. - 21.10.2015: 12x Sport im Alter
dazwischen Ferien vom 29.07. - 04.09.2015
vom 28.10. - 16.12.2015: 8x Gymnastik mit dem
Pezziball
Kosten für TuS-Mitglieder 15,80 Euro und für
Nichtmitglieder 28,40 Euro, pro 12 Übungsstunden.
Näheres bei Frau Blette, Tel. 06233/73554 oder
einfach in die Übungsstunden kommen. Also auf
mit Schwung in das Neue Jahr. Ihr werdet sehen, es
macht Spaß für die Gesundheit was zu tun und
euer Körper dankt es euch.
Einladung zum Stammtisch
Der nächste Stammtisch findet am Freitag, 16.
Januar 2015, ab 19:00 Uhr im Restaurant
„D´accord“ (beim Famila-Center), Wormser Straße
109, 67227 Frankenthal statt. Alle Interessenten
sind wie immer herzlich willkommen. Wir freuen
uns sehr, wenn wir auch Sie begrüßen dürfen !
Ihr CDU-Ortsverband-Großniedesheim
Nichtamtliche Nachrichten
Vereinsmitteilungen
TTF Großniedesheim
Die Rückrunde 2015 und das Training hat begonnen!
Neue Bälle: Der PTTV hat Ende
Dezember beschlossen, dass wir weiterhin mit den gewohnten Bällen spielen können.
Aktuell ist davon auszugehen, dass wir zur kommenden Saison auf die neuen Plastikbällen umsteigen müssen.
Rechtsbehelfsbelehrung:
Gegen den Umlegungsbeschluss kann innerhalb Unsere nächsten Heimspiele in der Eckbachhalle:
eines Monats nach Bekanntgabe Widerspruch Do. 08.01.15 20:30 TTF Herren - TSG Eisenberg
erhoben werden. Die Monatsfrist beginnt zwei Do. 22.01.15 20:30 TTF Herren 2 - TSG Grünstadt 4
Wochen nach der öffentlichen Bekanntmachung. Do. 29.01.15 20:30 TTF Herren - TTF Frankenth. 2
Do. 05.02.15 20:30 TTF Damen - TTC Altrip
Der Widerspruch kann
1. schriftlich oder zur Niederschrift bei dem Vermessungs- und Katasteramt Rheinpfalz, Pestalozzistraße 4, 76829 Landau, als Geschäftsstelle
des Umlegungsausschusses oder beim Landesamt für Vermessung und Geobasisinformation
Rheinland-Pfalz, – Fachbereich 23 –, FerdinandSauerbruch-Straße 15, 56073 Koblenz, als
Widerspruchsbehörde, oder
2. durch E-Mail mit qualifizierter elektronischer
Signatur nach dem Signaturgesetz an:
vermka-rpf@vermkv.rlp.de
erhoben werden.
Neustadt, den 17. Dezember 2014
Der Vorsitzende des Umlegungsauschusses
gez. (DS) Willi Matz
Prunksitzung
TuS Großniedesheim
CDU-Ortsverband-Großniedesheim
IV. Geschäftsstelle des
Umlegungsausschusses
Die Geschäftsstelle des Umlegungsausschusses ist
beim Vermessungs- und Katasteramt Rheinpfalz,
Pestalozzistraße 4, 76829 Landau eingerichtet.
V. Vorbereitende Maßnahmen
Den Beauftragten der zuständigen Behörden ist
gemäß § 209 BauGB zur Vorbereitung der von
ihnen nach diesem Gesetzbuch zu treffenden Maßnahmen das Recht eingeräumt, alle dem Verfahren
unterworfenen Grundstücke zu betreten, um Vermessungen, Abmarkungen, Bewertungen oder
ähnliche Arbeiten auszuführen.
Seite 12
Heßheim
Amtliche Bekanntmachungen
Ortsbürgermeister: Karl Neunreither
1. Ortsbeigeordneter: Klaus Nowak
Beigeordneter:
Holger Korn
Sprechstunde:
Di. 17.00 - 18.00 Uhr
In der Zeit vom 1. November bis 31. März zusätzlich dienstags von 10.00 bis 12.00 Uhr nach Vereinbarung mit dem Ortsbürgermeister!
Telefon:
06233/3784-20
Weihnachtsbaumsammelaktion 2015
Der Alltag hat uns wieder! Die Weihnachtsgeschenke sind ausgepackt und die Weihnachtsgans ist verspeist.
Weihnachten ist vorbei. Der Weihnachtsschmuck wurde abgehängt und verschwindet
bis zum nächsten Jahr auf dem Dachboden ....
Doch was machen Sie mit dem Weihnachtsbaum?
Wir haben die Antwort! Am Samstag, den 10.
Januar 2015 findet die alljährliche Weihnachtsbaumsammelaktion der Jugendfeuerwehr Heßheim statt.
Die Jugendlichen würden sich sehr darüber freuen, wenn möglichst viele ausgediente Weihnachtsbäume, befreit von Schmuck und Lametta, ab 9 Uhr gut sichtbar vor der Tür stehen würden. Natürlich würden wir uns auch über eine
kleine Spende, die ausschließlich der Jugendfeuerwehr zugute kommt, freuen. Es wird gebeten
kein Geld an die Bäume zu hängen. Die Spenden werden persönlich von der Jugendfeuerwehr eingesammelt. Um bei mehreren Parteien
bei dem Richtigen zu läuten bitte ein Zettel mit
dem Namen an den Baum hängen.
Vielen Dank für Ihre Unterstützung!
Ihre Jugendfeuerwehr Heßheim
Denn: Ohne uns wird’s brenzlig
Seite 13
Freitag, den 9. Januar 2015
Bekanntmachung
Planfeststellungsverfahren für den sechsstreifigen Ausbau der Bundesautobahn Nr. 61 (A 61), Abschnitt A, zwischen dem Autobahnkreuz Frankenthal und dem Autobahnkreuz Mutterstadt von ca. Bau-km 351+381
bis Bau-km 364+800 in den Gemeinden Heßheim, Beindersheim, Frankenthal, Lambsheim, Maxdorf, Ludwigshafen, Fußgönheim, Mutterstadt
und Limburgerhof
Bitte beachten Sie die Veröffentlichung unter „Amtliche Bekanntmachungen“
der Verbandsgemeinde Lambsheim-Heßheim!
Lambsheim-Heßheim
Heuchelheim
Amtliche Bekanntmachungen
Ortsbürgermeister:
1. Ortsbeigeordneter:
Sprechstunde:
Telefon:
Frank Klingel
Torben Klink
Do. 17.00 - 18.00 Uhr
06238/716
Jugendfeuerwehr Heuchelheim
Nichtamtliche Nachrichten
Vereinsmitteilungen
Hallo, wir brauchen DICH!!!
Anfang Oktober 2009 wurde die Jugendfeuerwehr Heuchelheim gegründet
und derzeit sind 21 Mädchen und Jungen im Alter von 10 bis 16 Jahren mit
Freude dabei. Da erneut zahlreiche Jugendliche in die Aktive Mannschaft der
Feuerwehr Heuchelheim wechseln, haben wir ab Anfang 2015 wieder Plätze
in der Jugendfeuerwehr frei.
Was ist Jugendfeuerwehr???
- Spielerisches kennen lernen moderner Feuerwehrtechnik
- Sport, Schwimmen, Zeltlager, Nachtwanderungen, Ausflüge
- Erste Hilfe lernen und Umweltschutz leisten
- Wettbewerbe, Leistungsabzeichen u. v. m.r...
… oder kurz gesagt einmal wöchentlich freitags ab 18 Uhr für 2 Stunden in
deiner eigenen Jugendfeuerwehruniform viel Spass & Aktion mit den Freunden der Jugendfeuerwehr Heuchelheim zu haben! Einen Mitgliedsbeitrag gibt
es nicht und die Uniform wird kostenfrei bereitgestellt.
Wir würden uns sehr freuen, wenn auch Du bei uns mitmachen würdest!
Wenn „JA“, einfach am 09.01.2015 um 18 Uhr alleine oder mit deinen Eltern
ins Feuerwehrgerätehaus Heuchelheim in die Kirchenstraße 3 kommen und
reinschnuppern!
Für weitere Fragen stehe ich gerne zur Verfügung:
Oliver Tittes (Jugendfeuerwehrwart) Handy 0174/4636284 oder
info@feuerwehr-heuchelheim-pfalz.de
Weitere Infos im Internet: www.feuerwehr-heuchelheim-pfalz.de
Hessemer Kiesbolle
Die Karten für die Prunksitzungen müssen am 10.01.2015
zwischen 10:00 und 12:00 Uhr im Weingut Hopp abgeholt
werden.
Kolpingsfamilie Hessheim
Vortagsabend am 12.1.2015
Das Internationale Kolpingwerk engagiert sich in über 60 Ländern der Erde im
sozialen Bereich. Das Kolpingwerk Diözesanverband Speyer unterhält eine
offizielle Partnerschaft mit Kolpingsfamilien im Bundesstaat Tocantins in Brasilien und Freundschaften zu Kolpingsfamilien in Ruanda. 2012 und 2014
besuchte Diözesanvorsitzender Diakon Andreas W. Stellmann die Kolpingsfamilien in Tocantins. Im Mittelpunkt der beiden Reisen stand die Vertiefung der
Partnerschaft und der Aufbau von weiteren Projekten im sozialen und caritativen Bereich. 2013 nahm er an einer Reise nach Ruanda des Bistums Speyer
teil. Diese führe ihn auch zu den dortigen Kolpingsfamilien. In vielen
Gesprächen konnte er sich von der Wichtigkeit dieser „Einen-Welt-Arbeit“
überzeugen.
In einem Vortrag am Montag, den 12. Januar 2015, 20.00 Uhr, im katholischen Pfarrheim „St. Martin“, Heßheim, Friedhofstraße, wird er über die Reisen und die dabei gewonnenen Erfahrungen berichten.
Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit der kath. Erwachsenenbildung (KEB) im Bistum Speyer statt.
Hierzu ergeht herzliche Einladung.
Förderverein St. Florian Heßheim
Mitgliederversammlung 2015
Hiermit laden wir zur Mitgliederversammlung des Förderverein „St. Florian“
1983 e. V. Heßheim am Donnerstag, den 29.01.2015 um 20:00 Uhr im Feuerwehrgerätehaus Heßheim Hauptstraße 36 a recht herzlich ein.
TOP 1 Begrüßung
TOP 2 Verlesen der Niederschrift von der letzten Mitgliederversammlung
TOP 3 Tätigkeitsberichte
Vorsitzender und Fördermitglieder
Freiwillige Feuerwehr - Aktive - Jugend - Reserve
TOP 4 Kassen- und Revisionsbericht
TOP 5 Entlastung der Vorstandschaft
TOP 6 Wahl von 2 Kassenprüfern
TOP 7 Verschiedenes, Wünsche und Anträge
Steffen Hopp, 1. Vorsitzender
Sie haben kein Amtsblatt erhalten?
Bitte gleich melden: Tel. 06321 3939-70
oder vertrieb@amtsblatt.net
Lambsheim-Heßheim
Freitag, den 9. Januar 2015
Nichtamtliche Nachrichten
Vereinsmitteilungen
Kleinniedesheim
Amtliche Bekanntmachungen
SPD Bürgertelefon
Ortsbürgermeister:
1. Ortsbeigeordneter:
Beigeordneter:
Sprechstunde:
Telefon:
„Bürger für Bürger“
In der Woche vom 12.01.2015-18.01.2015 ist Ihr
Ansprechpartner Fam. Manfred Ehrhart.
Sie erreichen uns tägl. von 18:00 Uhr bis 19:00 Uhr
unter der Tel.Nr. 3534.
Heuchelheimer LandFrauen
und Gäste!
Auf unserer Weihnachtsfeier durften wir Mitglieder
für Ihre langjährige Treue ehren.
Wir ehrten für 35 Jahre Zugehörigkeit das Mitglied:
Frau - Ley Anni
Frau - Müller Alma
Frau - Müller-Merkel Ulrike
Frau - Rasp Hilde
Faru - Schreiber Marianne
Frau - Wennrich Edith
für 30 Jahre das Mitglied:
Frau - Stiefenhöfer Hilma
für 25 Jahre das Mitglied:
Frau - Schreiber Hildegard
Seite 14
Ewald Merkel
Erwin Reiß
Gunter Jung
Do. 17.00 - 18.00 Uhr
06239/1207
Öffentliche Bekanntmachung
Das Jahr hat nun begonnen und unser Programm
geht weiter.
Am 15. Januar treffen wir uns um 18 Uhr am Bürgerhaus zur Winterwanderung mit Einkehr.Sie
können auch gerne Ihre Taschenlampen mitbringen.
Am 29. Januar 18.30 Uhr im Vereinsraum findet
ein Fondueabend statt.
Wenn Sie diesen besuchen möchten, bitten wir um
einen Anmeldung,
bei Frau Müller -Merkel Ulrike unter der Telnr.
06238/679 bis zum 22 Januar.
Ablesen der Strom-, Gas- und Wasserzähler!
Die Stadtwerke Frankenthal GmbH teilen mit,
dass beginnend ab 12.01.2015 die Zähler
(Strom, Gas und Wasser) im Ort Kleinniedesheim von den Mitarbeitern der Stadtwerke
Frankenthal abgelesen werden.
Bitte beachten Sie: Als Netzbetreiber sind wir
zuständig für die Ablesung der Zähler –
unabhängig davon, von welchem Versorger
Sie Energie beziehen.
Seite 15
Freitag, den 9. Januar 2015
Lambsheim-Heßheim
Nichtamtliche Nachrichten
Vereinsmitteilungen
TV Kleinniedesheim 1912 e.V.
Übungsleiter/in für zwei Schülergruppen in
Leichtathletik (8-12 Jahre und 12-16 Jahre)
gesucht!!!
Sportliche Inhalte im Sommer sind schwerpunktmäßig Leichtathletik und im Winter allgemeines
Grundlagentraining, Bewegung, Spiel und Spaß.
Übungsleiterschein wäre von Vorteil - jedoch nicht
unbedingt erforderlich. Volljährigkeit erwünscht,
aber auch verantwortungsvolle und sportlich erfahrene Jugendliche ab 16 Jahren eventuell möglich.
Bei Interesse bitte melden bei unserem Sportwart
Tim Fruth (06239/929720).
Neuer Kurs Orientalischer Tanz mit Inge Jäger
Ab Freitag, 16.01.2015, 18.00 findet ein neuer 10Stundenkurs ORIENTALISCHER TANZ statt für
Anfängerinnen und leicht fortgeschrittene Tänzerinnen. Der Orientalische Tanz ist sehr vielfältig
(Folklore, Trommelsolo, Schleier, Fächer, Stock...)
und für jedes Alter und jede Figur geeignet. Es ist
ein sehr weiblicher Tanz und etwas Schmuck um
vor allem die Hüfte zu betonen gehört mit dazu.
Die Bewegungen sind gut für unseren Körper und
für unsere Stimmung, auch von Ärzten empfohlen.
Die erste Stunde ist für Neueinsteigerinnen eine
Schnupperstunde. Für Nichtvereinsmitglieder
kostet der Kurs 25.-!
Beginn des Sportbetriebs/ Ende der Winterferien-Pause
Ab sofort nehmen auch unsere Übungsleiter den
regulären Sportbetrieb wieder auf. Wir freuen uns
wieder viele begeisterte Sportler in unseren
Übungsstunden begrüßen zu dürfen.
Neue Interessenten sind zu einem unverbindlichen
Probetraining herzlichen willkommen!
Termine 2015
25. Januar, 11.00 Uhr
Verleihung der Sportabzeichen in der TV-Sporthalle
01. Februar, 14.11 Uhr
Kinderfasching beim KTZV
20. Februar, 19.30 Uhr
Turnrat-Sitzung im Nebenzimmer der Turnerklause
27. März, 19.30 Uhr
Mitgliederversammlung in der TV-Sporthalle
11. April, 9.00 Uhr
Arbeitseinsatz auf dem TV-Gelände
25. April, 9.00 Uhr
Arbeitseinsatz auf dem TV-Gelände
26. April, 10.00 Uhr
Familiensporttag auf dem TV-Gelände
09. Mai, 9.00 Uhr
Arbeitseinsatz auf dem TV-Gelände (Reserve-Termin)
12. Mai, 17.30 Uhr
TV-Double-Sportfest auf dem TV-Sportplatz
(1. Wettkampftag)
26. Mai, 17.30 Uhr
TV-Double-Sportfest auf dem TV-Sportplatz
(2. Wettkampftag)
14.-18. August
Kerwe auf dem TV-Gelände
11. Oktober, 10.00 Uhr
Erntedankfest am Schloss-Pavillon
18. Oktober, 9.00 Uhr
Vereinsausflug / Wandertag
24. Oktober, 9.00 Uhr
Arbeitseinsatz auf dem TV-Gelände
06. Dezember, 17.00 Uhr
Vorweihnachtliche Musik im Schlosshof Kleinniedesheim
12. Dezember, 16.00 Uhr
Weihnachtsfeier in der TV-Sporthalle
Alle Übungsstunden, ausgenommen Badminton und Fußball, finden in der TV-Sporthalle statt.
*Die Badminton-Übungsstunden und Fußball finden in der Eckbachhalle in Großniedesheim statt.
Interessenten sind in allen Sportarten zu einem Probetraining willkommen! Schauen Sie doch einfach mal bei
den Übungsstunden vorbei und finden Sie das richtige Angebot für sich heraus!
Gesangverein Kleinniedesheim
im Rheinland - Pfälzischen - Chorverband e.V.
Kinderfasching
Am 01. Februar 2015 führen wir mit dem KTZV
und TV wieder unseren traditionellen Kinderfasching durch, zu dem wir Euch rechtherzlich Einladen. Also wenn Ihr Lust habt ein paar närrische
Stunden mit euren Freunden zu verbringen, dann
kommt zu uns ins Kleintierzüchterheim. Beginn ist
um 14:11 Uhr. Der Eintritt ist frei !
Kartenvorverkauf zur Faschingssitzung am 7.
Februar 2015 um 19:11 Uhr ist am Donnerstag
den 15. Januar 2015 von 20:00 bis 21:00 Uhr.
Der Eintritt beträgt 11,00! pro Person, in der Gaststätte des Kleintierzuchtvereins Kleinniedesheim
am Platz der Einheit Nr. 5, Lokalöffnung an diesem
Abend ist um 19:00 Uhr.
Termine 2015
Kinderfasching mit Turnverein und Kleintierzuchtverein
01.02.2015 ab 14:11 Uhr
Faschingssitzung
07.02.2015 ab 19:11 Uhr
Jahreshauptversammlung 06.03.2015, 19:00 Uhr
Grillfest
13.06.2015 ab 18:00 Uhr
Konzert
11.07.2015 um 19:00 Uhr
Singpause Sommerferie 22.07.2015 - 07.09.2015
Erntedankfest am Schlosstürmchen
11.10.2015 ab 10:00 Uhr
Singen beim Volkstrauertag
15.11.2015
Weihnachtsmarkt mit Kleintierzuchtverein
29.11.2015 ab 13:00 Uhr
Weihnachtskonzert
05.12.2015 um 18:00 Uhr
Die Vorstandschaft
CDU Kleinniedesheim
Einladung zum Stammtisch
Liebe Kleinniedesheimer,
liebe Mitglieder,
Unser erster Stammtisch im Neuen Jahr findet, wie
in all den Jahren zuvor, turnusmäßig am 2. Freitag
im Monat statt.
Wir treffen uns also
WO:
in der Gaststätte „Saloniki“
des Turnvereins Kleinniedesheim
Platz der Einheit
Lambsheim-Heßheim
Freitag, den 9. Januar 2015
Wann: am Freitag, dem 09.01.2015, 19.00 Uhr
Wir würden uns sehr freuen, Sie, Ihre Verwandten und Bekannten an diesem
Abend recht zahlreich begrüßen zu dürfen.
Auch alle Bürger unserer Gemeinde bzw. Verbandsgemeinde, die sich für
unsere Arbeit oder die der Gemeinde bzw. Verbandsgemeinde interessieren,
sind herzlich eingeladen.
Ihr CDU – Vorstand
Kleinniedesheim
Lambsheim
Amtliche Bekanntmachungen
Ortsbürgermeister:
1. Ortsbeigeordneter:
Beigeordneter:
Telefon:
Herbert Knoll
Hubert Bühler
Ralf Lenke
06233/510932
Bekanntmachung
Am Dienstag, dem 13. Januar 2015 um 18:30 Uhr, findet im Bürgersaal
des Rathauses (EG) in Lambsheim eine Sitzung des Bauausschusses der
Ortsgemeinde Lambsheim statt.
Tagesordnung
Nichtöffentliche Sitzung
1. Bebauungsplan Ringstraße
2. Verkehrsberuhter Bereich im Feldchen
3. Verkehrssituation und Verkehrsberuhigung in der Gerolfstraße
4. LKW-Stellplätze „Eppsteiner Weg“
5. Situationsbericht Tankstelle Maxdorfer Straße
6. Erfahrungsbericht zum Verkehrsversuch
a) Sachstand und Verkehrsbericht
b) Kostenaufstellung zum Verkehrsversuch
7. Ortseinfahrt Lambsheim Nord
hier: Installierung einer Fahrbahnverengung
8. Bauantrag
9. Mitteilungen und Anfragen
Lambsheim, den 6. Januar 2015
gez. Knoll, Ortsbürgermeister
Amtliche Bekanntmachung
2. Nachtragshaushaltssatzung der Gemeinde Lambsheim für das Jahr
2013 + 2014 vom 18.12.2014
Der Gemeinderat hat auf Grund der §§ 95 ff. der Gemeindeordnung für
Rheinland-Pfalz vom 31. Januar 1994 (GVBl. S. 153) in der derzeit geltenden
Fassung folgende Nachtragshaushaltssatzung in seiner öffentlichen Sitzung
am 10.12.2014 beschlossen, die nach Genehmigung durch die Kreisverwaltung Rhein-Pfalz-Kreis als Aufsichtsbehörde vom 17.12.2014 hiermit, gemäß
§ 24 Abs. 3 GemO öffentlich bekannt gemacht wird:
Seite 16
Seite 17
Freitag, den 9. Januar 2015
gez. Knoll, Bürgermeister
Lambsheim-Heßheim
Lambsheim-Heßheim
Freitag, den 9. Januar 2015
gez. Knoll, Bürgermeister
Bekanntmachung
Die Verbandsversammlung des Forstzweckverbandes Jerusalemsberg-Leiningerwald hat in ihrer Sitzung am 11.04.2014 gem. § 6 Abs. 2 des Landesgesetzes über kommunale Zusammenarbeit
(KomZG) vom 22.12.1982 (GVBl. S. 476), zuletzt
geändert durch Artikel 14 des Zweiten Landesgesetzes zur Kommunal- und Verwaltungsreform vom
28.09.2010 (GVBl. S. 280) die Neufassung der Verbandsordnung des Forstzweckverbandes Jerusalemsberg-Leiningerwald beschlossen.
Die Kreisverwaltung Bad Dürkheim als die nach § 5
Abs. 3 Konz zuständige Behörde stellt gem. § 6
Abs. 2 KomZG die Neufassung der Verbandsordnung, die am 01.01.2015 in Kraft tritt, fest.
Bekanntmachung
§1
Verbandsmitglieder
Verbandsmitglieder sind:
1) die Ortsgemeinde Altleiningen
2) die Ortsgemeinde Battenberg
3) die Ortsgemeinde Gerolsheim
4) die Stadt Grünstadt
5) die Ortsgemeinde Kirchheim /Wstr.
6) die Ortsgemeinde Kleinkarlbach
7) die Ortsgemeinde Lambsheim
8) die Ortsgemeinde Neuleiningen
9) die Ortsgemeinde Wattenheim
§2
Erweiterung des Zweckverbandes
1) Weitere waldbesitzende Körperschaften des
öffentlichen Rechts können als Mitglieder dem
Verband beitreten, wenn ihre Forstbetriebe im
räumlichen Zusammenhang mit solchen der in
§ 1 genannten Mitglieder liegen ( § 22 Bundeswaldgesetzes vom 02.05.1975 (BGBl. I S.
1037); zuletzt geändert durch Artikel 1 des
Gesetzes vom 31.07.2010 (BGBl. I S. 1050).
Planfeststellungsverfahren für den sechsstreifigen Ausbau der Bundesautobahn Nr. 61 (A 61),
Abschnitt A, zwischen dem Autobahnkreuz
Frankenthal und dem Autobahnkreuz Mutterstadt von ca. Bau-km 351+381 bis Bau-km
364+800 in den Gemeinden Heßheim, Beindersheim, Frankenthal, Lambsheim, Maxdorf, Ludwigshafen, Fußgönheim, Mutterstadt und Limburgerhof
Bitte beachten Sie die Veröffentlichung unter
„Amtliche Bekanntmachungen“ der Verbandsgemeinde Lambsheim-Heßheim!
Die Kreisverwaltung Bad Dürkheim gibt hiermit
gemäß § 6 Absatz 2 und 4 i.V.m. § 4 Absatz 5 des
Landesgesetzes über die kommunale Zusammenarbeit (KomZG) folgendes bekannt:
VERBANDSORDNUNG
des Forstzweckverbandes
Jerusalemsberg-Leiningerwald
Die Kreisverwaltung Bad Dürkheim hat mit Schreiben vom 11.12.2014 als zuständige Behörde gem.
§ 5 Absatz 3 KomZG aufgrund der Beschlussfassung der Verbandsversammlung und von übereinstimmenden Beschlüssen der in § 2 der nachfolgenden Verbandsordnung genannten Mitglieder
des Zweckverbandes folgende Verbandsordnung
mit Wirkung vom 01.01.2015 festgestellt:
VERBANDSORDNUNG
des Forstzweckverbandes
Jerusalemsberg-Leiningerwald
Sitz Grünstadt, Verbandsgemeindeverwaltung Grünstadt-Land
vom 11. Dezember 2014
Seite 18
2) Privatforstbetriebe können sich nach § 2 Abs. 2
KomZG dem Forstzweckverband anschließen,
wenn die Betriebe im räumlichen Zusammenhang mit solchen der Mitglieder liegen.
3) Der Beitritt nach Abs. 1 und der Anschluss nach
Abs. 2 bedürfen der Zustimmung der Verbandsversammlung.
§3
Name und Sitz des Zweckverbandes
Der Zweckverband führt die Bezeichnung
„Forstzweckverband Jerusalemsberg-Leiningerwald“. Er hat seinen Sitz in Grünstadt, Verbandsgemeindeverwaltung Grünstadt-Land. Die Verwaltungsgeschäfte des Zweckverbandes führt die Verbandsgemeindeverwaltung Grünstadt-Land.
Er ist ein forstwirtschaftlicher Zusammenschluss im
Sinne des § 21 des Bundeswaldgesetzes vom
02.05.1975 (BGBl. I S. 1037); zuletzt geändert
durch Artikel 1 des Gesetzes vom 31.07.2010
(BGBl. I S. 1050).
§4
Zweck und Aufgaben des Zweckverbandes
1) Der Zweckverband hat die Aufgabe, die
gemeinsame Bewirtschaftung der Forstbetriebe
der Verbandsmitglieder zu fördern. Rechte und
Pflichten der Verbandsmitglieder aufgrund des
LWaldG und der hierzu ergangenen Durchführungsverordnungen
bleiben
hiervon
unberührt, soweit diese nicht auf den
Forstzweckverband übergegangen sind.
2) Dem Zweckverband obliegen folgende Aufgaben:
a) Die Ernennung, Anstellung und Entlassung
der Revierbeamten nach den hierfür maßgebenden beamtenrechtlichen und sonstigen Vorschriften,
b) die Abstimmung der gesamten Planung und
der Durchführung der Forstbetriebsarbeiten
einschließlich der Walderschließung in den
Forstbetrieben der Mitglieder,
c) die Anschaffung und Unterhaltung der zur
gemeinsamen Waldbewirtschaftung erforderlichen Maschinen und Geräte,
d) die Anstellung und Verlohnung der Beschäftigten,
e) die Regelung des Einsatzes von Unternehmern für Forstarbeiten.
3) Für die Zusammenarbeit zwischen Zweckverband und dem Forstamt gelten die §§ 26 ff
LWaldG sowie die zum LWaldG ergangenen
Durchführungsbestimmungen entsprechend.
§5
Organe des Verbandes
1) Organe des Zweckverbandes sind der Verbandsvorsteher und die Verbandsversammlung.
2) Der Verbandsvorsteher leitet den Verband und
vertritt ihn nach innen und außen.
3) Für die Tätigkeit der Verbandsorgane und deren
Zuständigkeiten gelten, soweit in dieser Verbandsordnung keine abweichenden Regelungen getroffen worden sind, die Vorschriften der
Gemeindeordnung für Rheinland-Pfalz sinngemäß.
§6
Verbandsversammlung
1) Der Verbandsversammlung gehören die zur Vertretung der Verbandsmitglieder befugten oder
bestellten Personen an.
2) Jedes Verbandsmitglied hat eine der Flächengröße des vertretenen Waldbesitzes entsprechende Stimmenzahl. Auf je angefangene 100
ha reduzierter Holzbodenfläche entfällt eine
Stimme. Die Stimmen eines Verbandsmitgliedes
können nur einheitlich abgegeben werden.
3) Nach dem Waldbesitz der Verbandsmitglieder
zum 31. Dezember 2014 entfallen auf
a) die Ortsgemeinde Altleiningen 3 Stimmen
b) die Ortsgemeinde Battenberg 2 Stimmen
Seite 19
c) die Ortsgemeinde Gerolsheim 1 Stimmen
d) die Stadt Grünstadt
1 Stimmen
e) die Ortsgemeinde Kirchheim/Wstr. 2 Stimmen
f) die Ortsgemeinde Kleinkarlbach 2 Stimmen
g) die Ortsgemeinde Lambsheim 2 Stimmen
g) die Ortsgemeinde Neuleiningen2 Stimmen
h) die Ortsgemeinde Wattenheim 7 Stimmen
=========
22 Stimmen
4) Die Ortsbürgermeister/Bürgermeister sind kraft
Amtes Mitglieder der Verbandsversammlung.
Die Mitgliedschaft der Verbandsmitglieder wird
auf die jeweilige Wahlperiode des Gemeinderates beschränkt.
§7
Aufgaben der Verbandsversammlung
Die Verbandsversammlung beschließt über
a) die Verbandsumlage,
b) die Haushaltssatzung, den Haushaltsplan und
den Stellenplan,
c) die Entgegennahme und Feststellung der Jahresrechnung sowie die Entlastung des Verbandsvorstehers,
d) die Einstellung und Entlassung von Bediensteten,
e) Maßnahmen, die zur Erfüllung der Aufgaben
des Zweckverbandes erforderlich sind.
Freitag, den 9. Januar 2015
resrechnung festgestellten Beträge zu leisten, und
zwar je ein Viertel der voraussichtlichen Jahresschuld zum
15. März
15. Juni
15. September
15. Dezember.
§ 11
Versorgungslasten
Hinsichtlich der bisherigen und künftigen Versorgungslasten wird folgende Regelung getroffen:
Die ab 01.01.2015 hinzugekommenen Forstbetriebe
Battenberg - Heidenfeldwald
Gerolsheim . Heidenfeldwald
Lambsheim - Heidenfeldwald
werden zur Finanzierung der Versorgungslasten
nur herangezogen, soweit sie ab 01.01.2015 entstehen.
§ 12
Zweckverbandshaushalt
Für die Aufstellung der Haushaltspläne, die Haushaltsführung und die Rechnungslegung des Verbandes gelten die für die Gemeinden maßgebenden Vorschriften sinngemäß.
Haushaltsjahr ist das Kalenderjahr.
§ 13
Bekanntmachungen
§8
Die öffentlichen Bekanntmachungen des ZweckRechte und Pflichten
verbandes erfolgen wie es bei den dem Verband
der Zweckverbandsbeamten
angeschlossenen Mitgliedern vorgeschrieben ist.
Auf die Rechtsverhältnisse der Zweckverbandsbeamten finden die jeweiligen beamtenrechtlichen
§ 14
Vorschriften für die mittelbaren Staatsbeamten
Abwicklung bei Auflösung oder bei
Anwendung.
Ausscheiden von Verbandsmitgliedern
1) Bei Auflösung des Zweckverbandes kann der
§9
Tag der Wirksamkeit des Auflösungsbeschlusses
Einladung und Beschlussfähigkeit
erst festgesetzt werden, wenn die Verbandsmitder Verbandsversammlung
glieder eine Einigung über die Auseinanderset1) Die Verbandsversammlung wird nach Bedarf
zung, die Durchführung der Liquidation und die
durch den Verbandsvorsteher unter schriftlicher
Bestellung eines Liquidators erzielt haben. Dies
Mitteilung der Tagesordnung einberufen. Zwigilt insbesondere auch für die Regelungen aus
schen 6 Einladung und Sitzung müssen -drinden bestehenden Dienst- und Versorgungsvergende Fälle ausgenommenmindestens sieben
hältnissen.
volle Kalendertage liegen.
2) Verbandsmitglieder können zum Schluss eines
2) Die Verbandsversammlung ist beschlussfähig,
Wirtschaftsjahres aus dem Zweckverband auswenn bei der Beschlussfassung mehr als die
scheiden. Die entsprechende Mitteilung des
Hälfte der Mitglieder, die mehr als die Hälfte der
Verbandsmitgliedes muss spätestens 1 Jahr vor
Stimmen vertreten, anwesend sind. Die Zahl der
dem Zeitpunkt, zu dem das Verbandsmitglied
anwesenden Mitglieder und die von ihnen verganz oder in bestimmten Gebietsteilen austretenen Stimmen sind für die Beschlussfähigscheiden will, mit eingeschriebenem Brief an
keit ohne Bedeutung, wenn die Verbandsverden Verbandsvorsteher erfolgen.
sammlung wegen Beschlussunfähigkeit zum
3) Kann über die vermögensrechtliche Auseinanzweiten Male zur Verhandlung über denselben
dersetzung unter den Verbandsmitgliedern keiGegenstand eingeladen ist. Bei der zweiten Einne Einigung erzielt werden, ist durch den Verladung ist hierauf ausdrücklich hinzuweisen.
bandsvorsteher die Entscheidung der nach dem
3) Die Beschlüsse der Verbandsversammlung werGesetz über die kommunale Zusammenarbeit
den mit Stimmenmehrheit gefasst. Bei Stimzuständigen Aufsichtsbehörde einzuholen.
mengleichheit gilt ein Antrag als abgelehnt.
Die Entscheidung der Aufsichtsbehörde ist für
4) Im Übrigen gelten für die Einladung und verfahalle Beteiligten verbindlich.
rensmäßige Durchführung der Verbandsversammlung die diesbezüglichen Bestimmungen
§ 15
der Gemeindeordnung sinngemäß.
Schlussbestimmungen
Soweit die Rechtsverhältnisse des Verbandes in der
§ 10
vorstehenden Verbandsordnung nicht geregelt
Finanzierung der Verbandsaufgaben
sind, gelten die Bestimmungen des Gesetzes über
Zur Deckung der anderweitig nicht gedeckten Aufdie kommunale Zusammenarbeit, der Gemeindewendungen des Revierdienstes, der Versorgungsordnung und des Landeswaldgesetzes.
und sonstigen Aufwendungen erhebt der
Forstzweckverband eine Verbandsumlage. Soweit
§ 16
hierdurch nicht alle Auszahlungen des FinanzhausInkrafttreten
halts gedeckt werden, erhöht sich die Umlage bis Diese Verbandsordnung tritt am 01.01.2015 in
zum Ausgleich des Finanzhaushalts.
Kraft.
Die Umlage wird nach der reduzierten Holzboden- Gleichzeitig tritt die Verbandsordnung vom
fläche berechnet und ist alljährlich im Haushalts- 23.12.1992, zuletzt geändert am 23.03.2011,
plan festzusetzen. Während des Haushaltsjahres außer Kraft.
sind durch die Verbandsmitglieder angemessene
Kreisverwaltung Bad Dürkheim
Abschlagszahlungen in der voraussichtlichen Höhe Bad Dürkheim den 11.12.2014
der nach dem Haushaltsplan oder nach der Vorjah- In Vertretung Achim Martin, Regierungsdirektor
Lambsheim-Heßheim
Noch Plätze frei!
Ortsranderholung
vom 27. Juli 2015 – 14. August 2015
Auch im kommenden Jahr wird wieder ein Angebot
für Lambsheimer Kinder in den Sommerferien
geboten.
Die Ortsgemeinde Lambsheim wird zusammen mit
den Ortsgemeinden Maxdorf, Fußgönheim und
Birkenheide die Ortsranderholung 2015 durchführen. Verantwortlich für die Planung und Durchführung ist Herr Reiner Pfundstein, Jugendpfleger
der Ortsgemeinde Maxdorf.
Die Ortsranderholung erstreckt sich über drei
Wochen in den Sommerferien und zwar in der Zeit
von
Montag, 27. Juli 2015 bis Freitag, den 14.
August 2015.
Die Ortsranderholung findet auf dem Rasensplatz
an der Waldsporthalle in Maxdorf statt. Die Räumlichkeiten des Jugendhauses Maxdorf werden mit
eingebunden.
Wichtiger Hinweis:
Die Kinder müssen direkt zur Freizeitstätte
(Rasenplatz an der Waldsporthalle Maxdorf –
Eingang Schulstraße, Maxdorf) gebracht und
dort wieder abgeholt werden.
Die Betreuung beginnt morgens um 8:00 Uhr und
endet nachmittags um 16:00 Uhr. Für Kinder,
deren Eltern beide berufstätig sind, oder für Alleinerzeihende, die berufstätig sind, wird ein Frühdienst ab 07:30 Uhr und ein Spätdienst bis 16:30
Uhr eingerichtet.
Teilnehmen können Kinder von 6 bis 12 Jahren.
Die Teilnahmegebühr beträgt 150,00 ! pro Kind
.
Wichtiger Hinweis:
Die Anmeldegebühren sind direkt in bar bei der
Anmeldung zu entrichten.
Anmeldeberechtigt sind nur die Eltern der
betreffenden Kinder, nahe Verwandte oder
Bekannte mit entsprechender Vollmacht.
Anmeldungen werden im Rathaus Lambsheim –
Bürgerbüro – entgegengenommen.
Das Rahmenthema für die Ortsranderholung 2015
lautet: „Der Weltraum! Unendliche Weiten…“
Wir erforschen den Weltraum; andere Planeten,
andere Galaxien.
Was erwartet uns?
Wie kommen wir dort hin?
Gibt es dort auch Leben?
Wie könnten die Außerirdischen wohl aussehen?
Sind sie uns gegenüber aufgeschlossen oder können wir uns gar nicht mit ihnen verständigen?
Fragen über Fragen, die es zu erforschen gilt.
Ergänzt werden die Angebote durch einen Besuch
im Planetarium in Mannheim, Spiele und Experimente im Kreishallenbad Maxdorf und in der
Sporthalle Maxdorf.
Die 11- und 12jährigen Kinder werden ein Sonderprogramm durchlaufen, das dem Alter der Kinder
angepasst ist.
Somit wäre für alle Altersstufen ein altersgerechtes
Angebot gewährleistet.
Also ein volles Programm, so dass die Kinder jeden
Abend viel zu berichten haben.
Das Ganze endet mit einem großen Familienfest,
bei dem die Kinder zeigen können, was sie gelernt,
gebaut, gebastelt und gesehen haben.
Lambsheim-Heßheim
Bürgerinfo der
Ortsgemeinde Lambsheim
Bürgersprechstunde
Die Bürgersprechstunden des Ortsbürgermeisters
Herbert Knoll finden dienstags von 15.00 bis 17:00
Uhr, im Rathaus, Mühltorstraße 25, Zimmer 1.11
67245 Lambsheim, statt. Um Wartezeiten zu vermeiden, wird um Terminvereinbarung unter der
Telefonnummer 06233-5109-15, Frau Wirth (vormittags) oder 5109-32 gebeten. Zusätzliche Termine können jederzeit telefonisch vereinbart werden.
Historisches Archiv
Öffnungszeiten des historischen Archivs der Ortsgemeinde Lambsheim im alten Rathaus in der
Hauptstraße Montag, den 26.01.2015 von 10.00
Uhr bis 12.00 Uhr
Weiterhin besteht die Möglichkeit, Gruppenführungen im historischen Archiv für Schulklassen,
Unternehmen und Firmen zu organisieren.
Die Mitarbeiter des historischen Archivs erreichen
sie unter folgenden Telefonnummern:
Renate Young:
06233-325712
Gerhard Hornberger:
06233-506604
Herbert Knoll:
06233-5109-32 und
06233-57335
Freitag, den 9. Januar 2015
Sonntag, den 25.01.2015, närrischer Familiennachmittag in der Halles des TV 1864/04, in der
Weisenheimer Straße.
Freitag, den 06.02.2015, Opern-Gala in Zusammenarbeit mit dem Lamundis-Stift in der Mensa
der Karl-Wendel-Schule
Sonntag, 22.03.2015, Frühlingsbruch im Lamundis-Stift
Näheres wird noch bekanntgegeben. Bitte merken
Sie sich schon jetzt den Termin vor. Wir freuen uns
auf Ihren Besuch.
Das Seniorenprogramm für das Jahr 2015 werden
wir bekannt geben, sobald das Programm dem
Seniorenbeirat der Ortsgemeinde Lambsheim vorgestellt und von diesem festgelegt wurde.
Kultur in Lambsheim
Turmmalerin Käthe Sauter informiert
Aktionen der Turmmalerin finden derzeit im
Lamundis-Stift in Lambsheim statt. Die Senioren im
Lamundis- Stift freuen sich jedes Mal auf die Malstunde und malen dabei mit verschiedenen Materialien, wie z. B. Pastellkreide, Wasserfarbe und
Buntstifte.
Lambsheimer Bildungsstiftung
Weitere Zustiftungen durch Herrn Stephan
Rohrbacher
In regelmäßigen Abständen informierten wir im
Seniorennachrichten
letzten Jahr über die Lambsheimer BildungsstifLiebe Seniorinnen und Senioren,
tung, die von Herrn Rohrbacher errichtet wurde.
zu Beginn des neuen Jahres möchte der Senioren- Zum Ende des Jahres spendete Herr Stephan Rohrbeirat der Ortsgemeinde über die Termine im Rah- bacher weitere 180 BASF Aktien.
men des Seniorenprogramms im 1. Quartal 2015 Es handelt sich bei der Rohrbacher Bildungsstiftung
informieren.
um eine rechtsfähige öffentliche Stiftung des bür-
Seite 20
gerlichen Rechts, die das Ziel hat, die Bildung und
Erziehung der öffentlichen Bildungseinrichtungen
der Ortsgemeinde Lambsheim zu fördern (Schulen,
Kindertagesstätten und Bücherei). Gefördert werden weiterhin auch begabte und sozialschwache
Schüler.
Wegen seines besonderen sozialen Engagement für
die Gemeinde Lambsheim möchten wir Ihnen
Herrn Stephan Rohrbacher kurz vorstellen.
Herr Stephan Rohrbacher ist Donauschwabe, der
am 22. Dezember 1926 in Schurjan im Bonat, in
einer überwiegend serbisch bewohnten Ortschaft
geboren wurde. Herr Rohrbacher besuchte dort die
Volksschule und in Modosch bis zu seiner Vertreibung im 2. Weltkrieg die Bürgerschule. 1944 wurde Herr Rohrbacher zum Arbeitsdienst eingezogen
und kam anschießend vom 02.11.1944 bis
06.03.1948 in russische Gefangenschaft. Im Jahre
1954 kam Herr Rohrbacher nach Lambsheim, wo
er in der Bollwerkstraße und Waldstraße wohnte.
Seit 1960 lebt Herr Rohrbacher in der Stettiner
Straße. In den letzten Jahren unterstützte Herr
Rohrbacher Lambsheimer Vereine und die Gemeinde mit großzügigen Spenden für soziale und kulturelle Zwecke, die u. a. für die Jugend- und Seniorenarbeit verwendet wurden. Neben der Bildungsstiftung hat Herr Rohrbacher noch die Rohrbacher - Stiftung eingerichtet.
Zur Aufstockung des Kapitals hat Herr Rohrbacher
in den letzten Wochen weitere Zustiftungen geleistet:
Das Grundkapital beträgt derzeit 26.000 Euro,
230 BASF und 120 BAYER Aktien.
Im Namen der Gemeinde bedankte sich Ortsbürgermeister Herbert Knoll bei Herrn Stephan Rohrb-
Seite 21
acher für sein soziales Engagement und die
großzügigen Spenden und Zustiftungen.
Zustiftungen
Das Stiftungskapital kann jederzeit erhöht werden.
Das bedeutet, dass eine Zustiftung von Bürgerinnen und Bürgern, Firmen, Vereinen oder sonstigen
Sponsoren - egal in welcher Höhe- möglich ist.
Denn je höher das Stiftungskapital ist, desto höher
sind auch die Erträge, die aus der Stiftung zur Verfügung stehen.
Sollten Sie Fragen zur Bildungsstiftung oder zur
Zustiftung haben, wenden Sie sich bitte an den
Ortsbürgermeister unter der Telefonnummer
06233-5109-32 oder an Frau Carolin Wirth unter
der Telefonnummer 06233-5109-15.
Abschließend ist festzuhalten, dass es Herrn Stephan Rohrbacher ein großes Anliegen ist, dass das
Stiftungskapital durch Bürger aufgestockt wird.
Herr Rohrbacher hat bereits jetzt schon angekündigt, dass er weitere Zustiftungen plant.
VdK-Ortsverband Lambsheim
Bei der diesjährigen teils gutbesuchten Weihnachtfeier des VdK Ortsverbandes am 20.12.2014
im Kath. Pfarrheim in Lambsheim wurden Mitglieder für ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt. Leider konnten nicht alle zu ehrende Mitglieder der
Einladung des VdK nachkommen. Ortsbürgermeister Herbert Knoll ehrte für 10-jährige Mitgliedschaft Frau Sonja Lembach und Herrn .Ehrhard
Michaletz und für 20-jährige Mitgliedschaft den
Ortsverbandsvorsitzenden, Herrn Edgar Wilhelm.
Freitag, den 9. Januar 2015
Lambsheim-Heßheim
Gemeindebücherei
Lambsheim
LESEN, SE
SEHEN UND H
HÖREN
Kommen Sie vo
vorbei
orbei und finden Sie
e spannende
Kinder- und Jugendbücher, Sac
Sachbücher,
chbücher,
Romane, Thriller
Thriller,, Krimis und viele an
andere
ndere Medien.
Das Büc
Büchereiteam
chereiteam freut s
sich
ich auf Ihren Besuc
Besuch
ch und berät Sie ge
gerne.
erne
erne.
Gemeind
Gemeindebücherei
debücherei Lambsh
Lambsheim,
heim,
Karl-Wendel-Schule,
Ka
rl-Wendel-Schule,
Neustadter
Ne
eustadter Str. 23,
6
67245
Lambsheim
Telefon
Telefo
on 06233 / 34 68 9
92
20
Ö
Öffnungszeiten:
mont
montags
tags und donnerstag
donnerstags
gs
12:00
12:0
0 Uhr bis 18:30 Uh
Uhr
hr
Nichtamtliche Nachrichten
Vereinsmitteilungen
Eintracht Lambsheim e.V .
E-Mail: info@eintracht-lambsheim.de
Internet: www.eintracht-lambsheim.de
67241 Lambsheim, Postfach 11 11
Holzacker-Neuweide, 67245 Lambsheim
von links nach rechts; Ehrhard Michalitz, Ortsbürgermei- Sportangebot der Turnabteilung
www.eintracht-lambsheim.de,
ster Herbert Knoll, Sonja Lembach, und Edgar Wilhel
Mail: turnen@eintracht-lambsheim.de
Rehasport:
Unsere Reha-Sportgruppen werden von einer ausgebildeten Fachübungsleiterin im Rehasport geleitet und sind für Teilnehmer, die eine ärztliche Verordnung vorlegen, kostenlos.
Info: Inge Kesselring, tel. 06233-879155
Gymnastik
Eine Gymnastik, die entwickelt wurde nach
bestimmten Gesichtspunkten der Anatomie und
der funktionellen Bewegungslehre. Ziel der Übungen ist es das Muskel- und Gelenkverhalten verbessern, die Leistungsfähigkeit sowie die Belastungsverträglichkeit des Bewegungsapparates zu verbessern.
Lambsheim-Heßheim
Freitag, den 9. Januar 2015
Jeden Mittwoch in der kleinen Gymnastikhalle der Seniorenturnen
Karl-Wendel-Schulturnhalle um 18.30 Uhr.
mittwochs, 17Uhr im Übungsraum
Nächstes Training am 14.01.2015
bei der Eintracht.
ÜL: Brigitte Hellmann, tel. 06233-53193
Walking - Nordic Walking
Treffpunkt: Parkplatz am Hallenbad,
Turnverein 1864/04
jeden Samstag um 14.30-16.00 Uhr.
Lambsheim e. V.
Nächstes Training am 10.01.2015
Lungensport „Die Montagsturner“
Geringe Belastbarkeit und Atemnot, viele Patienten
mit Asthma oder einer chronischen Bronchitis kennen das: Oft ist der Weg viel zu weit, die Tasche zu
schwer, die Treppe zu steil und zu hoch. Allzu
schnell ist man außer Atem, muss stehen bleiben
und Luft schöpfen. Vieles wird zu anstrengend,
man versucht Anstrengungen zu vermeiden und
wird darüber immer unbeweglicher. Dabei muss
das wirklich nicht so sein, es sollte nicht soweit
kommen.
Lungensport macht fit zum Atmen!
Jeder ob jung oder alt, ob noch gut beieinander
oder schon geringer belastbar, kann viel für sich
und seine Lebensqualität tun. Jeder sollte seine
Chance nutzen und erleben, wie ihm mit Bewegung, Spiel und angemessenen Aktivitäten geholfen werden kann. Für alle Patienten mit Asthma,
chronischer Bronchitis, COPD, Lungenemphysem,
nach Operationen und anderen Atemwegserkrankungen.
Jeden Montag um 18.00 – 19.30 Uhr,
in der kleinen Gymnastikhalle der Karl-WendelSchulturnhalle.
Nächstes Training am 12.01.2015
Gesundheitssport:
Wirbelsäulengymnastik am Vormittag mit Pilates-Elementen
Ein Sportangebot „Pluspunkt Gesundheit“
Gemischte Gruppe. Gönnen Sie sich und Ihrem
Rücken etwas Gutes. Kommen Sie zur wirbelsäulenunterstützenden Kräftigung der Muskulatur des
Rückens und des Bewegungsapparates, auf Ganzheitsbasis. Bei dem anschließenden Cool-down lernen Sie verschiedene, wohltuende Entspannungstechniken kennen.
Wo: Kleine Gymnastikhalle der Karl-Wendel-Schulturnhalle, Kurs mit 10 ÜE á 90 min.
Beginn: Donnerstag,15.01.2015 um 10 Uhr.
Kosten für Mitglieder 27,00 !, für Nichtmitglieder
45,00 !.
Rückentrainerin: Ursula Mertsching
Info: 06237-8951
Allgemeinsport
Angebot für Ältere
Motto: „Bewegung ist die beste Medizin“
Im Alter werden alle körperlichen Funktionen abgebaut, wenn sie nicht eingesetzt werden.
Bewegung im Alter ist deshalb eine unabdingbare
Voraussetzung, um möglichst lange fit und gesund
leben zu können. Wir bieten an: Gehen, Walking,
Nordic Walking und Gehen mit Wanderstöcken.
Haben Sie Lust und Interesse gemeinsam mit anderen Menschen Sport zu treiben? Dann los, einfach
vorbei kommen und mitmachen.
Jeden Dienstag um 16 Uhr.
Treffpunkt: Am Wasserwerk/Wald
Gruppenleiterin: Uli Lauber
Info: 06233-56855
Frauenturnen
donnerstags, 20 Uhr
in der kleinen Gymnastikhalle
der Karl-Wendel-Schulturnhalle
ÜL: Heidrun Gelder Tel.06233-55697
Nächstes Training am 09.01.2015
www. tv1864-04-lambsheim.de
eMail: vorstand@tv1864-04-lambsheim.de
67245 Lambsheim, Weisenheimr Str. 56
67241 Lambsheim, Postfach 1107
Turnabteilung
Eltern-Kind-Turnen:
Montag
10.15 – 11.15 Uhr +
15.00 – 16.00 Uhr
Eltern-Kind-Turnen (2-3 1/2 J.):
Dienstag
15.00 – 16.00 Uhr
3 – 4 jährige Kinder
Donnerstag 15.30 – 16.30 Uhr
5 – 6 jährige Kinder:
Mittwoch
16.45 – 17.45 Uhr
7 – 8 jährige Kinder:
Montag
16.15– 17.45 Uhr
9 – 11 jährige Kinder:
Montag
17.45 – 19.00 Uh
11-15 jährige Kinder:
Montag
17.45 – 19.00 Uhr
Leistungsgruppe1+2:
Dienstag
16.30 – 19.00 Uhr und
Do.
16.45 – 19.15 Uhr
Leistungsgruppe1+2
Sonntag
16.00 – 18.30 Uhr
Leistungsgruppe3 (8-11j. Kinder)
Montag
16:45-18:15 Uhr
Tanzen für Kinder ab 4 J.:
Dienstag
14.15 – 15.00 Uhr
TV Halle
Tanzen für Kinder 6-8 J.:
Freitag
14.00 – 15.00 Uhr
Alte Mensa Karl-Wendel-Schule
Tanzen für Kinder 9-12 J.:
Freitag
15.00 – 17.00 Uhr
Alte Mensa Karl-Wendel-Schule
Zumba für kids 7 – 12 J.
Montags
16.00 – 17.00 Uhr
Gymnastikhalle Karl-Wendel-Schule
Zumba für kids 4 - 7 J.
Montags
17.00 – 17.45 Uhr
Gymnastikhalle Karl-Wendel-Schule
Zumba Fitness® für Kids (4-7 Jahre)
Wann: Montags von 17 – 18 Uhr
Wo: Gymnastikhalle in der Karl-Wendel-Schule
Kosten: Zumba ® kidsjr ist für Vereinsmitglieder
frei. Für alle anderen kleinen Tänzer gibt es Zehnerkarten für 33 !. 3 x schnuppern ist kostenfrei.
Kommt vorbei und habt Spaß! Melanie freut sich
auf euch!
Zumba Fitness® für Kids (7-12 Jahre)
Wann: Montags von 16 – 17 Uhr
Wo: Gymnastikhalle in der Karl-Wendel-Schule
Kosten: Zumba ® Kids ist für Vereinsmitglieder
kostenfrei, für alle anderen Tänzer gibt es 10er Karten für 33 !. 3 x schnuppern ist kostenfrei.
Info bei Melanie Zusann, Tel. 0162-4294280
Seite 22
18.00 – 19.00 Uhr Wirbelsäulengymnastik alle
K-W- Schule, Kurs, L. Roch
19.00 – 20.00 Uhr Wirbelsäulengymnastik alle
K-W- Schule, Kurs, L. Roch
20.00– 21.00 Uhr Fitness Mix
K-W-Schule, Kurs, Antje Leva
Mittwoch:
09.00 – 10.00 Uhr „55 Plus“
Halle des TV, Angela Schreiner
10.15 – 11.15 Uhr Zumba am Vormittag
Halle des TV, Susanne Schall
15:30 – 16:30 Uhr Fit im Alter (es ist nie zu spät!)
Halle des TV, Iris Rothermel
18.30 – 19.30 Uhr Funktionsgymnastik
Halle des TV, Christel Reuther
19.30 – 20.30 Uhr Bodyforming
Halle des TV, Carina Lebkücher
Freitag:
09.00 – 10.00 Uhr Beckenbodengymnastik
Halle des RV, Christel Reuther
10.00 – 11.00 Uhr Sport für Diabetiker
Halle des RV, Christel Reuther
18.00 – 19.00 Uhr ZUMBA
Halle des TV, Tina Keiper
Beckenbodengymnastik
Beckenbodentraining ist
• geeignet für jedes Alter – auch Frauen zwischen
70 und 80 Jahren können vom
Training profitieren
• die gezielte Stärkung der Muskulatur, die die
Blase stützt
• eine Trainingsmethode zum Vorbeugen und
Verbessern von Blasenschwäche
• kein Fitnessprogramm und deshalb einfach überall durchzuführen
Der Beckenboden erfüllt wichtige Aufgaben:
Er stützt die Bauchorgane und er ist zuständig für
die Kontrolle von Blase und Darm.
Beckenbodentraining sollten Sie unbedingt ausprobieren, bis zu 70 % aller Personen mit Erfahrungen
von Belastungs- und Stressinkontinenz stellen eine
Besserung der Blasenschwäche fest. Auch nach
einer Schwangerschaft ist die Rückbildung und
Kräftigung des Beckenbodens sehr wichtig.
Wann: Freitags von 9.00 Uhr bis 10.00 Uhr
Halle des TV 1864/04 Lambsheim, Weisenheimerstr. 56
3-mal schnuppern frei.
Eine 10er Karte kostet 33,- ! für Nichtmitglieder,für Mitglieder ist der Kurs Kosten frei.
Leitung: Christel Reuther, Tel. 06233-506329
Sport für Diabetiker
Die Stunde wird von Fr. Christel Reuther, einer
lizenzierten Trainerin, geleitet.
Wann: Freitags von 10.00 Uhr bis 11.00 Uhr in die
Turnhalle des TV, Weisenheimerstr.56.
Eine 10er Karte kostet 33,- ! für Nichtmitglieder,
für Mitglieder ist der Kurs frei.
Sollten Sie noch Fragen haben, rufen Sie Fr.
Reuther , Tel. 06233-506329 an.
Funktionsgymnastik am Mittwoch 18.30 – 19.30
Uhr
Ab sofort können auch Nichtmitglieder durch den
Erwerb einer 10er Karte (33!) an diesem Sportangebot teilnehmen!
Wirbelsäulengymnastik für ALLE
Möchten Sie Ihre Gesundheit erhalten, sich fit
fühlen, fit werden oder auch fit bleiben, dann komVereinsangebot des TV 1864/04 im Gesund- men Sie!
heitssport:
Ab Montag, den 19.01.2015 beginnen neue Kurse
Montag
für Wirbelsäulengymnastik in der Schulturnhalle
09.00 - 10.00 Uhr Sitztanz
der Karl-Wendel-Schule, Neustadterstr. 23.
Halle des TV, Angela Schreiner
Beim Einsatz verschiedener Handgeräte wie
Seite 23
Therabänder, Hanteln, Overbälle, Brasils usw.
erwartet Sie ein abwechslungsreiches, motivierendes Training.
In der Wirbelsäulengymnastik werden besonders
die Wirbelsäule stützenden Muskelgruppen gekräftigt. Sie lernen u.a. durch verschiedene funktionelle Übungen sich im Alltag rückenschonend zu
bewegen. Ebenso wird großer Wert auf Sturzprophylaxe gelegt, sowie entsprechende Übungen zu
diesem Thema geübt. Unterschiedliche Entspannungsübungen können Sie vom Stress im Alltag
einfach Abstand nehmen!
Kursdauer:
10 ÜE vom 19.01. – 30.03.2015
Kursgebühr:
Mitglieder:
15,- Euro
Nichtmitglieder:
41,- Euro
Wirbelsäulengymnastik:
18.00 – 19.00 und 19.00 – 20.00 Uhr
Anmeldung und Info bei der Trainerin Frau Liane
Roch, Tel. 06233/57233, oder direkt in die Schulturnhalle kommen.
Da der Verein das Gütesiegel „Sport pro Gesundheit“ durch die Qualifikation von Fr. Roch besitzt,
besteht die Möglichkeit der Kostenübernahme der
Kursgebühr durch die Krankenkasse. Für Mitglieder
der BKK Pronova werden die Kosten aller Kurse im
Gesundheitssport (1 Kurs/Jahr pro Kursgebiet) zu
90% übernommen!
Fitness – Mix mit Antje:
Ab sofort bietet der TV eine Trainingsstunde mit
neuen Inhalten an. Fitness – Mix bedeutet ein
abwechselndes Angebot von Aerobic, Step-Aerobic
und Body Style. Unter Einsatz verschiedener Handgeräte wie z.B. Hanteln, Brasils oder Therabänder
erwartet Sie ein abwechslungsreiches und erfrischendes Programm. Die Kurse können auch von
Nichtmitgliedern besucht werden und verpflichten
nicht zur Mitgliedschaft. Schnuppern ist möglich!
Ort: Schulturnhalle der Karl-Wendel-Schule, jeweils
20.00 – 21.00 Uhr
Kursdauer: 10 ÜE 12.01. – 23.3.2015 immer montags
Kursgebühr:
Mitglieder:
15,- Euro
Nichtmitglieder:
41,- Euro
Uhrzeit:
20.00 – 21.00 Uhr
Anmeldung und Info bei der Trainerin Frau Antje
Leva, Tel. 06237/ 9797012, oder direkt in die
Schulturnhalle der Karl-Wendel-Schule, Neustadterstr. 23, kommen.
Step-Aerobic & Body Shape!
Ab Mittwoch, den 14.01.2015 findet ein neuer
Kurs für Step-Aerobic in der Schulturnhalle der
Karl-Wendel-Schule statt. Fr. Martinello ist eine
lizenzierte Trainerin mit langjähriger Step-Erfahrung. Freuen Sie sich auf ein abwechslungsreiches
Programm auf dem Step. Anmeldung erfolgt am
14.01.2015 direkt in der Turnhalle. Steps sind vorhanden, bringen Sie nur, falls vorhanden, eine Matte mit. Fr. Martinello freut sich auf Ihr Kommen!
Quereinstieg möglich!
Ort: Schulturnhalle der Karl-Wendel-Schule, jeweils
19.00 – 20.30 Uhr
Kursdauer: 11 ÜE vom 14.01.2015 – 25.03.2015
Kursgebühr:
Mitglieder:
25,- Euro
Nichtmitglieder: 67,- Euro
Bodyforming mit Carina - ein Sportangebot für
Jedermann:
Ab 07.01.2015 geht es wieder los: diese Stunde
findet immer mittwochs von 19.30 – 20.30 Uhr in
der Halle des TV Lambsheim, Weisenheimerstr. 56,
unter der Leitung von Carina Lebkücher an.
Auch Nichtmitglieder können mit eine 10er Karte
(33!) dieses Sportangebot nutzen!
Diese erhalten Sie direkt bei Carina.
Freitag, den 9. Januar 2015
Lambsheim-Heßheim
Zumba Fitness® Kurse in LambsLiebe Handballfreunde kommen Sie zu unseren
heim gehen weiter ab 21.01.2015!
Spielen und unterstützen Sie unsere Spieler bei
Wann: immer Mittwoch's!
dem Kampf um Punkte!
Zeit: 10.15 – 11.15 Uhr
Wo: Turnverein 1864/04 Lambsheim e.V., Weisen- Die nächsten Spieltermine im Überblick:
heimerstr. 56
Mini
Spielfrei
o Ein kostenloses Probetraining
mE-Jugend
Spielfrei
o 10er Karte 44 Euro,
wD-Jugend
Spielfrei
o für Vereinsmitglieder frei !
10.01.2015 14:15
wB-Jugend
Infos: Susanne Schall Tel. 0170/5657183
TG Waldsee
TV Lambsheim
susanneschall.zumba.com
Rheinauenhalle Waldsee
1.Damen
Spielfrei
1.Herren
Zumba Fitness® Kurs Freitag Abend geht weiter 11.01.2015 18:00
TV Lambsheim
SKG Grethen
ab 09.01.2015!
Schulsporthalle Lambsheim
Uhrzeit. 18.00 – 19.00 Uhr
Wo: Turnverein 1864/04 Lambsheim e.V., Weisen- Herr Hubert Hubach (Abteilungsleiter)
Tel.: 06233-54715
heimerstr. 56
E-Mail: Hubach.hubert@web.de
Kosten: Vereinsmitglieder frei
Herr Alfons Balß (Stellv. Abteilungsleiter)
Nichtmitglieder zahlen 44! für eine Zehnerkarte
Tel.: 06233-71563
Weitere Infos unter tina.keiper@gmx.de
Herr Walter Katolla (Jugendleiter)
Tel.: 06233-25547
E-Mail: wkatolla@online.de
Abteilungssitzung:
Unsere alljährliche Abteilungssitzung findet
am Dienstag, den 13. Januar 2015 um 19 Uhr
im Nebenzimmer der Gaststätte statt.
Training:
Turnverein
1864/04 Lambsheim e.V.
Das Tanztraining startet dann eine Woche
später am Dienstag, den 20. Januar 2015:
Fortgeschrittene: 19:15 Uhr
Anfänger (mit Grundkenntnissen) : 20:30 Uhr
Tanzinteressierte sind herzlich zum Schnuppern willkommen. Weitere Informationen zur
Tanzabteilung erhalten sie bei
Theresia Forker-Petto: 06233/352855
www.tv1864-04-lambsheim.de
eMail: Vorstand@tv1864-04-lambsheim.de
67245 Lambsheim, Weisenheimer Str. 56
67241 Lambsheim, Postfach 1107
Handball -
Abteilung
Hallo liebe Handballfreunde,
wir hoffen Ihr seid alle gut ins neue Jahr gekommen.
Hier die Berichte der letzten Spiele:
wB-Jugend 14.12.2014:
TV Lambsheim-TV Edigheim 18:13 (8:3)
Am letzten Heimspieltag der Vorrunde konnte
unsere Mannschaft verdient ihren zweiten SaisonSieg feiern. Während die erste Halbzeit sehr ausgeglichen war, - keine Mannschaft konnte ihre
Führung halten -, konnten wir in der zweiten Spielhälfte beim Stand von 11:10 auf 15:10 wegziehen.
Diesen Vorsprung gaben wir bis zum Schluss nicht
mehr ab.
Fazit : tolle Mannschaftsleistung und ein verdienter
Sieg für das Team.
Die Vorrunde haben wir wie folgt abgeschlossen:
4:12 Punkte, 92:188 Tore, Platz 7 von 9
Wir wünschen allen Lesern eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Start in das Jahr 2015.
Es spielten: Bianca Kutschera (Tor), Celine Bentz
(1), Janina Bergner, Annika Terhorst (1), Luana Beck
(3), LaraSalzer (2), Teresa Hebestreit (7/5), Sonja
Erbach (2), Sarah Albrecht (2).
Liebe Mitglieder und Freunde des TC Lambsheim,
wir laden Sie herzlich zum traditionellen Neujahrsempfang am Sonntag 18.Januar um 11h
in das Clubheim ein.
Wir wollen gerne aufs neue Jahr anstoßen.
Bitte merken Sie sich jetzt schon den Termin
für unsere Jahreshauptversammlung am Montag, den 23.Februar 2015 um 19.30Uhr im
Clubheim vor.
-Herzliche Grüße die Vorstandschaft des TCL-
GMV „Volkschor“
1846 e.V. Lambsheim
Einladung
zur Jahreshauptversammlung
am Freitag, den 30. Januar 2015,
20.00 Uhr in der GMV-Halle
Tagesordnung
1. Begrüßung
2. Protokoll der letzten JHV
3.Totenehrung
4. Geschäfts- und Kassenbericht
4.1 1. u. 2. Vereinsvorsitzender
4.2 Abteilungsleiterin Gesang
4.3 Abteilungsleiter Musik
Lambsheim-Heßheim
4.4 Jugendleiterin
4.5 Kassierer Ideelle- und Wirtschaftskasse¬
5. Bericht der Revisoren
6. Aussprache zu den Berichten
7. Entlastung
8. Neuwahl der Revisoren
9. Ergänzungswahlen zum Beirat
10. Veranstaltungen 2015
11. Information zur geplanten Hallenrenovierung
im Jahr 2015
12. Verschiedenes
Anträge zur Mitgliederversammlung sind bis spätestens acht Tage -Eingang bis 22.01.2015- vor
der Versammlung schriftlich an den Vorstand zu
richten.
Die Mitgliederversammlung ist ohne Rücksicht
der Anzahl der erschienen Mitglieder beschlussfähig.
Die Vorstandschaft
Weihnachtsfeier beim GMV war ein tolles
Erlebnis mit Uraufführung
Wie in jedem Jahr, so
fand auch dieses Mal
am 4. Advent die alljährliche Weihnachtsfeier im vollbesetzten Sängerheim des GMV
„Volkschor“
Lambsheim 1846 e.V. statt.
Das Blasorchester mit
ihrem Dirigenten Alexander Petry eröffnete
die Feier, bevor der
Vereinsvorsitzende KarlHeinz Fritz die Anwesenden begrüsste und gleichzeitig einen großen Dank an alle aussprach, die
den Verein in seinen vielseitigen Aktivitäten im
vergangenen Jahr unterstützten. Nach einem weiteren Weihnachtslied, dargeboten von der Blaskapelle, wurden dieVereinsehrungen durch Felix
Haller und Karl-Heinz Fritz vorgenommen.
Danach betrat der Traditionschor die Bühne.
Nachdem zwei Weihnachtslieder gesungen
waren, ging Dirigent Klaus Matejcek an das
Mikrofon und verkündete den Anwesenden, dass
jetzt etwas ganz besonderes auf dem Programm
steht, nämlich die Uraufführung eines ganz neuen
Weihnachtsliedes.
Die Idee und der Text für dieses neue Lied stammt
aus der Feder von Rüdiger Heiss, einem Neffen
des Sängerehepaares Kolb. Die Einrichtung und
der vierstimmige Chorsatz von Klaus Matejcek.
Während dieser Ansage war der Projektchor „Simply Us“ auch auf die Bühne gekommen und die
beiden Chöre sangen gemeinsam dieses neue
Lied „Weihnachtszeit,Besinnlichkeit“ Herr Heiss,
der extra von weit her angereist war, um die
Uraufführung mitzuerleben,war sichtlich gerührt
und dankte allen für die tolle Darbietung.
Das Blasorchester bildete den wohlklingenden
Abschluss des ersten Teils.
Freitag, den 9. Januar 2015
Nach einer kurzen Pause kam der Weihnachtsmann, der für alle Kinder im Saal etwas aus seinem
grossen Geschenksack verteilte. Danach ging es
im Programm weiter mit „Simply Us“ die unter
Klaus Matejcek drei weihnachtliche Lieder zum
Vortrag brachten.
Der krönende Abschluss wurde vom Traditionschor, Simply Us und dem Blasorchester gestaltet.
Zum Schluss sangen alle mit dem Publikum das
gemeinsame Lied „Stille Nacht,heilige Nacht“.
Mit der Verlosung der gestifteten Tombola fand
ein gemütlicher und erlebnisreicher Abend seinen
weihnachtlichen Ausklang.
Hinweis Oldienight 2015:
Die Oldienight mit den PreaStuDocs am
17.1.2015 fällt leider aus.
Chorproben
Die Proben der beiden GMV-Chöre finden wie bisher jeden Montag unter der Leitung von Klaus
Matejcek in der GMV-Halle Königsberger Str. 20c
in Lambsheim statt.
18:30 Uhr Traditionschor
19:45 Uhr Chor „Simply Us“
Bei Rückfragen geben wir Ihnen gerne Auskunft
Traditionschor Heidi Ehrler Tel.: 06233-70171
„Simply Us” Christine Naumer Tel.: 06233-55693
E-Mail: chor@gmv-lambsheim.de
Orchester
Erste Probe im neuen Jahr am Freitag, den 9. Januar um 19.30 Uhr in der GMV-Halle.
Spielen Sie ein Blasinstrument oder Schlagzeug
(Drumset, Mallets oder Percussion)? Dann schauen Sie doch mal bei uns vorbei. Wir sind ein 40köpfiges sinfonisches Blasorchester der Oberstufe
mit einem breit gefächerten Repertoire: Originalkompositionen für Blasorchester, Filmmusik, Bearbeitungen klassischer Werke, Bearbeitungen im
Pop-Rock-Jazz-Bereich sowie traditionelle Blasmusik. Weitere Informationen unter www.gmvlambsheim.de oder bei Felix Haller, Tel. 0176
50498267
Jugendorchester
Erste Probe im neuen Jahr am Donnerstag, den 8.
Januar um 18.15 Uhr in der GMV-Halle.
Unser Jugendorchester besteht zurzeit aus ca. 20
Mitgliedern im Alter von 10-16 Jahren. Wenn Du
ein Blasinstrument oder Schlagzeug lernst und die
ersten Anfangsschwierigkeiten überwunden hast,
bist Du bei uns herzlich willkommen. Weitere
Informationen unter www.gmv-lambsheim.de
oder bei Alexander Petry, Tel. 06233/506412.
Hinweis
Wir empfehlen unsere Gaststätte mit Saal für Ihre
Familienfeiern, gerne kann Sie auch ein von Ihnen
gewählter Partyservice beliefern. Informationen
und Reservierung bei Leo Haas, Tel. 56142.
Frühschoppen
Unsere Gaststätte ist sonntags zum Frühschoppen
geöffnet.
www.landfrauen-lambsheim.de
Mail: post@landfrauen-lambsheim.de
Anmeldung für alle Veranstaltungen:
Im Blumenhaus Weicker, Auf der Brache 3
Tel.: 06233-54840
Öffnungszeiten:
Mo-Fr.: 8.30 Uhr – 12.30 / 14.30 – 18.00 Uhr
Di: nachmittags geschlossen
Sa.: 8.30 Uhr – 13.00 Uhr
Seite 24
Begrüßung im Neuen Jahr
Für alle, die sich zur Begrüßung im Neuen Jahr
angemeldet haben, wir treffen uns am Freitag,
09. Januar 2015, ab 19.00 Uhr, im LandFrauenRaum im Haus der Vereine, Weisenheimer Straße
1.
Wir freuen uns auf schöne Stunden mit Euch.
Die Vorstandschaft
Kurs der Ernährungsbildung: Ingwer – von alltagstauglich bis exotisch
Zum ersten Kurs der Ernährungsbildung in 2015
laden wir Euch herzlich ein.
Wann: Dienstag, 13. Januar 2015, 19.00 Uhr
Wo: LandFrauen-Raum im Haus der Vereine!!!
Ingwer – als wahre Wunderknolle verehrt. Spitzenkoch Alfons Schubeck lobt den Ingwer wegen
seiner besonderen gesundheitsfördernden Wirkung. Die enthaltenen Wirkstoffe lindern Schmerzen, Übelkeit und dämmen Entzündungen ein.
Das Beste am Ingwer aber ist: Er ist ein wunderbares Würzmittel!
Unsere Kursleiterin, Frau Monika Memmel, zeigt
uns, wie wunderbar die scharfe Knolle aus unseren
alltäglichen Gerichten eine ganz neue Köstlichkeit
zaubert. Haben wir Euch neugierig gemacht?
Auch interessierte Gäste sind bei uns LandFrauen
immer herzlich willkommen. Bitte bringt kleine
Teller für Kostproben mit. Nichtmitglieder zahlen
einen Pauschalbetrag für die Kursgebühr und die
Verbrauchsmittel in Höhe von 10,00 Euro.
Mitglieder zahlen lediglich einen Pauschalbetrag
für die Verbrauchsmittel in Höhe von 5,00 Euro.
Die Gebühren für die einzelnen Kurse sind über
den Mitgliedsbeitrag abgedeckt.
Wir freuen uns auf zahlreiche Teilnehmer.
Die Vorstandschaft
Treffpunkt am Abend – Neue und alte Spiele in
geselliger Runde
Alle, die Spaß haben, in gemütlicher Runde
Gesellschaftsspiele zu spielen, sind zu diesem
Treffpunkt recht herzlich eingeladen.
Wann: Mittwoch, 21. Januar 2015, ab 19.00 Uhr
Wo: LandFrauen-Raum im Haus der Vereine, Weisenheimer Straße 1.
In großen oder kleinen Gruppen werden alle Spiele (Kartenspiele, Brettspiele etc.) gespielt, die von
Euch mitgebracht werden. An die Karten, Würfel
gezuckt, Bretter gewetzt und losgespielt! Wir hoffen Euch begrüßen zu können
Damit wir für Getränke und Snacks sorgen können, bitten wir um Eure Anmeldung bis spätestens
Samstag, 17. Januar 2015, im Blumenhaus
Weicker. Wir freuen uns auf einen lustigen Abend
mit Euch.
Die Vorstandschaft
LandFrauen-Frühstück
Wir laden Euch herzlich ein zu unserem ersten
LandFrauen-Frühstück in diesem Jahr.
Wann: Dienstag, 27. Januar 2015, 9.00 Uhr
Wo: LandFrauen-Raum im Haus der Vereine
Für die Vorbereitungen des LandFrauen-Frühstücks bitten wir um Eure Anmeldung im Blumenhaus Weicker bis spätestens Samstag, 24. Januar
2015. Gäste sind bei uns LandFrauen immer herzlich willkommen.
Die Vorstandschaft
Erlebniskochen für Männer – eine kulinarische
Entdeckungsreise
Die Lambsheimer LandFrauen starten zu Beginn
des neuen Jahres wieder einen Kurs Erlebniskochen für Männer. Dazu laden wir alle kochinteressierten Männer ganz herzlich ein.
Wann: Samstag, 31. Januar 2015, ab 15.00 Uhr
Seite 25
Freitag, den 9. Januar 2015
Wo: LandFrauen-Raum im Haus der Vereine, Weisenheimer Straße 1.
Auch ohne jegliche Vorkenntnisse werden Sie
unter Anleitung lernen, Speisen für ein Fingerfood-Bufett zuzubereiten. Am Ende des Kurses
werden die einzelnen Gerichte gemeinsam in
gemütlicher Runde verkostet, hierzu sind ab 18.30
Uhr alle Partner recht herzlich eingeladen. Der
Teilnehmerbeitrag für sämtliche Kochzutaten incl.
Getränke beträgt 25,00 Euro/Person und ist bei
der Anmeldung zu zahlen. Haben wir Sie neugierig gemacht?
Dann melden Sie sich bitte für diesen Kurs Erlebniskochen für Männer bis spätestens Samstag,
24. Januar 2015, im Blumenhaus Weicker an.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.
Kommen Sie und freuen sich mit uns auf einen
interessanten, kreativen und ganz sicher unvergesslichen Kochnachmittag.
Ihre Lambsheimer LandFrauen
Neujahrsempfang unseres Kreisverbandes
Zum ersten Mal lädt der LandFrauen-Kreisverband
Vorderpfalz zu einem Neujahrsempfang ein.
Wann: Samstag, 24. Januar 2015, 18.00 Uhr
Wo: im Weingut Zumstein,
Bad Dürkheim, Kaiserslauterer Straße 45
Der Kreisvorstand freut sich darauf, mit Ihnen liebe Mitglieder und Ihren Begleitern/innen bei
einem spannenden Programm und einem guten
Glas Wein das Neue Jahr begrüßen zu können.
Gemeinsam möchten wir uns auf neue Herausforderungen einstimmen.
Wir bitten um Ihre Anmeldung bis
Samstag, 10. Januar 2015,
bei der Kreisgeschäftsführerin Joanna Schallert,
Tel. 06237-9499176. Hier gibt es auch weitere
Informationen.
Wir freuen uns auf zahlreiche Teilnehmer.
Der Kreisvorstand
K. C. Schlossnarren
Lambsheim 1973 e.V.
Kartenvorverkauf Prunksitzung
Achtung ! Der Kartenvorverkauf für
die Prunksitzung am 24.01.2015
befindet sich auf der Zielgeraden. Karten zum Preis von 14,- Euro erhalten
sie bei unseren Präsidenten, Karlheinz Ungefehr,
Wörlitzer Str. 7, Tel. 56356 .
Nutzen Sie den Vorverkauf und sichern sie sich
jetzt ihren Platz.
Lambsheim-Heßheim
dig ihre Kontaktlinsen sucht. Dabei hätten alle mit
dem turbulenten Bühnenspaß mehr als genug zu
tun, zumal die Schauspieler ihren Text (ein pälzisch-hochdeutsches Gemisch) immer noch nicht
können und das Bühnenbild noch nicht fertig ist.
Hinzu kommt, dass es zwischen den sensiblen
Darstellerinnen und Darstellern „menschelt“: es
geht in der gesamten Truppe um Liebe und Intrige, um Verwechslung und Verführung, um Diebe
und Hiebe – um das wahre Leben also.
Der zweite Akt gewährt im wahrsten Sinne des
Wortes mehr als einen Blick hinter die Kulissen.
Freuen Sie sich auf eine irrwitzige, turbulente,
temporeichen Komödien-Farce und merken Sie
sich für Ihren Terminkalender schon jetzt die Spieltermine vor: 13./14./15./20./21./22. März 2015
Eintrittskarten können ab sofort bei Frau Marion
Heiser (06233-54455 oder marion.heiser@tatlambsheim) vorbestellt werden. Den VVK-Beginn
werden wir an dieser Stelle demnächst bekannt
geben.
Terminvorschau
24.01.2015 19.33 Uhr
Prunksitzung (Saal TV1864)
25.01.2015 14.11 Uhr
Familiennachmittag für „Jung und Alt“ (Saal
TV1864)
08.02.2015 14.11 Uhr
Kinderfasching (Saal TV1864)
Hinweis
Sitzungstermine der geschäftsführenden Vorstandschaft bzw. der erweiterten Vorstandschaft,
sowie des Elferrates werden per eMail verschickt.
Bitte um Beachtung und regelmäßige Kontrolle
des Postfaches. Danke !
Theater am Türmchen
spielt im März 2015
„De nackte Wahnsinn“ von Michael Frayn
Chaos pur:
Eine Tournee-Theatergruppe steht mit der Komödie „De nackte Wahnsinn“ unmittelbar vor der
Premiere. In der letzten Abendprobe klappt fast
nichts !!!
Die Nerven des Regisseurs liegen blank, weil die
Haushälterin zum x-ten Mal die Requisite vergisst,
ein Mitspieler vom Alkoholkonsum abgehalten
werden muss und eine andere Mitspielerin stän-
Vereine für Kanarienzucht und
Vogelliebhaber Lambsheim und
Umgebung e.V.
Hiermit laden wir alle Züchter und Vogelliebhaber
zu unserer Vogelbörse ein am Sonntag, den 11.
Januar 2015 im Vereinsheim (Eppsteiner Weg)
Lambsheim, Beginn von 9.00 – 12.00 Uhr.
Kauf und Verkauf möglich. Wir bitten um Einhaltung der Richtlinien der AZ und des DKB-Verbandes bei Vogelbörsen. Wir freuen uns auf Ihren
Besuch.
Jahrgang 1931/32
Wir treffen uns im neuen Jahr am Mittwoch,
21.01.2015, 15.00 Uhr in der Gaststätte „1864“.
Jahrgang 1949/50
Wir treffen uns an folgenden Tagen bei unserem
Schulkamerad Wolfgang -Cafe Jülly- in der Maxdorfer Straße, zum gemütlichen Beisammensein:
14. Januar, 08. April, 08. Juli und 14. Oktober
2015, 14.30 Uhr. Bitte informiert auch die auswärts wohnenden Mitschüler.
Stammtisch Jahrgang 1952/53
Hallo liebe Mitschüler/innen unser 1. Treffen im
neuen Jahr findet aus organisatorischen Gründen
nicht am 16.01. sondern am Freitag, 23.01.2015
statt.Wir treffen uns ab 19.00 Uhr in der Gaststätte „Delphi“ am Bahnhof. Bitte vormerken und
kommen.
Lambsheim-Heßheim
Freitag, den 9. Januar 2015
Was erledige ich wo?
/Hausmeister
Amtsblatt - in eigener Sache
Auflage: 8.000 Exemplare
Erscheinungstermin: freitags
Redaktion
Telefonische Auskünfte:
Frau Schreiber-Reyl
Telefon:06233 510911
E-Mail: info@lambsheim-hessheim.de
Redaktionsschluss für das Amtsblatt:
monatgs 12.00 Uhr
Kein Amtsblatt erhalten?
Fieguth-Amtsblätter, SÜWE GmbH
Telefon:06321 3939-70
E-Mail: vertrieb@amtsblatt.net
Anzeigenannahme im Verlag
Fieguth-Amtsblätter, Heidi John
Tel.
06321 3939-62, Fax -66
Mail
anzeigen@amtsblatt.net
Internet
www.amtsblatt.net
Annahmeschluss: Dienstag, 12.00 Uhr
(in Feiertagswochen einen Tag früher)
Seite 26
Seite 27
Freitag, den 9. Januar 2015
Lambsheim-Heßheim
Service
Sprechstunde der Schiedsperson Verwaltungsstelle Lambsheim
Fritz Ziegert ist Montag bis Freitag von 18.00 bis 20.00 Uhr
unter der Tel.: 0176/99624963 erreichbar. Den Stellvertreter
Willi Boxheimer erreichen Sie Montag – Freitag von 18.00 bis 20.00 Uhr
unter Tel.: 506668. Termine nach Absprache. Die Amtsräume befinden sich
im Alten Rathaus, Hauptsraße 35, 67245 Lambsheim.
Schiedsmann der Verwaltungsstelle Heßheim
René Klotz, Tel.: 06233/71848, Termine nach Absprache! Die Amtsräume
befinden sich bei der Verwaltungsstelle in Heßheim, Hauptstr. 14!
Familienhilfe Dipl. Soz. Päd. Carmen Wendel
Jeden Dienstag von 13.30 bis 16.00 Uhr und nach Vereinbarung
bei der Verwaltungsstelle in Heßheim! Handy:
0163/3547631
Carmen Wendel (Kinder-/ Jugendarbeit)
Mo.: Beindersh. 16-18 Uhr, Di.: Großniedesh. 16-18 Uhr, Mi.: Heuchelh. 15-17 Uhr
Tobias Lehr (Kinder-/ Jugendarbeit)
Mi.: Heuch. 16.30-18.30 Uhr Fußball AG, Mo.: Kleinniedesh.16.30-18 Uhr, Do.:
Beindersh. 17-19 Uhr
Jugendzentrum Lambsheim/Jugendtreff Großniedesheim
Junkergasse 1, Lambsheim, Tel.: 53004: Christian Bach-Härdle
Öffnungszeiten: Mo. von 16.00-20.00 Uhr und 20.00-22.00 Uhr
in der Turnhalle: Di. von 16.00-21.00 Uhr
Fr. Jugendtreff Großniedesheim 17.00 bis 21.00 Uhr
Gleichstellungsbeauftragte
Carmen Wendel, Kontakt nach Vereinbarung, Tel.: 06233/7707-44 oder Handy:
0163/3547631, Zimmer 1.09, Verwaltungsstelle Heßheim! E-Mail: c.wendel@vghessheim.de
Gleichstellungsstelle RPK Ludwigshafen
Tel.: 0621/5909-343, Fax: 0621/5909-634, E-Mail: gleichstellungsstelle@kv-rpk.de
Bürozeiten: Montag bis Donnerstag von 9.00 bis 13.00 Uhr
Sprechstunde des Kreisjugendamts Ludwigshafen für Lambsheim
Jeden 4. Donnerstag im Monat, von 11.00 bis 12.00 Uhr, im Besprechungszimmer
des Bürgerbüros Lambsheim, Frau Weichert, Tel.: 0621/5909-119, 06233/590-115
Sprechstunde des Kreisjugendamtes Ludwigshafen für Beindersheim, Großniedesheim, Heßheim, Heuchelheim und Kleinniedesheim
Jeden 2. Dienstag im Monat von 16.30 bis 17.30 Uhr, bei der Verwaltungsstelle
in Heßheim, Zimmer 1.08, Tel.: 06233/7707-33, Herr Stanger, Tel.: 0621/5909121(oder beim Rhein-Pfalz-Kreis, Tel.: 0621/5909-211
Sprechstunde des Bezirksbeamten/Lambsheim
Polizeioberkommissar Thomas Grub, Tel.: 06237/934 100 – Polizeiwache Maxdorf
Sprechstunde jeden 1. und 3. Mittwoch im Monat, 14.30 - 15.30 Uhr, Rathaus
(Zimmer 1.05), und nach Vereinbarung.
Behindertenbeauftragte/r
Ansprechpartner für Menschen mit Behinderung und deren Angehörige im
Rhein-Pfalz-Kreis. E-Mail: arno.weber@kv-rpk.de., Briefpost: Kreisverwaltung,
Postfach 217255, 67072 Ludwigshafen. Sprechzeiten im Kreishaus am Ludwigshafener Europaplatz, Zimmer B 138, jeder erste Dienstag im Monat von 9:30 -12
Uhr oder nach Vereinbarung:
Tel. 0621/5909-138
Telefonseelsorge Rund um die Uhr
– gebührenfrei – vertraulich –
Tel. 0800/1110111 und 1110222
Selbsthilfesuchende
Tel. 062176882115
Sozialverband VdK-Kreisverband LU
Bismarck-Centrum, Bismarckstraße 71, 67059 Ludwigshafen,
Tel.-Nr. 0621/59130-0
Telefonische Erreichbarkeit:
Montag bis Donnerstag
von 8.00 – 12.00 Uhr
Persönliche Beratung in Ludwigshafen
(nach vorheriger telefonischer Vereinbarung)
Montag und Mittwoch
von 13.00 – 16.00 Uhr
Dienstag und Donnerstag
von 13.00 – 18.00 Uhr
Persönliche Beratung in Frankenthal
Alle 14 Tage (ungerade Woche)
Donnerstag
von 8.00 –12.00 Uhr, von 13.00 – 16.00 Uhr
Diakonisches Werk Pfalz
Diakonisches Werk der Ev. Kirche der Pfalz, Beratungsstelle für Sucht und Abhängigkeit (Alkohol, Medikamente, Spielsucht, Eßstörungen) und Jugend und Drogen; Angehörigen- und Selbsthilfegruppen Frankenthal, Bahnhofstraße 38,
Tel. 06233/22266
Krisentelefon für psychisch kranke Menschen und deren Angehörige in der Region Ludwigshafen - Frankenthal - Speyer
0-800-220-330-0
Service-Nr. für Kabel Deutschland
0180/5233325 (0,12 E/min)
Interventionsstelle bei Gewalt in engen sozialen Beziehungen (IST)
Ludwigshafen, Fachstelle für pro-aktive Kriseninervention, Diakonisches Werk der
Ev. Kirche der Pfalz, Falkenstr. 19, 67063 Ludwigshafen,
e-mail:IST-lu@diakonie-pfalz.de,
Tel. 0621/5292536
Zielgruppe:
• Frauen, die der Gewalt durch den /(Ex-)Partner oder (Ex-)Ehemann ausgesetzt
sind und/oder waren und die durch die Polizei vermittelt werden.
Angebote:
• Psycho-soziale Beratung und Krisenintervention (in der Regel max. 3 Kontakte) bei allen Formen von Beziehungsgewalt und Stalking
• Informationen über rechtliche Möglichkeiten nach dem Gewaltschutzgesetz
und Aufzeigen individueller Schutzmöglichkeiten
• Weitervermittlung an Einrichtungen im Hilfesystem
Drogen-lnfo-Telefon
des Pfalzklinikums für Psychiatrie und Neurologie
Legale Drogen (Alkohol, Medikamente usw.)
Tel. 06349/900 2555
Illegale Drogen (Haschisch, Heroin usw.)
Tel. 06349/900 2525
Mo, Mi, Fr 14.30 bis 16 Uhr oder über Anrufbeantworter
Hotline Ess-Störungen
des Pfalzinstituts - Klinik für Kinder- und Jugend-psychiatrie, Psychosomatik und
Psychotherapie
Tel. 06349/900 3333
Mo bis Do 15 bis 16 Uhr oder über Anrufbeantworter
Die Nummer gegen Kummer
Die telefonischen Beratungsangebote der BundesArbeitsGemeinschaft (BAG)
Kinder- und Jugendtelefon e.V.
Das Kinder- und Jugendtelefon und Jugendliche beraten Jugendliche bundesweit
kostenlose Rufnummer 0-800-111-0-333 unterstützt von der Deut-schen Telekom
montags -bis freitags 15 – 19 Uhr
Das Elterntelefon bundesweit kostenlose Rufnummer 0-800-111-0-550 unterstützt von der Deutschen Telekom montags u. mittwochs 9 - 11 Uhr
dienstags u. donnerstags 17 - 19 Uhr
Ambulanter Hospizdienst
Ansprechpartnerin: Pfarrerin Sabine Tarasinski, Foltzring 12 (im HieronymusHofer-Haus), 67227 Frankenthal,
Tel. 06233/4960094
Fax 06233/239511, e-mail: info@hospiz-ft-mxd.de
Bürozeiten: dienstags, mittwochs und freitags von 9.00 Uhr bis 11.00 Uhr
Parkinsonselbsthilfegruppe Ludwigshafen
Auskünfte und Hilfestellung:
Marianne Schwegler-Hübner, 1. Vors.
Tel. 0621/606360
Hans-Jürgen Schlegel, 2. Vors.
Tel. 06233/8809363
Regelmäßige Gymnastik für Betroffene in der BG Klinik in Lu-Oggersheim, jeweils
Mo von 16.45 – 17.45 h, von 17.45 – 18.45 h
Weitere Info bei Marianne Schwegler-Hübner, Hildegundstr. 31, 67067 Ludwigshafen, Hans-Jürgen Schlegel, Mozartstr. 19, 67245 Lambsheim
Die Nummer gegen Alkohol
Informationen von 7.00 bis 23.00 Uhr unter der Nummer 0621/19295
und persönliche Hilfen für Menschen mit Alkoholproblemen.
www.anonyme-alkoholiker.de
Für Angehörige und Freunde von Alkoholikern: Donnerstag 19.30-21.30 Uhr
in Frankenthal im Turm von St. Ludwig, Meetings dienstags 19.00-21.00 Uhr
Freundeskreis Regenbogen Heßheim
Selbsthilfegruppe für Alkoholiker und deren Angehörige
Was? Gruppentreffen - Wann? Jeden Mittwoch von 19.00-21.00 Uhr
Wo? Prot. Gemeindehaus (OG) hinter der Kirche, Hauptstraße
In der Verwaltungsstelle Lambsheim erhältlich:
Schlüsselanhänger die 2. Auflage zum Preis von
3,00 Euro
Ansichtskarten Lambsheimer Motiv, pro Stück
0,50 Euro
Ortschronik
Das Buch zur Geschichte Lambsheim, je Exemplar
13,00 Euro
Lambsheimer Bilderbogen, pro Stück
10,00 Euro
Festschrift „125 Jahre Eisenbahnlinie
Frankenthal- Freinsheim“ pro Stück
4,00 Euro
Die Lambsheimer Mühle und ihre Geschichte
je Exemplar
22,00 Euro
Die Isenach je Exemplar
12,00 Euro
Im Set
30,00 Euro
Lokalbahn-Buch
29,80 Euro
Das Lambsheimer Türmchen „Einst und Jetzt“
5,00 Euro
Postkarte „Mühle und Isenach Einst und Heute“
0,50 Euro
Heimatbuch Rhein-Pfalz-Kreis Band 29
9,50 Euro
In der Verwaltungsstelle Heßheim erhältlich:
Heimatjahrbuch Rhein-Pfalz-Kreis „Kultur“ Band 30
9,50 Euro
Reiseführer Kulturhistorische Streifzüge durch die
Verbandsgemeinde Heßheim
10,00 Euro
Buch „Rhein-Pfalz-Kreis – dem Bürger nah“
Autor: Paul Schwaninger
20,00 Euro
Buch „Aus mir is was worre“
25 Jahre Mundart-Wettbewerb „Dannstadter Höhe“
10,00 Euro
Dubbegläser mit Rhein-Pfalz-Kreis-Wappen 0,25 l = 1,25 ! 0,5 l = 2,00 !
Lambsheim-Heßheim 02/2015
Seite 29
Freitag, 09. Januar 2015
Lambsheim-Heßheim 02/2015
Seite 31
Freitag, 09. Januar 2015
Familienanzeige
Lambsheim-Heßheim 02/2015
Seite 32
Freitag, 09. Januar 2015
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
146
Dateigröße
13 065 KB
Tags
1/--Seiten
melden