close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

der katholischen Pfarrei St. Birgid Wiesbaden 01

EinbettenHerunterladen
10.01. - 25.01.
2015
Prager astronomische Rathausuhr
Bild: L. Czichos
der katholischen Pfarrei St. Birgid Wiesbaden
01
Schritte wagen
Den ersten Schritt wagen
und immer wieder einen
neuen Anfang machen
Die Schwere des Alltags
loslassen und in der
Leichtigkeit des Seins das
Besondere entdecken
Keine Angst haben vor
dem Abenteuer des
täglichen Aufstehens
am Morgen und der
Rückschau am Abend
Sich getragen und
geborgen und beschützt
wissen von dem, der das
Leben liebt und der uns
treu zur Seite steht gerade
beim ersten Schritt.
aus: Ampelzeiten. Unterbrechungen
im Alltag von Frank Greubel. Kath.
Landvolkbewegung Würzburg.


ein neues Jahr liegt vor uns:
Nach dem für uns ereignis- das erste
reichen Jahr
Jahr unserer neu gegründeten Pfarrei St. Birgid - können wir sicher in vielem
sagen: Wir sind auf einem
sehr guten Weg. Mein besonders herzlicher Dank gilt
daher allen, die sich in den
Gremien und Ausschüssen
so einsetzen und unsere
noch junge Pfarrei sowie das
Gemeindeleben vor Ort gestalten.

 wird sicher auch sehr
Die Instandsetzungsarbeiten
in Bierstadt werden hoffentlich ebenso 2015 beginnen
können und unsere langjährige Gemeindereferentin
Angelika Samland wird
ihren verdienten Ruhestand
antreten.
Der Firmkurs startet wieder,
wir setzen einen Schwerpunkt in der Familienpastoral,
es warten Israel-Wallfahrt,
Kinder- und Jugendfreizeiten nach Herbstein, Schweden und Kroatien, viele
Aktionen der Messdiener
und Erwachsenenbildung
und vieles mehr... sicher
auch manches Ungeplantes
und Überraschendes. Und
bestimmt sehr viel Bereicherndes für unsere Pfarrei,
die Gemeinden und uns alle.
spannend werden:
Am
1. Februar wollen wir das
Patrozinium unserer Pfarrei
als ein großes Fest der
Begegnung feiern, musikalisch gestaltet von allen Chö- Sie sind herzlich eingeladen,
ren und der Band lebandig. durch Ihr Mittun unsere
Pfarrei mit Leben zu füllen.
Vielleicht
sogar als KandidaBereits im Januar beginnen
die Ausbauarbeiten unseres tin oder Kandidat bei der
Zentralen Pfarrbüros, im ebenso im Herbst anstehenHerbst - so die Planung - den Wahl des Pfarrgemeinwird es dann von den Sekre- derates...?
tärinnen und dem Pastoralteam bezogen werden kön- Ihnen allen und Ihren Faminen. Damit wird sicher vieles lien (auch im Namen des genoch besser funktionieren samten Pastoralteams) ein
können, und auch die Ge- frohes, gesundes und gemeindebüros vor Ort wer- segnetes Jahr 2015!
den dann technisch besser Ihr
angebunden sein.
Frank Schindling, Pfarrer
Mit 01/15
2

Nachruf Tina Doetsch
In den letzten Tagen des
Jahres 2014 mussten wir
von Tina Doetsch, die seit
vielen Jahren nicht nur
als Lektorin und Kommunionhelferin in SON
sondern auch als Katechetin der Kommunionkinder in der Gemeinde
aktiv war, Abschied nehmen. Mit grossem musikalischen und pädagogischen Talent begleitete sie die Kommunionkinder. Unter ihrer liebevollen und zugleich disziplinierten Führung erlernten diese die Lieder
schnell und konnten sie
geschult den Eltern und
der Gemeinde präsentieren. Mit ihrem Engagement war sie ihren drei
Kindern, die sich ebenfalls als Messdiener und
in der Jugendband BON
in der Gemeinde einbringen, ein Vorbild. Ihr Tod
ist ein großer Verlust für
ihre Familie, Freunde und
auch für unsere Gemeinde. Wir vermissen
sie sehr. Jutta Jünger &
das Pastoralteam



Was uns die Geschichte von
den Sterndeutern sagen will
Wenn ich in diesen ersten Tagen des Jahres
einen Brief schreibe, ein
Protokoll oder ein Formular ausfülle, passiert
es mir immer wieder: ich
schreibe aus lauter Gewohnheit die Zahl des
alten Jahres als Datum.
Unter Umständen muss
ich dann den Brief nochmal ausdrucken, das
Formular neu ausfüllen
und in das Protokoll das
korrekte Datum einsetzen.
Mit freundlicher Genehmigung:
Autorin: Katharina Pomm,
Kath.
Hörfunkarbeit
für
Deutschlandradio und Deutsche
Welle, Bonn, www.dradio-dwkath.eu. In Pfarrbriefservice.de
 
Genau in dieser Situation
sehen die Fremden aus dem
Osten ein Zeichen der Veränderung. Dieser Stern
steht verheißungsvoll ausgerechnet über dem Land,
dem die römische Besatzungsmacht bleierne Ruhe
aufzwingt. Die Sterndeuter
machen sich auf den Weg.
Auf den Weg in Richtung
Jerusalem.

Die Sterndeuter, die im
Volksmund auch "Heilige Drei Könige" genannt werden, entdecken
ihren Stern also genau
zu der Zeit, in der ‚Herodes der Große‘ König
von Judäa ist.
Für viele gläubige Juden
ist das eine Zeit der faulen Kompromisse. Der
Kaiser in Rom akzeptiert
einen quasi jüdischen
König, der die Macht
Roms vor Ort sichert. Die
Priesterschaft am Jerusalemer Tempel akzeptiert
Herodes als Marionette
des römischen Kaisers.
Sie wollen den Burgfrieden wahren und die gewonnenen Privilegien
nicht verlieren. Mit der
prophetischen Kraft, die
im Glauben an den Gott
Jahwe, den Gott Israels
steckt, hat das alles nicht
mehr viel zu tun.
Dass sich durch die Fremden in der Hauptstadt, im
Land und im Palast einiges
bewegen wird, ist abzusehen. Aber auch die Sterndeuter werden durch das,
was sie erleben, neu und
verändert in ihr Land zurückkehren.
Die Geschichte dieser Sterndeuter ist gerade am Beginn eines neuen Jahres
eine Geschichte, die Mut
macht. Mut, selbst nach
hoffnungsvollen Zeichen
der Veränderung Ausschau
zu halten. Mut, diese Zeichen ernst zu nehmen, faule
Kompromisse in Frage zu
stellen und sich auf die
Suche zu machen.
Auf die Suche nach Gott,
der in allen Zeiten immer
wieder neu zur Welt kommen will.
Dass Zeitangaben keine
Lappalie sind, wissen
nicht nur Verwaltungsfachleute. In der Geschichtswissenschaft ist
es eine große Erleichterung, wenn man ein Ereignis genau datieren
kann. Dann kann man
den Zusammenhang mit
anderen Ereignissen berücksichtigen, kann ein
Geschehen einordnen
und erklären.
Der Evangelist Matthäus
beginnt seine Erzählung
von der Reise der Sterndeuter ebenfalls mit
einer Zeitangabe: "Als
Jesus zur Zeit des Königs
Herodes in Bethlehem in
Judäa geboren worden
war, kamen Sterndeuter
aus dem Osten nach Jerusalem".
Mit 01/15
3
Gottesdienste
St. Birgid
SO
Familiengottesdienst mit Sternsingern f. ++ Gertrud und Georg
Franiza, Franz Knura und Wojtek Pawelczyk
11.01. 11.00
Taufe des Herrn
Bierstadt
BIE
Kollekte STERNSINGER
MI
FR
14.01. 9.00
16.01. 15.00
Heilige Messe
Heilige Messe im Konrad Arndt Haus
SO
18.01. 11.00
Heilige Messe
2. SO im Jahreskreis
MI
21.01.
9.00
SO
25.01. 11.00
Kollekte Ehe- und Familienarbeit
im Bistum
Heilige Messe
Hl. Messe für + Martha Wittmer
Kollekte Pfarrgemeinde
Gottesdienste
Christ König
Nordenstadt
SO
Familiengottesdienst mit Sternsingern
3. SO im Jahreskreis
11.01.
9.30
Taufe des Herrn
NOR
Kollekte STERNSINGER
DI
13.01. 18.30
Heilige Messe, davor Rosenkranzgebet um 18 Uhr
SO
18.01.
Heilige Messe, Kindergottesdienst, Erstkommunion Gruppenstunde
9.30
2. SO im Jahreskreis
Kollekte Ehe- und Familienarbeit
im Bistum
DI
20.01. 18.30
Heilige Messe, davor Rosenkranzgebet um 18 Uhr
SO
25.01.
3. SO im Jahreskreis
Heilige Messe, Gedenken für + Aurelia Klement
Kindergottesdienst
Kollekte Pfarrgemeinde
Gottesdienste
St. Elisabeth
Auringen
SO
Heilige Messe mit Sternsingern
Kollekte STERNSINGER
11.01.
9.30
9.30
AUR
Taufe des Herrn
DO
15.01. 18.30
Heilige Messe
SO
18.01.
Hl. Messe, Kindergottesdienst
9.30
2. SO im Jahreskreis
17.00
Kollekte Ehe- und Familienarbeit
im Bistum
Ökum. Gottesdienst mit Agape in der ev. Kirche Naurod
DO 22.01. 18.00
Rosenkranz
SO
Heilige Messe mit Taufe von Mats Vincent Buballa,
Kindergottesdienst
Kollekte Pfarrgemeinde
25.01.
9.30
3. SO im Jahreskreis
Mit 01/15
4
Gottesdienste
St. Stephan
Delkenheim
SO
Heilige Messe
Kollekte STERNSINGER
11.01. 11.00
DEL
Taufe des Herrn
FR
16.01.
9.00
SA
SO
17.01. 18.00
18.01. 11.00
Heilige Messe, davor Rosenkranzgebet um 8.30 Uhr
Heilige Messe
Laudes
2. SO im Jahreskreis
FR
23.01.
9.00
SO
25.01. 11.00
Kollekte Ehe- und Familienarbeit
im Bistum
Heilige Messe, davor Rosenkranzgebet um 8.30 Uhr
3. SO im Jahreskreis
Heilige Messe
Kindergottesdienst
Kollekte Pfarrgemeinde
Gottesdienste
Maria Aufnahme
Erbenheim
SA
SO
Heilige Messe
Laudes
Kollekte STERNSINGER
10.01. 18.00
11.01. 11.00
ERB
Taufe des Herrn
MI
DO
14.01.
15.01.
9.00
6.30
SO
18.01. 11.00
Heilige Messe, anschl. Agape
Morgengebet
2. SO im Jahreskreis
Heilige Messe,
anschließend Mitbringessen
MI
DO
21.01.
22.01.
9.00
6.30
Heilige Messe
Morgengebet
SA
SO
24.01. 18.00
25.01. 11.00
Heilige Messe
Laudes
Kollekte Pfarrgemeinde
Gottesdienste
St. Johannes
Rambach
SA
Heilige Messe
Kollekte STERNSINGER
Heilige Messe
Kollekte Ehe- und Familienarbeit
Kollekte Ehe- und Familienarbeit
im Bistum
3. SO im Jahreskreis
10.01. 18.00
RAM
Taufe des Herrn
SA
17.01. 18.00
2. SO im Jahreskreis
SA
24.01. 18.00
im Bistum
Heilige Messe
Kollekte Pfarrgemeinde
3. SO im Jahreskreis
KONTODATEN St. Birgid Wiesbaden
IBAN DE25510900000020190213 BIC WIBADE5WXXX
Mit 01/15
5
Gottesdienste
Herz Jesu
Sonnenberg
SO
Heilige Messe mit Sternsingern
Kollekte STERNSINGER
11.01. 11.00
SON
Taufe des Herrn
DI
13.01. 18.30
Heilige Messe für + Elise Tüttelmann
SO
18.01. 11.00
Hl. Messe für + Joachim Steiner
2. SO im Jahreskreis
Kollekte Ehe- und Familienarbeit
im Bistum
DI
20.01. 18.30
Heilige Messe
SO
25.01. 11.00
16.00
Heilige Messe
Kleinkindergottesdienst; anschl. Saft und Kuchen im Gemeindesaal
3. SO im Jk.
Kollekte Pfarrgemeinde
DANKE fürs Weihnachtsbaumaufstellen
Alle Hände voll zu tun hatten Gemeindemitglieder von jung bis alt beim Aufstellen der
Weihnachtsbäume in den einzelnen Kirchorten. Auch in BIE gab es fleißige Helfer, die
dafür sorgten, dass die Pfarrkirche weihnachtlich geschmückt wurde. Allen vielen
Dank für das Stellen und Schmücken der
Weihnachtsbäume im gesamten Pfarrgebiet
von St. Birgid!


Mit 01/15
6
Mit einer Marienandacht für
Kinder und Erwachsene begann
im Oktober das erste Treffen des
Sonnenberger Familienkreises.
Beten in besinnlicher Runde,
Singen mit Klavierbegleitung –
einfach, aber stimmungsvoll.
Drei Familien mit insgesamt fünf
Kindern waren ins katholische
Gemeindehaus Herz Jesu ge-
kommen. Ein guter Anfang. Dem
andächtigen folgte der gesellige
Teil mit Kaffee und Kuchen.
Während die Kinder spielten,
plauderten die Eltern mit Pfarrer
Brast über Gott und die Welt.
Munter ging’s zu. Alle freuen
sich schon jetzt auf das nächste
Treffen. Es beginnt am Samstag,
21.02., um 15 Uhr. Interessierte
Familien sind herzlich eingeladen.

In der zweiten Herbstferienwoche fuhren über 40 Messdiener im Alter von 9 bis 14 Jahren
aus den verschiedenen Kirchorten nach Rheinböllen-Kleinweidelbach. Das ist ein Dorf mit nur
rund 56 Einwohnern in Rheinböllen. Ca. ein halbes Jahr
waren die Teamer mit den Vorbereitungen für die Fahrt beschäftigt.
Die Kinder hatten die Aufgabe
die verschollene Krone des Königs Luthan II. wiederzufinden,
die bei der grausamen und blutigen Schlacht zwischen den
Sinim-Kriegern und den Atrati
verschwand. Es war ein Wettlauf gegen die Zeit und gegen
die Atrati, die Krone zu retten.
Die mehrtägige Schnitzeljagd
führte die jungen Abenteurer
unter anderem in ein Schwimmbad, auf das alte Schlachtfeld
und auf eine Wanderung, die
dann aber abgebrochen wurde,
weil es zu dunkel wurde. Alle
hatten viel Spaß! Das Lagerfeuer, die Ausbildung zum echten Abenteurer und die
gruselige
Nachtwanderung
durch den
dunklen
Wald und
natürlich
die Disco
am Hallow e e n a b e n d
sorgten für
pures Vergnügen.
Pfarrer
FrankSchindling und Jugendsprecher Pawel Meisler kümmerten
sich mit leckeren Menüs darum,
dass die Kids bei Kräften blieben, wie zum Beispiel mit einem
chinesischen 3-Gänge-Menü.
Die abendlichen Impulse entspannten die Abenteurer und
sorgten für eine ruhige Nacht.
Hannah Freund (11)
Mit 01/15
7

"Das kleine Licht ist Botschafter des Friedens und
Zeichen der Hoffnung." Mit
diesen Worten begrüßte
Pastoralreferentin Bettina
Tönnesen-Hoffmann die Besucher des ökumenischen
Gottesdienstes zur Aussendung des Friedenslichts in
der Kirche Christ König in
Nordenstadt. Gemeinsam
mit Pfarrerin Petra RauterMilewski wollte sie mit der
Weitergabe der Flamme ein
Zeichen für mehr Völkerverständigung setzen.
Mit 01/15
8
Das Licht wird alljährlich in
den Wochen vor Weihnachten in der Geburtsgrotte
Jesu in Betlehem entzündet
und von dort in die Welt
entsandt. Die Messdiener
der Pfarrei St. Birgid hatten
unter der Leitung von Armin
Hellinger die kleine Flamme
in Limburg abgeholt, um sie
am vierten Advent im Wiesbadener Osten an alle interessierten Gottesdienstbesucher weiterzugeben.
Viele hatten Laternen und
Kerzen mitgebracht, andere
deckten sich noch in der
Kirche mit Kerzen ein.

"Macht hoch die Tür, die Tor
macht weit", sang die Gemeinde zu Beginn der Feier
gemeinsam mit dem Kirchenchor, der den Gottesdienst musikalisch gestaltete. Bevor sich die
kleine Flamme zum Lichtermeer ausbreitete, wurde die
Kirche verdunkelt und die
Messdiener führten ein kleines Spiel vor, dann gaben
sie die Lichter weiter. So
wurde es nach und nach ein
Stück heller in der Kirche.
G U T
Z U
W I S S E N
Ernennung von Pfr. Schindling
Weihbischof Manfred Grothe, Apostolischer
Administrator des Bistums Limburg, hat Pfarrer Frank Schindling zum 1. Januar 2015 formal zum Pfarrer (bisher Pfarrverwalter) der
Pfarrei St. Birgid ernannt.
Verstärkung gesucht in SON
Beim Spielkreis SON sind wieder einige
Plätze frei. Kinder von 0 bis 3 Jahren sind mit
ihren (Groß-)Eltern zum gemeinsamen Spielen und Singen im Gemeindezentrum Herz
Jesu SON herzlich willkommen. Immer mittwochs von 9.15 - 10.30 Uhr trifft sich die
altersgemischte Gruppe. Anmeldung nicht erforderlich! Auch die Kirchenmäuse suchen
noch Verstärkung. Die Spielgruppe für Kinder
ab zwei Jahren trifft sich unter Anleitung
einer Erzieherin dienstags und donnerstags
von 9.15 - 12.15 Uhr im Gemeindezentrum
SON. Die Kosten betragen 72 Euro im Monat.
Infos gibt es unter Telefon 06 11/54 27 08.
„Auf den Spuren Jesu“ Israel-Studienreise
Vom 19. - 27. 10. bietet die Erwachsenenbildung unter der Leitung von Mario Fuhrmann
diese Reise an, 25 Plätze stehen zur Verfügung. Stationen der Reise: U. a. Bethlehem,
das Tote Meer, die Oase von Jericho, der See
Genezareth mit Bootsfahrt, Kafarnaum, Nazareth und natürlich Jerusalem sein. Kosten:
ca. 1895 Euro. Reservierungen werden unter
mario.fuhrmann@gmx.de entgegengenommen. Eine Ausschreibung mit genauer Leistungsbeschreibung und exakten Preisangaben erfolgt noch. Die jetzt möglichen Reservierungen sind noch nicht verbindlich. Die
Reise findet nur dann statt, wenn die politische Lage vor Ort es zulässt. Weitere Infos auf
www.st-birgid.de / Erwachsenenbildung.
I N
S T.
B I R G I D
Kein Rosenkranz in BIE im Januar!
Ab Februar wieder wie gewohnt freitags.
DI 13.01. Seniorentreff BIE
Zum ersten Treffen im neuen Jahr kommen
die Senioren um 15 Uhr im kleinen Saal im
Gemeindezentrum BIE zusammen.
SO 18.01. Kindersegnung
Zur Kindersegnung laden die Katholische Familienbildungsstätte Wiesbaden und die Kindertagesstätten der Pfarrei St. Bonifatius um
15.30 Uhr in die Kirche St. Bonifatius ein. Im
Anschluss sind Sie zu Kaffee und Kuchen im
Roncalli-Saal eingeladen.
Winter-Kinderkleider-Sammlung
BIE/ERB/AUR/SON
Winterkleider für bedürftige deutsche und syrische Kinder sammeln wir bis zum 25.01. in
unserer Pfarrei. Die Sachen sind für den AnziehTreff des Sozialdienstes kath. Frauen bestimmt. Benötigt werden Hosen (Gr.92 -134),
Unterwäsche (ab Gr. 110), Schlafanzüge (Gr.
110 -176) sowie Regenjacken und Matschhosen (Gr. 110-176). Die Kinderkleidung sollte
in einwandfreiem Zustand, gewaschen und
gefaltet sein. Bitte geben Sie die Sachen in
Kartons verpackt zu den Bürozeiten NUR in
BIE, ERB, SON und AUR ab.
Programmänderung für die Vorstellungen der Theatergemeinde:
Anstelle des Schauspiels Peer Gynt am
27.2.15 wird "Der perfekte Ehemann"
Schauspiel von Oscar Wilde am Sonntag, den
01.03.15 (16.00 Uhr !) angeboten.
Der Kartenpreis beträgt 23,40 € . Anmeldeschluss für diese Vorstellung ist am 26.01.
Mit 01/15
9
W I S S E N
F O R T S E T Z U N G
SO 01.02. Patrozinium BIE
Ganz St. Birgid feiert am 01.02.! Herzliche
Einladung zum Patrozinium St. Birgid. Letztes
Jahr haben wir zu diesem Termin unseren
Gründungsgottesdienst gefeiert, und auch
2015 soll es ein großes gemeinsames Fest der
Begegnung werden, zu dem wir alle Gemeindemitglieder aus allen Kirchorten herzlich
einladen. Wir beginnen mit dem Festgottesdienst um 11 Uhr mit Beteiligung unserer
Messdienergemeinschaft, den verschiedenen
Chören und Musikgruppen. Anschließend soll
es wieder ein großes und schönes Pfarrfest
geben. Wir bitten herzlich um Kuchenspenden
– Listen hierfür liegen in den Kirchen aus!
FR 06.02. Gemeindefasching AUR
Die Narren sind ab 19.11 Uhr im Gemeindezentrum AUR los. Frauen-Showtanzgruppen
aus Naurod und Kloppenheim, die Auringer
Springböcke, Die KeKos aus Naurod und mehrere lustige Beiträge aus der Gemeinde werden für einen gelungenen Abend sorgen.
Nach dem offiziellen Programm darf getanzt
werden. Ihr Durst und der kleine Hunger werden garantiert gestillt! Der Eintritt ist frei!
Das Vorbereitungsteam freut sich schon jetzt
auf ein närrisches Miteinander.
SO 08.02. Mini-Action-Day SON
Ein Tag vollgepackt mit Aktionen erwartet die
Minis aller Kirchorte beim Mini-Action-Day in
SON. Der Tag beginnt mit dem Gottesdienst
um 11 Uhr, dann gibt es Mittagessen. „Spiele
mal anders“ steht für den Nachmittag auf
dem Programm. Ende ist gegen 16 Uhr. Anmeldungen gehen bald an alle Minis aus. Nähere Infos gibt es auch im Zentr. Pfarrbüro.
MO 09.02. Erstes Katechetentreffen
für die Firmung
Wer geht mit auf Ideensuche und beteiligt
sich an der Firmvorbereitung? Gesucht werden Katecheten, die einen Firmbaustein anbieten – dabei kann alles, was mit Glaube
und Kirche und dem Leben aus christlicher
Sicht zu tun hat, beleuchtet werden. Wer Interesse hat, ist herzlich zum ersten Treffen am
Montag, dem 09.02., um 20 Uhr ins Gemeindezentrum Christ König NOR eingeladen.
G U T
Mit 01/15
Z U
10
Besinnungstage und Armenien-Reise
Unter dem Thema „Was ist, wenn wir sterben
– menschliche Fragen und biblische Antworten“ stehen die religiösen Besinnungstage
vom 29.09. - 02.10. in Hofheim mit Pater Helmut Schlegel und Pfarrer Erhard Heimburger.
Zudem findet vom 15. - 23.10. unter der Leitung von Pfarrer Heimburger eine Reise nach
Armenien statt. Nähere Infos gibt es unter
Telefon 06 11/2 38 84 56.
40 Jahre Lourdes-Wallfahrt
Die Diözesen Limburg, Fulda und Mainz bieten vom 21. - 25.05. eine Wallfahrt nach
Lourdes unter dem Thema „Die Freude gesandt zu sein“ an. Die Flugreise richtet sich
an Menschen mit und ohne Behinderung, an
Gesunde, Kranke und Pflegebedürftige. Flyer
liegen aus! Nähere Infos gibt es auch unter
Telefon 0 64 31/29 54 89 oder pilgerstelle@
bistumlimburg.de.
FAXNUMME RN St. Birgid Wiesbaden
Zentrales Pfarrbüro 0 6 1 2 2 - 1 7 1 7 9
St. Elisabeth AUR 0 6 1 2 7 - 6 1 6 0 3
St. Birgid BIE 0 6 1 1 - 5 0 1 1 2 5
Herz Jesu SON 0 6 1 1 - 9 5 4 5 9 1 6
Maria Aufnahme ERB 0 6 1 1 - 7 2 3 3 9 4
S E E L S O R G E TERMINE
Pastoralteam Wiesbaden Ost
Pfarrer Frank Schindling
f.schindling@st-birgid.de
BIE
GR Angelika Samland
a.samland@st-birgid.de
NOR/DEL
PR Bettina Tönnesen-Hoffmann
b.toennesen-hoffmann@
st-birgid.de
AUR
PR Michael Sattler
m.sattler@st-birgid.de
PA Verena Moos
v.moos@st-birgid.de
ERB
PR Eva-Maria Denner
e.denner@st-birgid.de
SON/RAM
Pfarrer Kirsten Brast
k.brast@st-birgid.de
www.st-birgid.de
info@st-birgid.de
Klinikseelsorge Aukamm
Christiane Weber-Lehr
0611 - 43 61 98
c.weber-Lehr@bistum-limburg.de
Beatrix Buballa-Herok
0611 - 577 14 178
B.Buballa-Herok@bistum-limburg.de
Gesprächs- & Beichtzentrum
der Pallottiner in St. Bonifatius
0611 - 157537
Telefonseelsorge
0800 111 0-111 oder -222
www.telefonseelsorge.de
Ehe-/Familien-/Lebensberatung
Caritasverband
Wiesbaden-Rheingau-Taunus
Roncalli-Haus
Friedrichstr. 26-28, Wiesbaden
0611-17 41 86
beratungsstelle@cv-WiRT.de
www.cvwiesbaden.caritas.de
in den einzelnen Gemeinden
St. Birgid, Bierstadt
montags
19.30 Sankt Birgid Chor
dienstags
10.00 Eltern-Kind-Spielkreis
15.00 Seniorenkreis
MO 12.01. 18.30 Lobpreis mit Bibelgespräch
DO 15.01. 20.00 Treffen Kinderwortgottesdienst-Team
FR 16.01. 14.00 Krippenabbau
SA 17.01. 16.00 Treffen des Besuchskreises
Christ König, Nordenstadt
mittwochs
18.00 1. MI im Monat: Gesprächsabend für Neubetroffene und Treffen Junge Frauen
18.45 2. MI im Monat: Vorträge & Infoabende
der Frauenselbsthilfegruppe nach Krebs
MI 14.01.
9.00 Frauengesprächskreis
SA 17.01. 14.00 Mini-Aktion
DO 22.01. 20.00 Taufgesprächsabend
St. Elisabeth, Auringen
dienstags
9.30 Eltern-Kind-Spielkreis
MO 12.01. 19.30 meditativer Tanzkreis
MI 14.01. 15.00 Caféteria
St. Stephan, Delkenheim
dienstags
15.00 Rückengymnastik
mittwochs
20.00 Kirchenchor
freitags
10.00 Gemeindefrühstück nach der Morgenmesse
samstags
1. SA im Monat Treffen der polnischen Pflegekräfte
DO 15.01. 18.00 Frauentreff: Vortrag Heilpraktikerin Fr. Burg
MI 21.01. 13.00 Senioren in Bewegung: Besuch Hepa-Kaffee
MO 26.01. 18.15 Jubiläumsausschuss
19.30 Ortsausschuss
Maria Aufnahme, Erbenheim
mittwochs
10.00 Gymnastik für Alle
15.00 Älterennachmittag
18.30 Chor
donnerstags15.30-17.00 Familiencafé
freitags
10.00 Gymnastik für Alle
MO 12.01. 19.00 Ökum. Bibelteilen in der Paulusgemeinde
DI 13.01. 18.15 Lektoren- u. Kommunionhelfertreffen
Herz Jesu, Sonnenberg und St. Johannes, Rambach
sonntags
Nachlese nach dem Gottesdienst
dienstags + donnerstags Kirchenmäuse (Vorkindergarten/ Anmeldung)
dienstags
20.00 Kirchenschola
mittwochs
9.15 Mutter-Kind-Spielkreis im Kindergruppenraum
SO 11.01.
Sternsingeraktion in Rambach & Sonnenberg
SO 18.01.
9.30 Erstkommunionkurs
MI 21.01. 19.00 Treffen Sonnenberger
Mit 01/15
11
Liturgieausschuss
PA S TOR A L
Jona 3,1-5.10
1 Kor 7,29-31
Mk 1,14-20
11.00
16.00
18.00
18.00 11.00
9.00

11.00

9.30

9.30
11.00
SO
25.01.
SA
FR
23.01. 24.01.
info@st-birgid.de /www.st-birgid.de
Christ König Nordenstadt
9.00
18.30
PR Bettina Tönnesen-Hoffmann
di 13.30 -16.30 Uhr
Te l . 0 6 1 2 2 - 2 3 6 7
18.30
9.00
DI
20.01.
St. Birgid Bierstadt
1 Sam 3,3b-10.19
1 Kor 6,13c-15a.17-20
Joh 1,35-42
11.00
18.00
11.00
9.00
15.00
9.00
GR Angelika Samland
mo 14.00 -17.00 Uhr
Birgidstr. 2a . 65191 Wi
Te l . 0 6 1 1 - 5 0 0 8 8 0
St. Elisabeth Auringen
di 16.00 -19.00 / fr 9.00 -12.00
PA Verena Moos
di 15.00 -17.00 Uhr
9.00
PR Michael Sattler
di 15.00 -18.00 Uhr
Auf den Erlen 15 . 65207 Wi
Te l . 0 6 1 2 7 - 6 1 1 0 7
Maria Aufnahme Erbenheim
18.30
18.30
DI
13.01.
ERSTANSPRECHPARTNERIN
ERSTANSPRECHPARTNER
18.30
KAH
DO
FR
15.01. 16.01.
MI
14.01.

18.00 11.00

9.30
17.00
11.00
mo 14.00 -17.00 / mi 9.00 -12.00

9.30
MI
21.01.
DO
22.01.
Pfr. Frank Schindling
mo 15.00 -18.00 Uhr
ERSTANSPRECHPARTNERIN
SA
17.01.
SO
MO
18.01. 19.01.
mo - do 9.00 -12.00 /15.00 -18.00
fr 9.00 -12.00 /15.00 -16.00 Uhr
Borkestr. 4 . 65205 Wi
Te l . 0 6 1 2 2 - 2 3 6 7
mi 9.00 -12.00 / fr 13.00 -16.00
1.Lesung Jes 55,1-11
2. Lesung Apg 10,34-38
Evangelium Mk 1,7-11
11.00
SON
18.00 11.00
18.00
RAM
DEL
AUR
NOR
ERB
11.00
9.30

9.30

11.00
BIE
SA
10.01.
SO
MO
11.01. 12.01.
ERSTANSPRECHPARTNERIN
2014
Legende  Kinderwortgottesdienst  Laudes  Wort-Gottes-Feier  Ökumenischer Gottesdienst
Zentrales Pfarrbüro NOR
IMPRESSUM Pfr. Frank Schindling für das Pastoralteam St. Birgid Wiesbaden
Gestaltung und Realisation: Lioba Czichos, Handmade individuelles Design
Redaktion: Anne Goerlich-Baumann
PR Eva-Maria Denner
mi 10.00 -13.00 Uhr
Sigismundstr. 5 . 65205 Wi
Te l . 0 6 1 1 - 7 0 2 8 7 6
Herz Jesu Sonnenberg
mo 9.00 -12.00 / do 9.00 -12.00
ERSTANSPRECHPARTNER
Pfr. Kirsten Brast
di 15.00 -18.00 Uhr
König-Adolf-Str. 12 . 65191 Wi
Te l . 0 6 1 1 - 5 4 2 7 0 8
PA S TO R A L
Gottesdienste St. Birgid Wiesbaden
ERREICHBAR
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
17
Dateigröße
721 KB
Tags
1/--Seiten
melden