close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Amplifier Unit WI130 - Sick

EinbettenHerunterladen
Funktionshinweise
Verwenden Sie den spezifischen Sensorkopf,
um mit der Auswerteeinheit zu verbinden. Jeder
Missbrauch kann zu Unfällen oder Sensorschäden führen.
Gefahr besteht durch Anschluss/Abnahme der
Verbindung bei laufendem Sensor. Schalten Sie
den Sensor vor jeder Anwendung ab.
Verwenden Sie den Sensor nicht ohne Schutzabdeckung.
Eine Installation in folgenden Umgebungen
kann zu Fehlfunktionen führen:
1. staubige oder dampfende Umgebung.
2. Orte mit korrosiven Gasen.
3. Orte mit spritzendem Wasser oder Öl.
4. Orte mit stark bewegtem Untergrund.
Verwenden Sie den Sensor nicht im Freien.
Verwenden Sie den Sensor nicht direkt nach
dem Einschalten (ca. 100 ms).
Verbinden Sie den Sensor nicht mit Starkstrom.
Dies kann zu Fehlfunktionen und Beschädigungen führen.
Die Funktionstüchtigkeit oder die Anzeigewerte
können im Einzelfall voneinander abweichen.
ACHTUNG
04 06
Ceská Republika
Phone +420 2 57 91 18 50
E-Mail: sick@sick.cz
Republic of Korea
Phone +82-2 786 6321/4
E-Mail: kang@sickkorea.net
China
Phone +852-2763 6966
E-Mail: ghk@sick.com.hk
Republika Slowenija
Phone +386 (0)1-47 69 990
E-Mail: office@sick.si
Danmark
Phone +45 45 82 64 00
E-Mail: sick@sick.dk
Russia
Phone +7 95 775 05 30
E-Mail info@sick-automation.ru
Deutschland
Phone +49 (0)2 11 53 01-0
E-Mail: info@sick.de
Schweiz
Phone +41 41 619 29 39
E-Mail: contact@sick.ch
España
Phone +34 93 480 31 00
E-Mail: info@sick.es
Singapore
Phone +65 6744 3732
E-Mail: admin@sicksgp.com.sg
France
Phone +33 1 64 62 35 00
E-Mail: info@sick.fr
Suomi
Phone +358-9-25 15 800
E-Mail: sick@sick.fi
Great Britain
Phone +44 (0)1727 831121
E-Mail: info@sick.co.uk
Sverige
Phone +46 8 680 64 50
E-Mail: info@sick.se
India
Phone +91 –22– 2822 7084
E-Mail: info@sick-india.com
Taiwan
Phone +886 2 2365-6292
E-Mail: sickgrc@ms6.hinet.net
Italia
Phone +39 02 27 40 93 19
E-Mail: info@sick.it
Türkiye
Phone +90 216 388 95 90 pbx
E-Mail: info@sick.com.tr
Japan
Phone +81 (0)3 3358 1341
E-Mail: info@sick.jp
USA/Canada/México
Phone +1(952) 941-6780
E-Mail: info@sickusa.com
Nederlands
Phone +31 (0)30 229 25 44
E-Mail: info@sick.nl
More representatives and agencies
in all major industrial nations at
www.sick.com
Änderungen vorbehalten
Für weitergehende Informationen bzgl. des Konfigurationsmenüs
und der Teach-in-Funktionen siehe Handbuch. Es ist im Internet
unter www.sick.com oder bei einer SICK-Kontaktperson erhältlich.
Standard Typ (1x Out)
Master
Master
Modell
Leitungstyp
M8-Typ
Angepasster Sensorkopf
Betriebsanzeige
7-Segment-Anzeige
Ein -/
Ausschaltverzögerung
Analogausgang
Ein-/Ausgang-Eingabe
Bedeutung der Sicherheitssymbole
WARNUNG
Bezeichnet eine mögliche Gefahr, welche Tod, schwere
Verletzung oder hohen Sachschaden als Folge haben
kann, falls die Sicherheitshinweise dieses Sensors
nicht beachtet werden.
ACHTUNG
Bezeichnet eine mögliche Gefahr, welche schwere
Verletzung oder hohen Sachschaden verursachen kann,
falls die Sicherheitshinweise dieses Sensors nicht
beachtet werden.
Leuchtet auf, wenn 2x Out eingeschaltet ist.
Stellt Lichtstärke, Funktion und Anzahl dar.
Nebenanzeige (Grün)
Stellt Schwellwerte, Funktionsauswahl und Anzahl dar.
Teach-in-LED
Leuchtet im Teach-in-Modus.
LED für aktuellen Kanal
(1x Out)
Leuchtet konstant, wenn das Display Wert, Einstellung
und Funktion für 1x Out darstellt.
Leuchtet konstant, wenn das Display Wert, Einstellung
und Funktion für 2x Out darstellt.
UP-Schalter
Betriebsmodus: Darstellung des Schwellwertes.
DOWN-Schalter
Einstellmodus: Funktionsauswahl oder Änderung der num. Werte.
Modus-Schalter
Betriebsmodus: Wechselt zum Einstellmodus. (0,5 s ≥)
Einstellmodus: Stellt Auswahl ein.
Betriebsmodus: Wechselt den Kanal.
Einstellmodus: Kehrt zum Betriebsmodus zurück oder führt
Skalierung durch.
Einstellmodus: Start des Teach-in.
Wechselt zwischen Teach-in- und Betriebsmodus.
ACHTUNG
2.
Der Schwellwert blinkt und das Display
kehrt in die Ausgangsstellung zurück.
leuchten nicht.
Teach-in Lnth-Mode
Legt den Schwellwert zwischen 1. und 2.
Punkt fest.
Dies ist nur im Lnth-Mode einstellbar. Größe und Breite eines Objektes
kann bestimmt werden.
* Wird nicht im Teach-in-Mode dargestellt, außer Lnth-Mode ist ausgewählt.
* Während des Teach-in oder im Lnth-Mode kann die exakte Größe nicht gemessen
werden.
Pin auf SET.
SET
Auto-Teach-in
SET
Einstellung
/
T SET: Teach-in-Taste drücken.
WT, WL, WSE
Start und Ende: Automatisches
Einstellen im laufenden Prozess.
T IN: Teach-in-Taste drücken.
Alle Teach-in sind gültig.
IN: Die Teach-in-Taste mit Objekt
drücken.
T Start: Teach-in-Taste drücken.
(Konturerkennung) Kein Teach-in
Nur 1-Punkt-Teach-in
Pin auf RUN.
T Ende: Teach-in-Taste drücken.
Einstellung der maximalen Empfindlichkeit
SET
Die Obergrenze blinkt und das Display
kehrt in die Ausgangsstellung zurück.
RUN
Einweg-/
Reflexions-Lichtschranke (WSE/WL):
Bei vorhandenem Objekt einzustellen.
1-Punkt-Teach-in wählen.
Manuelle Anpassung
Pin auf RUN.
SET
1) Betriebstemperatur schwankt je nach Anzahl der angeschlossenen Sensorköpfe
Siehe unten:
1 - 3 Geräte:
-25 ... +55 °C
4 - 8 Geräte:
-25 ... +50 °C * Sofern nicht Analogausgang gewählt.
Drücken Sie UP/DOWN-Schalter im Betriebsmodus und der Schwellwert
blinkt. Einstellung ist nun möglich. Anpassung über UP/DOWN-Schalter.
RUN
T Teach-in-Taste drücken.
Im Zonen-Teach-in kann der obere/untere Grenzwert einzeln eingestellt
werden.
Der Schwellwert blinkt und das Display
kehrt in die Ausgangsstellung zurück.
SET
NPN
PNP
• WI130T-N720
Main circuit
Load
Brown
12 to 24 V DC
Control output 1 CH
Control output 2 CH
0V
Protective
Protective
circuit
circuit
Black
White
Black and
white
RUN
Der Schwellwert blinkt und das Display
kehrt in die Ausgangsstellung zurück.
• WI130T-P720
Blue
Einstellung der unteren
Grenze (Nah)
Pin auf RUN
Anschlussschema
White
Im Zonen-Teach-in
Einstellung der oberen
Grenze (Fern)
Normal
Taster (WT): Bei nicht vorhandenem
Objekt einzustellen.
Black
RUN
Pin auf SET
SET
Leitungstyp: 65 g, M8-Typ : 30 g
Gewicht
circuit
Einweg-Typ
SET: Die Teach-in-Taste ohne Objekt
im Strahlengang drücken, während
sich Sender und Empfänger
gegenüberstehen.
RUN
Selbst-Teach-in wählen.
(Differentialerkennung)
IP 50
Protective
RUN
Pin auf SET.
wird überflüssig.
Zonen-Teach-in
1-Punkt-Teach-in
Pin auf SET.
SET
Control output 1 CH
Control output 2 CH
SET
Blue
0V
Black and
white Analog output
RUN
RUN
1-Punkt-Teach-in wählen.
Analog output
Kehrt automatisch in die
Normaldarstellung nach
5 Sekunden zurück nach
Beendigung der Einstellung
(kein Betrieb).
Pin auf SET.
12 to 24 V DC
Taster (WT): Auf den Hintergrund
ohne Objekt einzustellen.
Zonen-Teach-in wählen.
Taster (WT): Auf den Hintergrund
ohne und mit Objekt einzustellen.
Kehrt automatisch in die Normaldarstellung
5 Sekunden nach Beendigung der Einstellung
(kein Betrieb) zurück.
Analog GND
Analog GND
Gray
Gray
External input
External input
* Bei einer Pause von 5 Sekunden während der Einstellung stellt das Display
ebenfalls zurück.
T Teach-in-Taste drücken.
• WI130T-N340
Brown 1
Brown 1
12 to 24 V DC
12 to 24 V DC
Fehlerausgabe während des Teach-in
Protective
Black 4
Protective
T Teach-in-Taste drücken.
• WI130T-P340
circuit
Control output 1 CH
Gray 2
External input
circuit
Blue 3
Black 4
0V
Control output 1 CH
Eine Fehlermeldung wird bei fehlerhafter Eingabe während der Anpassung
ausgegeben. Siehe nachfolgende Tabelle für eine nochmalige Anpassung.
Gray 2
External input
Blue 3
0V
Schwellwert
Pin auf RUN.
Die Verwendung anderer Befehle, Einstellungen oder
Prozeduren kann zu gefährlichen Strahlungen führen.
Schwellwert
LED für aktuellen Kanal
(2x Out)
und
1.
RUN
Wird auf den Schwellwert –10 % gegenüber
empfangenem Licht eingestellt.
RUN
Der Schwellwert blinkt und das Display
kehrt in die Ausgangsstellung zurück.
Pin auf RUN.
SET
PPE / PC
Load
Dieser Sensor kann nicht als Sicherheitsgerät verwendet
werden, um den menschlichen Körper zu schützen.
2x Out Ausgangs-LED
10 ... 55 Hz Doppelamplitude 1,5 mm 2 Std. in jede Richtung X, Y, und Z
Load
Dieser Sensor ist nicht explosionsgeprüft.
Keine Verwendung im Umfeld von Feuer, explosiven
Gasen oder Flüssigkeiten.
Nicht im Wasser verwenden.
Sensor nicht auseinander bauen, reparieren oder
umbauen. Dieses kann zu Feuer und Elektroschock
führen.
Nur im vorgeschriebenen Bereich anwenden.
Schwellwert
Pin auf RUN.
SET
Hauptanzeige (Rot)
-25 ...+55 °C / 35 ... 85 % RF (kein Frost)
Schutzart
Main circuit
WARNUNG
Leuchtet auf, wenn 1x Out eingeschaltet ist.
(Standarderkennung)
-40 ... +70 °C / 35 ... 85 % RF (kein Dampf)
Gehäusematerial
circuit
-10%
4 ... 20 mA
Schockfestigkeit
Protective
Reflexionsseite
des Reflektors
Das verfügbare Teach-in hängt von „5.3 Dynamische Schaltschwelle“ ab. Siehe unten:
Externe Eingabe
Externe Eingabe
(1-Punkt-Teach-in, Eingabe(1-Punkt-Teach-in, Eingabesynchronisation, Zählerrückstellung) synchronisation, Zählerrückstellung)
Ausgabeeinstellung
(2x Out Ausgabe + Alarmausgabe)
Brown
Ergänzende Anforderungen
1x Out Ausgangs-LED
Kanalauswahl von
1 ms ... 9 s
Umgebungstemperatur/ Lager
Vor Inbetriebnahme die Bedienungsanleitung lesen.
Warnhinweise sollen Sie vor Gefahren schützen oder helfen Ihnen, eine
Beschädigung des Sensors oder der Anlage zu vermeiden.
Wenden Sie keine andere Installations- oder Bedienungsprozedur wie hier
beschrieben an.
Schaltet ein, wenn Auswerteeinheit mit Strom versorgt wird.
* WI130T-P/N340 sind 1x Out-Ausgangsart,
ON / OFF Verzögerung 0 ... 9 s
Zeitstufe
T Teach-in-Taste drücken.
Funktion
Name
Laser-LED
Einstell-/Betriebs-Taste
7-Segment-Anzeige
RUN
2-Punkt-Teach-in wählen.
* Die Schalterfunktionen variieren in jedem Modus: Betriebsmodus, Funktionsmodus und Einstellmodus.
NPN / PNP open Collector
Ladestrom: ≤ 100 mA, Restspannung: ≤ 1,8 V
Betriebsanzeige: Grün, Ausgangsanzeige: Orange (1x - 2x Out)
Teach-in Anzeige: Rot, Kanalanzeige: Grün (1x · 2x Out)
Schaltausgang
Umgebungstemperatur/ Betrieb 1)
Sicherheitshinweise
Nr.
Teach-in-Taste
60 μs/500 μs/2 ms (Schnell/Standard/Weit)
Pin auf SET.
SET
2. Auf den Hintergrund ohne
Objekt einzustellen.
≤ 45 mA / 24 V
Ansprechzeit
RUN
T 2. Punkt: Teach-in-Taste drücken.
DC 12...24 V ± 10 %
Stromverbrauch
Pin auf SET.
SET
0V
Teach-in transparenter Objekte
Taster (WT)
1. Bei vorhandenem Objekt
einzustellen.
T 1. Punkt: Teach-in-Taste drücken.
W130-Baureihe
Versorgungsspannung
Schaltausgang
Funktionstasten der Auswerteeinheit
WI130T-P/N340
WI130T-P/N720
-
2 4
1
3
DC 12 bis 24 V
Spezifikationen
Advanced Typ (2x Out)
2-Punkt-Teach-in
Externer Eingang
SET
FaSt +15%
Stnd +5%
Long +1%
Die Schaltschwelle wird über das empfangene
Lichtsignal gelegt. (Hängt von der Einstellung der
Empfangsgeschwindigkeit ab).
Nah
Obere Grenze
10%
Schwellwert
10%
Untere Grenze
Fern
Pin auf RUN.
SET
RUN
RUN
Der Schwellwert blinkt und das Display
kehrt in die Ausgangsstellung zurück.
Schwellwert
Zone
Polska
Phone +48 22 837 40 50
E-Mail: info@sick.pl
Load
Brasil
Phone +55 11 5091-4900
E-Mail: sac@sick.com.br
Load
Österreich
Phone +43 (0)22 36 62 28 8-0
E-Mail: office@sick.at
Load
Belgium/Luxembourg
Phone +32 (0)2 466 55 66
E-Mail: info@sick.be
Main circuit
Norge
Phone +47 67 81 50 00
E-Mail: austefjord@sick.no
Main circuit
Australia
Phone +61 3 9497 4100
E-Mail: sales@sick.com.au
00 BZ int26 · The specified product features and technical data do not represent any guarantee
Amplifier Unit WI130
Pin-Schema
WI130T-P/N340
Weist auf zu geringe Lichtintensität hin.
Weist auf ein nicht erfasstes bewegtes Objekt hin.
Weist auf einen Rechenfehler hin.
Der Schwellwert blinkt und das Display
kehrt in die Ausgangsstellung zurück.
Stellt die Zone mit ±10 % entsprechend dem
empfangenen Licht ein.
Weist auf eine Unterbrechung des Teach-in hin.
Funktionseinstellung
A
C
Kanalwechsel
B
Optionen
T Schalter im Betriebsmodus drücken, um zu wechseln. Gleichzeitig wechselt
wählen und
einstellen.
Die Anzeige kehrt zum Nullwert-Top-Menü zurück.
TOP
Führt keine Nullwert-Einstellung
durch.
Führt Nullwert-Einstellung
durch.
Nullwert- Einstellung ausstellen.
Nullwert- Einstellung einstellen.
ON - hellschaltend.
TIP
ON - dunkelschaltend.
Eine Darstellungsmethode der Display-Einstellungen wählen.
5.2 Display-Einstellungen
wählen und
einstellen.
Die Anzeige kehrt zum Display-Top-Menü
zurück.
* Wahl der Zeiteinstellung zwischen 1x Out und 2x Out
2. Einstellung der Ansprechzeit
TOP
TOP
Die Ansprechzeit wählen.
wählen und
einstellen.
Die Anzeige kehrt zum Ansprechzeit-TopMenü zurück.
Numerische Anzeige
Die gesperrte Auswerteeinheit wird nicht
zurückgestellt.
Alle BUS-kontaktierten WI130 werden
geteacht.
5.10 Alle Geräte teachen.
wählen und
einstellen.
Die Anzeige kehrt zum 1-Punkt-Teach-in-TopMenü zurück.
TOP
Balken-Anzeige
Führt kein Teach-in durch.
Hochgenaue Einstellung 2 ms
Prozentuale Anzeige
Standardeinstellung 500 µs
TIP
Dynamische Schaltschwelle
Schnelleinstellung
60 µs
Absoluter Zählwert
3. Zeiteinstellung
Option diverser Zeitstufen.
"cnt" oder "tcnt" können nur bei eingestellter
Zählfunktion gewählt werden.
wählen und
einstellen.
Die Anzeige kehrt zum LängenmessungsTop-Menü zurück.
TOP
5.3 Dynamische Schaltschwelle Eine Erkennungsmethode aus der Liste wählen.
Keine Zeitstufe aktiviert
OFF-Delay
wählen und
einstellen.
Die Anzeige kehrt zum Dynamische Schaltschwelle-Top-Menü zurück.
TOP
ON-Delay
TOP
Zählfunktion mit ON/OFF und auf- oder
absteigendem Zählwert wählen.
5.4 Zählerfunktion
wählen und
einstellen.
OFF wechselt zum Zählfunktions-Top-Menü
zurück.
TOP
Skaliert den Empfindlichkeitsbereich.
Einstellung durch
. Status wird im
Balkendiagramm dargestellt. Danach kehrt
die Anzeige zum EmpfindlichkeitskorrekturTop-Menü zurück.
Schalten Sie die Empfindlichkeitskorrektur ein.
Schalten Sie die Empfindlichkeitskorrektur aus.
Kehrt zum Detaileinstellungs-Top-Menü zurück.
D
5.7.1 Aktivierung analoger
Ausgang
Aktiviert oder deaktiviert den Analogausgang.
TOP
wählen und
einstellen.
Die Anzeige kehrt zum AnalogfunktionsTop-Menü zurück.
5. Detaileinstellungen
(Expertenmodus)
5.7.2 Span-Einstellung
TOP
TOP
TOP
1x, 2x Out: Ausgangskontrolle
wählen und
einstellen.
Die Anzeige kehrt zum Initialisierungs-TopMenü zurück.
1x Out: Ausgangskontrolle
2x Out: Alarmausgang
* Mit WI130T-P/N340 nicht möglich.
Keine Initialisierung
5.6 Externe Eingangsfunktion
Initialisierung
Initialisierung stellt alle Einstellungen zurück.
TOP
Eine Zuweisung des externen Eingangs wählen.
wählen und
einstellen.
Die Anzeige kehrt zum Extern Eingangsfunktion-Top-Menü zurück.
7. Beenden der Einstellung
5.7.3 Definition ungültiger
Messwerte
TOP
Zuordnung von Anzeigewerten zu
Analogausgangswerten.
wählen und
einstellen.
Die Anzeige kehrt zum DetaileinstellungsMenü zurück.
Lock Lever
5.7.4 Gleitender Durchschnitt
(Nur bei aktivierter Längenmessfunktion)
Zurück zur normalen Anzeige
Setzt den Zähler zurück.
TOP
* Mit WI130T-P/N340 nicht möglich.
Hinweise zur Funktionseinstellung
Wählen Sie einen Messwertstatus bei nicht
möglicher Messung aus.
wählen und
einstellen.
Die Anzeige kehrt zum Menü der Definition
ungültiger Messwerte zurück.
Setzt den Ausgangswert auf
ca. 24 mA.
• Keine anderen Sensorköpfe als die der W130L-Baureihe anbringen.
• Beim Entfernen des Sensorkopfes nicht am Kabel ziehen.
Technische Zeichnung
(Maßeinheit: mm)
• WI130-P/N
340/720
Eine Anzahl von Messwiederholungen wählen.
wählen und
einstellen.
Die Anzeige kehrt zum Gleitendes
Durchschnitt-Top-Menü zurück.
Einstellen.
Gleitender Durchschnitt
1/4/8/16/32/64/128/
256/512/1024/2048
5.7 Analogausgangs-Einstellung
,
maximaler Schwenkbereich 180°
,
,
,
,
Wechselt zum Analogausgangs-Menü.
TOP
D
5.8 Kopiermodus-Einstellung
TOP
5.7.5 Extremwertspeicher
Einstellungen werden auf alle BUS-kontaktierten
WI130 kopiert.
wählen und
einstellen.
Die Anzeige kehrt zum Kopiermodus-TopMenü zurück.
Keine Kopierfunktion
Kopierfunktion
TIPP
C
ACHTUNG
Behält den letzten Wert vor
dem ungültigen Zustand.
Deaktiviert Laser.
* Fehlerhafte oder schädliche Einstellungen werden automatisch gelöscht. Dies
stellt keine Fehlfunktion dar.
* Einige Funktionen sind im WI130T-P/N340 nicht integriert oder nicht
einstellbar.
* Betriebstaste ca. 0,3 s drücken, falls nichts anderes genannt wird.
* Analogausgang ist nicht gegeben, falls die Einstellung der Antwortzeit auf Fast
gesetzt wurde.
Ausgabe ist nur verfügbar bei Long oder Stnd (Standard).
* Das Nebendisplay blinkt, wenn die Auswahl verfügbar ist.
* Das Display zeigt „U“ in der Zählerfunktion, wenn abwärts gezählt wird und „d“,
wenn aufwärts gezählt wird.
* Für alle Funktionen außer Betriebs- und Zeitarteinstellung werden sowohl 1x Out
als auch 2x Out geändert, wenn die Einstellung der jeweiligen Funktion geändert
wird.
* Die in 5.8 bis 5.10 beschriebene „Universal-Einstellung“ wird nur benötigt, falls
die Auswerteeinheit mit einer weiteren über den BUS-Stecker verbunden ist.
Anschluss der Sensorköpfe
Nach dem Setzen des 4-mA-Wertes wechselt die Anzeige automatisch auf
die 20-mA-Einstellung.
Maximale zuordenbare Anzeigewerte sind:
Transmission, Regressive Reflexion oder Reflexions-Typ:
0 - 4000 (Anteil des empfangenen Lichts) Laserlinie im
Lnth-Mode: 0 - 3000 (empf. Licht = Linienbreite)
Aktiviert 1-Punkt-Teach-In
Setzt bei aktivem Extremwertespeicher den Wertespeicher auf Null.
Entfernen der Auswerteeinheit:
Die Auswerteeinheit in Richtung
drücken, den Sensorkopf entnehmen und
die Einheit entfernen.
Gilt für Änderung des Anzeigewertes, T gilt für Digitaländerung und
ist
zur Einstellung. Die Anzeige kehrt zur
Span-Einstellung zurück.
1x Out und 2x Out Ausgabe-Methode wählen.
wählen und
einstellen.
Die Anzeige kehrt zum Ausgangs-EinstellungsTop-Menü zurück.
Initialisiert alle Einstellungen.
Einstellung der Auswerteeinheit
Schutzabdeckung öffnen und den Sensorkopf mit der Auswerteeinheit
anschließen. Auf das Klicken achten.
Beim Entfernen Zapfen herunterdrücken und den Verbinder herausziehen.
Einstellung
6. Initialisierung
Während der Sperrung wird kein Befehl wie Teach-in/Kopieren von anderen
Sensorköpfen akzeptiert.
TIPP
4 mA einstellen.
Wechselt zur Detaileinstellung.
5.5 Ausgangs-Einstellung
Entsperrung
20 mA einstellen.
TOP
A
Sperrung
aktiviert.
Aufwärts-Zählfunktion
Zahlenbereich 0 - 9999999.
gilt für Zahlenwechsel, T gilt für
Digitalwechsel und
ist zum Feststellen.
Die Anzeige kehrt zum Zeitart-Top-Menü
zurück.
Schalter im RUN-Mode gleichzeitig zwei Sekunden oder länger
drücken. Zum Entsperren analog verfahren.
nicht aktiviert.
Zählfunktion deaktiviert
Abwärts-Zählfunktion
Sperren der Bedienelemente
Beendet alle Operationen. Nützlich zur Vermeidung von Fehlern.
Anbringung und Entfernen der Montageschiene
Einstellen der Längenmessung.
* Zeitstufen können einzeln für 1x Out und 2x Out eingestellt
werden.
* Gleichzeitige Nutzung von ON- und Off-Delay im selben Kanal
ist nicht möglich.
* Ungültig während der Einstellung von Zeitart, Zählnummer oder Span.
Anbringung der Auswerteeinheit:
Den Sensorkopf in die Montageschiene
einhaken. Zum Arretieren drücken.
Einstellen der Differenz-Detektion.
* Sicherstellen, dass zwei Auswerteeinheiten vor der
Differenz-Detektion eingestellt sind.
4. Einstellung der
Empfindlichkeitskorrektur
Auf 3000 gesetzt.
5.12 Ende der Detaileinstellung
Gilt nur für WSE130L-52/54.
(Expertenmodus)
Einstellen der ersten steilen
Objektkante.
Zurücksetzen auf die erste steile
Objektkante.
Zeitbereich von 1 - 9000 (1 ms – 9 s) wählbar
ist für Zeitbereichswechsel, T ist
für Digitalwechsel und
ist zur Einstellung.
Danach kehrt die Anzeige zum ZeitstufenTop-Menü zurück.
Den T Schalter für zwei Sekunden oder länger gedrückt halten, um zur
Normaleinstellung (Betriebsmodus) zurückzukehren ohne Exit zu verwenden.
Funktion deaktiviert
Einstellen des Schaltausgangs.
One-Shot
Die Sensorspezifikation kann sich ohne Update-Notiz ändern.
Für Rückfragen kontaktieren Sie den SICK-Kundenservice.
Rückkehr zur Normaleinstellung mit einem Schalter
5.11 Längenmessfunktion
Die Breite des zu erfassenden Sensorkopfes
Einstellung der Standardwerte auswählen.
Anzeige inaktiv
wählen und
einstellen.
OFF wechselt zur Ausgangsanzeige zurück.
TOP
Führt alle 1-Punkt-Teach-in
durch
Die gesperrte Auswerteeinheit wird nicht
geteacht.
BEF-BE01-W190 (2 Teile)
* WI130T-P/N340 können nicht gewechselt werden, da diese nur einen Ausgang haben (1x Out).
,
wählen und
einstellen.
Die Anzeige kehrt zum Nullwert-Top-Menü
zurück.
TOP
Endstück
T
B
Die gesperrte Auswerteeinheit wird nicht
geändert.
TOP
Extremwertspeicher-Status auswählen.
wählen und
einstellen.
Die Anzeige kehrt zum ExtremwertspeicherTop-Menü zurück.
Extremwertspeicher deaktiviert
5.7.6 Ende der AnalogfunktionsEinstellung
,
,
,
,
• WI130-P/N340
Maximalwert liegt am Ausgang
an.
Minimalwert liegt am Ausgang
an.
Differenzwert zwischen Min.
und Max. liegt am Ausgang an.
,
TOP
Den Betriebsmodus auswählen.
wählen und
einstellen.
Die Anzeige kehrt zum BetriebseinstellungsTop-Menü zurück.
die Kanal-LED.
,
1. Betriebseinstellung
Displaywerte aller BUS-kontaktierten WI130
werden auf Null gesetzt.
5.9 Displaywerte auf Null
setzen.
,
5.1 Displaywert auf Null setzen. Anzeigewert des Hauptdisplays auf „0“ stellen.
,
Den Modus-Schalter drücken.
* Nur bei eingeschalteter Längenmessfunktion
Anzeige kehrt zum Analogfunktions-Top-Menü zurück.
,
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
6
Dateigröße
327 KB
Tags
1/--Seiten
melden