close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Bremgarten-Mutschellen - Reformiert

EinbettenHerunterladen
Bellikon, Berikon, Bremgarten, Eggenwil, Fischbach-Göslikon, Hermetschwil-Staffeln, Künten,
Niederwil-Nesselnbach, Oberwil-Lieli, Rudolfstetten-Friedlisberg, Widen, Zufikon
Reformierte Kirchgemeinde
Bremgarten-Mutschellen
treffpunkt-kirche
Offizielles Informationsorgan
Eine Beilage der Zeitung «reformiert.»
Auflage 5900 Exemplare
Erscheint 11mal jährlich
1
Januar 2015
6. Jahrgang
Jahresthema 2015
Leben und Glauben in Gemeinschaft
Das Leben jedes einzelnen Menschen
kann sich nur in der Gemeinschaft entwickeln. In Beziehung zu Mitmenschen
werden wir das, was wir sind. Wir lernen
voneinander, werden bereichert durch
Erfahrungen und Erkenntnisse anderer
und prägen selber ebenso das Leben
unserer Mitmenschen. Wir reiben uns an
unseren unterschiedlichen Charakteren
und den verschiedenen Ansichten.
Ähnliches gilt für den Glauben. Glaube vollzieht sich in einem dynamischen
Miteinander von persönlicher Berufung,
dem gemeinsamen Austauschen und
Nachdenken über den Glauben sowie
dem gemeinsamen Feiern des Glaubens.
Durch die persönliche Berufung gestaltet
der Mensch seine Beziehung mit Gott
und den Mitmenschen. Christen leben in
der Gemeinschaft, in der sie ihren Glauben miteinander feiern und einander die
befreiende Botschaft von Jesus Christus
weitersagen. Sie bilden als Gemeinschaft
ein tragfähiges Beziehungsnetz.
Als Kirchgemeinde mit einer Vielfalt
von Gruppen mit Freiwilligen, Ehrenamtlichen und Angestellten mit unterschiedlichen Aufgaben wollen wir uns im
Jahr 2015 bewusst machen, dass wir
gemeinsam unterwegs sind und dabei
vertrauen, dass wir von Gott getragen
werden.
Mitenand unterwägs – getragen
von Gott, so wollen wir unterschiedliche Projekte anpacken und Zeit zum
Feiern und Einkehren finden.
mitenand heisst: In Respekt und Wertschätzung einander begegnen, andere
Meinungen akzeptieren, füreinander
einstehen, in der Liebe, in der Hoffnung und im Glauben.
unterwägs heisst: Den Sinn seiner
Reise zu hinterfragen und immer wieder
neu aufzubrechen. Das Ziel vor Augen,
mag er oder sie mal schneller, mal langsamer vorwärts kommen. Manchmal erfüllt von Kraft und Tatkraft, manchmal
vielleicht auch kraftlos und leer. Im Unterwegs-Sein gibt es Überraschendes und
Unangenehmes, das es zu überwinden
gilt, um der Berufung und dem Ziel treu
zu bleiben. Es mag aber auch unerwartet
Gutes und Schönes geben, das ermutigt
und inspiriert.
mitenand unterwägs heisst: Gemeinsam Spuren hinterlassen, in die gleiche Richtung, mit dem gleichen Ziel. Und
immer mit der Hoffnung, dass Gott mitziehen möge, dass wir nicht alleine sind,
sondern getragen von Gott.
Wir alle haben Möglichkeiten, miteinander unterwegs zu sein. Nutzen Sie
zum Beispiel die Angebote, die verschiedene aktive Gruppen der Kirchgemeinde
in unserer Monatszeitschrift „treffpunktkirche“ unter der Rubrik „Jahresthema
2015“ anbieten werden. Sie dürfen aber
auch eigene Initiativen entwickeln und
mit Ihren Freunden, Bekannten, Nachbarn oder der eigenen Familie unterwegs
sein. Beispiele gibt es viele:
– Gehen Sie gemeinsam einkaufen
– Laden Sie jemanden zu einem
gemeinsamen Essen ein
– Besuchen Sie den Gottesdienst
in einer andern Kirche
– Machen Sie jemandem ein Kompliment
Es müssen nicht Männer mit Flügeln sein,
die Engel.
Sie gehen leise, sie müssen nicht schrein,
oft sind sie alt und hässlich und klein,
die Engel.
Sie haben kein Schwert,
kein weisses Gewand,
die Engel.
Vielleicht ist einer, der gibt dir die Hand,
oder er wohnt neben dir, Wand an Wand,
der Engel.
Dem Hungernden hat er das Brot gebracht,
der Engel.
Dem Kranken hat er das Bett gemacht,
und hört, wenn du ihn rufst, in der Nacht,
der Engel.
Er steht im Weg und er sagt: Nein,
der Engel.
Gross wie ein Pfahl und hart
wie ein Stein –
Es müssen nicht Männer mit Flügeln sein,
die Engel.
Rudolf Otto Wiemer (1905 –1998)
Wir lernen die Menschen nicht kennen,
wenn sie zu uns kommen.
Wir müssen zu ihnen gehen, um zu erfahren, wie es mit ihnen steht.
Johann Wolfgang von Goethe (1749 –1832)
Wir laden Sie ganz herzlich zu unserem
ersten Jahresthema-Gottesdienst am
1. Januar um 11 Uhr in der Reformierten
Kirche Mutschellen in Widen ein!
Wir begegnen uns unterwegs und gehen vielleicht einige Schritte gemeinsam.
Urs Dellsperger
AG 038
2
Oekumenische Fastenwoche
vom 13. bis 20. März
in Bremgarten
Die Ecke des Präsidenten
Unter dem Aktions-Thema 2015 von
BROT FÜR ALLE und FASTENOPFER
Neujahr ist die feierliche Zeit, in der wir
das vergangene Jahr verabschieden und
das neue voller Hoffnung willkommen
heissen.
An keinem anderen Tag im Jahr fassen
die Menschen so viele Vorsätze. Aber
so schnell wie sie gefasst werden, so
schnell geraten sie meistens wieder in
Vergessenheit. Ebenso werden über alle
Medien – ob nun klassisch per Brief oder
schnell per E-Mail oder SMS – Neujahrswünsche an Mitarbeitende, Freunde,
Bekannte und viele weitere Personen
versendet. Ein neues Jahr heisst neue
Hoffnung, neues Licht, neue Gedanken
und neue Wege zum Ziel…
In diesem Sinn wünsche ich Ihnen,
liebe Leserinnen und Leser, alles Gute
im neuen Jahr!
Manfred Streich
Rückblick auf die Kirchgemeindeversammlung
vom 16. November
Reich befrachtete Traktandenliste
83 Teilnehmende fanden sich an der
letzten Kirchgemeindeversammlung der
laufenden Amtsperiode (deshalb war
über mehr Traktanden als an „normalen“ Versammlungen zu befinden) in
der Kirche Mutschellen in Widen ein.
Den Anträgen der Kirchenpflege wurde
bei fast allen Geschäften zugestimmt.
den Beschluss, auch inskünftig 5% der
Netto-Steuereinnahmen für Spenden
zu verwenden (siehe oben), ergibt sich
nun neu ein Fehlbetrag von 170‘680
Franken. Somit könnten der Abbau
von Dienstleistungen und die Reduktion von Angeboten möglich sein. Mit
2 Gegenstimmen wurde dem Budget
zugestimmt.
Unveränderte Spendenbeiträge
Bei den Bemühungen, die Ausgaben
den sinkenden Steuererträgen anzupassen, hatte die Kirchenpflege auch beantragt, den Satz der zu tätigenden
Spenden von 5% auf 3% der NettoSteuereinnahmen zu senken, was Minderausgaben von 72‘000 Franken bedeutet hätte. Die Argumente der Kirchenpflege (z.B., dass kein Geld ausgegeben werden kann, welches nicht
vorhanden ist und dass über alle Ressorts hinweg Einsparungen vorgenommen werden müssen) verhallten jedoch
ungehört, und es wurde in mehreren Voten kritisiert, dass es der Kirche
nicht gut anstehe, ausgerechnet bei
den Spenden Kürzungen vorzunehmen
und so eine längere Tradition zu brechen. Die beantragte geheime Abstimmung ergab mit 53 zu 28 Stimmen,
dass die bisherige Regelung beibehalten werden soll.
Wahl von Manuel Keller
als Sozialdiakon
Manuel Keller ist seit dem 1. August
2012 als Sozialdiakon tätig, seit dem
1. August 2013 mit einem 80%-Pensum in unserer Kirchgemeinde. Nach
der Erteilung der definitiven Wählbarkeit durch den Kirchenrat war er gemäss den gesetzlichen Bestimmungen
nun noch für den Rest der laufenden
Amtsperiode zu wählen. Manuel Keller
wurde mit 72 Ja- und 1 Nein-Stimmen
ehrenvoll gewählt. Die Amtseinsetzung
durch den Dekan wird im Gottesdienst
vom 11. Januar 2015 erfolgen.
Höherer Ausgabenüberschuss
als vorgesehen
Nach den ausführlichen Erläuterungen
des zuständigen Mitglieds der Kirchenpflege gab es zum Budget 2015 nur
noch wenige Wortmeldungen, doch
auch hier wurde engagiert diskutiert.
Die von der Kirchenpflege ursprünglich
vorgelegte Version mit einem Spendenanteil von 3% sah einen Aufwandüberschuss von 98‘680 Franken vor. Durch
Beschlüsse im Hinblick
auf die neue Amtsperiode
Während der kommenden Amtsperiode können Ersatzwahlen (Mitglieder
der Kirchenpflege, sowie Pfarrpersonen
und Sozialdiakoninnen und Sozialdiakone) geheim an einer Kirchgemeindeversammlung vorgenommen werden,
also keine Urnenwahl.
Weiter wurden Luca Baroni und Ruth
Meier in der Rechnungsprüfungskommission bestätigt. Der dritte Sitz ist
noch vakant.
Unter „Verschiedenem“ wurde dem
im Amt verstorbenen Rechnungsrevisor
Fredi Leicht gedacht. Nach rekordverdächtigen 2 Stunden und 10 Minuten
konnte der Vorsitzende die Versammlung schliessen.
Weniger für uns. Genug für alle.
gestalten wir in diesem Jahr die Oekumenische Fastenwoche Bremgarten.
Im Gegensatz zu den Ländern des Südens leben wir im Überfluss. Von (fast)
allem haben wir mehr: Mehr Nahrungsmittel, mehr finanzielle Möglichkeiten,
mehr CO2 -Belastung und Abfall, mehr
Arbeit und auch mehr Hektik und Stress.
Weniger für uns ist angesagt, damit
wir wieder zu uns selbst finden, damit
uns die Zeit nicht so schnell davonrennt, damit wieder Besinnung auf das
Wesentliche möglich wird und letztlich
Genug für alle da ist!
Zur Ruhe kommen mit Fasten
Wir laden Sie herzlich ein, sich in einer
Gruppe fastend zu besinnen, was uns und
andern gut tut, den Alltag zu entschleunigen, zu erfahren, wie unser Körper auf
eine Veränderung der Gewohnheiten reagiert und wie sich eine Solidarisierung mit
den Hungernden der Welt einstellen kann.
Natürlich können Sie auch dabeisein
mit Teilfasten oder bewusstem Verzicht
auf „liebe Gewohnheiten“.
Die Gruppe trifft sich täglich um 19 Uhr
für ca. eine Stunde im Ref. Kirchgemeindehaus Bremgarten. Sie ist geleitet und
begleitet von Leo Stocker (Kath. Pfarrei)
und Hans E. Jakob.
Wir bitten um Anmeldung bis 7. März.
Fragen und Anmeldungen bitte an:
Hans E. Jakob, Tel. 056 633 11 04,
hans.jakob@treffpunkt-kirche.ch
Immer wieder die Bibel...
Die Gruppe trifft sich am 6. und 20.
Januar um 15.30 Uhr im KiBiZi, Bellikonerstrasse 210, Widen, im 1. Stock.
Wir lesen weiter in der Apostelgeschichte aus dem Neuen Testament und diskutieren anhand des Bibeltextes Themen,
die uns bewegen:
Wie war das mit den ersten Christen?
Was schreibt die Bibel zu Krankheit, Leben und Tod?
Sie sind herzlich eingeladen, mit uns
zu lesen und zu diskutieren. Der Einstieg
ist jederzeit möglich.
Auskünfte erhalten Sie bei:
Pfr. Uwe Buschmaas, Tel. 056 633 69 56
3
treffpunkt-kirche 1/ 2015
Finanzplan 2015 bis 2018
Untenstehend finden Sie den Finanzplan für die Jahre 2015 bis 2018. Dafür
gibt es zwei Gründe:
Einerseits möchten wir Ihnen aufzeigen, wie sich der Beschluss der
Kirchgemeindeversammlung, die Spenden gegenüber dem ursprünglichen
Budget von 3% auf 5% der Steuereinnahmen zu erhöhen, auf die Ausgabenüberschüsse und das Eigenkapital
A
2015
2016
2017
2018
4‘064‘680
3‘906‘680
3‘869‘880
3‘904‘045
Personalaufwand
Lohnerhöhungen in %
Allgemeine Verwaltung
Pfarramt, Gottesdienst, Jugendarbeit
Liegenschaften
2‘383‘500
0.00%
416‘700
1‘655‘200
311‘600
2‘239‘000
0.00%
392‘500
1‘580‘900
265‘600
2‘256‘800
1.00%
391‘500
1‘597‘300
268‘000
2‘281‘200
1.00%
395‘200
1‘615‘500
270‘500
Sachaufwand
Anpassung an Teuerung
Allgemeine Verwaltung
Pfarramt, Gottesdienst, Jugendarbeit
Liegenschaften
Einzahlung Erneuerungsfond
945‘530
0.00%
382‘100
356‘830
200‘500
6‘100
942‘930
0.00%
381‘400
356‘830
190‘600
6‘100
900‘830
0.00%
376‘300
327‘830
190‘600
6‘100
920‘830
0.00%
375‘300
348‘830
190‘600
6‘100
12‘850
12‘850
13‘850
13‘850
14‘850
14‘850
15‘850
15‘850
722‘800
180‘000
542‘800
710‘900
180‘000
530‘900
697‘400
175‘000
522‘400
686‘165
171‘665
514‘500
Abschreibungen
–
–
–
–
Projekte
–
–
–
–
3‘894‘000
3‘831‘000
3‘766‘000
3‘706‘000
3‘888‘000
3‘848‘000
30‘000
10‘000
3‘825‘000
3‘790‘000
25‘000
10‘000
3‘760‘000
3‘730‘000
20‘000
10‘000
3‘700‘000
3‘670‘000
20‘000
10‘000
Zins- und Liegenschaftserträge
Zinsen aus flüssigen Mitteln
Mieterträge
6‘000
–
6‘000
6‘000
–
6‘000
6‘000
–
6‘000
6‘000
–
6‘000
Dienstleistungen und Verkäufe
Total Aufwände
Passivzinsen
Darlehenszinsen
Spenden/Beitragsleistungen
Spenden
Zentralkassenbeitrag
B
Total Erträge
Steuern
Ertrag Kirchensteuern
Nach- und Strafsteuern
Verzugszinsen auf Steuern
C
D
E
F
auswirkt. Die Position „Spenden“ ist entsprechend angepasst worden.
Andererseits ist es so, dass das Eigenkapital in der Übersicht auf Seite 13 der Broschüre für die vergangene Kirchgemeindeversammlung nicht richtig war, weil
irrtümlich von einem falschen Anfangsbestand ausgegangen worden war. Für
diesen Fehler entschuldigt sich die Kirchenpflege.
Ausserdem möchten wir erwähnen, dass
sich das Eigenkapital aus dem Verwaltungsvermögen von ca. Fr. 576‘000.00
und dem Nettoumlaufvermögen zusammensetzt. Letzteres wird durch die geplanten Ausgabenüberschüsse in Kürze
nicht mehr genügen, dass wir unseren
finanziellen Verpflichtungen nachkommen können. Dies wird zwangsweise zu
einer grösseren Verschuldung mit entsprechenden Zinskosten führen.
Jahreszeiten-Gottesdienst
(und Amtseinsetzung von
Sozialdiakon Manuel Keller)
Am Sonntag, 11. Januar wird um
10 Uhr in der Ref. Kirche Mutschellen, Widen erstmals ein JahreszeitenGottesdienst angeboten.
Was ist ein JahreszeitenGottesdienst?
Jede Jahreszeit inspiriert einen Gottesdienst. Einmal habe ich von einer Olivenernte erzählt. Alle Besucher (besonders
die Kinder) durften Olivenöl und Brot mit
Speck probieren. Ein Jahr später ging es
im Herbst um Ahorn-Sirup. Um den Zucker-Ahorn und um Kanada. Es gab ein
Löffelchen voll Ahorn-Sirup und zum Essen Pancakes. Oder es ging im Sommer um
Rosen. Dazu habe ich mit meiner Frau ein
Badesalz mit Rosenduft hergestellt…
Das Ziel ist, diese Welt als ein Geschenk
zu sehen. Als ein Geschenk Gottes, voller
Abenteuer, und mit vielen Wegen zum
Genuss.
Es ist ein Gottesdienst mit vielen Bildern,
mit Süssem oder Salzigem, mit Gebeten
und Liedern für Grosse und Kleine. Ob
Kinder oder Senioren, Handwerker oder
Akademiker – an meiner früheren Stelle
hat der Gottesdienst vielen verschiedenen Menschen gefallen.
–
–
–
–
Gewinn & Verlustrechnung
Total Aufwände
Total Erträge
Mehraufw./Bezug aus Eigenkapital
Mehrert./Einlage ins Eigenkapital
4‘064‘680
3‘894‘000
– 170‘680
–
3‘906‘680
3‘831‘000
– 75‘680
–
4‘064‘680
3‘766‘000
– 103‘880
–
3‘904‘045
3‘706‘000
– 198‘045
–
Entwicklung Eigenkapital
Bestand per 01.01.
+ Mehrertrag
– Mehraufwand
Bestand Eigenkapital per 31.12.
1‘235‘306
–
– 170‘680
1‘064‘626
1‘064‘626
–
– 75‘680
988‘946
988‘946
–
– 103‘880
885‘066
885‘066
–
– 198‘045
687‘021
Ich werde gerne Taufen für diese Gottesdienste annehmen. Sollte diese Gottesdienstform ein Erfolg werden, besteht die
Möglichkeit zur Ergänzung mit einem gemeinsamen Mittagessen. – Bei Neugier
und Interesse diskutieren wir für kommende Gottesdienste auch gerne über
den Tag und die Zeit (Samstag um 17 Uhr?
Freitag?).
Pfarrer Christian Scharpf
1‘000‘000
–
–
1‘000‘000
–
–
1‘000‘000
–
–
1‘000‘000
–
–
Oekumenischer Gottesdienst
zur Einheit der Christen
1‘000‘000
1‘000‘000
1‘000‘000
1‘000‘000
–
–
–
–
Sonntag, 18. Januar, 10 Uhr, Ref. Kirche Bremgarten, mit Abendmahl, zum
Thema „Gib mir zu trinken“ (aus Johannes 4). Mit Jonathan Prelicz (Gesang).
Entwicklung Schulden
Bestand per 01.01.
+ Neue Verschuldung
– Amortisation
Schuldenbestand per 31.12.
Projekte oder Einmalcharakter
Projekte aus den Arbeitsschwerpunkten
Keine
Andere Projekte/Ausgaben
mit Einmalcharakter
Keine
–
–
–
–
Herzliche Einladung
Pfarrerin Corinne Dobler (Ref. Kirchgemeinde), Diakon Ueli Hess (Kath. Pfarrei)
und Prediger Thomas Prelicz (Evangelische Gemeinde)
4
Weltgebetstag am 6. März
Jahresthema 2015
Eröffnungsgottesdienst
zum Jahresthema
Donnerstag 1. Januar, 11 Uhr
Mutschellen, Kirche
Gruppenspaziergang ca. 1 ½ Std.
Montag 5. Januar, 14 Uhr
Künten, Start bei der Kath. Kirche
Suppenzmittag offeriert von
der Arbeitsgruppe Jahresthema
Dienstag 6. Januar, 12 Uhr
Bremgarten, Gemeindesaal im Ref.
Kirchgemeindehaus
Suppenzmittag offeriert von
der Arbeitsgruppe Jahresthema
Donnerstag 8. Januar, 12 Uhr
Bremgarten, Gemeindesaal im Ref.
Kirchgemeindehaus
Noch in bester Erinnerung sind Gebete,
Klänge, Tänze, Düfte und Aromen des
Weltgebetstags letzten Jahres. Bunt und
vielfältig haben wir die Liturgie aus
Ägypten und das Zusammensein gefeiert. Und nun dürfen wir uns auf den 6.
März freuen. Rund um den Erdball gestalten Frauen Gottesdienste zum Weltgebetstag (WGT), zu welchem Frauen
von den Bahamas das Motto „Begreift
ihr, was ich an euch getan habe?“ gewählt haben.
Die 700 Inseln der Bahamas sind gesegnet mit Traumstränden, Korallenriffen, glasklarem Wasser, reichhaltiger
Flora und Fauna. Es ist das reichste karibische Land und hat eine lebendige Vielfalt christlicher Konfessionen. Aber das
Paradies hat mit Problemen zu kämpfen:
extreme Abhängigkeit vom Ausland, Arbeitslosigkeit und erschreckend verbreitete häusliche und sexuelle Gewalt gegen
Frauen und Kinder.
Sonnen- und Schattenseiten – beides
wollen wir an diesem Abend sehen und
miteinander betend handeln.
Gruppenspaziergang ca. 1 ½ Std.
Montag 12. Januar, 14 Uhr
Künten, Start bei der Kath. Kirche
Gruppenspaziergang ca. 1 ½ Std.
Montag 19. Januar, 14 Uhr
Künten, Start bei der Kath. Kirche
Spielnachmittag für Jung und Alt
Mittwoch 21. Januar, 14 Uhr
Bremgarten, Gemeindesaal im Ref.
Kirchgemeindehaus
Gruppenspaziergang ca. 1 ½ Std.
Montag 26. Januar, 14 Uhr
Künten, Start bei der Kath. Kirche
Weil wir eine grosse Gemeinde sind, finden an verschiedenen Orten oekumenische Gottesdienste zum WGT statt,
von engagierten Frauenteams mit viel
Liebe vorbereitet:
– Bremgarten: Klarakapelle, 19 Uhr, im
Anschluss sind alle zum gemütlichen
Beisammensein in die Synesiusstube
eingeladen
– Zufikon: Kath. Kirche, 20 Uhr, anschliessend sind alle zum Beisammensein mit Imbiss und Getränken im
Pfarreizentrum Zufikon eingeladen
– Bellikon/Künten: Kath. Kirche Bellikon, 19 Uhr, anschliessend sind alle zu
Kaffee und Spezialitäten aus den Bahamas eingeladen
– Mutschellen: Ref. Kirche Mutschellen,
Widen, 19 Uhr; anschliessend sind alle
zum gemütlichen Ausklang im Gemeindesaal eingeladen
Wir freuen uns, mit Ihnen die oekumenischen WGT Gottesdienste zu feiern!
Für die ökumenischen Vorbereitungsgruppen: Rahel von Siebenthal
21. Januar, 9 bis 11 Uhr im Katholischen Pfarreizentrum in Künten
Rituale zum Abschied
– Die Bestatterinnen aus Leidenschaft
Die Schwestern Karin Koch Sager und
Doris Hochstrasser-Koch erzählen von
ihrer Arbeit als Bestatterinnen.
Gemeindeleiter Christoph Cohen und
Pfarrerin Rahel von Siebenthal thematisieren den Part der Seelsorge im Trauerfall, vom Kontakt mit den Angehörigen
über den Abdankungsgottesdienst bis
zum Gedächtnis.
Auch auswärtige Besucherinnen und
Besucher sind herzlich willkommen. Das
Frauenmorgen-Team freut sich auf Sie!
Kinderhütedienst auf Anfrage (bitte 2 Tage im Voraus, gratis), Tel. 056 496 01 59
Nächster Frauenmorgen: Mittwoch, 18.
Februar: „259 Tage in Gefangenschaft
der Taliban“, mit Daniela Widmer
Stadtbibliothek Bremgarten
Im Zeughaus/Schellenhausplatz
5620 Bremgarten AG
056 633 79 87
bibliothek@bremgarten.ch
www.bibliothek-bremgarten.ch
Öffnungszeiten
Montag16.00 –19.30
Dienstag15.00 –18.30
Mittwoch 09.00 –11.0015.00 –18.30
Donnerstag15.00 –18.30
Freitag16.00 –19.30
Samstag10.00 –13.30
Die Öffnungszeiten gelten
uneingeschränkt auch in den Schulferien.
FrauenLeben: den 17. Januar vormerken!
Sind Sie interessiert an Kulturellem, Historischem, Philosophischem? Haben Sie Freude am respektvollen Austausch persönlicher Erfahrungen und Vorstellungen?
Möchten Sie vielleicht selber mal ein Thema einbringen, das Ihnen am Herzen liegt?
Dann ist das FrauenLeben etwas für Sie!
Am 17. Januar wollen wir die Themen
für die Treffen festlegen; eine gute
Gelegenheit also, Ihre Ideen und Vorstellungen, Ihr Wissen und Können
einfliessen zu lassen. Wir freuen uns
auf Sie!
FrauenLeben findet in der Regel am dritten Samstag des Monats statt, von 10 bis
12 Uhr im Cheminéezimmer in der Ref.
Kirche Mutschellen in Widen.
Kontakt: Heidi Kuhn,
Tel. 056 633 35 91
oder Rahel von Siebenthal,
Tel. 056 633 11 20.
Nächste Termine: 21. 2., 21. 3., 18. 4.
5
treffpunkt-kirche 1/ 2015
Flohmärt Mutschellen
mit Kaffiträff
Samstag, 3. Januar, von 9.30 bis 14 Uhr
im JuPa bei der Ref. Kirche Mutschellen in Widen. Am Morgen gibt es wie
gewohnt Kaffee und Gipfeli und über
Mittag servieren wir eine feine Suppe.
Waren zum Verkaufen können neu am
Flohmi-Samstag zwischen 13 und 14 Uhr
vorbeigebracht werden.
Frühstückstreffen
Das nächste Frühstückstreffen findet am
Freitag, 30. Januar, 9 Uhr im Saal des
KiBiZi, Widen statt.
Wir beginnen mit einem gemeinsamen
Frühstück. Dann wird Heidi Kuhn über
das Buch „5 Dinge, die Sterbende am
meisten bereuen“ berichten.
Kosten: Fr. 5.–
Auch neue Leute sind herzlich willkommen! Wer regelmässig teilnimmt, aber
verhindert ist, möge sich doch bitte zwei
Tage vorher abmelden. Danke!
Für Rückfragen: Irmela Reith, Diakonin,
Tel. 056 633 73 50
Meitlitreff Bremgarten
Der Treff für Mädchen ab der 4. Klasse.
Freitag, 16. Januar, 18.30 Uhr bis
20 Uhr im Kirchgemeindehaus Bremgarten ( Unterrichtszimmer)
Wir machen einen Spieleabend,
ich freue mich auf euch!
Sabrina Balmer
Jubiläum 20 Jahre KiBiZi
1995 wurde das KiBiZi, welches den
grossen Saal, die Sekretariats-Räume
der Ref. Kirchgemeinde und die Zentrumsbibliothek umfasst, in Betrieb genommen, gleichzeitig mit dem Neubau
des Alterszentrums Burkertsmatt.
Am Mittwoch, 21. Januar, 14.30 Uhr,
findet die Eröffnung des Jubiläumsjahres mit der Vorführung eines Filmklassikers für Jung und Alt im KiBiZiSaal statt; herzliche Einladung!
Regelmässige Gruppentermine
der Kirchgemeinde
Musik
Seniorentreffpunkte
FraueChilechor Bremgarten
Probe jeden Donnerstag, 20.15 Uhr,
(ausser in den Schulferien)
Kirchgemeindehaus Bremgarten
Bremgarten: Treffpunkt ab 60
(siehe Seite 7)
Mittwoch, 7. Januar, 14 Uhr,
Kirchgemeindehaus Bremgarten
Gospelchor Happy Voices (s. Seite 6)
Probe jeden Montag, 20 Uhr,
(ausser in den Schulferien)
Kirchgemeindehaus Bremgarten
Mutschellen: Treffpunkt „60 plus“
(siehe Seite 7)
Mittwoch, 14. Januar, 14 Uhr,
KiBiZi-Saal, Widen
ArsCantandi-Chor (siehe Seite 6)
Probe jeden Dienstag, 20 Uhr,
Kirchliches Zentrum Mutschellen
Tanznachmittag „60 plus“
Findet am Montag, 2. März wieder statt.
Erwachsene
Seniorenkegelgruppe
Donnerstag, 8. und 22. Januar, 14 Uhr
Restaurant Grüenebode
Bazargruppe
Dienstag, 6. und 20. Januar, 14 Uhr,
Kirchgemeindehaus Bremgarten
Seniorensingkreis
Dienstag, 13. und 27. Januar, 9 Uhr
Kirchliches Zentrum Mutschellen
Frühstückstreffen (siehe Seite 5)
Freitag, 30. Januar, 9 Uhr,
KiBiZi-Saal, Widen
Seniorenwandergruppe
(siehe Seite 7)
Dienstag, 20. Januar,13.15 Uhr,
Bahnhof Berikon-Widen
Immer wieder die Bibel (s. Seite 2)
Dienstag, 6. und 20. Januar, 15.30 Uhr,
Kirchliches Zentrum Mutschellen
Kids & Teens
Lesezirkel
Montag, 12. und 26. Januar, 14 Uhr,
Kirchgemeindehaus Bremgarten
CEVI Bremgarten
www.cevi-bremgarten.ch
KiK Bremgarten
Findet wieder nach den Sportferien statt.
Kirchgemeindehaus Bremgarten
Liturgisches Abendgebet
Dienstag, 6./13. /20. /27. Januar,
19 Uhr, Ref. Kirche Bremgarten
Kids-Treff Mutschellen
Findet am Mittwoch, 11. Februar
wieder statt.
Spiel- und Jassnachmittag
Dienstag, 27. Januar, 14 Uhr,
Kirchgemeindehaus Bremgarten
Meitlitreff Bremgarten (s. Seite 5)
Freitag, 16. Januar, von 18.30 bis 20 Uhr
im Kirchgemeindehaus Bremgarten
Taizé-Gebet
Freitag, 16. Januar, 20.15 Uhr,
Ref. Kirche Bremgarten
IN
Step -Ca
fé
Jugend
Flohmarkt
Flohmarkt Bremgarten
Samstag, 17. Januar, 9 bis 12 Uhr
Kirchgemeindehaus Bremgarten
Step-IN Café (siehe Seite 7)
Freitag, 9. Januar, 19 bis 21 Uhr
JuPa, bei der Ref. Kirche Mutschellen,
Widen
Einrichtungen
Flohmärt Mutschellen (s. Seite 5)
Samstag, 3. Januar, 9.30 bis 14 Uhr,
JuPa, bei der Ref. Kirche Mutschellen, Widen
Oekumenische Eheberatungsstelle
Lenzburg – Freiamt – Seetal
Frau Annamarie Reich, Tel. 056 622 92 66
Sprachgruppen
Autodienst
Für den Seniorennachmittag
Mutschellen:
Irmela Reith, Tel. 056 633 73 50
Bremgarten:
Monika Kern, Tel. 056 633 71 39
Kirchliches Zentrum Mutschellen
Conversazione italiana
Mittwoch, 7. Januar, 20.15 Uhr
Conversation française
Mittwoch, 21. Januar, 20.15 Uhr
English conversation
Mittwoch, 28. Januar, 20.15 Uhr
6
Programm 2015
Der Gospelchor
„Happy Voices“ aus Bremgarten
auf Erfolgskurs!
Liebe Konzertbesucherinnen
und Konzertbesucher
Les Moments Musicaux vereint auch im
neuen Jahr erneut Klassik und mehr in
sechs Konzerten und heisst Sie dazu
herzlich willkommen!
Am 16. Januar wird die Konzertreihe eröffnet mit dem vielsAitigen Konzert mit
Harfenklängen von Selina Cuonz; im März
erklingt ein Violoncello-Klavier- Rezital der
Geschwister Fedor und Nadja Saminski mit
Werken von L. v. Beethoven und Richard
Strauss. In die Welt der Kaffeehaus- und
Zigeunermusik entführt Sie am 24. April
das Salonmusikensemble „I Musichieri“.
Französische Musik aus dem 20. Jahrhundert erklingt im Mai vom Flötisten
Murat Cevik und dem Pianisten Andreas
Gada. Nach der Sommerpause spielt
das Klavierduo Kolar – Brand, welches
u.a. Franz Schuberts berühmte f-moll
Fantasie für Klavier zu vier Händen wird
erklingen lassen.
Festliche Barockmusik für Trompete
und Orgel wird als Konzertreihenabschluss am 16. Oktober von der Trompeterin Ursula Rechsteiner und Elisabeth
Kolar an der Orgel zu hören sein.
Das Jahresprogramm liegt in unseren
Kirchen auf, bitte bedienen Sie sich!
Ich wünsche Ihnen viele spannende
und schöne Konzerterlebnisse.
Elisabeth Kolar
Ein musikalisches Erlebnis
für Gross und Klein!
Gesucht sind Kinder der 2. bis 6. Klasse und Erwachsene für einen Chor
im oekumenischen Gottesdienst vom
1. März.
Die oekumenische Kantorei ArsCantandi
organisiert ein Mini-Projekt mit einem Auftritt im oekumenischen Gottesdienst
in der Reformierten Kirche Mutschellen in Widen am Sonntag, 1. März um
10.30 Uhr. Gesungen werden rhythmischlebendige Lieder!
Der Kinderchor probt einmal am Freitag, 20. Februar von 17 bis 18.30 Uhr in
der Ref. Kirche Mutschellen in Widen.
Die Erwachsenen proben zusammen
mit ArsCantandi an den Dienstagen 17.
und 24. Februar im KiBiZi-Saal von 20
bis 22 Uhr.
Eine gemeinsame Probe der Kinder
und aller Erwachsenen findet am Samstag, 28. Februar von 10 bis 11.30 Uhr
in der Reformierten Kirche Mutschellen in
Widen statt. Anmeldefrist: 16. Februar.
Vor dem Gottesdienst treffen sich alle
um 9.15 Uhr für eine Vorprobe.
Weitere Informationen erteilen Angelika Fasel, Tel. 056 631 63 15 und Ellen
Tobler, Tel. 056 496 15 83, Co-Präsidentinnen von ArsCantandi.
VielsAitige Harfe!
Die Reformierte Kirche Mutschellen
(Bellikonerstrasse 210, 8967 Widen) lädt
herzlich zum Konzert aus der Konzertreihe Les Moments Musicaux am
Freitag, 16. Januar, um 20 Uhr ein.
Die Harfe kann einiges mehr als schön
und engelhaft sein … Die virtuose Harfenistin Selina Cuonz lässt in diesem Konzert schauen und hören, was hinter dem
goldenen Image der Königin der Instrumente steckt.
Nach dem Konzert wird ein Apéro offeriert.
Eintritt: 20.– Franken
Ermässigungen: Kinder bis 12 Jahre gratis.
Projekt Mozart-Requiem
Die oekumenische Kantorei ArsCantandi sucht Projektsängerinnen und
Projektsänger für das berühmte Requiem von W. A. Mozart, für zwei
Konzerte am 31. Oktober und 1. November 2015 in der Katholischen Kirche
Rudolfstetten und in der Reformierten
Kirche Mutschellen in Widen.
Probenbeginn ist am Dienstag, 20. Januar, 20 bis 22 Uhr im KiBiZi-Saal, Bellikonerstrasse 210, Widen. Ein Singsamstag findet am 17. Oktober statt.
„Gospel ist Lebensfreude und Rhythmus
und lässt dich mit der Frohen Botschaft
in Einklang bringen!“ Dies vermittelte
der 30-köpfige Chor zum Auftakt in die
Wintersaison 2014 / 2015 in verschiedenen umliegenden Kirchgemeinden vor
einem begeisterten Publikum. Neben der
packenden Darbietung des altersmässig
durchmischten Chors verzauberten die
Solistinnen und Solisten aus den eigenen
Reihen mit ihren ausdrucksstarken Stimmen das Publikum.
Unter der Leitung der Dirigentin Bea
Buob hat der Chor den Weg zu modernen Stücken gefunden und sie in ihr Repertoire von altbekannten Gospels integriert. Eine Besonderheit sind die mit
Bravour gemeisterten mitreissenden Interpretationen afrikanischer Songs wie
das bekannte 8-stimmige „Baba Yetu“.
In den vergangenen 10 Jahren ist es der
Dirigentin Bea Buob mit ihrer Begeisterungsfähigkeit und Professionalität gelungen, einen Chor mit beachtlichem
Leistungsniveau zu formen. Die Konzerte
werden u.a. professionell begleitet vom
langjährigen Pianisten Erich Eder und
von Tobias Erni am Schlagzeug.
Am Sonntag, 18. Januar, um 17 Uhr,
lädt der Chor ganz herzlich zum letzten
Konzert dieser Saison in die Reformierte Kirche Mutschellen in Widen ein.
Anschliessend wird ein Apéro offeriert.
Türöffnung ist 30 Minuten vor Konzertbeginn. Der Eintritt ist frei. Die Kollekte
dient zur Deckung der Unkosten.
Anmeldefrist: 12. Januar 2015
Gerne geben wir Ihnen weitere Informationen – wir freuen uns auf Ihren Anruf!
Angelika Fasel, Co-Präsidentin, Tel. 056
631 63 15, Ellen Tobler, Co-Präsidentin,
Tel. 056 496 15 83, Elisabeth Kolar, Leitung, Tel. 043 818 54 78, kolarelisabeth@hotmail.com, www.arscantandi.ch
Musikalisches
aus unserer Kirche
In unserer Kirchgemeinde pflegen wir
Jahreszeiten- resp. Monatslieder,
welche in mehreren Gottesdiensten
hintereinander gesungen werden.
Die Idee ist es, so mit diesen (z.T.
auch weniger bekannten) Liedern
allmählich vertraut zu werden.
Ab dem 4. Januar singen wir vermehrt das Lied RG 391 „Der Himmel
freue sich“; der Text entstammt
dem Psalm 96.
Für die Musikkommission:
Elisabeth Kolar
Der Chor sucht weiterhin engagierte Sängerinnen und Sänger. Vor allem
tragende Männerstimmen (Bass und
Tenor) sind gefragt, um die vielstimmigen Songs zu begleiten. Es erwartet
Sie auch 2015 wieder ein vielseitiges
Repertoire, welches die Dirigentin von
ihrer Reise in die USA mitgebracht
hat. Wer sich auf ein neues musikalisches
Erlebnis einlassen will, ist
herzlich willkommen und sollte sich
bei den „Happy Voices“ anmelden!
Geprobt wird jeweils montags von
20 bis 21.45 Uhr im Ref. Kirchgemeindehaus in Bremgarten. Informationen zu
Anmeldung und Kontaktmöglichkeiten
finden Sie unter www.happy-voices.ch;
wir freuen uns auf Sie!
7
treffpunkt-kirche 1/ 2015
Treffpunkt ab 60
Treffpunkt „60 plus“
Mittwoch, 7. Januar, 14 Uhr im Kirchgemeindehaus Bremgarten
Mittwoch, 14. Januar, 14 Uhr, im Saal
des KiBiZi, Widen
Adressen
Sekretariat:
HP. Fischer, Anita Brachs, Claudia Olck
Bellikonerstrasse 210 056 633 25 85
Fax 056 631 65 53
8967 Widen
sekretariat@treffpunkt-kirche.ch
„Zwischen zwei Ufern“; Elisabeth
Häubi erzählt aus ihrer Kindheit
während der Kriegszeit
Die in Wien geborene Lostorferin erzählt ihre ganz persönliche Geschichte
ihrer Jugend in den Jahren 1934 bis
1952. Geboren als Tochter einer Katholikin und eines Juden, erlebte sie bereits
als Schulkind die Diskriminierung als
„Mischling 1. Grades“.
Berührend, spannend und detailliert
schildert sie die Wahrnehmungen eines
wachen, sehr sensiblen und aufmerksamen Kindes. So entstanden in ihrer
Seele unendlich viele Fragen, auf welche
sie erst im Erwachsenenalter Antworten fand. Die Erzählung gipfelt in der
erstaunlichen Tatsache, dass gerade aus
dieser schwer geprüften, traumatisierten Generation viele zu enorm starken,
tüchtigen, belastbaren und verantwortungsvollen Menschen herangereift
sind und ihren Weg ins Leben gefunden
haben. Dazwischen geniessen wir Kaffee und Dreikönigskuchen.
„ Eine Reise nach Burma (Myanmar) “
Referenten: Kurt und Dora Bichsel
Für eine knappe Stunde entfliehen
wir dem kalten, grauen Winter in der
Schweiz und reisen ins Land der „Goldenen Pagoden“. Kurt und Dora Bichsel nehmen uns mit auf eine Flussfahrt
auf den Irrawaddy von Mandalay nach
Rangun. Seit der Wahl der Oppositionspolitikerin und Nobelpreisträgerin
Aung San Suu Kyi ins Parlament geht
in Burma eine vorsichtige politische
Öffnung vonstatten und das Land wird
zunehmend von ausländischen Touristen besucht. Wir sehen Fotos von
zahlreichen Ausflügen über Land und
erfahren mehr über Menschen in einer
anderen Welt.
Anschliessend gemütliches Zusammensein bei Kaffee und Kuchen.
Für Rückfragen: Irmela Reith, Diakonin,
Tel. 056 633 73 50
Spielnachmittag
für Jung und Alt
Jugendliche und Menschen ab 60
spielen gemeinsam Brett- und Kartenspiele
Mittwoch 21. Januar, 14 bis 16 Uhr
im Kirchgemeindehaus Bremgarten
Seniorenwandergruppe
Dienstag, 20. Januar
Besammlung: 13.15 Uhr Bahnhof Berikon-Widen
Die Rundwanderung ab Berikon
dauert ca. 2 Stunden.
Neue Mitwandernde sind gerne willkommen! Versicherung ist Sache der
Teilnehmenden.
Gerne geben Auskunft: Otto Baumann
und Irene Lips, Tel. 056 633 15 77 oder
079 695 44 87
Präsident Kirchenpflege
Manfred Streich, Niederwilerstrasse 23
5524 Nesselnbach 056 622 60 67
praesident@treffpunkt-kirche.ch
Sigristen
Umberto Altomare, Berg
Ruth Perucchi, Tal Für Rückfragen: Monika Kern, Sozialdiakonin, Tel. 056 633 71 39
im JUPA bei der Ref. Kirche Mutschellen
Eintritt 3. bis 5. Schuljahr
von 19 bis 21 Uhr
Freitag, 9. Januar
Sozialdiakoninnen/Sozialdiakone
Manuel Keller, Bellikonerstrasse 206
8967 Widen, 056 631 51 36
Monika Kern, Bärenmattstrasse 1
5620 Bremgarten 056 633 71 39
Irmela Reith, Bellikonerstrasse 206
8967 Widen 056 633 73 50
Marcel Sturzenegger, Bärenmattstrasse 1
5620 Bremgarten 056 633 78 14
Kirchengutsverwaltung
Margrith Thürlemann 056 631 72 11
kirchengutsverwaltung@treffpunktkirche.ch
Wir freuen uns auf Ihr Kommen: das
Vorbereitungsteam.
Step-IN Kid’s-Café
Pfarrerinnen/Pfarrer
Uwe Buschmaas, Bellikonerstrasse 206
8967 Widen 056 633 69 56
Corinne Dobler, Birrenbergstrasse 12
5620 Bremgarten 056 631 06 26
Hans E. Jakob, Bärenmattstrasse 1
5620 Bremgarten 056 633 11 04
Christian Scharpf, Bellikonerstrasse 206
8967 Widen
056 631 51 37
Rahel von Siebenthal, Bärenmattstrasse 1
5620 Bremgarten 056 633 11 20
Spielen Sie gerne? Dann sind Sie richtig
bei uns am Spielnachmittag für Jugendliche und ältere Menschen. Nehmen Sie
Ihre Lieblingsspiele mit. Ein gutes Zvieri
wird nicht fehlen.
Wir bitten um eine Anmeldung bis
12. Januar mit Name, Adresse, Tel.-Nr.
per Telefon, Post oder E-Mail an:
Monika Kern, Sozialdiakonin, Bärenmattstrasse 1, 5620 Bremgarten, Tel. 056
633 71 39 oder monika.kern@treffpunktkirche.ch
Wir freuen uns auf jüngere und ältere
Mitspielende!
Organisten
Kirche Bremgarten
Marianne Buzek,
Oberlunkhofen Kirche Mutschellen
Elisabeth Kolar, Dietikon Dirigentin ArsCantandi
Elisabeth Kolar, Dietikon 076 452 24 52
079 519 15 66
056 640 27 00
043 818 54 78
043 818 54 78
Dirigent FraueChile Chor
Enrico Fischer, Burg 062 771 87 60
Dirigentin Gospelchor Happy Voices
Bea Buob, Stetten 056 517 87 92
Kirchliche Gebäude
Kirche Mutschellen Kirchgemeindehaus
Bremgarten 056 633 38 55
056 633 65 13
Infoblatt «treffpunkt-kirche»
Satz: Peter Spalinger, Bremgarten
info@atelierspa.ch 056 633 59 33
8
Januar 2015
Gottesdienste
Aktivitäten
3. Jan.
Ref. Kirche Mutschellen
6. Jan.
Gottesdienst mit Abendmahl
Jahresthema 2015 „mitenand unterwägs“
Pfarrer Hans E. Jakob
7. Jan.
Sonntag, 4. Januar Ref. Kirche Bremgarten
10.00 Uhr Gottesdienst
8. Jan.
Pfarrer Uwe Buschmaas
9. Jan.
Pavillon Niederwil
12. Jan.
10.00 Uhr Gottesdienst
13. Jan.
Pfarrerin Rahel von Siebenthal
Anschliessend oekumenisches Dreikönigskuchenessen.
14. Jan.
Sonntag, 11. Januar Ref. Kirche Mutschellen16. Jan.
10.00 Uhr Amtseinsetzung von Manuel Keller
während dem Jahreszeitengottesdienst (s. Seite 3)
17. Jan.
Pfarrer Christian Scharpf und Dekan Philipp Nanz
Anschliessend Apéro
18. Jan.
Sonntag, 18. Januar
Ref. Kirche Bremgarten
20. Jan.
10.00 Uhr Oekumenischer Gottesdienst
mit Abendmahl zur Einheit der Christen (s. Seite 3)
Pfarrerin Corinne Dobler, Diakon Ueli Hess
und Prediger Thomas Prelicz
21. Jan.
Ref. Kirche Mutschellen
10.00 Uhr Gottesdienst
Pfarrerin Rahel von Siebenthal
22.
Jan.
Pavillon Niederwil
26.
Jan.
10.00 Uhr Gottesdienst
27. Jan.
René Riva
Dienstag, 20. Januar Ref. Kirche Bremgarten
17.30 Uhr go12 – Jugendgottesdienst
28. Jan.
Pfarrerin Corinne Dobler, Pfarrerin Rahel von Siebenthal
30. Jan.
und Sozialdiakon Marcel Sturzenegger
Donnerstag, 1. Januar
11.00 Uhr
Flohmärt mit Kafiträff (s. Seite 5)
M
Redaktionsschluss Februar tk
Bazargruppe
B
Immer wieder die Bibel (s. Seite 2)
M
Liturgisches Abendgebet
B
Conversazione italiana
M
Treffpunkt ab 60 (s. Seite 7)
B
Seniorenkegelgruppe
B/M
Step-In Kid‘s Treff (s. Seite 7)
M
Lesezirkel
B
Liturgisches Abendgebet
B
Seniorensingkreis
M
Treffpunkt „60plus“ (s. Seite 7)
M
Les Moments Musicaux (s. Seite 6)
M
Meitlitreff (s. Seite 5)
B
Taizé-Gebet
B
Flohmarkt Bremgarten
B
FrauenLeben (s. Seite 4)
M
Konzert Happy - Voices (s. Seite 6)
B
Bazargruppe
B
Immer wieder die Bibel (s. Seite 2)
M
Liturgisches Abendgebet
B
Seniorenwandergruppe (s. Seite 7) B/M
Conversation française
M
Frauenmorgen (s. Seite 4)
Künten
Spielnachmittag für Jung und Alt (S. 7) B
Eröffnung Jubiläumsjahr 20 Jahre KiBiZiM
Seniorenkegelgruppe
B/M
Lesezirkel
B
Liturgisches Abendgebet
B
Seniorensingkreis
M
Spiel- und Jassnachmittag
B
Englisch conversation
M
Frühstückstreffen (s. Seite 5)
M
Bremgarten = B
Mutschellen = M
Sonntag, 25. Januar Ref. Kirche Bremgarten
10.00 Uhr Gottesdienst mit Taufe
Pfarrer Hans E. Jakob
Ref. Kirche Mutschellen
10.00 Uhr Gottesdienst
Pfarrer Ueli Kindlimann
Gottesdienste in Alters- und Pflegezentren
Reg. Alterszentrum Burkertsmatt Widen
Donnerstag, 8. Januar
9.30 Uhr Diakonin Irmela Reith
Donnerstag, 22. Januar
9.30 Uhr Pfarrer Uwe Buschmaas
Reg. Alterszentrum Bärenmatt Bremgarten
Freitag, 9. Januar
9.30 Uhr Sozialdiakonin Monika Kern
Freitag, 23. Januar
8.30 Uhr Pfarrer Uwe Buschmaas
Pflegezentrum Reusspark
Donnerstag, 8. Januar
15.30 Uhr Pfarrer Uwe Buschmaas
Donnerstag, 22. Januar
15.30 Uhr Pfarrer Uwe Buschmaas
Taufen
9. November 2014
Sofie Imfeld, Bremgarten
Johanna Schaller, Widen
Melina von Arx, Bremgarten
16. November 2014
Joel Bütler, Oberwil-Lieli
Nino Koch, Rudolfstetten
Livia Emma Meienberg, Rudolfstetten
Redaktionstermine 2015
6.Januar
3.Februar
3.März
31.März
5.Mai
2.Juni
4.August
1.September
6.Oktober
3.November
1.Dezember
tk 2
tk 3
tk 4
tk 5
tk 6
tk7/8
tk 9
tk 10
tk 11
tk 12
tk 1
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli/August
September
Oktober
November
Dezember
Januar 2016
Die Redaktionskommission behält sich
vor, je nach vorhandenem Platz Beiträge
zu kürzen. Die Termine sind verbindlich,
weil von der externen Weiterverarbeitung abhängig.
Sie hätten gerne Besuch?
Von einer Pfarrerin
oder einem Pfarrer?
Von einer Sozialdiakonin
oder einem Sozialdiakon?
Vielen Dank für Ihre spannenden Beiträge,
gerne auch mit Fotos!
Wir kommen gerne! Rufen Sie uns an.
www.treffpunkt-kirche.ch
Besuchen Sie uns unter
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
28
Dateigröße
1 443 KB
Tags
1/--Seiten
melden