close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Lehrgangsplan 2015 - Brandenburgisches Haupt- und Landgestüt

EinbettenHerunterladen
Stiftung
Brandenburgisches Haupt- & Landgestüt
2015
Lehrgangsplan
Fachschule für
Reit- und Fahrausbildung
- FN anerkannt -
SA
NSSOUCI DER PFERDE
eustädter Zukunft mit Tradition
| Reit- und Fahrschule |
Allgemeines über die Reit- und Fahrschule
Gegründet 1921 durch den damaligen Landstallmeister Waldemar v. Henninges,
mit der Idee die Landleute in Pferdbehandlung, -haltung, -fütterung und -aufzucht
zu unterweisen, wurde die Reit- und Fahrschule 1990 von der Deutschen Reiterlichen Vereinigung e.V. (FN) als Fachschule, sowie als zentrales berufliches Ausbildungszentrum für Berlin-Brandenburg anerkannt.
Mit rund 40 Lehrgängen im Jahr entwickelte sich die Landesreit- und Fahrschule
zu einer renommierten Fortbildungsstätte, die freizeit- und turnierambitionierte,
Kinder (ab 12 Jahren), und auch Erwachsene nach den neuesten Standards der FN
schult.
Das Angebotsspektrum ist dabei vielfältig und reicht von Ferienlehrgängen in
Dressur, Springen und Fahren im Zwei- und Vierspänner, über Trainer- und Abzeichenlehrgänge bis hin zur überbetrieblichen Ausbildung von Lehrlingen des Ausbildungsberufes Pferdewirt.
Hinzu kommen Kurse für Richter, Parcoursbauer und für den Landeskader im
Dressur- und Springreiten, sowie die Durchführung von Einzelunterricht, der den
eigenen Vorkenntnissen und Vorstellungen angepasst wird.
Für die richtigen Rahmenbedingungen sorgen die ständig optimierten Trainingsmöglichkeiten in Neustadt (Dosse).
Mit gestütseigenen, gut ausgebildeten Pferden (bis zur Klasse M) oder mit dem
eigenen Pferd, können Lehrgangsteilnehmer ihre sportlichen Leistungen fördern
und ein in die weitläufige Wald- und Wiesenlandschaft eingebettes Areal von 400
Hektar erkunden.
Zahlreiche Außenreitplätze, Reithallen sowie vier Schulungsräume stehen für die
Ausbildung zur Verfügung.
Jederzeit sind dabei unsere routinierten Reit- und Fahrlehrer mit Rat und Tat für
Sie da.
2
| Trainer |
Mit langjähriger Erfahrung im aktiven Reit- und Fahrsport sowie
Unterrichten stehen Ihnen unsere engagierten Reitlehrer/innen
und Fahrer stets zur Seite.
Reiten
Hauptsattelmeister Henning Müller
• Ausbildungsleiter der Landesreitschule
• Ausbilder für die Lehrgangsteilnehmer und der Lehrlinge des
Berufes Pferdewirt
• Trainer A, Leistungssport
• Pferdewirtschaftsmeister („Reiten“ und „Zucht“)
• Qualifizierung zum Agraringenieur
• Studium der Tierproduktion, Schwerpunkt Pferd
• Studium des Ingenieurpädagogen
• Erfolgreicher sportlicher Werdegang bis zur schweren Klasse, Dressur
• U.a. Vertreten im Prüfungsausschuss an der deutschen Reitschule in Warendorf,
Schwerpunkt „klassische Reitausbildung“ und stellvertretender Prüfungsausschussvorsitzender
• Delegierter des Berufsreiterverbandes
Gestütsoberwärterin Katrin Kotenbeutel
• Ausbilderin für die Lehrgangsteilnehmer und der Lehrlinge des
Berufes Pferdewirt
• Trainer A, Leistungssport
• Pferdewirtschaftsmeisterin („Zucht & Hatung“)
• Erfolgreicher Werdegang bis zur mittelschweren Klasse, Dressur
• Zuchtrichterin FN
• Mitglied im Unterausschuss Pferdewirte beim LELF sowie im
Prüfungsausschuss Pferdewirte und Pferdewirtschaftsmeister
Gestütsoberwärterin Mariola Mann
•
•
•
•
Ausbilderin für die Lehrgangsteilnehmer
Trainer A, Leistungssport
Facharbeiterin für Pferdezucht und Leistungsprüfung („Zucht & Haltung“)
Erfolgreicher Werdegang bis zur schweren Klasse, Springen
Fahren
Obersattelmeister Rainer Stübing
•
•
•
•
•
•
•
•
Ausbilder für Lehrgangsteilnehmer
Trainer A , Fahren
Facharbeiter für Pferdezucht und Leistungsprüfung
Ehemaliger HPA Fahrausbilder für die Junghengste
Mehrfacher Landesmeister im Fahren
Vizemeister 2002, Deutsche Meisterschaften Fahren
Mehrfacher Gewinner des Theo-Rahmes Preises für stilvolles Fahren
Erfolgreicher Werdegang bis zur schweren Klasse, Fahren
Gestütsoberwärter Klaus Eckert
•
•
•
•
•
•
Ausbilder für Lehrgangsteilnehmer und Lehrlinge des Berufes Pferdewirt
Trainer A, Fahren
Facharbeiter für Pferdezucht und Leistungsprüfung
Agraringenieur
Landesmeister im Fahren, Einspänner Ponys
Erfolgreicher Werdegang bis zur schweren Klasse, Fahren
3
| Reitlehrgänge |
Lehrgänge in Neustadt bedeuten…
…im richtigen Umgang sowie im Reiten und Fahren dazulernen, den Gestütsalltag
von früh bis spät mit zu erleben, Verantwortung für ein Pferd zu übernehmen und
eine Beziehung zu ihm aufzubauen, einzutauchen in eine einmalige Landschaft
und freundliche Atmosphäre.
Reitlehrgänge
Nach diesen Kriterien sind die abwechslungsreichen und regelmäßig stattfindenden Reitlehrgänge aufgebaut und unsere Experten freuen sich, Sie in verschiedenen
Lehrgängen von dem Leistungsniveau der Klasse E bis hin zur Klasse S zu schulen.
Alle Reiter - Einsteiger, Fortgeschrittene und Profis sind herzlich willkommen.
Grundkenntnisse im Reiten sollten allerdings vorhanden sein.
Die Reitlehrgänge werden unterteilt in:
a) Dressur- u. Springlehrgänge
Bei diesen Lehrgängen wird das reiterliche Können sowohl in der Dressur als auch im Springen
überprüft, weiterentwickelt und eine mögliche Turniervorbereitung optimiert.
Beispiel eines möglichen Tagesablaufes:
06.00 bis 07.00 Uhr Versorgung der Pferde - freiwillig
07.00 bis 08.00 Uhr Frühstückspause
08.00/08.30 bis 12.00 Uhr
Reiten in 2 Unterrichtseinheiten a 45 min Dressur und Springen
12.00 bis 13.00 Uhr
Mittagspause
nachmittags: Vertiefung von theoretischen Kenntnissen z.B. Reitlehre, aber unser Team ist offen für
Vorschläge aus der Gruppe und kann flexibel auf die Wünsche der Lehrgangsteilnehmer eingehen
z.B. Sitzübungen - Mögliche Aktivitäten: Rundgang über das Gelände, etc.
ab 16.30 Uhr
Freizeit
b) Ferienlehrgänge
Lehrgänge, die speziell in den Schulferien (Brandenburg) stattfinden. Die Lehrgangsteilnehmer
werden behutsam an den Umgang mit dem Pferd herangeführt. Neben dem Unterricht in der klassischen Reitweise wird hier auch die Theorie anschaulich erklärt und anschließend abgefragt. Es
besteht die Möglichkeit, den Basis- und Reiterpass, sowie die Reitabzeichen RA 5, RA4, RA3 und
RA 2 zu erwerben.
Beispiel eines möglichen Tagesablaufes:
06.00 bis 07.00 Uhr Versorgung der Pferde (füttern, putzen, ausmisten)
07.00 bis 08.00 Uhr Frühstückspause
4
| ReitLehrgänge |
08.00 bis 12.00 Uhr
12.00 bis 13.00 Uhr
13.00 bis 16.00 Uhr
Reiten in 2 Unterrichtseinheiten à 45 min Dressur und Springen
Mittagspause
Theorie
ab 16.30 Uhr
Freizeit
c) Trainerlehrgänge
Diese Lehrgänge richten sich an alle Reiter, die Ihr Fachwissen und reiterliches Engagement nicht
nur auf das aktive Reiten beschränken, sondern auf die Unterrichtserteilung ausweiten möchten.
Gezielt werden die reiterlichen Fähigkeiten, das Fachwissen rund um das Pferd, sowie die Qualifikation zum Trainer überprüft und verbessert. Erworben werden können hier die Trainerscheine
Kl. C und B (Basis oder Leistungssport), sowie Kl. A (Leistungssport). Bitte beachten Sie die Lehrgangsvoraussetzungen gemäß APO 2014.
d) Einzelunterricht Reiten
Neben dem vielseitigen Lehrgangsangebot der Neustädter Landesreit- und Fahrschule besteht auf
Anfrage auch die Möglichkeit zur individuellen Dressur- und Springausbildung. Genießen Sie
einen Reitunterricht, der ganz auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt wird.
Termine können mit
Frau Krüger
vereinbart werden. Kosten *
Einzelstunde mit eigenem Pferd
Einzelstunden mit Gestütspferd
Gruppenunterricht bis 3 Reiter mit eigenem Pferd
Gruppenunterricht bis 3 Reiter mit Schulpferd
Tel.Nr.: 033970-5029-215.
35,00 €
50,00 €
20,00 €/Person
30,00 €/Person
5
| Reitlehrgänge |
Nr.
Zeitraum | Lehrgang
Einschreibegebühr*
Lehrgangsgebühr*
Januar
R 01
05.01.2015 | Vorbereitungsseminar Trainer C Reiten
40,00
Februar
R 02
09.02.2015 | Vorbereitungsseminar Trainer C - Reiten
R 03
23.02. bis 13.03.2015
Lehrgang zum Erwerb Trainer C - Reiten
(Basissport und Leistungssport)
Lehrgang zum Erwerb Trainer A - Reiten (Leistungssport)
40,00
150,00
800,00
150,00
900,00
März
R 04
R 05
R 06
40,00
16.03.2015 | Vorbereitungsseminar Trainer C - Reiten
23.03. bis 27.03.2015
Dressur- und Springlehrgang
30.03. bis 10.04.2015
Ferienlehrgang mit der Möglichkeit zum Erwerb des Basispasses,
Reitpasses, RA 5; RA 4; RA 3
RA 2
50,00
200,00
100,00
100,00
350,00
400,00
April
R 07
23.04.2015 | Vorbereitungsseminar Trainer C - Reiten
R 08
27.04. bis 30.04.2015
Vorbereitungslehrgang im Reiten und Fahren für die
Meisterprüfung
40,00
50,00
180,00
Mai
04.05. bis 09.05.2015
REITURLAUB IM „SANSSOUCI DER PFERDE“
Ab 2015 ermöglichen wir Reiterinnen und Reitern einen exklusiven 6-Tage-Urlaub
auf dem Brandenburgischen Haupt- und Landgestüt zu verbringen. Im kleinen Kreis
von max. 8 Personen haben unsere Gäste die Möglichkeit hoch zu Ross und unter
fachkundiger Leitung ihre Reitkenntnisse weiterzuentwickeln. Dabei erhalten die Gäste
interessante Einblicke in einen traditionsgeprägten Gestütsalltag, die international
renommierte Pferdezucht und lernen ein „Kleinod preußischer Baukunst“ kennen.
Mit anspruchsvollen Unterrichtsstunden, wunderschönen Ausritten und gemütlichen
Kremserfahrten durch das „Sanssouci der Pferde“ lernen Sie das Gestüt aus der
schönsten Perspektive kennen - vom Rücken der Pferde!
BUCHUNG UND INFORMATIONEN:
Andrea Hayn und Frau Antoinette Flemming Tel.: +49033970/5029-611
info@neustaedter-gestuete.brandenburg.de; www.neustaedter-gestuete.de
oder unter: e-mail: info@urlaubspferd.de; www.URLAUBSPFERD.de
R 09
6
06.05.2015 | Vorbereitungsseminar Trainer C - Reiten
40,00
| Reitlehrgänge |
Nr.
Zeitraum | Lehrgang
Einschreibegebühr*
Lehrgangsgebühr*
50,00
200,00
Mai
R 10
11.05. bis 15.05.2015 | Dressur- und Springlehrgang
R 11
26.05.2015 | Vorbereitungsseminar Trainer C - Reiten
R 12
26.05. bis 30.05.2015
Dressur- und Springlehrgang
R 13
01.06. bis 10.06.2015
Lehrgang zum Erwerb Trainer B - Reiten –
(Basissport u. Leistungssport)
R 14
11.06. bis 12.06.2015
Schulungsmaßnahme für Auszubildende im Beruf Pferdewirt/in
Fachrichtung Klassische Reitausbildung
(Ein Teil der Lehrgangsgebühren werden für Auszubildende, die
Mitglied der BBR sind, zu von der BBR übernommen.)
R 15
15.06. bis 19.06.2015
Vorbereitungslehrgang für Auszubildende 3. Lehrjahr im
Ausbildungsberuf: „Pferdewirt Pferdezucht und Pferdewirt
Pferdehaltung und Service“ für die Abschlussprüfung im August
(Ein Teil der Lehrgangsgebühren werden für Auszubildende, die
Mitglied der BBR sind, zu von der BBR übernommen.)
R 16
22.06. bis 26.06.2015
Sachkundenachweis (Weiterbildungskurs)
(Voraussetzung für die Teilnahme ist die bestandene Prüfung
Sachkundenachweis)
R 17
22.06. bis 10.07.2015
Lehrgang zum Erwerb Trainer C - Reiten
(Basissport und Leistungssport)
Lehrgang zum Erwerb Trainer A - Reiten (Leistungssport)
40,00
50,00
200,00
100,00
450,00
50,00
190,00
50,00
200,00
50,00
200,00
150,00
800,00
150,00
900,00
100,00
100,00
350,00
400,00
Juni
Juli
R 18
20.07. bis 31.07.2015
Ferienlehrgang mit der Möglichkeit zum Erwerb des Basispasses,
Reitpasses, RA 5; RA 4; RA 3
RA 2
August
R 19
R 20
R 21
03.08.2015
Vorbereitungsseminar Trainer C - Reiten
10.08. bis 21.08.2015
Ferienlehrgang mit der Möglichkeit zum Erwerb des Basispasses,
Reitpasses, RA 5; RA 4; RA 3
RA 2
24.08. bis 28.08.2015 | Dressur- und Springlehrgang
40,00
100,00
100,00
350,00
400,00
50,00
200,00
7
| Reitlehrgänge |
Nr.
Zeitraum | Lehrgang
Einschreibegebühr*
Lehrgangsgebühr*
August - Oktober
In der Zeit vom 31.08. bis 02.10.2015 steht Ihnen Hauptsattelmeister Henning
Müller zur individuellen Dressurausbildung zur Verfügung. Termine
vereinbaren Sie bitte mit Frau Krüger Tel. Nr. 033970/5029-215
September
12. | 19. und 26.09.2015 | Hengstparaden
21.09. bis 26.09.2015
REITURLAUB IM „SANSSOUCI DER PFERDE“
Ab 2015 ermöglichen wir Reiterinnen und Reitern einen exklusiven 6-Tage-Urlaub
auf dem Brandenburgischen Haupt- und Landgestüt zu verbringen. Im kleinen Kreis
von max. 8 Personen haben unsere Gäste die Möglichkeit hoch zu Ross und unter
fachkundiger Leitung ihre Reitkenntnisse weiterzuentwickeln. Dabei erhalten die Gäste
interessante Einblicke in einen traditionsgeprägten Gestütsalltag, die international
renommierte Pferdezucht und lernen ein „Kleinod preußischer Baukunst“ kennen.
Mit anspruchsvollen Unterrichtsstunden, wunderschönen Ausritten und gemütlichen
Kremserfahrten durch das „Sanssouci der Pferde“ lernen Sie das Gestüt aus der
schönsten Perspektive kennen - vom Rücken der Pferde!
BUCHUNG UND INFORMATIONEN:
Andrea Hayn und Frau Antoinette Flemming
Tel.: +49033970/5029-611
info@neustaedter-gestuete.brandenburg.de; www.neustaedter-gestuete.de
oder unter: e-mail: info@urlaubspferd.de; www.URLAUBSPFERD.de
Oktober
R 22
R 23
05.10. bis 10.10.2015 (Teil I)
Lehrgang zum Erwerb Trainer C – Reiten (Basissport und
Leistungssport)
Lehrgang zum Erwerb Trainer A – Reiten (Leistungssport)
19.10. bis 30.10.2015
Ferienlehrgang mit der Möglichkeit zum Erwerb des Basispasses,
Reitpasses, RA 5; RA 4; RA 3
RA 2
150,00
150,00
(Teil I
und II)
800,00
900,00
100,00
100,00
350,00
400,00
50,00
200,00
50,00
190,00
November
R 24
R 25
8
02.11. bis 06.11.2015
Lehrgang zum Erwerb des Sachkundenachweises in der
Pferdehaltung
09.11. bis 10.11.2015
Schulungsmaßnahme für Auszubildende im Beruf Pferdewirt/in
Fachrichtung Klassische Reitausbildung
(Ein Teil der Lehrgangsgebühren werden für Auszubildende, die
Mitglied der BBR sind, zu von der BBR übernommen.)
| Reitlehrgänge |
Einschreibegebühr*
Nr.
Zeitraum | Lehrgang
R 22
16.11. bis 27.11.2015 (Teil II)
Lehrgang zum Erwerb Trainer C - Reiten
(Basissport und Leistungssport)
Lehrgang zum Erwerb Trainer A - Reiten (Leistungssport)
R 26
30.11.2015 |Vorbereitungsseminar Trainer C - Reiten
Lehrgangsgebühr*
November
bezahlt mit Teil I
zzgl. Prüfungsgeb.
90,00
40,00
Dezember
R 27
14.12.2015 | Vorbereitungsseminar Trainer C - Reiten
40,00
Erläuterungen:
(* Umsatzsteuer wird gemäß § 4 Nr. 22a) UStG nicht erhoben.)
Im Rahmen einer verbindlichen Anmeldung erheben wir eine Einschreibegebühr, die mit den
Lehrgangskosten verrechnet wird.
Zu den ausgewiesenen Lehrgangskosten kommen die Kosten für die Unterkunft, Unterbringung
des Pferdes (s. S. 22) und nachstehend aufgeführte Kosten hinzu:
Prüfungsgebühren *:
Sachkundenachweis in der Pferdehaltung
41,00 €
Basispass (BP)
41,00 €
Reitpass (RP), Reit- und Fahrabzeichen (RA)
41,00 €
RA 9 / RA 7 (Kleines / großes Hufeisen)
26,00 €
Trainer A, B, C 90,00 €
retieR & ßo
Roß & Reiter
Reitsportboutique
Silva Köhler
Robert-Koch-Str. 14 | 16845 Neustadt (Dosse)
Tel.: 033970 / 13098 Fax: 033970 / 96 969
E-Mail: ross.reiter.neustadt@gmail.com
relhöK avliS
Öffnungszeiten:
Mo 13.00 - 18.00 Uhr
Wir bieten Ihnen auf 100 m² ein
Di - Fr 10.00 - 13.00 Uhr
umfassendes Sortiment bekannter Firmen.
14.30 - 18.00 Uhr
Über einen Besuch bei uns würden wir uns sehr freuen. Sa 10.00 - 12.30 Uhr
41 .rtS-hcoK-treboR
)essoD( tdatsueN 548619
| Fahrlehrgänge |
Fahrlehrgänge
Als Dienstleister bietet die Landesreit- und Fahrschule auch
Lehrgänge für Freizeit- und Turnierfahrer an. Diese Lehrgänge richten sich wie die Reitlehrgänge an Einsteiger, Fortgeschrittene und Profis und können mit eigenem oder einem
Gestütsgespann bestritten werden.
Unterteilt werden die Fahrlehrgänge wie folgt:
a) Fahrlehrgänge –ein- bzw. zweispännig- Einsteiger
Diese Lehrgänge richten sich an alle Fahreinsteiger. Erlernt
wird das Anschirren und Anspannen eines Pferdes, das Fahren im Ein- bzw. Zweispänner, sowie das Fahren auf dem
Fahrplatz, im Gelände und im Straßenverkehr.
b) Fahrlehrgänge -zweispännig- Fortgeschrittene
Bei diesen Lehrgängen werden die fahrsportlichen Kenntnisse sowohl beim Dressur- als auch beim Kegelfahren überprüft
und verbessert.
c) Fahrlehrgänge mit der Möglichkeit zum
Erwerb der Fahrabzeichen FA 5 und 4.
Den Lehrgangsteilnehmern wird, neben dem Unterricht im
Fahren, auch die Theorie anschaulich erklärt und anschließend abgefragt.
Bitte beachten Sie die Lehrgangsvoraussetzungen gemäß
APO 2014.
Beispiel Tagesablauf:
Beginn ist um 08.30 Uhr | Am Vormittag findet die praktische Ausbildung statt.
Die Nachmittagsausbildung richtet sich individuell nach Absprache mit dem Trainer.
10
| Fahrlehrgänge |
e) Einzelunterricht Fahren
Zusätzlich zu den Fahrlehrgängen ist es möglich, nach gezielter Absprache Einzelunterricht im Fahren zu erhalten und sich individuell schulen zu lassen.
Kosten Einzelunterricht Fahren *
Einzelstunde:
Trainingsstunde 45 min
Doppelstunde:
1. Trainingsstunde 45 min,
ein- und zweispännig
Einzelstunde mit eigenen Pferden
Doppelstunde mit eigenen Pferden
Einzelstunde mit Gestütspferden
Doppelstunde mit Gestütspferden
vierspännig
Einzelstunde mit eigenen Pferden
Doppelstunde mit eigenen Pferden
Einzelstunde mit Gestütspferden
Doppelstunde mit Gestütspferden
2. Trainingsstunde 30 min.
30,00 €
50,00 €
60,00 €
80,00 €
30,00 €
50,00 €
100,00 €
150,00 €
11
| Lehrgangsangebot Fahren |
Nr.
Zeitraum | Lehrgang
F 01
30.03. bis 10.04.2015
Fahrlehrgang mit der Möglichkeit zum Erwerb des FA 5 sowie
FA 4 - zweispännig -
F 02
11.05. bis 15.05.2015
Fahrlehrgang –zweispännig (Einsteiger, Fortgeschrittene und
Profis)
Einschreibegebühr*
Lehrgangsgebühr*
März
100,00
750,00
Mai
50,00
400,00
100,00
750,00
Oktober
F 03
19.10. bis 30.10.2015
Fahrlehrgang mit der Möglichkeit zum Erwerb des FA 5 sowie
FA 4 - zweispännig -
Erläuterungen:
(* Umsatzsteuer wird gemäß § 4 Nr. 22a) UStG nicht erhoben.) Im Rahmen einer verbindlichen
Anmeldung erheben wir eine Einschreibegebühr, die mit den Lehrgangskosten verrechnet wird.
Zu den ausgewiesenen Lehrgangskosten kommen die Kosten für die Unterkunft, Unterbringung
des Pferdes (s. S. 22) und nachstehend aufgeführte Kosten hinzu:
Prüfungsgebühren *:
Sachkundenachweis in der Pferdehaltung
41,00 €
Basispass (BP)
41,00 €
Fahrabzeichen (FA)
41,00 €
12
Hengstparade
2015
Samstag, den
12. + 19. + 26. September
Beginn: 13.00 Uhr
Einlass: 10.00 Uhr
SA
NSSOUCI DER PFERDE
eustädter Zukunft mit Tradition
Tickethotline
033970 - 50 29 533
www.neustaedter-gestuete.de
13
| Ausbildung zum Pferdewirt |
Der Beruf des Pferdewirtes
ist für viele Pferdefreunde ein Traumberuf. Ein hohes Maß an Engagement für das
Pferd, die Pferdeliebe und Naturverbundenheit sind ausschlaggebend, um dieses
Berufsbild zu erlernen - die Voraussetzungen jedoch sind weitaus höher angesetzt.
Während der dreijährigen Ausbildungsdauer stehen eine besonders große Einsatzbereitschaft– darunter auch die Arbeit am Wochenende, die Fähigkeit zum selbständigen Arbeiten, gute schulische Leistungen, sowie eine hervorragende körperliche
Fitness, Reitkenntnisse und die Erfahrung im Umgang mit Pferden auf dem Arbeitsplan und sind weitere elementare Bestandteile dieses Berufes.
Auf einem Haupt- und Landgestüt, wie Neustadt (Dosse) es repräsentiert, ist die
Ausbildung zum Pferdewirt sehr vielfältig und die Lehrlinge nach erfolgreichem
Abschluss - gerade aus diesem Grund - auf dem Arbeitsmarkt begehrt. Mit den
Fachrichtungen „Klassische Reitausbildung“ und „Zucht“ agieren die Neustädter
Gestüte mit derzeit 17 Lehrlingen als die größte Ausbildungsstätte in Brandenburg
und Berlin.
Begonnen wird die Lehre zunächst mit dem Ausbildungsschwerpunkt „Zucht“. Die
Lehrlinge durchlaufen hierfür eine flächendeckende Ausbildungspalette mit folgenden Bereichen:
•
•
•
•
Hengsthaltung (EU Besamungs- und Embryotransferstation)
Stutenhaltung (Abfohlen, Fohlenaufzucht)
klassische Ausbildung des Pferdes
zielgruppenorientierte, klassische Ausbildung von Reiterinnen und Reitern in
der Landesreit- und Fahrschule
• Vorstellung von Pferden bei Zuchtschauen und Prüfungen
• Pferdefütterung, Futtermittel- u. Veterinärkunde, Stall- u. Weidemanagement
• Betriebswirtschaftslehre
• Schauwesen (Hengstparaden, sonstige Pferdeveranstaltungen)
• Landwirtschaft
• Eine aktive Mitarbeit im Team der Jungzüchter des Pferdezuchtverbandes Brandenburg-Anhalt e.V. wird ebenfalls erwartet – die Besten von ihnen waren in
den zurückliegenden Jahren schon mehrmals Deutscher Meister, Europameister
und sogar Weltmeister.
Für besonders reiterlich Talentierte besteht nach erfolgreich bestandener Ausbildung zum Pferdewirt Schwerpunkt „Zucht“ die Möglichkeit, die Lehre zum Pferdewirt „Klassische Reitausbildung“ (Bereiter) zu ergänzen.
14
| Ausbildung Pferdewirt und
Pferdepfleger |
Überbetriebliche Ausbildung für Pferdewirte
Als größte berufliche Ausbildungsstätte in Brandenburg und Berlin fungieren die
Neustädter Gestüte sowohl als Prüfungsstandort für alle Zwischen- und Abschlussprüfungen der Lehrlinge, sowie als die Zentrale der überbetrieblichen Ausbildung
und Prüfungsstätte für alle Pferdewirtschaftsmeister mit den Fachrichtungen „Service & Haltung“ und „Zucht“.
Um dem Folge zu leisten und die Lehrgangsteilnehmer bestmöglich auf ihre Prüfungen vorzubereiten, findet sich in unserem Lehrgangsrepertoir auf der nächsten
Seite, ein speziell auf diese Zielgruppe zugeschnittenes Angebot wieder:
IBU - Integration durch Befähigung und Unterstützung Lehrgang Pferdepfleger
Ein Beruf mit viel frischer Luft, Pferden und Landleben? Wer davon träumt, ist bei
der ibu gmbh richtig und kann seine Träume Wirklichkeit werden lassen. Seit 2010
qualifiziert der staatlich anerkannte Träger der Erwachsenenbildung in seinem einjährigen Lehrgang Pferdepfleger gemeinsam mit dem Brandenburgischen Hauptund Landgestüt interessierte Menschen im Alter von 18 bis 56 Jahren.
Ziel ist es, arbeitssuchenden Menschen eine berufliche Perspektive im Pferdebereich zu ermöglichen. Dabei spielt die Vorerfahrung mit dem Pferd keinerlei Rolle.
Alle berufsrelevanten Kenntnisse erlangt man innerhalb des Lehrgangs. Zusätzlich
erwirbt Frau oder Mann den Kutschenführerschein (Fahrabzeichen Klasse IV).
Und der Erfolg kann sich sehen lassen: Etwa 80 Prozent der Absolventen gehen
direkt im Anschluss einer Beschäftigung im Pferdebereich nach.
Die Förderung des Lehrgangs kann über die Agentur für Arbeit bzw. Jobcenter erfolgen.
Interesse geweckt ?
Weitere Informationen unter: www.ibu-europe.de
15
Fohlen frühling
Fohlen frühli ng
- das Hoffest für die ganze Familie.
Tickets und Infos unter
033970-5029533 oder www.neustaedter-gestuete.de
2. Wochenende
im Mai
Ob Jungstars von morgen oder Neustädter Kinderstube, auf dem Innenhof des Hauptgestütes ist
immer was los. Unser Fohlenfrühling bietet den Besuchern ein vielseitiges Programm rund um die
Fohlen und Pferde.
Mit dem Frühling kommen auch die meisten Fohlen nach elfmonatiger Trächtigkeit der Stuten zur
Welt. Wie alle Züchter sehen auch wir dem neuen Fohlenjahrgang jedes Jahr mit freudiger Erwartung
entgegen. Deshalb veranstaltet das Hauptgestüt zu Ehren des Pferdenachwuchses am zweiten Maiwochenende ein Hoffest für die ganze Familie. So kann man am Samstagvormittag die Stuten und
Ihre Fohlen beim ungestümen Toben oder die Junghengste beim ersten Kräftemessen am Nachmittag
beobachten. Es werden Pferdedarbietungen von Kindern für KinTermi n :
der gezeigt und Eselreiten gibt die Möglichkeit, sich selber einmal
in den Sattel zu schwingen.
2. Wochenende im Mai
(Samstag)
Kremserfahrten über das Gestütsgelände, viel Wissenswertes
rund um das Pferd, Bastelmöglichkeiten, Clownerie und ein feiOrt: vor dem Landstallnes kulinarisches Angebot machen diesen abwechslungsreichen
meisterhaus im Hauptgestüt
Nachmittag zu einem echten Familienerlebnis.
Unsere niedlichen Fohlen freuen sich auf Ihren Besuch!
16
Weih nach tsgala
Winter, Wunder, W eihnachtszauber .
Neustädter Weihnachtsgala
- die märchenhafte Pferdeshow zum Fest!
Tickets und Infos unter
033970-5029533 oder www.neustaedter-gestuete.de
1. Samstag
im Dezember
Traditionell immer am ersten Samstag im Dezember lädt das Brandenburgische Haupt- und Landgestüt zur Weihnachtsgala in die Graf von Lindenau-Halle nach Neustadt (Dosse) ein.
Die Neustädter Weihnachtsgala stimmt hippologisch und musikalisch auf das Fest der Feste ein.
Bei diesem pferdesportlichen Highlight in der Adventszeit erwartet die Besucher ein facettenreiches
Showprogramm mit beeindruckenden Märchen-Bildern, Ungarischer-Post und klassischen Reitelementen, untermalt von den schönsten Weichnachtsliedern.
Eine märchenhafte Pferdeshow - voller unvergesslicher Momente, Abenteuer und magischer Begegnungen von Pferd und Mensch.
Termi n :
Die musikalische Gestaltung des dreistündigen Galanachmittages übernimmt das Blasorchester der Kreismusikschule Neu1. Samstag im Dezember
ruppin. Für eine sichere Hin- und Rückfahrt der Gäste steht ein
kostenloser Shuttelservice zwischen Bahnhof Neustadt (Dosse)
Ort:
und der Graf von Lindenau-Halle bereit.
Graf von Lindenau-Halle
Lassen auch Sie sich verzaubern!
Landgestüt
17
| Lehrgangsangebot Ausbildung |
Nr.
Zeitraum | Lehrgang
Januar
Einschreibegebühr*
Lehrgangsgebühr*
12.01. bis 16.01.2015 Überbetriebliche Ausbildung für Pferdewirte
3. Lehrjahr (Pferdehaltung und Service) – Reiten 19.01. bis 23.01.2015 Überbetriebliche Ausbildung für Pferdewirte
1. Lehrjahr (Grundkurs Longieren)
26.01. bis 30.01.2015 Überbetriebliche Ausbildung für Pferdewirte
2. Lehrjahr (Pferdehaltung und Service) - Reiten
Februar
02.02. bis 06.02.2015 Überbetriebliche Ausbildung für Pferdewirte
2. Lehrjahr und Nachholer (Pferdezucht)
02.02. bis 06.02.2015 Überbetriebliche Ausbildung für Pferdewirte
3. Lehrjahr (Pferdezucht) - Eigenbestandsbesamungslehrgang
09.02. bis 13.02.2015 Überbetriebliche Ausbildung für Pferdewirte
3. Lehrjahr (Pferdehaltung und Service) – Reiten
16.02. bis 20.02.2015 Überbetriebliche Ausbildung für Pferdewirte
2. Lehrjahr (Pferdehaltung und Service) – Reiten 21.02.2015
Informationsveranstaltung für den Beruf Pferdewirt
Die Bundesvereinigung der Berufsreiter im Deutschen Reiter- und Fahrer-Verband e.V.
informiert in Zusammenarbeit mit den staatlich zuständigen Stellen, den Berufsschulen
und den Instituten über den Beruf Pferdewirt Fachrichtung - Klassische Reitausbildung -.
Alle diejenigen, die daran denken diesen Beruf zu erlernen, sind dazu mit ihren Eltern
herzlich eingeladen.
März
17.03. bis 20.03.2015 | Abschluss- und Zwischenprüfung Pferdewirte
Pferdezucht und Pferdewirte Haltung und Service
23.03. bis 27.03.2015 Überbetriebliche Ausbildung für Pferdewirte
2. + 3. Lehrjahr (Pferdehaltung und Service) – Fahren
23.03. bis 27.03.2015 Überbetriebliche Ausbildung für Pferdewirte
1. Lehrjahr (Grundkurs Longieren)
April
13.04. bis 17.04.2015 | Überbetriebliche Ausbildung für Pferdewirte
1. Lehrjahr (Grundkurs Longieren)
R 08
18
27.04. bis 30.04.2015
Vorbereitungslehrgang im Reiten und Fahren für die Meisterprüfung
50,00
180,00
| Lehrgangsangebot Ausbildung |
Nr.
Zeitraum | Lehrgang
Einschreibegebühr*
Lehrgangsgebühr*
Mai
05.05.2015 | Prüfung Pferdewirtschaftsmeister (praktischer Teil)
18.05. bis 22.05.2015
Externe Ausbildung Pferdewirte der Heimvolkshochschule Seddiner See
Juni
02.06.2015 | Prüfung Pferdewirtschaftsmeister (theoretischer Teil)
R 14
11.06. bis 12.06.2015
Schulungsmaßnahme für Auszubildende im Beruf Pferdewirt/in
Fachrichtung Klassische Reitausbildung
(Ein Teil der Lehrgangsgebühren werden für Auszubildende, die Mitglied der
BBR sind, zu von der BBR übernommen.)
R 15
15.06. bis 19.06.2015
Vorbereitungslehrgang für Auszubildende 3. Lehrjahr im Ausbildungsberuf Pferdewirt Pferdezucht und Pferdewirt Pferdehaltung
und Service für die Abschlussprüfung im August
(Ein Teil der Lehrgangsgebühren werden für Auszubildende, die Mitglied der
BBR sind, zu von der BBR übernommen.)
50,00
190,00
50,00
200,00
August
04.08. bis 07.08.2015 | Abschlussprüfung -Pferdewirte
Oktober
12.10. bis 16.10.2015 | Externe Ausbildung Pferdewirte der Landwirtschaftsschule Oranienburg-Luisendorf
November
02.11. bis 06.11.2015 | Externe Ausbildung Pferdewirte der Heimvolkshochschule Seddiner See
R 25
09.11. bis 10.11.2015
Schulungsmaßnahme für Auszubildende im Beruf Pferdewirt/in
Fachrichtung Klassische Reitausbildung
(Ein Teil der Lehrgangsgebühren werden für Auszubildende, die Mitglied der
BBR sind, zu von der BBR übernommen.)
50,00
30.11. bis 04.12.2015 | Überbetriebliche Ausbildung Pferdewirte
190,00
Dezember
07.12. bis 11.12.2015 | Überbetriebliche Ausbildung Pferdewirte
14.12. bis 18.12.2015 | Überbetriebliche Ausbildung Pferdewirte
Erläuterungen:
(* Umsatzsteuer wird gemäß § 4 Nr. 22a) UStG nicht erhoben.) Im Rahmen einer verbindlichen Anmeldung
erheben wir eine Einschreibegebühr, die mit den Lehrgangskosten verrechnet wird.
19
| Veranstaltungen 2015 |
Datum
Veranstaltung
Ort
08. - 11.01.2015
CSI Neustadt (Dosse)
Internationales Reit- und Springturnier
Graf v.
Lindenau - Halle
06. - 07.02.2015
Körung in Prussendorf
Prussendorf
14.02.2015
Hengstvorstellung Prenzlau
Hengstvorstellung Pritzhagen
Reithalle Weigt
21.02.2015
Fortbildung für Tierärzte - Weitere Informationen unter
manuela.wulf@neustaedter-gestuete.brandenburg.de
oder 033970-5029-154 bzw. 0173-6198456
21.02.2015
Große Hengstpräsentation
- Vorstellung der Deckhengste des Landgestütes für die
kommende Saison mit Showprogramm -
Graf v.
Lindenau - Halle
28.02.2015
Hengstvorstellung Krumke
Reithalle Krumke
Februar
Nachwuchsmeeting Springen mit Freispringchampionat
Graf v.
Lindenau - Halle
März - April
Hengst-Leistungsprüfung – 30-Tage-Test
HengstPrüfungsanstalt
April
Reitpferdeverkaufstag
Landgestüt
April - Mai
Stuten-Leistungsprüfung
Vorbereitungsdurchgang
HengstPrüfungsanstalt
01. – 02.05.2015
Nacht der schwarzen Perlen
Die Ostseequadrille mit ihren Friesenpferden und
spektakulären Gästen
Graf v.
Lindenau - Halle
09.05.2015
Fohlenfrühling -Familienfest mit Pferdenachwuchs
Hauptgestüt
09. – 10.05.2015
„48 Stunden-Aktion-2013 in der Kleeblattregion“
Zusammenarbeit der touristischen Leistungsträger der Region
Hauptgestüt
Mai - Juni
Stuten-Leistungsprüfung
21-Tage-Test – 1. Durchgang
HengstPrüfungsanstalt
14. - 17.05.2015
Brandenburgische Landwirtschaftsausstellung-BRALA
Paaren
Juni
Stutbuchaufnahme
des Pferdezuchtvereines Neustadt (Dosse)
HengstPrüfungsanstalt
Juni
Stuten-Leistungsprüfung
21-Tage-Test – 2. Durchgang
HengstPrüfungsanstalt
Juni
Fohlenschau Pferdezuchtverein Neustadt (Dosse) und
Sichtung Deutsches Fohlenchampionat für Lienen (LVM)
Hauptgestüt
16. - 19.07.2015
Landesmeisterschaften Berlin-Brandenburg Dressur und
Springen
Landgestüt
18.07.2015
Fohlenchampionat DSP vom PZV Brandenburg-Anhalt
Landgestüt
19.07.2015
Fohlenchampionat Pony- und Spezialrassen
Landgestüt
20
Reithalle Senftleben
| Veranstaltungen 2015 |
Datum
Veranstaltung
Ort
August
Staatsprämienschau DSP vom PZV Brandenburg-Anhalt
Prussendorf
14. – 23.08.2015
6. Schöllerfestspiele
Open-Air Theater im Landschaftspark des Hauptgestütes
Neustadt (Dosse)
August Oktober
Hengst-Leistungsprüfung – 70 – Tage Test
HengstPrüfungsanstalt
September
Vorbesichtigung Körhengste des PZV BrandenburgAnhalt
noch keine
Angabe*
Neustädter Hengstparaden
Einlass um 10:00 Uhr
Beginn um 13:00 Uhr mit Regionalmarkt und Führungen
Paradeplatz
Hauptgestüt
Oktober November
Hengst-Leistungsprüfung
Für Reitponyhengste - 30- Tage-Test
HengstPrüfungsanstalt
Oktober November
Hengst-Leistungsprüfung
30- Tage-Test
HengstPrüfungsanstalt
12.11. 14.11.2015
„Schaufenster der Besten“
Körung – Auktion – Turnier
Graf v.
Lindenau - Halle
November Dezember
Stuten-Leistungsprüfung
21-Tage-Test - 3. Durchgang
HengstPrüfungsanstalt
05.12.2015
Weihnachtsgala
Beginn: 14.00 Uhr
Graf v.
Lindenau - Halle
10.12. 13.12.2015
Hippologica Berlin
Internationale Pferdesportmesse
BerlinMessegelände
Sa. 12.09.2015
Sa. 19.09.2015
Sa. 26.09.2015
Besuchen Sie das Brandenburgische
Haupt- und Landgestüt Neustadt (Dosse)!
SA
NSSOUCI DER PFERDE
eustädter Zukunft mit Tradition
Erleben Sie die 225-jährige lebendige Tradition bei
Führungen, Kutschfahrten oder zur Hengstparade!
Hauptgestüt 10 | 16845 Neustadt (Dosse) | Tel. 033970 - 50 29 - 533
www.neustaedter-gestuete.de
21
| Unterkunft |
Unterkunft Besucher
Möchten Sie auch beim Einschlafen und Aufwachen die Nähe der Pferde nicht missen, nutzen Sie die Chance, in unseren Ferienwohnungen zu übernachten.
Direkt auf dem Hauptgestüt in Neustadt empfangen wir Sie gerne in großzügig
erbauten Ferienwohnungen für 2-3 Personen..
Alle Zimmer sind funktional und zweckmäßig eingerichtet und beinhalten Du/WC,
TV und eine voll eingerichtete Küche.
Hier können Sie sich rundum wohlfühlen und sich bei einem Blick aus dem Fenster
von dem Anblick der Pferde verzaubern lassen.
Kosten:
- pro Person und Übernachtung 20,00 €
- bei Einzelbelegung 35,00 €
(Eine Einzelbelegung ist nur möglich, wenn genügend freie Zimmer vorhanden sind.)
Unterkunft Pferd
Ihr Pferd ist natürlich ebenfalls ein gern
gesehener Gast und bezieht eine der
geräumigen Boxen auf dem nur 1 km
entfernten Landgestüt. Eine individuelle Fütterung findet hier 3x täglich statt.
Zudem besteht die Möglichkeit, dass
sich Ihr Pferd auf einem der Außenpaddocks einmal ganz ohne seinen Reiter /
Fahrer vergnügen kann.
Kosten Pension eigene Pferde pro Tag 15,00 €
22
| Unterkunft |
Schulpferde
Falls Sie kein eigenes Pferd mitbringen, stehen gut ausgebildete Reit- und Fahrpferde, teilweise auch Hengste für Sie zur Verfügung. Alle Pferde (inkl. Hengste) kommen hier in Neustadt jeden Tag auf den Außenpaddock, die Schulpferde verbringen
ihre Tage im Sommer auch gerne auf einer der zahlreichen Gestütsweiden.
Kosten:
Lehrgangskosten sind inkl. Schulpferd
Umgebung und Landschaft
Neustadt (Dosse) ist eine kleine Stadt (350 Jahre alt) nordwestlich von Berlin. Kiefernwälder, endlos lange Sandwege, Wiesen und Felder- soweit das Auge reicht.
Zusätzliche Freizeitmöglichkeiten
Spaziergänge, Fahrradtouren, Freibad im Ort, Besichtigung des Gaswerkes in Neustadt oder kehren Sie in Neustadts gemütlichen Restaurantes ein.
Mit eigenem Pkw: Ausflüge zum Ritter Kahlbutz nach Kampehl, zur Tierfilmschule nach Sieversdorf oder Reisen auf den Spuren des Dichters Fontane in Neuruppin.
Mit der Bahn oder dem eigenen PKW: Stündlich gelangen Sie mit der Bahn in
die ca. 90 km entfernte Bundeshauptstadt Berlin. Egal ob eine Shoppingtour, Sightseeing oder ein Wellnesstag - in Berlin sind Ihren Ausflugszielen keine Grenzen
gesetzt.
Empfehlungen:
Wir empfehlen das Mitbringen eines Fahrrades, da das Gestütsgelände sehr weitläufig ist .
Es besteht auch die Möglichkeit, Fahrräder beim Fahrradverleih im Gaswerk Neustadt(Dosse),
Havelberger Str. 25 (Tel.: 033970/5 11 87) auszuleihen.
23
| Ihr Weg zu uns |
Kontakt und Anfahrt
Brandenburgisches Haupt- und Landgestüt
-Stiftung des öffentlichen Rechts Hauptgestüt 10 | 16845 Neustadt (Dosse)
Tel.: 033970/5029-0 | Fax: 033970/5029-622
www.neustaedter-gestuete.de
Ansprechpartner und Anmeldungen:
Elvira Krüger | Tel.: 033970/5029-215
Email:
Elvira.Krueger@neustaedter-gestuete.brandenburg.de
Bilder:
Gabriele Boiselle, Björn Schroeder, SBHLG
Zusätzliche Hinweise:
Weitere Informationen über die Lehrgänge, Lehrgangsvoraussetzungen und das Berufsbild des Pferdewirtes entnehmen Sie bitte der Ausbildungsprüfungsordnung 2014 (APO), einem Regelwerk der
Deutschen Reiterlichen Vereinigung e.v. (FN).
Aufgrund der besseren Lesbarkeit wurde nur die männliche Form bei folgenden Begriffen verwendet: Lehrgangsteilnehmer, Reiter, Fahrer, Richter, Parcoursbauer oder Pferdewirt. Angesprochen
werden aber natürlich beide Geschlechter.
- Änderungen vorbehalten –
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
29
Dateigröße
1 259 KB
Tags
1/--Seiten
melden