close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Komplettes PDF - Mittelhessen.de

EinbettenHerunterladen
Unsere Angebote
Do.08.01.– Mi.14.01.
Qualität aus eigener Produktion
Preiswert
Mo.– Sa. 8:00 –24:00 Uhr | So. 8:30 –24:00 Uhr
Schnell
Frische grobe Bratwurst ......... 1kg 4,79 Lyoner .......... 100 g 0,68 Preßkopf ........ 100 g 0,68
Do Gegrillte Knochen 4,80
Fr Haxe
4,50
Linsensuppe
Sa
3,70
Portion
mit Tsatsiki + Baguette
Portion
mit Kraut + Brot
Portion
mit Würstchen + Brot
So 1/2 Hähnchen
Mo Chili Con Carne
Di Seelachsfilet
mit Pommes
mit Brötchen
Kartoffelsalat
Portion
4,50
Portion
3,70
Portion
4,80
Mi
Rindergulasch
mit Spätzle + Salat
Portion
5,20
Folge der Schnellen Rast
– jetzt Fan werden!
Besuchen Sie uns in Aßlar, Hermannsteiner Str. 92 | Vorbestellungen: 06441 85832 | de.facebook.com/SchnelleRast
Neu · Neu Automatenspiele Neu · Neu
Spielhalle NauborN
39. Jahrgang, Nr. 1 · Wetzlar · 8. Januar 2015
Industriestraße 2 · Wetzlar-Nauborn (Industriegebiet)
Woche:
• Veranstaltungen
in Ehringshausen
Die Montagsdemonstrationen
der Patriotischen Europäer
gegen die Islamisierung sorgen deutschlandweit für Aufsehen. Lesen Sie dazu unser
„Dezwischegebabbelt“.
Ob Karneval, Vereinsversammlung oder Winterturnier.
Das neue Jahr legt bereits einen Kavalierstart hin. Wo,
wann, was abgeht, lesen Sie
im Innenteil.
LDA-Autotest: Heute steht der
Nissan Pulsar 1.2 DIG-T - ein
Kompaktklässler mit einem
überzeugenden Raumangebot
und wenig Durst - auf dem
Prüfstand.
Feuchte Luft,
strammer Wind
Es kann nur besser werden, kann
man sich in Sachen Wetter für 2015
wünschen. Denn von der Sonne
werden wir in den nächsten Tagen
so gut wie nichts zu sehen bekommen. Besonders heute und am
Freitag gehören Regenmantel oder
Schirm zur Standardausrüstung,
wenn das Heim bei maximal acht
Grad verlassen werden muss.
Vor allem am Freitag bläst dazu
der Wind recht ordentlich. Der
Samstag wird wenigstens bis zu 12
Grad mild. Sonntag: nasskalt.
Redaktionsschluss
Bitte behalten Sie unseren Redaktionsschluss im Auge. Nur
Beiträge, die uns bis montags um
17 Uhr erreichen, können berücksichtigt werden. Anzeigenschluss ist dienstags um 12 Uhr.
Freitag, 9. 1., und Samstag, 10. 1.
frische Schlachtplatten
+ Sauerbrüh
In der Konferenzhalle
Heute und morgen verregnet
IN Jeder ANGELEGENHEIT
www.schuetzenhof-bechlingen.de
10. Herborner Hochzeitstage
Schnitzelbuffet
Am 17. und 18. Januar mit 21 Ausstellern aus der Region
Unser Dienstagsknaller
H e r b o r n (red). „Heiraten ist
nicht das Happy End, sondern immer erst ein Anfang“, sagte schon
der italienische Regisseur Federico Fellini. Damit jedoch auch der
Anfang bereits bestens gelingt,
kann man dem Glück auch selbst
etwas unter die Arme greifen. Daher lohnt sich ein Besuch der mittlerweile 10. Herborner Hochzeitstage.
Am Samstag und Sonntag (17.
und 18. Januar) bieten dort 21 Aussteller in der Konferenzhalle (Kaiserstraße) wertvolle Eindrücke und
Ideen für die Vorbereitung von
Hochzeiten, Firmenjubiläen, Geburtstagen oder jeder anderen Feierlichkeit.
Die Entscheidung zu heiraten
bringt viele kleine und große Dinge mit sich, die für den besonderen Tag bedacht und geplant werden wollen. Hier muss man nichts
dem Zufall überlassen.
Die Hochzeitsplanerin Andrea
Wagner aus Herborn und die Fotografin Agnes Schramm aus Sinn
stellen künftigen Brautpaaren
kompetente Partner rund um das
Thema Heiraten vor.
Hier finden Paare Dienstleister
mit der Sicherheit, dass Kompe-
tenz und Engagement hier im Mittelpunkt stehen.
Gemeinsames
Merkmal
aller
Partner: Die Leidenschaft für Ihre
Dienstleistung.
Wie mache ich
meine Haare? Für
welchen Ring soll
ich mich entscheiden?
Was
ziehe ich am
schönsten Tag des
Lebens an? - das
sind nur einige der
Fragen, die beantwortet werden.
Es soll schon ein
ganz besonderer
Wein für die Gäste sein? Und wie
dekoriere ich den Trauen Sie sich! (Foto: Foto-Atelier Schramm/Sinn)
Ort des Festes und
wohin geht's überhaupt in die Flit- Spezialisten durchführen. Auch
terwochen? Auch hier kann man Standesamt und Evangelische Kirsich ausführlich beraten lassen.
che sind vor Ort.
Natürlich sollen auch die HochDie Aussteller sind regional anzeitsfotos kreativ und gut sein. Wer sässig. Man kann sich also in Ruprofessionelle Rundumberatung he beraten lassen und erst später
wünscht, kann die Planung auch in ganz in Ruhe in den Laden gehen.
Absprache mit einem erfahrenen
Natürlich sind auch Verwandte,
Freunde und Bekannte, die sich
rund ums Heiraten und Feiern informieren möchten, willkommen.
Darüber hinaus finden diejenigen, die vielleicht (schon) Ehejubiläen oder andere Feiern stilsicher selbst gestalten wollen, hier
alles unter einem Dach.
Höhepunkte sind an beiden Tagen die Modenschauen, ab 13.30
und 16.30 Uhr für Sie und Ihn mit
Hochzeitsmode mit den aktuellsten Trends zum „schönsten Tag“
in ihrem Leben. Sogar ein Café lädt
zum gemütlichen Verweilen ein.
Das Ausstellerverzeichnis kann
man unter www.herborner-hochzeitstage.de entnehmen.
Los geht es am Samstag um 13
Uhr. Die Tore schließen um 18 Uhr.
Am Sonntag kann man von 11 bis
18 Uhr dabei sein. An beiden Tagen ist der Eintritt frei.
LDA-Titelmädchenwahl 2014
Sarah, Julia und
Manuela siegen
Sarah aus Greifenstein ist die
Gewinnerin der LDA-Titelmädchenwahl 2014. Den Sprung aufs
Treppchen mit Platz zwei schafft
Julia aus Bonn (l.) gefolgt von Manuela aus Driedorf (r.). Sie dürfen
sich über Barpreise im Gesamtwert von 850 Euro freuen.
Unter den zahlreichen Einsendern hatten drei Losglück. Gabby
Kreidel (Aßlar) gewinnt den
Hauptpreis, einen Gutschein über
500 Euro des Oberbieler Sporthauses Kaps.
Mit 250 Euro aus dem Dekofachmarkt Schönau in Haiger darf
sich Gerlinde Goubeaud (Greifenstein) das Heim verschönern.
Für 100 Euro den Durst löschen
mit Flüssigem aus dem Getränkefachmarkt Rausch in Oberwetz darf
Jürgen Heller (Leun).
Die Gewinne können gegen
Vorlage des Personalausweises in
der Redaktion abgeholt werden.
Terminvereinbarung unter redaktion.lda@mittelhessen.de.
(msk/Foto: Schmutzer-Kolmer)
Wir investieren,
damit Sie sich wohlfühlen.
Sonntagmittag, 11. 1., von 11.30–14 Uhr,
ist wieder unser beliebtes
zum Top-Preis
Kinder bis 10 Jahre gratis!
zwei Pils, 0,4 l
1 Fleischgericht
mit Brot
6.90
Top-Preis
6.90
Telefon und Fax: 0 64 40/3 89
35614 Aßlar-Bechlingen · Schützenstraße 1
Wir ENTRÜMPELN zum Festpreis. (gewerbl.) 0173/5957406
BAUMFÄLLARBEITEN inkl.Bühne (gewerbl.) 0173/5957406
Nutzen Sie die Vorteile des größten Wohnungsanbieters im Raum Wetzlar!
Freuen Sie sich auf Ihr neues Zuhause – und genießen Sie dabei
die Leistungsvorteile, die wir Ihnen als große regionale Wohnungsunternehmen bieten können. Neben hohen Instandhaltungs- und
Modernisierungsstandards erhalten Sie eine persönliche Betreuung,
günstige Mieten und kompetenten Service. Wir beraten Sie gern.
Baumeisterweg 17 · 35576 Wetzlar · www.gewobau-wetzlar.de, www.spbv-wetzlar.de
• An- und Verkauf von Antiquitäten
• Fachmännische Restaurierung
• Große Ausstellung und Auswahl
Hofstr. 7a · 35764 Sinn · Tel. (0 27 72) 95 73 45
Physiotherapie
• Manuelle
Lymphdrainage
• Bobath-Therapie
• Kiefergelenkbehandlung
• Manuelle Therapie MT/OMT
• Krankengymnastik/Massagen
Osteopathie
Zulassung zu allen Krankenkassen
(Privatversicherte als auch Selbstzahler)
Termine nach Vereinbarung
• Cranio-Sacrale Therapie
• Dorn-Preuß-Methode
Friedenstraße 15
(Nähe Hotel Mercure)
35578 Wetzlar
06441-56 97 930
physio-thomas-pfister@t-online.de
%
NUR %
NOCH BIS 10.01.2015
RAUMUNGS
VERKAUF
RABATTCOUPON
Coupon einfach ausschneiden und bis zum 10.01.15 einlösen.
10%
Irrtümer und Druckfehler vorbehalten.
Sonder thema in dieser
AUF DEN
GESAMTEN
EINKAUF*
*Coupon ist in unseren Filialen in Oberbiel und im KAPS Forum/Wetzlar gültig. Nur sofortige Verrechnung
möglich, keine nachträgliche Gutschrift auf bereits gekaufte Artikel. Aktion ist befristet bis 10.01.2015.
Änderungen vorbehalten. Nur Originalcoupon. Nicht auf den Kauf von
Gutscheinen anwendbar. Nicht mit anderen Aktionen kombinierbar.
Nicht gültig für Bestellungen. Keine Barauszahlung möglich.
Sport- und Modehaus Kaps KG
P
Kostenlose
Parkplätze
direkt am Haus!
Solms - Oberbiel
Altenberger Straße 3
Tel.: 0 64 41- 50 19 - 0
Mo.- Fr. 10 - 20 Uhr
Sa. 10 - 18 Uhr
www.sporthaus-kaps.de

Pinnwand
Donnerstag, 8. Januar 2015
Oberwetz
Am Köhlerberg 3
WZ-Nauborn
Alle Preise sind Abholpreise. Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen. Solange der Vorrat reicht. Für Druckfehler keine Haftung.
Wetzlarer Straße 17
AKTUELL
Bis zum 2. Februar in Wetzlar
Krippenlandschaft im Dom
11,99
20 x 0,50 l
zzgl. € 3,10 Pfand
€
1 Liter = € 1,30
12 x 1,0 l PET
zzgl. € 3,30 Pfand
1 Liter = € 0,46
ium
In Wetzlar
Repair Café
5,49
Am Samstag von 14 bis 18 Uhr
20 x 0,50 l
zzgl. € 4,50 Pfand
€
1 Liter = € 1,30
versch. Sorten
12,99
20 x 0,5 l
zzgl. € 3,10 Pfand
€
1 Liter = € 1,50
Hell/Dunkel
nft
Still oder Sa
14,99
12 x 0,70/0,75 l
zzgl. € 3,30 Pfand €
,37
1 Liter = € 0,39/0
3,29
Aktionszeitraum
vom 8. 1. bis 21. 1. 2015
Spirituosen
ab sofort erhältlich!
W e t z l a r (wv) Nicht der gewohnte Stall sondern ein windschiefes
Zelt bildet in diesem Jahr das Zentrum der großen Krippenlandschaft
im Wetzlarer Dom . Die Krippe steht jedes Jahr unter einem bestimmten Thema, diesmal haben sich die Erbauer von den Flüchtlingsströmen
inspirieren lassen, von denen auch Hunderttausende in einer Behelfsunterkunft hausen müssen. Die Krippen-Tradition im Wetzlarer Dom
lässt sich bis ins 19. Jahrhundert zurückverfolgen. Kaufunterlagen belegen, dass die heutigen Figuren im Jahr 1902 angeschafft wurden. Die
24 bis zu 75 Zentimeter großen Figuren haben die beiden Weltkriege
gut überstanden und bis 1962 im katholischen Teil des Domes die Weihnachtsbotschaft verkündet. Dann setzte sich bei den Verantwortlichen
die Meinung durch, die neugotischen Figuren entsprächen nicht mehr
dem Zeitgeist, sie wurden eingemottet und durch verkleidete Gliederfiguren aus Holz ersetzt. Nun erlebten die eingelagerten Terrakotta-Figuren einen zweiten Frühling und auf über 30 Quadratmeter Fläche
auch einen neuen Standort neben dem Vierungsaltar in der Mitte des Domes. Die Krippenlandschaft im Wetzlarer Dom erzählt noch bis zum 2.
Februar (Maria Lichtmess) das Wunder der Heiligen Nacht. (Fotos. Volkmar)
W e t z l a r (red). Unter dem
Motto „Reparieren statt wegwerfen“ lädt das Wetzlarer Repair Café
für Samstag (10. Januar) von 14 bis
18 Uhr in die Clubräume der Funkamateure unter der Tribüne im Rosengärtchen ein.
Besucher des Repair Cafés bringen ihr defektes Elektrogerät von
Zuhause mit. Ob Toaster, Lampen, Kaffeemaschinen oder Spielzeug - die Wahrscheinlichkeit ist
groß, das eine Reparatur durch die
Unterstützung der Funkamateure
gelingt.
Die Besucher reparieren ihre
mitgebrachten Geräte unter Anleitung der Funkamateure selbst.
Meistens ist es das fehlende Werkzeug oder eine Idee die fehlt, um
das Kleingerät wieder funktionstüchtig zu machen.
Weitere Informationen gibt's auf
repaircafe.f19.de.
Beethovens Missa solemnis
Ausgeschlafen?
Dann haben wir einen super
pe Nebenjob...
Am Mittwoch mit der Wetzlarer Singakademie und anderen
in Braunfels und Burgsolms
suchen wir noch mehrere zuverlässige
Zustellmitarbeiter/innen
für die Zustellung der Wetzlarer Neuen Zeitung
und die Beilage „Kompakt!“.
Die Arbeitszeit liegt in den frühen Morgenstunden,
so dass Ihnen der ganze Sonntag noch frei zur Verfügung steht.
Sie sind interessiert und mindestens 18 Jahre alt? Dann sollten Sie
uns umgehend kontaktieren. Wir informieren Sie umfassend über
Einsatzgebiet, Arbeitsablauf, Arbeitszeit, Konditionen und vieles mehr.
unser
Telefon (0 64 41) 9 59-2 94 · d.kuehn@mittelhessen.de
Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Ihnen!
Taschengeld/Haushaltskasse aufbessern!
W e t z l a r ( r e d ) . Ab Montag, dem 26. Januar, startet der SchwarzRot-Club Wetzlar eine Tango Argentino-Gruppe mit Maike Jäckel (Foto) . Der Unterricht findet jeweils von 19 bis 20 Uhr in der Kulturstation am Brodschirm 5-7 im Stadthaus am Dom statt. Vorkenntnisse sind
nicht notwendig. Paarweise Anmeldungen sind per Mail an info@srcwetzlar.de oder unter Tel. (0160) 9465 9524 möglich.
(Foto: privat)
In der katholischen Kirche St. Walburgis in Wetzlar-Niedergirmes Am Samstag in Nauborn
Stellenangebote
Mittelhessen-Medien-Zustellgesellschaft Solms mbH
Tango Argentino-Kurs
A ß l a r - W e r d o r f (red). Das
Heimatmuseum der Stadt Aßlar im
Schloss zu Werdorf ist am Sonntag (11. Januar) von 14 bis 18 Uhr
und am Sonntag, dem 25. Januar,
von 14 bis 18 Uhr geöffnet.
Die Sonderausstellung „100
Jahre I. Weltkrieg“ ist noch bis zum
25. Januar zu sehen.
Der Eintritt ist frei.
12,99
Original/Med
Heimatmuseum
im Schloss auf
Am 26. Januar in der Wetzlarer Kulturstation
Flüchtlingsproblematik steht im Mittelpunkt „100 Jahre 1. Weltkrieg“
l
20/24 x 0,50/0,33 nd
Pfa
zzgl. € 3,10/3,42 ,51 €
1 Liter = € 1,20/1
Sorten
verschiedene
Werdorf
stellen
markt
das sprungbrett zum erfolg
W e t z l a r (red). Am Mittwoch (14. Januar) erklingt in der katholischen Kirche St. Walburgis in Niedergirmes die Missa solemnis von Ludwig van Beethoven. Unter der musikalischen Leitung von Jan Hoffmann
präsentiert die Wetzlarer Singakademie zusammen mit dem Gießener
Konzertverein sowie Solisten, Chor und Philharmonischem Orchester
des Stadttheaters Gießen das sowohl stilistisch wie technisch anspruchsvolle Werk. Die Missa solemnis ist bekannt und unbekannt zugleich. Unter den Kompositionen zum katholischen Hochamt bildet sie eine Ausnahmeerscheinung. Beethoven selbst schrieb in einem Brief, dass
sein „größtes Werk“ auch als Oratorium gegeben werden könne. Durch
seine ungewöhnlich ausufernden Dimensionen und die Dominanz des
Chores gegenüber den Vokalsolisten, die zudem meist im Ensemble erklingen, ist sie eher für den Konzertsaal als für die Messfeier bestimmt.
Der nahezu unveränderte Text des Messoratoriums steht im Mittelpunkt
des Werkes. Für Beethoven bildete die Missa solemnis ein musikalisches Glaubensbekenntnis, das seinen persönlichen Kampf um das Göttliche in Noten setzt. Entstanden ist eine Musik voller Spannungen, die alle Höhen und Tiefen menschlicher Seelen- und Glaubenszustände auslotet. Das Konzert beginnt um 20 Uhr. Karten für 20 Euro (ermäßigt 17 Euro) sind im Reisebüro Gimmler im Forum Wetzlar, in allen Vorverkaufsstellen von ADTicket, unter www.adticket.de sowie an der Abendkasse erhältlich. Für Schüler und Jugendliche bis 18 Jahre ist der Eintritt frei.
(Foto: privat)
Wintergang des
Sängerbunds
In Oberkleen
Hessischer
Handballpokal
Am 18. Januar ab 13 Uhr
Wetzlar-Nauborn
( r e d ) . Der Männergesangverein
„Sängerbund“ Nauborn lädt für
Langgöns-Oberkleen
Samstag (10. Januar) zum Win- ( v k ) . Die nächste Runde im Läntergang ein.
derpokal des Hessischen Handballverbands findet am Sonntag,
dem 18. Januar, ab 13 Uhr in der
Treffpunkt ist um 14.30 Uhr das
Oberkleener
Weidig-Sporthalle
Vereinslokal Hofmann in der Hofstatt.
mannstraße 11. An der Grillhütte
auf dem alten Sportplatz wird eine
Daran nehmen die vier GrupZwischenrast mit einem kräftigen
pensieger teil. Neben den GastgeImbiss eingelegt.
bern der SG Kleenheim sind dies
die Oberliga-Teams TV GelnhauZiel ist das Vereinslokal. Dort sen und HSG Kahl/Kleinostheim
sind dann auch Nichtwanderer sowie der Landesligist TV Alswillkommen.
feld.
Heuer in Merkenbach
65. Trachten- und Dirndl Ball
Am Samstag mit den Egerländer6
Multivisionshow in Wetzlar
Zeitungszusteller/in
Sie sind über 18 Jahre alt und haben Interesse an
einem morgendlichen Zuverdienst?
Dann werden Sie doch SONNTAGSZUSTELLER/IN der WNZ
für einen Teilbezirk in
Wetzlar, Naunheim,
Münchholzhausen oder Rechtenbach
Wir informieren Sie gerne über alles Wissenswerte
und die Konditionen.
Mittelhessen-Medien-Zustellgesellschaft Wetzlar mbH
Ihr Ansprechpartner: Michael Holz
Telefon (0 64 41) 9 59-4 92 oder 9 59-2 72 · E-Mail: m.holz@mittelhessen.de
Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Ihnen!
Als deutscher Marktführer im Direktvertrieb von Eiskrem und Tiefkühlkost suchen wir zum kurzfristigen
Einstieg
Verkaufsfahrer (m/w)
zur Festeinstellung
Engagierten und serviceorientierten
Mitarbeitern/-innen mit Interesse am
Direktvertrieb bieten wir:
– eine gründliche Einarbeitung
– ein garantiertes Festgehalt
– attraktive Prämien und Provisionen
– sozialversicherungspflichtige
Absicherung
Besitzen Sie Begeisterung für den
Vertrieb, ein gepflegtes Auftreten
und den Führerschein der Klasse B?
Dann freuen wir uns auf Ihre
Bewerbung oder Ihren Anruf:
bofrost* Niederlassung Buseck
Fischbach 14
35418 Buseck
06408-905859
www.mit-bofrost.de
„Namibia & Botswana“
Heute
W e t z l a r (red). Zur Multimediashow „Namibia & Botswana Tierisch gut“ lädt Abenteurer und
Fotografen Michael Fleck für den
heutigen Donnerstag (8. Januar) ab
20 Uhr in die Stadthalle Wetzlar
ein.
Der Wildnis Afrikas folgen ist
das Motto Flecks. Bekannt als
Deutschlands Outdoorfamilie bereisten die vier Flecks zum wiederholten Mal eine der spektakulärsten Landschaften des Kontinents. Auf einer zweimonatigen
Geländewagentour erkundeten sie
Namibia, Botswana und streiften
bei den Victoria Fällen Zimbabwe.
In seiner neusten Multivisionsshow berichtet Michael Fleck mit
atemberaubenden Bildern und
Filmsequenzen über seine Safaris
und die hautnahe Begegnung mit
Elefanten, Löwen, Leoparden,
Nashörnern und den putzigen Erdmännchen.
Er nimmt mit auf Gästefarmen
mit ihrer sehr persönlichen Atmosphäre, zu Luxuslodges und in die
Dörfer der ältesten Afrikanischen
Volksstämme. Exemplarisch, am
Beispiel der San und Himba berichtet er ohne die oft noch vorherrschende romantische, verklärte Sicht, von der realen Lebenssituation dieser ethnischen
Randgruppen.
Namibia,
das
ehemalige
Deutsch-Südwest-Afrika, und Botswana bietet Landschaften der Superlative.
Vorverkauf: Reisebüro Lahnbrücke, Tabak Kreuter, Rittal Arena, Reiseagentur Lutz (Oberndorf). Der Eintritt an der Abendkasse kostet 15 Euro, im Vorverkauf 13. Weitere Infos unter
www.michael-fleck.de.
Die Egerländer Gmoi Herborn lädt zum Trachtenball ein.
Herborn-Merkenbach
(red). Am Samstag (10. Januar) ab
20 Uhr begrüßt im Bürgerhaus
Merkenbach die Egerländer Gmoi
Herborn ihre Gäste zum traditionellen Winterball mit den Egerländer6 und dem Egerländer
Volkstanzkreis.
Der Volkstanzkreis und die Kapelle haben bei einer gemeinsamen Probe „neue“ alte Volkstänze
einstudiert und werden diese gemeinsam zum 65. Ball präsentieren.
Die Egerländer6 machen Stimmung mit „Heut ist mir alles ganz
egal“, dem „Rosenwalzer“, „Dem
Land Tirol die Treue“, „Löffelpolka“, „Auf der Vogelwiese“,
„Fliege mit mir in den Himmel hinein“, „Jeder Tag bringt neue Hoffnung“ um nur einige Titel zu nennen, mit denen sie einladen zum
Schunkeln, Tanzen und fröhlich
sein.
Es gibt natürlich keinen Kleiderzwang, aber wer sein Dirndl oder
sein Trachtengewand nicht erst
wieder bei der nächsten Kirmes
oder zum Oktoberfest tragen
möchte, der ist hier genau richtig
und gibt der Veranstaltung ein besonderes Flair.
Selbstverständlich ist für warmes Essen, Getränke und eine
reichhaltige Tombola gesorgt. Die
Veranstaltung beginnt um 20 Uhr
und endet um 1 Uhr.
Saalöffnung ist um 18.30 Uhr.
Der Eintritt kostet acht Euro.
Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf im Blumenhaus Bandße in
Herborn-Burg und bei Franz Ortmann, Tel. (02772) 54958 sowie an
der Abendkasse.
Pinnwand
Donnerstag, 8. Januar 2015
Brave und Braune marschieren
Ganz in der Tradition der Reconquista macht sich seit einigen
Wochen allmontäglich die Pegida auf, das ihrer Meinung nach
von einwandernden Moslems bedrohte Abendland zu retten. Wie
einst die christlichen Heerscharen gegen die Mauren auf der iberischen Halbinsel, ziehen heute
die „Patriotischen Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes“ in Deutschland gegen die
Andersgläubigen ins Feld.
Aus den Tiefen der sozialen
Netzwerke und den Stammtischecken sind die bürgerlich-konservativen Anhänger des Pegida-Vereins ans Tageslicht gekommen, um - inzwischen vereint mit dem rechtsextremen Rand
unserer Gesellschaft - ihren Unmut gegen die Zuwanderungspolitik kund zu tun.
Auf ihrem Weg schwingen die
Montagsdemonstranten
keine
scharfen Schwerter, dafür aber
nicht minder scharfe Worte. Unter dem die einstigen DDR-Bürgerrechtler verhöhnenden Slogan „Wir sind das Volk!“ marschieren die Braven und die
Braunen Schulter an Schulter
durch Dresden, Köln und andere
Städte der Republik. Dabei halten sie Schilder mit plumpen Parolen wie „Gegen Zwangsislamisierung“, „Wacht auf! Die
Hand, die einen füttert, beißt man
nicht“, „Für die Zukunft unserer
Kinder“ oder „Germanys next
Revolution“ in die Fernsehkamera - und ziehen so eine auch
im Ausland medial beachtete
Schneise durch das spätestens seit
der Sommermärchen-WM von
2006 weltweit als multikulturell
und tolerant wahrgenommene
Deutschland.
Die ihnen gegenüberstehende
und zahlenmäßig meist größere
Menge an Gegendemonstranten
relativiert dieses unschöne Bild
zwar, ändert aber nichts an dem
Grundproblem: Die Angst vor
dem Fremden nimmt zwischen der
Ostsee und den Alpen wohl doch
viel mehr Raum ein als vermutet.
Der
große
französische
Schriftsteller Antoine de SaintExupery schrieb in seinem unvollendeten Roman „Citadelle“:
„Wenn Du ein Schiff bauen willst,
dann trommle nicht Männer zusammen, um Holz zu beschaffen,
Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre die
Männer die Sehnsucht nach dem
weiten, endlosen Meer“.
Dieses Rezept könnte auch zur
Befriedung des Abendlandes beitragen: Statt den Menschen gebetsmühlenartig die wirtschaftliche oder moralische Notwendigkeit der Zuwanderung zu predigen, sollte man lieber Neugier
auf die fremden Kulturen wecken, die unser Land nicht nur mit
Dönerbuden und Bulgur bereichern.
Erst wenn dies gelingt, versteht vielleicht auch der letzte
Montagsdemonstrant in Dresden, dass sein Volk heute zum
Glück nicht mehr nur aus Christen mit Zwergen im Vorgarten,
Kakteen auf der Fensterbank und
Bundfaltenhosen im Schrank besteht.
Christian Reiche
Aßlarer Katholiken laden ein
Am 24. April zur Friedenswoche
Am 15. Januar im „Harlekin“
Premiere ist am Samstag, weitere Aufführungen folgen
W e t z l a r ( r e d ) . Der Wetzlarer „Club der Idioten“ lädt für
Donnerstag, den 15. Januar, zu einem Vortrag zum Thema „Hellwach und bewusst leben - Wege zur
Entfaltung des menschlichen Potentials.“ ein.
Ab 19.30 Uhr referiert Dieter
Depta in der Gaststätte „Harlekin“
in der Güllgasse 9.
Der Eintritt frei. Nähere Infos
gibt´s unter Tel. (06441) 447506.
G i e ß e n (red). „Der goldene
Drache“ - ein Schauspiel von Roland Schimmelpfennig - feiert am
Samstag (10. Januar) ab 19.30 Uhr
Premiere im Großen Haus des
Stadttheaters Gießen.
Die ganze globalisierte Welt unter einem Dach – in 43 Szenen verwebt Roland Schimmelpfennig die
Geschichten der Hausbewohner
miteinander. Regisseur Malte C.
Lachmann bringt zusammen mit
In Ehringshausen und den Ortsteilen Schwarz-Rot-Club Wetzlar
Caritas Limburg
Seniorenwanderung Gruppe für Kinder
Am Mittwoch geht's nach Blasbach suchtkranker Eltern
Bühnen- und Kostümbildner Udo
Herbster diese Miniaturgesellschaft auf die Bühne.
Nach der Premiere am Samstag
können weitere Vorstellungen an
folgenden Tagen erlebt werden: 23.
Januar, 7. Februar, 1., 15. und 28.
März sowie 17. April jeweils ab
19.30 Uhr im Großen Haus.
Weitere Infos gibt's unter Tel.
(0641)
795760
sowie
auf
www.stadttheater-giessen.de.
A ß l a r (red). Zu einer Seniorenwanderung mit Glühwein lädt
der Westerwald-Verein Aßlar für
Mittwoch (14. Januar) ein.
Treffpunkt ist um 9.30 Uhr auf
dem Backhausplatz in Aßlar. Die
Wanderung führt über Hermannstein nach Blasbach. Gegen 12.30
Uhr werden die Wanderer im Gasthaus „Zur Linde“ in Blasbach erwartet. Hier sind auch die Nichtwanderer willkommen.
Weitere Infos gibt's unter Tel.
(0170) 7915155.
In Garbenheim
Brandoberndorf
Abschied vom
Neue Zumbagruppen Weihnachtsbäume VdK lädt zum
Weihnachtsbaum Trainiert wird montags und sonntags werden verbrannt Neujahrsempfang
Einsammelaktion am Samstag
Ehringshausen
( r e d ).
Am Samstag (10. Januar) holen die
Jugendfeuerwehren der Gemeinde
Ehringshausen die ausgedienten
Weihnachtsbäume ab.
Die Sammlung beginnt um 9 Uhr
in den Ortsteilen Breitenbach, Katzenfurt und Kölschhausen.
Ab 10 Uhr werden die Bäume
in Daubhausen, Dillheim, Dreisbach und Niederlemp abgeholt.
Die abgeschmückten Bäume
sollten am Straßenrand bereit stehen. Kleine Spenden sind willkommen.
W e t z l a r (red). Der SchwarzRot-Club Wetzlar hat ab sofort neue
Zumbakurse im Programm.
Montags, ab dem 12. Januar,
treffen sich Anfänger und ältere
Teilnehmer um 10 Uhr zum „Zumba Gold“ im Bürgerhaus Nauborn.
Hier schließt sich um 11 Uhr die
Zumba-Fitness-Gruppe an.
Zumba-Fans treffen sich auch
sonntags von 11 bis 12 Uhr im
Gymnastikraum der Sporthalle
Münchholzhausen.
Weitere Informationen und die
Möglichkeit zur Anmeldung gibt's
per E-Mail an info@src-Wetzlar.de oder unter Tel. (06441)
62563.
Am Samstag mit Blasmusik
Wetzlar-Garbenheim
(red). Für Samstag (10. Januar) lädt
die Jugendfeuerwehr der Freiwilligen Feuerwehr Garbenheim zur
Weihnachtsbaumverbrennung ein.
Die abgeschmückten Tannenbäume werden vom Feuerwehrnachwuchs am Vormittag ab 10 Uhr
eingesammelt. Um 18 Uhr wird auf
dem Festplatz am Wannsweg der
Scheiterhaufen entzündet, das
Blasorchester der Freiwilligen
Feuerwehr Garbenheim unterstützt
die Veranstaltung musikalisch.
Für einen Imbiss und Getränke
ist gesorgt.
In Bad Neuenahr
Kirchensynode
Vom 11. bis 16. Januar
B a d N e u e n a h r ( b k ). Die
Synode der Evangelischen Kirche
im Rheinland (EKiR) tagt vom 11.
bis zum 16. Januar in Bad Neuenahr.
„Wie Gott zur Welt kommt“ lautet das theologische Thema, das
Gottesbilder der evangelischen
Kirche ebenso wie die Vorstellungen ihrer Mitglieder in den Blick
nimmt. Das Kirchenparlament wird
sich jedoch in der Hauptsache mit
den Kürzungsvorschlägen der Kirchenleitung zur Haushaltskonsolidierung befassen. Bis zum Jahr
2018 sollen die Ausgaben um zwölf
Millionen reduziert werden.
Aus dem Kirchenkreis Braunfels nehmen neben dem Superintendenten Roland Rust (Kölschhausen) Horst Henrich (Dreisbach), Pfarrer Volkmar Kamp
(Leun) und Heidi Stiewink (Wetzlar) teil.
Aus dem Kirchenkreis Wetzlar
sind Superintendentin Ute Kannemann, Barbara Groß-Fengels
(Niederkleen), Dorothea Heun
(Wetzlar) sowie Pfarrer Jörg Süß
(Wetzlar) vertreten.
M
im Kamin- und
Kachelofenbau
Hark GmbH & Co. KG, Hochstr. 197–213, 47228 Duisburg
Bis
zu
40%
weniger Holzverbrauch
mit der ECOplus-Technik *
HARK KAmine - die mit dem
Feinstaubfilter
TESTSIEGER
GUT (2,3)
Hark 44 GT
ECOplus
Im Test: 12 Kaminöfen für die Scheitholzverbrennung
Ausgabe 11/2011
www.test.de
11SQ41
Mit Keramikfeinstaubfilter
Am Sonntag für Mitglieder
im Dorfgemeinschaftshaus
Treff am Samstag
L i m b u r g (red). Zum ersten
Mal im neuen Jahr trifft sich die
Gruppe „Smily Kids“ am Samstag
(10. Januar). Beginn ist um 10 Uhr
in den Räumen des Caritasverbandes in Limburg (Schiede 73).
Das Angebot des Kreuzbund
Diözesanverbandes Limburg richtet sich an Kinder aus suchtkranken Familien. Hier können sie in einer geschützten Atmosphäre gemeinsam mit der Leiterin Sigrid
Hoffmann über ihre Sorgen und
Nöte sprechen.
Auch eine Meditation und eine
Pause zum Toben gehören zum
Programm. Später kommen die Eltern dazu, um gemeinsam mit den
Kindern zu basteln oder zu spielen.
Die Gruppe „Smily Kids“ in
Limburg trifft sich jeden 2. Samstag im Monat. Sie wird vom Kreuzbund in Zusammenarbeit mit der
Beratungsstelle für Eltern, Kinder
und Jugendliche des Caritasverbands für den Bezirk Limburg veranstaltet. Kooperationspartner sind
Beginn der Veranstaltung ist um außerdem das Diakonische Werk
10.30 Uhr im Dorfgemeinschafts- und der Landkreis Limburg-Weilhaus Brandoberndorf.
burg.
Waldsolms-Brando b e r n d o r f (red). Der VdK
Ortsverband lädt seine Mitglieder
mit Partnern für Sonntag (11. Januar) zu einem Neujahrsempfang
ein.
Anmeldungen und weitere InNach einem Sektempfang mit
anschließendem Mittagessen folgt formationen bei Sigrid Hoffmann,
ein buntes Unterhaltungspro- Tel. (06432) 6468233, E-Mail: sigridhoffmann@gmx.net.
gramm.
fängt das Jahr gu
t a
Schnäppchen
Markt
n!
uns
t
i
herborn-burg
·
Bleichwiese 1
T e l . ( 0Tel.
2 7 7(20 )279 72)
2 4 492
35
44 35
20%
bei Vorlage dieser anzeige erhalten Sie ehrliche
AUF
*
ALLES ...
* außer Getränke und
preisreduzierte Ware
Gültig von 8. Januar bis 14. Januar 2015
Werkstattbedarf • Geschenkartikel • Farben • alle Baumartikel (Leitern, Gerüste,
MDF-Paneelen, Werkzeugmaschinen, Gartenmöbel, Gartengeräte,
Motorsägen etc.) Heimtextilien • Spielwaren • Haushaltswaren und vieles mehr ....
* Abgabe nur solange Vorrat reicht * Für Irrtümer und Druckfehler keine Haftung * Rest- und Sonderposten * Bankund Zollverwertung * Überproduktionen von Markenartikeln * Verpackungsschäden * und vieles andere mehr *
* Öffnungszeiten: Mo. bis Fr. 9 bis 18.30 Uhr, Sa. 9 bis 16 Uhr * Kundenparkplatz am Haus
Ausschneiden und mitbringen!
Bonhoeffer auf der Bühne
„Der goldene Drache“
$$$ Ausschneiden und mitbringen! $$$
Die Montagsdemonstrationen der Pegida sorgen für Aufsehen
Westerwald-Verein Aßlar
$$$
Vortrag zum Thema
„Bewusst leben“
Im Großen Haus des Stadttheaters in Gießen
$$$
In Wetzlar
P
HAUSHALTSWAREN DROGERIE WERKZEUGE TEXTILIEN LEBENSMITTEL PFLANZEN
Im Seniorenzentrum in Aßlar
Mallorie Bauer und Franziska Hofmann üben an der Rolle der Erzählerinnen.
(Foto: Volkmar)
A ß l a r (wv) „ Gefangener Bonhoeffer, fertig machen zur Hinrichtung“, tönt es durch das Gemeindezentrum „Christ König“ der
Aßlarer Katholiken. Die Proben für
das Musical „Dietrich BonhoefferEin Leben im Widerstand“ sind im
vollen Gange. Die Aufführung wird
am 24. April in der Stadthalle
Wetzlar zu sehen sein.
Das Rockmusical handelt vom
Leben und Sterben des berühmten
Theologen Dietrich Bonhoeffer,
aber auch von der NS-Zeit und dem
Zwiespalt, in dem manche Menschen stecken. Im April jährt sich
auch der 70. Todestag von Bonhoeffer und das Ende des 2. Weltkrieges.
Die Stadt Wetzlar veranstaltet
dazu eine Friedenswoche, zu dem
das Musical der Auftakt sein wird.
Die Katholiken der Aßlarer
Christ-.König-Gemeinde stellen
sich mit dem Bonhoeffer-Musical,
das von dem bekannten Komponisten Peter Janssen (Musik) und
Priska Beilharz (Text) vor 20 Jahren seine Uraufführung erlebte, einem zeitkritischen Thema.
Das Leben des evangelischen
Theologen, der am 9. April 1945
im Konzentrationslager Flössenbürg als persönlicher Gefangener
Adolf Hitlers hingerichtet wurde,
will die Projektgruppe, zu der auch
Mitwirkende aus der katholischen
Großgemeinde Sankt Anna Bie-
bertal gehören, eindrucksvoll in
Szene setzen.
In 15. Stationen durchleuchten
die Akteure die entscheidenden
Momente im Leben des Doktors der
Theologie. Bonhoeffer war führendes Mitglied der „Bekennenden Kirche“ im Dritten Reich und
leistete offenen Widerstand gegen
das Hitler-Regime, was ihn, noch
nicht 40-jährig, das Leben kostete.
Die längst verschworene Gemeinschaft aus katholischen und
evangelischen Christen wollen ihr
anspruchsvolles Projekt „ Dietrich
Bonhoeffer - Ein Leben im Widerstand“ am Freitag, dem 24.April, ab 19 Uhr erfolgreich auf die
Bühne der Stadthalle bringen. Am
gleichen Tag ab 10 Uhr steht eine
Schulvorstellung auf dem Programm.
Eintrittskarten für die Aufführungen können in den katholischen Pfarrbüros: Aßlar, Friedenstrasse 13 (06441-81320),
Wetzlar, Goethestraße 2 (0644142493 und Biebertal, Dresdener
Straße 38 (06409-6313) erworben
oder vorbestellt werden.
Auf allen Rängen freie Platzwahl. Die Tickets kosten für die
Abendvorstellung 15 Euro. Für die
Schulvorstellung gilt ein Einheitspreis von drei Euro.
Infos und Kartenbestellung auch
auf : www.sankt-anna-biebertal. de.
Leistungen der
Pflegeversicherung
Am 21. Januar
A ß l a r (red). Das Seniorenzentrum am Backhausplatz in Aßlar lädt zu einer Informationsveranstaltung zu den seit 1. Januar geltenden Leistungen für die pflegerische Versorgung von pflegebedürftigen Menschen ein.
Die Vortragsveranstaltung findet am Mittwoch, dem 21. Januar,
ab 18.30 Uhr, im Restaurant am
Markt des Seniorenzentrums am
Backhausplatz in Aßlar statt. Sie
richtet sich an pflegebedürftige
Menschen und deren Angehörige.
Mit der Einführung des ersten
„Pflegestärkungsgesetzes“ werden
die Leistungen für die pflegerische
Versorgung der rund 2,5 Millionen. Pflegebedürftigen und deren
Angehörige seit dem 1. Januar verbessert.
Mehr zu den gesetzlichen Änderungen und den zustehenden
Leistungen aus der Pflegeversicherung, erfährt man von den Pflegeberatern bei der Informationsveranstaltung im Seniorenzentrum
am Backhausplatz in Aßlar.
Der Eintritt ist frei. Getränke und
kleine Snacks werden vom Veranstalter zur Verfügung gestellt.
Es wird um Anmeldung gebeten. Und zwar unter Tel. (06441)
80701-0 oder Mail an info@pflege-kompetenz-zentrum.de.
Kartoffeln
HARK Ausstellungen:
35398 Gießen, Rodheimer Straße 61 – 63
63452 Hanau, Oderstr. 20 A (im Hause Küchen Keie),
Öffnungsz.: Mo. – Fr. 10 – 19 Uhr, Sa. 10 – 18 Uhr
36043 Fulda, Ortesweg 7 (Frankfurter Straße,
Kohlhäuser Straße)
57072 Siegen, Sandstraße 86
HARK Händler mit Ausstellung:
35091 Cölbe-Marburg, Kaminstudio Hein,
Kasseler Straße 51
63654 Büdingen, R. Debus Kamin- &
Kachelofenstudio, Orleshäuserstraße 65
Öffnungsz.: Mo. – Fr. 10 – 19 Uhr, Sa. 10 – 16 Uhr
GRATIS
184-seitiger Katalog und Angebotsflyer mit Preisen unter:
(0800) 2 80 23 23 (gebührenfrei)
www.hark.de
Direkt vom Hersteller –
über 70 x in Deutschland
Streusalz
25 kg
102337
Sonderpreis:
1 gültig!
8./9. und 10.0
am
nur
im Beutel
100951
25 kg
Gästematratze
aufblasbar, inkl.
Pumpe, 203 x
46 x 152 cm
102641
39.99
1kg = 0.10
1kg = 0.12
statt 3.99
statt 3.50
2.99
2.50
Das spart Jahr gut los!
PREIS-ALARM
*im Vergleich zu herkömmlichen HARK-Feuerstätten
ACHTUNG:
Alles nur
solange der
Vorrat
reicht
Gültig
ab dem
08.01.15
Bulldogge
aus Poly, in vielen
verschiedenen
Farben 157970
45.-
Kommode
MDF-/Holz-Kombination,
3 Schubladen, ca. 100 x
40 x 50 cm 106758
statt 59.50
49.50
Sitzbank
MDF-/Holz-Kombination, 3 Schubladen,
ca. 83 x 45 x 116 cm, ohne Deko 154609
89.-
www.facebook.com/RLFundgrubeLeisslerGmbH
www.rl-fundgrube.de
Fundgrube
SONDERPOSTENMÄRKTE
Gießen-Linden
Sonderpostenmarkt: Rudolf-Diesel-Str. 11 • Tel.: 0 64 03 - 88 37
Gartencenter: Siemensstr. 19 • Tel.: 0 64 03 - 77 86 18
Mo.-Fr.: 8 - 19 Uhr • Samstag: 8 - 16 Uhr
Preisirrtümer vorbehalten. Keine Haftung bei Druckfehlern. RL-Fundgrube Leißler GmbH, Otto-Hahn-Str. 1, 64579 Gernsheim/Rhein
Szene
Donnerstag, 8. Januar 2015
DIE REX KINOS
Karl Kellner Ring 17 • Tel. (06441) 47494
www.kinopolis.de/we
Programm vom 08.01. bis 14.01.2015
Bibi & Tina: Voll verhext
15:00 + So 12:15
Neu/o.A.
Honig im Kopf
16:45, 20:00 + So 12:00
3.Wo/ab 6 J.
türk. OmU: Mucize – Wunder
20:15 + Fr/Sa 23:10
2.Wo/ab 6 J.
Exodus: Götter und Könige
Do-Sa/Mo 17:00 + So/Di/Mi 19:45
3.Wo/ab 12 J.
3D: Exodus: Götter und Könige
Fr/Sa 22:45
3.Wo/ab 12 J.
3D: Der Hobbit: Die Schlacht der Fünf Heere
Do-Sa 19:45 + So/Mi 17:00
5.Wo/ab 12 J.
Nachts im Museum:
Das geheimnisvolle Grabmal
17:30 + Fr/Sa 23:05
4.Wo/ab 6 J.
Paddington
14:45
6.Wo/o.A.
Der kleine Drache Kokosnuss
Do-So/Di 14:30
4.Wo/o.A.
Der 2,50 €-Film: Drachenzähmen leicht gemacht 2
So 12:00 + Mo/Mi 14:30
ab 6 J.
filmreif: Phoenix
Di 17:45
ab 12 J.
3D: Sneak Preview
Mo 20:30
KJ
Flohmarkt in Kirchhain
in der Markthalle, Sonntag, den
11. 1. 2015, Tel. 01 72 / 6 73 14 68
Flohmärkte in Mittelhessen
www.haas-veranstaltungen.de
Am Mittwoch ab 20 Uhr in Weilburg
David Blair spielt im „Ententeich“
sa., 10. 1. Marburg, Messeplatz
so., 11. 1. pohlheiM, herkules
Fa. alexander haas tel. 06404/696798
Am Wochenende im Wetzlarer „Irish“
Es rockt gewaltig
W e t z l a r (tho) Mit einer ordentlichen Portion Hardrock im
Gepäck gastieren die Jungs von
„Hercules Propaganda“ am Freitag (9. Januar) im Wetzlarer „Irish
Inn“ (Brückenstraße 1).
Mit eigenen, melodiösen und rockigen Songs macht am Samstag
(10. Januar) „Last Jeton“ Station im
„Irish Inn“.
Los geht's an beiden Tagen um
21 Uhr.
Der Eintritt ist frei.
Das „Sour Crowd Kombinat“ spielt am Samstag in Ballersbach
Funky Jazz im „Berghof“
Am Samstag im Wetzlarer „Franzis“
DER FAMILIENPREIS
Eltern zahlen in Begleitung ihrer Kinder bis einschließlich 11 Jaren in
allen Vorstellungen vor 19.00 Uhr mit der FSK 0 bzw. 6 den
Kinderpreis, ggf. zzgl. Zuschläge. Ausgenommen Sonderveranstaltungen.
Gültig für 3D Digital-Vorstellungen nur an Sonn- und Feiertagen.
Techno-Tanz-Tee
W e i l b u r g (red). Das nächste Konzert im Café Ententeich, Marktstraße 5, in Weilburg findet am Mittwoch (14. Januar) ab 20 Uhr statt.
Zu Gast ist der Künstler, Singer/Songwriter und Akustik-Gitarrist David Blair, der bekannt ist für sein immerwährendes Lächeln, seine Geschichten und seine energiegeladenen Freestyle-Bewegungen. Seine ausdrucksstarke und wandelbare Stimme verfügt über ein hohes Falsett, welches jeden in seinen Bann zieht. Seine Song erzählen von Enttäuschungen, gescheiterten Beziehungen und der Suche nach Inspirationen. Er inspiriert seine Fans mit unterschiedlichsten Rhythmen, die so unwiderstehlich und doch scheinbar vertraut sind, dass man selbst beim ersten Hören unwillkürlich in die Hände klatscht, mit den Füßen wippt und der
Kopf im Takt nickt. Der Eintritt kostet zwölf Euro, Reservierungsmöglichkeiten und weitere Infos gibt es unter (06471) 9189657.
(Foto: privat)
W e t z l a r (tho). Zum TechnoTanz-Tee lädt das Wetzlarer „Franzis“ für Samstag (10. Januar) ein.
Musikalisch erwartet die Besucher eine Mischung aus Deep
House, Techhouse und Techno.
An den Decks stehen Cue (TH
Projekt, Kombinat) aus Herborn,
die Schönagel Bros. (Electronic
Music Wars, till dawn Marburg) aus
Lohra, Sebastian Freymut (Heinz
Gaul) aus Köln und Andi Vinyard
(Franzis) aus Wetzlar.
Los geht's um 22 Uhr.
Der Eintritt kostet fünf Euro.
Mit Don Carlo Lettere am Freitag ab 21 Uhr in Wetzlar
Morgen gibt´s Metal und mehr Heute mit Wolfgang Thiele und Arnd Hoffmann in Wetzlar
M i t t e n a a r - B a l l e r s b a c h (red). Am Samstag (10. Januar)
spielt das aus dem Raum Herborn/Hanau stammende „Sour Crowd Kombinat“ live im Restaurant „Berghof“ in Mittenaar-Ballersbach in der
Bergstraße 4. Niveauvoll, spritzig und unterhaltsam agieren die fünf Hessen Tino Schol (Saxophon,Gesang), Patrick Zapf in Vertretung für Steffen Runzheimer (Piano), Gulf Schmid (Gitarre), Jens Schäfer-Stoll (Bass)
und Michael Hoffmann (Schlagzeug) auf der Bühne. Dabei improvisieren sie sich durch mehr als 50 Jahre Jazzgeschichte und grasen auch Wiesen ab, auf denen anderes wächst als nur reiner Jazz. Die Bandbreite
reicht von instrumentalen Jazzstandards von Miles Davis über Eddie Harris bis zum Jazz-Funk der 1970er Jahre. Auch zeitgemäße und zeitlose Titel von Jamie Cullum, John Scofield oder Robben Ford stehen auf dem
Programm. Im Repertoire des Sour Crowd Kombinats finden sich Titel
wie „So what“, „Peace on my mind“ und „I shot the Sheriff“. Los geht’s
um 21 Uhr. Der Eintritt kostet sieben Euro.
(Foto: privat)
Italo-Night im „Binding“ Live in Siegen „Back to the roots“ im „Vinyl“
NeueröffNuNg
o
ler ften
pie scha
s
t
r
Da ann cht!
r Mgesu
e
od
de Da
r M rts
p
ge anns ieler
su ch
ch aft
t!
en
S i e g e n (juw). Die Coverband
Cunning Stunts legt bei „... playing Metallica“ am Freitag (9. Januar) ab 20 Uhr im Vortex-Musikclub in Weidenau, Auf den Hütten, los. Im Anschluss ans Konzert
steigt eine Metalparty mit „Metal
aus der Dose“.
Am Dienstag (13. Januar) ab
19.30 Uhr sorgen im Vortex die
Band Das Pack, „ein Phänomen in
Grün“ und Der Flotte Totte für den
Sound. Das Pack stellt das neue Album „Kopenhagen“ vor.
Mit dem Titel „Domination of
Death“ steigt am Samstag (10. Januar) ab 19.30 Uhr in der Bluebox, Sandstraße 54, das „IndoorFestival 2015“. Im Mittelpunkt
steht Deathmetal. Verschiedene
Bands sorgen für den groovigen
W e t z l a r (tho). Zu einer Italo-Night mit Don Carlo Lettere lädt Sound, wobei als Topact die hol„Conny's Binding am Eisenmarkt“ für Freitag (9. Januar) ein. Beginn ländische Deathmetalband Brainist um 21 Uhr. Der Eintritt ist frei.
(Foto: privat) cascet mit von der Partie ist.
W e t z l a r (bol). Die Musiker Wolfgang Thiele und Arnd Hoffmann
spielen gemeinsam im „Café Vinyl“ (Silhöfertorstraße 6) in Wetzlar und
laden Musikbegeisterte für den heutigen Donnerstag (8. Januar) ein. Beginn ist um 20 Uhr. Der Eintritt ist frei. Geboten werden Blues und Oldies. Außerdem alte Schlager und Eigenes. Mit zwei Mundharmonikas,
zwei Stimmen und Gitarre möchten die Beiden ihre Zuhörer mit auf eine Zeitreise „Back to the roots“ nehmen.
(Foto: privat)
In Wetzlar
19. bis 22. Februar in den Hessenhallen Gießen
MGV Frohsinn Philippstein
Jahrestreff der Jahrestreffen
Lahngruß-Sänger des Nassovia
Am 17. Januar in den Grillstuben Am 31. Januar
Das Erfolgsmodell aus dem Ruhrpott jetzt in Albshausen!
0,3 l
1,70 €
Separater Spielraum –– Krombacher
Erdinger Weißbier 0,5 l 2,70 €
– Dart – Billard – Kicker – Cocktails
ab 4,00 €
Täglich geöffnet 9.00 Uhr bis 14.00 Uhr und ab 16.00 Uhr
INSULANER · Laubacher Weg 1 · 35606 Solms-Albshausen
Am 17. Januar ab 20 Uhr im Wetzlarer „Harlekin“
Acoustic-Guitar-Night
W e t z l a r (red). Zu einer
Acoustic-Guitar-Night lädt das
Wetzlarer „Harlekin“ in der Güllgasse 9 für Samstag, den 17. Januar, ein.
Mit Michael Diehl, Peter Reimer und Viktor Georg geben hier
ab 20 Uhr drei virtuose Finger-
style-Gitarristen ihr Können zum
besten.
Karten gibt's im Vorverkauf für
neun Euro unter Tel. (0160) 77 59
519 und im Internet auf www.viktorgeorg.de.
An der Abendkasse kostet der
Eintritt elf Euro.
Am Samstag in Wetzlars Live-Music-Club „Die kleine Bühne“
„Age Control“ lassen's krachen
W e t z l a r (tho). In Wetzlars
Live-Music-Club „Die kleine Bühne“ in der Lahnstraße 27 stellt am
Samstag (10. Januar) die Band „Age
Control“ ihr Können unter Beweis. Die aus dem Raum Herborn/Dillenburg stammende Band
liefert eine Mixtur aus älteren und
zeitnahen Rockcovern, ein bischen
Metal, eine Spur Pop und auch mal
funkig klingende Songs - alle in eigener Interpretation.
Beginn ist um 21.30. Der Eintritt kostet vier Euro.
W e t z l a r ( r e d ). Die Mitgliederversammlung des Wetzlarer Sängerchors „Lahngruß“ findet am Samstag, dem 17. Januar,
ab 19 Uhr im Restaurant „Grillstuben“ in der Stoppelberger Hohl
128 statt.
Braunfels-Philippstein
(red). Hiermit lädt der MGV Nassovia Frohsinn Philippstein seine
Mitglieder zur Jahreshauptversammlung ein. Termin ist Samstag, der 31. Januar.
Beginn ist um 19 Uhr.
Auf der Tagesordnung stehen
Auf der Tagesordnung stehen unter anderem Berichte und Wahunter anderem Berichte und die len des Vorstandes und der KasTermine für dieses Jahr.
senprüfer.
In Brandoberndorf
Einsammeln der
Weihnachtsbäume
Am Samstag ab 8 Uhr
Waldsolms-Brando b e r n d o r f ( h o ). Die Jugendfeuerwehr Brandoberndorf sammelt am Samstag (10. Januar) ab 8
Uhr ausgediente Weihnachtsbäume ein. Die abgeschmückten Bäume sollten an der Straße abgelegt
werden.
Der Feuerwehrnachwuchs freut
sich über einen kleinen Obolus für
die Jugendarbeit.
In Naunheim
Baumesse BAUExpo
G i e ß e n (red). Vom 19. bis 22.
Februar ist es wieder soweit, dann
öffnet die 21. BAUExpo ihre Türen. Rund 340 Aussteller vor allem aus der Region bestücken die
Messe rund um die Themen Bauen, Wohnen, Renovieren, Gartenund Landschaftsgestaltung. Dem
Thema Energie ist ein eigener Bereich gewidmet und gibt Antworten zu aktuellen Fragen bei Neubau oder Sanierung: modern, ökologisch und bezahlbar.
Die BAUExpo greift die aktuellen Trends der Baubranche gezielt auf, bietet Lösungen und bringt
Angebot und Nachfrage zusammen. Zu Beginn der Bausaison kurbelt sie die Auftragsvergabe und
damit die Bauwirtschaft insgesamt
an. Zur Jubiläumsmesse 2014 kamen 16 500 Besucher und informierten sich auf 16000 Quadratmetern Ausstellungsfläche.
Weitere Informationen gibt´s
unter www.messe-giessen.de
Ab 16. Januar im Kloster Altenberg bei Oberbiel
Start in die Faschingskampagne
Ausstellung der Foto-Freunde
Seniorensitzung, Kinderkarneval, Weiberfastnacht und Kostümgala
Wetzlar-Naunheim
( r e d ) . Der Vorverkauf für die Faschingsveranstaltungen in Naunheim beginnt. Die Karnevalsgesellschaft Naunheim hat wieder ein
buntes Programm in der Kulturhalle zu bieten.
Der Reigen der Faschingsveranstaltungen wird am Samstag, dem
7. Februar, um 14.11 Uhr mit der
„Nachmittagsgala“ eröffnet. Zu
dieser Veranstaltung sind aber nicht
nur die Senioren eingeladen. Neben dem närrischen Programm
gibt´s kostenlos Kaffee und eine
Waffel.
Am Sonntag, dem 8. Februar, ab
14:11 Uhr steigt der Kinderfasching mit kleinem Programm und
süßen Überraschungen.
Oft kopiert, doch nie erreicht:
dies trifft auf die „Naunheimer
Weiberfastnacht“ zu. Frauen aus
nah und fern sind zu dieser Megaveranstaltung für Donnerstag,
den 12. Februar, eingeladen. Einlass für die wohl größte Weiberfaschingsgaudi Mittelhessens ist ab
18.30 Uhr. Für Stimmung sorgen
die Lokalmatadoren von „All Reset“ und die Stimmungsband
„s`Nauborner Kapellche“. Männer
haben nur dann ab 24 Uhr Zutritt
wenn dies die Kapazität zulässt.
Die Kostümgala wird am Samstag, dem 14. Februar, um 19.33 Uhr
eröffnet. Das Programm wartet mit
frechen Büttenreden, atemberaubenden Tänzen und hinreißenden
Gesangseinlagen auf. So sind unter anderem das „Blasorchester
Lahnau“ sowie die Gruppen
„Naunheimer Hofsänger“, „Los
Chaos“ und die „Hermannsteiner
Buben“ mit dabei.
Der erste Vorverkauf für die
Kostümgala findet am Sonntag (11.
Januar) ab 12 Uhr in der Gaststätte
Landenfeld (Wetzlarer Straße 20)
statt. Nummernkarten werden bereits ab 10 Uhr vergeben.
Weitere
Vorverkaufstermine
sind am Montag (12. Januar) und
am Montag, dem 19. Januar, ab 18
an selber Stelle.
Die Karten kosten für Erwachsene zwölf Euro und für Jugendliche fünf Euro.
Nähere Infos gibt´s unter
www.karnevalsgesellschaft-naunheim.de .
S o l m s - O b e r b i e l ( l r ) . Die Solmser Foto-Freunde zeigen von
Mitte Januar bis Mitte März Bilder in der 1. Altenberger Ausstellung
im Kloster bei Oberbiel. Die Vernissage findet am Freitag, dem 16. Januar, ab 19 Uhr statt. Die Ausstellung ist anschließend bis zum 15. März
montags bis freitags von 9 bis 15 Uhr und sonntags zwischen 11 und 17
Uhr zu besichtigen. Der Eintritt ist frei.
(Foto: Rühl)
Pinnwand
Donnerstag, 8. Januar 2015
Neue Reihe startet am Freitag mit einem Vortrag Am Samstag in Cleeberg
Willi-Weber-Gedächtnispokal in Herborn
Das Kloster Altenberg aus
kunsthistorischer Sicht
Tischtennis Zweierturnier
AltherrenHallenturnier
Langgöns-Oberkleen
(red). Der FC Cleeberg richtet sein
Altherren-Hallenturnier aus.
Samstag und Sonntag
S o l m s - O b e r b i e l (lr). Der Verein Kloster Altenberg und die Königsberger Diakonie laden zu einer neuen Reihe „Kloster Altenberg
kunsthistorisch“ in das ehemaliger Prämonstratenserkloster bei Oberbiel ein. Start ist am Freitag (9. Januar) um 19 Uhr mit einem Vortrag
der Wetzlarer Kunsthistorikerin Oda Peter zum Thema „Kloster Altenberg und seine Altäre“. Am Freitag, dem 6. Februar, informiert Oda Peter über die Wandmalereien im Kloster. Am 6. März ist die Historikerin
Prof. Dr. Anette Baumann zum Thema „Kloster Altenberg und die große Politik“ zu hören. Der Eintritt zu den Vorträgen ist frei. Um Spenden zum Erhalt des Klosters wird gebeten.
(Foto: Rühl)
Die beiden Gruppensieger qualifizieren sich fürs Endspiel, welches ab 17 Uhr über die Bühne geht.
Für das leibliche Wohl ist mit
Kuchen und Würstchen gesorgt.
Zuschauer sind willkommen.
Am Dienstag in Braunfels
In Büblingshausen
In Heuchelheim
In der Gruppe B streiten der TUS
Brandoberndorf, die Soma des SV
Pohrsdorf in der Nähe von Dresden, der FC Ober-Rosbach, der SV
Nieder-Weisel und der SV OberMörlen um den Gruppensieg.
Davor bestreiten um 16.45 Uhr
die beiden Gruppenzweiten das
Spiel um Platz 3.
DLRG Wetzlar
Bissenberg
Stadtrundgang
der Frauen
Schlachtplatte
der Hundefreunde
A ß l a r ( r e d ) . Die Frauen im
Westerwaldverein Aßlar unternehmen am Donnerstag, dem 15.
Januar, einen zweistündigen Stadtrungang durch Aßlar.
Treffpunkt ist um 10.30 Uhr am
Backhausplatz. Der Rundgang endet in der Pizzeria „Schnitzel-Express“.
Gäste sind willkommen.
L e u n - B i s s e n b e r g (red).
Die Hundefreunde Bissenberg laden zum Schlachtplattenessen am
Samstag (10. Januar) ab 18 Uhr im
DGH Bissenberg.
Neben der Schlachtplatte für 8,50
Euro werden auch Rippchen für
sieben Euro angeboten.
Vorbestellungen noch heute bei
Familie Becker, Tel. (06473) 8652
Am 15. Januar ab 10.30 Uhr
H e r b o r n (red) Die Großsporthalle der Comenius-Realschule in Herborn ist am Wochenende (10. und 11. Januar) Austragungsort des 30. TischtennisTurniers um den Willi-Weber-Gedächtnispokal für Zweiermannschaften.
Der TSV Fleisbach als Ausrichter eröffnet mit dieser Veranstaltung die Tischtennis-TurnierWettkämpfe 2015.
Insgesamt sind zwölf verschiedene Klassen ausgeschrieben.
Außer Pokale warten auf die Gewinner Geld- und Sachpreise. Das
Turnier ist zum sechsten Mal bundesoffen, so dass alle Akteure startberechtigt sind, die einem TT-Verein oder einer TT-Abteilung im
Deutschen Tischtennisbund angehören.
Freigegebene Jugendliche dürfen nur in der Herren-Klasse starten, die ihren Ranglistenpunkten
entspricht (oder höher).
Am Samstag (10. Januar) spielen ab 12 Uhr in der Weidigsporthalle in Oberkleen neben der Gastgebermannschaft des FC Cleeberg, der TSV Grävenwiesbach, der
FC Reiskirchen, der SC Waldgirmes und der TSV Ostheim um den
Finaleinzug in der Gruppe A.
Westerwaldverein Aßlar
Meldeschluss für die einzelnen
Wettbewerbe ist 45 Minuten vor
Beginn der jeweiligen Gruppen.
Spielzeiten und Klasseneinteilung (Einteilung richtet sich nach
den Ranglistenpunkten vom Dezember):
Samstag, 10. Januar: 12 Uhr
Schüler/innen (Stichtag: 1. Januar
2000 und jünger), 13.30 Uhr weibliche und männliche Jugend (1. Januar 1997 und jünger), 14 Uhr Herrenklasse E (0 bis 1250 Punkte),
14.30 Uhr Junioren (1. Jan. 93 bis
31. Dezember), 15.30 Uhr Damenklasse mit Juniorinnen (offen), 16 Uhr Herrenklasse B (0 bis
2000 Punkte), 17 Uhr Seniorenklasse Ü40 (31. Dezember 1974 und
älter), 17 Uhr Seniorenklasse Ü60
(31. Dezember 1954 u. älter).
Sonntag, 11. Januar: 9 Uhr Herrenklasse D (0 bis 1500 Punkte),
11.30 Uhr Herrenklasse C (0 bis
1750 Punkte), 13.30 Uhr Herrenklasse A (offen).
Wetzlar
Kein Krieg ohne Trainingsstart nach Mit der Stimme
Treffen der Gruppe Fußballturnier
Suppenwürze
den Schulferien
den Geist aufrichten „Blauer Himmel“ der Schiedsrichter
Vortrag zur Ausstellung
Am Montag für die Jugendgruppen Vortrag am Mittwoch
Am Dienstag im „Treppchen“
Am 17. Januar in Schwalbach
B r a u n f e l s ( r e d ). Passend
zur Ausstellung „Kein Krieg ohne
Suppenwürze“ hält Dr. Mark
Scheibe von der „Stiftung Historische Kommission für die Rheinlande 1789 bis 1815“ am Dienstag
(13. Januar) im Braunfelser Rathaus einen Vortrag über Braunfels
und die Region Rhein-Main zur Zeit
der Französischen Revolution und
Napoleons.
W e t z l a r ( r e d ) . Nach dem
Ende der Schulferien startet bei den
Wetzlarer
DLRG-Rettungsschwimmern am Montag (12. Januar) wieder das Jugendtraining.
Freie Plätze gibt es in nahezu allen
Jugendgruppen.
H e u c h e l h e i m ( r e d ). Das
nächste Treffen der Gruppe „Blauer Himmel - Mittelhessen“ findet
am Dienstag (13. Januar) ab 19.30
Uhr in der Gastwirtschaft “Zum
Treppchen” (Marktstraße 6) in
Heuchelheim statt.
Dabei geht es unter anderem um
die Themen Geo-Engineering und
Wettermanipulation.
Nähere Infos gibt's unter Tel.
(06407) 9065496 oder Mail an info@blauerhimmel-mittelhessen.de.
W e t z l a r ( r e d ). Am Samstag, dem 17. Januar, findet das Hallenfußballturnier
der
Kreisschiedsrichtervereinigung Wetzlar
statt.
Gespielt wird von 14 bis 18 Uhr
in der Sporthalle in Schwalbach.
Ausrichter ist der Freundeskreis
der
Schiedsrichtervereinigung
Wetzlar. Teilnehmer sind die Vereinigungen aus Marburg, Dillenburg, Offenbach, Biedenkopf,
Wetzlar und aus dem Hochtaunuskreis.
Wetzlar-Büblingsh a u s e n ( l r ). „Mit unserer Stimme Körper und Geist aufrichten“:
Zu diesem Thema spricht die Wetzlarer Atem-, Sprech- und Stimmtrainerin Irene Froeb am Mittwoch
(14. Januar) ab 15 Uhr im evangelischen Gemeindehaus der GnaDie Jugend trainiert montags und
denkirche in Büblingshausen (Am
donnerstags ab 17 Uhr, mittwochs
Anger 1).
ab 16 Uhr und freitags ab 15.15 Uhr.
Der Vortrag findet im Rahmen
Nähere Infos gibt´s unter Tel.
des Mittwochskreises statt.
Beginn ist um 19:30 Uhr. Der (06441) 921621 und unter
Der Eintritt kostet zwei Euro.
www.dlrg-wetzlar.de.
Eintritt ist frei.
Schnell für Samstag anmelden
Anzeige
KüchenTreff bietet Ausstellungsküchen
zum Schnäppchenpreis
Frisch eingetroffen im KüchenTreff Dillenburg-Frohnhausen in der Industriestr.
1 sind die Neuheiten 2015 mit vielen
neuen Fronten in unterschiedlichen
Farben und Materialien. Ob KunststoffHolzoptik, Holzfurnier-matt-Lack oder
Hochglanz lackiert. Für jeden Geschmack
ist etwas dabei.
Auch Qualitativ haben sich die Hersteller
wieder viele interessante Features einfallen lassen.
Um die Neuheiten für 2015 präsentieren
zu können, machen wir Platz und bie-
ten jetzt sechs Ausstellungsküchen von
„Nobilia“ und „Häcker“ zum absoluten
Schnäppchenpreis an. Endscheiden Sie, ob
die moderne grifflose Küche, die zeitlose
Lack-Küche oder lieber die gemütliche
Landhaus-Küche am besten zu Ihrem Stil
passt.
Es lohnt sich, über eine neue Küche nachzudenken. Schließlich ist die Küche eines
der wichtigsten Elemente im Haus, und
soll Ihnen jahrelang Vergnügen bringen.
„Am besten bringen Sie ihre Küchenmaße gleich einmal mit zu einem unverbindlichen Beratungstermin“, sagt der Hausleiter Carsten Löhr.
Die Öffnungszeiten sind Mo. bis Fr.
von 10 bis 19 Uhr und Sa. von 10 bis 17
Uhr.
Für Fragen vorab oder Terminvereinbarung stehen wir telefonisch unter
0 27 71 - 8 48 84 40 gern zu Verfügung.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch.
*Alle Angebote dieser Werbung sind in folgenden Filialen Mix-Markt und Mini-Mix erhältlich. Solange der Vorrat reicht. Für Druckfehler keine Haftung. Alle Preise sind in Euro inkl. MwSt. Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen. Abbildungen ähnlich.
Angebot der Woche von Do. 08.01. bis Mi. 14.01.2015 *
Hackfleisch vom
Schwein
TOP ot!
1 kg = 3,29
Schweinerücken ohne
Knochen
1 kg
Ange
b
ab 3
kg
Schweinebauch
wie gewachsen
1 kg
Lamm Lappen TK
1 kg
2,69
1,49
Hähnchenflügel ohne Spitze,
frisch 1 kg = 2,69
2,15
2,19
1,79
Spiegel, -schuppenkarpfen frisch 1 kg
Russische Brühwurst nach Art
Herkunft: laut Auszeichnung
einer Lyoner „Doktorskaja“,
„Chajnaja“ oder „Ljubitelskaja“
je 850 g St.,
1 kg = 4,36
Forellen frisch 1 kg
Herkunft: Deutschland/Frankreich
5,49
Teigtaschen mit
Fleischfüllung
„Pelmeni Appetitnije Da“
450 g Pack.,
1 kg = 2,42
3,49
Scholle „Kambala“ 1 kg
Herkunft: laut Auszeichnung
2,99
6,49
Putenunterkeule mit Haut
und mit Knochen frisch
Deutschland 1 kg
Hähnchenschenkel
frisch 1 kg = 2,09
Clementinen 1 kg
Herkunft, Kl.: laut
Auszeichnung
0,59
2,49
Lamm-Vorderviertel am
Stück TK
1 kg
4,49
3,99
Schweinehals mit
Knochen 1 kg
2,99
2,49
4,49
Rippe vom Schwein
geräuchert
1 kg
Spareribs vomSchwein
1 kg
Putenflügel frisch
1 kg Deutschland
1,99
Buchweizen 800 g Pack.,
1 kg = 1,24
Süßgebäck „ Prjaniki“
versch. Sorten
je 400 g Pack.,
1 kg = 1,98
Frische Eier KL M
je 10 St. Pack.
0,99
0,89
0,99
Große Auswahl
an Produkten
aus Polen,
Rumänien
und Türkei
2,49
Fruchtwein
„Sunny Garden Cherry“
13% vol.
versch.
Sorten
je 0,75 L Fl.,
1 L = 1,99
Lachskaviar frisch 100 g
Herkunft: Pazifischer Ozean
lose, 1 kg = 54,90
5,49
Puten-Mägen,
-Leber, -Herzen, frisch
Deutschland
1 kg
2,39
Kartoffeln 5 kg Sack,
Herkunft: Italien, Kl.:
laut Auszeichnung
1 kg = 0,20
LACKSKAVIAR
Bestiteät!
Qua l
3,99
1,09
Trauben weiß „Italia“ 1 kg,
Herkunft: Italien, Kl.:
laut Auszeichnung
Rinder-Beinscheiben
1 kg
1,49
0,99
REISEBÜRO bei
WILHELM
Visa in alle Länder
Flugtickets
Kururlaub
Städtereisen
Busreisen
Familienurlaub
Reiseversicherungen
Tel: 0641 - 6868098
Pinnwand
Donnerstag, 8. Januar 2015
Führungen am Wochenende in Wetzlar
Das „Vaterunser“ steht im Mittelpunkt
Optikparcours, Viseum Allianzgebetswoche
und Hausertorstollen Von Montag bis zum 18. Januar gibt's mehrere Veranstaltungen
W e t z l a r (lr). Die Evangelische Allianz Wetzlar lädt vom 12.
bis 18. Januar zur Gebetswoche ein.
Im Mittelpunkt der Veranstaltungen wird das „wohl bekannteste
Gebet der Welt“ stehen.
Unter dem Motto „Jesus lehrt beten – das Vaterunser“ werden sich
in mehr als 25 europäischen Ländern sowie in anderen Teilen der
Welt Christen zu Gottesdiensten
und Gebetsabenden treffen.
Eröffnet wird die auf sieben Veranstaltungen angelegte Gebetswoche am Montag, 12. Januar, um
20 Uhr in der Unteren Stadtkirche
(Schillerplatz). Weitere Treffen
sind jeweils um 20 Uhr am Dienstag, 13. Januar, in der Anskar-Kirche in Niedergirmes (Philipsstraße
W e t z l a r ( r e d ) . Auch für dieses Wochenende bietet die Wetzlarer Tourist-Information wieder Führungen an. Optische Phänomene
sehen und erleben dürfen Interessierte am morgigen Freitag (9. Januar) auf dem Optikparcours durch Wetzlars Altstadt. Los geht´s um 17.30
Uhr am Brunnen auf dem Domplatz. Paul Speiser führt in anderthalb Stunden zu den verschiedenen Installationen und berichtet Wissenswertes
rund um das Thema „Sehen erleben“. Die Teilnahme kostet vier Euro.
4), am Mittwoch, 14. Januar, in der
Freien evangelischen Gemeinde im
Blankenfeld (Im Amtmann 12), am
Donnerstag, 15. Januar, im Tafelladen (Bahnhofstraße 7), am Freitag, 16. Januar, in der Evangelisch-freikirchlichen
Gemeinde
(Elsa-Brandström-Straße 11) und
am Samstag, 17. Januar, im Jugendgebetsabend in der Evangelisch-freikirchlichen
Gemeinde
(Hermannstraße 18 – 20).
Den Abschluss bildet ein Gottesdienst am Sonntag, 18. Januar,
ab 18 Uhr in der Evangelisch-methodistischen Erlöserkirche (Nauborner Straße 24). Die Predigt hält
der Geschäftsführer des Christlichen Medienverbundes KEP,
Christoph Irion.
Der Heimat- und Kulturverein Niederwetz lädt ein
Wintergang mit Einkehr
in der Ortsmitte. Die Wanderung
führt in Richtung Niederquembach, wo an den Teichen ein kleiner Imbiss und Getränke auf die
Wanderer warten. Anschließend
geht's weiter in die Schwalbacher Gaststätte „Ancona“ .
Arbeitsagentur im Lahn-Dill-Kreis
Seminare „BIZ & DONNA“
Moderne Technik im historischen Bauwerk erleben dürfen die Teilnehmer einer Führung am Sonntag (11. Januar) im Rahmen einer Führung durch das Viseum in der Lottestraße 8-10. Sie erwartet eine Entdeckungsreise durch die Welt der Optik- und Feinmechanik. Im Viseum
präsentieren sich 14 regionale Unternehmen mit ihren Produkten aus diesen Bereichen. Während des einstündigen Rundgangs erklärt Georg
Kornmann die optischen Geräte. Die Aufbauten können auch ausprobiert und getestet werden. Die Führung beginnt um 15 Uhr und kostet
sechs Euro.
Karten für alle Führungen gibt es im Vorfeld in der Tourist-Information am Domplatz 8 unter Tel. (06441) 99-7755 oder Mail an tourist-info@wetzlar.de.
(Fotos: Stadt Wetzlar)
Fasching in Philippstein
In Werdorf
Ramba-Zamba in
Feier der
der Mehrzweckhalle Heimatfreunde
Braunfels-Philippst e i n ( r e d ) . Die Interessengemeinschaft der Philippsteiner Ortsvereine lädt unter dem Motto
„Ramba Zamba, Philippstein tanzt
Samba“ für Samstag, den 14. Februar, zur Sitzung in die Kultur- und
Mehrzweckhalle ein.
Beginn ist um 19.33 Uhr
Der Kartenverkauf findet am
Sonntag, dem 1. Februar, ab 10 Uhr
an selber Stelle statt. Hier kosten
die Tickets zehn Euro. An der
Abendkasse sind zwölf Euro fällig.
Der Kinderfasching startet am
Montag, dem 16. Februar, um 14.11
Uhr ebenfalls in der Kultur- und
Mehrzweckhalle. Der Eintritt kostet für Kinder einen, für Erwachsene zwei Euro.
Am 18. Januar
A ß l a r - W e r d o r f (red) Zur
Jahresanfangsfeier sind alle Mitglieder und Freunde des Vereins
Heimatgeschichte 1980 Werdorf
eingeladen für Sonntag, den 18. Januar, im Schlosskeller.
Getroffen wird sich um 13.30
Uhr am Schloss zu einer „Historischen Wanderung“ von einer Stunde. Gewandert wird zur „Daler“ und
etwas zur Historie des Wiesengrundes wird offenbart.
Wer nicht mitwandern möchte
kommt direkt ab 14.30 Uhr in den
Schlosskeller. Bei Kaffee und Kuchen wird Günter Kubitschek einen Film über die Tatra zeigen. Anschließend gibt's gemütliches Beisammensein mit Imbiss.
Wetzlar/Dillenburg
(red). Für Frauen aller Alters- und
Berufsgruppen, die erwerbstätig
sind oder sein wollen, hat die Beauftragte für Chancengleichheit am
Arbeitsmarkt der Arbeitsagentur,
Iris Angrick, jetzt die neue Seminarreihe „BIZ & DONNA 2015“
vorgestellt. Diese Veranstaltungen
finden jeweils donnerstags ab 9 Uhr
in den Arbeitsagenturen Wetzlar
oder Dillenburg statt. Die Seminare dauern zwischen 2,5 und 3,5
Stunden, die Teilnahme ist kostenlos.
Die Reihe startet am 26. Februar in Wetzlar mit dem Thema „Erfolgreich bewerben“. Im Fokus des
Vortrags der Coachin für berufliche Orientierung, Antje Weimer,
stehen Anschreiben, Foto, Lebenslauf und Nachweise bei
schriftlichen, telefonischen, Emailsowie Initiativ-Bewerbungen.
„Der kleine Anfang - In Teilzeit
selbständig machen“. Dieses Seminar richtet sich an Frauen, die eine nebenberufliche Existenzgründung planen und wird am 12. März
in Wetzlar stattfinden.
„Kraftressourcen im Alltag - Der
Kopf denkt, die Seele spürt, der
Körper reagiert“ weiß die Persönlichkeitstrainerin Suzana Muzic.
Dieses Wissen wird sie am 26. März
mit Interessentinnen in Dillenburg
teilen. Dabei macht die Referentin
bewusst, wie Wahrnehmungs- und
Denkmuster das Verhalten beeinflussen und welche davon energiereich und kraftschöpfend oder
kraftraubend und krankmachend
sind.
„Gehe nie alleine essen! Erfolgreich beruflich netzwerken“.
Die Trainerin Katja Streck erläutert in diesem am 7. Mai stattfindenden Workshop die Wichtigkeit
und die Strategien für ein erfolgreiches Netzwerken. Gelernt wird,
wie man Kontakte für die weitere
berufliche Entwicklung knüpft und
diese Nutzen kann. Dabei spielen
auch soziale Netzwerke eine wichtige Rolle.
Eine „Krise als Chance sehen“,
sollen Frauen am 18. Juni in Dillenburg. Kündigung, Arbeitslosigkeit, Trennung oder Burn-Out:
Irina Waschek von I-Way Resonanz Coaching zeigt Wege auf, wie
man Ängste überwinden und Krisen meistern kann.
„Mini-/-Midijob - Sackgasse
oder Chance?“ Diese Frage beantwortet am 9. Juli die IG Bau Bezirksvorsitzende Doris Hammer in
Wetzlar. Sie erklärt den Unterschied zwischen Mini- und Midijobs und berichtet, welche Rechte
geringfügig Beschäftigte haben.
Dabei geht die Expertin auch auf
Ansprüche gegenüber der Renten-,
Kranken- und Arbeitslosenversicherung ein.
„Gut stehen, gut reden, gut rüberkommen – Rhetorik im Vorstellungsgespräch“ ist die Überschrift des Workshops am 23. Juli
in Wetzlar. Vom souveränen Händedruck bis zu logischen Problemlösungsformeln wird unter Anleitung der Lerntherapeutin Kyra
Naudascher-Jankowski praktisch
geübt, was sich im Vorstellungsgespräch bewähren soll.
„Die passende Stelle genau da
finden, wo sonst keiner sucht“. In
diesem Seminar lernen Frauen am
13. August in Wetzlar eine Stellensuche ganz ohne Lebensläufe,
Bewerbungsunterlagen und Vorstellungsgespräche kennen. Weil
nur jede dritte Stelle in Deutschland tatsächlich ausgeschrieben
wird, erläutert Manfred Fock, wie
der verdeckte Arbeitsmarkt funktioniert und mit welchen Strategien dieser erschlossen wird.
„Rente: Frauen leben länger aber wovon?“ beleuchtet am 24.
September in Wetzlar die Situation von Frauen, die in Teilzeit oder
gering entlohnter Beschäftigung
arbeiten. Weil Frauen wegen Familienpausen auch Unterbrechungen in der Erwerbsbiografie hinnehmen müssen und daher eher von
Altersarmut bedroht sind, erläutert
eine Rentenexpertin, wie man sich
rechtzeitig mit seinem Rentenkonto auseinandersetzt.
„Erfolg beginnt im Kopf – und
das in jedem Alter“, unterstreicht
die Persönlichkeitstrainerin Suzana Muzic am 15. Oktober in Dillenburg. Nach Henry Fords Motto
„Ob Du glaubst, Du schaffst es oder
ob Du glaubst Du schaffst es nicht:
Du hast in jedem Fall recht!“, zeigt
die Referentin auf, dass es sich
lohnt, sich bewusst zu machen,
welche persönlichen Glaubenssätze das eigene Wirken beeinflussen und welche Denkmuster
dabei förderlich sind.
„Schwierige Situationen souverän meistern“ ist das Thema am
19. November in Wetzlar. ‚Cool
bleiben‘, auch wenn der Gegenüber nervt, kritisiert oder provozieren will. Konstruktiv mit
schwierigen
Gesprächspartnern
umgehen zu können, ist das Ziel,
dem Luise Lebeda die WorkshopTeilnehmerinnen näher bringen
will.
In der Abendveranstaltung
„Lohn- und Gehaltsverhandlung“
am 10. März, 18 Uhr, erläutert die
freie Beraterin Manuela Ehmer, wie
„frau“ im Bewerbungs- oder Beurteilungsgespräch die Frage nach
der Gehaltsvorstellung geschickt
beantwortet. Dazu gehört auch die
richtige Vorbereitung, um dieses
heikle Thema mit dem Chef auf
Augenhöhe erörtern zu können.
Für alle Veranstaltungen sind
Anmeldungen erforderlich (Telefon 06431 209521 oder Email:
Limburg-Wetzlar.BCA@arbeitsagentur.de). Dort kann auch das
Programmheft angefordert werden. Dieses ist zudem im Internet
unter www.arbeitsagentur.de/limburg-wetzlar online abrufbar.
Am Mittwoch in Klein-Altenstädten Ab Sonntag in Aßlar
Auffrischungskurs Treffen der Frauenhilfe Gebetswoche
ltenA ß l a r (lr). Christen in Aßlar
für Sanitätshelfer s t Aä dßtleanr - (Kr leedi)n. aDie
evangeli- beteiligen sich an der weltweiten
Am 18. Januar bei der DLRG
sche Frauenhilfe Klein-Altenstädten lädt für Mittwoch (14. Januar)
W e t z l a r ( r e d ). Die Wetz- ins Gemeindehaus ein.
larer DLRG bietet einen AuffriAb 14.30 Uhr zeigt Pfarrer Sven
schungskurs für Sanitätshelfer und Seuthe Bilder aus Syrien.
Sanitäter an. Dieser Lehrgang richtet sich an alle, die in den vergangenen Jahren eine Sanitätsausbil- In Aßlar
dung in der Stufe A oder B absolviert haben und ihr Wissen aktualisieren wollen.
Der Kurs findet am Sonntag, dem
18. Januar, von 9 bis 17 Uhr in der Heute mit Waffelessen
DLRG-Geschäftsstelle in der Spinnereistraße statt.
A ß l a r (red). Eingeladen wird
zum
Frauenstammtisch des VdK
Das Seminar beinhaltet auch ein
Ortsverbandes Aßlar am heutigen
AED-Training.
Donnerstag (8. Januar).
Anmeldungen nimmt Andreas
Die Frauen treffen sich ab 15 Uhr
Viertelhausen unter Tel. (06441) in Aßlar im Markt Cafe / BMS zum
921621 entgegen.
Waffelessen.
Allianzgebetswoche. Unter dem
Thema „Jesus lehrt beten – das Vaterunser“ starten die Begegnungen
am Sonntag (11. Januar) um 9.30
Uhr mit dem Gottesdienst in der
evangelischen Kirche (Am Kirchberg). Weitere Treffen sind am
Montag (12. Januar) um 19.30 Uhr
im evangelischen Gemeindehaus
(Oberstraße 8a). Dorthin wird auch
am Dienstag (13. Januar) um 19.30
Uhr eingeladen.
Am Mittwoch (14. Januar) ist
morgens um 10 Uhr Treffpunkt in
der evangelischen Kindertagesstätte „Regenbogen“ (Pestalozzistr. 2). Am Donnerstag, 15. Januar, um 19.30 Uhr geht es wieder
ins Gemeindehaus.
Den Abschluss bildet ein Gebetsfrühstück am Samstag, 17. Januar, um 9 Uhr im Gemeindehaus.
In Braunfels
In Volpertshausen
In Oberkleen
Stammtisch
der Grünen
Goethehaus
ist geöffnet
Einsammeln der
Weihnachtsbäume
Braunfels
( r e d ). Die
Braunfelser Grünen laden für den
morgigen Freitag (9. Januar) zum
Stammtisch in den „Solmser Hof“
am Marktplatz ein.
Die Zusammenkunft beginnt um
20 Uhr.
Hüttenberg-Volp e r t s h a u s e n ( r e d ). Das Hüttenberger Heimatmuseum im Goethehaus Volpertshausen ist am
Sonntag (11. Januar) geöffnet.
Die Räume dürfen von 14 bis 18
Uhr besichtigt werden.
Langgöns-Oberkleen
( v k ) . Der Oberkleener Wanderund Viehverein sammelt am Samstag (10.Januar) ab 9 Uhr die ausgedienten Weihnachtsbäume ein.
Für diesen Service bitten die
Mitglieder um eine kleine Spende.
In Bechlingen
In Wetzlar
In Ehringshausen
Jahrestreff
der Fußballer
Gebetsabend
NeurosenSelbsthilfegruppe Am Mittwoch in der Wehrkapelle
Stammtisch der
VDK-Frauen
Treffpunkt ist am Samstag um 10 Uhr in der Ortsmitte Morgen im „Solmser Hof“
Schöffengrund-Nied e r w e t z (ho) Der Heimat - und
Kulturverein Niederwetz lädt für
Samstag (10. Januar) alle Interessierten zu seinem traditionellen historischen Wintergang ein.
Start ist um 10 Uhr am Biweg
Der Stollen im Hauserberg ist nur im Rahmen eines geführten Rundgangs zu besichtigen. So auch am Samstag (10. Januar). Treffpunkt ist
um 15 Uhr am Jägerdenkmal in der Hausertorstraße. Im Zweiten Weltkrieg verlagerten Industriebetriebe ihre Produktion untertage, um trotz
Bombenalarms ihr Unternehmen weiterführen zu können. Der Stollen
bot auch den Bürgern Schutz vor Luftangriffen. Dieter Kositschik erläutert den Teilnehmern in eineinhalb Stunden außerdem auch Wissenswertes zu den Themen Zwangsarbeit und Rüstungsindustrie. Tickets gibt´s für sechs Euro.
In Wetzlar
Am 23. Januar im Sportheim
Am Sonntag von 14 bis 18 Uhr Am Samstag ab 9 Uhr
Treffen am Mittwoch
Aßlar-Bechlingen
(red).
Die Jahreshauptversammlung des FC Bechlingen findet am Freitag, dem 23. Januar, ab
20 Uhr im Sportheim statt.
Auf der Tagesordnung stehen
unter anderem Berichte und Vorstandswahlen.
W e t z l a r ( r e d ) . Die Wetzlarer Selbsthilfegruppe „Neurosen
/Depressionen / Ängste“ trifft sich
am Mittwoch (14. Januar) im Haus
Sandkorn in der Obertorstraße 10.
Die Zusammenkunft dauert von
19.30 bis 21 Uhr. Nähere Infos
gibt´s unter Tel. (06441) 94520.
E h r i n g s h a u s e n ( r e d ). Zu
einem Gebetsabend lädt die Vereinigte Allianz Ehringshausen für
Mittwoch (14. Januar) um 19.30
Uhr in die Wehrkapelle ein.
Der Abend findet im Rahmen der
weltweiten Allianz-Gebetswoche
zum Thema „Das Gebet, das die
Welt umspannt – das Unser Vater“ statt.
In Griedelbach
In Wetzlar
In Wetzlar
Chöre fusionieren Die Anfänge der „Der kleine
Gründungsversammlung am Samstag Landsmannschaft Prinz“ fällt aus
Waldsolms-Griedelb a c h (ho) Der Frauenchor und der
Gesangverein „Germania“ Griedelbach wollen fusionieren.
Zur gemeinsamen Gründungsund Mitgliederversammlung laden
die beiden Vorstände für Samstag
(10. Januar) ins Evangelische Gemeindehaus Griedelbach ein.
Beginn der Veranstaltung ist um
20 Uhr.
Vortrag am Montag
Karten können zurück gegeben werden
W e t z l a r ( h g ) . Über die Anfänge der hiesigen Landsmannschaft der West- und Ostpreußen
spricht Friederike Preuß am Montag (12. Januar) ab 19 Uhr in den
Wetzlarer Grillstuben in der Stoppelberger Hohl 128.
Der Eintritt ist frei. Gäste sind
willkommen.
W e t z l a r (red). Die für den 13.
Januar in der Wetzlarer Stadthalle
geplante Aufführung von „Der
kleine Prinz“ wurde abgesagt.
Karten können in den Vorverkaufsstellen, in denen sie erworben wurden, zurück gegeben werden. Die Käufer erhalten den Kartenpreis zurück.
FC Wacker Merkenbach
Am Samstag im Wetzlarer Tafelladen
Schlachtfest der Alten Herren
„Iss mit!-Café“
Herborn-Merkenbach
(red). Am Samstag, dem 17. Januar, veranstalten die alten Herren
des FC Wacker Merkenbach ihr
traditionelles Schlachtfest im Merkenbacher Bürgerhaus.
Neben Schlachtplatten (auch
zum Mitnehmen) und verschiedenen leckeren Wurstspezialitäten
wird das gemütliche Beisammensein mit kühlen Getränken nicht zu
kurz kommen.
Beginn der Veranstaltung ist um
12 Uhr.
W e t z l a r ( r e d ) . Zum „Iss
mit!-Café“ laden die Freie Evangelische Gemeinde und die Wetzlarer Tafel für Samstag (10. Januar)
in den Tafelladen (Bahnhofstraße 7)
ein. Von 14 bis 16 Uhr gibt´s für
50 Cent Kaffee und Kuchen.
In Wetzlar
Tanzkurse beim Team Naunheim
Vortrag über
energetische Sanierung
Standard, Latein und Discofox
Am 15. Januar im Rathaus
W e t z l a r ( r e d ) . Zu einem
Vortrag zum Thema „Energetisch
sanieren - Weniger ist mehr?“ lädt
das Klimaschutzmanagement der
Städte Wetzlar und Solms für Freitag, den 16. Januar, um 19 Uhr in
den Stadtverordnetensaal des Neuen Rathauses in Wetzlar ein.
Referent ist Klaus Meyer vom
Netzwerk für Zukunftsenergien
„Energie Impuls Ost-WestfalenLippe“. Er beschreibt, wie man mit
Augenmaß ein energieeffizientes
Haus erreicht und sich im Förderdschungel zurechtfindet.
Wärmedämmung, HolzpelletW e t z l a r - N a u n h e i m ( r e d ). Ab 18. Januar starten beim Teamheizung,
Dreifachverglasung,
Photovoltaikanlage, Wärmepumpe Naunheim neue Discofox-Kurse für Anfänger, Wiedereinsteiger und
und kontrollierte Wohnungslüf- Fortgeschrittene. Die Tänzer treffen sich sonntags alle 14 Tage um 14
Uhr in der Sport- und Kulturhalle in der Schulstraße. Standard und Latung werden angesprochen.
tein kann ab Freitag, dem 16. Januar, gelernt und getanzt werden. AnDer Vortrag ist die Auftaktver- fänger und Einsteiger mit Grundkenntnissen treffen sich wöchentlich an
anstaltung zur Umsetzung des 2013 19 Terminen von 19 bis 20.30 Uhr. Fortgeschrittene treffen sich freiveröffentlichten Klimaschutzkon- tags von 20.30 bis 22 Uhr und erweitern ihre Kenntnisse in Standard
zeptes in den Städten Solms und und Latein. Anmeldungen sind ab sofort paarweise unter www.teamWetzlar.
naunheim.de möglich.
(Foto: privat)
VER ANSTALTUNGEN UND TER MINE
in Ehringshausen, Januar 2015
i & Partyser
e
r
e
g
vic
!
▲
etz
e
M
Bis einschl. 15. Januar ist unser Geschäft
sowie der Wurstwagen geschlossen!!
Dieter Küster
®
Einkaufen leicht gemacht
Bahnhofstraße 58 · 35630 Ehringshausen
Tel. (0 64 43) 20 88 · Telefax (0 64 43) 81 19 24
Kanal-abfluss-service-GmbH
Notdienst
Tel. (0 64 43) 8100 80
35630 ehringshausen
TV-Untersuchung • Hochdruckreinigung
Kanalortung • Kanalsanierung • Dichtheitsprüfung
Wurzelfräse • Motorspirale
Ihr zuverlässiger und kompetenter Ansprechpartner bei allen
Abflussproblemen inner- und außerhalb von Gebäuden.
www.kanal-abfluss-gmbh.de
Jetzt bei uns!
Die neuen Sommerkataloge 2015
DILLTAL-ReiseCenter
Bahnhofstaße 3
35630 Ehringshausen
Telefon 06443-83830
www.dilltal-reisecenter.de · E-Mail: dilltal-reisecenter@t-online.de
Bahnhofstraße 16 · 35630 Ehringshausen
Telefon 0 64 43 / 4 22 95 81
Öffnungszeiten: Montag geschlossen
Dienstag bis Freitag: 8.00 bis 12.30 und 13.30 bis 18.30 Uhr
Samstag: 8.30 bis 12.30 Uhr
E-Mail: info@schuhmacherei-stepanek.de
Januar 2015
03.01.
13.00 Uhr
Winterwanderung ab
Eisdiele
Burschenschaft Waasklepper
Katzenfurt
04.01.
14.00 – 17.00 Uhr
Öffnung Heimatmuseum
Heimatmuseum
Ehringshausen
Verein zur Unterhaltung
der Wehrkapelle
Ehringshausen
05.01.
19.00 Uhr
Kegeln
Gasthof Engel
Montagsmänner
Ehringshausen
08.01.
17.00 – 19.00 Uhr
Tag der offenen Tür
Bürgerhof Katzenfurt
Katzenfurter Verein für
Heimatgeschichte
10.01.
Wanderung
SpVgg. Niederlemp – Abt.
Tischtennis
11.01.
Eröffnungsgottesdienst zur
Allianzgebetswoche
Ev. Kirche Katzenfurt
CVJM/Gemeinschaft/
Kirchengemeinde Katzenfurt
11.00 Uhr
Allianzgebetswoche
Friedrich-Winter-Haus
Kölschhausen
Ev. Landeskirchliche
Gemeinschaft/Ev.
Kirchengemeinde/CVJM
Kölschhausen
12.01.
19.30 Uhr
Allianzgebetswoche
Vereinshaus Kirchstr. 19
Katzenfurt
CVJM/Gemeinschaft/
Kirchengemeinde Katzenfurt
19.30 Uhr
Allianzgebetswoche
Friedrich-Winter-Haus
Kölschhausen
Ev. Landeskirchliche
Gemeinschaft/Ev.
Kirchengemeinde/CVJM
Kölschhausen
09.30 Uhr
Weihnachtsbaumeinsammlung 13.01.
Kölschhausen
Jugendfeuerwehr
19.30 Uhr
Kölschhausen
Vorstandsitzung mit
Neujahrsempfang
Weihnachtsbaumeinsammlung Heinrich-Otto-Heim
Jugendfeuerwehr Katzenfurt
Ehringshausen
TV 1949
Jahreshauptversammlung
Ehringshausen e.V.
Gasthaus Martin
Katzenfurt
19.30 Uhr
Gesangverein „Dillgruß“
Allianzgebetswoche
Katzenfurt
Friedrich-Winter-Haus
Kölschhausen
16.00 Uhr
Ev. Landeskirchliche
Hüttengaudi
Gemeinschaft/Ev.
Kirchengemeinde/CVJM
Sportplatz Dillheim,
Kölschhausen
Biergarten
FSV Dillheim
14.01.
19.30 Uhr
Allianzgebetswoche
Wehrkapelle
Ehringshausen
Ev. Landeskirchliche
Gemeinschaft/Ev.
Kirchengemeinde/
CVJMs Ehringshausen u.
Kölschhausen
15.01.
Deutsch-Englische
Gesellschaft
18.01.
17.00 Uhr
Abschluss
Allianzgebetswoche
Vereinshaus Kirchstr. 19
Katzenfurt
CVJM/Gemeinschaft/
Kirchengemeinde Katzenfurt
15.00 – 17.00 Uhr
19.30 Uhr
Öffnung
Allianzgebetswoche
Hugenottenmuseum
Vereinshaus Pfalzgrabenstraße Alte Schule mit Museumscafe
Kölschhausen
Daubhausen
Ev. Landeskirchliche
Hugenottenfreundeskreis
Gemeinschaft/Ev.
Daubhausen/Greifenthal
Kirchengemeinde/CVJM
Kölschhausen
21.01.
20.00 Uhr
Volleyball
Schulturnhalle Sinn
Volleyballer/Montagsmänner/
TV Sinn
14.30 Uhr
Jahreshauptversammlung
Friedrich-Winter-Haus
Kölschhausen
Frauenhilfe Kölschhausen
16.01.
Jahreshauptversammlung
DGH Breitenbach Heimat- und
Kulturverein Breitenbach
19.30 Uhr
Heimatabend
Bürgerhof Katzenfurt
Katzenfurter Verein für
Heimatgeschichte
17.01.
23.01.
Hallenfußballturnier
Sporthalle Ehringshausen
Sportverein Kölschhausen
19.30 Uhr
Jahreshauptversammlung
Bürgerhof Katzenfurt
ASV Katzenfurt
19.00 Uhr
Jahreshauptversammlung
DGH Kölschhausen
Gesangverein Eintracht
Kölschhausen
Jahreshauptversammlung
Feuerwehrverein Katzenfurt
14.00 Uhr
Winterwanderung nach
Greifenstein
ab DGH Greifenthal
Heimat- und Kulturverein
Greifenthal
17.00 Uhr
Planung Pfarrgarten/
Reptilien
Gruppenraum Bahnhofsstr.
29/31 Ehringshausen
Naturschutzring
Ehringshausen – Großwiesel
19.00 Uhr
Jahreshauptversammlung
Gasthof Engel
Ehringshausen
MGV „Eintracht“
Ehringshausen
Jahreshauptversammlung
14.00 Uhr
DGH Niederlemp - kl. Saal
Winterwanderung ab Gasthaus GV Frohsinn Niederlemp
Decker Bellersdorf
Gasthaus
24.01.
Jahreshaujptversammlung
VFDFF
13.00 Uhr
Historischer Grenzgang
ab Grundmühle
Kölschhausen
Vereinsgemeinschaft
Kölschhausen
20.00 Uhr
Jahreshauptversammlung
Gasthaus Wahl Dillheim
ASV Ehringshausen
DILLBLICK
d
d
d
d
EhringshausenDillheim
Tel. 0 64 43/96 81
Haxenessen
e e
d
Wir wünschen
aus dem d unseren Gästen
d
und Freunden
Backhaus
am Freitag, 23. 1. e ein frohes d
19.00 Uhr
neues Jahr!
e
e d
d
d
10.00 Uhr
Winterwanderung ab
Schützenhaus Ehringshausen
Schützenverein Tell
Ehringshausen
27.01.
18.30 Uhr
Heringessen
DGH Greifenthal Heimat- und
Kulturverein Greifenthal
30.01.
19.00 Uhr
Jahreshausptversammlung
Schützenhaus
Kölschhausen
Vogel- und Naturschutzfreunde
Kölschhausen
31.01.
18.30 Uhr
Jahreshauptversammlung
Gasthof Engel
Ehringshausen
Obst- u. Gartenbauverein
Ehringshausen
Schlachtfest
DGH Niederlemp –
großer Saal
Freiwillige Feuerwehr
Niederlemp
Ihr LDA-Anzeigenberater
für das Gebiet Ehringshausen
Hans Kleinophorst
Tel.: 0 64 41/95 92 86
E-Mail: h.kleinophorst@mittelhessen.de
Fundgrube
Donnerstag, 8. Januar 2015
Angelsportverein Ulmtal in Beilstein
Stellenmarkt
Angler essen Hering
Stellenangebote
✁✂ ☎✆ ✝✂ ✞✟✠✡☛☞✟✌✍✎ ✄✏✑✏✑ ✒✓✔✕ ✖✗✘✑✏✙✚✗✘✏
✛✜ ✢✣✓ ✤✄✚✢✏ ✄✥ ✤✔✕✘✦✔✚✑✧ ★✩✪✫✄✓✬✦✦✔✄✙✭
✮✯✰✱✲ ✱✳✴✰✱✴✵
Sonntag im Vereinsheim
Mtl. 50 bis 590 dazu verdienen!
Durch Werbung auf Ihrem Auto. Fa.
Rausch. ✁ ✂✄☎✆✄✝✄✞✟✠✠✠✠
Stellengesuche
Putzfee sucht ihren Haushalt!
✁✂✄☎✆
✝✞✟✠ ☛☞✟ ✌☞✍✎✟ ☞✏ ✌✄☎☛✞✄✍✑ ✒✓✟✂ ✄☎✝✞ ✔✟☞✏
✕☞✠✖✄☎✎✗ ✘✄✠✠ ✙✚✂✓✟ ☞✝✞ ✏☞✝✞ ✚✔✟✂ ✟☞✠✟✠
✛✠✂☎✎
✎✂✟☎✟✠✜
✘☞✟✠☛✑✄✣
✛✏
✒✓✟✂
✍☞✟✔☛✑✟✠
✥☞✑✑✙✒✝✞☛
✢✒✂✏☞✑✑✄✣☛✤
✦✆✧
★✑✓✜
✩✪✫✫✬✭✪✩✦✮✦✦✬
Günstige Spanndecken Montage!!!
✁✂✄ ✆✝✞✂✟✠✡✄ ✁✄☛☞✄ ✌✍✎ ✏✄✑ ✑✒✓ ✔✡✞✕✠✑✖
✗✓✡✄✘ ✁✄✘✂✙✒✚ ✛✜☛✛✢✄✎✞✂✙✄ ✣✄✎✠✎✕✄✂✞✑✒✙✖ Im Vereinsheim an der Teichanlage „Grube Rassel“ in Beilstein wird
✤✠✘✞ ☞✄✂✒ ✥☛✛✟✑✞✦ ✕✄✂✟ ✗✂✒✕✠✑✖ ✧✑✌✄✒ ✥✂✄ der Hering verspeist.
✠✒✖ ★✂✎ ✟✠☛✛✄✒ ✂✛✒✄✒ ✄✂✒ ✑✒✩✄✎✕✂✒✓✡✂☛✛✄✘
✔✒✙✄✕✜✞✖ ✪✫✬✬✬✭✮✯✫✰✬✱ ✤✠✖ ✲✳✓✄☛
Greifenstein-Beilstein
(lr). Zum traditionellen NeujahrsHeringsessen lädt der Angelsportverein Ulmtal für Sonntag (11.
Januar) ab 10 bis 18 Uhr in sein
✁✂✄✂☎✆✝✂☎ ✟✄✠✂✡✂✆✄✂☛✂☎☞ ✞✌✍✎✏✑✒✓✍✔ Vereinsheim an der Teichanlage
✕✔✒✖✗✘✔✒✗✞✑✒✖✌✍ ✘✖✙✑✚ ✛✒✜✔✓✚ ✞✖✗ ✢✣✤
Haushaltsauflösung + Entrümpelung
– GUT UND GÜNSTIG! –
Rufen Sie an: 01 62/7 74 40 29
„Grube Rassel“ in Beilstein ein.
Angeboten werden verschiedene Fischspezialitäten und die dazu
passenden Getränke.
Näheres steht auch im Internet
unter www.asv-ulmtal.de.
✕✞✘✓✘✥ ✤✦✣✧★✧✩✣✦✦✪✣✫
✁
Fliesenleger übernimmt Fliesen- und
0170Malerarbeiten „von privat“.
4498529
Immobilien
Immobilienverkauf
✁✂✄☎✂✆✝✞ ✠✡☛ ☞✌✍✞ ✟✎✏✑✒✟ ✓✎✔✕✖✟✗✘ ✙✚✒✔✛
✜✢✣✤✤✤ ✥✦✛ ✧ ★✒✣ ✒✩ ✪✣ ✫✬✛ ✧ ★✒✣ ✒✩ ✭✬✛
✦✮✗ ✩✒✚ ✯✰✣✛ ✯✮✱✲✖✏✗✟✎ ✓✣ ✳✟✴✴✟ ✛ ✵✟✒✶✓✎✔
✓✎✗ ✬✮ ✚✟✎ ✤✷✸✷✪✹✷✺✻✪
✁✂✄☎✆✝✞✟✄ ✡☛☞✟✆✌ ✠✍✎✏✍✍ ✑ ✒✓✔✕✖✗✘✔✙
✚✛✜✗✍✙ ✢✣✠✙ ✤✥✕✖✦✙ ✧★ ✩✍✎✪✓✍✫✍✬ ✭✠✍✎ ✧★
✩✍✎✮✣★✯✍✬ ✰✱✲✑✳✴✳✲✵✳✶ ✭✔ ✰✳✷✸✴✱✹✱✶✳✲✲
Gewerberäume
Gewerberäume Hohenahr,
viels. nutzbar, Toilette, Büro, Aufenthaltsr.,
Lager, Garage m. Rolltor, ca. 180 m², teilbar,
Parkpl., ab sofort od. später zu verm., Preis
nach Größe VB.
Tel.: 06446/2860 ab 16 Uhr
Immobilienankauf
Wir kaufen Ihre
Immobilie
sofort o. bewerben sie bundesweit.
☎ 0 66 25-18 20
Immobilien-Sofortkauf.de
Vermietungen verschiedene
Heute in Gießen
SHG Rheumaliga trifft sich
G i e ß e n (red). Die Selbsthilfegruppe Gießen der Rheumaliga
Hessen trifft sich zum monatlichen Informationsausstausch am
heutigen Donnerstag (8. Januar) ab
17 Uhr im Seniorenzentrum, Gie-
ßen, Eingang Fröbelstraße.
Auch Nichtmitglieder sind willkommen.
Weitere Informationen unter Tel.
(0641) 76329 oder (06403) 8680
und www.rheuma-liga-giessen.de.
In Hessen
Hoher Migrantenanteil
W i e s b a d e n . Im Jahr 2013
hatten etwa 1,68 Millionen Personen in Hessen einen Migrationshintergrund. Wie das Hessische
Statistische Landesamt auf der Basis der Ergebnisse des Mikrozensus mitteilt, gehörte gut jede Vierte und jeder Vierte (27,8 Prozent)
der knapp 6,03 Millionen Hessinnen und Hessen zu dieser Bevölkerungsgruppe.
Neben den zugewanderten und
in Deutschland geborenen Ausländern zählen auch Spätaussiedler und Eingebürgerte sowie deren
in Deutschland geborene Kinder zu
den Personen mit Migrationshintergrund.
Der Anteil der Migranten lag in
Hessen deutlich über dem Bundesdurchschnitt von 20,5 Prozent.
Unter den Flächenländern hatte
Hessen nach Baden-Württemberg
den zweithöchsten Migrantenanteil.
In den jüngsten Altersgruppen
gab es deutlich mehr Migranten/innen als in den mittleren oder älteren Altersjahrgängen. Annähernd jedes zweite Kind im Alter
bis neun Jahre (47,1 Prozent) hatte
einen Migrationshintergrund, von
den Personen im Rentenalter hingegen lediglich rund jede neunte
(11,4 Prozent).
Insgesamt betrachtet lag das
Durchschnittsalter der Bevölkerung mit Migrationshintergrund mit
34,6 Jahren rund 13 Jahre unter dem
der Personen ohne Migrationshintergrund (47,4 Jahre). (HSL)
In den nächsten Tagen
Termine in der
Gemeinde Sinn
S i n n (mit). Heute (Donnerstag) findet die erste Bürgersprechstunde im Rathaus, Herborner Straße, zwischen 17 und 18
Uhr statt, zu der das Ortsoberhaupt einlädt.
Zwischen dem 9. und 10. Januar sind die Sternsinger der Sinner
katholischen Kirchengemeinde St.
Michael unterwegs, um mit Gesang und Schriftzug an den Haustüren die Gebäude zu segnen.
Eine
„Tannenbaum-Sammelaktion“ unternimmt die evangelische Jugend Edingen am Samstag
(10. Januar) ab 10 Uhr. Neben dem
einsammeln der ausgedienten
Weihnachtsbäume werden die Jugendlichen um eine Spende bitten,
mit der die Partnergemeinde in
Uganda und der eigenen Jugendarbeit gefördert wird.
Unter Regie der evangelischen
Kirchengemeinde Fleisbach findet
am gleichen Tag eine Tannenbaum-Sammelaktion statt.
In der Kerngemeinde ist die Sinner Jugendfeuerwehr für die Entsorgung zuständig. Die Mitglieder
der Nachwuchsabteilung sind von
10 bis 14.30 Uhr im Ort unterwegs, um die am Straßenrand abgelegten Bäume einzusammeln.
Anschließend werden die Bäume
ab 16 Uhr am Feuerwehrstützpunkt in der Dillgartenstraße verbrannt. Zuschauer sind natürlich
willkommen.
Mit
Glühwein,
Kinderpunsch, Bratwurst, Kaltgetränken sowie Musik wollen
Brandschützer mit Gästen ein paar
schöne Stunden verbringen. Auch
eine Spende ist willkommen.
Vom 12. bis 15. Januar findet die
Allianzgebotswoche der evangelischen Kirchengemeinde Edingen
im Dorfgemeinschaftshaus statt.
Auch die evangelische Kirchengemeinde Fleisbach lädt zu
Allianzgebetsabenden ein, die vom
12. bis 14. Februar im Gemeindehaus stattfinden.
Ab 15. Januar bietet der TV Jahn
Training für „Hip Hop Tanz“ an,
das wöchentlich von 17.30 bis 18.30
in der vereinseigenen Turnhalle,
Bahnhofstraße, stattfindet. Angesprochen sind (vorerst) coole Jungs
im Alter von 8 bis 12 Jahren.
Am Wochenende (10. und 11.
Januar) richtet der TSV Fleisbach
zum 30. mal das Tischtennis-Turnier um den Willi-Weber-Gedächtnispokal aus. Die Veranstaltung findet in der Großsporthalle
der Comenius-Realschule statt.
„Die Berufene“ von M. R. Carey
Spannend und beängstigend
Die zehnjährige Melanie hat eine Gabe: Ein Parasit, der die Menschen in brutale Tötungsmaschinen verwandelt, die sogenannten
„Hungernden“, macht ihr nichts
aus. Schwer bewacht leben sie und
andere infizierte Kinder auf einer
entlegenen Militärbasis, wo sie sich
täglich grausamen Tests ausgesetzt sehen. Sie wissen nicht, warum sie gefangen gehalten werden. Sie wissen nicht, warum sie
nicht spielen dürfen.
Die undurchsichtige Wissenschaftlerin Dr. Caldwell weiß es
sehr wohl: Sie ist fest entschlossen, den Schlüssel zur Rettung der
Überlebenden zu finden und
schreckt auch vor drastischen
Maßnahmen nicht zurück.
Doch bevor Melanie ihren Experimenten zum Opfer fällt, rückt
die Armee der „Hungernden“ auf
die Militärbasis zu. Wie gefährlich
sind die Kinder wirklich? Und für
wen?
Mit „Die Berufene“ von M. R.
Carey ist jetzt im Knaur-Verlag ein
512 Seiten starkes Taschenbuch erschienen, das Spannung von der
ersten bis zur letzten Seite verspricht.
M. R. Carey ist das Pseudonym
eines britischen Fantasy-Autors,
der bisher besonders im Comic-Bereich erfolgreich war. Er schrieb
unter anderem für die Reihen „XMen“ und „Fantastic Four“.
„Die Berufene“ (ISBN: 978-3426-51513-6) ist für 14,99 Euro im
Handel erhältlich.
Der Lahn-Dill-Anzeiger hat fünf mal zwei Karten verlost
Freddy lebt: „One Night of Queen“
S i e g e n (red). Am Dienstag
(13. Januar) in der Siegener Siegerlandhalle wird, wenn Gary Mullen und seine Band The Works anfangen zu spielen, das Publikum das
Gefühl haben, ein echtes Queen
Konzert mitzuerleben.
Mit ihrer Rockshow „One night
of Queen“ bringen sie Hits wie We
Will Rock You, Don´t Stop Me
Now und We Are The Champions
auf die Bretter.
Das Publikum erwartet ein zweistündiges, energiegeladenes Rockkonzert.
Sänger Gary Mullen liefert dabei eine Show wie sie von Freddie
Mercury erwartet wird. Seine
Stimme ist der von Mercury zum
Verwechseln ähnlich und auch seine Bühnenperformance steht der
des Originals in nichts nach.
Auch die Band sorgt für das richtige Queen-Gefühl. Alle Mitglieder, allen voran Gitarrist David
Brockett, sind Musiker, die voller
Herzblut bei der Sache sind.
In ihren Fähigkeiten stehen sie der fantastischen Stimme von
Gary Mullen in nichts
nach und so garantieren sie einen einzigartigen,
originalen
Queen-Sound.
Karten für die
Rockshow sind erhältlich bei der Siegerlandhalle,
Koblenzer Straße 151, Tel..
(0271)
2330727;
Konzertkasse Siegener Zeitung, Obergraben 39, Tel. (0271)
5940-350;
EuroTicketStore Weidenau,
Musicbox Dillenburg,
sowie bei allen be- Gary Mullen und seine Band The Works.
kannten
CTS-Vorverkaufsstellen.
Der LDA hat fünf mal zwei Kar- roline Wolff (Eschenburg), Doroten für das Top-Event verlost.
thea Jacobi (Mittenaar), Sabine
Die glücklichen Gewinnerinnen Brück (Hohenahr) und Brigitte
sind Irmgard Weller (Haiger), Ca- Gehrheim (Ehringshausen).
✁✂✄☎✆✝✂✞ ✠✡☛☞✡✌✍✡✡✝✎ ✟✏✑✒ ✓✔✕✖✒
✗✘✙✚✛✜✜✢✣✤ ✥✦✛✧★✩✛✪✪✫✣✬✒ ✭✛✪✪✫✙✙✛ ✣✤
✑✫✜✮✯✰✒ ✫✣✱ ✲ ✳✘✛✰✛✰✒ ✴✵✶ ✬✲✒ ✷✵✵ ✸ ✹✏ ✸
✲ ✺✺ ✏✭✒ ✱✪✛✧ ✫✘ ✴✤ ✤✲✵✴✻✒ ✓✫✪✫✼✛ ✬✽✼✜✧★✩
✵✴✾✴✿✲✴✾✷✶✵✲
✁✂✄☎✆✄✝✞✟✂✠✡ ☛☞✌ ✌✍☞✎ ✏✑✒☛✓ ✔ ✕✖✎ ✗✘✙
✚☞✒✎ ✛✖✜ ✢✑✣✤✥✦✓ ✧✑✎ ★✩ ✛✪✓ ✢✑✫ ✛✎
✚✑✦✦☛✬✗✍✎✓ ✑✭ ✥✮✥✌✜ ✯✍ ✰☛✌✛✖☛✜☛✦✓ ✱★✩
✤✑✣✜ ✲ ✳✴ ✲ ✪ ✵✵ ✴✶ ✶☛✣✎ ✩✷✸✹✬ ✹✪✺✺✹✪✩✪
✥✎ ✩✹✱✩✺✬✻✹✸✩✺✸✸
Solms EFH, ✂✄☎ ✆✝✝ ✞✟✠ ✁✂✄☎ ✡ ☛☞☎✠
✟✍✛✔✒✕☞✖☞✔✒✓☎
✌✍✎✏✑✄✒✓✔✕✏✑✄✖✗✔☞✘✙✕✚✠
✜✔✖☞✂✗✓☞✚✙✕✚✢ ✣✄✟✖✓✄✚ ✆✝☎ ✤✄✕✏ ✣✍✕✕✓✄✚ ✆✆☎
✤✄✕✠ ✥☞✕✘✙✚ ✖✍✎✍✒✓ ✝✆✦✆✧★✦✝✩✪✫★✝
✁✂✄☎✄✆✝✞ ✟✠✡☛✠☞✟✡✌✟✍✎ ✏✑✒✌✓✑✔✕☞✓ ✖✌✍
✗✘✙✕✟✎ ✚☛✛✎ ✚☛✜✢✣✤✎ ☛✡ ✥✣✦✣✧✍ ★✠ ✩✟✧✖✌✟✍✟✤
✖✌✍
✪✠✫✡✣✛✟✤✕★☞✓✎
✗✦✔✑✬☛✠✥✓
✭✮✯✏✰✱✯✲✳✭✴✴
WZ-Nauborn: 2 ZKB,
✂✄
²
☎ ✆
✝✞✟✠✡☛✆
✝☞✌☛☛✍✌☞✎✏✑✒✓✆ ✔✔✄✆✕ ✖ ✗✘✆ ✙ ✚✗✝✆ ✛✂ ☎✜✓
✙✔✄✆✕✖ ✗✘✓ ✁ ✄✂✛✛✢✣✙✤✔✤✥ ✞✦ ✢✤ ✧✏☞ ✡★✓
✄✢✩✤✣✪✥✔✛✢✂✔✙
✁ ✄☎✆✝ ✞✁✟ ✠✡✝
☛☞✌✍✎✏✑✎✒✠ ✁ ✄☎✆✝ ✞✟✁ ✠✡ ✓✔ ✕✎✌✠✖
✟✞✗✘✗✙✟✘✚✛✜✁✁ ✢✣✖ ✟✤✁✁✞✙✁✁✤✥✟✜
Solms-Oberndorf
Mietgesuche/Pachtgesuche
Mietgesuche verschiedene
Rentnerin u. Rottweiler, ✂✄☎ ✆✝✞☎✞✟✂✠✡☛☞✌
✍✄☛☞✝✎ ✏☞✂✑ ✒✓✑ ✔✠✑ ✕✖✄✍ ✖✗ ✘✑✘✑✘✙✌ ✚✖✞✛
✜✢✢✌✣✤✌ ☎✝✡✠ ✒✓✑ ✆✒✠✠ ✛✥✗✠✑✌ ✞✄☞✡✂✝ ✦✖✂✝✌
✧✖✞☎✝✎ ✚✟✞✝ ✍☛☞✥✎ ✁ ✢✘✙✘✣★✜★✙✜★✢✜
Geschäftsführer
(WE-Heimfahrer)
sucht ✁✂ ☎✆✝✆✞✟ ✠✡☛☞✌✌✍✞✡✎✆✏✑✒✑✓✔
✌✕✂✖☞✍✞✟ ✆✗✍✞ ✒✑✌✕✂✖☞✍✞✟ ☞✑ ✘✍✞✂✆✞✑ ✒✑✗
✑✙✏✍✞✍✞ ✚✌✓✍✂✒✑✓✛ ✜✠✢✠✣ ✤✥✦ ✠✤ ✥✦
Anzeigen: Holger Hadeler
Gesamtauflage
mit MAZ-Verlag:
430 024
Exemplare;
Auflage Wetzlar/
Weilburg: 82 582
Exemplare;
Ausgabe
Dillenburg:
51 228
Exemplare.
35
Fundgrube
Donnerstag, 8. Januar 2015
✁✁ ✄☎✆ ✝✞✟✞✠✡☎☛ ☞✌✍✍✞✎✍ ✂ ✏✑✒✂✓
✔✕✖ ✒✗✘✓ ✕✙✘✚✂✓ ✔✕✛✜✖✒✘✓ ✢✣✔✕✙ ✣✙✘✕✤✥✂✓
✦✧✙★✖✙ ✩✪✑✛✫✬✘✤✖✓ ✭✧★✕ ✤✕★✬ ✕✤✪✕✂ ✮✑✘✯✂
✔✕✚✂ ✰✱✲✳✰✴✵✶✷✶✸✹✰
Verkäufe
Verkäufe
✁✂✄☎✆✝✝✞ ✠✡☛☞✞✌✆✆☞✍✡✍✂✎ ✟✏ ✑✒✓ ✓✑✟✑ Spanien, Pfingsten, Sommer, Herbst
✢✑✣✕✒✙✛✜ ✑✓✛✤✟✥✘✛✜ ✘✒✛
✁✂ ☎✆✝ ✞✟✠✡✁ ☛☞✁✂✌✁ ✍✎☞✏✌✁✂✡✆✑ ✒✓✔✕ ✖✏✠ ✗
✔✟✕✖✟ ✑✏
✦✖✙✒✑✥✑✓✏
Kuchenarbeitsplatten
– 100 Dekore ab Lager! –
Fa. Graulich · auf den lüppen 11
herborn-hörbach · tel. 02772/53964
www.worktops.de
Ladeneinrichtung, Tegometall-Regale
versch. Breiten u. Höhen, Preis VB
Tel. 06446/2860 ab 16 Uhr
✁✂✄☎✆✝✞✟✠✡✟✄☛✟☎✟☞✌✟☞✄✍✂✎☞✂✎✏✟✄✑
✒✓✔ ✕✖✗✘ ✙✚✛✜✢✛✛✔ ✣✤ ✥✚✦ ✧★✩ ✙✢✦ ✪
✢✫✦✛✜✙✛✛✜✢✛✛ ✧★✩ ✬✒ ✦✦ ✘ ✭✩✮ ✯✒ ✰✱✯✲✘
✛✙✳✳✜ ✴✵✳✳✢✦✙
Verkaufe IKEA Ektorp ✁✂✄☎ ✝✞✟ ✠✄✡☛✝✞✄✂
✗✑✒✘✙✚✛✜
✧✟✓★✑
✟✏
✩✒✓★✑✥
✢✑✤✪✕✓✛✏
✫✬✭✮✫✯✰✱✲✱✳✴✫
✁✂✄✄☎✆✝ ✞✟✟✠✡ ☛☞✠✌✌✍☞ ✎✞✌✟ ✏✠✍ ✑✠✒✟✠
✓✞✔✔✠☞✕ ✖✗✗ ✕ ✗✘✙✚✛✜✘✢✗✢✖✖
Verschiedenes
Sie haben ein Handy oder Tablet ✂✄☎
✆✝✄ ✞✟✠✡☛✆☞ ✡✆✝☞ ✌✝✄✟✝✍✎✏✆✄ ✂✄☎ ✑✆☎✝✆✄✆✄✒
✓✍✎ ✎✆☛✔✆ ✓✎✄✆✄ ✕✆✟✄✆ ✄✆✡✆✄✡✆✟✂✔☛✝✍✎✖
✗✠✘✏✆✄✕✙✄✘✏✝✕✖ ✘✍✎✄✆☛☛ ✂✄☎ ✚✟✠✡☛✆☞☛✠✘ ✝☞
✛✜✂☞✢ ✣✆✏✤☛✜✟✥✑✟✜✂✄✔✆☛✘✥✣✆✝☛✡✂✟✕✦ ✞✟✆✝✘
✄✜✍✎ ✧✡✘✚✟✜✍✎✆✦ ✁★✩✪✫✥✫✬✫★✭✬★
Unterricht
☎✄☞ ✌✍ ✁✎✏☞✂✑☞ ✒✓✔✟✄✕✄✟✟ ✖✗✘✙ ✍✄✚✚✞✛✜✄
✢✣✄✤☛✔ ✌✍ ✥✏✏☞✂✑☞ ✕✄✞ ✖✛✟✄☎✄✔✔✄
✏✥✦✧✂
★✦✩✪★✁✎
Behindertenschulung · Sportbootschule
✁✂✄☎✆☎✝
✟✠✡☛☞
✌✍☛✎✏✂✑✝✎
✞✒✓
✔ ✕✖✗ ✘✙✚✛ ✜✢✣✕ ✤✚✥✒✓✒✦ ✧ ✞✒✚✚✛ ✜✢✣✕ ✗ ✙✥
✧✤✖★✒✚✩ ✥✒✚✩ ✪✫✬✭✮ ✫✪✯✰✱✯✫✫
www.fahrschulebecker.de
Telefon: 0 64 41/2 09 39 14
✁✂✄☎✆ ✁✄☎✞✆✟✟✆✠ ✝✡ ☛☞ ✌✍✎ ✏✑✒✓✔ ✕✝✒
✖✓✓✗✘✙ ✚✛✙ ✜✗✢✛✒✓✘✙✏✗✔ ✣✝✒✒✏ ✘✓✓✏✡ ✘✛ ✝✏✒✏✛✔
☞✤✥☞✦ ✧☛☛★★✩✪
✁✂✄☎✆✝✄✞✟✠✠✂✝✡✆ ☎☞ ✌✞☞✍✆ ✎ ✏✄✑✆✄✍✂✒
☞✄✓ ✆✔✡✕✝✖✔✆✂✟✠✗ ✘✆✂✄✆ ✙✄✚✆✝✓✆✖✆✎
✛✜✠✔✆✄✗ ✘✆✂✄✆ ✢✞✠✔✑✘✕✍✑✆✄✗ ✘✆✂✄✆
✣✂✄✓✆✍✑✝✞☞✡☎✆✂✑✤ ✙✝✝✆ ✢✥✟✠✆✔✗ ✞✝✝✆
✦✝✞✍✍✆✄ ✧✧✧✤✝✆✔✄✛✞✔✕✚✆✑✆✔✤✓✆ ★✩★★✎
✪✩✫✪✪✬✭ ✘✕✍✑✆✄✡✔✆✂
✫★✁✝☎✁✦✁✝✩✘✏✂✟✦✁✝✚
✬✝✆✏✠✭✙
Stade - Altes Land: ✁✂✄☎✆✝✞✟✠✡ ☞✌✍ ✎✞✝✡
✏✑✒ ✓✡✔✠ ✡✄✞✡✝✡✑✕ ✖✏✗✡✄ ✘✡✙✚✛✎✄✔✠✝✡☞✏✜✢
✂✣ ✑✡✏✡✑ ✤✥✑✒✆✥✏✔✢ ✦ ✖☎✆✞✥✧☞✂✍✢ ✏✣✜✡✝✡✑ ★✍
✔☎✆✩✑✔✠✡✄ ✪✥✠✏✄✕ ✫✒✡✥✞✡ ✬✥✒✌✡✜✡ ✧✟✆✄✡✑
✑✥☎✆ ✖✠✥✒✡ ✏✍ ✭✄✡✣✡✄✧✩✄✒✡✢ ✮✯✰✱✲✛✯✱✯
Griechenland: Fewo, direkt am Meer in
Chalkidiki, für 2-6 Personen, ab 43,/Tag. Betreuung vor Ort.
✁
✂✄☎☎✆✝✞✟✂✠ ✡✡✡☛☞✌✡✍✎✏✑✒✑✓✔✕✓✖☛✗✌
Verschenken
✁✂✄☎✆ ✞✆✟✄☎✆✠✡☛✆ ✝☞✌✍✎✏✑✒✓✎✔✌✕✖✗
✎✝✝✕✓ ✎✖✘✙✕✒✕✖ ✚✎✓ ✖✙✔✌✒ ✍✕✌✏ ✛✕✘✏✎✜✔✌✒
✚✙✏✢✣ ✤✥✦✦✧★✩✤✤✩✤✦✪
Kapitalmarkt
Bargeld bis 2.500,- für Alle, ohne
Vorkosten, ohne Einkommensnachweis!
✁
✂✄☎✄☎✆✝✞✞✄✟✠✂
✡
✂✟☛☞✆✌✞✌✂✂✂✂
✍✍✍✎✏✑✒✓✔✑✔✕✖✗✘✎✖✕
Möbel & Hausrat
Verk. wg. Umzug ✂✄ ☎✆✂✝✞✟✠✡☛☞☞✆✝✞☛✌✍✎
✏✌✍✑☛✄✒✓☛✄✔ ✕✖☞☞✞✟ ✗✘✡ ✙✚✛✘✜✚✛ ✌✢✣
✤✑☛✄✥✟ ✗✆✦✦✣ ✜ ✏✆☞☞✆✝ ✢✟ ✧✂☞✌✍ ★ ✩✪✖✌✍✣
✏✂✔✆✞✪☛✑✔✣ ✫✪✑✥✆✝✝☛✄ ✬✆✝✤✦ ✭✪✮☛✝ ✯☎☛✄✔✦✆✝✠
✝✆✑✣ ✰☛☞✆✄✣ ✱✑✲✳✆✴ ✁ ✛✵✶✷✸✠✚✛✹✚✹✜
Cremefarbene Küche, ✂✄☎ ✆✝✞✟✠ ✝✡☛✄ ☞✝✌
✍✄✎✏✑ ✑✒☛ ✓✠✟✔ ✕✌ ✖✗✘✙☞✞✚✠✡✔✄ ✘✛✞✡✗
✜☞✞✟✝✢✣✄ ✤✕✢✜☛✞✌✄ ✥✦✛✡✧✠☞✣✠✢ ✕✌ ★✟✧✠✒☛✜✗
✦✡✝☛☛✠✌ ✩✪ ✫☎✏✄✗✬ ✁ ✏✂✎✭✮✯✫✎✂✯✭☎
Bauen & Wohnen
Regenwasser-Zisterne preisgünstig.
Fa. Elias ✁ ✂✄☎✆✝✞✟✠✡✆☛✆
Sonstiges
✁✂✄☎✆✆✝✆☎✞✞✟✠✡ ☞✌ ✍✎✡✏✠✑☎☞✒✓ ☛ ✔✕✖
✗✘✙✚ ✛✜✗✢✣✕✖ ✤✣✥✦✚✜✙✧✘✗★✗✙✚✖ ✣✜✩✪✫ ✬✭✙✣✮
✪✜✗✯✯✚✫ ✰✱✲✳✴✵✶✶✷✰✸ ✣✫ ✰✴✷✶✵✱✲✴✷✸✲✲
✁✂✄☎✆✝✞ ✟✠✡☛ ☞☛✌✍✎☛✌✍✏✑✒☛ ✡✓✔ ✕✔✖✗✟✍
✘✙✎✚✛✜✠✑✢✣✤ ✥☛✜✤ ✦✧★✦✩ ★✪✫✫✬✭✮
Ankauf
✁✂✄✄☎✆✝
✟✠✡☛☞
✞✌✞✍✎✏✞✑✒✓✔
✕✏✖✔✗✘
✙✏✚✛✗✖✔✗✘ ✜✔✌ ✔✘ ✢✞✒✚✔✌✓✣✛✤✔✗✘ ✙✗✞✥✦✏ ✧
✍✔✞✌✔✘ ★✦✌✒✓✔✘ ✩✎✤✔✌✘ ✪✞✌✞✍✎✏✥✦✍✦✑ ✛✑✫✬ ✭✦✗
✮✯✮✰ ✧ ✮✱✲✳ ✴✩✣ ✔✌✵✔✗✔✓ ✞✵✛✗✵ ✥✬ ✕✏✖✔✗
✶✷★
✭✦✏✓✬✸✬
✹ ✣✞✌✺
Bitte beachten Sie unsere
neue Telefonnummer
für private Kleinanzeigen
0 64 41-9 59 98
Bauchspeicheldrüsenkrebs
Neues Behandlungskonzept
Schonende Präzisionsbestrahlung mit Protonen
✔✤✔✗✧✔ ✣✔✌✻✍✧
✦✗✌✞✗✔✬✖✔ ✦✖✬ ✳✲✮✮✼ ✽✯✾✱✲✲✯
✁✂✄✄☎✆✝ ✟✠✡☛☞ ✞✌✍✎✎✍✏✑✍✒✓✔✕✒✍✒ ✔✎✎✍✖
✗✘✙✖✍✒
✚
✛✔✕✎✜
✧✎✍✤✕✑✘✏✍✎✛✍✙★✩
✢✣✤✕✑✜✘✖✍✏✑✍
✔✎✜✍✑
✪✍★✞✩
✥✦✖
✔✎✜✍✑
✞✌✍✎✎✔✙✜✞✑✩
✫✍✒✒✓✔✕✒✍✒ ✙✑✬✭✩ ✔✙✤✕ ★✔✒✛✍ ✮✒✎✔★✍✒ ✚
✗✔✯✯✎✙✒★✍✒✭
✰✱✲✳✴ ✵✰✵✶✶✷✵✩ ★✍✖✒✍ ✔✙✤✕
✦✓✍✖ ✸✕✔✜✑✮✘✘
✁✂✄☎✆ ✞✆✟✠✡✂✄☎☛✆ ✝☞✌✍✎✏✑✒✓✔☞✑ ✕✖
✗✝✑✘✙ ✘✓✔ ✚✌✍✛✏✜✜☞✒✢✔✓✝✒✙ ✣✝✛✤✔✥✑✖✙ ✝✦
✕✥✧✥✑✎✏✑✒✓✔☞✑ ✓✒ ★✓✌✍✥✎✥✤✔✥✛✛✙ ★✓✌✍✥ ✑☞✤✔✓✖
✢✏✛✙ ✏✛✔✧✥☞✔✤✌✍✙ ✩✒✔✓✢✥ ✪✫✬✥✛ ✝✧✥✑ ✢✝✘✭✛✦
✮✏☞✤✍✏✛✔✦ ✯✰✱✯✱✲✳✴✵✳✰✶ ✝✦ ✯✷✰✯✲✶✶✱✴✰✸✱
✁✂✄☎✆✝ ✟✠✂ ✞✡☛☞☞☛✌✍☛✎✏✑✒✎☛✎ ✑☞☞☛✓
✔✓✕✖☛✎ ✗ ✘✓✙☞✌✎✚ ✛☞☛✌✍✜✒✢✑✎✎✚ ✣✓✌✤ ✥✍✦✧★
✩☞☛✜✒✍✪✌☛☞✫☛✥✬
✞✡☛☞☞✑✥✭✞✍✧
✥✧
✮✯✰✰✱✲✯✳✰✴✲✵ ✓✥✶☛ ✫✥✓✷✜✙✧
✁✂✄☎✆ ✞✟✠✂✡✡☛✡✂☞☞✆✌✍ ✝✎✏ ✑✒✓✔✕✖✎ ✗✘ ✙✖✓
s u p . - Bauchspeicheldrüsenkrebs (Pankreaskarzinom) ist eine
sehr schwer behandelbare Tu✁✂✄☎✆ ✂✞✟✆ ✠✂✡☛☛☞✌✆☛✍ ✝✎✎✏✑✒ ✓✎✏✔✕✖✗✘
✙✚✛✔✕✏✕✒ ✜✏✑✢✣✏✤✥✒ ✦✗✤✙✛✗✎✧✙✗✤★✎✩✙✤✕✥ morerkrankung. Trotz hochentwi✤✪✫✪✖✪ ✬✭✮✯✬✰ ✱✯✲✳✬✴✬
ckelter Operationstechniken können derzeit nur zwischen zehn und
✁✂✄☎✆✝✞✟ ✡☛☞☛✟ ✠✌✍✎ ✏✑✒✌✓✔✕✖✗✘✘ ✒✙✔✚
✛✌✓✒✘✜✗✕✘✎ ✗✢✔✕ ✣✒✤✒✥✙✎ ✦✢ ✥✗✢✤✒✘ ✧✒✓✢✔✕✙
25 Prozent der Pankreaskarzinome
★✩✪★✫✬✭★✮✪✭✮
operiert werden.
Suche alles von deutschen Soldaten
Bei den herkömmlichen Bebis ✂✄☎✆✝ ✞✟✠✡☛ ☞✟✌✍☛ ✎✍☛✌✏☛✝ ✁ ✑✒☎☎✂✓
strahlungsmethoden mit Röntgen
✒✔✕✄☎
kann meist keine ausreichend hohe den Tumor sterilisierende DoBekanntschaften
sis eingesetzt werden, weil ansonsten die empfindlichen UmgeSuche unabh., schl. Frau, ✁✂✄☎ ✝✞✟✠ bungsorgane wie Darm, Leber,
✡☛☞☎✌☎ ✍☞✡ ✎✏✑✒✓ ✔✌✒ ✍☞✡ ✕✖✗✘✙✓ ✡☞☎ ✡✁✚✚☛☎ Nieren und Magen zu sehr in Mit✄☞✘✂☛ ✛✜✢✓ ✡✁ ✣☞☎ ☞✘✂✓ ✍☞✄ ✙✁✍☞✚✓ ✤✁✚✚☎✡
✝✞✞✌✓ ✕✖✗✘✙ ✥✌✒✓ ✎✦✑✓ ✧✗★✥✓ ✍☞✄ ✂✟✙✁✌✤✁✚✚✓ leidenschaft gezogen würden.
Diese Situation hat sich jetzt aber
✚☎✍☎✄✡✩✌✁✂✓ ☎✂✌✚☞✘✂ ✟✒ ☛✌☎✟✓ ✍☞✄ ✟✄✞✍✂✒✓
✣✁✂✄☎ ✞✚✚☎☞✄☎ ☞✄ ✙☎☞✄☎✙ ✥✌✁✪☎✄ ✝✞✟✡✓ ent entscheidend verbessert durch
✡✟✘✂☎ ✫✬✌☛✚☞✘✂☎ ✭✌✞✟ ✫✟✙ ✮☞☎✍☎✄✓ ✮☎✍☎✄✓
die neue Möglichkeit einer Be✮✞✘✂☎✄✓ ✙☎☞✄ ✝✁✍✍✯ ☞✡☛ ✰☞☎ ✱✟✡☞★✓ ✡✲☞☎✚☎ ✏
handlung mit Protonen im Scan✳✄✡☛✌✟✙☎✄☛☎ ✴✵✗✗✕✧✦✕
ning-Verfahren. Aufgrund der
Hallo liebe Unbekannte! ✂✄☎ ✆✝✞✟✠ ✡✠☛
✝☞ ✌✍✎✏✌✎✌✑✏✍ ✒✡☎✓ ✠✟✔✔ ✄☞ ✕✖✗✄ ✄✠ ✘✟☎✞✙☎✠ physikalischen Eigenschaften der
✡✠✔✟☎✆✝✖✔✟✠✎ ✚✟✄ ✛✠✔✟☎✟☛☛✟ ✟☎✜✝☎✔✟ ✄✢✆ ✣✟☎✠✟ Protonen kann mit der notwendi✛✆☎✟ ✕✠✔✜✙☎✔✎ ✁✘✤✚✑✑✏✥✥✦
gen höheren Dosis gearbeitet werden, bei gleichzeitiger optimaler
Tiermarkt
Schonung des gesunden Gewebes.
„Bei der dreidimensionalzielbaren
Präzisionsbestrahlung mit
Bildschöne Retriver-Welpen, beide
Eltern vorzeigbar, in Liebhaberhände Protonen wird die meiste Energie
abzugeben.
06441/447279 od. erst unmittelbar im Tumor abge0160/95898459 von 14-18 Uhr
geben. Das gesunde Gewebe hin✁✂✄☎✆✝✂✞✟✞✠✡ ☛☞✌ ✍✎✏✑✌✒✌✓ ✔✎✏✏✕✖☛✌✖✗✌✓ ter dem Tumor bleibt strahlungs✘✑✙✚✕✖☛✛☞✓ ✜✢✢ ✓ ✣✌✤✌☞ ✥✎☞✚✑✖✎✏ ✤✦☞✕✧✑✤★ frei und das vor dem Tumor lie✢✩✪✫✬✭✩✮✢✮✜✜
gende wird wesentlich weniger beZoey, ein Pinscher-Mix, lastet als bei der Röntgenbestrahist ca. 1,5 J. alt. Körperlung“, erläutert Prof. Barbara
liche u. geistige Auslastung braucht dieses Bachtiary vom Rinecker Proton
Powerpaket genauso Therapy Center (www.rptc.de) in
wie noch die nötige
München.
Erziehung. Die VermittVom Sommer 2009 bis zum Jalung in eine Familie mit
Kindern (ab 6 Jahre) nuar 2013 wurden am RPTC bewäre kein Problem. Nur das Alleinesein macht ihr noch
reits 84 Patienten mit inoperablen
Probleme. Dank ihres jungen Alters kann man ihr das
sicher noch beibringen. Unter: www.mittelhessen.de/ Pankreaskarzinomen mit Protonen
lokales/serien/tierheim gibt es auch ein Video von ihr.
bestrahlt in Kombination mit einer
Chemotherapie. Bei allen PatienTierheim Wetzlar
Magdalenenhäuser Weg 34 · Tel. 06441/22451
ten zeigte die lokale TumorkontMi. und Fr. bis So. von 14.30–17 Uhr geöffnet!
rolle mittels bildgebender VerKatzenberatung: Mi. u. Sa. von 14.30 bis 16.30 Uhr
fahren ein Schrumpfen des KrebsWeitere Infos unter www.tierheim-wetzlar.de
✚✛✖✜ ✢✗✣✜✖✓✏ ✤✖✗✥✏ ✦✧★✩✏ ✢✗✪✪✏ ✫✖✗✬✭ ✮✖✥✗✕✏
✝✯✓✩✏
✤✕✯✖✎✏
✗✯★✣
✔✗✓✪✖
✑✗✰✰✕✯✓✔✖✓✱
✛✲✳✴✲✵ ✶✷✚✸✴ ✧✙✱ ✛✳✹✺✵ ✸✛✸✷✷✶✸
✁
Zoey
Wetzlar/Dillenburg
(red). Auch für die Kommunalpolitiker im Lahn-Dill-Kreis um
Landrat Wolfgang Schuster und die
Kreisverwaltung stehen in diesem
Jahr wichtige Dinge an. Hier einige Beispiele, was 2015 im Kreishaus Priorität hat.
Asylsuchende Menschen im
✁✂✄☎✆✝✝✞✟✂✄✠✡☛✝✄✆☞✝✌✍ ✎✏✑✒ ✓✔✕✖✗ ✘✙✚ Lahn-Dill-Kreis
✛✔✜✖✒✗ ✢✣✤✔ ✥✔✔✜ ✦ ✧★✩✔✖✪✜★✫✩✗ ✬✎✫✩✔✜✙
✭✜✔✮✖✔✗ ✛✜✎✖✭✔ ✪✒ ✯✰✘✯✱✲✘✱✘✱✳ ✴✴✴✒✤★✵✖✙
Nach wie vor steht der Kreis mit
✖✮✶ ✔✒✩✔
der Unterbringung von Flüchtlin-
Aus- und Weiterbildung für Berufskraftfahrer
Garten/Landwirtschaft
✪✟✂
✮✯✮✰✩✱✲✮✲✰✳✲✚ ✴✴✴✙★✝☞✁★✖✩✬✏✂✟✦✁✝✙☎✆
Führerschein
Ausbildung in allen Klassen
Der Lahn-Dill-Kreis blickt auf das Jahr 2015
✘✆✝✠✙✚ ✛ ✜✌✢☞✁✣✤✏✙✚ ☎✏✝✆✥✡ ✁✦ ✧✆✆✝ ★✙ ✜✁✂☎✩
✠✡✝✁✂☎
ohne Alltagsstress im
Urlaub
Camping
Landrat Wolfgang Schuster und das Team der Kreisverwaltung stehen vor großen Herausfordertungen
Reisen/Erholung
herdes. Weitere Indikationen für die
moderne Protonentherapie sind
Prostata-, Lungen-, Leber-, Darmsowie Gehirntumore.
gen vor einer großen Aufgabe und
besonderen Herausforderungen.
Die Menschen, die über das Aufnahmelager in Gießen in den LahnDill-Kreis kommen und hier untergebracht werden müssen, sind
allesamt von Krieg oder persönlicher Verfolgung bedroht.
Derzeit befinden sich auf dem
Gebiet des Lahn-Dill-Kreises sowie der Sonderstatusstadt Wetzlar
etwa 1400 Personen im Leistungsbezug des Asylbewerberleistungsgesetzes. Im Laufe des
Jahres 2014 kündigte das RP
Darmstadt für dieses Gebiet einen
Neuzugang von 800 Personen an.
Diese Aufnahmezahl von Asylbewerbern traf so ein.
Insbesondere aus den Ländern
Eritrea, Somalia, Syrien, Serbien
sowie dem nordafrikanischen Bereich werden dem Lahn-Dill-Kreis
Menschen zugewiesen. Die wöchentlichen Zuweisungen steigen
stetig an und haben in der Woche
vor Weihnachten ihren Höhepunkt
in der Zuweisung von 71 Personen
gefunden.
Die Unterbringung der Asylbewerber im LDK wird dezentral geleistet. Momentan hat der LahnDill-Kreis im gesamten Kreisgebiet etwa. 70 Unterkünfte angemietet. Hier werden die Menschen
in kleineren Einheiten, sogenannten Asylwohngemeinschaften, untergebracht.
Durch die ehrenamtliche Unterstützung vor Ort, kann eine Integration gut gelingen. Ländliche
Bereiche mit bestehendem Leerstand werden gestärkt, ohne dass
der Lahn-Dill-Kreis als Konkurrent auf dem Mietmarkt auftritt. Die
dezentrale Unterbringung stellt an
die sozialpädagogische und administrative Betreuung hohe Anforderungen, rechnet sich aber durch
bessere Akzeptanz bei den Anwohnern.
Der Lahn-Dill-Kreis hat auch in
diesem Jahr als freiwillige Leistung jedem Asylbewerber 200
Deutschstunden an der VHS bewilligt sowie die Kosten für gemeinnützige Arbeit übernommen.
In einem Pilotprojekt im LahnDill-Kreis wird nun versucht Asylbewerber in Praktika zu vermitteln. Derzeit befinden sich 3300
Personen in der Erstaufnahmeeinrichtung in Gießen, für das kommende Jahr wurde eine Verdoppelung der Flüchtlingszahlen angekündigt.
Schuster ruft dazu auf, Men-
schen, die in Not zu uns kommen,
nicht als Bedrohung sondern als
Chance zu betrachten. Die demografische Entwicklung im LahnDill-Kreis werde die größte Herausforderung in den nächsten Jahren und Jahrzehnten sein. Die Altersgruppe der 20- bis 65-Jährigen
werde von 158000 Menschen im
Jahre 2000 auf 124.000 Menschen
im Jahre 2030 zurückgehen. Das
sind 34000 Menschen im arbeitsfähigen Alter weniger. Im LahnDill-Kreis gibt es derzeit 87000 sozialversicherungspflichtige
Arbeitsplätze. Unsere Sozialversicherungssysteme und unser Wohlstand würden ohne Einwanderung
nicht zu halten sein.
Startschuss für Schulzentrum
Wetzlar
Von der Vision zur Realität: Das
Schulzentrum Wetzlar nimmt Formen an. Das Schulzentrum in
Wetzlar – mit der Käthe-KollwitzSchule, der Theodor-Heuss-Schule und der Goetheschule – ist der
größte Schulstandort im Lahn-DillKreis. Seit 2009 wird nach schlüssigen und gleichzeitig bezahlbaren
Umsetzungskonzepten
gesucht.
Dies ist eine Aufgabe, die – nach
den Vorgaben des Kreistages – neben effizienten Bau- und Sanierungsmaßnahmen auch die Bildungsversorgung auf hohem Niveau und die Weiterentwicklung
der pädagogischen Schulkonzepte
im Focus haben soll.
Zusammen mit den Schulleitungen von Goetheschule, KätheKollwitz-Schule und TheodorHeuss-Schule hat der Lahn-DillKreis als Schulträger in einer Projektgruppe neue, kostengünstigere
Lösungsvorschläge für die notwendigen Sanierungsmaßnahmen
und den Raumbedarf erstellt. Es
wird ein Mix aus Neubauten und
Sanierung am bisherigen Standort
und gemeinsam genutzte Flächen
vorgeschlagen. Hierzu gehören die
Naturwissenschaften
(spezielle
Ausstattung, teure Geräte, hochwertige
Unterrichtsmaterialien)
sowie Bistro, Aula und Mediathek
als kommunikative Treff- und
Lernpunkte. Für das gesamte Projekt sind ca. 75 Millionen. Euro und
sechs Jahre Bauzeit (bis 2021 in
Abschnitten) eingeplant. Am 1.
Dezember 2014 hat der Kreistag der
Umsetzung des Konzeptes zugestimmt.
Breitbandausbau
Im Eigenausbau hat die Telekom Lahnau und Wetzlar erschlossen. Im Frühjahr werden die
Kunden in Lahnau und Wetzlar über
das Hochgeschwindigkeitsnetz der
Telekom verfügen können. Der
Ausbau der Lahn-Dill-Breitbandinitiative ist im vollen Gange. Hier
liegt man gut im Zeitplan. Die ersten Haushalte werden im August
2015, die letzten im Dezember
2016/Januar 2017 mit schnellen In-
ternetanschlüssen versorgt sein. Es
werden zukünftig nahezu flächendeckend Datenübertragungsraten
von 50 Megabit pro Sekunde möglich sein. Das neue Netz wird so
stark sein, dass Telefonieren, Surfen im Internet und Fernsehen
gleichzeitig funktionieren.
Rund 50 Millionen Euro werden in diese Infrastruktur investiert. Der Lahn-Dill-Kreis und 21
Kommunen übernehmen eine Deckungslücke für die nicht rentierlichen Bereiche in Höhe von 8,4
Millionen Euro.
Laut Landrat Schuster gibt es im
Lahn-Dill-Kreis
rund
70000
Wohngebäude. Wenn nur zehn
Prozent dieser Gebäude wegen fehlenden Breitbandanschluss nicht
veräußerbar sind und wenn man einen durchschnittlichen Wert von
100000 Euro ansetzen würde, dann
stünden Immobilienwerte von nahezu 700 Millionen Euro im „Feuer“. Allein diese Zahl rechtfertigt
den Einsatz von kommunalen Steuergeldern. Nähere Informationen
zum aktuellen Stand des Breitbandausbaus findet man unter
www.lahn-dill-breitband.de.
Sportförderung
Lahn-Dill-Kreis
durch
stadtentwicklung der Stadt Wetzlar.
Der Haushalt 2015
Mit dem Haushaltsplanentwurf
verfolgt der Kreisausschuss folgende Zielsetzungen:
• konsolidieren
• investieren
• sanieren
• integrieren
• garantieren
Der Ergebnishaushalt soll weiter konsolidiert werden. Grundlage dafür ist der Schutzschirmvertrag mit dem Land Hessen. Dabei
tragen die in der zurückliegenden
Zeit sowohl vom Kreistag als auch
vom Kreisausschuss getroffenen
Entscheidungen Früchte.
Der Schwerpunkt bei den Zukunftsinvestitionen wird in den Bereichen Schule und Bildung sowie
nach wie vor im Ausbau der Breitbandversorgung liegen. Verbessert
wird die Infrastruktur insbesondere von Schulgebäuden und
Kreisstraßen.
Ein weiterer Schwerpunkt ist die
Integration
der dem Lahn-Dillden
Kreis zugewiesenen Flüchtlinge.
Der Lahn-Dill-Kreis konnte auch
im Jahr 2014 trotz der Auflagen des
Rettungsschirms und seiner prekären Haushaltslage Gelder im
Rahmen freiwilliger Leistungen für
die Förderung des Jugendsports auf
dem Niveau der letzten Jahre zur
Verfügung stellen. Antragsberechtigt sind hier alle Sportvereine
aus dem Lahn-Dill-Kreis – mit
Ausnahme der Vereine, die in der
Stadt Wetzlar ihren Vereinssitz haben.
Kreisverwaltung in Wetzlar
Der Erweiterungsbau des Kreishauses in Wetzlar schreitet voran
– wie geplant, war bis Ende des Jahres 2014 der Rohbau fertiggestellt.
Teile der Außenfassade sind bereits fertig – etliche Fenster eingebaut und lassen erahnen, wie das
alles später einmal aussehen wird.
Mit dem Erweiterungsbau spart der
Kreis nicht nur bei den jährlichen
Aufwendungen, er unterstützt auch
gleichzeitig die Unternehmen in der
Region. Trotz EU-weiter Ausschreibung sind 75 Prozent der
Aufträge zum Erweiterungsbau der
Kreisverwaltung
(Gesamtvolumen: 23,8 Millionen. Euro) an Betriebe und Unternehmen im LahnDill-Kreis und den angrenzenden
Landkreisen vergeben worden.
Die Belegschaft der Abteilungen und Organisationen der Kreisverwaltung wird nach dem Bezug
des Neubaus nicht mehr in ganz
Wetzlar verteilt sein – der Hauptsitz am Karl-Kellner-Ring wird
zentraler. Und das kommt nicht zuletzt den Bürgern des Lahn-DillKreises zugute sowie der Innen-
Energie- und Klimaschutz an
Lahn und Dill
„… denn es kommt auf jeden
Einzelnen an!“: Der globale Klimawandel ist eine der größten Herausforderungen des 21. Jahrhunderts. Die Folgen betreffen jeden
Einzelnen und sind mit dem Energieverbrauch unmittelbar verbunden. Der Kreistag des Lahn-DillKreises hat 2011 beschlossen, die
Umstellung auf regenerative Energiequellen voranzubringen. Im
Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative wird in einem ersten Schritt ein Energie- und Klimaschutzkonzept erarbeitet.
Informieren und beteiligen – unter diesem Motto wurden in der öffentlichen
Auftaktveranstaltung
mit Expertenrunde Anfang Dezember 2014 in Herborn Zielsetzungen, Ablauf und erste Ergebnisse des Konzeptes besprochen.
• Im Bereich Energieeffizienz tut
sich im Lahn-Dill-Kreis schon einiges: Energieberatung, Angebote
für Energieeffizienzdienstleistungen, Fotovoltaik- und Windkraftanlagen und mehr.
• Förderkredite bei Investitionen im Energiesparbereich gehören zum Beratungsstandard der
Sparkassen und Volksbanken;
• Energiegenossenschaften gewinnen zunehmend an Bedeutung;
• Bei der Steigerung der Energieproduktivität setzen Unternehmen nicht nur auf technische und
organisatorische
Maßnahmen,
sondern auch auf entsprechend geschultes Verhalten der Belegschaft.
Die Rechtsschutzexperten informieren
Was tun, wenn der Schneeball ins Auge geht?
K ö l n . Schlittenfahren, Schlittschuhlaufen und Schneeballschlachten gehören zum Winter dazu wie der Weihnachtsbaum zum
Heiligabend. Sobald die ersten Flocken fallen, schlagen nicht nur Kinderherzen höher.
Wer beim Freizeitspaß im
Schnee jedoch unachtsam ist oder
Vorschriften ignoriert, muss nicht
zuletzt mit rechtlichen Konsequenzen rechnen. Der Partneranwalt von Roland Rechtsschutz
Andreas Politycki von der Frankfurter Kanzlei PWR, Politycki,
Walther, Reitzmann weiß, worauf
Kinder und Erwachsene achten
sollten, damit Rodeln und Co. vergnügliche Angelegenheiten bleiben.
Schneeball auf Abwegen – wer
haftet bei Verletzungen?
Kaum liegt der erste Schnee auf
Autodächern und Fensterbänken,
ist der Wettkampf um den „perfekten Wurf“ eröffnet. Schneeballschlachten sind bei Groß und
Klein beliebt- doch leider auch riskant. Denn gelegentlich kommen
die weißen Geschosse vom Weg ab
und landen so auch mal im Gesicht eines Unbeteiligten. Versteckt sich dann noch ein Ast oder
Steinchen im Schneeball, ist das
Verletzungsrisiko hoch.
„Wird eine andere Person un-
günstig getroffen, kann das leider
auch rechtliche Folgen haben – bis
hin zu einem Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung“, erklärt Rechtsanwalt Andreas Politycki. Gerade Kinder und Jugendliche unterschätzen diese Risiken
oft. „Eltern sollten ihre Kinder deshalb auf die Gefahren hinweisen“,
so der Experte. Passiert dennoch etwas, muss von Fall zu Fall entschieden werden, ob die Eltern ihre Aufsichtspflicht verletzt haben.
Grundsätzlich gilt: Je jünger das
Kind, desto intensiver müssen Eltern ihre Kinder beaufsichtigen und
aufklären.
Laut Gesetz können Kinder
schon ab einem Alter von sieben
Jahren selbst haften. „Das bedeutet, dass sie dann bereits Schadenersatz oder Schmerzensgeld
leisten müssten, wenn sie zum Beispiel einen Unfall verursachen. In
der Regel werden dann wohl die Eltern die Kosten übernehmen. Guten Schutz kann hier aber eine Haftpflicht-Versicherung bieten.“
Schlittschuhlaufen auf Seen wo darf man sich aufs Eis wagen?
Wenn die Temperaturen unter
den Gefrierpunkt fallen, kramt so
mancher die Schlittschuhe aus dem
Keller. Als günstige Alternative zu
Eissporthallen und künstlichen
Eisbahnen bieten sich zugefrorene
Seen und Flüsse an.
„Hier sollte man nach Hinweisschildern Ausschau halten, die
das Betreten der Eisfläche verbieten oder erlauben“, betont Rechtsanwalt Andreas Politycki. Aus gutem Grund: Immer wieder kommen Menschen ums Leben, weil sie
die Gefahr unterschätzen und auf
zu dünnen Eisflächen einbrechen.
Und auch rechtlich kann der
Spaziergang oder das Schlittschuhlaufen auf dem zugefrorenen
See Konsequenzen haben. „Ignoriert man Warn- oder Verbotshinweise, werden mitunter Geldbußen fällig.“ Ist ein solches Schild
jedoch nicht aufgestellt, darf man
sich zumindest rein rechtlich auf die
Eisfläche wagen - sofern sich diese nicht auf einem Privatgrundstück befindet. Da der Laie jedoch
nicht erkennen kann, ob das Eis
trägt, sollte man in jedem Fall warten, bis der See offiziell freigegeben wurde.
„Ansonsten betreten die Schlittschuhläufer die Eisfläche auf eigene Gefahr.“ Hobby-Wintersportler können zum Beispiel bei
der Gemeinde oder der Feuerwehr
erfragen, welche Eisflächen sie ohne Bedenken betreten können.
Auf Kufen den Berg hinab - auf
welcher Piste ist das Rodeln er-
laubt?
In einem weißen Winter darf vor
allem eines nicht fehlen: eine rasante Fahrt mit einem frisch gewachsten Schlitten. „Prinzipiell
darf man auf öffentlichen Grundstücken, wie zum Beispiel in Parks
oder Wäldern, Schlitten fahren –
vorausgesetzt, die potenzielle Piste darf nach Gesetz oder Gemeindesatzung zum Rodeln genutzt
werden und der Schlittenfahrer
zieht dabei weder andere Personen
noch die Bepflanzung in Mitleidenschaft“, erklärt der Anwalt.
Wenn es beim Spaß auf der improvisierten Rennstrecke dennoch
zu einem Unfall zwischen zwei
Rodlern, haftet derjenige, der den
Zusammenprall verursacht hat.
„Der Unfallgegner kann dann
Schadenersatz oder auch Schmerzensgeld verlangen – allerdings nur,
wenn er nachweisen kann, dass der
andere Rodler den Unfall verschuldet hat“, so Rechtsexperte
Andreas Politycki.
Lässt sich nicht klären, wer den
Zusammenprall verursacht hat,
muss jeder den eigenen Schaden
selbst tragen. „Handelt es sich um
eine ausgewiesene Rodelbahn,
muss unter Umständen auch der
Bahnbetreiber haften - beispielsweise wenn Unebenheiten auf der
Piste die Schlittenfahrer gefähr-
den.“
Schneespaziergang und die
rutschigen Folgen - wer muss
räumen?
So schön eine Winterlandschaft
auch ist, die weiße Pracht birgt auch
immer Gefahren. Ein Spaziergang
im Schnee kann schnell zu einer
rutschigen Angelegenheit werden.
Wer dafür zuständig ist, dass Bürgersteige begehbar bleiben, ist von
Ort zu Ort anders geregelt.
„Auf öffentlichen Wegen ist in
der Regel die Gemeinde für das
Räumen und Streuen verantwortlich. Soweit möglich, überträgt sie
jedoch häufig die Zuständigkeit auf
die Anwohner“, weiß Rechtsanwalt Andreas Politycki. Ob die Eigentümer verpflichtet sind, vor dem
eigenen Haus zu räumen und zu
streuen - oder alternativ den Winterdienst auf ihre Mieter übertragen sollten - , können sie in der Gemeindesatzung nachlesen.
„Stürzt ein Passant auf einem
Gehweg, müssen also mitunter die
Anlieger für den Schaden geradestehen und gegebenenfalls sogar
Schmerzensgeld zahlen.“ Doch
auch die Fußgänger selbst sind verpflichtet, sich vorsichtig auf Eis und
Schnee zu bewegen - und bekommen deshalb oft eine Mitschuld.
Fundgrube
Donnerstag, 8. Januar 2015
Kraftfahrzeuge
Mitsubishi
✁✂✄☎✆ ✞ ✟✠✡☛✂☞✠☛☎✠ ✝✌✍ ✎✏✍ ✑✒✓✔✕✏✒✖
✗✘✙✒✕✚ ✛✜✜✚ ✢✜✜✚ ✣✤✘✥✒ ✦✍✚ ✧✘★✒✩✎✪✧✝✕✝✕✚
✌✍ ✎✍ ✎✫✕✒ ✬✭✮✍ ✜✯✰✱✪✲✯✜✲✳✲✴ ✎✍
✜✱✯✜✪✲✛✳✵✳✳✛✛
Audi
✁✂✄☎✆ ✞ ✟✂✠✡ ☛☞✌ ✝✍✎✏✑✒ ✓✍✔✕✔✖ ✗✘✙
✚✔✛✜✙✒ ✢✗✣✤✍ ✗✘✙ ✥✍✣✙ ✏✦✧★ ✣✍✑ ✩✛✪✏✖✖✫✒
✬✗✑✗✝✕✧★✏✘✔✛
✗✘✙
✕✗✛✕✑✙
✬✭✛✮✔✖✙
✯✰✱✲✳✴✲✱✵✵ ✗✘✙ ✯✲✵✶✳✰✵✷✶✸✹✰ ✏✦✧★ ✏✤✔✛✘✕
✦✙ ✺✻
✁✂✄☎✆ ✞ ✟✠✡☛✂☞✠☛☎✠ ✝✌✍✎✏✝✑✒✓✝✎✔
✕✖✗✘✙✚✔ ✛✒✎✔ ✜✙✢ ✣✖✤✥✔ ✦✧✤★✖✔ ✩✙✢✪✒✎✏ ✙✥
✘✤ ✢✚✖✝✌✝✎ ✘✝✖✎✝ ✫✧✌✌✝✔ ✒✙✗✬ ✤✖✪ ✭✗✬✍✏✝✎✥
✮✯✰✮✱✲✯✮✳✴✵✶✶
✙✚✕ ✛✜✢✣✜✑ ✤✓✥✘✦ ✓✕ ✧✦✥✕✑ ★✦✩✪✩✫ ✓✕ ✙✩✬✭✕✑
✥✕ ✓✕ ✓✮✕ ✯✰✱✑ ✗✲✳✮ ✴✩✵✕✘✩✔✕ ✓✕ ✶✦✩✫✩ ✷✥✕
✣✖✒✣✝✸ ✜✜✖✹✣✣✛
✁✂✄☎✆ ✞ ✟✂✠✡☛ ✝☞✌ ✍✎✌ ✏✍☞✑✝✒ ✓✔✕✒
✖✗✘✙✚✛✎✒ ✜☞ ✘✝✛✎ ✢✣✚✤✒ ✚✗✥✦ ☞✝✙ ✧✛★✚✤✤✩✒
✪✍✙✍✫✩ ✍✎✌ ✬✢✙✫✝✢✑✢✘✥✦✚✎✢✛✌ ✙✢✤✌ ✭✮✯✭✰✱
✲✮✳✳✴✵✭
✁✂✄☎✆ ✞✟✠✠✡☛ ☞✌☛ ✍✎✟☞✡✏✑ ✝✒✓✔ ✝✕✖
✗✘✙ ✚✛✜✖✢ ✣✔✤✥✤✦ ✝✕✖ ✧✤★✩✔★✤✛✢ ✒✔✚ ✝✕✖ ✝✪★✤
✫✬✭✢
✮✯✰✪
✜✤✛★✤
✱✔✤✕✤✛✮✯✲✓✮✯✖
✩✯✒
✳✴✗✳✵✘ ✶✶✗✗✗✶✵
✁✂✄☎✆ ✞ ✟✠✡✡☛☞✌ ✝✍✎✏ ✑✒✍✓✝✏ ✔✕✖✏ ✗✘✙✏
✁✂✄☎✆✝✞✟ ✡✆✂✄☛ ☞ ✁✆✌✍ ✠✎✏✎✑ ✒✓
✔✎✕✖✠✕✎✗✘ ✙✚✛✜ ✢✓ ✜✒✜✎✗ ✣✢✤✥✎✠✏✦✚✕✧✘ ★✠✦✦✎
✙✑✑✎✏
✙✕★✠✎✦✎✕✘
✙✚✛✜
✗✎✩✙✗✙✦✚✗★✎✪✓
✫✬✭✮✯✰✱✲✲✰✲✲✭ ✒✓ ✫✮✳✬✯✴✮✫✴✲✴✵
✚✝✛✜ ✢✣ ✒✤✎ ✥✦✧★✖✤✦✩✕✪✦✖✏ ✫✬✔✏ ✭✘✙✮✎ ✘✎
✜✍
✕✘✛✯
✦✪✕✧✏
✍✝✮
✰✛✯★✤✦✖✎
✱✲✳✱✴✵
✶✲✷✷✸✹✱
Opel
BMW
✁✂✄☎ ✝✞✟✠✡ ☛ ☞✌✍✎✏ ✆✑✒✑✓✔✕ ✖✗✘ ✙✚✚✛✕
✁✂✄ ✆✝✞✟ ✠✡☛☞✟✌ ☎✍ ✎✏✏✑✒ ✓✍ ✔✕✖✗✒
✓✓✘✍✏✏✏ ✙✚✒ ✛✜✢✣✜✙✢✣✤✥✦✣✧✤★✣✦✥✒ ✛✩★✪✣✫✚✣✬
✥✕★★✩✜✒ ✭★✮✤✣★✦✣✖✒ ✯ ✤✕✜✢ ✦✮✥ ✪✣✫✣✩✤✥✒ ✰✩✖✬
✧✕✫✙✢✩★✤✣✒ ✱✜✢✕★✥✦✣✥✫✩✣✪✣✒ ✲✩✜✢✥✫✕✮✜✢✣✫✤✕✢✫✬
✳✣✮✦ ✮✖✗ ✴✕✫✕✦✣✖✵✕✦✣✖✒ ✶✍✷✘✏ ✍ ✥✣★✍ ✏✓✸✑✹
✯✑✏✎✎✎✶
✁✂✄☎✆
✞
✟✠✡☛
✓✘✝
✔✍✕✖✗✘✍✙✚✛✍✗
✜✓✜✍✎
✝☞✝
✌✍✎✏
✓✜✗✍
✪✧✫✬✍★✭✩✥✗✛✝
✑✍✎✏
✢✣✤✏
✒✍✎
✚✥✦✜
✮✯✒✰✱✌✲✳✳✌✳✳✒
✓✝
✧★✩
✓✘✝
✜✢✔✓✣✢✤✢✆✢✥✦ ✧★✧✩✒✣✑✪✥✦✕ ✫✘ ✬✢✔✆✕ ✪✥✦✧✥✩✭
✦✧✮✒✯✧✰✮★✧✯✒✕
★✧✔✩✣✢✆✕
✱✧✤✰✓✤✢✒✕
✴✪✓✮✑✵✕
✲✳★✒✑✮✳✔✩✒✑✓✔✪✭
✶✑✥✦✒✣✢✳✥✦✧✣✮✢✦✣✷✧✳✯
✳✘
✸✢✣✢✯✧✔✹✢✯✧✔✕ ✺✘✻✚✚ ✘ ✚✫✺✙✼✺✫✻✽✾✺✿✙
✁✂✄☎✆ ✞ ✟✠✆✡ ✝☛☞✌✝✍ ✎✏✌☞✑✝✍ ✒✓✔✌✝✍
✕✖✗✘✖✍ ✕✖✌✓✝ ✕✍ ✙✌✖✚✔✏✌✝✍ ✒✛☞✜✝✍ ✎✖✚✢
✔✏✌✏✣✍ ✤☞✥✦✧★✍ ✩✏✥✔✌✝✍ ✪✗✏✛✝✍ ✗☞✔✫✖✬✚✏
✭✮✩✍ ✝✧✥✬ ✗☞✔ ✎✯✚✛✏✜✰ ✱✲✳✴✫✴✵✶✷✳✳✵✱ ✖✸✰
✱✴✹✲✫✵✱✳✳✷✱✺✲ ✝✧✥✬ ✝✘✏✚✸✓ ✧✰ ✝✗ ✻✼
✮✰✴✯✱✒✵✑✮✌✴✮
✁✂✄☎ ✝✞✟✠✡✞ ☛ ☞✌✠✍✠✎✏✑ ✆✒✓✔✕✖✗✘ ✙✚✛✖✜✜
✢✣✣ ✘ ✤✘✥✘ ✤✦✣ ✧✒✘ ✤★ ✩✪✫✛✘ ✥✦★✣✣✣ ✬✭✘
✮✯✰✖✯✬✰✖✱✔✲✖✳✱✜✖✲✔✘ ✲✴✔✖ ✵✴✮✮✔✪✔✔✴✫✲✘
✶✓✯✰✔✗✪✴✯✰✖✗✱✪✰✗✕✖✴✲✘
★
★✷✣✣
✣✤ ✦✸✥✦✣✢✢✢✷
Citroën
✁✂ ☎✆✝✞✟✞ ✠✡✂ ✄☛☞✌✍✎✏✑ ✒✓✏✎✔ ✕✌✖✗✘✙✔
✚✎✑✍✑☞✔ ✛ ✜✢✣✜✜✔ ✤✥ ✦✧✘✔ ★✩✔ ✦✪✔ ✫✬✔ ✌✭✮
✏✎✑☞✑ ✄✖✯✓✍ ✘✑✰✯✔ ✱ ✲✙ ✳✑✯✑✎✲✖✔ ✒✴ ✥✵✙✢✢✢ ✔
✶★ ✜✷✙✸✢✢ ✙ ✢✜✷✱✣ ✹✜✢✱✤✵✥
✁✂✄☎ ✝✂✞☎✟✂ ✠✂✡☛☞✌ ✆✍✍✎✏✎✎✆✑✒ ✓✔✕✏✖
✗✘✙✚✛✛ ✜✢✢✢✖ ✜✖✢✖ ✣✤✥ ✦✧✜✢✦★✖ ✩✛✕✪✏✖ ✫✥✖
✬✭ ✚✛✮ ✯✚✑✍✎✚✰✖ ✏✱✑✚✔✪✱✏✰✚ ✑✔✲✑✒✚✰✳✆✴✴✵
✛✆✑✒✖ ✶✕✑✎✚✰✰✚✕✷✚✑ ✑✚✆✖ ✍✕✛✱✚✰✪✚✎✏✛✛✕✸✖
✹✕✸✔✎✰✏✆✸✔✚✰✷✏✔✰✺✚✆✒✖ ✦✮✻✼✢ ✮ ✎✚✛✮ ✢✦★✬✧
✽✬✢✜✜✜✻
Ford Fiesta, BJ 2001, ✁✂✄☎✆✝✞✝✟✂✠ ☛☞
✌✍✎✏✑✠ ✒✓✔✕ ✖✗✘✙✚✛✠ ✕✆✎✜✢✠ ✣✏☞✤✆✏✥✆✄✠
✦✧★✤✟✁✏✢✠ ✙✩✪ ✄✆✂✠ ✪✫ ✖✗✒✓✠☞✬✭
✓✮✯✓☛☞✰✮✖✘✖ ✢✭ ✓✖✰✱☞✗✘✮✖✘✗✱
✵✬✔ ✥✣✶✥✷✸ ✹✹✣✺✥✥✢
✁✂✄☎✆ ✞ ✟✠✆✡ ✝☛☞✌✍✎ ✏✑☞✌✍✎ ✒✓✌✑✍ ✓✔
✕✍✖✗✌✍✎ ✘✗☞ ✓✔ ✓✙✚✝ ✛✜ ✎ ✢✗✝✑✝✣ ✓✔ ✤✝✚✥✗✦
✚✝✌✎ ✍✧☛✙ ✘✔ ★✩✚✪✝✣✚ ✫✬✭✮✯✰✱✲✲✰✲✲✭✓✔
✫✮✳✬✯✭✴✵✫✰✳✫
Renault
✁✂✄☎✆ ✞ ✟✆✠✡✂☛☞✌ ✝✍✎✏✝✑ ✒✓✎✔✕✕✑ ✖✗✏✕✑
✘✓✔✙✎✓✑ ✚✍✔✓✎✍✑ ✛✏✍✜✍✗ ✕✢ ✣✍✎✤✢✑ ✓✙✝✥ ✦✢
✒✚★✘✍✏✜✩✙✎✔✢
✪✫✬✭✮✯✰✱✱✯✱✱✬
✕✢
✪✭✲✫✮✳✭✪✳✱✳✴
Skoda
✁✂✄☎✆ ✞ ✟✆✠✡☛✂✄☎☞✆✌ ✝✍✎ ✏✑✑✒ ✓✔✕✒✑✖
✑✒✎ ✗✘✕✙✎ ✚✛✒✑✎ ✜✔✢✔✣✏✎ ✤✝✔✕✏✎ ✥✦✎ ✧✓✦✎
✓✏★✕✏✎ ✓✒✩✪✒✕✒✫✎ ✬✙✫✫✏✭✎ ✓✙✣✫✘✮✙✫✯✙✎
✰✔✱✮✙✎ ✲✙✱✔✘✫✙✭✒ ✔✳ ✰✑✒✙✭✮✘✫✴✥✏✭ ✔✳
✵✒✑✶✭✕✒✍✏✷✒✭✎ ✧✒✭★✙✭✒✩ ✔✳ ✸✙✒✫✒✑✎ ✱✙✣ ✔✳
✔✯✭✒ ✜✹✥✎ ✏✘✪✯ ✱✙✣ ✺✙✒✑✒✭ ✝✱✎ ✻✭✼✏✑✑ ✔✳
✓✶✭✷✒✑✎ ✮✙✣✣✒ ✏✑✑✒✫ ✏✭✮✙✒✣✒✭ ✽✾✿✽❀✴❁❁✿✿✿❁❂
✔✳ ✽❂❁❃✴❄❀❂❀❅✿✽
✁✂✄☎✆ ✞ ✟✆✠✡☛✂✄☎☞✆✌ ✝✍✎✏✑✒✓ ✔✕✖
✗✎✘✔✝✙✚ ✛✝✖✖ ✝✒✜✍ ✑✘✖ ✒✖✢✝✣✣✤✑✥✜✍✦✧✘✓✙✑✥
✝✍✎✏✑✒✓ ✥✑✘✖✚ ✑✘✖ ★✑✣✦✖✧✑✩✝✓✑✖✚ ✑✘✖
✪✘✑✥✑✣ ✕✧✫ ✑✘✖ ✬✑✖✏✘✖✑✎✚ ✍✕✍✑ ✭✘✣✕✮✑✙✑✎
✕✧✑✎ ✥✕✖✥✙✘✓✑ ✯✦✖✓✑✣ ✩✘✑ ✯✕✙✕✎✰✚ ✬✣✑✜✍✰
✕✧✫ ✱✖✢✝✣✣✥✜✍✝✧✑✖✚ ✝✒✜✍ ✮✘✙ ✕✧✑✎ ✕✍✖✑
✲✳✴✫ ✵✶✷✸✹✺✸✷✻✻ ✕✧✫ ✵✸✻✼✹✶✻✽✼✾✿✶
Suche von Privat ✁✂✄ ✆✝✞✟ ✠✞✡☛☞✝✞✌✍✎
✏✞☞ ✍✡✡✞✟ ✑✟✒✓ ✔✕✒ ✆✝✞✟ ✆✖☞✞ ✗✘✖✍✝✞☞✓ ✙✕✒✒✞
✍✡✡✞✚ ✍☞✙✕✞✒✞☞✛ ✜✍✖✡✞ ✢✕✚✒✞☞✣✟✞✕✚✞✓ ✍✤✘✖ ✍✔
✄✆✘✖✞☞✝✞☞✝✞ ✤☞✝ ✥✞✕✞✟✒✍✏✞ ✞✟✟✞✕✘✖✙✍✟✦
✥✟✞✤✞ ✔✕✘✖ ✧✙✞✟ ★✞✝✞✚ ✑☞✏✞✙✆✒✦ ✩✪✫✫✎
✬✫✩ ✬✫ ✬✫ ✍✤✘✖ ✗✭✗✮✄✖✍✒✚ ✑✣✣
✁✂✄☎✆
✞✟✠✟✡☛☞
✝✌✍✎✏✑
✒✓✝✔✌✍✏
✓✕✏
✕✔✖✗✘
✙✚✛✔✙ ✜✌✛✝✎✔✖✢✣ ✤✔✥✦✍✕✔✧✌✢✔✍ ★✩✪✚✒✖✫✬ ✓✕✏
✭✖✗✎ ✌✛✝✎✔✖✢✣ ✮✪✗ ✖✍✕ ✓✛✍✔ ✯✰✱✣ ✌✖✚✛ ✮✪✗
✲✔✢✥✏
✴✵✎✝✜
✶✖✏★✜
✷ ✔✗ ✒✮✢✜
✸✮✢✫✢✜
✦✮ ✘✥✰✖✘✥✜ ✦✢✯ ✏✢✹✜ ✢✣✗ ✯✎✘★✮ ✢✘★ ✺✻✩
✼✽✾✿✕✿❀❁❂✾✾❀✼ ✖★✩ ✼✿❃✽✕❂❃❀✼✿❁❄✽
✁✂✄☎✆✝✞✟ ✡✆✂✄☛ ☞ ✌☛✍✎✝✏☛✑✒✞☛✝ ✠✠✓✔
✕✔✖ ✗✘✙✘ ✚✛✗✛✜✢✣ ✤✥✦✥✖ ✣ ✧✥★✩ ✣ ✪✢ ✣
✚✛✫ ✔✛ ✓✖✬✘ ✭✢✖ ✥✘ ✥✮★✓ ✤✯✰✣ ✱✢✓✲✓✠ ✥✘
✙✓★✗✢★✓✔✣ ✳✛✲✖✘ ✓✴ ✠✣ ✛✬✮ ✫✓★✩✲ ✛✘ ✭
✵✶✘ ✷✸✹✺✻✼✸✷✼✷✼✽✾ ✥✘ ✷✺✽✸✻✿❀✾✾✿✾✾✽
✁✂✄☎✆ ✞✆✟✠✆ ✡✄☛✟✠ ☞✌✍ ☞✎✏✌ ✝✑✒✓✓✔✕
✝✓✖✗✘ ✙✚ ✛✜✘ ✢✣✤ ✥✦✧★✓✔✩✘ ✪✦✫✣ ✬✘ ✜✭✮✗✭✯✕
✮✗✰★✘ ✢✱✲ ✳✴✵✳✘ ✧✑✝✶✗✫✘ ✷✸✹ ✺✻✻✼✘ ✲✷ ✺✹✺✻✻ ✹
✻✳✬✳✺✴ ✽✺✳✵✼✙
✁✂✄☎✆✝✞✟ ✠✡☛☞ ✌ ✍✎✏✑ ✒✓✔✓ ✕✑✖✗✑ ✎✏✓
✘✡✙✑✚✗✑ ✛✗✙ ✎✏✓ ✎☛✜☞ ✢✣✤✥ ✑✠✡☛ ✛✗✙ ✚✗☞✦
✍✛✥ ✑✠✡☛ ✑✖☞✜✏✧ ✠✓ ✑✛ ★✩✓ ✪✌✫✪✬✭✮✯✰✯✯✮✮
✎✏✓ ✪✫✱✌✬✰✭✲✪✮✱✪
✁✂✄☎✆ ✁✞✟✠✡ ☛✄☞✡✌✍✡ ✝✎✏ ✑✒✓✔✒✕ ✒✓ ✖✗✘
Mazda
✙✙✚✙✛✕ ✜ ✢✓✔ ✝✘ ✣✔✢✘✕ ✤✔✎✥✎✦ ✝✘ ✖✎✧★✘✕
✢✔✩ ✝✘ ✪✧✎ ✫✬✭✕ ✒✮✯✪ ✢✔✩ ✰✱✧✲✎✦✕ ✳✧✴✒✦✦
✝✘ ✵✔✎✦✎✧ ✶✢✘ ✩✎✦✘ ✙✷✸✸✹✺ ✻✙✙✷✸✼✷
✗✘✙✑✍✚✛✜ ✝✢✒ ✔✑✣✕✛✎✓ ✤✑✥ ✝✢✒ ✝✦✍✙ ✧★✩✓
✳✚✛✦✕✔✍✣
✴✪✗✗✔
✌✥✥✔✙
✌✴✔✍✕✙ ✖✍✕ ✌✮ ✶✷✏
✌✍✴✪✔✗✔✍✏
Alt-KFZ
Wir zahlen bis zu 200,– €
COOS RECYCLING
Tel. 0 27 32/59 63 34 · 01 71/2 75 05 37
✁✂✄☎✆ ✞ ✟✠✡☛ ✝☞✌✍ ✎✏☞✑✝✍ ✒✓✔✍ ✕✖✗✍
✘✙✓✔✗✚✏✙✛✜✙✍ ✢✝✣✤ ✖✚ ✏✌ ✥✜✦✧✔★✜✩✓✪✜✔✍
✘✫✒✍ ✬✖✗✛✓✔★ ✖✌ ✤☞ ✜✪✓✦✍ ✓✖✣✭ ☞✝✛ ✮✣✭✧✯
★✜✔✌ ✰✙✙✜✝✣✭✑✓✙ ✓✖✣✭ ✓✑✜✔★✗ ✖✔★ ✓☞ ✱✰
✘✜✦✌ ✲✳✴✴✵✶ ✳✳✷✷✸✹
✄☎✆✝✞✟✠✡☛☞✞✌☎✍✎
✲✕✫✳✖✫✕✤
✄☎✏✑✍✒☎☞✞✌☎✍
✜✂✓✔
✜✴✕✫✗ ✚✙
✜★
✵✶
✷✸✹✷✺✻✼✽✾✽✽✼✼ ✚✙ ✷✹✿✸✺✾✻❀✷✼✿✷
✁✂✟✂✠✡
✎✝✏✑✒✑✓
✔✒✑☞✕
✎✝✏✑✒✑✍ ✖✑☛✗✒✑✝✍ ✘✙☞✝✚ ☛✝✏✓✛✜☞✢ ✣✤✎✍ ✑✗✥✜
☛✝✏
✦✧☞✙✢★✩
✪✫✬✭✓✭✮✯✰✬✬✮✪
✛✕✩
✪✭✱✫✓✮✪✬✬✰✪✲✫ ✑✗✥✜ ✑✳✢☞✕✚ ✗✩ ✑☛ ✴✵
✁✂✄☎✆ ✞ ✟✠✡☛✠☞ ✝✌✍✌✎ ✏✑✌✒ ✓✌✔✕✝✔✌✒✖
✗✘✙✚ ✛✝✜ ✚✏✚✌✒ ✢✛✣✤✌✝✍✜✘✔✥✖ ✦✝✜✜✌ ✗✎✎✌✍
✗✔✦✝✌✜✌✔✧ ★✩✪★✫✬✭✮✯✮✮✭✭ ✏✑✧ ★✪✰✩✫✬✪✪✩✪✪★
Mercedes
✝☛☞✌✍
Toyota
✁✂✄☎✆ ✞ ✟✠✡✠☛☞ ✝✌✍ ✎✏✑✍ ✒✓✔✕✖✗✓✘
✙✚✛✓✜✓✢✌✣✤✓✖ ✥✦✧✓✖✑✛✑✍ ★✩✢✩✔✔✣ ✏✑✌✪✫✍
✬✛✭✙✩✮✖✓ ✯✰✱✍ ✣✏✲✮ ✬✛✭ ✳✕✖✤✓✔✪ ✴✵✶✷✙
✷✸✹✺✶✶✸✴ ✩✗✪ ✴✷✻✵✙ ✸✴✶✶✺✴✼✵ ✣✏✲✮ ✣✽✓✖✗✑
✏✖✗ ✣✬ ✾✿
✁✂✄✂☎✆ ✞✟✠✡☛☞☛ ✌✍✎ ✏✂✑✒☞✍ ✝✓ ✔✕✕✖✗ ✘✓
✙✚✛✜✗ ✢✣✤✥✣✦✤✥✧★✩✥✪✧✫✥✩★✗ ✩✬★✥ ✭✬✢✢★✚★★✬✛✩✗
✜✬✛✦✥✫✮✫✚✬✯✥★✚✫✫✰✣✗ ✱ ✧✚✣✤ ✮✥✲✥✰✧★✗ ✳✰✣✤★✴
✲✚✬✣✤✥✲✧✚✤✲✵✥✬✩ ✬✛✜ ✶✚✲✚✩✥✛✷✚✩✥✛✗ ✸✓✖✸✕ ✓
★✥✫✓ ✕✘✹✺✻ ✱✺✕✔✔✔✖
✁✂✄☎✆ ✞ ✟✆✠✄✆✡✆☛ ✝ ☞✌✍ ✝✎ ✏✑✎ ✒✑ ✓✝ ✔✑
✕✖✝✎ ✗✍✘✙✘✖ ✓✝ ✚✘✛✜✍✛✘✌✎ ✕✓✢✣✍ ✓✝ ✤✍✢✝✎ ✢✝
✓✥✝ ✓✦✛✘ ✧★✩✎ ✪✫✬✦ ✢✝ ✭✮✛✯✘✖ ✓✝ ✍✘✖ ✰✢✝
✱✘✖✝ ✲✳✴✴✵✶ ✷✲✲✳✴✸✳
✁✂✄☎✆ ✞ ✟✠✡✠☛☞✌ ✝✍✝✎✎✏✑ ✏✍✒✓✏✑ ✔✕✏✍✎✖✕✑
✗✘✖✓✙✒✙✑ ✚✒✛✓✒✛ ✝✜ ✢✗✣ ✤ ✥✒✏✛✖✑ ✦✒✕ ✝✜
✝✧✓✖ ★✩✣✑ ✝✜ ✦✜ ✘✒✖✎✖✓ ✪✫ ✝✜ ✫✬✓✭✖✎ ★✖✎✜
✮✯✤✤✰✱ ✲✮✮✯✤✳✯
✁✂✄☎✆✝✞ ✠ ✡✆✂✄☛ ✟☞✌✍☞✎☞✏ ✑✒✒☞ ✟✓✎✔✕
✑✖✍✗ ✘✙✚✑✒✒✛ ✓✔ ✟✓✜✓✌✏✍✗✔✕ ✢✣☞✏☞✒ ✓✔ ✤☞✙✥✔✕
✑✖✍✗ ✑✦☞✙✎✏ ✓✔ ✧★ ✩✪✫ ✬✭✪✩✭✩✭✮✯ ✓✔
✩ ✪✩✬✭✰✯✮✯✯✰✰
✁✂✄☎✆ ✞ ✟✠✡✠☛☞✌ ✝✍✎ ✏✑✒✎ ✓✔✕✖✗✘✔✍✙✚
✛✔✗✎ ✜✢✣✢✕✕✙✎ ✜✙✣✤✗✙✎ ✥✦✙✣✕✔✦✎ ✧★✔✗✒✤✒ ✢✩
✤✪✗✤✪✎ ✫✙✗✘✪✣✑✤✒✔✣✎ ✬✧✭✮✎ ✙✑✪✯ ✙✰✔✗✘✒ ✑✩
✱✲✩ ✳✴✵✶✷✸✹✺✺✸✺✺✵ ✢✩ ✳✶✮✴✷✵✻✼✳✸✮✳
✁✂✄☎✆ ✞ ✟✆✠✄✆✡✆☛☞ ✝✝✌ ✍✎✏✌✝✝✌✑
✒✓✔✕✎✖✗✌ ✘✙✚✑ ✛✜✖ ✒✓✔ ✢✌✣✝✤ ✥✜✖✦✏✌✗✑ ✛✜✖
✧✌✗✏★ ✛✤ ✩✪✤ ✫✬✭✮✕✮✯✰✱✭✭✯✫ ✎✏✤ ✫✮✲✬✕
✯✫✭✭✱✫✳✬
✁✂✄☎✆✝✞✟ ✠✡☛☞ ☞✌✍ ✎☞✏✡☞✑☞✒ ✓✔✍ ✕✏✌✓✖✗✘
✙✠✡☛ ✚✌✗ ✛✍✜✖✢✢✣ ✔✑☞✏ ✎✔✗✔✏✒✡☛✖✑☞✍✤
✥✌☞✒☞✢ ✔✘ ✦☞✍✧✌✍☞✏✤ ✦✖✏✧✖☛✢☞✏✘ ★✩✪✫✬✭✫✪✮✮
Kontakte
JETZT nur 99ct! /Min. NS& KV 09005-358 358**
Geile Frauen - auch aus Deiner Nähe - noch heute
kontakten. Ausk. 118 66 *** verlang` Nähe
Mutter (41) +Tochter (18) 09005 -75 65 75 ***
*1,99/Min., **Festnetz. mobil abw.
inkl. Verwert.-Nachweis und Abholung,
Ersatzteilverkauf, Unfallwagen-Ankauf
Fa. Heuel, 02739/89770
✁✂✄☎✂✆✂✝ ✟ ✠✡☛☞ ✞✌✍✎✎ ✏✑✑✑✒ ✓✔✕✖✗✘✙✒ ✏✚
✛✜✢✌✒ ✣✤✥ ✦✧★✒ ✩✪✫✍✪✧✫✍✬✕✙✍✭✬✎✍✙✕✒ ✦✮✯
✤✰✏✑✣✱✒ ✲✍✗✳✞✒ ✴✎✘★✜✒ ✍✎✚ ✵✍✢✩✕✍✗✒ ✶✯ ★✘✕
✵✷✢✧✒ ✸✹✲✒ ✓✺ ✸✘✗✻✜✙✩✒ ✼✲✽✒ ✻✎✜✷★✍✕✜✎✎✘✪✒
✾✘✪✫✕✗✜✷✪✫✍✗✬✜✫✗✿✍✷✙✒ ✙✷✕ ✻✍✗✍✘✬✕✒ ✏✚❀✤✑ ✚
✕✍✎✚ ✑✣❁✓✰ ✥✓✑✏✏✏✱
✁✂✄☎✆ ✞ ✟✆✠✄✆✡✆☛☞ ✝✝✌ ✍✎✏✌✝✝✌✑ ✒✓✔✑
✕✖✗✘✙ ✖✙ ✚✛ ✗✜✢✏ ✢✜✣✤✘ ✥✜✣✤✘✜✦✑ ✖✣✤ ✛✜✘
✧✢★ ✝✝✩✑ ✍✎✘✎✪✩ ✎✏✙ ✫✌✘✪✜✌✬✌✗✣✤ ✏✌✢✙
✭✮✯✭✰✱ ✲✮✳✳✴✵✭
Alt-KFZ-Ankauf!
✁✂✄☎✆ ✞ ✟✠✡✠☛☞ ✌✍✎✏✑ ✝✒✓✔✕ ✖✗✘✕ ✙✚✛✕
✁✂✄☎✆ ✞✟✠ ✡☛☞✞✌✍ ✝✎ ✏✑✒✓✔ ✕✖ ✗✝✘ ✙✚✛✛✛
✜✢✚ ✣✙✛ ✤✥✦✧ ✖ ★✩✪ ✖✫ ✜✢✚ ✦✝✫ ✥✪✚ ✬✭✒✑✢ ✎
✜✢✚ ✮✯✎✖ ✪✚ ✰✝✫✫ ✑✪✪ ✘ ✑✎✗✝ ✫ ✎✚ ✤ ✪✚ ✛✣✙✱✙✲
✛✱✳✴✳✵✴
✁✂✄☎✆ ✞ ✟✂✠✡ ☛☞✌ ✝ ✍✎✏✑✒✓✔✕✕✒✖✗
✘✙✚✕✚✓ ✝ ✛✚✖✑✝✜ ✔✒✢✣ ✤✙✥ ✣ ✣✚✦ ✎✤✧
✍✚✙✕✥✒✖✗✜ ✔✒✢✣ ✔★✚✖✩✕ ✒✝ ✔✤ ✪✫✝
✬✭✮✬✯✰✱✲✳✲✲✱✱ ✝ ✬✮✴✭✯✰✮✬✰✬✰✳✲
✁✂✄☎✆✝✞
✤✥✍✖✦ ✘✔✢✯✮
✫✔✢✯✮✔✬✕
✗✚✢✯
✒✔✮
✁✆☎☛
✟☞✌✍ ✎☞✌✏ ✑✎✍ ✍✒
✓✔
✟✖✦
✤✙
✧★
✩✪✫✬✭✮✯✰✰✮✰✰✫
✓✔
✁✂✄☎✆ ✞ ✟✠✡☛ ✝☞✌ ✍✎✏✌ ✑✒✓✌ ✔✕✖✕✗✘
✙✕✚✛✓✜✕☞✢✌ ✣✢✤✥✦✢ ✧★✑✌ ✒✎✩✦ ✣✢ ✪✕✫✚✢
✬✩✦✛✜✕✓✌
✒✎✩✦
✒✭✕✓✜✏
✎✢
✮✯✢
✰✱✲✳✤✳✴✵✶✲✲✴✰ ✥✢ ✰✳✷✱✤✶✷✴✰✳✵✸✱
✁✂✄☎✆ ✞ ✟✆✠✄✆✡✆☛ ✝☞✌✍✎✎✏✑ ✒✓✔ ✕✖ ✝ ✗✕
✘✙✚ ✗ ✛✙✜✢✙✣✏✤✍✘✥✦ ✍✘✎ ✗✔ ✧✍✙✚ ★✔✒✔ ✩✪✙✪
✍✘✫✬ ✭✪✥ ✮✙✜✍✌✌✎✫✬✢✚✏✙ ✕✗✯✰✱✰✲✰✳✴✵✯✗
✁ ✄☎✆✝ ✞☎✟✠✡ ☛✟✠ ✂☞✌☞✍ ✎✏ ✑☞✒✓✏✔ ✕✂✖✏✔
✑✗✌
✎✘☞✙
✚☞✍✛✒✘☞✙✜✢✣☞✒
✢✍✍☞✙
✤✙✥✏
✥☞✍✏
✦✧★✩✪ ✫✬✭✭✫✭✭★ ✎✏ ✦✩✮✧✪ ✯✩✦✯✦✯★✭
Motorräder
✰✢✯✪✥★✘✦
✱✲✳✱✴✵✲✱✶✷✸✹✹
VW
✡
✩✬✱✪✭✫✲✳✩✮✱✩
✜✔✢✣✚✤ ✝✥✦ ✧★✩✪✘✥★✫✗✬★✘✕ ✭✚✛✮✗✘✥ ✚✦ ✣✒
✛✔✘✥
✠
✕✍✖✗✎✖✍✘✏ ✙✎✚ ✓✔ ✓✌✖✍ ✛✜✢✏ ✌✓✌✍ ✣✙✏ ✤✟☞✌
Gebraucht-Motorrad An- und Verkauf
VW Beetle, Bj. 99, weiß, Leder beige,
✂✄ ☎✆✄✝ ✞✟✠ ✡☛☞✌✝ ✍✎✝ ✏✑✒✓✒ ✔✕✖✗✘✙✝ ✠✚
✛✄✡✜✜✄✢✣✝ ✁ ✜☞✌✂☛ ✤✡ ✛✥ ✛✦✜
Suche Motorräder – zahle bar!
Herdorf – Tel. (0 27 44) 87 87
Daelim-/TGB-Roller-/Quads-Vertragshändler
TEAM
ELA NEU BEI UNiaS: NeueröffNuNg
Angebote von 30–99 € Alina • Jul
% 0160/6 95 3148
www.hessenladies.de
Karina
Maria • Bianca
Tol. Paare, weibl. + männl. Singles im
Mo.-Fr. 10-14 Uhr Brunch-Party
So., Mo. u. Do. ab 16 Uhr Strapsparty
Fr. + Sa. ab 20 Uhr Open-End-Party
Treff
28
0152-29 01 69 08 • www.treff28giessen.de
NEU: Chatten, Flirten und Freunde finden!
Jetzt SMS an 0177-1785150 (KEINABO)
Happy Moments:
Wellness und Body-to-Body-Massagen
Mit interessanten Eröffnungsangeboten
und attraktiven Damen. Kollegin gesucht!
– Freuen Sie sich auf sinnliche Momente –
Solms-Niederbiel Gewerbegebiet, direkt
an der B49 mit diskreter Parkmöglichkeit.
Telefon 01 74 / 6 13 79 10
So 12-18 h offen!
✁✂✄☎✆ ✞ ✟✠✡☛✠ ✝☞✌✍ ✎✏☞✑✝✍ ✒✓✔✍ ✕✖✗✍
✘✝✙✚✖✛ ✏✜✌ ✢✣✤✥✔✜✣✦✓✧✣✔✍ ★✖✗✩✓✔✜ ✖✌ ✚☞
✗✝✔✜ ✔✝✙✪✩ ✦✝✙✪✩✝✧✍ ✓✖✙✪ ☞✝✩ ✫✙✪✥✜✣✔✌
✬✭✮✬✯✰✭✬✱✲✳✴✴
✞
1) Aldi
2) Media Markt
3) dm Drogerie
4) Obi
5) Dursty
6) Pack zu
7) Stern Apotheke
8) Globus Apotheke
9) Möbel Orth
10) Autopartner Weilburg
11) Sun Point
12) Autohaus Hoppmann
13) Küchentreff
✸✹✺✻✑ ✻✼✽✾✺✺✼✸ ✓✕✏
✧★✩✪✕✖ ✘✂✫✬✙ ✭✖✘ ✚✙ ✚✔✫✕ ✮✯✰✦ ✱✖✕ ✕✥ ✚✙
✳✮✮✯✰✴✯
Einem Teil unserer heutigen
Ausgabe liegen Prospekte folgender Firmen bei:
✵✖✚✛
✂✓✔✕ ✖✓✔ ✗✕✂✘✙ ✚✙ ✛✜✢✙ ✣✕✤ ✘✕✥✥✕✤✦ ✜✂✓✔ ✔✚✔✕
✪✛✣✦ ✤✑✥ ✑✙✘✙✍ ✕✤ ✝✢✒ ✫✬✍✭✙✘✍✒ ✥✙✘✒ ✮✯✰✰✱✲
✁✂✄☎✆
Die überwiegende Familienform
niedriger.
In knapp 43 Prozent der Familien lebte im Jahr 2013 ein Kind,
ebenso groß war der Anteil der Familien mit zwei Kindern. In rund
15 Prozent der Familien lebten drei
oder mehr Kinder. Der Anteil von
Ein-Kind-Familien bei den Alleinerziehenden lag mit 61 Prozent
und bei den Lebensgemeinschaften mit 63 Prozent deutlich über
dem bei den Ehepaaren mit 36 Prozent. Umgekehrt war der Anteil der
Familien mit mehreren Kindern bei
den Ehepaaren höher.
Im Vergleich zu 1996 ergaben
sich mit Blick auf die Zahl der Kinder in den Familien lediglich geringfügige Unterschiede. So war
der Anteil der Ein-Kind-Familien
mit 41 Prozent um zwei Prozentpunkte niedriger als im Jahr 2013,
während der Anteil der Familien mit
zwei beziehungsweise drei oder
mehr Kindern in gleichem Umfang höher lag.
(HSL )
W e t z l a r ( r e d ) . Der Ju-Jutsu-Club Wetzlar bietet ab Freitag, dem
30. Januar, einen Kurs für Leute ab 40 Jahren, die ihre Fitness steigern
und Selbstverteidigungstechniken erlernen möchten. Vorkenntnisse sind
nicht notwendig. Der Kurs findet immer freitags von 18.30 bis 20 Uhr
in der Turnhalle der Friedrich-Fröbel-Schule im Blankenfeld statt und
umfasst acht Doppelstunden. Die Kosten betragen 30 Euro. Anmeldungen sind über www.ju-jutsu-club-wetzlar.de möglich.
(Foto: privat)
Meinungsforschungsinstitut forsa im Auftrag der Gothaer
Größte Sünden beim Autofahren 2014
Zu schnell gefahren, telefoniert und Frauen nachgeschaut
K ö l n . Gute Vorsätze gab es
viele - kleine Sünden allerdings
auch. Wie fällt die Bilanz beim
Rückblick auf 2014 aus? Das Meinungsforschungsinstitut forsa hat
im Auftrag der Gothaer nachgefragt - wo haben sich die Deutschen kleine oder große Sünden erlaubt? Es geht um das Thema Auto: An die Regeln halten war der
Vorsatz, die Sündenbilanz sieht etwas anders aus.
Zu schnell gefahren - und dann
noch gegessen, getrunken und telefoniert.
Langsam fahren ist nicht Sache
der Deutschen. 68 Prozent der Befragten geben zu, schon mal zu
schnell gefahren zu sein.
Dabei sind die Männer mit 74
Prozent deutlich in der Überzahl.
Auch sonst haben die Deutschen im Auto keine Langeweile:
46 Prozent der Befragten haben es
sich im Auto schmecken lassen, 31
Prozent sogar am Steuer telefoniert.
Abgelenkt – schöne Frau am
Straßenrand schlägt Verkehrsgeschehen.
Die Sache an sich ist ja nicht verboten, nur wenn sich der Blick allzu sehr vom Verkehrsgeschehen
abwendet, entspricht das nicht mehr
dem geltenden Recht. 31 Prozent
der Befragten konnten der Versu-
chung nicht widerstehen, einer attraktiven Frau oder einem schicken Mann hinterher zu schauen.
Besonders interessant: 51 Prozent der Männer fanden eine schöne Frau spannender als das Verkehrsgeschehen, von den Frauen
gestanden diese Sünde in Bezug auf
attraktive Männer nur 10 Prozent
ein.
Dass nur 18 Prozent bei Rot über
eine Ampel gefahren sind, fällt dann
schon nicht mehr ins Gewicht. 15
Prozent der Befragten gaben
schließlich an, sich an keine Sünde beim Autofahren erinnern zu
können.
✸✻✿✹✑ ✼✸✺✺✾✸❀✹
✁
Suzuki
✁✂✄☎✆ ✞✟✠✡✟ ☛✟☎☞✠✆✂✌ ✝✍ ✎✏✑ ✒✓ ✔✕✖✓
Selbstverteidigung ab 40
Beilagenhinweis
Ankäufe Kfz
✙✚✛✜ ✢✣✗ ✓✔✒ ✤✎✥✝✔✣✗✎✘ ✦✣✗✧★✎✘✩ ✪✦✢✫✢✬✔✜
✳✔✮✮ ✘✜
Ehepaare mit Kindern
sind weiterhin Standard
✌✍✎✏✑ ✒✓✔ ✌✍✒✕✖✔✗✖✘✗✙☞ ✁✁✝☞✚✛☞ ✡ ✌✍✏✑✜ ✟✗✢✔✗✙
✁✂✄☎✆✝
✟✁✠
✂✡✣☞
✤✗✓
✂✂☞✚✛☞
✝✁✥✝☎✥✁✝✄✡✥✁
✁✂✄☎✆ ✞✆✟✠✡☛✆☞✌✍✆✡ ✝✝✎✏ ✑✏✒ ✓✔✒✕✖✗✘✎
✭✔✒✮✢✯✔✮✗✔✜ ✙✖✰✖✒ ✜ ✱✖✘★ ✜ ✲✔ ✜ ✱✰✢✘★ ✔✜
Kurs des Wetzlarer Ju-Jutsu-Clubs
W i e s b a d e n . Im Jahr 2013
lebten in Hessen etwa 624 000 Familien mit mindestens einem Kind
unter 18 Jahren. Wie das Hessische Statistische Landesamt auf der
✁✂✄☎✆ ✞ ✟✠✡ ✝☛☞✌✍✝✎✏✑ ✒☞☛✓✝✑ ✔✕✎✑ Basis der Ergebnisse des Mikro✖✌✍ ☞✗ ✘✝✙✚ ✛✜✑ ✢✣✕✎✍✜☞✣✤✏✣✑ ✢✥✔✑ ✦✌✍✤✗
✌✗✚☛ ✍✝✎✧ ✎✝✙★✤ ✩✝✙★✤✝✪✑ ✕✌✙★ ☛✝✤ ✫✙★✬✧✏✎✗ zensus mitteilt, überwogen als Familienform nach wie vor Ehepaare
✭✮✯✭✰✱✲✮✳✳✴✵✭
mit Kind(ern), die mit 75 Prozent
✁✂✄☎✆ ✞✟✠✡☛ ☞✌✍✍✌✎☛ ✝✏✑✏✒✓ ✔✕✖✔✗ ✘✙✒
✚✑✛✘✏✜✓ ✢✛✣✤✣✥ ✙✦✧ ★✣✒✩✛✒✣✑✓ ✪✙✫✬✛ ✙✦✧ rund drei Viertel aller Familien
✭✛✫✧✓ ✫✛✜ ✙✦✧ ✙✝✒✣ ✔✮✯✓ ✏✰✱✝ ✫✧ ✘✛✣✥✣✒ ✲✫✧ ausmachten. Mit einem Anteil von
✳✴✕✳✵✖✶✶✴✷✳✳✸
17 Prozent bestand jede fünfte Fa✁✂✄☎✆✝✞✟ ✠✡☛☞ ☞✌✍☞✍ ✎✏✑ ✒✠✡☛ ✓✌✔ milie aus einem alleinerziehenden
✕✍✖✒✗✗✘ ✙✚☞✛ ✜✙✔✙✛✢✡☛✒✚☞✍✑ ✒✠✡☛ ✣✌☞✢☞✗ ✙✚✤ Elternteil, weitere knapp neun Pro✥☞✍✦✌✍☞✛✑ ✥✒✛✦✒☛✗☞✛✤ ✧★✩✪✫✬✪✩✭✭
zent waren Lebensgemeinschaften
mit Kind(ern).
Im Vergleich zu 1996 zeigen sich
Wohnmobile
Veränderungen bei den Familienformen. Der Anteil der Ehepaare
✁✂✄☎✆ ✞✟✠✡☛✟☞✌✍✆ ✎ ✞✟✠✡✏✂✑ mit Kind(ern) an den Familien lag
✒✆✡✓✔✕✖✖✑✔✗✘✗✓ ✙✂✚✏✏✏✚✏☛✑✂✏✚✛✆
1996 bei 84 Prozent und war somit deutlich höher als im Jahr 2013.
Die Anteile der Alleinerziehenden
Kfz-Zubehör
(13 Prozent) und der Lebensgemeinschaften mit Kind(ern) (knapp
Winterreifen Sava, ✁✂✄☎✆✝ ✟✁✠ ✂✡☛☞ ✠ vier Prozent) waren im Jahr 1996
✙✒✑✘✔✗ ✝✚ ✛✜✔ ✢✣✤✥✢✗ ✦✑✧✖✧★ ✓✔ ✛✧✩✪✔✗ ✫✓✬✚✑
✓✔ ✭✑✬✔✗ ✬✔ ✓✔ ✓✮✩✧ ✯✰✱✗ ✬✔ ✲✳✩✴✧★ ✓✔ ✘✑✧★
✥✕✥✍✧
Geländewagen
✁✂ ☎✆✝✞ ✟✠✡☛ ✄ ☞✌✍ ✎✏✎ ✑✒✓ ✔✕✖✗✘✙✓ ✚✛
✎✜✍✜✏✏ ✓ ✢✜ ✣☞✤✓ ✥✦✧★✩✗✪✕✫✬✖✙✓ ☞✭✮✫✩✓
✒✮✖✪✧✪✘✙✓ ✜✙ ✯✩✰✱✓ ✲✳ ✙✄✏✏ ✓ ✣✬✭✙ ✏✎✄ ✍
✴✴✵✢✶ ✜✶
✁✂✄☎✆ ✞✟✆✠ ✡☛☞✌✍✎ ✝✏✑✒✝ ✓✔ ✕✓✒✖✝ ✕✗ ✘✔
✁✂✄☎✆ ✞ ✟✠✆✡☛ ✝☞✌✍ ✎✏☞✑✝✍ ✒✓✔✍ ✕✖✗✍
✘✙✓✔✗✚✏✙✛✜✙✍ ✢✝✣✤ ✥✚ ✏✦✌ ✧✜★✩✔✦✜✪✌✍ ✘✫✒✍
✬✖✗✛✌ ✖✌ ✤☞ ✜✭✓★✍ ✓✖✣✮ ☞✝✛ ✯✣✮✩✦✜✔✌
✰✱✲✰✳✴✵✱✶✶✷✸✰
Ford
✁✂✄☎✆ ✞ ✟✠✡ ✝☛☞✌ ✍✎✏✏✎✑✌ ✒✓✔✝✌ ✍✝☛✝ ✝✕
✖✗✎✘✎✙✌ ✚✛✜✏✜☛ ✝✕ ✢✜✙✣✛✙✜✘✌ ✤✕ ✝✕ ✝✗✙✜
✥✦✧✌ ✎✓★✗ ✘✜✔✕✩✜✪✕ ✫✬✭✮✯✰✱✲✲✰✲✲✭ ✝✕
✫✮✳✬✯✭✴✵✫✰✳✫
In Hessen
✁✂✄☎✆ ✞✟ ✠✡☛☞ ✝✌✍✎✏✑ ✒✓✔✕✖✗ ✘✔✕✔✗
✘✝✑✑✝✙✗ ✚✛✝✜✝✌✢ ✣✤✙✍✔✛✌✥ ✦✧ ★ ✩✏✪✛
✝✫✥✌✬✑ ✏★ ✝✣ ✭✮★ ✯✰✱✲✍✲✳✴✵✱✱✳✯ ✔★
✯✲✶✰✍✵✶✳✯✲✴✷✰
Nissan
✁✂✄☎✆ ✞✂✟✠ ✡☛☞ ✌✍✠✡✎✏ ✝✑ ✒ ✓✔✕ ✖✑ ✗✘
✁✂ ☎✆✝✞ ✁ ✟✝✠✡☛ ✄☞✌✍✍ ✎✏✏✑✒ ✓✒✔✒ ✕✖ ✗✘✒
✔✙✚✛✜✢✣✒ ✤✥✦✏✏✏ ✧★✒ ✩✪✫✌✪✧✫✌✬✚✣✌✭✬✍✌✣✚✒
✩✢✍✮✌✜★✌✚✯✍✍✢✪✒ ✰✍✢★✯✒ ✔ ✱ ✌✍✙✲✳✒ ✌✍✙✴✘✗✒ ✥✙
✬✯✪✫ ✮✌✜✌✢✬✚✒ ✵✢✪✫✚✜✯✶✪✫✌✜✙✲✯✫✜✷✌✶✣ ✶✦
✸✯✜✯✣✌✹✺✦✒ ✕✦✻✏✏ ✒ ✼✌✍✦ ✏✓✕✔✽ ✥✔✏✎✎✎✑
Mo.–Fr. 10–20 Uhr ∙ Sa. 11–18 Uhr
März
S 06 Happyhour
41 / 87 im
78
07 24
www.heavens-Garden.de
Neue Studie
Verbraucherinfo von der Rechtsschutzversicherung
Vorsätze fürs neu Jahr
Alle Jahre wieder:
Wohin mit dem Baum?
Mehr innere Zufriedenheit, weniger Karriere
H a m b u r g (ots). Dieses Jahr
geht es den Deutschen weniger um
Karriere und berufliche Veränderung, der Fokus liegt eher auf der
inneren Zufriedenheit und der persönlichen Weiterentwicklung. Das
ergab die aktuelle ElitePartnerStudie, in der über 8.000 Internetnutzer zu ihren Vorsätzen für 2015
gefragt wurden.
Die Frage der Studie lautete:
Wenn Sie konkret an die kommenden 12 Monate denken: Welche der folgenden Ziele möchten
Sie persönlich in dieser Zeit gern
erreichen?
Top-Vorsätze für 2015
1.) Mehr Zeit, Freiräume für mich
haben (40,4%)
2.) Abnehmen, Figur verändern
(37,8%)
3.) Neue Länder entdecken, viel
Reisen (32,8%)
4.) Partnerschaft pflegen bzw.
verbessern (30,0%)
5.) Mehr zu mir selber finden,
über mein Leben nachdenken
(25,2%)
6.) Neues Hobby ausprobieren
(18,4%)
7.) Job-/Arbeitsplatz wechseln
(15,4%)
8.) Partner finden, glückliche
Beziehung führen (15,0%)
9.) Fokus auf meine Karriere legen (14,0%)
10.) Weniger Internet, TV etc.
nutzen (13,4%)
Auf Platz eins der Liste mit den
guten Vorsätzen finden sich weder
Gehaltssteigerung noch Diät- oder
Fitnessvorhaben: 40 Prozent nehmen sich für 2015 vor, mehr Zeit
und Freiräume für sich zu haben.
Dies gilt für Männer und Frauen
gleichermaßen. Auf Platz zwei landet der
Klassiker: Abnehmen und Figur
verändern. Dies ist vor allem Frauensache: 43 Prozent der Frauen,
aber nur 33 Prozent der Männer
streben eine Diät an. Die Karriere
folgt abgeschlagen: Nur jeder Siebte will sich im nächsten Jahr verstärkt um den Beruf kümmern oder
den Arbeitsplatz wechseln.
Singles haben für 2015 einen an-
deren Fokus: Hier steht das Finden einer glücklichen Partnerschaft auf Platz eins der guten Vorsätze.
Allerdings vor allem bei den
Männern: 48 Prozent der Singlemänner, aber nur 38 Prozent der
Singlefrauen haben sich im nächsten Jahr die Liebeserfüllung zum
Ziel gesetzt. Die Singlefrauen legen größeren Wert auf das Erreichen einer schlankeren Figur als das
Finden einer neuen Liebe: 46 Prozent der weiblichen Solisten möchten im nächsten Jahr abnehmen.
Während sich Männer in Partnerschaft im nächsten Jahr der Beziehungspflege widmen wollen,
erachten Frauen die Beschäftigung
mit sich selbst als wichtiger. 32
Prozent der Männer und 28 Prozent der Frauen wollen mehr für die
Partnerschaft tun. Ebenso viele
Frauen, aber nur 22 Prozent der
Männer wollen mehr über ihr Leben und sich selbst nachdenken.
„Der Jahreswechsel ist die Zeit
zurückzublicken, was gut lief, was
einem fehlte, was im nächsten Jahr
anderes sein soll. Vielen wird jetzt
bewusst, dass die Jagd nach Karriere und Materiellem allein nicht
glücklich macht. Wichtiger erscheint innere Zufriedenheit, die
sich aus Zeit für sich selbst, einer
harmonischen Partnerschaft, persönlicher Weiterentwicklung und
Inspiration auf Reisen speist“, erklärt Lisa Fischbach, Diplom-Psychologin von ElitePartner.
„Paare haben aufgrund verschiedener Erfahrungen in den vergangenen zwölf Monaten unterschiedliche Wünschen: Frauen haben durch die Dreifach-Herausforderung Job, Beziehung und Kinder oft das Gefühl selbst zu kurz gekommen zu sein und richten den
Fokus stärker darauf, sich wieder
mehr in den Mittelpunkt zu stellen. Männern wird dagegen deutlich, dass Beziehungen Pflege
brauchen, damit sie harmonisch
verlaufen. Daraus erwächst ihr
Vorsatz, sich mehr um die Partnerschaft zu kümmern.“
Nicht in jedem Ort wird er abgeholt
Mit dem Ende der Weihnachtszeit naht auch das Ende für den
Christbaum. Doch wohin damit?
Nicht jeder verfügt über eine Biotonne oder einen Kompost, um den
Baum dort zu entsorgen. Wo er hingebracht werden kann und wo nicht,
fasst die D.A.S. Rechtsschutzexpertin Michaela Zientek zusammen.
Mehr als 29 Millionen Nadelbäume stehen jährlich zum Weihnachtsfest in deutschen Haushalten, so die Arbeitsgemeinschaft
Deutscher Waldbesitzerverbände.
Doch am Ende der Weihnachtszeit
haben die meisten von ihnen ihren
Glanz verloren: Die warme Heizungsluft trocknet Äste und Zweige aus und am Boden sammeln sich
die Nadelhaufen. Wohin dann mit
dem Baum? Tipps für die korrekte
Entsorgung gibt Michaela Zientek,
Rechtsexpertin der D.A.S. Rechtsschutzversicherung.
Die Festtage sind vorbei, der Adventsschmuck wandert zurück in
den Keller. Wohin aber mit dem
vertrockneten Christbaum? „Geeignete Entsorgungsstellen für
Weihnachtsbäume sind entweder
der eigene Komposthaufen, die
Biotonne, lokale Wertstoffhöfe
oder Christbaum-Sammelplätze,
die manche Gemeinden eigens für
diesen Zweck einrichten”, erläutert die D.A.S. Rechtsexpertin Michaela Zientek.
Ist für den Baum genug Platz auf
dem eigenen Kompost oder in der
Biotonne, empfiehlt es sich, ihn
vorher zu zerkleinern oder zu häckseln. In manchen Orten holt auch
der zuständige Müllentsorger die
Bäume vor der Haustür ab. Nähere
Informationen zu Wertstoffhöfen,
speziellen Sammelstellen für
Weihnachtsbäume oder einem Abholservice geben die lokale Presse, die Stadt- oder die Gemeindeverwaltung. In jedem Fall steht vor
der Entsorgung das gründliche Abschmücken: Lametta will sorgfältig entfernt und in der Restmüll-
tonne entsorgt sein. Auch besprühte oder mit Wachs verklebte
Äste gehören in den Restmüll. Übrigens: Den Weihnachtsbaum zu
seinen „Verwandten” in den Wald
zurückzubringen ist eine Ordnungswidrigkeit und kann ein Bußgeld nach sich ziehen, denn: „Der
alte Baum gilt als Müll und Müllbeseitigung im Wald ist verboten”, betont die D.A.S. Juristin.
Beim Transport zum Wertstoffhof sind ebenfalls einige Regeln zu beachten.
Nach der Straßenverkehrsordnung (§ 22 StVO) muss die Ladung verkehrssicher verstaut und
gegen Herabfallen besonders gesichert sein. „Um ein Bußgeld zu
vermeiden, sollten große Bäume
deshalb gut befestigt auf dem
Dachgepäckträger
transportiert
werden”, empfiehlt die D.A.S. Juristin. „
Bäume können Sie auch im Kofferraum unterbringen.” Ragen sie
allerdings mehr als einen Meter
über die Rückstrahler des Autos hinaus, muss der Fahrer am Stammende ein rotes Warntuch oder ein
entsprechendes Schild anbringen.
„Ansonsten droht beim Transport
von ungesicherter Ladung ein Bußgeld zwischen 20 und 75 Euro und
bei Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer oder Sachschäden
auch ein Punkt in Flensburg”, so
die D.A.S. Juristin.
Ein Tipp, damit der Transport des
Baums im Auto wirklich sicher ist:
Das Gewächs am besten mit einer
Gartenschere zerkleinern, in einen
Sack verpacken und zur nächsten
Abgabestelle bringen. Einfacher
hat es nur, wer sich für die umweltschonende Variante eines
Christbaums im Topf entschieden
hat: Der kann ihn nach den Feiertagen im Garten einpflanzen.
(Quelle: ERGO Versicherungsgruppe).
Automarkt
Donnerstag, 8. Januar 2015
Reifendruckkontrollsystem
Pflicht bei Neuwagen
Winterreifen müssen mit RDKS versehen sein
Nissan Pulsar 1.2 DIG-T
Außen kompakt, innen XL
Moderne Technik, gute Ausstattung, großzügiges Platzangebot
Hübscher Großraum-Kompakter: Nissan Pulsar 1.2 DIG-T.
W e t z l a r / B r ü h l . Die Ver- ernst zu nehmendes Angebot.
tragshändler werden aufatmen:
Nach dem Parforce-Ritt des
Qashqai in der Kompakt-SUVKlasse tritt der japanische Hersteller in der Golfklasse nun auch wieder mit einem konkurrenzfähigen
Kompakten an. Den bei den Konkurrenten vorherrschenden Trend
der kühle Technik signalisierenden
Zahlen- und Buchstaben-Bezeichnungen macht Nissan aber auch hier
nicht mit.
(Fotos: E. Brandhoff)
etwas großzügig über das Armaturenbrett verteilt, aber gut erreichbar
beziehungsweise einzusehen.
Kein Top-Sportler
Die Bedienung ist unproblematisch. Mit der Lenkradfernbedienung steuert man schnell die Menüs
an, der 5-Zoll-Touchscreen erlaubt
intuitive Bedienung. Dafür könnten
die Plastikflächen ruhig etwas kleiner ausfallen.
Das Gegenteil würden sich
Wahre Größe innen
sportliche Fahrer wohl unter der
Der „Pulsar“ folgt den aktuellen Motorhaube wünschen. Dort agiert
Design-Trends
streng nach
mit
fescher
dem DownSeitenlinie und
sizing-Prinzip
dynamisch
ein 1,2-Liternach
hinten
Vierzylinderabfallender
Ottomotor mit
Großer Kofferraum, hohe Lade- Dachkante und
85 kW/115
betont mit dem
PS, der unter
kante.
markanten
anderem mit
Nach Jahren des Vakuums hat Nis- Chrom-V vor
Stopp-Startsan die Kompakt-Lücke im Mo- der
KühlerSystem verdellsortiment wieder ausgefüllt. haube die FabrauchsoptiMit Juke, Qashqai und X-Trail milienzugemiert ist.
Sparsamer 1,2-Liter-Otto-Motor.
mischt der japanische Hersteller hörigkeit. DaMit einem
mit ist er sicherlich kein Sprint von 0 auf 100 in 10,7 SeVertreter der Design- kunden und einer HöchstgeAvantgarde, aber recht schwindigkeit von 190 km/h gehört
hübsch anzuschauen.
der Pulsar 1.2 DIG-T allerdings
Seine wahre Größe spielt auch nicht zu den Verkehrshinderer allerdings im wahrsten nissen. Dafür ist er - wie beabsichSinne des Wortes im Inne- tigt - aber einer der Sparsamsten mit
ren aus. Die Außenmaße einem Durchschnittsverbrauch von
entsprechen zwar mit einer gut 6 Litern Super bleifrei auf 100
Länge von 4,39 Metern Kilometern.
(Höhe 1,52, Breite 1,77
Das maximale Drehmoment von
Meter) in etwa dem Kom- 190 Nm steht ab 2000 U/min zur
pakt-Standard (Opel Astra, Verfügung. Wer flott unterwegs
Ford Focus, Golf), aber sein will, muss das Sechsganggebeim Radstand von 2,70 triebe also fleißig nutzen.
Metern ist der Pulsar KlasAber als Sportler ist der Pulsar
senbester.
eh nicht ausgelegt. KomfortorienEntsprechend großzügig tiert ist auch das Fahrwerk abgeist das Platzangebot für bis stimmt. Fahrbahnwellen sind schon
zu fünf Insassen. Auch Er- dank des großen Radstands kein
wachsene mit Gardemaß Problem. Bei schnellen Kurvenkönnen es sich auf langen fahrten greift das ESP frühzeitig
Übersichtliches Cockpit, bequeme Sitze.
Reisen vorne wie hinten auf ein. Sanft, aber zuverlässig geht das
angenehmen,
körperge- Bremssystem mit Scheibenbremzwar in Sachen Offroader, SUV und recht geformten Sitzen komfortabel sen vorne (innenbelüftet) und hinLifestyle-Kombis kräftig mit, aber einrichten. Bequeme Armlehnen in ten zur Sache.
im wichtigsten Segment gab es kein den Türverkleidungen vermitteln
fast Wohn- Gutes Handling
zimmerDie Servolenkung bietet eine
Komfort.
Im Kof- gute Rückmeldung und trägt wie die
gute Rundumsicht zum problemferraum
können im- losen Handling auch im engen
merhin or- Stadtverkehr bei. Der Geradeausdentliche 385 lauf funktioniert ohne große LenkLiter mit auf korrekturen.
Das Sicherheitspaket ist schon in
große Fahrt
gehen. Bei der Grundversion „Visia“ mit diversen elektronischen Assistenten
umgeklappten
Rück- und einem umfangreichen Airbagsitzlehnen - system bestens geschnürt.
Auch in Sachen Komfort gibt
leider
mit
Stufe - sind sich Nissan beim Pulsar unter anbis zu 1395 derem mit elektrisch verstell- und
Liter mög- beheizbaren Außenspiegeln, elektrischen Fensterhebern, Klimaanlalich.
Das Am- ge, CD-Radio und Tempomat
biente wird großzügig.
Fazit: Der Nissan Pulsar 1.2
überwiegend
von Funkti- DIG-T ist ein ebenso hübscher wie
onalität ge- vernünftiger Familienkompakter
prägt. Inst- mit solider Verarbeitung und guter
rumente und Ausstattung nicht nur für die junge
Familie zum fairen Preis: ab 17 940
BedieneleWinfried Brandhoff
mente sind Euro.
Üppig Platz auch in der zweiten Reihe.
vieren, was auch nicht zulässig wäre. Allerdings kann es zu einer permanenten Fehlermeldung kommen. In diesem Fall signalisiert eine Kontrollleuchte im Armaturenbrett, dass das RDKS nicht
funktioniert – beispielsweise auf
Grund eines Ausfalls oder der Tatsache, dass ein Fahrzeug mit direkten RDKS mit Reifen ohne entsprechende Sensoren ausgestattet
wurde.
Das gilt gemäß Paragraf 29 der
Straßenverkehrsordnung als Mangel, dementsprechend sind RDKS
auch Bestandteil der Prüfliste bei
Was bedeutet RDKS?
der Hauptuntersuchung. Ist das
RDKS steht für „Reifendruck- RDKS nicht funktionstüchtig, ist
Kontrollsystem“.
Reifendruck- dieser Mangel unverzüglich durch
Kontrollsysteme prüfen, wie viel den Fahrzeughalter zu beseitigen.
Luft in den Reifen ist und warnen
den Fahrer bei Abweichungen über
eine Anzeige im Armaturenbrett.
RDKS in jedem Fall
Von der RDKS-Pflicht für NeuGenerell gilt: Das Fahrzeug muss
wagen verspricht sich die EU nicht
nur weniger Unfälle durch zu ge- in jedem Fall mit einem RDKS ausringen Reifendruck, sondern auch gestattet sein. Ob zusätzliche Teile
eine Entlastung des Klimas. Schon gekauft werden müssen, damit das
wenige Prozent weniger Luftdruck RDKS funktionstüchtig ist, hängt
führen zu einer vergrößerten Auf- davon ab, ob im Fahrzeug ein dilagefläche des Reifens, somit zu rektes oder ein indirektes RDKS
mehr Reibung und damit zu einem verbaut ist. Direkte RDKS übermitteln den aktuellen Reifendruck
Mehrverbrauch von Kraftstoff.
Außerdem werden die Langle- über Sensoren an den Bordcombigkeit und Laufleistung der Pneus puter. Wer ein solches System fährt,
durch korrekten Luftdruck erhöht. muss auch Winterreifen damit ausDas wiederum führt zu weniger statten.
Indirekte Systeme dagegen beAltgummi – die Reifen halten länger. Die erhöhten Kosten durch das rechnen den Reifendruck aus Daneue System spart ein RDKS da- ten der ABS-Raddrehzahlsensomit durch seine Wirkung teilweise ren. Fahrzeuge, in denen ein indiselbst ein. Vor allem aber ist das rektes System verbaut ist, müssen
nicht mit zusätzlichen Sensoren
Mehr an Sicherheit unbezahlbar.
ausgestattet werden, das RDKS ist
auch nach einem Reifenwechsel
Pflicht für alle Autos?
funktionstüchtig. Allerdings sind
Nein, die RDKS-Pflicht gilt nur indirekte RDKS deutlich ungefür Fahrzeuge, die nach dem nauer als direkte Systeme und
1.11.2012 typengenehmigt oder Druckverlust wird oft erst spät ernach dem 1.November als Neu- kannt.
wagen verkauft wurden. Ist der
Übrigens: Reserveräder müssen
Wagen älter und verfügt über ein
nicht über ein RDKS verfügen.
Reifendruck-Kontrollsystem, so ist
Interessierte Autofahrer finden
dies ein zusätzlicher Sicherheitsgewinn, das System darf aber de- umfangreiche Informationen rund
aktiviert werden. Die Experten im um Reifendruck-Kontrollsysteme
Reifenfachhandel prüfen bei der auf www.RDKS-Wissen.de. NeUmrüstung, ob der eigene Wagen ben Hintergrundinformationen zu
in die Gruppe der Fahrzeuge fällt, Sicherheits- und Umweltaspekten
finden Autofahrer hier praktische
für die RDKS verpflichtend sind.
Tipps für den Reifenwechsel, technische Informationen und können
Konsequenzen
– falls noch Fragen bleiben – ihre
Bei EU-konformen Systemen eigenen Fragen an die Comicfigur
lässt sich das RDKS nicht deakti- „Andi Pressure“ stellen. (CGW)
S t u t t g a r t . Wohin mit dem
wertvollen Pedelec in der Winterpause? Nach dem Rat von DEKRA
verbringt das Rad mit elektrischer
Trethilfe die kalten Monate am besten trocken in einem Kellerraum
oder einer Garage.
Damit die Batterie die Winterpause gut übersteht, sollte man sie
zur Hälfte aufladen, alle ein bis zwei
Monate prüfen und gegebenenfalls
nachladen.
Ratsam ist auch, von Zeit zu Zeit
Am Sonntag mit dem Wetzlarer Taunusclub
In Niederquembach
Wanderung rund um den Stoppelberg
Die Feuerwehr holt Weihnachtsbäume ab
W e t z l a r ( red). Zu seiner ersten Planwanderung lädt der Taunusclub Wetzlar für Sonntag (11.
Januar) ein. Auf einer Strecke von
10 Kilometern länge geht es rund
um den Stoppelberg.
Start ist um 9.30 Uhr am Park-
platz des Europabades. Mittagessen gibt es in den „Grillstuben“.
Gäste sind willkommen.
Anmeldungen sind bis heute (8.
Januar) in der Wetzlarer Buchhandlung Dietrich, Langgasse 30 32, möglich.
Schöffengrund-Nied e r q u e m b a c h ( h o ). Die
Feuerwehr Niederquembach sammelt am Samstag (10. Januar) ab
11 Uhr ausgedienten Weihnachts-
bäume ein. Die abgeschmückten
Bäume sollten am Straßenrand
platziert werden. Die Brandschützer bitten für diesen Service um eine kleine Spende.
In Büblingshausen
In Wetzlar
In Wetzlar
VdK in Aßlar
Treffen der
VDK-Frauen
Die Weisheit
der Druiden
Treffen der
Attac-Gruppe
Männerstammtisch
mit Schlachtessen
W e t z l a r (red). Die Frauenvertreterinnen der VDK-Ortsverbände treffen sich am Freitag (9. Januar) ab 14.30 Uhr im Gemeindehaus der Gnadenkirche in Büblingshausen, Am Anger 9. Hier
finden auch alle zukünftigen Treffen statt.
Diesmal
referiert
Dietmar
Schuldes über den Jakobsweg.
W e t z l a r ( r e d ) . Die Gemeinschaft der Rosenkreuzer Sivas lädt für Samstag (10. Januar)
zu einem Vortrag über „Die Weisheit der Druiden“ in das Hotel
„Bürgerhof“ in der Konrad-Adenauer-Promenade 20 nach Wetzlar
ein.
Beginn der Veranstaltung ist um
15 Uhr.
W e t z l a r ( r e d ). Das AttacTeam Lahn-Dill trifft sich am Montag (12. Januar) ab 19.30 Uhr zum
Stammtisch im Restaurant Cinar in
der Bahnhofstraße 20 in Wetzlar.
Zur Diskussion zum Thema „Pegida - Ernst nehmen, ignorieren
oder Gegenöffentlichkeit schaffen?“ sind auch Gäste willkommen.
A ß l a r (red). Der Der VdKMännerstammtisch in Aßlar lädt für
Freitag, den 16. Januar, zum
Schlachtplatteessen in die Gaststätte „Zum Zollstock” ein.
Beginn ist der Veranstaltung ist
um 19 Uhr.
Anmeldung werden bis zum 14.
Januar unter Tel. (06441) 89573
entgegen genommen.
In Büblingshausen
In Wetzlar
In Albshausen
In Dillheim
Seit dem 1. November 2014
müssen Reifendruck-Kontrollsysteme (RDKS) in jedem neu zugelassenen Pkw, Geländewagen und
Wohnmobil verbaut sein. Deaktiviert werden dürfen diese Systeme
nicht.
Für Neuwagenkäufer gilt also:
Wer Winterreifen aufzieht, muss
darauf achten, dass auch diese mit
dem entsprechenden System versehen sind. Andernfalls gilt das als
Mangel bei der Hauptuntersuchung (HU).
Am Freitag ab 14.30 Uhr
Vortrag am Samstag
zertifizierter
rieb
Verwerterbet
dnung
or
er
ov
der Altaut
Ankauf und Abholung von Schrott-, Altfahrzeugen und Unfallwagen, Verkauf von Gebrauchtteilen
Langgöns • Telefon 0 64 03/32 63
Winterschlaf fürs Pedelec
Batterie regelmäßig checken
Reifenschonend an der Decke aufhängen
Am Samstag ab 11 Uhr gegen eine kleine Spende
Am Montag ab 19.30 Uhr
Erk'scher MGV Spieletreff der AWO Jahrestreff des
wird sich treffen Morgen und am 23. Januar Gesangvereins
Am 19. Januar
W e t z l a r ( r e d ) . Die Arbeiterwohlfahrt Lahn-Dill lädt für den
morgigen Freitag (9. Januar) und
für Freitag, den 23. Januar, zum
Spieletreff in das Bistro Lahnblick
in der Brückenstraße 1 ein.
W e t z l a r (red). Der Erk'sche
Männergesangverein lädt alle Mitglieder für Montag (19. Januar) zur
Jahreshauptversammlung im Kleinen Gemeindesaal der GnadenGespielt werden darf jeweils von
kirche Büblingshausen ein.
17 bis 19 Uhr. Für das leibliche
Beginn ist um 19 Uhr.
Wohl ist mit Snacks gesorgt.
Auf der Tagesordnung stehen
Nähere Infos erteilt das Haus
unter anderem Ehrungen und NeuSandkorn unter Tel. (06441) 94520.
wahlen.
den Reifendruck zu kontrollieren
und die Reifen etwas weiterzudrehen, damit sich keine Druckstellen bilden. Diese Übung entfällt, wenn das E-Bike reifenschonend an der Decke hängend lagert.
Vor dem Einmotten außerdem
empfehlenswert: das Zweirad
gründlich reinigen, der Kette und
Zahnrädern ein paar Tropfen Öl
spendieren und Schrauben nachziehen.
(DEKRA Info)
Am Samstag im „Las Palmas“
Solms/Albshausen
( r e d ) . Der Männergesangverein
Albshausen lädt für Samstag (10.
Januar) zur Mitgliederversammlung in die Gaststätte „Las Palmas“ in der Schulstraße ein.
Beginn ist um 19:30 Uhr.
Auf der Tagesordnung stehen
unter anderem Berichte, Ehrungen
und Vorstandswahlen.
Am 14. Januar im „Zollstock“
Karten für die
Prunksitzung
Vorverkauf am 17. Januar
Ehringshausen-Dillh e i m ( r e d ). Der Karneval-Club
Dillheim veranstaltet am Samstag,
dem 17. Januar, den Kartenvorverkauf für seine Prunksitzung am
Samstag, dem 7. Februar, in der
Volkshalle.
Tickets gibt´s ab 14.11 Uhr im
Gasthaus Wahl. Einlass zur Nummernvergabe ist bereits ab 12 Uhr.
DIE LETZTE CHANCE – JETZT SPAREN
VERKAUF
VERKA10.01.2015
10.01.
NUR NOCH BIS
SAM AG
SAMSTAG
Herren
Sweatpants
in grau oder
schwarz
169,99 €*
79,99 €*
99,99 €
79,99 €*

Damen Ski/Snowboardjacke
59,99 €
159,99 €*
COUPON
59,99 €

Strickfleece-Jacke für
Damen und Herren
Ski/Snowboardjacke für
Kinder
10%
RABATT
AUF IHREN GESAMTEN EINKAUF.
99,99 €
44,99 €*
19,99 €
Fleecejacke für
Damen und
Herren
69,99 €*
39,99 €

AUCH AUF BEREITS REDUZIERTE WARE!
Coupon ausschneiden und an der Kasse vorlegen. Nicht kombinierbar mit anderen Rabattaktionen.
Keine Barauszahlung möglich. Nur gültig bis 10.01.2015. Nur ein Coupon pro Person einlösbar.

*Strichpreise=ehem. unverb.. Preisempfehlung d. Herstellers; Änderungen, Irrtümer und Druckfehler vorbehalten, alle Angebote freibleibend und nur solange der Vorrat
at reicht.
Ski/Snowboardjacke für Herren
in grau und schwarz
„Polo M“
Heimtrainer
Fleecerolli für
Erwachsene und
Kinder in versch.
Farben
19,99 €*
10,- €
„Paragon 508“
Laufband
1699,99 €*
„RTM 77“
Allmountaincarver
inkl. Bindung
549,99 €*
399,99 €
„Velocity“
Allmountaincarver
inkl. Bindung
549,99 €*
349,99 €
„Hot Rod 80w“
Damen Komfort
Skischuh
299,99 €*
129,99 €
„Transport“
Ski/Snowboardhelm
129,99 €*
59,99 €
Kaps Forum Wetzlar GmbH & Co. KG
Am Forum 1 · 35576 Wetzlar
Tel. 06441 3834810
Mo. bis Sa. 10 - 20 Uhr
1299,99 €
399,99 €*
349,99 €
Sport- und Modehaus Kaps KG
Altenberger Str. 3 · 35606 Solms-Oberbiel
Tel. 06441 50190
Mo. bis Fr. 10 - 20 Uhr · Sa. 10 - 18 Uhr
www.Sporthaus-Kaps.de
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
60
Dateigröße
7 536 KB
Tags
1/--Seiten
melden