close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Komplettes PDF - Mittelhessen.de

EinbettenHerunterladen
2015
Der Brautladen
Tapeten
Nassauer Straße 3
35713 Eschenburg
Tel. 02774.7 17 34
Kollektionspräsentation
Freitag 09.01.2015
19.00 Uhr
bis
LDA-Autotest: Heute steht der
Nissan Pulsar 1.2 DIG-T - ein
Kompaktklässler mit einem
überzeugenden Raumangebot
und wenig Durst - auf dem
Prüfstand.
Öffnungszeiten: Mo. bis Fr.: 8.30 bis 18.30 Uhr · Samstag: 8.30 bis 13.30 Uhr
TIEFGARAGENPLÄTZE
für Oldtimer und
Youngtimer.
Feuchte Luft,
strammer Wind
Es kann nur besser werden, kann
man sich in Sachen Wetter für 2015
wünschen. Denn von der Sonne
werden wir in den nächsten Tagen
so gut wie nichts zu sehen bekommen. Besonders heute und am
Freitag gehören Regenmantel oder
Schirm zur Standardausrüstung,
wenn das Heim bei maximal acht
Grad verlassen werden muss.
Vor allem am Freitag bläst dazu
der Wind recht ordentlich. Der
Samstag wird wenigstens bis zu 12
Grad mild. Sonntag: nasskalt.
Redaktionsschluss
Bitte behalten Sie unseren Redaktionsschluss im Auge. Nur
Beiträge, die uns bis montags um
17 Uhr erreichen, können berücksichtigt werden. Anzeigenschluss ist dienstags um 12 Uhr.
In Herborn-Sinn
W. Hübner Grundstücksverwaltungs GmbH
Herborner Straße 7-9 · 35764 Sinn
www.huebner-lagerparks.de · drloh@drloh.de
Kaiserstr. • 35745 Herborn
Brautmodenschau
jeweils um 13:30
und 16:30 Uhr
Juwelier & Leihhaus
Dillenburg
GOLDANKAUF
Eintritt frei
Wir kaufen Ihr Bruchgold, Zahngold,
Goldbarren, Goldmünzen, Silberschmuck,
Silberbesteck, Zinn und Markenuhren
ohne BearBeItunGSGeBühren!
Ausstellerverzeichnis unter
www.herborner-hochzeitstage.de
35683 Dillenburg • Hauptstraße 50
Tel. 0 27 71 / 33 01 75
Für nur
99
CENT
(per mm s/w, zzgl. MwSt.)
erreichen Sie mit
Ihrer WERBUNG im
10.01.2015
51 212
Haushalte im
Dillgebiet
Küchenarbeitsplatten
Besuchen Sie uns im Internet:
www.lahn-dill-anzeiger.de
Getalit · Duropal · Resopal
– Viele Sonderangebote –
Eckverbindungen, Ausschnitte,
Kantenbelegungen
GRAULICH · Auf den Lüppen 11
Herborn-Hörbach · Tel. 02772/53964
www.worktops.de
Unsere Anzeigenberater
informieren Sie gerne!
Tel. (0 27 71) 80 05 37
Fax (0 27 71) 8010 32
M
uns
t
i
• An- und Verkauf von Antiquitäten
• Fachmännische Restaurierung
• Große Ausstellung und Auswahl
Hofstr. 7a · 35764 Sinn · Tel. (0 27 72) 95 73 45
fängt das Jahr gu
t a
Schnäppchen
Markt
n!
herborn-burg
·
Bleichwiese 1
T e l . ( 0Tel.
2 7 7(20 )279 72)
2 4 492
35
44 35
20%
bei Vorlage dieser anzeige erhalten Sie ehrliche
AUF
*
ALLES ...
* außer Getränke und
preisreduzierte Ware
Gültig von 8. Januar bis 14. Januar 2015
Werkstattbedarf • Geschenkartikel • Farben • alle Baumartikel (Leitern, Gerüste,
MDF-Paneelen, Werkzeugmaschinen, Gartenmöbel, Gartengeräte,
Motorsägen etc.) Heimtextilien • Spielwaren • Haushaltswaren und vieles mehr ....
* Abgabe nur solange Vorrat reicht * Für Irrtümer und Druckfehler keine Haftung * Rest- und Sonderposten * Bankund Zollverwertung * Überproduktionen von Markenartikeln * Verpackungsschäden * und vieles andere mehr *
* Öffnungszeiten: Mo. bis Fr. 9 bis 18.30 Uhr, Sa. 9 bis 16 Uhr * Kundenparkplatz am Haus
Ausschneiden und mitbringen!
Sarah aus Greifenstein ist die
Gewinnerin der LDA-Titelmädchenwahl 2014. Den Sprungs aufs
Treppchen mit Platz zwei schafft
Julia aus Bonn (l.) gefolgt von Manuela aus Driedorf (r.). Sie dürfen
sich über Barpreise im Gesamtwert von 850 Euro freuen.
Unter den zahlreichen Einsendern hatten drei Losglück. Gabby
Kreidel (Aßlar) gewinnt den
Hauptpreis, einen Gutschein über
500 Euro des Solmser Sporthauses
Kaps.
Mit 250 Euro aus dem Dekofachmarkt Schönau in Haiger darf
sich Gerlinde Goubeaud (Greifenstein) das Heim verschönern.
Für 100 Euro den Durst löschen
mit Flüssigem aus dem Getränkefachmarkt Rausch in Oberwetz darf
Jürgen Heller (Leun).
Die Gewinne können gegen
Vorlage des Personalausweises in
der Redaktion abgeholt werden.
Terminvereinbarung unter redaktion.lda@mittelhessen.de.
(msk/Foto: Schmutzer-Kolmer)
17. u. 18. Januar 2015
Konferenzhalle
LDA-Titelmädchenwahl 2014
Sarah, Julia und
Manuela siegen
Hochzeitstage
Samstag 13:00 - 18:00 Uhr
Sonntag 11:00 - 18:00 Uhr
$$$ Ausschneiden und mitbringen! $$$
Heute und morgen verregnet
tenz und Engagement hier im Mittelpunkt stehen.
Gemeinsames
Merkmal
aller
Partner: Die Leidenschaft für Ihre
Dienstleistung.
Wie mache ich
meine Haare? Für
welchen Ring soll
ich mich entscheiden?
Was
ziehe ich am
schönsten Tag des
Lebens an? - das
sind nur einige der
Fragen, die beantwortet werden.
Es soll schon ein
ganz besonderer
Wein für die Gäste sein? Und wie
dekoriere ich den Trauen Sie sich! (Foto: Foto-Atelier Schramm/Sinn)
Ort des Festes und
wohin geht's überhaupt in die Flit- Spezialisten durchführen. Auch
terwochen? Auch hier kann man Standesamt und Evangelische Kirsich ausführlich beraten lassen.
che sind vor Ort.
Natürlich sollen auch die HochDie Aussteller sind regional anzeitsfotos kreativ und gut sein. Wer sässig. Man kann sich also in Ruprofessionelle Rundumberatung he beraten lassen und erst später
wünscht, kann die Planung auch in ganz in Ruhe in den Laden gehen.
Absprache mit einem erfahrenen
Natürlich sind auch Verwandte,
Freunde und Bekannte, die sich
rund ums Heiraten und Feiern informieren möchten, willkommen.
Darüber hinaus finden diejenigen, die vielleicht (schon) Ehejubiläen oder andere Feiern stilsicher selbst gestalten wollen, hier
alles unter einem Dach.
Höhepunkte sind an beiden Tagen die Modenschauen, ab 13.30
und 16.30 Uhr für sie und ihn mit
Hochzeitsmode mit den aktuellsten Trends zum „schönsten Tag“
in ihrem Leben. Sogar ein Cafe lädt
zum gemütlichen Verweilen ein.
Das Ausstellerverzeichnis kann
man unter www.herborner-hochzeitstage.de entnehmen.
Los geht es am Samstag um 13
Uhr. Die Tore schließen um 18 Uhr.
Am Sonntag kann man von 11 bis
18 Uhr dabei sein. An beiden Tagen ist der Eintritt frei.
77 1
$$$
Am 17. und 18. Januar mit 21 Ausstellern aus der Region
1
Tel.: 0271 / 3
10. Herborner
$$$
10. Herborner Hochzeitstage
Sie brauchen:
Wir wissen, was
9 80
. . . die Basis für Ihren Erfolg!
In der Konferenzhalle
H e r b o r n (red). „Heiraten ist
nicht das Happy End, sondern immer erst ein Anfang“, sagte schon
der italienische Regisseur Federico Fellini. Damit jedoch auch der
Anfang bereits bestens gelingt,
kann man dem Glück auch selbst
etwas unter die Arme greifen. Daher lohnt sich ein Besuch der mittlerweile 10. Herborner Hochzeitstage.
Am Samstag und Sonntag (17.
und 18. Januar) bieten dort 21 Aussteller in der Konferenzhalle (Kaiserstraße) wertvolle Eindrücke und
Ideen für die Vorbereitung von
Hochzeiten, Firmenjubiläen, Geburtstagen oder jeder anderen Feierlichkeit.
Die Entscheidung zu heiraten
bringt viele kleine und große Dinge mit sich, die für den besonderen Tag bedacht und geplant werden wollen. Hier muss man nichts
dem Zufall überlassen.
Die Hochzeitsplanerin Andrea
Wagner aus Herborn und die Fotografin Agnes Schramm aus Sinn
stellen künftigen Brautpaaren
kompetente Partner rund um das
Thema Heiraten vor.
Hier finden Paare Dienstleister
mit der Sicherheit, dass Kompe-
reduziert
www.cinderellabrautmoden.de
www.facebook.com/
cinderellaDerBrautladen
39. Jahrgang, Nr. 1 · Dillenburg · 8. Januar 2015
Ob Karneval, Vereinsversammlung oder Winterturnier.
Das neue Jahr legt bereits einen Kavalierstart hin. Wo,
wann, was abgeht, lesen Sie
im Innenteil.
50%
(wegen Kollektionswechsel)
Telefonische Anmeldung erbeten
Die Montagsdemonstrationen
der Patriotischen Europäer
gegen die Islamisierung sorgen deutschlandweit für Aufsehen.Lesen Sie dazu unser
„Dezwischegebabbelt“.
Mit Volldampf
ins neue Jahr!
P
Pinnwand
Donnerstag, 8. Januar 2015
In Dillenburg
Die Montagsdemonstrationen der Pegida sorgen für Aufsehen
Brave und Braune marschieren
Ganz in der Tradition der Reconquista macht sich seit einigen
Wochen allmontäglich die Pegida auf, das ihrer Meinung nach
von einwandernden Moslems bedrohte Abendland zu retten. Wie
einst die christlichen Heerscharen gegen die Mauren auf der iberischen Halbinsel, ziehen heute
die „Patriotischen Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes“ in Deutschland gegen die
Andersgläubigen ins Feld.
Aus den Tiefen der sozialen
Netzwerke und den Stammtischecken sind die bürgerlich-konservativen Anhänger des Pegida-Vereins ans Tageslicht gekommen, um - inzwischen vereint mit dem rechtsextremen Rand
unserer Gesellschaft - ihren Unmut gegen die Zuwanderungspolitik kund zu tun.
Auf ihrem Weg schwingen die
Montagsdemonstranten
keine
scharfen Schwerter, dafür aber
nicht minderscharfe Worte. Unter dem die einstigen DDR-Bürgerrechtler verhöhnenden Slogan „Wir sind das Volk!“ marschieren die Braven und die
Braunen Schulter an Schulter
durch Dresden, Köln und andere
Städte der Republik. Dabei halten sie Schilder mit plumpen Parolen wie „Gegen Zwangsislamisierung“, „Wacht auf! Die
Hand, die einen füttert, beißt man
nicht“, „Für die Zukunft unserer
Kinder“ oder „Germanys next
Revolution“ in die Fernsehkamera - und ziehen so eine auch
im Ausland medial beachtete
Schneise durch das spätestens seit
der Sommermärchen-WM von
2006 weltweit als multikulturell
und tolerant wahrgenommene
Deutschland.
Die ihnen gegenüberstehende
und zahlenmäßig größere Menge
an Gegendemonstranten relativiert dieses unschöne Bild zwar,
ändert aber nichts an dem Grundproblem: Die Angst vor dem
Fremden nimmt zwischen der
Ostsee und den Alpen wohl doch
viel mehr Raum ein als vermutet.
Der
große
französische
Schriftsteller Antoine de SaintExupery schrieb in seinem unvollendeten Roman „Citadelle“:
„Wenn Du ein Schiff bauen willst,
dann trommle nicht Männer zusammen, um Holz zu beschaffen,
Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre die
Männer die Sehnsucht nach dem
weiten, endlosen Meer“.
Dieses Rezept könnte auch zur
Befriedung des Abendlandes beitragen: Statt den Menschen gebetsmühlenartig die wirtschaftliche oder moralische Notwendigkeit der Zuwanderung zu predigen, sollte man lieber Neugier
auf die fremden Kulturen wecken, die unser Land nicht nur mit
Dönerbuden und Bulgur bereichern.
Erst wenn dies gelingt, versteht vielleicht auch der letzte
Montagsdemonstrant in Dresden, dass sein Volk heute zum
Glück nicht mehr nur aus Christen mit Zwergen im Vorgarten,
Kakteen auf der Fensterbank und
Bundfaltenhosen im Schrank besteht.
Christian Reiche
Fotografien von Uwe Schäfer im Eschenburger Museum
Der Natur auf der Spur
Ab Sonntag bis 1. Februar
Eschenburg-Eibelsh a u s e n (red). Es gibt sie noch,
die Stellen in der heimischen Region, wo sich Fuchs und Hase gute Nacht sagen. Und es gibt einen,
der diese Stellen kennt: der Eibelshäuser Naturfotograf Uwe
Schäfer übt sich in unendlicher Geduld, um die Eigenarten und Ge-
pflogenheiten heimischer Tiere zu
erforschen.
Im Eibelshäuser Heimatmuseum präsentiert der anerkannte Naturfotograf vom 11. Januar bis 1.
Februar einen Teil seines fotografischen Werkes.
Unter dem Leitthema „Der Natur auf der Spur - eine Entde-
Kabarett, Film, Mitgliedertreffs, Allianz-Gebetswoche
Termine in Burbach
B u r b a c h (juw). „Bank, Banker, Bankrott“ hat Hans-Jörg Frey
sein Kabarett-Programm genannt,
das er am Samstag (10. Januar) ab
20 Uhr im Heimhof-Theater in
Würgendorf vorstellt. Veranstalter, wie auch für den folgenden
Filmpalast, sind der Förderverein
des Theaters und Martin Horne.
Spannend wird’s am Sonntag
(11. Januar) beim Filmpalast im
Heimhof-Theater. Ab 18 Uhr geht
der alte Film „Der Hund von Baskerville“ über die Leinwand.
Bei der Freiwilligen Feuerwehr,
Löschzug Oberdresselndorf, beginnt am Samstag (10. Januar) um
20 Uhr im örtlichen Feuerwehrgerätehaus die Jahresdienstbesprechung.
Jahreshauptversammlung steht
am Samstag ab 20 Uhr beim Männergesangverein Mozart auf dem
Programm. Der Mitglieder-Treff
läuft in der Hickengrundhalle in
Niederdresselndorf.
Der Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Wahlbach hält
am Dienstag (13. Januar) ab 19.30
Uhr im örtlichen Feuerwehrgerätehaus
seine
Jahreshauptversammlung ab.
Am Montag (12. Januar) um
19.30 Uhr ist bei der Baptistengemeinde Holzhausen Auftakt der
Allianz-Gebetswoche der Evangelischen Allianz Hickengrund. Sie
läuft, an verschiedenen Örtlichkeiten, bis zum Sonntag , dem 18.
Januar. Dann ist der Abschlussgottesdienst in der Kirche Niederdresselndorf.
Auf der Lipper Höhe zeigten sich
vor wenigen Wochen skurille Gebilde. Es waren aus Nebel, Frost
und Wind entstandene Formen auf
Ästen. Einige Bilder davon sind auf
der Titelseite des neuen sechsseitigen Magazins „Schneeblicke:
Winter“ zu sehen, in dem auch weitere Fotos mit begleitenden Texten
zu verschneiten Landschaften und
Objekten, bis in die Kärntner und
slowenische Bergwelt, zu sehen
sind. Das Magazin kann unter „Magazine, Videos, Blogs“ auf
www.buch-juwel.de
aufgerufen
werden.
Winterpokal
wird ausgespielt
Bad Endbach
Vergnügliches Einfrauentheater KKED lädt zum Empfang
Noch bis Sonntag
Am Samstag
D i l l e n b u r g (spa). Die Dillenburger Nassau-Oranien-Halle ist
zum Jahresbeginn fest in der Hand
der Fußballer: 52 Senioren-, Junioren- und Alt-Herren-Teams sowie vier Frauen-Mannschaften haben ihre Meldung für den 37. Alois-Plescher-Winterpokal abgegeben.
B a d E n d b a c h (red). Am
Samstag (10. Januar) kann man
„Gute Gedanken - Humor - Entspannung - Gute Laune - Theater“
ab 15 Uhr im Kunst- und Kulturhaus „Alte Schule“ in Bad Endbach erleben.
Der Startschuss für den traditionsreichen Wettbewerb im Landstrich an der Dill fiel mit den ersten Spielen der Senioren- und Junioren-Vorrunde bereits am Dienstag.
Heute, Donnerstag (8. Januar)
folgen jeweils ab 17 Uhr weitere
Vorrundenpartien, ehe am Freitag
(9. Januar) ab 18 Uhr die Junioren-Endrunde ausgetragen wird.
Am Samstag (10. Januar) ist die
Sportstätte in der Dillenburger
Jahnstraße fest in der Hand der AltHerren-/Ü35-Kicker. Die Endrunde, an der acht Mannschaften
teilnehmen, beginnt um 11.30 Uhr.
Ab 15 Uhr spielen die Damen
der FSG Haigerseelbach/Langenaubach, des TSSV Schönbach, des
TSV Fleisbach und der SG Eschenburg im System „Jeder gegen jeden“ den neuen Titelträger aus.
Seinen Abschluss findet der Pokal am Sonntag (11. Januar) mit der
Endrunde der Senioren. Die 12
Endrundenteilnehmer ermitteln ab
12 Uhr im „Masters-System“ den
neuen inoffiziellen Hallen-Kreismeister des Fußballkreises Dillenburg.
In Ewersbach
Gospel-Chor und Wortklauberei am Freitag
Malerin, beschäftigt sich auf humorvolle Weise mit der Kunst der
„guten Gedanken“, denn gute Gedanken ziehen das Gute an.
Unter dieser Voraussetzung wird
ein Besuch in der Galerie „Alte
Schule“ in Bad Endbach zu einem
unvergesslichen Erlebnis bei KafWie so oft stehen wir plötzlich
fee und Kuchen.
da, weil wir einen Gedanken verEintritt: 15 Euro, ermäßigt mit
loren haben. Spätestens in solch einem Augenblick wird klar, wir Kurkarte 14 Euro.
müssen mal wieder zur Ruhe komUm Anmeldung wird gebeten
men, um die Gedanken zu ordnen.
unter Tel. (06462) 2123 oder
(02776) 801-870.
Dazu bietet sich Gelegenheit bei
Weitere Informationen: Tourist„Brigittes vergnüglichem Einfrautheater“. Brigitte Koischwitz, Information Bad Endbach, Tel. Heimspiel für ein stimmstarkes Ensemble: Der Ewersbacher Gospeldie Autorin, Schauspielerin und (02776) 801-870.
chor tritt am Freitag beim Kulturkreis im Kapellchen auf.
Neujahrskonzert, Festmesse, Tribute, Kabarett und mehr
Termine in Siegen
S i e g e n (juw). Drei große Ouvertüren, Walzer, Polkas und andere unterhaltsame Weisen erklingen am Donnerstag (8. Januar)
beim Neujahrskonzert im ApolloTheater. Das Konzert mit der Philharmonie Südwestfalen beginnt um
20 Uhr.
Der WDR-Film „Heimatabend
Siegen“ wird am Sonntag (11. Januar) ab 19 Uhr in Langfassung im
Apollo aufgeführt. Anschließend
sind Gesprächsrunde und Diskussion geplant.
für Materialwissenschaften an der
FOM für Engineering, zum Thema „Der Weg zum Ingenieur“. Die
Teilnahme ist kostenlos.
In den Räumen der Industrie- und
Handelskammer (IHK), Koblenzer
Straße 121, steht am Mittwoch (14.
Januar) von 10 bis 16.30 Uhr eine
Informationsveranstaltung für Firmengründer und Unternehmer auf
dem Programm. Hintergrund dazu
ist, dass die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) ihr Kreditprodukt
„ERP-Gründerkredit-Universell“ verbessert hat. Unter anderem wird damit eine Höchstkreditsumme von bis zu 25 Millionen statt bisher zehn Millionen
Euro möglich. Wer teilnehmen will,
sollte sich telefonisch bei der IHK,
Andrea Hoppe, unter (0271) 3302133 anmelden.
Am Samstag und Sonntag (10.
und 11. Januar) läuft im großen Saal
Weitere Infos: www.kfa-dil- der Siegerlandhalle die 23. Hochlenburg.de.
zeits- und Festmesse Siegen. Rund
80 Aussteller informieren und präsentieren ihre Produkte, von Dekos und Hochzeitsfotos über Autos, Frisuren und Floristik bis zu
Trauringen und Schmuck. An beiMit Anmeldung können Kinder
den Tagen ist von 10 bis 18 Uhr gebis zehn Jahre an Kids & Play öffnet.
die Spielplatzkirche“ am DonDas ProjektTheater der Uni Sie- nerstag (15. Januar) im Gemeingen zeigt am Dienstag (13. Januar) dehaus der EmK Christuskirche,
ckungsreise durch den vielfältigen ab 20 Uhr im Kulturhaus Lyz das Hans-Kruse-Straße 23, teilnehheimischen Lebensraum“ werden Stück „Das Medea-Komplott“. Ei- men. Die Straße ist von Spandauer
60 klein - und großformatige Fo- ne weitere Aufführung gibt es an oder Frankfurter Straße aus zu erselber Stelle am Mittwoch (14. Ja- reichen. Von 15.30 bis 17.30 Uhr
tos auf Leinwand gezeigt.
stehen Spielen und Basteln auf dem
Der Betrachter merkt bald, dass nuar), ebenfalls ab 20 Uhr.
Füchse und Eisvögel zu den LiebIm Museum für Gegenwarts- Programm. Die Begleitperson kann
lingsmotiven von Uwe Schäfer ge- kunst am Unteren Schloss läuft am es sich unterdessen bei einer Tasse
hören.
Freitag (9. Januar) von 15 bis 17 Kaffee gemütlich machen. AnUnd auf keinen Fall darf ein Tier Uhr der Kinderclub: „Erst schauen meldung telefonisch unter (0271)
fehlen, welches in der jüngsten Zeit - dann selber machen“. Telefoni- 33 11 40.
Dietzhölztal-Ewersb a c h (red). Unter dem Titel
„Neujahrsempfang“ hat sich die
Veranstaltung in der Ewersbacher
Johanneskapelle
eingebürgert.
Auch bei der dritten Auflage am
Freitag (9. Januar) ist dieser Auftakt des Kulturkreises Eschenburg-Dietzhölztal ein offenes Treffen: Ab 19 Uhr erwartet Besucher
bei freiem Eintritt und leichtem Imbiss in dem ehemaligen Gotteshaus in Ewersbach (Hauptstraße 53)
ein kleines Programm, das Impulse und Ideen zum Jahresstart liefern soll.
Musikalischer Gast ist der Gospel-Chor der Freien evangelischen
Gemeinde Ewersbach. Die rund 20
stimmgewaltigen Sängerinnen und
Sänger im Dirigent Dietmar Hess
sind mittlerweile seit zehn Jahren
erfolgreich unterwegs.
Erfahren, aber immer für eine
Überraschung gut ist der Landtagsabgeordnete Gerhard Merz aus
Gießen. Abseits der Plenarsitzungen hat der Politiker ein eher kabarettistische Beiträge unter dem
Titel „Papyrrhussiege - Wenn
Worte reden könnten…“.
Während im politischen Schlagabtausch Schwächen sofort als
Steilvorlage genutzt werden, betreibt der Sozialdemokrat Wortklauberei im positiven Sinne und
hat aus seiner „Liste lästiger Wörter“ ein Programm geschaffen, das
anonymisiert amüsiert.
Los geht es um 19 Uhr im „Kapellchen“, Hauptstraße 53, Ewersbach.
Der Eintritt ist frei.
Mehr Informationen zum Kulturkreis gibt es unter www.kked.de
im Internet.
In Dillenburg
Weihnachtsbäume abholen
Am Samstag
medial berühmt wurde. Die Waldohreule „Kralle“ , von Schäfer als
Jungvogel „ adoptiert“, mühselig
aufgepäppelt und wieder in die
Freiheit entlassen - hat einen besonderen Platz in der Ausstellung.
Während der Ausstellungszeit
mag der interessierte Besucher
weitere Fotos von Schäfer auf einem Monitor begutachten, und wer
möchte kann auch einen Blick durch
ein Teleobjektiv des Fotografen
wagen.
Die Ausstellung jeweils sonntags zwischen 14 und 18 Uhr im
Heimatmuseum
(Eibelshausen,
Marktstraße1) zu besichtigen.
Am Eröffnungssonntag werden
Kaffee und Kuchen angeboten.
Kontakt: www.regionalmuseum-eschenburg.de.
sche Anmeldung unter (0271) 405
Auch im neuen Jahr finden äl77 210 ist erforderlich.
tere Menschen wieder die verschiedensten Angebote:
Bei Treffpunkt Kunst, am Sonntag (11. Januar) ab 16 Uhr im GeIn der Begegnungsstätte Haus
genwartskunstmuseum, steht die Herbstzeitlos in der Marienborner
Ausstellung „Vajiko Chackhiani – Straße 153 läuft am Mittwoch (14.
Both“ im Mittelpunkt.
Januar) von 9 bis 12 Uhr „Englisch für Ältere“. Ab 14.30 Uhr am
Am Sonntag (11. Januar) um Mittwoch ist die Werkstatt im Haus
14.30 Uhr beginnt im Siegerland- geöffnet, außerdem beginnt zum
museum im Oberen Schloss eine selben Zeitpunkt Handarbeiten. Ab
öffentliche Führung „Durchs gan- 15 Uhr steht „Singen“ auf dem Proze Haus“.
gramm.
Die FOM Siegen - Hochschule
In der städtischen Regiestelle
für Ökonomie und Management
lädt für Dienstag (13. Januar) ab Leben im Alter im Rathaus Wei18 Uhr zu einer offenen Vorle- denau, Weidenauer Straße 211 sung ins Hackermann, küche & bar, 213, gibt es am Mittwoch (14. JaHindenburgstraße 8, ein. Im Vor- nuar) ab 10 Uhr „3000 Schritte trag referiert Daniel Kipp, Dozent Spaziergang für Ältere“.
Dillenburg
(kaw). Die Jugendfeuerwehr und die
THW-Jugend sammeln am Samstag (10.
Januar) die ausgedienten Weihnachtsbäume in Dillenburg
ein.
Die Nachwuchskräfte holen die Bäume kostenlos ab, jedoch wird um eine
Spende für die Jugendabteilungen der Am Samstag sammeln in Dillenburg JugendFeuerwehr und des feuerwehr und THW-Jugend die ausgedienten
THW gebeten.
Weihnachtsbäume ein.
(Foto: K.Weber)
Um 9 Uhr beginnen die Jungen und
Mädchen mit ihren Touren durch der Rolfestraße Erbseneintopf aus
die Kernstadt. Die ausrangierten der Gulaschkanone und frische
Christbäume sollten gut sichtbar an Crepes.
die Straßenränder gestellt werden
Gerne werden auch von Zuund dem Eigentümer gut zuzu- hause mitgebrachte Töpfe gefüllt.
ordnen sein.
Für warme und kalte Getränke
Die Betreuer bitten darum, ei- ist je nach Witterung gesorgt.
nen Zettel an den Baum zu hänDer Erlös kommt ebenfalls der
gen, auf dem der Name des Ei- Arbeit der THW-Jugend und der
gentümers und die Hausnummer Jugendfeuerwehr zugute.
notiert sind.
Weitere
Informationen:
Ab 11 Uhr servieren die beiden www.thw-jugend-dillenburg.de
Hilfsorganisationen auf dem Park- und
www.jugendfeuerwehr-dilplatz des Edeka-Markts Mitsch in lenburg.de.
Drei-Königs-Schießen...
Bad Laasphe
Wanderfreunde Herborn/Aartal
In Oberscheld
Termine in
Wilnsdorf
Geführte
Wanderung
Unterwegs auf
SV lädt ein zum Jahrestreff
Schusters Rappen Am 17. Januar
...und Konzerte
Am Samstag
W i l n s d o r f (juw). Der SchütB a d L a a s p h e (red). Am
zenverein Gernsdorf richtet am Samstag (10. Januar) bietet die TKS
Freitag (9. Januar) ein Drei-Kö- Bad Laasphe zusammen mit der
nigs-Schießen aus.
SGV Abteilung Laasphe eine geführte Wanderung an.
Der Wettbewerb in der örtlichen Schützenhalle läuft von 14 bis
Der acht Kilometer lange Rund20 Uhr.
weg beginnt um 13.30 Uhr am Haus
des Gastes auf dem WilhelmsDas schon traditionelle Neu- platz.
jahrskonzert in Wilnsdorf, veranstaltet von der Gemeinde, erklingt
Mit Wanderführer Frank Fiam Sonntag (11. Januar) ab 18 Uhr scher geht es am Waldrand entin der Festhalle Wilnsdorf.
lang mit schönen Ausblicken auf
Bad Laasphe zum Hirtsgrund und
Die Philharmonie Südwestfalen weiter hinauf zur Neunte mit tolunter Leitung von Charles Olivie- len Ausblicken in die Umgebung.
ri-Munroe wird das Publikum mit
bekannten und beliebten MusikÜber die Teufelkanzel geht es
stücken unterhalten.
zurück nach Bad Laasphe.
Berühmte Welthits aus Pop, Musical, Klassik und Filmmusik kann
das Publikum am Sonntag (11. Januar) ab 19.30 Uhr beim Konzert
mit dem Ensemble Tenöre 4You in
der Johanneskirche Rödgen, Rödgener Straße 107, erwarten.
Es erhalten alle ein kleines Vesperpaket.
Die Teilnahmegebühr für die
Gemeinschaftswanderung beträgt
drei Euro, für SGV-Mitglieder und
Kurgäste die Hälfte.
Am Wochenende
D i l l e n b u r g - O b e r s c h e l d nuar, ein.
(red). Der SV Oberscheld lädt alle
Beginn ist um 19 Uhr.
H e r b o r n (klk). Bei der In- Mitglieder zur JahreshauptverGetroffen wird sich im Verternationalen Volkssport-Veran- sammlung am Freitag, dem 17. Ja- einsheim.
staltung (IVV) des Turn- und
Sportvereins (TuS) Dietkirchen
1911 in Runkel schnüren die Wan- Im MG-Haus in Herborn
In Eibach
derfreunde Herborn und die Wanderfreunde Aartal am Samstag und
Sonntag (10. und 11. Januar) ihre
Wanderschuhe.
„Lebenslust“Spielcafé
Markiert sind sechs, elf und 20 Am Dienstag
Kilometer. Der Start ist in der
Stadthalle Runkel (Am Sportplatz
H e r b o r n (spa). Am Dienstag
3) ist an beiden Tagen von 7 bis (13. Januar) endet die Weih13 Uhr geöffnet.
nachts- und Silvesterpause des
„Lebenslust“-Spielcafés im AWOBeide Vereine sind am Sonntag Mehrgenerationenhaus in Her(11. Januar) auch bei der IVV in born.
Hünsborn am Start.
Wer Spaß an traditionellen
Brettspielen wie Halma oder
Weitere Informationen zu den „Mensch, ärgere Dich nicht“ hat,
IVV-Teilnahmen gibt es in Her- ist zwischen 14.30 und 16 Uhr im
born bei Herbert Moos, Tel. (02772) „Offenen Treff“ des Familien921012, E-Mail: info@wander- zentrums (Walkmühlenweg 5)
freunde-herborn.de, und in Seel- willkommen.
bach bei Karin Seelhof, Tel.
Weitere Infos: Tel. (02772)
(02772) 61974.
959616.
TSV lädt zum
Tanzkurs ein
17. Januar und 21. Februar
D i l l e n b u r g - E i b a c h (spa).
Eine alte Tradition pflegt der Turnund Sportverein Eibach am 17. Januar und 21. Februar: In Zusammenarbeit mit der Tanzschule Bös
bietet der TSV an diesen Tagen (jeweils samstags) einen Tanzkurs an.
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer treffen sich an beiden Tagen zwischen 18 und 19.30 Uhr.
Anmeldungen für die Veranstaltung in den Räumen der Dillenburger Tanzschule bei Carsten
Hartmann, Tel. (02771) 265584 und
Tel. (0170) 8132118.
Pinnwand
Donnerstag, 8. Januar 2015
In Wilnsdorf
Sinfonischer Glanz
Philharmonie Südwestfalen zu Gast am Sonntag
Wenden und Runkel
In Uckersdorf
Mehrgenerationenhaus der AWO-Lahn-Dill in Herborn
FC Wacker Merkenbach
Volkswanden
ohne Sollzeit
Vogelpark
macht Pause
Skat-Spielkreis ist aktiv
Schlachtfest der
Alten Herren
Am Wochenende
Heute geht es weiter
Bis zum März
Am 17. Januar
Wenden-HünsH e r b o r n (red). Wegen der unb o r n / R u n k e l (mit). Freunde günstigen Witterung hat der Vodes Volkswanderns können am gel- und NaturschutzTierpark HerWochenende (10. und 11 Januar) born seine Tore geschlossen.
an zwei Internationalen VolksDer Beginn der Besuchersaison
wanderungen teilnehmen.
2015 ist für den 1. März geplant.
Für den Sonntag (10. Januar) laden die Wanderfreunde „Qualmende Socken“ Hünsborn ins südliche Sauerland zu ihrer 66. Ver- Im Bürgerhaus
anstaltung ein.
Herborn-Merkenbach
(red). Am Samstag, dem 17. Januar, veranstalten die alten Herren
des FC Wacker Merkenbach ihr
traditionelles Schlachtfest im Merkenbacher Bürgerhaus. Neben
Schlachtplatten (auch zum Mitnehmen) und verschiedenen leckeren Wurstspezialitäten wird das
gemütliche Beisammensein mit
kühlen Getränken nicht zu kurz
kommen. Beginn ist um 12 Uhr.
Preisskat des
SSC Juno Burg
Der Start ist zwischen 8 und 13
Uhr für sieben und fünfzehn Kilometer möglich. Weitere Infos unAm 17. Januar
ter Tele. (02762) 8118.
In Runkel an der Lahn können
am Samstag und Sonntag die WanDie Philharmonie Südwestfalen unter Leitung von Charles Oliveri-Munderstiefel geschnürt werden. An
roe läutet musikalisch das neue Jahr in Wilnsdorf ein.
beiden Tagen werden sechs, elf und
zwanzig Kilometer freigegeben.
W i l n s d o r f (red). Mit sinfoDas Neujahrskonzert findet am
Auskunft unter Tel. (06471)
nischem Glanz ins neue Jahr: Die Sonntag ab 18 Uhr in der Festhalle
5039144.
Gemeinde Wilnsdorf lädt für den Wilnsdorf statt.
Es sorgen die Veranstalter für das
Sonntag (11. Januar) zum traditiEintrittskarten sind in Bürgeronellen Neujahrskonzert mit der büro, Bibliothek und im Fach- leibliche Wohl der Gäste. NachPhilharmonie Südwestfalen ein.
dienst Kultur der Gemeinde Wilns- meldungen sind am Start möglich.
Unter der Leitung von Charles dorf erhältlich, außerdem auch an
Die Veranstaltungen, ohne SollOlivieri-Munroe wird das Or- der Konzertkasse der Siegener Zeizeiten, findet bei jeder Witterung
chester bekannte und beliebte Me- tung.
statt und werden für das IVVlodien spielen.
Der Eintritt kostet 18 Euro, für
Sportabzeichen gewertet.
Auf dem Programm stehen be- Schüler, Studenten und Bezieher
Vereine, Gruppen, Familien,
schwingte Stücke aus der Feder von des Wilnsdorfer TheaterabonneJohann Strauß, Antonin Dvorak, ments gilt der ermäßigte Preis von Einzelteilnehmer und Naturfreunde sind willkommen.
Franz Liszt und vielen anderen.
14 Euro.
Kartenfreunde jeden Alters sind zu den donnerstäglichen Treffen des
Skat-Spielkreises im AWO-Mehrgenerationenhaus in Herborn
H e r b o r n - B u r g (red). Der willkommen. Die zweiwöchige Weihnachts- und Silvesterpause endet
SSC „Juno“ Burg 1921 veranstal- heute am 8. Januar.
(Foto: Spahn)
tet am Samstag, dem 17. Januar,
H e r b o r n (spa). Der vor we- kommen. Das Alter spielt keine
seinen großen Preisskat.
Beginn der Veranstaltung ist um nigen Wochen auf Initiative von Rolle. Interessierte sollten vor al13.30 Uhr im Bürgerhaus Her- Ulrich Diehl ins Leben gerufene lem ein faires Kartenspiel in geSkat-Spielkreis im Mehrgenerati- selliger Runde schätzen.
born-Burg.
onenhaus des AWO-KreisverbanDie wöchentlichen ZusammenBei einem Startgeld von zehn
des Lahn-Dill in Herborn beendet künfte der Skatfreunde im „OffeEuro geht es um drei Geldpreise
heute, Donnerstag (8. Januar), sei- nen Treff“ des Mehrgeneratio(200, 125 und 75 Euro. Diese werne zweiwöchige Weihnachts- und nenhauses finden jeweils donden je nach Teilnehmerzahl nach
Silvesterpause.
nerstags zwischen 15 und 18 Uhr
oben angepasst.
Bisher gaben sich zu den Tref- statt.
Darüber hinaus gibt es weitere fen zwischen sechs und zwölf KarWer mitmachen will, kann sich
Sachpreise. Gespielt werden zwei tenfreunde ein Stelldichein im Fa- per E-Mail (j.spahn@awo-lahnRunden über je 48 Spiele.
milienzentrum im Walkmühlen- dill.de) oder unter Tel. (02772)
Der Sieger jeder Runde erhält weg.
959616 melden. Mehr Infos:
zusätzlich 25 Euro.
Weitere Teilnehmer sind will- www.awo-lahn-dill.de / Aktuelles.
Eiershausen am 17. Januar
CVJM Jungschar in Langenaubach
SSV Eiershausen
SSV lädt ein zum Neujahrsempfang Kurs „Fit in den Baumaktion mit
Jahrestreffen
VdK/Sozialgruppe Frühling“
Waffelverkauf
Am Sonntag
Ab 21. Januar
Am Samstag
H e r b o r n (red). Der VdK
Ortsverband Herborn und die SGH
Sozial-Gruppe-Herborn lädt ein
zum Neujahrsempfang am Sonntag (11. Januar) in der Aula der Hohen-Schule Herborn.
Beginn ist um 11 Uhr.
Als Gastredner spricht Pfarrer
Ronald Lommel zum Thema:
„Nehmet einander an, wie Christus euch angenommen hat.“
Im Anschluss wird es Gelegenheit geben, mit den Kommunalpolitkern, Vereinsvertreter und
weiteren Gästen bei Getränken und
von unseren Service-Team vorbereiteten Imbiss ins Gespräch zu
kommen.
Eschenburg-Eiersh a u s e n (red). Der SSV Eiershausen lädt ein zum Kurs „Fit in
den Frühling“ ab Mittwoch, dem
21. Januar, ab 19.30 Uhr.
Inhalt des Kurses ist, die gesamte Muskulatur zu kräftigen sowie ein leichtes Herz – Kreislauftraining.
Der Kurs finden im DGH Eiershausen statt.
Anmeldung und Info bei Monika Hartmann, Tel. (02774) 1812.
Das Nordic Walking Kursprogramm startet ab April 2014. Interessenten können sich bei der
oben genannten Adresse im Vorfeld melden.
Haiger-Langenaubach
(lom). Am Samstag (10. Januar)
sammelt die CVJM Jungschar ab
9.30 Uhr die lamettafreien Weihnachtsbäume an den Straßenrändern des Dorfes ein.
Region Dill
Im Ev. Dekanat Dill
In Herborn
Schiedsrichterin werden?
„Lobpreis für
die Gemeinde“
Terminabstimmung
der Kreisligisten
Eschenburg-Eiersh a u s e n (red). Der SSV Eiershausen lädt seine Mitglieder zur 94.
Jahreshauptversammlung ein. Die
Veranstaltung findet am Samstag,
dem 17. Januar, ab 19 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus in Eiershausen
statt.
Neben den Berichten stehen auch
die Ernennung von neuen Ehrenmitgliedern und die Ehrung langjähriger Mitglieder, sowie Ergänzungswahlen des Vorstands auf der
Tagesordnung.
Die Tagesordnung kann auf der
Website des Vereins unter
www.ssv-eiershausen.de eingesehen werden. Anträge sind bis 14.
Januar schriftlich beim Vorsitzenden einzureichen.
Lehrgang startet im Januar - gute Aufstiegsmöglichkeiten
Offene Angebote
Ab 18. Januar sind Frauen gefragt.
Dillenburg/Herborn
(spa). „Wir brauchen Dich im Mädchen- und Frauenfußball.“ Mit diesen Worten ruft der Hessische Fußball-Verband interessierte Anhängerinnen des runden Leders zum
Start ins „Jahr des Schiedsrichters
2015“ zur Beteiligung an den anstehenden Neulingslehrgängen auf.
Laut aktueller DFB-Schiri-Statistik gibt es deutschlandweit
72.292 Spielleiter, darunter 2.418
Mädchen und Frauen. Hessenweit
sind 6.716 Schiris registriert, davon sind 173 weiblichen Geschlechts. Eine Zahl, die ausbaufähig ist.
Nach dem Bestehen des Neulingslehrgangs wartet ein „gesunder Mix aus Herausforderung und
Spaß“ auf die Spielleiterinnen.
Schiedsrichterinnen, die Engagement und Einsatz zeigen, eröffnen
sich große Aufstiegschancen bis hin
zur Frauen-Bundesliga.
Die nächste Möglichkeit, sich der
„schwarzen Zunft“ im Landstrich
an der Dill anzuschließen, bietet der
Neulingslehrgang 2015, der vom
18. Februar bis 1. März im Mehrgenerationenhaus des AWOKreisverbands Lahn-Dill in Herborn stattfindet. Interessierte An-
wärterinnen müssen 12 Jahre alt und
Mitglied in einem Fußballverein
sein.
Die bevorstehende Ausbildung
der Jung-Referees im Fußballkreis
Dillenburg umfasst sechs Zusammenkünfte, einen Lauftest und eine Abschlussprüfung. Während des
Neulingslehrgangs, für dessen
Durchführung der Kreisschiedsrichterausschuss Dillenburg zuständig ist, erfolgt unter anderem
eine Einführung in die Grundzüge
der 17 Fußballregeln.
Der Zeitplan - Mittwoch (18.
Februar), 18 bis 21.45 Uhr. Donnerstag (19. Februar), 18 bis 21.45
Uhr. Samstag (21. Februar), 10 bis
15 Uhr. Freitag (27. Februar), 18
bis 21.45 Uhr. Samstag (28. Februar), 10 bis 15 Uhr. Sonntag (1.
März), 10 bis 13 Uhr.
Interessierte
Anwärterinnen
können sich auf der Homepage des
Hessischen
Fußball-Verbandes
(www.hfv-online.de) im Bereich
„HFV-Lehrgangsplan“ für die
Ausbildung anmelden.
Weitere Informationen: Sebastian Müller, Lehrwart im Kreisschiedsrichterausschuss
Dillenburg, Tel. (0170) 2884891. Email:
sebastianmueller1981@gmx.de.
Dillenburg/Herborn
(hjb). Mit dem Workshop „Lobpreis für die Gemeinde“ möchte das
Evangelische Dekanat Dillenburg
Gemeinden und Gemeindebands
ermutigen, diese Form für die eigene Gemeinde zu entdecken.
Die für ehrenamtliche Musiker
konzipierte Schulung findet von
Freitag, 23. Januar, bis Sonntag, 25.
Januar, in der Evangelischen Kirche Frohnhausen (Brühlstraße)
statt. Etwa 50 Musiker haben sich
angemeldet.
Es gibt im Verlauf des Wochenendes drei offene Angebote für
alle interessierten Gemeindeglieder. Dazu ist keine Anmeldung nötig.
Auch wer selbst kein Instrument spielt, ist zur thematischen
Einführung „Was ist Lobpreis und
Anbetung?“ am Freitag (23.), ab 19
Uhr, ebenso willkommen wie zu
den weiteren Angeboten, die allen
Interessierten aus den Gemeinden
offen stehen. So gibt es am gleichen Abend ab 21 Uhr eine zweite
thematische Einheit zur Gestaltung einer Lobpreiszeit. Der Freitagabend endet gegen 22 Uhr.
Am Samstag, 24. Januar, findet
ab 19.30 Uhr in der Kirche ein Lobpreis-Konzert als „Worship Night“
statt. Auch dieser Teil des Workshops ist öffentlich. Interessierte
sind willkommen.
Zum Abschluss am Sonntag, 25.
Januar, laden die Seminarteilnehmer und die Dozenten der „worship academy“ ab 9.45 Uhr zu einem Gottesdienst in die Evangelische Kirche nach Frohnhausen ein.
Auch hier freuen sich die Dozenten und Musiker über weiteren Zulauf.
Weitere Informationen im Internet unter www.ev-dill.de / Lobpreis erlernen.
Hark GmbH & Co. KG, Hochstr. 197–213, 47228 Duisburg
Bis
zu
40%
weniger Holzverbrauch
mit der ECOplus-Technik *
HARK KAmine - die mit dem
Feinstaubfilter
TESTSIEGER
Anzeige
KüchenTreff bietet Ausstellungsküchen
zum Schnäppchenpreis
GUT (2,3)
Hark 44 GT
ECOplus
Im Test: 12 Kaminöfen für die Scheitholzverbrennung
Ausgabe 11/2011
www.test.de
11SQ41
Mit Keramikfeinstaubfilter
Über einen kleinen Obolus freuen sich die Jungs.
Frischer Waffelverkauf im
Evangelischen
Vereinshaus
(Bachstraße 25) wird dann von
14.30 bis 16.15 Uhr angeboten.
Die Verzehrmöglichkeit kann
auch vor Ort bei Kaffee gemütlich
genossen werden.
Am 31. Januar
H e r b o r n (spa). Die Vereine,
die den Fußball-Kreisligen im
Landstrich an der Dill angehören,
sind für Samstag, dem 31. Januar,
zur Restrundentagung ins „Gutshof-Hotel Herborn“ eingeladen.
10.30 Uhr: A-Liga-Vertreter. 12
Uhr: -B-Liga Nord sind, 13 Uhr:
B-Liga Süd.
Es stehen auch Berichte über den
Verlauf der Hinrunde sowie Informationen aus dem Verbands-,
Regional- und Kreisgeschehen auf
dem Programm.
Kurze Infos des Sportgerichts
und des Kreisschiedsrichterausschusses runden die Restrundentagung ab.
Bäume sammeln und Würfeln
Termine in
Dillbrecht
10. und 31. Januar
H a i g e r - D i l l b r e c h t (red).
Die „Weihnachtsbaumsammelaktion“ der Ev. Allianz Dillbrecht (Ev.
Kirche und Freie ev. Gemeinde)
startet am Samstag (10. Januar) um
9 Uh mit einem Frühstück in der
FeG., Daalstr.aße.
Alle Jungscharler/Teens sind
eingeladen.
Ab 10 Uhr werden Bäume einsammelt gegen eine Spende von
zwei Euro und mehr. Sie wird persönlich für die „Flüchtlinge in Burbach“ übergeben.
Dafür wird dringend benötigte
Kleidung und Wäsche“ gekauft.
Für Samstag, den 31. Januar, ab
15 Uhr lädt der Sportverein SSV
Dillbrecht zum „Neujahrswürfeln“
ins Sportheim ein. Es geht um die
„Wurst“.
Jeder ist eingeladen.
Frisch eingetroffen im KüchenTreff Dillenburg-Frohnhausen in der Industriestr.
1 sind die Neuheiten 2015 mit vielen
neuen Fronten in unterschiedlichen
Farben und Materialien. Ob KunststoffHolzoptik, Holzfurnier-matt-Lack oder
Hochglanz lackiert. Für jeden Geschmack
ist etwas dabei.
Auch Qualitativ haben sich die Hersteller
wieder viele interessante Features einfallen lassen.
Um die Neuheiten für 2015 präsentieren
zu können, machen wir Platz und bie-
ten jetzt sechs Ausstellungsküchen von
„Nobilia“ und „Häcker“ zum absoluten
Schnäppchenpreis an. Endscheiden Sie, ob
die moderne grifflose Küche, die zeitlose
Lack-Küche oder lieber die gemütliche
Landhaus-Küche am besten zu Ihrem Stil
passt.
Es lohnt sich, über eine neue Küche nachzudenken. Schließlich ist die Küche eines
der wichtigsten Elemente im Haus, und
soll Ihnen jahrelang Vergnügen bringen.
„Am besten bringen Sie ihre Küchenmaße gleich einmal mit zu einem unverbindlichen Beratungstermin“, sagt der Hausleiter Carsten Löhr.
Die Öffnungszeiten sind Mo. bis Fr.
von 10 bis 19 Uhr und Sa. von 10 bis 17
Uhr.
Für Fragen vorab oder Terminvereinbarung stehen wir telefonisch unter
0 27 71 - 8 48 84 40 gern zu Verfügung.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch.
HARK Ausstellungen:
35398 Gießen, Rodheimer Straße 61 – 63
63452 Hanau, Oderstr. 20 A (im Hause Küchen Keie),
Öffnungsz.: Mo. – Fr. 10 – 19 Uhr, Sa. 10 – 18 Uhr
36043 Fulda, Ortesweg 7 (Frankfurter Straße,
Kohlhäuser Straße)
57072 Siegen, Sandstraße 86
HARK Händler mit Ausstellung:
35091 Cölbe-Marburg, Kaminstudio Hein,
Kasseler Straße 51
63654 Büdingen, R. Debus Kamin- &
Kachelofenstudio, Orleshäuserstraße 65
Öffnungsz.: Mo. – Fr. 10 – 19 Uhr, Sa. 10 – 16 Uhr
GRATIS
184-seitiger Katalog und Angebotsflyer mit Preisen unter:
(0800) 2 80 23 23 (gebührenfrei)
www.hark.de
Direkt vom Hersteller –
über 70 x in Deutschland
*im Vergleich zu herkömmlichen HARK-Feuerstätten
%
NUR %
NOCH BIS 10.01.2015
RAUMUNGS
VERKAUF
RABATTCOUPON
Coupon einfach ausschneiden und bis zum 10.01.15 einlösen.
10%
Irrtümer und Druckfehler vorbehalten.
In Herborn
im Kamin- und
Kachelofenbau
AUF DEN
GESAMTEN
EINKAUF*
*Coupon ist in unseren Filialen in Oberbiel und im KAPS Forum/Wetzlar gültig. Nur sofortige Verrechnung
möglich, keine nachträgliche Gutschrift auf bereits gekaufte Artikel. Aktion ist befristet bis 10.01.2015.
Änderungen vorbehalten. Nur Originalcoupon. Nicht auf den Kauf von
Gutscheinen anwendbar. Nicht mit anderen Aktionen kombinierbar.
Nicht gültig für Bestellungen. Keine Barauszahlung möglich.
Sport- und Modehaus Kaps KG
P
Kostenlose
Parkplätze
direkt am Haus!
Solms - Oberbiel
Altenberger Straße 3
Tel.: 0 64 41- 50 19 - 0
Mo.- Fr. 10 - 20 Uhr
Sa. 10 - 18 Uhr
www.sporthaus-kaps.de

Pinnwand
Donnerstag, 8. Januar 2015
In Hirschberg
Im MGH in Herborn
Neue Betreuung Freundschaftsspiel
der Tipp-Kick-AG
der Grillhütte
Herborn-Hirschberg
(red). Greta und Klaus Schmidt haben sich 15 Jahre lang als Hüttenwartpaar für die Grillhütte in der
Hirschberger Gemarkung „Schildberg“, die vom Männergesangverein „Germania“ 1907 Hirschberg von der Stadt Herborn gepachtet ist, zur Verfügung gestellt.
Aus Altersgründen möchten beide
dieses Ehrenamt nicht mehr weiterführen.
Als Nachfolgepaar haben sich
Corinna und Jochen Muscheid zur
Verfügung gestellt.
Interessenten,
welche
die
Hirschberger Grillhütte für eine
Feier oder sonstiges anmieten
möchten, können dies ab sofort über
die
Telefonnummer
(02772)
571700, Mobil: (0151) 50224536,
E-Mail: grillhütte.hirschberg@tonline.de, tun.
Näheres zu der Freizeiteinrichtung ist auf der Homepage der Stadt
Herborn unter www.herborn.de,
Suchbegriff: „Übersicht Grillhütten“, zu ersehen.
Willi-Weber-Gedächtnispokal in Herborn
In Wissenbach
Tischtennis Zweierturnier Siebte Energie-Messe
Am 24. Januar
Samstag und Sonntag
H e r b o r n (spa). Erstmals nach
der Gründung der Tischfußball-AG
im Mehrgenerationenhaus des
AWO-Kreisverbandes Lahn-Dill in
Herborn bestreiten die Tipp-Kicker ein Freundschaftsspiel gegen
einen organisierten Verein.
Am Samstag, dem 24. Januar,
gibt sich die Mannschaft des Regionalligisten Spieltrieb Ylipulli
Gießen ein Stelldichein im Walkmühlenweg. Los geht’s um 14 Uhr
im großen Saal des Familienzentrums der Arbeiterwohlfahrt.
Zuschauer sind gern gesehene
Gäste. Bereits am Mittwoch (14.
Januar), 17.30 bis 19.30 Uhr, treffen sich die Mitglieder der AWOTischfußball-AG zum ersten Training nach der Weihnachts- und Silvesterpause. Interessierte Neueinsteiger jeden Alters sind im MGH
willkommen. Infos: www.awolahn-dill.de/Aktuelles. Tel. (02772)
959616. Email: j.spahn@awolahn-dill.de.
H e r b o r n (red) Die Großsporthalle der Comenius-Realschule in Herborn ist am Wochenende (10. und 11. Januar) Austragungsort des 30. TischtennisTurniers um den Willi-Weber-Gedächtnispokal für Zweiermannschaften.
Der TSV Fleisbach als Ausrichter eröffnet mit dieser Veranstaltung die Tischtennis-TurnierWettkämpfe 2015.
Insgesamt sind zwölf verschiedene Klassen ausgeschrieben.
Außer Pokale warten auf die Gewinner Geld- und Sachpreise. Das
Turnier ist zum sechsten Mal bundesoffen, sodass alle Akteure startberechtigt sind, die einem TT-Verein oder einer TT-Abteilung im
Deutschen Tischtennisbund angehören.
Freigegebene Jugendliche dürfen nur in der Herren-Klasse starten, die ihren Ranglistenpunkten
entspricht (oder höher).
Bis Freitag noch anmelden
Meldeschluss für die einzelnen
Wettbewerbe ist 45 Minuten vor
Beginn der jeweiligen Gruppen.
Spielzeiten und Klasseneinteilung (Einteilung richtet sich nach
den Ranglistenpunkten vom Dezember):
Samstag, 10. Januar: 12 Uhr
Schüler/innen (Stichtag: 1. Januar
2000 und jünger), 13.30 Uhr weibliche und männliche Jugend (1. Januar 1997 und jünger), 14 Uhr Herrenklasse E (0 bis 1250 Punkte),
14.30 Uhr Junioren (1. Jan. 93 bis
31. Dezember), 15.30 Uhr Damenklasse mit Juniorinnen (offen), 16 Uhr Herrenklasse B (0 bis
2000 Punkte), 17 Uhr Seniorenklasse Ü40 (31. Dezember 1974 und
älter), 17 Uhr Seniorenklasse Ü60
(31. Dezember 1954 u. älter).
Sonntag, 11. Januar: 9 Uhr Herrenklasse D (0 bis 1500 Punkte),
11.30 Uhr Herrenklasse C (0 bis
1750 Punkte), 13.30 Uhr Herrenklasse A (offen).
Eschenburg-Wissenb a c h (red). Noch bis zum Freitag
(9. Januar) können sich Austeller
und Referenten anmelden für die
siebte Energie-Messe in Eschenburg.
Die Beratungsbörse steigt am 7.
und 8. Februar in der Mehrzweckhalle in Wissenbach (Forsthausstraße 22) und soll „Lösungen
für den Hausgebrauch“ bieten.
Die „kleine Messe der großen
Möglichkeiten“ findet ohne Eintritt, aber mit Kinderbetreuung statt.
33 Aussteller und acht Vorträge
konnten bei der jüngsten Ausgabe
2013 mit viel Information aufwarten, die auch für Laien verständlich ist.
Ausschreibung und Anmeldeformular für Aussteller können für
die 7. Energie-Messe in Eschenburg heruntergeladen werden auf
der Internet-Seite www.endlichenergie.de in der Rubrik „Downloads“.
Zum siebten Mal veranstaltet die Gemeinde Eschenburg eine Beratungs-Börse zum Zukunfts-Thema und erwartet neben interessierten Besuchern Aussteller und Vorträge mit „Lösungen für den Hausgebrauch“.
Im Seniorenzentrum in Aßlar
AWO Herborn
In Dillenburg
Neue Annahmestelle
für Elektroaltgeräte
Am Sportzentrum (Schwimmbad)
Arbeitsagentur im Lahn-Dill-Kreis
Seminare „BIZ & DONNA“
Für Frauen - auch mit Abendveranstaltung
Knapp 2000 Tonnen Elektroschrott werden jährlich im Lahn-Dill-Kreis
gesammelt und verwertet. In Dillenburg wurde die Annahme der Altgeräte jetzt neu geregelt.
D i l l e n b u r g (red). Die Annahme von Elektroaltgeräten im
Raum Dillenburg ist neu geregelt
worden. Darauf macht die Abfallwirtschaft Lahn-Dill, Eigenbetrieb
des Lahn-Dill-Kreises, aufmerksam.
Mit Beginn des Jahres können
große und kleine Elektroaltgeräte
jeweils am 2. und 4. Samstag des
Monats in Dillenburg, Am Sportzentrum (Schwimmbad), in unmittelbarer Nähe des Wertstoffhofes kostenlos abgegeben werden.
Zwischen 9 und 14 Uhr hält dort
die mobile Elektroaltgeräteannahme der kreiseigenen Gesellschaft
GWAB. Die bisherige E-SchrottAnnahme bei der Firma SITA,
Grube Falkenstein, in Oberscheld
entfällt.
Die weiteren kostenlosen Annahmestellen für Elektroaltgeräte
im Lahn-Dill-Kreis bleiben unverändert: Es sind das Abfallwirt-
schaftszentrum Aßlar, Am grauen
Stein, Aßlar-Bechlingen und das
GWAB-Recyclingzentrum, Westendstraße 15, Wetzlar.
Kleine Elektrogeräte wie Rasierapparate, Haartrockner und
Toaster nehmen wie üblich außerdem die Wertstoffhöfe in den
Städten und Gemeinden kostenlos
entgegen.
Nur das Abfallwirtschaftszentrum Aßlar nimmt auch Restabfall
und andere kostenpflichtige Abfälle an.
Tipp: Gebrauchsfähige Haushaltsgegenstände können im Recyclingzentrum der GWAB in
Wetzlar für eine Wiederverwendung im GWAB-Betrieb „Das andere Kaufhaus“ kostenfrei abgegeben werden.
Mehr Informationen zur Abfallentsorgung im Lahn-Dill-Kreis
gibt es auf der Homepage der Abfallwirtschaft Lahn-Dill unter
www.awld.de.
Neue Reihe startet am Freitag mit einem Vortrag
Das Kloster Altenberg aus
kunsthistorischer Sicht
S o l m s - O b e r b i e l (lr). Der Verein Kloster Altenberg und die Königsberger Diakonie laden zu einer neuen Reihe „Kloster Altenberg
kunsthistorisch“ in das ehemaliger Prämonstratenserkloster bei Oberbiel ein. Start ist am Freitag (9. Januar) um 19 Uhr mit einem Vortrag
der Wetzlarer Kunsthistorikerin Oda Peter zum Thema „Kloster Altenberg und seine Altäre“. Am Freitag, dem 6. Februar, informiert Oda Peter über die Wandmalereien im Kloster. Am 6. März ist die Historikerin
Prof. Dr. Anette Baumann zum Thema „Kloster Altenberg und die große Politik“ zu hören. Der Eintritt zu den Vorträgen ist frei. Um Spenden zum Erhalt des Klosters wird gebeten.
(Foto: Rühl)
Wetzlar/Dillenburg
(red). Für Frauen aller Alters- und
Berufsgruppen, die erwerbstätig
sind oder sein wollen, hat die Beauftragte für Chancengleichheit am
Arbeitsmarkt der Arbeitsagentur,
Iris Angrick, jetzt die neue Seminarreihe „BIZ & DONNA 2015“
vorgestellt. Diese Veranstaltungen
finden jeweils donnerstags ab 9 Uhr
in den Arbeitsagenturen Wetzlar
oder Dillenburg statt. Die Seminare dauern zwischen 2,5 und 3,5
Stunden, die Teilnahme ist kostenlos.
Die Reihe startet am 26. Februar in Wetzlar mit dem Thema „Erfolgreich bewerben“. Im Fokus des
Vortrags der Coachin für berufliche Orientierung, Antje Weimer,
stehen Anschreiben, Foto, Lebenslauf und Nachweise bei
schriftlichen, telefonischen, Emailsowie Initiativ-Bewerbungen.
„Der kleine Anfang - In Teilzeit
selbständig machen“. Dieses Seminar richtet sich an Frauen, die eine nebenberufliche Existenzgründung planen und wird am 12. März
in Wetzlar stattfinden.
„Kraftressourcen im Alltag - Der
Kopf denkt, die Seele spürt, der
Körper reagiert“ weiß die Persönlichkeitstrainerin Suzana Muzic.
Dieses Wissen wird sie am 26. März
mit Interessentinnen in Dillenburg
teilen. Dabei macht die Referentin
bewusst, wie Wahrnehmungs- und
Denkmuster das Verhalten beeinflussen und welche davon energiereich und kraftschöpfend oder
kraftraubend und krankmachend
sind.
„Gehe nie alleine essen! Erfolgreich beruflich netzwerken“.
Die Trainerin Katja Streck erläutert in diesem am 7. Mai stattfindenden Workshop die Wichtigkeit
und die Strategien für ein erfolgreiches Netzwerken. Gelernt wird,
wie man Kontakte für die weitere
berufliche Entwicklung knüpft und
diese Nutzen kann. Dabei spielen
auch soziale Netzwerke eine wichtige Rolle.
Eine „Krise als Chance sehen“,
sollen Frauen am 18. Juni in Dillenburg. Kündigung, Arbeitslosigkeit, Trennung oder Burn-Out:
Irina Waschek von I-Way Resonanz Coaching zeigt Wege auf, wie
man Ängste überwinden und Krisen meistern kann.
„Mini-/-Midijob - Sackgasse
oder Chance?“ Diese Frage beantwortet am 9. Juli die IG Bau Bezirksvorsitzende Doris Hammer in
Wetzlar. Sie erklärt den Unterschied zwischen Mini- und Midijobs und berichtet, welche Rechte
geringfügig Beschäftigte haben.
Dabei geht die Expertin auch auf
Ansprüche gegenüber der Renten-,
Kranken- und Arbeitslosenversicherung ein.
„Gut stehen, gut reden, gut rüberkommen – Rhetorik im Vorstellungsgespräch“ ist die Überschrift des Workshops am 23. Juli
in Wetzlar. Vom souveränen Händedruck bis zu logischen Problemlösungsformeln wird unter Anleitung der Lerntherapeutin Kyra
Naudascher-Jankowski praktisch
geübt, was sich im Vorstellungsgespräch bewähren soll.
„Die passende Stelle genau da
finden, wo sonst keiner sucht“. In
diesem Seminar lernen Frauen am
13. August in Wetzlar eine Stellensuche ganz ohne Lebensläufe,
Bewerbungsunterlagen und Vorstellungsgespräche kennen. Weil
nur jede dritte Stelle in Deutschland tatsächlich ausgeschrieben
wird, erläutert Manfred Fock, wie
der verdeckte Arbeitsmarkt funktioniert und mit welchen Strategien dieser erschlossen wird.
„Rente: Frauen leben länger aber wovon?“ beleuchtet am 24.
September in Wetzlar die Situation von Frauen, die in Teilzeit oder
gering entlohnter Beschäftigung
arbeiten. Weil Frauen wegen Familienpausen auch Unterbrechungen in der Erwerbsbiografie hinnehmen müssen und daher eher von
Altersarmut bedroht sind, erläutert
eine Rentenexpertin, wie man sich
rechtzeitig mit seinem Rentenkonto auseinandersetzt.
„Erfolg beginnt im Kopf – und
das in jedem Alter“, unterstreicht
die die Persönlichkeitstrainerin
Suzana Muzic am 15. Oktober in
Dillenburg. Nach Henry Fords
Motto „Ob Du glaubst, Du schaffst
es oder ob Du glaubst Du schaffst
es nicht: Du hast in jedem Fall
recht!“, zeigt die Referentin auf,
dass es sich lohnt, sich bewusst zu
machen, welche persönlichen
Glaubenssätze das eigene Wirken
beeinflussen und welche Denkmuster dabei förderlich sind.
„Schwierige Situationen souverän meistern“ ist das Thema am
19. November in Wetzlar. ‚Cool
bleiben‘, auch wenn der Gegenüber nervt, kritisiert oder provozieren will. Konstruktiv mit
schwierigen
Gesprächspartnern
umgehen zu können, ist das Ziel,
dem Luise Lebeda die WorkshopTeilnehmerinnen näher bringen
will.
In der Abendveranstaltung
„Lohn- und Gehaltsverhandlung“
am 10. März, 18 Uhr, erläutert die
freie Beraterin Manuela Ehmer, wie
„frau“ im Bewerbungs- oder Beurteilungsgespräch die Frage nach
der Gehaltsvorstellung geschickt
beantwortet. Dazu gehört auch die
richtige Vorbereitung, um dieses
heikle Thema mit dem Chef auf
Augenhöhe erörtern zu können.
Für alle Veranstaltungen sind
Anmeldungen erforderlich (Telefon 06431 209521 oder Email:
Limburg-Wetzlar.BCA@arbeitsagentur.de). Dort kann auch das
Programmheft angefordert werden. Dieses ist zudem im Internet
unter www.arbeitsagentur.de/limburg-wetzlar online abrufbar.
Herborn
Neue Kurse
Leistungen der
Pflegeversicherung bei der FBS
Am 21. Januar
Kurse im AWOFamilienzentrum
Für Babys/Kinder und Aqua-Zumba BBP, Pilates, Bodystyling
A ß l a r (red). Das Seniorenzentrum am Backhausplatz in Aßlar lädt zu einer Informationsveranstaltung zu den seit 1. Januar geltenden Leistungen für die pflegerische Versorgung von pflegebedürftigen Menschen ein.
H e r b o r n (spa). In drei Kursen, die von der kommenden Woche an unter Leitung von Jutta Katzer-Rühl im AWO-Familienzentrum in Herborn stattfinden, sind
noch Plätze frei.
Es wird um Anmeldung gebeten. Und zwar unter Tel. (06441)
80701-0 oder Mail an info@pflege-kompetenz-zentrum.de.
H e r b o r n (red). Angebote des
Familienzentrums/Familienbildungsstätte der AWO, Herborn:
Babyschwimmen: Der Kurs Babyschwimmen beginnt am Montag
(12. Januar) von 16 bis 17 Uhr in
der Vitos Klinik in Herborn. Der
Kurs umfasst zehn Treffen à 60 Minuten. Kursgebühr: 63 Euro.
Babyfit zur frühen Kindesentwicklung zwecks körperlicher,
seelischer und geistiger Entfaltjung der Fähigkeiten der Babys mit
Bewegungs- und Spielangebote,
Singen und Zeit miteinander verbringen. Eltern können erste Kontakte in kleinen Gruppen knüpfen.
Der Kurs beginnt am Mittwoch
(14. Januar) von 9.30 bis 10.30 im
Familienzentrum/Familienbildungsstätte der AWO, Walkmühlenweg 5 in Herborn. Der Kurs umfasst 12 Treffen, die Kursgebühr
beträgt 72 Euro.
Schwimmen für Kinder:
Ab Samstag (17. Januar) beginnen die altersgerecht zusammengestellten Schwimmkurse der
Familienbildungsstätte der AWO
im Therapiebecken der Vitos Klinik in Herborn. Der Kurs umfasst
zehn Treffen, die Kursgebühr beträgt 86 Euro.
Aqua Zumba:
Ab Samstag (17. Januar) beginnt der Kurs „Aqua Zumba“.
Treffpunkt ist 13.30 Uhr im Therapiebecken der Vitos Klinik in
Herborn. Eine Teilnahme kann nur
nach Anmeldung erfolgen.
Information zu den Kursen: Familienbildungsstätte der Arbeiterwohlfahrt, Herborn, Walkmühlenweg 5. Tel. (02772) 9596-15,
Email c.kahn@awo-lahn-dill.de.
Dillenburg und Eibelshausen
Malteser
Die Vortragsveranstaltung findet am Mittwoch, dem 21. Januar,
ab 18.30 Uhr, im Restaurant am
Markt des Seniorenzentrums am
Backhausplatz in Aßlar statt.
Sie richtet sich an pflegebedürftige Menschen und deren Angehörige.
Mit der Einführung des ersten
„Pflegestärkungsgesetzes“ werden
die Leistungen für die pflegerische
Versorgung der rund 2,5 Millionen . Pflegebedürftigen und deren
Angehörige seit dem 1. Januar verbessert.
Mehr zu den gesetzlichen Änderungen und den zustehenden
Leistungen aus der Pflegeversicherung, erfährt man von den Pflegeberatern bei der Informationsveranstaltung im Seniorenzentrum
am Backhausplatz in Aßlar.
Der Eintritt ist frei.
Getränke und kleine Snacks
werden vom Veranstalter zur Verfügung gestellt.
Am Dienstag (13. Januar) nimmt
in der Familienbildungsstätte im
Walkmühlenweg die „Bauch-Beine-Po-Gymnastik“ ihren Anfang.
Der „Fitness-Kurs für die Frau“
umfasst zehn Zusammenkünfte.
Die Treffen finden jeweils von
10.30 bis 11.30 Uhr statt.
Um eine Trainingsmethode, bei
der Bewegung und Atmung möglichst im Einklang stehen sollen,
handelt es sich bei „Pilates“. Der
Kurs, der am Freitag (16. Januar/9.30 Uhr) seinen Anfang nimmt,
bietet Pilates-Übungen zum Einstieg und Übungen mit steigender
Forderung.
Das
„Bodystyling“
steht
schließlich im Zentrum eines Kurses, der am Montag, dem 19. Januar, (17.15 bis 18.15 Uhr) im Familienzentrum des Kreisverbandes
der Arbeiterwohlfahrt beginnt.
Einer motivierenden Aufwärmphase folgen ein Ganzkörpertraining sowie Dehn- und Entspannungsübungen.
Die Teilnahmegebühr pro Kurs
beträgt jeweils 35 Euro.
Anmeldungen: Christina Kahn,
AWO-Familienbildungsstätte, Tel.
(02772) 959615.
DRK-Kurse für Altkleider mit Sinn entsorgen
Wassergymnastik Im Kreisgebiet
Für Neueinsteiger
Dillenburg/Eibelsh a u s e n (red). Nach den Weihnachtsferien starten die DRKWassergymnastik-Gruppen. Eine
gute Gelegenheit auch für Neueinsteiger.
Freie Plätze gibt es im Familienbad Eibelshausen:
Mittwochs, 8 bis 8.30 Uhr, 8.35
bis 9.05 Uhr und 9.15 bis 9.45 Uhr
und im Aquarena Dillenburg:
Donnerstags, 13.50 bis 14.20
Uhr, und freitags, 14.30 bis 15 Uhr
und 15.30 bis 16 Uhr.
Die Kosten für die Wassergymnastik-Kurse betragen jeweils
30 Euro pro Block mit zehn Kursterminen. Der Eintritt in das
Schwimmbad ist nicht enthalten.
Nähere Informationen und Anmeldungen im DRK-Kreisverband
unter Tel. (02772) 30339, Frau Göbel oder per Email an birgit.goebel@drk-dillenburg.de.
W e t z l a r (red). Wohin mit der
Überflüssigen Kleidung weil man
zu Weihnachten so viel neue dazu
bekommen hat? Die Malteser Kleiderschränke im ganzen Kreisgebiet haben immer Platz.
Die Malteser wissen, wie oft Aufrufe zu Kleiderspenden durchgeführt werden, wissen aber auch,
dass häufig nur wirtschaftliche Interessen hinter den Anbietern stehen.
Leider kann man oft nicht einmal herausfinden, wer um Spenden wirbt und einsammelt.
Ganz anders bei den Maltesern:
Altkleiderspenden sind der Rohstoff unserer Hilfe hier im Lahn-Dill
Kreis und finanzieren einige der
Dienste mit, für die sonst kein Geld
da wäre.
Die Malteser in Wetzlar freuen
sich, wenn sie ihre Kleiderspende
in einen der Altkleidercontainer der
orte finden sie unter www.malteMalteser werfen.
Eine Übersicht über alle Stand- ser-wetzlar.de.
Szene
Donnerstag, 8. Januar 2015
Das „Sour Crowd Kombinat“ spielt am Samstag in Ballersbach
Am Samstag in Wetzlars Live-Music-Club „Die kleine Bühne“
Funky Jazz im „Berghof“
„Age Control“ lassen's krachen
W e t z l a r (tho). In Wetzlars
Live-Music-Club „Die kleine Bühne“ in der Lahnstraße 27 stellt am
Samstag (10. Januar) die Band „Age
Control“ ihr Können unter Beweis.
Die aus dem Raum Herborn/Dillenburg stammende Band
liefert eine Mixtur aus älteren und
zeitnahen Rockcovern, ein bischen
Metal, eine Spur Pop und auch mal
funkig klingende Songs - alle in ei-
Flohmarkt in Kirchhain
in der Markthalle, Sonntag, den
11. 1. 2015, Tel. 01 72 / 6 73 14 68
gener Interpretation.
Gespielt wird in folgender Besetzung: Ariel Pestano (Gitarre und
Lead-Gesang), Jörg Hendriks (Gitarre und Gesang), Ralf Siebert
(Bass und Gesang), Klaus Ubber
(Schlagzeug und Gesang), Meike
Ruderisch (Gesang) und (Tanja
Keßler) Gesang.
Beginn ist um 21.30, Einlass ab
20 Uhr.
Der Eintritt kostet vier Euro.
Am 17. Januar ab 20 Uhr im Wetzlarer „Harlekin“
Acoustic-Guitar-Night
M i t t e n a a r - B a l l e r s b a c h (red). Am Samstag (10. Januar) spielt das aus dem Raum Herborn/Hanau stammende „Sour Crowd Kombinat“ live im Restaurant „Berghof“ in Mittenaar-Ballersbach in der Bergstraße 4. Niveauvoll, spritzig und unterhaltsam agieren die fünf Hessen Tino Schol (Saxophon,Gesang), Patrick Zapf in Vertretung für Steffen Runzheimer (Piano), Gulf Schmid (Gitarre), Jens Schäfer-Stoll (Bass) und Michael Hoffmann (Schlagzeug) auf der Bühne. Dabei improvisieren sie sich durch mehr als 50 Jahre Jazzgeschichte und grasen auch Wiesen ab, auf denen anderes wächst als nur reiner Jazz. Die Bandbreite reicht
von instrumentalen Jazzstandards von Miles Davis über Eddie Harris bis zum Jazz-Funk der 1970er Jahre.
Auch zeitgemäße und zeitlose Titel von Jamie Cullum, John Scofield oder Robben Ford stehen auf dem Programm. Im Repertoire des Sour Crowd Kombinats finden sich Titel wie „So what“, „Peace on my mind“
und „I shot the Sheriff“. Los geht’s um 21 Uhr. Der Eintritt kostet sieben Euro.
(Foto: privat)
W e t z l a r (red). Zu einer
Acoustic-Guitar-Night lädt das
Wetzlarer „Harlekin“ in der Güllgasse 9 für Samstag, den 17. Januar, ein.
Mit Michael Diehl, Peter Reimer und Viktor Georg geben hier
ab 20 Uhr drei virtuose Fingerstyle-Gitarristen ihr Können zum
besten.
Michael Diehl wurde als Gitarrist des Jazz-Pop Duos „2inJoy“ bekannt. Seine melodische
Fingerstyle-Technik wurde mehrmals in Fachzeitschriften gelobt.
Peter Reimer ist ein moderner
Gitarren-Multistyler und Komponist. Er spielt eine vielschichtig arrangierte Gitarre mit Echo und
Loops.
Der Stil von Viktor Georg ist ruhig, ausdrucksstark und melodisch. In seinen Eigenkompositionen versteht er es den Zuhörer mit
der Konzentration auf das Wesentliche zu begeistern.
Karten gibt's im Vorverkauf für
neun Euro unter Tel. (0160) 77 59
519 und im Internet auf www.viktorgeorg.de.
An der Abendkasse kostet der
Eintritt elf Euro.
Metal und mehr
Live in Siegen
Ab Freitag
S i e g e n (juw). Die Coverband
Cunning Stunts legt bei „... playing Metallica“ am Freitag (9. Januar) ab 20 Uhr im Vortex-Musikclub in Weidenau, Auf den Hütten, los. Im Anschluss ans Konzert
steigt eine Metalparty mit „Metal
aus der Dose“.
Am Dienstag (13. Januar) ab
19.30 Uhr sorgen im Vortex die
Band Das Pack, „ein Phänomen in
Grün“ und Der Flotte Totte für den
Heuer in Merkenbach
Willkommen zum 65. Trachten- und Dirndl Ball
Sound. Das Pack stellt das neue Album „Kopenhagen“ vor.
Mit dem Titel „Domination of
Death“ steigt am Samstag (10. Januar) ab 19.30 Uhr in der Bluebox, Sandstraße 54, das „IndoorFestival 2015“. Im Mittelpunkt
steht Deathmetal. Verschiedene
Bands sorgen für den groovigen
Sound, wobei als Topact die holländische Deathmetalband Braincascet mit von der Partie ist.
Am Samstag mit den Egerländer6
Die Egerländer Gmoi Herborn lädt zum Trachtenball ein.
Herborn-Merkenbach
(red). Am Samstag (10. Januar) ab
20 Uhr begrüßt im Bürgerhaus
Merkenbach die Egerländer Gmoi
Herborn ihre Gäste zum traditionellen Winterball mit den Egerländer6 und dem Egerländer
Volkstanzkreis.
Der Volkstanzkreis und die Kapelle haben bei einer gemeinsamen Probe „neue“ alte Volkstänze
einstudiert und werden diese gemeinsam zum 65. Ball präsentieren.
Die Egerländer6 machen Stimmung mit „Heut ist mir alles ganz
egal“, dem „Rosenwalzer“, „Dem
Land Tirol die Treue“, „Löffelpolka“, „Auf der Vogelwiese“,
„Fliege mit mir in den Himmel hinein“, „Jeder Tag bringt neue Hoffnung“ um nur einige Titel zu nennen, mit denen Sie einladen zum
In Siegen
In der Siegerlandhalle Siegen im Oktober
Verdis Oper Nabucco
Neue Großmesse
„1. Siegen handelt“
Am 1. März
Schunkeln, Tanzen und fröhlich
sein.
Es gibt natürlich keinen Kleiderzwang, aber wer sein Dirndl oder
sein Trachtengewand nicht erst
wieder bei der nächsten Kirmes
oder zum Oktoberfest tragen
möchte, der ist hier genau richtig
und gibt der Veranstaltung ein besonderes Flair.
Selbstverständlich ist für warmes Essen, Getränke und eine
reichhaltige Tombola gesorgt. Die
Veranstaltung beginnt um 20 Uhr
und endet um 1 Uhr.
Saalöffnung ist um 18.30 Uhr.
Der Eintritt kostet acht Euro.
Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf im Blumenhaus Bandße in
Herborn-Burg und bei Franz Ortmann, Tel. (02772) 54958 sowie an
der Abendkasse.
Wer möchte sich noch beteiligen?
S i e g e n (red). Mit der 1. Siegen handelt wird die bisher größte
und innovativste Messe in Siegen
ins Leben gerufen. An vier Tagen
stellt die Kongress- und Universitätsstadt sich und ihren leistungsstarken Handel vor.
Vom 1. bis 4. Oktober 2015 zeigt
sich gleich in mehreren Hallen der
Siegerlandhalle was Siegen und die
Region zu bieten hat.
S i e g e n (red). Am 1. März im
großen Saal der Siegerlandhalle ab
20 Uhr ist mit „Nabucco“ eine der
populärsten Opern der Musikgeschichte in Siegen zu Gast. Unter
Klassik-Fans ist „Nabucco“ als
musik- und bildgewaltiges Erlebnis bekannt, das für immer im Gedächtnis bleibt, wenn man es einmal erlebt hat.
Die Inszenierung der Milano
Festival Opera erfüllt alle Ansprüche, die an eine solche Monumentaloper gestellt werden können: Großes Orchester, Chor und
nicht zuletzt eine Garde von Starsolisten vor einem opulenten Bühnenbild.
Italiens Star-Bariton Giulio Boschetti, die international gefeierte
Sopranistin Silvia Rampazzo sowie die erfolgreiche Partnerin von
Weltstar Jose Carrera, Natalia
Margarita konnten für die Aufführung gewonnen werden und begeistern das Publikum weltweit.
Die Inszenierung ist mit großem
personellen und technischen Aufwand und vielen weiteren Solisten
in Bestbesetzung zu erleben.
Nabucco ist ein Frühwerk von
Giuseppe Verdi, der die Oper als
28-Jähriger nach dem Tod seiner
jungen Frau und ihrer beiden Kinder komponierte. Das Publikum in
hatte gemerkt, dass die italienische Oper einen innovativen Impuls bekommen hatte. Giuseppe
Verdi schrieb viele Jahre später in
seiner autobiographischen Skizze:
„Nabucco ist die Oper, mit welcher in Wahrheit meine künstlerische Laufbahn begann“.
Karten für die Aufführung sind
erhältlich bei der Siegerlandhalle,
Koblenzer Straße 151, Tel. (0271)
2330727; Konzertkasse Siegener
Zeitung, Obergraben 39, Tel.
(0271) 5940-350; EuroTicketStore
Weidenau, Musicbox Dillenburg,
sowie bei allen bekannten CTSVorverkaufsstellen.
Ein besonderes Highlight der
Messe ist der Themenbereich
„Made im Siegerland“ mit zahlreichen Produkten aus der Region,
die jeder Siegerländer kennt und
schätzt.
Bei der ersten Siegen handelt
werden ganz bewusst die leistungsstarken Handelsaktivitäten
der Kongress- und Universitätsstadt Siegen in den Mittelpunkt geDas Angebot ist so vielfältig wie stellt.
die Krönchenstadt selbst: Vom
Denn Siegen bietet einen vielEinzelhandel über Industrie und seitigen Mix von renommierten
Gastronomie bis hin zu speziellen Warenhäusern, Filialbetrieben und
Angeboten.
zahlreichen
außergewöhnlichen
Einzelhändler.
Die Themenbereiche reichen von
Alles was es in der Siegener
Bau & Energie, Wohntrends, Gartenträumen, Gaumenfreuden und Ober- und Unterstadt gibt, findet
Spezialitäten über Kunst, Design, sich auf der Messe wieder.
Fashion, Wellness und Fitness bis
Alle interessierten Firmen, Verhin zu Hobbys und Basteln.
bände und Institutionen haben noch
Man kann sich informieren, die Möglichkeit, sich an der „SieIdeen sammeln oder besondere gen handelt“ vom 1. bis 4. OktoStücke für das Wohlfühlgefühl zu ber in der Siegerlandhalle zu beteiligen.
Hause oder im Garten ergattern
. Informationen zu verschiedeWeitere Informationen zur Sienen Angeboten sowie Tipps und gen handelt sind schriftlich oder teTricks sind auf der Messe zu er- lefonisch erhältlich bei der Messe
halten.
Siegen, Tel. (0271) 23200-0.
Für konkrete Fragen zu einer
Die „Siegen handelt“ bietet etwas für Jeden: Händler, Käufer, Fa- Messebeteiligung steht die Promilien, Jugendliche und Einzel- jektleiterin Dunja Mühlig unter Tel.
(0271) 23200-23 zur Verfügung.
personen.
Stellenangebote
e
niert Karrier
„Hier funktio
ganz praktisch.“
Ausbildung oder
Abiturientenprogramm bei Lidl
Sie haben Ihre Schulzeit erfolgreich abgeschlossen und
suchen eine Ausbildung, die Ihnen eine sichere Zukunft
bietet und die Sie wirklich weiterbringt? Dann sind
Sie bei Lidl genau richtig. Unsere Ausbildungsberufe
bieten Ihnen jede Menge Chancen. Haben Sie Lust
auf Verantwortung? Dann handeln Sie jetzt.
Wir suchen im Großraum Siegen, Olpe, Westerwald,
Hochsauerland, Herborn, Dillenburg und Biedenkopf.
Warum Lidl? Egal, ob Sie sich für eine Ausbildung entscheiden oder für das Abiturientenprogramm – bei Lidl
werden Sie immer kompetent betreut. Bei uns sind Sie
Teil eines starken Teams, das Sie jederzeit unterstützt
– von Anfang an.
Voraussetzungen: Für die Ausbildungen erwarten wir
einen überzeugenden Haupt- oder Realschulabschluss.
Für das Abiturientenprogramm benötigen Sie die
Allgemeine Hochschulreife oder die Fachhochschulreife.
Doch egal, wofür Sie sich entscheiden – Sie sollten
Interesse an Handelsthemen haben, leistungs- und lernbereit sein sowie eine freundliche und offene Art haben.
Ausbildung im Profil: Starten Sie bei uns mit der zweijährigen Ausbildung als Verkäufer (w/m). Zu Ihrem
Aufgabenspektrum gehören u. a. Warenverräumung,
Kassiertätigkeiten, Kundenkontakt, Verwaltungstätigkeiten sowie die Abwicklung logistischer Prozesse.
Abiturientenprogramm im Profil: Hier warten gleich
drei Abschlüsse in drei Jahren auf Sie! Nach 18 bzw.
24 Monaten* sind Sie Kaufmann (w/m) im Einzelhandel
und nach weiteren 18 Monaten geprüfter Handelsfachwirt (w/m) IHK. Zudem können Sie eine Weiterbildung
zum Ausbilder (w/m) machen. Kurzum: Mit dieser
Kombination aus Aus- und Weiterbildung ist Ihr Ziel
eine Position als Filialleiter (w/m).
Attraktive Vergütung: Ausbildungen Vertrieb:
1. Jahr 900 €, 2. Jahr 1.000 €, 3. Jahr 1.200 €.
Ausbildungen Logistik und Büro:
1. Jahr 800 €, 2. Jahr 900 €, 3. Jahr 1.100 €.
Abiturientenprogramm:
1.- 6. Monat 1.000 €, 7.-18. bzw. 24 Monat* 1.200 €.
Danach profitieren Sie von der übertariflichen
Vergütung bei Lidl. (Stand: Dezember 2014)
Informieren und bewerben
Sie sich online unter
www.karriere-bei-lidl.de
*Unterschiedliche Regelungen, je nach Bildungsträger möglich.
AUSBILDUNG BEI LIDL
Lidl lohnt sich.
Wir suchen ab sofort zuverlässige
unser
Reinigungskräfte
stellenmarkt
chancen für leute mit mut zum erfolg
für Objekte in
Hörbach, Burg, Merkenbach
und Dillenburg
Aushilfen
sowie
für Dillenburg, Herborn und Haiger
Gebäudereinigung Walter Thomas
Dillenburg, Telefon 0 27 71/83 93-0
Fundgrube
Donnerstag, 8. Januar 2015
Angelsportverein Ulmtal in Beilstein
Stellenmarkt
Angler essen Hering
Stellenangebote
✁✂ ☎✆ ✝✂ ✞✟✠✡☛☞✟✌✍✎ ✄✏✑✏✑ ✒✓✔✕ ✖✗✘✑✏✙✚✗✘✏
✛✜ ✢✣✓ ✤✄✚✢✏ ✄✥ ✤✔✕✘✦✔✚✑✧ ★✩✪✫✄✓✬✦✦✔✄✙✭
✮✯✰✱✲ ✱✳✴✰✱✴✵
Sonntag im Vereinsheim
Mtl. 50 bis 590 dazu verdienen!
Durch Werbung auf Ihrem Auto. Fa.
Rausch. ✁ ✂✄☎✆✄✝✄✞✟✠✠✠✠
Stellengesuche
Putzfee sucht ihren Haushalt!
✁✂✄☎✆
✝✞✟✠ ☛☞✟ ✌☞✍✎✟ ☞✏ ✌✄☎☛✞✄✍✑ ✒✓✟✂ ✄☎✝✞ ✔✟☞✏
✕☞✠✖✄☎✎✗ ✘✄✠✠ ✙✚✂✓✟ ☞✝✞ ✏☞✝✞ ✚✔✟✂ ✟☞✠✟✠
✛✠✂☎✎
✎✂✟☎✟✠✜
✘☞✟✠☛✑✄✣
✛✏
✒✓✟✂
✍☞✟✔☛✑✟✠
✥☞✑✑✙✒✝✞☛
✢✒✂✏☞✑✑✄✣☛✤
✦✆✧
★✑✓✜
✩✪✫✫✬✭✪✩✦✮✦✦✬
Günstige Spanndecken Montage!!!
✁✂✄ ✆✝✞✂✟✠✡✄ ✁✄☛☞✄ ✌✍✎ ✏✄✑ ✑✒✓ ✔✡✞✕✠✑✖
✗✓✡✄✘ ✁✄✘✂✙✒✚ ✛✜☛✛✢✄✎✞✂✙✄ ✣✄✎✠✎✕✄✂✞✑✒✙✖ Im Vereinsheim an der Teichanlage „Grube Rassel“ in Beilstein wird
✤✠✘✞ ☞✄✂✒ ✥☛✛✟✑✞✦ ✕✄✂✟ ✗✂✒✕✠✑✖ ✧✑✌✄✒ ✥✂✄ der Hering verspeist.
✠✒✖ ★✂✎ ✟✠☛✛✄✒ ✂✛✒✄✒ ✄✂✒ ✑✒✩✄✎✕✂✒✓✡✂☛✛✄✘
✔✒✙✄✕✜✞✖ ✪✫✬✬✬✭✮✯✫✰✬✱ ✤✠✖ ✲✳✓✄☛
Greifenstein-Beilstein
(lr). Zum traditionellen NeujahrsHeringsessen lädt der Angelsportverein Ulmtal für Sonntag (11.
Januar) ab 10 bis 18 Uhr in sein
✁✂✄✂☎✆✝✂☎ ✟✄✠✂✡✂✆✄✂☛✂☎☞ ✞✌✍✎✏✑✒✓✍✔ Vereinsheim an der Teichanlage
✕✔✒✖✗✘✔✒✗✞✑✒✖✌✍ ✘✖✙✑✚ ✛✒✜✔✓✚ ✞✖✗ ✢✣✤
Haushaltsauflösung + Entrümpelung
– GUT UND GÜNSTIG! –
Rufen Sie an: 01 62/7 74 40 29
„Grube Rassel“ in Beilstein ein.
Angeboten werden verschiedene Fischspezialitäten und die dazu
passenden Getränke.
Näheres steht auch im Internet
unter www.asv-ulmtal.de.
✕✞✘✓✘✥ ✤✦✣✧★✧✩✣✦✦✪✣✫
✁
Fliesenleger übernimmt Fliesen- und
0170Malerarbeiten „von privat“.
4498529
Immobilien
Immobilienverkauf
✁✂✄☎✂✆✝✞ ✠✡☛ ☞✌✍✞ ✟✎✏✑✒✟ ✓✎✔✕✖✟✗✘ ✙✚✒✔✛
✜✢✣✤✤✤ ✥✦✛ ✧ ★✒✣ ✒✩ ✪✣ ✫✬✛ ✧ ★✒✣ ✒✩ ✭✬✛
✦✮✗ ✩✒✚ ✯✰✣✛ ✯✮✱✲✖✏✗✟✎ ✓✣ ✳✟✴✴✟ ✛ ✵✟✒✶✓✎✔
✓✎✗ ✬✮ ✚✟✎ ✤✷✸✷✪✹✷✺✻✪
✁✂✄☎✆✝✞✟✄ ✡☛☞✟✆✌ ✠✍✎✏✍✍ ✑ ✒✓✔✕✖✗✘✔✙
✚✛✜✗✍✙ ✢✣✠✙ ✤✥✕✖✦✙ ✧★ ✩✍✎✪✓✍✫✍✬ ✭✠✍✎ ✧★
✩✍✎✮✣★✯✍✬ ✰✱✲✑✳✴✳✲✵✳✶ ✭✔ ✰✳✷✸✴✱✹✱✶✳✲✲
Gewerberäume
Gewerberäume Hohenahr,
viels. nutzbar, Toilette, Büro, Aufenthaltsr.,
Lager, Garage m. Rolltor, ca. 180 m², teilbar,
Parkpl., ab sofort od. später zu verm., Preis
nach Größe VB.
Tel.: 06446/2860 ab 16 Uhr
Immobilienankauf
Wir kaufen Ihre
Immobilie
sofort o. bewerben sie bundesweit.
☎ 0 66 25-18 20
Immobilien-Sofortkauf.de
Vermietungen verschiedene
Heute in Gießen
SHG Rheumaliga trifft sich
G i e ß e n (red). Die Selbsthilfegruppe Gießen der Rheumaliga
Hessen trifft sich zum monatlichen Informationsausstausch am
heutigen Donnerstag (8. Januar) ab
17 Uhr im Seniorenzentrum, Gie-
ßen, Eingang Fröbelstraße.
Auch Nichtmitglieder sind willkommen.
Weitere Informationen unter Tel.
(0641) 76329 oder (06403) 8680
und www.rheuma-liga-giessen.de.
In Hessen
Hoher Migrantenanteil
W i e s b a d e n . Im Jahr 2013
hatten etwa 1,68 Millionen Personen in Hessen einen Migrationshintergrund. Wie das Hessische
Statistische Landesamt auf der Basis der Ergebnisse des Mikrozensus mitteilt, gehörte gut jede Vierte und jeder Vierte (27,8 Prozent)
der knapp 6,03 Millionen Hessinnen und Hessen zu dieser Bevölkerungsgruppe.
Neben den zugewanderten und
in Deutschland geborenen Ausländern zählen auch Spätaussiedler und Eingebürgerte sowie deren
in Deutschland geborene Kinder zu
den Personen mit Migrationshintergrund.
Der Anteil der Migranten lag in
Hessen deutlich über dem Bundesdurchschnitt von 20,5 Prozent.
Unter den Flächenländern hatte
Hessen nach Baden-Württemberg
den zweithöchsten Migrantenanteil.
In den jüngsten Altersgruppen
gab es deutlich mehr Migranten/innen als in den mittleren oder älteren Altersjahrgängen. Annähernd jedes zweite Kind im Alter
bis neun Jahre (47,1 Prozent) hatte
einen Migrationshintergrund, von
den Personen im Rentenalter hingegen lediglich rund jede neunte
(11,4 Prozent).
Insgesamt betrachtet lag das
Durchschnittsalter der Bevölkerung mit Migrationshintergrund mit
34,6 Jahren rund 13 Jahre unter dem
der Personen ohne Migrationshintergrund (47,4 Jahre). (HSL)
In den nächsten Tagen
Termine in der
Gemeinde Sinn
S i n n (mit). Heute (Donnerstag) findet die erste Bürgersprechstunde im Rathaus, Herborner Straße, zwischen 17 und 18
Uhr statt, zu der das Ortsoberhaupt einlädt.
Zwischen dem 9. und 10. Januar sind die Sternsinger der Sinner
katholischen Kirchengemeinde St.
Michael unterwegs, um mit Gesang und Schriftzug an den Haustüren die Gebäude zu segnen.
Eine
„Tannenbaum-Sammelaktion“ unternimmt die evangelische Jugend Edingen am Samstag
(10. Januar) ab 10 Uhr. Neben dem
einsammeln der ausgedienten
Weihnachtsbäume werden die Jugendlichen um eine Spende bitten,
mit der die Partnergemeinde in
Uganda und der eigenen Jugendarbeit gefördert wird.
Unter Regie der evangelischen
Kirchengemeinde Fleisbach findet
am gleichen Tag eine Tannenbaum-Sammelaktion statt.
In der Kerngemeinde ist die Sinner Jugendfeuerwehr für die Entsorgung zuständig. Die Mitglieder
der Nachwuchsabteilung sind von
10 bis 14.30 Uhr im Ort unterwegs, um die am Straßenrand abgelegten Bäume einzusammeln.
Anschließend werden die Bäume
ab 16 Uhr am Feuerwehrstützpunkt in der Dillgartenstraße verbrannt. Zuschauer sind natürlich
willkommen.
Mit
Glühwein,
Kinderpunsch, Bratwurst, Kaltgetränken sowie Musik wollen
Brandschützer mit Gästen ein paar
schöne Stunden verbringen. Auch
eine Spende ist willkommen.
Vom 12. bis 15. Januar findet die
Allianzgebotswoche der evangelischen Kirchengemeinde Edingen
im Dorfgemeinschaftshaus statt.
Auch die evangelische Kirchengemeinde Fleisbach lädt zu
Allianzgebetsabenden ein, die vom
12. bis 14. Februar im Gemeindehaus stattfinden.
Ab 15. Januar bietet der TV Jahn
Training für „Hip Hop Tanz“ an,
das wöchentlich von 17.30 bis 18.30
in der vereinseigenen Turnhalle,
Bahnhofstraße, stattfindet. Angesprochen sind (vorerst) coole Jungs
im Alter von 8 bis 12 Jahren.
Am Wochenende (10. und 11.
Januar) richtet der TSV Fleisbach
zum 30. mal das Tischtennis-Turnier um den Willi-Weber-Gedächtnispokal aus. Die Veranstaltung findet in der Großsporthalle
der Comenius-Realschule statt.
„Die Berufene“ von M. R. Carey
Spannend und beängstigend
Die zehnjährige Melanie hat eine Gabe: Ein Parasit, der die Menschen in brutale Tötungsmaschinen verwandelt, die sogenannten
„Hungernden“, macht ihr nichts
aus. Schwer bewacht leben sie und
andere infizierte Kinder auf einer
entlegenen Militärbasis, wo sie sich
täglich grausamen Tests ausgesetzt sehen. Sie wissen nicht, warum sie gefangen gehalten werden. Sie wissen nicht, warum sie
nicht spielen dürfen.
Die undurchsichtige Wissenschaftlerin Dr. Caldwell weiß es
sehr wohl: Sie ist fest entschlossen, den Schlüssel zur Rettung der
Überlebenden zu finden und
schreckt auch vor drastischen
Maßnahmen nicht zurück.
Doch bevor Melanie ihren Experimenten zum Opfer fällt, rückt
die Armee der „Hungernden“ auf
die Militärbasis zu. Wie gefährlich
sind die Kinder wirklich? Und für
wen?
Mit „Die Berufene“ von M. R.
Carey ist jetzt im Knaur-Verlag ein
512 Seiten starkes Taschenbuch erschienen, das Spannung von der
ersten bis zur letzten Seite verspricht.
M. R. Carey ist das Pseudonym
eines britischen Fantasy-Autors,
der bisher besonders im Comic-Bereich erfolgreich war. Er schrieb
unter anderem für die Reihen „XMen“ und „Fantastic Four“.
„Die Berufene“ (ISBN: 978-3426-51513-6) ist für 14,99 Euro im
Handel erhältlich.
Der Lahn-Dill-Anzeiger hat fünf mal zwei Karten verlost
Freddy lebt: „One Night of Queen“
S i e g e n (red). Am Dienstag
(13. Januar) in der Siegener Siegerlandhalle wird, wenn Gary Mullen und seine Band The Works anfangen zu spielen, das Publikum das
Gefühl haben, ein echtes Queen
Konzert mitzuerleben.
Mit ihrer Rockshow „One night
of Queen“ bringen sie Hits wie We
Will Rock You, Don´t Stop Me
Now und We Are The Champions
auf die Bretter.
Das Publikum erwartet ein zweistündiges, energiegeladenes Rockkonzert.
Sänger Gary Mullen liefert dabei eine Show wie sie von Freddie
Mercury erwartet wird. Seine
Stimme ist der von Mercury zum
Verwechseln ähnlich und auch seine Bühnenperformance steht der
des Originals in nichts nach.
Auch die Band sorgt für das richtige Queen-Gefühl. Alle Mitglieder, allen voran Gitarrist David
Brockett, sind Musiker, die voller
Herzblut bei der Sache sind.
In ihren Fähigkeiten stehen sie der fantastischen Stimme von
Gary Mullen in nichts
nach und so garantieren sie einen einzigartigen,
originalen
Queen-Sound.
Karten für die
Rockshow sind erhältlich bei der Siegerlandhalle,
Koblenzer Straße 151, Tel..
(0271)
2330727;
Konzertkasse Siegener Zeitung, Obergraben 39, Tel. (0271)
5940-350;
EuroTicketStore Weidenau,
Musicbox Dillenburg,
sowie bei allen be- Gary Mullen und seine Band The Works.
kannten
CTS-Vorverkaufsstellen.
Der LDA hat fünf mal zwei Kar- roline Wolff (Eschenburg), Doroten für das Top-Event verlost.
thea Jacobi (Mittenaar), Sabine
Die glücklichen Gewinnerinnen Brück (Hohenahr) und Brigitte
sind Irmgard Weller (Haiger), Ca- Gehrheim (Ehringshausen).
✁✂✄☎✆✝✂✞ ✠✡☛☞✡✌✍✡✡✝✎ ✟✏✑✒ ✓✔✕✖✒
✗✘✙✚✛✜✜✢✣✤ ✥✦✛✧★✩✛✪✪✫✣✬✒ ✭✛✪✪✫✙✙✛ ✣✤
✑✫✜✮✯✰✒ ✫✣✱ ✲ ✳✘✛✰✛✰✒ ✴✵✶ ✬✲✒ ✷✵✵ ✸ ✹✏ ✸
✲ ✺✺ ✏✭✒ ✱✪✛✧ ✫✘ ✴✤ ✤✲✵✴✻✒ ✓✫✪✫✼✛ ✬✽✼✜✧★✩
✵✴✾✴✿✲✴✾✷✶✵✲
✁✂✄☎✆✄✝✞✟✂✠✡ ☛☞✌ ✌✍☞✎ ✏✑✒☛✓ ✔ ✕✖✎ ✗✘✙
✚☞✒✎ ✛✖✜ ✢✑✣✤✥✦✓ ✧✑✎ ★✩ ✛✪✓ ✢✑✫ ✛✎
✚✑✦✦☛✬✗✍✎✓ ✑✭ ✥✮✥✌✜ ✯✍ ✰☛✌✛✖☛✜☛✦✓ ✱★✩
✤✑✣✜ ✲ ✳✴ ✲ ✪ ✵✵ ✴✶ ✶☛✣✎ ✩✷✸✹✬ ✹✪✺✺✹✪✩✪
✥✎ ✩✹✱✩✺✬✻✹✸✩✺✸✸
Solms EFH, ✂✄☎ ✆✝✝ ✞✟✠ ✁✂✄☎ ✡ ☛☞☎✠
✟✍✛✔✒✕☞✖☞✔✒✓☎
✌✍✎✏✑✄✒✓✔✕✏✑✄✖✗✔☞✘✙✕✚✠
✜✔✖☞✂✗✓☞✚✙✕✚✢ ✣✄✟✖✓✄✚ ✆✝☎ ✤✄✕✏ ✣✍✕✕✓✄✚ ✆✆☎
✤✄✕✠ ✥☞✕✘✙✚ ✖✍✎✍✒✓ ✝✆✦✆✧★✦✝✩✪✫★✝
✁✂✄☎✄✆✝✞ ✟✠✡☛✠☞✟✡✌✟✍✎ ✏✑✒✌✓✑✔✕☞✓ ✖✌✍
✗✘✙✕✟✎ ✚☛✛✎ ✚☛✜✢✣✤✎ ☛✡ ✥✣✦✣✧✍ ★✠ ✩✟✧✖✌✟✍✟✤
✖✌✍
✪✠✫✡✣✛✟✤✕★☞✓✎
✗✦✔✑✬☛✠✥✓
✭✮✯✏✰✱✯✲✳✭✴✴
WZ-Nauborn: 2 ZKB,
✂✄
²
☎ ✆
✝✞✟✠✡☛✆
✝☞✌☛☛✍✌☞✎✏✑✒✓✆ ✔✔✄✆✕ ✖ ✗✘✆ ✙ ✚✗✝✆ ✛✂ ☎✜✓
✙✔✄✆✕✖ ✗✘✓ ✁ ✄✂✛✛✢✣✙✤✔✤✥ ✞✦ ✢✤ ✧✏☞ ✡★✓
✄✢✩✤✣✪✥✔✛✢✂✔✙
✁ ✄☎✆✝ ✞✁✟ ✠✡✝
☛☞✌✍✎✏✑✎✒✠ ✁ ✄☎✆✝ ✞✟✁ ✠✡ ✓✔ ✕✎✌✠✖
✟✞✗✘✗✙✟✘✚✛✜✁✁ ✢✣✖ ✟✤✁✁✞✙✁✁✤✥✟✜
Solms-Oberndorf
Mietgesuche/Pachtgesuche
Mietgesuche verschiedene
Rentnerin u. Rottweiler, ✂✄☎ ✆✝✞☎✞✟✂✠✡☛☞✌
✍✄☛☞✝✎ ✏☞✂✑ ✒✓✑ ✔✠✑ ✕✖✄✍ ✖✗ ✘✑✘✑✘✙✌ ✚✖✞✛
✜✢✢✌✣✤✌ ☎✝✡✠ ✒✓✑ ✆✒✠✠ ✛✥✗✠✑✌ ✞✄☞✡✂✝ ✦✖✂✝✌
✧✖✞☎✝✎ ✚✟✞✝ ✍☛☞✥✎ ✁ ✢✘✙✘✣★✜★✙✜★✢✜
Geschäftsführer
(WE-Heimfahrer)
sucht ✁✂ ☎✆✝✆✞✟ ✠✡☛☞✌✌✍✞✡✎✆✏✑✒✑✓✔
✌✕✂✖☞✍✞✟ ✆✗✍✞ ✒✑✌✕✂✖☞✍✞✟ ☞✑ ✘✍✞✂✆✞✑ ✒✑✗
✑✙✏✍✞✍✞ ✚✌✓✍✂✒✑✓✛ ✜✠✢✠✣ ✤✥✦ ✠✤ ✥✦
Anzeigen: Holger Hadeler
Gesamtauflage
mit MAZ-Verlag:
430 024
Exemplare;
Auflage Wetzlar/
Weilburg: 82 582
Exemplare;
Ausgabe
Dillenburg:
51 228
Exemplare.
35
Fundgrube
Donnerstag, 8. Januar 2015
✁✁ ✄☎✆ ✝✞✟✞✠✡☎☛ ☞✌✍✍✞✎✍ ✂ ✏✑✒✂✓
✔✕✖ ✒✗✘✓ ✕✙✘✚✂✓ ✔✕✛✜✖✒✘✓ ✢✣✔✕✙ ✣✙✘✕✤✥✂✓
✦✧✙★✖✙ ✩✪✑✛✫✬✘✤✖✓ ✭✧★✕ ✤✕★✬ ✕✤✪✕✂ ✮✑✘✯✂
✔✕✚✂ ✰✱✲✳✰✴✵✶✷✶✸✹✰
Verkäufe
Verkäufe
✁✂✄☎✆✝✝✞ ✠✡☛☞✞✌✆✆☞✍✡✍✂✎ ✟✏ ✑✒✓ ✓✑✟✑ Spanien, Pfingsten, Sommer, Herbst
✢✑✣✕✒✙✛✜ ✑✓✛✤✟✥✘✛✜ ✘✒✛
✁✂ ☎✆✝ ✞✟✠✡✁ ☛☞✁✂✌✁ ✍✎☞✏✌✁✂✡✆✑ ✒✓✔✕ ✖✏✠ ✗
✔✟✕✖✟ ✑✏
✦✖✙✒✑✥✑✓✏
Kuchenarbeitsplatten
– 100 Dekore ab Lager! –
Fa. Graulich · auf den lüppen 11
herborn-hörbach · tel. 02772/53964
www.worktops.de
Ladeneinrichtung, Tegometall-Regale
versch. Breiten u. Höhen, Preis VB
Tel. 06446/2860 ab 16 Uhr
✁✂✄☎✆✝✞✟✠✡✟✄☛✟☎✟☞✌✟☞✄✍✂✎☞✂✎✏✟✄✑
✒✓✔ ✕✖✗✘ ✙✚✛✜✢✛✛✔ ✣✤ ✥✚✦ ✧★✩ ✙✢✦ ✪
✢✫✦✛✜✙✛✛✜✢✛✛ ✧★✩ ✬✒ ✦✦ ✘ ✭✩✮ ✯✒ ✰✱✯✲✘
✛✙✳✳✜ ✴✵✳✳✢✦✙
Verkaufe IKEA Ektorp ✁✂✄☎ ✝✞✟ ✠✄✡☛✝✞✄✂
✗✑✒✘✙✚✛✜
✧✟✓★✑
✟✏
✩✒✓★✑✥
✢✑✤✪✕✓✛✏
✫✬✭✮✫✯✰✱✲✱✳✴✫
✁✂✄✄☎✆✝ ✞✟✟✠✡ ☛☞✠✌✌✍☞ ✎✞✌✟ ✏✠✍ ✑✠✒✟✠
✓✞✔✔✠☞✕ ✖✗✗ ✕ ✗✘✙✚✛✜✘✢✗✢✖✖
Verschiedenes
Sie haben ein Handy oder Tablet ✂✄☎
✆✝✄ ✞✟✠✡☛✆☞ ✡✆✝☞ ✌✝✄✟✝✍✎✏✆✄ ✂✄☎ ✑✆☎✝✆✄✆✄✒
✓✍✎ ✎✆☛✔✆ ✓✎✄✆✄ ✕✆✟✄✆ ✄✆✡✆✄✡✆✟✂✔☛✝✍✎✖
✗✠✘✏✆✄✕✙✄✘✏✝✕✖ ✘✍✎✄✆☛☛ ✂✄☎ ✚✟✠✡☛✆☞☛✠✘ ✝☞
✛✜✂☞✢ ✣✆✏✤☛✜✟✥✑✟✜✂✄✔✆☛✘✥✣✆✝☛✡✂✟✕✦ ✞✟✆✝✘
✄✜✍✎ ✧✡✘✚✟✜✍✎✆✦ ✁★✩✪✫✥✫✬✫★✭✬★
Unterricht
☎✄☞ ✌✍ ✁✎✏☞✂✑☞ ✒✓✔✟✄✕✄✟✟ ✖✗✘✙ ✍✄✚✚✞✛✜✄
✢✣✄✤☛✔ ✌✍ ✥✏✏☞✂✑☞ ✕✄✞ ✖✛✟✄☎✄✔✔✄
✏✥✦✧✂
★✦✩✪★✁✎
Behindertenschulung · Sportbootschule
✁✂✄☎✆☎✝
✟✠✡☛☞
✌✍☛✎✏✂✑✝✎
✞✒✓
✔ ✕✖✗ ✘✙✚✛ ✜✢✣✕ ✤✚✥✒✓✒✦ ✧ ✞✒✚✚✛ ✜✢✣✕ ✗ ✙✥
✧✤✖★✒✚✩ ✥✒✚✩ ✪✫✬✭✮ ✫✪✯✰✱✯✫✫
www.fahrschulebecker.de
Telefon: 0 64 41/2 09 39 14
✁✂✄☎✆ ✁✄☎✞✆✟✟✆✠ ✝✡ ☛☞ ✌✍✎ ✏✑✒✓✔ ✕✝✒
✖✓✓✗✘✙ ✚✛✙ ✜✗✢✛✒✓✘✙✏✗✔ ✣✝✒✒✏ ✘✓✓✏✡ ✘✛ ✝✏✒✏✛✔
☞✤✥☞✦ ✧☛☛★★✩✪
✁✂✄☎✆✝✄✞✟✠✠✂✝✡✆ ☎☞ ✌✞☞✍✆ ✎ ✏✄✑✆✄✍✂✒
☞✄✓ ✆✔✡✕✝✖✔✆✂✟✠✗ ✘✆✂✄✆ ✙✄✚✆✝✓✆✖✆✎
✛✜✠✔✆✄✗ ✘✆✂✄✆ ✢✞✠✔✑✘✕✍✑✆✄✗ ✘✆✂✄✆
✣✂✄✓✆✍✑✝✞☞✡☎✆✂✑✤ ✙✝✝✆ ✢✥✟✠✆✔✗ ✞✝✝✆
✦✝✞✍✍✆✄ ✧✧✧✤✝✆✔✄✛✞✔✕✚✆✑✆✔✤✓✆ ★✩★★✎
✪✩✫✪✪✬✭ ✘✕✍✑✆✄✡✔✆✂
✫★✁✝☎✁✦✁✝✩✘✏✂✟✦✁✝✚
✬✝✆✏✠✭✙
Stade - Altes Land: ✁✂✄☎✆✝✞✟✠✡ ☞✌✍ ✎✞✝✡
✏✑✒ ✓✡✔✠ ✡✄✞✡✝✡✑✕ ✖✏✗✡✄ ✘✡✙✚✛✎✄✔✠✝✡☞✏✜✢
✂✣ ✑✡✏✡✑ ✤✥✑✒✆✥✏✔✢ ✦ ✖☎✆✞✥✧☞✂✍✢ ✏✣✜✡✝✡✑ ★✍
✔☎✆✩✑✔✠✡✄ ✪✥✠✏✄✕ ✫✒✡✥✞✡ ✬✥✒✌✡✜✡ ✧✟✆✄✡✑
✑✥☎✆ ✖✠✥✒✡ ✏✍ ✭✄✡✣✡✄✧✩✄✒✡✢ ✮✯✰✱✲✛✯✱✯
Griechenland: Fewo, direkt am Meer in
Chalkidiki, für 2-6 Personen, ab 43,/Tag. Betreuung vor Ort.
✁
✂✄☎☎✆✝✞✟✂✠ ✡✡✡☛☞✌✡✍✎✏✑✒✑✓✔✕✓✖☛✗✌
Verschenken
✁✂✄☎✆ ✞✆✟✄☎✆✠✡☛✆ ✝☞✌✍✎✏✑✒✓✎✔✌✕✖✗
✎✝✝✕✓ ✎✖✘✙✕✒✕✖ ✚✎✓ ✖✙✔✌✒ ✍✕✌✏ ✛✕✘✏✎✜✔✌✒
✚✙✏✢✣ ✤✥✦✦✧★✩✤✤✩✤✦✪
Kapitalmarkt
Bargeld bis 2.500,- für Alle, ohne
Vorkosten, ohne Einkommensnachweis!
✁
✂✄☎✄☎✆✝✞✞✄✟✠✂
✡
✂✟☛☞✆✌✞✌✂✂✂✂
✍✍✍✎✏✑✒✓✔✑✔✕✖✗✘✎✖✕
Möbel & Hausrat
Verk. wg. Umzug ✂✄ ☎✆✂✝✞✟✠✡☛☞☞✆✝✞☛✌✍✎
✏✌✍✑☛✄✒✓☛✄✔ ✕✖☞☞✞✟ ✗✘✡ ✙✚✛✘✜✚✛ ✌✢✣
✤✑☛✄✥✟ ✗✆✦✦✣ ✜ ✏✆☞☞✆✝ ✢✟ ✧✂☞✌✍ ★ ✩✪✖✌✍✣
✏✂✔✆✞✪☛✑✔✣ ✫✪✑✥✆✝✝☛✄ ✬✆✝✤✦ ✭✪✮☛✝ ✯☎☛✄✔✦✆✝✠
✝✆✑✣ ✰☛☞✆✄✣ ✱✑✲✳✆✴ ✁ ✛✵✶✷✸✠✚✛✹✚✹✜
Cremefarbene Küche, ✂✄☎ ✆✝✞✟✠ ✝✡☛✄ ☞✝✌
✍✄✎✏✑ ✑✒☛ ✓✠✟✔ ✕✌ ✖✗✘✙☞✞✚✠✡✔✄ ✘✛✞✡✗
✜☞✞✟✝✢✣✄ ✤✕✢✜☛✞✌✄ ✥✦✛✡✧✠☞✣✠✢ ✕✌ ★✟✧✠✒☛✜✗
✦✡✝☛☛✠✌ ✩✪ ✫☎✏✄✗✬ ✁ ✏✂✎✭✮✯✫✎✂✯✭☎
Bauen & Wohnen
Regenwasser-Zisterne preisgünstig.
Fa. Elias ✁ ✂✄☎✆✝✞✟✠✡✆☛✆
Sonstiges
✁✂✄☎✆✆✝✆☎✞✞✟✠✡ ☞✌ ✍✎✡✏✠✑☎☞✒✓ ☛ ✔✕✖
✗✘✙✚ ✛✜✗✢✣✕✖ ✤✣✥✦✚✜✙✧✘✗★✗✙✚✖ ✣✜✩✪✫ ✬✭✙✣✮
✪✜✗✯✯✚✫ ✰✱✲✳✴✵✶✶✷✰✸ ✣✫ ✰✴✷✶✵✱✲✴✷✸✲✲
✁✂✄☎✆✝✞ ✟✠✡☛ ☞☛✌✍✎☛✌✍✏✑✒☛ ✡✓✔ ✕✔✖✗✟✍
✘✙✎✚✛✜✠✑✢✣✤ ✥☛✜✤ ✦✧★✦✩ ★✪✫✫✬✭✮
Ankauf
✁✂✄✄☎✆✝
✟✠✡☛☞
✞✌✞✍✎✏✞✑✒✓✔
✕✏✖✔✗✘
✙✏✚✛✗✖✔✗✘ ✜✔✌ ✔✘ ✢✞✒✚✔✌✓✣✛✤✔✗✘ ✙✗✞✥✦✏ ✧
✍✔✞✌✔✘ ★✦✌✒✓✔✘ ✩✎✤✔✌✘ ✪✞✌✞✍✎✏✥✦✍✦✑ ✛✑✫✬ ✭✦✗
✮✯✮✰ ✧ ✮✱✲✳ ✴✩✣ ✔✌✵✔✗✔✓ ✞✵✛✗✵ ✥✬ ✕✏✖✔✗
✶✷★
✭✦✏✓✬✸✬
✹ ✣✞✌✺
Bitte beachten Sie unsere
neue Telefonnummer
für private Kleinanzeigen
0 64 41-9 59 98
Bauchspeicheldrüsenkrebs
Neues Behandlungskonzept
Schonende Präzisionsbestrahlung mit Protonen
✔✤✔✗✧✔ ✣✔✌✻✍✧
✦✗✌✞✗✔✬✖✔ ✦✖✬ ✳✲✮✮✼ ✽✯✾✱✲✲✯
✁✂✄✄☎✆✝ ✟✠✡☛☞ ✞✌✍✎✎✍✏✑✍✒✓✔✕✒✍✒ ✔✎✎✍✖
✗✘✙✖✍✒
✚
✛✔✕✎✜
✧✎✍✤✕✑✘✏✍✎✛✍✙★✩
✢✣✤✕✑✜✘✖✍✏✑✍
✔✎✜✍✑
✪✍★✞✩
✥✦✖
✔✎✜✍✑
✞✌✍✎✎✔✙✜✞✑✩
✫✍✒✒✓✔✕✒✍✒ ✙✑✬✭✩ ✔✙✤✕ ★✔✒✛✍ ✮✒✎✔★✍✒ ✚
✗✔✯✯✎✙✒★✍✒✭
✰✱✲✳✴ ✵✰✵✶✶✷✵✩ ★✍✖✒✍ ✔✙✤✕
✦✓✍✖ ✸✕✔✜✑✮✘✘
✁✂✄☎✆ ✞✆✟✠✡✂✄☎☛✆ ✝☞✌✍✎✏✑✒✓✔☞✑ ✕✖
✗✝✑✘✙ ✘✓✔ ✚✌✍✛✏✜✜☞✒✢✔✓✝✒✙ ✣✝✛✤✔✥✑✖✙ ✝✦
✕✥✧✥✑✎✏✑✒✓✔☞✑ ✓✒ ★✓✌✍✥✎✥✤✔✥✛✛✙ ★✓✌✍✥ ✑☞✤✔✓✖
✢✏✛✙ ✏✛✔✧✥☞✔✤✌✍✙ ✩✒✔✓✢✥ ✪✫✬✥✛ ✝✧✥✑ ✢✝✘✭✛✦
✮✏☞✤✍✏✛✔✦ ✯✰✱✯✱✲✳✴✵✳✰✶ ✝✦ ✯✷✰✯✲✶✶✱✴✰✸✱
✁✂✄☎✆✝ ✟✠✂ ✞✡☛☞☞☛✌✍☛✎✏✑✒✎☛✎ ✑☞☞☛✓
✔✓✕✖☛✎ ✗ ✘✓✙☞✌✎✚ ✛☞☛✌✍✜✒✢✑✎✎✚ ✣✓✌✤ ✥✍✦✧★
✩☞☛✜✒✍✪✌☛☞✫☛✥✬
✞✡☛☞☞✑✥✭✞✍✧
✥✧
✮✯✰✰✱✲✯✳✰✴✲✵ ✓✥✶☛ ✫✥✓✷✜✙✧
✁✂✄☎✆ ✞✟✠✂✡✡☛✡✂☞☞✆✌✍ ✝✎✏ ✑✒✓✔✕✖✎ ✗✘ ✙✖✓
s u p . - Bauchspeicheldrüsenkrebs (Pankreaskarzinom) ist eine
sehr schwer behandelbare Tu✁✂✄☎✆ ✂✞✟✆ ✠✂✡☛☛☞✌✆☛✍ ✝✎✎✏✑✒ ✓✎✏✔✕✖✗✘
✙✚✛✔✕✏✕✒ ✜✏✑✢✣✏✤✥✒ ✦✗✤✙✛✗✎✧✙✗✤★✎✩✙✤✕✥ morerkrankung. Trotz hochentwi✤✪✫✪✖✪ ✬✭✮✯✬✰ ✱✯✲✳✬✴✬
ckelter Operationstechniken können derzeit nur zwischen zehn und
✁✂✄☎✆✝✞✟ ✡☛☞☛✟ ✠✌✍✎ ✏✑✒✌✓✔✕✖✗✘✘ ✒✙✔✚
✛✌✓✒✘✜✗✕✘✎ ✗✢✔✕ ✣✒✤✒✥✙✎ ✦✢ ✥✗✢✤✒✘ ✧✒✓✢✔✕✙
25 Prozent der Pankreaskarzinome
★✩✪★✫✬✭★✮✪✭✮
operiert werden.
Suche alles von deutschen Soldaten
Bei den herkömmlichen Bebis ✂✄☎✆✝ ✞✟✠✡☛ ☞✟✌✍☛ ✎✍☛✌✏☛✝ ✁ ✑✒☎☎✂✓
strahlungsmethoden mit Röntgen
✒✔✕✄☎
kann meist keine ausreichend hohe den Tumor sterilisierende DoBekanntschaften
sis eingesetzt werden, weil ansonsten die empfindlichen UmgeSuche unabh., schl. Frau, ✁✂✄☎ ✝✞✟✠ bungsorgane wie Darm, Leber,
✡☛☞☎✌☎ ✍☞✡ ✎✏✑✒✓ ✔✌✒ ✍☞✡ ✕✖✗✘✙✓ ✡☞☎ ✡✁✚✚☛☎ Nieren und Magen zu sehr in Mit✄☞✘✂☛ ✛✜✢✓ ✡✁ ✣☞☎ ☞✘✂✓ ✍☞✄ ✙✁✍☞✚✓ ✤✁✚✚☎✡
✝✞✞✌✓ ✕✖✗✘✙ ✥✌✒✓ ✎✦✑✓ ✧✗★✥✓ ✍☞✄ ✂✟✙✁✌✤✁✚✚✓ leidenschaft gezogen würden.
Diese Situation hat sich jetzt aber
✚☎✍☎✄✡✩✌✁✂✓ ☎✂✌✚☞✘✂ ✟✒ ☛✌☎✟✓ ✍☞✄ ✟✄✞✍✂✒✓
✣✁✂✄☎ ✞✚✚☎☞✄☎ ☞✄ ✙☎☞✄☎✙ ✥✌✁✪☎✄ ✝✞✟✡✓ ent entscheidend verbessert durch
✡✟✘✂☎ ✫✬✌☛✚☞✘✂☎ ✭✌✞✟ ✫✟✙ ✮☞☎✍☎✄✓ ✮☎✍☎✄✓
die neue Möglichkeit einer Be✮✞✘✂☎✄✓ ✙☎☞✄ ✝✁✍✍✯ ☞✡☛ ✰☞☎ ✱✟✡☞★✓ ✡✲☞☎✚☎ ✏
handlung mit Protonen im Scan✳✄✡☛✌✟✙☎✄☛☎ ✴✵✗✗✕✧✦✕
ning-Verfahren. Aufgrund der
Hallo liebe Unbekannte! ✂✄☎ ✆✝✞✟✠ ✡✠☛
✝☞ ✌✍✎✏✌✎✌✑✏✍ ✒✡☎✓ ✠✟✔✔ ✄☞ ✕✖✗✄ ✄✠ ✘✟☎✞✙☎✠ physikalischen Eigenschaften der
✡✠✔✟☎✆✝✖✔✟✠✎ ✚✟✄ ✛✠✔✟☎✟☛☛✟ ✟☎✜✝☎✔✟ ✄✢✆ ✣✟☎✠✟ Protonen kann mit der notwendi✛✆☎✟ ✕✠✔✜✙☎✔✎ ✁✘✤✚✑✑✏✥✥✦
gen höheren Dosis gearbeitet werden, bei gleichzeitiger optimaler
Tiermarkt
Schonung des gesunden Gewebes.
„Bei der dreidimensionalzielbaren
Präzisionsbestrahlung mit
Bildschöne Retriver-Welpen, beide
Eltern vorzeigbar, in Liebhaberhände Protonen wird die meiste Energie
abzugeben.
06441/447279 od. erst unmittelbar im Tumor abge0160/95898459 von 14-18 Uhr
geben. Das gesunde Gewebe hin✁✂✄☎✆✝✂✞✟✞✠✡ ☛☞✌ ✍✎✏✑✌✒✌✓ ✔✎✏✏✕✖☛✌✖✗✌✓ ter dem Tumor bleibt strahlungs✘✑✙✚✕✖☛✛☞✓ ✜✢✢ ✓ ✣✌✤✌☞ ✥✎☞✚✑✖✎✏ ✤✦☞✕✧✑✤★ frei und das vor dem Tumor lie✢✩✪✫✬✭✩✮✢✮✜✜
gende wird wesentlich weniger beZoey, ein Pinscher-Mix, lastet als bei der Röntgenbestrahist ca. 1,5 J. alt. Körperlung“, erläutert Prof. Barbara
liche u. geistige Auslastung braucht dieses Bachtiary vom Rinecker Proton
Powerpaket genauso Therapy Center (www.rptc.de) in
wie noch die nötige
München.
Erziehung. Die VermittVom Sommer 2009 bis zum Jalung in eine Familie mit
Kindern (ab 6 Jahre) nuar 2013 wurden am RPTC bewäre kein Problem. Nur das Alleinesein macht ihr noch
reits 84 Patienten mit inoperablen
Probleme. Dank ihres jungen Alters kann man ihr das
sicher noch beibringen. Unter: www.mittelhessen.de/ Pankreaskarzinomen mit Protonen
lokales/serien/tierheim gibt es auch ein Video von ihr.
bestrahlt in Kombination mit einer
Chemotherapie. Bei allen PatienTierheim Wetzlar
Magdalenenhäuser Weg 34 · Tel. 06441/22451
ten zeigte die lokale TumorkontMi. und Fr. bis So. von 14.30–17 Uhr geöffnet!
rolle mittels bildgebender VerKatzenberatung: Mi. u. Sa. von 14.30 bis 16.30 Uhr
fahren ein Schrumpfen des KrebsWeitere Infos unter www.tierheim-wetzlar.de
✚✛✖✜ ✢✗✣✜✖✓✏ ✤✖✗✥✏ ✦✧★✩✏ ✢✗✪✪✏ ✫✖✗✬✭ ✮✖✥✗✕✏
✝✯✓✩✏
✤✕✯✖✎✏
✗✯★✣
✔✗✓✪✖
✑✗✰✰✕✯✓✔✖✓✱
✛✲✳✴✲✵ ✶✷✚✸✴ ✧✙✱ ✛✳✹✺✵ ✸✛✸✷✷✶✸
✁
Zoey
Wetzlar/Dillenburg
(red). Auch für die Kommunalpolitiker im Lahn-Dill-Kreis um
Landrat Wolfgang Schuster und die
Kreisverwaltung stehen in diesem
Jahr wichtige Dinge an. Hier einige Beispiele, was 2015 im Kreishaus Priorität hat.
Asylsuchende Menschen im
✁✂✄☎✆✝✝✞✟✂✄✠✡☛✝✄✆☞✝✌✍ ✎✏✑✒ ✓✔✕✖✗ ✘✙✚ Lahn-Dill-Kreis
✛✔✜✖✒✗ ✢✣✤✔ ✥✔✔✜ ✦ ✧★✩✔✖✪✜★✫✩✗ ✬✎✫✩✔✜✙
✭✜✔✮✖✔✗ ✛✜✎✖✭✔ ✪✒ ✯✰✘✯✱✲✘✱✘✱✳ ✴✴✴✒✤★✵✖✙
Nach wie vor steht der Kreis mit
✖✮✶ ✔✒✩✔
der Unterbringung von Flüchtlin-
Aus- und Weiterbildung für Berufskraftfahrer
Garten/Landwirtschaft
✪✟✂
✮✯✮✰✩✱✲✮✲✰✳✲✚ ✴✴✴✙★✝☞✁★✖✩✬✏✂✟✦✁✝✙☎✆
Führerschein
Ausbildung in allen Klassen
Der Lahn-Dill-Kreis blickt auf das Jahr 2015
✘✆✝✠✙✚ ✛ ✜✌✢☞✁✣✤✏✙✚ ☎✏✝✆✥✡ ✁✦ ✧✆✆✝ ★✙ ✜✁✂☎✩
✠✡✝✁✂☎
ohne Alltagsstress im
Urlaub
Camping
Landrat Wolfgang Schuster und das Team der Kreisverwaltung stehen vor großen Herausfordertungen
Reisen/Erholung
herdes. Weitere Indikationen für die
moderne Protonentherapie sind
Prostata-, Lungen-, Leber-, Darmsowie Gehirntumore.
gen vor einer großen Aufgabe und
besonderen Herausforderungen.
Die Menschen, die über das Aufnahmelager in Gießen in den LahnDill-Kreis kommen und hier untergebracht werden müssen, sind
allesamt von Krieg oder persönlicher Verfolgung bedroht.
Derzeit befinden sich auf dem
Gebiet des Lahn-Dill-Kreises sowie der Sonderstatusstadt Wetzlar
etwa 1400 Personen im Leistungsbezug des Asylbewerberleistungsgesetzes. Im Laufe des
Jahres 2014 kündigte das RP
Darmstadt für dieses Gebiet einen
Neuzugang von 800 Personen an.
Diese Aufnahmezahl von Asylbewerbern traf so ein.
Insbesondere aus den Ländern
Eritrea, Somalia, Syrien, Serbien
sowie dem nordafrikanischen Bereich werden dem Lahn-Dill-Kreis
Menschen zugewiesen. Die wöchentlichen Zuweisungen steigen
stetig an und haben in der Woche
vor Weihnachten ihren Höhepunkt
in der Zuweisung von 71 Personen
gefunden.
Die Unterbringung der Asylbewerber im LDK wird dezentral geleistet. Momentan hat der LahnDill-Kreis im gesamten Kreisgebiet etwa. 70 Unterkünfte angemietet. Hier werden die Menschen
in kleineren Einheiten, sogenannten Asylwohngemeinschaften, untergebracht.
Durch die ehrenamtliche Unterstützung vor Ort, kann eine Integration gut gelingen. Ländliche
Bereiche mit bestehendem Leerstand werden gestärkt, ohne dass
der Lahn-Dill-Kreis als Konkurrent auf dem Mietmarkt auftritt. Die
dezentrale Unterbringung stellt an
die sozialpädagogische und administrative Betreuung hohe Anforderungen, rechnet sich aber durch
bessere Akzeptanz bei den Anwohnern.
Der Lahn-Dill-Kreis hat auch in
diesem Jahr als freiwillige Leistung jedem Asylbewerber 200
Deutschstunden an der VHS bewilligt sowie die Kosten für gemeinnützige Arbeit übernommen.
In einem Pilotprojekt im LahnDill-Kreis wird nun versucht Asylbewerber in Praktika zu vermitteln. Derzeit befinden sich 3300
Personen in der Erstaufnahmeeinrichtung in Gießen, für das kommende Jahr wurde eine Verdoppelung der Flüchtlingszahlen angekündigt.
Schuster ruft dazu auf, Men-
schen, die in Not zu uns kommen,
nicht als Bedrohung sondern als
Chance zu betrachten. Die demografische Entwicklung im LahnDill-Kreis werde die größte Herausforderung in den nächsten Jahren und Jahrzehnten sein. Die Altersgruppe der 20- bis 65-Jährigen
werde von 158000 Menschen im
Jahre 2000 auf 124.000 Menschen
im Jahre 2030 zurückgehen. Das
sind 34000 Menschen im arbeitsfähigen Alter weniger. Im LahnDill-Kreis gibt es derzeit 87000 sozialversicherungspflichtige
Arbeitsplätze. Unsere Sozialversicherungssysteme und unser Wohlstand würden ohne Einwanderung
nicht zu halten sein.
Startschuss für Schulzentrum
Wetzlar
Von der Vision zur Realität: Das
Schulzentrum Wetzlar nimmt Formen an. Das Schulzentrum in
Wetzlar – mit der Käthe-KollwitzSchule, der Theodor-Heuss-Schule und der Goetheschule – ist der
größte Schulstandort im Lahn-DillKreis. Seit 2009 wird nach schlüssigen und gleichzeitig bezahlbaren
Umsetzungskonzepten
gesucht.
Dies ist eine Aufgabe, die – nach
den Vorgaben des Kreistages – neben effizienten Bau- und Sanierungsmaßnahmen auch die Bildungsversorgung auf hohem Niveau und die Weiterentwicklung
der pädagogischen Schulkonzepte
im Focus haben soll.
Zusammen mit den Schulleitungen von Goetheschule, KätheKollwitz-Schule und TheodorHeuss-Schule hat der Lahn-DillKreis als Schulträger in einer Projektgruppe neue, kostengünstigere
Lösungsvorschläge für die notwendigen Sanierungsmaßnahmen
und den Raumbedarf erstellt. Es
wird ein Mix aus Neubauten und
Sanierung am bisherigen Standort
und gemeinsam genutzte Flächen
vorgeschlagen. Hierzu gehören die
Naturwissenschaften
(spezielle
Ausstattung, teure Geräte, hochwertige
Unterrichtsmaterialien)
sowie Bistro, Aula und Mediathek
als kommunikative Treff- und
Lernpunkte. Für das gesamte Projekt sind ca. 75 Millionen. Euro und
sechs Jahre Bauzeit (bis 2021 in
Abschnitten) eingeplant. Am 1.
Dezember 2014 hat der Kreistag der
Umsetzung des Konzeptes zugestimmt.
Breitbandausbau
Im Eigenausbau hat die Telekom Lahnau und Wetzlar erschlossen. Im Frühjahr werden die
Kunden in Lahnau und Wetzlar über
das Hochgeschwindigkeitsnetz der
Telekom verfügen können. Der
Ausbau der Lahn-Dill-Breitbandinitiative ist im vollen Gange. Hier
liegt man gut im Zeitplan. Die ersten Haushalte werden im August
2015, die letzten im Dezember
2016/Januar 2017 mit schnellen In-
ternetanschlüssen versorgt sein. Es
werden zukünftig nahezu flächendeckend Datenübertragungsraten
von 50 Megabit pro Sekunde möglich sein. Das neue Netz wird so
stark sein, dass Telefonieren, Surfen im Internet und Fernsehen
gleichzeitig funktionieren.
Rund 50 Millionen Euro werden in diese Infrastruktur investiert. Der Lahn-Dill-Kreis und 21
Kommunen übernehmen eine Deckungslücke für die nicht rentierlichen Bereiche in Höhe von 8,4
Millionen Euro.
Laut Landrat Schuster gibt es im
Lahn-Dill-Kreis
rund
70000
Wohngebäude. Wenn nur zehn
Prozent dieser Gebäude wegen fehlenden Breitbandanschluss nicht
veräußerbar sind und wenn man einen durchschnittlichen Wert von
100000 Euro ansetzen würde, dann
stünden Immobilienwerte von nahezu 700 Millionen Euro im „Feuer“. Allein diese Zahl rechtfertigt
den Einsatz von kommunalen Steuergeldern. Nähere Informationen
zum aktuellen Stand des Breitbandausbaus findet man unter
www.lahn-dill-breitband.de.
Sportförderung
Lahn-Dill-Kreis
durch
stadtentwicklung der Stadt Wetzlar.
Der Haushalt 2015
Mit dem Haushaltsplanentwurf
verfolgt der Kreisausschuss folgende Zielsetzungen:
• konsolidieren
• investieren
• sanieren
• integrieren
• garantieren
Der Ergebnishaushalt soll weiter konsolidiert werden. Grundlage dafür ist der Schutzschirmvertrag mit dem Land Hessen. Dabei
tragen die in der zurückliegenden
Zeit sowohl vom Kreistag als auch
vom Kreisausschuss getroffenen
Entscheidungen Früchte.
Der Schwerpunkt bei den Zukunftsinvestitionen wird in den Bereichen Schule und Bildung sowie
nach wie vor im Ausbau der Breitbandversorgung liegen. Verbessert
wird die Infrastruktur insbesondere von Schulgebäuden und
Kreisstraßen.
Ein weiterer Schwerpunkt ist die
Integration
der dem Lahn-Dillden
Kreis zugewiesenen Flüchtlinge.
Der Lahn-Dill-Kreis konnte auch
im Jahr 2014 trotz der Auflagen des
Rettungsschirms und seiner prekären Haushaltslage Gelder im
Rahmen freiwilliger Leistungen für
die Förderung des Jugendsports auf
dem Niveau der letzten Jahre zur
Verfügung stellen. Antragsberechtigt sind hier alle Sportvereine
aus dem Lahn-Dill-Kreis – mit
Ausnahme der Vereine, die in der
Stadt Wetzlar ihren Vereinssitz haben.
Kreisverwaltung in Wetzlar
Der Erweiterungsbau des Kreishauses in Wetzlar schreitet voran
– wie geplant, war bis Ende des Jahres 2014 der Rohbau fertiggestellt.
Teile der Außenfassade sind bereits fertig – etliche Fenster eingebaut und lassen erahnen, wie das
alles später einmal aussehen wird.
Mit dem Erweiterungsbau spart der
Kreis nicht nur bei den jährlichen
Aufwendungen, er unterstützt auch
gleichzeitig die Unternehmen in der
Region. Trotz EU-weiter Ausschreibung sind 75 Prozent der
Aufträge zum Erweiterungsbau der
Kreisverwaltung
(Gesamtvolumen: 23,8 Millionen. Euro) an Betriebe und Unternehmen im LahnDill-Kreis und den angrenzenden
Landkreisen vergeben worden.
Die Belegschaft der Abteilungen und Organisationen der Kreisverwaltung wird nach dem Bezug
des Neubaus nicht mehr in ganz
Wetzlar verteilt sein – der Hauptsitz am Karl-Kellner-Ring wird
zentraler. Und das kommt nicht zuletzt den Bürgern des Lahn-DillKreises zugute sowie der Innen-
Energie- und Klimaschutz an
Lahn und Dill
„… denn es kommt auf jeden
Einzelnen an!“: Der globale Klimawandel ist eine der größten Herausforderungen des 21. Jahrhunderts. Die Folgen betreffen jeden
Einzelnen und sind mit dem Energieverbrauch unmittelbar verbunden. Der Kreistag des Lahn-DillKreises hat 2011 beschlossen, die
Umstellung auf regenerative Energiequellen voranzubringen. Im
Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative wird in einem ersten Schritt ein Energie- und Klimaschutzkonzept erarbeitet.
Informieren und beteiligen – unter diesem Motto wurden in der öffentlichen
Auftaktveranstaltung
mit Expertenrunde Anfang Dezember 2014 in Herborn Zielsetzungen, Ablauf und erste Ergebnisse des Konzeptes besprochen.
• Im Bereich Energieeffizienz tut
sich im Lahn-Dill-Kreis schon einiges: Energieberatung, Angebote
für Energieeffizienzdienstleistungen, Fotovoltaik- und Windkraftanlagen und mehr.
• Förderkredite bei Investitionen im Energiesparbereich gehören zum Beratungsstandard der
Sparkassen und Volksbanken;
• Energiegenossenschaften gewinnen zunehmend an Bedeutung;
• Bei der Steigerung der Energieproduktivität setzen Unternehmen nicht nur auf technische und
organisatorische
Maßnahmen,
sondern auch auf entsprechend geschultes Verhalten der Belegschaft.
Die Rechtsschutzexperten informieren
Was tun, wenn der Schneeball ins Auge geht?
K ö l n . Schlittenfahren, Schlittschuhlaufen und Schneeballschlachten gehören zum Winter dazu wie der Weihnachtsbaum zum
Heiligabend. Sobald die ersten Flocken fallen, schlagen nicht nur Kinderherzen höher.
Wer beim Freizeitspaß im
Schnee jedoch unachtsam ist oder
Vorschriften ignoriert, muss nicht
zuletzt mit rechtlichen Konsequenzen rechnen. Der Partneranwalt von Roland Rechtsschutz
Andreas Politycki von der Frankfurter Kanzlei PWR, Politycki,
Walther, Reitzmann weiß, worauf
Kinder und Erwachsene achten
sollten, damit Rodeln und Co. vergnügliche Angelegenheiten bleiben.
Schneeball auf Abwegen – wer
haftet bei Verletzungen?
Kaum liegt der erste Schnee auf
Autodächern und Fensterbänken,
ist der Wettkampf um den „perfekten Wurf“ eröffnet. Schneeballschlachten sind bei Groß und
Klein beliebt- doch leider auch riskant. Denn gelegentlich kommen
die weißen Geschosse vom Weg ab
und landen so auch mal im Gesicht eines Unbeteiligten. Versteckt sich dann noch ein Ast oder
Steinchen im Schneeball, ist das
Verletzungsrisiko hoch.
„Wird eine andere Person un-
günstig getroffen, kann das leider
auch rechtliche Folgen haben – bis
hin zu einem Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung“, erklärt Rechtsanwalt Andreas Politycki. Gerade Kinder und Jugendliche unterschätzen diese Risiken
oft. „Eltern sollten ihre Kinder deshalb auf die Gefahren hinweisen“,
so der Experte. Passiert dennoch etwas, muss von Fall zu Fall entschieden werden, ob die Eltern ihre Aufsichtspflicht verletzt haben.
Grundsätzlich gilt: Je jünger das
Kind, desto intensiver müssen Eltern ihre Kinder beaufsichtigen und
aufklären.
Laut Gesetz können Kinder
schon ab einem Alter von sieben
Jahren selbst haften. „Das bedeutet, dass sie dann bereits Schadenersatz oder Schmerzensgeld
leisten müssten, wenn sie zum Beispiel einen Unfall verursachen. In
der Regel werden dann wohl die Eltern die Kosten übernehmen. Guten Schutz kann hier aber eine Haftpflicht-Versicherung bieten.“
Schlittschuhlaufen auf Seen wo darf man sich aufs Eis wagen?
Wenn die Temperaturen unter
den Gefrierpunkt fallen, kramt so
mancher die Schlittschuhe aus dem
Keller. Als günstige Alternative zu
Eissporthallen und künstlichen
Eisbahnen bieten sich zugefrorene
Seen und Flüsse an.
„Hier sollte man nach Hinweisschildern Ausschau halten, die
das Betreten der Eisfläche verbieten oder erlauben“, betont Rechtsanwalt Andreas Politycki. Aus gutem Grund: Immer wieder kommen Menschen ums Leben, weil sie
die Gefahr unterschätzen und auf
zu dünnen Eisflächen einbrechen.
Und auch rechtlich kann der
Spaziergang oder das Schlittschuhlaufen auf dem zugefrorenen
See Konsequenzen haben. „Ignoriert man Warn- oder Verbotshinweise, werden mitunter Geldbußen fällig.“ Ist ein solches Schild
jedoch nicht aufgestellt, darf man
sich zumindest rein rechtlich auf die
Eisfläche wagen - sofern sich diese nicht auf einem Privatgrundstück befindet. Da der Laie jedoch
nicht erkennen kann, ob das Eis
trägt, sollte man in jedem Fall warten, bis der See offiziell freigegeben wurde.
„Ansonsten betreten die Schlittschuhläufer die Eisfläche auf eigene Gefahr.“ Hobby-Wintersportler können zum Beispiel bei
der Gemeinde oder der Feuerwehr
erfragen, welche Eisflächen sie ohne Bedenken betreten können.
Auf Kufen den Berg hinab - auf
welcher Piste ist das Rodeln er-
laubt?
In einem weißen Winter darf vor
allem eines nicht fehlen: eine rasante Fahrt mit einem frisch gewachsten Schlitten. „Prinzipiell
darf man auf öffentlichen Grundstücken, wie zum Beispiel in Parks
oder Wäldern, Schlitten fahren –
vorausgesetzt, die potenzielle Piste darf nach Gesetz oder Gemeindesatzung zum Rodeln genutzt
werden und der Schlittenfahrer
zieht dabei weder andere Personen
noch die Bepflanzung in Mitleidenschaft“, erklärt der Anwalt.
Wenn es beim Spaß auf der improvisierten Rennstrecke dennoch
zu einem Unfall zwischen zwei
Rodlern, haftet derjenige, der den
Zusammenprall verursacht hat.
„Der Unfallgegner kann dann
Schadenersatz oder auch Schmerzensgeld verlangen – allerdings nur,
wenn er nachweisen kann, dass der
andere Rodler den Unfall verschuldet hat“, so Rechtsexperte
Andreas Politycki.
Lässt sich nicht klären, wer den
Zusammenprall verursacht hat,
muss jeder den eigenen Schaden
selbst tragen. „Handelt es sich um
eine ausgewiesene Rodelbahn,
muss unter Umständen auch der
Bahnbetreiber haften - beispielsweise wenn Unebenheiten auf der
Piste die Schlittenfahrer gefähr-
den.“
Schneespaziergang und die
rutschigen Folgen - wer muss
räumen?
So schön eine Winterlandschaft
auch ist, die weiße Pracht birgt auch
immer Gefahren. Ein Spaziergang
im Schnee kann schnell zu einer
rutschigen Angelegenheit werden.
Wer dafür zuständig ist, dass Bürgersteige begehbar bleiben, ist von
Ort zu Ort anders geregelt.
„Auf öffentlichen Wegen ist in
der Regel die Gemeinde für das
Räumen und Streuen verantwortlich. Soweit möglich, überträgt sie
jedoch häufig die Zuständigkeit auf
die Anwohner“, weiß Rechtsanwalt Andreas Politycki. Ob die Eigentümer verpflichtet sind, vor dem
eigenen Haus zu räumen und zu
streuen - oder alternativ den Winterdienst auf ihre Mieter übertragen sollten - , können sie in der Gemeindesatzung nachlesen.
„Stürzt ein Passant auf einem
Gehweg, müssen also mitunter die
Anlieger für den Schaden geradestehen und gegebenenfalls sogar
Schmerzensgeld zahlen.“ Doch
auch die Fußgänger selbst sind verpflichtet, sich vorsichtig auf Eis und
Schnee zu bewegen - und bekommen deshalb oft eine Mitschuld.
Fundgrube
Donnerstag, 8. Januar 2015
Kraftfahrzeuge
Mitsubishi
✁✂✄☎✆ ✞ ✟✠✡☛✂☞✠☛☎✠ ✝✌✍ ✎✏✍ ✑✒✓✔✕✏✒✖
✗✘✙✒✕✚ ✛✜✜✚ ✢✜✜✚ ✣✤✘✥✒ ✦✍✚ ✧✘★✒✩✎✪✧✝✕✝✕✚
✌✍ ✎✍ ✎✫✕✒ ✬✭✮✍ ✜✯✰✱✪✲✯✜✲✳✲✴ ✎✍
✜✱✯✜✪✲✛✳✵✳✳✛✛
Audi
✁✂✄☎✆ ✞ ✟✂✠✡ ☛☞✌ ✝✍✎✏✑✒ ✓✍✔✕✔✖ ✗✘✙
✚✔✛✜✙✒ ✢✗✣✤✍ ✗✘✙ ✥✍✣✙ ✏✦✧★ ✣✍✑ ✩✛✪✏✖✖✫✒
✬✗✑✗✝✕✧★✏✘✔✛
✗✘✙
✕✗✛✕✑✙
✬✭✛✮✔✖✙
✯✰✱✲✳✴✲✱✵✵ ✗✘✙ ✯✲✵✶✳✰✵✷✶✸✹✰ ✏✦✧★ ✏✤✔✛✘✕
✦✙ ✺✻
✁✂✄☎✆ ✞ ✟✠✡☛✂☞✠☛☎✠ ✝✌✍✎✏✝✑✒✓✝✎✔
✕✖✗✘✙✚✔ ✛✒✎✔ ✜✙✢ ✣✖✤✥✔ ✦✧✤★✖✔ ✩✙✢✪✒✎✏ ✙✥
✘✤ ✢✚✖✝✌✝✎ ✘✝✖✎✝ ✫✧✌✌✝✔ ✒✙✗✬ ✤✖✪ ✭✗✬✍✏✝✎✥
✮✯✰✮✱✲✯✮✳✴✵✶✶
✙✚✕ ✛✜✢✣✜✑ ✤✓✥✘✦ ✓✕ ✧✦✥✕✑ ★✦✩✪✩✫ ✓✕ ✙✩✬✭✕✑
✥✕ ✓✕ ✓✮✕ ✯✰✱✑ ✗✲✳✮ ✴✩✵✕✘✩✔✕ ✓✕ ✶✦✩✫✩ ✷✥✕
✣✖✒✣✝✸ ✜✜✖✹✣✣✛
✁✂✄☎✆ ✞ ✟✂✠✡☛ ✝☞✌ ✍✎✌ ✏✍☞✑✝✒ ✓✔✕✒
✖✗✘✙✚✛✎✒ ✜☞ ✘✝✛✎ ✢✣✚✤✒ ✚✗✥✦ ☞✝✙ ✧✛★✚✤✤✩✒
✪✍✙✍✫✩ ✍✎✌ ✬✢✙✫✝✢✑✢✘✥✦✚✎✢✛✌ ✙✢✤✌ ✭✮✯✭✰✱
✲✮✳✳✴✵✭
✁✂✄☎✆ ✞✟✠✠✡☛ ☞✌☛ ✍✎✟☞✡✏✑ ✝✒✓✔ ✝✕✖
✗✘✙ ✚✛✜✖✢ ✣✔✤✥✤✦ ✝✕✖ ✧✤★✩✔★✤✛✢ ✒✔✚ ✝✕✖ ✝✪★✤
✫✬✭✢
✮✯✰✪
✜✤✛★✤
✱✔✤✕✤✛✮✯✲✓✮✯✖
✩✯✒
✳✴✗✳✵✘ ✶✶✗✗✗✶✵
✁✂✄☎✆ ✞ ✟✠✡✡☛☞✌ ✝✍✎✏ ✑✒✍✓✝✏ ✔✕✖✏ ✗✘✙✏
✁✂✄☎✆✝✞✟ ✡✆✂✄☛ ☞ ✁✆✌✍ ✠✎✏✎✑ ✒✓
✔✎✕✖✠✕✎✗✘ ✙✚✛✜ ✢✓ ✜✒✜✎✗ ✣✢✤✥✎✠✏✦✚✕✧✘ ★✠✦✦✎
✙✑✑✎✏
✙✕★✠✎✦✎✕✘
✙✚✛✜
✗✎✩✙✗✙✦✚✗★✎✪✓
✫✬✭✮✯✰✱✲✲✰✲✲✭ ✒✓ ✫✮✳✬✯✴✮✫✴✲✴✵
✚✝✛✜ ✢✣ ✒✤✎ ✥✦✧★✖✤✦✩✕✪✦✖✏ ✫✬✔✏ ✭✘✙✮✎ ✘✎
✜✍
✕✘✛✯
✦✪✕✧✏
✍✝✮
✰✛✯★✤✦✖✎
✱✲✳✱✴✵
✶✲✷✷✸✹✱
Opel
BMW
✁✂✄☎ ✝✞✟✠✡ ☛ ☞✌✍✎✏ ✆✑✒✑✓✔✕ ✖✗✘ ✙✚✚✛✕
✁✂✄ ✆✝✞✟ ✠✡☛☞✟✌ ☎✍ ✎✏✏✑✒ ✓✍ ✔✕✖✗✒
✓✓✘✍✏✏✏ ✙✚✒ ✛✜✢✣✜✙✢✣✤✥✦✣✧✤★✣✦✥✒ ✛✩★✪✣✫✚✣✬
✥✕★★✩✜✒ ✭★✮✤✣★✦✣✖✒ ✯ ✤✕✜✢ ✦✮✥ ✪✣✫✣✩✤✥✒ ✰✩✖✬
✧✕✫✙✢✩★✤✣✒ ✱✜✢✕★✥✦✣✥✫✩✣✪✣✒ ✲✩✜✢✥✫✕✮✜✢✣✫✤✕✢✫✬
✳✣✮✦ ✮✖✗ ✴✕✫✕✦✣✖✵✕✦✣✖✒ ✶✍✷✘✏ ✍ ✥✣★✍ ✏✓✸✑✹
✯✑✏✎✎✎✶
✁✂✄☎✆
✞
✟✠✡☛
✓✘✝
✔✍✕✖✗✘✍✙✚✛✍✗
✜✓✜✍✎
✝☞✝
✌✍✎✏
✓✜✗✍
✪✧✫✬✍★✭✩✥✗✛✝
✑✍✎✏
✢✣✤✏
✒✍✎
✚✥✦✜
✮✯✒✰✱✌✲✳✳✌✳✳✒
✓✝
✧★✩
✓✘✝
✜✢✔✓✣✢✤✢✆✢✥✦ ✧★✧✩✒✣✑✪✥✦✕ ✫✘ ✬✢✔✆✕ ✪✥✦✧✥✩✭
✦✧✮✒✯✧✰✮★✧✯✒✕
★✧✔✩✣✢✆✕
✱✧✤✰✓✤✢✒✕
✴✪✓✮✑✵✕
✲✳★✒✑✮✳✔✩✒✑✓✔✪✭
✶✑✥✦✒✣✢✳✥✦✧✣✮✢✦✣✷✧✳✯
✳✘
✸✢✣✢✯✧✔✹✢✯✧✔✕ ✺✘✻✚✚ ✘ ✚✫✺✙✼✺✫✻✽✾✺✿✙
✁✂✄☎✆ ✞ ✟✠✆✡ ✝☛☞✌✝✍ ✎✏✌☞✑✝✍ ✒✓✔✌✝✍
✕✖✗✘✖✍ ✕✖✌✓✝ ✕✍ ✙✌✖✚✔✏✌✝✍ ✒✛☞✜✝✍ ✎✖✚✢
✔✏✌✏✣✍ ✤☞✥✦✧★✍ ✩✏✥✔✌✝✍ ✪✗✏✛✝✍ ✗☞✔✫✖✬✚✏
✭✮✩✍ ✝✧✥✬ ✗☞✔ ✎✯✚✛✏✜✰ ✱✲✳✴✫✴✵✶✷✳✳✵✱ ✖✸✰
✱✴✹✲✫✵✱✳✳✷✱✺✲ ✝✧✥✬ ✝✘✏✚✸✓ ✧✰ ✝✗ ✻✼
✮✰✴✯✱✒✵✑✮✌✴✮
✁✂✄☎ ✝✞✟✠✡✞ ☛ ☞✌✠✍✠✎✏✑ ✆✒✓✔✕✖✗✘ ✙✚✛✖✜✜
✢✣✣ ✘ ✤✘✥✘ ✤✦✣ ✧✒✘ ✤★ ✩✪✫✛✘ ✥✦★✣✣✣ ✬✭✘
✮✯✰✖✯✬✰✖✱✔✲✖✳✱✜✖✲✔✘ ✲✴✔✖ ✵✴✮✮✔✪✔✔✴✫✲✘
✶✓✯✰✔✗✪✴✯✰✖✗✱✪✰✗✕✖✴✲✘
★
★✷✣✣
✣✤ ✦✸✥✦✣✢✢✢✷
Citroën
✁✂ ☎✆✝✞✟✞ ✠✡✂ ✄☛☞✌✍✎✏✑ ✒✓✏✎✔ ✕✌✖✗✘✙✔
✚✎✑✍✑☞✔ ✛ ✜✢✣✜✜✔ ✤✥ ✦✧✘✔ ★✩✔ ✦✪✔ ✫✬✔ ✌✭✮
✏✎✑☞✑ ✄✖✯✓✍ ✘✑✰✯✔ ✱ ✲✙ ✳✑✯✑✎✲✖✔ ✒✴ ✥✵✙✢✢✢ ✔
✶★ ✜✷✙✸✢✢ ✙ ✢✜✷✱✣ ✹✜✢✱✤✵✥
✁✂✄☎ ✝✂✞☎✟✂ ✠✂✡☛☞✌ ✆✍✍✎✏✎✎✆✑✒ ✓✔✕✏✖
✗✘✙✚✛✛ ✜✢✢✢✖ ✜✖✢✖ ✣✤✥ ✦✧✜✢✦★✖ ✩✛✕✪✏✖ ✫✥✖
✬✭ ✚✛✮ ✯✚✑✍✎✚✰✖ ✏✱✑✚✔✪✱✏✰✚ ✑✔✲✑✒✚✰✳✆✴✴✵
✛✆✑✒✖ ✶✕✑✎✚✰✰✚✕✷✚✑ ✑✚✆✖ ✍✕✛✱✚✰✪✚✎✏✛✛✕✸✖
✹✕✸✔✎✰✏✆✸✔✚✰✷✏✔✰✺✚✆✒✖ ✦✮✻✼✢ ✮ ✎✚✛✮ ✢✦★✬✧
✽✬✢✜✜✜✻
Ford Fiesta, BJ 2001, ✁✂✄☎✆✝✞✝✟✂✠ ☛☞
✌✍✎✏✑✠ ✒✓✔✕ ✖✗✘✙✚✛✠ ✕✆✎✜✢✠ ✣✏☞✤✆✏✥✆✄✠
✦✧★✤✟✁✏✢✠ ✙✩✪ ✄✆✂✠ ✪✫ ✖✗✒✓✠☞✬✭
✓✮✯✓☛☞✰✮✖✘✖ ✢✭ ✓✖✰✱☞✗✘✮✖✘✗✱
✵✬✔ ✥✣✶✥✷✸ ✹✹✣✺✥✥✢
✁✂✄☎✆ ✞ ✟✠✆✡ ✝☛☞✌✍✎ ✏✑☞✌✍✎ ✒✓✌✑✍ ✓✔
✕✍✖✗✌✍✎ ✘✗☞ ✓✔ ✓✙✚✝ ✛✜ ✎ ✢✗✝✑✝✣ ✓✔ ✤✝✚✥✗✦
✚✝✌✎ ✍✧☛✙ ✘✔ ★✩✚✪✝✣✚ ✫✬✭✮✯✰✱✲✲✰✲✲✭✓✔
✫✮✳✬✯✭✴✵✫✰✳✫
Renault
✁✂✄☎✆ ✞ ✟✆✠✡✂☛☞✌ ✝✍✎✏✝✑ ✒✓✎✔✕✕✑ ✖✗✏✕✑
✘✓✔✙✎✓✑ ✚✍✔✓✎✍✑ ✛✏✍✜✍✗ ✕✢ ✣✍✎✤✢✑ ✓✙✝✥ ✦✢
✒✚★✘✍✏✜✩✙✎✔✢
✪✫✬✭✮✯✰✱✱✯✱✱✬
✕✢
✪✭✲✫✮✳✭✪✳✱✳✴
Skoda
✁✂✄☎✆ ✞ ✟✆✠✡☛✂✄☎☞✆✌ ✝✍✎ ✏✑✑✒ ✓✔✕✒✑✖
✑✒✎ ✗✘✕✙✎ ✚✛✒✑✎ ✜✔✢✔✣✏✎ ✤✝✔✕✏✎ ✥✦✎ ✧✓✦✎
✓✏★✕✏✎ ✓✒✩✪✒✕✒✫✎ ✬✙✫✫✏✭✎ ✓✙✣✫✘✮✙✫✯✙✎
✰✔✱✮✙✎ ✲✙✱✔✘✫✙✭✒ ✔✳ ✰✑✒✙✭✮✘✫✴✥✏✭ ✔✳
✵✒✑✶✭✕✒✍✏✷✒✭✎ ✧✒✭★✙✭✒✩ ✔✳ ✸✙✒✫✒✑✎ ✱✙✣ ✔✳
✔✯✭✒ ✜✹✥✎ ✏✘✪✯ ✱✙✣ ✺✙✒✑✒✭ ✝✱✎ ✻✭✼✏✑✑ ✔✳
✓✶✭✷✒✑✎ ✮✙✣✣✒ ✏✑✑✒✫ ✏✭✮✙✒✣✒✭ ✽✾✿✽❀✴❁❁✿✿✿❁❂
✔✳ ✽❂❁❃✴❄❀❂❀❅✿✽
✁✂✄☎✆ ✞ ✟✆✠✡☛✂✄☎☞✆✌ ✝✍✎✏✑✒✓ ✔✕✖
✗✎✘✔✝✙✚ ✛✝✖✖ ✝✒✜✍ ✑✘✖ ✒✖✢✝✣✣✤✑✥✜✍✦✧✘✓✙✑✥
✝✍✎✏✑✒✓ ✥✑✘✖✚ ✑✘✖ ★✑✣✦✖✧✑✩✝✓✑✖✚ ✑✘✖
✪✘✑✥✑✣ ✕✧✫ ✑✘✖ ✬✑✖✏✘✖✑✎✚ ✍✕✍✑ ✭✘✣✕✮✑✙✑✎
✕✧✑✎ ✥✕✖✥✙✘✓✑ ✯✦✖✓✑✣ ✩✘✑ ✯✕✙✕✎✰✚ ✬✣✑✜✍✰
✕✧✫ ✱✖✢✝✣✣✥✜✍✝✧✑✖✚ ✝✒✜✍ ✮✘✙ ✕✧✑✎ ✕✍✖✑
✲✳✴✫ ✵✶✷✸✹✺✸✷✻✻ ✕✧✫ ✵✸✻✼✹✶✻✽✼✾✿✶
Suche von Privat ✁✂✄ ✆✝✞✟ ✠✞✡☛☞✝✞✌✍✎
✏✞☞ ✍✡✡✞✟ ✑✟✒✓ ✔✕✒ ✆✝✞✟ ✆✖☞✞ ✗✘✖✍✝✞☞✓ ✙✕✒✒✞
✍✡✡✞✚ ✍☞✙✕✞✒✞☞✛ ✜✍✖✡✞ ✢✕✚✒✞☞✣✟✞✕✚✞✓ ✍✤✘✖ ✍✔
✄✆✘✖✞☞✝✞☞✝✞ ✤☞✝ ✥✞✕✞✟✒✍✏✞ ✞✟✟✞✕✘✖✙✍✟✦
✥✟✞✤✞ ✔✕✘✖ ✧✙✞✟ ★✞✝✞✚ ✑☞✏✞✙✆✒✦ ✩✪✫✫✎
✬✫✩ ✬✫ ✬✫ ✍✤✘✖ ✗✭✗✮✄✖✍✒✚ ✑✣✣
✁✂✄☎✆
✞✟✠✟✡☛☞
✝✌✍✎✏✑
✒✓✝✔✌✍✏
✓✕✏
✕✔✖✗✘
✙✚✛✔✙ ✜✌✛✝✎✔✖✢✣ ✤✔✥✦✍✕✔✧✌✢✔✍ ★✩✪✚✒✖✫✬ ✓✕✏
✭✖✗✎ ✌✛✝✎✔✖✢✣ ✮✪✗ ✖✍✕ ✓✛✍✔ ✯✰✱✣ ✌✖✚✛ ✮✪✗
✲✔✢✥✏
✴✵✎✝✜
✶✖✏★✜
✷ ✔✗ ✒✮✢✜
✸✮✢✫✢✜
✦✮ ✘✥✰✖✘✥✜ ✦✢✯ ✏✢✹✜ ✢✣✗ ✯✎✘★✮ ✢✘★ ✺✻✩
✼✽✾✿✕✿❀❁❂✾✾❀✼ ✖★✩ ✼✿❃✽✕❂❃❀✼✿❁❄✽
✁✂✄☎✆✝✞✟ ✡✆✂✄☛ ☞ ✌☛✍✎✝✏☛✑✒✞☛✝ ✠✠✓✔
✕✔✖ ✗✘✙✘ ✚✛✗✛✜✢✣ ✤✥✦✥✖ ✣ ✧✥★✩ ✣ ✪✢ ✣
✚✛✫ ✔✛ ✓✖✬✘ ✭✢✖ ✥✘ ✥✮★✓ ✤✯✰✣ ✱✢✓✲✓✠ ✥✘
✙✓★✗✢★✓✔✣ ✳✛✲✖✘ ✓✴ ✠✣ ✛✬✮ ✫✓★✩✲ ✛✘ ✭
✵✶✘ ✷✸✹✺✻✼✸✷✼✷✼✽✾ ✥✘ ✷✺✽✸✻✿❀✾✾✿✾✾✽
✁✂✄☎✆ ✞✆✟✠✆ ✡✄☛✟✠ ☞✌✍ ☞✎✏✌ ✝✑✒✓✓✔✕
✝✓✖✗✘ ✙✚ ✛✜✘ ✢✣✤ ✥✦✧★✓✔✩✘ ✪✦✫✣ ✬✘ ✜✭✮✗✭✯✕
✮✗✰★✘ ✢✱✲ ✳✴✵✳✘ ✧✑✝✶✗✫✘ ✷✸✹ ✺✻✻✼✘ ✲✷ ✺✹✺✻✻ ✹
✻✳✬✳✺✴ ✽✺✳✵✼✙
✁✂✄☎✆✝✞✟ ✠✡☛☞ ✌ ✍✎✏✑ ✒✓✔✓ ✕✑✖✗✑ ✎✏✓
✘✡✙✑✚✗✑ ✛✗✙ ✎✏✓ ✎☛✜☞ ✢✣✤✥ ✑✠✡☛ ✛✗✙ ✚✗☞✦
✍✛✥ ✑✠✡☛ ✑✖☞✜✏✧ ✠✓ ✑✛ ★✩✓ ✪✌✫✪✬✭✮✯✰✯✯✮✮
✎✏✓ ✪✫✱✌✬✰✭✲✪✮✱✪
✁✂✄☎✆ ✁✞✟✠✡ ☛✄☞✡✌✍✡ ✝✎✏ ✑✒✓✔✒✕ ✒✓ ✖✗✘
Mazda
✙✙✚✙✛✕ ✜ ✢✓✔ ✝✘ ✣✔✢✘✕ ✤✔✎✥✎✦ ✝✘ ✖✎✧★✘✕
✢✔✩ ✝✘ ✪✧✎ ✫✬✭✕ ✒✮✯✪ ✢✔✩ ✰✱✧✲✎✦✕ ✳✧✴✒✦✦
✝✘ ✵✔✎✦✎✧ ✶✢✘ ✩✎✦✘ ✙✷✸✸✹✺ ✻✙✙✷✸✼✷
✗✘✙✑✍✚✛✜ ✝✢✒ ✔✑✣✕✛✎✓ ✤✑✥ ✝✢✒ ✝✦✍✙ ✧★✩✓
✳✚✛✦✕✔✍✣
✴✪✗✗✔
✌✥✥✔✙
✌✴✔✍✕✙ ✖✍✕ ✌✮ ✶✷✏
✌✍✴✪✔✗✔✍✏
Alt-KFZ
Wir zahlen bis zu 200,– €
COOS RECYCLING
Tel. 0 27 32/59 63 34 · 01 71/2 75 05 37
✁✂✄☎✆ ✞ ✟✠✡☛ ✝☞✌✍ ✎✏☞✑✝✍ ✒✓✔✍ ✕✖✗✍
✘✙✓✔✗✚✏✙✛✜✙✍ ✢✝✣✤ ✖✚ ✏✌ ✥✜✦✧✔★✜✩✓✪✜✔✍
✘✫✒✍ ✬✖✗✛✓✔★ ✖✌ ✤☞ ✜✪✓✦✍ ✓✖✣✭ ☞✝✛ ✮✣✭✧✯
★✜✔✌ ✰✙✙✜✝✣✭✑✓✙ ✓✖✣✭ ✓✑✜✔★✗ ✖✔★ ✓☞ ✱✰
✘✜✦✌ ✲✳✴✴✵✶ ✳✳✷✷✸✹
✄☎✆✝✞✟✠✡☛☞✞✌☎✍✎
✲✕✫✳✖✫✕✤
✄☎✏✑✍✒☎☞✞✌☎✍
✜✂✓✔
✜✴✕✫✗ ✚✙
✜★
✵✶
✷✸✹✷✺✻✼✽✾✽✽✼✼ ✚✙ ✷✹✿✸✺✾✻❀✷✼✿✷
✁✂✟✂✠✡
✎✝✏✑✒✑✓
✔✒✑☞✕
✎✝✏✑✒✑✍ ✖✑☛✗✒✑✝✍ ✘✙☞✝✚ ☛✝✏✓✛✜☞✢ ✣✤✎✍ ✑✗✥✜
☛✝✏
✦✧☞✙✢★✩
✪✫✬✭✓✭✮✯✰✬✬✮✪
✛✕✩
✪✭✱✫✓✮✪✬✬✰✪✲✫ ✑✗✥✜ ✑✳✢☞✕✚ ✗✩ ✑☛ ✴✵
✁✂✄☎✆ ✞ ✟✠✡☛✠☞ ✝✌✍✌✎ ✏✑✌✒ ✓✌✔✕✝✔✌✒✖
✗✘✙✚ ✛✝✜ ✚✏✚✌✒ ✢✛✣✤✌✝✍✜✘✔✥✖ ✦✝✜✜✌ ✗✎✎✌✍
✗✔✦✝✌✜✌✔✧ ★✩✪★✫✬✭✮✯✮✮✭✭ ✏✑✧ ★✪✰✩✫✬✪✪✩✪✪★
Mercedes
✝☛☞✌✍
Toyota
✁✂✄☎✆ ✞ ✟✠✡✠☛☞ ✝✌✍ ✎✏✑✍ ✒✓✔✕✖✗✓✘
✙✚✛✓✜✓✢✌✣✤✓✖ ✥✦✧✓✖✑✛✑✍ ★✩✢✩✔✔✣ ✏✑✌✪✫✍
✬✛✭✙✩✮✖✓ ✯✰✱✍ ✣✏✲✮ ✬✛✭ ✳✕✖✤✓✔✪ ✴✵✶✷✙
✷✸✹✺✶✶✸✴ ✩✗✪ ✴✷✻✵✙ ✸✴✶✶✺✴✼✵ ✣✏✲✮ ✣✽✓✖✗✑
✏✖✗ ✣✬ ✾✿
✁✂✄✂☎✆ ✞✟✠✡☛☞☛ ✌✍✎ ✏✂✑✒☞✍ ✝✓ ✔✕✕✖✗ ✘✓
✙✚✛✜✗ ✢✣✤✥✣✦✤✥✧★✩✥✪✧✫✥✩★✗ ✩✬★✥ ✭✬✢✢★✚★★✬✛✩✗
✜✬✛✦✥✫✮✫✚✬✯✥★✚✫✫✰✣✗ ✱ ✧✚✣✤ ✮✥✲✥✰✧★✗ ✳✰✣✤★✴
✲✚✬✣✤✥✲✧✚✤✲✵✥✬✩ ✬✛✜ ✶✚✲✚✩✥✛✷✚✩✥✛✗ ✸✓✖✸✕ ✓
★✥✫✓ ✕✘✹✺✻ ✱✺✕✔✔✔✖
✁✂✄☎✆ ✞ ✟✆✠✄✆✡✆☛ ✝ ☞✌✍ ✝✎ ✏✑✎ ✒✑ ✓✝ ✔✑
✕✖✝✎ ✗✍✘✙✘✖ ✓✝ ✚✘✛✜✍✛✘✌✎ ✕✓✢✣✍ ✓✝ ✤✍✢✝✎ ✢✝
✓✥✝ ✓✦✛✘ ✧★✩✎ ✪✫✬✦ ✢✝ ✭✮✛✯✘✖ ✓✝ ✍✘✖ ✰✢✝
✱✘✖✝ ✲✳✴✴✵✶ ✷✲✲✳✴✸✳
✁✂✄☎✆ ✞ ✟✠✡✠☛☞✌ ✝✍✝✎✎✏✑ ✏✍✒✓✏✑ ✔✕✏✍✎✖✕✑
✗✘✖✓✙✒✙✑ ✚✒✛✓✒✛ ✝✜ ✢✗✣ ✤ ✥✒✏✛✖✑ ✦✒✕ ✝✜
✝✧✓✖ ★✩✣✑ ✝✜ ✦✜ ✘✒✖✎✖✓ ✪✫ ✝✜ ✫✬✓✭✖✎ ★✖✎✜
✮✯✤✤✰✱ ✲✮✮✯✤✳✯
✁✂✄☎✆✝✞ ✠ ✡✆✂✄☛ ✟☞✌✍☞✎☞✏ ✑✒✒☞ ✟✓✎✔✕
✑✖✍✗ ✘✙✚✑✒✒✛ ✓✔ ✟✓✜✓✌✏✍✗✔✕ ✢✣☞✏☞✒ ✓✔ ✤☞✙✥✔✕
✑✖✍✗ ✑✦☞✙✎✏ ✓✔ ✧★ ✩✪✫ ✬✭✪✩✭✩✭✮✯ ✓✔
✩ ✪✩✬✭✰✯✮✯✯✰✰
✁✂✄☎✆ ✞ ✟✠✡✠☛☞✌ ✝✍✎ ✏✑✒✎ ✓✔✕✖✗✘✔✍✙✚
✛✔✗✎ ✜✢✣✢✕✕✙✎ ✜✙✣✤✗✙✎ ✥✦✙✣✕✔✦✎ ✧★✔✗✒✤✒ ✢✩
✤✪✗✤✪✎ ✫✙✗✘✪✣✑✤✒✔✣✎ ✬✧✭✮✎ ✙✑✪✯ ✙✰✔✗✘✒ ✑✩
✱✲✩ ✳✴✵✶✷✸✹✺✺✸✺✺✵ ✢✩ ✳✶✮✴✷✵✻✼✳✸✮✳
✁✂✄☎✆ ✞ ✟✆✠✄✆✡✆☛☞ ✝✝✌ ✍✎✏✌✝✝✌✑
✒✓✔✕✎✖✗✌ ✘✙✚✑ ✛✜✖ ✒✓✔ ✢✌✣✝✤ ✥✜✖✦✏✌✗✑ ✛✜✖
✧✌✗✏★ ✛✤ ✩✪✤ ✫✬✭✮✕✮✯✰✱✭✭✯✫ ✎✏✤ ✫✮✲✬✕
✯✫✭✭✱✫✳✬
✁✂✄☎✆✝✞✟ ✠✡☛☞ ☞✌✍ ✎☞✏✡☞✑☞✒ ✓✔✍ ✕✏✌✓✖✗✘
✙✠✡☛ ✚✌✗ ✛✍✜✖✢✢✣ ✔✑☞✏ ✎✔✗✔✏✒✡☛✖✑☞✍✤
✥✌☞✒☞✢ ✔✘ ✦☞✍✧✌✍☞✏✤ ✦✖✏✧✖☛✢☞✏✘ ★✩✪✫✬✭✫✪✮✮
Kontakte
JETZT nur 99ct! /Min. NS& KV 09005-358 358**
Geile Frauen - auch aus Deiner Nähe - noch heute
kontakten. Ausk. 118 66 *** verlang` Nähe
Mutter (41) +Tochter (18) 09005 -75 65 75 ***
*1,99/Min., **Festnetz. mobil abw.
inkl. Verwert.-Nachweis und Abholung,
Ersatzteilverkauf, Unfallwagen-Ankauf
Fa. Heuel, 02739/89770
✁✂✄☎✂✆✂✝ ✟ ✠✡☛☞ ✞✌✍✎✎ ✏✑✑✑✒ ✓✔✕✖✗✘✙✒ ✏✚
✛✜✢✌✒ ✣✤✥ ✦✧★✒ ✩✪✫✍✪✧✫✍✬✕✙✍✭✬✎✍✙✕✒ ✦✮✯
✤✰✏✑✣✱✒ ✲✍✗✳✞✒ ✴✎✘★✜✒ ✍✎✚ ✵✍✢✩✕✍✗✒ ✶✯ ★✘✕
✵✷✢✧✒ ✸✹✲✒ ✓✺ ✸✘✗✻✜✙✩✒ ✼✲✽✒ ✻✎✜✷★✍✕✜✎✎✘✪✒
✾✘✪✫✕✗✜✷✪✫✍✗✬✜✫✗✿✍✷✙✒ ✙✷✕ ✻✍✗✍✘✬✕✒ ✏✚❀✤✑ ✚
✕✍✎✚ ✑✣❁✓✰ ✥✓✑✏✏✏✱
✁✂✄☎✆ ✞ ✟✆✠✄✆✡✆☛☞ ✝✝✌ ✍✎✏✌✝✝✌✑ ✒✓✔✑
✕✖✗✘✙ ✖✙ ✚✛ ✗✜✢✏ ✢✜✣✤✘ ✥✜✣✤✘✜✦✑ ✖✣✤ ✛✜✘
✧✢★ ✝✝✩✑ ✍✎✘✎✪✩ ✎✏✙ ✫✌✘✪✜✌✬✌✗✣✤ ✏✌✢✙
✭✮✯✭✰✱ ✲✮✳✳✴✵✭
Alt-KFZ-Ankauf!
✁✂✄☎✆ ✞ ✟✠✡✠☛☞ ✌✍✎✏✑ ✝✒✓✔✕ ✖✗✘✕ ✙✚✛✕
✁✂✄☎✆ ✞✟✠ ✡☛☞✞✌✍ ✝✎ ✏✑✒✓✔ ✕✖ ✗✝✘ ✙✚✛✛✛
✜✢✚ ✣✙✛ ✤✥✦✧ ✖ ★✩✪ ✖✫ ✜✢✚ ✦✝✫ ✥✪✚ ✬✭✒✑✢ ✎
✜✢✚ ✮✯✎✖ ✪✚ ✰✝✫✫ ✑✪✪ ✘ ✑✎✗✝ ✫ ✎✚ ✤ ✪✚ ✛✣✙✱✙✲
✛✱✳✴✳✵✴
✁✂✄☎✆ ✞ ✟✂✠✡ ☛☞✌ ✝ ✍✎✏✑✒✓✔✕✕✒✖✗
✘✙✚✕✚✓ ✝ ✛✚✖✑✝✜ ✔✒✢✣ ✤✙✥ ✣ ✣✚✦ ✎✤✧
✍✚✙✕✥✒✖✗✜ ✔✒✢✣ ✔★✚✖✩✕ ✒✝ ✔✤ ✪✫✝
✬✭✮✬✯✰✱✲✳✲✲✱✱ ✝ ✬✮✴✭✯✰✮✬✰✬✰✳✲
✁✂✄☎✆✝✞
✤✥✍✖✦ ✘✔✢✯✮
✫✔✢✯✮✔✬✕
✗✚✢✯
✒✔✮
✁✆☎☛
✟☞✌✍ ✎☞✌✏ ✑✎✍ ✍✒
✓✔
✟✖✦
✤✙
✧★
✩✪✫✬✭✮✯✰✰✮✰✰✫
✓✔
✁✂✄☎✆ ✞ ✟✠✡☛ ✝☞✌ ✍✎✏✌ ✑✒✓✌ ✔✕✖✕✗✘
✙✕✚✛✓✜✕☞✢✌ ✣✢✤✥✦✢ ✧★✑✌ ✒✎✩✦ ✣✢ ✪✕✫✚✢
✬✩✦✛✜✕✓✌
✒✎✩✦
✒✭✕✓✜✏
✎✢
✮✯✢
✰✱✲✳✤✳✴✵✶✲✲✴✰ ✥✢ ✰✳✷✱✤✶✷✴✰✳✵✸✱
✁✂✄☎✆ ✞ ✟✆✠✄✆✡✆☛ ✝☞✌✍✎✎✏✑ ✒✓✔ ✕✖ ✝ ✗✕
✘✙✚ ✗ ✛✙✜✢✙✣✏✤✍✘✥✦ ✍✘✎ ✗✔ ✧✍✙✚ ★✔✒✔ ✩✪✙✪
✍✘✫✬ ✭✪✥ ✮✙✜✍✌✌✎✫✬✢✚✏✙ ✕✗✯✰✱✰✲✰✳✴✵✯✗
✁ ✄☎✆✝ ✞☎✟✠✡ ☛✟✠ ✂☞✌☞✍ ✎✏ ✑☞✒✓✏✔ ✕✂✖✏✔
✑✗✌
✎✘☞✙
✚☞✍✛✒✘☞✙✜✢✣☞✒
✢✍✍☞✙
✤✙✥✏
✥☞✍✏
✦✧★✩✪ ✫✬✭✭✫✭✭★ ✎✏ ✦✩✮✧✪ ✯✩✦✯✦✯★✭
Motorräder
✰✢✯✪✥★✘✦
✱✲✳✱✴✵✲✱✶✷✸✹✹
VW
✡
✩✬✱✪✭✫✲✳✩✮✱✩
✜✔✢✣✚✤ ✝✥✦ ✧★✩✪✘✥★✫✗✬★✘✕ ✭✚✛✮✗✘✥ ✚✦ ✣✒
✛✔✘✥
✠
✕✍✖✗✎✖✍✘✏ ✙✎✚ ✓✔ ✓✌✖✍ ✛✜✢✏ ✌✓✌✍ ✣✙✏ ✤✟☞✌
Gebraucht-Motorrad An- und Verkauf
VW Beetle, Bj. 99, weiß, Leder beige,
✂✄ ☎✆✄✝ ✞✟✠ ✡☛☞✌✝ ✍✎✝ ✏✑✒✓✒ ✔✕✖✗✘✙✝ ✠✚
✛✄✡✜✜✄✢✣✝ ✁ ✜☞✌✂☛ ✤✡ ✛✥ ✛✦✜
Suche Motorräder – zahle bar!
Herdorf – Tel. (0 27 44) 87 87
Daelim-/TGB-Roller-/Quads-Vertragshändler
TEAM
ELA NEU BEI UNiaS: NeueröffNuNg
Angebote von 30–99 € Alina • Jul
% 0160/6 95 3148
www.hessenladies.de
Karina
Maria • Bianca
Tol. Paare, weibl. + männl. Singles im
Mo.-Fr. 10-14 Uhr Brunch-Party
So., Mo. u. Do. ab 16 Uhr Strapsparty
Fr. + Sa. ab 20 Uhr Open-End-Party
Treff
28
0152-29 01 69 08 • www.treff28giessen.de
NEU: Chatten, Flirten und Freunde finden!
Jetzt SMS an 0177-1785150 (KEINABO)
Happy Moments:
Wellness und Body-to-Body-Massagen
Mit interessanten Eröffnungsangeboten
und attraktiven Damen. Kollegin gesucht!
– Freuen Sie sich auf sinnliche Momente –
Solms-Niederbiel Gewerbegebiet, direkt
an der B49 mit diskreter Parkmöglichkeit.
Telefon 01 74 / 6 13 79 10
So 12-18 h offen!
✁✂✄☎✆ ✞ ✟✠✡☛✠ ✝☞✌✍ ✎✏☞✑✝✍ ✒✓✔✍ ✕✖✗✍
✘✝✙✚✖✛ ✏✜✌ ✢✣✤✥✔✜✣✦✓✧✣✔✍ ★✖✗✩✓✔✜ ✖✌ ✚☞
✗✝✔✜ ✔✝✙✪✩ ✦✝✙✪✩✝✧✍ ✓✖✙✪ ☞✝✩ ✫✙✪✥✜✣✔✌
✬✭✮✬✯✰✭✬✱✲✳✴✴
✞
1) Aldi
2) Media Markt
3) dm Drogerie
4) Obi
5) Dursty
6) Pack zu
7) Stern Apotheke
8) Globus Apotheke
9) Möbel Orth
10) Autopartner Weilburg
11) Sun Point
12) Autohaus Hoppmann
13) Küchentreff
✸✹✺✻✑ ✻✼✽✾✺✺✼✸ ✓✕✏
✧★✩✪✕✖ ✘✂✫✬✙ ✭✖✘ ✚✙ ✚✔✫✕ ✮✯✰✦ ✱✖✕ ✕✥ ✚✙
✳✮✮✯✰✴✯
Einem Teil unserer heutigen
Ausgabe liegen Prospekte folgender Firmen bei:
✵✖✚✛
✂✓✔✕ ✖✓✔ ✗✕✂✘✙ ✚✙ ✛✜✢✙ ✣✕✤ ✘✕✥✥✕✤✦ ✜✂✓✔ ✔✚✔✕
✪✛✣✦ ✤✑✥ ✑✙✘✙✍ ✕✤ ✝✢✒ ✫✬✍✭✙✘✍✒ ✥✙✘✒ ✮✯✰✰✱✲
✁✂✄☎✆
Die überwiegende Familienform
niedriger.
In knapp 43 Prozent der Familien lebte im Jahr 2013 ein Kind,
ebenso groß war der Anteil der Familien mit zwei Kindern. In rund
15 Prozent der Familien lebten drei
oder mehr Kinder. Der Anteil von
Ein-Kind-Familien bei den Alleinerziehenden lag mit 61 Prozent
und bei den Lebensgemeinschaften mit 63 Prozent deutlich über
dem bei den Ehepaaren mit 36 Prozent. Umgekehrt war der Anteil der
Familien mit mehreren Kindern bei
den Ehepaaren höher.
Im Vergleich zu 1996 ergaben
sich mit Blick auf die Zahl der Kinder in den Familien lediglich geringfügige Unterschiede. So war
der Anteil der Ein-Kind-Familien
mit 41 Prozent um zwei Prozentpunkte niedriger als im Jahr 2013,
während der Anteil der Familien mit
zwei beziehungsweise drei oder
mehr Kindern in gleichem Umfang höher lag.
(HSL )
W e t z l a r ( r e d ) . Der Ju-Jutsu-Club Wetzlar bietet ab Freitag, dem
30. Januar, einen Kurs für Leute ab 40 Jahren, die ihre Fitness steigern
und Selbstverteidigungstechniken erlernen möchten. Vorkenntnisse sind
nicht notwendig. Der Kurs findet immer freitags von 18.30 bis 20 Uhr
in der Turnhalle der Friedrich-Fröbel-Schule im Blankenfeld statt und
umfasst acht Doppelstunden. Die Kosten betragen 30 Euro. Anmeldungen sind über www.ju-jutsu-club-wetzlar.de möglich.
(Foto: privat)
Meinungsforschungsinstitut forsa im Auftrag der Gothaer
Größte Sünden beim Autofahren 2014
Zu schnell gefahren, telefoniert und Frauen nachgeschaut
K ö l n . Gute Vorsätze gab es
viele - kleine Sünden allerdings
auch. Wie fällt die Bilanz beim
Rückblick auf 2014 aus? Das Meinungsforschungsinstitut forsa hat
im Auftrag der Gothaer nachgefragt - wo haben sich die Deutschen kleine oder große Sünden erlaubt? Es geht um das Thema Auto: An die Regeln halten war der
Vorsatz, die Sündenbilanz sieht etwas anders aus.
Zu schnell gefahren - und dann
noch gegessen, getrunken und telefoniert.
Langsam fahren ist nicht Sache
der Deutschen. 68 Prozent der Befragten geben zu, schon mal zu
schnell gefahren zu sein.
Dabei sind die Männer mit 74
Prozent deutlich in der Überzahl.
Auch sonst haben die Deutschen im Auto keine Langeweile:
46 Prozent der Befragten haben es
sich im Auto schmecken lassen, 31
Prozent sogar am Steuer telefoniert.
Abgelenkt – schöne Frau am
Straßenrand schlägt Verkehrsgeschehen.
Die Sache an sich ist ja nicht verboten, nur wenn sich der Blick allzu sehr vom Verkehrsgeschehen
abwendet, entspricht das nicht mehr
dem geltenden Recht. 31 Prozent
der Befragten konnten der Versu-
chung nicht widerstehen, einer attraktiven Frau oder einem schicken Mann hinterher zu schauen.
Besonders interessant: 51 Prozent der Männer fanden eine schöne Frau spannender als das Verkehrsgeschehen, von den Frauen
gestanden diese Sünde in Bezug auf
attraktive Männer nur 10 Prozent
ein.
Dass nur 18 Prozent bei Rot über
eine Ampel gefahren sind, fällt dann
schon nicht mehr ins Gewicht. 15
Prozent der Befragten gaben
schließlich an, sich an keine Sünde beim Autofahren erinnern zu
können.
✸✻✿✹✑ ✼✸✺✺✾✸❀✹
✁
Suzuki
✁✂✄☎✆ ✞✟✠✡✟ ☛✟☎☞✠✆✂✌ ✝✍ ✎✏✑ ✒✓ ✔✕✖✓
Selbstverteidigung ab 40
Beilagenhinweis
Ankäufe Kfz
✙✚✛✜ ✢✣✗ ✓✔✒ ✤✎✥✝✔✣✗✎✘ ✦✣✗✧★✎✘✩ ✪✦✢✫✢✬✔✜
✳✔✮✮ ✘✜
Ehepaare mit Kindern
sind weiterhin Standard
✌✍✎✏✑ ✒✓✔ ✌✍✒✕✖✔✗✖✘✗✙☞ ✁✁✝☞✚✛☞ ✡ ✌✍✏✑✜ ✟✗✢✔✗✙
✁✂✄☎✆✝
✟✁✠
✂✡✣☞
✤✗✓
✂✂☞✚✛☞
✝✁✥✝☎✥✁✝✄✡✥✁
✁✂✄☎✆ ✞✆✟✠✡☛✆☞✌✍✆✡ ✝✝✎✏ ✑✏✒ ✓✔✒✕✖✗✘✎
✭✔✒✮✢✯✔✮✗✔✜ ✙✖✰✖✒ ✜ ✱✖✘★ ✜ ✲✔ ✜ ✱✰✢✘★ ✔✜
Kurs des Wetzlarer Ju-Jutsu-Clubs
W i e s b a d e n . Im Jahr 2013
lebten in Hessen etwa 624 000 Familien mit mindestens einem Kind
unter 18 Jahren. Wie das Hessische Statistische Landesamt auf der
✁✂✄☎✆ ✞ ✟✠✡ ✝☛☞✌✍✝✎✏✑ ✒☞☛✓✝✑ ✔✕✎✑ Basis der Ergebnisse des Mikro✖✌✍ ☞✗ ✘✝✙✚ ✛✜✑ ✢✣✕✎✍✜☞✣✤✏✣✑ ✢✥✔✑ ✦✌✍✤✗
✌✗✚☛ ✍✝✎✧ ✎✝✙★✤ ✩✝✙★✤✝✪✑ ✕✌✙★ ☛✝✤ ✫✙★✬✧✏✎✗ zensus mitteilt, überwogen als Familienform nach wie vor Ehepaare
✭✮✯✭✰✱✲✮✳✳✴✵✭
mit Kind(ern), die mit 75 Prozent
✁✂✄☎✆ ✞✟✠✡☛ ☞✌✍✍✌✎☛ ✝✏✑✏✒✓ ✔✕✖✔✗ ✘✙✒
✚✑✛✘✏✜✓ ✢✛✣✤✣✥ ✙✦✧ ★✣✒✩✛✒✣✑✓ ✪✙✫✬✛ ✙✦✧ rund drei Viertel aller Familien
✭✛✫✧✓ ✫✛✜ ✙✦✧ ✙✝✒✣ ✔✮✯✓ ✏✰✱✝ ✫✧ ✘✛✣✥✣✒ ✲✫✧ ausmachten. Mit einem Anteil von
✳✴✕✳✵✖✶✶✴✷✳✳✸
17 Prozent bestand jede fünfte Fa✁✂✄☎✆✝✞✟ ✠✡☛☞ ☞✌✍☞✍ ✎✏✑ ✒✠✡☛ ✓✌✔ milie aus einem alleinerziehenden
✕✍✖✒✗✗✘ ✙✚☞✛ ✜✙✔✙✛✢✡☛✒✚☞✍✑ ✒✠✡☛ ✣✌☞✢☞✗ ✙✚✤ Elternteil, weitere knapp neun Pro✥☞✍✦✌✍☞✛✑ ✥✒✛✦✒☛✗☞✛✤ ✧★✩✪✫✬✪✩✭✭
zent waren Lebensgemeinschaften
mit Kind(ern).
Im Vergleich zu 1996 zeigen sich
Wohnmobile
Veränderungen bei den Familienformen. Der Anteil der Ehepaare
✁✂✄☎✆ ✞✟✠✡☛✟☞✌✍✆ ✎ ✞✟✠✡✏✂✑ mit Kind(ern) an den Familien lag
✒✆✡✓✔✕✖✖✑✔✗✘✗✓ ✙✂✚✏✏✏✚✏☛✑✂✏✚✛✆
1996 bei 84 Prozent und war somit deutlich höher als im Jahr 2013.
Die Anteile der Alleinerziehenden
Kfz-Zubehör
(13 Prozent) und der Lebensgemeinschaften mit Kind(ern) (knapp
Winterreifen Sava, ✁✂✄☎✆✝ ✟✁✠ ✂✡☛☞ ✠ vier Prozent) waren im Jahr 1996
✙✒✑✘✔✗ ✝✚ ✛✜✔ ✢✣✤✥✢✗ ✦✑✧✖✧★ ✓✔ ✛✧✩✪✔✗ ✫✓✬✚✑
✓✔ ✭✑✬✔✗ ✬✔ ✓✔ ✓✮✩✧ ✯✰✱✗ ✬✔ ✲✳✩✴✧★ ✓✔ ✘✑✧★
✥✕✥✍✧
Geländewagen
✁✂ ☎✆✝✞ ✟✠✡☛ ✄ ☞✌✍ ✎✏✎ ✑✒✓ ✔✕✖✗✘✙✓ ✚✛
✎✜✍✜✏✏ ✓ ✢✜ ✣☞✤✓ ✥✦✧★✩✗✪✕✫✬✖✙✓ ☞✭✮✫✩✓
✒✮✖✪✧✪✘✙✓ ✜✙ ✯✩✰✱✓ ✲✳ ✙✄✏✏ ✓ ✣✬✭✙ ✏✎✄ ✍
✴✴✵✢✶ ✜✶
✁✂✄☎✆ ✞✟✆✠ ✡☛☞✌✍✎ ✝✏✑✒✝ ✓✔ ✕✓✒✖✝ ✕✗ ✘✔
✁✂✄☎✆ ✞ ✟✠✆✡☛ ✝☞✌✍ ✎✏☞✑✝✍ ✒✓✔✍ ✕✖✗✍
✘✙✓✔✗✚✏✙✛✜✙✍ ✢✝✣✤ ✥✚ ✏✦✌ ✧✜★✩✔✦✜✪✌✍ ✘✫✒✍
✬✖✗✛✌ ✖✌ ✤☞ ✜✭✓★✍ ✓✖✣✮ ☞✝✛ ✯✣✮✩✦✜✔✌
✰✱✲✰✳✴✵✱✶✶✷✸✰
Ford
✁✂✄☎✆ ✞ ✟✠✡ ✝☛☞✌ ✍✎✏✏✎✑✌ ✒✓✔✝✌ ✍✝☛✝ ✝✕
✖✗✎✘✎✙✌ ✚✛✜✏✜☛ ✝✕ ✢✜✙✣✛✙✜✘✌ ✤✕ ✝✕ ✝✗✙✜
✥✦✧✌ ✎✓★✗ ✘✜✔✕✩✜✪✕ ✫✬✭✮✯✰✱✲✲✰✲✲✭ ✝✕
✫✮✳✬✯✭✴✵✫✰✳✫
In Hessen
✁✂✄☎✆ ✞✟ ✠✡☛☞ ✝✌✍✎✏✑ ✒✓✔✕✖✗ ✘✔✕✔✗
✘✝✑✑✝✙✗ ✚✛✝✜✝✌✢ ✣✤✙✍✔✛✌✥ ✦✧ ★ ✩✏✪✛
✝✫✥✌✬✑ ✏★ ✝✣ ✭✮★ ✯✰✱✲✍✲✳✴✵✱✱✳✯ ✔★
✯✲✶✰✍✵✶✳✯✲✴✷✰
Nissan
✁✂✄☎✆ ✞✂✟✠ ✡☛☞ ✌✍✠✡✎✏ ✝✑ ✒ ✓✔✕ ✖✑ ✗✘
✁✂ ☎✆✝✞ ✁ ✟✝✠✡☛ ✄☞✌✍✍ ✎✏✏✑✒ ✓✒✔✒ ✕✖ ✗✘✒
✔✙✚✛✜✢✣✒ ✤✥✦✏✏✏ ✧★✒ ✩✪✫✌✪✧✫✌✬✚✣✌✭✬✍✌✣✚✒
✩✢✍✮✌✜★✌✚✯✍✍✢✪✒ ✰✍✢★✯✒ ✔ ✱ ✌✍✙✲✳✒ ✌✍✙✴✘✗✒ ✥✙
✬✯✪✫ ✮✌✜✌✢✬✚✒ ✵✢✪✫✚✜✯✶✪✫✌✜✙✲✯✫✜✷✌✶✣ ✶✦
✸✯✜✯✣✌✹✺✦✒ ✕✦✻✏✏ ✒ ✼✌✍✦ ✏✓✕✔✽ ✥✔✏✎✎✎✑
Mo.–Fr. 10–20 Uhr ∙ Sa. 11–18 Uhr
März
S 06 Happyhour
41 / 87 im
78
07 24
www.heavens-Garden.de
Neue Studie
Verbraucherinfo von der Rechtsschutzversicherung
Vorsätze fürs neu Jahr
Alle Jahre wieder:
Wohin mit dem Baum?
Mehr innere Zufriedenheit, weniger Karriere
H a m b u r g (ots). Dieses Jahr
geht es den Deutschen weniger um
Karriere und berufliche Veränderung, der Fokus liegt eher auf der
inneren Zufriedenheit und der persönlichen Weiterentwicklung. Das
ergab die aktuelle ElitePartnerStudie, in der über 8.000 Internetnutzer zu ihren Vorsätzen für 2015
gefragt wurden.
Die Frage der Studie lautete:
Wenn Sie konkret an die kommenden 12 Monate denken: Welche der folgenden Ziele möchten
Sie persönlich in dieser Zeit gern
erreichen?
Top-Vorsätze für 2015
1.) Mehr Zeit, Freiräume für mich
haben (40,4%)
2.) Abnehmen, Figur verändern
(37,8%)
3.) Neue Länder entdecken, viel
Reisen (32,8%)
4.) Partnerschaft pflegen bzw.
verbessern (30,0%)
5.) Mehr zu mir selber finden,
über mein Leben nachdenken
(25,2%)
6.) Neues Hobby ausprobieren
(18,4%)
7.) Job-/Arbeitsplatz wechseln
(15,4%)
8.) Partner finden, glückliche
Beziehung führen (15,0%)
9.) Fokus auf meine Karriere legen (14,0%)
10.) Weniger Internet, TV etc.
nutzen (13,4%)
Auf Platz eins der Liste mit den
guten Vorsätzen finden sich weder
Gehaltssteigerung noch Diät- oder
Fitnessvorhaben: 40 Prozent nehmen sich für 2015 vor, mehr Zeit
und Freiräume für sich zu haben.
Dies gilt für Männer und Frauen
gleichermaßen. Auf Platz zwei landet der
Klassiker: Abnehmen und Figur
verändern. Dies ist vor allem Frauensache: 43 Prozent der Frauen,
aber nur 33 Prozent der Männer
streben eine Diät an. Die Karriere
folgt abgeschlagen: Nur jeder Siebte will sich im nächsten Jahr verstärkt um den Beruf kümmern oder
den Arbeitsplatz wechseln.
Singles haben für 2015 einen an-
deren Fokus: Hier steht das Finden einer glücklichen Partnerschaft auf Platz eins der guten Vorsätze.
Allerdings vor allem bei den
Männern: 48 Prozent der Singlemänner, aber nur 38 Prozent der
Singlefrauen haben sich im nächsten Jahr die Liebeserfüllung zum
Ziel gesetzt. Die Singlefrauen legen größeren Wert auf das Erreichen einer schlankeren Figur als das
Finden einer neuen Liebe: 46 Prozent der weiblichen Solisten möchten im nächsten Jahr abnehmen.
Während sich Männer in Partnerschaft im nächsten Jahr der Beziehungspflege widmen wollen,
erachten Frauen die Beschäftigung
mit sich selbst als wichtiger. 32
Prozent der Männer und 28 Prozent der Frauen wollen mehr für die
Partnerschaft tun. Ebenso viele
Frauen, aber nur 22 Prozent der
Männer wollen mehr über ihr Leben und sich selbst nachdenken.
„Der Jahreswechsel ist die Zeit
zurückzublicken, was gut lief, was
einem fehlte, was im nächsten Jahr
anderes sein soll. Vielen wird jetzt
bewusst, dass die Jagd nach Karriere und Materiellem allein nicht
glücklich macht. Wichtiger erscheint innere Zufriedenheit, die
sich aus Zeit für sich selbst, einer
harmonischen Partnerschaft, persönlicher Weiterentwicklung und
Inspiration auf Reisen speist“, erklärt Lisa Fischbach, Diplom-Psychologin von ElitePartner.
„Paare haben aufgrund verschiedener Erfahrungen in den vergangenen zwölf Monaten unterschiedliche Wünschen: Frauen haben durch die Dreifach-Herausforderung Job, Beziehung und Kinder oft das Gefühl selbst zu kurz gekommen zu sein und richten den
Fokus stärker darauf, sich wieder
mehr in den Mittelpunkt zu stellen. Männern wird dagegen deutlich, dass Beziehungen Pflege
brauchen, damit sie harmonisch
verlaufen. Daraus erwächst ihr
Vorsatz, sich mehr um die Partnerschaft zu kümmern.“
Nicht in jedem Ort wird er abgeholt
Mit dem Ende der Weihnachtszeit naht auch das Ende für den
Christbaum. Doch wohin damit?
Nicht jeder verfügt über eine Biotonne oder einen Kompost, um den
Baum dort zu entsorgen. Wo er hingebracht werden kann und wo nicht,
fasst die D.A.S. Rechtsschutzexpertin Michaela Zientek zusammen.
Mehr als 29 Millionen Nadelbäume stehen jährlich zum Weihnachtsfest in deutschen Haushalten, so die Arbeitsgemeinschaft
Deutscher Waldbesitzerverbände.
Doch am Ende der Weihnachtszeit
haben die meisten von ihnen ihren
Glanz verloren: Die warme Heizungsluft trocknet Äste und Zweige aus und am Boden sammeln sich
die Nadelhaufen. Wohin dann mit
dem Baum? Tipps für die korrekte
Entsorgung gibt Michaela Zientek,
Rechtsexpertin der D.A.S. Rechtsschutzversicherung.
Die Festtage sind vorbei, der Adventsschmuck wandert zurück in
den Keller. Wohin aber mit dem
vertrockneten Christbaum? „Geeignete Entsorgungsstellen für
Weihnachtsbäume sind entweder
der eigene Komposthaufen, die
Biotonne, lokale Wertstoffhöfe
oder Christbaum-Sammelplätze,
die manche Gemeinden eigens für
diesen Zweck einrichten”, erläutert die D.A.S. Rechtsexpertin Michaela Zientek.
Ist für den Baum genug Platz auf
dem eigenen Kompost oder in der
Biotonne, empfiehlt es sich, ihn
vorher zu zerkleinern oder zu häckseln. In manchen Orten holt auch
der zuständige Müllentsorger die
Bäume vor der Haustür ab. Nähere
Informationen zu Wertstoffhöfen,
speziellen Sammelstellen für
Weihnachtsbäume oder einem Abholservice geben die lokale Presse, die Stadt- oder die Gemeindeverwaltung. In jedem Fall steht vor
der Entsorgung das gründliche Abschmücken: Lametta will sorgfältig entfernt und in der Restmüll-
tonne entsorgt sein. Auch besprühte oder mit Wachs verklebte
Äste gehören in den Restmüll. Übrigens: Den Weihnachtsbaum zu
seinen „Verwandten” in den Wald
zurückzubringen ist eine Ordnungswidrigkeit und kann ein Bußgeld nach sich ziehen, denn: „Der
alte Baum gilt als Müll und Müllbeseitigung im Wald ist verboten”, betont die D.A.S. Juristin.
Beim Transport zum Wertstoffhof sind ebenfalls einige Regeln zu beachten.
Nach der Straßenverkehrsordnung (§ 22 StVO) muss die Ladung verkehrssicher verstaut und
gegen Herabfallen besonders gesichert sein. „Um ein Bußgeld zu
vermeiden, sollten große Bäume
deshalb gut befestigt auf dem
Dachgepäckträger
transportiert
werden”, empfiehlt die D.A.S. Juristin. „
Bäume können Sie auch im Kofferraum unterbringen.” Ragen sie
allerdings mehr als einen Meter
über die Rückstrahler des Autos hinaus, muss der Fahrer am Stammende ein rotes Warntuch oder ein
entsprechendes Schild anbringen.
„Ansonsten droht beim Transport
von ungesicherter Ladung ein Bußgeld zwischen 20 und 75 Euro und
bei Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer oder Sachschäden
auch ein Punkt in Flensburg”, so
die D.A.S. Juristin.
Ein Tipp, damit der Transport des
Baums im Auto wirklich sicher ist:
Das Gewächs am besten mit einer
Gartenschere zerkleinern, in einen
Sack verpacken und zur nächsten
Abgabestelle bringen. Einfacher
hat es nur, wer sich für die umweltschonende Variante eines
Christbaums im Topf entschieden
hat: Der kann ihn nach den Feiertagen im Garten einpflanzen.
(Quelle: ERGO Versicherungsgruppe).
Automarkt
Donnerstag, 8. Januar 2015
Reifendruckkontrollsystem
SIMPLY CLEVER
Pflicht bei Neuwagen
Winterreifen müssen mit RDKS versehen sein
Nissan Pulsar 1.2 DIG-T
Außen kompakt, innen XL
Moderne Technik, gute Ausstattung, großzügiges Platzangebot
Hübscher Großraum-Kompakter: Nissan Pulsar 1.2 DIG-T.
W e t z l a r / B r ü h l . Die Ver- ernst zu nehmendes Angebot.
tragshändler werden aufatmen:
Nach dem Parforce-Ritt des
Qashqai in der Kompakt-SUVKlasse tritt der japanische Hersteller in der Golfklasse nun auch wieder mit einem konkurrenzfähigen
Kompakten an. Den bei den Konkurrenten vorherrschenden Trend
der kühle Technik signalisierenden
Zahlen- und Buchstaben-Bezeichnungen macht Nissan aber auch hier
nicht mit.
(Fotos: E. Brandhoff)
etwas großzügig über das Armaturenbrett verteilt, aber gut erreichbar
beziehungsweise einzusehen.
Kein Top-Sportler
Die Bedienung ist unproblematisch. Mit der Lenkradfernbedienung steuert man schnell die Menüs
an, der 5-Zoll-Touchscreen erlaubt
intuitive Bedienung. Dafür könnten
die Plastikflächen ruhig etwas kleiner ausfallen.
Das Gegenteil würden sich
Wahre Größe innen
sportliche Fahrer wohl unter der
Der „Pulsar“ folgt den aktuellen Motorhaube wünschen. Dort agiert
Design-Trends
streng nach
mit
fescher
dem DownSeitenlinie und
sizing-Prinzip
dynamisch
ein 1,2-Liternach
hinten
Vierzylinderabfallender
Ottomotor mit
Großer Kofferraum, hohe Lade- Dachkante und
85 kW/115
betont mit dem
PS, der unter
kante.
markanten
anderem mit
Nach Jahren des Vakuums hat Nis- Chrom-V vor
Stopp-Startsan die Kompakt-Lücke im Mo- der
KühlerSystem verdellsortiment wieder ausgefüllt. haube die FabrauchsoptiMit Juke, Qashqai und X-Trail milienzugemiert ist.
Sparsamer 1,2-Liter-Otto-Motor.
mischt der japanische Hersteller hörigkeit. DaMit einem
mit ist er sicherlich kein Sprint von 0 auf 100 in 10,7 SeVertreter der Design- kunden und einer HöchstgeAvantgarde, aber recht schwindigkeit von 190 km/h gehört
hübsch anzuschauen.
der Pulsar 1.2 DIG-T allerdings
Seine wahre Größe spielt auch nicht zu den Verkehrshinderer allerdings im wahrsten nissen. Dafür ist er - wie beabsichSinne des Wortes im Inne- tigt - aber einer der Sparsamsten mit
ren aus. Die Außenmaße einem Durchschnittsverbrauch von
entsprechen zwar mit einer gut 6 Litern Super bleifrei auf 100
Länge von 4,39 Metern Kilometern.
(Höhe 1,52, Breite 1,77
Das maximale Drehmoment von
Meter) in etwa dem Kom- 190 Nm steht ab 2000 U/min zur
pakt-Standard (Opel Astra, Verfügung. Wer flott unterwegs
Ford Focus, Golf), aber sein will, muss das Sechsganggebeim Radstand von 2,70 triebe also fleißig nutzen.
Metern ist der Pulsar KlasAber als Sportler ist der Pulsar
senbester.
eh nicht ausgelegt. KomfortorienEntsprechend großzügig tiert ist auch das Fahrwerk abgeist das Platzangebot für bis stimmt. Fahrbahnwellen sind schon
zu fünf Insassen. Auch Er- dank des großen Radstands kein
wachsene mit Gardemaß Problem. Bei schnellen Kurvenkönnen es sich auf langen fahrten greift das ESP frühzeitig
Übersichtliches Cockpit, bequeme Sitze.
Reisen vorne wie hinten auf ein. Sanft, aber zuverlässig geht das
angenehmen,
körperge- Bremssystem mit Scheibenbremzwar in Sachen Offroader, SUV und recht geformten Sitzen komfortabel sen vorne (innenbelüftet) und hinLifestyle-Kombis kräftig mit, aber einrichten. Bequeme Armlehnen in ten zur Sache.
im wichtigsten Segment gab es kein den Türverkleidungen vermitteln
fast Wohn- Gutes Handling
zimmerDie Servolenkung bietet eine
Komfort.
Im Kof- gute Rückmeldung und trägt wie die
gute Rundumsicht zum problemferraum
können im- losen Handling auch im engen
merhin or- Stadtverkehr bei. Der Geradeausdentliche 385 lauf funktioniert ohne große LenkLiter mit auf korrekturen.
Das Sicherheitspaket ist schon in
große Fahrt
gehen. Bei der Grundversion „Visia“ mit diversen elektronischen Assistenten
umgeklappten
Rück- und einem umfangreichen Airbagsitzlehnen - system bestens geschnürt.
Auch in Sachen Komfort gibt
leider
mit
Stufe - sind sich Nissan beim Pulsar unter anbis zu 1395 derem mit elektrisch verstell- und
Liter mög- beheizbaren Außenspiegeln, elektrischen Fensterhebern, Klimaanlalich.
Das Am- ge, CD-Radio und Tempomat
biente wird großzügig.
Fazit: Der Nissan Pulsar 1.2
überwiegend
von Funkti- DIG-T ist ein ebenso hübscher wie
onalität ge- vernünftiger Familienkompakter
prägt. Inst- mit solider Verarbeitung und guter
rumente und Ausstattung nicht nur für die junge
Familie zum fairen Preis: ab 17 940
BedieneleWinfried Brandhoff
mente sind Euro.
Üppig Platz auch in der zweiten Reihe.
vieren, was auch nicht zulässig wäre. Allerdings kann es zu einer permanenten Fehlermeldung kommen. In diesem Fall signalisiert eine Kontrollleuchte im Armaturenbrett, dass das RDKS nicht
funktioniert – beispielsweise auf
Grund eines Ausfalls oder der Tatsache, dass ein Fahrzeug mit direkten RDKS mit Reifen ohne entsprechende Sensoren ausgestattet
wurde.
Das gilt gemäß Paragraf 29 der
Straßenverkehrsordnung als Mangel, dementsprechend sind RDKS
auch Bestandteil der Prüfliste bei
Was bedeutet RDKS?
der Hauptuntersuchung. Ist das
RDKS steht für „Reifendruck- RDKS nicht funktionstüchtig, ist
Kontrollsystem“.
Reifendruck- dieser Mangel unverzüglich durch
Kontrollsysteme prüfen, wie viel den Fahrzeughalter zu beseitigen.
Luft in den Reifen ist und warnen
den Fahrer bei Abweichungen über
eine Anzeige im Armaturenbrett.
RDKS in jedem Fall
Von der RDKS-Pflicht für NeuGenerell gilt: Das Fahrzeug muss
wagen verspricht sich die EU nicht
nur weniger Unfälle durch zu ge- in jedem Fall mit einem RDKS ausringen Reifendruck, sondern auch gestattet sein. Ob zusätzliche Teile
eine Entlastung des Klimas. Schon gekauft werden müssen, damit das
wenige Prozent weniger Luftdruck RDKS funktionstüchtig ist, hängt
führen zu einer vergrößerten Auf- davon ab, ob im Fahrzeug ein dilagefläche des Reifens, somit zu rektes oder ein indirektes RDKS
mehr Reibung und damit zu einem verbaut ist. Direkte RDKS übermitteln den aktuellen Reifendruck
Mehrverbrauch von Kraftstoff.
Außerdem werden die Langle- über Sensoren an den Bordcombigkeit und Laufleistung der Pneus puter. Wer ein solches System fährt,
durch korrekten Luftdruck erhöht. muss auch Winterreifen damit ausDas wiederum führt zu weniger statten.
Indirekte Systeme dagegen beAltgummi – die Reifen halten länger. Die erhöhten Kosten durch das rechnen den Reifendruck aus Daneue System spart ein RDKS da- ten der ABS-Raddrehzahlsensomit durch seine Wirkung teilweise ren. Fahrzeuge, in denen ein indiselbst ein. Vor allem aber ist das rektes System verbaut ist, müssen
nicht mit zusätzlichen Sensoren
Mehr an Sicherheit unbezahlbar.
ausgestattet werden, das RDKS ist
auch nach einem Reifenwechsel
Pflicht für alle Autos?
funktionstüchtig. Allerdings sind
Nein, die RDKS-Pflicht gilt nur indirekte RDKS deutlich ungefür Fahrzeuge, die nach dem nauer als direkte Systeme und
1.11.2012 typengenehmigt oder Druckverlust wird oft erst spät ernach dem 1.November als Neu- kannt.
wagen verkauft wurden. Ist der
Übrigens: Reserveräder müssen
Wagen älter und verfügt über ein
nicht über ein RDKS verfügen.
Reifendruck-Kontrollsystem, so ist
Interessierte Autofahrer finden
dies ein zusätzlicher Sicherheitsgewinn, das System darf aber de- umfangreiche Informationen rund
aktiviert werden. Die Experten im um Reifendruck-Kontrollsysteme
Reifenfachhandel prüfen bei der auf www.RDKS-Wissen.de. NeUmrüstung, ob der eigene Wagen ben Hintergrundinformationen zu
in die Gruppe der Fahrzeuge fällt, Sicherheits- und Umweltaspekten
finden Autofahrer hier praktische
für die RDKS verpflichtend sind.
Tipps für den Reifenwechsel, technische Informationen und können
Konsequenzen
– falls noch Fragen bleiben – ihre
Bei EU-konformen Systemen eigenen Fragen an die Comicfigur
lässt sich das RDKS nicht deakti- „Andi Pressure“ stellen. (CGW)
Seit dem 1. November 2014
müssen Reifendruck-Kontrollsysteme (RDKS) in jedem neu zugelassenen Pkw, Geländewagen und
Wohnmobil verbaut sein. Deaktiviert werden dürfen diese Systeme
nicht.
Für Neuwagenkäufer gilt also:
Wer Winterreifen aufzieht, muss
darauf achten, dass auch diese mit
dem entsprechenden System versehen sind. Andernfalls gilt das als
Mangel bei der Hauptuntersuchung (HU).
Winterschlaf fürs Pedelec
Batterie regelmäßig checken
Reifenschonend an der Decke aufhängen
S t u t t g a r t . Wohin mit dem
wertvollen Pedelec in der Winterpause? Nach dem Rat von DEKRA
verbringt das Rad mit elektrischer
Trethilfe die kalten Monate am besten trocken in einem Kellerraum
oder einer Garage.
Damit die Batterie die Winterpause gut übersteht, sollte man sie
zur Hälfte aufladen, alle ein bis zwei
Monate prüfen und gegebenenfalls
nachladen.
Ratsam ist auch, von Zeit zu Zeit
den Reifendruck zu kontrollieren
und die Reifen etwas weiterzudrehen, damit sich keine Druckstellen bilden. Diese Übung entfällt, wenn das E-Bike reifenschonend an der Decke hängend lagert.
Vor dem Einmotten außerdem
empfehlenswert: das Zweirad
gründlich reinigen, der Kette und
Zahnrädern ein paar Tropfen Öl
spendieren und Schrauben nachziehen.
(DEKRA Info)
Hagelschlag
Was tun, was nicht?
Autofahrer sind zu Schadenminderung verpflichtet
Zersplittertes Glas, rundum verbeulte Karosserien, beschädigte
Rückleuchten durch taubeneigroße
Hagelkörner – mit Szenarien dieser Art müssen Autofahrer in den
heißen Sommermonaten immer
häufiger rechnen.
Prognosen zufolge wird die Zahl
der Hagelschäden bis zum Jahr
2050 um mehr als 60 Prozent ansteigen. Allein im Jahr 2013 summierten sich die Kosten der KfzVersicherer für Hagelstürme,
Hochwasser und Orkane auf 1,5
Milliarden Euro.
Bei Hagel sind teil- oder vollkaskoversicherte
Fahrzeuge
grundsätzlich in vollem Umfang
versichert. Der Besitzer muss aber
seiner Versicherung den Tag, die
Uhrzeit und den Ort des Schadens
unverzüglich mitteilen – telefonisch, schriftlich oder per Mail.
Laut DEKRA ist es sinnvoll, das
Schadenausmaß direkt nach dem
Hagelschlag durch Fotos zu do-
kumentieren. Autofahrer unterliegen der Schadenminderungspflicht, deshalb müssen eingeschlagene Autoscheiben abgedeckt werden, damit das Fahrzeug
nicht mehr als unvermeidbar durch
nachfolgenden Regen beschädigt
wird.
Notreparaturen oder Teilinstandsetzungen dürfen nicht ohne
Rücksprache mit der Versicherung
in Auftrag gegeben werden, will
man nicht die
Kosten aus der eigenen Tasche
bezahlen. Hat ein Gutachter die
Schadenhöhe ermittelt und den Reparaturweg festgelegt, kann der
Autofahrer das Fahrzeug reparieren oder sich die Schadensumme
auszahlen lassen.
Viel Aufwand und Umstände
können sich Autofahrer übrigens
sparen, wenn sie vor angekündigten Hitzegewittern mit Hagelgefahr ihr Fahrzeug vorsorglich in die
Garage fahren.
(DEKRA)
DER NEUE
ŠKODA FABIA COMBI.
Abbildung zeigt Sonderausstattung
undit Cool+So
bei uns m 12.990,€
Paket ab
Premiere am 24. Januar beim ŠKODA-Buffet!
Noch mehr Platz. Für mehr Design, mehr Extras und mehr
von allem, was Sie bewegt. Erleben Sie den charaktervollen
Auftritt des Neuen ŠKODA Fabia Combi und sein vielseitig
individualisierbares Innenraumkonzept mit 530 Litern
Kofferraumvolumen. Da bleibt kein Wunsch offen. Ab sofort
bestellbar!
DIE LETZTE CHANCE – JETZT SPAREN
VERKAUF
VERKA10.01.2015
10.01.
NUR NOCH BIS
SAM AG
SAMSTAG
Herren
Sweatpants
in grau oder
schwarz
169,99 €*
79,99 €*
99,99 €
79,99 €*

Damen Ski/Snowboardjacke
59,99 €
159,99 €*
COUPON
59,99 €

Strickfleece-Jacke für
Damen und Herren
Ski/Snowboardjacke für
Kinder
10%
RABATT
AUF IHREN GESAMTEN EINKAUF.
99,99 €
44,99 €*
19,99 €
Fleecejacke für
Damen und
Herren
69,99 €*
39,99 €

AUCH AUF BEREITS REDUZIERTE WARE!
Coupon ausschneiden und an der Kasse vorlegen. Nicht kombinierbar mit anderen Rabattaktionen.
Keine Barauszahlung möglich. Nur gültig bis 10.01.2015. Nur ein Coupon pro Person einlösbar.

*Strichpreise=ehem. unverb.. Preisempfehlung d. Herstellers; Änderungen, Irrtümer und Druckfehler vorbehalten, alle Angebote freibleibend und nur solange der Vorrat
at reicht.
Ski/Snowboardjacke für Herren
in grau und schwarz
„Polo M“
Heimtrainer
Fleecerolli für
Erwachsene und
Kinder in versch.
Farben
19,99 €*
10,- €
„Paragon 508“
Laufband
1699,99 €*
„RTM 77“
Allmountaincarver
inkl. Bindung
549,99 €*
399,99 €
„Velocity“
Allmountaincarver
inkl. Bindung
549,99 €*
349,99 €
„Hot Rod 80w“
Damen Komfort
Skischuh
299,99 €*
129,99 €
„Transport“
Ski/Snowboardhelm
129,99 €*
59,99 €
Kaps Forum Wetzlar GmbH & Co. KG
Am Forum 1 · 35576 Wetzlar
Tel. 06441 3834810
Mo. bis Sa. 10 - 20 Uhr
1299,99 €
399,99 €*
349,99 €
Sport- und Modehaus Kaps KG
Altenberger Str. 3 · 35606 Solms-Oberbiel
Tel. 06441 50190
Mo. bis Fr. 10 - 20 Uhr · Sa. 10 - 18 Uhr
www.Sporthaus-Kaps.de
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
67
Dateigröße
5 353 KB
Tags
1/--Seiten
melden