close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

akutelle Ausgabe des Bethlehemboten - Ev. Bethlehemgemeinde

EinbettenHerunterladen
Nr. 6 · Dezember 2014 / Januar 2015 · 63. Jahrgang
Gemeindeblatt der Evangelischen Bethlehemgemeinde Frankfurt-Ginnheim
Advent und Weihnachten
Advent und Weihnachten können wir uns kaum ohne In der Bethlehemkirche und in vielen anderen Kireinen Stern im Fenster vorstellen. Ein Stern gehört chen und diakonischen Einrichtungen hängen in diezu unserem Festgefühl. Es ist immer eine Freude, die ser Zeit Sterne aus dem Ort Herrnhut in der Lausitz.
beleuchteten Fenster zu betrachten.
Am Dreikönigsfest 1821 hing zum ersten Mal ein
Der Stern will uns auf die Botschaft der Bibel hinwei- Stern aus Herrnhut in der Knabenanstalt Niesky zum
sen. Es ist die erfreuliche Ankündigung Gottes, in die- fünfzigsten Jahrestag ihres Bestehens. Dort lebten
ser Welt zu erscheinen.
die
Missionarskinder
Die alttestamentarische
der Herrnhuter BrüderProphetie wird Wirklichgemeine. Dieser Stern
keit. Gott offenbart sich
hatte damals 110 Zauns Menschen, indem
cken.
er Mensch wird und uns
Mit seinen vielen Lichtauf diese Art und Weise
strahlen zeigt der Stern
zeigt, was seine Lieuns die Leuchtkraft des
be ist: dem Menschen
Wortes Gottes.
ganz nahe sein; keine
Er bleibt bis zum Ende
Distanz zwischen ihm
der Epiphaniaszeit, bis
und uns; Gott als unEnde Januar 2015, in
seren Vater anzureden
der Kirche hängen.
und uns in seine Obhut
Gott greift ein in diese
zu begeben.
Welt und schenkt uns
Dem Stern von Bethleseine Liebe. Er will uns
hem sind die drei Weidurch seine Nähe aus
sen aus dem Morgender Dunkelheit erlösen.
land gefolgt und sie
Wir öffnen unsere Herwussten, dieser Stern
zen für diese wunderkonnte nur etwas sehr
bare Botschaft Gottes.
Herrnhuter Stern in der Bethlehemkirche
Bedeutungsvolles anDie Freude ist groß und
zeigen. Und so war es
auch. Jesus ist in Bethlehem geboren, der Sohn wir stimmen ein mit dem Lied Die Nacht ist vorgedrungen: „Die Nacht ist schon im Schwinden, macht
Gottes!
Die Welt wurde errettet und die Brücke von der Erde euch zum Stalle auf! Ihr sollt das Heil dort finden,
zu Gott war gespannt. Die Trennung zwischen Gott das aller Zeiten Lauf von Anfang an verkündet, seit
und seiner Schöpfung wurde aufgehoben. Eine bes- eure Schuld geschah. Nun hat sich euch verbündet,
sere Nachricht kann uns Menschen nicht vermittelt den Gott selbst ausersah.“
werden. Die Sehnsucht nach Gottes Nähe war da Eine gesegnete Advents- und Weihnachtszeit und
und so kommt mit Jesus eine unglaubliche Bot- ein von Gott begleitetes neues Jahr wünsche ich
schaft hinein und verkündet: „Ich bin das Licht der Ihnen und grüße Sie mit der Jahreslosung aus
Welt, wer mir nachfolgt, wird nicht in der Finsternis Römer 15,7: „Nehmt einander an, wie Christus
bleiben, sondern das Licht des Lebens haben.“
euch angenommen hat zu Gottes Lob.“
Die Advents- und Weihnachtszeit liegt bei uns in eiIhre Pfarrerin Elisabeth Ickler
ner dunklen Jahreszeit. Wir brauchen den Stern mit
seinem Licht in unseren Häusern und Kirchen.
Liebe Gemeinde,
aus Liebe. Martin Luther
rühmt diese Liebe, die
nicht nach dem Gesetz
fragt und den Skandal vertuscht. Joseph wächst so
in diese Vaterrolle hinein.
Das ist ihm nicht leicht gefallen. Und ohne Konflikte
scheint dies auch nicht
funktioniert zu haben. Lukas berichtet gar davon,
dass Maria mehrere Monate bei ihrer Verwandten
Elisabeth verbringt, ehe
sie zu ihrem Mann zurückkehrt. Doch steht Josef zu seiner Frau und dem Kind.
Trotz allem: Es bleibt still um diesen Vater, der so sehr
um seine Vaterrolle gerungen hat.
Spektakulär ist dieser Vater Josef nicht. Vielleicht ist
er uns gerade damit nahe. Wir versuchen das Richtige
in unserem Leben zu tun und meist bleibt es Stückwerk. Wir wissen jetzt schon: viel wird die Nachwelt
nicht darüber reden. Doch wir können Teil eines Wunders sein. So wie Josef, der Vater war und das trotz
aller Widerstände so, dass er den Weg Gottes in die
Welt bereitet hat. Gott tut mit uns Wunder – auch dieses Weihnachtsfest wird es passieren.
Weihnachten ist der Vater da und er hat Zeit, den ganzen Tag. Daran erinnere ich mich noch gut. Ob gemeinsam das neue Spielzeug ausprobiert wurde oder
die Familie spazieren ging – es war einfach gut, dass
er da war. Eine schöne Erinnerung. Doch sie zeigt
auch: Es war nicht selbstverständlich, dass er da
war. Väter sind im Alltag vieler Familien Randfiguren.
Viele sind tagsüber außer Haus bei ihrer Arbeitsstelle. Sie bekommen ihre Kinder selten zu Gesicht, oft
schlafen diese schon, wenn der Vater abends nach
Hause kommt. So habe ich es als Kind erlebt. Heute
sind viele Väter auf der Suche nach einer neuen Rolle,
wollen mehr Verantwortung übernehmen. Es ist nicht
leicht, sich diese neue Rolle selber zu schreiben und
sie mit Leben zu füllen. Es fehlen dafür meist die Vorbilder aus der eigenen Kindheit.
Auch Josef, der Vater Jesu, hatte es von Anfang an
schwer mit seiner Vaterrolle: er war „nur“ Ziehvater.
Wie es zur Schwangerschaft Marias kam, entzog
sich seiner Kenntnis und bleibt ein Mysterium. Für
Josef war das eine schwierige Situation. Nach den
jüdischen Gesetzen hätte Maria als Ehebrecherin gesteinigt werden können. Doch Joseph hat sie nicht
verraten. Er dachte daran, sie zu verlassen – so wird
es berichtet – heimlich, still und leise, so dass die
Schuld auf ihn fallen würde. Doch er blieb. Er hatte
einen Traum, in dem ein Engel ihm die Umstände dieser Schwangerschaft als Wirken des Heiligen Geistes
erklärte. Ab nun geht Joseph seinen Weg mit Maria,
ungeachtet seiner vormaligen Vorbehalte. Er handelt
Eine gesegnete Adventszeit und ein wundervolles
Weihnachtsfest
wünscht Ihnen Ihr Pfarrer Arne Zick
Inhalt
Impressum:
Bethlehembote: Gemeindeblatt der Evangelischen Bethlehemgemeinde, Fuchshohl 1, 60431 Frankfurt am Main,
Tel. 52 99 47. Er erscheint sechs Mal im Jahr mit einer
Auflage von jeweils 2.800 Stück.
Herausgeber: Kirchenvorstand der Evangelischen Bethlehemgemeinde. V.i.S.d.P.: Irene Borsutzky, Vorsitzende des
Kirchenvorstands
Redaktion: Birgit Börner, Irene Borsutzky, Kirsten Kuhr,
Anja Moser, Marcel Peters, Annette Zinn
Bote@evangelische-bethlehemgemeinde.de
Namentlich gekennzeichnete Beiträge stellen die Meinung
des Verfassers dar und müssen nicht mit der Meinung des
Herausgebers übereinstimmen. Die Redaktion behält sich
die Überarbeitung eingereichter Beiträge vor.
Fotos: Elke Mathesius: Seite 1,3; Illona Surrey: Seite 3;
Christine Harmert: Seite 6,7; Ralf Dreher, Anja Moser: Seite 9
Der Bethlehembote Februar und März erscheint Ende
Januar 2015
Redaktionsschluss: Mittwoch, 14. Januar 2015
Bethlehembote online:
www.evangelische-bethlehemgemeinde.de
Newsletter: News@evangelische-bethlehemgemeinde.de
Druck: Druckerei Kügler, 55218 Ingelheim am Rhein
1 Advent und Weihnachten
2 Liebe Gemeinde / Inhalt & Impressum
Redaktionsschluss
3 Kirchenvorstandswahl 2015 /
Einladung zur Gemeindeversammlung /
Ginnheimer Mittagstisch
5 Zwei Geburtstage und ein Jubiläum /
Familiennachrichten
6 Gottesdienste im Dezember
7 Gottesdienste im Januar 2015 / Kirche mit
Kindern / Hinweise zu Kollekten
9 Terminkalender
10 Stellenausschreibung der
Kindertagesstätte Fuchshohl
11 Kirchenmusik / Rückblick / Tag der
offenen Tür Kindertagesstätte „Stern von
Bethlehem“ / Socius
12 Wegweiser / Kinder- und Jugendgruppen
Wir gehören der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau an
2
A u s D e m K i r c h e n v o r s ta n d
Kirchenvorstandswahl am 26. April 2015
Formale Voraussetzungen
Die Kandidatinnen und Kandidaten müssen am
1. September 2015 mindestens 18 Jahre alt sein und
zur Bethlehemgemeinde gehören, dürfen aber nicht
hauptamtlich bei ihr beschäftigt sein.
Wenn Sie mehr wissen wollen, Interesse an einer Mitarbeit im Kirchenvorstand haben oder jemanden als Kandidaten vorschlagen möchten, wenden Sie sich bitte
möglichst bald an Pfarrerin Christine Harmert oder
Pfarrerin Elisabeth Ickler oder an ein anderes Mitglied
des Benennungsausschusses.
Neben den Pfarrerinnen gehören dem Ausschuss an:
Eva Basler, Martina Kiel-Nösekabel, Frank Knauer,
Kirsten Kuhr, Barbara Mielert, Anja Moser, Marcel Peters, Dr. Franziska Schobert.
Die Evangelische Bethlehemgemeinde sucht zum
1. September 2015
Kirchenvorsteherinnen und Kirchenvorsteher
Die Bethlehemgemeinde bietet ein vielfältiges Gemeindeleben. Sie möchte Menschen zum Glauben einladen
und im Glauben stärken durch Gottesdienste, Kinderund Jugendarbeit, Konfirmandenunterricht, Erwachsenenarbeit und Seelsorge.
Für den Kirchenvorstand werden Frauen und Männer
aus verschiedenen Generationen, in unterschiedlichen
Lebensverhältnissen gesucht, die bereit sind, zusammen mit Pfarrerinnen und Pfarrer Verantwortung für die
Gemeinde zu übernehmen. Es werden Menschen gesucht mit Offenheit, Diskussionsbereitschaft, Entscheidungsfreude und Teamfähigkeit; Menschen, die ihre
Berufs- und Lebenserfahrung in die Kirchenvorstandsarbeit einbringen möchten oder besondere Kenntnisse
und Fähigkeiten haben. Die Dauer der Amtszeit beträgt
sechs Jahre.
Aufgaben
Der Kirchenvorstand bestimmt die geistliche Ausrichtung und organisiert die Gemeindearbeit. Er trägt
Personalverantwortung für die hauptamtlich Mitarbeitenden und kümmert sich um die Finanzen, Kirchengebäude und Grundstücke der Gemeinde.
Vernetzung
Der Kirchenvorstand blickt über den eigenen Kirchturm
hinaus und pflegt Kontakte zu anderen Gemeinden im
Planungsbezirk, im Dekanat und zur katholischen Gemeinde Sancta Familia. Darüber hinaus entsendet er
Delegierte in regionale kirchliche Gremien.
Einladung zur Gemeindeversammlung am Sonntag, 18. Januar 2015
Vorstellung des vorläufigen Wahlvorschlags
Der Kirchenvorstand lädt Sie herzlich zur Gemeindeversammlung am Sonntag, dem 18. Januar 2015 ein.
Nach der Andacht um 10 Uhr berichtet Irene Borsutzky von der Arbeit des Kirchenvorstands in den vergangenen zwölf Monaten.
Anschließend präsentiert Marcel Peters den vorläufigen Wahlvorschlag für die Wahl zum Kirchenvorstand am
26. April 2015. Der Wahlvorschlag kann von den anwesenden Gemeindemitgliedern ergänzt werden.
Ginnheimer Mittagstisch, jeden Mittwoch um 12 Uhr
Der Ginnheimer Mittagstisch wurde 1993 von der Gemeinde Sancta Familia ins Leben gerufen und wird jetzt von den Sozialen Kontakten begleitet. Er findet jeden Mittwoch um
12 Uhr im Restaurant „Zum Adler“ am Ginnheimer Kirchplatz statt. Er bietet nicht nur älteren
Menschen die Gelegenheit, einmal in der Woche in angenehmer Atmosphäre gemeinsam zu
Mittag zu essen, sich in angeregter Runde zu unterhalten und Neues aus dem Stadtteil zu
erfahren.
Schauen Sie doch mal vorbei – wir freuen uns auf sie.
Ihre Sozialen Kontakte Ginnheim
3
Wir gehören der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau an
Wir machen Ihren Füßen Beine…
… unser Team
Sie !
Wir machen Ihren
Füßenerwartet
Beine…
unser Telefon
Team (0
erwartet
Ginnheimer Landstraße …
127
69) 53 28Sie
21 !
60431 Frankfurt am Main
Telefax (0 69) 52 09 58
Ginnheimer Landstraße 127
Telefon (0 69) 53 28 21
60431 Frankfurt am Main
Telefax (0 69) 52 09 58
METZ
MET
Z
Raumausstatter
André Beck
Grüner Leben
Orthopädie Fachgeschäft GmbH
Orthopädie Fachgeschäft GmbH
Ihr Spezialist für Raum und Farbe • www.raumaustatter-beck.de
Fachbetrieb im Garten- und Landschaftsbau
l Malerarbeiten
Füllerstr.
74
Gartengestaltung,
Gartenpflege,
Pflanzungen, u.v. m.
l Kreative Wandgestaltung
Frankfurt/Ginnheim
Fachbetrieb60431
im Gartenund
Landschaftsbau
Frankfurt-Ginnheim,
Telefon
30
86
2657
12
l Schimmelbeseitigung
Telefon:
069 84 77
17
Gartengestaltung,
Gartenpflege,
Pflanzungen,
u.v. m.
www.gruenerleben-gartenbau.de
l Graffitieentfernung
Mobil: 0176 / 488 192 92
Frankfurt-Ginnheim, Telefon 30 86 26 12
www.gruenerleben-gartenbau.de
TronicDesign GmbH
12g
Tr
T
ro
on
n iic
cseit
D über
D
eessii
gJahren
nG
n
Gin Ginnheim
m bbH
m
H
s
s
e
e
i
i
t
t
1
1
0
J
J
a
a
h
r
r
e
e
n
i
i
n
G
G
i
i
n
n
h
Moderne Elektroinstallation
undn
Tr
T
ro
o
nPlanung
iic
cD
DmiteessEIB/KNX,
iig
gn
n Alarmanlagen,
Gm
G
m bbeeH
Hiimm
Moderne und
Elektroinstallation
und Planung
mit EIB ,Gira
Alarmanlagen,
Telefon- und
TelefonTürsprechanlagen
von Siedle,
sseeiitt11und
0 JJaahElcom.
rreen iin G
G iinnheeiim
m
Türsprechanlagen von Siedle und Elcom.
Computer
/DSL
DSLund
und
IT Betreuung
für mit
Privat
&
Gewerbe Telefon- und
Moderne/ Elektroinstallation
und Planung
, Alarmanlagen,
Computer
IT Betreuung
für Privat
& EIB
Gewerbe
Türsprechanlagen von Siedle und Elcom.
Kurhessenstrasse 115 115
Kurhessenstrasse
Teellfür
T
..::0
06
69
9 // 9
955 2211 9
99
99
955
Computer / DSL und IT Betreuung
www.tronicdesign.de
Tel.: Privat
069&/Gewerbe
95 21 99 95
60431
Frankfurt 115
Kurhessenstrasse
Teell..::0
T
06
69
9 // 9
955 2211 9
99
99
955
www.tronicdesign.de
ww.tronicdesign.de
Grüner Leben
RECHTSANWALT
RECHTSANWALT
Dr. jur.
Horst H. Gerhardt
Dr. jur. Horst H. Gerhardt
In allen persönlichen Rechtsangelegenheiten
In allen
persönlichen
Rechtsangelegenheiten
60431
Frankfurt am
Main-Ginnheim
Gartenbaubetrieb · Blumengeschäft
am
Markuskrankenhaus,
Telefon 52 50 44
Gartenbaubetrieb
· Blumengeschäft
am Markuskrankenhaus,
Telefon 52 50 44 ◆
JETZT
AKTUELL HERBSTPFLANZEN
◆ JETZT
AKTUELL
SOMMERPFLANZEN
◆ JETZT AKTUELL SOMMERPFLANZEN ◆
Fuchshohl
37, Telefon
069 - 97 20 52 24
60431 Frankfurt
am Main-Ginnheim
Fuchshohl 37, Telefon 069 - 97 20 52 24
PIETÄT SCHÜLER
seit 1935
Bestattungshaus Andreas Schüler GmbH
• Bestattungen aller Art
In der Römerstadt 8–10
60439 Frankfurt/M.
F u n k t i o n u n d D e•s Überführungen
i g n i n H o l z zu allen
BÖRNER
Tel. 0 69/57 22 22
und 0 69/57 30 40
Friedhöfen im In- und
Ausland mit eigenem Personal
und Bestattungsfahrzeug.
Heerstraße 28
Kurhessenstraße 160
60488 Frankfurt/M.
Schreinerei
· Innenausbau
• Bestattungsvorsorge
www.schueler-pietaet.de
60431 Frankfurt am Main
Beratung · Planung · Ausführung
Telefon 52 47 82
Sicherheit
· Service
Tag
und Nacht persönlich
erreichbar
Telefax 52 21 30
Unsere Leistungen – Ihr Vorteil – seit 1900
Computerprobleme?
Jetzt nicht mehr!
Besuchen Sie uns auch im Internet unter www.schreinerei-boerner.de
BUCHHANDLUNG UND
BUCHHANDLUNG UND ANTIQUARIAT
ANTIQUARIAT
ILSE KLINGLER
ILSE KLINGLER
60431 Frankfurt · Ginnheimer Hohl 31 · Telefon 52 31 37
Der freundliche Vorortservice hilft,
berät und schult Sie im Bereich Computer.
0163/ 72 84 763
069/ 95 111 680
Johannes ter Meer
IT-easySolutions UG (haftungsbeschränkt) - Fuchshohl 80 - 60431 Frankfurt
HUPPERT + BÖRNER GMBH
GINNHEIMER
STADTWEG 108
HUPPERT
+ BÖRNER
GMBH
TEL.
53 26 09 ·STADTWEG
FAX 53 30 59
GINNHEIMER
108
S C H R ETEL.
I N E53
R E26I 09· · I FAX
N N E53
N 30
A U59
SBAU
Holzdecken · Fertigparkett · Türen · Einbauschränke nach Maß
SCHREINEREI · INNENAUSBAU
Wir beraten Sie gerne !
Holzdecken · Fertigparkett · Türen · Einbauschränke nach Maß
Wir beraten Sie gerne !
60431
Frankfurt
· Ginnheimer
· Telefon
Geöffnet
: Täglich
9.00 – 13.00Hohl
und 31
15.00
– 18.30 52
Uhr31 37
Samstag
10.00
–
13.00
Uhr
Geöffnet : Täglich 9.00 – 13.00 und 15.00 – 18.30 Uhr
Samstag 10.00 – 13.00 Uhr
FRISÖR
Matteo
MATTEO MARTINO
Tel. 069 – 52 51 57
Kurhessenstraße 164 • 60431 Frankfurt a.M.
Dienstag bis Freitag von 9.00 bis 18.00 Uhr
Samstag von 9.00 bis 13.30 Uhr
Zwei Geburtstage und ein Jubiläum
Am 17. Dezember feiert Bernd Lechla seinen 50. Geburtstag
Wenn Bernd Lechla an der Orgel oder mitten im Kirchraum am Klavier
sitzt, ist er – im wahrsten Sinne des Wortes – „an“ seinem Element. Die
Tasten und Manuale gehören zu ihm wie die Ginnheimer Kantorei. Und
die von ihm so geliebten voluminösen Bach-Kantaten spielt er mit derselben Virtuosität wie ein filigranes Lied von John Rutter oder Lagerfeuer-Evergreens von Hannes Wader und Reinhard Mey.
Seit nunmehr 17 Jahren ist Bernd Lechla als Kantor in der Bethlehemgemeinde tätig und wurde in dieser Zeit zum Dekanatskirchenmusiker ernannt. In unserer Gemeinde hat er die Kirchenmusik kontinuierlich weiterentwickelt, verfeinert und ein immenses Repertoire erarbeitet. Seine
Arbeit in den Gottesdiensten und seine zahlreichen und gut besuchten
Konzerte sind hierfür Beweis genug. Oft kommt er auf uns oder ein Gemeindemitglied zu und sagt: „Sie dürfen sich gerne Lieder wünschen.“
Heute wünschen wir ihm alles Gute zum Geburtstag und sagen „Danke“!
Christine Harmert hat Geburtstag und feiert ihr 10-jähriges Jubiläum in der Bethlehemgemeinde
Pfarrerin Christine Harmert ist nun wirklich ein echtes Christkind! Am
24. Dezember feiert sie ihren 60. Geburtstag. Hierzu gratulieren wir ihr
herzlich und wünschen alles erdenklich Gute zu ihrem Fest und für die
Zukunft. Am 28. November 2004 wurde Christine Harmert von Pröpstin
Helga Trösken als Pfarrerin im Ostbezirk unserer Gemeinde feierlich eingeführt. Seitdem hat sie mit ihrer pointierten theologischen Einstellung
und Ausrichtung und ihrer klar strukturierten Arbeitsweise viele Zeichen
im Gemeindeleben gesetzt.
Unter dem Motto „Ein neues Haus auf altem Platz“ hat sie sich in den
letzten Jahren sehr engagiert und unermüdlich für den Bau unseres
neuen Gemeindehauses eingesetzt – mit sichtbarem Erfolg.
Ihren Täuflingen gibt Sie das „Frankfurter Taufbüchlein“, das Sie selbst
gestaltet hat, mit auf den Lebensweg. Eine besondere Leidenschaft von
Frau Harmert ist die Fotografie und Gestaltung. Alle Bilder zu den Monatssprüchen im Bethlehemboten stammen
von ihr. Sie sind auch im Großformat in den Schaukästen oder in ihrem Kalender zu sehen.
Der Kirchenvorstand gratuliert Christine Harmert und Bernd Lechla und wünscht ihnen für ihre Zukunft
Gottes Segen.
Familiennachrichten
Getauft wurden:
Verstorbenen sind:
Felix Tiberius Olberman
Simon Fröhling
Clara Ziehm
Lennard Göttig
Finn Alexander Rolko
Helmut Spitanski, Sophie Plättner geb. Zöllner, Horst Axel Pinhard, Rudolf Friedrich Bintz, Thomas Rainer Jens Ehrlich, Anna Knop, 86 Jahre
92 Jahre
79 Jahre
92 Jahre
61 Jahre
32 Jahre
Getraut wurden:
Nadine Beck geb. Bartel und André Beck
Euer Herz soll sich freuen, und Eure Freude soll niemand von euch nehmen.
Johannes 16,22
5
Wir gehören der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau an
Monatsspruch Dezember
Die Wüste und Einöde wird frohlocken,
Seite 6
und die Steppe wird jubeln
und wird blühen wie die Lilien.
Jesaja
35,1
Monatsspruch
Dezember
Monatsspruch
Dezember
Die Wüste
und Einöde
wird frohlocken,
Die Wüsteund
Einöde
wirdwird
frohlocken,
GOTTESDIENS
T E I Mund
Ddie
E Steppe
ZEM
BE
R jubeln
und die Steppe wird jubeln
und wird blühen wie die Lilien.
und wird blühen
wie 35,1
die Lilien.
Bethlehemkirche, Fuchshohl 1 JesajaJesaja
35,1
Kollekten
Samstag, 6. Dezember
18 Uhr
Adventsandacht
G O T T E S D Christian
I E N S T Witte
E IM
DEZEMBER
Sonntag, 7. Dezember
2. Advent
10Bethlehemkirche,
Uhr
Familiengottesdienst
Fuchshohl 1
Pfarrerin Elisabeth Ickler
Samstag, 6. Dezember
18 Uhr
Adventsandacht
und Kita „Stern von Bethlehem“
Christian Witte
Samstag, 13. Dezember
ab 17 Uhr
Advents- und Weihnachtsmusik
Sonntag, 7. Dezember
10 Uhr
Familiengottesdienst
siehe Seite 11
2. Advent
Pfarrerin Elisabeth Ickler
Sonntag, 14. Dezember
10 Uhr
Gottesdienst
und
Kita „Stern mit
von Adventsspiel
Bethlehem“ der
3. Advent
Kinderkantorei
Samstag, 13. Dezember
ab 17 Uhr
Advents- und Weihnachtsmusik
Pfarrer
Arne
siehe
Seite
11 Zick
anschließend:
in der Vorhalle
Sonntag, 14. Dezember
10 Uhr
Gottesdienst mit Café
Adventsspiel
der
3. Advent
Kinderkantorei
Samstag,
20. Dezember
18 Uhr
Adventsandacht
Pfarrer
Arne
Zick
Dr. Horst
Querl
anschließend: Café in der Vorhalle
Sonntag, 21. Dezember
17 Uhr
Gottesdienst: „sonntags um fünf –
Samstag, 20. Dezember
18 Uhr
Adventsandacht
4. Advent
anders feiern ist auch schön“
Dr. Horst Querl
mit Liedern ausTaizé
Sonntag, 21. Dezember
17 Uhr
Gottesdienst: „sonntags um fünf –
Pfarrerin
Elisabeth
anders
feiern
ist auch Ickler
schön“
4. Advent
mit
Liedern ausTaizé
Mittwoch, 24. Dezember
Gottesdienste
am Heiligabend
Pfarrerin
Elisabeth Ickler
Heiligabend
siehe unten
Mittwoch,
24.
Dezember
Gottesdienste
am Heiligabend
Donnerstag, 25. Dezember 10 Uhr
Abendmahlsgottesdienst
Heiligabend
siehe unten
1. Weihnachtsfeiertag
Pfarrerin Elisabeth Ickler
Donnerstag, 25. Dezember 10 Uhr
Abendmahlsgottesdienst
Freitag,
26. Dezember
10 Uhr
Gottesdienst
mit Ickler
der Ginnheimer
1. Weihnachtsfeiertag
Pfarrerin
Elisabeth
2. Weihnachtsfeiertag
Kantorei
Freitag, 26. Dezember
10 Uhr
Gottesdienst mit der Ginnheimer
Pfarrerin Christine Harmert
2. Weihnachtsfeiertag
Kantorei
Pfarrerin
Christine Harmert
Mittwoch, 31. Dezember
18 Uhr
Abendmahlsgottesdienst
Silvester
Pfarrerin Elisabeth Ickler
Mittwoch, 31. Dezember
18 Uhr
Abendmahlsgottesdienst
Silvester
Pfarrerin Elisabeth Ickler
Evangelische Frauen in
Kollekten
Hessen und Nassau e.V.
Evangelische Frauen in
Hessen und Nassau e.V.
Einzelfallhilfe in der
Gemeinde
Einzelfallhilfe in der
Gemeinde
Besondere Aufgaben:
Einzelfallhilfen, Familien in
Not u.a. (DWHN)
Besondere Aufgaben:
Einzelfallhilfen, Familien in
Not u.a. (DWHN)
Johanniter Unfallhilfe
Johanniter Unfallhilfe
Kirchenmusik in der
Bethlehemgemeinde
Kirchenmusik in der
Bethlehemgemeinde
Katastrophenhilfe der
Diakonie der
Katastrophenhilfe
Diakonie
Alte Bethlehemkirche, Ginnheimer Kirchplatz
Alte Bethlehemkirche, Ginnheimer Kirchplatz
Sonntag,
28. Dezember
Sonntag,
28. Dezember
1. So.1.n.So.
d. n.
Christfest
d. Christfest
1010Uhr
Uhr
Gottesdienstmitmit
Gottesdienst
Weihnachtsliederwunschsingen
Weihnachtsliederwunschsingen
PfarrerinChristine
Christine
Harmert
Pfarrerin
Harmert
Notfallseelsorge
Notfallseelsorge
Gottesdienste
am
Heiligabend,
24.24.
Dezember
Gottesdienste
amHeiligabend,
Heiligabend,
Dezember
Gottesdienste am
24.
Dezember
Bethlehemkirche
Bethlehemkirche
Bethlehemkirche
15 Uhr Regenbogengottesdienst,
Pfarrerin Elisabeth
Ickler
15 Uhr Regenbogengottesdienst,
Pfarrerin Elisabeth
Ickler
15 Uhr Regenbogengottesdienst,
Pfarrerin
Elisabeth
Ickler
16 Uhr Familiengottesdienst
mit Krippenspiel,
Pfarrerin Christine
Harmert Harmert
16 Uhr Familiengottesdienst
mit Krippenspiel,
Pfarrerin Christine
16
Uhr
Familiengottesdienst
mit
Krippenspiel,
Pfarrerin
Christine Harmert
18 Uhr Christvesper,
Pfarrerin Elisabeth
Ickler
18 Uhr Christvesper,
Pfarrerin Elisabeth
Ickler
18
Uhr
Christvesper,
Pfarrerin
Elisabeth
Ickler
Alte Bethlehemkirche
Alte Bethlehemkirche
23 UhrAlte
Christmette,
Pfarrer Arne
ZickArne Zick
Bethlehemkirche
23 Uhr
Christmette,
Pfarrer
mit Kammerorchester
COLLEGIUM
piccolo piccolo
mit Kammerorchester
23
Uhr Christmette,
Pfarrer COLLEGIUM
Arne
Zick
Kollekten: „Brot für die Welt“
mit Kammerorchester COLLEGIUM
piccolo
Kollekten:
für dieNeues
Welt“ Jahr
Wir wünschen Ihnen ein gesegnetes Weihnachtsfest
und„Brot
ein gutes
Wir wünschenPfarrerin
Ihnen ein
gesegnetes
Weihnachtsfest
undIckler
ein
gutes
Neues
Jahr
Kollekten:
„Brot
für Zick
die Welt“
Christine
Harmert,
Pfarrerin Elisabeth
und Pfarrer
Arne
Pfarrerin Christine Harmert, Pfarrerin Elisabeth Ickler und Pfarrer Arne Zick
Wir wünschen Ihnen ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein gutes Neues Jahr
Pfarrerin Christine Harmert, Pfarrerin Elisabeth Ickler und Pfarrer Arne Zick
Wir gehören der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau an
6
Seite 7
Monatsspruch Januar
So lange die Erde besteht,
sollen Januar
nicht aufhören
Monatsspruch
Aussaat
und
Ernte,sollen nicht aufhören
So lange
die Erde
besteht,
Aussaat und
Ernte,
Kälte und Hitze, Sommer
und
Winter,
Kälte und Hitze, Sommer und Winter,
Tag undTag
Nacht!
und Nacht!
1. Mose / Genesis 8,22
1. Mose / Genesis 8,22
GOTTESDIENSTE
IM
JANUAR 2015
Bethlehemkirche, Fuchshohl 1
Donnerstag, 1. Januar
11 Uhr
Neujahr
Sonntag, 4. Januar
10 Uhr
2. Sonntag n. d. Christfest
Sonntag, 11. Januar
10 Uhr
1. Sonntag nach Epiphanias
Sonntag, 18. Januar
10 Uhr
2. Sonntag nach Epiphanias
Sonntag, 1. Februar
Septuagesimae
10 Uhr
Gottesdienst
Pfarrerin Elisabeth Ickler
Abendmahlsgottesdienst
Pfarrerin Christine Harmert
Gottesdienst
Pfarrerin Christine Harmert
anschließend: Café in der Vorhalle
Andacht mit anschließender
Gemeindeversammlung
Pfarrer Arne Zick
Abendmahlsgottesdienst
Pfarrerin Elisabeth Ickler
Kollekten
Bücherei in der
Bethlehemgemeinde
Suchtkrankenhilfe
(Diakonie Hessen)
AG Hospiz der EKHN
Aidshilfe Frankfurt e.V.
Literaturkreis in der
Bethlehemgemeinde
Alte Bethlehemkirche, Ginnheimer Kirchplatz
Sonntag, 25. Januar
Letzter Sonntag nach
Epiphanias
10 Uhr
Gottesdienst
Pfarrerin Elisabeth Ickler
Frankfurter
Bibelgesellschaft
(Bibelwerk der EKHN)
Kindergottesdienst
Kindergottesdienstim
imDezember
Dezemberund
undim
imJanuar
Januar2015
2015
am Samstag,
am
Samstag,13.
13.Dezember
Dezember
am Samstag, 17. Januar 2015
am Samstag, 17. Januar 2015
jeweils von 10 bis 13 Uhr
jeweils von 10 bis 13 Uhr
für Kinder ab dem ersten Schuljahr
für Kinder ab dem ersten Schuljahr
Hinweise zu den Kollekten am 7. Dezember und 21. Dezember
Hinweise zu den Kollekten am 7. Dezember und 21. Dezember
Evangelische Frauen in Hessen und Nassau e.V.:
Evangelische
Frauen
in Hessen
undin Hessen
Der
Landesverband
Evangelische
Frauen
Nassau
und
Nassaue.V.:
e.V. ist eine wichtige Adresse für alle
Frauen,
die Unterstützung,
Beratung undFrauen
Fortbildung
Der Landesverband
Evangelische
in Hesmitsen
frauenspezifischer
Kompetenz
suchen.
In einer
und Nassau e.V. ist eine wichtige
Adresse
globalisierten
Welt braucht
es die Solidarität
der
für alle Frauen,
die Unterstützung,
Beratung
und
Frauen,
um
Kirche
und
Gesellschaft
nachhaltig
zu suFortbildung mit frauenspezifischer Kompetenz
gestalten.
Informationen im
Internet
unter:es die
chen. InWeitere
einer globalisierten
Welt
braucht
www.EvangelischeFrauen.de
Besondere Aufgaben: Einzelfallhilfen, Familien in
Besondere
Aufgaben: Einzelfallhilfen,
Familien
Not u.a. (Diakonisches
Werk Hessen und
inNassau):
Not u.a. Armut
(Diakonisches
Werk Hessen
und
hat viele Gesichter.
Besonders
Nassau):
Kinder brauchen Zuwendung. Die Väter und Mütter
dieserhat
Kinder
sichBesonders
an die Diakonie.
Hier,
in
Armut
vielewenden
Gesichter.
Kinder
brauder
„Allgemeinen
Lebensberatung“,
werden
sie
durch
chen Zuwendung. Die Väter und Mütter dieser
Fachpersonal
Diakonischen
Werk kostenlos
Kinder
wendenimsich
an die Diakonie.
Hier, in der
beraten.
Kleine
Einzelhilfen
können
den Beginn
von
„Allgemeinen Lebensberatung“, werden
sie durch
Beratung für die ganze Familie bedeuten. Die
Fachpersonal im Diakonischen Werk kostenlos beKollekte ist für die Beratung und für kleine Hilfen in
raten. Kleine Einzelhilfen können den Beginn von
der regionalen Diakonie bestimmt.
Beratung für die ganze Familie bedeuten. Die Kollekte ist für die Beratung und für kleine Hilfen in der
regionalen Diakonie bestimmt.
Solidarität der Frauen, um Kirche und Gesellschaft
nachhaltig zu gestalten. Weitere Informationen im
Internet unter: www.EvangelischeFrauen.de
7
Wir gehören der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau an
Uta Wichmann
Uta Wichmann
Schreib-, Kurz-, Spiel-, Tabakwaren
Zeitschriften · Toto / Lotto
Schreib-,
Kurz-,
Spiel-,
Tabakwaren
Photo-Porst
Filmund Bildagentur
Zeitschriften
· Toto
/ Lotto· Tel. 51 15 77
Am Schwalbenschwanz
75 · 60431
Frankfurt
Kanaltechnik Fueß GmbH
Am Hochwehr 28, 60431 Frankfurt
Kanalbau
/ Kanalsanierung
Kanaltechnik
Fueß GmbH / Kanalreinigung
Tel.:
53
09
88
44
Am Hochwehr 28, 60431Notdienst:
Frankfurt 0172- 699 0111
Kanalbau / Kanalsanierung / Kanalreinigung
Tel.:
53KER
09 88EI
44 - KONDITORE
Notdienst: 0172699 0111
B ÄC
I
Ute Donath
B ÄC KER EI Raimundstraße
- KONDITORE
I
21 - Telefon
52 62 02
Ute Donath
Seit
1894
Am
Fabrik
für
Seit
1894
Fabrik
für
Photo-Porst Film- und Bildagentur
Schwalbenschwanz 75 · 60431 Frankfurt · Tel. 51 15 77
Hans Jürgen Schmidt
Elektromeister
HansFrankfurt/M
JürgenRaimundstraße
Schmidt 37
60431
●
Elektromeister
Telefon: 069 - 95 29 44 99
60431
Raimundstraße
Handy:
0172 67 52 •962
Fax: 069
52 99 84
61137Frankfurt/M
Schöneck
Mühlstraße
13–37
●
●
●
Telefon: 069
0172
6729
5244
962
Telefon:
- 95
99
hjs-elektro@t-online.de
Handy: 0172 67 52 962 Fax: 069 – 52 99 84
●
●
Und hier ?
Raimundstraße 21 - Telefon 52 62 02
Könnte Ihre Anzeige stehen.
Und hier ?
Näheres im Gemeindebüro, Telefon 52 99 47
Könnte Ihre Anzeige stehen.
HESSENTHALER
Ginnheimer Landstraße 97 Telefon (0 69) 51 86 97
H EWirS beraten
S E N TSieHgerne!
ALER
René chreiber
René chreiber
Näheres im Gemeindebüro, Telefon 52 99 47
Steuerberater
Steuerberater
– private Steuererklärung und -beratung
– FinanzLohnbuchhaltung
Wiru.beraten
Sie gerne!
– Jahresabschluss
– private Steuererklärung und -beratung
– betriebliche Steuererklärung
– Finanz- u. Lohnbuchhaltung
– Existenzgründungsberatung…
– Jahresabschluss
betriebliche10,
Steuererklärung
Am– Mühlgarten
60431 Frankfurt am Main
– Existenzgründungsberatung…
Telefon 069 51 15 51, www.Stb-Hessenthaler.de
Am Mühlgarten 10, 60431 Frankfurt am Main
Telefon 069 51 15 51, www.Stb-Hessenthaler.de
Inh. Stefan Müller
Fachbetrieb seit 1986
Inh. Stefan Müller
Baumpflege
Fachbetrieb
seit 1986
Baumfällung
•Rodung
Baumpflege
•Baumpflege
Baumfällung
Neupflanzung
•Baumfällung
Rodung
•Rodung
Neupflanzung
069 / 51 90 91
An den Drei Brunnen 10
•Tel.
Pflasterarbeiten
Fax
069 / 51 76aller
70 Art
•Neupflanzung
Steinarbeiten
60431 Frankfurt am Main
www.obert-baumdienst.de
Tel. 069 / 51 90 91
Hügelstraße
191
An den Drei Brunnen
10
Staatlich geprüfte Fachagrarwirte für Baumpflege & Baumsanierung
Fax 069 / 51 76 70
60431 Frankfurt am Main
www.obert-baumdienst.de
•Staatlich
Staatlichgeprüfte
geprüfteFachagrarwirte
Fachagrarwirtefür
fürBaumpflege
Baumpflege&&Baumsanierung
Baumsanierung
Ihr Optiker in Ginnheim
Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag : 9.00 bis 12.00 Uhr sowie 15.00 bis 18.00 Uhr
Mittwochnachmittag geschlossen
Samstag: 9.00 bis 13.00 Uhr
Woogstraße 21
60431 Frankfurt-Ginnheim
Öffnungszeiten:
Telefon:
069bis
/ 95
29 48: 9.00
44 bis 12.00 Uhr sowie 15.00
Fax:bis
069
/ 95Uhr
29 48 56
Montag
Freitag
18.00
Mittwochnachmittag geschlossen
Samstag:
9.00 bis 13.00 Uhr
www.FahrradWagner.de
E-Mail:
FahrradWagner@aol.com
Woogstraße 21
Telefon: 069 / 95 29 48 44
www.FahrradWagner.de
60431 Frankfurt-Ginnheim
Fax: 069 / 95 29 48 56
E-Mail: FahrradWagner@aol.com
! ! Neu bei uns ! !
DAS BRILLENABO
Ihr Optiker in Ginnheim
!Zahlen
! NeuSie
beiIhre
uns
!!
Brille
Öffnungszeiten:
Mo-Fr
10.00
19.00 Uhr
bequem
in
Raten
!
DAS BRILLENABOMi + Sa 10.00 -- 14.00
Namensänderung
Ginnheimer Hohl 10 · 60431 Ginnheim
Uhr
(ehemals Optik Augenschmaus)
Tel. 51 99 88
Namensänderung
(ehemals Optik Augenschmaus)
Ginnheimer Hohl 10 · 60431 Ginnheim
Tel. 51 99 88
Zahlen Sie Ihre Brille
Öffnungszeiten:
und Termine nach
Vereinbarung
Mo-Fr 10.00 - 19.00 Uhr
bequem in Raten !
Mi + Sa 10.00 - 14.00 Uhr
und Termine nach Vereinbarung
Seite 9
TERMINKALENDER
Wenn nichts anderes vermerkt ist, sind die Veranstaltungen im Gemeindezentrum, Fuchshohl 1
Gemeindenachmittage
Mittwoch, 3. Dezember, 15 Uhr
Adventsfeier
Pfarrer Arne Zick und Team
Mittwoch, 7. Januar, 15 Uhr
Besuch der Sternsinger
Von Wegen und Wegweisungen Bilder und Geschichten
Pfarrer Arne Zick
Mittwoch, 4. Februar, 15 Uhr
Weltgebetstagsland
“Bahamas“
Vorgestellt von
Barbara Mielert und Christian Witte
Basarkreis
Soziale Kontakte Ginnheim
Montags, 15 Uhr, Treffen nach Vereinbarung
Kontakt: Renate Dubschik, Telefon 51 22 01
Männerstammtisch
Miteinander reden über „Gott und die Welt“
Dienstag, 2. Dezember, 19 Uhr
Dienstag, 6. Januar 2015, 19 Uhr
Dienstag, 3. Februar 2015, 19 Uhr
Restaurant „Zum Adler“, Ginnheimer Hohl 2a
Kontakt: Pfarrer Arne Zick, Telefon 74 74 79 30 und
Klaus-Dieter Bühner, Telefon 56 91 56
Bibelseminar
Donnerstag, 11. Dezember, 19.30 Uhr
Donnerstag, 15. Januar 2015, 19.30 Uhr
Leitung: Pfarrerin Elisabeth Ickler
Literaturkreis
Donnerstag, 11. Dezember, 9.45 bis 11 Uhr
Literatur – Advent ab 10 Uhr
Donnerstag, 29. Januar 2015, 9.45 bis 11 Uhr
Spaziergänge durch Paris und durch Erinnerungen
(Patrick Modiano, Literaturnobelpreisträger 2014)
Leitung: Hiltrud Querl, Telefon 52 34 45
Ginnheimer Mittagstisch
Jeden Mittwoch 12 Uhr
Restaurant „Zum Adler“, Ginnheimer Hohl 2a
Kontakt: Lilo Aretz, Telefon 52 07 37
Gymnastik für Senioren
Ginnheimer Kantorei
Dienstags, 10 bis 11 Uhr
Leitung: Margot Erythropel, Telefon 53 17 14
Montags, 20 Uhr, Chorprobe
Leitung: Bernd Lechla, info@lechla.de
Vorlesestunden für Kinder
Posaunenchor
Donnerstag, 11. Dezember, 16 bis 16.45 Uhr
Donnerstag, 22. Januar 2015, 16 bis 16.45 Uhr
Leitung: Eva Basler, Telefon 52 35 15
Montags, 18 Uhr, Proben
Leitung: Manfred Beutel, Telefon 59 69 474
Freitag, 6. März 2015
Samstag, 7. März 2015
Weltgebetstag in Sancta Familia
Flohmarkt Kita Fuchshohl
Vorstellung der Kandidaten zur
Sonntag, 15. März 2015
Kirchenvorstandswahl
Sonntag, 5. April 2015
Osternacht und Osterfrühstück
Donnerstag, 23. April 2015
Welttag des Buches
Sonntag, 26. April 2015
Kirchenvorstandswahl 2015
Sonntag, 3. Mai 2015
Vorstellungsgottesdienst mit Abendmahl
Samstag, 9. Mai 2015
Flohmarkt Kita „Stern von Bethlehem“
Mittwoch, 13. Mai 2015
Frühlingsspaziergang
Sonntag, 10. bis Dienstag, 19. Mai 2015 Kleidersammlung
Sonntag, 17. Mai 2015
Konfirmation
Freitag, 3. bis Dienstag, 7. Juni 2015
Evangelischer Kirchentag in Stuttgart
Samstag, 11. Juli 2015
Gemeindefest
Aktuelle Termine in den Schaukästen und auf der Homepage: www.evangelische-bethlehemgemeinde.de
9
Wir gehören der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau an
Stellenausschreibung der Kindertagesstätte Fuchshohl
Der
Bethlehembote
und
Oktober
Wie
suchen zum 1.September
Januar 2015
zwei
staatlich anerkannte
ErzieherInnen in Vollzeit oder Teilzeit.
Redaktionsschluss
erscheint ab dem 31. August.
für
den
Bethlehemboten
Ihr Profil:
Ihre Aufgaben:
Sollte er mehr als fünf Tage später bei Ihnen eintreffen
undUmsetzung
Oktober: Mittwoch,
18. August
• September
Planung und
von pädagogischen
Angeboten
• Projektarbeit
in den Bildungsbereichen
November:
Mittwoch, 13. Oktober
des hessischen Bildungs- und Erziehungsplans
• Gestalten von Bildungs- und Erziehungspartnerschaften mit Eltern • Zusammenarbeit im Team.
• Sie
haben
Erfahrungen
mit
nach dem
oder
ganz ausbleiben,
rufen
Sieder
bitteArbeit
im Gemeindebüro
teilgeöffneten
Konzept
und
Projektarbeit
• Sie haan (Tel. 52 99 47).
ben Freude am Umgang mit Kindern im Alter von
3-6 Jahren • Sie haben Spaß an der Arbeit im Team
und sind flexibel • Sie sind Mitglied einer christlichen
Kirche • Sie sind engagiert, kreativ und selbständig.
Impressum: Bethlehembote. Gemeindeblatt der Evangelischen Bethlehemgemeinde Frankfurt-Ginnheim, Fuchshohl 1,
Ihre aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte mit Lebenslauf, Zeugnissen und Lichtbild an:
60431 Frankfurt am Main, ev.bethlehemgemeinde@t-online.de, Tel. 069 - 52 99 47. Herausgegeben vom KirchenvorEv. stand.
Bethlehemgemeinde,
Kindertagesstätte
Fuchshohl
Fuchshohl
Frankfurt
am Main
Redaktion: Elke Mathesius
(Anzeigen, Fotos
ohne Namen),
sowie 1A,
Irene60431
Borsutzky,
Anja Moser,
Marcel Peters,
Kita2-bethlehem@t-online.de
Renate Stein, Christian Witte, Annette Zinn. Bote@evangelische-bethlehemgemeinde.de
BeiDer
Fragen
zu den Stellen
steht
Ihnen
Frau
gerneund
unter
Rufnummer 52 30
35 zur2.800
Verfügung.
Bethlehembote
erscheint
im Jahr
acht
Mal:Hüttmann
vier Einmonatsvier der
Zweimonatsausgaben.
Auflage:
Stück.
Namentlich gekennzeichnete Beiträge stellen die Meinung des Verfassers dar und müssen nicht mit der Meinung des
Herausgebers übereinstimmen. Die Redaktion behält sich die Überarbeitung eingereichter Beiträge vor.
„Gemeinsam – Jung und Alt e.V.“
lädt alle
sehr-herzlich
ein, an unseren kulturellen und
Druck: M. Erhardt KG, Grüne Straße
15, 60316 Frankfurt, Tel. 069
- 43Interessierten
44 07, Fax 069
44 07 44.
PHYSIKALISCHE
THERAPIE
vielfältigen Aktivitäten und Veranstaltungen teilzunehmen. Bitte
informieren Sie sich ausführlich und unverbindlich bei unserer
Geschäftsführung.
Wolf-Dieter Gassmann
Gemeinsam
Anzeigen – auch auf den
Seiten 4– Jung
und und
8 Alt e.V.
Felix-Dahn-Straße 10
60431 Frankfurt am Main
Tel. 069 / 51 83 81
www.jungundalt-ev-frankfurt.de
verena.dachrodt@jungundalt-ev-frankfurt.de
Termine von 7 - 21 Uhr nach Vereinbarung
alle Kassen und BG
Ginnheimer Landstraße
100 • 60487 Frankfurt am Main • Tel. 069 - 51 00 41
Über
• info@physiotherapie-ffm.de
e
www.physiotherapie-ffm.de
r
h
a
10 J
Hier könnte Ihre Anzeige stehen!
Rufen Sie uns an!
Krankengymnastik
Massage & Bäder
Manuelle
Lymphdrainage
(MLD)
Telefon: 52 99 47
Elektrotherapie
Thermotherapie
Zusatzbehandlungen
Dr. med. vet.
Andrea Töpfer
Füllerstraße 100
60431 Frankfurt-Ginnheim
Ihr Partner für Soft-, Hardware und Netzwerktechnik
jetzt auch Sofortdruck von Digital-Fotos!
Ginnheimer Landstr. 204
60431 Frankfurt
Tel. 58 60 96 10
Fax 58 60 96 15
www.itzentrale.de
Telefon : 069 / 95 20 91 61
Telefax : 069 / 95 20 91 62
www.tierarztpraxis-toepfer.de
Alles rund um den PC
● Reparatur, Zubehör und Beratung
● Internet-Surfen ...
● Fotokopieren, Faxen, Scannen ...
● Nachfüllen von Tintenpatronen
u.v.m.
●
Öffnungszeiten:
Mo,
10.00––12.00
12.00Uhr
Uhr
Mo, Mi,
Mi, Do,
Do, Fr,
Fr Sa 10.00
Mo,
Di,
Mi,
Fr
16.00
–
18.00
Uhr
Mo, Di, Mi, Fr
16.00 – 18.00 Uhr
Termine
nach
Vereinbarung
Do
17.00 – 19.00 Uhr Termine nach Vereinbarung
Einfühlsam * Professionell * Individuell
Mobiler Pflegedienst
● Ginnheim ●
Pietät am Dornbusch
•
(Planung & Design, Innenausbau, Kleinreparaturen,
Parkett &Ginnheimer
Laminat, Bauelemente)
Landstraße 131
einfühlsam
60431 Frankfurt
Schreinerei Stiel - Hügelstraße
183-E
60431Telefon:
Frankfurt
a.M.
069
– 506 979 80
Tel: 069/ 23 81 49Telefax:
90 • Fax:069
069/
58 70
0682
95
– 506
979
- Bestattungen aller Art -
•
professionell
•
Isabelle
individuell
Lubnow
Isabelle
Lubnow
Nicole
Stephan
✆ 77 03 57 57
Tag undLandstraße
Nacht:278069
/ 77
03 am
57Main
57
Eschersheimer
Frankfurt
* 60320
TAG und NACHT
Würdevoller Abschiedsraum und Trauerhalle
in Frankfurt-Nd.-Eschbach
Eschersheimer
Landstraße 278 • 60320
Frankfurt/Main
www.schreinereimitstiel.de
Wirgehören
gehören
Ev. Kirche Kirche
in Hessen
und Nassau
an an
Wir
derder
Evangelischen
in Hessen
und Nassau
Bestattungen aller Art •
10
10
Seite 11
KIRCHENMUSIK
DER
EVANGELISCHEN BETHLEHEMGEMEINDE
Großes Weihnachtskonzert und Adventsingen
Christmas Carols, weihnachtliche Motetten- und Kantatensätze,
volkstümliche Advents- und Weihnachtslieder zum Zuhören und Mitsingen für Groß und Klein
Kinderchor und Bläserensemble der Bethlehemgemeinde, Ginnheimer Kantorei
Bernd Lechla – Leitung
Samstag, 13. Dezember 2014 um 17.00 Uhr
Ev. Bethlehemkirche, Fuchshohl 1
Direkt im Anschluss beginnt um 18.15 Uhr vor der Bethlehemkirche
bei Glühwein, Orangenpunsch und Schmalzbroten
unterm Kirchturm das traditionelle
Turmblasen des Posaunenchores
Manfred Beutel – Leitung.
Der Eintritt ist frei.
Rückblick
Rückblick
Tauferinnerungsgottesdienst
und Erntedankgottesdienst
Erntedankgottesdienst in
in der
der Alten
AltenBethlehemkirche
Bethlehemkirche
Tauferinnerungsgottesdienst und
Tagoffenen
der offenen
Tür
in Kindertagesstätte
der Kindertagesstätte
„Stern
von
Bethlehem“
Tag der
Tür in
der
„Stern
von
Bethlehem“
Am Samstag,
denJanuar
24. Januar
lädtKindertagesstätte
die Kindertagesstätte
„Stern
von Bethlehem“
Am Samstag,
den 24.
2015 2015
lädt die
„Stern
von Bethlehem“
zum zum
Tag
der offenen
Interessierte
könnenEltern
in der können
Zeit vonin10
bisZeit
14 von
Uhr 10
diebis
Räume
desdie
KinTagTür
derein.
offenen
Tür ein. Eltern
Interessierte
der
14 Uhr
dergartensRäume
besichtigen
und alle ihre Fragen
an dieund
Mitarbeiter
Kindertagesstätte
stellen.
des Kindergartens
besichtigen
alle ihreder
Fragen
an die Mitarbeiter
der
Kindertagesstätte stellen.
Socius:
und Mentoren
Mentorengesucht
gesucht
Socius:Ehrenamtliche
EhrenamtlicheMentorinnen
Mentorinnen und
Neue
2015
Neue Ausbildungskurse
Ausbildungskurse ab
ab März
März 2015
DerEvangelische
EvangelischeRegionalverband
RegionalverbandFrankfurt
Frankfurt am
am Main
Main sucht
sucht für
für sein
sein Ausbildungsprogramm
Ausbildungsprogramm Socius
Socius 36 ehrenamtliDer
che
Mentorinnen
und
Mentoren,
die
Migrantinnen
und
Migranten
sowie
Flüchtlinge
im
Alltag
begleiten.
Der Ausbil36 ehrenamtliche Mentorinnen und Mentoren, die Migrantinnen und Migranten sowie Flüchtlinge
im Alltag
dungskurs
startet
im
März
2015.
begleiten. Der Ausbildungskurs startet im März 2015.
In mehreren Abend-, Tages- und Wochenendseminaren werden sie geschult zu Themen wie rechtliche, soziale und
In mehreren Abend-, Tages- und Wochenendseminaren werden sie geschult zu Themen wie rechtliche, soziale
psychosoziale Situation von Migrantinnen und Migranten, Institutionen und Integrationsansätze in der Stadtgesellund psychosoziale Situation von Migrantinnen und Migranten, Institutionen und Integrationsansätze in der
schaft sowie Diskriminierung und Rassismus.
Stadtgesellschaft sowie Diskriminierung und Rassismus.
Informationsabende finden statt am 01.12.2014 und 13.01.2015, jeweils um 18.30 Uhr im Evangelischen Zentrum
Informationsabende
finden
statt am 01.12.2014
13.01.2015,
um 18.30 Uhr im Evangelischen Zentrum
Rechneigrabenstraße,
Rechneigrabenstraße
10,und
60311
Frankfurtjeweils
am Main.
Rechneigrabenstraße,
Rechneigrabenstraße
10, 60311
Frankfurt
am für
Main
Anmeldung zum Informationsabend
bei Stephanie
Höhle,
Referentin
Interkulturelle Koordination
Anmeldung
zum Informationsabend bei Stephanie Höhle,
Referentin
für Interkulturelle Koordination E-Mail:
E-Mail: stephanie.hoehle@frankfurt-evangelisch.de,
Tel.: 069
92105-6681
stephanie.hoehle@frankfurt-evangelisch.de, Tel.: 069 92105-6681
11
Wir gehören der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau an
Wegweiser
Pfarrstelle I (Westbezirk):
Gemeindebüro:
Pfarrerin Elisabeth Ickler
Stellvertretende Vorsitzende des
Kirchenvorstands
Am Weimarfloß 31,
Telefon 58 70 09 64, Fax: 53 05 90 24
e.ickler@evangelische-bethlehemgemeinde.de
Fuchshohl 1, 60431 Frankfurt am Main
Telefon 52 99 47, Fax 51 75 21
ev.bethlehemgemeinde@t-online.de
www.evangelische-bethlehemgemeinde.de
Sprechstunde nach Vereinbarung
Pfarrstelle II (Ostbezirk):
Pfarrerin Christine Harmert
Fuchshohl 1a, Telefon 52 75 44
christine.harmert@
evangelische-bethlehemgemeinde.de
Sprechstunde nach Vereinbarung
Pfarrer Arne Zick
Assenheimer Str. 2, 60489 Frankfurt
Telefon 74 74 79 30 oder 0163 73 12 777
arne.zick@
evangelische-bethlehemgemeinde.de
Sprechstunde im Gemeindezentrum
Dienstags, 11 bis 12 Uhr
Kirchenmusik:
Öffnungszeiten:
Mo., Di., Mi., Fr. 10 –12 Uhr;
Di. 15 –18 Uhr
Sekretärin: Gisela Sigle
Sprechzeiten auch am Telefon beachten
(Anrufbeantworter)
Dominik Zisch, FSJ-Helfer
Konto der Gemeinde:
Ev. Kreditgenossenschaft Frankfurt
IBAN: DE46 5206 0410 0004 1025 68
BIC: GENODEF1EK1
Kindertagesstätten:
Kindergarten und Hort
Fuchshohl 1a, Parkplatz, Telefon 52 30 35
kita2-bethlehem@t-online.de
Leitung: Stefanie Hüttmann
Irene Borsutzky
Kindergarten „Stern von Bethlehem“
Karl-Kotzenberg-Straße 10,
Telefon 53 29 70
kita1-bethlehem@t-online.de
Leitung: Elena Schoch
Kurhessenstraße 125
Kinder- und Jugendbüro :
Telefon 51 97 80
Fuchshohl 1a (1. Stock)
Gemeindepädagogin im Planungsbezirk:
Andrea Kämper, Telefon 52 75 41
andrea@bethlehem-jugend.de
Vorsitzende
des Kirchenvorstands:
irene.borsutzky@
evangelische-bethlehemgemeinde.de
Kinder- und Jugendgruppen,
Bernd Lechla
info@lechla.de
www.ginnheimer-kantorei.de
Konto der Ginnheimer Kantorei
Ev. Kreditgenossenschaft Frankfurt
IBAN: DE79 5206 0410 0004 0035 19
BIC: GENODEF1EK1
Posaunenchor
Manfred Beutel, Telefon 59 69 474
Gemeindebücherei:
Fuchshohl 1
Ausleihe: Di., Do. 16 -18 Uhr,
2. So. im Monat 12-13 Uhr
Kontakt: Eva Basler, Telefon 52 35 15
buecherei@
evangelische-bethlehemgemeinde.de
www.facebook.com/pages/BüchereiBethlehemgemeinde-Frankfurt-amMain/255078157937624
Soziale Kontakte Ginnheim:
Ehrenamtliche Nachbarschaftshilfe
Ansprechpartner:
Ursula Kalisch, Telefon 96 86 46 09,
Besuchsdienst
Ev. Hauskrankenpflege:
Battonnstraße 26 – 28, 60311 Frankfurt
Bereich Nord – Nordwest
info@pzffm.de / Telefon 254 921 22
Leitung: Daniela Höfler-Greiner
Beratungsstelle selbständige
Lebensführung im Alter:
Alexander Pegrisch, Telefon 95 42 16 71
Alexander.Pegrisch@
Diakonischeswerk-Frankfurt.de
Fuchshohl 1
Homepage der Gemeindejugend: www.bethlehem-jugend.de
VCP-Pfadfinder
Kinderkantorei (Mädchen und Jungen)
Heliand Pfadfinderinnenschaft EJW
Stamm Abe Lincoln
Montags, 15.15 –16 Uhr
Leitung: Bernd Lechla, info@lechla.de
Sippenleitung
Ginnheim Youth Point (ab 16 Jahre)
Dienstags, 19 – 21.30 Uhr
Kontakt: Youth Point
Frank Knauer, Telefon 17 42 75 37
Frank@bethlehem-jugend.de
Kinder-und Jugendgruppen
Spaghetti-Treff (ab 5. Schuljahr)
Freitags, 12.30 –16 Uhr
mit Mittagessen und der Möglichkeit,
noch zur Kindergruppe bis 17.15 Uhr
zu bleiben
Kontakt: Andrea Kämper, Telefon 52 75 41
Kindergruppe (1.– 4. Schuljahr)
Freitags, 16 –17.15 Uhr
Kontakt: Andrea Kämper, Telefon 52 75 41
Andrea Weygandt, Marie Sandmann
Telefon 52 26 76
Feuerlilien (10 –11 Jahre)
Dienstags, 16.30 –18 Uhr
Kontakt: Rebekka Weygandt
Telefon 58 95 87
Eulen (14 –15 Jahre)
Freitags, 17.15 –18.45 Uhr
Kontakt: Andrea Weygandt
Telefon 25 75 13 50
Stammesleiter : Thomas Weyh
Telefon 0177– 68 97 175
www.vcp-ginnheim.de
Ozelots (8–10 Jahre)
Donnerstag, 17.15–18.45 Uhr
Kontakt: Oliver Schäfer
Telefon 0163–18 09 396
Jaguare (15–16 Jahre)
Freitag, 17–18.30 Uhr
Kontakt: Christina Aßhauer
Telefon 52 39 88
Geparde (17–18 Jahre)
Streunerinnnen (16 –18 Jahre)
Treffen nach Absprache
Kontakt: Thomas Weyh
Telefon 0177– 68 97 175
Dienstags, 18.15 –19 .45 Uhr
Kontakte:
Katja Wiesberg, Telefon 20 73 81 04
Carolin Mauritz, Telefon 37 30 18 10
Tiger (19–23 Jahre)
Treffen nach Absprache
Kontakt: Thomas Weyh
Telefon 0177– 68 97 175
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
10
Dateigröße
2 423 KB
Tags
1/--Seiten
melden