close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Handbuch zur Einrichtung und Konfiguration - Tralios IT GmbH

EinbettenHerunterladen
Handbuch zur
Einrichtung und Konfiguration
Stand 7. Januar 2015
Inhaltsverzeichnis
Einleitung
3
Das Tralios Kundencenter
4
Anmeldung im Kundencenter . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
4
Begrüßungsseite . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
5
Vertragsdetails . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
6
Domains . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
7
Formulare . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
8
Ihre Dokumente . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
8
Einstellungen für Webspace-Verträge
9
Subdomains . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
9
Webseitenstatistik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
10
E-Mails
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
11
Postfächer . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
11
Weiterleitungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
12
Abwesenheitsnotizen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
13
Mailinglisten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
13
E-Mail-Umzug . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
14
FTPS-Zugänge . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
15
Datenbanken . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
16
Cronjobs . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
17
Einstellungen für VServer-Verträge
VServer . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
INHALTSVERZEICHNIS
18
18
1
Häufige Probleme und deren Lösung
19
Webspace . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
19
Wie kann ich meine Homepage auf den Webserver übertragen? . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
19
Wie versehe ich ein Verzeichnis mit einem Passwortschutz? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
20
Wie kann ich den Inhalt eines Verzeichnisses im Browser anzeigen lassen? . . . . . . . . . . . .
21
Wie richte ich ein cgi-Verzeichnis ein? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
21
E-Mail . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
22
Wie kann ich E-Mails an info@example.com an meine Mitarbeiter verteilen? . . . . . . . . . . . .
22
Wie kann ich E-Mails an Herrn Müller auch an sein Sekretariat weiterleiten? . . . . . . . . . . . .
22
Wie kann ich meine E-Mails online lesen? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
23
Wie kann ich den Spam-Filter trainieren? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
23
Können meine Mitarbeiter bzw. Kunden ihre E-Mail-Einstellungen selbst verwalten? . . . . . . . .
23
Wieso kann ich in meinem Mailprogramm keine E-Mails versenden? . . . . . . . . . . . . . . . .
24
Wie kann ich E-Mails automatisch in Unterordner sortieren oder weiterleiten lassen?
. . . . . . .
25
Wieso erhalte ich hunderte E-Mails von Mailer-Daemon oder Postmaster? . . . . . . . . . . . . .
26
Wie richte ich in Mozilla Thunderbird ein neues Postfach ein? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
27
Wie richte ich in Mozilla Thunderbird mehrere Idenditäten ein? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
28
Wie ändere ich in Mozilla Thunderbird den Postausgangsserver? . . . . . . . . . . . . . . . . . .
29
Wie richte ich in Microsoft Outlook ein neues Postfach ein?
30
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Wie ändere ich in Microsoft Outlook den Postausgangsserver?
. . . . . . . . . . . . . . . . . . .
31
Installation von Webanwendungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
32
Wie installiere ich Wordpress? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
32
Wie installiere ich Joomla? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
33
Impressum / Kontakt
INHALTSVERZEICHNIS
34
2
Einleitung
Dieses Handbuch ist eine Hilfe zur Einrichtung und Konfiguration aller wichtigen Funktionen, welche wir Ihnen im
Rahmen unseres Dienstleistungsspektrums anbieten. Es beantwortet dabei alle wichtigen Fragen, welche häufig
von unseren Kunden nachgefragt werden oder welche sich nicht intuitiv aus der Bedienung unseres Kundencenters ergeben.
Das Handbuch wird stetig ergänzt und überarbeitet. Bitte haben Sie jedoch auch Verständnis dafür, dass dieses
Buch niemals alle auftretenden Fragen beantworten kann. Falls Sie weitergehende Fragen haben sollten, welche
hier nicht beantwortet werden, steht Ihnen natürlich weiterhin unser Kundenservice zur Verfügung, welchen Sie
per E-Mail oder telefonisch erreichen können. Die Kontaktdaten finden Sie im Anhang.
Über Anregungen und Korrekturen zum Inhalt dieses Handbuchs freuen wir uns.
Und nun wünschen wir Ihnen viel Spaß mit dieser Lektüre.
Dominik Vallendor
EINLEITUNG
Carl Thomas Witzenrath
3
Das Tralios Kundencenter
Die zentrale Anlaufstelle zur Einrichtung und Konfiguration unserer Dienste ist das Tralios Kundencenter. Alle
relevanten Informationen und Einstellungen können Sie über das Kundencenter erreichen.
Anmeldung im Kundencenter
Auf unserer Webseite www.tralios.de finden Sie im oberen rechten Seitenbereich den Link Kundenlogin. Folgen
Sie diesem Link, um zur Startseite des Kundencenters zu gelangen.
Das Tralios Kundencenter können Sie mit allen aktuellen Browsern (Firefox, Internet Explorer, Opera, etc.)
nutzen. Um den vollen Funktionsumfang des Kundencenters nutzen zu können, sollten Sie in Ihrem Browser
JavaScript aktivieren.
Login-Eingabemaske des Kundencenters
Zu Beginn befinden Sie sich auf der Login-Seite des Kundencenters. Bitte geben Sie hier Ihren Loginnamen und
das zugehörige Passwort ein. Die Zugangsdaten wurden Ihnen bei Vertragsschluss mitgeteilt. Klicken Sie dann
auf Login.
Um im Tralios Kundencenter dauerhaft angemeldet zu bleiben, können Sie die Zugangsdaten in Ihrem Browser
speichern, indem Sie beim Login die Auswahlbox Login und Passwort auf diesem PC speichern bestätigen. Bitte
achten Sie jedoch darauf, die Zugangsdaten nur dann abzuspeichern, wenn der genutzte PC ausschließlich von
Ihnen und niemand Fremden verwendet wird.
DAS TRALIOS KUNDENCENTER
4
Begrüßungsseite
Nach dem Login ins Tralios Kundencenter befinden Sie
sich auf der Begrüßungsseite, auf der Sie Ihre persönlichen Daten einsehen und ändern können.
Falls Sie mehrere Verträge bei
uns gebucht haben müssen Sie
einen davon auswählen, um
die weiteren Schritte gehen zu
können. Bitte klicken Sie hierfür einfach im Menü auf Vertrag
Begrüßungsseite
und wählen Sie auf der darauffolgenden Seite die entsprechende Vertragsnummer aus. Das Menü Vertrag erweitert sich dann entsprechend
Ihrer Auswahl.
Falls Sie nur einen einzigen Vertrag abgeschlossen haben, müssen Sie nichts unternehmen. Der Vertrag wurde
dann bereits automatisch ausgewählt.
Um auf die Begrüßungsseite zurück zu gelangen oder um nachträglich einen anderen Vertrag auszuwählen,
wählen Sie im Menü bitte den Punkt Übersicht.
Wenn Sie Ihre Kontaktdaten ändern möchten, klicken Sie bitte auf das Stift-Symbol und geben auf der folgenden
Seite Ihre korrigierten Daten ein. Auf dieser Seite können Sie außerdem Ihr Zugangs-Passwort zum Kundencenter ändern.
DAS TRALIOS KUNDENCENTER
5
Vertragsdetails
Nachdem Sie einen Vertrag ausgewählt haben werden Ihnen die
Vertragsdetails angezeigt. Sie erreichen diese ebenfalls über den
Punkt Vertrag im Menü. Hier können Sie alle zu Ihrem Vertrag relevanten Daten einsehen. Für Webspace-Verträge sind dies unter
anderem der belegte Speicherplatz, die Anzahl der angelegten
Postfächer, Datenbanken und Informationen zur Abrechnung.
Bitte beachten Sie, dass sich einige der Daten auch während
der Vertragslaufzeit ändern können. Da wir ständig die Leistung
unserer Systeme verbessern, bleibt es nicht aus, dass einzelne
Server abgeschaltet werden und die darauf befindlichen Webpräsenzen oder VServer auf andere, leistungsfähigere Systeme umgezogen werden. Dabei kann es vorkommen, dass sich die IPAdresse, der Name des Servers oder auch der Pfad in welchem
Ihre Webpräsenz auf dem Server abgelegt wird, ändern.
Vertragsdetails
Bitte verwenden Sie daher beim Zugriff auf Ihren Webspace, wie
auch beim Zugriff auf E-Mails oder den FTPS-Zugang, stets die im folgenden angegebenen Servernamen. So
können wir sicherstellen, dass Sie die zur Verfügung gestellten Dienste stets erreichen.
DAS TRALIOS KUNDENCENTER
6
Domains
Der Menüpunkt Domains bringt Sie zu einer Übersicht
über die Domains, welche in Ihrem aktuell gewählten
Vertrag enthalten sind. Sie sehen hier jeweils den Status der Domain, den nächsten Abrechnungstag sowie
Auflistung Ihrer Domains
den Preis für die Domain.
Über den Link Neue Domain registrieren/transferieren können Sie Ihrem Vertrag eine neue Domain hinzufügen.
Geben Sie in das Formular den gewünschten Domainnamen ein. Für Webspace-Verträge und Managed-VServer
oder Managed-Server-Verträge wählen Sie außerdem aus, ob für die Domain ein neues Systemverzeichnis angelegt werden soll, oder ein bestehendes Systemverzeichnis verwendet werden soll. Haben Sie die Domain
bereits bei einem anderen Anbieter registriert, so benötigen wir für den Umzug einen sogenannten Authcode.
Diesen erhalten Sie von Ihrem bisherigen Anbieter.
Bestellen einer neuen Domain
Mit dem Klick auf Domain verbindlich bestellen bestellen Sie die Domain, bzw. beauftragen deren Umzug zu uns.
DAS TRALIOS KUNDENCENTER
7
Formulare
Über den Menüpunkt Formulare finden Sie verschiedene Formulare welche wir für die Abwicklung von Vertragsangelegenheiten benötigen. Diese Fragen jeweils alle benötigten Angaben ab, sodass wir Ihren Auftrag
schnellstmöglich bearbeiten können. Bitte nutzen Sie daher nach Möglichkeit diese Formulare.
Die Formulare liegen im PDF-Format vor. Zum Betrachten benötigen Sie den Adobe Reader oder einen anderen
PDF-Viewer.
Ihre Dokumente
Der Menüpunkt Ihre Dokumente bietet Ihnen Zugriff auf alle Dokumente die mit Ihrem Vertrag zusammenhängen.
Hier finden Sie beispielsweise Ihre Vertragsunterlagen sowie Rechnungen und jegliche sonstige Korrespondenz.
DAS TRALIOS KUNDENCENTER
8
Einstellungen für Webspace-Verträge
Die folgenden Einstellungen stehen Ihnen zur Verfügung, wenn Sie einen Webspace-Vertrag, einen Vertrag über
einen Managed-VServer oder einen Managed-Server abgeschlossen haben.
Subdomains
Unter dem Menüpunkt Subdomains finden Sie die Zuordnung von Subdomains Ihrer Domain zu bestimmten
Verzeichnissen in Ihrem Webspace. Sie können dadurch verschiedene Domains auf ein Verzeichnis verweisen
lassen, sodass auf jeder Domain die gleiche Webseite dargestellt wird. Ebenso ist es dadurch möglich, auf
verschiedenen Unterdomains, wie z.B. shop, blog, news einer einzelnen Domain verschiedene Webseiteninhalte
darzustellen.
Übersicht über die angelegten Subdomains
Um zu definieren, welche Verzeichnisse Ihres Webspace aus dem Internet erreichbar sein sollen, legen Sie
zunächst ein Systemverzeichnis an. Klicken Sie dazu auf Neues Systemverzeichnis anlegen. Auf der darauffolgenden Seite geben Sie den Verzeichnisnamen an. Ebenfalls können Sie verschiedene PHP-Einstellungen
vornehmen. Die von uns empfohlenen Einstellungen werden vorgenommen, wenn Sie alle Einstellungen auf
Vorgabe belassen.
Alternativ zu einem Verzeichnis können Sie auch eine Weiterleitungs-URL eingeben. Alle Anfragen auf eine
Subdomain, welche auf dieses Systemverzeichnis zeigt, werden dann an die angegebene Adresse umgeleitet.
EINSTELLUNGEN FÜR WEBSPACE-VERTRÄGE
9
Haben Sie ein Systemverzeichnis erstellt, so können
Sie Subdomains auf dieses Systemverzeichnis zeigen
lassen. Klicken Sie dazu auf Neue Subdomain anlegen. Im Folgenden Dialog wählen Sie die Domain aus,
zu der Sie eine Subdomain erstellen wollen. Geben
Anlegen einer Subdomain
Sie den Namen der Subdomain ein und wählen Sie das entsprechende Systemverzeichnis. Falls die Domain
auch ohne Subdomain aufrufbar sein soll, lassen Sie das Feld Subdomain einfach frei. Klicken Sie abschließend
auf Subdomain eintragen. Die Subdomain wird dann auf dem Server konfiguriert und ist schon kurze Zeit später
erreichbar.
Webseitenstatistik
Über den Menüpunkt Webseitenstatistik erreichen Sie
die Zugriffsstatistiken Ihrer Domains. Die Statistiken
werden täglich anhand der auf unseren Webservern
protokollierten Zugriffe erstellt. Sie können somit erkennen, wie viele Besucher Ihre Webseite angesehen
haben. Ebenso können Sie erkennen, welche Einzelseiten besonders häufig aufgerufen wurden.
Webseitenstatistik
EINSTELLUNGEN FÜR WEBSPACE-VERTRÄGE
10
E-Mails
Im Bereich E-Mails können Sie Ihre E-Mail-Adressen verwalten, Weiterleitungen und automatische Antwortnachrichten schalten und Mailinglisten verwalten. Die Einstellungen können Sie dabei individuell für jede Domain
vornehmen. Ebenso finden Sie hier eine detaillierte Statistik über versendete und empfangene E-Mails und darüber, wie viele E-Mails von unseren Spam-Filtern blockiert wurden. Um die Statistik anzusehen klicken Sie auf
den Link Statistik hinter einer Domain. Um E-Mail-Adressen zu konfigurieren klicken Sie auf Konfiguration. Sie
erhalten dann eine Übersichtsseite der verschiedenen E-Mail-Einstellungen.
Postfächer
In einem Postfach können Sie E-Mails empfangen.
Der Zugang zu Ihrem Postfach ist dabei sowohl über
das POP3- und das IMAP-Protokoll, als auch über
unser Webmail-System möglich. Es ermöglicht Ihnen
Übersicht über Ihre E-Mail-Postfächer
außerdem, über unsere Server E-Mails zu versenden. Richten Sie verschiedene Postfächer für unterschiedliche
Mitarbeiter oder Familienmitglieder ein. Diese können Ihre E-Mails dann individuell verwalten.
Um ein neues Postfach anzulegen, klicken Sie auf den Link Neues Postfach anlegen. Im darauffolgenden Dialog
entscheiden Sie, welche Adresse dem Postfach zugeordnet werden soll. Außerdem vergeben Sie ein Passwort,
mit welchem das Postfach geschützt wird. Sie können dieses Passwort und verschiedene andere Optionen auch
im Nachhinein noch ändern.
Postfach-Besitzer können sich mit Ihrer E-Mail-Adresse und ihrem Passwort im Kundencenter anmelden und zusätzliche Weiterleitungen an andere E-Mail-Adressen sowie eine Abwesenheitsbenachrichtigung konfigurieren.
EINSTELLUNGEN FÜR WEBSPACE-VERTRÄGE
11
Zur Konfiguration Ihres E-Mail-Programms verwenden Sie die folgenden Daten:
• Mailserver: Bitte tragen Sie als Mailserver immer mXXXX.tralios.de ein - sowohl für eingehende, als auch
für ausgehende E-Mails (Posteingangsserver und Postausgangsserver). XXXX ist hierbei Ihre persönliche
vierstellige Vertragsnummer. Ihre Vertragsnummer finden Sie im Tralios Kundencenter unter dem Menüpunkt Vertrag. Falls Sie die Fehlermeldung Der Zielprinzipalname ist falsch erhalten, haben Sie einen
falschen Mailserver angegeben.
• Login und Passwort: Geben Sie als Benutzername immer Ihre vollständige E-Mail-Adresse an. Das zugehörige Passwort wurde von Ihnen selbst festgelegt.
• Mailabruf per IMAP: Port 993 mit SSL (alternativ: Port 143 mit TLS bzw. STARTTLS)
• Mailabruf per POP3: Port 995 mit SSL (alternativ: Port 110 mit TLS bzw. STARTTLS)
• Mailversand per SMTP: Port 465 mit SSL (alternativ: Port 587 mit TLS bzw. STARTTLS)
• Verschlüsselung: Sowohl der Abruf als auch der Versand von E-Mails kann nur verschlüsselt erfolgen!
Wählen Sie hierzu SSL bzw. SSL/TLS oder STARTTLS in Ihrem E-Mail-Programm aus.
Weiterleitungen
Eine Weiterleitung ermöglicht Ihnen, Nachrichten automatisch an einen oder mehrere Empfänger weiterzuleiten. Legen Sie beispielsweise eine Weiterleitung
für die Adresse support@example.com an Ihre Mitar-
Liste der E-Mail-Weiterleitungen
beiter mueller@example.com und meier@example.com an. So erhalten beide Mitarbeiter unabhängig voneinander die Supportanfragen Ihrer Kunden. Sie können Weiterleitungen auch verwenden, um E-Mails unterschiedlicher Domains in einem Postfach zu sammeln.
EINSTELLUNGEN FÜR WEBSPACE-VERTRÄGE
12
Abwesenheitsnotizen
Konfigurieren Sie eine Abwesenheitsnotiz um eingehende E-Mails automatisch zu beantworten. Sie können dies beispielsweise nutzen, um dem Absender
mitzuteilen, dass Sie derzeit im Urlaub sind und da-
Abwesenheitsnotizen
her nicht antworten können oder um mitzuteilen, dass ein Mitarbeiter nicht mehr im Unternehmen arbeitet und
die Anfrage an einen anderen Kollegen weitergeleitet wird. Damit Sie nach Ihrem Urlaub nicht daran denken
müssen, die Abwesenheitsbenachrichtigung wieder zu deaktivieren, können Sie die Benachrichtigung zeitlich
begrenzen. Geben Sie keine zeitliche Begrenzung an, so wird die Abwesenheitsnotiz dauerhaft versendet.
Mailinglisten
Sie möchten in einer geschlossenen Gruppe regelmäßig Nachrichten austauschen. Dann bietet Ihnen eine
Mailingliste eine zentrale Möglichkeit zur Verwaltung.
Mailinglisten
Fügen Sie die Mitglieder der Gruppe zur Mailingliste
hinzu oder geben Sie Interessierten die Möglichkeit, sich selbst anzumelden. Eine Mailingliste ist eine hervorragende Möglichkeit für die Kommunikation in größeren Abteilungen oder Vereinen.
Um eine Mailingliste anzulegen klicken Sie auf den Link Neue Mailingliste anlegen. Im folgenden Dialog geben
Sie eine E-Mail-Adresse für die Mailingliste an und benennen einen Administrator benennen. Der Administrator
übernimmt die Pflege der Mailingliste. Er kann Mitglieder hinzufügen oder entfernen und E-Mails an die Mailingliste moderieren. Weitere Informationen zur Administration und Moderation einer Mailingliste finden Sie in der
Mailman-Dokumentation.
EINSTELLUNGEN FÜR WEBSPACE-VERTRÄGE
13
E-Mail-Umzug
Mit dem E-Mail-Umzug powered by audriga können
Sie schnell und einfach existierende E-Mails und Ordner von Ihrem alten Anbieter in Ihr neues E-Mail-Konto
umziehen. Dabei bleiben sowohl die Ordnerstruktur
Beauftragung des E-Mail-Umzugs
Ihres Postfachs als auch alle Markierungen der EMails (Gelesen, Wichtig, etc.) erhalten.
Den E-Mail-Umzug können Sie für ein Postfach beauftragen, indem Sie in der Liste der Postfächer auf
das Paket-Symbol hinter dem entsprechenden Postfach klicken. Auf der dann folgenden Seite finden Sie
weitere Informationen zum Ablauf des Umzugs, aktuelle Preise und die Möglichkeit den Umzug verbindlich
zu beauftragen.
Beispiel eines E-Mail-Umzugs
Weitere Informationen zum E-Mail-Umzug erhalten
Sie unter www.email-umzug.de.
EINSTELLUNGEN FÜR WEBSPACE-VERTRÄGE
14
FTPS-Zugänge
Zusammen mit Ihrem Webspace-Paket haben wir einen FTPS-Zugang für Sie eingerichtet. Dieser ermöglicht
den Zugriff auf alle Verzeichnisse und Dateien in Ihrem Webspace. Neben diesem Zugang können Sie über den
Menüpunkt FTPS-Zugänge weitere Zugänge für Unterverzeichnisse Ihres Webspace einrichten. Damit können
Sie einem Mitarbeiter beispielsweise eingeschränkten Zugriff auf einen Teil Ihres Webspace geben.
Übersicht über die angelegten FTPS-Zugänge
Klicken Sie zum Anlegen eines weiteren Zugangs auf den Link Neuen FTPS-Zugang anlegen. Auf der folgenden
Seite legen Sie den Benutzernamen, ein Passwort und das Verzeichnis fest, auf welches der Zugriff gewährt
werden soll.
Um sich per FTPS mit dem Server zu verbinden, geben Sie in Ihr FTPS-Programm als FTPS-Server immer
fXXXX.tralios.de ein. XXXX ist hierbei Ihre persönliche vierstellige Vertragsnummer. Ihre Vertragsnummer finden
Sie im Tralios Kundencenter unter dem Menüpunkt Vertrag. Den Loginnamen können Sie der Übersicht entnehmen. Das Passwort entspricht dem von Ihnen selbst beim Einrichten gewählten Passwort. Durch einen Klick auf
das Stift-Symbol können diese Daten auch nachträglich geändert werden.
Unter http://webftp.<ihre-domain> erhalten Sie außerdem Zugriff auf unseren grafischen Zugang WebFTP. Mit
diesem ist es möglich, Dateien und Ordner ohne separates FTPS-Programm über den Browser zu kopieren. Die
Zugangsdaten entsprechen hierbei den normalen FTPS-Zugangsdaten.
EINSTELLUNGEN FÜR WEBSPACE-VERTRÄGE
15
Datenbanken
Mit dem Datenbanksystem MySQL steht Ihnen auf unseren Servern eine der beliebtesten und verbreitetsten
Datenbanken zur Verfügung. Sie können einzelne Datenbanken über den Menüpunkt Datenbanken anlegen.
Dort erhalten Sie auch eine Liste aller in Ihrem Webspace-Paket erstellten Datenbanken. Klicken Sie auf Neue
Datenbank anlegen um eine neue Datenbank zu erstellen.
Übersicht über die angelegten Datenbanken
Die Verbindung zu Ihren Datenbanken stellen Sie aus Skripten in Ihrem Webspace mit den folgenden Daten her:
• Datenbank-Server: dbserver
• Port: 3306
• Login und Passwort: Der Benutzername entspricht dem Datenbanknamen. Das zugehörige Passwort
wurde von Ihnen selbst festgelegt. Es wird verschlüsselt abgespeichert und ist daher nur Ihnen bekannt.
Zur grafischen Administration Ihrer Datenbanken können Sie das von uns vorinstallierte phpMyAdmin nutzen.
Rufen Sie hierfür den Link Datenbanken verwalten auf. Zum Login verwenden Sie den Datenbank-Benutzernamen
und das zugehörige Passwort.
EINSTELLUNGEN FÜR WEBSPACE-VERTRÄGE
16
Cronjobs
Unter dem Menüpunkt Cronjobs haben Sie die Möglichkeit, Aufträge für den Cron-Dienst zu erstellen. Dieser
ermöglicht Ihnen, zeitgesteuert Skripte in Ihrem Webspace auszuführen. Diese Funktionalität eignet sich zum
Beispiel um automatisierte Sicherungen Ihrer Datenbanken zu erstellen oder um temporäre Dateien in Ihrem
Webspace aufräumen zu lassen.
Übersicht über die angelegten Cronjobs
Klicken Sie zum erstellen eines Cronjobs auf Neuen Cronjob anlegen. Im folgenden Dialog können Sie angeben,
wann der Auftrag ausgeführt werden soll und welcher Befehl hierbei ausgeführt werden soll. Sie können dabei
beispielsweise im Feld Tag einen * eingeben, um den CronJob an jedem Tag ausführen zu lassen. Ebenso ist
die Notation */2, */3, etc. erlaubt. Damit können Sie angeben, dass ein Job alle 2, 3 oder mehr Tage ausgeführt
werden soll.
EINSTELLUNGEN FÜR WEBSPACE-VERTRÄGE
17
Einstellungen für VServer-Verträge
Die folgenden Einstellungen stehen Ihnen zur Verfügung, wenn Sie einen VServer-Vertrag abgeschlossen haben.
VServer
Über den Menüpunkt VServer erreichen Sie die Steuerung und alle Einstellungen Ihres VServers. Hier können Sie festlegen, von welchem virtuellen
Gerät Ihr VServer gebootet werden soll und welche Emulation für die Netzwerkkarte und die Festplatten verwendet werden soll. Hier können Sie auch
eines unserer Boot-Images zur Installation auswählen. Bitte beachten Sie,
dass die Änderungen jeweils erst beim nächsten Neustart Ihres VServers
übernommen werden.
Klicken Sie auf VServer starten um Ihren VServer zu aktivieren. Mit VServer herunterfahren können Sie Ihrem VServer ein Signal zum Herunterfahren senden, welches einem Druck auf den Power-Knopf entspricht (ACPISignal). Mit VServer sofort beenden können Sie den VServer notfalls auch
hart abschalten. Beachten Sie dabei jedoch, dass dies dem Trennen der
VServer Einstellungen und
Stromzuführung eines realen Computers entspricht. Dies kann also zu In-
virtuelle Console
konsistenzen im Dateisystem Ihres VServers führen.
Über den Link Remote Control starten erhalten Sie Zugriff auf eine virtuelle Console auf Ihrem VServer. Sie
können so die Ausgabe auf dem virtuellen Monitor verfolgen und so auch eine grafische Installationsroutine
nutzen oder die Ausgabe Ihres VServers beim Systemstart überprüfen.
EINSTELLUNGEN FÜR VSERVER-VERTRÄGE
18
Häufige Probleme und deren Lösung
Webspace
Wie kann ich meine Homepage auf den Webserver übertragen?
Benutzen sie dazu ein FTPS-Programm wie z.B.
FileZilla. Bitte tragen Sie als FTPS-Server immer
fXXXX.tralios.de ein. XXXX ist hierbei Ihre persönliche vierstellige Vertragsnummer. Ihre Vertragsnummer finden Sie im Tralios Kundencenter unter dem
Menüpunkt Vertrag. Benutzername und Passwort entsprechen für den Hauptbenutzer den Zugangsdaten
für das Kundencenter und wurden Ihnen in unserem
Begrüßungsschreiben mitgeteilt.
Zum Herstellen einer neuen Verbindung mit FileZil-
FileZilla
la gehen Sie auf Datei -> Servermanager... -> Neuer
Server. Geben Sie hier die Zugangsdaten ein und wählen Sie dabei den Port 990. Wählen Sie bei Protokoll den
Eintrag FTP - File Transfer Protocol und bei der Verschlüsselung Implizites FTP über TLS erfordern und klicken
Sie auf Verbinden.
In dem darauffolgenden Fenster müssen Sie das Zertifikat des Servers bestätigen um sicherzustellen, dass Sie
mit dem richtigen Server verbunden sind. Das aktuelle Zertifikat ist gültig vom 09.04.2014 bis zum 06.03.2017
und besitzt den MD5-Fingerprint 44:82:7B:29:BB:2A:6B:32:EA:77:67:96:C3:26:58:49.
Für mehr Informationen lesen Sie bitte die bei FileZilla beigefügte Hilfe.
HÄUFIGE PROBLEME UND DEREN LÖSUNG
19
Wie versehe ich ein Verzeichnis mit einem Passwortschutz?
Zum Einrichten eines Passworts, um ein Verzeichnis vor Zugriffen zu schützen, legen Sie in diesem Verzeichnis
eine Datei .htaccess an. In dieser stellen Sie ein, wer Zugriff auf das Verzeichnis erhalten soll. Hierbei ist es möglich, bestimmten Nutzern, Gruppen oder Rechnern (anhand ihrer IP-Adresse) Zugriff zu gewähren. Am weitesten
verbreitet ist die Methode des Schutzes durch Login und Passwort. Hierfür notieren Sie in der Datei .htaccess
die folgenden Angaben
.htaccess für passwortgeschützte Verzeichnisse
1
AuthUserFile / var / www / customers / ihr - benutzername / www . domain . de / intern /. htpasswd
2
AuthGroupFile / dev / null
3
AuthName " Password Protected Area "
4
AuthType Basic
5
require valid - user
AuthUserFile verweist in diesem Fall auf eine Passwortdatei .htpasswd. Diese muss an der angegebenen Stelle
abgelegt werden. Das Basisverzeichnis Ihres Webspace-Vertrages ist im Kundencenter in den Vertragsdetails
angegeben. Die Datei .htpasswd enthält eine Liste der Benutzer und Passwörter, beispielsweise:
.htpasswd für passwortgeschützte Verzeichnisse
1
mueller : CPzKVKDkjsR1Q
2
meier : wSIwuC3YSoB2s
3
schmitz : EXfzive6YddBQ
Die Passwörter dürfen hierbei nicht im Klartext in der Datei stehen, sondern müssen in einer verschlüsselten
Form abgelegt werden. Zur Erstellung eines verschlüsselten Passworts bieten wir auf unserer Webseite unter
https://www.tralios.de/passwortgenerator/ einen Generator an.
Weitere Informationen zur Möglichkeit, einen Verzeichnisschutz einzurichten, erhalten Sie unter anderem in der
ausführlichen Anleitung von SELFHTML.
HÄUFIGE PROBLEME UND DEREN LÖSUNG
20
Wie kann ich den Inhalt eines Verzeichnisses im Browser anzeigen lassen?
Wenn Sie im Browser ein Unterverzeichnis Ihres Webspaces aufrufen, in welchem sich keine Index-Datei befindet, wird standardmäßig aus Sicherheitsgründen eine Fehlermeldung angezeigt. Auf Dateien kann somit nur
zugegriffen werden, wenn der Name dieser Dateien genau bekannt ist.
Sie können das Verzeichnis jedoch dennoch so konfigurieren, dass alle im Verzeichnis enthaltenen Dateien und
Unterverzeichnisse angezeigt werden. Dies ist sinnvoll für öffentlich zugängliche Verzeichnisse, bei denen der
Benutzer sämtliche Dateien herunterladen können soll.
Hierzu legen Sie im Verzeichnis eine Datei .htaccess an. In dieser notieren Sie die folgenden Angaben:
.htaccess für Verzeichnislistings
1
IndexOptions FancyIndexing
2
Options + Indexes
Wie richte ich ein cgi-Verzeichnis ein?
Richten Sie hierfür bitte per FTPS ein Verzeichnis cgi-bin ein und legen darin eine Datei .htaccess mit folgenden
Einträgen an:
.htaccess für ein CGI-Verzeichnis
1
Options + ExecCGI
2
SetHandler cgi - script
HÄUFIGE PROBLEME UND DEREN LÖSUNG
21
E-Mail
Wie kann ich E-Mails an info@example.com an meine Mitarbeiter verteilen?
Sie möchten Nachrichten an eine zentrale Supportund Informations-Adresse an mehrere Mitarbeiter verteilen. Legen Sie dazu im Kundencenter zunächst die
Postfächer für Ihre Mitarbeiter an. Nun legen Sie eine Weiterleitung der Adresse info@example.com an.
Tragen Sie im Feld Weiterleiten an nun alle Adressen
Zentrale E-Mail-Adresse
Ihrer Mitarbeiter ein. Tragen Sie dabei pro Zeile genau
eine Adresse ein. So können Sie die Anfragen Ihrer Kunden automatisch an alle Mitarbeiter verteilen. Ihre Mitarbeiter können eine Antwort auf eine solche E-Mail wiederum allen anderen Mitarbeitern zukommen lassen,
indem Sie die Antwort per BCC an die Weiterleitungsadresse senden.
Wie kann ich E-Mails an Herrn Müller auch an sein Sekretariat weiterleiten?
Sie möchten alle E-Mails an Herrn Müller auch seinem
Sekretariat zukommen lassen, beispielsweise um die
Terminkoordination zu vereinfachen. Richten Sie dazu zunächst das Postfach für Herrn Müller, mueller@example.com, und ein Postfach für das Sekretariat, sekretariat@example.com, ein.
E-Mails an ein Sekretariat weiterleiten
Richten Sie dann eine Weiterleitung der Adresse mueller@example.com ein. Geben Sie im Feld Weiterleiten an
nun die Sekretariats-Adresse an. Alle von Herrn Müller empfangenen E-Mails werden nun automatisch auch an
die Sekretariats-Adresse weitergeleitet.
HÄUFIGE PROBLEME UND DEREN LÖSUNG
22
Wie kann ich meine E-Mails online lesen?
Sie können E-Mails über unser komfortables Webmail-System lesen und versenden. Sie erreichen es unter http://webmail.<ihre-domain>. Sobald Sie
ein E-Mail-Postfach eingerichtet haben, können Sie sich im Webmail-System
mit Ihrer E-Mail-Adresse als Benutzernamen und dem von Ihnen festgeleg-
Login zum Webmailsystem
ten Passwort anmelden.
Wie kann ich den Spam-Filter trainieren?
Im Kundencenter finden Sie in der Liste der Postfächer jeweils einen Button zum Trainieren des Spamfilters.
Klicken Sie diesen an, so erhalten Sie eine Liste Ihrer zuletzt empfangenen E-Mails. Sie können diese jeweils
als Spam oder legitime Mail markieren. Beachten Sie jedoch, dass es zu einem Saturations-Effekt und damit zu
Fehlerkennungen kommen kann, wenn Sie zu viele E-Mails auf einmal trainieren. Wir empfehlen daher, die Filter
kontinuierlich über einen längeren Zeitraum zu trainieren.
Können meine Mitarbeiter bzw. Kunden ihre E-Mail-Einstellungen selbst verwalten?
Das Kundencenter bietet für E-Mail-Benutzer die Möglichkeit Weiterleitungen und Abwesenheitsnotizen einzurichten, den Spam-Filter für das eigene Postfach zu trainieren und das Passwort zu ändern. Ihre Mitarbeiter bzw.
Kunden können sich dazu mit ihrer E-Mail-Adresse und dem E-Mail-Passwort im Kundencenter anmelden.
HÄUFIGE PROBLEME UND DEREN LÖSUNG
23
Wieso kann ich in meinem Mailprogramm keine E-Mails versenden?
Sie müssen sich zunächst beim Mail-Server authentifizieren, bevor Sie E-Mails versenden können. Der Server
unterstützt dafür das Verfahren SMTP-Auth. Für SMTP-Auth, also die Authentifizierung mit Benutzername und
Passwort, aktivieren Sie bitte in Ihrem Mailprogramm die entsprechende Option und geben Ihre normalen E-MailZugangsdaten ein.
• Konfiguration unter MS Outlook
Um SMTP Auth unter MS Outlook zu nutzen, wählen Sie unter Extras - E-Mail-Konten - Vorhandenes
E-Mail Konto anzeigen oder bearbeiten - Weiter das entsprechende E-Mail Konto aus.
Dann gehen Sie auf Ändern... - Weitere Einstellungen... - Postausgangsserver. Bei Der Postausgangsserver (SMTP) erfordert Authentifizierung muss ein Haken gesetzt sein. Darunter sollte Gleiche Einstellungen
wie für Posteingangsserver verwenden ausgewählt sein.
• Konfiguration unter MS Outlook Express
Setzen Sie unter Extras - Konten - Konto auswählen - Eigenschaften - Server - Postausgangsserver Server erfordert Authentifizierung einen Haken. Dahinter sollte unter Einstellungen der Punkt Gleiche Einstellungen wie für den Posteingangsserver verwenden ausgewählt sein.
• Konfiguration unter Mozilla Thunderbird
Klicken Sie unter Bearbeiten → Konten-Einstellungen → Postausgang-Server (SMTP) auf Ihr E-Mail-Konto.
Klicken Sie dann auf Bearbeiten. Wählen Sie dort unter Verbindungssicherheit SSL/TLS und bei Authentifizierungsmethode Passwort, normal. Geben Sie im Feld Benutzername Ihre E-Mail-Adresse ein.
HÄUFIGE PROBLEME UND DEREN LÖSUNG
24
Wie kann ich E-Mails automatisch in Unterordner sortieren oder weiterleiten lassen?
Sie können E-Mails bereits auf dem Mailserver in Unterordner einsortieren zu lassen. Ebenso können Sie E-Mails
nach persönlichen Kriterien weiterleiten, ablehnen oder löschen.
Falls Sie IMAP verwenden, können Sie auf Ihre E-Mails von mehreren Stellen aus zugreifen. Durch die serverseitigen Mailfilter bietet sich Ihnen hierbei die Möglichkeit, E-Mails direkt bei der Zustellung nach Ihren persönlich
festgelegten Kriterien in Unterordner einsortieren zu lassen. Sie müssen dadurch Ihre Mailfilter nicht in mehreren
Mailprogrammen parallel einrichten und verwalten. In unserem Webmailsystem ist die Einsortierung ebenfalls
sofort sichtbar. Die Mailfilterregeln können Sie zudem für jedes bei uns eingerichtete Postfach separat festlegen.
Anlegen einer Filterregel
Um die Mailfilter zu nutzen, legen Sie bitte zuerst per IMAP (in Ihrem Mailprogramm) oder im Webmailsystem
einen oder mehrere Unterordner für Ihr Postfach an. Danach melden Sie sich unter http://webmail.<ihre-domain>
im Webmail-System an, indem Sie als Login die E-Mail-Adresse des Postfachs angeben. Das zugehörige Passwort haben Sie selbst festgelegt. Sie können nun unter Einstellungen->Filter selbst Regeln erstellen, nach denen
E-Mails einsortiert werden.
Bitte beachten Sie, dass E-Mails in Unterordnern nicht abgerufen werden, falls Sie Ihr Postfach lediglich per POP3
abrufen. In diesem Fall sind die einsortierten E-Mails lediglich im Webmail-System sichtbar. Bitte beachten Sie
ebenso, Mailfilter nach der Einrichtung auf Ihre Funktion zu prüfen. Verloren gegangene E-Mails sind meist auf
falsch konfigurierte Filter zurückzuführen.
HÄUFIGE PROBLEME UND DEREN LÖSUNG
25
Wieso erhalte ich hunderte E-Mails von Mailer-Daemon oder Postmaster?
Diese E-Mails sind normalerweise automatisch erzeugte Fehlermeldungen von anderen E-Mail-Servern. Zum
Beispiel erhalten Sie eine solche Nachricht, wenn Sie selbst eine E-Mail an eine nicht existierende Adresse
unbekannt@example.com gesendet haben.
Oftmals verwenden jedoch Spamversender gefälschte Absender-Adressen um Ihre Werbebotschaften zu versenden. Sie bedienen sich dabei fremder Domains als Absendername. Durch das für den E-Mail-Versand verwendete Protokoll lässt sich dies leider nicht, bzw. nur sehr bedingt verhindern.
Manchmal kann es daher passieren, dass ein Spam-Versender Ihre Domain als Absender misbraucht und somit tausende Spam-Nachrichten unter Ihrem Namen/Ihrer E-Mail-Adresse versendet. Viele dieser E-Mails gehen
dabei an nicht existierende Adressen. Der für diese Adressen zuständige Mailserver möchte dann Sie, als vermeintlichen Absender, darüber in Kenntnis setzen, dass Sie eine falsche Adresse angegeben haben.
Da es sich hierbei nicht direkt um Spam handelt, sondern um korrekte Informations-Mails anderer Mailserver,
lassen sich diese Nachrichten auch nicht so einfach aussortieren. In den meisten Fällen verwenden die SpamVersender jedoch zufällig generierte Absenderadressen mit Ihrer Domain, also z.B. nfzoiqcb@example.com. Die
erzeugt Fehlermeldung geht somit auch an die Adresse nfzoiqcb@example.com. Die Nachricht erreicht Sie somit
nur, wenn Sie einen Catchall/eine Wildcard-Weiterleitung für Ihre Domain eingerichtet haben.
Um einen Großteil der falschen Fehlermeldungen zu unterbinden, genügt es somit, den Catchall zu deaktivieren. Sie können dies im Kundencenter konfigurieren, in dem Sie den Catchall-Alias-Eintrag (*@example.com)
entfernen.
Allerdings erreichen Sie somit nur noch E-Mails an Adressen, für die Sie explizit eine Mailbox oder eine Weiterleitung eingerichtet haben. Bitte achten Sie also beim Löschen des Catchall-Eintrags darauf, für alle E-MailAdressen die Sie bislang angegeben haben oder zukünftig benutzen möchten, eine entsprechende Weiterleitung
einzurichten.
HÄUFIGE PROBLEME UND DEREN LÖSUNG
26
Wie richte ich in Mozilla Thunderbird ein neues Postfach ein?
Wenn Sie Mozilla Thunderbird nach der Installation zum ersten Mal starten, gelangen sie auf die in der Abbildung
dargestellte Startseite. Um ihre E-Mail-Adresse mit Thunderbird zu verbinden, klicken sie auf den Link Neues
Konto erstellen.
Daraufhin erscheint ein Assistent, welcher die benötigten KontoInformationen abfragt.
Geben Sie in die entsprechenden Felder Ihren Namen, Ihre EMail-Adresse und Ihr selbstgewähltes Passwort ein. Sie können
ausserdem auswählen, ob sie ihre E-Mails über das IMAP- oder
das POP3-Protokoll abrufen wollen. Wir empfehlen den Abruf
über IMAP, da in diesem Fall die E-Mails auf dem Server verbleiben und somit von mehreren E-Mail-Programmen und mobilen
Startseite von Thunderbird
Geräten aus genutzt werden können.
Nachdem Sie die benötigten Daten eingegeben haben, klicken
sie auf Konto erstellen. Nach Abschluss des Vorgangs gelangen
Sie auf den Hauptbildschirm. Ihr E-Mail-Konto ist nun fertig eingerichtet, alle benötigten Einstellungen wurden automatisch vom
Server übernommen.
Ein neues Konto in Thunderbird einrichten
Falls Sie weitere E-Mail-Konten einrichten möchten, erreichen Sie
den Assistenten durch erneutes Klicken auf den Link Neues Konto erstellen.
HÄUFIGE PROBLEME UND DEREN LÖSUNG
27
Wie richte ich in Mozilla Thunderbird mehrere Idenditäten ein?
Möchten Sie E-Mails von verschiedenen Absender-Adressen versenden, beispielsweise weil Sie sowohl private als auch geschäftliche Mails versenden, so können Sie diese in Mozilla Thunderbird als zusätzliche Identitäten konfigurieren. Klicken Sie dazu
auf dem Startbildschirm auf Konten-Einstellungen bearbeiten. Sie
gelangen dann zu den Kontoeinstellungen. Wählen Sie hier wie
in der Abbildung dargestellt Ihr Postfach aus.
Klicken Sie jetzt auf Weitere Identitäten.... In dem daraufhin erscheinenden Fenster werden die bereits eingerichteten Identitäten aufgelistet. Klicken Sie hier auf Hinzufügen... um eine neue
Thunderbird Konto-Einstellungen
Identität anzulegen.
In dem nun erscheinenden Fenster können Sie alle Informationen
zu der neu anzulegenden Identität wie Name, E-Mail-Adresse,
Liste der bereits eingerichteten Identitäten
etc. angeben. Nach Eingabe der Daten klicken Sie auf OK um
die neue Identität anzulegen. Beim Versenden einer E-Mail haben Sie nun die Möglichkeit aus den verschiedenen Identitäten
auszuwählen.
Identität konfigurieren
HÄUFIGE PROBLEME UND DEREN LÖSUNG
28
Wie ändere ich in Mozilla Thunderbird den Postausgangsserver?
Um den Postausgangsserver in Mozilla Thunderbird zu ändern,
beispielsweise nach einem Umzug von einem anderen Anbieter
zu uns, rufen Sie zunächst die Kontoeinstellungen auf. Klicken
Sie auf Postausgang-Server (SMTP). Hier können Sie den bestehenden Eintrag bearbeiten oder einen weiteren Eintrag anlegen
indem Sie auf Hinzufügen klicken.
Wählen Sie unter Verbindungssicherheit die Option SSL/TLS aus
um eine verschlüsselte Verbindung zwischen Ihrem Computer
und unserem Server aufzubauen. Als Authentifizierungsmethode verwenden Sie Passwort, normal. Im Feld Benutzername ge-
Postausgangsserver
ben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein. Im Feld Server geben sie bitte
m<Ihre Vertragsnummer>.tralios.de ein. Ihre Vertragsnummer
können Sie in unserem Kundencenter unter Vertrag nachschlagen.
Klicken sie nun auf OK um die Änderungen zu speichern und
zum Startbildschirm zurückzukehren.
SMTP-Server Einstellungen
HÄUFIGE PROBLEME UND DEREN LÖSUNG
29
Wie richte ich in Microsoft Outlook ein neues Postfach ein?
Klicken Sie im Startbildschirm auf Datei, um auf den in der Abbildung gezeigten Bildschirm zu gelangen. Um ein neues Postfach
einzurichten, klicken Sie auf den Link Konto hinzufügen.
Im folgenden Fenster wählen Sie die Option E-Mail-Konto und geben Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse, sowie das zum Postfach
gehörige Kennwort ein.
Klicken sie nun auf Weiter um Microsoft Outlook mit ihrem Postfach zu verbinden. Outlook versendet nun automatisch eine Test-
Konto hinzufügen
nachricht über Ihr neues E-Mail-Konto, welche Sie auch direkt
wieder abrufen können. Wenn Sie ein weiteres Konto erstellen
wollen, klicken Sie auf Weiteres Konto hinzufügen... und wiederholen Sie den obigen Vorgang. Ansonsten klicken Sie auf Fertigstellen, um zum Startbildschirm zurückzukehren.
Konto automatisch einrichten
HÄUFIGE PROBLEME UND DEREN LÖSUNG
30
Wie ändere ich in Microsoft Outlook den Postausgangsserver?
Nach einem Wechsel von einem anderen Provider zu uns wollen
Sie Ihre Kontoeinstellungen in Microsoft Outlook anpassen. Beginnen sie, indem Sie auf Datei und dann auf Kontoeinstellungen
klicken.
In dem neuen Fenster wählen Sie Ihre E-Mail-Adresse aus und
klicken auf Ändern. Im folgenden Fenster können Sie die benötigten Einstellungen vornehmen.
Geben sie unter Postausgangsserver (SMTP) m<Ihre Vertrags-
Kontoeinstellungen
nummer>.tralios.de ein. Die Vertragsnummer können Sie in unserem Kundencenter unter Vertrag nachlesen.
Um E-Mails versenden zu können muss ausserdem die Authentifizierung am Mail-Server aktiviert sein. Klicken Sie dazu auf Weitere Einstellungen. Klicken Sie auf den Tab Postausgangsserver
und kontrollieren Sie, ob bei Der Postausgangsserver (SMTP) erfordert Authentifizierung ein Häkchen gesetzt ist.
Klicken sie auf OK, um zum vorherigen Fenster zurückzukehren
Kontoeinstellungen ändern
und dort auf Weiter. Outlook überprüft daraufhin automatisch die
Verbindung und versendet eine Test-E-Mail. Wenn der Vorgang
abgeschlossen ist, klicken sie auf Fertigstellen, um wieder auf
die Startseite zurück zu kehren.
Konto ändern
HÄUFIGE PROBLEME UND DEREN LÖSUNG
31
Installation von Webanwendungen
Wie installiere ich Wordpress?
Falls gewünscht, legen Sie Sie zunächst wie unter Subdomains
beschrieben ein neues Systemverzeichnis für Ihre WordpressInstallation an. In diesem Fall erstellen Sie noch eine Subdomain,
welche auf dieses Verzeichnis verweist. Weiterhin benötigt Word-
Einstellungen wp-config.php
press Zugriff auf eine Datenbank, welche im Kundencenter unter
Datenbanken angelegt werden kann. Anschließend laden Sie die aktuelle Version von Wordpress
1
auf Ihren
PC herunter und entpacken diese. In diesem Verzeichnis finden Sie die Datei wp-config-sample.php, in der die
Zugriffseinstellungen auf die Datenbank definiert werden. Diese kopieren Sie nach wp-config.php und ersetzen
folgende Werte:
• database_name_here: Name Ihrer Datenbank
• username_here: Name des Datenbankbenutzers
• password_here: Ihr gewähltes Passwort für die Datenbank
• localhost: dbserver
Jetzt kann der Inhalt des Wordpress-Verzeichnisses mittels eines
FTPS-Programms wie Filezilla in das für Wordpress angelegte
Systemverzeichnis hochgeladen werden. Anschließend ist Ihre
Wordpress-Seite online und die weitere Konfiguration kann nun
über http://IhreSubdomain.IhreDomain/wp-admin/install.php vorgenommen werden. Hier geben Sie Blogtitel, Benutzername und
Passwort, sowie Ihre E-Mail-Adresse an.
Grundkonfiguration Wordpress
Nach dem Klicken auf Wordpress installieren ist die Installation von Wordpress abgeschlossen und Sie können
sich zum ersten Mal einloggen.
1 http://wordpress.org/download/
HÄUFIGE PROBLEME UND DEREN LÖSUNG
32
Wie installiere ich Joomla?
Falls gewünscht, legen Sie zunächst wie unter Subdomains beschrieben ein neues Systemverzeichnis für Ihre Joomla-Installation an. Zusätzlich benötigen Sie in diesem Fall noch eine Subdomain, welche auf dieses
Verzeichnis verweist. Weiterhin ist es notwendig, im Kundencenter unter Datenbanken eine neue Datenbank
anzulegen. Anschließend kann die aktuelle Version von Joomla2 heruntergeladen und entpackt werden. Die
heruntergeladenen Dateien laden Sie anschließend mit einem FTPS-Programm wie FileZilla in das für Joomla
angelegte Systemverzeichnis hoch.
In Ihrem Browser rufen Sie nun http://IhreSubdomain.IhreDomain/ auf, womit Sie zur Joomla-Konfigurationseite
gelangen. Falls Joomla hier eine Fehlermeldung für magic_quotes_gpc anzeigt, setzen Sie im Kundencenter
unter Subdomains bei den PHP-Einstellungen Ihrer Subdomain den entsprechenden Eintrag auf Aus.
Danach gelangen Sie zur Hauptkonfiguration von Joomla, bei der
Sie die Sprache auswählen, den Namen Ihrer Joomla-Seite, Ihre
E-Mail-Adresse, sowie Admin-Benutzername und Passwort angeben können. Im nächsten Schritt tragen Sie folgende Datenbankeinstellungen ein:
Einstellung magic_quotes_gpc
• Servername: dbserver
• Benutzername: Name des Datenbankbenutzers
• Passwort: Ihr selbst gewähltes Passwort
• Datenbankname: Name Ihrer Datenbank
Auf der nächsten Seite können Sie sich noch einmal eine Zusammenfassung Ihrer Einstellungen ansehen. Im letzten Schritt
muss aus Sicherheitsgründen noch das Installationsverzeichnis
Datenbankeinstellungen Joomla
mit einem Klick auf den Installationsverzeichnis löschen gelöscht werden. Danach ist die Installation von Joomla
abgeschlossen.
2 http://joomla.de
HÄUFIGE PROBLEME UND DEREN LÖSUNG
33
Impressum / Kontakt
Tralios IT GmbH
Bannwaldallee 46
76185 Karlsruhe
Telefon: 07 21 - 94 26 96 60
Telefax: 07 21 - 94 26 96 66
E-Mail: info@tralios.de
Registergericht: Amtsgericht Mannheim
Registernummer: HRB 710690
Vertretungsberechtigte Geschäftsführer:
Dipl.-Inform. Dominik Vallendor
Dipl.-Inform. Carl Thomas Witzenrath
IMPRESSUM / KONTAKT
34
Document
Kategorie
Internet
Seitenansichten
25
Dateigröße
2 565 KB
Tags
1/--Seiten
melden