close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Kulturelles Monatsprogramm Januar 2015 (pdf) - Stadt Regensburg

EinbettenHerunterladen
Januar ▪ ▪ ▪
K
2015
ulturelles Monatsprogramm
für Regensburg
www.regensburg.de/kultur
J
anuar 2015
Das neue Jahr bricht mit vielen kulturellen Highlights an. Abwechslungsreich lassen sich die
langen Winterabende unter anderem mit verschiedensten Konzert- oder Theaterbesuchen
gestalten. Bei dem vielfältigen Angebot wird somit allen Kulturbegeisterten trotz der kalten
Jahreszeit bestimmt warm ums Herz! Aber nicht nur der Januar wird spannend:
Unter www.regensburg.de/kultur haben wir auch wieder die wichtigsten kulturellen Highlights
für das Jahr 2015 im Überblick für Sie zusammengestellt – ein Klick lohnt sich in jedem Fall!
HIGHLIGHTS
Festliche Musik zum neuen Jahr
Am 3. Januar ist – pünktlich zum neuen Jahr – festliche Musik für Trompete und Orgel in der Stiftskirche
Niedermünster zu hören. Mathias Achatz bringt uns Trompetenmusik der Extraklasse aus Italien, Frankreich und
Deutschland nach Regensburg. Und: Mit Wolfgang Kraus Orgelmusik aus Süddeutschland – von Georg Pasterwitz,
Marianus Königsperger, Josef Rheinberger und Eberhard Kraus.
Weitere Informationen unter: www.regensburg.de/kultur
D`Raith-Schwestern im Turmtheater
Eine multimediale Hommage an die bayerische Volksmusik – das versprechen die Raith-Schwestern für ihre
insgesamt fünf Abende, an denen sie im Turmtheater zu Gast sein werden. Man kennt die beiden Musikerinnen
vor allem durch ihr Kabarettprogramm, ihre Oberpfälzer Donnerstimmen – lebenslustig und laut. Neuerdings ist da
aber auch eine ganz andere Seite zu entdecken: Die „staade“ Seite der Raiths und der Blick auf die Wurzeln, ihre
originäre Herkunft, das was die Raithschwestern mit ihrer Heimat verbindet. Heimat, diesem Gefühl widmen sie
jetzt ein anrührendes Bühnenprogramm, das eher leise, ruhig, besinnlich und ausnahmsweise „ganz ohne
Schmarrn“ daherkommt. Dazwischen liest Andi Blaimer humorige Oberpfälzer Sagen, die klanglich und vor allem
stimmungsvoll ausgeschmückt werden. „Wissts Wou Mei Hoamat Is“ – das neue Programm der Raith-Schwestern
und diese schöne Liebeserklärung an die Heimat ist am 5., 6. und 7. Januar jeweils ab 20 Uhr zu erleben.
Weitere Informationen unter: www.regensburgerturmtheater.de
Winterball auf dem Campus
Wen es schon längst einmal wieder in den Beinen kribbelt, das Tanzbein zu schwingen, der kann dies auf dem
alljährlich stattfindenden Winterball am 23. Januar in den Sälen der Uni-Mensa tun. Das Uni Jazz Orchester, DJ
M.I. und das Trio Hien-Moser-Wackerbauer sorgen für gute Musik und viel Stimmung!
Weitere Informationen unter: www.uni-regensburg.de
Foto: Stadt Regensburg, Peter Ferstl
Uraufführung des Weltbestsellers „Doktor Schiwago“ auf der Opernbühne
Basierend auf dem Roman Pasternaks hat der junge russische Komponist Anton Lubchenko die bewegende
Geschichte von Lara und Jurij Schiwago erstmals für die Opernbühne bearbeitet. Der Komponist leitet die
Uraufführung im Theater Regensburg am 24. Januar selbst und zeigt in seinem musikalischen Drama Mut zu
Pathos und Klangmagie aber auch zu scharfen Kontrasten. Das Auftragswerk des Theaters Regensburg wird in
russischer Sprache mit deutschen Übertiteln zu sehen sein.
Weitere Informationen unter: www.theater-regensburg.de
Weltstar Anne-Sophie Mutter im Audimax!
Anne-Sophie Mutter wird als eine der größten internationalen Klassik-Musikerinnen gefeiert. Am 29. Januar spielt
die Ausnahmekünstlerin im Audimax der Universität das expressive Violinkonzert in d-Moll von Jean Sibelius.
Begleitet wird sie vom Dänischen Nationalorchester unter der Leitung des jungen Cristian Macelaru.
Weitere Informationen unter: www.odeon-concerte.de
„Tage Neuer Musik an der HfKM“
Ganz andersartige Klänge können sie beim Konzert „erstmal neues 6 Grenzenlos“ am 30. Januar im Konzertsaal
der Hochschule für Katholische Kirchenmusik und Musikpädagogik hören. Es erklingt Neue Musik ab dem Jahr
2000 mit Werken von Putignano (Uraufführung der 'Regensburger Messe'), Olaf Gjeilo und Manuela Kerer. Sechs
Cellisten der Celloklasse von Wolfgang Nüsslein sowie der Konzertchor und der Neue Kammerchor unter der
Leitung von Steven Heelein und Kunibert Schäfer sind zu hören. Lassen Sie sich dieses außergewöhnliche
Konzertereignis nicht entgehen.
Weitere Informationen unter: www.hfkm-regensburg.de
DONNERSTAG, 1. JANUAR
KIRCHENMUSIK
10.00
Dom St. Peter, Domplatz
Pontifikalamt. Kantoren- und Gemeindegesang. Orgel: Domorganist Prof. F. J.
Stoiber
17.00
Dom St. Peter, Domplatz
Eucharistische Andacht. Es singt der Männerchor ehemaliger Regensburger
Domspatzen unter der Ltg. von DKM Roland Büchner „Segne und behüte“ von Carl
Thiel, „Puer natus es“ von Josef Gabriel Rheinberger und „Tantum ergo“ von Bruno
Stein. Orgelnachspiel: Johann Sebastian Bach: Praeludium und Fuge Es-Dur (BWV
552). Orgel: Domorganist Prof. F. J. Stoiber
KONZERTE
17.00
Neuhaussaal, Bismarckplatz
„3. Sinfoniekonzert“ mit Werken von Schulhoff, Tschaikowski und Familie Strauß
THEATER/ KLEINKUNST
15.00
Regensburger Figurentheater im Stadtpark, Dr. Johann-Maier-Str. 3
„Petterson und Findus“. Ein Feuerwerk für den Fuchs. Marionettenspiel von Sven
Nordqvist (4 – 11 J. u. Erw.). Infos Tel. 28328 oder
www.RegensburgerFigurentheater.de
FREITAG, 2. JANUAR
THEATER/ KLEINKUNST
20.00
Turmtheater, Watmarkt 5
„Ziemlich beste Freunde“. Eine Komödie nach dem gleichnamigen Film. Philippe
(Martin Hofer) ist reich, adelig, hat Geschmack, sammelt Kunst, verfügt über
Personal – nur bewegen kann er sich nicht. Er ist vom Hals abwärts gelähmt. Driss
(Simon Pearce) dagegen ist sehr beweglich, mitunter auch auf kriminellen Pfaden.
Er wird für zwei Wochen auf Probe engagiert. Es ist der Beginn einer verrückten,
wunderbaren Freundschaft, die beide Männer von Grund auf verändert. U. a. mit
Undine Schneider, Jànos Kapitány, Regie: Michael Bleiziffer, Ausstattung: Katharina
Dobner. Infos Tel. 562233
20.00
Statt-Theater, Winklergasse 16
„Am Besten nichts Neues“. Infos Tel. 53302
SAMSTAG, 3. JANUAR
KONZERTE
12.05
Dompfarrkirche Niedermünster, Niedermünstergasse 3
„5nachzwölf“ – Mittagsmusik. Musik für Violine solo: Severin Schmid spielt Werke
von Johan Sebastian Bach und Eugène Ysaÿe. Eintritt frei. Dompfarrei
Niedermünster, Infos Tel. 0174/6780701 oder www.5nachzwölf.de
19.30
Dompfarrkirche Niedermünster, Niedermünstergasse 3
„Musik zum Neuen Jahr“. Mathias Achatz, Trompete und Wolfgang Kraus, Orgel.
Collegium musicum Rgbg. e. V., Infos Tel. 09973/3165
THEATER/ KLEINKUNST
16.30
17.00
19.00
19.30
Foyer Neuhaussaal, Bismarckplatz
Einführung: „Tristan und Isolde“
Theater am Bismarckplatz
„Tristan und Isolde“ von Richard Wagner
Foyer Velodrom, Arnulfsplatz
Einführung: „Don Quijote“
Velodrom, Arnulfsplatz
„Don Quijote“, Tanzstück von Yuki Mori. Uraufführung – zum letzten Mal.
20.00
Regensburger Figurentheater im Stadtpark, Dr. Johann-Maier-Str. 3
„Faust – Das Marionettenspiel“. Der Tragödie 1., 2. und 3. Teil. Die Urversion, die
Goethe inspirierte, frisch in Szene gesetzt von Frank/Robl/Polkehn (f. Erw.). Infos
Tel. 28328 oder www.RegensburgerFigurentheater.de
20.00
Turmtheater, Watmarkt 5
„Ziemlich beste Freunde“. Eine Komödie nach dem gleichnamigen Film. Philippe
(Martin Hofer) ist reich, adelig, hat Geschmack, sammelt Kunst, verfügt über
Personal – nur bewegen kann er sich nicht. Er ist vom Hals abwärts gelähmt. Driss
(Simon Pearce) dagegen ist sehr beweglich, mitunter auch auf kriminellen Pfaden.
Er wird für zwei Wochen auf Probe engagiert. Es ist der Beginn einer verrückten,
wunderbaren Freundschaft, die beide Männer von Grund auf verändert. U. a. mit
Undine Schneider, Jànos Kapitány, Regie: Michael Bleiziffer, Ausstattung: Katharina
Dobner. Infos Tel. 562233
20.00
Statt-Theater, Winklergasse 16
„Am Besten nichts Neues“. Infos Tel. 53302
SONNTAG, 4. JANUAR
KIRCHENMUSIK
10.00
Dom St. Peter, Domplatz
Kapitelsamt. Kantoren- und Gemeindegesang. Orgelnachspiel: Improvisation.
Orgel. Johannes Buhl
KONZERTE
19.00
19.30
Foyer Neuhaussaal, Bismarckplatz
Einführung: „3. Sinfoniekonzert“
Neuhaussaal, Bismarckplatz
„3. Sinfoniekonzert“ mit Werken von Schulhoff, Tschaikowski und Familie Strauß
THEATER/ KLEINKUNST
15.00
Regensburger Figurentheater im Stadtpark, Dr. Johann-Maier-Str. 3
„Der mit den Tieren spricht“. Franziskus von Assisi – Marionettenspiel (4 – 10 J.
u. Erw.). Infos Tel. 28328 oder www.RegensburgerFigurentheater.de
15.00/16.00/17.00
Haus der Begegnung, Café Vitus, Hinter der Grieb 8
„Hoppla, der Kasperl!“. Theater Larifari, Infos Tel. 46170793
19.30
Theater am Bismarckplatz
„Der Vorname“. Komödie von Matthieu Delaporte und Alexandre de la Patellière
20.00
Turmtheater, Watmarkt 5
„Ziemlich beste Freunde“. Eine Komödie nach dem gleichnamigen Film. Philippe
(Martin Hofer) ist reich, adelig, hat Geschmack, sammelt Kunst, verfügt über
Personal – nur bewegen kann er sich nicht. Er ist vom Hals abwärts gelähmt. Driss
(Simon Pearce) dagegen ist sehr beweglich, mitunter auch auf kriminellen Pfaden.
Er wird für zwei Wochen auf Probe engagiert. Es ist der Beginn einer verrückten,
wunderbaren Freundschaft, die beide Männer von Grund auf verändert. U. a. mit
Undine Schneider, Jànos Kapitány, Regie: Michael Bleiziffer, Ausstattung: Katharina
Dobner. Infos Tel. 562233
20.00
Statt-Theater, Winklergasse 16
„Magic Sunday“. Mike Pfannenstiel und Mario Strehl präsentieren Magie und
Gäste. Infos Tel. 53302
MONTAG, 5. JANUAR
KONZERTE
19.00
19.30
Foyer Neuhaussaal, Bismarckplatz
Einführung: „3. Sinfoniekonzert“
Neuhaussaal, Bismarckplatz
„3. Sinfoniekonzert“ mit Werken von Schulhoff, Tschaikowski und Familie Strauß
20.00
Jazzclub im Leeren Beutel, Bertoldstr. 9
Albert Josipovic Quartett feat. stipan Popovic. Jazzclub Rgbg. e. V., Infos Tel.
563375
20.00
Turmtheater, Watmarkt 5
D`Raith Schwestern – „Wissts wou mei Hoamat is“. Bayerische Heimatlieder
und Sagen. Man kennt sie vor allem von ihrem kracherten Kabarettprogramm. Aber
auch das gibt es: die staade Seite der Raiths, die Wurzeln, ihre originäre Herkunft.
Eine liebevolle Hommage an die bayerische Volksmusik – leise, ruhig, besinnlich
und ausnahmsweise ganz ohne Schmarrn. Infos Tel. 562233
VERNISSAGE/FINISSAGE
20.00
KunstvereinGRAZ, Schäffnerstr. 21 (Hinterhof)
Finissage: „GRAZIFIKATION XII“ – Möglichkeiten eines Dialogs in Bild, Ton,
Objekt, Installation und Performance. KunstvereinGRAZ e. V., Infos Tel. 094042134
DIENSTAG, 6. JANUAR
KIRCHENMUSIK
10.00
Dom St. Peter, Domplatz
Pontifikalamt. Es singt der Männerchor ehemaliger Regensburger Domspatzen
unter der Ltg. von Kathrin Giehl eine Messe sowie das Proprium im Greg. Choral.
Orgelnachspiel: Dietrich Buxtehude: Praeludium, Fuge und Chaconne in C-Dur.
Orgel: Domorganist Prof. F. J. Stoiber
15.00
Dom St. Peter, Domplatz
Zweite Vesper: Es singt der Männerchor ehemaliger Regensburger Domspatzen
unter der Ltg. von Kathrin Giehl. Orgelnachspiel: Denis Bédard, Toccata e-Moll.
Orgel: Domorganist Prof. F. J. Stoiber
KONZERTE
20.00
Turmtheater, Watmarkt 5
D`Raith Schwestern – „Wissts wou mei Hoamat is“. Bayerische Heimatlieder
und Sagen. Man kennt sie vor allem von ihrem kracherten Kabarettprogramm. Aber
auch das gibt es: die staade Seite der Raiths, die Wurzeln, ihre originäre Herkunft.
Eine liebevolle Hommage an die bayerische Volksmusik – leise, ruhig, besinnlich
und ausnahmsweise ganz ohne Schmarrn. Infos Tel. 562233
THEATER/ KLEINKUNST
15.00
Regensburger Figurentheater im Stadtpark, Dr. Johann-Maier-Str. 3
„Die Insel der Pinguine“. Musical für Marionetten von Frank/Robl/Polkehn (4 – 13
J. u. Erw.). Infos Tel. 28328 oder www.RegensburgerFigurentheater.de
16.00
Velodrom, Arnulfsplatz
Zum letzten Mal: „Peterchens Mondfahrt oder Mission Käferbein“ (6+).
Familienstück von Inken Böhack und Jan Pröhl
19.30
Theater am Bismarckplatz
„Rigoletto“, Oper von Giuseppe Verdi in ital. Sprache mit deutschen Übertiteln
19.30
Theater am Haidplatz, Haidplatz 8
„Alpenrauschen“. Ein musikalischer Heimatabend von Eva Veiders und Ralf
Schurbohm
20.00
Statt-Theater, Winklergasse 16
„Am Besten nichts Neues“. Infos Tel. 53302
MITTWOCH, 7. JANUAR
KONZERTE
20.00
Turmtheater, Watmarkt 5
D`Raith Schwestern – „Wissts wou mei Hoamat is“. Bayerische Heimatlieder
und Sagen. Man kennt sie vor allem von ihrem kracherten Kabarettprogramm. Aber
auch das gibt es: die staade Seite der Raiths, die Wurzeln, ihre originäre Herkunft.
Eine liebevolle Hommage an die bayerische Volksmusik – leise, ruhig, besinnlich
und ausnahmsweise ganz ohne Schmarrn. Infos Tel. 562233
20.00
Jazzclub im Leeren Beutel, Bertoldstr. 9
Banana Fishbones. Jazzclub Rgbg. e. V., Infos Tel. 563375
THEATER/ KLEINKUNST
19.30
Theater am Bismarckplatz
„Der Vorname“. Komödie von Matthieu Delaporte und Alexandre de la Patellière
19.30
Velodrom, Arnulfsplatz
„Martin Luther King“ by Paul Stebbings and Phil Smith, American Drama Group.
Gastspiel in englischer Sprache
20.00
Statt-Theater, Winklergasse 16
„Am Besten nichts Neues“. Infos Tel. 53302
DONNERSTAG, 8. JANUAR
KONZERTE
19.00
19.30
Foyer Neuhaussaal, Bismarckplatz
Einführung: „3. Sinfoniekonzert“
Neuhaussaal, Bismarckplatz
„3. Sinfoniekonzert“ mit Werken von Schulhoff, Tschaikowski und Familie Strauß
THEATER/ KLEINKUNST
20.00
Turmtheater, Watmarkt 5
„Von Prinzen und Prinzessinnen“ – Fröhliche Erziehungs-Wissenschaften mit
Prof. Dr. Bernd Seidenstücker. Erziehung, ein Buch mit sieben Siegeln? Nicht mit
dem vierten Teil unserer Erfolgsreihe der Fröhlichen Wissenschaften! Prof Dr. paed.
habil. phil. Bernd Seidenstücker bringt Licht ins Dunkel der unzähligen
Erziehungsratgeber und -mythen. Erleben Sie Pädagogik mal ganz unterhaltsam!
Regie: Gisela Maria Schmitz. Infos Tel. 562233
20.00
Statt-Theater, Winklergasse 16
„Am Besten nichts Neues“. Infos Tel. 53302
HEIMAT UND BRAUCHTUM
19.30
Pfarrsaal St. Cäcilia, Reichsstr. 11
„Bairische Singstund“ mit Franz Schötz. VHS Regensburg, Bayerischer
Landesverein für Heimatpflege e. V., Volksmusikstelle für Niederbayern und
Oberpfalz, Historische Hien-Sölde. Infos Tel. 09961/9426538
FREITAG, 9. JANUAR
KONZERTE
20.00
Velodrom, Arnulfsplatz
„A tribute to Ray Charles“ präsentiert vom Uni Jazz Orchester. Feat.: Uros Peric
and Sheila Raye Charles, Ltg. Christian Sommerer. Universität Rgbg., Infos Tel.
943-5308
THEATER/ KLEINKUNST
10.00
Probebühne Bismarckplatz
„Der Diener und sein Prinz“ (5+) von Gertrud Pigor
11.00
Velodrom, Arnulfsplatz
„Woyzeck“, Schauspiel von Georg Büchner
19.30
Theater am Bismarckplatz
„Die Zauberflöte“. Große Oper von Wolfgang Amadeus Mozart
20.00
Turmtheater, Watmarkt 5
„Von Prinzen und Prinzessinnen“ – Fröhliche Erziehungs-Wissenschaften mit
Prof. Dr. Bernd Seidenstücker. Erziehung, ein Buch mit sieben Siegeln? Nicht mit
dem vierten Teil unserer Erfolgsreihe der Fröhlichen Wissenschaften! Prof Dr. paed.
habil. phil. Bernd Seidenstücker bringt Licht ins Dunkel der unzähligen
Erziehungsratgeber und -mythen. Erleben Sie Pädagogik mal ganz unterhaltsam!
Regie: Gisela Maria Schmitz. Infos Tel. 562233
20.00
Statt-Theater, Winklergasse 16
„Am Besten nichts Neues“. Infos Tel. 53302
VERNISSAGE/FINISSAGE
19.00
Evang. Bildungswerk, Am Ölberg 2
Vernissage: „Himmelslichtung – ein mongolischer Maler stellt sich vor!“.
Einführung in die Werke des Malers, kombiniert mit einer Lesung aus dem
deutschsprachigen Lyrikband „Himmelslichtung“ von Lkhagvasuren Bavuu. Kosten
frei, um Spenden wird gebeten! EBW Rgbg. e.V., Infos Tel. 59215-0
SAMSTAG, 10. JANUAR
KONZERTE
12.05
Dompfarrkirche Niedermünster, Niedermünstergasse 3
„5nachzwölf“ – Mittagsmusik. Arvo-Pärt-Zyklus zum 80. Geburtstag des
Komponisten – Teil I: Das Ensemble Stimmwerck singt „Most Holy Mother of God“
(2003), „And One of the Pharisees“ (1992), „Summa“ (1980) und „Da pacem
Domine“ (2014). Eintritt frei. Dompfarrei Niedermünster, Infos Tel. 0174/6780701
oder www.5nachzwölf.de
19.00
Festsaal des Bezirks Oberpfalz, Ludwig-Thoma-Str. 14
„Junge Musiker begrüßen das neue Jahr“. Es musizieren talentierte
Nachwuchsmusiker aus Regensburg und der Region unter Beteiligung
tschechischer Gäste. Auf dem Programm stehen Werke vom Barock bis in die
Gegenwart in solistischer und kammermusikalischer Besetzung. Eine Veranstaltung
in Zusammenarbeit mit dem Bezirksheimatpfleger. Eintritt frei, Spenden erbeten!
Sudentendeutsches Musikinstitut, Infos Tel. 9100-1340 oder www.bezirkoberpfalz.de
19.30
Universität, Hörsaal H24 des Vielberth-Gebäudes, Universitätsstr. 31
Konzert des Besamim-Streichquartetts. Infos Tel. 943-5656
20.00
Audimax der Universität, Albertus-Magnus-Str. 3
Schmidbauer & Kälberer: „Wo bleibt die Musik?“ – Tour 2015. Kulturzentrum Alte
Mälzerei e. V., Infos Tel. 78881-0 oder www.alte-maelzerei.de
20.00
Velodrom, Arnulfsplatz
„A tribute to Ray Charles“ präsentiert vom Uni Jazz Orchester. Feat.: Uros Peric
and Sheila Raye Charles, Ltg. Christian Sommerer. Universität Rgbg., Infos Tel.
943-5308
THEATER/ KLEINKUNST
16.00
Probebühne Bismarckplatz
„Der Diener und sein Prinz“ (5+) von Gertrud Pigor
19.30
Theater am Bismarckplatz
„Der Vorname“. Komödie von Matthieu Delaporte und Alexandre de la Patellière
19.30
Theater am Haidplatz, Haidplatz 8
„Alpenrauschen“. Ein musikalischer Heimatabend von Eva Veiders und Ralf
Schurbohm
20.00
Regensburger Figurentheater im Stadtpark, Dr. Johann-Maier-Str. 3
„Der Hauptmann von Köpenick“. Der Berliner Klassiker von Carl Zuckmayer als
Marionettenspiel (f. Erw.). Infos Tel. 28328 oder
www.RegensburgerFigurentheater.de
20.00
Turmtheater, Watmarkt 5
„Von Prinzen und Prinzessinnen“ – Fröhliche Erziehungs-Wissenschaften mit
Prof. Dr. Bernd Seidenstücker. Erziehung, ein Buch mit sieben Siegeln? Nicht mit
dem vierten Teil unserer Erfolgsreihe der Fröhlichen Wissenschaften! Prof Dr. paed.
habil. phil. Bernd Seidenstücker bringt Licht ins Dunkel der unzähligen
Erziehungsratgeber und -mythen. Erleben Sie Pädagogik mal ganz unterhaltsam!
Regie: Gisela Maria Schmitz. Infos Tel. 562233
20.00
Statt-Theater, Winklergasse 16
„Am Besten nichts Neues“. Infos Tel. 53302
SONNTAG, 11. JANUAR
KIRCHENMUSIK
10.00
Dom St. Peter, Domplatz
Kapitelsamt: Es singen die Regensburger Domspatzen unter der Ltg. von DKM
Roland Büchner die Missa „Regina coeli“ von Romuald Twardowski und das
Proprium im Greg. Choral. Orgelnachspiel: Improvisation. Orgel: Domorganist Prof.
F. J. Stoiber
15.00
Dom St. Peter, Domplatz
Ökumenischer Vespergottesdienst. Es singt der Männerchor der Regensburger
Domspatzen unter der Ltg. von DKM Roland Büchner und der „Byzantinische
Kantorenchor München“ (Ltg. Prof. Konstantin Nikolakopoulos). Orgel: Domorganist
Prof. F. J. Stoiber
THEATER/ KLEINKUNST
11.00
Neuhaussaal, Bismarckplatz
Matinee: „Doktor Schiwago“, Oper von Anton Lubchenko,
Einführungsveranstaltung, Eintritt frei
11.00
TP: Theater am Bismarckplatz, Eingang Arnulfsplatz
„Theaterführung“ mit Michael Heuberger
15.00
Regensburger Figurentheater im Stadtpark, Dr. Johann-Maier-Str. 3
„Die Bremer Stadtmusikanten“. Marionettenspiel n. Gebr. Grimm (3 1/2 – 9 J. u.
Erw.). Infos Tel. 28328 oder www.RegensburgerFigurentheater.de
15.00/16.00/17.00
Haus der Begegnung, Café Vitus, Hinter der Grieb 8
„Hilfe, die Polizei!“. Theater Larifari, Infos Tel. 46170793
19.30
Theater am Bismarckplatz
„Der Vogelhändler“. Operette von Carl Zeller
19.30
Velodrom, Arnulfsplatz
„Woyzeck“, Schauspiel von Georg Büchner
20.00
Turmtheater, Watmarkt 5
„Von Prinzen und Prinzessinnen“ – Fröhliche Erziehungs-Wissenschaften mit
Prof. Dr. Bernd Seidenstücker. Erziehung, ein Buch mit sieben Siegeln? Nicht mit
dem vierten Teil unserer Erfolgsreihe der Fröhlichen Wissenschaften! Prof Dr. paed.
habil. phil. Bernd Seidenstücker bringt Licht ins Dunkel der unzähligen
Erziehungsratgeber und –mythen. Erleben Sie Pädagogik mal ganz unterhaltsam!
Regie: Gisela Maria Schmitz. Infos Tel. 562233
MONTAG, 12. JANUAR
THEATER/ KLEINKUNST
19.30
Theater am Haidplatz, Haidplatz 8
Zum letzten Mal: „Alpenrauschen“. Ein musikalischer Heimatabend von Eva
Veiders und Ralf Schurbohm
20.00
Turmtheater, Am Watmarkt 5
„Mei Fähr Lady“ von Joseph Berlinger. Eine eifrige Chinesin will auf einer
Donaufähre arbeiten und muss Bairisch lernen. So wie der verliebte französische
Rapper, der seine Kellnerin erobern will. Und der norddeutsche Manager, der seine
neuen Nachbarn im Bauerndorf verstehen möchte. Sie alle besuchen einen CrashKurs beim bairischen „Dialekt-Papst“. Mei Fähr Lady, das Stück von Joseph
Berlinger, mit Professor Ludwig Zehetner, Eva Sixt und Titus Horst ist mit bald 150
Vorstellungen ein absoluter Publikumsliebling im Turmtheater mit Kultstatus. Infos
Tel. 562233
VORTRÄGE
19.30
Naturkundemuseum Ostbayern, Am Prebrunntor 4
„Pflanzenvielfalt und botanische Delikatessen Nordwestchinas“ mit Ref. Prof.
Dr. Jürg Stöcklin (Basel) in Koop. mit Rgbg. Botan. Gesellschaft. Infos Tel. 5073443
DIENSTAG, 13. JANUAR
THEATER/ KLEINKUNST
19.30
Velodrom, Arnulfsplatz
„Woyzeck“, Schauspiel von Georg Büchner
20.00
Turmtheater, Am Watmarkt 5
„Mei Fähr Lady“ von Joseph Berlinger. Eine eifrige Chinesin will auf einer
Donaufähre arbeiten und muss Bairisch lernen. So wie der verliebte französische
Rapper, der seine Kellnerin erobern will. Und der norddeutsche Manager, der seine
neuen Nachbarn im Bauerndorf verstehen möchte. Sie alle besuchen einen CrashKurs beim bairischen „Dialekt-Papst“. Mei Fähr Lady, das Stück von Joseph
Berlinger, mit Professor Ludwig Zehetner, Eva Sixt und Titus Horst ist mit bald 150
Vorstellungen ein absoluter Publikumsliebling im Turmtheater mit Kultstatus. Infos
Tel. 562233
20.00
Statt-Theater, Winklergasse 16
„Am Besten nichts Neues“. Infos Tel. 53302
VORTRÄGE
20.00
Großer Runtingersaal, Keplerstr. 1
„Das Erbrecht der Reichstadt Regensburg“, mit außerordentlichen
Fallbeispielen. Ref. Dr. Klaus Rappert. Stadtheimatpfleger Dr. W. Chrobak in Koop.
mit dem Historischen Verein für Opf. und Rgbg., Infos unter
www.stadtheimatpfleger-regensburg.de
MITTWOCH, 14. JANUAR
KONZERTE
20.00
Jazzclub im Leeren Beutel, Bertoldstr. 9
Triosence. Jazzclub Rgbg. e. V., Infos Tel. 563375
THEATER/ KLEINKUNST
10.00
Probebühne Bismarckplatz
„Der Diener und sein Prinz“ (5+) von Gertrud Pigor
19.30
Velodrom, Arnulfsplatz
„Woyzeck“, Schauspiel von Georg Büchner
20.00
Statt-Theater, Winklergasse 16
„Am Besten nichts Neues“. Infos Tel. 53302
VORTRÄGE
19.30
Evang. Bildungswerk, Am Ölberg 2
„Riesengebirge – in Wolken gehen“. Ref. Arthur Schnabl. Wind, Wolken und
Felsen sind die Herren des Riesengebirges. Diesen grandiosen Naturkräften hat der
Mensch mit den Legenden um Rübezahl Referenz erwiesen. Mit eindrucksvollen
Landschaftsfotos und spannenden Texten beschwört Arthur Schnabl viele Autoren
des Riesengebirges von Karel Capek bis Otfried Preußler. EBW Rgbg. e. V., Infos
Tel. 59215-0
SONSTIGE VERANSTALTUNGEN
20.00
Turmtheater, Watmarkt 5
„Reden über …Helikoptereltern“. Eltern wollen nur das Beste für ihr Kind.
Sogenannte Helikopter-Eltern wachen über jeden Entwicklungsschritt, vom
Sandkasten bis in den Hörsaal. Sie nehmen ihren Kindern so gut wie möglich die
Entscheidungen ab und räumen Stolpersteine aus dem Weg. Wie viel Betreuung ist
sinnvoll und wie viel Loslassen ist nötig? Angelika Schüdel vom Bayerischen
Rundfunk diskutiert mit 5 Fachleuten. KEB Rgbg. und Turmtheater, Infos Tel.
562233
DONNERSTAG, 15. JANUAR
KONZERTE
19.30
Audimax der Universität, Albertus-Magnus-Str. 3
Winterkonzert von Universitätschor und Symphonieorchester: 9. Symphonie von
Ludwig van Beethoven. Universität Rgbg., Infos Tel. 943-5308
20.30
Kulturzentrum Alte Mälzerei, Galgenbergstr. 20
Matze Rossi: Singer/Songwriter. Infos Tel. 78881-0 oder www.alte-maelzerei.de
THEATER/ KLEINKUNST
10.00
Probebühne Bismarckplatz
„Der Diener und sein Prinz“ (5+) von Gertrud Pigor
19.30
Neuhaussaal, Bismarckplatz
„Zwischenruf“, Gespräch über die erste Spielzeithälfte mit Intendant Jens
Neundorff von Enzberg und den Spartenleitern, Eintritt frei
19.30
Velodrom, Arnulfsplatz
„Woyzeck“, Schauspiel von Georg Büchner, Volksbühne
20.00
Turmtheater, Watmarkt 5
„Geyer singt Kreisler“. Eberhard Geyer hat tief in der satirischen Schatzkiste
gegraben und präsentiert einen kurzweiligen Abend voller Charme und Biss. Mit
Kreisler kann man nicht nur „Tauben vergiften im Park“. Infos Tel. 562233
20.00
Statt-Theater, Winklergasse 16
„Am Besten nichts Neues“. Infos Tel. 53302
FREITAG, 16. JANUAR
KONZERTE
18.00
Konzertsaal der Hochschule für kath. Kirchenmusik & Musikpädagogik,
Andreasstr. 9
„Neujahrskonzert Jungstudierender (Streicher)“ zum 52. Wettbewerb Jugend
musiziert. HfKM, Infos Tel. 83009-0 oder www.hfkm-regensburg.de
19.30
Universität, Hörsaal H24 des Vielberth-Gebäudes, Universitätsstr. 31
„Brentano String Quartet“. Mark Steinberg und Serena Canin (Violine), Misha
Amory (Viola) und Nina Maria Lee (Violoncello) mit Werken von Wolfgang A.
Mozart, James MacMillan und Johannes Brahms. Musikverein Rgbg. e. V., Infos
Tel. 73350 oder www.musikverein-regensburg.de
20.00
Audimax der Universität, Albertus-Magnus-Str. 3
„Best of Grubinger!“. Martin Grubinger, Camerata Salzburg und John Axelrod,
Dirigent mit Werken von Dorman, Kodaly, Bernstein und Kerschek. Odeon
Concerte, Infos Tel. 296000 oder www.odeon-concerte.de
20.00
Turmtheater, Watmarkt 5
Michael Fitz – Mit neuem Programm 2015. Es erwarten Sie 2 Stunden mit
gewohnt hintersinnig-unterhaltsamen Liedern, in denen sich der Schauspieler und
Songpoet, begleitet von seinen Akkustik-Gitarren, mit seiner ihm eigenen Neugier
durch die allzu menschlichen Lebensbereiche und –fragen bewegt. Infos Tel.
562233
THEATER/ KLEINKUNST
10.00
Probebühne Bismarckplatz
„Der Diener und sein Prinz“ (5+) von Gertrud Pigor
19.30
Velodrom, Arnulfsplatz
„Woyzeck“, Schauspiel von Georg Büchner
20.00
Statt-Theater, Winklergasse 16
Regensburg Premiere: Holger Paetz: „So schön war´s noch selten!“ – satirischpolitischer Jahresrückblick. Infos Tel. 53302
VORTRÄGE
19.00
Evang. Bildungswerk, Am Ölberg 2
„Das Nomadenleben der Mongolen“ mit Szenen aus dem Dokumentarfilm „Einzig
allein die Heimat der wiehernden Pferde“ und einem Jurtenmodell. Ref. Purevdorj
Gangaamaa stammt aus einer Nomadenfamilie aus dem Bezirk Bulgan/ZentralMongolei. Sie studierte Politikwissenschaft und Deutsch als Fremdsprache und
promovierte in Vergleichende Kulturwissenschaft in Regensburg. EBW Rgbg. e. V.,
Infos Tel. 59215-0
SAMSTAG, 17. JANUAR
KONZERTE
12.05
Dompfarrkirche Niedermünster, Niedermünstergasse 3
„5nachzwölf“ – Mittagsmusik. „Quer und längs“: Milena Arp (Blockflöte), Steven
Heelein (Truhenorgel), Marie-Louise Heß (Flöte) und Sebastian Glas (Klavier) mit
Werken von A. Corelli, C. Stamitz, F. Poulenc und C. Reinecke. Eintritt frei.
Dompfarrei Niedermünster, Infos Tel. 0174/6780701 oder www.5nachzwölf.de
20.00
Turmtheater, Watmarkt 5
Michael Fitz – Mit neuem Programm 2015. Es erwarten Sie 2 Stunden mit
gewohnt hintersinnig-unterhaltsamen Liedern, in denen sich der Schauspieler und
Songpoet, begleitet von seinen Akkustik-Gitarren, mit seiner ihm eigenen Neugier
durch die allzu menschlichen Lebensbereiche und –fragen bewegt. Infos Tel.
562233
THEATER/ KLEINKUNST
19.30
Theater am Bismarckplatz
„Der Vorname“. Komödie von Matthieu Delaporte und Alexandre de la Patellière
20.00
Regensburger Figurentheater im Stadtpark, Dr. Johann-Maier-Str. 3
„Der kleine Prinz“. Marionettenspiel von Antoine de Saint-Exupéry (f. Erw.). Infos
Tel. 28328 oder www.RegensburgerFigurentheater.de
20.00
Statt-Theater, Winklergasse 16
Holger Paetz: „So schön war´s noch selten!“ – satirisch-politischer
Jahresrückblick. Infos Tel. 53302
SONNTAG, 18. JANUAR
KIRCHENMUSIK
10.00
Dom St. Peter, Domplatz
Pontifikalamt. Es singt der Nachwuchschor der Regensburger Domspatzen (Ltg.
Karl-Heinz Liebl) die Missa brevis von Josef Gabriel Rheinberger sowie das
Proprium im Greg. Choral. Orgelnachspiel: César Franck: Choral E-Dur. Orgel:
Domorganist Prof. F. J. Stoiber
KONZERTE
17.00
Konzertsaal der Hochschule für kath. Kirchenmusik & Musikpädagogik,
Andreasstr. 9
Examenskonzert „Studiengang Dirigieren/Chorleitung“ unter der Ltg. von
Christoph Schäfer. HfKM, Infos Tel. 83009-0 oder www.hfkm-regensburg.de
THEATER/ KLEINKUNST
11.00
Theater am Haidplatz, Haidplatz 8
Matinee: „Blütenträume“ von Lutz Hübner, Mitarbeit Sarah Nemitz,
Einführungsveranstaltung, Eintritt frei
15.00
Theater am Bismarckplatz
„Der Vogelhändler“. Operette von Carl Zeller
15.00
Regensburger Figurentheater im Stadtpark, Dr. Johann-Maier-Str. 3
„Der kleine Eisbär und der Angsthase“. Marionettenspiel von Hans de Beer (3
1/2 – 9 J. u. Erw.). Infos Tel. 28328 oder www.RegensburgerFigurentheater.de
15.00/16.00/17.00
Haus der Begegnung, Café Vitus, Hinter der Grieb 8
„Krokodil in Gefahr“. Theater Larifari, Infos Tel. 46170793
19.30
Velodrom, Arnulfsplatz
Zum letzten Mal: „Woyzeck“, Schauspiel von Georg Büchner
20.00
Turmtheater, Watmarkt 5
„Mei Fähr Lady“ von Joseph Berlinger. Eine eifrige Chinesin will auf einer
Donaufähre arbeiten und muss Bairisch lernen. So wie der verliebte französische
Rapper, der seine Kellnerin erobern will. Und der norddeutsche Manager, der seine
neuen Nachbarn im Bauerndorf verstehen möchte. Sie alle besuchen einen CrashKurs beim bairischen „Dialekt-Papst“. Mei Fähr Lady, das Stück von Joseph
Berlinger, mit Professor Ludwig Zehetner, Eva Sixt und Titus Horst ist mit bald 150
Vorstellungen ein absoluter Publikumsliebling im Turmtheater mit Kultstatus. Infos
Tel. 562233
20.00
Statt-Theater, Winklergasse 16
Improtheater Chamöleon: „Die große Gutschein-Show“. Infos Tel. 53302
MONTAG, 19. JANUAR
THEATER/ KLEINKUNST
20.00
Turmtheater, Watmarkt 5
„Mei Fähr Lady“ von Joseph Berlinger. Eine eifrige Chinesin will auf einer
Donaufähre arbeiten und muss Bairisch lernen. So wie der verliebte französische
Rapper, der seine Kellnerin erobern will. Und der norddeutsche Manager, der seine
neuen Nachbarn im Bauerndorf verstehen möchte. Sie alle besuchen einen CrashKurs beim bairischen „Dialekt-Papst“. Mei Fähr Lady, das Stück von Joseph
Berlinger, mit Professor Ludwig Zehetner, Eva Sixt und Titus Horst ist mit bald 150
Vorstellungen ein absoluter Publikumsliebling im Turmtheater mit Kultstatus. Infos
Tel. 562233
DIENSTAG, 20. JANUAR
KONZERTE
17.15
Konzertsaal der Hochschule für kath. Kirchenmusik & Musikpädagogik,
Andreasstr. 9
Vortragsabend. HfKM, Infos Tel. 83009-0 oder www.hfkm-regensburg.de
20.00
Jazzclub im Leeren Beutel, Bertoldstr. 9
„Wehmut, Dämmerung und Zuversicht“. Lyrik und Jazz. Jazzclub Rgbg. e. V.,
Infos Tel. 563375
THEATER/ KLEINKUNST
20.00
Turmtheater, Watmarkt 5
„Mei Fähr Lady“ von Joseph Berlinger. Eine eifrige Chinesin will auf einer
Donaufähre arbeiten und muss Bairisch lernen. So wie der verliebte französische
Rapper, der seine Kellnerin erobern will. Und der norddeutsche Manager, der seine
neuen Nachbarn im Bauerndorf verstehen möchte. Sie alle besuchen einen CrashKurs beim bairischen „Dialekt-Papst“. Mei Fähr Lady, das Stück von Joseph
Berlinger, mit Professor Ludwig Zehetner, Eva Sixt und Titus Horst ist mit bald 150
Vorstellungen ein absoluter Publikumsliebling im Turmtheater mit Kultstatus. Infos
Tel. 562233
20.00
Statt-Theater, Winklergasse 16
„Am Besten nichts Neues“. Infos Tel. 53302
MITTWOCH, 21. JANUAR
KONZERTE
19.30
Konzertsaal der Hochschule für kath. Kirchenmusik & Musikpädagogik,
Andreasstr. 9
Dozentenkonzert (Kammermusik I). HfKM, Infos Tel. 83009-0 oder www.hfkmregensburg.de
THEATER/ KLEINKUNST
20.00
Turmtheater, Watmarkt 5
„Ziemlich beste Freunde“. Eine Komödie nach dem gleichnamigen Film. Philippe
(Martin Hofer) ist reich, adelig, hat Geschmack, sammelt Kunst, verfügt über
Personal – nur bewegen kann er sich nicht. Er ist vom Hals abwärts gelähmt. Driss
(Simon Pearce) dagegen ist sehr beweglich, mitunter auch auf kriminellen Pfaden.
Er wird für zwei Wochen auf Probe engagiert. Es ist der Beginn einer verrückten,
wunderbaren Freundschaft, die beide Männer von Grund auf verändert. U. a. mit
Undine Schneider, Jànos Kapitány, Regie: Michael Bleiziffer, Ausstattung: Katharina
Dobner. Infos Tel. 562233
20.00
Statt-Theater, Winklergasse 16
„Am Besten nichts Neues“. Infos Tel. 53302
DONNERSTAG, 22. JANUAR
KONZERTE
10.00 + 11.30 Neuhaussaal, Bismarckplatz
2. Kinderkonzert (5+): „Von Maus und Mond oder Wer ist der Größte?“ von Alf
Hoffmann, Text von Paul Maar
20.00
Jazzclub im Leeren Beutel, Bertoldstr. 9
Piotr Schmidt Electric Group. Jazzclub Rgbg. e. V., Infos Tel. 563375
THEATER/ KLEINKUNST
20.00
Turmtheater, Watmarkt 5
„Duo Calva – Zwei für Eins: Ein Streichkonzert für zwei Celli“. Weil die beiden
Cellisten Alain Schudel und Daniel Schaerer trotz aller Anstrengungen keine
Subventionen bekommen, stehen sie kurz vor dem finanziellen Ruin. Zu jedem
musikalischen Opfer bereit, komponieren sie Beethoven´s Neunte marktgerecht um,
verkaufen einzelne Töne an die Schweizerische Notenbank und tragen Tristan und
Isolde gar eigenhändig zu Grabe. Mit großer musikalischer Virtuosität und einer
saftigen Portion Humor fiedeln die beiden Streicher ums nackte Überleben. Infos
Tel. 562233
20.00
Statt-Theater, Winklergasse 16
Regensburg Premiere: Felix Janosa: „Giftschrank – alles muss raus!“. Infos Tel.
53302
VORTRÄGE
20.00
Evang. Bildungswerk, Am Ölberg 2
„Afrika hautnah – eine 3D-Dia-Reisereportage“. Ref. Ingo Ehret. Mit einzigartigen
dreidimensionalen Bildern erzählt der Gaildorfer Globetrotter Ingo Ehret vor allem
von seinen Begegnungen mit den wunderbaren Menschen, die immer wieder im
Mittelpunkt seiner leidenschaftlichen Reiselust stehen. In den letzten Jahren hat er
insbesondere den afrikanischen Kontinent auf mehreren Fahrradexpeditionen in 20
Monaten und 20.000 km ausgiebig bereist. Er erlebte ein Afrika voller Gegensätze.
Der Gedanke ans Aufgeben kommt ihm nie in den Sinn, zu groß ist die Neugierde
auf das Ungewisse. Durch den Einsatz von 3D-Technik nehmen Sie hautnah an
diesen Abenteuern in Afrika teil. EBW Rgbg. e. V., Infos Tel. 59215-0
FREITAG, 23. JANUAR
KONZERTE
19.00
Naturkundemuseum Ostbayern, Am Prebrunntor 4
Romantische Lieder mit Milorad Romic (Gitarre) und Klaus Wenk (Tenor). Infos
Tel. 507-3443
THEATER/ KLEINKUNST
19.30
Theater am Bismarckplatz
„Rigoletto“, Oper von Giuseppe Verdi in ital. Sprache mit deutschen Übertiteln
20.00
Turmtheater, Watmarkt 5
„Duo Calva – Zwei für Eins: Ein Streichkonzert für zwei Celli“. Weil die beiden
Cellisten Alain Schudel und Daniel Schaerer trotz aller Anstrengungen keine
Subventionen bekommen, stehen sie kurz vor dem finanziellen Ruin. Zu jedem
musikalischen Opfer bereit, komponieren sie Beethoven´s Neunte marktgerecht um,
verkaufen einzelne Töne an die Schweizerische Notenbank und tragen Tristan und
Isolde gar eigenhändig zu Grabe. Mit großer musikalischer Virtuosität und einer
saftigen Portion Humor fiedeln die beiden Streicher ums nackte Überleben. Infos
Tel. 562233
20.00
Antoniushaus, Mühlweg 13
Caveman: „Die Theater-Offenbarung“. Kulturzentrum Alte Mälzerei e. V., Infos
Tel. 78881-0 oder www.alte-maelzerei.de
20.00
Statt-Theater, Winklergasse 16
Felix Janosa: „Giftschrank – alles muss raus!“. Infos Tel. 53302
22.00
Foyer Velodrom, Arnulfsplatz
Nachtdienst Folge 22: „Überwachung“, mit Ensemblemitgliedern des Theaters
Regensburg
LITERATUR
20.00
KunstvereinGRAZ, Schäffnerstr. 21 (Hinterhof)
„Der Postmann und der Mann ohne Hund – Hunde gehören an die Leine!“
Buchvorstellung mit Musik. Peter Ackermann. KunstvereinGRAZ e. V., Infos Tel.
09404/2134 oder www.kunstvereingraz.de
SONSTIGE VERANSTALTUNGEN
20.00
Mensa der Universität Regenburg
Winterball 2015. Traditioneller Schwarz-Weiß-Ball auf dem Regensburger Campus.
Musik: Uni Jazz Orchester, DJ M.I.C und das Trio Hien-Moser Wackerbauer.
Universität Rgbg., Infos Tel. 943-5564
SAMSTAG, 24. JANUAR
KONZERTE
12.05
Dompfarrkirche Niedermünster, Niedermünstergasse 3
„5nachzwölf“ – Mittagsmusik. Orgelmusik von Johann Sebastian Bach mit Ludwig
Schmitt. Eintritt frei. Dompfarrei Niedermünster, Infos Tel. 0174/6780701 oder
www.5nachzwölf.de
19.00
Festsaal des Bezirks Oberpfalz, Ludwig-Thoma-Str. 14
„Klavierrecital Alexander Maria Wagner“. Werke aus Klassik, Romanik und
Moderne sowie eigene Kompositionen. Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit
dem Verein „Zweites Leben“ e.V., Eintritt frei, Spenden erbeten! Sudetendeutsches
Musikinstitut, Infos Tel. 9100-1340 oder www.bezirk-oberpfalz.de
THEATER/ KLEINKUNST
19.00
19.30
Foyer Neuhaussaal, Bismarckplatz
Einführung: „Doktor Schiwago“
Theater Bismarckplatz
„Doktor Schiwago“, Oper von Anton Lubchenko in russischer Sprache mit dt.
Übertiteln, Uraufführung
20.00
Regensburger Figurentheater im Stadtpark, Dr. Johann-Maier-Str. 3
„Der Brandner und der Boandlkramer“. Der bairische Klassiker als
Marionettenspiel von Frank/Robl/Polkehn (f. Erw.). Infos Tel. 28328 oder
www.RegensburgerFigurentheater.de
20.00
Turmtheater, Watmarkt 5
„Ziemlich beste Freunde“. Eine Komödie nach dem gleichnamigen Film. Philippe
(Martin Hofer) ist reich, adelig, hat Geschmack, sammelt Kunst, verfügt über
Personal – nur bewegen kann er sich nicht. Er ist vom Hals abwärts gelähmt. Driss
(Simon Pearce) dagegen ist sehr beweglich, mitunter auch auf kriminellen Pfaden.
Er wird für zwei Wochen auf Probe engagiert. Es ist der Beginn einer verrückten,
wunderbaren Freundschaft, die beide Männer von Grund auf verändert. U. a. mit
Undine Schneider, Jànos Kapitány, Regie: Michael Bleiziffer, Ausstattung: Katharina
Dobner. Infos Tel. 562233
20.00
Antoniushaus, Mühlweg 13
Caveman: „Die Theater-Offenbarung“. Kulturzentrum Alte Mälzerei e. V., Infos
Tel. 78881-0 oder www.alte-maelzerei.de
20.00
Statt-Theater, Winklergasse 16
Felix Janosa: „Giftschrank – alles muss raus!“. Infos Tel. 53302
LITERATUR
16.00
Evang. Bildungswerk, Am Ölberg 2
„Die großen Drei der Weimarer Republik“: Ein literarischer Nachmittag mit
Mascha Kaléko, Erich Kästner und Kurt Tucholsky. Biografien und Lesung:
Karin Wildfeuer, M. A., Kommunikationstrainerin, Sprecherzieherin univ. und
Literaturwissenschaftlerin. Karin Wildfeuer vom Regensburger Literaturhaus entführt
Sie an diesem Nachmittag ins Berlin der 20er Jahre des letzten Jahrhunderts.
Gelesen werden Texte von Mascha Kaléko, Erich Kästner und Kurt Tucholsky. Mit
Witz und Humor sowie tiefgründigen Gedanken haben diese Literaten ihre Zeit
begleitet, wurden aber auch Opfer der Bücherverbrennung vor 80 Jahren.
Kenntnisreich und unterhaltsam zugleich bettet die Referentin die Autoren und ihre
Biografien in den zeit- und literaturgeschichtlichen Kontext der Weimarer Republik
ein. Lassen Sie sich von der erstaunlichen Aktualität dieser Autoren gleichermaßen
verblüffen und bezaubern! EBW Rgbg. e. V., Anmeldung erforderlich bis 16.1.15
unter Tel. 59215-0 oder www.ebw-regensburg.de/programm
17.00
Naturkundemuseum Ostbayern, Am Prebrunntor 4
„Der Soldat des Königs“. Buchpräsentation von und mit der Romanautorin Julia
Kathrin Knoll. Infos Tel. 507-3443
SONNTAG, 25. JANUAR
KIRCHENMUSIK
10.00
Dom St. Peter, Domplatz
Kapitelsamt. Es singt der Nachwuchschor der Regensburger Domspatzen (Ltg.
Kathrin Giehl) die Missa in C von Baldassare Galuppi sowie das Proprium im Greg.
Choral. Orgelnachspiel: Improvisation. Orgel: Domorganist Prof. F. J. Stoiber
15.00
Dom St. Peter, Domplatz
Pontifikalvesper anlässlich des 2. Jahrestages der Bischofsweihe von Bischof Dr.
Rudolf Voderholzer. Es singt der Nachwuchschor der Regensburger Domspatzen
(Ltg. Kathrin Giehl) mehrstimmige Falsibordoni und Antiphonen im Greg. Choral
sowie Motetten“. Orgelnachspiel: Improvisation. Orgel: Domorganist Prof. F. J.
Stoiber
KONZERTE
19.00
Foyer Neuhaussaal, Bismarckplatz
„3. Kammerkonzert“ mit Werken von Haydn, Britten, Mozart, Ditters von Dittersdorf
und Crusell
THEATER/ KLEINKUNST
11.00
Velodrom, Arnulfsplatz
Matinee: „Der Sommernachtsalbtraum auf St. Emmeram“. Eine Rock-Revue von
Gerwin Eisenhauer (Idee) und Jens Schmidl (Text). Einführungsveranstaltung,
Eintritt frei
15.00
Regensburger Figurentheater im Stadtpark, Dr. Johann-Maier-Str. 3
„Mäusekind im Winterwind“. Musical für Marionetten von Frank/Robl/Polkehn (4 –
10 J. u. Erw.). Infos Tel. 28328 oder www.RegensburgerFigurentheater.de
15.00/16.00/17.00
Haus der Begegnung, Café Vitus, Hinter der Grieb 8
„Kasperls Lieblingsstreiche“. Theater Larifari, Infos Tel. 46170793
19.30
Theater am Bismarckplatz
„Der Vorname“. Komödie von Matthieu Delaporte und Alexandre de la Patellière
20.00
Turmtheater, Watmarkt 5
„Ziemlich beste Freunde“. Eine Komödie nach dem gleichnamigen Film. Philippe
(Martin Hofer) ist reich, adelig, hat Geschmack, sammelt Kunst, verfügt über
Personal – nur bewegen kann er sich nicht. Er ist vom Hals abwärts gelähmt. Driss
(Simon Pearce) dagegen ist sehr beweglich, mitunter auch auf kriminellen Pfaden.
Er wird für zwei Wochen auf Probe engagiert. Es ist der Beginn einer verrückten,
wunderbaren Freundschaft, die beide Männer von Grund auf verändert. U. a. mit
Undine Schneider, Jànos Kapitány, Regie: Michael Bleiziffer, Ausstattung: Katharina
Dobner. Infos Tel. 562233
SONSTIGE VERANSTALTUNGEN
11.00
Naturkundemuseum Ostbayern, Am Prebrunntor 4
„Evolution - spannende Beispiele im Naturkundemuseum“. Führung von Dr.
Axel Rohde in den paläontologischen Ausstellungen. Infos Tel. 507-3443
DIENSTAG, 27. JANUAR
KONZERTE
19.30
Konzertsaal der Hochschule für kath. Kirchenmusik & Musikpädagogik,
Andreasstr. 9
Projektkonzert „Klavierklassen“. HfKM, Infos Tel. 83009-0 oder www.hfkmregensburg.de
THEATER/ KLEINKUNST
19.00
19.30
20.00
Foyer Neuhaussaal, Bismarckplatz
Einführung: „Doktor Schiwago“
Theater am Bismarckplatz
„Doktor Schiwago“, Oper von Anton Lubchenko in russischer Sprache mit dt.
Übertiteln, Uraufführung
Statt-Theater, Winklergasse 16
„Am Besten nichts Neues“. Infos Tel. 53302
MITTWOCH, 28. JANUAR
KONZERTE
20.00
Jazzclub im Leeren Beutel, Bertoldstr. 9
James Blood Ulmer. Jazzclub Rgbg. e. V., Infos Tel. 563375
20.30
Kulturzentrum Alte Mälzerei, Galgenbergstr. 20
Boppin` B: Rockabilly-Rock´n `Roll. Infos Tel. 78881-0 oder www.alte-maelzerei.de
THEATER/ KLEINKUNST
19.30
Theater am Bismarckplatz
„Der Vogelhändler“. Operette von Carl Zeller, Volksbühne
20.00
Statt-Theater, Winklergasse 16
„Am Besten nichts Neues“. Infos Tel. 53302
VORTRÄGE
19.30
Evang. Bildungswerk, Am Ölberg 2
„Frauenleben in der Mongolei“. Ref. Purevdorj Gangaamaa. EBW Rgbg. e. V.,
Infos Tel. 59215-0
DONNERSTAG, 29. JANUAR
KONZERTE
20.00
Städtische Galerie „Leerer Beutel“, Bertoldstr. 9
Folk Projekt. Jazz in der Galerie. Jazzclub Rgbg. e. V., Infos Tel. 563375
20.00
Audimax der Universität, Albertus-Magnus-Str. 3
Anne-Sophie Mutter und das Dänische Nationalorchester mit Werken von
Sibelius und Brahms. Dirigent: Cristian Macelaru. Odeon Concerte, Infos Tel.
296000 oder www.odeon-concerte.de
20.30
Kulturzentrum Alte Mälzerei, Galgenbergstr. 20
Simeon Soul Charger – Cat Stash: Psychedelic-Rock. Infos Tel. 78881-0 oder
www.alte-maelzerei.de
20.30
Kulturzentrum Alte Mälzerei, Galgenbergstr. 20
Heimspiel #120 mit Benjamin´s garden – „Take off your shirts“. Infos Tel. 78881-0
oder www.alte-maelzerei.de
THEATER/ KLEINKUNST
19.00
19.30
Foyer Neuhaussaal, Bismarckplatz
Einführung: „Doktor Schiwago“
Theater am Bismarckplatz
„Doktor Schiwago“, Oper von Anton Lubchenko in russischer Sprache mit dt.
Übertiteln, Uraufführung
20.00
Turmtheater, Watmarkt 5
„Von Prinzen und Prinzessinnen“ – Fröhliche Erziehungs-Wissenschaften mit
Prof. Dr. Bernd Seidenstücker. Erziehung, ein Buch mit sieben Siegeln? Nicht mit
dem vierten Teil unserer Erfolgsreihe der Fröhlichen Wissenschaften! Prof Dr. paed.
habil. phil. Bernd Seidenstücker bringt Licht ins Dunkel der unzähligen
Erziehungsratgeber und -mythen. Erleben Sie Pädagogik mal ganz unterhaltsam!
Regie: Gisela Maria Schmitz. Infos Tel. 562233
20.00
Statt-Theater, Winklergasse 16
„Am Besten nichts Neues“. Infos Tel. 53302
FILME
19.30
Evang. Bildungswerk, Am Ölberg 2
„Rain“ – der Spielfilm zum Weltgebetstag 2015. Regie: Maria Govan, Länge: 93
Minuten, Einführung: Sabine Freudenberg. Nach dem Tod ihrer geliebten
Großmutter bricht die Jugendliche Rain von einer kleinen entlegenen Insel auf nach
Nassau, der Hauptstadt der Bahamas. Dort lebt ihre Mutter, die sie seit sehr langer
Zeit nicht mehr gesehen hat. Rain findet sie in einer heruntergekommenen
Umgebung am Stadtrand lebend – die Mutter trinkt und sie prostituiert sich, um über
die Runden zu kommen. Allein auf sich gestellt in einer fremden und unfreundlichen
Umgebung sucht Rain ihren Weg. Sie findet eine Schule, die sie aufnimmt. Sie ist
ehrgeizig, gut in Sport – und selbst ihre Mutter versucht nun alles, ihr das Schulgeld
bezahlen zu können. Mit Hilfe einer sie unterstützenden Sportlehrerin bereitet sich
Rain auf einen großen Wettkampf vor. Kostenfrei. EBW Rgbg. e. V., Infos Tel.
59215-0
FREITAG, 30. JANUAR
KONZERTE
19.30
Konzertsaal der Hochschule für kath. Kirchenmusik & Musikpädagogik,
Andreasstr. 9
Tag Neuer Musik an der HfKM: „erstmal neues6“. Mitwirkende: Hochschulchor,
Neuer Kammerchor, Ltg. Prof. Kunibert Schäfter. HfKM, Infos Tel. 83009-0 oder
www.hfkm-regensburg.de
20.30
Kulturzentrum Alte Mälzerei, Galgenbergstr. 20
Egotronic – „Dicht und ergreifend“: Elektro-Rap-Punk. Infos Tel. 78881-0 oder
www.alte-maelzerei.de
THEATER/ KLEINKUNST
18.00
Theater am Bismarckplatz
„Gefangen im Traum / Bernarda Alba“, Tanzabend mit Choreographien von
Stephan Thoss und Yuki Mori. Öffentliche Probe – Eintritt frei
19.30
Theater am Haidplatz, Haidplatz 8
Premiere: „Blütenträume“ von Lutz Hübner, Mitarbeit Sarah Nemitz
20.00
Turmtheater, Watmarkt 5
„Von Prinzen und Prinzessinnen“ – Fröhliche Erziehungs-Wissenschaften mit
Prof. Dr. Bernd Seidenstücker. Erziehung, ein Buch mit sieben Siegeln? Nicht mit
dem vierten Teil unserer Erfolgsreihe der Fröhlichen Wissenschaften! Prof Dr. paed.
habil. phil. Bernd Seidenstücker bringt Licht ins Dunkel der unzähligen
Erziehungsratgeber und –mythen. Erleben Sie Pädagogik mal ganz unterhaltsam!
Regie: Gisela Maria Schmitz. Infos Tel. 562233
20.00
Statt-Theater, Winklergasse 16
„Am Besten nichts Neues“. Infos Tel. 53302
SONSTIGE VERANSTALTUNGEN
19.00
Evang. Bildungswerk, Am Ölberg 2
Diskussion: „Energie für Regensburg“ mit Vertretern/innen aus Zivilgesellschaft,
Verwaltung und Wissenschaft. Folgende Leitfragen stehen zur Diskussion: Wie
sieht Regensburgs Energieversorgung 2020 aus? Wo sind die größten
Energieeinsparpotentiale in Regensburg Stadt und Land? Wie kann die
Eigenstromproduktionsquote (von erneuerbaren Energien) der REWAG drastisch
erhöht werden? Wie kann der E.ON-Anteil an der REWAG reduziert werden?
Kostenfrei. EBW Rgbg. e. V. in Koop. mit Bündnis für Atomausstieg (BüfA) Rgbg.,
Infos Tel. 59215-0
SAMSTAG, 31. JANUAR
KONZERTE
12.05
Dompfarrkirche Niedermünster, Niedermünstergasse 3
„5nachzwölf“ – Mittagsmusik. Anja Zügner (Sopran) und Angelika Achter
(Cembalo/Orgel) mit Werken aus dem Notenbüchlein für Anna Magdalena Bach.
Eintritt frei. Dompfarrei Niedermünster, Infos Tel. 0174/6780701 oder
www.5nachzwölf.de
19.30
Audimax der Universität, Albertus-Magnus-Str. 3
Konzert des Kammerorchesters. Universität Rgbg., Infos Tel. 943-5656
THEATER/ KLEINKUNST
19.30
Velodrom, Arnulfsplatz
„Der Sommernachtsalbtraum auf St. Emmeram“. Eine Rock-Revue von Gerwin
Eisenhauer (Idee) und Jens Schmidl (Text), Uraufführung
19.30
Theater am Bismarckplatz
„Rigoletto“, Oper von Giuseppe Verdi in ital. Sprache mit deutschen Übertiteln
20.00
Regensburger Figurentheater im Stadtpark, Dr. Johann-Maier-Str. 3
„Der eingebildet Kranke“ – bairisch. Komödie von Molière als Marionettenspiel (f.
Erw.). Infos Tel. 28328 oder www.RegensburgerFigurentheater.de
20.00
Turmtheater, Watmarkt 5
„Von Prinzen und Prinzessinnen“ – Fröhliche Erziehungs-Wissenschaften mit
Prof. Dr. Bernd Seidenstücker. Erziehung, ein Buch mit sieben Siegeln? Nicht mit
dem vierten Teil unserer Erfolgsreihe der Fröhlichen Wissenschaften! Prof Dr. paed.
habil. phil. Bernd Seidenstücker bringt Licht ins Dunkel der unzähligen
Erziehungsratgeber und –mythen. Erleben Sie Pädagogik mal ganz unterhaltsam!
Regie: Gisela Maria Schmitz. Infos Tel. 562233
20.00
Statt-Theater, Winklergasse 16
„Am Besten nichts Neues“. Infos Tel. 53302
SONDERAUSSTELLUNGEN
Historisches Museum, Dachauplatz 2 – 4, Tel. 507-2448/-1442
Di – So 10 – 16 Uhr, Feiertage, Oster- und Pfingstmontag 10 – 16 Uhr. Geschlossen: 1.1.,
Faschingsdienstag, Karfreitag, 1.5., 1.11., 24./25./31.12. www.regensburg.de/museumsportal
Bis 11.1.15:
Krippenausstellung. Die Motive beschränken sich nicht nur auf klassische
Geburtsdarstellungen, sie decken neben dem weihnachtlichen Festkreis
auch Themen aus dem Alten und Neuen Testament ab. Neben „traditionellen“ Hauskrippen werden jedoch auch moderne Darstellungen zu sehen
sein, die im Gegensatz zu den klassischen Krippen nicht nur das Gemüt
ansprechen, sondern den Betrachter durch Abstraktion und Aktualität zum
Nachdenken anregen wollen. Ausstellung des Krippenvereins Regensburg
Städtische Galerie „Leerer Beutel“, Bertoldstr. 9, Tel. 507-2440
Di – So sowie Ostermontag, Pfingstmontag: 10 – 16 Uhr. Geschlossen: 1.1.,
Faschingsdienstag, Karfreitag, 1.5., 1.11., 24./25./31.12; www.regensburg.de/museumsportal
Bis 1.2.15:
„SPACES 14“. Werke von Studierenden und Lehrenden des Instituts für
Kunsterziehung zum Rahmenthema „Räume“. Infos Tel. 943-3238
Bis 1.3.15:
2. OG:
„Take it to the Louvre!“ Musikerselbstportraits von Lee Aaron bis
Zucchero aus der Sammlung Matejka. Die Werke geben Einblick in die
Persönlichkeit des Menschen und lassen Raum zu Interpretationen
offen. In der Ausstellung sind u. a. Selbstportraits von Phil Collins, Mark
Knopfler, Lou Reed, Nina Hagen, Melissa Etheridge, Cliff Richards,
Smudo, Meat Loaf und Zucchero zu sehen
Augenklinik Regensburg im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder,
Prüfeninger Str. 86, Tel. 5043-0
Mo – Fr 8 - 12 Uhr und 14 – 17 Uhr; www.augenklink-regensburg.de
Bis 23.1.15:
Heinrich Glas: „Arbeiten auf Papier“. Zeichnungen in Rötel, Ölkreide,
Tusche und Graphit, die zwischen Abstraktion und Gegenständlichem
liegen
Bayerisches Verwaltungsgericht Regensburg, Haidplatz 1, Tel. 5022789
Mo – Do 8 - 16 Uhr, Fr 8 – 14 Uhr
Bis 9.1.15:
„Die Diät des Augenblicks“ von Elisabeth Schmidt-Huber. Die
Künstlerin begibt sich auf eine Gratwanderung zwischen
Gegenständlichkeit und vollständiger Abstraktion mit dem Ziel, Bilder der
Alltäglichkeit in Bilder des Traumes zu übertragen
Brigitte Berndt, Schmuck, Untere Bachgasse 11, Tel. 562999
Di – Fr 10 - 13 Uhr und 14 – 18 Uhr, Sa 10 – 16 Uhr; www.brigitte-berndt.com
Bis 3.1.15:
Jahresendausstellung. Neue Arbeiten aus der Werkstatt und den
KünstlerInnen der Galerie
Evangelisches Bildungswerk Regensburg e.V., Alumneum, Melanchthonsaal,
Am Ölberg 2, Tel. 59215-0
Tägl. von 8. – 20. Uhr, Mi und Do nur bis 18. Uhr; www.ebw-regensburg.de
9.1. – 6.2.15:
„Himmelslichtung“ – ein mongolischer Maler stellt sich vor!
Sarankhukhuu Lkhagvasuren ist freischaffender Künstler und seine
Gemäldeausstellung wird in größerem Umfang in Deutschland
vorgestellt. Kostenfrei
Galerie Isabelle Lesmeister, Obermünsterstr. 6, Tel. 38137747
Di – Fr 14 – 19 Uhr, Sa 12 – 16 Uhr und nach Vereinbarung; www.galerie-lesmeister.de
Bis 14.2.15:
„diaphanous“. Aktuelle Kunst von Linda Männel
Jazz-Club-Galerie Restaurant Leerer Beutel, Bertoldstr. 9, Tel. 58997
Mo 19 – 23 Uhr, Di – So 11 – 23 Uhr
Bis 30.1.15:
Kunstpartner 2015: „Da schau her“. Beteiligte Künstler/Innen: Florian
Geissler (Keramik), Silvia Jilg (Malerei), Rayk Amelang (Malerei),
Barbara Regner (Stickbild), Ekkehard Keppler (Holzschnitt), Birgit Szuba
(Fotografie), Bernhard Maria Fuchs (Malerei), Tone Schmid (Plastik),
Alina Buga (Keramik), Peter Nowotny (Computergrafik), Georg Tassev
(Zeichnung), Peter Liebl (Malerei), Annerose Riedl (Holzbildhauerei)
Krankenhaus Barmherzige Brüder, Prüfeninger Str. 86, Tel. 369-0
Mo – So 8 – 20 Uhr; www.barmherzige-regensburg.de
Bis 6.1.15:
„Verwandlungen“ von Ingo Gummels
22.1. – 19.4.15:
„Blick ins Grüne“ von Nina Seidel-Herrmann
Kunst und Kaffee, Obermünsterstr. 7, Tel. 0152/29648292
Di – Sa 10 – 17 Uhr
Bis 15.1.15:
„Diven und andere Individualistinnen“. Bilder von Luise Unger
Kunstforum Ostdeutsche Galerie, Dr.-Johann-Maier-Straße 5, Tel. 29714-0
Di – So 10 – 17 Uhr, Do 10 – 20 Uhr; www.kunstforum.net
Bis 11.1.15:
„Oskar Kokoschka und die Prager Kulturszene“. Die Ausstellung
präsentiert das in Prag entstandene Œuvre Kokoschkas und bettet es in
den Kontext seines dortigen künstlerischen Umfeldes ein.
Bis 8.3.15:
„SCHAUFENSTER 10“ Ludwig Meidner – Propheten, Büßer,
Betende. Unter den Künstlern des Expressionismus war der Prophet
eine beliebte Gestalt, für Meidner wurde er eine Art alter ego. In seinem
„Apokalyptischen Landschaften“ hatte er mit fast schon visionärer
Voraussicht vor kommendem Unheil gewarnt. Die Zeichnungen
erstanden vor 1914, die darin enthaltenen Befürchtungen sollten sich mit
dem Beginn des Ersten Weltkrieges auf traurige Art bewahrheiten
Kunstkabinett Regensburg, Untere Bachgasse 7, Tel. 57856
Di – Fr 11 – 18 Uhr, Sa 10 – 14 Uhr, www.kunstkabinett.com
Bis 7.1.15:
ACCROCHAGE aus den Beständen der Galerie
KunstvereinGRAZ e. V., Schäffnerstr. 21 (Hinterhof), Tel. 09404/2134
Fr u. Sa 16 – 19 Uhr; www.kunstvereingraz.de
Bis 5.1.15:
„GRAZifikaton XII“. Möglichkeiten eines Dialogs. Malerei, Objekte,
Installationen, Performance
Naturkundemuseum Ostbayern, Am Prebrunntor 4, Tel. 507-3443
Mo 9 – 12 Uhr, Di – Fr 9 – 16 Uhr, So 10 – 17 Uhr. Geschlossen: Sa. und Wochenfeiertage,
1.1., Rosenmontag, Faschingsdienstag, 1.5., 1.11., 24./25./31.12;
www.regensburg.de/museumsportal
18.1. – 12.4.15:
„Das grüne Dach Europas“ – Natur- und Tierfotos von Berndt Fischer,
gem. mit dem Buch- & Kunstverlag Amberg
STADTKUNST, Prüfeninger Str. 30, Tel. 22146
Fr 14 – 18 Uhr, Sa/So 14 – 17 Uhr; www.stadtkunst.de
Bis 4.1.15:
„1954 – 2014 …was dazwischen geschah…“
Wigg Bäuml, Ursula Bolck-Jopp, Renate Haimerl Brosch, Jürgen Huber
Weitere Adressen, Tel. Nr. und Öffnungszeiten siehe auch unter Museen
MUSEEN
STÄDTISCHE MUSEEN
Verwaltung: Dachauplatz 2-4, Tel. 507-1442, Fax 507-4449
www.regensburg.de/museumsportal; E-Mail: museen_der_stadt@regensburg.de
Führungen: Büro Management Museumsführungen, Keplerstr. 5, 93047 Regensburg, Tel.
507–3442, Fax 507–5442, E-Mail: museumsfuehrungen@regensburg.de
Verbundkarten für vier Museen, gekennzeichnet durch ein Quadrat ■
■ Historisches Museum
Dachauplatz 2-4, Tel. 507-2448/1442, Fax 507-4449
Bedeutende kunst- und kulturgeschichtliche Sammlungen. Geöffnet: Di bis So u. Fei 1016 Uhr, Oster- und Pfingstmontag 10-16 Uhr. Geschlossen: 1.1., Faschingsdienstag,
Karfreitag, 1.5., 1.11., 24./25./31.12. Führungen: Sa 13 Uhr (Römisches Regensburg),
So/Fei 11 Uhr (Regensburg im Mittelalter). www.regensburg.de/museumsportal; E-Mail:
museumsfuehrungen@regensburg.de
■ Kepler-Gedächtnishaus
Keplerstr. 5, Tel. 507-3442, Fax 507-5442
Geöffnet: Sa, So und Fei 10.30-16 Uhr. Geschlossen: 1.1., Faschingsdienstag, Karfreitag,
1.5., 1.11., 24./25./31.12. Führungen: Sa, So, Fei 14.30 Uhr,
www.regensburg.de/museumsportal; E-Mail: museumsfuehrungen@regensburg.de
■ document Reichstag im Alten Rathaus
mit Beratungszimmer des Immerwährenden Reichstags und Fragstatt
Rathausplatz, Tel. 507-3442, Fax 507-5442
Zugang nur mit Führungen (Dauer ca. 1 Std.): 1.4.-31.10.: tgl. 9.30 bis 12 und 13.30 bis 16
Uhr halbstündlich (15 Uhr englisch). 1.11.-6.1. und 1.-31.3: tgl. 10, 11.30, 13.30, (14 Uhr
englisch), 15, 15.30 Uhr. 7.1.-28.2.: tgl. 10, 11.30, 13.30, 15 Uhr. Geschlossen: 1.1.,
Faschingsdienstag, 24./25.12. Wegen offizieller Veranstaltungen und Empfänge ist der
Reichssaal zeitweise nicht zu besichtigen. Karten sind in der Tourist-Information, Altes
Rathaus, erhältlich. Reservierungen/Anmeldung von Gruppen: Tel. 507-3442, Fax 507-5442,
www.regensburg.de/museumsportal; E-Mail: museumsfuehrungen@regensburg.de, Old
Town Hall, guided tours in english: april-october: daily 3.00 p.m. november, december,
march: daily 2.00 p.m.
■ Städtische Galerie „Leerer Beutel“
Bertoldstr. 9, Tel. 507-2440, Fax 507-4449
Sammlung ostbayerischer Kunst des 20. Jh., ständig Sonderausstellungen moderner
Kunst. Geöffnet: Di-So sowie Ostermontag, Pfingstmontag: 10-16 Uhr, Geschlossen: 1.1.,
Faschingsdienstag, Karfreitag, 1.5., 1.11., 24./25./31.12. Turnusführungen: Jeden 2. + 4.
Sonntag im Monat um 14 Uhr. www.regensburg.de/museumsportal; E-Mail:
museen_der_stadt@regensburg.de
document Neupfarrplatz
Neupfarrplatz. Unterirdische Schauräume am Neupfarrplatz (Römerzeit, mittelalterliches
Judenviertel, frühe Neuzeit und Zeit des Nationalsozialismus). Zugang im Rahmen von
Führungen mit Film. Turnusführungen: Do, Fr, Sa 14.30 Uhr (Juli/August auch So + Mo).
Kartenverkauf: Tabak Götz, Neupfarrplatz 3, Tel. 54831. Führungen für Gruppen nach
Anmeldung unter Tel. 507-3442, www. regensburg.de/museumsportal; E-Mail:
museumsfuehrungen@regensburg.de
document Schnupftabakfabrik
Zugang nur mit Führung, Gesandtenstr. 3
Turnusführungen: Fr/Sa/So 14.30 Uhr, Kartenverkauf: aran - Brotgenuss & Kaffeekult,
Gesandtenstr. 5, Tel. 2060230. Führungen für Gruppen nach Anmeldung: Tel. 507-3442,
www.regensburg.de/museumsportal; E-Mail: museumsfuehrungen@regensburg.de
Besucherzentrum Welterbe Regensburg im Salzstadel
Interaktive Dauerausstellung über die Geschichte Regensburgs. Geöffnet: tgl. von
10.00 - 19.00 Uhr, Eintritt frei.
Römerpavillon am Kornweg
Schutzgebäude über den Fundamenten eines römischen Produktionsgebäudes,
vermutlich einer römischen Brauerei (von außen zu besichtigen), Museen der Stadt
Regensburg
Domschatzmuseum
Krauterermarkt 3, Tel. 57645, Verwaltung: Tel. 597-2530, Fax 597-2531
Goldschmiedekunst und Textilien vom 11. bis 21. Jahrhundert in historischen Räumen
(ehem. Bischofsresidenz). Geöffnet: 1.4. – 1.11.14, Di – Sa 11 – 17 Uhr, So u. Feiertage
12 – 17. Uhr (auch Ostermontag und Pfingstmontag). Geschlossen: Di nach Ostern und
Pfingsten, 2. – 30. 11.14. Geöffnet: 1.12.14 – 6.1.15, Di – Sa 11 – 17 Uhr, So und Feiertage
12 – 17 Uhr. Geschlossen: 24./25.12.14, 1.1.15. Geöffnet: 7.1.15 – 31.3.15 Fr – Sa 11 – 17
Uhr, So u. Feiertage 12 – 17 Uhr. www.bistumsmuseen-regensburg.de; E-Mail:
museum@bistum-regensburg.de
Diözesanmuseum St. Ulrich –
Wegen Sanierung bis voraussichtlich Anfang 2016 komplett geschlossen
Domplatz 2, Tel. 51688, Verwaltung: Tel. 597-2530, Fax 597-2531
Skulpturen, Gemälde, Goldschmiedekunst vom 11. bis 21. Jahrhundert. Ehem.
frühgotische Dompfarrkirche. www.regensburg.de/museumsportal; E-Mail:
museum@bistum-regensburg.de
Diözesanmuseum Obermünster
Emmeramsplatz 1, Tel. 597-2530, Fax 595-2531
Ehem. Ökonomiegebäude des adeligen Damenstifts Obermünster, historische Räume.
Nur bei Sonderausstellungen geöffnet.
www.bistumsmuseen-regensburg.de; E-Mail: museum@bistum-regensburg.de
Brückturm-Museum
südlicher Brückenkopf, Weiße-Lamm-Gasse 1, Tel. 507-5889. Geöffnet: April mit Oktober:
Di-So 10-17 Uhr. www.regensburg.de/museumsportal; E-Mail: kontakt@dsmr.de
Donau-Schiffahrts-Museum
Marc-Aurel-Ufer, Thundorferstr., Tel. 507-5888, Fax 507-5860
Museumsschiffe „Ruthof/Ersekcsanád“ und „Freudenau“. Geöffnet: April mit Oktober:
Di-So 10-17 Uhr. www.regensburg.de/museumsportal; E-Mail: kontakt@dsmr.de
Kunstforum Ostdeutsche Galerie
am Stadtpark, Dr.-Johann-Maier-Str. 5, Buslinien 11, 6; Tel. 29714-0, Fax 29714-33.
Malerei, Grafik und Plastik herausragender Künstler aus dem östlichen Europa von
der Romantik bis zur Gegenwart. Sonderausstellungen zur klassischen Moderne und
Gegenwartskunst. Öffentliche Führungen durch aktuelle Sonderausstellungen jeden
Sonntag um 15 Uhr und auf Anfrage. Themenführungen durch die Schausammlung jeden
Sonntag um 14 Uhr. Außerdem KOG-tail (Kurzführungen mit Getränk) jeden 1. Donnerstag
im Monat, Kuratorenführungen, Vorträge, Konzerte (s. Ankündigung Presse). Geöffnet: Di-So
10-17 Uhr, Do 10-20 Uhr. Ostermontag und Pfingstmontag geöffnet. Geschlossen: 1.1.,
Karfreitag, 1.5., 1.11., 24./25./31.12., www.kunstforum.net; E-Mail: info@kog-regensburg.de
Naturkundemuseum Ostbayern
am Herzogspark, Am Prebrunntor 4, Tel. 507-3443, Fax 507-3445. Landschaften,
Erdgeschichte und Lebensräume Ostbayerns; Sonderausstellungen, Aktionen,
Konzerte. Geöffnet: Mo 9-12, Di-Fr 9-16, So 10-17 Uhr. Geschlossen: Sa, sowie an
folgenden Tagen: 1.1. Neujahr, 6.1. Hl. Drei Könige, 3.3./4.3. Rosenmontag/Faschingsdienstag, 18.4. Karfreitag, 21.4. Ostermontag, 1.-4.5. Maifeiertag, Marathon, 29.5. Chr.
Himmelfahrt, 9.6. Pfingstmontag, 19.6. Fronleichnam, 15.8. Mariä Himmelfahrt, 3.10. Tag d.
Dt. Einheit, 24.-26.12. Hl. Abend, Weihnachtsfeiertage, 31.12. u. 1.1.15 Silvester/Neujahr.
www.nmo-regensburg.de; E-Mail: fun@nmo-regensburg.de
document niedermünster
EINE ARCHÄOLOGISCHE ZEITREISE. Erleben Sie auf 600 m² archäologischer
Ausgrabung lebendige Geschichte, präsentiert in 3D-Technik! Steinerne Zeugen führen Sie
auf die Spuren der Römer, verraten Ihnen spannende Geschichten über Leben und Wirken
von Herzögen und Heiligen des Mittelalters. Führungen: So, Fei und Mo jeweils um 14.30
Uhr; Tel. Anmeldung ist erforderlich! Ticket und Treffpunkt: DOMPLATZ 5, Tel. 597-1660;
www.document-niedermuenster.de
FÜRST THURN UND TAXIS MUSEEN
Emmeramsplatz 5, Tel. 5048-133, Fax 5048-140. www.thurnundtaxis.de; E-Mail:
uweiss@thurnundtaxis.de
Schloss und Kreuzgang St. Emmeram
Führungen vom 1.4.-6.11.: tgl. 11, 13, 14, 15, 16, 17 Uhr, Sa/So/Fei zusätzlich 10 Uhr; Sa/
So (bis 11.9.) 13.30 Uhr englische Führung. Führungen vom 1.1.-31.3. und 7.11.-31.12.:
Sa/So/Fei 10, 11, 14, 15, 16 Uhr (24./25./26.12. geschlossen, 1.1. nur nachmittags). 8.23.11.: Mo-Fr 14.30 Uhr; Sonderöffnungszeiten in der Weihnachtszeit. Führungsdauer: ca.
90 Minuten. Führungen für Gruppen jederzeit nach Vereinbarung. Verschiedensprachige
Audioguides vorhanden!
Marstallmuseum wie Fürstl. Schatzkammer
Kurzfristige Änderungen der Öffnungszeiten aufgrund privater Nutzung oder Vermietung
vorbehalten.
Fürstliche Schatzkammer (Zweigmuseum des Bay. Nationalmuseums)
Geöffnet: 1.1.-31.1., 8.11.-31.12.: Sa/So/Fei 10-17 Uhr (24./25./26.12. geschlossen, 1.1.
13.30-17 Uhr), 1.4.-31.10.: Mo-Fr 11-17 Uhr, Sa/So/Fei 10-17 Uhr. Verschiedensprachige
Audioguides vorhanden; Gruppenführungen nach Vereinbarung möglich.
Golfmuseum
Antikhaus Insam, Tändlergasse 3, Tel. 51074, Fax 56704. Bedeutendes Europäisches
Golfmuseum. Geöffnet: Mo-Sa 10-18 Uhr, Führungen tgl. 11, 14, 16 Uhr. Geschlossen: So,
www.antikhaus-insam.de; E-Mail: info@golf-museum.com
DOM ST. PETER
Dom St. Peter
mit Kreuzgang und Allerheiligen- und Stephanuskapelle. Führung: tgl. um 14.30 Uhr,
Dauer: 75 Min., Treffpunkt: DOMPLATZ 5, Tel. 597-1662. Die Führung kann wegen
liturgischer Feierlichkeiten entfallen. www.regensburger-dom.de, E-Mail: info@domplatz5.de.
STADTFÜHRUNGEN
Regelmäßige Stadtführungen für Individualgäste
Tourist Information, Rathausplatz 4, 93047 Regensburg, Tel. 507-4410, Fax 507-4418,
E-Mail: tourismus@regensburg.de, Öffnungszeiten: Mo-Fr 9-18 Uhr, Sa 9-16 Uhr, So und Fei
(1.11.-31.3.) 9.30-14.30 Uhr und (1. 4.-31.10.) 9.30-16 Uhr.
„Regensburg, eine historische Stadt erleben“. 1.11.-31. 3.: Mo-Fr 10.30 Uhr, Sa, So und
Fei 10.30 Uhr und 14.30 Uhr, 1. 4.-31.10.: tgl. 10.30 Uhr und 14.30 Uhr, Beginn am Alten
Rathaus, Tourist Information, Dauer 1,5 Std.
„Regensburg – das Welterbe erleben!“ 1.11.-31. 3. tgl. 13.00 Uhr, 1.4.-31.10. tgl. 16:30
Uhr, Dauer ca. 1,5 Std. Treffpunkt: Besucherzentrum Welterbe im Salzstadel
Abendführungen. Mai - September, Di und Do, Oktober nur Do, wechselnde „Thematische
Stadtführung“, Beginn jeweils 19 Uhr, Dauer 1,5 - 2 Std. Informationen zum Treffpunkt
erhalten Sie in der Tourist Information.
English guided tours of the old Town Centre for individual visitors: may - october and
during the Christmas Market, wed. and sat. 1.30 p.m.
Kinderführung „Ich sehe was, was du nicht siehst”. Auf Entdeckungstour durch
Regensburg (5-10 J.), Mai, Juni und August, So 10.30 Uhr, Beginn am Alten Rathaus,
Tourist Information, Dauer ca. 1,5 Std.
Die „Big Five“ – eine Welterbesafari für Kinder (ab 10 J.) und Familien. Juli und
September, So 10:30 Uhr, Beginn im Besucherzentrum Welterbe im Salzstadel, Tickets in
der Tourist Information am Alten Rathaus und im Besucherzentrum Welterbe.
Familienführung „Veni, vidi, vici“. Zeitreise in das römische Regensburg. Mai - September
jeden 1. Freitag im Monat, zusätzliche Termine in den Ferien: 6. 4., 13. 4., 25. 5., 10.8., 17.
8., 24. 8., 31. 8., Beginn jeweils um 18 Uhr am Historischen Museum am Dachauplatz, wir
bitten um Voranmeldung unter Tel. 507-4410.
Szenische Führungen mit Schauspiel. Mai - September, jeden Samstag 16.00 Uhr,
Informationen zum Treffpunkt erhalten Sie in der Tourist Information, wir bitten um
Voranmeldung unter Tel. 507-4410.
„Wir sagen euch an, den lieben Advent“, vom 1. bis 4. Advent, Sa/So 16.00 Uhr, Beginn:
Stadtamhof/Steinerne Brücke, wir bitten um Voranmeldung unter Tel. 507-4410.
„Regensburger Weihnachtszauber“, Freitags 30.11., 7.12., 14.12. und 21.12. jeweils um
17.00 Uhr, Beginn am Alten Rathaus, Tourist Information, wir bitten um Voranmeldung unter
Tel. 507-4410.
Stadtführungen, Thematische und Szenische Führungen für Gruppen ganzjährig
möglich nach vorheriger Anmeldung: Regensburg Tourismus GmbH, Roter Herzfleck 2,
93047 Regensburg, Tel. 507-3413/3417, Fax: 507-4419, E-Mail:
stadtfuehrungen@regensburg.de; maximale Teilnehmerzahl: 25 Personen pro Gruppe.
Beratung Gruppenführungen, Tages-/Mehrtagesarrangements: Tel. 507-3413/5412.
VORVERKAUFSSTELLEN
Kartenvorverkauf in der Tourist-Information
Altes Rathaus, Tel. 507-5050, Fax 507-4418 (auch Vorverkauf für Theater).
www.regensburg.de; E-Mail: tourismus@regensburg.de
Mittelbayerischer Kartenvorverkauf
DEZ, Tel. 01805/301070 (hier keine Theaterkarten), www.mittelbayerische.de/tickets
Odeon Concertagentur
Schenkendorfstr. 9, Tel. 29600-0, Fax 29600-19 – Zeitungskiosk im Gewerbepark A 8,
www.odeon-concerte.de; E-Mail: info@odeon-concerte.de
Theater Regensburg
Theaterkasse: Bismarckplatz 7, 93047 Regensburg. Telefonischer Kartenservice: 507-2424,
Mo-Fr 10-18 Uhr, Sa 10-14 Uhr, schriftl. Kartenservice: Fax: 507-3877,
www.theaterregensburg.de; E-Mail: kartenservice@theaterregensburg.de. Abendkasse: 1
Stunde vor Vorstellungsbeginn. Der Vorverkauf beginnt 1 Monat vor dem jeweiligen
Vorstellungstermin.
Regensburger Wochenblatt
Im Gewerbepark B 10, Tel. 4604-110, elisabeth.somrani@wochenblatt.de
Das „Kulturelle Monatsprogramm für Regensburg“ kann beim Kulturamt, Haidplatz 8, Tel.
507-1414 abonniert werden. Der Jahresbeitrag für ein Abonnement beträgt für 12 Ausgaben
€ 16,50 (inklusive Versand).
IMPRESSUM
Herausgeber und Redaktion Veranstaltungskalender:
Stadt Regensburg, Kulturamt, Haidplatz 8, 93047 Regensburg, Tel. 507-1412, Fax 5075419, E-Mail: kulturverwaltung@regensburg.de
Redaktionsschluss ist spätestens der 1. Kalendertag des Vormonats
Foto: Peter Ferstl
Graphische Gestaltung: Stadt Regensburg, Kulturamt, Tel. 507-2411
Die Veröffentlichungen beruhen auf Angaben der Veranstalter. Der Herausgeber übernimmt
keine Gewähr und haftet in keinem Falle für mangelhafte oder überhaupt nicht erfolgte
Aufnahme von Veranstaltungen oder redaktionellen Berichten. Nähere Auskünfte,
insbesondere über Kartenverkauf – soweit nicht anders vermerkt – erteilen die jeweiligen
Veranstalter. Änderungen vorbehalten.
Das Kulturamt versendet 1-2 mal pro Monat einen Kulturnewsletter mit ausgewählten
Kulturveranstaltungen. Wenn Sie diesen kostenfrei per e-mail erhalten wollen, dann teilen
Sie dem Kulturamt bitte Ihre e-mail-Adresse mit an: kulturverwaltung@regensburg.de
Document
Kategorie
Kunst und Fotos
Seitenansichten
2
Dateigröße
777 KB
Tags
1/--Seiten
melden