close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

memo Kulturjournal - Guhn & Diro

EinbettenHerunterladen
Nr. 6/14 September 2014 bis Februar 2015
memo
Kulturjournal
Museen
Musik
Galerien
Ateliers
Feste
Theater
Kulturtipps
für den
Nordwesten
Vielfalt genießen!
Flax Naturkost
Inhaberin Britta Gothieu
Zwischenbrücken 11
27793 Wildeshausen
Tel+Fax 04431/ 6353
n
a
t
u
r
k
o
s
t
Öffnungszeiten:
Mo-Do 9-13 Uhr
und 14.30-18 Uhr
Fr 9-18 Uhr
Sa 9-13 Uhr
Visbeker Straße 32 . 27793 Wildeshausen . Tel. 04431 / 3924
www.Brennecke-Bueroorganisation.com
memo
Kulturjournal
Liebe Leserin,
lieber Leser,
Inhalt
Einführung
3
Museen
4
Galerien/Ateliers
15
Kulturelle Veranstalter
30
Theater
44
Seminarzentrum/Yoga
46
Musik/Literatur
47
Impressum
Herausgeber:
Werbeagentur Guhn+Diro
Bahnhofsallee 28
26135 Oldenburg
Tel. 0441 36186641
Fax 0441 36186642
www.guhnunddiro.de
Vertrieb:
Eigenvertrieb
Erscheinung:
Halbjährlich, März und September
Redaktionsschluss
für memo 7 / 2015: 16. Januar 2015
Angaben und Termine beruhen auf
Informationen der Veranstalter.
einen Schwerpunkt der neuesten
Ausgabe des memo Kulturjournal
bilden Künstler, die sich mit ihrer
Gestaltung im dreidimensionalen
Bereich bewegen. Schmuckdesigner, Keramiker, Glaswerkstätten
und Bildhauer befassen sich mit
verschiedensten Materialen wie
Holz, Stein, Metall und natürlich
Bronze. Herausragend, nicht allein
was die Größe der über 3 m hohen
Neeberger Figur betrifft, ist das
Werk des bedeutendsten Bildhauers der DDR, Wieland Förster. Dieses Objekt ist, neben zahlreichen
Plastiken von Gerhard Marcks, im
gleichnamigen Museum in Bremen
zu sehen.
Kulturen sind sich ähnlicher als viele glauben, wie die ethnologische
Sammlung des Landesmuseum für
Natur und Mensch in Oldenburg
unterstreicht. Andererseits zeigt
sich hinsichtlich der Chancengleichheit der Mädchen, dass es hier
weltweit noch sehr viel zu tun gibt.
Zum mittelalterlichen Spektakel
laden im Herbst wieder die Burgmannentage in Vechta ein, die sich
hier mit einem vielfältigen Programm seit vielen Jahren etabliert
haben. Trüben Tagen im Herbst
und Winter könnten Sie mit Theater- oder Konzertbesuchen begegnen. Wie wäre es zum Beispiel mit
einem internationalen Start ins
neue Jahr mit chinesischen Klängen
aus der Gemeinde Stuhr?
Ihre Werbeagentur Guhn+Diro
3
Museen
Landesmuseum Natur und Mensch Oldenburg
Andere Lebenswelten entdecken
Ab dem 27. September wird es
international im Landesmuseum
Natur und Mensch Oldenburg:
Gleich zwei Ausstellungen nehmen die Lebenswelten von Menschen in und aus anderen Regionen
der Erde in den Blick.
„Eigen und fremd in Glaubenswelten“ führt anhand von alltäglichen
und rituellen Objekten durch Kulturen verschiedener Kontinente. Die
unterschiedlichen Objekte aus den
ethnologischen Sammlungen des
Museums liefern in der Ausstellung
Einblicke in Vorstellungen und Praktiken zu Themen wie Schöpfung,
Körperkult, Tabus oder Tod. Und
die Zusammenstellung der Objekte
macht auf erstaunliche Weise sichtbar, dass sich viele Parallelen zwischen den Kulturen – auch zu den
westlichen – finden lassen.
Wie kommen Mädchen anderswo
auf der Welt mit ihrem Alltag
zurecht? Haben sie dieselben Chancen wie Jungen? Fragen wie diese beantwortet die MitmachAusstellung „Weil wir Mädchen
sind …“. Ob eine traditionelle indische Hochzeit vorbereiten, Wasser
in einem Eimer auf dem Kopf transportieren oder mit einem virtuellen
Bus durch die Anden touren –
Selbstausprobieren steht in dieser
Ausstellung im Vordergrund. Die
oft alltäglichen Dinge aus Regionen
4
in Afrika, Asien und Lateinamerika
zeigen lebendig die Gegensätze zu
unserem Leben auf. Auf sensible
Weise diskutiert die Wanderausstellung des Kinderhilfswerks Plan
International aber auch Tabuthemen wie Kinderheirat und häusliche
Gewalt.
Beide Ausstellungen werden durch
ein vielseitiges Veranstaltungsprogramm für Jung und Alt begleitet.
Damm 38 - 44, 26135 Oldenburg
Tel. 0441 9244-300
museum@naturundmensch.de
www.naturundmensch.de
Öffnungszeiten:
Di.- Fr. 9 -17 Uhr, Sa. So. 10 -18 Uhr
Sonderausstellungen:
Eigen und fremd in Glaubenswelten
27. September – 12. April 2015
Weil wir Mädchen sind…
18. Oktober – 12. April 2015
Landesmuseum für Kunst und
Kulturgeschichte Oldenburg
Oldenburger Schloss
Das Landesmuseum für Kunst und
Kulturgeschichte Oldenburg gehört
mit einem Gesamtbestand von über
30.000 Gemälden, Grafiken und
Objekten zu den vielfältigsten Museen in Norddeutschland. Die historischen Prunkräume im Oldenburger Schloss und die bedeutenden
Werke des Brücke-Expressionismus
im Prinzenpalais zählen zu den
Highlights.
Ab dem 12. Oktober zeigt das Landesmuseum in der Schau „Von Rembrandt bis Richter“ Grafiken bedeutender Künstler, darunter Rembrandt, Tischbein, Munch, Heckel
und Nolde.
August Macke, Modegeschäft am Hafen, 1914
Von Rembrandt bis Richter
Meisterblätter der
Grafischen Sammlung
12. Okt. 2014 bis 18. Jan. 2015
Oldenburger Schloss
Öffnungszeiten:
Dienstag bis Sonntag 10-18 Uhr
Schloss, Schlossplatz 1, 26122 OL
Prinzenpalais, Damm 1, 26135 OL
Tel. 0441 220-7300
www.landesmuseum-oldenburg.
niedersachsen.de
Kieselweg 7
5
Museen
Oldenburger Kunstverein
Ausstellungen 2. Halbjahr 2014
Maki Na Kamura
„o lala, von was für glänzenden
liebhabereien ich träumte!“
12. September – 2. November 2014
Selma Alaçam
14. November 2014 – 11. Jan. 2015
Der Oldenburger Kunstverein ist
einer der ältesten Kunstvereine
Deutschlands und heute ein wichtiges Forum für die Vermittlung
zeitgenössischer Kunst.
Mit seinem regelmäßig wechselnden Ausstellungsprogramm und
Veranstaltungen ist der Oldenburger Kunstverein Impulsgeber
der Kunst- und Kulturszene mit
Schwerpunkt jüngster nationaler
und internationaler Kunst.
Oldenburger Kunstverein
Damm 2 a
26135 Oldenburg
Tel. 0441 27109
www.oldenburger-kunstverein.de
Öffnungszeiten
Di-Fr 14-18 Uhr, Sa, So11-18 Uhr,
Mo geschlossen
Eintrittspreise Erwachsene
3,– €; ermäßigt 2,– €;
Mitglieder (AdKV) frei
Schreibmaschinenmuseum
im Sammler- und Hobbyforum e. V.
Oldenburger Straße 219
26203 Wardenburg
Lassen Sie sich von der Vielfalt der
Schreibmaschinenkonstruktionen
überraschen. Runde 110 Jahre
Schreibmaschinengeschichte warten im Obergeschoss des Hauses
E und H Landtechnik, Oldenburger
Straße 219, auf die Besucher. Das
Team des Sammler- und Hobbyforums führt Sie gerne durch die Ausstellung.
Der Verein gibt Interessierten Gelegenheit, ihr Hobby oder eigene
Sammlungen in den Räumen des
Schreibmaschinenmuseums vorzustellen. Sprechen Sie uns an.
Geöffnet ist das Schreibmaschinenmuseum am 1. Sonntag eines jeden
6
Monats von 15:00 bis 18:00 Uhr
(Einlassschluss: 17:00 Uhr).
Sonderöffnungen nach Vereinbarung.
Kontakt:
Sammler- und Hobbyforum e. V.
Hannelore Schindelasch
Donnerschweer Straße 166 a
26123 Oldenburg, Tel. 0441 85750
info@sammler-und-hobbyforum.de
www.sammler-und-hobbyforum.de
Nordwolle Delmenhorst – Nordwestdeutsches
Museum für IndustrieKultur
Inmitten des europaweit einmaligen, denkmalgeschützten und
neuentwickelten Geländes der ehemaligen Norddeutschen Wollkämmerei und Kammgarnspinnerei
präsentiert das Nordwestdeutsche
Museum für IndustrieKultur in zwei
Häusern die Delmenhorster Industrie- und Stadtgeschichte.
Das Fabrikmuseum zeigt auf rund
2300 qm Fläche die wechselhafte
Entwicklung der Nordwolle und
erschließt in vielfältiger Weise das
umliegende ehemalige Fabrikgelände.
1884 von der Bremer Unternehmerdynastie Lahusen gegründet,
vor dem Ersten Weltkrieg zum größten Delmenhorster Betrieb ausgebaut und bis in die 1920er Jahre zu
einem weltweit tätigen Textilkonzern gewachsen, steht die Nordwolle exemplarisch für zentrale
Aspekte der Industrialisierung und
deren Folgen im 19. und 20. Jahrhundert. In historischen Gebäuden führt die Ausstellung durch
die Unternehmensgeschichte der
NW&K. Zum Teil noch funktionstüchtige Maschinen und zahlreiche
Objekte erzählen von dem Produktionsablauf, der betrieblichen Organisation und dem Arbeitsalltag der
Beschäftigten.
Das Stadtmuseum im Nachbargebäude lädt zu einer Zeitreise durch
mehrere Jahrhunderte ein. Beginnend mit der Gründung der Burg-
anlage im Mittelalter bis zur Entwicklung im 20. Jahrhundert wird
die Delmenhorster Stadtgeschichte
in fünf Zeitabschnitten anhand
vielfältiger Objekte erlebbar.
Neben den Ausstellungen in den
beiden Häusern, lädt das Areal zu
einem Außenrundgang über die
Nordwolle ein. An Schautafeln
kann die gründerzeitliche Fabrikwelt erkundet werden.
Das Turbinenhaus von 1902 – frühere Kraftzentrale und imposante
„Kathedrale der Arbeit“ – ist regelmäßig Ort für Sonderausstellungen, Konzerte und Theater.
Nordwolle Delmenhorst –
Nordwestdeutsches Museum für
IndustrieKultur
Am Turbinenhaus 10-12
27749 Delmenhorst
Tel. 04221 29858-20
info@museen.delmenhorst.de
www.delmenhorst.de
Öffnungszeiten:
Di. bis Fr. und So. von 10 bis 17 Uhr
Öffentliche Führungen:
„Auf den Spuren der Wolleaner“
Führung durch das Fabrikmuseum
und über das Außengelände.
Jeden 1. Sonntag von 11 bis 12.30 Uhr
„Delmenhorst – Eine Stadt im
Fluss der Zeit“ Überblicksführung
durch das Stadtmuseum.
Jeden 3. Sonntag von 11 bis 12.30 Uhr
Führungen und museumspädagogische Angebote für Gruppen und
Schulklassen, Beratung und Anmeldung unter Tel. 04221 29858-20
7
Museen
UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer Besucherzentrum
Walausstellung im Wattenmeer Besucherzentrum Wilhelmshaven–
Weltweit einzigartig: Pottwalskelett mit seinen Original-Organen
Tauchen Sie ab in die wunderbare
Welt der Wale. Lauschen Sie den
Walgesängen, mit denen die Meeresgiganten über mehrere hundert
Kilometer miteinander kommunizieren. Erfahren Sie, was täglich auf
ihrem tonnenschweren Speiseplan
steht und warum Wale im Wattenmeer stranden.
In der Walausstellung können Sie
sich in eine noch fast unbekannte
Unterwasser-Welt begeben. Das
Highlight ist das 14 m lange Skelett
des 1994 vor der Insel Baltrum gestrandeten Pottwals. Die Präsentation der von Gunther von Hagens
(„Körperwelten“) plastinierten
Walorgane wie Herz und Lunge ist
weltweit einzigartig. Interaktive
Multimedia-Stationen vermitteln
Erstaunliches über das Leben der
Wale, ihre Geschichte und die aktuelle Walforschung. Machen Sie sich
mit dem Wal auf eine über 10.000
km lange, gefährliche Reise vom
Nordmeer zu den Azoren – geleitet
nur von akustischen Signalen.
In den oberen Stockwerken gewährt das Wattenmeer Besucherzentrum faszinierende Einblicke in
8
den Lebensraum Wattenmeer: An
vielen Entdeckerstationen können
Sie erkunden, wie Tiere und Pflanzen zu Lebenskünstlern werden
und sich den extremen Lebensbedingungen anpassen. In der Aquarienlandschaft sind Fische, Krebse
und weitere typische Nordseetiere
hautnah zu erleben, im Sturmraum
können Sie sich einem Orkan entgegenstemmen. Eine besondere
Attraktion für Kinder ist der Original-Krabbenkutter „Daggi“.
Große und kleine Besucher sind
herzlich zum Mitmachen, Ausprobieren, Staunen und Zuhören eingeladen.
Infos: UNESCO-Weltnaturerbe
Wattenmeer Besucherzentrum
Südstrand 110 b
26382 Wilhelmshaven
Tel. 04421 910733
info@wattenmeer-besucherzentrum.de
www.wattenmeer-besucherzentrum.de
Öffnungszeiten
April – Oktober: Täglich 10 –17 Uhr
November – März: Di.– So. 10–17 Uhr
Termine
bis Oktober
Fahrten zu den Seehundbänken
mit Schaufischen, Kutterfahrten
nach Spiekeroog, Südstrandsafaris
bis Oktober 2014
Sonderausstellung „Tiere der Eiszeit“
Dezember 2014 – März 2015
Sonderausstellung „Weltspielzeug“
Nostalgiefahrten durch die Wildeshauser Geest
Historische Kleinbahn „Jan Harpstedt“ fährt auch im Herbst und Winter
Im Dezember an den WochenDie Museumsbahn „Jan Harpenden zum 2. und 3. Advent finden
stedt“ bietet auch im Herbst und
dann die beliebten Nikolausfahrten
im Winter nostalgisches Reiseverstatt und auch an Heiligabend kann
gnügen – mit Pfiff: Bei den letzten
man sich die Zeit des Wartens auf's
Touren des Dampfzuges im SepChristkind noch mit einer Bahnfahrt
tember gewährt sie nochmals einen
verkürzen.
idealen Zugang zum waldreichen
Gebiet um Harpstedt, Dünsen und
Kirchseelte, das Teil des "Naturpark
Wildeshauser Geest" ist. Reizvolle
Ausflugsziele sind hier die funktionsfähige Windmühle und der
historische Amtshof in Harpstedt
oder Heiligenrode mit seinen gepflegten Speiserestaurants und
Im Winter gibt es einen fahrplanseinem reizvollen Ortskern am
mäßigen Kohlfahrten-Verkehr, der
Klosterbach und der Wassermühle.
an den Wochenenden von Januar
Sicher einen Abstecher wert ist
bis März angeboten wird. Darüber
ferner der Bibelgarten in Harpstedt:
hinaus können größere Gruppen
Direkt an der Christuskirche bietet
den Zug oder auch den historischen
er acht Stationen zum Genießen,
Triebwagen aus dem Jahre 1940 für
Erleben und Meditieren. In Delprivate Sonderfahrten mieten.
menhorst erwartet die Gäste
beispielsweise das Erlebnisbad
GraftTherme, das Stadtmuseum
und das Fabrikmuseum auf dem
Nordwolle-Gelände.
Vor und nach den Abfahrten bietet
sich in Delmenhorst und besonders
in Harpstedt die Möglichkeit, die
Vorbereitung der Dampflokomotive sowie die notwendigen Rangierarbeiten mit oder ohne Kamera
aus nächster Nähe zu beobachten.
Ein „Erlebnisführer“ dazu ist im
Internet sowie im Fahrplanheft
erhältlich.
Fahrtage 2014/15
7. und 21. September (Dampfzug)
Nikolausfahrten am 6., 7. und
14. Dezember (Dampfzug)
Heiligabendfahrten am 24. Dezember
(Triebwagen oder Dieselzug)
Kohlfahrten Sa./So. vom 3. Januar
bis 8. März 2014 (Triebwagen
oder Dieselzug)
Delmenhorst-Harpstedter
Eisenbahnfreunde e.V.
Postfach 1236
27732 Delmenhorst
Tel. 04244 2380
Mail: info@dhef.de
www.dhef.de
9
Museen
Museum im Zeughaus
10
Deutsches Pferdemuseum in Verden
Pferde-Fan? Hippo-Spezialist? –
Nicht nötig! Ein besonderes Ausflugsziel für die ganze Familie ist das
Deutsche Pferdemuseum in der
Reiterstadt Verden. Als einzigartiges Museum zur Kulturgeschichte
des Pferdes zeigt es informativ und
erlebnisreich die spannende Geschichte zwischen Mensch und
Pferd vom Urpferchen, das vor ca.
55 Millionen Jahre lebte, über die
Schlachtrösser der Ritter bis zu den
aktuellen Formen des Pferdesports.
Das Deutsche Pferdemuseum am Holzmarkt
direkt neben dem Verdener Bahnhof.
Das Blickfeld des Pferdes erleben an der „Pferdeoptik“.
Verschiedene Stationen laden zum
Mitmachen ein: so kann man auf
dem Kutschbock die Leinen einmal selbst in die Hand nehmen, die
Umwelt mit Pferdeaugen betrachten oder einen virtuellen Spazierritt
über die Verdener Rennbahn unternehmen. Spezielle Kinderstationen
und kostenlose Rätselralleys machen auch für die jüngeren Gäste den
Rundgang zum Erlebnis.
Die Museumspädagogik vermittelt
Inhalte rund ums Pferd anschaulich,
witzig und informativ. Wechselnde
Programme bieten Aktionen für
Groß und Klein: Wie wäre es z.B.
mit einer Geburtstagsparty für
Grundschulkinder, einer Zeitreise
für Schulklassen in die Welt der
Ritter, einer Forschertour für Senioren oder einer Kutschfahrt für Familien zu einem Verdener Biotop?!?
Beim Pferdezahnarzt: Forschertour durchs Museum.
Die Dauerausstellung wird durch
thematisch wechselnde Sonderausstellungen ergänzt. So präsentiert
das Museum vom 04.12.14 bis zum
15.02.15 die Siegerfotos des internationalen Wettbewerbs „GDT Europäischer Naturfotograf des Jahres
2014“, der alljährlich von der Gesellschaft Deutscher Tierfotografen
e.V. (GDT) ausgelobt wird. Mehr als
1.000 Profi- und Amateurfotografen nehmen jedes Jahr an diesem
Wettbewerb teil. Eindrucksvolle und faszinierende Szenen aus
Flora und Fauna, festgehalten in
Bildern: 85 ausgezeichnete Fotografien werden in der Ausstellung
erstmalig der Öffentlichkeit präsentiert und geben einzigartige Einblicke in die verschiedensten Facetten
der Natur. Mehr Infos unter:
www.dpm-verden.de
Deutsches Pferdemuseum e.V.
Holzmarkt 9
27283 Verden/Aller
Telefon 04231 807140
www.dpm-verden.de
Öffnungszeiten:
Di.– So. 10.00 –17.00 Uhr
Führungen auf Anfrage
11
Museen
Kreismuseum Syke
Kultur, Geschichte, Natur erleben
Das Kreismuseum Syke ist mit seinen historischen Gebäuden, dem
großen Ausstellungsbau, Sonderausstellungen und Vorführungen
ein lebendiges Museum. Vom Frühjahr bis in den Herbst bevölkern
Hühner und Bienen das weitläufige, an den Wald angrenzende
Museumsgelände. Blumen, Sträucher und Nutzpflanzen blühen und
grünen in den verschiedenen Gärten. Sonntagnachmittags Kaffee
und Kuchen auf der Bauerndiele,
für Gruppen auch
Präsentation weithin einzigartig.
Die gezeigten Objekte vergangenen Lebens und Arbeitens in der
Region reichen von der Steinzeit bis
an die Schwelle der Gegenwart.
Gesonderte Seniorenführungen
sind auch für Pflegeheimbewohner
möglich mit kurzem Rundgang und
vielen Objekten zum Anfassen und
sich Erinnern.
Ab 50 Personen sind auch ein bis
zwei Vorführungen alter Techniken
dienstags bis freitags nach Anmeldung.
Alles ist ohne lange Fußwege
erreichbar: 30 Werkstätten unterschiedlichster alter Handwerksberufe, Bauern- und Kinderleben,
Wohnkultur, aber auch Vorgeschichte von der Steinzeit bis zum
Mittelalter und die Natur von
Geest, Moor und Bruch.
möglich: Schmiede, Druckerei,
Sägegatter, Grütz- und Schrotmühlen, Weben am Bauernwebstuhl.
Kosten nach Absprache.
Das Kreismuseum hat ein großes
Ausstellungsgebäude, ist aber auch
ein Freilandmuseum: räumlich überschaubar, in Vielfalt und lebendiger
12
Erleben Sie eine Stunde Unterricht
wie früher in den Bänken der historischen Schulklasse unter Anleitung
einer „gestrengen“ Lehrerin, möglich für Gruppen bis 25 Personen.
Gruppen bis zu 20 Personen können unter anderem das Milchdiplom (Melken, Buttern, Spaß
haben) erwerben.
Gruppen ab 8 Personen: Erwachsene 1,– Euro p.P., Kinder und Jugendliche 0,50 Euro p.P.
Jahreskarten 7,– Euro p.P.
Familienkarte 15,– Euro p. Jahr
Bekannt ist das Kreismuseum Syke
auch für seine Markt-, Back- und
Aktionssonntage sowie seine vielfältigen Kinderangebote, darunter
Kindergeburtstage, Ferienangebote, Angebote für Schulklassen und
Kindergärten. Ständig wechselnde
Ausstellungen zu Themen der Regionalgeschichte und Kultur. Alle
aktuellen Termine finden Sie unter
www.kreismuseum-syke.de
Eintritt: Erwachsene 2,– Euro, Kinder und Jugendl. v. 6-17 J., Schwerbehinderte / Studenten 1,– Euro.
Kreismuseum Syke
Herrlichkeit 65 (B6)
28857 Syke
Tel. 04242 2527
info@kreismuseum-syke.de
www.kreismuseum-syke.de
Öffnungszeiten:
1.11.-31.3.: Dienstag-Samstag
14-17 Uhr
Sonn- und Feiertag 11-17 Uhr
1.4.-31.10.: Dienstag-Freitag
14-17 Uhr
Samstag 14-18 Uhr
Sonn- und Feiertag 10-18 Uhr
13
Museen
Ausstellungen im Gerhard-Marcks-Haus –
das Bildhauermuseum im Norden
21. Sept. 2014 bis 04. Januar 2015
Nach der Natur.
Strategien der Natur in der
zeitgenössischen Bildhauerei
Nicht das Abbilden von Natur durch
die Bildhauerei ist Thema, sondern
deren Methoden. Gezeigt werden
vier unterschiedliche Positionen.
Erstens das bewusste Einbeziehen
des Naturabgusses, als ein Prinzip
der maximalen Naturnähe, zweitens das Verarbeiten des organisch
Wachsenden in der Gruppe biomorpher Skulpturen, drittens das
Verfremden von Natur durch die
Nutzbarmachung von Hybridformen sowie zuletzt die Abstraktion
von in der Natur vorhandenen Formen. Unter anderem werden vier
raumgreifende Arbeiten der beteiligten Bildhauer Anne Koskinen aus
Finnland, Reiner Maria Matysik aus
Berlin, Martin Schwenk aus Düsseldorf sowie Thomas und Renèe Rapedius aus Berlin, zu sehen sein.
Thomas und Renèe Rapedius,0.048, 2012,
Papier und Farbe, ©VG Bild-Kunst, Bonn 2014
14
Wieland Förster, Große Neeberger Figur, 1971-74,
Bronze, 322 cm, ©VG Bild-Kunst, Bonn 2014
18. Januar bis 12. April 2015
Figur tut weh
Wieland Försters
Große Neeberger Figur
Der in Dresden geborene Künstler Wieland Försters (geb. 1930)
schöpfte tief aus seinem eigenen
Erleben und der Tradition. Das
Gerhard-Marcks-Haus präsentiert
seine „Große Neeberger Figur“ –
für manche der Inbegriff der Bildhauerei der DDR. Gleichzeitig ist sie
aber völlig untypisch dafür und
voller Bezüge zur westeuropäischen
Kunstgeschichte. Konfrontiert mit
vier zeitgenössischen Bildhauerpositionen zu Themen wie abstrahierte Figur, Entkleidung, Realismus
und Schmerz ergibt sich ein kaleidoskopisches Bild um die Frage nach
der Darstellung des Menschen in
der Kunst um 1970.
Gerhard-Marcks-Haus
Am Wall 208
28195 Bremen
Tel. 0421 989752-0
www.marcks.de
Galerien und Ateliers
Palais Rastede
3.August – 28.September 2014
Helga Kreuzritter
Überwiegend heiter, teils wolkig
Malerei, Installationen und Plastik
12. Oktober – 14.Dezember 2014
Heinz Wehe (1919-1988)
Ziehende Landschaft
Das Palais Rastede liegt umgeben
von einer kleinen Parkanlage im Stil
des englischen Landschaftsgartens
gegenüber dem Schloss Rastede,
der einstigen Sommerresidenz der
Großherzöge von Oldenburg. In
den historischen Räumen finden
regelmäßig Ausstellungen und andere kulturelle Veranstaltungen
statt.
Öffnungszeiten während
der Ausstellungen:
Mi.-Fr. und So. 11 - 17 Uhr
und nach Vereinbarungen
Probieren Sie auch
unsere leckeren
Sonntagsbrötchen!
18. Januar – 8. März 2015
Maryam Motallebzadeh
Malerei, Grafik, Installationen
und Film
15.März – 3. Mai 2015
Sofie und Wilhelm M. Busch
(1908-1987)
Zeichnungen, Illustrationen
und Malerei
Palais Rastede
Feldbreite 23, 26180 Rastede
Tel. 04402 81552
info@palais-rastede.de
www.palais-rastede.de
Besuchen Sie unser Café
Westerstraße 21
27793 Wildeshausen
Tel. 04431 / 4134
15
Galerien und Ateliers
Atelier Pauli
Hans Pauli
Hier finden Sie ausgefallene und besondere Skulpturen. In einem idyllischen Waldgarten entdecken Sie
Arbeiten aus Eisen, Stein, Holz, Glas
und Ton. Ausstellungs- und Besuchszeit jeden Sonntag 14-18 Uhr
sowie gerne auch während der
Woche nach telef. Anmeldung.
Poggenpohlsweg 7
27801 Dötlingen
Tel. 04433 969309
www.atelier-pauli.de
16
Galerie und Kunstkabinett Corona Unger
In wechselnden Sonderausstellungen werden aktuelle Malerei, Grafik,
Skulptur und Fotografie gezeigt.
13. Sept. bis 19. Okt. 2014
Nicholas Bodde
Im Rhythmus des Farbklangs
Malerei
25. Okt. bis 30. Nov. 2014
Fernando X. González
Schattenstunden / Malerei
6. Dez. 2014 bis 25. Jan. 2015
Ausklang und Auftakt II
Malerei, Zeichnung, Skulptur,
Fotografie
31. Jan. bis 15. März 2015
Edda Jachens, Robert Krainhöfner
Überkreuz – Strukturen im Wandel
Paraffinobjekte und Skulptur
Galerie und Kunstkabinett
Corona Unger
Georg-Gröning-Str. 14
28209 Bremen
Tel. 0421 3467474
www.galerie-corona-unger.de
Öffnungszeiten:
Mi., Fr. 14.00-18.30 Uhr
Do. 10.00-14.00 Uhr,
16.00-20.00 Uhr
Sa. 11.00-14.00 Uhr
und nach Vereinbarung
17
Galerien und Ateliers
Renate Ruck
Metallballaden
Seit 2001 ist Renate Ruck Mitglied
im Bund Bildender Künstlerinnen
und Künstler (BBK). Anfang 2005
bezog sie ihre Atelier-Werkstatt
in 26203 Wardenburg-Harbern I,
„eine“, wie sie sagt, „sehr inspirierende alte Wellblechhalle“.
Im Rahmen der Offenen ARTEliers
am 20. und 21. September 2014
lädt sie Besucher herzlich ein, sich
ihren eigenen Eindruck von dieser
Arbeitsstätte und den vielseitigen
Werken, die hier entstehen, zu
machen.
Rucks künstlerische Arbeit beruht
auf drei Schwerpunkten:
Gegensätze prägen ihre Metallobjekte: Es entsteht Rundes und Eckiges, Leichtes und Schweres, Schwebendes und anderes mit massiver
Bodenhaftung. Die Oberflächen,
die Struktur und Farbe der Objekte
verändern sich im Laufe der Zeit,
das ist auch gewollt.
Bronzen lässt Renate Ruck gießen,
wenn sie besondere Formen aus
Eisen als Gussform hergestellt
hat. Kugeln zu bauen mit bis zu
160 cm Ø, bedeutet für sie immer
wieder die besondere Herausforderung, eine perfekte Form zu schaffen.
Ihre Digitalfotografien auf Leinwand oder auch auf anderen Oberflächen zeigen eigenwillige Farbigkeit und reliefartige Strukturen aus
dem Makroblickwinkel. Assoziationen zu Landschaften und Landschaftsformen ergeben sich dabei.
Geschweißte Bilder mit explosiven
grafischen Strukturen und malerischen Elementen entstehen mit
dem Schweißgerät auf Malpappe
und Leinwand. Diese Technik entwickelt Renate Ruck seit 2 Jahren.
18
2010 erhielt sie im Rahmen der
Landeskunstausstellung den Kunstpreis des BBK Niedersachsen.
Sie nimmt teil an Ausstellungen im
In- und Ausland. Zahlreiche ihrer
Arbeiten stehen im öffentlichen
Raum.
Renate Ruck,
26127 Oldenburg
0177 7887963
metallballaden@web.de
www.metallballaden.de
Margaret Buchholz
In meinen Bildern versuche ich,
Stimmungen und Gefühle sichtbar
zu machen. Farben, Linien, Licht
und Schatten sollen die Fantasie des
Betrachters anregen. Diverse Ausstellungen im Oldenburger Umland, u. a. Edewechter Kunsttage.
Arbeiten in Acryl und Mischtechnik
auf Leinwand, kleine und große
Formate.
Margaret Buchholz, Eichenweg 3
26209 Hatten, Tel. 04481 98736
buchholz_margaret@hotmail.com
Augenweide – Leila Sieverling
Atelier für Schmuck & schöne Dinge
Bei uns finden Sie individuell handgefertigten Schmuck, sowie das
trendige, besondere Accessoire für
jeden Anlass. Ob aus Italien, Frankreich oder den Niederlanden – gerne verwirklichen wir Ihnen Ihre
Wünsche und finden das passende
Stück, mit Liebe zum Detail, für Sie.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch in
der Augenweide!
Öffnungszeiten
Mo-Fr. 9:30 – 12:30 Uhr
und 14:30 – 18:30 Uhr
Sa. 9:30 – 13.00 Uhr
Friedrichstrasse 1
26203 Wardenburg
Tel. 04407 714808
www.augenweide-atelier.de
19
Galerien und Ateliers
Atelier VillaVierzehn
auf dem Hof Geveshauser Blickfänge
Atelier für KunstHANDwerk
regional und überregional
Auf dem Hof der Geveshauser
Blickfänge bieten Brigitte Becker
und Gerd Battermann professionellen Kunsthandwerkern und Designern eine Plattform, ihre Produkte
in der Villa Vierzehn, einem umgebauten Pferdestall, zu präsentieren.
In wechselnden Ausstellungen
zeigen die Kunstschaffenden aus
der Region und überregionale Gastaussteller Ausgefallenes, Nützliches
und Dekoratives aus unterschiedlichen Gewerken wie z. B. Keramik,
Schmuck, Objekte, Handweberei –
sowie Fotografie. Darüber hinaus
gibt es gemeinsame Aktionen von
Kunstschaffenden zu bestimmten Themenschwerpunkten und
Kurse / Workshops aus den Bereichen Kunst /-handwerk.
Kursangebot:
Handweb- und Spinnkurse.
Fotografische Wanderungen
für je 4-6 Personen.
Buchung nach Vereinbarung.
Öffnungszeiten:
Samstag von 14–18 Uhr
Sonntag von 11–18 Uhr
und nach Vereinbarung.
20
VillaVierzehn
Geveshauser Blickfänge
Huntloser Str. 14
27801 Dötlingen-Geveshausen
Kontakt und Infos:
Brigitte Becker
Handweberei u. Textildesign
brigitte.becker@blickfaenge.com
Gerd Battermann
Grafikdesign u. Fotografie
gerd.battermann@blickfaenge.com
Tel. 04432 567
www.villavierzehn.de
Atelier Bettin
Silvia Bettin – Wildeshauser Malerin
Bilder der Serien Himmel und Erde /
Farbspiele/ Blütenpracht / Weinlaune und andere. Energievolle Bilder
mit schwungvoller Pinselführung.
Schauen Sie einfach in meine Homepage und gewinnen Sie Eindrücke.
Herzliche Einladung in mein Dachatelier! Besuche nach telefonischer
Vereinbarung.
Aktuell sind in Wildeshausen Bilder
von mir im Hotel zur Rampe zu
sehen.
Atelier Bettin
Nelkenstraße 15
27793 Wildeshausen
Tel. 04431 2371
silvia.bettin@ewetel.net
www.bettin.at
21
Galerien und Ateliers
softwear-Ledergestaltung
Wir sind seit mehr als 20 Jahren als
freischaffende Kunsthandwerke tätig und arbeiten mit Leder. Unsere
Werkstatt haben wir in einer ehemaligen Ziegelei nahe Oldenburg
eingerichtet. Hier entwerfen wir
unsere Modelle und feilen an den
Schnitten.
Der Leitgedanke unseres Schaffens
ist, Kunst mit Handwerk und zeitgemäßes Design mit einem hohen
Gebrauchswert zu verbinden. Hierbei legen wir ebenso großen Wert
auf solide Verarbeitung wie auf die
Verwendung ausgesuchter Rohmaterialien, hauptsächlich Rind- und
Lammleder aus ökologisch gerechter Mineralgerbung.
In unserer Werkstatt entstehen
folgende Arbeiten :
- Handtaschen und Umhängetaschen aus feinem Leder
- Rucksäcke und Shopper aus
robustem, grobnarbigem Leder
- Schul- und Bürotaschen aus
festem Leder
- Accessoires wie Portemonnaies,
Schlüsseletuis und Brieftaschen
- Gürtel aus vegetabil gegerbtem
Leder
www.softwear-Ledergestaltung.de
Alte Ziegelei - Schoolpat 7
26209 Munderloh
Tel. 04482 8451
kaminholzwilke
IHR
KAMIN
HOLZ PARTNER
www.kaminholzwilke.de
Kontakt
22
Tel. 04432 / 1472
Heinz Hermann Wilke
Am Stühe 1A
27801 Klattenhof
Galerie Moderne
Katharina Lichtenscheidt, ohne Titel, Mischtechnik auf Leinwand 50 x 50 cm
ab 12.09.2014
Katharina Lichtenscheidt –
Neue Bilder
Öffnungszeiten:
Mi. + Sa. 14–17 Uhr
So. 11–17 Uhr
ab Mitte November 2014
Themenausstellung
„Die Farbe Blau“
Galerie Moderne
Am Delf 37, 26160 Bad Zwischenahn
Tel. 04403 5429, Fax 04403 63450
kunst@galeriemoderne.de
www.galeriemoderne.de
ARTeFAKt
Atelier, Malerei, Malkurse
Enkaustikmalerei
Malen mit Farben und Bienenwachs
Enkaustik steht für Malen und Verschmelzen von Bienenwachs und
Harz mit Farben und Pigmenten.
Kein anderes Medium in der Malerei erlaubt so viele Möglichkeiten
und umfasst so unterschiedliche
Techniken und Fertigkeiten.
Ein Enkaustik-Tag im Künstleratelier bietet die Gelegenheit dies auszuprobieren.
Infos: www.ARTeFAKT-Etzhorn.de
und direkt bei Petra Schmiedecke
Telefon: 0441 302281
kontakt@petra-schmiedecke.de
23
Galerien und Ateliers
Schmuck Atelier
Brigitte Habichtsberg
Schmuck zu entwerfen und zu fertigen ist für mich ein leidenschaftlicher Prozess. Das freie Spiel mit den
Inspirationsquellen aus Klassik, Experiment, Kunst, Handwerk und
Design birgt immer wieder neue
gestalterische Möglichkeiten und
bringt oft überraschende Formen
hervor.
Ein gestalterisch und handwerklich
gelungenes Schmuckstück erfüllt
mich immer wieder mit größter
Befriedigung. Diese beim Schaffen
empfundene Freude möchte ich der
Trägerin oder dem Träger meines
Schmuckstückes weitergeben!
Meine Werkstatt in Hatten-Streekermoor betreibe ich nun schon seit
13 Jahren. Hier entstehen meine
Arbeiten und hier gebe ich auch
Goldschmiede-, sowie Trauringkurse für handwerklich interessierte
Schmuckliebhaber. Natürlich fertige ich auch gern Schmuckstücke
nach ganz individuellen Kundenwünschen an!
Werkstattbesuche sind nach telefonischer Vereinbarung jederzeit
möglich!
Ich freue mich auf Ihren Besuch!
Zaunkönigweg 21
26209 Hatten-Streekermoor
Tel. 04481 934346
Von Ostern bis Oktober finden Sie
meine Arbeiten auch im Atelier
VillaVierzehn auf dem Hof Geveshauser Blickfänge.
24
Raku-Keramik
Britta Rust
Handgeformte Einzelstücke,
polierte und strukturierte
Oberflächen, frei bemalt,
im Feuer gebrannt…
jedes Stück ein Unikat.
Britta Rust
Hegeler-Wald-Straße 8
26197 Huntlosen
0177 7568631
raku-design.de
Öffnungszeiten nach Vereinbarung
Gemeinsame Veranstaltungen beider Ateliers:
Offene Werkstatt am Tag der Regionen 5. Oktober 11-17 Uhr
Werkstattausstellung 14./15. März 2015
Goldschmiede
Ebke Bühring
Handgefertigter Unikatschmuck
aus Gold, Silber und Edelsteinen.
Individuelle Anfertigungen
und Umarbeitungen nach Ihren
Wünschen.
Aufarbeitungen und Reparaturen.
Ebke Bühring
Goldschmiede-Meisterin
Alte Ziegelei 1b
26197 Huntlosen
04487 980577
goldschmiede-buehring.de
Öffnungszeiten: Di, Do, Fr 9-12 Uhr
und nach Vereinbarung
25
Galerien und Ateliers
KeramikKunst
Elke Tholen
Im Mittelpunkt des Schaffens steht
die Frau in der Vielfalt des Lebens.
Teilnahme an den Aktionstagen der
Dötlinger GartenKultour mit Plastiken für den Innen- u. Außenbereich
(siehe Veranstaltungskalender –
www.doetlingen.de und www.doetlinger-gartenkultour.de
Letzter Aktionstag des Jahres am
3.10.2014 von 11.00 bis 18.00 Uhr
Am Poggenpohl 2 in 27801 Dötlingen (s. S. 15 der Dötlinger GartenKultour Broschüre).
Einzelausstellungen siehe Tagespresse der NWZ und Wildeshauser
Kreiszeitung.
Besuch im privaten Atelier nach
telefonischer Anmeldung.
Am Poggenpohl 2
27801 Dötlingen
Tel. 04433 537
tho.berg.ton@t-online.de
26
„DIE GLASERIE“
Die kreative Glaswerkstatt
Neben wunderschönen Plastiken
und Skulpturen entstehen in der
GLASERIE
- Vasen und Schalen
- Edle Gefäße
- Stilvolle Vehikel
- Gartenobjekte
- Lupen-Objekte
- Glasmöbel
- Vitrinen
- Glasdecken
- Lampen
- Spiegel
- Glas-Schmuck
- Präzise geformte/gebogene Gläser
- Tür- und Fenstergestaltung
- Küchenverglasungen
- Sonderanfertigungen
Glasdecke / Oldenburger-Treuhand
Gefäßobjekt / „BATEAU NOIR“
immer mit einem besonderen Akzent
WOLFGANG F.HINRICHS
Goldangelweg 3
26209 Sandhatten
Tel. 04482 9805035
info@dieglaserie.de
www.dieglaserie.de
Schichtobjekt / „TERRA“
27
Galerien und Ateliers
Goldschmiedeatelier
Herbert Feldkamp
Herbert Feldkamp ist Metalldrücker, Gold- Silberschmied und Dipl.
Designer mit Atelier in Cloppenburg. Sein Leben und Arbeiten sind
eins. Öffnet er die Wohnzimmertür seines selbst entworfenen, lichtdurchfluteten Hauses, steht er
schon in seinem Atelier. Hier entwirft und fertigt er individuellen
Unikatschmuck aus Platin, Gold
und Silber.
Die interessanten Kombinationen
unterschiedlicher Materialien, eine
spannungsvolle Oberflächengestaltung, sowie die Integration
außergewöhnlicher Edelsteine bilden die eindrucksvollen Gestaltungsmerkmale der geschaffenen
Schmuckstücke.
Viele Jahre war der Goldschmied
auf internationalen Schmuckmessen vertreten, so das seine
Schmuckstücke Käufer über die
Grenzen Deutschlands bis hin zu
Galeristen in Kalifornien und Philadelphia finden.
Seit frühen Jahren war die Schaffung von sakralen Gegenständen
von der Idee bis zur Ausführung ein
Bereich seiner Arbeit, der ihn immer
wieder aufs neue fordert und ganz
erfüllt. Sakrale Geräte wie Kelche
und Monstranzen, Kommunionsschalen und Patenen, Tabernakel,
Leuchter, Taufschalen, Kruzifixe bis
hin zu Giebelkreuzen am Äußeren
der Kirchen und ihren Türmen zählen zu den gestalterischen Aufgaben, denen sich Herbert Feldkamp
mit großer Freude stellt.
Dresdener Straße 1
49661 Cloppenburg
Tel. 04471 5409
info@goldschmiede-feldkamp.de
www.goldschmiede-feldkamp.de
28
die galerie im Heuerhaus
Dötlingen
Treffpunkt für KünstlerInnen,
Kunstliebhaber und Sammler – hier
zeigen Anne Hollmann und Gertje
Kollmann Kunst in wechselnden
Ausstellungen von nationalen und
internationalen Künstlerinnen und
Künstlern.
Außerdem in der galerie
- Nachlassdrucke von Otto Pankok
- Bücher über Kunst
- Kunsthandwerk und Keramik
- kunsthistorische Vorträge
- Exkursionen
- Künstlergespräche und mehr...
Geplante Ausstellungen:
7. September - 26. Oktober 2014
Eddy Roos aus den Niederlanden
Skulpturen und Zeichnungen
2. November - 21. Dezember 2014
Jan Schröder Objekte, Malerei und
Holzschnitte
1. Februar - 15. März 2015
Sirma Kekec Malerei
Ulf Meyer Malerei und Druckgrafik
Christoph Fischer Bildhauerei
die galerie im Heuerhaus
Anne Hollmann
Gertje Kollmann
Rittrumer Kirchweg 4
27801 Dötlingen
Kunsthistorischer Vortrag:
Albrecht Dürer – ein Künstler, dessen Lebenslauf uns fast lückenlos
überliefert ist. Die Kunsthistorikerin
Bärbel Schönbohm stellt ihn uns vor.
Termin 25.09.2014 um 19.30 Uhr.
Telefon 04433 - 1241
www.galerie-doetlingen.de
info@galerie-doetlingen.de
Mo - Fr: 15 - 18 Uhr
Sa: 14 - 18 Uhr, So: 11 - 14 Uhr
29
Kulturelle Veranstalter
Heuerhaus
Die kulturelle Begegnungsstätte in Dötlingen
Ein spannendes, vielseitiges und unterhaltsames Programm für Liebhaber gehobener Kleinkunst wartet
auf Sie in der besonderen Atmosphäre der kulturellen Begegnungsstätte im Heuerhaus.
Veranstalter: Dötlingen Stiftung
www.doetlingen-stiftung.de
Freitag, 19. Sept. 2014, 19:30 Uhr
Kabarett aus Dortmund
Hubert Burghardt: „Nachher will's
keiner gewesen sein!“
ein Programm für Querköpfe,
Mitdenker und Spaßversteher!
Eintritt: 15,– Euro
Freitag, 17. Okt. 2014, 19:30 Uhr
Wagners Salonorchester und
Siegfried W. Kernen (Sprecher)
„Babettes Fest“ von Tania Blixen
(„Jenseits von Afrika“)
Eintritt: 15,– Euro
Freitag, 14. Nov.2014, 19.00 Uhr
„Romantik-Dinner“ mit der Konzertpianistin Gerlint Böttcher
Sie bezaubert die Gäste während
eines erlesenen 4-Gänge-Menüs
am Klavier. Teilnahme nur nach
vorheriger Anmeldung möglich.
Im Eintrittspreis in Höhe von 45,–
Euro sind ein Aperitif zur Begrüßung, das Vier-Gänge-Menü und
das Klavierkonzert enthalten.
Freitag, 12. Dez. 2014, 19:30 Uhr
Weihnachtsveranstaltung
in der St. Firminus-Kirche
Gastspiel des „Theater im Gewölbe“, Weimar – GOETHES GLANZ
UND SCHILLERS GLORIE
Klassik zum Lachen für Kenner
und solche, die es werden wollen.
Eintritt: 20,– Euro
Aufgrund der begrenzten Plätze
wird empfohlen, Karten im Vorverkauf zu erwerben oder vorzubestellen: im Heuerhaus-Café,
Tel. 04433 969591, in der Galerie,
Tel. 04433 1241 oder per E-Mail
info@doetlingen-stiftung.de
30
Veranstaltungsort
Kulturelle Begegnungsstätte
im Heuerhaus
Rittrumer Kirchweg 2- 4
27801 Dötlingen
Heuerhaus Café
Tel. 04433 969591
Öffnungszeiten:
Mi. - Fr. 14.00 - 18.00 Uhr
Sa., So. 11.00 - 18.00 Uhr
Die Freudenburg
Europäisches Seminar- und Tagungshaus
Raum zum Lernen, für Bewegung,
Begegnung und Kultur
Das weitläufige, parkähnliche Gelände inspiriert viele regionale und
internationale Künstler/-innen, hier
zu arbeiten. Zeugnis davon geben
Skulpturen und Objekte drinnen
und draußen. Neben den europapolitischen Angeboten (u. a. zur
jährlich stattfindenden EuropaWoche) werden kulturelle Veranstaltungen durchgeführt, z. B. die
Sommer-Akademie mit zahlreichen
kreativen Wochen- und Wochenendseminaren sowie Angebote
zum Jahreswechsel. Aktuelle und
detaillierte Informationen erhalten
Sie unter www.freudenburgbassum.de und über die Volkshochschule des Landkreises Diepholz unter www.vhs-diepholz.de.
Im Park der Freudenburg erleben
Sie in stimmungsvoller Atmosphäre
Konzerte und Theateraufführungen auf einer großen Freilichtbühne
– der Konzertmuschel. Auch das
Vorwerk wird als Spielstätte zahlreicher kultureller Veranstaltungen
genutzt. Neben eigenen Bildungsangeboten bietet die Freudenburg
Firmen, Bildungsträgern und sonstigen Institutionen freie Termine für
Tagungen, Seminare und andere
Fortbildungsveranstaltungen.
Amtsfreiheit 1 a, 27211 Bassum
Tel. 04241 9311-0
freudenburg@vhs-diepholz.de
www.freudenburg-bassum.de
31
Kulturelle Veranstalter
Gemeinde Stuhr
Entdecken Sie die Kultur in Stuhr!
Donnerstag, 02.10., 20 Uhr,
Gut Varrel,
28. Niedersächsische Musiktage –
„Glücksmusik“
Freitag, 10.10., 20 Uhr,
Rathaus Stuhr,
25 Jahre Pure Irish Drops –
Across The Atlantic
Freitag, 07.11., 20 Uhr,
Rathaus Stuhr,
Klezmers Techter
Freitag, 21.11., 20 Uhr,
Gut Varrel,
Herbstkonzert der Klassischen
Philharmonie Nordwest
Freitag, 05.12., 20 Uhr,
Gut Varrel,
Bluegrass Jamboree! –
6. Festival of Bluegrass
and Americana Music
Sonntag, 07.12., 15.30 Uhr,
Rathaus Stuhr,
Weihnachtskonzert des Bremer
Kaffeehaus-Orchesters
Freitag, 09.01., 20 Uhr,
Rathaus Stuhr,
Lüül und Band
22.– 25. Januar 2015,
Rathaus Stuhr,
16. JAZZFEST STUHR
Donnerstag, 05.02., 20 Uhr,
Gut Varrel,
Das Große Chinesische
Neujahrskonzert
Kartenvorverkauf im Bürgerbüro
der Gemeinde Stuhr und über
Nordwest Ticket.
Informationen u. Reservierungen für
die Abendkasse: Tel. 0421 5695-294
Internet: www.stuhr.de
Änderungen vorbehalten.
32
Kultur- und Tagungshaus MIKADO
Termine im
Kulturcafé 2014:
28.09. Staudenflohmarkt
& Chor mit „Grusella von
Dur zu Moll“
16.11. Tango-Milonga
Mitten im Waldgebiet des Naturparkes Wildeshauser Geest lädt das
MIKADO jeden Sonntag ab 14 Uhr
zum Kulturcafé auf die Große Höhe
ein. Mit selbstgebackenem Kuchen
verwöhnt das Café die Erholungssuchenden nach einer Tour durch
den lichten Birken- und Kiefernwald entlang der Delme. Als Forum
für Kleinkunst und Außergewöhnliches hat sich das MIKADO in unserer Region einen Namen gemacht.
„Kulinarisch in den Winter“
Wir laden Sie ein zum Weihnachtsoder Grünkohlessen: Ob Betriebsoder Familienfeier – oder ein anderer Anlass – das MIKADO bietet
den perfekten Rahmen.
Im Januar und Februar 2015 findet
wieder die „etwas andere Grünkohltour“ statt: eine geführte
Wanderung im Winterwald mit
anschließenden Grünkohlessen –
klassisch oder vegetarisch.
Kultur- und Tagungshaus MIKADO
Verein für ganzheitliches Lernen e.V.
Zur Großen Höhe 4
27243 Prinzhöfte
Tel. 04224 95066
www.tagungshaus-mikado.de
33
Kulturelle Veranstalter
Gemeinde Bassum
34
Gemeinde Bassum
Der KunstPfad im StiftsPark Bassum
bietet Kunst-Erlebnisse für Jung und Alt
auf romantischen Wegen, an verträumten
Teichen und Wasserläufen.
Das Steinlabyrinth verführt zu einem
meditativen Entschleunigungsgang.
www.kunstpfad-bassum.blogspot.de
Mehr entdecken...
Erkunden Sie auch die 12 Bassumer Rundwanderwege.
Mehr erfahren...
Fragen Sie nach im Bürgerservice der Stadt Bassum:
Tel. 04241 84-0 · info@stadt.bassum.de · www.bassum.de
35
Kulturelle Veranstalter
Gemeinde Wardenburg – natürlich erlebenswert
Entdecken Sie Wardenburg!
Möglichkeiten gibt es reichlich!
Radeln oder wandern Sie entlang
der Hunte oder über romantische
Waldwege durch die abwechslungsreiche Moor- und Geestlandschaft.
Interessante, nicht alltägliche Museen, wie das Moor- und Bauernmuseum, das Museum Alte Ziegelei, die Bunjes Schmiede, das
Rauchhaus oder das Schreibmaschinenmuseum sind Zeugnis der
Vergangenheit – oder nehmen Sie
an einer Gästeführung teil. Hier
36
erfahren Sie Interessantes und Amüsantes aus der Region von Gestern
und Heute.
Die 11. Wardenburger SchlemmerRadtour am 1. Mai ist etwas ganz
Besonderes.
Informationen, auch zu individuell
geplanten Rad- und Wandertouren
erhalten Sie bei der Touristinformation umtref e.V. Wardenburg.
Tel. 04407 20907
www.umtref.de
www.wardenburg.de
Gemeinde Ganderkesee
Zum vierten Mal findet in diesem
Jahr eine Grode Plattdüütsche
Week in der Gemeinde Ganderkesee statt. Die zahlreichen Veranstaltungen rund um die bildreiche,
ehrliche und bodenständige plattdeutsche Sprache haben sich zu
echten Publikumsmagneten entwickelt. Überzeugen Sie sich selbst
bei einem Besuch dieser Veranstaltungen. Sie sind herzlich eingeladen.
Sonntag, 12. Oktober 2014
11 Uhr, Rathaus Ganderkesee,
Mühlenstraße 2, Lichthof,
Eröffnung 4. Grode
Plattdüütsche Week
Comedy op Platt von & mit
Jens Wagner
18 Uhr, Ev.-luth. Kirche
Bookholzberg, Friedensweg
Plattdeutscher Gottesdienst
mit Pfarrer Ingmar Hammann und
der Akkordeongruppe „Bremer
Stadtmusikanten“
Montag, 13. Oktober, und
Dienstag, 14. Oktober 2014
Rathaus Ganderkesee, Sitzungssaal
Lesewettbewerbe für Schülerinnen
und Schüler der dritten u. vierten
Klassen der Ganderkeseer Schulen
Außerdem: Bilderbuchkino op Platt
in den Ganderkeseer Kindertagesstätten und in der Gemeindebücherei Ganderkesee; „De Kiepenkasper speelt op Platt“ für
Schülerinnen und Schüler der
ersten und zweiten Klassen in drei
Ganderkesee Schulen und Plattdeutsches Theaterprojekt für Schülerinnen und Schüler ab Klasse 5.
Freitag, 17. Oktober 2014
14 Uhr, Treffpunkt: Festplatz an
der Raiffeisenstraße,
Bustour mit einer Gästeführung
op Platt mit Altbürgermeister
Gerold Sprung
Samstag, 18. Oktober 2014
19:30 Uhr, Landidyll-Hotel
Backenköhler, Stenum, Dorfring 40
GalaPlatte, großer plattdeutscher
Galaabend mit zahlreichen Gästen:
Swing und Glamour mit „Sweet
Sugar Swing“, „Watt'n Skandaal“
mit Annie Heger, Lesung mit
Matthias Stührwoldt, Bauer und
Autor aus Schleswig-Holstein,
Robert Meyer, Musicaldarsteller
und Sänger u.v.a.
Der Kartenvorverkauf für die Veranstaltungen beginnt am 6. September. Alle weiteren Informationen zum Programm finden Sie dann
unter www.ganderkesee.de .
Gemeinde Ganderkesee
Mühlenstraße 2-4
27777 Ganderkesee
Telefon: 04222 44-0
rathaus@ganderkesee.de
www.ganderkesee.de
37
Kulturelle Veranstalter
Hof Schweers
In dem idyllischen Dorf Ostrittrum
in der Gemeinde Dötlingen liegt der
wunderschöne alte Hof der Familie
Schweers. Genießen Sie das Ambiente des Hofes, erleben Sie klassische Konzerte im Sommer, feiern
Sie individuelle, private Feste auf
der alten Diele oder machen Sie
einen gemütlichen Sonntagsausflug und lassen sich unsere hausgemachten Kuchen und leckeren
Kaffeespezialitäten in unserem
neuen Kaffeehaus schmecken.
Unser Kaffeehaus ist immer sonntags von 12 bis 18 Uhr geöffnet und
kann nach Anmeldung darüber hinaus auch für private Feiern gemietet
werden – ob leckeres Frühstück
zum Start in den Tag, Kaffee und
Kuchen am Nachmittag in privater
Runde oder kulinarische Köstlich-
38
keiten am Abend, ab 10 Personen
öffnen wir exklusiv für Sie und Ihre
Gäste.
Hof Schweers
Familie Grashorn
Rittrumerstraße 6
27801 Dötlingen/Ostrittrum
Tel. 04487 7509173
info@hof-schweers.de
www.hof-schweers.de
Zur Wasserburg
Gewinner im Wettbewerb „Regionale Küche Niedersachsen“ 2012
…und wechselnde Bilder-Ausstellungen im Restaurant !
In unserem Hause zeigen wir alle
2 Monate wechselnde Ausstellungen mit Bildern von regionalen
Künstlern.
September / Oktober 2014
Frau Gertrud Uhr
November / Dezember 2014
Frau Roswitha Kölling
Bei Interesse können Sie täglich
von 9.00 bis 22.00 Uhr die Werke
der Künstlerinnen in unserem Haus
betrachten.
Zur
Wasserburg
Hotel · Restaurant · Café
27243 Harpstedt · Amtsfreiheit 4
Familie Grohe
Tel. 04244 9382-0
www.Zur-Wasserburg.de
Info@Zur-Wasserburg.de
Unser Restaurant ist für Sie täglich
geöffnet. Wir bieten Ihnen regionale Gerichte u. a. von der Diepholzer Moorschnucke und dem bunten Bentheimer Schwein. Großer
Garten direkt an der Delme. Kegelbahn und E-Bike Vermietung für
unsere Gäste.
Mittags und abends warme Küche.
39
Kulturelle Veranstalter
Kulturkreis Wildeshausen
Musik, Theater, Kleinkunst, Kinderkultur
Kleinkunst
Kinderkultur
Donnerstag, 25.09.2014
16.00 Uhr, Forum Gymnasium
Bühne Bumm, Hamburg
Vom kleinen Maulwurf, der
wissen wollte,wer ihm auf
den Kopf gemacht hat.
Euro 5,–
Samstag, 06.12.2014
16.00 Uhr, Widukindhalle
Kindertheater Wackelzahn
Hoftheater Ottensen, Hamburg
Das tapfere Schneiderlein
Euro 8,–
Samstag, 27.09.14
20.00 Uhr, Musikschule
Die Kaktusblüte, Dresden
Programm: „Auch Zwerge
werfen lange Schatten“
Euro 13,– / 7,– erm.
Theater
Sonntag, 25.01.2015
20.00 Uhr, Forum Gymnasium
Theater Laboratorium, Oldenburg
„Ich will meine Seele tauchen...“
Ein Stück über das Künstlerehepaar
Clara und Robert Schumann.
Euro 17,– / 9,– erm.
Musik
Samstag, 21.02.2015
20.00 Uhr, Musikschulsaal
CordArte, Köln
Programm:
Italienischer Barockabend
Euro 17,– / 9,– erm.
40
Donnerstag, 05.02.2015
16.00 Uhr, Forum Gymnasium
Zaches und Zinnober
Euro 5,–
Weitere Programminformationen:
www.kulturkreis-wildeshausen.de
Kontakt: mail@kulturkreiswildeshausen.de
Wir freuen uns über Ihre E-Mail!
Vorverkauf (alle Veranstaltungen
außer der am 25.09.2014 und am
05.02.2015)
Buchhandlung bökers am markt
Tel. 04431 92163
Gilde Buchhandlung
Tel. 04431 71175
Güterschuppen Westerstede
Bahnhofsverein Westerstede e.V.
Programm 2014 / 2015
September 2014
Donnerstag, 18.09.2014,
Kino, Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: 6,– €, Ermäßigt 4,– €
Freitag,19.09.2014,
Kino, Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: 6,– €, Ermäßigt 4,– €
Sonntag, 21.09.2014,
Nordischer Zugfolk II
Konzert mit DreyBartLang
Im Rahmen der 6. Zugvogeltage
Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: 12,– €, Ermäßigt 6,– €
Sonntag 28.09.2014
bis Sonntag den 19.10.2014,
Elvira Wersche „Weltensand“
Ausstellung
Oktober 2014
Donnerstag, 23.10.2014,
Kino, Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: 6,– €, Ermäßigt 4,– €
Freitag,24.10.2014,
Kino, Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: 6,– €, Ermäßigt 4,– €
November 2014
Sonntag,15.11.2014,
Sounds and Grooves
Lateinamerikanischer Jazz
Konzert, Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: 15,– €, Ermäßigt 12,– €
Sonnabend 22.11.2012
und Sonntag den 23.11.2012,
Kunst und Handwerk
Ausstellung
Dezember 2014
Donnerstag, 4.12.2014,
Kino, Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: 6,– €, Ermäßigt 4,– €
Sonnabend, 20.12.2014,
Backstage, X-Mas, Rocknite
Konzert, Beginn: 21:00 Uhr
Eintritt: 12,– €, Mitglieder: 10,– €
Januar 2015
Sonntag, 11.01.2015,
Salonorchester Ungestüm
Neujahrskonzert
Beginn: 11:00 Uhr und 16:00 Uhr
Eintritt: 12,– €, Mitglieder 10,– €
Sonntag 18.01.2015
bis Sonntag 8.02.2015,
„Porzellan“ Keramikausstellung
mit Karin Bablok, Ute Dingel,
Martina Thies, Martin Mc William
Februar 2015
Donnerstag, 12.02.2015,
Kino, Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: 6,– ¤, Ermäßigt 4,– €
Freitag, 13.02.2015,
Kino, Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: 6,– ¤, Ermäßigt 4,– €
Sonnabend, 21.02.2015,
„Der Kleine Maschmeier“
Kabarett mit Hans Georgi
Beginn 20:00 Uhr
Eintritt: 12,– €, Mitglieder 10,– €
Freitag, 5.12.2014,
Kino, Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: 6,– €, Ermäßigt 4,– €
Donnerstag, 11.12.2014,
Arequipa – Bergsteigen
am Rande der weißen Stadt
Diavortrag von Edgar Janssen
Beginn 20:00 Uhr
Eintritt: 6,– €, Mitglieder: 4,– €
Güterschuppen Westerstede
Bahnhofsverein Westerstede e.V.
Bahnhofstraße 1
26655 Westerstede
Tel. 04488 848760
41
Kulturelle Veranstalter
42
FORUM St. Peter in Oldenburg–
ein Ort mitten im Leben
16.10.2014, 20 Uhr,
Woher Mut zum Neubeginn und
Kraft zur Solidarität.
Das Lebenskonzept von Klara und
Franz von Assisi – bedeutsam für
uns heute? Mit: Dr. Niklaus Kuster
ofmcap, Olten/Schweiz
30.10.2014, 20 Uhr, „Zukunft
statt Zocken“ – Gelebte Alternativen zu einer entfesselten Wirtschaft. Mit: Dr. Wolfgang Kessler,
Oberursel – Chefredakteur von
Publik Forum
Herzlich willkommen. Die Türen
sind offen. Treten Sie ein. Die Forumskirche ist ein öffentlicher Ort.
In einer Kirchenbank können Sie für
sich still sein oder werden.
Offene Kirche – die Oase in der City
Was glauben Sie? Menschen mit
oder ohne Religion kommen zu
Besuch. Spiritualität kennt keine
Grenzen.
Das FORUM – der Sehnsucht auf
der Spur
Hinterfragen, nachfragen, austauschen. Vorträge, Gesprächsrunden,
Veranstaltungen, Aussprechen, Vertrauen wagen, Beratung. Gemeinsames Suchen, Überlegen, Dialog.
Kritisch, ehrlich, respektvoll.
Veranstaltungen in der
Forumskirche St. Peter,
Peterstr. 20
17.09.2014, 19.30 Uhr
Wie es dem Weltklima geht?
Neue Warnungen des Weltklimarats, die Rückkehr zur Kohle und
knappe Zeit. Mit: Prof. Dr. Ottmar
Edenhofer, Potsdam/Berlin, VizeDirektor und Chefökonom des
Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung (PIK), Vorsitzender der
Arbeitsgruppe III des UN-Weltklimarats
6.-23.11.2014, 9-18 Uhr
AUSSTELLUNG „Besiegte
Menschheit“ – Deutschland im
1. Weltkrieg. Mit: Friedensbibliothek Berlin-Brandenburg
13.11.2014, 20 Uhr, „1914 –
2014: 100 Jahre zwischen Krieg
und Frieden“. Der Versöhnungsbund und die Pax Christi Bewegung. Mit: Wiltrud Rösch-Metzler,
Berlin/Stuttgart (Bundesvorsitzende Pax Christi) Clemens Ronnefeldt, Freising (Friedensreferent
des Versöhnungsbundes)
20.11.2014, 20 Uhr, „Wenn der
Vater fehlt…– Langzeitfolgen der
kriegs- und trennungsbedingten
Vaterlosigkeit“. Mit: Prof. Dr.
med. Matthias Franz, Düsseldorf
(Professor und Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Psychoanalytiker)
23.11.2014, 19.30 Uhr,
Benefiz-Chorkonzert gegen
den Krieg. Anlässlich 100 Jahre
1. Weltkrieg. Mit: BundschuhChor, Cor-a-song, Oldenburger
Jugendchor und Red Rooster
FORUM St. Peter, Peterstr. 20,
26121 Oldenburg, Tel. 0441 3903060
www.forum-st-peter.de
43
Theater
Niederdeutsches Theater Neuenburg
Im wunderschönen Neuenburg am
bekannten Neuenburger Urwald
zeigt das Niederdeutsche Theater
Neuenburg e.V. (NTN) bereits seit
1932 jedes Jahr in drei Inszenierungen niederdeutsches Theater vom
Feinsten.
Dass das NTN bereits dreimal den
1. Preis und dreimal den 2. Preis des
Willy-Beutz-Schauspielpreises zur
Förderung des niederdeutschen
Schauspiels verliehen bekommen
hat, beweist die Qualität, mit der
man sich dem niederdeutschen
Theater verschrieben hat.
Zur Förderung des Nachwuchses
hat sich am NTN bereits seit 1992
die Theaterschule Neuenburg etabliert, die einmal jährlich eine
abendfüllende Inszenierung auf
niederdeutsch präsentiert.
Bild aus dem Stück „Keenohrhaas“
Die Theaterschule Neuenburg führt
das Stück „Endlich“ auf
Kartenvorbestellungen und weitere
Informationen im Bühnenbüro,
im Internet oder auf Facebook!
Die Spielsaison 2014/2015 wird am
10.10.2014 eröffnet mit der legendären Haifischbar. Hier erlebt die
Unterhaltungslegende aus Hamburg mit maritimen Liedern und
Hamburger Geschichten ihr Comeback bei der Inszenierung „In de
Haifischbar, dor is wat los!“.
Ab dem 16.01.2015 hebt sich der
Vorhang für die Komödie „De
Treueproov“. Dabei erlebt der Zuschauer, dass ein Treuetest einen
anderen Verlauf nehmen kann als
erhofft. Die Saison beschließt ab
dem 13.03.2015 der Psychothriller
„Halsbreken Grappen“. Ein spannender Theaterabend wird garantiert.
Niederdeutsches Theater
Neuenburg e.V.
Urwaldstr. 37
26340 Zetel-Neuenburg
Tel. 04452 918073
Fax 04452 918075
mail@ndt-neeborg.de
www.ndt-neeborg.de
Facebook: Niederdeutsches
Theater Neuenburg
44
Niederdeutsches Theater Delmenhorst
„Gode Geister“ (Komödie)
Premiere: Sa., 04.10.2014 Abo 1
Do., 09.10.2014 Abo 2
Fr., 10.10.2014 Abo 3
Fr., 24.10.2014 Abo 6
Sa., 25.10.2014
So., 26.10.2014 15:30 Uhr
Fr., 31.10.2014
Sa., 01.11.2014
Do., 13.11.2014 Abo 5
+ Kartoffelfestverlosung
Fr., 14.11.2014
Fr., 21.11.2014
Sa., 22.11.2014
„To´n verleven, düsse Fischer“
(Boulevardkomödie)
Premiere: Sa., 21.03.2015 Abo 1
Do., 26.03.2015 Abo 2
Fr., 27.03.2015 Abo 3
Sa., 28.03.2015 Abo 4
Do., 09.04.2015 Abo 5
+ Kartoffelfestverlosung
Fr., 10.04.2015 Abo 6
Sa., 11.04.2015
„Romeo ward ok nich jünger“
(Komödie)
Fr., 17.04.2015
Sa., 18.04.2015
Premiere: Sa., 10.01.2015 Abo 1
So., 19.04.2015 15:30 Uhr
Fr., 16.01.2015 Abo 3
Fr., 24.04.2015
Sa., 17.01.2015 Abo 4
So., 18.01.2015 15:30 Uhr
Do., 29.01.2015 Abo 2
Fr., 30.01.2015 Abo 6
Sa., 31.01.2015
Do., 05.02.2015 Abo
5 + Kartoffelfestverlosung
Fr., 06.02.2015
Fr., 20.02.2015
Fr., 27.02.2015
Karten u. Spielstätte
Theater „Kleines Haus“
Konzert- u. Theaterdirektion
Mo. bis Fr. 9:00 -13:00 Uhr
und 15:00 -17:00 Uhr
27749 Delmenhorst, Max-Planck-Str.,
Tel. 04221 16565, www.ntd-del.de
45
Seminarzentrum und Yoga
Tara – Raum für Yoga
Altes Haus – Neues Projekt
Der „alte Grashorn-Hof“ im Ort
Dötlingen wurde kürzlich nach
einem Besitzerwechsel und nach
aufwändiger, liebevoller Restaurierung seiner neuen Bestimmung
zugeführt:
Tara – Raum für Yoga versteht sich
als Zentrum für Yoga und andere
heilsame Übungsverfahren, zum
Beispiel Qi Gong oder Meditation.
Der schöne Seminarraum im historischen Reetdach-Bauernhaus bietet
eine besondere Atmosphäre, die
dazu einlädt, den Alltag hinter sich
zu lassen und sich zu regenerieren.
Das Angebot ist vielfältig: Von fortlaufenden Yogakursen, IntensivTagen,Wochenend-Workshops bis
zu Ferienwochen mit Yoga.
Während der Aktionstage im Rahmen der Dötlinger „Gartenkultour“ wird der Seminarraum nicht
nur für kleine Einführungen zum
Thema Yoga und Entspannung
genutzt sondern auch als Ausstellungsraum für Kunst, siehe unter
www.doetlinger-gartenkultour.de
Highlights im 2. Halbjahr 2014:
Fortlaufende Yogakurse:
19. Oktober 2014 DEIN Tag
Ein Tag mit Lyrik und Yoga
19. November 2014
(Buß- und Bettag)
„Aus der Stille entspringt ein Wort“
Ein Abend mit Yoga und kreativem
Schreiben
23. November 2014 DEIN Tag
Ein Tag mit Yoga und Meditation
28. - 30. November 2014
„Die 8 Brokate“ (Qi Gong)
5. - 7. Dezember 2014
„In die Stille gehen“
Ein Wochenende mit Schwerpunkt
Meditation
Mittwochs, 9.00 - 10.45 Uhr
Donnerstags, 18.00 - 19.15 Uhr
Donnerstags 19.30 - 20.45 Uhr
ab 10. bzw. 11.9.2014
Workshops:
28. September 2014: DEIN Tag
Ein Tag mit Yoga und Entspannung
3. Oktober 2014
Dötlinger Gartenkultour
Yoga-Einführungen je 30 Minuten
11.30, 13.30, 15.30, 17.30 Uhr
11./12. Oktober 2014
„Kraft sammeln“
Yoga und Qi Gong
46
Tara – Raum für Yoga
Iris Vollkammer
Am Steinberg 12
27801 Dötlingen
Tel. 04433 9685231
info@tara-raum-fuer-yoga.de
www.tara-raum-fuer-yoga.de
Musik / Literatur
Faszination Akkordeon
...für die besonderen Momente
Ausstellungseröffnungen, Empfänge, Feierstunden, Firmenevents, Lesungen – öffentliche oder private
Anlässe – mit konzertantem Vortrag und anspruchsvoller Untermalung umrahmt die Akkordeonistin
Ihre Veranstaltung mit individuell
abgestimmter Musik, setzt so Akzente und sorgt für eine stimmungsvolle Atmosphäre.
Sie hören verträumte Musettemusik, klassische Melodien, feurigen
Tango, temperamentvolle Rhythmen, unvergessliche Welthits, Folklore von Klezmer bis Irish Folk...
Faszination
Akkordeon
III
Heidi Furche
Tel. 04431 71267
mail@faszination-akkordeon.de
www.faszination-akkordeon.de
Joachim „Bommel“ Fischer
Bremer Künstler und Autor
In seinen Büchern „So ist meine
Welt“ und „So ist meine Tierwelt“
serviert der Bremer Künstler und
Autor Joachim „Bommel“ Fischer
humorvolle Kurzgeschichten, die
zum Schmökern, Lachen und Nachdenken anregen. Im ersten Buch
berichtet er auf unterhaltsame Weise von Kindheitserinnerungen und
Unterhaltungen mit seinem Nachbarn, macht Ausflüge in Kunst und
Natur, widmet sich der deutschen
Sprache und greift alltägliche Begebenheiten auf. In seinem Tierbuch
erörtert er die Tierwelt mit einem
Augenzwinkern aus kuriosen Perspektiven. Beide Bücher sind im
Buchhandel und über das Internet
sowie beim Verlag (www.SujetVerlag.de) erhältlich.
Fischer, der seit vielen Jahren die
Kolumne „Bommels Welt“ für die
Mediengruppe KREISZEITUNG
schreibt, lässt sich auch gerne zu
Lesungen einladen– Leseprobe und
Kontakt auf:
www.Bommel-Fischer.de
Joachim „Bommel“ Fischer:
„So ist meine Tierwelt“
Sujet-Verlag, Bremen, 2013
158 Seiten
ISBN 978-3-944201-13-9
Preis: 12,80 €
„So ist meine Welt“
Sujet Verlag, Bremen, 2012
149 Seiten
ISBN 978-3-933995-91-9
Preis: 12,80 €
47
WESTPOINT
Werkstatt Wildeshausen
Delmenhorster Str. 12 · 27793 Wildeshausen
Tel. 04431 / 70 71 69
Document
Kategorie
Kunst und Fotos
Seitenansichten
34
Dateigröße
6 930 KB
Tags
1/--Seiten
melden