close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Anmeldung tdc dance company für das Schuljahr 2015/2016

EinbettenHerunterladen
Tagesspiegel 09.11/ Internet 07.11./ Fristende 07.12.2014
Bei der Technischen Universität Berlin ist/sind folgende Stelle/n zu besetzen:
Beschäftigte/r mit abgeschlossener wissenschaftlicher
Hochschulbildung - Entgeltgruppe 13 TV-L Berliner Hochschulen
(Koordinator/in für den Aufbau einer inter- und transdisziplinären Dialogplattform) - Teilzeitbeschäftigung ist ggf.
möglich
Zentrale Universitätsverwaltung - Abteilung V Forschung - Servicebereich Forschung
Die Technische Universität Berlin hat sich mit ihrem Leitbild dazu verpflichtet, innovativ, technikorientiert und durch
ganzheitliche Herangehensweisen ihren Beitrag zur Gestaltung der Zukunft zu leisten. Um dieser Verpflichtung
gerecht zu werden, verfolgt die Technische Universität Berlin das Ziel, eine höhere Kultur des interdisziplinären
Miteinanders zwischen ihren unterschiedlichen Wissenschaftskulturen zu etablieren. Aus diesem Grund wird die TU
Dialogplattform initiiert. Sie dient als Forum für den fachübergreifenden Austausch und die Entwicklung neuer
gemeinsamer Projekte. Ziel der „Dialogplattform“ ist die Stimulierung des inter- und transdisziplinären Austauschs
zwischen Fachgebieten und Fakultäten, ggf. externen Institutionen durch Förderung von zeitlich befristeten Themen.
Die TU Dialogplattform ist thematisch offen und soll - flexibel nach Bedarf ausgerichtete - Gelegenheiten zur
personellen und thematischen Vernetzung organisieren. Bestenfalls entwickeln sich aus den Vernetzungstreffen
einer Dialogplattform gemeinsame Forschungsfragestellungen, die sich für ein Verbundprojekt eignen. Die
„Dialogplattform“ ist ein Instrument der TU internen Forschungsförderung.
Kennziffer: ZUV-423/14 (besetzbar ab sofort für 2 Jahre/ Bewerbungsfristende 07.12.2014)
Aufgabengebiet: Inhaltliche u. konzeptionelle Weiterentwicklung, operative Umsetzung der Arbeitsformate;
Erweiterung der Zielgruppenansprache, systematische Campus-Erschließung durch Matching unterschiedlicher
Wissenschaftsfelder, Beratung und konkrete Unterstützung bei innovativen Arbeitsformen wiss. Veranstaltungen
und Projektentwicklungen
Anforderungen: Erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom, Master oder
Äquivalent), idealerweise mehrjährige Erfahrung im Projekt- und Wissenschaftsmanagement einer Universität/
Forschungseinrichtung; berufliche Erfahrungen im Bereich der Ideengenerierung u. im disziplinenübergreifenden
Arbeiten; Erfahrungen in der Anwendung von öffnenden u. schließenden Kreativitätstechniken; gute Kenntnisse der
Hochschulorganisation; hohe Kommunikations- und Organisationsfähigkeiten; Sie sind teamorientiert u. belastbar,
können sich gut vernetzen, bewegen sich souverän im hochschulpolitischen Umfeld, haben einen sehr guten schriftl.
u. mündl. Ausdrucksstil, sprechen sehr gut engl., sind sicher im Umgang mit der gängigen Office-Software.
Weitere Informationen zur Stelle erteilt Ihnen Frau Dr. Jostkleigrewe (+49 (0)30 314-23197, E-Mail: a.jostkleigrewepaulus@tu-berlin.de).
Ihre schriftliche Bewerbung richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer mit den üblichen Unterlagen an die
Technische Universität Berlin - Der Präsident -, Zentrale Universitätsverwaltung, Abteilung V Forschung,
Frau Dr. Jostkleigrewe, Sekr. V C, Fraunhofer Str. 33-36, 10585 Berlin.
Zur Wahrung der Chancengleichheit zwischen Frauen und Männern sind Bewerbungen von Frauen mit der
jeweiligen Qualifikation ausdrücklich erwünscht.
Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Aus Kostengründen werden die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt. Bitte reichen Sie nur
Kopien ein.
Die Stellenausschreibung ist auch im Internet unter
http://www.personalabteilung.tu-berlin.de/menue/jobs/ abrufbar.
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
9
Dateigröße
210 KB
Tags
1/--Seiten
melden