close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

BV-Programm_2015_1712_klein_2

EinbettenHerunterladen
21. BONNER VENENTAGE
Offizielle Fortbildungsveranstaltung in Zusammen­arbeit
mit der Deutschen Gesellschaft für Phlebologie und dem
Berufsverband der Phlebologen
20.–21. Februar 2015
Beethovenhalle Bonn
Südforum
Wird von der Ärztekammer Nordrhein
mit Fortbildungs­punkten zertifiziert.
PROGRAMM
• Kompressionstherapie aktuell
• Ulcus cruris – besondere Fälle zur
Differenzialdiagnose und Therapie
• Postthrombotisches Syndrom – wann
konservativ, wann invasiv behandeln?
• Grundlagen, Tipps und Tricks zum
medizinischen Kompressionsverband
in Phlebologie und Lymphologie
• NOAK
• Antikoagulation und Tumorpatienten
• Kontroversen in der Therapie der
Varikose – was können wir aus der
NICE-Guideline lernen?
• Nicht-interventionelle Therapieansätze
der chronischen Venenkrankheiten
NE
U!
ein-malige Thrombosetherapie
Zulassung für die Langzeit-Thrombosetherapie
bei Ihren onkologischen Patienten1
• Wirksam bei 1x täglicher Gabe – auch in der Therapie
• Keine Dosisreduktion bei Niereninsuffizienz2
• Auch zugelassen zur Therapie der Lungenembolie3
www.innohep.de
mit aktiver Tumorerkrankung; 2 bei Patienten mit einer Kreatinin-Clearance ≥ 20 ml/min; Siguret, V et
al. Thromb Haemost 2000; 84: 800-804, Fachinformation innohep® 20.000 Anti-Xa I.E./ml Fertigspritzen
Injektionslösung 2014; 3 bis Übergang Stadium III, nicht bei hämodynamisch instabilen Patienten
innohep® 20.000 Anti-Xa I.E./ml Fertigspritzen Inj.lsg., innohep® 20.000 Anti-Xa I.E./ml Durchstechfl.
Inj.lsg. (Therapie)
Wirkstoff: Tinzaparin-Natrium
Zus.: 1 ml Inj.lsg. enth.: Tinzaparin-Natrium 20.000 Anti-Xa I.E.. Sonst. Bestandt.: Natriummetabisulfit,
Natriumhydroxid, Wasser f. Inj.zwecke. Durchstechfl. zusätzl.: Benzylalkohol. Anwend.: Behandl. v. Venenthromb. u. thromboemb. Erkr. einschl. tiefer Venenthromb. u. Lungenemb. Fertigspritzen zusätzl.:
Langzeitbehandl. v. symptomatischen venösen Thromboembolien u. Rezidivprophylaxe b. Pat. m. aktiver Tumorerkrankung. Gegenanz.: Überempf. ggü. Tinzaparin/Heparin, sonst. Bestandt., akt. od. bek.
Abnahme d. Blutplättchenzahl aufgr. Beh. mit Heparin (Hep.-induz. Thrombozytopenie), starke Blutung
(z.B. Gehirn, Rückenmark, Auge oder Magen) od. Zustand, der schw. Blutungen begünstigt, Infekt. d.
Herzinnenhaut (sept. Endokarditis), Rückenmarks-/Epiduralanästh. od. Lumbalpunktion, i.m.-Injektion.
Nicht b. Kindern u. Jugendl. Vorsicht b. bek. Blutungsneigung, gleichz. intramuskulärer Anw. anderer
Arzneimittel, vermind. Blutplättchenzahl, erhöht. Kaliumspiegel im Blut (Hyperkaliämie), künstl. Herzklappe, stark eingeschr. Nierenfunkt. (Kr.-Cl. < 30 ml/min), gleichz. Anw. von d. Blutgerinnung beeinfluss. Arzneim., z.B. NSAIDs (ASS), thrombolyt. Arzneim., Vitamin-K-Antagonisten, aktiv. Protein C, direkte
Faktor-Xa- u. IIa-Hemmer. Schwangersch.: Behandl. durch entspr. erfahr. Arzt. Nur Fertigspritzen: Anw.
während der gesamten Schwangerschaft mögl. Kontraindiziert: Schwangere m. künstl. Herzklappen,
Epiduralanästh. (Zeitabstand mind. 24 h). Stillz.: Vorsicht: Nur begr. Erfahrung. Durchstechfl. zusätzl.:
Keine Anw. wg. Benzylalk. b. Früh- u. Neugeb. Nebenw.: Schwerw. Nebenw. insges. selten: ernsthafte
allerg. Reakt. (mit plötzl. schw. Hautausschlag, Schwellungen von Rachen, Gesicht, Lippen, Mund, Atemproblemen) u. starke Blutungen (Sympt. beinh. roten od. braunen Urin, schwarze Teerstühle, ungewöhnl.
Blutergüsse u. jegliche nicht zu stoppende Blutung. Häufig: Blutungen (ggf. Anämie Blutergüsse), Reakt.
an Inj.stelle (u.a. Blutungen, Blutergüsse, Schmerzen, Juckreiz, Rötung, Schwellung, Bild. harter Beule).
Gelegentl.: Thrombozytopenie, Überempfindlichk., Blutergüsse u. Hautverfärbung, erh. Leberenzymwerte, Dermatitis, Hautausschlag, Juckreiz. Selten: Hep. induz. Thrombozytopenie, Thrombozytose,
Angioödem, anaphylakt. Reakt., Hyperkaliämie, tox. Hautausschlag, Hautnekrosen, Nesselausschlag,
Osteoporose, Priapismus. Verschreibungspflichtig. Pharmazeutischer Unternehmer: LEO Pharma A/S,
Industriparken 55, DK-2750 Ballerup. Örtl. Vertreter: LEO Pharma GmbH, Frankfurter Straße 233, A3,
D-63263 Neu-Isenburg, Telefon: 06102/201-0, Telefax: 06102/201-200, www.leo-pharma.de.
Darreichungsformen, Packungsgrößen:
innohep® 20.000 Anti-Xa I.E./ml Fertigspritzen Inj.lsg.: Packungen mit 6, 10, 30 (Bündelpackung 5 x 6)
Fertigspritzen zu 0,5 ml (10.000 Anti-Xa I.E.), 0,7 ml (14.000 Anti-Xa I.E.), 0,9 ml (18.000 Anti-Xa I.E.).
AP: 10 Fertigspritzen zu 0,5 ml/0,7 ml/0,9 ml.
innohep® 20.000 Anti-Xa I.E./ml Durchstechflaschen Inj.lsg.:
1, 10 Durchstechflaschen zu 2 ml. AP: 10 Durchstechflaschen zu 2 ml.
Stand: September 2013 (innohep® 20.000 Anti-Xa I.E./ml Durchstechflaschen Inj.lsg.)
Stand: Juni 2014 (innohep® 20.000 Anti-Xa I.E./ml Fertigspritzen Inj.lsg.)
Besuchen und kontaktieren Sie uns auf www.innohep.de
Die abgebildete Person ist ein Model.
1
GRUSSWORT
Liebe Kolleginnen und Kollegen,
die Bonner Venentage jähren sich nun schon zum 21. Mal, und ich
würde mich sehr freuen, wenn ich Sie am 20./21. Februar 2015 in
der Beethovenhalle in Bonn begrüßen dürfte.
Einer der Themenschwerpunkte in diesem Jahr wird neben der
Kompressionstherapie und der Differenzialdiagnose des Ulcus
cruris die neue Entwicklung bei der Antikoagulanzientherapie
sein, nachdem sich einerseits das Spektrum der oralen Antikoa­
gulanzien vergrößert hat und andererseits immer noch wichtige
Indikationen für die niedermolekularen Heparine bestehen.
Ich freue mich besonders auf den Vortrag von Herrn Professor
Debus zum Thema der konservativen und invasiven Therapie des
posttrombotischen Syndroms und auf den Vortrag von Herrn Prof.
Stücker zu den nichtinterventionellen Therapieansätzen der chro­
nischen Venenkrankheiten. In der Therapie der Varikose gibt es
viele neue Ansätze, die wir kontrovers diskutieren werden.
In der Sitzung der AG Sklerotherapie werden Sie auf den neuesten
Stand der Verödungsbehandlung gebracht. Wie immer wird
neben dem wissenschaftlichen Programm und den Diskussionen
in den Pausen sowie beim gemeinsamen Abend genügend Raum
für den persönlichen Austausch sein. Diese persönliche und
freundschaftliche Atmosphäre, die sich über viele Jahre bei den
Bonner Venentagen entwickelt hat, liegt mir besonders am
Herzen.
Mit herzlichen Grüßen
Prof. Dr. med. E. Rabe
3
4
SPONSOREN
Freitag, 20. Februar 2015
10.30–12.00Workshop
Phlebologische Techniken
(K. Hartmann, F. Goedecke, T. Görge)
(3 Gruppen à maximal15 Teilnehmer
à 30 Minuten mit Rotation)
– Kompressionsverbandtechniken
(F. Goedecke, Gießen)
– Photoplethysmographie
(T. Görge, Münster)
– Duplexkontrollierte Punktionsübungen am
Modell
(K. Hartmann, Freiburg)
WISSENSCHAFTLICHES PROGRAMM
Wissenschaftliches Programm
(Mit freundlicher Unterstützung der
Firma Covidien)
12.00 Eröffnung
12.05–13.05 Kompressionstherapie aktuell
(Vorsitz: H. Gerlach, Mannheim; B. Kahle, Lübeck)
Welche Indikationen können wir mit der
Kompressionsklasse 1 versorgen?
(H. Gerlach, Mannheim)
Kompression und pAVK – wann indiziert,
wann kontraindiziert?
(E. Valesky, Frankfurt)
Kompression bei nicht-phlebologischen
Indikationen
(B. Kahle, Lübeck)
Elastic compression for prevention of PTS
in DVT obsolete?
(A. ten Cate-Hoek, Maastricht)
(Mit freundlicher Unterstützung der Firma medi)
13.05–13.30
Ulcus cruris – besondere Fälle zur Differenzialdiagnose und Therapie
(T. Görge, Münster)
(Vorsitz: K. Hartmann, Freiburg)
(Mit freundlicher Unterstützung
der Firma Lohmann & Rauscher)
5
WISSENSCHAFTLICHES PROGRAMM
13.30–14.00
Gastvortrag: Postthrombotisches Syndrom –
wann konservativ, wann invasiv behandeln?
(S. Debus, Hamburg)
(Vorsitz: A. Mumme, Bochum)
14.00Pause
14.30–15.00
Gastvortrag: Grundlagen, Tipps und Tricks
zum medizinischen Kompressionsverband in
Phlebologie und Lymphologie
(F. Goedecke, Gießen)
(Vorsitz: B. Kahle, Lübeck)
15.00–16.30NOAK
(Vorsitz: H. Gerlach, Mannheim)
Begrüßung
(H. Gerlach, Mannheim)
Perioperatives Management beim chronisch
antikoagulierten NOAK-Patienten
(R. Bauersachs, Darmstadt)
Dresdner NOAK-Register: Wirksamkeit und
Sicherheit der NOAK im Praxisalltag
(J. Beyer-Westendorf, Dresden)
(Mit freundlicher Unterstützung
der Firma Bayer HealthCare)
16.30 Pause
17.00 – 18.00
Antikoagulation von Tumorpatienten
(Vorsitz: F. X. Breu, Rottach-Egern)
Neues zur Datenlage beim Management venö­
ser Thromboembolien bei Tumorpatienten
(R. Bauersachs, Darmstadt)
(Mit freundlicher Unterstützung der Firma Leo)
19.00Festabend
(begrenzte Teilnehmerzahl)
(Kartenverkauf am 20.02.2015 vor Ort)
6
Man erlebt
Zuverlässigkeit.
mediven® plus. So sicher ist
bewährte Kompression.
Pluspunkte für die Versorgung
einer Vielzahl an Indikationen.
medi. ich fühl mich besser.
WISSENSCHAFTLICHES PROGRAMM
Samstag, 21.02.2015
8.30–10.15 Kontroversen in der Therapie der Varikose –
was können wir aus der NICE-Guideline
lernen?
(Vorsitz: F. Pannier, Bonn; U. Maurins, Riga)
Therapie der Stammvarikose:
Pro Schaumsklerosierung
(B. Partsch, Wien)
Pro endovenöse thermische Ablation
(T. Noppeney, Nürnberg)
Pro Krossektomie und Stripping
(A. Mumme, Bochum)
Pro Glue
(G. Lengfellner, Regensburg)
Therapie der Astvarikose:
Pro Therapie in gleicher Sitzung wie die
Stammvarikose
(I. Flessenkämper, Berlin)
Pro Therapie im Intervall
(U. Maurins, Riga)
Kompression nach dem Eingriff wie lange?
Pro kurze Therapie
(U. Maurins, Riga)
Pro lange Therapie
(I. Flessenkämper, Berlin)
10.15-10.30 Stiffness beim Kompressionsstrumpf –
was ist das überhaupt?
(H.-J. Thomä, Zeulenroda)
10.30 Pause
11.00–11.30
Gastvortrag: Nicht-interventionelle Therapieansätze der chronischen Venenkrankheiten
(M. Stücker, Bochum)
(Vorsitz: T. Noppeney, Nürnberg)
8
KOMPRESSIONSSTRÜMPFE
Wohltuende
Venentherapie
Der Mehrwert beim täglichen Tragen:
• weiche VenoTrain-Kompressionsstrümpfe mit Mikrofaser
• präzise vermessen mit Bodytronic 600
micro
Bei leichten bis
mittleren Venenleiden
impuls
Bei fortgeschrittenen
Venenleiden
Bewegung erleben: www.bauerfeind.com
WISSENSCHAFTLICHES PROGRAMM
11.30–12.30 AG Sklerotherapie
(Vorsitz: F. X. Breu, Rottach-Egern)
Schaumsklerosierung in besonderen Situatio­
nen (u. a. Schwangerschaft, Thrombophilie)
(B. Partsch, Wien)
Spezifische Indikationen der Schaumverödung
(u. a. Rezidivvarikose, Ulcus cruris)
(F. X. Breu, Rottach-Egern)
Mikrosklerotherapie bei retikulären Varizen
und Besenreisern – Tipps und Tricks
(S. Guggenbichler, München)
Schaumsklerosierung bei venösen Mal­
formationen
(E. Rabe, Bonn)
(Mit freundlicher Unterstützung der Firma
Kreussler)
12.30
Mitgliederversammlung AG Sklerotherapie
13.00Imbiss
13.00 Mitgliederversammlung Berufsverband der
Phlebologen
Fortbildung zum Phlebologieassistenten
– Basiskurs –
20./21. 2. 2015 in der Beethovenhalle in Bonn – parallel zu
den Bonner Venentagen
Anmeldungen Ihrer Mitarbeiter und weitere Informationen
erhalten Sie über das Sekretatiat der Deutschen Gesellschaft
für Phlebologie (sekretariat@phlebology.de).
10
IntermittierendeKompressionmit
HYDROPRESS
eit drei Jahrzehnten Standard
S
in der Apparativen
Intermittierenden Kompression.
Weitere Informationen:
FMTMedizintechnikGmbH
Postfach1444
96005Bamberg
0951.511 6 6
0951.511 6 7Fax
info@fmt-medizintechnik.de
www.fmt-medizintechnik.de
HYDROPRESS wohltuendschnell–schnellwohltuend!
REFERENTEN / VORSITZENDE
Referenten/Vorsitzende (Erstautoren)
Prof. Dr. med R. Bauersachs
Klinikum Darmstadt GmbH
Grafenstraße 9
64283 Darmstadt
rupert.bauersachs@klinikumdarmstadt.de
PD Dr. med. J. Beyer-Westendorf
Uniklinikum Dresden
Fetscherstraße 74
01307 Dresden
jan.beyer@uniklinikum-dresden.de
Dr. med. F. X. Breu
Praxis für Gefäßmedizin am Tegernsee
Tegernseerstraße 101
83700 Rottach-Egern
f.x.breu@t-online.de
Prof. Dr. med. E. S. Debus
Universitätsklinikum HamburgEppendorf
Martinistraße 52
20246 Hamburg
s.debus@uke.de
Dr. med. I. Flessenkämper
Helios Klinikum Emil von Behring
Walterhöferstraße 11
14165 Berlin
Ingo.flessenkaemper@helioskliniken.de
Dr. med. H. Gerlach
T6, 25
68161 Mannheim
drgerlach@t-online.de
F. Goedecke
Technische Hochschule Mittelhessen
Wiesenstraße 14
35390 Gießen
falkgoedecke@aol.com
12
Prof. Dr. med. T. Görge
Universitätsklinikum Münster
Von-Esmarch-Straße 58
48149 Münster
tobias.goerge@ukmuenster.de
Dr. med. S. Guggenbichler
Ambulantes BeinCentrum
Frauenstraße 17
80469 München
sguggenbichler@beinsprechstunde.de
Dr. med. K. Hartmann
Venenzentrum Freiburg
Zähringerstraße 14
79108 Freiburg
kahartmann@web.de
PD Dr. med. B. Kahle
Uniklinikum Schleswig Holstein –
Campus Lübeck
Ratzeburger Allee 160
23538 Lübeck
birgit.kahle@uksh.de
Dr. G. Lengfellner
Günzstraße 5
93059 Regensburg
g.lengfellner@web.de
Dr. med. U. Maurins
Riga Vein Center
Kokneses prospekts 18A
LV-1014 Riga – Lettland
uldis.maurins@venucentrs.lv
Prof. Dr. med. A. Mumme
Klinikum der Ruhr-Universität Bochum
Gudrunstraße 56
44791 Bochum
achim.mumme@ruhr-uni-bochum.de
PD Dr. med. F. Pannier
Universitätsklinik Köln
Klinik für Dermatologie u. Venerologie
Kerpener Straße 69
50924 Köln
Praxis:
Helmholtzstraße 4-6
53123 Bonn
info@dr-pannier.de
Prof. Dr. med. M. Stücker
Venenzentrum der Dermatologischen
und Gefäßchirurgischen Kliniken
Ruhr-Universität Bochum
Hiltroper Landwehr 11-13
44805 Bochum
M.Stuecker@klinikum-bochum.de
Dr. A. J.ten Cate-Hoek
Maastricht University Medical Center
Debyelaan 25
NL-6202 AZ Maastricht
arina.tencate@epid.unimaas.nl
Dr. med. B. Partsch
Martinstraße 1
A-1180 Wien
bernhard.partsch@gmail.com
Dr. H.-J. Thomä
Bauerfeind AG
Triebeser Straße 16
07937 Zeulenroda
Hans-juergen.thomae@bauerfeind.
com
Prof. Dr. med. E. Rabe
Universitätshautklinik Bonn
Sigmund-Freud-Straße 25
53105 Bonn
eberhard.rabe@ukb.uni-bonn.de
Dr. med. E. Valesky
Universitätsklinikum Frankfurt
Theodor-Stern-Kai 7, Hs 28
60590 Frankfurt/Main
eva.valesky@kgu.de
REFERENTEN / VORSITZENDE
Dr. med T. Noppeney
MVZ Gefäßmedizin Nürnberg
Obere Turnstraße 8
90429 Nürnberg
tn@gefaesszentrum-nuernberg.de
13
DAS PRAXIS-BUCH
Die Sklerotherapie ist eine elegante
und kostengünstige Art der Behandlung der Varikose und anderer Indikationen wie z. B. Hämorrhoidalleiden.
Um die Methode angemessen praktizieren zu können, ist es erforderlich,
die Technik genau zu beherrschen.
Durch zahlreiche Abbildungen und
konkrete Empfehlungen gibt dieses
Buch einen umfassenden Einblick in
die Sklerotherapie.
Praktische Sklerotherapie
Sklerosierungsbehandlung der
Varikose und anderer Indikation
3. erweiterte und vollständig
überarbeitete Auflage
K. Hübner, F. X. Breu (Hrsg.)
Mit über 400 farbigen
Abbildungen
Din-A4-Format, 264 Seiten
ISBN: 978-3-934371-49-1
Bestellnummer: 6830049
Preis: 46,– Euro
✁
BESTELLCOUPON
Ja, hiermit bestelle ich zum Preis von € 46,00 (zzgl. Versandkosten)
____ Expl. „Praktische Sklerotherapie"
Best. Nr.: 6830049
Name, Vorname:
Straße, Nr.:
PLZ, Ort:
jetzt bestellen!
Coupon ausfüllen und einsenden an:
WPV Verlag GmbH
Belfortstraße 9, 50668 Köln
Tel. 0221/988301-00
Fax 0221/988301-05
Schneller gehts per
E-Mail: info@wpv.de
oder über
www.der-niedergelassene-arzt.de
Zahlbar nach Erhalt der Rechnung
Datum, Unterschrift
Diese Bestellung kann innerhalb von 10 Tagen
(Datum des Postvermerks) schriftlich widerrufen
werden beim WPV Verlag GmbH, Belfortstraße 9,
50668 Köln.
Datum, Unterschrift
Alpinion Medical Deutschland GmbH, Hallbergmoos
Bauerfeind AG, Zeulenroda
Bayer HealthCare AG, Leverkusen
biolitec AG, Jena
Bösl Medizintechnik GmbH, Aachen
BSN-JOBST GmbH, Emmerich
Chemische Fabrik Kreussler & Co. GmbH, Wiesbaden
Covidien Deutschland GmbH, Neustadt/Donau
Daiichi-Sankyo Deutschland GmbH, München
INDUSTRIEAUSSTELLER
Industrieaussteller und Sponsoren
Julius Zorn GmbH, Aichach
LEO Pharma GmbH, Neu-Isenburg
Lohmann & Rauscher GmbH & Co.KG, Rengsdorf
medi GmbH & Co. KG, Bayreuth
OFA Bamberg GmbH, Bamberg
Pfizer Pharma GmbH, Berlin
Phlebopharm GmbH, Herten
Sigvaris GmbH, Memmingen
SOT Sonotechnik Karl Glantschnig, A-Maria Rain
Viavital Verlag GmbH, Köln
Villa Sana GmbH & Co. KG Medizinische Produkte KG, Weiboldshausen
Transparenzvorgabe
gemäß erweiterter Transparenzvorgabe
des FSA-Kodex Fachkreise (§ 20 Abs. 5):
Pfizer Pharma GmbH –
Teilnahme an der Fachausstellung 1.540 EUR
Daiichi Sankyo Deutschland GmbH –
Teilnahme an der Fachausstellung 1.950 EUR
Bayer HealthCare AG –
Teilnahme an der Fachausstellung 3.030 EUR
(Stand bei Drucklegung)
15
ORGANISATION
Kongresspräsident
Prof. Dr. med. E. Rabe
Universitätsklinkum Bonn
Klinik und Poliklinik für Dermatologie
und Allergologie
Sigmund-Freud-Straße 25, 53105 Bonn
E-Mail: eberhard.rabe@ukb.uni-bonn.de
Wissenschaftliches Sekretariat
PD Dr. med. Felizitas Pannier
Universitätsklinik Köln
Kerpener Straße 69, 50924 Köln
Praxis: Helmholtzstraße 4-6, 53123 Bonn
E-Mail: info@dr-pannier.de
Organisation
Viavital Verlag GmbH
Belfortstraße 9, 50668 Köln
Tel.: 02 21/98 83 01-02, Fax: 02 21/98 83 01-05
E-Mail: post@viavital.net
Internet: www.bonner-venentage.de
Tagungsort
Beethovenhalle (Südforum)
Wachsbleiche 16, 53111 Bonn
Tel.: 02 28/72 22-0, Fax: 02 28/72 69-111
Kongressgebühren
Dauerkarte Ärzte€ 99,– Physiotherapeuten € 40,–
Tageskarte Ärzte € 69,– Physiotherapeuten € 25,–
Studenten frei
Workshop
€ 50,–
Die Gebühren sind zahlbar vorab per Überweisung
bis 18. 2. 2015. Vor Ort ist ausschließlich Barzahlung möglich!
(keine Kartenzahlung)
Bankverbindung
Viavital Verlag GmbH
Deutsche Apotheker- und Ärztebank
IBAN
DE48 3006 0601 0104 7970 27
BICDAAEDEDDXXX
(Als Verwendungszweck bitte Vor- und Nachnamen angeben.)
Die Veranstaltung ist als offizielle Fortbildungsveranstaltung der
Deutschen Gesellschaft für Phlebologie e.V. für das Fortbildungszerti­
fikat der Deutschen Gesellschaft für Phlebologie anerkannt.
Es erfolgt keine Anmeldebestätigung. Die Unterlagen liegen im
Kongressbüro zur Abholung bereit (20. und 21. 2. 2015 ab 8 Uhr).
16
NEUERSCHEINUNG
NEU
Das Lymphödem und die
Komplexe Physikalische
Entstauungstherapie
Ein Handbuch für die Praxis
in Wort und Bild
H. Pritschow und
C. Schuchhardt
(Hrsg.)
4. erweiterte und vollständig überarbeitete Auflage
mit 420 meist farbigen
Abbildungen und 29
Tabellen 303 Seiten
15,5 x 22,5 cm
ISBN 978-3-934371-51-4
Best.-Nr. 6830051
Preis: 35,50 Euro
✁
BESTELLCOUPON
Ja, hiermit bestelle ich zum Preis von € 35,50 (zzgl. Versandkosten)
____ Expl. „Das Lymphödem und die Komplexe ..."
Best. Nr.: 6830051
Name, Vorname:
Straße, Nr.:
PLZ, Ort:
jetzt bestellen!
Coupon ausfüllen und einsenden an:
WPV Verlag GmbH
Belfortstraße 9, 50668 Köln
Tel. 0221/988301-00
Fax 0221/988301-05
Schneller gehts per
E-Mail: info@wpv.de
oder über
www.der-niedergelassene-arzt.de
Zahlbar nach Erhalt der Rechnung
Datum, Unterschrift
Diese Bestellung kann innerhalb von 10 Tagen
(Datum des Postvermerks) schriftlich widerrufen
werden beim WPV Verlag GmbH, Belfortstraße 9,
50668 Köln.
Datum, Unterschrift
WEGBESCHREIBUNG
Parkmöglichkeiten
Kostenpflichtige Parkplätze stehen in ausreichender Zahl
zur Verfügung.
Anreise
A3 aus Richtung Köln oder Frankfurt kommend bis AB-Kreuz
Bonn-Siegburg auf die A 560. Am AB-Dreieck St. Augustin auf
die A 59 Richtung Bonn, am AB-Dreieck Bonn-Beuel auf die
A 565 Richtung Koblenz, Abfahrt Bonn Auerberg, links in Rich­
tung Stadtmitte. An der Ampel links in den Augustusring,
nächste Straße rechts in die Römer­straße. Hier ist die Beetho­
venhalle ausgeschildert.
Verantwortlich für den redaktionellen Inhalt:
Prof. Dr. med. E. Rabe, Universitätsklinikum Bonn, Klinik und Poliklinik
für Dermatologie und Allergologie, Sigmund-Freud-Straße 25, 53105 Bonn
Für Änderungen, Umbesetzungen von Referaten und Verschiebungen oder für
Ausfälle von Veranstaltungen kann von Herausgeber,
Organisator und Verlag keine Haftung übernommen werden.
© Viavital Verlag GmbH, Belfortstraße 9, 50668 Köln
Tel.: 02 21/98 83 01-00, Fax: 02 21/98 83 01-05
E-Mail: post@viavital.net
Layout: Rainer Ebertz
Druck: D+L Printpartner GmbH, Schlavenhorst 10 46395 Bocholt
18
FÜR DIE PRAXIS
Aus dem Inhalt:
• Grundlagen, Kontraindikationen,
Nebenwirkungen, Compliance
• Überblick aktueller Verbands- und
Strumpfsysteme
• Intermittierende pneumatische
Kompressionstherapie
• Kompressionstherapie bei verschiedenen Indikationen
• Praktische Hinweise (richtige
Versorgung, Hautpflege,
Verordnung etc.)
Moderne Kompressionstherapie
Ein praktischer Leitfaden
S. Reich-Schupke, M. Stücker (Hrsg.)
Mit 80 farbigen Abbildungen
und 24 Tabellen,
188 Seiten
Viavital Verlag GmbH, Köln 2013
ISBN: 978-3-934371-50-7,
Bestellnummer: 6830050
Preis: 38,50 €
✁
BESTELLCOUPON
Ja, hiermit bestelle ich zum Preis von € 38,50 (zzgl. Versandkosten)
____ Expl. „Moderne Kompressionstherapie"
Best. Nr.: 6830050
Name, Vorname:
Straße, Nr.:
PLZ, Ort:
jetzt bestellen!
Coupon ausfüllen und einsenden an:
WPV Verlag GmbH
Belfortstraße 9, 50668 Köln
Tel. 0221/988301-00
Fax 0221/988301-05
Schneller gehts per
E-Mail: info@wpv.de
oder über
www.der-niedergelassene-arzt.de
Zahlbar nach Erhalt der Rechnung
Datum, Unterschrift
Diese Bestellung kann innerhalb von 10 Tagen
(Datum des Postvermerks) schriftlich widerrufen
werden beim WPV Verlag GmbH, Belfortstraße 9,
50668 Köln.
Datum, Unterschrift
Juzo® Kompressionsprodukte
Optimale Versorgungen für alle Ansprüche
Juzo®. Leben in Bewegung
 www.juzo.com
facebook.com/juzo.de
Document
Kategorie
Kunst und Fotos
Seitenansichten
5
Dateigröße
1 293 KB
Tags
1/--Seiten
melden