close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

KW 2015-02 - Verbandsgemeinde Alzey-Land

EinbettenHerunterladen
mit den amtlichen Bekanntmachungen für die VerbandsBechenheim, Bechtolsheim, Bermersheim v. d. H., Biebelnheim, Esselborn, Flomborn, Flonheim, Framersheim,
Kettenheim, Lonsheim, Mauchenheim, Nack, Nieder-
Nr. 1/2
gemeinde Alzey-Land und die Ortsgemeinden Albig,
heim, Bornheim, Dintesheim, Eppelsheim, Erbes-BüdesFreimersheim, Gau-Heppenheim, Gau-Odernheim,
Wiesen, Ober-Flörsheim, Offenheim, Wahlheim
Donnerstag, den 8. Januar 2015
31. Jahrgang
Verdienstmedaille für
Kurt Mollstätter aus Flonheim
V.l.: Bürgermeister Steffen Unger, Heiko Sippel MdL, Kreisbeigeordneter
Gerhard Seebald, Prof. Dr. Hans-Jürgen Seimetz, Kurt Mollstätter, Jürgen
Diehl
Text/Foto: U.Schn.
Der Präsident der Struktur- und Genehmigungsdirektion Süd (SGD Süd) in
Neustadt, Prof. Dr. Hans-Jürgen Seimetz, händigte die Verdienstmedaille
des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland an Kurt Mollstätter
aus.
Im Jahr 1974 gründete der Ordensträger die Reservistenkameradschaft Vorholz in Bechenheim und war bis 2006
deren Vorsitzender. Von 1988 bis 1996
hatte er zudem das Amt des stellvertretenden Kreisvorsitzenden der Kreisgruppe Rheinhessen des Verbandes
der Reservisten der Bundeswehr inne.
Seit 1997 erfolgten jährlich Arbeitseinsätze mit dem Volksbund Deutsche
Kriegsgräberfürsorge in Osteuropa.
Kurt Mollstätter leitete diese in den
Jahren 2004 und 2006. Ab dem Jahr
2008 erfolgten Einsätze auf Soldatenfriedhöfen in Rheinland-Pfalz in Zusammenarbeit mit der Aufsichts- und
Dienstleistungsdirektion.
Das ehrenamtliche Engagement der
Reservistengruppe Flonheim unter seiner Leitung führte dabei die Projekte zu
erfolgreichen Ergebnissen.
Neben den Kostenersparnissen für die
jeweiligen Träger der Friedhöfe, konnte
mit diesen Projekten die Sinnhaftigkeit
der im Gräbergesetz festgeschriebenen Aufgaben als positive Friedensarbeit der Öffentlichkeit nahegebracht
werden.
Neben seiner Tätigkeit im Verband der
Reservisten und im Rahmen der
Kriegsgräberfürsorge engagierte sich
der Ordensträger von 1976 bis 2006 in
der Freiwilligen Feuerwehr der Ortsgemeinde Bechenheim.
Dem Ortsgemeinderat Bechenheim
gehörte er für eine Wahlperiode von
1979 bis 1984 an.
Der Geehrte organisierte darüber hinaus verschiedene Spendenaktionen,
so beispielsweise für die Kinderkrebsstation der Universitätsklinik Mainz, für
das Heilpädagogische Zentrum in
Göllheim oder für Seniorennachmittage in Bechenheim.
Lesen Sie weiter auf Seite 9
Realschule plus Flomborn/Flörsheim-Dalsheim
Schulsieger im Vorlesewettbewerb geehrt
Der Schulsieger des diesjährigen Vorlesewettbewerbs
des Deutschen Buchhandels
an der Realschule plus Flomborn/Flörsheim-Dalsheim
steht fest. In einem spannenden Vorentscheid konnten
sich zunächst die Klassensieger:
Justin
Thomas
Schmitt (6a) und Julia-Jessica Miesel (6b) gegen ihre insgesamt 38 Mitstreiter/-innen
aus den sechsten Klassen
durchsetzen. Die Jury vergab
Punkte in den Bereichen „Lesetechnik“, „Textgestaltung“
und „Textverständnis“.
Justin Thomas Schmitt (6a)
überzeugte die Jury letztend-
V.l.n.r.: Realschulrektor Lott, Moritz Grützenbach (6a), Klassensiegerin Julia-Jessica Miesel (6b) mit dem Schulsieger Justin Schmitt
(6a) und Bastian Kempf (6b).
lich mit einem Textauszug aus „Berts
intime Katastrophen“ von A. Jacobsson/S. Olsson als Schulsieger der Realschule plus Flomborn. Realschulrektor Lott, der neben dem Schülervertreter Daniel Bog ebenfalls in der Jury
saß, überreichte den Klassensiegern
neben den Urkunden ein kleines Buchpräsent (Löcher von Louis Sachar), das
der Förderverein der Realschule plus
Flomborn/Flörsheim-Dalsheim gestiftet
hatte.
Im Rahmen der Leseförderung nehmen
die sechsten Klassen der Realschule
plus Flomborn/Flörsheim-Dalsheim alljährlich am Vorlesewettbewerb des
Deutschen Buchhandels, der 1959 von
Erich Kästner mitbegründet wurde, teil.
Text/Foto: K.B.
Seite 2
Amtlicher Teil
Donnerstag, den 8. Januar 2015
NOTDIENSTE
Notruf 110
Feuer 112
Polizeiinspektion Alzey
Rettungsdienst/Notarzt/Krankentransport
19 222
Apothekennotdienst
Tel. 0 67 31 / 91 10
Kaiserstraße 32
Polizeiwache Wörrstadt
Tel. 0 67 32 / 91 10
Pariser Straße 76
Vereinfachte Neuregelung in Rheinland-Pfalz
Telefonseelsorge, Evang.-Kath.
01 80 5 / 25 88 25 plus Postleitzahl des Standortes
Festnetz (0,14 Euro/Min.)
Mobilfunknetz (max. 0,42 Euro/Min.)
Anzeige der notdienstbereiten Apotheken im Internet unter
www.lak-rlp.de. Der Notdienst wechselt jeweils morgens um 8.30 Uhr
Ärztliche Bereitschaftsdienstzentrale Alzey
DRK Krankenhaus, Kreuznacher Str. 7-9, Alzey
Tel. 116 117
Fr. 19 - Mo. 7 Uhr, Mi. 14 - Do. 7 Uhr, Mo., Di., Do. 19 - 7 Uhr
Zahnärztlicher Notfalldienst
rund um die Uhr – gebührenfrei – vertraulich
Erdgasversorgung e-rp GmbH in Alzey
Tel. 0 67 31 / 4 05-0
für die Ortsgemeinden Albig, Bechtolsheim, Eppelsheim,
Erbes-Büdesheim, Framersheim, Flomborn, Flonheim,
Gau-Odernheim, Ober-Flörsheim, Offenheim
bei Störfällen
Tel. 07 00 / 00 04 40 33
Mo. - Fr. 9 - 18 Uhr: 0,06 EUR je angefangene 30 Sek.
übrige Zeit sowie am WE: 0,06 EUR je angefangene Minute
(aus dem Festnetz der Deutschen Telekom)
Tel. 0 18 05 / 66 60 07
an Wochenenden, Feiertagen u. Mi.-Nachm.
0,12 EUR je angefangene Minute
Krankenhäuser
DRK-Krankenhaus Alzey
Rhh. Fachklinik Alzey
Tel. 0 67 31 / 40 70
Tel. 0 67 31 / 5 00
Tel. 08 00 / 1 11 01 11 und
08 00 / 1 11 02 22
Stromversorgung EWR Bezirksstelle Alzey Tel. 0 67 31 / 9 60 20
bezirkst.alzey@ewr.de
Fax 0 67 31 / 96 02 16
EWR-Störungsdienst rund um die Uhr
Tel. 01 80 / 1 84 88 20
Wasserversorgung
Rheinhessen-Pfalz GmbH
Tel. 0 61 35 / 7 30
Bodenheim und Guntersblum für die Gemeinden
Albig, Bechenheim, Bechtolsheim, Bermersheim v.d.H.
Biebelnheim, Bornheim, Erbes-Büdesheim, Esselborn
Flonheim, Framersheim, Freimersheim, Gau-Odernheim
Kettenheim, Lonsheim, Mauchenheim, Nack,
Nieder-Wiesen, Offenhein, Wahlheim
bei Störfällen
Tel. 0 61 35 / 65 00
Wasserversorgung
Tel. 0 62 42 / 50 05-0
Zweckverband Seebachgebiet Osthofen
für die Gemeinden Dintesheim, Eppelsheim,
Flomborn, Gau-Heppenheim, Ober-Flörsheim
bei Störfällen außerhalb der Geschäftszeit
Tel. 0 62 42 / 50 05-40
Zweckverband Abwasserentsorgung
Rheinhessen
Tel. 0 67 31 / 54 77 60
Mobil 01 51 / 18 62 25 94
Rufbereitschaft
BÜRGERSERVICE
Aktion Leben für Alle e.V.
Beratung und Hilfe für Schwangere in Konfliktsituationen
Termine nach Vereinbarung
Tel. 0 67 31 / 12 01
Schloßgasse 41, Alzey
oder Tel. 0 67 32 / 57 57
Ambulanter Krankenpflege Dienst e.V. Bornheim
Bahnhofstraße 42, 55237 Bornheim
Tel. 0 67 34 / 96 00 03
Anonyme Alkoholiker (AA)
Offenes Meeting jeden Dienstag, 19.30 - 21.30 Uhr
i. d. Räumen d. „Oase“, Schloßgasse 15, Alzey
Tel. 0 67 33 / 60 36
oder 0 67 31 / 13 68
AWO Betreuungsverein
für geistig und körperlich Behinderte, psychisch Kranke,
Suchtkranke, Beratung und Fortbildung
ehrenamtlicher Mitarbeiter
Tel. 0 67 31 / 1 04 59
Hellgasse 20, Alzey
Fax 0 67 31 / 23 85
AWO Sozialstation
Kreisverband Alzey-Worms e.V. Ambulante Alten- u.
Krankenpflege, Mobiler Sozialer Hilfsdienst, Kleiderkammer
Hellgasse 20, Alzey
Tel. 0 67 31 / 78 00
Fax 0 67 31 / 4 61 66
Beratungsstelle Diakonisches Werk
Worms-Alzey
Schloßgasse 14, Alzey,
dw-alzey@dwwa.de
Tel. 0 67 31 / 95 03-0
Fax 0 67 31 / 95 03 11
Beratung für Eltern, Kinder und Jugendliche,
Suchtkrankenberatung und ambulante Rehabilitation,
Schwangeren- und Schwangerschaftskonfliktberatung,
Lebensberatung, Kurvermittlung
Freundeskreise
Selbsthilfegruppen für Menschen mit Alkoholproblemen
Betroffene: Mo. 19.30 - 21 Uhr
Angehörige: jeden 1. u. 3. Mittwoch, 19.30 - 21 Uhr
mit einer beruflichen Tätigkeit oder Ausbildung
Sprechstunde: Mi. 16 - 19 Uhr u. n. Vereinbarung
Europaring 18, 67227 Frankenthal
info@ifd-hörgeschädigte.de
www.ifd-hörgeschädigte.de
Tel. 0 62 33 / 8 89 20
Fax 0 62 33 / 88 92 20
Frauenselbsthilfe nach Krebs e.V.
Treffen: jeden 1. Mittwoch im Monat um 18 Uhr
im Mehrgenerationen-Haus/Haus der Familie
Schloßgasse 13, Alzey
Tel. 0 67 31 / 4 35 46
Frauenzentrum Alzey, Schloßgasse 11:
- Notruf für von Gewalt betroffenen Mädchen u. Frauen
- Beratungsstelle zum Thema sexualisierte Gewalt
- Kurse, Gruppen, Veranstaltungen
- Treffpunkt Frauencafé
Sprechzeiten: Mo. 14-16 Uhr, Di. u. Do. 10-12 Uhr
und nach Vereinbarung
Tel. 0 67 31 / 72 27
Fax 0 6 7 3 1 / 99 62 85
Hospizverein DASEIN e.V., Alzey
Begleitung von Schwerstkranken, Sterbenden,
und deren Angehörigen zuhause
Sprechzeit der Hospizschwester Hiltrud Regner
und nach Vereinbarung im DRK-Krankenhaus Alzey,
Kreuznacher Str. 7-9, Zimmer 1.317
Gerda Pusch
Mobil 01 75 / 7 28 45 54
hospiz@drk-kh-alzey.de
Tel. 0 67 33 / 60 87
www.hospizverein-dasein.de
Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.
Mobiler Sozialer Dienst, Essen auf Rädern,
Ausbildung, Behindertenfahrdienst
Hans-Böckler-Str. 109, Mainz
Tel. 01 80 5 / 25 25 28
0,12 EUR je angef. Minute
Jugend- und Drogenberatungsstelle
Schloßgasse 11, Alzey
Öffnungszeiten: Mo. - Mi. 10 - 17 Uhr,
Do. 10 - 18 Uhr, Fr. 10 - 13 Uhr,
geschl. jeweils 13 - 14 Uhr, Termine n. Vereinbarung
Tel. 0 67 31 / 13 72
Fax: 0 67 31 / 76 89
Krisentelefon:
01 80 / 2 00 08 42
für psychisch kranke Menschen und deren Angehörige:
Mo. - Fr. 19 - 24 Uhr, Sa., So. u. Feiertage 16 - 22 Uhr (auch anonym)
Berufsbegleitender Dienst
Landwirtschaftliche Familienberatung
Caritaszentrum Alzey
der Kirchen in der Pfalz und in Rheinhessen
Hilfe bei wirtschaftlichen und familiären Problemen
Di. 9 - 17 Uhr, Mi. u. Do. 9 - 12 Uhr
info@lfbk.de; www.lfbk.de
Tel. 0 63 21 / 57 68 08
Malteser Hilfsdienst e.V.
• Haus- und Familienpflege
Lebenshilfe Alzey-Donnersberg (ADL)
Tel. 0 67 31 / 94 15 98
Funktionstraining für alle Betroffenen von Rheuma,
Arthrose, Osteoporose, Fibromyalgie usw.
Info: M. Rosendahl
Tel. 0 63 52 / 70 60 570
Diabetiker-Selbsthilfegruppe Alzey
Treffen: jeden 3. Montag im Monat
Kontakte: Friedrich Heck
Ernst Wilhelm von der Au
Stadt Alzey
Tel. 0 63 62 / 99 36 60
Fax 0 63 62 / 99 47 40
für Menschen mit Behinderungen: Tagesförderstätte,
Wohnstätte und Heilpädagogischer Kindergarten
Gartenstraße 4a, 67292 Kirchheimbolanden
Frau Kutschan
Tel. 0 63 52 / 70 59 90
Deutsche Rheuma-Liga ÖAG Alzey
Tel. 0 67 31 / 4 31 01
Tel. 0 67 33 / 10 37
Pflegestützpunkt Alzey
Beratung und Hilfe rund um das Thema Pflege
Carmen Eichert
Carmen.Eichert@vdek.com
Schafhäuser Str. 45, 55232 Alzey
http://www.pflegestuetzpunkte.rlp.de
Termine nach Vereinbarung
Tel. 0 67 31 / 49 66 971
Fax 0 67 31 / 49 66 973
Mobiler Sozialdienst
Menüservice „Essen auf Rädern“, Hausnotrufdienst,
Behindertenfahrdienst, Beratung, Information
Tel. 0 67 31 / 96 99 30
Schuldnerberatung
Offene Sprechzeit: Di. 13 - 15 Uhr
Tel.: Di. u. Do. 8 - 8.30 Uhr
Tel. 0 67 31 / 96 99 20
Linie 1 und 3:
Linie 2 und 4
Tel. 0 67 31 / 62 66
Tel. 0 67 31 / 72 38
Selbsthilfegruppe für Menschen mit Depressionen
Treffen: Jeden 2. u. 4. Dienstag im Monat 19 - 21 Uhr
MehrGenerationen-Haus, Schlossgasse 13, Alzey
Sozialpsychiatrischer Dienst des Gesundheitsamtes
der Kreisverwaltung Alzey-Worms
Ansprechpartner: Frau Kleinert-Schell
Tel. 0 67 31 / 408-61 21
Selbsthilfegruppe
Freundeskreis in der Suchtkrankenhilfe Alzey e.V.
Gruppenabende: Mo. 20 - 21.30 Uhr
im Martin-Luther-Haus, Obermarkt, Alzey
Klaus Bicking
Tel. 0 67 31 / 4 14 95
Selbsthilfegruppe
Patientenliga - Atemwegserkrankungen e.V.
Monatl. Info-Veranstaltungen, Lungensportgruppe Alzey
Ansprechpartner: Sekretariat Dr. Laakmann
Tel. 0 67 31 / 40 71 06
Beate Wolf
Tel. 0 67 32 / 73 65
Sozialpsychiatrischer Dienst
des Gesundheitsamtes der Kreisverwaltung Alzey-Worms,
An der Hexenbleiche 36, Alzey
Beratung und Betreuung psychisch kranker Menschen
und deren Kontaktpersonen
Mo. - Fr. 8.30 - 12 Uhr
Terminvereinbarung
Tel. 0 67 31 / 408 - 60 11 u. 60 12
Tagespflege Rheinhessen-Fachklinik Alzey
Geriatrische Altentagesstätte
Dautenheimer Landstraße 66, 55232 Alzey
b.koch@rheinhessen-fachklinik-alzey.de
Tel. 0 67 31 / 5 01-4 68
Therapiezentrum
für entwicklungsgestörte und behinderte Kinder
67307 Göllheim - H.T.K. - Jahnstr. 2,
Außenstelle Weinrufstr. 9, 55232 Alzey
Tel. 0 63 51 / 64 00
Kontakt: Jürgen Schindler
Treffen: jeden 2. Dienstag im Monat, um 19 Uhr
im Krankenhaus KIBO, Raum hinter Cafeteria
Tel. 0 67 35 / 10 89
VdK - Kreisverband Alzey
Hilfe in sozialen Fragen (Renten, Schwerbehinderung,
Kranken-Unfall-Arbeitslosenversicherung usw.)
Rodensteiner Straße 3, Alzey
Sprechstunden: Mo. 8.30 - 12 und 14 - 18,
Tel. 0 67 31 / 54 87 97-0
Do. 8.30 - 12 Uhr
Fax 0 67 31 / 54 87 97-90
Verein für Integration und Teilhabe am Leben e. V.
Hilfsverein Rheinhessen e.V. Alzey, Schloßgasse 15
Tagesstätte für chronisch psychisch Kranke
Mo., Di., Do. 13.30 - 15.30 Uhr, Fr. 14 - 15.30 Uhr
Tel. 0 67 31 / 35 99
Außenstelle Worms (Stadt)/Alzey-Worms
g.fleissner@netwag.de
Tel. 0 67 31 / 94 19 62
Mobil 01 51 / 15 57 70 03
Alzey und Umgebung e.V.
c/o Toni Walk, www.schlafapnoe-alzey@gmx
Tel. 0 61 31 / 83 31 30
Schutzverband für Impfgeschädigte e.V.
Josselinstr. 3
Fibromyalgie-Selbsthilfegruppe
Kontakt- und Beratungsstelle für Rheinland-Pfalz
Hilfen und Beratung bei (vermuteten) Impfschäden
www.impfschutzverband.de
Sprechzeiten: nach telef. Vereinbarung
Alzey und Umgebung
Schwerbehindertenrecht
Treffen: jeden 1. Mi. (Werktag) u.d. darauffolg. Sa. (Werktag) im Monat, jeweils 14 - ca. 16 Uhr i.d. Ev. Sozialstation, Josselinstr. 3, Alzey
(vor Erstbesuch anmelden)
Anmeldung u. Info: M. Rothenmeyer
Tel. 0 67 34 / 96 11 77
oder V. Senftleber
Tel. 0 63 55 / 95 58 91
Amt für Soziale Angelegenheiten Mainz
Sprechtag: jeden 1. Mittwoch im Monat, 9 - 12 Uhr
in der VG Alzey-Land, Weinrufstraße 38 in Alzey
Terminvereinbarung erforderlich: Frau Sehr
Fachdienst für Hörgeschädigte
Treffen: jeden 2. u. 4. Freitag im Monat um 15 Uhr
Diakonisches Werk Alzey, Schloßgasse 14 in Alzey
Kontakt:
Integrationsdienst für hörgeschädigte Menschen,
Beratung und Hilfe bei Problemen im Zus.hang
Tel. 0 62 41 / 59 24 37
oder 0 67 33 / 68 43
Schlafapnoe Selbsthilfe
Evangelische Sozialstation Alzey
Tel. 0 67 31 / 26 68 und 9 40 00
Fax 0 67 31 / 94 00 19
für Angehörige v. psychisch erkrankten Menschen
Treffen: jeden 2. Montag im Monat um 18.30 Uhr
Kardinal-Volk-Haus, Kirchenplatz, Alzey
(neben kath. Kirche)
WEISSER RING e. V.
Ruftaxi
DRK Kreisverband Alzey
Tel. 0 67 33 / 94 94 00
Tinnitus Selbsthilfegruppe
• Beratung für Frauen in Schwangerschaft und Notsituationen
Am Obermarkt 25, Alzey
Termine nach Vereinbarung
Tel. 0 67 31 / 94 15 97
• Computercafé und Kontakt für Angebote
nicht nur für ältere Menschen in der Region
Sprachstörungen nach Schlaganfall,
Tumor, Schädel-Hirn-Trauma
Treffen: jeden 2. Donnerstag
Elsa-Brandström-Str. 53 a, Mainz-Gonsenheim
Ansprechpartner:
Selbsthilfegruppe
Männerrunde
Gesprächskreis für Männer zu Partnerschaft, Familie,
Beruf, Alltagssorgen, Lebenskrisen
In geraden Kalenderwochen Do. 19 - 21 Uhr
Integrationsfachdienst, Hilfsverein Alzey/Rhh. e.V.
Psychosoziale Beratung f. schwerbehinderte und/oder
psychisch kranke Menschen
Termine nach Vereinbarung
Tel. 0 67 31 / 67 62
Selbsthilfegruppe für Aphasiker + Angehörige
Tel. 06 71 / 4 45 15
Tel. 0 67 31 / 409-301
Selbsthilfegruppe für Menschen in Trauer
Tel. 0 67 31 / 95 03-0
Wertstoffhöfe in der Verbandsgemeinde
Öffnungszeiten:
Eppelsheim
März - Okt.
Di. u. Do. 16 - 18 Uhr
Nov. - Feb.
Di. u. Do. 15 - 17 Uhr
Sa. (ganzjährig)
9 - 13 Uhr
Flonheim
März - Okt.
Di. und Do. 16 - 18 Uhr
Nov. - Feb.
Di. und Do 15 - 17 Uhr.
Sa. (ganzjährig)
8 - 12 Uhr
Gau-Odernheim
April - Sept.
Di. und Do. 16 - 18 Uhr
Sa. 8 - 13 Uhr
Okt. - März
Di. und Do. 15 - 17 Uhr
Sa. 9 - 12 Uhr
Sa. (ganzjährig)
Mauchenheim
Di. u. Do. 16 - 18 Uhr
Sa. 8 - 12 Uhr
Donnerstag, den 8. Januar 2015
Amtlicher Teil
Seite 3
Haushaltsbefragungen Mikrozensus 2015
VG Alzey-Land
Interviewerinnen und Interviewer befragen in diesem Jahr wieder 18.000 Haushalte
Montag, Dienstag
Uhr
Uhr
Uhr
Uhr
Uhr
Uhr
-
12.00
16.00
12.00
12.00
18.00
12.00
Uhr
Uhr
Uhr
Uhr
Uhr
Uhr
8.00
8.00
14.00
Mittwoch
7.00
Donnerstag
8.00
14.00
Freitag
8.00
Jeden 1. Samstag im Monat:
10.00
(Seiteneingang Münch-Braun-Straße)
-
16.00
12.00
18.00
12.00
12.00
18.00
12.00
12.00
Uhr
Uhr
Uhr
Uhr
Uhr
Uhr
Uhr
Uhr
Mittwoch
Donnerstag
Freitag
Telefon 0 67 31 / 40 90
info@alzey-land.de
http://www.alzey-land.de
8.00
14.00
8.00
8.00
14.00
8.00
Bürgerbüro: 0 67 31 / 409-310
Montag
Dienstag
Wie viele Rheinland-Pfälzerinnen und RheinlandPfälzer sind erwerbstätig und wie ist deren berufliche Qualifikation? Wie hoch ist das monatliche
Nettoeinkommen von Haushalten und Familien?
Wie viele alleinerziehende Mütter sind erwerbstätig? Antworten auf solche häufig gestellten Fragen gibt der Mikrozensus. Die Erhebung erfolgt
seit 1957 jährlich bei einem Prozent aller Haushalte in ganz Deutschland.
Auch 2015 werden wieder rund 180 Interviewerinnen und Interviewer das ganze Jahr über in
Rheinland-Pfalz unterwegs sein, um 18.000
Haushalte zu befragen. Die Internetseite zum Mikrozensus (www.mikrozensus.rlp.de) informiert
darüber, wann und in welchen Gemeinden des
Landes die Befragungen stattfinden werden. Die
Interviewerinnen und Interviewer wurden sorgfältig ausgewählt und können sich durch einen Ausweis des Statistischen Landesamtes legitimieren.
Durch den Einsatz von Tablet-PCs finden die Befragungen papierlos statt.
Der Präsident des Statistischen Landesamtes
Rheinland-Pfalz, Jörg Berres, appelliert an alle
ausgewählten Haushalte, bei der Mikrozensusbefragung mitzumachen. Nur so ist gewährleistet,
dass zuverlässige Ergebnisse für die vielfältigen
Nutzer der Statistik aus Politik, Wissenschaft und
der interessierten Öffentlichkeit bereitgestellt
werden können.
Der Mikrozensus …
• ist eine so genannte Flächenstichprobe, für
die nach einem mathematischen Zufallsverfahren Straßenzüge bzw. Gebäude ausgewählt werden.
• befragt die Haushalte, die in den ausgewählten Gebäuden wohnen, in bis zu vier aufeinander folgenden Jahren.
• ist eine Erhebung mit Auskunftspflicht.
• wird durch ehrenamtlich tätige Interviewerinnen und Interviewer durchgeführt, die zur Einhaltung der Bestimmungen des Datenschutzes und der statistischen Geheimhaltung verpflichtet sind.
Weitere Informationen und Ergebnisse:
www.mikrozensus.rlp.de.
Kontakt: mikrozensus@statistik.rlp.de
Öffentliche Bekanntmachung
der Verbandsgemeindewerke Alzey-Land
für das Wirtschaftsjahr 2013
Der Verbandsgemeinderat hat in seiner Sitzung am
15.12.2014 den Jahresabschluss für das Wirtschaftsjahr 2013 gemäß § 27 Abs. 2 Eigenbetriebsund Anstaltsverordnung festgestellt. Gemäß § 17
Abs. 3 Eigenbetriebs- und Anstaltsverordnung liegt
der Jahresabschluss, der Anhang, der Lagebericht
und der Bestätigungsvermerk für das Wirtschaftsjahr
2013 in der Zeit vom Montag, den 12.01.2015 bis
einschließlich Dienstag, den 20.01.2015 beim
Zweckverband Abwasserentsorgung Rheinhessen,
Amtgasse 10, 55232 Alzey während der Dienststunden öffentlich aus.
Alzey, 18.12.2014
gez. Herwig Lepherc
Werkleiter
Satzung
zur 3. Änderung der Satzung
über die Erhebung von
Entgelten für die öffentliche
Abwasserbeseitigung
- Entgeltsatzung Abwasserbeseitigung der Verbandsgemeinde Alzey-Land
vom 15.12.2014
Der Verbandsgemeinderat hat auf Grund des § 24
der Gemeindeordnung (GemO), der §§ 2, 7, 13 des
Kommunalabgabengesetzes (KAG) sowie § 2 Abs. 1
Satz 1 und Abs. 4 des Landesabwasserabgabengesetzes (LAbwAG) folgende Satzung beschlossen, die
hiermit bekannt gemacht wird:
§1
Anlage 1 – Funktionsbezogene Aufteilung von
Kosten und Aufwendungen
Der letzte Absatz wird wie folgt geändert:
„Der Anteil der Entwässerung von öffentlichen Verkehrsanlagen an den Investitionsaufwendungen und
den investitionsabhängigen Kosten wird mit 35 v. H.
der Aufwendungen und Kosten für die Niederschlagswasserbeseitigung angesetzt.
§2
Die Satzung tritt rückwirkend zum 01.01.2015 in
Kraft.
Alzey, den 15.12.2014
gez. Steffen Unger
Bürgermeister
Hinweis gemäß § 24 Abs. 6 GemO
Satzungen, die unter Verletzung von Verfahrensoder Formvorschriften dieses Gesetzes oder aufgrund dieses Gesetzes zustande gekommen sind,
gelten ein Jahr nach der Bekanntmachung als von
Anfang an gültig zustande gekommen. Dies gilt
nicht, wenn
Postleitzahl
55234
55234
55234
55237
55234
55237
55234
55239
55234
55234
Gemeinde
Albig
Bechtolsheim
Biebelnheim
Bornheim
Erbes-Büdesheim
Flonheim
Freimersheim
Gau-Odernheim
Nack
Nieder-Wiesen
1. die Bestimmung über die Öffentlichkeit der Sitzung, die Genehmigung, die Ausfertigung oder
die Bekanntmachung der Satzung verletzt worden sind, oder
2. vor Ablauf der in Satz 1 genannten Frist die Aufsichtsbehörde den Beschluss beanstandete oder
jemand die Verletzung der Verfahrens- oder
Formvorschriften gegenüber der Gemeindeverwaltung unter Bezeichnung des Sachverhalts,
der die Verletzung begründen soll, schriftlich geltend gemacht hat.
Hat jemand eine Verletzung nach Satz 2 Nr. 2 geltend
gemacht, so kann auch nach Ablauf der in Satz 1 genannten Frist jedermann diese Verletzung geltend
machen.
Befragungsmonate
Januar
April
November
Januar, März
März
September, November
August
März
Dezember
September
Satzung
zur 1. Änderung der
Allgemeinen Entwässerungssatzung
der Verbandsgemeinde Alzey-Land
vom 15.12.2014
Der Verbandsgemeinderat hat auf Grund der § 24
und 26 der Gemeindeordnung (GemO), sowie des
§ 52 Abs. 1 und 3 des Landeswassergesetzes (LWG)
die folgende Satzung beschlossen, die hiermit bekannt gemacht wird:
§1
§ 10 wird um folgenden neuen Absatz 6 ergänzt:
(6) Für die Genehmigung eines zusätzlichen Hausan-
Seite 4
schlusses erhebt die Verbandsgemeinde eine Verwaltungsgebühr. Die Gebühr wird in der Haushaltssatzung festgesetzt.
§2
§ 15 wird um folgenden neuen Absatz 6 ergänzt:
(6) Für die Genehmigung erhebt die Verbandsgemeinde eine Verwaltungsgebühr. Die Gebühr wird in
der Haushaltssatzung festgesetzt.
§3
Die Satzung tritt zum 01.01.2015 in Kraft.
Alzey, den 15.12.2014
gez. Steffen Unger
Bürgermeister
Hinweis gemäß § 24 Abs. 6 GemO
Satzungen, die unter Verletzung von Verfahrensoder Formvorschriften dieses Gesetzes oder aufgrund dieses Gesetzes zustande gekommen sind,
gelten ein Jahr nach der Bekanntmachung als von
Anfang an gültig zustande gekommen. Dies gilt
nicht, wenn
1. die Bestimmung über die Öffentlichkeit der Sitzung, die Genehmigung, die Ausfertigung oder
die Bekanntmachung der Satzung verletzt worden sind, oder
2. vor Ablauf der in Satz 1 genannten Frist die Aufsichtsbehörde den Beschluss beanstandete oder
jemand die Verletzung der Verfahrens- oder
Formvorschriften gegenüber der Gemeindeverwaltung unter Bezeichnung des Sachverhalts,
der die Verletzung begründen soll, schriftlich geltend gemacht hat.
Hat jemand eine Verletzung nach Satz 2 Nr. 2 geltend
gemacht, so kann auch nach Ablauf der in Satz 1 genannten Frist jedermann diese Verletzung geltend
machen.
Bekanntmachung der Neufassung
der Verbandsordnung
des Zweckverbandes
Abwasserentsorgung Rheinhessen
Die Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion gibt
hiermit gem. § 6 Abs. 2 i V. m. § 4 Abs. 5 des Landesgesetzes über die kommunale Zusammenarbeit folgendes bekannt:
Aufgrund des Beschlusses der Verbandsversammlung des Zweckverbandes Abwasserentsorgung
Rheinhessen vom 08.10.2014 stellt die Aufsichtsund Dienstleistungsdirektion als zuständige Errichtungsbehörde gem. § 5 Abs. 1 Nr. 2 i. V. m. § 6 Abs. 2
des Landesgesetzes über die kommunale Zusammenarbeit (KomZG) vom 22.12.1982 (GVBl. S. 476)
in der jeweils geltenden Fassung die nachfolgende
Neufassung der Verbandsordnung des Zweckverbandes Abwasserentsorgung Rheinhessen fest.
Die Neufassung der Verbandsordnung des
Zweckverbandes Abwasserentsorgung Rheinhessen lautet wie folgt:
VERBANDSORDNUNG
des Zweckverbandes Abwasserentsorgung
Rheinhessen ( Z A R ) mit Sitz in Guntersblum
vom 08.10.2014
Präambel
Die Stadt Alzey sowie die Verbandsgemeinden Alzey-Land und Rhein-Selz bilden einen Zweckverband. Mit Zustimmung des Stadtrates sowie der Verbandsgemeinderäte wurde auf der Grundlage des
Landesgesetzes über die kommunale Zusammenarbeit (KomZG) vom 22.12.1982 (GVBl. S. 476) aufgrund des § 16 Abs. 1 i.V.m. § 4 Abs. 1 KomZG und
des § 52 Abs. 2 des Landeswassergesetzes (LWG)
vom 04.03.1983 (GVBl. S. 31) in der Fassung vom
14.12.1990 (GVBl. 1991 S. 11), zuletzt geändert
durch Artikel 1 des Gesetzes vom 05.10.2007 (GVBl.
S. 91) die nachstehende Zweckverbandsordnung
vereinbart und deren Feststellung beantragt. Die Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion als die nach § 5
KomZG zuständige Behörde, stellt hiermit aufgrund
des § 4 Abs. 2 KomZG folgende Verbandsordnung
fest:
§1
Aufgaben
(1) Der Zweckverband hat die Aufgabe, innerhalb
des Entsorgungsgebietes, das sich aus der Anlage ergibt und Bestandteil dieser Satzung ist, für
Amtlicher Teil
Donnerstag, den 8. Januar 2015
Bekanntmachung
der Verbandsgemeinde Alzey-Land
Flächennutzungsplan 2015 der Verbandsgemeinde Alzey-Land
– Änderung Nr. 27/09
(Sonderbaufläche Therapiezentrum – „An den Hesseln“ in der Ortsgemeinde Erbes-Büdesheim)
h i e r : Bekanntmachung gem. § 6 Abs. 5 BauGB
Az.:
610-12-27/09/00 Br
Gemäß § 6 Abs. 5 Baugesetzbuch (BauGB) in der Fassung der Bekanntmachung vom 23. Sep. 2004
(BGBl. I S. 2.141), geändert durch Art. 4 Europarechtsanpassungsgesetz Erneuerbare Energien (EAG
EE) vom 12. April 2011 (BGBl. I S. 619) und zuletzt geändert durch Gesetz zur Stärkung der Innenentwicklung in den Städten und Gemeinden und weiteren Fortentwicklung des Städtebaurechts vom 11.
Juni 2013 (BGBl. I S. 1548) wird folgendes bekannt gemacht:
Die Kreisverwaltung Alzey-Worms hat die Änderung 27/09 des Flächennutzungsplanes der Verbandsgemeinde Alzey-Land am 02.12.2014 unter dem Aktenzeichen 6-51171-03/2014-0002-FNP gemäß
§ 6 Abs. 1 BauGB genehmigt. Die Flächennutzungsplanänderung und ihre Genehmigung werden hiermit bekannt gemacht. Sie wird mit der Bekanntmachung wirksam.
Die Flächennutzungsplanänderung Nr. 27/09 und ihr Erläuterungsbericht werden ab sofort bei der Verbandsgemeindeverwaltung Alzey-Land, Weinrufstr. 38, 55232 Alzey, Zimmer 211, während der Dienststunden
Montag u. Dienstag:
8 - 12 Uhr und 14 - 16 Uhr
Mittwoch u. Freitag:
8 - 12 Uhr
Donnerstag:
8 - 12 Uhr und 14 - 18 Uhr
zur Einsichtnahme bereit gehalten. Über den Inhalt der Flächennutzungsplanänderung wird auf Verlangen Auskunft erteilt.
Mit der Änderung 27/09 wird südwestlich der L 409 an der Gemarkungsgrenze zu Wendelsheim eine
Sonderbaufläche mit der Bezeichnung „Therapiezentrum – An den Hesseln“ ausgewiesen.
Nebenbestimmungen werden nicht festgesetzt.
Auf folgende Bestimmungen wird besonders hingewiesen:
§ 215 Abs. 1 BauGB:
Unbeachtlich werden
1. eine nach § 214 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 bis 3 beachtliche Verletzung der dort bezeichneten Verfahrensund Formvorschriften,
2. eine unter Berücksichtigung des § 214 Abs. 2 beachtliche Verletzung der Vorschriften über das
Verhältnis des Bebauungsplans und des Flächennutzungsplans und
3. nach § 214 Abs. 3 Satz 2 beachtliche Mängel des Abwägungsvorgangs,
wenn sie nicht innerhalb eines Jahres seit Bekanntmachung des Flächennutzungsplans oder der Satzung schriftlich gegenüber der Gemeinde unter Darlegung des die Verletzung begründenden Sachverhalts geltend gemacht worden sind. Satz 1 gilt entsprechend, wenn Fehler nach § 214 Abs. 2 a beachtlich sind.
§ 24 Abs. 6 Gemeindeordnung für Rheinland-Pfalz (GemO):
Satzungen, die unter Verletzung von Verfahrens- oder Formvorschriften dieses Gesetzes oder aufgrund dieses Gesetzes zustande gekommen sind, gelten ein Jahr nach der Bekanntmachung als von
Anfang an gültig zustande gekommen. Dies gilt nicht, wenn
1. die Bestimmungen über die Öffentlichkeit der Sitzung, die Genehmigung, die Ausfertigung oder die
Bekanntmachung der Satzung verletzt worden sind, oder
2. vor Ablauf der in Satz 1 genannten Frist die Aufsichtsbehörde den Beschluss beanstandet oder jemand die Verletzung der Verfahrens- oder Formvorschriften gegenüber der Verbandsgemeindeverwaltung unter Bezeichnung des Sachverhalts, der die Verletzung begründen soll, schriftlich geltend gemacht hat.
Hat jemand eine Verletzung nach Ziffer 2 geltend gemacht, so kann auch nach Ablauf der in Satz 1 genannten Frist jedermann diese Verletzung geltend machen.
Alzey, den 17.12.2014
Steffen Unger
Bürgermeister
Donnerstag, den 8. Januar 2015
seine Mitglieder die Abwasser- und Klärwerkstechnik wahrzunehmen. Das anfallende Abwasser wird gesammelt, behandelt und nach den
gültigen gesetzlichen Bestimmungen beseitigt.
(2) Der Zweckverband hat das Recht, von weiteren
kommunalen Gebietskörperschaften und Zweckverbänden die Aufgaben nach Absatz 1 zu übernehmen.
(3) Der Zweckverband begründet kein Versorgungsoder Entsorgungsverhältnis mit einzelnen Anschlussberechtigten bzw. Anschlussverpflichteten und ist nicht berechtigt, den Anschluss- und
Benutzungszwang auszuüben. Der Zweckverband unterhält einen Eigenbetrieb, der wirtschaftlich gemäß den Bestimmungen des § 86
Abs. 2 Gemeindeordnung nach den für Eigenbetriebe geltenden Vorschriften zu führen ist.
(4) Zur Erfüllung der in Absatz 1 genannten Aufgaben übertragen ihm die Mitglieder Grundstücke,
Kläranlagen und sonstige Einrichtungen
(5) Die Anlagen sind zu unterhalten und zu betreiben, sowie bei Bedarf zu erweitern und zu erneuern.
(6) Die für den Betrieb von Kläranlagen notwendige
Übertragung von Anteilsbesitz der Mitglieder
Stadt Alzey und Verbandsgemeinde Alzey-Land
an Gesellschaften mit beschränkter Haftung erfolgt auf der Grundlage notarieller Urkunden. Die
Vertretungs- und Stimmrechte in den Gesellschafterversammlungen der Kapitalgesellschaften werden von dem Verbandsvorsteher, dem ersten stellvertretenden Verbandsvorsteher oder
dem zweiten stellvertretenden Verbandsvorsteher der jeweils übertragenden Verbandsmitglieder wahrgenommen.
§2
Mitglieder
Mitglieder des Zweckverbandes sind die Stadt Alzey
sowie die Verbandsgemeinden Alzey-Land und
Rhein-Selz.
§3
Name und Sitz
(1) Der Verband führt den Namen Zweckverband
Abwasserentsorgung Rheinhessen (ZAR).
(2) Der Zweckverband hat seinen Sitz in Guntersblum. Die zwei Verwaltungssitze sind in Alzey und in
der Verbandsgemeinde Rhein-Selz.
§4
Stammkapital
(1) Die Aufteilung des Stammkapitals auf die einzelnen Verbandsmitglieder sowie das Verzeichnis
der übertragenen Grundstücke, Kläranlagen und
sonstigen Einrichtungen ergibt sich aus der Eröffnungsbilanz.
(2) Das Stammkapital beträgt 500.000,00 €.
(3) Die Anteile der Mitgliedskörperschaften im
Zweckverband betragen:
für die Stadt Alzey
82.400,00 €
für die VG Alzey-Land 178.250,00 €
für die VG Rhein-Selz 239.350,00 €
§5
Stimmrecht in der Verbandsversammlung und
Ausübung des Stimmrechts
(1) Jedes Verbandsmitglied entsendet Verbandsvertreter in die Verbandsversammlung. Die Verbandsversammlung besteht aus den gesetzlichen Vertretern der Verbandsmitglieder sowie
weiteren Verbandsvertretern je Mitglied. Die Anzahl der Verbandsvertreter in der Verbandsversammlung beträgt demnach vierundvierzig und
verteilt sich wie folgt:
• für die Stadt Alzey
11 Stimmen
• für die VG Alzey-Land
12 Stimmen
• für die VG Rhein-Selz
21 Stimmen
(2) Das Stimmrecht eines Mitgliedes wird durch dessen Vertreter einheitlich ausgeübt. Dabei bestimmt sich das auf jedes Verbandsmitglied entfallende Stimmgewicht nach der Anzahl der von
ihm nach Absatz 1 in der Verbandsversammlung
zu entsendenden Verbandsvertreter. Im Falle der
Verhinderung eines oder mehrerer Vertreter kann
die Ausübung des Stimmrechts auf einen anderen Vertreter desselben Verbandsmitgliedes
übertragen werden, damit das Stimmrecht des
Verbandsmitgliedes auch bei nicht vollständiger
Anwesenheit der Vertreter in vollem Umfang gewahrt bleibt.
(3) Sachkundige Personen sowie ein Vertreter der
Amtlicher Teil
(4)
(1)
(2)
(1)
(2)
(1)
(2)
(1)
(2)
(3)
(1)
(2)
Wasserversorgung Rheinhessen-Pfalz GmbH
Bodenheim können auf Einladung an den Verbandsversammlungen mit beratender Stimme
teilnehmen.
Die Verbandsvertreter in der Verbandsversammlung sind ehrenamtlich tätig. Sie erhalten für jede
Sitzung, an der sie teilgenommen haben, eine
Aufwandsentschädigung. Mit dieser Aufwandsentschädigung sind bare Auslagen und entstandene Fahrtkosten abgegolten.
§6
Verbandsvorsteher
Der Verbandsvorsteher und der erste sowie der
zweite Stellvertreter werden von der Verbandsversammlung für die Dauer der Kommunalwahlzeit mit der Vorgabe gewählt, dass nach Ablauf
von zweieinhalb Jahren der Verbandsvorsteher
durch den ersten stellvertretenden Verbandsvorsteher ersetzt wird. Der Verbandsvorsteher der
ersten Hälfte der Kommunalwahlzeit wird danach
erster stellvertretender Verbandsvorsteher für die
zweite Hälfte der Kommunalwahlzeit.
Der Verbandsvorsteher, der erste stellvertretende
Verbandsvorsteher und der zweite stellvertretende Verbandsvorsteher sind ehrenamtlich tätig.
Sie erhalten eine Aufwandsentschädigung. Mit
dieser Aufwandsentschädigung sind bare Auslagen und entstandene Fahrtkosten abgegolten.
§7
Verwaltungsgeschäfte
Der Zweckverband führt seine Verwaltungsgeschäfte mit eigenem Personal und mit Personal,
dass von den Verwaltungen der Mitglieder beigestellt wird.
Die Verbandsversammlung kann auf Empfehlung
des Werksausschusses des Eigenbetriebs des
Zweckverbandes bis zu zwei Werkleiter bestellen.
§8
Form der öffentlichen Bekanntmachungen
Öffentliche Bekanntmachungen des Verbandes
erfolgen in den Bekanntmachungsblättern der
Verbandsmitglieder. Die Form der öffentlichen
Bekanntmachung richtet sich nach den Festsetzungen in der Hauptsatzung des jeweiligen Verbandsmitgliedes.
Dringliche Sitzungen des Verbandes sind, sofern
eine rechtzeitige Bekanntmachung in der in Absatz 1 bestimmten Form nicht mehr möglich ist,
ortsüblich bekannt zu machen.
§9
Deckung des Finanzbedarfs
Zur Deckung der Anschaffungs- und Herstellungskosten sowie der Kosten für den Ausbau
(Erweiterung, Verbesserung und Erneuerung) der
verbandseigenen Anlagen erhebt der Verband
von seinen Mitgliedern Investitionsumlagen. Die
Umlage folgt dem Kostenverursachungsprinzip
und richtet sich nach dem Nutzungsgrad der Anlagen durch die einzelnen Verbandsmitglieder,
der im Investitions- und Finanzierungsplan für
die Investitionen jeweils festgelegt wird.
Zur Deckung der Kosten für den Betrieb, die Unterhaltung und die Verwaltung der verbandseigenen Anlagen erhebt der Verband von seinen Mitgliedern Betriebsumlagen. Die Kosten werden
grundsätzlich verursachergerecht zugeordnet.
Zur Deckung der vom Verband zu entrichtenden
Abwasserabgaben für Schmutz- und Niederschlagswasser an das Land Rheinland-Pfalz erhebt der Verband Umlagen von seinen Mitgliedern. Näheres regelt die „Satzung über die Umlage der Abwasserabgabe“.
§ 10
Vetorecht
Die Zweckverbandsmitglieder haben für Maßnahmen in dem Entsorgungsgebiet ihrer jeweiligen Abwasserwerke bei der Verabschiedung der
Haushaltssatzungen (Wirtschaftspläne) des
Zweckverbandes über ausgabewirksame Entscheidungen ein Vetorecht bei aktivierungspflichtigen Maßnahmen die insgesamt laut Investitionsplan 100.000,00 € überschreiten sowie für Instandhaltungsmaßnahmen, soweit sie in einem
Wirtschaftsjahr den Betrag von 50.000,00 €
übersteigen.
Das Vetorecht wird von den Vertretern des jeweiligen Verbandsmitgliedes in der Zweckverbands-
Seite 5
versammlung ausgeübt.
(3) Das Vetorecht kann nur im Einvernehmen mit gesetzlichen Vorschriften und Regelungen ausgeübt werden.
(4) Änderungen der Verbandsordnung, welche die
Aufgabe des Zweckverbands betreffen und Änderungen der Verbandsordnung, die den Beitritt oder
das Ausscheiden eines Verbandsmitglieds betreffen,
müssen von mindestens zwei Mitgliedern des
Zweckverbandes beschlossen werden. § 6 Abs. 2, 3
und 4 KomZG gilt entsprechend.
§ 11
Abwicklung bei Auflösung oder bei Ausscheiden
von Verbandsmitgliedern
(1) Bei Auflösung des Zweckverbands kann der Tag
der Wirksamkeit des Auflösungsbeschlusses erst
festgesetzt werden, wenn die Verbandsmitglieder
eine Einigung über die Auseinandersetzung, die
Durchführung der Liquidation und die Bestellung
eines Liquidators erzielt haben. Dies gilt insbesondere auch für die Übernahme der Bediensteten des Zweckverbandes.
(2) Verbandsmitglieder können zum Schluss eines
Wirtschaftsjahres aus dem Verband ausscheiden. Die entsprechende Mitteilung des Verbandsmitglieds muss spätestens drei Jahre vor
dem Zeitpunkt, zu dem das Verbandsmitglied
ganz oder mit bestimmten Gebietsteilen ausscheiden will, mit eingeschriebenem Brief an den
Verbandsvorsteher erfolgen.
(3) Mit dem Ausscheiden gehen die Anlagen und
Einrichtungen in dem Gebiet, das vom Verband
nicht mehr unmittelbar entsorgt werden soll, auf
das Verbandsmitglied über, soweit sie ausschließlich der Entsorgung in dessen Gebiet dienen. Das ausscheidende Verbandsmitglied hat
keinen Anspruch auf die Rückzahlung von Verbandsumlagen sowie auf das übrige Verbandsvermögen oder einen Teil hiervon, insbesondere
nicht auf Anlagen und Anlagenteile, die nicht
ausschließlich der Entsorgung in seinem Gebiet
dienen. Das ausscheidende Verbandsmitglied
hat dem Verband einen Betrag zu entrichten, der
dem Buchrestwert des Anlagevermögens in dem
betreffenden Gebiet beim Ausscheiden aus dem
Verband entspricht. Im Übrigen hat das ausscheidende Verbandsmitglied dem Verband alle
Nachteile auszugleichen, die diesem durch den
Austritt entstehen, insbesondere für den in größerem Umfang durchgeführten Ausbau von gemeinsamen Anlagenteilen; dies gilt auch für die
Kosten des Betriebs und der Unterhaltung dieser
Anlagenteile. Weitere Einzelheiten werden in Vereinbarungen zwischen dem Verband und dem
ausscheidenden Verbandsmitglied festgelegt.
(4) Die Absätze 1 bis 3 gelten entsprechend beim
Ausscheiden von Gebietsteilen von Verbandsmitgliedern aus dem Entsorgungsgebiet.
§ 12
Schlussvorschrift
Diese Verbandsordnung tritt rückwirkend am
01.09.2014 in Kraft. Gleichzeitig tritt die Verbandsordnung vom 01.01.2010 außer Kraft.
Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion
Az.: 17 066 – ZAR/21a
Trier, den 20.11.2014
Im Auftrag, gez. Ulrich Radmer
Albig
Ortsbürgermeister Günther Trautwein
Dienstag 19.00 - 20.00 Uhr
Donnerstag 19.00 - 20.00 Uhr
Rathaus, Langgasse 58
Telefon 0 67 31 / 23 01
Mobil 01 71 / 2 21 37 42
ortsgemeinde-albig@t-online.de
www.ortsgemeinde-albig.de
Seite 6
Bechenheim
Ortsbürgermeister Gerhard Stadlinger
Mittwoch 19.00 - 20.00 Uhr
Gemeindeverwaltung, Kirchgasse 8
Telefon 0 67 36 / 6 75
www.bechenheim.de
Aus der Gemeinderatssitzung
vom 11. Dezember 2014
Nach Begrüßung der Anwesenden durch Ortsbürgermeister Stadlinger und erfolgter Einwohnerfragestunde wurden die Feststellungen der Jahresabschlüsse
von 2009 bis 2012 vorgenommen. Hierfür übergibt
Ortsbürgermeister Stadlinger, Ratsmitglied Reinhold
Grützner den Vorsitz, der der Vorsitzenden des
Rechnungsprüfungsausschusses Angela Sauer das
Wort erteilte. Die jeweiligen Jahresabschlüsse samt
Rechenschaftsbericht wurden einstimmig beschlossen und dem Ortsbürgermeister, dem Beigeordneten
sowie dem Bürgermeister und den Beigeordneten
der Verbandsgemeinde Alzey-Land für die Haushaltsführung Entlastung erteilt.
Das neue Bürgerhaus, abgesehen von der Außenanlage, ist nun fertig und kann schon genutzt werden.
Etliche Gebrauchsgegenstände werden noch benötigt, wie Transportwagen für die Tische, Müllbehälter
für alle Bereiche, Roll-und Servierwagen, ein Rednerpult, Stehtische und einen Zubereitungstisch für die
Küche samt Bestecke Geschirr und Gläser. Ein Vorhang unter und an der Bühnenrückwand wird noch
gefertigt und montiert und als Nachtrag wurde ein in
Sandstein gestemmtes Wappen und ein Pflanztrog
zur Kunst am Bau einstimmig beschlossen. Nutzungsgebühren wurden für die aktuellen Anfragen
vorab festgelegt. Eine vollständige Gebührenordnung soll bis zur nächsten Sitzung erst im Hauptausschuss besprochen und dann in der Gemeinderatssitzung beschlossen werden.
Zwei Gemeinderatssitzungen und eine Bürgerversammlung waren notwendig, um die wirtschaftlichen
Bedenken einiger Ratsmitglieder auszuräumen. In
der heutigen Sitzung des Gemeinderates konnte mit
Zustimmung aller, die Anschaffung einer Photovoltaikanlage für das neue Bürgerhaus beschlossen werden. Mitbeschlossen wurde die Vorlage für ein vorab dokumentiertes Darlehen mit einer Laufzeit von
10 Jahren und eine Deckelung des Anschaffungspreises.
Für Ehrengaben zur Ehrenordnung sollen Angebote
über Anstecknadeln eingeholt werden.
Die Annahme einer Spende (Sachleistung) von Familie Hans Walter und Angela Sauer wurde einstimmig
beschlossen.
Einstimmig beschlossen wurde auch eine vorbereitete Stellungnahme der Ortsgemeinde Bechenheim
zum Entwurf des regionalen Raumordnungsplanes
Rheinhessen Nahe.
Zu Mitteilungen und Anfragen teilte Ortsbürgermeister Stadlinger mit, dass in einer von ihm einberufenen
Sitzung die Vereinsvorstände eingeladen waren, um
über die Kerwe im kommenden Jahr zu sprechen. Da
die Vereine erst Vorstandsitzungen halten müssen,
um dies zu klären, einigte man sich auf eine Informationsfrist bis Mitte diesen Monats.
Weiterhin wurde mitgeteilt, dass für die instandgesetzte Zuwegung zum Sportplatz noch 10 Bäume als
Ausgleich rechts von der Wegführung gepflanzt werden müssen.
Der Gemeinderat bedankt sich für die Weihnachtsbaumspende von Familie Jochen Hofmann.
Gerhard Stadlinger
Ortsbürgermeister
Bechtolsheim
Ortsbürgermeister Harald Kemptner
Dienstag 17.00 - 19.00 Uhr
und nach Vereinbarung
Rathaus, Langgasse 44
Telefon 0 67 33 / 2 18
Amtlicher Teil
Bechtolsheim@ewr-internett.de oder
gemeinde-bechtolsheim@ewr-internett.de
www.bechtolsheim-rheinhessen.de
Donnerstag, den 8. Januar 2015
Telefon 0 67 34 / 96 04 26
Fax 0 67 34 / 96 24 58
buergermeister@bornheim-rheinhessen.de
www.bornheim-rheinhessen.de
Ortsgemeinde Bechtolsheim
Umlegungsausschuss
Bekanntmachung
gemäß § 71 des BauGB vom 23.09.2004
(BGBl. I S. 2414) in der geltenden Fassung.
Für das Umlegungsgebiet „Um den Bahnhof“ sind
der Teilumlegungsplan 4 am 19. Oktober 2011 und
der Teilumlegungsplan 5 am 12. November 2014 unanfechtbar geworden.
Mit dieser Bekanntmachung wird gemäß § 72 des
Baugesetzbuchs (BauGB) vom 23.09.2004 (BGBl. I
S. 2414) in der geltenden Fassung der bisherige
Rechtszustand durch den im Umlegungsplan vorgesehenen neuen Rechtszustand ersetzt. Die Bekanntmachung schließt die Einweisung der neuen Eigentümer in den Besitz der zugeteilten Grundstücke ein.
Die Berichtigung des Grundbuchs und des Liegenschaftskatasters wird bei den zuständigen Behörden
veranlasst.
Rechtsbehelfsbelehrung:
Gegen die Bekanntmachung kann innerhalb eines
Monats nach Bekanntgabe Widerspruch erhoben
werden. Der Widerspruch ist beim Vermessungsund Katasteramt, Ostdeutsche Straße 28, 55232 Alzey als Geschäftsstelle des Umlegungsausschusses
schriftlich oder zur Niederschrift zu erheben. Wird die
Frist durch das Verschulden eines Bevollmächtigten
oder eines Vertreters versäumt, so wird dessen Verschulden dem vertretenden Beteiligten zugerechnet.
Ein eingelegter Widerspruch hat keine aufschiebende Wirkung; die Bekanntmachung der Unanfechtbarkeit des Umlegungsplans ist nach § 212 Abs. 2 Nr. 2
BauGB sofort vollziehbar. Gleichzeitig mit dem Widerspruch kann nach § 80 Abs. 4 Verwaltungsgerichtsordnung bei der Geschäftsstelle des Umlegungsausschusses der Antrag gestellt werden, die
sofortige Vollziehung des Umlegungsplans auszusetzen. Die Betroffenen können nach § 80 Abs. 5 Verwaltungsgerichtsordnung auch unmittelbar beim
Landgericht Koblenz – Kammer für Baulandsachen –
Karmeliterstraße 14, 56068 Koblenz beantragen,
dass die aufschiebende Wirkung ganz oder teilweise
angeordnet wird.
Bechtolsheim, den 09.11.2014
Mathias Klemmer
Vorsitzender des Umlegungsausschusses
Bermersheim v. d. H.
Ortsbürgermeisterin Ute Fillinger
Dienstag 19.00 - 19.30 Uhr
und nach Vereinbarung
Gemeindebüro, An der Turnhalle 4
Telefon 0 67 31 / 76 55
info@bermersheim-vdh.de
www.bermersheim-vdh.de
Biebelnheim
Ortsbürgermeisterin Petra Bade
Donnerstag 17.00 - 18.00 Uhr
und nach Vereinbarung
Rathaus, Hauptstraße 11
Telefon 0 67 33 / 2 81
gemeinde.biebelnheim@t-online.de
Bornheim
Ortsbürgermeisterin Renate Steingaß
Donnerstag 18.00 - 19.30 Uhr
und nach Vereinbarung
Rathaus, Hindenburgring 24
Dintesheim
Ortsbürgermeister Arnd Stegemann
Donnerstag 19.00 - 20.00 Uhr
und nach Vereinbarung
Gemeindeverwaltung, Hauptstraße 9
Telefon 0 67 35 / 15 89
dintesheim@t-online.de
Bekanntmachung
über die Feststellung
des Jahresabschlusses 2011
Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung am 4.12.2014
die Feststellung des Jahresabschlusses 2011 beschlossen und dem Ortsbürgermeister, den Beigeordneten sowie dem Bürgermeister und den Beigeordneten der Verbandsgemeinde Alzey-Land für die
Haushaltsführung im Haushaltsjahr 2011 Entlastung
erteilt.
Der Beschluss wird gemäß § 114 Abs. 2 der Gemeindeordnung für Rheinland-Pfalz (GemO) vom
31.01.1994 (GVBl. S. 153) in der derzeit gültigen Fassung hiermit bekanntgemacht.
Die Unterlagen des Jahresabschlusses liegen in der
Zeit vom
09.01.2015 bis einschließlich 19.01.2015
zur Einsichtnahme bei der Verbandsgemeindeverwaltung Alzey-Land, 55232 Alzey, Weinrufstraße 38,
Zimmer 108 öffentlich aus.
Dintesheim, 12.12.2014
Ortsgemeinde Dintesheim
gez. Arnd Stegemann
Ortsbürgermeister
Bekanntmachung
über die Feststellung
des Jahresabschlusses 2012
Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung am 4.12.2014
die Feststellung des Jahresabschlusses 2012 beschlossen und dem Ortsbürgermeister, den Beigeordneten sowie dem Bürgermeister und den Beigeordneten der Verbandsgemeinde Alzey-Land für die
Haushaltsführung im Haushaltsjahr 2012 Entlastung
erteilt.
Der Beschluss wird gemäß § 114 Abs. 2 der Gemeindeordnung für Rheinland-Pfalz (GemO) vom
31.01.1994 (GVBl. S. 153) in der derzeit gültigen Fassung hiermit bekanntgemacht.
Die Unterlagen des Jahresabschlusses liegen in der
Zeit vom
09.01.2015 bis einschließlich 19.01.2015
zur Einsichtnahme bei der Verbandsgemeindeverwaltung Alzey-Land, 55232 Alzey, Weinrufstraße 38,
Zimmer 108 öffentlich aus.
Dintesheim, 12.12.2014
Ortsgemeinde Dintesheim
gez. Arnd Stegemann
Ortsbürgermeister
Eppelsheim
Ortsbürgermeisterin Ute Klenk-Kaufmann
Mittwoch 17.00 - 19.00 Uhr
Gemeindeverwaltung, Zwerchgasse 17
Telefon 0 67 35 / 2 57
Fax 0 67 35 / 81 35
gemeinde@eppelsheim.de
www.eppelsheim.de
Donnerstag, den 8. Januar 2015
Erbes-Büdesheim
Ortsbürgermeister Karl-Heinrich Sailler
Montag 9.00 - 11.00 Uhr und
Donnerstag 17.00 - 18.00 Uhr
und nach Vereinbarung
Rathaus, Hauptstraße 30
Telefon 0 67 31 / 80 54
erbes-buedesheim@t-online.de
www.erbes-buedesheim.de
Gemeinderat aktuell
In seiner jüngsten Sitzung beschäftigte sich der Gemeinderat mit der Vorbereitung der Konzeptentwicklung für das von beiden Fraktionen gewünschte Freizeitgeländer Ortsbürgermeister Sailler teilte mit, dass
die kath. Kirchengemeinde der Ortsgemeinde eine
geeignete Fläche am Kappesbord verpachten wird.
Die CDU-Fraktion brachte auch den Schulhof und
das Gelände der Aschenbahn hinter der Schule ins
Gespräch, um weitere Jugendaktivitäten im Hinblick
auf die geplante Ganztagsbetreuung in Schulnähe zu
ermöglichen und in Sportplatznähe zu bleiben. Sailler teilt mit, dass die Ortsgemeinde dies bezüglich im
Gespräch mit der Schulleitung und Grundstückseigentümern ist. Der Gemeinderat beschloss, die Konzeptentwicklung im Bau- und Dorferneuerungsausschuss abzuwarten und dann die Frage der Beauftragung eines Planers zu entscheiden. Gleiches gilt
auch für die Erstellung eines Dorfflyers, die ebenfalls
im Dorferneuerungsausschuss beraten werden soll,
wobei die ehemalige Dorfmoderatorin, Frau Dr. Halfmann hinzugezogen wird.
Für den Baumschnitt im Ortsbereich stehen 5 T € zur
Verfügung. Ortsbürgermeister Sailler wird ermächtigt, den günstigsten Anbieter zu beauftragen.
Der Gemeinderat beschloss einstimmig den Ansatz
für die Anschaffung loser Möbel für die Einrichtung
des neuen Kindergartens von 19 auf 27.000 Euro zu
erhöhen, um Wünsche des Kiga-Teams berücksichtigen zu können. Für die Herstellung des Außengeländes des Kindergartens und den Aufbau der Spielgeräte soll eine beschränkte Ausschreibung erfolgen,
damit eine Fachfirma beauftragt werden kann, die
auch die spätere TÜV-Abnahme des Geländes garantiert.
Der Ortsbürgermeister teilte mit, dass die Ortsgemeinde einen weiteren Seniorennachmittag anbietet,
der das Angebot für Seniorinnen und Senioren neben
den Nachmittagen der ev. Kirchengemeinde und der
Landfrauen erweitern wird und zum ersten Mal am
27.01.2015 stattfindet. Für die Arbeiten im wegen
Wasserschäden renovierungsbedürftigen Jugendraum im Bürgerhaus hat eine Gruppe Jugendlicher
ihre Hilfe angeboten. Die Gruppe wird zunächst bei
der Entfernung des vernässten Estrichs mithelfen.
A.Wei.
Esselborn
Ortsbürgermeister Markus Pinger
Donnerstag 19.00 - 20.00 Uhr
Gemeindeverwaltung, Obergasse 11
Telefon 0 67 31 / 4 33 30
gemeinde-esselborn@myquix.de
www.gemeinde-esselborn.de
Bekanntmachung
über die Feststellung
des Jahresabschlusses 2011
Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung am
16.10.2014 die Feststellung des Jahresabschlusses
2011 beschlossen und dem Ortsbürgermeister, den
Beigeordneten sowie dem Bürgermeister und den
Beigeordneten der Verbandsgemeinde Alzey-Land
für die Haushaltsführung im Haushaltsjahr 2011 Entlastung erteilt.
Der Beschluss wird gemäß § 114 Abs. 2 der Gemeindeordnung für Rheinland-Pfalz (GemO) vom
Amtlicher Teil
31.01.1994 (GVBl. S. 153) in der derzeit gültigen Fassung hiermit bekanntgemacht.
Die Unterlagen des Jahresabschlusses liegen in der
Zeit vom
09.01.2015 bis einschließlich 19.01.2015
zur Einsichtnahme bei der Verbandsgemeindeverwaltung Alzey-Land, 55232 Alzey, Weinrufstraße 38,
Zimmer 107 öffentlich aus.
Esselborn, 11.12.2014
Ortsgemeinde Esselborn
gez. Markus Pinger
Ortsbürgermeister
Bekanntmachung
über die Feststellung
des Jahresabschlusses 2012
Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung am
16.10.2014 die Feststellung des Jahresabschlusses
2012 beschlossen und dem Ortsbürgermeister, den
Beigeordneten sowie dem Bürgermeister und den
Beigeordneten der Verbandsgemeinde Alzey-Land
für die Haushaltsführung im Haushaltsjahr 2012 Entlastung erteilt.
Der Beschluss wird gemäß § 114 Abs. 2 der Gemeindeordnung für Rheinland-Pfalz (GemO) vom
31.01.1994 (GVBl. S. 153) in der derzeit gültigen Fassung hiermit bekanntgemacht.
Die Unterlagen des Jahresabschlusses liegen in der
Zeit vom
09.01.2015 bis einschließlich 19.01.2015
zur Einsichtnahme bei der Verbandsgemeindeverwaltung Alzey-Land, 55232 Alzey, Weinrufstraße 38,
Zimmer 107 öffentlich aus.
Esselborn, 11.12.2014
Ortsgemeinde Esselborn
gez. Markus Pinger
Ortsbürgermeister
Seite 7
kanntmachung der formalen Niederschrift im Aushang und auf der Homepage der Ortsgemeinde Esselborn bekannt gegeben.
Markus Pinger
Ortsbürgermeister
Flomborn
Ortsbürgermeister Rainer Thomas
Dienstag 18.30 - 20.00 Uhr
und nach Vereinbarung
Gemeindeverwaltung, Langgasse 28
Telefon 0 67 35 / 2 34
Privat 0 67 35 / 6 85
www.flomborn.de
Flonheim
Ortsbürgermeisterin Ute Beiser-Hübner
Öffnung der Verwaltung:
Montag: 8.30 - 11.30 Uhr
Donnerstag: 15.00 - 18.00 Uhr
Rathaus, Marktplatz 12
Telefon 0 67 34 / 9 13 06 57
Fax 0 67 34 / 9 14 08 31
info@flonheim.de
www.flonheim.de
Kindertagesstätte: kita@flonheim.de
Infothek/Ortsmuseum: infothek@flonheim.de
Aus dem Gemeinderat
In Rahmen seiner letzten Sitzung am 11.12.2014 hat
der Gemeinderat der Ortsgemeinde Esselborn im öffentlichen Teil folgende Beschlüsse gefasst, die hiermit entsprechend § 41 Abs. 5 GemO bekannt gemacht werden:
Zu Einwohnerfragestunde lagen keine Anfragen vor.
Vom Team Seniorenkaffee wurde der Ortsgemeinde
eine neue Friteuse und ein Gasbräter gespendet. Der
Annahme dieser Spende wurde durch den Gemeinderat einstimmig zugestimmt. An das Team Seniorenkaf fee an dieser Stelle ein herzliches Danke für
die Unterstützung der Ortsgemeinde sowohl durch
die vielen Veranstaltungen als auch die Spenden im
Jahr 2014.
In der letzten Gemeinderatssitzung hatte Bürgermeister Unger die im Radwegekonzept der Verbandsgemeinde geplante Radwegeverbindung zwischen Kettenheim und Esselborn vorgestellt. Durch die Lage
Esselborns an der Gemarkungsgrenze befindet sich
der geplante Radweg komplett in der Kettenheimer
Gemarkung, wodurch die Kosten zunächst allein
durch die Ortsgemeinde Kettenheim zu tragen wären. Der Gemeinderat hat daher beschlossen, die
Hälfte der durch die Ortsgemeinde Kettenheim zu
tragenden Kosten zu übernehmen.
Weiterhin wurde mit der Planung der Kerb 2015 begonnen. In den letzten Jahren wurden die Angebote
des Schaustellers zunehmend weniger angenommen, wodurch sich der notwendige Zuschuss durch
die Ortsgemeinde in gleichem Maße erhöht hat. Daher soll in diesem Jahr auf einen Schausteller verzichtet und dafür das Kerbeprogramm am Sonntag
und Montag Mittag erweitert werden.
Für die Kerb 2016 hatte der Förderverein der FFW
Esselborn angefragt, ob wegen des in diesem Jahr
stattfindenden 125-jährigen Jubiläum der Esselborner Wehr die Durchführung der Jubiläumsfeier im
Kerb ähnlich der 1250-Jahr-Feier der Gemeinde
2013 stattfinden könne. Da 2016 rheinhessenweit
viele Veranstaltungen im Rahmen des 200-jährigen
Rheinhessen-Jubiläums geplant sind, sind hierfür
bereits viele Alternativtermine blockiert. Der Gemeinderat hat zugestimmt, die Kerb 2016 mit einem erweiterten Programm gemeinsam mit der FFW
durchzuführen.
Die Mitteilungen und Anfragen werden mit der Be-
Framersheim
Ortsbürgermeister Ulrich Armbrüster
Sprechstunde:
Dienstag 18.00 - 19.00 Uhr
Donnerstag 18.00 - 19.00 Uhr
Öffnungszeiten der Verwaltung:
Dienstag 18.00 - 19.00 Uhr
Donnerstag 11.00 - 12.00 Uhr und 18.00 - 19.00 Uhr
Rathaus, Schloßstraße 1
Telefon 0 67 33 / 3 16
kontakt@framersheim.de
www.framersheim.de
Freimersheim
Ortsbürgermeister Wilfried Brück
Sprechstunde im Bürgerhaus,
Flomborner Weg 20:
Donnerstag 18.30 - 19.30 Uhr
Telefon 0 67 31 / 78 30 (nur donnerstags)
Rathaus, Hauptstraße 7
Telefon 0 67 31 / 4 33 17
info@freimersheim-rheinhessen.de
www.freimersheim-rheinhessen.de
Gau-Heppenheim
Ortsbürgermeister Helmut Matthäi
Montag 19.00 - 20.00 Uhr
Gemeindeverwaltung, Schloßgasse 3
Telefon 0 67 31 / 4 24 45
Fax 0 67 31 / 4 24 45
Mobil 01 51 / 15 56 22 13
og.gau-heppenheim@t-online.de
www.gau-heppenheim.de
Seite 8
Amtlicher Teil
Gau-Odernheim
Ortsbürgermeister Heiner Illing
Sprechstunde montags
von 17.00 - 19.00 Uhr oder nach Vereinbarung
weitere Bürostunden:
Montag von 17.00 - 19.00 Uhr
Mittwoch und Freitag von 9.00 - 11.00 Uhr
Rathaus, Mühlstraße 41
Telefon 0 67 33 / 4 03
Fax 0 67 33 / 16 28
rathaus@gau-odernheim.de
www.gau-odernheim.de
Kindertagesstätte: 0 67 33 / 9 29 97 70
Kindergarten: 0 67 33 / 68 87
Neue Sprechstundenzeiten
des Bürgermeisters ab Januar 2015
Aus organisatorischen Gründen wird die Sprechstunde des Ortsbürgermeisters ab Januar 2015 auf montags, in der Zeit von 17-19 Uhr, verlegt.
Die erste Sprechstunde nach den Weihnachtsferien
findet am Montag, 12. Januar 2015, statt.
Das Gemeindebüro ist dann ebenfalls montags von
17-19 Uhr und mittwochs und freitags von 9-11 Uhr
geöffnet.
Heiner Illing
Ortsbürgermeister
Sitzung des
Kultur- und Sportausschusses
Am Donnerstag, den 15.01.2015 um 19.30 Uhr, findet im Rathaus, Mühlstraße 41, eine nichtöffentlichen Sitzung statt.
Heiner Illing
Ortsbürgermeister
Tagesordnung:
1. Radweg Kettenheim-Wahlheim
– Ermächtigung der VG-Verwaltung Alzey-Land
zur Beauftragung eines Ing.-Büros mit der Planung
– Beteiligung der Ortsgemeinde Kettenheim an
den Kosten
2. Zuschussantrag Kinder- und Jugendchor
3. Vorberatung Haushalt 2015
4. Mitteilungen und Anfragen
Wilfried Busch
Ortsbürgermeister
Donnerstag, den 8. Januar 2015
Nieder-Wiesen
Ortsbürgermeister Gernot Heck
Dienstag 17.00 - 19.00 Uhr
Gemeindeverwaltung, Marktplatz 3
Telefon 0 67 36 / 261
Fax 0 67 36 / 96 01 34
buergermeister-nw@t-online.de
Ober-Flörsheim
Lonsheim
Ortsbürgermeister Harald Denne
Dienstag 19.00 - 20.00 Uhr
Gemeindeverwaltung, Weihergasse 5
Telefon 0 67 34 / 2 36
buergermeister@lonsheim.net
www.weindorf-lonsheim.de
Ortsbürgermeister Sascha Leonhardt
Donnerstag 17.00 - 19.00 Uhr
(und nach Vereinbarung)
Gemeindeverwaltung, Walterplatz 1
Telefon 0 67 35 / 2 18
Fax 0 67 35 / 94 18 47
rathaus@ober-floersheim.de
www.ober-floersheim.de
Offenheim
Mauchenheim
Ortsbürgermeister Udo Arm
Sprechstunde in der Kita, An der Mühlwiese 10:
Donnerstag 18.30 - 19.30 Uhr
und nach Vereinbarung
Telefon 0 63 52 / 74 04 70 (Kita)
Telefon 0 63 52 / 44 03 (Gemeindebüro)
Mobil 01 75 / 5 82 31 36
www.mauchenheim-online.de
Ortsbürgermeister Peter Odermann
Mittwoch von 18.00 - 19.30 Uhr
oder nach Vereinbarung
Gemeindeverwaltung, Bechenheimer Straße 4
Telefon 0 67 36 / 2 16
Mobil 01 72 / 8 79 78 84
info@offenheim.de
www.offenheim.de
Wahlheim
Kettenheim
Ortsbürgermeister Wilfried Busch
Dienstag 18.30 - 19.30 Uhr
Rathaus, Alzeyer Straße 10
Telefon 0 67 31 / 4 33 31
Sitzung des Gemeinderates
Am Dienstag, den 13.01.2015 um 20.00 Uhr, findet
im Dorfgemeinschaftshaus Kettenheim eine öffentliche Sitzung des Gemeinderates statt.
Nack
Ortsbürgermeister Bernhard Hähnel
Donnerstag 18.30 - 19.30 Uhr
und nach Vereinbarung
Hauptstraße 65
55243 Nack
Telefon 0 67 36 / 2 66 (Gemeindebüro)
Telefon 0 67 36 / 20 55 93
www.gemeinde-nack.de
Ortsbürgermeister Ralph Fuchs
Donnerstag 17.00 - 18.00 Uhr
oder nach Vereinbarung
Gemeindeverwaltung, Kelleracker 1
Telefon 0 67 31 / 5 16 17 67
Mobil 01 76 / 83 38 30 80
gemeinde-wahlheim@outlook.de
Ende Amtlicher Teil
Kirchengemeinden • Gottesdienste
Katholisch: Bechtolsheim: Sa., 18.30 Uhr, VAM. Bermersheim v.d.H.: Do.,
18.30 Uhr, MF. Biebelnheim: So., 9 Uhr, Amt. Erbes-Büdesheim: Fr., 18 Uhr, Rosenkranz; 18.30 MF. Sa., 17.30 Uhr, VAM. Flomborn: Fr. 18 Uhr, Eucharistiefeier.
So., 18 Uhr, Ökum. GD (Gemeindehalle). Freimersheim: So., 9 Uhr, Eucharistiefeier, Mi., 18 Uhr, Eucharistiefeier. Gau-Odernheim: So., 10.30 Uhr, Hochamt.
Lonsheim: Di., 18.30 Uhr, MF. Nack: Mo., 18.30 Uhr, MF. Ober-Flörsheim: Fr.,
16.30 Uhr, Eucharistiefeier (Erstkommunionkurs). So., 10.30 Uhr, Eucharistiefeier.
Do., 18 Uhr, Eucharist. Anbetung; 18.30 Uhr, Eucharistiefeier. Uffhofen: So., 9
Uhr, MF. Heimersheim: Sa., 19 Uhr, VAM. Weinheim: Do., 18 Uhr, Ökum. Friedensgebet. So, 9.50 Uhr, Rosenkranz; 10.30 Uhr, MF. Mi., 18 Uhr, Rosenkranz;
18.30 Uhr, MF.
Evangelisch: Albig: So., 10 Uhr, GD. Bechtolsheim: Sa., 18.30 Uhr, GD mit Taufe. So., 11 Uhr, Kinder-GD. Bermersheim v.d.H.: So., 9 Uhr, GD. Biebelnheim:
So., 10 Uhr, Kinder-GD. Erbes-Büdesheim: Do., 18 Uhr, Ökum. Friedensgebet
(Kath. Kirche Weinheim). Esselborn: So., 9 Uhr, GD. Flonheim: So., 10.10 Uhr,
GD. Gau-Heppenheim: So., 9 Uhr, GD. Gau-Odernheim: So., 10 Uhr, GD. Nack:
So., 10 Uhr, GD, anschl. Gemeindeversammlung; 10 Uhr, Purzelkirche. NiederWiesen: So., 10 Uhr, GD; 11 Uhr, Kinder-GD. Offenheim: So., 9 Uhr, GD. Uffhofen: So., 9 Uhr, GD. Wahlheim: So., 10.15 Uhr, GD.
Stadtmission Wörrstadt: Osterstr. 32, Udenheim; GD mit Kinder-GD „Schatzinsel” (3-10 J.) und „Fischlis” (10-14 J.) So., 10 Uhr; Seniorentreff Fr., 14.30 Uhr (14-tägig, in den ungeraden Wochen); Kleingruppen/Hauskreise in Partenheim, Saulheim
und Wörrstadt. Fahrdienste zu den Veranstaltungen nach Absprache. Infos bei Gemeinschaftspastor Dirk Schmidt, www.stadtmission-woerrstadt.de.
Das Nachrichtenblatt online lesen unter
www.nachrichtenblatt-alzey-land.de
Donnerstag, den 8. Januar 2015
A
Nichtamtlicher Teil
Seite 9
Nichtamtlicher Teil
ktuelles aus den Gemeinden
Verbandsgemeinde
Forstsetzung vom Titel:
Verdienstmedaille für Kurt
Mollstätter aus Flonheim
Der 7. Kammer des Truppendienstgerichtes Mitte gehörte er 1980 für ein
Jahr als ehrenamtlicher Richter an. Der
Ordensträger hat sich durch sein ehrenamtliches Engagement um die Gemeinschaft verdient gemacht. Auf Vorschlag von Frau Ministerpräsidentin
Malu Dreyer hat Herr Bundespräsident
Dr. h.c. Joachim Gauck dem Flonheimer Kurt Mollstätter die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen.
Bürgermeister Steffen Unger und der
Beigeordnete der Ortsgemeinde Flonheim, Jürgen Diehl, waren ebenfalls
nach Neustadt gereist, um die Glückwünsche der Verbandsgemeinde Alzey-Land und der Ortsgemeinde zu
überbringen. Für den Landkreis AlzeyWorms gratulierte Beigeordneter Gerhard Seebald.
Text/Foto: U.Schn.
Kultur - Sport - Vereinsleben
rerin Sigrid Rothert, Wehrführer Stephan Trautwein und den Vorstandsmitgliedern aller Vereine, weitere 180 Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde
begrüßen und die guten Wünsche für
das neue Jahr übermitteln. Der Neujahrsempfang sei fester und unverzichtbarer Bestandteil einer gewachsenen Anerkennungskultur in Albig, so
Ortsbürgermeister Trautwein in seiner
Ansprache in der Albiger Turnhalle.
In diesem Jahr stand die Ehrung ausgeschiedener Ratsmitglieder und von
für fünf Jahre das Amt eines Zweiten
Beigeordneten und haben sich damit
als Teil der Verwaltung über die reine
Mitarbeit im Gemeinderat engagiert.
Jürgen Eiert versah dieses Amt mit
großem Geschick über 10 Jahre hinweg und zwar von 1999 bis 2004 und
von 2009 bis 2014. Als Erster Ortsbeigeordneter hat sich Manfred Weindorf
über 12 Jahre lang für die Belange der
Gemeinde erfolgreich eingesetzt. Günther Trautwein würdigte bei der Übergabe von Münzpräsenten die gute und
Traditionell ist der Neujahrsempfang
überwiegend den Bürgerinnen und
Bürgern gewidmet, die sich ehrenamtlich für die Gemeinde, bei der Freiwilligen Feuerwehr und in den Vereinen
auf kulturellem oder sportlichem Gebiet und in den vielen Institutionen, wie
beispielsweise den Parteien und Wählergruppen, in ev. und kath. Selbstverwaltungsgremien, dem Landfrauenverein mit seinem Chor und der erfolgreichen Theater-AG, dem Bauernverein,
der Landjugendgruppe, der Jagdgesellschaft, bei den „Volontären für Albig“ oder in der Partnerschaft mit der
französischen Gemeinde Signy-L`-Abbaye engagieren. Auch Leistungen von
Einzelpersonen und Nachbarschaftsinitiativen werden gewürdigt, wie die
Aktion im Neubaugebiet „Leimenkaute“, bei der die Anwohner die geforderte Bepflanzung im Rahmen des landespflegerischen Ausgleichs in Eigenleistung im Dezember erbracht haben.
Ortsbürgermeister Günther Trautwein
zeigte sich überaus erfreut über den
guten Besuch, denn er konnte neben
Altbürgermeister Ernst Jakob Müller,
den Beigeordneten Wilfried Best und
Maria Hofmann und den Mitgliedern
des Gemeinderates, der Bermersheimer Bürgermeisterin Ute Fillinger, Pfar-
Landfrauenverein
Am Montag, den 12. Januar, um 18.30
Uhr, findet im Gemeindezentrum der
Vortrag „Mineralsalze nach Dr. Schüßler (Schüßlersalze)“ mit der Apothekerin und Heilpraktikerin Susann Buchheim-Schmidt statt. Hierzu sind alle
herzlich eingeladen. Anmeldung bei
Gisela Steil, Tel. 44360.
G.St.
TV Albig
FUFA-Winterwanderung
Albig
Ehrungen beim
Neujahrsempfang der
Gemeinde Albig
Samstag den 10. Januar, um 18 Uhr
bei Glühwein und Würstchen begrüßen zu können. Die Sammlung der
Bäume beginnt um 13 Uhr. Unterstützen Sie uns und legen Ihren Weihnachtsbaum an den Bürgersteig oder
in Ihre Einfahrt. Danke!
St.T.
Unser Foto zeigt die im Rahmen des Neujahrsempfang von Ortsbürgermeister Günther Trautwein (2.v.l.) geehrten Mitglieder des Gemeinderates und die
ehemaligen Beigeordneten, v.l.n.r: Manfred Weindorf, Irmtraud Gerth, Jürgen Eiert, Werner Karn und Michael Huber mit den beiden ebenfalls für vorbildliches Engagement geehrten Jugendlichen Jakob Hofmann und Maximilian Biesalski.
Jugendlichen die sich auf dem Gebiet
konstruktive Zusammenarbeit mit den
des ehrenamtlichen Engagements vorehemaligen Beigeordneten und bebildlich verhalten haben, im Mitteldankte sich für deren kommunalpolitipunkt des Neujahrsempfangs. Werner
sches Engagement zum Vorteil der
Karn gehörte 22 Jahre dem Rat seiner
Gemeinde Albig.
Heimatgemeinde an, Gernot Lang war
Stellvertretend für die ehrenamtlich
15 Jahre Mitglied dieses Gremiums,
engagierte Dorfjugend würdigte Ortsbei Achim Hofmann waren es 14 Jahbürgermeister Trautwein die Leistunre und Michael Huber war 10 Jahre
gen von Maximilian Biesalski und JaMitglied des Gemeinderates. Als Zeikob Hofmann. Beide trainieren in ihrer
chen des Dankes für die gewährte UnFreizeit die F-Jugend in der Fußballabterstützung bei den Beratungen im
teilung des Turnvereins mit großem ErGemeinderat und in den Fachausfolg. Bei der Übergabe von Büchergutschüssen überreichte der Ortsbürgerscheinen bezeichnete der Ortsbürgermeister Münzpräsente und würdigte
meister die beiden Jugendlichen als
dabei den aufrechten Charakter aller
Vorbilder für ihre Generation und für
Geehrten, auch bei kontrovers geführdie gesamte Gemeinde. Mit einer Einten Diskussionen. Unser Foto zeigt die
ladung zum Umtrunk mit ausgesuchim Rahmen des Neujahrsempfang von
ten Albiger Weinen und frischen BreOrtsbürgermeister Günther Trautwein
zeln klang der Albiger Neujahrsemp(2.v.l) geehrten Mitglieder des Gemeinfang harmonisch aus. Text/Foto: G.T.
derates und die ehemaligen Beigeordneten v.l.n.r: Manfred Weindorf, IrmWeihnachtsbaumtraud Gerth, Jürgen Eiert, Werner Karn
verbrennung
und Michael Huber mit den beiden
Wie schon in den vergangenen Jahren
ebenfalls für vorbildliches Engagement
lädt Sie die Feuerwehr wieder zur mittgeehrten Jugendlichen Jakob Hoflerweile traditionellen Weihnachtsmann und Maximilian Biesalski. Irmbaumverbrennung vor dem Sportheim
traud Gerth und Manfred Koch versaein. Wir würden uns freuen, Sie am
hen zwischen 1994 und 2014 jeweils
Die 28. Winterwanderung des Fördervereins zur Unterstützung der Fußballjugend im Kreis Alzey-Worms (FUFA)
findet am 25. Januar in Albig statt.
Start (Startzeit 9-11.30 Uhr) und Ziel
der rund 8 km langen Wanderstrecke
ist die Turnhalle Albig, in der während
und nach der Wanderung Speisen und
Getränke angeboten werden.
Mit den Einnahmen aus der Winterwanderung, an der in den vergangenen Jahren teilweise bis zu 600 Personen teilnahmen, unterstützt die FUFA
Fußballjugendliche im Fußballkreis Alzey-Worms, hierbei auch Jugendliche
aus Familien, die sozial schlechter gestellt oder in finanzielle Not geraten
sind (z.B. mit Gutscheinen für Fußballschuhe, Unterstützung bei JugendFreizeitmaßnahmen, usw.). Dementsprechend ist es das Ziel, möglichst
viele Teilnehmer für diese Wanderung
zu motivieren. Neben denen, die einfach Lust auf einen längeren Spaziergang haben, können auch Vereine,
Mannschaften, Teams aller Sportarten,
Schiedsrichter, und Nordic Walker die
Wanderstrecke als Trainings- oder
Laufeinheit nutzen. Weitere Infos unter
www.tv-albig.de. Unter den vielen
Sponsoren, die die Veranstaltung unterstützen, befinden sich u.a. auch der
1. FC Kaiserslautern und der 1. FSV
Mainz 05. Die Mainzer haben ein Trikot
mit den Unterschriften der Spieler gespendet, das zugunsten der Fußballjugendlichen versteigert werden soll.
K.-P.N.
Bechenheim
Neujahrsempfang der
Gemeinde Bechenheim
Wir freuen uns, Sie zu Beginn des neuen Jahres 2015, am Sonntag, 11. Januar, um 10 Uhr, im neuen Bürgerhaus
Unsere E-Mail-Adresse für Ihre redaktionellen Textbeiträge: redaktion@nachrichtenblatt-alzey-land.de
Seite 10
Nichtamtlicher Teil
Verloren/Gefunden
Vor Ablauf der 6-monatigen Aufbewahrungsfrist (31.01.2015)
teilen wir mit, dass folgende
Fundsachen noch nicht abgeholt
wurden.
In der Gemarkung Albig wurde
ein Schlüsselbund (32/14) gefunden.
In der Gemarkung Erbes-Büdesheim wurde eine Kinder-Weste
(33/14) gefunden.
In der Gemarkung Framersheim
wurde ein Schlüsselbund (34/14)
gefunden.
In der Gemarkung Gau-Heppenheim wurde eine Jacke mit
Schlüssel (31/14) gefunden.
In der Gemarkung Mauchenheim
wurde ein Ohrring gefunden.
In der Gemarkung Gau-Odernheim wurde ein Schlüsselmäppchen mit Schlüsseln gefunden.
Die Eigentümer werden gebeten,
sich mit dem Fundbüro der Verbandsgemeindeverwaltung AlzeyLand, Bürgerbüro, Telefon: 0 67 31/
409-310 in Verbindung zu setzen.
bei einem Glas Sekt zum Neujahrsempfang begrüßen zu dürfen. Wir
möchten Sie über Vergangenes und
Zukünftiges informieren, wobei hier
das Projekt „Bürgerhaus“ im Mittelpunkt stehen wird.
Gerhard Stadlinger, Ortsbürgermeister
Bermersheim v.d.H.
„Tanz mit – bleib fit“
Tanzen ab 50 plus
Seit November 2014 gibt es in der
Ortsgemeinde das Senioren-Tanzen
50 plus. Unter Anleitung einer Seniorentanzleiterin werden Tanzschritte
eingeübt, Kreis- und Blocktänze mit
und ohne Partner zu der jeweils passenden Musik getanzt. Den Teilnehmerinnen macht es sehr viel Spaß und die
Tanzstunde vergeht wie im Flug. Eine
gute Gelegenheit im neuen Jahr die
guten Vorsätze in die Tat umzusetzen.
Wir haben wieder seit 6. Januar mit
dem Tanzen 50 plus im Dorfgemeinschaftsraum der Ortsgemeinde angefangen (von 17.30-18.30 Uhr). Wer
sich gerne körperlich und geistig betätigen will und sein persönliches Wohlbefinden fördern möchte, kann jeder
Zeit reinschnuppern. Über weitere Teilnehmer/innen, würden wir uns sehr
freuen.
A.M.
Seniorentreffen
Im neuen Jahr treffen sich die Senioren
der Ortsgemeinde erstmals wieder am
Freitag, den 9. Januar, von 15-17 Uhr
im Dorfgemeinschaftsraum der Ortsgemeinde. Das Organisationsteam
lädt hierzu herzlich ein und würde sich
freuen, neue Besucher zu den einmal
im Monat stattfindenden Treffen begrüßen zu können.
A.M.
Biebelnheim
Erzähl- und Babbel-Cafe
Bechtolsheim
Neuer Standort für
Defibrillator
Liebe Mitbürger, durch die Schließung
der SB-Stelle der Sparkasse und
Volksbank zum Jahresende 2014
mussten wir einen neuen Standort für
den im Jahr 2013 beschafften, automatisierten, externen Defibrillator
(AED) suchen. Neuer Standort wird
das Feuerwehrgerätehaus sein. Ein
spezieller Schrank, der den AED vor
den äußeren Umgebungseinflüssen
schützt, wird im Außenbereich angebracht. Die Beschaffung hierfür läuft
aktuell. Wir werden Sie informieren,
sobald der AED wieder einsatzbereit
und öffentlich zugänglich aufgehängt
ist. Ihre Feuerwehr
D.D.
Einladung ins 1. Cafe 60+
im Jahr 2015
Ein neues Jahr beginnt – auch im Cafe
60+. Unser erstes Treffen findet am
Mittwoch, den 14. Januar, um 15 Uhr
im ev. Gemeindehaus statt.
Auch im Jahr 2015 sind uns neue Gäste herzlich willkommen. Wir, das Team
vom Cafe 60+, freuen uns auf zwei gemütliche Stunden mit Ihnen.
A.Wie.
Kartenvorverkauf
Theater-und Carnevalverein
Bechtolsheim e.V.
Der Kartenvorverkauf für die Prunksitzung am 6. Februar, um 19.11 Uhr, in
der „Schützenhalle“ ist am Samstag,
den 10. Januar, von 14-15 Uhr im Vereinsheim Engelbornerweg.
H.Ber.
Zum Erzähl- und Babbel-Cafe im PhiffHaus, Theodor-Heuss-Str. 1, am Freitag, 9. Januar, ab 17 Uhr sind alle Biebelnheimer Bürgerinnen und Bürger
eingeladen, die gerne die alten Biebelnheimer Ortsgeschichten von Menschen, Häusern, Handwerken erzählen, „bebabbeln“ möchten.
Gedacht sind die Treffen einmal im
Monat in gemütlicher Athmosphäre bei
Kaffee und Tee. Bei eingeschränkter
Mobilität holen wir gerne auch mit dem
PKW ab. Wir freuen uns auf rege Teilnahme. Wer kommen möchte, gibt bitte Bescheid unter Tel. 06733-948158
oder 0173-4853294.
U.G-G.
Landfrauenverein
Am Samstag, den 24. Januar, findet in
Freimersheim das Frauenfrühstück
des Verbandes mit dem Thema: „200
Jahre Rheinhessen – Geschichte(n)
von Frauen und Männern“ statt. Wer
hier Interesse hat, meldet sich bitte in
den nächsten Tagen bei Birgit Klinger
(7473).
B.K.
Bornheim
Einladung
zum Neujahrsempfang
Das kommende Jahr wollen wir wieder
gemeinsam mit Ihnen am Sonntag,
den 11. Januar, um 11 Uhr im Gemeindezentrum „Oswaldhöhe“ beginnen.
Dazu lädt die Ortsgemeinde Bornheim
alle Mitbürgerinnen und Mitbürger
ganz herzlich ein.
Ihre Ortsbürgermeisterin
Renate Steingaß
Donnerstag, den 8. Januar 2015
WeihnachtsbaumSammelaktion und
-Verbrennung
Am Samstag, 10. Januar, sammelt die
Jugendfeuerwehr die Weihnachtsbäume in Bornheim ein. Gerne nehmen wir
auch Ihren Baum mit. Bitte stellen Sie
diesen abgeschmückt bis 9 Uhr gut
sichtbar an die Straße. Über eine kleine Spende freuen sich die Mitglieder
der Jugendfeuerwehr und bedanken
sich im Voraus dafür. Das Geld kommt
der Jugendarbeit zugute.
Bei Kinderpunsch, Glühwein und
Würstchen findet um 16.30 Uhr die
Verbrennung der Bäume auf dem Akker am Ortseingang von Bornheim am
Flurbereinigungsweg Richtung Autobahn/Armsheim statt. Wir freuen uns
auf Ihren Besuch.
Ihre Jugendfeuerwehr Bornheim
– ANZEIGE –
Förderung
für unsere Sportjugend
Liebe Einwohnerinnen und Einwohner,
die Firma Sportwerbung A. Dold aus
Chemnitz führt in den nächsten Wochen in unserem Ort eine Förderung
für die Sportjugend des Turn- u. Sportverein 1909 Bornheim e.V. durch. Hierbei geht es um den Vertrieb von Medien. Bei entsprechendem Erfolg der
Förderung wird unser Nachwuchs mit
neuen Trikots, Bällen und anderen
Sportartikeln unterstützt.
Da wir uns von der Seriosität der Firma
überzeugt haben und viele andere Vereine der Region ebenfalls mitmachen,
haben wir unsere Teilnahme an der
Förderung bestätigt.
Mit besten Grüßen verbleibe ich im
Namen der Sportjugend unseres Vereines.
Der Vorstand des Turn- u. Sportverein
1909 Bornheim e.V. (Kostenpflicht. Text)
Sturm, Regen und
sehr treue Besucher
So lässt sich das WeihnachtsmarktWochenende der FFW Bornheim und
ihres Fördervereins zusammenfassen.
Als am Freitag die ersten Holzstände
von den Aktiven und Fördervereinsmitgliedern gestellt wurden, blies es heftig. Auch am Samstag Nachmittag erfüllten sich die Hoffnungen aller Beteiligten auf trockenes Wetter leider
nicht. Verlass war jedoch auf die sehr
treuen Besucher des mittlerweile
6. Bornheimer Weihnachtsmarktes.
Bereits um 15 Uhr trafen erste Besucher ein. Trotz einsetzenden Regens
herrschte ab 17 Uhr reges Treiben an
den 16 festlich geschmückten Ständen. Schnell war ein Zelt organisiert,
unter dem sich die großen und kleinen
Besucher die angebotenen Leckereien
schmecken ließen. Wieder nutzten viele die Gelegenheit, aus der Auswahl an
Handarbeiten, Schmucksachen und
Selbstgemachtem noch Geschenke
für ihre Liebsten zu kaufen.
Mit Fackeln begleitete die JFW Bornheim die Familien nach dem Gottesdienst von der Kirche zum Weihnachtsmarkt am Gemeindezentrum
Oswaldhöhe. Dort erfreuten die Kinder
der Kita Kunterbunt gegen 16.45 Uhr
die Gäste mit einem Lied.
Gegen 17.30 Uhr stieg die Spannung
unter den kleinen Besuchern, denn der
Nikolaus kam. Sofort war er umringt
von aufgeregten Kindern. Mit leuchtenden Augen nahm jedes Kind ein
kleines Geschenk in Empfang.
Veranstaltungen
Framersheim
10. 1., 16.30 Uhr
Labyrinthgruppe
Winter-Märchen-Lichter-Wanderung für kleine und große Leute
Treffpunkt: 2. Windkraftanlage auf
dem Hornberg
Eintritt: Spende
Mauchenheim
9. 1., 19.30 Uhr
Ortsgemeinde Mauchenheim
Neujahrsempfang
Mühlwiesenhalle
Alzey
9. 1., 14.15 - 17-15 Uhr
Elisabeth-LanggässerGymnasium
Tag der offenen Tür/
Gesprächs- und Infonachmittag
Frankenstr. 17
Veranstaltungen der Kulturund Weinbotschafter/innen
finden Sie unter www.kulturund-weinbotschafterrheinhessen.de
Kultur im Weinland
Veranstaltungskalender für
den Kreis Alzey-Worms unter
www.alzey-worms.de
Zufrieden mit dem Besuch am Stand
und dem Umsatz freuen sich die FFW
Bornheim, ihr Förderverein und die
Standbetreiber auf den 7. Bornheimer
Weihnachtsmarkt am zweiten Dezember-Wochenende 2015.
P.Mo.
Dintesheim
Ablesung der Stromzähler
Siehe unter Sonstiges.
Jugend-FFW sammelt
Weihnachtsbäume
Siehe unter Flomborn.
Eppelsheim
Jugend-FFW sammelt
Weihnachtsbäume
Siehe unter Flomborn.
Die Landsenioren
Rheinhessen laden ein
Siehe unter Sonstiges.
Neujahrsempfang
der SPD Eppelsheim
Zum traditionellen Neujahrsempfang
lädt die SPD Eppelsheim am Freitag,
den 16. Januar, um 19 Uhr alle interessierten Bürgerinnen und Bürger in
die Sporthallen-Gaststätte ein. Neben
Ortsbürgermeisterin Ute Klenk-Kaufmann werden weitere Ehrengäste am
Neujahrsempfang teilnehmen, um gemeinsam auf das neue Jahr anzustoßen.
H.H.B.
Eppelsheimer Sternsinger
werden am Sonntag, den 11. Januar
ab 11 Uhr unterwegs sein, um Sie zu
Hause zu besuchen, Ihre Häuser zu
Donnerstag, den 8. Januar 2015
segnen und um eine Gabe für die Kinder zu sammeln, denen es nicht so gut
geht. Mit diesem Geld können Kindern
in den armen Ländern der Erde leben,
zur Schule gehen und so ihr Leben als
Erwachsene einmal später selbstständig meistern. Helfen Sie uns, diese
Kinder zu unterstützen, indem Sie uns
ihre Türen öffnen.
Wer noch Lust hat, bei uns Sternsinger
mitzumachen, ist herzlich eingeladen.
Bei Fragen könne Sie sich gerne mit
uns in Verbindung setzten unter Tel.
06735-8459 oder 0176 80579098.
B.W.-P.
Große Eppelsheimer
Kappensitzung
Der Vereinsring Eppelsheim feiert am
7. Februar wieder die 5. Jahreszeit mit
seiner großen Kappensitzung in der
Sporthalle Eppelsheim.
Einlass: 18.44 Uhr, Beginn: 19.33 Uhr
Der Kartenvorverkauf findet am Freitag, dem 9. Januar, ab 19.11 Uhr in der
Sporthallengastätte Eppelsheim statt.
Restkarten danach bei Katja Finkenauer unter Tel. 06735-8130.
K.F.
Musikvereine
Eppelsheim und Monzernheim
Gründung
Jugendorchester
Im neuen Jahr geht es los: Die erste
Probe des neuen Jugendorchesters!
Alle Jugendlichen, die ein Instrument
spielen und zumindest schon einfache
Stücke spielen können, sind herzlich
willkommen. Im Jugendorchester können alle Bläser mitspielen, außerdem
freuen sich die Musikvereine auf Musiker am Schlagzeug, E-Bass, Gitarre,
Klavier oder Keyboard. Die erste Probe mit Infoabend findet am Donnerstag, 15. Januar, um 18.45 Uhr in der
Gemeindehalle Monzernheim statt.
Um bereits im Vorfeld eine Übersicht
über die Instrumente und die Anzahl
der interessierten MusikerInnen zu er-
Nichtamtlicher Teil
halten, bitten wir um kurze telefonische Anmeldung bei Beatrix Reitzle,
Tel. 06735-1882 oder bei Nicole Lampe, Tel. 06244-909703. Natürlich sind
zu diesem Termin auch die Eltern herzlich eingeladen, um alle offenen Fragen zu klären.
I.K.
38. Vereinsmeisterschaft
im Judo
Am 13. Dezember fand die bereits
38. Vereinsmeisterschaft von VfL Eppelsheim der Abt. Judo in Eppelsheim
statt. Neue Vereinsmeister wurden:
-17kg. männl./weibl: 1. Platz: Marvin
Vogelgesang, 2. Platz: Joshua Selig,
3. Platz: Emma Seifried, Max Stöckel,
Noah Philip
-25kg. männl./weibl: 1. Platz:Lena
Stöckel, 2. Platz: Joel Philip, 3. Platz:
Bennet Schnell, Peter Bösing
-27kg. männl./weibl: 1. Platz: Paula
Stöckel, 2. Platz: Paul Seifried, 3. Platz:
Colin Claus, Lukas Huppert
-35kg. männl./weibl: 1. Platz: Grazvydas Kuras, 2. Platz: Katharina Bekker, 3. Platz: Anton Hahn, Jan Selig
-45kg. männl./weibl: 1. Platz: Keanu
Reichel, 2. Platz: Erik Becker, 3. Platz:
Celine Claus, Alexa Spindler
-50kg. männlich: 1. Platz: Justus
Schnell, 2. Platz: Julian Spindler,
3. Platz: Lorenz Blüm, Maximilian Mollstädter
-55kg. männlich: 1. Platz: Eric Reitzle,
2. Platz: Maurice Kerker, 3. Platz: Jan
Pett
-70kg. männlich: 1. Platz: Chris Kollert,
2. Platz: Dennis Born, 3. Platz: Marcel
Kerker, Cedric Meier
Den Technikerpreis erhielt Eric Reitzle.
Listenführer und Helfer waren Teresa
Ritterspach, Marcel Reitzle, Anouk
Reichel und Igor Kurtzik. Kampfrichter
war Andre Köhler 2. DAN vom 1. J.C.
Wörrstadt, Ausrichter war Peter Seifried. Einen Pokal für besondere Leistungen im Jahre 2014 erhielt Maximilian Mollstädter.
Neujahrsempfang in Eppelsheim
Auf dem Rathausplatz beim Scheunencafé am Neujahrstag um 17 Uhr
trafen sich die Eppelsheimer und viele
Gäste, so unter anderem als Glücksbringer Schornsteinfeger Christian Hilburger. Alle begrüßten das neue Jahr
2015.
Besonders engagieren sich bereits seit 10 Jahren die Sternsingerkinder
der kath. Pfarrgruppe Ecclesia Vitalis unter der Leitung von Birgit Walheim-Pätschke. Sehr eindrucksvoll treten sie mit ihren hübschen Kostümen und den leuchtenden Sternen auf. Sie werden am Sonntag, den 11.
Januar, ab 11 Uhr durch Eppelsheims Straßen ziehen und an den Haustüren anklopfen, um für die ärmsten Kinder der Welt zu sammeln. In diesem Jahr ist die Sammlung für Kinder in den Philippinen gedacht. Natürlich hoffen sie auf viele offenen Türen. Darum bat auch die Ortsbürgermeisterin in ihrer Ansprache. Positiv stimmte sie alle aufs neue Jahr 2015 ein
und drückte aus, dass sie es zu schätzen weiß, dass alle hier in Deutschland in einem friedlichen Land leben. Damit dies auch weiterhin so bleibt,
müssen alle aktiv daran arbeiten. Dies hofft und wünscht sie auch weiter
für Eppelsheim. Die gute dörfliche Gemeinschaft war auch bei diesem
Neujahrstreffen zu spüren. Danksagungen von Seiten der Ortsgemeinde
ergingen an die Helfer der Freiwilligen Feuerwehr; weiterhin dankte sie der
Bäckerei Klaus und Daniela Best für die süßen Neujahrsbrezeln, der
Sporthallengaststätte Lutvo Maljanovic für die Laugenbrezeln. Dank Dieter Bender leuchtete wieder die Jahreszahl – diesmal 2015 – an der Rathaustür.
Text/Foto: U.K.-K.
Im Anschluss teilte der Nikolaus (Jürgen Nolte) Geschenke aus.
Danke an unseren Arzt, den Kuchenspendern und den vielen Helfern.
Der Vorstand
O.H.
Seite 11
Praxis für
Erbes-Büdesheim
Neujahrsempfang
Die Ortsgemeinde Erbes-Büdesheim
lädt alle Mitbürger am Freitag, den
9. Januar, um 19 Uhr zum traditionellen Neujahrsempfang ins Bürgerhaus
ein. Neben einem Jahresrückblick mit
Bildern des vergangenen Jahres, musikalischen Beiträgen von MGV und
KKMV und einer historischen Szene
der Geschichtswerkstatt wird es natürlich auch Raum für Gespräche und
Geselligkeit geben.
Karl-Heinrich Sailler,
Ortsbürgermeister
Praxis für Säuglinge, Kinder
und Erwachsene
Wir wünschen unseren
Patienten und deren
Familien ein glückliches
und gesundes neues Jahr.
Nieder-Olm · 0 61 36 / 92 53 63
Bahnhofstraße 2 b
Gesundheitszentrum Wörrstadt
0 67 32 / 96 15 03
Neunröhrenplatz 3
Mitgliederversammlung
des Freundeskreises ErbesBüdesheim/Maurepas-Leforest e.V.
Am Donnerstag, den 15. Januar, um
20 Uhr, findet im Bürgerhaus in ErbesBüdesheim eine Mitgliederversammlung des Freundeskreises Erbes-Büdesheim/Maurepas-Leforest e.V. statt.
Dazu sind alle Mitglieder und Interessierte eingeladen.
Tagesordnung:
1. Ergebnis der Vereinseintragung/Anerkennung als gemeinnütziger Verein;
2. Änderung der Satzung; 3. Nachbesprechung Weihnachtsmarkt; 4. Vorbereitung Besuch der Franzosen;
5. Sonstiges.
Sofern noch weitere Tagesordnungspunkte aufgenommen werden sollen,
wird bis spätestens 8. Januar um Mitteilung an den Vorstand des Vereins
gebeten.
G.Sch.
Adventsfeier für Senioren
Dank der großen Unterstützung von
Helfern und Aktiven wurde die Adventsfeier der Senioren zu einer veritablen Veranstaltung der Dorfgemeinschaft. Schön dekoriert von Yvonne
Stern, Susanne André und den Ortsangestellten bildete das Bürgerhaus
den ansprechenden Rahmen für das
umfangreiche Programm. Nach mehrjähriger Pause sorgte der Kath. Kirchenmusikverein unter der Leitung von
Alexander Mitesser wieder für die
weihnachtliche Einstimmung und die
gemütliche Umrahmung des Kaffeetrinkens, ehe Ortsbürgermeister KarlHeinrich Sailler mit einigen Anmerkungen zum kommunalen Geschehen und
besinnlichen Texten die Anwesenden
willkommen hieß. Für eine besondere
Überraschung sorgte Schulleiterin
K. Degenhardt mit einer Schülergruppe der Grundschule, die zwei Weihnachtslieder sang. Roswitha Wünsche-Heiden führte durch das abwechslungsreiche Programm, bei dem
Veronika Knobloch, Renate Kunz und
Wolfgang Stappert teils besinnliche,
teils lustige Texte vortrugen. Wie gewohnt, zeigten die Damen der RotKreuz-Gymnastikgruppe (Leitung: Felicitas Sailler) einen sehenswerten Tanz,
während mehrere Gemeinderatsmitglieder dafür sorgten, dass immer genügend Getränke und Kuchen auf dem
Tisch standen. Eine Auswahl bsonderer Weihnachtslieder sicherte dem
Männergesangverein unter der Leitung
von Irina Fabian die konzentrierte Auf-
merksamkeit der Zuhörer. Diese wurden mit mehreren gemeinsam gesungenen Weihnachtsliedern, die Fabian
am Klavier begleitete, in das Programm einbezogen.
R.W.-H.
Spendenfreudige
Landfrauen
Wieder einmal zeigten sich die ErbesBüdesheimer Landfrauen von ihrer
spendablen Seite. Von ihren Einnahmen am Weihnachtsmarkt bekommt
der neue Kindergarten, der im Frühjahr
eröffnet werden soll, eine Kindergarten
Modul-Küche im Werte von 399 Euro.
Die Spenden der Seniorenspielenachmittage und der Bewirtung anlässlich
des Abschlussrundgangs zu den Adventsfenstern in Höhe von 250 Euro
wurden dem Bündnis deutscher Hilfsorganisationen „Aktion Deutschland
Hilft“ für die Syrienhilfe überwiesen.
R.W.-H.
Esselborn
Grußwort 2015
Liebe Esselborner Bürgerinnen und
Bürger, der Jahreswechsel bietet Gelegenheit, auf das Vergangene zurückzuschauen und das Kommende in den
Blick zu nehmen: Nachdem das Jahr
2013 mit der 1250-Jahr-Feier überwiegend durch unsere Vergangenheit geprägt wurde, stand das Jahr 2014
ganz im Zeichen der Orientierung in
die Zukunft. Im Januar wurde mit der
frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung
der erste Schritt für den zweiten Abschnitt des Baugebiets „Alzeyer Gasse
Ost“ abgeschlossen. Sobald die notwendigen Ausgleichsflächen gefunden
sind, werden im Lauf des Jahres die
nächsten Planungsschritte erfolgen.
Mit Unterstützung des Landes Rheinland-Pfalz, der EWR AG, der Firma Autoteile Lehmann und nicht zuletzt aus
den Erlösen des von unserer Partnergemeinde Friedrichswalde zur 1250Jahr-Feier gespendeten Wildschweinessens konnte im März der Aufbau
des Buswartehäuschens am Scheunenvorplatz erfolgen und Ende April im
Rahmen der Maifeier eingeweiht werden. Die Maifeier wurde vom Team Seniorenkaffee und dem neuen Heimat-
Seite 12
und Kulturverein, unterstützt durch die
Freiwillige Feuerwehr und den MGV
Kettenheim, gemeinsam gestaltet. Ein
großer Dank gilt daher allen Vereinen
und Gruppen im Ort, die über ihre eigentliche Vereinstätigkeit hinaus das
kulturelle Leben unserer Gemeinde
durch viele Veranstaltungen bereichern.
Im Mai wurde der neue Gemeinderat
gewählt, so dass für die kommenden
Jahre wieder alle Ratsmandate besetzt
sind. Weiterhin wurden neue Ausschüsse für den Friedhof, die Partnerschaft mit Friedrichswalde und die
Landwirtschaft eingerichtet. Bei allen,
die sich jetzt und in den vergangenen
Jahren zur ehrenamtlichen Mitarbeit in
ihrer Heimatgemeinde bereiterklärt haben, möchte ich mich an dieser Stelle
herzlich bedanken.
Der von vielen freiwilligen Helfern neu
gestaltete Grillplatz wurde im Juni eingeweiht und die von Landrat ErnstWalter Görisch anlässlich der 1250Jahr-Feier gestiftete Esche gepflanzt.
Auf dem Grillplatz wurden dann auch
zum Ende der Sommerferien erstmals
zwei Naturerlebnistage mit Zelten für
die Kinder durchgeführt, was in diesem Jahr mit erweitertem Programm
wieder angeboten werden soll. Ein besonderer Dank gilt allen freiwilligen
Helfern, die mit Ihrer Arbeit am Grillplatz oder auch bei allen anderen Arbeitseinsätzen der Ortsgemeinde helfen Projekte umzusetzen, die ohne ihre Unterstützung nicht machbar wären.
Im Oktober wurde über den Tag der
Deutschen Einheit wieder mit guter
Beteiligung unsere Partnergemeinde
Friedrichswalde in Brandenburg besucht. Neben denjenigen, die von Beginn an die Partnerschaft aufgebaut
haben, waren auch viele Teilnehmer
das erste Mal bei dem Besuch dabei.
Dadurch ist ein erster Schritt erfolgt,
die Partnerschaft erfolgreich in die
nächste Generation zu tragen. Allen
wurde ein herzlicher Empfang bereitet
und ein vielfältiges Programm geboten. 2015 können wir uns auf den Besuch der Friedrichswalder bei uns
freuen, wobei auch hier neue Teilnehmer an dem Besuchsprogramm willkommen sind. Bei allen, die durch ihr
Engagement unsere Partnerschaft lebendig gestalten, möchte ich mich
herzlich bedanken.
Nach Beauftragung einer Dorfplanerin
und ihren ersten Vorarbeiten Mitte des
Jahres konnte dann im November die
Arbeit an der Erstellung eines Dorferneuerungkonzeptes mit der gut besuchten Dorfkonferenz beginnen. Im
Lauf des Jahres 2015 wird in verschiedenen Arbeitsgruppen an der Erstellung gearbeitet, der erste Termin findet
am 29. Januar statt. Daneben wird es
noch weitere Aktionen, z.B. speziell für
Kinder und Jugendliche geben. Hierzu
ist jeder herzlich eingeladen – je mehr
mitmachen, umso besser wird das
Konzept.
Die beiden Veranstaltungen der Vorweihnachtszeit, der Adventskaffee und
der Nikolausabend waren sehr gut besucht und werden auch in diesem Jahr
wieder stattfinden. Ergänzt werden sie
aber 2015 um den Martinsumzug unserer Kindertagesstätte in Wahlheim,
der in diesem Jahr in Esselborn stattfinden wird. Besonders bedanken
möchte ich mich noch bei Brigitte
Dietl, die den Weihnachtsbaum für den
Scheunenvorplatz gestiftet hat: Es ist
der schönste Baum, den wir seit lan-
Nichtamtlicher Teil
gem hatten. Ebenfalls danke ich Karlheinz Lutz für das Fällen und Rudi
Förster für die Bereitstellung seines
Frontladers, ohne den wir den ungewohnt üppigen Baum nicht hätten stellen können. 2015 wird somit die Arbeit
am Dorferneuerungskonzept und die
Dorfmoderation neben der weiteren
Planung des Neubaugebietes den
Schwerpunkt bilden. Weiterhin sind
Maßnahmen am Friedhof sowie im Außenbereich geplant.
Der Terminplan für das Jahr 2015 ist
derzeit noch in Vorbereitung und Abstimmung. Sobald eine erste Fassung
fertig gestellt ist, steht der Terminplan
wieder auf unserer Internet-Seite
www.gemeindeesselborn.de zur Verfügung. Bei Lukas Müller, der die Seite
zur 1250-Jahr-Feier aufgebaut hat und
seitdem ehrenamtlich pflegt, möchte
ich mich ebenfalls herzlich bedanken.
Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien
ein friedliches Jahr 2015.
Markus Pinger, Ortsbürgermeister
Einladung zum
Arbeitsgruppentreffen
Alle interessierten Bürgerinnen und
Bürger sind am Donnerstag, 29. Januar, ab 19.30 Uhr zu einem Arbeitsgruppentreffen in den Alten Schulsaal eingeladen. An diesem Abend soll die in
der Dorfkonferenz begonnene Arbeit
der Gruppen zu den Themen:
- Zusammenleben im Dorf; - Ortskern;
- Infrastruktur; - Natur und Tourismus;
- Verkehr
fortgesetzt und vertieft werden – wie
müssen die Weichen gestellt werden,
damit sich Esselborn positiv weiter
entwickelt? Es können auch weitere
Themen vorgeschlagen werden.
Bei den Arbeitsgruppen besteht für jeden die Möglichkeit mitzuarbeiten,
auch für diejenigen, die an der Dorfkonferenz nicht teilnehmen konnten.
Nehmen Sie teil, diskutieren Sie mit,
denn: Dorferneuerung lebt vom Mitmachen!
Markus Pinger, Ortsbürgermeister
Knutfeuer
mit Après-Knut-Party
Der Förderverein der Feuerwehr veranstaltet am Samstag, dem 10. Januar,
ab 17 Uhr auf dem Sportplatz wieder
die traditionelle Verbrennung der
Weihnachtsbäume. Die abgeschmückten Bäume werden morgens ab 10 Uhr
vor den Häusern eingesammelt.
Erstmals gibt es im Anschluss ab
19.30 Uhr eine Après-Knut-Party mit
Aufwärmmusik. Für entsprechende
(Glüh-)Getränke und warme Speisen
wird bestens gesorgt.
Über ihr Kommen würden wir uns sehr
freuen.
M.Fö.
Wir würden uns über eine kleine Spende für unsere Jugendkameradschaftskasse freuen und daher werden wir
persönlich bei Ihnen an der Haustür
vorbei kommen (natürlich nur dort wo
auch Weihnachtsbäume draußen stehen!).
Ihre Flomborner Jugendfeuerwehr
J.Schw.
Einladung zur
Fackelwanderung
Der Ausschuss der Generationen lädt
alle Flomborner Bürgerinnen und Bürger zur 5. Fackelwanderung am Samstag, den 17. Januar, ein. Treffpunkt ist
um 17 Uhr im Schulwald (Ortsausgang
Richtung Eppelsheim). Dort können
Fackeln zum Selbstkostenpreis erworben werden. Nach einer Wanderung
rund um Flomborn kehren wir wieder
zum Schulwald zurück, um uns mit
Bratwurst, Glühwein und Kinderpunsch zu stärken. Wir freuen uns auf
zahlreiche Wanderer und einen schönen Abend.
S.K.
Bluthochdruck?
Naturheilkundlich vorbeugen und
behandeln
Unter diesem Motto laden die Flomborner Landfrauen alle Interressierten
am 15. Januar um 19 Uhr ins Dorfgemeinschaftshaus ein. Dieser Vortrag
wird von einem praktizierenden Heilpraktiker gestaltet. Wir freuen uns auf
einen informativen Abend. Der Eintritt
ist frei. Wir bitten um Anmeldung bis
zum 14. Januar bei Anja Sponagel, Tel.
06735-9127691. Aber auch Kurzentschlossene sind „herzlich willkommen“.
A.B.
Generalversammlung
des TuS Flomborn
Am Samstag, den 24. Januar, um 19
Uhr findet die 63. Generalversammlung des Turn- und Sportvereins
Flomborn in der Gaststätte „Schalker
Eck“ in Flomborn statt. Hierzu sind alle Mitglieder recht herzlich eingeladen.
Tagesordnung:
1. Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden; 2. Tätigkeitsberichte des Vorstandes a) Protokoll der letzten Mitgliederversammlung b) Kassenbericht
c) Kontrollbericht; 3. Entlastung des
Vorstandes; 4. Wahl des Spielaus-
Donnerstag, den 8. Januar 2015
schusses; 5. Wahl des Jugendleiters;
6. Wahl des 2. Kassenprüfers; 7. Verschiedenes/Wortmeldungen; Zusätzliche Punkte zur Tagesordnung müssen
gemäß § 17 der Satzung vor der Versammlung beim 1. Vorsitzenden eingereicht werden.
G.B.
FFC:
Noch wenige Restkarten
für Sitzung am 30. Januar erhältlich
Wer sich noch Karten für die Veranstaltung des Flomborner Fastnachts
Clubs sichern möchte, kann dies bei
Nancy Zimmermann samstags zwischen 9 und 12 Uhr oder unter vorheriger Terminabstimmung unter 06735941 555 tun.
Der Vorstand des FFC
Flonheim
Ablesung der Stromzähler
Siehe unter Sonstiges.
Sammlung der
Weihnachtsbäume
Alle Jahre wieder sammelt die Jugendfeuerwehr Flonheim Ihre Tannenbäume ein. So auch in diesem Jahr am
Samstag, den 10. Januar, ab 10 Uhr.
Wir bitten Sie, die Bäume abgeschmückt vor der Tür zur Abholung
bereit zu stellen. Eine uns freundlichst
zugedachte Spende werden wir für unsere Jugendarbeit verwenden und bedanken uns bereits jetzt schon recht
herzlich für Ihre Unterstützung.
T.R.
Rassegeflügel in der
Radsporthalle Uffhofen
Eine erfolgreiche Ausstellungssaison
wird von den Mitgliedern des GZV
Flonheim mit ihrer Lokalschau am 10.
und 11. Januar in der Radsporthalle in
Uffhofen abgeschlossen. 15 Aussteller, darunter wieder frisch gekürte
Deutsche Meister, zeigen Produkte ihrer erfolgreichen Zuchten dem heimischen Publikum. Insgesamt sind ca.
250 Tiere in verschiedenen Rassen
und Farbenschlägen zu bewundern.
Die Schirmherrschaft dieser Schau hat
unser Verbandsbürgermeister Steffen
Unger übernommen. Die Eröffnungs-
Sternsinger in Flomborn unterwegs
Flomborn
Ablesung der Stromzähler
Siehe unter Sonstiges.
Jugend-FFW sammelt
Weihnachtsbäume
Wie bereits in den vergangenen Jahren
wird auch in diesem Jahr die Jugendfeuerwehr Flomborn die Weihnachtsbäume einsammeln und für Sie entsorgen. Wir werden am Samstag, den
10. Januar, ab 9 Uhr in Dintesheim,
Eppelsheim, Flomborn und OberFlörsheim unterwegs sein.
Auch in diesem Jahr haben 13 Kinder als Sternsinger Gottes Segen am
3. und 4. Januar an Haustüren geschrieben und viele Menschen mit ihrem
Liedvortrag erfreut. Die Kinder hatten trotz schlechtem Wetter ihren Spaß
und können wieder auf viele schönen Erlebnisse zurückblicken – begleitete sie doch sogar ein zugelaufener Hund auf ihrem ganzen Weg.
Die Sternsinger bedanken sich bei allen, die ihnen die Türen geöffnet haben. Mit den Spenden in Höhe von mehr als 1.250 EUR können viele Projekte für Kinder auf den Philippinen unterstützt werden. Ein großes Dankeschön an alle Betreuer, Helfer und Kinder, die durch ihre Hilfe zu diesem
schönen Ergebnis beigetragen haben.
Text/Foto: M.Sch.
Donnerstag, den 8. Januar 2015
feier ist am Samstag, dem 10.1. um
14 Uhr in der Wiesbachstube der Radsporthalle. Die Ausstellung ist am
Samstag von 10-18 Uhr, und am
Sonntag von 10-17 Uhr geöffnet. Für
das leibliche Wohl ist gesorgt, der Eintritt ist frei.
F.G.
FCV ist bestens vorbereitet:
Kartenvorverkauf am 11.1.
Am 11. Januar wird pünktlich um
11.11 Uhr in der Klosterstube der
Adelberghalle mit dem Kartenvorverkauf begonnen. Die Reihenfolge des
Kartenverkaufs erfolgt gemäß der Eintragungen der Interessenten in die zuvor ausgelegten Listen.
Die 1. Sitzung am 7. Februar beginnt
bereits um 17.33 Uhr in der Adelberghalle. Damit will der FCV gerade älteren Närrinnen und Narrhalesen die Gelegenheit bieten, wieder mal in den
Genuss einer traditionellen und bunten
Fastnacht zu kommen.
Bereits einen Tag später, am 8. Februar, wird sich der närrische Lindwurm
ab 13.11 von Uffhofen kommend
durch ganz Flonheim schlängeln und
mit einer stimmungsgeladenen Umzugsparty in der Adelberghalle enden.
Der Zugmarschall Albert Keller, Tel.
0177-2552827, nimmt noch gerne Anmeldungen an.
An Altweiberfastnacht, dem 12. Februar, startet der Bollerwagenumzug, der
besonders bei den Kindern sehr beliebt ist, um 17.33 an der Adleberghalle und geht nahtlos in die Stürmung
des Rathauses um 18.11 Uhr auf dem
Marktplatz über. Dann wird mit viel
Trara und Palaver und mit Unterstützung von Konfettikanonen der Gemeinderat aus dem Rathaus vertrieben
und die Narren übernehmen endgültig
das Zepter bis zum Aschermittwoch.
Die 2. Sitzung findet am 14. Februar zu
gewohnter Zeit um 19.11 Uhr in der
Adelberghalle statt. Der FCV macht
Nichtamtlicher Teil
darauf aufmerksam, dass bis zum abschließenden Finale nur Gäste mit Eintrittskarten Zugang erhalten.
Die Kinderfastnacht findet am 15. Februar um 15.11 Uhr in der Adelberghalle statt. Den Kindern sei an dieser Stelle verraten, dass der Elferrat angeblich
heimlich das Tauziehen übt, um endlich den ersten Sieg zu erringen.
Die Kampagne ist bestens vorbereitet
und die Aktiven freuen sich sehr über
regen Zuspruch bei den Sitzungen und
beim Umzug.
W.Sch.
Seite 13
Homepage
des MGV Flonheim
Die Homepage des MGV Flonheim
präsentiert sich im neuen Gewand –
klicken Sie doch mal rein:
www.mgv-flonheim.de.
H.A.
Vorlesehelden!
Der Landfrauenverein
Flonheim-Uffhofen
lädt im Januar zu folgenden Terminen
ein:
„Milch, Joghurt und Co. passen in
jeden Food-Trend“
Dienstag, 13. Januar, 15.30 Uhr, in der
Klosterstube. Frau Uhink bringt vom
der Milchgenossenschaft leckere Rezepte und Kostproben aus Milchprodukten mit. Wie passen sie zu den
neusten Ernährungstrends? Wo sind
sie eine wertvolle Ergänzung oder Alternative? Bitte bringen sie ein Gedeck
mit. Ein Kostenbeitrag wird erhoben.
Jugendkochkurs „Coole Drinks und
Fingerfood“
Freitag, 16. Januar, 18 Uhr, in der Küche der Realschule plus. In dem Mitmachkurs bereiten die Jugendlichen
kreative Getränke und Fingerfood aus
Obst und Gemüse zu. Ein Kostenbeitrag wird erhoben.
Frauenfrühstück mit Mundartlesung
Samstag, 17. Januar, 9 Uhr, im Jugendheim. Frau Hannelore Wingert ist
Mundartdichterin und liest aus ihrem
Buch „Zum Kaffee-Trinke simmer wirrer dehaam“. Ein Kostenbeitrag wird
erhoben. Alle Mitglieder und Gäste
sind herzlich willkommen. Anmeldungen unter Tel. 06734-8219.
M.E.
Ereignistage an der Realschule plus
in Flonheim
Unter dem Motto
„Schau rein, mach
mit!“ nahmen 180
Schülerinnen und
Schüler der Grundschulen aus der
Verbandsgemeinde
Alzey-Land die Einladung der Realschule plus Flonheim an, Ende
2014 die Schule zu
besuchen. Auch
Schülerinnen und
Schüler aus Armsheim und Wendelsheim waren gekommen. An 9 Stationen konnten die Schüler kleine Experimente aus dem Bereich der Naturwissenschaften durchführen, sie konnten sich sportlich betätigen, in der
Schulküche einen eigenen Salat kreieren, ein Zahlenmemory in Englisch
auflösen, etwas zusammenlöten, eine Schildkröte am Computer das Laufen beibringen, beim darstellenden Spiel mitwirken und an der Station
„Bläserklasse“ verschiedene Blasinstrumente ausprobieren.
Unterstützt von älteren Schülerinnen und Schülern bekamen die Viertklässler einen umfassenden Einblick in den sogenannten neuen Fächern
der Realschule plus Flonheim. Durch die aktive Teilnahme an den verschiedenen Stationen konnten die Grundschüler sogar einige Ergebnisse
ihrer Arbeit mit nach Hause nehmen.
Auf dem Elterninformationsabend wurden die Eltern der Grundschüler
über das methodische Konzept, die Nachmittagsbetreuung, die verschiedenen Schulabschlüsse und die Besonderheiten der Schule informiert.
Außerdem hatten sie die Gelegenheit, an diesem Abend die Räumlichkeiten der Schule zu besichtigen und Einblicke in verschiedene Unterrichtsfächer zu nehmen.
Text/Foto: F. Sch.
Getränke. Treffpunkt: T-Kreuzung vor
der 2. Windkraftanlage auf dem Hornberg. Eintritt: Spende für den Labyrinthplatz (www.labyrinth-framersheim.
de). Anmeldung unter Tel. 06733-6618.
U.S.-T.
SPD-Stammtisch
Am Dienstag, 13. Januar, ab 20 Uhr
lädt die SPD und ihre Fraktion im Framersheimer Gemeinderat zu einer offene Fraktionssitzung („Stammtisch“)
im Gasthaus Krone (Framersheim,
Mehlstraße 26) ein.
W.Br.
Framersheimer
Carneval Club 1971 e.V.:
– Hausmaskenball
Jedes Jahr werden die sechsten Klassen aller Schularten zur Teilnahme am
bundesweiten Vorlesewettbewerb aufgerufen. Auch dieses Jahr nahmen die
Schülerinnen und Schüler der 6. Klasse der Realschule plus am Adelberg
am Lesewettbewerb teil. Bereits im
Vorfeld wurden im Deutschunterricht
die zwei besten Vorleser der jeweiligen
Klassen gekürt. Am 12. Dezember war
es dann endlich soweit, die Klassensieger Enrico Pehle (6a), Niclas Rink
(6a), Christine Zaun (6b) und Johanna
Lingler (6b) stellten sich der vierköpfigen Jury, bestehend aus Herrn Schünemann, Frau Walther, Frau Fronius
und Vorjahressiegerin Nele Großhaus.
Sie lasen vor dem gesamten 6. Jahrgang jeweils einen vorbereiteten und
einen unbekannten Text vor. Trotz großer Aufregung präsentierten sich alle
Teilnehmer gut, so dass es der Jury
letzten Endes sehr schwer fiel, einen
Sieger/eine Siegerin zu benennen.
Aber es musste eine Entscheidung fallen und so wird die Realschule plus
Flonheim durch Enrico Pehle aus der
6a im regionalen Wettbewerb vertreten. Er konnte sich aufgrund seines
hervorragenden Vortrags des Fremdtextes gegenüber den anderen durchsetzen.
Text/Foto: K.Fr.
Framersheim
Ablesung der Stromzähler
Siehe unter Sonstiges.
Arbeiten in den Gemarkungen Framersheim und
Gau-Heppenheim
In den Gemarkungen Framersheim
und Gau-Heppenheim werden im Zeitraum von Januar 2015 bis voraussichtlich September 2015 neue Windenergieanlagen errichtet. Durch die Arbeiten und die notwendigen Transporte zur Baustelle kann es vereinzelt zu
Behinderungen auf den Wirtschaftswegen in den Gemarkungen Framersheim und Gau-Heppenheim kommen.
Hierfür bitten wir um Ihr Verständnis.
ABO Wind AG, Wiesbaden
Winter-Märchen-LichterWanderung für kleine und
große Leute
Am Samstag, 10. Januar, um 16.30
Uhr, lädt die Labyrinthgruppe in Framersheim zu einer Lichter-Wanderung
um den Hornberg ein. Unterwegs wird
ein Märchen erzählt. Auf dem Labyrinthplatz gibt es ein Feuer und heiße
Am Samstag, 17. Januar, um 19.11 Uhr
veranstaltet der Framersheimer Carneval Club 1971 e. V. einen Hausmaskenball, zu dem Mitglieder, Freunde
und Gönner recht herzlich eingeladen
sind. Der Maskenball findet im FCC
Clubhaus, Außerhalb 11 in Framersheim statt.
Auf Ihren Besuch freut sich der Framersheimer Carneval Club 1971 e.V.
– Seniorensitzung
Anlässlich unseres 44-jährigen Vereinsjubiläums findet am 24. Januar
um 14.11 Uhr im FCC Clubhaus unsere Seniorensitzung statt. Der Eintritt ist
frei, und in der Pause servieren wir Ihnen Kaffee und Kreppel.
Wir bitten um Anmeldung bis 10. Januar bei Arno Martin, Tel. 06733-1039!
Auf Ihren Besuch freut sich der Framersheimer Carneval Club 1971 e.V.
Y.E.
LandFrauenVerein:
„Entspannung trifft
Schokolade“
1. Veranstaltung der Landfrauen, für
alle Mitglieder, Nichtmitglieder, Freunde und Interessierte. Neugierig auf das
Treffen? Dann lassen Sie sich ein und
freuen Sie sich auf das Zusammensein
von Schokolade und Entspannung.
Inhalte: Entspannung mit Schokolade,
Energie in den Händen, Achtsam mit
sich, Farben baden, Nach innen lächeln, Ein Tanz tut gut.
Die Veranstaltung findet am Freitag,
23. Januar, um 18.30 Uhr im Rathaus
statt. Frau Vera Friedrich, Entspannungspädagogin, wird sie für zwei
Stunden durch den Abend begleiten.
Wir benötigen eine Sportmatte, ein
kleines Kissen und warme Socken.
Anmeldung bis zum 19. Januar bei
A. Deichmann, Tel. 7562, E-Mail: a-g
_deichmann@kabelmail.de. Ein Unkostenbeitrag wird erhoben
1. Vorsitzende
A.D.
Jahreshauptversammlung
der Jagdgenossenschaft
Framersheim
Am Donnerstag, den 29. Januar, findet
um 19 Uhr im Gasthaus „Krone“ die
Jahreshauptversammlung der Jagdgenossenschaft Framersheim statt, zu
der alle in der Gemarkung Framersheim belegenen Grundstücksbesitzer
eingeladen werden.
Tagesordnung:
1. Bericht des Jagdvorstehers; 2. Bericht des Schriftführers; 3. Bericht des
Kassenverwalters; 4. Bericht der Kassenprüfer; 5. Entlastung des Vorstandes; 6. Verwendung des Kassenüberschusses; 7. Vorstellung und Geneh-
Seite 14
Nichtamtlicher Teil
migung des Haushaltsplanes und der
Jahresrechnung; 8. Wahl von zwei
Kassenprüfern; 9. Abschussvereinbarung 2015/2016; 10. Mitteilungen und
Anfragen.
Das Grundstücksflächenverzeichnis
(Jagdkataster) liegt in der Zeit vom
15.01. – 29.01.2015 beim Jagdvorsteher zur Einsicht offen. Werden innerhalb dieser Frist keine Einsprüche erhoben, so gilt das Grundstücksflächenverzeichnis als festgestellt.
Der Bericht der Jahreshauptversammlung liegt vom 01.02. – 15.02.2015 zur
Einsichtnahme beim Jagdvorsteher
Gunther Bittmann, Mühlstraße 12 A,
Framersheim, offen.
Der Jagdvorsteher
Freimersheim
10. Knutfeuer 2015
am 10. Januar
Nun ist es wieder soweit, Weihnachten, Silvester vorbei, neues Jahr beginnt. Doch wohin mit unseren Weihnachtsbäumen?
Ihre FFW Freimersheim veranstaltet,
wie in den vergangenen Jahren, auch
dieses Jahr ein Knutfeuer. Bei Speisen
und Getränken kann auch nochmal
das neue Jahr mit Spaß und Freude
begrüßt werden. Doch dazu benötigen
wir Ihre Tannenbäume. Diese werden
durch die Freiwilligen Kräfte der Wehr
am 10. Januar morgens ab 9 Uhr vor
Ihrer Haustür abgeholt.
Auf ein zahlreiches Erscheinen am
Abend des 10. Januars, ab 19 Uhr, an
Ortwins Halle freut sich Ihre FFW Freimersheim sowie der Förderverein FFW
Freimersheim e.V.
C.K.
Gau-Heppenheim
Arbeiten in den Gemarkungen Framersheim und
Gau-Heppenheim
Siehe unter Framersheim.
Neujahrsempfang
der Ortsgemeinde
Am Sonntag, den 11. Januar, ab 14 Uhr
findet für alle Bürgerinnen und Bürger
Gau-Heppenheims ein Neujahrsempfang in der Turnhalle des TuS GauHeppenheim statt. In dieser erstmals
durchgeführten Veranstaltung möchten wir Ihnen einen Jahresrückblick
sowie eine Vorschau auf das Jahr
2015 vorstellen.
Nach einem Sektempfang können Sie
in einem kleinen Rahmenprogramm
Musikbeiträge von „La musica“ und
den „Heppremer Buwe“ genießen. Des
Weiteren werden erstmals verdiente
Bürgerinnen und Bürger unserer Gemeinde für ihre langjährige ehrenamtliche Tätigkeit geehrt.
Genießen Sie ein paar schöne Stunden mit ihren Mitbürgerinnen und Mitbürgern. Kaffee und Kuchen werden
Ihnen kostenfrei gereicht.
Zu dieser Veranstaltung sind Sie alle
recht herzlich eingeladen. Wir freuen
uns auf Ihr zahlreiches Erscheinen und
verbleiben mit den besten Wünschen
für ein gesundes und erfolgreiches
neues Jahr 2015.
Im Namen aller Gemeinderatsmitglieder
Helmut Matthäi, Ortsbürgermeister
die Straßenreinigungspflicht auf alle
Tage vor Sonn- und Feiertagen, sowie
auf die gesamte Straßenfläche bis zur
Fahrbahnmitte und die Bürgersteige
bezieht. Die Schneeräumpflicht besteht an jedem Tag in der Zeit von
7-22 Uhr, wenn nötig mehrmals. Zu
Räumen ist der Bürgersteig oder wenn
kein Bürgersteig vorhanden ist, die
Straßenseite von mindestens 1,50 m
Breite. Verpflichtet zur Straßenreinigung und Schneeräumung sind die
Grundstückseigentümer. Bei Nichtbeachtung, wird es neben zivilrechtlichen
Folgen (z.B. Zivilklage wegen Sturz auf
ungeräumtem und glattem Gehweg)
auch zur Anzeige einer Ordnungswidrigkeit kommen. Die Satzung können
Sie auf der Webseite der Gemeinde
unter www.gau-odernheim.de – Bürgerservice – Satzungen einsehen bzw.
herunterladen. Es geht hier um die
Sicherheit und Gesundheit von uns
allen.
Heiner Illing, Ortsbürgermeister
CDU Stammtisch
Wir treffen uns wieder am Donnerstag,
den 8. Januar, um 20 Uhr in der Gaststätte „Zum Römer“ Gau-Odernheim.
Gäste sind herzlich eingeladen. H.D.L.
Donnerstag, den 8. Januar 2015
zuschlagen und zu wählen.
Im Anschluss an die Gemeindeversammlung werden eine Brezel und Getränke angeboten.
Pfr.A.R.
MGV-Singstunden
Liebe Sängerinnen und Sänger, der
MGV möchte daran erinnern, dass ab
dem 12. Januar um 19.30 Uhr die
Singstunden nach der Winterpause
beginnen. Der Vorstand
K.H.
Neujahrsempfang
FCK Fanclub
Der FCK Fanclub „Petersbergteufel
Gau-Odernheim“ veranstaltet am Freitag, den 16. Januar, um 19 Uhr einen
Neujahrsempfang in der Gaststätte
„Zum Römer“, Gau-Odernheim. Alle
Mitglieder und Fans des 1. FCK sind
herzlich eingeladen.
Es wird um Anmeldung bis zum 4. Januar unter E-Mail: petersbergteufel@
gmx.de gebeten.
J.M.
Alle helfen mit!
Hilfsprojekt der Grundschule
Gau-Odernheim
3. Apres Ski Hüttenzauber
beim TSV
Gau-Odernheim
Blaulicht-Gottesdienst
in Gau-Odernheim
Notfallseelsorge lädt alle im
Rettungsdienst Tätigen ein
Siehe unter Sonstiges.
Schneeräum- und
Straßenreinigungspflicht
Nachdem wir in diesem Winter bereits
mehrmals mit Schnee und Eis auf unseren Straßen und Wegen zu kämpfen
hatten, möchte ich auf die Straßenreinigungssatzung der Ortsgemeinde
Gau-Odernheim hinweisen.
Hervorheben möchte ich, dass sich
Gau-Heppeneheim
Sternsingeraktion
Neun „Hepperumer“ Kinder machten sich am 2. Janaur als „Heilige
Drei Könige“ verkleidet auf den
Weg, um in ihrem
Dorf Häuser zu
segnen und für die
Sternsingeraktion
Spenden zu sammeln. Trotz nasskalten Wetters und
eines zugigen Südwinds war die Stimmung prächtig, weil Nele, Luca, Lilly, Lennart, Finn,
Laurenz, Jessica, Robin, Tobias, Felix und Chiara in allen Häusern warmherzig und sehr freundlich begrüßt wurden. Und obwohl alle Kinder zum
ersten Mal und teilweise auch sehr spontan eine Berufung zum Sternsinger erhielten, haben sie bei ihrem Rundgang erfahren, dass sie die Weisen aus dem Morgenland würdig vertraten und sie im nächsten Jahr alle
Häuser im Dorf besuchen sollen.
Nach dem Rundgang wurden die „Hepperumer“ Könige noch von Traudel
Sieben zu einer nationalen Königskonferenz mit den Framersheimer
Sternsingern einberufen, bei der bei Kinderpunsch und Kuchen über
250 Euro Spenden aus Gau-Heppenheim gezählt wurden, die Kindern auf
den Philippinen und weltweit zu Gute kommen. Text: S.Sp./Foto: M.Mo.
Bereits zum dritten Mal findet im
Sportheim des TSV Gau-Odernheim
die Apres Ski Hüttenzauber Party statt.
Das Organisationsteam um „Waldi“
Schweitzer hat sich wieder einiges einfallen lassen, um den Gäste im als Ski
Hütte dekorierten Sportheim und bei
passender Musik einen schönen
Abend zu bieten. Selbstverständlich
ist auch wieder die „Petersberghütte“
aufgebaut. Hier wird unser Bürgermeister Heiner Illing und sein Team die
passenden Getränke servieren. An
diesem Abend wird es auch noch einen besonderen Gastauftritt geben.
Der Partyschlager-Star aus Rheinhessen „Torti Tornado“ wird an diesem
Abend unser Gast sein.
Besuchen Sie uns am kommenden
Samstag, den 10.Januar, ab 19.30
beim 3. TSV Apres Ski Hüttenzauber.
Das TSV Team freut sich auf Ihren Besuch!
O.G.
Gemeindeversammlungen
zur Kirchenvorstandswahl
Gau-Odernheim
Die Gemeindeversammlung zur Vorbereitung der Kirchenvorstandswahl in
Gau-Odernheim findet am Sonntag,
11. Januar, im Anschluss an den Gottesdienst statt, der um 10 Uhr beginnt.
In der Versammlung stellen sich die
anwesenden Kandidatinnen und Kandidaten vor, außerdem besteht die
Möglichkeit, aus der Versammlung
weitere Kandidaten vorzuschlagen
und zu wählen.
Im Anschluss an die Gemeindeversammlung wird ein einfacher Imbiss
angeboten.
Gau-Köngernheim
Die Gemeindeversammlung zur Vorbereitung der Kirchenvorstandswahl in
Gau-Köngernheim findet am Sonntag,
1. Februar, im Anschluss an den Gottesdienst statt, der ausnahmsweise
um 11 Uhr beginnt. In der Versammlung stellen sich die anwesenden Kandidatinnen und Kandidaten vor, außerdem besteht die Möglichkeit, aus der
Versammlung weitere Kandidaten vor-
Um den Themenbereich „Gesellschaft“
aus dem Sachunterricht für Kinder
praktisch erfahrbar zu machen, haben
die jahrgangsgemischten Ganztagsklassen Eisbären und Delfine beschlossen sich mit dem Thema „Helfen in Beruf und Ehrenamt“ zu beschäftigen. Dabei gab es zum einen
den theoretischen Teil, in dem sich jeder einen helfenden Beruf aussuchte,
um diesen mit einem Vortrag oder einer Wandzeitung vorzustellen. Zur Vorbereitung waren einige Experten zu
Besuch, beispielsweise ein Feuerwehrmann in kompletter Ausrüstung,
eine Kinderkrankenschwester mit Mini-Windeln aus der Frühchenstation
sowie ein Rettungssanitäter mit Rettungswagen und allerlei Zubehör.
Auch ein Vertreter der Polizei stellte
sein Expertenwissen zur Verfügung.
Eine Reittherapeutin wurde bei ihren
Pferden besucht. Vielen Dank für die
Unterstützung!
Doch nur über andere Helfer zu berichten war den Kindern nicht genug. So
gab es auch einen praktischen Auftrag. Jede Woche konnten sich die
Kinder für verschiedene Hilfsaktionen
melden. Alle Eisfine gingen jeden
Montag zu einem Arbeitseinsatz – entweder in der Schule (Putzfrauen,
Hausmeister, Küchendamen…) oder in
der Gemeinde (Orts- und Kirchengemeinden). Bei diesen Einsätzen wurde
fleißig Müll am Radweg gesammelt,
aber auch der Laubhaufen auf dem
Kirchplatz beseitigt. Alles unter dem
Motto: Jeder kann etwas – also kann
auch jeder helfen! Im Dezember waren
die Eisfine auch im Kindergarten und
auf den beiden Seniorenmittagen der
kath. und ev. Kirchengemeinden. Die
Kinder, wie auch die Senioren, haben
diese Begegnungen sehr genossen
und werden sie sicherlich wiederholen.
Schnell wurde klar, wer anderen hilft
Donnerstag, den 8. Januar 2015
Nichtamtlicher Teil
Wir
n
e
r
e
i
l
u
t
gra
Bornheim
16.01.1944
17.01.1925
Luise Rodrian
14.01.1929
16.01.1942
18.01.1945
18.01.1944
Katharina Lehn
Ernst von der Au
Wilfried Laubenheimer
Hedwig Spintler
und Zeit schenkt, bekommt ganz viel
zurück.
Wer jetzt Lust bekommen hat sich im
nächsten Jahr auch ehrenamtlich zu
engagieren, kann sich gerne in der
Grundschule Gau-Odernheim bei Frau
Kayser melden. Von Handarbeit bis
Handwerk, von Technik bis Vorlesen,
viele Talente bereichern den Schulalltag. Jeder kann helfen!
Text/Foto: S.Kay.
Taekwon-Do-Doppelsieg
in Paris
Bei der Paris Open, welche am Sonntag, den 14.12. stattfanden, konnten
sich zwei Gau-Odernheimer TaekwonDosportler wieder ganz oben auf dem
Treppchen wieder finden. Jeweils in
der Klasse bis 70Kg siegte Johannes
Gottwald im Durchkämpfen nach drei
Kämpfen klar. Ebenso Lukas Dewan,
welcher vier Kämpfe im Punktstopp
hatte, und diese alle klar für sich entschied. Somit Doppelsieg für die
Schüler von Oliver Drexler. Der dritte
im Bunde, Paul Dewan, schied leider
in der Vorrunde aus. Ein toller Erfolg
und somit der perfekte Abschluss der
Wettkampfsaison 2014.
Jahre
Jahre
Jahre
Jahre
Franziska Müller
Edgar Weis
80 Jahre
72 Jahre
16.01.1944
18.01.1945
Walter Rauchenberger
81 Jahre
12.01.1940
12.01.1940
Irmgard Berwind
Karl Ludwig Lehmann
78 Jahre
81 Jahre
13.01.1942
Roland Kiefer
Anna Hammes
Volker Leonhard
Fenster der Fam. Müller dekoriert.
Nach Würzburg lautete das diesjährige
Ziel der Weihnachtsfahrt. Zuvor konnte
jedermann gemütlich in „Wertheim Village“ nach noch fehlenden Geschenken stöbern. Die Weiterfahrt erfolgte
dann nach Würzburg, dort hatte man
die Möglichkeit über den wunderschönen Weihnachtsmarkt zu schlendern,
bevor wir dann gemeinsam die Heimreise antraten.
Für die Mithilfe am Weihnachtsmarkt
und die vielen toll gestalteten Fenster
möchten wir uns ganz herzlich bedanken und würden uns über eine erneute
Teilnahme freuen. Gerne können alle
Bilder bei Interesse im Internet unter
www.landfrauen-gau-odernheim.de
angeschaut werden!
T.L.
Kettenheim
Seniorentreff
Der Seniorentreff startet ins neue Jahr
am 8. Januar um 15 Uhr in der alten
Schule. Das Vorbereitungsteam freut
sich auf zahlreiche Besucher. A.Roe.
Gertrude Simon
86 Jahre
Helmfried Fröhlich
Hans-Jochen Sondergeld
75 Jahre
75 Jahre
Ober-Flörsheim
Dieter Günther
73 Jahre
Wahlheim
70 Jahre
72 Jahre
14.01.1942
15.01.1928
74 Jahre
Marianne Glowka
Günter Steinacher
73 Jahre
87 Jahre
Goldene Hochzeit
Framersheim
Freimersheim
14.01.1941
71 Jahre
70 Jahre
Nieder-Wiesen
Framersheim
12.01.1945
13.01.1943
Ernst Ott
Günter Becker
Nack
13.01.1929
Flonheim
90 Jahre
86
73
70
71
71 Jahre
Flomborn
18.01.1934
12.01.1937
15.01.1934
Bechtolsheim
Gau-Odernheim
Dieter Bender
Erbes-Büdesheim
13.01.1935
14.01.1943
Jubilare vom 12.01. – 18.01. 2015
Albig
Seite 15
15.01.1965
Ehrungen finden ebenfalls statt. Die
Bürgerinnen und Bürger sind hierzu
recht herzlich eingeladen.
Udo Arm, Ortsbürgermeister
KinderKino
Am Mittwoch, den 14. Januar, um
16.30 Uhr zeigt die Ev. Jugend Kibo im
Haus Sion, Bäckergasse 10, den Film
„Michel muss mehr Männchen machen“, der ab 6 Jahren freigegeben ist.
Kindern unter 6 Jahren ist der Besuch
nur in Begleitung eines Erwachsenen
möglich. Für jedes Kind gibt es einen
Becher Popcorn und Tee! Ein Unkostenbeitrag wird erhoben.
M.V.
Tannenbaumverbrennung
Am Samstag, 10. Januar, veranstalten
der Förderverein und die Jugendfeuerwehr der FFW Mauchenheim die traditionelle Verbrennung der Tannenbäume. Die Bäume werden ab 9.30 Uhr
eingesammelt. Ab 18 Uhr kann der
Frank und Heidemarie Zink
wärmende Feuerschein an der „Halle
Unger“ (Freimersheimer Weg) bei
Würstchen, Glühwein, Kinderpunsch
und anderen Getränken genossen
werden. Über Ihr Kommen freuen sich
der Förderverein und die Jugendfeuerwehr der FFW Mauchenheim.
S.M.
Nack
Ev. Kirchengemeinde
Gemeindeversammlung
Der Kirchenvorstand der Ev. Kirchengemeinde Nack lädt zu einer Gemeindeversammlung ein und zwar am
Sonntag, 11. Januar, in der Ev. Kirche
nach dem Gottesdienst, der dort um
10 beginnt.
Der Benennungsausschuss zur Kirchenvorstandswahl wird den vorläufigen Wahlvorschlag vorlegen und die
Kandidierenden werden sich kurz vor-
Turner des TSV Gau-Odernheim
1x Gold und 1x Bronze
Lonsheim
Generalversammlung der
Bayernfreunde
Info: www.drexler-ma.de.
Text/Foto: O.D.
Landfrauen wieder
sehr aktiv im Dezember
In der Vorweihnachtszeit des vergangenen Jahres waren die Landfrauen
wieder sehr aktiv. So wurde am Weihnachtsmarkt Kartoffelpuffer mit Apfelmus und der traditionelle Eierwein angeboten. Außerdem startete am
1.12.2014 die alljährliche Adventsfensteraktion. Das Eröffnungsfenster wurde erneut vom Geschichtsverein übernommen. Bis auf wenige Tage waren
alle Fenster belegt, und wurden auch
wieder gut besucht. Wegen der Renovierung des Rathauses konnte das Adventsfenster der Landfrauen dort nicht
stattfinden, aber auch dafür gab es eine Lösung und kurzerhand wurde das
Am Samstag, den 10. Januar, findet
um 20 Uhr in der Gemeindehalle die
turnusgemäße Generalversammlung
des Fanclubs „Bayernfreunde Lonsheim 85“ statt. Neben den einzelnen
Ressortberichten steht auch die Neuwahl des Vorstandes auf dem Programm. Desweiteren beinhaltet die
Tagesordung auch die Organisation/
Planung des 4. Schlachtfestbüffetts
am 7. März sowie für das in Lonsheim
stattfindende 29. VG-Weinfest AlzeyLand vom 26.-28. Juni.
G.L.
Mauchenheim
Neujahrsempfang
Der Neujahrsempfang der Ortsgemeinde Mauchenheim findet am Freitag, dem 9. Januar, um 19.30 Uhr in
der Mühlwiesenhalle statt. Ortsbürgermeister Udo Arm hält einen kleinen
Rückblick auf das vergangene Jahr
und eine Vorschau auf 2015. Die musikalische Umrahmung übernehmen der
Musikverein und der Gesangverein.
Die RLP-Mannschaftsmeisterschaften am 7.12.2014 in der Koblenzer
Conlog-Arena waren für die Turner des TSV-Gau-Odernheim erfolgreich.
Rheinland-Pfalz-Mannschaftsmeister 2014 wurden mit Bestleistungen
Leon Ackermann (beste Einzelwertung über alle Geräte), Paul Roßa
(zweitbeste Einzelwertung), Philip Roßa (fünftbeste Einzelwertung) und
Daniel Semenov (viertbeste Einzelwertung).
In der Altersklasse 11 und jünger im Pflichtwettkampf sind die Leistungen
dieser TSV-Turner überragend. Daher erturnten sie sich am Boden, am
Pferd, an den Ringen, am Sprung, am Barren und am Reck mit 22,75
Punkten Vorsprung den Sieg vor dem KTV-Nahetal-Niederwörresbach
und mit 24 Punkten vor dem drittplatzierten VFL Altendiez – das sind turnerische Welten!
RLP-Bronze erturnten sich Leon Balbach, Jan Maar, Joel Maar, Samuel
Nordhoff und Tobias Schwarz im Pflichtwettkampf der Altersklasse 15 u.
jünger hinter der VT Zweibrücken und dem deutlichen Sieger TB Oppau.
Vielen Dank an alle Trainer, Helfer und Sponsoren!
Text: C.M.ML./Foto: T.M.
Seite 16
Nichtamtlicher Teil
ELEKTRO
Zum nächstmöglichen
Termin suchen wir
Elektro Lörler GmbH
Tel. + 49 61 31. 240510
Weberstraße 13A
Fax + 49 61 31. 8 57 13
55130 Mainz-Weisenau info@elektro-loerler.de
Physiotherapeut / in
l Reha-Sporttrainer / in
l GroupfitnessInstructor/ in
l
L
A
U
M
LÖRLER
Donnerstag, den 8. Januar 2015
R
IC
H
T
Wir bitten um schriftliche
Bewerbung!
Die Geschäftspartner gratulieren zum erfolgreichen Umbau
Lichtideen! Lichtberatung! Lichtinstallation!
Lassen Sie sich auf 1.600 qm Ausstellungsfläche inspirieren.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch und beraten Sie gerne!
www.elektro-loerler.de
Fünf Sterne Ȣ Ȣ Ȣ Ȣ Ȣ
in der Fitness World
„Fitness- und Gesundheitstraining ist für uns ein Lebensgefühl“, sagt Gundi Fröder, Inhaberin der Fitness
World in Wörrstadt. „Und damit dies stets das Beste
ist, investieren wir seit 30 Jahren ständig in die Leistungen und in das Ambiente.“ So auch im Juli dieses Jahres. Umfangreiche Umbau- und Renovierungsmaßnahmen wurden vorgenommen. Es entstanden Räume, die
den hohen Ansprüchen der Gäste der Fitness World gerecht werden.
Wohlfühlen inklusive
Großzügiger, offener Thekenbereich, neue moderne
Böden, energiesparende LED-Lichtgestaltung, neuer
hochwertiger Geräte-Park und ein Transponder gesteuertes Check-In-System mit freier Wahl der Spinte, keine
Wartezeiten sowie SB-Bereich bei Wellnessmassageliege, Solarien und Getränkewahl - all das sorgt für eine
Ober-Saulheimer Str. 19 · 55286 Wörrstadt
stellen. Diese sind folgende Personen:
Constanze Funk, Melissa Lahm, Lili
Niederauer, Dirk Schwabe, Isolde
Steitz, Gaby Werth, Sabine WilczekSander, Stefanie Wilke. Die Gemeindeversammlung kann den vorläufigen
Wahlvorschlag in geheimer Abstimmung mit der Mehrheit der abgegebenen Stimmen ergänzen. Stimmberechtigt sind nur wahlberechtigte Gemeindemitglieder.
Pfr.T.K.
Männerballett für
guten Zweck
Der Förderverein Ziemlich beste Kollegen e.V. gibt bekannt, dass der diesjährige Handicup – Männer tanzen für
Menschen mit Behinderungen – am
Samstag, den 7. März, ab 18.45 Uhr in
der Petersberghalle in Gau-Odernheim
stattfindet. Die Veranstaltung steht unter der Schirmherrschaft von Malu
Dreyer. Wir bedanken uns schon jetzt
bei unseren Sponsoren und freuen uns
auf den Auftritt von 17 Männerballet-
behagliche und angenehme moderne Atmosphäre. „Die
Menschen verbringen ihre wertvolle Freizeit bei uns. Sie
wollen sich körperlich und geistig rundherum wohl fühlen“, erklärt Gundi Fröder. „Dazu gehört nun einmal neben top-qualifizierten Mitarbeitern, die jedem Kunden
ganz individuelle Programme erstellen, auch das Ambiente. Unsere Kunden haben eben gewisse Ansprüche
an ihr Leben. Und das haben sie sich auch verdient.“
Dank an alle Mitglieder – und die Mitarbeiter
Während der Umbauphase war das Studio nur 5 Tage
geschlossen. Gundi Fröder, Ute Fröder und Björn Boos
bedanken sich an dieser Stelle für das Verständnis ihrer
Mitglieder und bei ihren Mitarbeitern für deren tatkräftige Unterstützung, durch die diese kurze Schließungsphase nur möglich war.
· Telefon 0 67 32 - 17 73 · www.fitness-woerrstadt.de
ten sowie verschiedenen Tanzgruppen. Die Eintrittskarten kosten 11 Euro
p.P. und für Menschen mit Handicap
5 Euro p.P. Karten gibt’s ab sofort beim
1. Vorsitzenden, Stefan Schreiweis,
unter: stefanschreiweis@aol.com oder
telefonisch unter 06358-455002.
Bitte überweisen Sie den Gesamtbetrag auf folgendes Konto:
VOBA Alzey
„Ziemlich beste Kollegen e.V.“
Konto: 23564700; BLZ: 550 912 00
IBAN: DE02 5509 1200 0023 5647 00
BIC: GENODE61AZY
Als Verwendungszweck geben Sie bitte das Stichwort „... Karten á 11€,
Handicup 2015“ sowie Ihren Namen
an. Falls Sie die Karten zugeschickt
haben möchten, bitten wir Sie um Angabe Ihrer Adresse per Mail oder
Facebook sowie 1 Euro Versandkosten zusätzlich zu überweisen.
Wir, der Vorstand und unsere Helfer,
freuen uns schon jetzt auf Ihr Kommen.
K.Br.
Nieder-Wiesen
Ablesung der Stromzähler
Siehe unter Sonstiges.
Jahreshauptversammlung
Gesangverein 1848/79 e.V.
Der GV 1848/79 e.V. lädt alle seine Mitglieder zu seiner ordentlichen Jahreshauptversammlung am 16. Januar um
19 Uhr herzlich ins Bürgerhaus ein.
Tagesordnung: 1. Begrüßung; 2. Totenehrung; 3. Jahresbericht des Schriftführers; 4. Kassenbericht des Kassierers; 5. Kassenprüfungsbericht; 6. Entlastung des Kassierers; 7. Entlastung
des Vorstandes; 8. Wahl des Vorstandes; 9. Wahl der Kassenprüfer; 10. Verschiedenes.
Schriftlich gestellte Anträge müssen bis
spätestens 9. Januar bei Max Kurt
Spengler, Hofweg 14, 55234 NiederWiesen eingereicht werden.
M.K.S.
Ober-Flörsheim
Jugend-FFW sammelt
Weihnachtsbäume
Siehe unter Flomborn.
Geflügelausstellung
Am 10. und 11. Januar veranstalten
die beiden Geflügelzuchtvereine OberFlörsheim und Donnersberger-Land in
der Gemeindehalle in Ober-Flörsheim
eine Geflügelausstellung. Es werden
Hühner, Zwerghühner und Tauben in
ihren schönsten Farben und Formen
zu sehen sein.
Die Öffnungszeiten sind am Samstag
von 14-18 Uhr und Sonntag von 916 Uhr.
Alle, die sich für dieses schöne Hobby
interessieren, besonders Kinder und
Jugendliche, sind sehr herzlich eingeladen.
S.H.
Donnerstag, den 8. Januar 2015
Nichtamtlicher Teil
Seite 17
soweit:
Auch bei uns ist es bald
Im Frühjahr
ziehen wir um in
in die
neue Räumlichkeiten
Ritter-Hundt-Str. 24
in Saulheim.
Platanenstraße 6 · 55291 Saulheim · Telefon 0 67 32 / 43 60 · www.hausaerzte-saulheim.de
www.Malerbetrieb-Ullrich.de
Die Fassadenprofis
- Fassadenanstrich
- Altbausanierung
- Innen- und Außenputz
Rheingrafenstraße 42
23. November 1985 – Eröffnung
der Fitness World in der
Rudolf-Diesel-Str. 1 auf 400 qm
Studioleitung Gundi Fröder und
Hans Eisinger (Fitness und Kurse)
März 1992 – erster Spatenstich
zum Neubau
Februar 2002 – Umstellung
auf Chipkarten gesteuertes
Kraft-Ausdauer-Training; Milon-Zirkel
2004 – Einführung des
Dr. Wolff Rückenzentrums
2008 – Einführung des
Power Plate Kurs-Konzeptes
Januar 1993 – Umzug in die
neue FitnessWorld ,
Ober-Saulheimer-Str. 19
auf 1600qm Geschäftsführer
Ute Fröder und Gundi Fröder
(Fitness, Herz-Kreislauf-Training,
Squash, Kurse, Sauna,
Kinderbetreuung)
2012 – komplette Renovierung des
1. Obergeschosses
(Umkleiden, Sanitärbereiche,
Saunaanlage)
2013 – Björn Boos
wird Junior-Geschäftsführer
„Dem Wort Gottes
begegnen“
Am Donnerstag, 8. Januar,, 19.30 Uhr,
beginnt in der kath. Kirche Ober-Flörsheim die Veranstaltung „Dem Wort
Gottes begegnen“. Bis 20.30 Uhr
möchte sich Pastoralreferent Christian
Jeuck gemeinsam mit den Teilnehmenden mit einem Bibeltext auseinandersetzen. An diesem Abend stammt
Jetzt ERST
Recht !
Wir wünschen allen Fitness World-Mitgliedern
in Wörrstadt viel Spaß und noch mehr Erfolg
beim Training an den neuen gym80-Geräten!
www.gym80.de
2014 – komplette Renovierung
des Erdgeschosses
(Thekenanlage, Check-In-Modernisierung, Böden, Geräte, Lichtgestaltung)
Das Team der Fitness World
erwartet Sie !
Ober-Saulheimer Str. 19 · 55286 Wörrstadt
Der Förderverein der KiTa „Am rufenden Hahn“ Ober-Flörsheim veranstaltet am Samstag den 17. Januar, von
14-16 Uhr (Schwangere 13.30) einen
Selbstverkäufer-Kindersachenbasar.
Angeboten wird alles rund um Baby
und Kind, Bekleidung jeder Art sowie
Spielsachen. Faschingskostüme für
Groß und Klein. Vor, während und
nach dem Einkauf können Sie sich am
Kuchenbuffet stärken.
M.Fr.
Telefon 0 67 32 - 96 44 94
2013 – Einführung des
Five Rücken- und Gelenkkonzeptes
1997 – Erweiterung der
Trainingsfläche
durch Umbau der
Squash-Corts,
zusätzlicher
Kursraum
von 200 qm
SelbstverkäuferKindersachenbasar
55286 Wörrstadt
- Malerarbeiten
- Lackierarbeiten
- Tapezierarbeiten
· Telefon 0 67 32 - 17 73 · www.fitness-woerrstadt.de
er aus dem 1. Kapitel des Johannesevangeliums. Es gibt eine kurze Einstimmung auf die Begegnung mit dem
Wort Gottes. Das Evangelium wird vorgelesen. Alle bekommen dann den
Text des Evangeliums, um sich in einer
Zeit der Stille damit zu beschäftigen einige Impulse und Hinweise werden
dabei helfen. Gedanken, Überlegungen, Erkenntnisse und Fragen für das
jeweils eigene Leben, die aus der Beschäftigung mit dem Evangelium erwachsen, werden gesammelt. So
kommen das Wort Gottes und das eigene Leben in Berührung. Es werden
noch einige Hinweise über den Hintergrund des Bibeltextes gegeben. Ein
Lied oder ein gemeinsames Gebet beenden den Abend.
Pfr.M.W.
Gottesdienst nachmittags
Am Sonntag, 18. Januar, ist in OberFlörsheim der Vorstand des „Diözesanverbandes der Bläserchöre im Bistum Mainz“ mit Präsident Peter Fröh-
lich, Mainz, zu Gast. Diözesanpräses
Pfarrer Erhard Schmitt, Lampertheim,
wird die Festpredigt halten. Der Sonntagsgottesdienst ist deshalb auf 15.30
Uhr gelegt worden. Die Vorabendmesse in St. Peter und Paul entfällt. Der
KMV Ober-Flörsheim lädt zu diesem
Gottesdienst herzlich ein.
Pfr.M.W.
Fastnacht bei LaMuGeTus
Liebe Narrhallesen aus Ober-Flörsheim und benachbarter Ortschaften,
auch 2015 startet LaMuGeTus unter
dem Motto „Jubel, Trubel, kein Verdruss, Fastnacht bei LaMuGeTus“ voll
durch. Aber aufgepasst! Es gibt eine
wichtige Änderung! Da wir die Gemeindehalle Ober-Flörsheim nicht
mehr nutzen können, finden unsere
Sitzungen in der Gemeindehalle
Flomborn statt.
Die Termine sind Freitag, 6. Februar
und Samstag, 7. Februar, Beginn ist jeweils um 20.11 Uhr. Wie gewohnt erwartet Sie auf unseren Sitzungen Un-
terhaltung und Spaß zu einem unschlagbar günstigen Preis. Sie können
in geselliger Runde sensationelle Tanzdarbietungen sehen und witzige Büttenreden hören. Auch ein Männerballett lässt an diesem Abend bestimmt
so manch närrisches Frauenherz höher schlagen. Der LaMuGeTus OberFlörsheim würde sich freuen, Sie auf
einer Sitzung in der Gemeindehalle
Flomborn begrüßen zu dürfen.
Der Kartenvorverkauf für die Sitzungen ist am Sonntag, 18. Januar, von
13.11-14.11 Uhr beim MGV im Dorfgemeinschaftshaus in der Commenturei
in Ober-Flörsheim. Infos zum Kartenverkauf oder Kartenvorbestellungen
bei Donja Heublein unter Tel. 067358159. Das LaMuGeTus-Team
J.E.
Großzügige Spende an
Bambini-Feuerwehr
Kurz vor Weihnachten wurden die Kinder der Bambini-Feuerwehr OberFlörsheim beim Plätzchen backen mit
Seite 18
einer großzügigen Zuwendung aus
dem Spenden-Aufruf bei dem von
Matthias Schmitt und Sascha Leonhardt veranstalteten Adventsfenster
überrascht. Die Besucher des OberFlörsheimer Adventsfensters am
2. Adventssonntag wurden für Essen
und Trinken lediglich um eine Spende
gebeten und gaben reichlich, so dass
am Ende ein Betrag von 430 € zusammen kam. Das Geld überreichten Sascha Leonhardt und Mathias Schmitt
im Rahmen der letzten Gruppenstunde
in diesem Jahr an den Leiter der Bambini-Feuerwehr Harald Nies. „Wir freuen uns mit dieser Spende die Förderung der Jugendarbeit in einer wichtigen ehrenamtlichen Organisation zu
unterstützen. Gerade zu Zeiten in denen auch die aktiven Wehrmitglieder
Nichtamtlicher Teil
immer weniger werden, ist es wichtig
sich um ausreichend Nachwuchs zu
bemühen“, betonte Ortsbürgermeister
Sascha Leonhardt.
„Die Bambini-Feuerwehr ist für uns eine Chance, die Familien der aktiven
Wehrleute mit dem Thema Feuerwehr
zu verbinden und auch Außenstehenden den Feuerwehrdienst nahe zu
bringen. Wir treffen uns etwa alle
2 Wochen und haben auch abseits des
Themas Brandschutz immer Spaß zusammen. Dafür werden wir die Spende
sinnvoll einsetzen können“, bedankte
sich Harald Nies. Interessierte Kinder
zwischen 6 und 10 Jahren aus OberFlörsheim und Umgebung sind gerne
willkommen sich unsere Aktivitäten
einmal anzuschauen. Kontakt harald.
nies@gmx.net
S.L.
10 Jahre Teufelsfront
Ober-Flörsheim
Vor 10 Jahren auf der Sportwoche der
TSG Ober-Flörsheim wurde die Idee
zur Gründung eines offiziellen Fanclubs des 1. FC Kaiserslautern in die
Tat umgesetzt. Diese zehn Jahre wurden im Oktober beim Heimpsiel gegen
Fortuna Düsseldorf auf dem Betzenberg gewürdigt und mit einer Urkundenübergabe gefeiert. In den letzten
10 Jahren konnten wir gemeinsam
sportliche Tiefschläge wegstecken
und auch Erfolge feiern. Regelmäßig
besuchen wir die Heimspiele des FCK
und in jeder Saison werden Auswährtsfahrten geplant, so waren einige
der Mitglieder kürzlich in Ingolstadt um
das Spitzenspiel in der 2. Liga zu ver-
Donnerstag, den 8. Januar 2015
folgen. Auch die kulturelle Organisation kommt nicht zu kurz, unter anderem haben wir auf dem VG Weinfest in
Ober-Flörsheim einen Getränkestand
organisiert. Mit unserem jüngsten Mitglied Ben Müller ist die Zukunft gesichert und wir hoffen auf viele schöne
weitere Erlebnisse und sportliche Erfolge mit unserem ruhmreichen FCK.
Auf die nächsten 10 teuflichen Jahre.
N.G.
Offenheim
Neujahrsempfang
Im Namen der Ortsgemeinde lädt für
Freitag, den 9. Januar, 19 Uhr, Ortsbürgermeister Peter Odermann alle
Bürgerinnen und Bürger zum Neujahrsempfang in den Bürgerraum der
Alten Schule ein. Der traditionelle
Empfang mit anschließendem Imbiss
bietet auch die Gelegenheit, mit den
Mitgliedern der Gemeindeverwaltung
ins Gespräch zu kommen.
Peter Odermann, Ortsbürgermeister
Fastnacht beim OCV!
Der Offenheimer Carnevalverein OCV
hat seine diesjährige Prunksitzung am
Samstag, den 24. Januar. Beginn ist
um 19.11 Uhr mit Sektempfang.
Dazu laden wir alle Bürger und Bürgerinnen recht herzlich ein.
Kartenvorverkauf: Samstag, 10. Januar, und Samstag, 17. Januar, jeweils
von 10-14 Uhr in der Gemeindehalle
oder telefonisch unter 06736-960235
bei Daniela Wotschke.
Es freut sich auf zahlreichen Besuch
der OCV-Offenheim.
K.-H.K.
Wahlheim
Ablesung der Stromzähler
Siehe unter Sonstiges.
Ev. Kirchengemeinde
Gemeindeversammlung
Terminkorrektur
Anders als im Gemeindebrief angegeben, findet die Gemeindeversammlung
zur Wahl des Kirchenvorstands mit
Vorstellung der Kandidierenden am
Sonntag, den 11. Januar, im Anschluss
an den Gottesdienst statt, der ab
10.15 Uhr in der Kirche gefeiert wird. In
der selben Versammlung wird die Jugenddelegierte vorgestellt, die in der
Versammlung für den Kirchenvorstand
gewählt wird. Die Wahl von Jugenddelegierten ist eine Neuerung in der Landeskirche und findet zum ersten Mal in
der Kirchengemeinde statt. Pfrin.A.K.
Alzey - Stadt
Gemeinsam essen...
Wir, der AEH (Arbeitskreis ev. Haushaltsführungskräfte) bieten unter der
Schirmherrschaft der Diakonie in Alzey
jeden 2. Sonntag im Monat ein Treffen
zum gemeinsamen Essen an. Am 11.
Januar um 12 Uhr erwarten wir Sie
wieder im Mehrgenerationenhaus,
Schlossgasse, Alzey, wo es dieses Mal
Rinderhaschee mit hausgemachten
Spätzlen und Endiviensalat sowie einen leckeren Nachtisch für 5 Euro pro
Person geben wird. Wir freuen uns auf
Donnerstag, den 8. Januar 2015
Ihr Kommen, bitte melden Sie sich an
bei Frau Zimmermann, Tel. 062492391 (AB), Handy: 0151-11651621 (ich
rufe selbstverständlich zurück). S.Zi.
Vorstandssitzung des
FöV Partnerschaft Ruanda/
Alzey-Worms e.V.
Informationen über Aktivitäten des Ruanda-Fördervereins, der Stand der
laufenden Projekte und Informationen
aus Mainz und Kigali stehen unter anderem auf der Tagesordnung der Vorstandssitzung des Fördervereins Partnerschaft Ruanda/Alzey-Worms e.V.,
die am Dienstag, 13. Januar, 17 Uhr, in
der Stadtverwaltung Alzey, Ernst-Ludwig-Str. 42, Sitzungszimmer stattfindet. Eingeladen sind neben dem Vorstand Mitglieder und alle Interessierte.
S.Wa.
Gymnasium am Römerkastell
„Tag der offenen Tür“
Lernen Sie unsere Schule kennen. Wir
sind an zwei Tagen für Sie da.
Freitag, 16. Januar, Beginn: 14.30
Uhr, in der Mensa des neuen Ganztagsschulgebäudes in der Frankenstraße 12, ab 16.10-17.30 Uhr im Orientierungsstufengebäude, Bleichstraße 15, 55232 Alzey
Samstag, 17. Januar, Beginn: 9.30
Uhr, in der Mensa des neuen Ganztagsschulgebäudes in der Frankenstraße 12, ab 11.10-12.30 im Orientierungsstufengebäude in der Bleichstraße 15, 55232 Alzey. Telefon: 067314948680, E-Mail: kontakt-bl@roekaalzey.de.
B.Schm.
Kunstwerkstatt Rhh. e.V.
Kreatives Entspannen
Bewegen, entspannen, kreativ werden
– Workshop für Frauen und Mädchen –
ab Montag, 12. Januar, 19.30-21.30
Uhr, Amtgasse 7, Alzey. Der Kurs um-
Nichtamtlicher Teil
fasst 5 Abende mit je 2 Stunden.
Anmeldung und weitere Infos unter
Tel. 06732-962713 oder E-Mail: pyma
21@yahoo.de.
Töpfern für Kinder
Ab Mittwoch, 14. Januar, Amtgasse 7,
Alzey. 5 Kurstage, jeweils 16.20-18.20
Uhr. Anmeldung und Infos unter
Tel. 06733-7805.
Wir nähen Fastnachtskostüme…
für Jugendliche und Erwachsene; am
Samstag, 17. Januar, 10-14 Uhr, Amtgasse 7, Alzey. Anmeldung und Infos
unter Tel. 06734-6994 oder E-Mail:
tina.schlamann@freenet.de.
U.G.
Frauenzentrum
Hexenbleiche
Eigen-Mächtig – getragen von der
Kraft der Ahnen
Wochenendseminar am Samstag, den
17. Januar, von 10-18 Uhr und Sonntag, den 18. Januar, von 10-17 Uhr, mit
Ulla Janascheck. Heilung geschieht
durch Anbindung und Zentrierung. In
diesem Workshop können die Teilnehmerinnen innere Ressourcen und verborgene Kräfte entdecken und erfahren. Eine Anmeldung bis 10. Januar ist
erforderlich. Weitere Infos unter Tel.
06731-7227, E-Mail: hexenbleiche@tonline.de oder im Internet: www.he
xenbleiche.de.
F.Z.
Vorsorgevollmachten
Betreuungsvereine beraten in der
Kreisverwaltung
Zum Thema „Vorsorgevollmachten“
beraten die Betreuungsvereine am
Donnerstag, 15. Januar, Donnerstag,
19. Februar, und Donnerstag, 19. März,
jeweils ab 16 Uhr, in der Kreisverwaltung Alzey-Worms, Ernst-LudwigStraße 36, Alzey, dritter Stock, Raum
324. Terminvereinbarung beim Betreuungsverein des Diakonischen Werkes
Worms unter Tel. 06241- 920290. Im
Adventskaffee in Offenheim
Für die zahlreichen
Besucher leistete
der
Bürgerraum
der Alten Schule
wieder treue Dienste, „auch wenn er
ein bisschen in die
Jahre gekommen
ist,“ wie Ortsbürgermeister Peter
Odermann erklärte.
Gemütlich warm
und weihnachtlich
dekoriert luden die
„vier Wände“ zum
Nachmittag im Advent bei Kaffee und Kuchen ein. Sowohl Odermann als
auch Pfarrer Eric Bohn begrüßten die Anwesenden sehr herzlich, bevor
die Damen Ingrid Schneider aus Weinheim und Edith Arnold aus Offenheim mit christlichen, nachdenklichen und fröhlichen Beiträgen auf Weihnachten einstimmten. Begleitet von Herrn Engelbert Diehl auf dem lange
„untergetauchten“ Keybord der Landfrauen liesen Gäste und Gastgeber
Adventslieder erklingen, bevor gegen Ende des Kaffeeplausches überraschend der Nikolaus den Raum betrat. „Es war nicht einfach Euch zu finden, weil sich die Wege durch’s Vorholz so winden“, stellte er fest und
brachte Weihnachtsgedichte und -rätsel mit. Unterstützt wurde er beim
Austeilen seiner mitgebrachten kleinen Gaben von nikolausmützigen,
weiblichen Helfern, mit denen der Weihnachtsmann nach getaner Arbeit
in die Küche verschwand. Mit besinnlichen Worten zum anstehenden Fest
der Freude und den besten Wünschen für das Weihnachtsfest, die Gesundheit und das neue Jahr verabschiedete Peter Odermann seine Gäste
„vorgerückten Alters“. Nicht ohne vorher der gesamten Mannschaft von
Kuchenbäckern und Vortragenden, den Organisatoren und dem Küchendienst Lob und Dank ausgesprochen zu haben.
Text/Foto: Peter Odermann, Ortsbürgermeister
Seite 19
Rahmen einer Vorsorgevollmacht kann
eine Person zur Regelung von Aufgaben benannt werden, falls diese infolge von Krankheit oder Behinderung
seitens des Beauftragers nicht mehr
ausgeführt werden können. Damit
kann die Einrichtung einer rechtlichen
Betreuung durch das Arbeitsgericht
vermieden werden.
S.St.
Stromrechnung zu hoch?
Der Energieberater der Verbraucherzentrale RLP hat am Montag,
den 19. Januar, von 12.30-17 Uhr
Sprechstunde in der Kreisverwaltung
in Alzey, Ernst-Ludwig-Straße 36. Die
Beratungsgespräche sind kostenlos.
Voranmeldung unter Tel. 06731-4080.
VZ-RLP
Sonstiges
Vorstandssitzung des
FöV Partnerschaft Ruanda/
Alzey-Worms e.V.
Siehe unter Alzey-Stadt.
Ablesung der Stromzähler
Im Auftrag der EWR Netz GmbH werden im Januar in folgenden Gemeinden der Verbandsgemeinde AlzeyLand die Stromzähler abgelesen:
Nieder-Wiesen (Carsten Stahl, 0673155663); Wahlheim (Ulrike und Günter
Brauch, 06731-41783); Dintesheim
(Ulrike und Günter Brauch, 0673141783); Flomborn (Jutta Huppert,
06735-357); Framersheim (Günter
Gralow, 06733-7748); Uffhofen (EWRMitarbeiter, 06241-848630).
Die Ableser sind bei Fragen unter den
angegebenen Telefonnummern gerne
für Sie da.
Als Ihr Energienetzbetreiber ist die
EWR Netz GmbH zuständig für die Ablesung Ihrer Zähler – unabhängig davon, von welchem Energielieferant Sie
Ihre Energie beziehen.
Bitte unterstützen Sie deshalb die
EWR-Mitarbeiter und ermöglichen Sie
den problemlosen Zugang zum Zähler.
Um die berufstätigen Kunden anzutreffen, wird auch in den frühen
Abendstunden sowie am Wochenende
abgelesen.
EWR
Polizeiinspektion
Alzey
Einbruch
Alzey, Einbruch an Silvester: In
Alzey in der Robert-Koch-Straße
auf dem „Doktorberg“ nutzten
bisher unbekannte Täter die urlaubsbedingte Abwesenheit der
Besitzer aus. Sie begaben sich
auf die Rückseite des Anwesens
und schlugen dort das Glas der
Terrassentür ein. In allen Räumen
wurden die Schränke angegangen und teilweise die Sachen auf
dem Boden verteilt. Über das
Diebesgut kann man noch keine
Angaben machen. Die Polizei
geht davon aus, dass die Täter
am Silvesterabend oder in der
Nacht das freistehende Wohnhaus aufgesucht haben. Zeugen,
welche in der Zeit auf dem Doktorberg verdächtige Beobachtungen gemacht haben, mögen sich
bitte melden (Tel. 06731-9110).
PI Alzey
Kreis ab sofort auch unter
„115“ erreichbar
Seit Mitte Dezember ist auch der
Landkreis Alzey-Worms unter der bundesweit einheitlichen Behördennummer „115“ telefonisch erreichbar. Die
Rufnummer ermöglicht den Bürgern
einen direkten Zugang zu Auskünften
über alle möglichen Dienstleistungen
der öffentlichen Verwaltung, wie beispielsweise Fragen zu Kitas, Schulen,
zur Müllentsorgung oder zu notwendigen Papieren für die Kfz-Anmeldung
und bei vielem anderen mehr. Welche
Verwaltungsebene, welche konkrete
Behörde oder Dienststelle für das jeweilige Anliegen zuständig ist, spielt
dabei zunächst keine Rolle. Die Beantwortung der Anrufe erfolgt durch insgesamt sieben Mitarbeiter des Bürgerservices der Stadt Mainz, die in einem
zentralen Servicecenter im Mainzer
„Stadthaus“ Anrufe aus der Stadt
Mainz und jetzt auch aus den beiden
Offenheim
Kleine und große Sternsinger unterwegs
Unter dem Motto
„Gesunde Ernährung
für Kinder auf den
Philippinen und weltweit!“ waren auch in
diesem Jahr fleißige
Sternsinger-Kinder in
der Gemeinde unterwegs. Sie brachten
mit „20C+M+B15“
den Segen Gottes an
den Häusern an. Die
gesammelten Spenden gehen an Kinder
in Not, mit besonderem Blick auf die
Kinder, die hier und
weltweit unter Mangel- und Unterernährung leiden. Für die 57. Aktion
Dreikönigssingen sammelten die Kinder die schöne Summe von 923,67
Euro. Das Betreuer- und Küchenteam um Andrea Odermann und Regina
Stock sagt den Offenheimer Bürgern für Ihre Spenden herzlichen Dank.
Text/Foto: R.St.
Seite 20
Nichtamtlicher Teil
Impressum
für die Verbandsgemeinde Alzey-Land
Wochenzeitung mit den öffentlichen Bekanntmachungen der Verbandsgemeinde Alzey-Land und
der Ortsgemeinden Albig, Bechenheim, Bechtolsheim, Bermersheim v. d. H., Biebelnheim, Bornheim,
Dintesheim, Eppelsheim, Erbes-Büdesheim, Esselborn,
Flomborn,
Flonheim,
Framersheim,
Freimersheim, Gau-Heppenheim, Gau-Odernheim,
Kettenheim, Lonsheim, Mauchenheim, Nack, NiederWiesen, Ober-Flörsheim, Offenheim, Wahlheim.
Auflage 10.520
Verantwortlich für den amtlichen Teil
Verbandsgemeindeverwaltung Alzey-Land
Weinrufstraße 38, 55232 Alzey
Telefon 0 67 31 / 4 09 - 0
Fax
0 67 31 / 4 09 - 100
E-Mail info@alzey-land.de
Herausgeber-Verlag
Oppenheimer Druckhaus GmbH
Ober-Saulheimer Straße 5, 55286 Wörrstadt
Geschäftsführer: Gabriele Kerz-Greim, Hans Kerz
Verlagsleitung: Claudia Nitsche
Telefon 0 67 32 / 93 818 0
Fax
0 67 32 / 93 818 20
E-Mail verlag@oppenheimer-druckhaus.de
Druck
Druckzentrum Rhein Main GmbH & Co. KG
Alexander-Fleming-Ring 2
65428 Rüsselsheim
Verantwortlich für den
nichtamtlichen redaktionellen Teil
Oppenheimer Druckhaus GmbH
Tanja Braun
Telefon 0 67 32 / 93 818 15
E-Mail redaktion@nachrichtenblatt-alzey-land.de
Gemäß § 9 Abs. 4 des Landesmediengesetzes für
Rheinland-Pfalz vom 4. 2. 2005 wird darauf hingewiesen, dass Gesellschafter des Verlages und der
Druckerei letztlich sind:
Gabriele Kerz-Greim, Hans Kerz
Anzeigenannahme im Verlag
Telefax
0 67 32 / 93 818 12
0 67 32 / 93 818 18
0 67 32 / 93 818 20
anzeigen@oppenheimer-druckhaus.de
Öffnungszeiten im Verlag
Mo., Di., Do., Fr. von 8.00 - 17.00 Uhr
Mi. geschlossen
Anzeigenannahmeschluss:
Rahmenanzeigen
Freitag,
Kleinanzeigen
Montag,
Redaktionsschluss:
Montag,
12.00 Uhr
12.00 Uhr
12.00 Uhr
Gültige Mediadaten: Stand Januar 2015
Redaktion
Telefon
Telefax
0 67 32 / 93 818 15
0 67 32 / 93 818 20
redaktion@nachrichtenblatt-alzey-land.de
Familien- und Kleinanzeigen
Annahmestelle Alzey
Alzeyer Copyshop
Spießgasse 48
Das Nachrichten-Blatt erscheint wöchentlich donnerstags und wird kostenlos an alle Haushalte
in der VG zugestellt. Falls das Nachrichten-Blatt nicht
erscheint (z. B. zwischen Weihnachten und Neujahr),
wird dies rechtzeitig angekündigt.
Bei Erstattung der Portokosten und der Bearbeitungsgebühr können Einzelstücke über die
Anzeigenannahme angefordert werden.
Bei Satzfehlern besteht in keinem Fall Anspruch auf
Schadensersatz; es kann nur die Aufnahme einer
Ersatzanzeige verlangt werden. Für telefonisch
aufgegebene Anzeigen und Texte sowie unverlangt
eingesandte Manuskripte und Bilder wird keine Haftung übernommen. Es besteht grundsätzlich kein Anspruch auf Rücksendung eingegangener Unterlagen.
Angesichts der Fülle von Einsendungen behalten wir
uns in jedem Fall das Recht der Kürzung vor.
Für die Richtigkeit von Anzeigen übernimmt der
Verlag keine Gewähr. Vom Verlag erstellte Anzeigenmotive dürfen nicht anderweitig verwendet werden.
Die im nichtamtlichen Teil mit Kennzeichnung veröffentlichten Artikel stellen stets die Meinung des
jeweiligen Verfassers dar. Die Verantwortlichkeit
liegt beim Verfasser. Schadensansprüche an den
Verlag sind ausgeschlossen.
Der Nachdruck von redaktionellen Beiträgen ist nur
mit schriftlicher Genehmigung des Verlags gestattet. Dies gilt auch für die Aufnahme in elektronische
Datenbanken und Vervielfältigung auf CD.
Bei Nichtlieferung ohne Verschulden des Verlages
oder infolge höherer Gewalt, bestehen keine
Ansprüche an den Verlag.
Vereinsdanksagungen im nichtamtlichen
redaktionellen Teil sind kostenpflichtig.
Pro Zeile: 0,78 Euro + MwSt (kstpfl. Text)
Das Kath. Bildungswerk
Rheinhessen lädt ein
zur: Ausstellung „Meisterwerke aus
dem ägyptischen Museum Turin“ am
Dienstag, den 13. Januar. Das Weltkulturerbe Völklinger Hütte zeigt eine
Sammlung zur ägyptischen Kultur. Die
250 hochkarätigen Exponate stammen
aus dem Museum Egizio in Turin, dem
ältesten ägyptischen Museum der
Welt. Mit einem Rundgang durch Völklingen endet die Bildungsveranstaltung gegen 17.30 Uhr (Eintritt). Bitte
anmelden unter Tel. 06130-940699.
Programmablauf: 8.55 Uhr Abfahrt
Worms Hbf., 9.56 Uhr Abfahrt Mainz
Hbf., 10.09 Uhr Abfahrt Ingelheim
Bahnhof, 10.24 Uhr Abfahrt Bad
Kreuznach, 17.32 Uhr geplante Rückfahrt.
E.A.
Blaulicht-Gottesdienst
in Gau-Odernheim
Verantwortlich für den Anzeigenteil
Oppenheimer Druckhaus GmbH
Claudia Nitsche
Telefon 0 67 32 / 93 818 0
Telefon
Landkreisen Mainz-Bingen und AlzeyWorms entgegen nehmen.
Die „115“ ist von Montag bis Freitag
von 8-18 Uhr erreichbar, kann aus dem
Festnetz zum Ortstarif gewählt werden
und ist flatratefähig. Im Mobilfunk haben einige Anbieter die Tarife für die
115 den Festnetztarifen angepasst.
M.Su.
Notfallseelsorge lädt alle im
Rettungsdienst Tätigen ein
Die Ökumenische Arbeitsgemeinschaft Notfallseelsorge Alzey-Worms
lädt alle, die im Rettungswesen tätig
sind, zum Blaulicht-Gottesdienst am
Mittwoch, 14. Januar, um 18 Uhr in
den ev. Teil der Gau-Odernheimer Simultankirche (Kirchenplatz 12, 55239
Gau-Odernheim) ein. Parkplätze sind
gegenüber der Kirche neben dem
Friedhof vorhanden.
Mit dem Gottesdienst wird die Arbeit
der Rettungsdienste gewürdigt und
Gott um seinen Beistand für den
Dienst an Menschen in Not auch im
neuen Jahr gebeten. Es wird allen Verunfallten, Verletzten und der von Rettungsdienst und Notfallseelsorge betreuten Opfer und Hinterbliebenen des
letzten Jahres gedacht. So wird der
Dienst der Sanitäter, Ärzte, Feuerwehren, Seelsorger und Polizeibeamten im
Gebet vor Gott getragen. Alle kath.
Notfallseelsorger bekommen im Gottesdienst die Verlängerung ihrer Beauftragung durch Herrn Ordinariatsrat
Hans Jürgen Dörr, Bischöfliches Ordinariat Mainz, überreicht.
Im Anschluss an den Blaulicht-Gottesdienst lädt die Ökumenische Arbeitsgemeinschaft Notfallseelsorge AlzeyWorms herzlich zu einem kleinen Imbiss ein, um miteinander ins Gespräch
zu kommen und sich auszutauschen.
Im vergangenen Jahr hat die Notfallseelsorge trotz einer geringen Zahl von
Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern fast
alle Alarmierungen bedienen können.
Die Rückmeldungen von Betroffenen
sowie von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten belegen nicht nur die
Akzeptanz des Dienstes der Notfallseelsorge, sondern lassen auch erkennen, dass für viele Menschen die Notfallseelsorge eine wichtige Hilfe und
Unterstützung in schwierigen Situationen war.
Die Ökumenische Arbeitsgemeinschaft Notfallseelsorge Alzey-Worms
besteht seit dem Jahr 2000, also nunmehr 15 Jahre. Von ihrem Grundsatz
her bietet die Notfallseelsorge ihren
Dienst allen Menschen in akuter Not
an, ohne Ansehen von Religion, Konfession oder Weltanschauung. Die
seelsorgliche Zuwendung in der ersten
Phase nach einem schlimmen Ereignis
ist entscheidend wichtig für die gelingende Verarbeitung des Erlebten. Notfallseelsorgerinnen und Notfallseelsorger können Betroffenen helfen, eigene
Kräfte zu entwickeln, um schwierige
Situationen nach einem Notfall zu bewältigen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Notfallseelsorge werden
für diesen Dienst eigens ausgebildet
und durch regelmäßige Supervisionen
begleitet.
G.K.
Georg-ForsterGesamtschule Wörrstadt
Informationsabend
für die gymnasiale Oberstufe für Eltern mit Schülerinnen und Schüler
der 10. Klassen: Mittwoch, 14. Januar, 19.30-22 Uhr, Mensa (Ganztagsgebäude) der GFG Wörrstadt.
Anmeldung zur Oberstufe (Aula):
10.02.15 (für Schülerinnen und Schüler der GFG), von 8.30-12.30 Uhr
10.02.15 (für Schülerinnen u. Schüler
d. Wörrstädter RS+), von 13.05-15 Uhr
11.02.15 (für Schülerinnen und Schüler anderer Schulen), von 13.05-17 Uhr
17.07.2015 von 13-15 Uhr Nachmeldung
Benötigte Unterlagen: Passfoto, Geburtsurkunde (Kopie und Original zur
Einsicht oder beglaubigte Kopie), Jahreszeugnisse 5, 7, 9 und Halbjahreszeugnis 10 (Kopien und Originale zur
Einsicht oder beglaubigte Kopien)
– für Realschule plus: „Berechtigung
zum Übergang in die Oberstufe“
Spricht die abgebende Realschule
plus keine „Berechtigung“ aus, so ist
eine Aufnahmeprüfung abzulegen.
Termin der Aufnahmeprüfung:
20.07.15 und 21.07.15
– schriftliche Prüfung in den Fächern
Deutsch, Englisch und Mathematik
– mündliche Prüfung in einem weiteren
Fach (wählbar).
Info-Veranstaltung
für Eltern der Schülerinnen und
Schüler der 4. Grundschulklassen:
Donnerstag, den 15. Januar, 20 Uhr,
Mensa.
Anmeldetermine für die Eingangsklassen im Schuljahr 2015/2016:
Mittwoch, 4.2.2015, 13.30-17 Uhr
Benötigte Unterlagen: Geburtsurkunde des Kindes in Original und Kopie,
Jahreszeugnis der 3. Klasse und Halbjahreszeugnis der 4. Klasse in Original
und Kopie, Empfehlungsschreiben der
Grundschule (gelber Durchschlag).
Bitte beachten Sie, dass unsere Anmeldetermine vor den Anmeldeterminen der anderen weiterführenden
Schulen liegen. Veranstaltungsort für
alle Termine ist die Georg-Forster-Gesamtschule (Schulzentrum) Wörrstadt,
Humboldtstr. 1, 55286 Wörrstadt. V.Br.
Info-Veranstaltung der
FOS Gesundheit/Soziales
Alzey
FOS macht fit für Job und Studium
Die Gustav-Heinemann Realschule
plus in Alzey lädt alle interessierten Eltern und Jugendlichen am Mittwoch,
den 14. Januar 2015 um 19 Uhr in die
Aula der Schule zu einem Informationsabend über die Fachoberschule
ein. Im Anschluss an den Qualifizierten
Sekundarabschluss I nach der 10.
Klassenstufe erlangen die Schüler/in-
Donnerstag, den 8. Januar 2015
nen der FOS innerhalb von 2 Jahren
durch die Kombination aus einjährigem Berufspraktikum und berufsbezogenem Unterricht die Fachhochschulreife. Der Informationsabend bietet die
Gelegenheit das Konzept und die Ziele der FOS näher kennenzulernen.
Lehrer/innen und Schüler/innen der
FOS, sowie Frau Fiox von der Rheinhessen-Fachklinik werden über den
Bildungsgang, das Praktikum und ihre
Erfahrungen informieren. Zudem werden die Koordinatorinnen der FOS
Wörrstadt mit dem Schwerpunkt Wirtschaft und Verwaltung und der FOS
Nierstein mit dem Schwerpunkt Technische Informatik für Fragen zur Verfügung stehen. Auf unserer Schulhomepage www.realschuleplus-alzey.de.
stehen weitere Informationen zur Verfügung.
C.F.
Delegiertenversammlung
des Kreisfeuerwehrverbandes Alzey-Worms
Am Samstag, 17. Januar, um 14 Uhr
im Bürgerhaus (am Sportplatz), Nacker
Straße, in 55234 Erbes-Büdesheim.
Tagesordnung: 1. Eröffnung der Delegiertenversammlung und Begrüßung
durch den 1.Vorsitzenden; 2. Gedenken der verstorbenen Kameraden;
3. Grußworte der Gäste; 4. Bericht des
1. Vorsitzenden; 5. Geschäftsberichte:
- Geschäftsführer; - Fachwart Wettbewerbe; - Fachwart Feuerwehrsport; Fachwart Alterskameraden und Versicherungen; - Fachwartin Frauenbeauftragte; - Fachwart Presse- und Öffentlichkeitsarbeit; - Kreisjugendfeuerwehrwart; - Kassenbericht; 6. Bericht
der Kassenprüfer und Entlastung des
Vorstandes; 7. Wahlen: Kassenprüfer
für das Geschäftsjahr 2015: Schriftführer, Kassenwart; 8. Fachvortrag; 9. Ehrungen; 10. Festlegung der Veranstaltungsorte 2015/2016: Feuerwehrleistungsabzeichen, Geschicklichkeitsfahren, Ernst-Scherer-Gedächtnispokal,
Alterskameradentreffen, Delegiertenversammlung 2016; 11. Verschiedenes.
Entsprechend § 7 Abs. 2 der Satzung
des Kreisfeuerwehrverbandes AlzeyWorms, entsenden die Mitgliedsfeuerwehren für je 25 angefangene Mitglieder/1 Delegierten. Die Stimmkarten
werden am Eingang der Halle an die
jeweilig Delegierten ausgegeben.
W.G./M.G.
PMS-Wintercup
in Spiesheim
In der Zeit vom 23. Januar bis 8. Februar findet zum 8. Mal der Spiesheimer Wintercup statt. Wie in den letzten
Jahren auch, haben sich für die nächste Ausspielung wieder 16 Mannschaften aus unserer Region zu diesem bedeutenden Turnier angemeldet.
Folgende Teams streiten sich um
Preisgeld und Wanderpokal: VFB Bodenheim (Landesliga Ost), TSV GauOdernheim, TSV Schornsheim, FSV
Saulheim, TSV Gundheim (alle Bezirksliga Rheinhessen), Eintracht Bad
Kreuznach (Bezirksliga Nahe), SG
Lonsheim/Spiesheim, TSV ArmsheimSchimsheim, TuS Biebelnheim, SV SW
Mauchenheim, VFL Eppelsheim, SG
Wiesbachtal, SG Wöllstein/Siefersheim (alle A-Klasse Alzey-Worms), SV
Kirchheimbolanden (A-Klasse Donnersberg), FV Flonheim (B-Klasse Alzey), TV Albig (C-Klasse Alzey).
Als Rahmenprogramm zu den Turnier-
Donnerstag, den 8. Januar 2015
spielen hat die SG Spiesheim und das
Organisations-Team weitere hochkarätige Mannschaften zu Einlagespielen
gewinnen können. Den Auftakt machen die beiden Teams der U19 des
1. FSV Mainz 05 (A-Junioren Bundesliga) gegen die 1. Mannschaft der TSG
Pfeddersheim (Oberliga RheinlandPfalz/Saar) am 23. Januar um 19 Uhr.
Desweiteren bestreitet das Team von
RWO Alzey zwei Vorbereitungsspiele
in Spiesheim. Am Mittwoch, den 28.
Januar, spielt das Landesliga-Team
aus Alzey gegen den Oberligisten TSG
Pfeddersheim. Anstoß ist um 19 Uhr.
Am Freitag, den 6. Februar, treffen die
Alzeyer dann auf den Verbandsligisten
Alemannia Waldalgesheim. Anstoß für
diese Begegnung ist um 19.30 Uhr.
Für alle fußballbegeisterten Fans in unserer Region ist diese mittlerweile traditionelle Veranstaltung ein absolutes
Muss. Die SG Spiesheim ist selbstverständlich wieder bestens gerüstet und
bietet in der mollig geheizten „Philipps-Hall“ bekannt gute und günstige
Speisen und Getränke.
Die Veranstalter hoffen viele interessierte Fußballfans auf dem Kunstrasenplatz in Spiesheim begrüßen zu
dürfen.
O.M.
Rheinhessische
Ackerbautage 2015
Dienstag, 13. Januar, in 67595 Bechtheim, Weinhaus Lohmann, Donnerstag, 29. Januar, in 55599 Gau-Bickelheim, Dorfgemeinschaftshaus und
Donnerstag, 5. Februar, in 55270
Nichtamtlicher Teil
Klein-Winternheim, Radsporthalle.
Beginn jeweils um 13.30 Uhr, Ende:
ca. 18 Uhr.
Kurzvorträge mit Diskussion:
– Aktuelles zum Ackerbau
– Agrarförderung ab 2015 – neue Anforderungen an landwirtschaftliche
Betriebe
– Wasserschutzberatung RLP – Organisation, Aufgaben)
– Wasserschutz am Beispiel der Abstandsauflagen von Pflanzenschutzmitteln
– Anlage von Gewässerrandstreifen –
zielführende Möglichkeit zur Einhaltung von Abstandsauflagen
– Erfahrungen mit Zwischenfrucht-Mischungen aus Öko-Leitbetrieben im
Gebiet
– Aktuelles zum Pflanzenschutz und
zu Pflanzenschutzmitteln im Ackerbau
– Gelbrostepidemie 2014: Ursachen
und Schlussfolgerungen
Alle Landwirte und sonstigen Interessenten sind herzlich eingeladen.
Die Veranstaltung gilt als Fortbildung
nach § 9 Abs. 4 Pflanzenschutzgesetz.
Registrierung der Besucher zur Ausstellung der Teilnahmebescheinigung
zur Aufrecherhaltung der Pflanzenschutz-Sachkunde ab 13 Uhr. Diese
Teilnehmer werden gebeten, sich
möglichst vorher online anzumelden
unter: www.dlr-rnh.rlp.de, Termine, damit eine zügige und fehlerlose Datenerfassung gewährleistet ist.
Dienstleistungszentrum Ländlicher
Raum Rheinhessen-Nahe-Hunsrück,
VBE Oppenheim
M.N.
Die Landsenioren
Rheinhessen laden ein
Die erste Veranstaltung im Jahr 2015
findet am Freitag, den 23. Januar, um
14 Uhr in Eppelsheim, Sporthalle –
Bürgersaal, Albert-Schweitzer-Straße 1 statt.
Frau Marlene Jacobi-Ewert spricht
zum Thema „Weinlandschaften in
Rheinland-Pfalz“. Der Vortrag wird mit
Bildern bereichert.
Zu dieser Veranstaltung werden alle
Landseniorinnen und Landsenioren
freundlichst eingeladen.
G.W.
Sachkunde
im Pflanzenschutz
Am Dienstag, 27. Januar, um 13 Uhr,
findet eine Weiterbildungsveranstaltung für die Sachkunde im Pflanzenschutz des Dienstleistungszentrums
ländlicher Raum in der Aula des DLR in
Oppenheim statt.
Thema der Veranstaltung: „Aspekte
boden- und wasserschonender Anbaustrategien für Wein- und Ackerbau in Rheinhessen“.
Für Kaffee und Kuchen wird ein Kostenbeitrag erhoben.
Die Veranstaltung gilt als Fortbildung
nach § 9 Abs. 4 Pflanzenschutzgesetz.
Bitte Anmeldung bis zum 16. Januar
über das Weiterbildungsportal zur
Sachkunde im Pflanzenschutz des
DLR, Telefon: 0671-820486, Fax:
0671-820300, E-Mail: jana.traub@dlr.
rlp.de.
J.T.
Seite 21
Heidenturmkonzert
Neujahrskonzert bei Kerzenschein –
Sonntag, 11. Januar, 17 Uhr
in der ev. Kirche Dittelsheim-Heßloch
(Heidenturmkirche) mit Elsbeth Reuter,
Sopran, Friedhelm Biessecker, Trompete, Petra Fluhr, Oboe, Dieter Zick,
Fagott, Christian Schmitt, Orgel und
Klavier (Einritt, Kinder frei).
Karten können bei kartenreservierungen
@gmx.de vorbestellt werden.
P.Fl.
Auftaktveranstaltung der Kulturund Weinbotschafter
„Im Fackelschein durch
alte Gassen“
so lautet das Motto der Auftaktveranstaltung der Kultur- und Weinbotschafter Rheinhessen, die Angelika Friedrich am 14. Januar um 18 Uhr in Sulzheim führen wird. Beginnen wird die
Führung vor der Gemeindehalle in
Sulzheim, wo sich alle erst einmal versammeln und die Fackeln entgegennehmen, um dann gemeinsam loszulaufen. Der erste Halt wird am alten
Trafoturm sein, wo sich die Besucher
über musikalische Klänge aus der
Spitze des Turms freuen können. Weiter geht es durch enge und verwinkelte Gassen, in denen sie einige Geschichten und Anekdoten von Kulturund Weinbotschafterin Angelika Friedrich erfahren. Noch einmal werden sie
mit Musik verwöhnt und zum Abschluss erhält jeder ein Glas Glühwein.
Die Teilnahme ist kostenlos, doch über
eine Spende würden wir uns sehr freuen.
A.Fr.
Ende Nichtamtlicher Teil
Stellenausschreibung
Die Verbandsgemeinde Nieder-Olm sucht zum
nächstmöglichen Zeitpunkt
t
latt Wörrstad
Nachrichtenb
latt Alzey-Land
Nachrichtenb
• eine/n Klimaschutzmanager/in
in der Abteilung „Bauen, Umwelt und Verkehr“.
Die Stelle wird für drei Jahre befristet in Vollzeit
ausgeschrieben.
Nieder-Olm
latt „aktuell”
Nachrichtenb
ANZEIGEN
Heike Benetti
Beratung - Verkauf
Mobil 0 170 / 2 04 55 18
Tel. 0 67 33 / 96 03 38
Fax 0 67 33 / 94 98 43
anzeigen@benetti-ap.de
Zu den Aufgaben gehören insbesondere:
• Initiierung und Umsetzung der Maßnahmen aus dem Klimaschutzkonzept der Verbandsgemeinde Nieder-Olm
• Umsetzung von Maßnahmen zur Förderung von Energieeinsparungen,
Energieeffizienz und erneuerbaren Energien
• Vernetzung, Unterstützung und Beratung privater-, gewerblicher und
kommunaler Akteure
• Aufbau eines Controllingsystems zur Überwachung der Energie- und
CO²
Individuell
für Sie geplant!
Erwartet werden:
• Qualifizierter Hochschulabschluss, möglichst im Bereich „Energie
und Umwelt“
• Kenntnisse in den Bereichen Energieeinsparung und Energieeffizienz,
erneuerbare Energien
• sicheres und freundliches Auftreten, gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen
• Selbstständigkeit, Flexibilität und Einsatzbereitschaft
• Bereitschaft zum Dienst auch außerhalb der sonst üblichen Arbeitszeiten u.a. im Hinblick auf die Teilnahme an Gesprächen und Sitzungen
• gute PC- und MS-Office-Kenntnisse
Die Eingruppierung erfolgt nach den Bestimmungen des TVöD.
Die Verbandsgemeinde Nieder-Olm fördert die Gleichberechtigung von
Frauen und Männern. Bewerbungen von Menschen mit einer Schwerbehinderung sind erwünscht.
Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte bis zum
26.01.2015 an die
Gebührenfreie Hotline
Verbandsgemeindeverwaltung Nieder-Olm
- Personalangelegenheiten Pariser Str. 110
55268 Nieder-Olm
0800 - 944 9100
Nähere Auskünfte erhalten Sie beim Personalamt der Verbandsgemeinde
Nieder-Olm, Herrn Peter Trapp, Tel.: 06136/69-112.
Machen Sie sich selbst aus erster
Hand ein Bild von unseren Leistungen, unserem Service und unserer
Termintreue. Lernen Sie Bauherren
kennen, die bereits mit uns gebaut
haben, und profitieren Sie von
deren Erfahrungen.
Gratis
• Direkt vom
Katalog
Bauunternehmer
• Handwerker aus anfordern!
der Region
• Stein auf Stein
• Grundrisse für jeden Wunsch
• Festpreis-Garantie
• Kurze Bauzeit
Büro für Planung &
Bauleitung Pätzold
Am Hahnenbusch 19a
55268 Nieder-Olm
Telefon 0 61 36 / 920 510
paetzold@paetzold-baut.de
Seite 22
Anzeigenteil
K
L
E
I
N
A
N
Z
E
I
Donnerstag, den 8. Januar 2015
G
E
N
M
A
R
K
T
Telefon 0 67 32 / 93 818 -18 oder -14 · Fax 0 67 32 / 93 818 20 · Kleinanzeigen@oppenheimer-druckhaus.de
MARIA MARTINEZ
Autofixx GbR
Suche Gemälde
Mitwachsendes Holzkinderbett
Therapeutisches Zaubern®
MARIA-MODEN.de
Braut + Abend-Moden.
Ihnen zuliebe nur mit Termin
Alzey, Antoniterstr. 36
Tel. 0 67 31 / 49 89 79 (gew.)
Wir sind jederzeit erreichbar, wenn Sie Ihr
Auto verkaufen möchten.
Wir zahlen gute Preise
(besser als im Autohaus)
Tel. 0 67 32 / 6 00 84 52 (gew.)
Tel. 01 75 / 4 64 20 73
Autofixx@gmx.de
(2/14)
alter und neuer Meister,
Grafiken, Bronzen, Skulpturen,
alte Bücher und Nachlässe.
Tel. 0 15 20 / 5 17 13 21
(70x140) mit Matratze und Bettwäsche
günstig abzugeben.
Tel. 01 70 / 5 83 50 32
(2/38)
Fliesenleger hat noch Zeit
Photo Nagel, Wörrstadt
Ober-Saulheimer Str. 6
Tel. 0 67 32 / 16 87 (gew.)
Ohne Termin - sofort mitnehmen.
Wir machen es perfekt! Von 9-19 Uhr (2/24)
für Kinder und Jugendliche - eine gute
Lernchance bei Konzentrationsproblemen,
Aufmerksamkeitsstörungen und sozialer
Unsicherheit. Neue Zaubergruppen ab
Februar.
Informationen und Anmeldung:
Ulrike Schech Lerntherapeutin
Friedrich-Ebert-Str. 68
55286 Wörrstadt
Tel. 01 51 / 20 73 71 06 (gew.)
www.lerntherapie-schech.de
(2/47)
(2/1)
20% Rabattaktion
bis 31.01.2015!
Blockflöte, Querflöte, Gitarre, Bass,
Saxophon & Schlagzeug!
Schnuppern Sie kostenlos bei uns!
Musikschule Achim Wendling
Saulheim
Infos unter:
Tel. 0 67 32 / 34 33 (gew.)
www.musikschule-achimwendling.de (2/2)
Balkonsanierung, diverse Fliesen-Reparaturarbeiten, Silikonfugen austauschen,
komplette Bäder, Verputz- und Trockenbau.
Tel. 0 61 36 / 85 09 41 (gew.)
Tel. 01 76 / 67 49 35 02
(2/15)
Innenausbau,
Trockenbau,
Altbausanierung, Dachausbau,
Trockenestrich, Raumausstattung,
Fenster und Türen
Tel. 01 71 / 3 14 16 72
Tel. 0 61 36 / 99 72 43 (gew.)
www.trockenbau-babakow.de
(2/16)
Neue Kinderkurse
im Bewegungsforum
ab Januar 2015:
Kinderzumba 6-8 und 9-12 Jahre
Kinderyoga ab 6 Jahre
Termine und Infos:
Tel. 0 61 36 / 95 30 30 (gew.)
oder
www.bewegungsforum.de
(2/3)
WASCHMASCHINE
Spülmaschine.defekt ???
Rufen Sie:
Tel. 0 67 32 / 14 26 (gew.)
Wir kommen direkt !!!
Ihr Hausgerätespezialist
Fa. Schrauth und Partner
UNFALL ODER
GLASSCHADEN ?
Autoglas und Karosseriebau
(2/4)
Winterreifen
195/65 R15 91T TL auf Alufelgen 6.5x15
5x108 ET44 günstig zu verkaufen, VHS.
Tel. 01 72 / 6 13 67 85
(2/5)
Alter 60-65 für gemeinsame Unternehmungen,
Raum AZ-MZ-KH.
Tel. 0 67 32 / 93 52 50
(2/6)
Seniorenservice A-Z Klos
Änderung und Reinigung von Kleidung.
Abhol- und Lieferservice ohne Aufpreis.
Fensterreinigung EFH, innen und außen ab
EUR 40,-. Gardinenstangen montieren ab
EUR 15,- möglich. Gardinen waschen, abhängen und aufhängen.
Tel. 01 52 / 13 90 43 62 (gew.)
(2/7)
MB E 200 Komb.
Bj.4/03, 164 PS, 121tkm, HU 5/16, Autom.,
Radio Navi, CD-Wechsler, Parktronic v/h,
SD uvm., VHB EUR 7.500,-.
Tel. 0 67 31 / 4 52 15
(2/8)
Komplett Wohnzimmer- und
Esszimmereinrichtung zu verkaufen!
Couch, inklusive Fernsehsessel, Farbe
blau und Couchtisch, gekauft 2002 in
gutem Zustand, Preis EUR 350.-. Möbel
aus massiver Eiche, Esstisch (Maße 1,90m
lang/ 0,93m breit), Vitrinen Schrank (Maße
1,80m breit/ 2,00m hoch), Sideboard
(Maße 1,80m breit/ 0,82m hoch), Schrank
(Maße 1,30m breit/ 2,00m hoch/ 0,65m
tief), Preis EUR 650,-.
Tel. 0 63 52 / 59 72
(2/9)
Und weiter geht’s.
..ZUMBA KIDS
die nächste Staffel beginnt am 15.1.2015
immer donnerstags von 16.30 - 17.30 Uhr
in der Gemeindehalle (am Flutgraben) in
Alzey-Dautenheim.
Es sind noch Plätze frei!
Infos und Anmeldung bei:
Sandra Schneider
(lizenzierte Zumbatrainerin
www.sandratanzt.eu)
mail: kontakt@sandratanzt.eu
oder
Tel. 01 52 / 29 97 55 19 (gew.)
(2/10)
Suche gebrauchten EinachsKipper, 1,5-2,5 T Nutzlast.
Tel. 01 71 / 7 51 74 26
(2/11)
Schlepper gesucht
von Nebenerwerbswinzer, bis 45 PS.
Tel./SMS 01 51 / 71 71 00 94
(2/12)
Haushaltsauflösung
Mit Erfolg ins Berufsleben
Bewerbungsbilder nur vom Profi
Gewerbegebiet
Albiger Straße 18 · 55232 Alzey
www.autoglassander.de
Kaufe KFZ aller Art
Unfall, defekt, zahle oberen Restwert.
Kostenlose Autoverschrottung und Abholung.
Tel. 06 71 / 4 83 68 98 (gew.)
auch WE
(2/17)
City Sun
Ihr Sonnenstudio in Wörrstadt
Angebot für Barzahler
montags und mittwochs Aktionstag:
17 Minuten sonnen - EUR 7,-,
Zum Oberfeld 1
Tel. 0 67 32 / 93 08 14 (gew.)
(2/18)
Karosseriebau
& Lackiererei Jürgen Felz
fachgerechte Karosserieinstandsetzung
und Kfz-Lackierung, zeitwertgerechte
Reparaturen incl. 2 Jahren Garantie,
Schadenskalkulation und Hilfe bei
Unfallschäden, Unfall- und
Reparaturersatzfahrzeuge.
Tel. 0 67 32 / 96 19 24 (gew.)
Keppentaler Weg 13
im Gewerbepark, Wörrstadt
Mo-Fr 8-18 Uhr, Sa nach VB
(2/19)
Sie wollen Ihr Auto gut
verkaufen?
Wir verkaufen es zum bestmöglichen
Preis, inklusive fachgerechter Abwicklung!
Autohaus HANISCH GmbH KFZ-Forum
Reichelsheimer Str.10, Nieder-Olm
Tel. 0 61 36 / 9 52 95 16 (gew.)
täglich 9-18 Uhr, Sa. bis 13 Uhr
NEU - NEU - NEU
professionelle Auto-Aufbereitung bei uns!
(2/20)
Trockene Räume
im Handumdrehen
bei Wasserschäden. Vermeidung von
Schimmel und Geruch. Bau- und Estrichtrocknung sowie mobile Heizungen von
3 - 250 kW.
Tel. 0 61 36 / 7 66 55 33 (gew.)
info@techno-2000.com
(2/21)
Neuwertige Damenkleidung
Kfz-Werkstatt
Axel Meierhöfer
Größere Mengen neuwertiger Damenkleidung abzugeben. Gr.38-40, pro Stück
EUR 2,-, vieles wird verschenkt. Des weiteren Taschen, Zierpuppen, Stofftiere, Modeschmuck.
Tel. 0 67 31 / 68 77
(2/13)
Reparaturen aller Art auch Karosseriearbeiten, Inspektionen, TÜV und AU im
Haus.
Schimsheimer Straße 37
55578 Wallertheim
Tel. 0 67 32 / 18 77 (gew.)
(2/22)
am 10.1.2015 von 10-14 Uhr: Möbel,
Teppiche, Bilder (Haussprüche), Lampen,
Tischdecken u.v.m., Nieder-Olm, Karl-Sieben-Str. 68 oder
Tel. 01 70 / 5 83 50 32
(2/39)
Single-Treff
jeden 2. Samstag im Monat
Die Treppenspezialisten.
unkompliziertes Kennenlernen in angenehmer Atmosphäre am 10. Januar 2015 um
19 Uhr
Restaurant Hotel WasserUhr
Keppentaler Weg 10
55286 Wörrstadt
Tel. 0 67 32 / 91 30 (gew.)
www.hotel-wasseruhr.de
(2/50)
Wir entwerfen, produzieren und montieren
Ihre Wunschtreppe
Materialien: Stahl, Edelstahl. Treppenzeichnungen nach CAD-Programm (mit 3D-Ansicht). Besuchen Sie unsere Ausstellung
oder Internetseite.
Stahlwerk Metalldesign GmbH
Schimsheimer Straße 4
55578 Wallertheim
Tel. 0 67 32 / 6 48 73 (gew.)
Fax 0 67 32 / 30 53
www.stahlwerk-metalldesign.de (2/25)
Verkaufe 2 Polstersessel
Hochlehner mit Hocker, Farbe blau, sehr
guter Zustand, EUR 175,-.
Tel. 0 67 32 / 6 18 63
(2/51)
Probleme mit der Heizung???
Meisterbetrieb mit 24 h Notdienst:
Wartung, Reparatur und Austausch aller
Fabrikate. Fachbetrieb für Holzpellet- und
Solaranlagen.
Warzas-Wärmekonzepte
55288 Schornsheim
Tel. 0 67 32 / 6 46 69 (gew.)
(2/26)
Schlafzimmerschrank
ట 0 67 31 / 99 39 69
Stammtischgründung
(2/23)
ca. 3m breit, 3 Schiebetüren, gegen
Selbstabholung zu verschenken.
Tel. 0 67 32 / 29 73 oder
Tel. 0 67 32 / 37 20
(2/27)
Vitrinenschrank
Kommode, runder Ausziehtisch + 2 Stühle,
in Kirschbaum, teilmassiv + furniert, Preis
VHS bei Selbstabholung.
Tel. 0 67 32 / 29 73 oder
Tel. 0 67 32 / 37 20
(2/28)
Stellenmarkt
PC-/Computerkurse für
Einsteiger und Fortgeschrittene
Benötigen Sie Hilfe / Nachhilfe mit Ihrem
PC und / oder der Software? Von „Jung”
bis „Alt”.
Wir bieten Kurse im Bereich Microsoft Office
(Textverarbeitung, Tabellen, Emails) etc. zu
fairen Preisen an. Auch Beratung vor Kauf
eines Gerätes / Vertrages.
Tel. 01 73 / 9 29 55 05 (gew.)
Mail: info@smartplanet-shop.de (2/40)
Bücher, CDs und
Bett 90x200cm
tragbare Kleidung für sozialen Zweck als
Spende gesucht.
Tel. 0 67 32 / 6 00 37 68
(2/41)
Motorlattenrost + Nachtschränkchen,
Farbe türkis, Preis VHS bei Selbstabholung.
Tel. 0 67 32 / 29 73 oder
Tel. 0 67 32 / 37 20
(2/29)
!!! NEUE KURSE !!!
in Essenheim
Aquarium 50 Ltr.
mit Zubehör und Fischen für EUR 30,- zu
verkaufen.
Tel. 0 61 32 / 9 73 90 31
(2/30)
Farb Forum Wörrstadt
alles rund ums farbige Wohnen!
die neuen Tapeten-Kollektionen sind da.
Jetzt auch Insektenschutz der Firma Kadeco.
Neue Muster Vinyl/ Designbeläge.
Schauen Sie rein, wir beraten sie gerne
auch vor Ort.
Keppentalerweg 13, Wörrstadt
Tel. 0 67 32 / 96 43 91 (gew.)
www.farbforum.com
(2/31)
Stromaggregat zu verkaufen
6 KVA Benzinmotor 114 kg, 2x220V +
1x16A Dose.
Tel. 01 57 / 54 18 06 38
(2/32)
Ford K Kleinwagen
zu verkaufen, Bj. 2002, TÜV, guter Zustand, Preis VHS.
Tel. 0 67 35 / 9 12 75 99
(2/33)
Duplo Eisenbahn gesucht
für 2-jährigen Sohn, Schienen, Loks, ganze
Pakete. Bitte alles anbieten.
Tel. 01 76 / 21 11 91 32
(2/34)
Suzuki Wagon
Bj. 1999 zu verkaufen.
Tel. 0 67 32 / 6 18 46
(2/35)
Ein Paar Salomon Skischuhe
kaum getragen, sehr guter Zustand, Gr.27
(Schuhgröße 42) aus gesundheitlichen
Gründen abzugeben, Preis EUR 80,-.
Tel. 01 71 / 3 15 01 05
(2/36)
Entspannt durchs neue Jahr mit
Progressiver Muskelentspannung nach
Jacobson
***wirksam und wohltuend***
Anmeldung unter:
Tel. 01 71 / 2 11 28 17 (gew.)
oder unter
www.doris-schnorr-coaching.de (2/42)
Oberstdorf Ferienwohnung
Sommer: Bergbahnen inklusive. Info:
www.ferienwohnung-fauth.de
(2/43)
Bis zu -800 kcal
mit einer Trainingseinheit
ab 15. Januar Beweglichkeits-, Körpergewichts-, Kettlebell- und Koordinationstraining in Rommersheim.
Tel. 01 76 / 32 57 84 77 (gew.)
www.aaronwambold.de
(2/44)
Putzstelle gesucht
in Nieder-Olm und Umgebung.
Tel. 01 76 / 83 25 10 27
(2/52)
Elektroinstallateur
dringend gesucht
Bewerbung bitte an:
Ewald Klick GmbH
Heizung, Sanitär, Elektro
Hinter dem Turm 8
55286 Wörrstadt
Tel. 0 67 32 / 93 06 78 (gew.)
(2/53)
Zuverlässige Putzhilfe
für 4-6 Std. wöchentl. in Gau-Odernheim
gesucht.
Tel. 01 76 / 32 67 20 99
(2/54)
Suche Arbeit
in den Weinbergen, Reben schneiden,
Akkordarbeit.
Tel. 01 57 / 77 00 54 17
(2/55)
Unser Kuvertier& Verpackungsteam
sucht Verstärkung (Minijob EUR 450,-)!
Sie arbeiten sorgfältig und schnell, bringen
gute Deutschkenntnisse mit und sind flexibel? Arbeitsort: Wörrstadt. Arbeitszeit nach
Auftragslage. Dann freuen wir uns auf
Ihren Anruf unter
Tel. 0 67 32 / 94 01 77 (gew.)
(2/56)
Suche Akkordarbeit
in den Weinbergen, schneiden, rausziehen,
Draht runterlegen, mit viel Erfahrung.
Tel. 01 51 / 47 72 34 98
(2/57)
Sie suchen eine Bürokraft?
Hecht Benzin-Kehrmaschine
62cm breit, 6,5 PS, Radantrieb, neu, mit
Flugschar, Sammelbehälter und Schneefräse, EUR 650,-.
Tel. 01 71 / 6 42 37 28
(2/45)
Schulter-, Nacken-, KieferVerspannungen oder Tinnitus?
23.1., 17.30-20.30 Uhr Muskelentspannung!
24.1.,11-13 Uhr, Trommeln,
25.1., 11-14.00 Uhr Hip Hop,
ab 12.1. Yoga für WS & Gelenke, Vinyas
Yoga und mehr.
www.tanzsaal.net
& Yogazentrum Rheinhessen.
Tel. 0 67 33 / 94 96 79 (gew.)
(2/46)
Weinberge und Rebpflanzrechte zum Kaufen oder Pachten gesucht.
Tel. 01 51 / 10 31 31 75
(2/48)
Weinberge oder Ackerflächen
Weinbergsflächen
zu kaufen gesucht in Alzey-Weinheim,
Offenheim, Erbes-Büdesheim oder Nack.
Tel. 0 67 36 / 96 03 00
(2/37)
Zornheim, 11.771 qm (=4 Parzellen) gegen
Gebot zu verkaufen.
Tel. 0 67 32 / 9 32 90 97 (gew.)
(2/49)
Jung gebliebene, flexible Altersteilzeitlerin
sucht Bürotätigkeit auf 450-Euro Basis.
Chiffre
(2/58)
Freundliche, zuverlässige
Reinigungshilfe nach Flonheim gesucht,
1 x wöchentlich 3-4 Stunden.
Tel. 0 67 34 / 91 42 10
(2/59)
Freundliche, zuverlässige
Küchenhilfe gesucht
selbstständig arbeitend, auf Aushilfsbasis
(1-3 mal wöchentlich). Putzhilfe 1-2 mal
wöchentlich gesucht.
Zur Geißstube, Hahnheim
Tel. 0 67 37 / 12 65 (gew.)
(2/60)
Suche Mitarbeiter auf
EUR 450,- Basis
für Hausmeister und Gartenpflege.
Chiffre (gew.)
(2/61)
Suche Haushaltshilfe
in Biebelnheim 1-2 mal pro Woche.
Tel. 01 70 / 3 25 29 88
(2/62)
Zur korrekten Bearbeitung Ihrer Aufträge benötigen wir immer Ihre vollständige Anschrift und Bankverbindung ! Außer bei Barzahlung.
Ohne diese Angaben können wir Ihren Auftrag nicht bearbeiten!
Donnerstag, den 8. Januar 2015
K
L
E
Anzeigenteil
I
N
A
N
Z
E
I
Seite 23
G
E
N
M
A
R
K
T
Telefon 0 67 32 / 93 818 -18 oder -14 · Fax 0 67 32 / 93 818 20 · Kleinanzeigen@oppenheimer-druckhaus.de
Immobilien
Gesuche / Angebote
Dringend suchen wir Häuser
Hofanwesen, Wohnungen
für Kaufinteressenten, Raum Mainz
(bis 20 km) auch renovierungsbedürftig.
Kostenlose individuelle Beratung!
Tel. 0 61 36 / 99 68 77 (gew.)
DR. KLENSCH-ZIMMER IMMOBILIEN
(2/63)
Partenheim, 4 ZKB
100 qm, mit EBK, Kellerraum, Pkw-Stellplatz mit idyllischem Hof ab 1.3.2015 zu
vermieten, ohne Makler,
EUR 550,- + NK + KT.
Tel. 0 72 22 / 4 06 52 20
(2/64)
Sie möchten verkaufen?
Wir suchen in Rheinhessen ständig Objekte
in allen Preislagen und bieten eine für Sie
unverbindliche Beratung und kostenlose
Bewertung Ihrer Immobilie an
KRON Immobilien, Wörrstadt
Tel. 0 67 32 / 9 32 90 82 (gew.)
www.immobilien-kron.de
(2/65)
Unterstellmöglichkeit gesucht
SPD-Ortsverein Ober-Olm sucht dringend
eine Unterstellmöglichkeit für seine Plakatständer und anderes Inventar. Platzbedarf
ca. 7-10 qm. Möglichst in Ober-Olm oder
angrenzende Gemeinden.
Fragen und Angebote an:
Tel: 0 61 36 / 8 98 30 oder
Tel. 01 51 / 42 50 79 94
(2/70)
Immobilien-Kompetenz
REISS
Immobilien
GmbH
Mainzer Straße 7
55232 Alzey
0 67 31 / 95 96 -17
www.immobilien-reiss.de
Zu vermieten ab 1.4.2015
oder früher, Wö-Rommersheim, 3 FH,
Bf.1992, Öl-ZH, Energieverbrauchsausweis
186,6 kWh (m˝/a), moderne 2 ZKBB, EBK,
gr. Abstellraum, schöne, ruhige Lage, ca.
60 qm, kalt EUR 340,-, PKW-Stellplatz
EUR 30,-, + NK EUR 150,-, provisionsfrei.
Tel. 0 67 32 / 48 21
Tel. 01 73 / 3 17 25 52
(2/66)
Lagerfläche 150 qm
Rommersheim
3 1/2 ZKB, 95 qm, gr. Terrasse, Garten mit
Garten- und Gerätehaus, Blick zum Wißberg, 2 Pkw-Stellpl., KM EUR 670,- + NK
+ KT.
Tel. 0 67 32 / 6 31 09
(2/71)
ELW in Erbes-Büdesheim
2 ZKB, 64 qm, komplett neu renoviert, begehbares neues TL-Bad, Wohnzimmer mit
Kaminofen, EBK, Südseite mit Terrasse, keine Tiere, ab 1.2. oder 1.3.15,
KM EUR 345,- + NK + KT.
Tel. 0 67 31 / 4 12 91
(2/72)
Wir suchen für unsere
Kundenkartei Wohnungen
und Häuser sowie Grundstücke zum Verkaufen oder Vermieten. Angebote bitte an:
FRITZ IMMOBILIEN
Tel. 0 67 32 / 964 964 4 (gew.)
Mo-Sa bis 22 Uhr
(2/77)
Wir helfen bei Verkauf
und Vermietung Ihrer Immobilie!
Rosenbrock Immobilien
Tel. 0 67 32 / 9 48 91 94 (gew.)
Tel. 01 73 / 6 58 44 21
www.rosenbrock-immobilien.de (2/78)
Whg. in Eppelsheim
100 qm, aufgeteilt in 3,5 ZKBF, EUR 500,+ NK + 2 MM KT.
Tel. 0 67 35 / 15 64
Tel. 01 57 / 54 18 06 38
(2/79)
Wir, kleine Familie
mit 2 Kindern suchen zum 1.5.15 eine
3-4 Zi.-Whg. in oder im Umkreis NiederOlm.
Tel. 01 76 / 27 95 76 63
(2/80)
2 ZKB in Saulheim
60 qm, Balkon, Abstellraum, Waschküche,
Autostellplatz, EUR 415,- + NK + KT, ab
1.3.15 zu vermieten.
Tel. 0 67 32 / 25 08
(2/81)
Praxis-/ Bürofläche
Wörrstadt, 160 qm, Zentrum, 5 Räume,
Empfang- und Wartebereich, 2 WCs,
Dusche, Parkplätze, ab 1.3.15 zu vermieten.
Tel. 01 73 / 3 24 48 11
(2/82)
Ober-Flörsheim
91qm, Terrasse, Wiese, 2 Parkpl., Keller,
Speicher, 2 Hobbyräume, Waschmaschinenraum, Festbrennstoffheizungsanschluss vorhanden, ab 1.2.15
EUR 690,- + NK + KT zu vermieten.
Tel. 0 67 32 / 75 61
(2/68)
in Wallertheim, mit EBK und PP ab 1.4.15
an 1-2 berufstätige Person/en zu vermieten,
EUR 450,- + NK + KT.
Tel. 0 67 32 / 6 00 84 61
(2/74)
Single-Wohnungen ab sofort. 1.OG ca.
40 qm, 1 Zi. mit Single-Küche, Bad,
Dusche, WC, KM EUR 205,- + NK + 2 MM
KT. DG ca. 40 qm, 1 Zi., Küche, Du-Bad,
WC, EUR 210,- + NK + 2 MM KT.
1.OG/DG ca. 54 qm auf 2 Ebenen, 2 Eingänge, 2 Zi., Wohnküche, Bad, Dusche,
WC, Flur, Balkon, KM EUR 260,- + NK
+ 2 MM KT. An solvente Mieter.
Tel. 0 67 35 / 17 96
Tel. 01 71 / 2 12 23 54
(2/83)
Helle ca. 118qm DHH
AZ-Dautenheim
Suche Unterbringung
in Saulheim, frei ab 1.3.15 zu vermieten,
4,5 Zi. + KBT, Garten, kalt EUR 795,- + NK
+ KT, Stellplatz, direkte Feldrandlage,
Naturschutzgebiet.
Tel. 01 76 / 32 98 27 85 ab 19 Uhr (2/69)
gr. 1-2 FH, ab 1.4.15 zu vermieten,
8 ZKBB, G-WC, Dusche mit WC, gr. Hof,
Garage, Grünfläche mit Sitzecke,
ca. 220 qm Wfl., EUR 800,- + NK.
Tel. 0 67 31 / 99 20 85
Tel. 01 76 / 53 77 10 43
(2/75)
ab März für 3 Monate mit Kochgelegenheit
in der Umgebung von Sörgenloch.
Tel. 0 61 36 / 9 26 12 04
(2/84)
in Halle, befahrbar, Offenheim, EUR 300,-.
Tel. 01 51 / 15 10 00 81
(2/67)
EG-Whg. 4 ZKB,
Schöne 3 ZKBB
Flonheim 3 ZKB TL-B,
80 qm, G-WC, Keller, Garage, EUR 500,kalt + NK EUR 100,- + 2 MM KT, ab 1.2.15
oder früher.
Tel. 01 63 / 7 35 18 65
(2/73)
Bankangestellte, NR, sucht
2-3 ZKB(B) in Saulheim bis EUR 600,warm.
Tel. 01 71 / 2 86 71 20
(2/76)
Kleinanzeigen
Wohnung zu vermieten
ab 1.4.15, DHH in Sulzheim (ca. 1 km vom
Ortszentrum Wörrstadt), ohne Garten,
120 qm, 4 ZKB, kleiner Balkon, Gäste-WC,
Abstellraum, Kfz-Stellplatz, Miete
EUR 650,- + NK + KT. Kontakt über:
Tel. 01 62 / 2 77 56 45
(2/97)
Gau-Odernheim 2 ZKB
Ehepaar sucht ETW
60 qm, E-Heizung, Parterre, Keller, Gartennutzung, zum 1.2.15, EUR 330,+ EUR 70,- NK + 2 MM KT.
Chiffre
(2/85)
in Wörrstadt, ab Bj.1990, 3-4 ZKB,
zw. 90 u. 100 qm, zum 1.4.15, mit Terrasse
und/oder Gartenanteil, Preis VHS.
mail: jimmydevil@gmx.de
Tel. 01 60 / 92 64 93 49
(2/93)
Lonsheim, EFH, 4 ZKB
98qm, neu renoviert, Kachelofen, 1 KfzStellplatz EUR 25,-, KM EUR 575,- + NK +
2 MM KT, frei ab 1.2.15.
Tel. 01 76 / 80 69 60 58
Tel. 0 67 34 / 96 00 51
(2/86)
Immobilien-Wertgutachten
von zertifizierten Sachverständigen, für
z.B. Finanzamt, Erbschaft, Scheidung,
Beleihung, (Ver-)Kauf o.ä.
Gerhard & Gerhard
Pariser Str.28
55286 Wörrstadt
Tel. 0 67 32 / 55 75 (gew.)
www.gerhard-bewertung.de
(2/87)
ELW in Wörrstadt
2 ZKB, 62 qm, ruhige Lage, ab 1.2.15 zu
vermieten, EUR 370,- + NK + KT.
Tel. 01 79 / 6 40 20 54
(2/95)
Ab sofort zu vermieten
Ehemaliges Bauernhaus
(2/88)
Der Preis ist heiß
2 Zi.-Wohnung im 4 Familienhaus in Wörrstadt, Bj.2011, 60 qm, KP nur
EUR 69.000,-.
FRITZ IMMOBILIEN
Tel. 0 67 32 / 964 964 4 (gew.)
Mo-So bis 22 Uhr
(2/89)
Traumlage in Nieder-Olm
„hier investieren Sie richtig”
Altersgerechte Neubau-Wohnungen mit
Lift ab EUR 145.000,-. Ob als Selbstnutzer
oder Kapitalanleger - hier investieren Sie
richtig.
Keine zusätzliche Maklergebühr.
FRITZ IMMOBILIEN
Tel. 0 67 32 / 964 964 4 (gew.)
Mo-So bis 22 Uhr
(2/90)
Ein Traum für Anspruchsvolle
2 Zi.- Neubauwhg. in Klein-Winternheim im
3 Fam.-Haus, 80 qm Wfl., EUR 169.000,FRITZ IMMOBILIEN
Tel. 0 67 32 / 964 964 4 (gew.)
Mo-So bis 22 Uhr
(2/91)
Die Wohnung mit dem
gewissen Etwas
Maisonette in Saulheim, 4 Zi., 120 qm Wfl.,
Bj.96, nur EUR 159.000,-.
FRITZ IMMOBILIEN
Tel. 0 67 32 / 964 964 4 (gew.)
Mo-So bis 22 Uhr
(2/92)
Kleinanzeigen privat
in Zentrumsrandlage Nieder-Olm, 30 qm,
Spiegelwand, Korkboden, Toilette vorhanden. Zu vermieten ab 01.04.2015, z.B an
freiberufliche Hebammen, Fitnesstrainer,
Musiklehrer, Mutter-Kind-Gruppen o.ä. für
Kurse oder Workshops. Bei Interesse bitte
melden unter
Tel. 01 76 / 96 68 68 43
(2/94)
Gabsheim, 4 ZKB/Du, DG, 90 qm, neues
Bad, EBK, offener Stellplatz,
KM EUR 500,- + NK.
Tel. 01 60 / 96 60 38 52 ab 15 Uhr (2/96)
Unglaublich aber wahr
3 Zi.-Haus in Schornsheim, nur
EUR 70.000,-.
FRITZ IMMOBILIEN
Tel. 0 67 32 / 964 964 4 (gew.)
Mo-Sa bis 22 Uhr
Biete schönen, hellen Raum
Vendersheim, Grdst. 230 qm, Innenhof,
kein Garten, 5 ZKB, Wfl. ca. 120 qm, teilsaniert in 1995, KP EUR 129.000,-.
KRON Immobilien
Tel. 0 67 32 / 9 32 90 82 (gew.)
(2/98)
Schöne Baugrundstücke
Wörrstadt
721 qm, 0,3/0,6 EoD II VG, voll erschlossen, KP EUR 140.000,-.
Schornsheim
850 qm, kein B-Plan, voll erschlossen,
KP EUR 129.000,-.
Flomborn
720 qm, 0,35/0,6 EoD, KP EUR 59.000,- +
Erschl. EUR 45,-/qm.
KRON Immobilien
Tel. 0 67 32 / 9 32 90 82 (gew.)
(2/99)
Chiffre-Annoncen
Wie antworte ich auf eine
Chiffre-Annonce?
Die Chiffre-Nr. finden Sie in der
Klammer am Ende der Annonce.
Senden Sie Ihr Schreiben an:
Oppenheimer Druckhaus GmbH,
Chiffre- Nr. ...
Ober-Saulheimer Straße 5
55286 Wörrstadt
Wir leiten Ihre Briefe weiter.
Kleinanzeigen gewerblich
nur für private Anbieter und Käufer
a Angebote und Gesuche
von Neu- und Gebrauchtartikeln aller Art in
haushaltsüblichen Mengen. Tiere gesucht oder
zu verschenken.
bis 20 Worte 6,85 €,
jedes weitere Wort 0,55 € inkl. MwSt.
a Angebote und Gesuche
in den Bereichen Kfz, Immobilien, Stellenmarkt,
Bekanntschaftswünsche, Dienstleistungen gesucht
bis 20 Worte 10,50 €,
jedes weitere Wort 0,55 € inkl. MwSt.
a Angebote und Gesuche
in allen Bereichen z.B.: Kfz, Immobilien, Stellenmarkt, Dienstleistungen, Bekanntschaftswünsche,
Kursangebote, Landwirtschaft, Verkauf
bis 20 Worte 36,- €,
jedes weitere Wort 1,05 € plus MwSt.
Zur korrekten Bearbeitung Ihrer Aufträge benötigen wir
immer Ihre vollständige Anschrift und Bankverbindung !
Außer bei Barzahlung. Ohne diese Angaben können wir
Ihren Auftrag nicht bearbeiten!
Ober-Saulheimer Straße 5 · 55286 Wörrstadt · Fax 0 67 32 / 93 818 20
Kleinanzeigen@oppenheimer-druckhaus.de
. . . und das ab nur
6,85 €
*für private Kleinanzeigen
Anzeigenannahme telefonisch unter 0 67 32 / 93 818 18 oder 93 818 14
Öffnungszeiten: Mo., Di., Do., Fr. 8.00 - 17.00 Uhr · Mi. geschlossen
A n n a h m e s c h l u s s i s t M o n t a g , 12 U h r *
* außer bei geändertem Annahmeschluss vor Feiertagen!
Seite 24
Nichtamtlicher Teil
Donnerstag, den 8. Januar 2015
Donnerstag, den 8. Januar 2015
Anzeigenteil
Seite 25
Die Evang. Kirchengemeinde Bornheim sucht für
die Kita „Kunterbunt“ eine dreigruppige Einrichtung
mit Krippengruppe zum 1.6.2015
• eine/n Erzieher/in (w/m) in Vollzeit
Die Stelle wird unbefristet vergeben.
Sie haben:
• Freude an der Entwicklung und der Förderung von Kindern
• die staatliche Anerkennung als Erzieher/in
• eine Ausbildung bzw. Fortbildung und Erfahrung in Krippenpädagogik
• Interesse an einer systematischen Qualitätsentwicklung
• Fähigkeit zu konstruktiver, wertschätzender Zusammenarbeit mit Team und Eltern
• Motivation zu religionspädagogischer Arbeit
• Zugehörigkeit zu einer christlichen Kirche
dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung bis zum 1.2.2015.
Zusätzlich suchen wir ab August 2015:
Für den Bereich Ambulantes Wohnen suchen wir Unterstützer/innen
(in Teilzeit) für Menschen mit Behinderung, die in der eigenen
Wohnung leben. Ihre Fragen beantwortet gerne Herr Scholz,
Telefon 06732-9329013890 oder email: Franz.Scholz@nrd-online.de.
Bewerbungen richten Sie bitte an: Nieder-Ramstädter Diakonie,
Ambulantes Wohnen, Rheingrafenstraße 4 - 6, 55286 Wörrstadt,
www.nrd-online.de
• eine/n Anerkennungspraktikanten/in (w/m) und
• eine/n Berufsinteressierte/n für das FSJ (w/m)
Wir freuen uns auf Ihre Energie!
Ihre Bewerbung erwarten wir ab sofort an:
Evang. Pfarramt Bornheim
z. Hd. Pfr. Bendler
Hindenburg 20
55237 Bornheim
Gerne auch per Email: evang.pfarramt-bornheim@t-online.de
Wir freuen uns auf Ihren Besuch in der Einrichtung. (Terminabsprache unter 06734/8080)
Stellenausschreibung
Die Verbandsgemeinde Nieder-Olm sucht zum
nächstmöglichen Zeitpunkt
• eine/n Sachbearbeiter/in
im Bürgerbüro der Abteilung „Bürgerdienste“ der
Verbandsgemeinde Nieder-Olm. Die Stelle wird
kalendermäßig befristet bis zum 31.03.2017 in
Teilzeit mit einer regelmäßigen wöchentlichen
Arbeitszeit von 19,5 Stunden ausgeschrieben.
Zu den Aufgaben gehören:
•
•
Sachbearbeitertätigkeit im Bürgerbüro der Verbandsgemeinde
Nieder-Olm (insb. Einwohner- und Meldewesen, Passwesen)
sonstiger Bürgerservice des Bürgerbüros
•
•
•
•
•
erfolgreich abgeschlossene Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte/r
Erfahrungen und Kenntnisse in den o.g. Aufgabengebieten ist von
Vorteil
kundenorientiertes, sicheres und freundliches Auftreten
gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen
Selbstständigkeit und Einsatzbereitschaft, insb. auch im Hinblick auf
die Öffnungszeiten des Bürgerbüros am Samstag
gute PC- und MS-Office-Kenntnisse
Die Eingruppierung erfolgt nach den Bestimmungen des TVöD.
Die Verbandsgemeinde Nieder-Olm fördert die Gleichberechtigung von
Frauen und Männern. Bewerbungen von Menschen mit einer Schwerbehinderung sind erwünscht.
Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte bis zum
26.01.2015 an die
Verbandsgemeindeverwaltung Nieder-Olm
- Personalangelegenheiten Pariser Str. 110
55268 Nieder-Olm
Nähere Auskünfte erhalten Sie beim Personalamt der Verbandsgemeinde
Nieder-Olm, Herrn Peter Trapp, Tel.: 06136/69-112.
Berufserfahrung mit Krippen- und Kindergartenkindern
ist wünschenswert. Details zu dieser Stelle finden Sie
unter www.juwi.de/karriere.
Bundesagentur
für Arbeit
Stellenausschreibung
Die Verbandsgemeinde Nieder-Olm sucht zum
nächstmöglichen Zeitpunkt
Aktuelle
Stellenangebote
• eine/n Sachbearbeiter/in
Maschinenbediener m/w
Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n
Mitarbeiter/in für das Gummieren von Stanzformen
an CAD-Maschinen. Die Einstellung erfolgt in Vollzeit und die Arbeitszeiten sind nach Absprache
bzw. Schichtplan im Arbeitszeitrahmen von
6-20 Uhr. Ausbildung im Metallbau und CADKenntnisse sind von Vorteil, aber kein Muss.
Näheres Profil auf Anfrage.
Arbeitsort: Wörrstadt
Arbeitszeit: Vollzeit
Chiffre Nummer: 10000-1113073310-S
Erwartet werden:
•
Erzieher (m/w) in Vollzeit und Teilzeit
Verkäufer/in
Natürlich leben - Bio genießen:
gesund & voller Geschmack.
Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir zum
nächstmöglichen Eintrittstermin
eine Verkaufskraft (m/w) in Teilzeit.
Zu Ihren Aufgaben gehören alle berufsüblichen
Tätigkeiten wie Kundenberatung, Verkauf, Kasse,
Waren einräumen etc.
Arbeitsort: Alzey
Arbeitszeit: Teilzeit –20St/Woche
Chiffre Nummer: 10000-1120161992-S
Augenoptiker/in
Zur Verstärkung suchen wir zum nächstmöglichen
Eintrittstermin eine/n Augenoptiker/in.
Die Stelle ist in Teilzeit zu besetzen - ggf. nach
Absprache auch in Vollzeit möglich.
Wir suchen eine/n Mitarbeiter/in mit abgeschlossener Berufsausbildung sowie Erfahrung und
fundierten Fachkenntnissen im erlernten Beruf.
Ihr Einsatz erfolgt vorwiegend im Verkauf.
Sie sollten daher über Kontaktbereitschaft und
kommunikative Fähigkeiten verfügen.
Arbeitsort: Alzey
Arbeitszeit: Vollzeit, Teilzeit – flexibel
Chiffre Nummer: 10000-1121450519-S
Informationen zu diesen Stellenangeboten
erhalten Sie beim Arbeitgeberservice
unter 06731-9507-217 oder 285
(Diese Telefonnummern bitte ausschließlich
bei Anfragen zu den
Stellenanzeigen verwenden)
Anfrage auch per e-mail an
alzey.arbeitgeber@arbeitsagentur.de
im Sachgebiet „Beiträge“ in der Abteilung
„Bauen, Umwelt und Verkehr“. Die Stelle wird
unbefristet in Teilzeit mit einer regelmäßigen
wöchentlichen Arbeitszeit von 25 Stunden
ausgeschrieben.
Zu den Aufgaben gehören insbesondere:
•
•
•
•
Erhebung von Ausgleichsbeiträgen nach § 154 BauGB
Erhebung von Kostenerstattungsbeiträgen für Ausgleichsmaßnahmen
Erhebung von wiederkehrenden und einmaligen Beiträgen
Bearbeitung von Zuschussanträgen (Bund, Land, Kreis), Abruf von
Mittelbewilligungen
• Erstellung von Verwendungsnachweisen
• ggf. sind zeitlich befristet zusätzliche Aufgaben im Sachgebiet
Liegenschaften zu übernehmen (z.B. Erstellung von Heiz- und
Nebenkostenabrechnungen, Miet- und Pachtverträge)
Erwartet werden:
• erfolgreich abgeschlossene Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte/r
• Erfahrungen und Kenntnisse in den o.g. Aufgabengebieten sind von
Vorteil
• sicheres und freundliches Auftreten, gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen
• Selbstständigkeit, Einsatzbereitschaft und Teamfähigkeit
• gute PC- und MS-Office-Kenntnisse
Die Eingruppierung erfolgt nach den Bestimmungen des TVöD.
Die Verbandsgemeinde Nieder-Olm fördert die Gleichberechtigung von
Frauen und Männern. Bewerbungen von Menschen mit einer Schwerbehinderung sind erwünscht.
Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte bis zum
26.01.2015 an die
Verbandsgemeindeverwaltung Nieder-Olm
- Personalangelegenheiten Pariser Str. 110
55268 Nieder-Olm
Nähere Auskünfte erhalten Sie beim Personalamt der Verbandsgemeinde
Nieder-Olm, Herrn Peter Trapp, Tel.: 06136/69-112.
Seite 26
Anzeigenteil
HERZLICHEN DANK
Manfred
Großhaus
* 10. 11. 1941
† 8. 11. 2014
In Liebe und Dankbarkeit nahmen wir Abschied von unserer guten Mutter,
Schwiegermutter, Oma und Uroma
sagen wir allen, die sich in den
Stunden des Abschieds von
unserem lieben Verstorbenen
mit uns verbunden fühlten, mit
ihm den letzten Weg gegangen
sind und ihre Anteilnahme in
Wort und Schrift, durch Kranz-,
Blumen- und Geldspenden zum
Ausdruck brachten.
Inge Großhaus
und alle Angehörigen
Flonheim, im Januar 2015
Treppenanlagen
Außenfensterbänke in Granit
und Sandstein, Innenfensterbänke
en
Bodenplatten und Fliesen
p
p
in Marmor und Granit.
e
d
un
g
un
l
l
e
sst
u
la
ma
b
a
Gr
r
eT
r
e
ns
u
Sie
n
he
42 · 55234 Wendelsheim
uc Oberwendelsheim
s
Tel.: 0 67 34 / 81 93 · Fax: 0 67 34 / 65 38
e
B
Internet: www.geiger-news.de
Donnerstag, den 8. Januar 2015
Katharina Schaad
* 27. Juli 1921
geb. Huck
† 15. Dezember 2014
In stillem Gedenken
Reinhold Schaad:
mit Familie
Irene Manhillen geb. Schaad
mit Familie
Traueranschrift: Irene Manhillen, Am Rotberg 14, 53489 Bad Bodendorf
Die Urnenbeisetzung fand im Familienkreis in Framersheim statt.
Einen zugedachten letzten Gruß bitten wir durch das Bestattungsinstitut Brand,
Alzey, Schafhäuser Straße, zu übermitteln.
Statt Karten
Annemarie Hinkel
geb. Stumpf
* 23.4.1927
† 29.11.2014
Herzlichen Dank
sagen wir allen, die sich in stiller Trauer mit uns verbunden fühlten,
ihre Anteilnahme in vielfältiger Weise zum Ausdruck brachten und
gemeinsam mit uns Abschied nahmen.
Dagmar Schwahn
und Geschwister
Gau-Odernheim, im Januar 2015
Donnerstag, den 8. Januar 2015
Anzeigenteil
Alzey:
0 67 31 – 94 15 55
Seite 27
E-Mail: info@autohaus-simon-alzey.de
Hans Jürgen Deuster
Ihr
Ansprechpartner
rund um
die Immobilie
Maler- und Stukkateurmeister
•
•
•
•
•
•
Malerarbeiten
Tapezierarbeiten
Stukkateurarbeiten
Innenausbau
WDVS
Verarbeitung von Kalk-,
Lehm- und Edelputzen
Kreuznacher Straße 3
55271 Stadecken-Elsheim
Telefon: 0 61 36 - 92 54 53
Fax: 0 61 36 - 75 25 813
Sie möchten Ihr Haus
verkaufen?
info@malermeister-deuster.de
www.malermeister-deuster.de
Kennen Sie den aktuellen
Verkaufswert ?
Kommen Sie zum
Marktführer in Sachen
Immobilien.
Reparatur und Wartung
an Öl- und Gasfeuerungen
01 72 / 6 10 81 59
1aheizungswartungen@email.de
Winfried Mayer
Alzeyer Straße 29
D-55234 Ober-Flörsheim
Tel./Fax 03 21 / 29 46 29 37
Mobil 01 72 / 6 10 81 59
LBS Immobilien GmbH
Beratungsstelle Alzey
Wilhelmstraße 7
Alzey
ట 0 67 31 /4 99 41 ‐0
www.LBS‐IMMO‐RLP.de
Wir geben Ihrer Zukunft ein Zuhause
www.1a-heizungswartungen.de
Sofort Bargeld! Wir kaufen:
Wertgegenstände - Uhren Schmuck - Gold - Brillanten Digital-Kameras - TV- FlachbildPC’s - Musikinstrumente.
Ankauf Verkauf Imandt Tel. 23 40 41
Mainz, Große Langgasse 8a,
www.imandt-mainz.de
Ihr Partner für
BAUMEISTER-HAUS
Baubetreuung Kreß
Am Hahnenbusch 8 a
55268 Nieder-Olm
T: 0 61 36 – 95 26 00
Glückwünsche
Danksagungen
Hochzeit
Geburt
Trauer
www.baubetreuung-kress.de
Ticketshop
21.3.2015 – Saulheim
6-Zylinder
ANZEIGEN
KLEINANZEIGEN
Beratung - Verkauf
„Mich können Sie hier zur Reparatur abgeben !”
GARDINEN
HANDTÜCHER
UND
MEHR . . .
Spießgasse 37 · 55232 Alzey · Telefon 0 67 31 / 94 80 10 /11
Spießgasse 48 · 55232 Alzey
Telefon 0 67 31 - 37 36
Telefax 0 67 31 - 35 04
alzeyer-copyshop@t-online.de
„alle fünfe“ refreshed
Beginn 20 Uhr
Preis: 20,– € inkl. VVK-Gebühr
Foto: 6-Zylinder
Kartenvorverkauf:
- Nachrichtenblatt
Ober-Saulheimer Straße 5 · 55286 Wörrstadt · ట 0 67 32 / 9 38 18 -0
Öffnungszeiten: Mo., Di., Do., Fr. 8.00 - 17.00 Uhr, Mi. geschlossen
Öffnungszeiten: Mo - Fr 9 -18 Uhr,
Sa 9 - 12 Uhr
Telefonische und digitale Anzeigenannahme nur im Verlag möglich
unter Telefon 0 67 32/93 818 -12 oder
per Fax unter 0 67 32/93 818 -20
anzeigen@oppenheimer-druckhaus.de
>>SOFORTHILFE<<
20 Jahre Erfahrung!
Über 30 Jahre Erfahrung
Geben Sie Ihre Immobilie
in vertrauensvolle Hände !
Abfluss
Rohr+Kanalreinigung
HELD IMMOBILIEN
in Küche, Bad, WC u. Hof
TV-Kanal-Untersuchung
Petra Held
55286 Wörrstadt
Tel. 0 67 32 / 9 64 59 21
www.held-immo.de
VERMIETUNG und
VERKAUF ohne Kosten
für den Eigentümer!
Toilettenwagenverleih
auch mit Tank
Gebührenfreie Hotline
0800 - 944 9100
Rohr verstopft?- Nicht verzagen
Rudolph, Lehn fragen!
Gau-Odernheim
G
M
B
H
0 67 33 / 96 06 80
www.Toilettenwagenverleih-Lehn.de
Seite 28
Anzeigenteil
MOBILE
Lymph
drainage
Praxis für
Hausbesuche
Telefon: 0 67 31 - 5 47 75 53 · Mail: info@aurumsuedwest.de
Alzey · Wilhelmstraße 18 · Mo - Fr. 10 - 17 Uhr und Sa. 10 - 13 Uhr
www.aurumsuedwest.de
***Hotel ‐ Restaurant ‐
55457 Gensingen
Kreuznacher Str. 61
Telefon 0 67 27 / 89 71 70
www.sutters‐landhaus.de
.
für Privatpatienten auch
ohne Vo. Hausbesuch
www.mobile-lymphdrainage.de
Telefon 06731 43606
Hundeausbildung mit Spaß
Allgemeine Übungsstunde - samstags um 15.00 Uhr
Tomatensauce/Karotten/Majoran/Rosmarinkartoffeln
Schweineschnitzel „Wiener Art“
Zitrone/Preiselbeeren/Pommes Frites
Donnerstag Rindergeschnetzeltes „Zürcher Art“, Spätzle
Freitag Backfisch, Remouladensauce/Kartoffelsalat
Öffnungszeiten: Di - Fr 8.30 - 13.00 Uhr
und 15.00 - 18.00 Uhr (Di 17 -18.30 Uhr)
Sa 8.00 - 13.00 Uhr
Termine nach Vereinbarung
Wünscht ein
frohes neues Jahr!
Montag 3 Hackbällchen
Mittwoch
Renate Kemle
Am Marktplatz 1
55234 Nieder-Wiesen
Telefon 0 67 36 / 12 55
(entlang der A63, A61, A60)
12.01. bis 16.01.2015 von 11.30 – 14.00 Uhr
Schweinekotelett, Rotweinsauce/Kartoffel‐Erbsen‐Minz‐Püree
Friseur am Marktplatz
mit manueller
Lymphdrainage
Sutter’s Mittagstisch für 6,90 € Nur so lange Vorrat reicht !
Dienstag
Donnerstag, den 8. Januar 2015
Sie möchten verkaufen?
Was können Sie von uns erwarten?
Jeden Donnerstag ab 16 Uhr kostenloser
Freilauf für alle Hunde
l Exakte
Markwertschätzung
Mitglied im
Ihrer Immobilie!
l Bankgeprüfte Kunden
durch die Kooperation mit
der Mainzer Volksbank eG!
in Gau-Heppenheim
Mehr Info und Anmeldung unter www.frostis-hundeschule.de
oder Telefon 01 77 / 7 75 58 17
Seit 1985 für Sie erfolgreich tätig
TEL. 06131 53044 · WWW.IMMOBILIEN-BAYER.DE
Mittagsmenü
Kleiner Salat – Stammessen – 0,25l Wasser
9,90 €
Fitness Mittagsgericht der Woche
Hähnchen Pasta „all Arrabbiata“
9,90 €
Breitmann’s Klavierlädchen Ober-Flörsheim
12,90 €
KLAVIERE, FLÜGEL und ZUBEHÖR • STIMMEN und REPARIEREN
Telefon 0 67 35 / 91 26 44 · 01 72 / 2 48 83 07
Mittags Knaller der Woche
200g Rumpsteak, Kräuterbutter/Pommes Frites
bisher:
jetzt:
Parfümerie Ackermann
Parfümerie CB
Wir hatten uns sehr gefreut, als Herr
Ackermann vor kurzem auf uns zugegangen ist.
Seit Jahren kennen wir uns; wir kamen
schnell zu einer guten Lösung für die
Übernahme. Und heute versprechen wir
Ihnen, dass wir uns zusammen mit seinen und jetzt unseren Mitarbeiterinnen
vor allem um Ihre Zufriedenheit
bemühen werden.
Noch ganz kurz zu uns, damit Sie uns
kennen lernen können:
Vor mehr als 40 Jahren hatten Silke und
Jürgen Cebulla ihre erste CB Parfümerie
eröffnet. Mittlerweile sind es 29 Niederlassungen geworden; dennoch bleibt CB
ein inhabergeführtes Unternehmen mit
sehr familiären Zügen.
Von Beginn an war es für uns die wichtigste Leitlinie, unseren Kunden eine Parfümerie zum Wohlfühlen zu bieten. Neben einer hohen fachlichen Kompetenz
legten wir von Anfang an höchsten Wert
auf eine höfliche und immer zuvorkommende Bedienung unserer Kunden. Neben der Kundenzufriedenheit steht als
zweite Säule die unserer Mitarbeiterinnen. Nur wer Spaß an seiner Arbeit empfindet, kann diese Fröhlichkeit auch an
seine Kunden weitergeben. Damit sich
die gute Entwicklung fortsetzen kann, ist
seit dem Jahr 2000 die nächste Generation der Familie im Unternehmen tätig.
Wir alle wollen ein zuverlässiger und
ehrlicher Partner für Sie sein; Sie sollen
sich als Kunden bei uns rundum wohlfühlen!
Bei der Wahl der Standorte legt die Familie Cebulla das Augenmerk nicht nur
auf die großen Städte und Einkaufszentren. „Unsere Niederlassungen finden sich
auch in kleineren Städten. Denn wir wollen unsere Kunden dort ansprechen, wo
sie leben. Das ist ein wichtiger Baustein
in unserer Philosophie und gehört zu unserem Anspruch als Parfümerie zum
Wohlfühlen“, unterstreicht Cebulla die
Kriterien, die bei den Entscheidungen für
einen Standort eine wichtige Rolle spielen. Zudem gehört es von Beginn an zum
Konzept, auch bestehende Betriebe zu
übernehmen. „Solche Häuser haben den
Vorteil, dass sie meist bereits am regionalen Markt etabliert sind. Das ist regelmäßig eine sehr gute Basis, und wir können uns vor allem darauf konzentrieren,
meine Parfümerie
unser Konzept der Kundenorientierung
auf die neue Niederlassung zu übertragen.“ Dabei legen wir höchsten Wert auf
ein vielfältiges und hochwertiges Sortiment und die Aus- und Weiterbildung
unserer Mitarbeiterinnen.
Was im Reich der Düfte der Maître des
Parfums, ist in der Welt der Kosmetik der
Titel Maître de Beauté. „Auch zu dieser
besonders hochwertigen Weiterbildung
schicken wir unsere Mitarbeiterinnen aus
dem Bereich Kosmetik. Denn auch hier
hat sich in den vergangenen Jahren der
Markt verändert“, erklärt Junior-Chef
Dirk Cebulla. „Viele Anwendungen werden immer medizinischer. Hier sehen wir
für uns gegenüber unseren Kunden eine
große Verpflichtung, sie nur durch bestens ausgebildetes Fachpersonal zu beraten und natürlich auch zu behandeln.“
Fachliche Kompetenz und eine Atmosphäre, die der Kunde täglich aufs Neue
zu schätzen weiß, zeichnen die CB Parfümerien aus und machen sie zu einem zuverlässigen und ehrlichen Partner, bei
dem sich die Kunden rundum wohlfühlen
dürfen. Wir freuen uns auf Sie!
Silke und Jürgen Cebulla,
Christine und Dirk Cebulla
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
495
Dateigröße
1 777 KB
Tags
1/--Seiten
melden