close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Das Jahresprogramm 2015 finden Sie unter - wege-der-Stille

EinbettenHerunterladen
Meditation
n Körperarbeit
n Fasten
n
Einführung
n Vertiefung
n
n
Fortbildung
2015
Gesamtjahresprogramm
Vorwort
Vorwort
„Sobald du dich zufrieden gibst mit etwas,
hörst du auf, das Ganze zu wagen“
(Johannes vom Kreuz)
Liebe Leserinnen und Leser unseres Angebotes,
natürlich wünsche ich mir und Ihnen immer wieder das Gefühl, zufrieden zu sein. Es gehört genauso wie die Dankbarkeit zu den positiven Kraftquellen unseres Lebens.
Doch wenn Zufriedenheit uns festhält und blind macht für
die Veränderungen des Lebens, wird sie zum Hemmschuh.
Das Ganze wagen, immer mehr der Mensch zu werden, als
der wir vom Ursprung her gedacht sind, bedarf des Weitergehens und damit des Loslassens auch noch so liebgewonnener Gegebenheiten.
Auf dem Weg bleiben, das Ganze im Blick haben, dazu
laden die Angebote Sie auch 2015 bei uns ein.
Herzlichst
Ihre Gerda Maschwitz
Für Kurse und Tagesseminare ist eine Anmeldung notwendig, aber bitte nicht auf den Anrufbeantworter sprechen,
zu vieles ist nicht verständlich. Ansonsten ist Teilnahme
jederzeit – nach eigenen Vorkenntnissen – möglich. Bestätigungen erfolgen nicht, bei ausgebuchten Kursen erfolgt
umgehend eine Absage. Bitte lesen Sie dazu auch die Hinweise am Ende des Heftes.
Impressum und Adresse
Wege der Stille, Hetzenholz 11 und 13, 53804 Much
Tel. (02245) 81 77 oder (02245) 618 519
Fax 03222-7672094
info@wege-der-stille.de und www.wege-der-stille.de
Die Veranstaltungen finden in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Erwachsenenbildung im „Kirchenkreis An Sieg und Rhein” statt.
Wir sind verbunden mit dem Verein Via Cordis, www.viacordis.ch
2
Angebote
Besondere Abendveranstaltungen und Seminare
Im Jahr 2013 erfuhren die besonderen Abende zu unserem
zwanzigjährigen Jubiläum eine große Resonanz. Deshalb
werden wir weiterhin solche unterschiedlichen Abende
stattfinden lassen, ergänzt duch zwei Tagesseminare, die die
Themen der Abende vertiefen.
Für die Abende bitten wir um Anmeldung, aber auch ein
spontanes Kommen ist möglich. Wir bitten an den Abendveranstaltungen um eine Spende, da wir dadurch die Abende
finanzieren. Für die Tagesseminare sind Anmeldungen erforderlich!
Donnerstag, 12. März 2015 19.00 - 21.45 Uhr
Auch ich! - Trotz Krebs geborgen!?
Ein Werkstatt-Abend zu Spiritualität und Krebs
Stichworte zum Abend:
• Meine Diagnose – wie habe ich sie erlebt?
• Krebs macht Angst vor dem „Bösen/Zerstörerischen“ in mir – dies erfordert einen Prozess der Veränderung und Wandlung
• Was ändert sich? – Verlust meiner vertrauten Identität, meines Körperbildes
• Was nimmt der Krebs – Was gibt der Krebs?
• Wie kann ich Heil werden – Heil sein – was ist das?
• Was hilft mir, mich der Ungesichertheit meines Lebens zu stellen?
• Vertrauen ins Leben – was ändert sich – ändert sich etwas?
• Was ist mein innerster Seinsgrund, aus dem ich entstanden bin?
• Wann bin ich im Leben am meisten „Ich“?
Diesen Fragen wollen wir u.a. im Gespräch und mit anderen
Methoden, z.B. Aktiver Imagination nachgehen.
Leitung: Ilse Seebens und Rüdiger Maschwitz
3
Angebote
Freitag, 17. April, 19.30 - 21.30Uhr
Jüdische Mystik, jüdische Schriftauslegung –
„Gerne möchte ich vom Messias erzählen“
Mit Mark Hoskyn, reformierter Schweizer Pfarrer, Kontemplationslehrer Via Cordis und Architekt.
Da die Wurzeln unseres christlichen Glaubens im Judentum liegen ,- Jesus von Nazareth war Jude und das Neue
Testament wurde fast ausnahmslos von jüdischen Autoren
geschrieben - möchten wir versuchen, das Neue Testament
von diesem Hintergrund aus lesen und verstehen zu lernen.
So wird Mark Hoskyn vom Messias zu erzählen und dabei das
einfließen lassen, was er von jüdischen Lehrern gelernt hat.
Der Abend und das Tagesseminar im letzten Jahr waren so
intensiv, dass Mark Hoskyn und wir einem Fortsetzungswunsch gerne nachgekommen sind.
Freitag, 17. April, 19.30 - 21.30Uhr
Abendvortrag zu diesem Thema, offen für alle
Samstag, 18. April von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Kontemplationstag und jüdische Mystik
Im Wechsel von Meditation, Erklärung und Gespräch vertiefen wir das Thema. Der Tag ist teilweise im Schweigen.
Kostenbeitrag: 20 €. Eine Anmeldung ist erforderlich.
18. und 19. September
Wer eins werden kann mit seinem Schritt…
Achtsam-friedvolles Gehen und Laufen als
kontemplative Praxis
Sven-Joachim Haack, Lehrer und Beiratsmitglied der Wolke
des Nichtwissens – Kontemplationslinie Willigis Jäger und
Lehrer des Würzburger Forums der Kontemplation, ev.
Pfarrer, Aus- und Weiterbildung in Gestalt-, Initiatischer und
Transpersonaler Psychotherapie, Sakralem Tanz und Gebetsgebärde.
Auf dem Weg der Einübung der Kontemplation in eine
alltägliche Lebenshaltung bieten uns gerade die Übergänge
vom Sitzen ins Stehen, Gehen und Laufen und wieder zurück
vielfältige Möglichkeiten, Gewahrsein einzuüben und zu
kultivieren. Immer geht es dabei um achtsames Verweilen im
Hier und Jetzt und darum, jeden Atemzug und Schritt durch
Achtsamkeit zu einer Friedens- und Liebeserklärung an die
Erde, mich selbst und das Leben werden zu lassen.
4
Angebote
Freitag,18. September, 19.30 bis 21.30 Uhr
Abendvortrag zu diesem Thema, offen für alle
Samstag,19. September, 10.00 -17.00 Uhr
Tageseminar mit Laufen und Gehen!
Kontemplatives Gehen und Laufen als spirituelle Alltagspraxis.
Kostenbeitrag: 20,00 €
Anmeldung ist erforderlich.
Wer bei diesen Veranstaltungen jeweils am Freitag und
Samstag teilnehmen will, kann bei uns eine Übernachtung
anmelden.
Mittwoch, 30. September 19.30 -21.30 Uhr
Eine Lesung mit Zeiten der Stille und Musik
Zum neuen Buch über das Herzensgebet als Meditationsweg,
von Rüdiger Maschwitz. Es erscheint im September 2015 im
Kösel-Verlag.
5
Angebote
Meditation und Kontemplation
Wir bieten zur christlichen Meditation, besonders zum
Meditationsweg des Herzensgebetes sowohl regelmäßige
Übungszeiten als auch Vertiefungsmöglichkeiten an. Meditation ist dabei ein geistlicher, kontinuierlicher Übungsweg, der
u.a. Vertrauen, Achtsamkeit und Gegenwärtigsein vermittelt. Bei allen Meditationsangeboten können Interessierte
dazukommen, wenn sie Meditationserfahrung haben. Ist dies
nicht der Fall, rufen Sie uns an, wir informieren Sie weiter.
Wir treffen uns regelmäßig zur Meditation am Mittwoch
(außer in den Ferien). Dies ist ein offener Treff für Meditationserfahrene.
Die Schwerpunkte:
• Am 1. und 3. Mittwoch im Monat – 2 x Meditation und eutonische Körperarbeit
• Am 4. Mittwoch im Monat – 3 x Meditation intensiv
• Am 2. Mittwoch im Monat – 2 x Meditation und 1-2 medi-
tative Tänze oder Traumarbeit bzw. Aktive Imagination.
Am 5. Mittwoch im Monat ist kein regelmäßiges Angebot.
Angebote zum Kennenlernen und zur Einführung gibt es
an den Donnerstagen, 5. März und 5 .November um 19.00
Uhr in Hetzenholz und am So., 15 . März im Haus der Stille,
Rengsdorf.
MuM Treff – Mucher Arbeitskreis Meditation
Treffen am Sa.,14. Februar und Sa., 15. August, jeweils von
9.30 –17.00 Uhr.
Im Mittelpunkt stehen gegenseitige Beratung, Austausch
und jeweils ein Thema.
Meditatives Tanzen
Meditative Tänze und Bewegung führen uns zur Begegnung
mit unserer eigenen Mitte, machen Freude und schenken
Gelassenheit. In der Wiederholung steigert sich die Intensität,
und der meditative Tanz wird zur meditativen Übung.
Wir bieten an:
Meditatives Tanzen abends - zusammen mit Meditation und Tagesseminare
6
Angebote
Eutonie für Kinder und Erwachsene
Eutonie ist eine hellwache und entspannte Form der Körperarbeit, die die Bildung der Persönlichkeit in den Vordergrund
stellt. Gleichzeitig kann sie durch gezielte Leibarbeit dem
Menschen z.B. bei Verspannungen und Schmerzen konkret
helfen. Eutonie sorgt dabei für einen Spannungsausgleich
(eu-tonus = gute Spannung) im Körper und bezieht Seele
und Geist mit ein. Eutonie stärkt die Selbstwahrnehmung
und führt zu einem bewussten, liebevollen und gesunden
Umgang mit sich selbst, zunächst in der Übung, dann im Alltag. Wer Eutonie nicht kennt, braucht keine Vorkenntnisse,
sondern die Bereitschaft, sich auf seinen eigenen Körper und
sich selbst einzulassen.
Wir bieten zur Eutonie an:
Kursreihen – Tagesseminare – Fortbildung
Eine neue, gut zweijährige Eutonie-Langzeit-Fortbildung
beginnt am 24.-26. April 2015;
weitere Termine: 20.-23. August 2015, 6.-8. November 2015.
Alle weiteren Informationen zur Eutonie finden Sie auf unserer neuen Homepage www.eutonie-rheinland.de
Fastenkurse „Mit Leib und Seele fasten“
Die Fastenwochen sind eine Einladung, sich Zeit zu nehmen
zur körperlichen und seelischen Reinigung, zur Auseinandersetzung mit alten Gewohnheiten und zur Besinnung auf das
Wesentliche im Leben. Das Fasten vertieft diesen Prozess und
hilft, Entscheidungen zu treffen. Etwa 14 Tage vor Fastenbeginn erhalten Sie einen Informationsbrief zur Einstimmung.
Der erste Tag ist jeweils der Entlastungstag; das Treffen an
diesem Tag ist zum Kennenlernen und als Einführung gedacht. Danach trifft sich die Gruppe täglich zum Erfahrungsaustausch, und es gibt Informationen zum Fasten und Essen.
Hinzu kommen Körperübungen (Eutonie) sowie Anstöße,
das eigene Leben zu betrachten und Impulse, es zu gestalten. Das Fasten kann mit einem Aufenthalt in unserem Haus
verbunden werden. Es finden drei Angebote im Jahr statt.
Literaturhinweis
Dr. H. Lützner, Wie neugeboren durch Fasten, GU Ratgeber.
7
Angebote
Enneagramm
Das Enneagramm ist eine traditionelle Arbeitsform, um eigene Verhaltensweisen und Eigenschaften wahrzunehmen. Die
Kenntnis der eigenen Person hilft, sich und andere besser zu
verstehen und Entwicklungsmöglichkeiten zu erkennen.
Aktive Imagination und Traumarbeit
Das Wesentliche in uns drückt sich in Bildern aus, anders ist
es nicht zu erfassen. Diese Kraft der inneren Bilder prägt den
Menschen mehr, als er es ahnt. In der Traumarbeit und in
der Aktiven Imagination wenden wir uns diesen Bildern zu
und nehmen die Ressourcen auf, die in den eigenen Bildern
liegen.
Am 27. - 30. August 2015 beginnt erstmalig eine zweijährige
Weiterbildung zur Aktiven Imagination. Sie umfasst insgesamt sieben verlängerte Wochenenden ab Donnerstag. Die
eigene Erfahrung und Vertiefung stehen im Vordergrund,
Kontemplation begleitet den Kurs.
Die Teilnehmendenzahl ist auf 8 Personen begrenzt.
Leitung: Gerda und Rüdiger Maschwitz (dort auch nähere
Informationen).
Taizé - Gebet
An diesen Terminen treffen wir uns zum Taizé-Gebet mit
Mahlfeier:
Sonntag, 22.2.2015, 18.00 Uhr; am Ostermorgen, 5. April
2015 ab 5.30 Uhr; und am Sonntag, 7. Juni 2015 um 18.00
Uhr.
Die Termine für das zweite Halbjahr folgen im Halbjahresbrief
8
Kalender
F Dezember 2014/Januar 2015
27. Dezember bis 6. Januar, täglich 18.00–18.30 Uhr
Meditationszeit in den Zwölf Heiligen Nächten
F Januar 2015
Meditation am Mittwoch (kein Kostenbeitrag)
Am 5. Mittwoch im Monat ist kein regelmäßiges Angebot.
Mi., 14. Januar 19.30–21.00 Uhr,
Meditation (2x) und 1-2 meditative Tänze; bis ca. 21 Uhr
Leitung: Barbara Falk, Heide Rudolf, Käthe Franzen
Mi., 21. Januar, 19.30–21.30 Uhr
Herzensgebet für Geübte,
2 x Sitzen im Schweigen, davor eutonische Körperarbeit
(ca. 30 Minuten)
Leitung: Gerda und/oder Rüdiger Maschwitz u.a.
Mi., 28. Januar, 19.30–21.15 Uhr
Meditation intensiv, 3 x Sitzen je 25 Minuten,
dazwischen Gehen bzw. Gebärde. Der Abend findet im
Schweigen statt.
Leitung: Gerda oder Rüdiger Maschwitz u.a.
8.–15. Januar. (Do. –Do.!), täglich 18.30–20.00 Uhr
Fastenkurs zum Beginn des Jahres
Thema: Alles muss verdaut werden
Information, Austausch, eutonische Körperarbeit
Kostenbeitrag: 40,- €
Leitung: Gerda Maschwitz
Sa., 10. Januar, 10.00–17.00 Uhr, Tagesseminar
Eutonie und Imagination zu einem Märchen
Das Mädchen mit den goldenen Zöpfen – aus Wälsch-Tirol
Das Märchen wird mit zwei bis drei eutonischen Übungen
und mit einer Imagination erschlossen. Zeiten des Gespräches
und des gestaltenden Ausdruckes gehören dazu.
Kostenbeitrag: 20,- €
Leitung: Gerda und Rüdiger Maschwitz
9
Kalender
Eutonische Körperarbeit - Kurse
Ab 20. Jan. bis Osterferien, 9x dienstags,19.00–20.30 Uhr
Eutonische Körperarbeit – Eutoniekurs am ABEND
Ab 22. Jan. bis Osterferien, 9x donnerstags,10.00–11.30 Uhr
Eutonische Körperarbeit – Eutoniekurs am MORGEN
Die Kurse sind für Geübte und Ungeübte gleichermaßen
geeignet. Nähere Informationen über diese Form der Körperarbeit finden Sie unter www.eutonie-rheinland.de
Kostenbeitrag: 45,- € je Kurs, Gäste: 8,- € pro Termin
Leitung: Gerda Maschwitz und/bzw. Birgit Eisinger
Sa., 24. Januar, 10.00–17.00 Uhr, Tagesseminar
Aktive Imagination – Wasser
Das Grundmotiv wird imaginiert und kann sich als eigenes
inneres Bild entwickeln. So tritt der Teilnehmende einerseits
mit einem Grundbild in Kontakt und erlebt andererseits,
wie es sich zur eigenen Person hin entfaltet. Begleitet
wird die Imagination durch Meditation/Stille. Gestaltung,
Austausch und Betrachtung des eigenen Erlebens gehören
dazu. Bitte Schreibzeug mit Heft und eventuell eigene Malutensilien mitbringen.
Kostenbeitrag: 20,- €, ca. 8 Teilnehmende
Leitung: Rüdiger Maschwitz
F Februar 2015
Meditation am Mittwoch, jeweils ab 19.30 Uhr
Mi., 4. Feb., Meditationstreff Herzensgebet (siehe Januar)
Mi., 11. Feb., Traumarbeit und Aktive Imagination
Leitung: Rüdiger Maschwitz
Mi., 18. Feb., Herzensgebet (siehe Januar)
Mi., 25. Feb., Meditation intensiv (siehe Januar)
Sa.,7. Februar, 10.00–17.00 Uhr, Tagesseminar
Einführung in das Enneagramm Teil I
Wer bin ich? Erkenne dich selbst!
Das Enneagramm ist eine traditionelle Möglichkeit, eigene
Verhaltensweisen und Eigenschaften wahrzunehmen. Diese
Kenntnis hilft, sich selbst und andere besser zu verstehen und
Entwicklungsmöglichkeiten zu erkennen. Die Einführung
vermittelt die Grundlagen des Enneagramms und bietet Hilfestellung zur Entdeckung des eigenen Persönlichkeitstyps.
Stillezeiten vertiefen das Erfahrene.
Kostenbeitrag: 20,- €, 10 Teilnehmende
Leitung: Ilse Seebens, Andrea Woigk
10
Kalender
Sa., 14. Februar, 10.00 -17.00 Uhr MuM
Mucher Arbeitskreis Meditation
Thema: Die Entwicklung der Meditation seit ca. 1920 im
deutschsprachigen Raum
Sa., 28. Februar, 10.00–17.00 Uhr, Tagesseminar
MeditativerTanzTag
Den Staub von der Seele tanzen – klangumarmt… (A.S. Naegli)
Musik und Bewegung können unsere Seele und unser Herz
mit Heiterkeit erfüllen.
Kostenbeitrag: 20,- €
Leitung: Hanne Moll
März 2015
Meditation am Mittwoch, jeweils ab 19.30 Uhr
Mi., 4. März, Meditationstreff Herzensgebet (siehe Januar)
Mi., 11. März, Meditation und meditativer Tanz (siehe Feb.)
Mi., 18. März, Meditationstreff Herzensgebet (siehe Januar)
Mi., 25. März, Meditation intensiv (siehe Januar)
Do., 5.März, 19.00–21.30 Uhr, Abendseminar
Kleine Einführung in den Meditationsweg des Herzensgebetes
Für Anfänger und Geübte - Innehalten und zur Ruhe finden
An diesem Abend führen wir zur Meditation mit kleinen
Übungen, kurzen Meditationszeiten und Stille hin. Mit eutonischer Körperarbeit, einem meditativen Tanz und Erläuterungen vertiefen wir den Prozess. Dieser Abend ist auch geeignet für Menschen, die an ihre frühere Meditationspraxis
anknüpfen möchten. Fragen sind erwünscht.
Kein Kostenbeitrag
Leitung: Käthe Franzen, Ilse Seebens, Andrea Woigk
Sa., 7. März, 10.00–17.00 Uhr, Tagesseminar
Eutonietag
Eutonisch auf die Füße kommen
Wir laden ein, aufmerksam den eigenen Körper zu erfahren,
um sich selbst (nicht nur) zu verstehen. Dabei können wir:
wahrnehmen ohne zu werten, erfahren, was mir gut tut,
Grenzen wahrnehmen und achten. Den eigenen Raum spüren. Die Übungen dieses Tages sind für den Alltag und die
eigene Übungspraxis geeignet.
Kostenbeitrag: 20,- €
Leitung: Birgit Eisinger, Jürgen Knappe
Do., 12. März 19.00 Uhr -21.45 Uhr
11
Kalender
Auch ich! – Trotz Krebs geborgen!?
Ein Werkstattabend zu Spiritualität und Krebs (siehe Seite 3)
Kein Kostenbeitrag, Spende erwünscht
Leitung: Ilse Seebens und Rüdiger Maschwitz
Sa., 14. März, 10.00–17.00 Uhr, Tagesseminar
Bibliodrama-Tag
„Du salbest mein Haupt mit Öl und schenkst mir den Becher
voll ein.“
Öl und Wein sind Zeichen einer außergewöhnlichen Wertschätzung und eines Lebens in Fülle. Diese Bilder aus Psalm
23 bezeichnen das Mit-Sein Gottes auf dem Weg des Menschen. Wir laden Sie ein, an diesem Samstag sich auf die
Bilderwelt und Dynamik des Psalm 23 einzulassen: spielend,
gestaltend, das Ritual der Salbung feiernd.
Kostenbeitrag: 20,- €
Leitung: Barbara Falk, Beate Bertram
Fr., 13.-20. März, täglich 18.30–20.00 Uhr
Fastenkurs in der Passionszeit
Thema: Variationen zum Glück
Information, Austausch, eutonische Körperarbeit
Kostenbeitrag: 40,- €
Leitung: Gerda Maschwitz
Die Gestaltungsgruppe
von Wege der Stille
12
Kalender
April 2015
Meditation am Mittwoch, jeweils ab 19.30 Uhr
Mi., 15. April, Meditationstreff Herzensgebet (siehe Januar)
Mi., 22. April, Meditation intensiv (siehe Januar)
5. April, Ostersonntag, ab 5.30 Uhr morgens bis ca. .8.00 Uhr
Die Ostermorgenfeier mit Osterfeuer
Mit dem Osterfeuer und aus der Stille heraus begrüßen
wir den Ostermorgen und feiern mit Lichtern den Auferstehungsgottesdienst. Anschließend kleines Frühstück.
Eine Anmeldung ist hilfreich.
Verantwortlich: Team „Wege der Stille“
Fr., 17. April, 19.30 - 21.30 Uhr
Jüdische Mystik: Gerne möchte ich vom Messias erzählen
Ein Abend mit Mark Hoskyn (siehe Seite 4)
Kein Kostenbeitrag, Spende erwünscht
Sa., 18. April, 10.00–18.00 Uhr, Tagesseminar
Kontemplationstag und jüdische Mystik
Da die Wurzeln unseres christlichen Glaubens im Judentum
liegen - Jesus von Nazareth war Jude und das Neue Testament fast ausnahmslos von jüdischen Autoren geschrieben
wurde - möchten wir versuchen, das Neue Testament von
diesem Hintergrund aus lesen und verstehen zu lernen und
verbinden dies mit Zeiten der Meditation. Der Tag ist teilweise im Schweigen.
Kostenbeitrag: 20,-€
Leitung: Mark Hoskyn, Kontemplationslehrer Via Cordis
So., 19. April, 8.00–12.00 Uhr
Morgenlicht leuchtet – intensive Meditation (4–5 mal)
Körperarbeit oder Bogenschießen, gemeinsames Frühstück
Kein Kostenbeitrag
Leitung: Bärbel Trautwein, Heide Rudolf, Käthe Franzen
Eutonische Körperarbeit - Kurse
Eutoniekurse ab April bis zu den Sommerferien,
21. April, 9 x dienstags, 19.00–20.30 Uhr
Eutonische Körperarbeit – Eutoniekurs am ABEND
23. April, 8 x donnerstags, 10.00–11.30 Uhr
Eutonische Körperarbeit – Eutoniekurs am MORGEN
Die Kurse sind für Geübte und Ungeübte gleichermaßen
geeignet. Nähere Informationen zur Eutonie auf Seite 7.
Kostenbeitrag je Kurs: 45,- bzw. 40.- €, Gäste: 8,-€ je Termin
Leitung: Gerda Maschwitz und/oder Birgit Eisinger
13
Kalender
Hinweise
Mai 2015
Meditation am Mittwoch, jeweils ab 19.30 Uhr
Mi., 6. Mai, Meditationstreff Herzensgebet (Thema: s. März)
Mi., 13. Mai, Meditation und 1-2 meditative Tänze (s. Januar)
Mi., 20. Mai, Meditationstreff Herzensgebet (siehe Januar)
Mi., 27. Mai, Meditation intensiv (siehe Januar)
Sa, 2. Mai, 10.00–17.30 Uhr, Tagesseminar
Zur Mitte finden – Meditation, Bogenschießen, Körperarbeit
Das Bogenschießen stellt in der Verbindung mit Meditation
eine Möglichkeit dar, gleichzeitig intensive Körpererfahrung
und Konzentration auf das Wesentliche zu erreichen.
Körperübungen und Meditation (Sitzen in der Stille)
unterstützen diese Achtsamkeitsübungen.
Vorerfahrungen in Meditation sind erwünscht.
Bitte wetterfeste Kleidung und Schuhe mitbringen.
Kostenbeitrag: 20,- €, 6–8 Teilnehmende
Leitung: Gerda Maschwitz, Bärbel Trautwein
Sa., 23. Mai, 9.30–16.00 Uhr
Haus- und Gartentag
Wir laden alle Interessierten und Motivierten ein, an diesem
Tag Haus und Garten rund um Wege der Stille zu gestalten,
aufzuräumen, anzustreichen,… Kleine Meditationszeiten
sind eingeplant, für Essen ist gesorgt.
Eine Anmeldung und die Mitarbeit sind sehr hilfreich.
Juni 2015
Meditation am Mittwoch, jeweils ab 19.30 Uhr
Mi., 3. Juni, Meditationstreff Herzensgebet (siehe Januar)
Mi., 10. Juni, Traumarbeit und Aktive Imagination (s. Februar)
Mi., 17. Juni, Meditationstreff Herzensgebet (siehe Januar)
Mi., 24. Juni, Meditation intensiv (siehe Januar)
Do., 4. Juni (Fronleichnam), 9.00–18.00 Uhr, Tagesseminar
„Ich bin der Weg“–Pilgern auf dem Jakobsweg ab Marialinden
In Bewegung sein und zur Ruhe kommen – im All-Täglichen
der Stille lauschen
Wir wollen gemeinsam ein Stück auf dem Jakobsweg pilgern
von Marialinden bis hinter Overath; unterbrochen von
Impulsen zum Spüren, Besinnen und Innehalten. Wir laufen
teilweise im Schweigen. Organisatorische Informationen
erhalten Sie nach der Anmeldung.
Kostenbeitrag: 20,- €,
Ltg: Christel Wick, Gerda Maschwitz
14
Kalender
Hinweise
August 2015
Mi., 19. August, Meditationstreff Herzensgebet (s. Januar)
Mi., 26. August , Meditation intensiv (siehe Januar)
Sa., 8. August, 9.30–16.00 Uhr
Haus- und Gartentag
Eine Anmeldung und die Mitarbeit sind sehr hilfreich.
(siehe auch 23. Mai)
Fr., 7.–14. August., täglich 18.30–20.00 Uhr
Fasten und Poesie
Fastenkurs am Ende der Sommerferien
Thema: Fasten und Poesie: „Handfest“
Seamus Heaney – der irische Nobelpreisträger mit seinen
Gedichten
Information, Austausch, eutonische Körperarbeit
Kostenbeitrag: 40,- €
Leitung: Gerda Maschwitz
Sa., 15. August, 9.30 – 17.00 Uhr
MuM – Mucher Arbeitskreis Meditation
Stille, Schweigen, Kontemplation und eventuell Fragen zur
Supervision
Thema: Die Entwicklung der Herzensgebetes als Kontemplationsweg
September 2015
Meditation am Mittwoch, jeweils ab 19.30 Uhr
Mi., 2. Sept., Meditationstreff Herzensgebet (siehe Januar)
Mi., 9. Sept., Meditation und meditativer Tanz (s. Januar)
Mi., 16. Sept., Meditationstreff Herzensgebet (siehe Januar)
Mi., 23. Sept., Meditation intensiv (siehe Januar)
Wer eins werden kann mit seinem Schritt…
Achtsam-friedvolles Gehen und Laufen als kontemplative Praxis
Leitung: Sven-Joachim Haack, siehe dazu Seite 4
Fr., 18. September, 19.30 bis 21.30 Uhr
Abendvortrag zu diesem Thema, offen für alle
Kein Kostenbeitrag, Spende erwünscht
Sa., 19. September, 10.00 -17.00 Uhr
Tageseminar mit Laufen und Gehen!
Kontemplatives Gehen und Laufen als spirituelle Alltagspraxis.
Kostenbeitrag: 20,00 € Anmeldung ist erforderlich.
15
Kalender
So., 20. September, 8.00–12.00 Uhr – am Vormittag
Morgenlicht leuchtet – intensive Meditation (4–5 mal),
Körperarbeit oder Bogenschießen, gemeinsames Frühstück,
mit Taizegebet und Mahlfeier
Kein Kostenbeitrag
Leitung: Bärbel Trautwein, Heide Rudolf, Käthe Franzen
Sa., 26. September, 10.00–17.00 Uhr, Tagesseminar
Eutonietag: die Wirbelsäule – wieder aufrecht ???
Mit Sorgfalt und Aufmerksamkeit den eigenen Körper
wahrnehmen, entlasten und ihm Raum zur Veränderung
geben.
Welche Möglichkeiten bietet mir mein Körper an, welche
Grenzen habe ich, wie kann ich sie erweitern? Die Übungen
dazu können im Alltag aufgenommen werden.
Kostenbeitrag: 20,- €
Leitung: Birgit Eisinger, Jürgen Knappe
So., 27. September, 10.30 –13.00 Uhr
Sitzung des Vereins der Freunde und Förderer Wege der Stille e.V.
Mit Mitgliederversammlung
Mi., 30. September, 19.30 -21.30 Uhr
Lesung mit Zeiten der Stille und Musik
Zum neuen Buch über das Herzensgebet als Meditationsweg
von Rüdiger Maschwitz. Es erscheint im September 2015
im Kösel-Verlag.
Kein Kostenbeitrag, Spende erwünscht
Oktober 2015
Meditation am Mittwoch, jeweils ab 19.30 Uhr
Mi., 21. Okt., Meditationstreff Herzensgebet (siehe Januar)
Mi., 28. Okt., Meditation intensiv (siehe Januar)
November 2015
Meditation am Mittwoch, jeweils ab 19.30 Uhr
Mi., 4. Nov., Meditationstreff Herzensgebet (siehe Januar)
Mi., 11. Nov., Aktive Imagination und Traumarbeit (s. Febr.)
Mi., 18. Nov., Meditationstreff Herzensgebet (siehe Januar)
Mi., 25. Nov., Meditation intensiv (siehe Januar)
16
Kalender
Do., 5. November, 19.00–21.30 Uhr, Abendseminar
Eine kleine Einführung in den Meditationsweg des Herzensgebetes
Für Anfänger und Geübte: Innehalten und zur Ruhe finden
(siehe 5. März 2015)
Kein Kostenbeitrag
Leitung: Ilse Seebens, Andrea Woigk
Sa., 21. November, 10.00–17.00 Uhr, Tagesseminar
Aktive Imagination – Licht
Das Grundmotiv wird imaginiert und kann sich als eigenes
inneres Bild entwickeln. So tritt der Teilnehmende einerseits
mit einem Grundbild in Kontakt und erlebt andererseits,
wie es sich zur eigenen Person hin entfaltet. Begleitet
wird die Imagination durch Meditation/Stille. Gestaltung,
Austausch und Betrachtung des eigenen Erlebens gehören
dazu. Schreibzeug mit Heft und eventuell eigene Malutensilien bitte mitbringen.
Kostenbeitrag: 20,- €, ca. 8 Teilnehmende
Leitung: Gerda und Rüdiger Maschwitz
Sa., 28. November., 10.00–17.00 Uhr, Tagesseminar
MeditativerTanzTag
Wach auf mein Herz und singe...( P. Gerhardt ,EG 446 )
Im Tanzen sich auf den Advent besinnen und das Licht im
Herzen tragen.
Kostenbeitrag: 20,- €
Leitung: Hanne Moll
Dezember 2015
Meditation am Mittwoch, jeweils ab 19.30 Uhr
Mi., 2. Dez., Meditationstreff Herzensgebet (siehe Januar)
Mi., 9. Dez., Meditation und meditativer Tanz (s. Januar)
Mi.,16. Dez., Meditationstreff Herzensgebet (siehe Januar)
Sa., 5. Dezember, 10.00–18.00 Uhr, Tagesseminar
Adventlicher Meditationstag auf dem Weg des Herzensgebetes
„Licht soll es werden auf Erden, Friede den Menschen allen...“
Dieser Tag lädt ein, in der Stille und im Schweigen anzukommen, die eigene Menschwerdung in der Adventszeit geschehen zu lassen.
Kostenbeitrag: 20,- €
Leitung: Gerda und Rüdiger Maschwitz
17
Hinweise
Wichtige Hinweise
Wichtige Hinweise – bitte unbedingt vor der Anmeldung
und vor der Teilnahme lesen
Bitte melden Sie sich verbindlich zu den Kurstagen an
(Adresse s. Impressum S. 2). Sie erhalten keine Anmeldebestätigung, außer bei den mehrtägigen Seminaren. Sollten Sie
keine Absage erhalten, findet der Kurs statt. Bei allen Kursen
und Seminartagen erwarten wir bei Absagen 14 Tage vor
Beginn 50% der Kursgebühr. Entsprechendes gilt für mehrtägige Übernachtungen. Ab 7 Tagen vor Beginn wird der
ganze Kursbeitrag fällig. Bitte haben Sie dafür Verständnis,
da nur mittelfristig noch Menschen nachrücken können.
Was Sie mitbringen müssen
Weite, bequeme und je nach Jahreszeit warme Kleidung und
dicke rutschfeste Socken. Meditationsbänkchen, Decken und
Kissen haben wir.
Zum Mittagessen – nur bei Tagesseminaren
Das Mittagessen nehmen wir gemeinsam ein. Jeder bringt
etwas zu Essen mit, das mit anderen geteilt werden kann. Für
Getränke ist gesorgt.
Die Gästezimmer für kürzere und längere Aufenthalte
Unsere Gästezimmer können gerne für längere, aber auch
für kürzere Zeit belegt werden. Beide Zimmer haben jeweils
WC und Dusche. Es sind Einzelzimmer (pro Nacht 17,50 €),
die aber auch zu zweit belegt werden können (pro Nacht pro
Person 15 €). Für Fastenkurse gelten obige Zimmerpreise.
Hinweise zu den Seminaren – Haftungsausschluss
Wir gestalten unsere Seminare verantwortlich und sorgfältig.
Gerade deswegen erfolgt ein Haftungsausschluss. Für Schäden an Eigentum und Gesundheit wird nicht gehaftet. Jede
und jeder ist für sich selbst verantwortlich.
Überblick über die Kursleiterinnen, -leiter und
Mitarbeitende
In der Gestaltungsgruppe arbeiten mit
Birgit Eisinger, Barbara Falk, Käthe Franzen, Martina Gierling,
Hanne Moll, Jürgen S. Knappe, Gerda (verantwortlich) und Rüdiger
Maschwitz, Heide Rudolf, Werner Schenning, Ilse Seebens, Bärbel
Trautwein, Andrea Woigk.
18
Hinweise
In der Kursarbeit wirken mit
Beate Bertram, Lehrerin i.R., Eutonieleiterin, Bibliodramaleiterin
Birgit Eisinger, Gesundheitsberaterin (ALH), Eutoniepädagogin
(Gerda Alexander)
Barbara Falk, Pfarrerin und Bibliodramaleiterin, Eutonieleiterin
Käthe Franzen, ehrenamtliche Mitarbeiterin
Jürgen Knappe, selbstständiger Techniker und Eutonieleiter
Gerda Maschwitz, Diplom–Pädagogin, Heilpraktikerin Klassische Homöopathie, Eutoniepädagogin/Eutonietherapeutin (Gerda Alexander)
Rüdiger Maschwitz, Pfarrer, Diplompädagoge, Eutoniepädagoge,
Kontemplationslehrer (via cordis), Ehe-und Lebens-berater (EZI)
Hanne Moll, Lehrerin i.R., Zusatzausbildungen in meditativem
und sakralem Tanz
Heide Rudolf, Krankenschwester und Gruppenleiterin in
einer Werkstatt für Schwerstbehinderte
Ilse Seebens, Diplom–Psychologin,
Bärbel Trautwein, Krankenschwester, Zusatzausbildungen
Christel Wick, therapeutische Seelsorgerin,
Andrea Woigk, Heilpraktikerin, Leibtherapeutin nach Dürckheim,
Eutonieleiterin, Enneagrammtrainerin ÖAE
Meditationsgruppen, die mit uns in Verbindung
stehen
Haan, Meditation am Abend, 2. und 4. Dienstag im Monat,
20.30–22.00 Uhr im Haus am Park, Pfrin. Gabriele Gummel
(02129) 7178
St. Augustin, Herzensgebet und Eutonie, 2. und 4. Donnerstag im Monat, Evangelisches Gemeindehaus, Barbara Falk
(02241) 27 470
Köln, Meditation Herzensgebet, 1. und 3. Donnerstag im
Monat, Doris Grütjen (0221) 84 31 56
Köln, Meditation, Mittwoch 18.00-19.00 Uhr, Edeltraud
Nölkensmeier (02236) 63 938
Dinslaken, Meditation Herzensgebet, Mittwoch 14–tägig,
Ursula Bischoff (02855) 303340, Annedore Kremers (02841)
39 55 47
Langenfeld, Meditation und Körperarbeit, Donnerstag,
20.15–22.00 Uhr, Ev. Gemeindehaus Immigrath, Hardt 23,
Hanne Moll (02173) 77 016
Remscheid–Lüttringhausen, Meditation, Liesel Wirths–Ueberholz (02191) 69 19 29, Barbara Lennartz (02191) 54 702
Düsseldorf, Meditation (Herzensgebet) und Eutonie, , Evangelische Johanneskirchengemeinde, Petra Gatzmaga (0211)
84 337
Bonn, Meditation und Körperarbeit, Mittwoch 19.30 Uhr,
1. und 3. Mittwoch im Monat, Haus der Gemeinde, BonnBeuel, Werner Salz, (0228) 472153
19
Hinweise
„Freunde und Förderer Wege der Stille e.V.“
Zweck des Vereins ist die Förderung der Spiritualität im
Alltag und der Arbeit „Wege der Stille”. Wir freuen uns über
Menschen, die Mitglied werden wollen und damit diese
Arbeit begleiten. Nähere Informationen erhalten Sie bei der
Vorsitzenden Ilse Seebens, Pleiserdreieck 88, St. Augustin,
Tel. (02241) 33 32 88.
Nächster Vereinstag: Sonntag, 27. September 2015
Konto (auch für Spenden):
BIC:
GENODED1DKD
IBAN: DE51 35060190 1013 1470 15
Anfahrt
Much–Hetzenholz liegt im Bergischen Land 35 km vor Köln.
Mit der Bahn
Über Köln/Hbf, von dort mit der Regionalbahn 25 nach Overath.
Oder über Bonn/Hbf, von dort mit der S–Bahn nach Siegburg, weiter
mit dem Bus Linie 576 oder SB 56 nach Much. Siegburg ist auch ICE–
Bahnhof, es geht weiter wie oben. Bitte die Ankunftszeit in Overath
bzw. Much mitteilen, damit Sie jemand abholen kann.
Mit dem PKW
Von Westen/Norden: Über die A3 bis zum Autobahnkreuz Köln–Ost,
dann weiter auf der A4 (Richtung Olpe) bis zur Ausfahrt Overath,
dort links. An der zweiten Ampel wieder links Richtung Much. Nach
ca. 6 km unmittelbar vor der Fischermühle rechts nach Niederheiden abbiegen, der Straße durch Niederheiden folgen, eine größere
Straße überqueren, nach Hetzenholz fahren. In Hetzenholz rechts
abbiegen, neben der Kirche auf dem Parkplatz parken. Dann 80 m
der Straße zurück in den Ort folgen, vor dem Holzhaus biegt ein
Privatweg rechts ab zum Seminarhaus.
Von Süden: Die A3 bis zur Ausfahrt Lohmar/Troisdorf abfahren, Richtung Siegburg, nach ca. 800m geht es links auf die B56 nach Much.
Auf der B56 bleiben, bis ca. 3 km hinter Seelscheid in Markelsbach
links der Abzweig Niederheimbach/Hetzenholz beschildert ist. In
Hetzenholz vor der Kirche links auf dem Parkplatz parken.
Von Osten: Über die A4 bis zur Ausfahrt Bielstein/Much, über die
B56. Über Drabenderhöhe nach Much. Fast am Ende von Much der
B56 links Richtung Siegburg folgen, bis nach ca. 3 km in Markelsbach
rechts der Abzweig Niederheimbach/Hetzenholz beschildert ist. In
Hetzenholz vor der Kirche links auf dem Parkplatz parken.
Bitte parken Sie nicht vor dem Holzhaus 13 oder bei den
Nachbarn, sondern an der Kirche! Wir danken herzlich für
die Erlaubnis!
20
Document
Kategorie
Kunst und Fotos
Seitenansichten
15
Dateigröße
824 KB
Tags
1/--Seiten
melden