close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Gurtprüfung bestanden - Heide Kurier

EinbettenHerunterladen
Seite 12
heide kurier
Sonntag, 11. Januar 2015
lokalsport
neues aus der wirtschaft
Gurtprüfung bestanden
Umbau beginnt bald
21 Taekwondoka der Sportvereinigung Munster mit neuen Gürteln
MUNSTER. 21 Taekwondoka absolvierten jüngst die Winterprüfung
der Taekwondosparte der SV Munster. Vor den Augen von Prüferin und
Olympia-Kampfrichterin Thekla Oetjens-Breitenfeld mußten sie verschiedene Aufgaben meistern. Dazu
gehörten Technikübungen, Poomsae, eine Bewegungsform, in der die
Technikübungen eingesetzt werden,
Kampfpraxis, Selbstverteidigung
und auch Bruchtests. Trainer Bastian Klug hatte seine Schützlinge
intensiv vorbereitet, so daß die Teilnehmer alles in allem zu überzeugen
wußten und alle ihre jeweilige Prüfung bestanden haben.
Folgende Sportlerinnen und Sportler waren erfolgreich: 9. Kup (WeißGelb-Gurt): Evelyn Mundt, Fynn
Niclas Lüdeke, Tim Schrieber, Tom
Bauer, Lara Maria Simmelbauer, Karlotta Kretschmar, Clara Heberlein,
Nina Lehman; 8. Kup (Gelbgurt):
David Mundt, Paul Busse, Felix
Kluge, Maya Schramm und Maximilian Strickrodt; 7. Kup (Gelb-GrünGurt): Ennio Göhring, Serpil Engstenberg, Arne Hiestermann; 6. Kup:
(Grüngurt): Sarah Engstenberg, Balte
Stolz präsentieren die Sportler der SVM-Taekwondosparte ihre Urkunden.
Sawinsky; 5. Kup (Grün-Blau-Gurt):
Lars Heinemann und Linus Schulz;
4. Kup (Blaugurt): Eric Behm. Die
Prüfung stand im Zuge des 40jährigen Bestehens der SV Munster auf
dem Programm. Deshalb „Spiele
ohne Grenzen“, bei denen sie sich
noch einmal ordentlich „austoben“
durften. Die alteingesessenen Mitglieder trafen sich darüber hinaus am
Plätze in Kursen frei
TV Jahn Schneverdingen: Sportangebote
SCHNEVERDINGEN. Im Rahmen
seines Kursprogramms bietet der TV
Jahn Schneverdingen noch einige
freie Plätze in drei Kursen an.
Die präventiven Kurse „SeniorenFit“, die jeweils donnerstags um 9
und um 11 Uhr beginnen, eignen sich
besonders für Senioreninnen und
Senioren, die noch nie oder seit langer Zeit keinen Sport getrieben
haben. Es wird Rücksicht auf individuelle, gesundheitliche Probleme
genommen, wobei allerdings eine
Grundmobilität vorhanden sein sollte. Die Hockergymnastik für Senioreninnen und Senioren (donnerstags, 12 Uhr) eignet sich für ältere
Menschen, die Probleme mit dem
Gehen und Stehen haben, sich aber
dennoch bewegen möchten, um ihre
Mobilität zu bewahren. Die Teilnehmer werden erstaunt sein, welche
schweißtreibenden Übungen auf
einem Hocker möglich sind. Das
Herz-Kreislauf-System kommt in
Schwung und das Muskel-SkelettSystem wird auf schonende Weise
beansprucht.
Abend, zum gemütlichen Beisammensein. Interessierte jeder Altersklasse sind gerne eingeladen, bei
einem Training in der Sporthalle am
Rehrhofer Weg mitzumachen. Kinder trainieren immer montags und
freitags von 16.30 bis 17.15 Uhr,
Erwachsene montags ab 19.30 Uhr.
TT-Vereinsmeisterschaft
OLDENDORF. Seine TischtennisVereinsmeisterschaften richtet der
MTV Oldendorf aus. Los geht es am
Freitag, dem 16. Januar, ab 19 Uhr
mit der Doppel/Mixed-Konkurrenz.
Am Samstag, dem 17. Januar, ab
13.30 Uhr folgen dann die Damenund Herren-Einzel. Die Halle wird
jeweils eine halbe Stunde vor Spielbeginn geöffnet. Voraussichtlich werden ie Titelverteidiger Nora Greßies
und Lars Kröger wieder an den Start
gehen und versuchen, auch in diesem Jahr erfolgreich zu sein. Die
sparte rechnet mit spannenden Matches.
„Rope Skipping“
Kursleiterin ist jeweils Fachübungsleiterin Erika Eggers. Alle Kurse
laufen im Bewegungsraum des vereinseigenen Sport- und Rehazentrums „aktiv & gesund“ im Osterwaldweg 8 in Schneverdingen.
Weitere Informationen, auch zum
gesamten Sport- und Kursangebot,
gibt es in der Geschäftsstelle des TV
Jahn unter Ruf (05193) 4835.
Physioyoga in Müden
nisse der Neurowissenschaft in den
Vordergrund. Die Basis bilden Körperübungen, die statisch gehalten
oder in fließenden Sequenzen dynamisch ausgeführt und mit dem Atem
synchronisiert werden. Zugleich nutzt
Physioyoga die Kraft der Achtsamkeit und die positive Wirkung der
Meditation, um das Körperbewußtsein systematisch zu schulen und den
Alltag zu entschleunigen. Aspekte
anderer Yogastile wie dem Kundalini
Yoga und Iyengar Yoga, sowie der
Traditionellen Chinesischen Medizin
(TCM) fließen mit in das Konzept ein.
Kursleiterin ist Physiotherapeutin
Katja Strampe. Infos gibt es bei der
Physiotherapie Südheide, Neuer
Damm 5 in Müden, Telefonnummer
(05053) 9030120.
Leiterin des Physioyoga-Kurses: Physiotherapeutin Katja Strampe.
Yoga-Workshop
Am Sonntag, dem
18. Januar, steht
von 16 bis 18 Uhr
im Yoga-Studio
Amala in Soltau
ein EinsteigerYoga-Workshop
auf dem Programm: Dieser
Workshop richtet
sich an alle, die
Hatha-Yoga - meditativ und ausführlich angeleitet
- in einem ruhigen
und geschützen Raum kennenlernen möchten. Im Januar steht das
Thema „Detox“ sowohl beim Workshop wie in den offenen Stunden
im Mittelpunkt. „Das Loslassen alter Dinge und Gewohnheiten sowie
das Öffnen und Begrüßen von allem Neuen ist eine Zeremonie, die
weit über den rein körperlichen Aspekt hinausgeht. Achtsam ausgeführte Yogastellungen, die Beobachtung des Atems gehören wie Entspannung und Meditation zum Weg des Yoga, dem Weg von der Bewegung und Bewegtheit in die Ruhe und Entspannung“, erklärt Elly
Peters. Die zertifizierte Yogalehrerin und Ayurveda-Therapeutin feiert im Januar das einjährige Bestehen ihres Soltauer Yoga-Studios.
„Das positive Feedback der zahlreichen ‚Neu-Yogis‘ zeigt, wie viele
Menschen nach einem Ausgleich zum Alltag suchen und wie wichtig diese Momente des Rückzugs und des auf sich selbst Besinnens
geworden sind.“ Für die Teilnahme am Einsteiger-Workshop sind keine Voraussetzungen oder Yoga-Erfahrungen erforderlich. Wer möchte, kann anschließend mit seiner Abo-Karte und freier Zeiteinteilung
an Stunden von Montag bis Freitag im Yoga-Studio Amala teilnehmen. Einzelne Schnupperstunden sind nach Anmeldung ebenso möglich. Anmeldungen sind im Yoga-Studio Amala, Marktstraße 10 (Eingang Hausrückseite) in Soltau, Telefon (05191) 964375, oder per Mail
an info@amala-yoga.de möglich. Weitere Informationen gibt es im
Internet unter unter www.amala-yoga.de.
Leckeres aus Italien
Neues Angebot ab 17. Januar
MÜDEN. „Physioyoga“ - so heißt
ein neues Angebot, das ab 17. Januar beim MTV Müden beginnt und
jeweils samstags um 9 Uhr in der
Turnhalle im Wiesenweg läuft. Das
Konzept des Physioyoga vereint die
Yoga-Philosophie mit dem Wissen
um ein anatomisch sinnvolles und
funktionelles Bewegungsverhalten.
Die Ausrichtung orientiert sich an Leitlinien zur Prävention von Zivilisationskrankheiten der heutigen Zeit und
hat das Ziel, die Gesundheit des Einzelnen entsprechend seiner individuellen Bedürfnisse zu erhalten und zu
fördern. Bei zahlreichen Krankheitsbildern besteht eine therapeutische
Wirksamkeit. Im Bezug auf die
Meditations- und Achtsamkeitspraxis stellt Physioyoga aktuelle Erkennt-
Der Räumungsverkauf wegen
des anstehenden
Umbaus bei Bartels in Schneverdingen geht in die
Schlußphase: Bereits seit Anfang
des Jahres räumt
das Modehaus in
der Bergstraße
seine Winterkollektionen mit hohen Rabatten, gewährt aber auch auf das Standardsortiment attraktive Nachlässe. In
der kommenden Woche werden die Preise für die Wintermode für
Frauen und Männer aller Markenfabrikanten nochmals stark reduziert. Die Aktion läuft noch bis zum 17. Januar. Danach schließt das
Geschäft für zwei Wochen für die geplante Umbaumaßnahme. Am
Montag, den 2. Februar, ist das Bartels-Beratungsteam dann wieder
für seine Kundinnen und Kunden da, und die Verkaufsfläche präsentiert sich in neuer Optik.
„Rope Skipping“ heißt das Sportangebot des MTV Müden, das ab 15.
Januar donnerstags um 16 Uhr in der Turnhalle in Müden am Wiesenweg
angeboten wird. Diese besondere Form des Seilspringens macht Spaß,
bringt Kondition und ist eine tolle Herausforderung für Kinder und Erwachsene jeden Alters. Zudem ist „Rope Skipping“ ein ausgezeichnetes Ausdauertraining, das Koordination, Kraft und Rhythmusgefühl verbessert
und schon nach kurzer Zeit zu Trainingserfolgen führt. Das Angebot richtet sich an alle Interessierten, möglichst ab zehn Jahren. Nichtmitglieder
können gegen eine Gebühr in das Angebot hineinschnuppern.
Spannende Matches
Firmen- und Vereinsbouleturnier beim FVD
DITTMERN. Beim Soltauer Firmenund Vereinsbouleturnier des FV Dittmern sind die ersten drei Spieltage
beendet. Bislang bisher haben insgesamt 50 Spieler mitgemacht. Die
Zuschauer sahen teils hochklassige
Matches. Besonders spannend war
das Spiel zwischen dem Team
„Bootstour“ und dem Team „WE-EFLeuchten“. Ersteres gewann zwar alle
Martches, dabei wurde aber um jeden
einzelnen Punkt verbissen gekämpft
(Tetè à tetè 13:9, Doublette 13:12 und
Triplette 13:12). Die „Blau-Weißen
Mädels“ vom Team Blau-Weiß Soltau 2 gewannen verdient ihr erstes
Match gegen „WE-EF-Leuchten“.
Das Duell der Tennisvereine entschied FVD 1 gegen BW Soltau 1 mit
2:1 für sich. Im Triplette gewann die
Mannschaft souverän mit 13:0 (!). Das
Team Filz-Röders setzte sich in Gruppe A gegen MTV Soltau 2 mit 2:1
durch. Das entscheidende Duell
gewann das Team Filz-Röders mit
13:2 im Tetè à tetè. FVD 1 war bereits
nach den ersten beiden Spielen qualifiziert. Alle Teams und Teilnehmer
waren mit viel Freude und Einsatz am
Start. Ein großes Lob gab es von allen
Seiten für die Verpflegung. Viele Teilnehmer sind der Meinung, daß dieses Turnier auf jeden Fall wiederholt
werden sollte. Für die Zwischenrunde am 28. Februar ab 13 Uhr haben
sich bereits die Teams von FV Dittmern 1 und WE-EF-Leuchten aus der
Gruppe A und die Teams „Bootstour“
und „Filz-Röders“ aus der Gruppe B
qualifiziert. Die Teilnehmer aus der
Gruppe C werden am 14. Januar ab
18.30 Uhr ermittelt. Interessierte
Gäste sind auf der Boule-Bahn des
FVD willkommen. Tabellen und
Ergebnisse sind auf der Internetseite
des FV Dittmern zu finden.
„Sicher gibt es auch im Supermarkt viele italienische Lebensmittel,
doch davon werden die meisten in Deutschland hergestellt“, weiß
Luigi Martinez. „Und den Unterschied schmeckt man, denn es fehlen die originalen Zutaten aus der jeweiligen Region“, erklärt der Inhaber des „Casa Italia“, das jetzt in Soltau Eröffnung gefeiert hat. In seinem Geschäft in der Kirchstraße 8 verkauft der Italiener deshalb
ausgesuchte Produkte und Erzeugnisse direkt aus seiner Heimat.
Hier finden Kunden eine große Auswahl an Pasta, Pesto, Käse- und
Schinkenspezialitäten, Olivenöl, edle Weine, aromatische Kaffees
und verschiedenen Süßspeisen sowie besondere und regionale
Leckereien. „Auf Bestellung - spätestens eine Tag vorher - gibt es
dienstags und freitags auch frischen Fisch“, so Martinez. Natürlich
erklärt der Inhaber auch gern, wie bei einer italienischen Familie zu
Hause gekocht wird, welche Pastasorten sich für welche Variationen
am besten eignen, und was den besonderen Geschmack der original italienischen Lebensmittel ausmacht. Auch vor Ort gibt es etwas
zu probieren: An den Tischen können Gäste im „Casa Italia“ belegte Brote, Käseplatten und Kaffeespezialitäten genießen. Seit nunmehr 30 Jahren ist Martinez in der Gastronomie im Heidekreis tätig
und verfügt daher über viel Erfahrung bei der Auswahl bester Zutaten für die Speisen der italienischen Küche. Sein Geschäft ist von
Montag bis Samstag von 10.30 bis 17 Uhr geöffnet.
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
11
Dateigröße
178 KB
Tags
1/--Seiten
melden