close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Aktuelle Ausgabe Mittwoch - Wolfenbütteler Schaufenster

EinbettenHerunterladen
ANDRÉ GREGUS · Inhaber
Adersheimer Straße 85 a
38304 Wolfenbüttel
tag der offenen tür
Die kleine
Wolfenbütteler Messe
➤ Wann? 10.1.2015, 10–15 Uhr
➤ Wo?
t
t
t
t
bei
YES!
YES! Petra Rieckens
Präventologin
Michael-Praetorius-Platz 1
38300 Wolfenbüttel
Für das leibliche Wohl ist gesorgt
www.yes-wf.de
Nr. 1a /37. Jahrgang
Wolfenbütteler
SCHAUFENSTER
Sparen Sie monatlich
bares Geld!
=
4 Schachteln
Zigaretten
4,99 Euro
=
20,– Euro
Sie wollen sich informieren?
Unser qualifiziertes Fachpersonal nimmt sich für Sie Zeit.
Breite-Herzog-Str. 9 in Wolfenbüttel · Tel.: 05331-902175 · EMail:wolfenbuettel@elektrozigge.de
Öffnungszeiten: Mo – Sa 10 – 22 Uhr · So 14 – 20 Uhr · Mehr Info: www.elektrozigge.de
Großer Zimmerhof 25 · 38300 Wolfenbüttel · Tel. 0 5331/9899-0 · Fax 0 5331/9899-56 · www.schaufenster-wf.de
Mittwoch, 7. Januar 2015
Typisch Ford:
lebe die
Straße
Ohrum. Der nächste ScheunenAntikmarkt findet am Sonnabend,
10. Januar, Harzstraße 8 statt. Veranstalter ist Norbert Wagner. Es
besteht die Möglichkeit zu Anund Verkauf von Antikem.
Schweinebucht
Freitag, ab 16 Uhr
FORD ECOSPORT TITANIUM
autom. Klimaanlage, Parkpilot,
Audio mit Sync, LM-Felge, Tageszulassung, Ehem. Neupreis 21460.Bei uns für
€
Abb. zeigt Wunschausstattung
gegen Mehrpreis.
Die Sternsinger statteten auch der „Schaufenster“-Redaktion einen Besuch ab.
Foto: Kutzner
Sternsinger wieder in Wolfenbüttel unterwegs:
Segen geben und nehmen
Wolfenbüttel. Insgesamt 95
Sternsinger der Pfarr ei St. Petrus zogen gester n dur ch die
Stadt, um unter dem Motto
„Segen geben – Segen sein“
Spenden für Not leidende Kinder in aller W elt zu sammeln
und den Menschen den Segen
„Christus segne dieses Haus“
zu bringen.
Während sie gester n zunächst
verschiedene Institutionen wie
Stadt- und Landkr eisverwaltung Wolfenbüttel, die „Schaufenster“-Redaktion im Gr oßen
Zimmerhof, den Schmidt-Busterminal, den Neujahrsempfang
des evangelischen Landesbischofs und die Polizei besuchten, wollen sie am kommenden
Sonnabend fünf Alten- und
Pflegeheime in der Stadt besu-
chen sowie Hausbesuche machen.
Die Kinder in den Gewänder n
der Heiligen Dr ei Könige unterstützen mit der in diesem Jahr
57. Aktion des Dr eikönigssingens erneut die vielfältigen Projekte, um die Not von Kindern in
aller Welt zu lindern. Mehr dazu
lesen Sie im Innenteil dieser
Ausgabe.
sb
Anzeige
Spanferkel mit
Sauerkraut und Brot
Fleischerei Hass
WF · Der Anger 1A
Tel. 0 53 31/718 45
Salzdahlumer
Flohmarkt wieder
im März
Salzdahlum. Der bekannte
Salzdahlumer Flohmarkt für gebrauchte Baby- und Kinderbekleidung sowie Spielzeug an der
Braunschweiger Straße startet
mit neuem Team! Nächster Termin ist am Sonntag, 1. März, von
14 bis 16 Uhr. Standinteressenten können sich ab sofort telefonisch unter 0 53 31/97 86 72
melden. Alle bereits gemeldeten
Standinteressenten wer den ungefähr 14 Tage vorab telefonisch
nochmals kontaktiert.
n)
t mehr ei
(friert nich
10ml Liquid ohne Teer
und Tabak
Scheunen-Antikmarkt
Wolfenbüttel. Am Sonntag, 11.
Januar, um 15 Uhr lädt das Museum Schloss W olfenbüttel zu
einer öf fentlichen Führung
durch die Sonderausstellung
„Achtung Hochspannung!“ ein.
Spannende Experimente rund
um das Thema Elektrizität machen diese Führung zu einem
besonderen Erlebnis. Die Führung wird von Felix Kraus, Ostfalia, dur chgeführt. Der Eintritt
einschließlich Führung beträgt
für Erwachsene 6 Eur o, für Kinder 3 Eur o. Anmeldungen bitte
unter der T
elefonnummer
0 53 31-9 24 60.
2 x 50
r
nenteise
Scheibe
€
0
5.0
Ihr Fachgeschäft für
elektrische Zigaretten und
alles was dazu gehört.
InKürze
Sonderführung
im Schlossmuseum
ENTEISEN FIS:
PRO
WIE DIE 0 ml
IHR AUTOGLAS-PROFI
Tel. 0 53 31/ 3 15 84 · Fax 0 53 31/ 3 28 17
wolfenbuettel@scheibendoktor.de
Am Sonntag Sektempfang bei Portas
Wolfenbüttel. Wer neuen Glanz in sein Zuhause bringen möchte, ist bei PORTAS genau richtig. Als
Europas größter Renovier er bietet das Unter nehmen seinen Kunden hochwertige und extr em
langlebige Lösungen für die Verschönerung alter Türen, Haustüren, Küchen, Treppen, Fenster und
Zimmerdecken. Und das seit mehr als 40 Jahren. Inhaber Heiko Timme vom gleichnamigen PORTAS Fachbetrieb lädt alle inter essierten W olfenbütteler und N icht-W olfenbütteler ein, sich ihr e
ganz persönlichen Wohnwünsche zu erfüllen. Am kommenden Sonntag, 11. Januar, von 11 bis 17
Uhr zeigt er bei einem Sektempfang, wie gut die dur chdachten PORTAS-Renovierungs- und Modernisierungslösungen in die heutige Zeit passen. Mehr im Innenteil.
Foto: Schmidt
16.650,-
Kraftstoffverbrauch (in l/100 km ), Ford EcoSport
1.5 Ti, 82 kw/112 PS: 8,1 (innerorts), 5,2 (außerorts),
6,3 (kombiniert); CO2-Emissionen: 149 g/km (kombiniert).
Der Ford-Händler
von Wolfenbüttel
GmbH
Ahlumer Straße 86 · 38302 Wolfenbüttel · Tel. 0 53 31/ 9 70 20
Aus der Region
Seite 2
7. Januar 2015
Alles hat seine Zeit,
es gibt eine Zeit der Freude,
eine Zeit der Stille,
eine Zeit der Trauer,
und eine Zeit der
dankbaren Erinnerungen.
Plötzlich und unerwartet von uns gegangen.
Jutta-Christiane Rössing geb. Koffmane
* 3. 12.1952
† 26. 12.2014
In stiller Trauer:
Dein Ehemann, Kinder, Enkelkinder und alle Angehörige
Die Beerdigung findet am 10.1.2015 um 11 Uhr in der
Friedhofskapelle in Börßum statt.
Betreuung durch das Bestattungsinstitut Mahlmann, Börßum, Tel. 05334-97500
In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied von unserer
lieben Mutter, Schwiegermutter, Oma und Uroma
Martha Fischer
geb. Marske
* 18. 8. 1927 † 4. 1. 2015
In stiller Trauer:
Günter und Dagmar Fischer
Jasmin und Till Meifert
mit Max und Moritz
Siegfried Fischer
Lisa Löhr
Christine Hoffmann, pax christi-Generalsekretärin und Sprecherin der Kampagne „Aktion Aufschrei – Stoppt den Waffenhandel!“
Foto: privat
Vortrag der EEB wird jetzt nachgeholt:
Grenzen öffnen für Menschen
1 Super-Tag
Vermietungen
Sternsingen in Gielde
3-ZW, 90 m 2, 400,- € KM + NK +
KT
+ Gr g., 10 km südl. von WF , ab
Gielde. 12 evangelische und katholische Mädchen und Jungen war en am 30. Dezember in über 30
sofort, neu renoviert, Tel. 05337/580
Haushalten unter der Leitung von Claudia und Michael Schneider und Stefanie Zalesinski unterwegs,
Renovierte 1 1/2-Zi.-Whg. in Linum den Segen zu bringen und Spenden für Kinder auf den Philippinen zu sammeln.
Foto: privat den, Hochhaus, 42 m 2, Müllschlukker, außerhalb der Whg. keine ArInforHptst. v.
Teil des anHaarbeit, senior engerecht, Miete 280,WasserBuchen- mationsAserMitteltrockEinfuhr
sammdauernd
fahrzeug
frucht
€, NK 150,- €, Tel. 05331/61741
baidshan
meers
ner
lung
Lurchtier
babyl.
Gewittergott
Hautpustel
Kfz-Z.
Bergheim
7
wandernder
afrik.
Stamm
Laubbaum
Schrotkugel
1
3
Vulkanöffnung
intern.
Notrufzeichen
(Abk.)
5
12
Unternehmen,
Firma
Einsiedler
Leichtmetall
(Kw.)
starker
Zweig
Hallo Wurstfreunde !
Holzraummaß
Herren- Fußbejacket kleidung
Spielkarten
Vorfahrin
(100 g = 0,56 €)
4
Erdschicht
im Tagebau
ein
Vokal
selten,
kostbar
1.-€
4 Stück nur 5.-€
Landwurst von Aust
Telefon 0 51 29 -74 91
zweihöckeriges
Lasttier
im
Jahre
(lat.)
ein
Balte
afrik.
Lilie
Kains
Bruder
häufig
6
Wintersportgerät
durchgekocht
Frauenname
geladenes
Atom
Militärische Bücher, Foto alben,
Orden usw. von Sammler zu kauDienstleistungen
fen gesucht, Tel. 0531/78248
Sofort viel Bargeld für Pelze, Zinn, Badsanierung m. Sanitär, Heizung,
Bestecke, Schmuck, Kriegsanden- Gas, Wasser, Fliesen, 0531/1228821
ken und Porzellan, 0172/1519123
Rollladen-Rep. WF-78161
Verteiler gesucht
KI
^ NDE
͗W
K͗ ŽŶ R--
ϭϭ LJƌ <d
Ͳϭϯh ĞŝƚĞ /K
E
Śƌ Ŷ͕,ƺƉE^ǁ
^
Z ĩƵƌ ŝŶŐͲ
dK Ő͕ Θ
' < &Ƶ
^ ŝŶĚĞ Ƙď
s ƌƐ Ăů
Ne
E ĐŚ ůŐŽů
ub
NE
au
: ŵ Ĩ
U
 ŝŶŬĞ
Sic
E
un
ab kte
d ko 15
Ŷ
mi
Ύƚ
Un Ihr ste 9.900 t Gr
nlo
Ύϵ ćŐů͘ϭ
ww verbi er Im se ,- € unds
Ϭ Ϭ͘Ϭ
t.
w. ndlic mo r Ve
ƵƐƐƚĞ Ϭď
P& kirch he bilie. rka
ůůĞƌΎŝƐϭϴ͘Ϭ
uf
0 53K Im ner-i Berat
sŽ ϬhŚƌ
05 mo mm ung.
ƌƚƌĂŐ Ύ
/9 bil o.d
14
3 03 ien e
ƐƉƌŽtŽůĨ
/35.
87
ŐƌĂ ĞŶďƺ
Ja
hrg
ŵŵ ƩĞů
an
ΎĂƩ Ύ,Ă
g
ƌĂ ůĐŚ
ŬƟǀĞ ƚĞƌ
'ĂƐƐĐŚĞ^
Gr
oß
ƚƌŽ ƚƌ͘
er
ŶŽ ϯϯ
Zim
ŵŝĞ
me
NE
10
Sportgröße
U
Wo
SCH lfenbü
AUF ttel
ENS er
TER
3.V
erb
rau
che
rm
ess
ea
m
27
+
rho
f 25
· 38
300
Wo
lfe
nb
ütt
el ·
28
Ap
ril
Te
l. 05
33
1/
98
99
-0
· Fa
x 05
33
1/
2
Flächenmaß
franz.:
er
98
99
-56
·
ŵ
ww
w.sc
ha
ufe
ns
ter
-w
f.d
e
für
Erkerode, Lucklum,
Schöppenstedt,
Kneitlingen und
Stadt Wolfenbüttel
Bewerbungen bitte per E-Mail an :
vertrieb@wf-hms.de
Seemannsruf
Prüfer
Entrümpelungen – besenr ein +
günstig, Fa. Isensee, 05306/7887
Haushaltshilfe und gute Seele gesucht in WF-Linden, 3x wö. ca. 3
Std., Tel. 05331/8824686
WEG in Wittmar sucht neue Hausverwaltung, 14 Wohneinheiten,
Tel. 05337/925641
Zuverl. Reinigungskräfte m/w in
Wolfenbüttel gesucht.
Ein gepflegtes Erscheinungsbild,
Deutsch in Wort u. Schrift, sowie einen einwandfreien Leumund setzen
wir voraus.
Arbeitszeit: Mo.-Sa., 8.30 - 9.30 Uhr
Rimex Gebäudemanagement GmbH
Bewerbungen u.: 0152/33704299
S
Kfz-Z.
Remscheid
EHRLICH WÄHRT AM LÄNGSTEN!
r ertung
Schwäbische Goldverw
WF-Lange Herzogstr. 9-07121/381301
ట 0 53 31- 90 40 73
Tierwelt
englisch:
nach, zu
Entrümpelungen
Mitarbeiter für
Hausmeistertätigkeiten
und Winterdienst mit FS
gesucht.
Flächenmaß der Farbton
Schweiz
oder telefonisch unter 05331/858685
Mo., Di., Do. + Fr. 9-12.30 Uhr
und Di. + Do. 14-17 Uhr
Alarmgerät
WWP2007/2
Landwurst
von Aust
Kaufgesuche
Nebenbeschäftg. auf 450,– €.
Stück nur
(100 g = 0,85 €)
(100 g = 1,60 €)
dt. TVSender
(Abk.)
11
Sauerkirsche
9
Auerochse
geräuchert oder ungeräuchert
Hammerstiele
8
zweisitziges
Fahrrad
10.- €
Frauenstimmlage
Bregenwurst nach alter Tradition
weibliches
Haustier
witziger
Einfall
Angebote auf den Wolfenbütteler
und Braunschweiger Wochenmärkten
Wir machen weiter – Preise wie 2014:
Dosenwurst à 300 g 14-fach sortiert
6 Dosen statt 12 € nur
urasiat.
Stamm
Spott
Stellenmarkt
Börßum, Fachwerkhaus, 4 Whgn.,
300 m 2, 600 m 2 Garten, Pr eis VS,
Tel. 0177/5874030
Abbenrode/Vienenburg, Fachw.Haus, 7 Zi., 130 m 2, Scheune, 500
m2 Grdst., Preis VS, 0177/5874030
ALLE WURSTWAREN OHNE
GESCHMACKSVERSTÄRKER,
OHNE MILCHEIWEIß.
WURSTWAREN SIND GLUTENFREI!
D
A
T
E
I
Immobilien-Verkauf
Hallo
Wurstfreunde !
Sie finden uns am Mittwoch
und Samstag auf dem
Wolfenbütteler Wochenmarkt
I
M
P
L O
R
S T
1 Super-Tag
Frauen-Hobbytennisgruppe
(zw. 50-65) sucht dringend 4 Frauen
zum Doppel spielen, jeden Di. zw .
9 - 11 Uhr im Asse-Sport-Center .
Braunschweig-Wenden ·
Wir freuen uns über jeden Anruf u.:
MÖMAX am So., 11.01.
Tel. 0171/6369788
INFO: 0163/505 94 39 oder www.singh-maerkte.de
GroßFLOHMARKT
Auflösung des Rätsels
A S
A
K
K
H O
Hobby/Freizeit
B A
F
D A D
S O S
K R A T E R
D U I N E N
T
A S T
B
A E
A L T
U R
I
A R E
B O B
S
G A R
O
A
O
A S
L
F A U N A
O
T
I L
E R
A H O I
S I R E N E
Veranstaltungen
„Frieden konkr et“ der Ev .-luth.
Kirchengemeinde St. Thomas statt.
Nähere Auskunft: erteilt die
Evangelische Erwachsenenbildung, Dietrich-Bonhoef fer-Straße
1, 38300 W olfenbüttel, T elefonnummer 05331/802543 oder per
E-Mail unter: eeb.braunschweig@
evlka.de.
L
E
T
T
E
Stoppt den W affenhandel!“ Der
Vortrag musste im November
wegen Erkrankung der Refer entin
ausfallen – der neue Termin ist nun
am 14. Januar , 19 Uhr , in der
Kirchengemeinde St. Thomas,
Jahnstraße 5, 38302 W olfenbüttel.
Die V eranstaltung findet in
Kooperation mit dem Arbeitskr eis
B
E
O L C H
O C K E
T
E
B
E R E M
E R
L
S E
C
H A
U H
H N
E
G
A
K
A R
A B
N D E M
N
T E S
O R E L L
Bestattungsinstitut MULL, 38304 Wolfenbüttel, Telefon 0 5331-92190
hänge auf, informiert und or ganisiert politischen Widerstand gegen
Terror und Gewalt made in
Germany. Im V ortrag geht es um
aktuelle Daten, Hinter gründe und
Strategien. Refer entin ist Christine
Hoffmann, pax christi-Generalsekretärin und Spr echerin der
Kampagne „Aktion Aufschr ei –
G A
B
R
T A
U
M
Die Beerdigung findet am Donnerstag , dem 8. Januar 2015
um 14 Uhr, von der Friedhofskapelle in Groß Stöckheim aus
statt.
Anstelle von freundlich zugedachten Blumengrüßen bitten
wir um eine Spende zu Gunsten des Hospizes Salzgitter-Bad.
Wolfenbüttel. Der inter nationale
Waffenhandel pr oduziert Flüchtlinge. Alle 14 Minuten stirbt irgendwo auf der W elt ein Mensch an einer W affe, die im Schwarzwald
produziert worden ist. Deutschland
ist weltweit der drittgrößte
Waffenhändler. Die Kampagne
„Aktion Aufschr ei – Stoppt den
Waffenhandel!“ zeigt Zusammen-
ANTHROPOLOGE
38304 WF-Groß Stöckheim, Hauptstraße 33
Kfz-Ankauf
Unfall- Totalschäden
– Gebrauchtwagen –
VW, Audi, Opel, Ford, Japaner, DB
usw. ab Bj. 98– 2014. Zahle Höchstpreise.
Telefon: 0 53 65 / 88 66
Schrottauto-Entsorgung
m. Abholung kostenlos
Tel. 0800/5890570 Fa. Püschel
Kaufe
Unfallfahrzeuge !
Kostenlose Annahme
und Entsorgung von Altfahrzeugen.
Andreas Korner
zertifizierte Autoverwertung
Tel. 0 53 41/ 4 11 45
Herausgeber und Verleger:
Verlag Schaufenster GmbH & Co.,
Großer Zimmerhof 25,
38300 Wolfenbüttel
Telefon 0 53 31/ 98 99-0 · Fax 0 53 31/ 98 99-56
E-Mail: anzeigen@schaufenster-wf.de
redaktion@schaufenster-wf.de
ISDN: 0 53 31 / 9 25 05
Internet: www.schaufenster-wf.de
Geschäftsführung und geschäftsführender
Gesellschafter: Michael Henke
Geschäftsführerin: Nicole Volkstedt
Chefredakteur: Karl-Heinz Schmidt
Redaktion: Simone Burgdorf, Lennart Kutzner, Cornelia Oelker
Vertriebsleitung: HMS GmbH & Co. KG, Holunderweg 42, 38300 Wolfenbüttel
Fotosatz: Verlag Schaufenster GmbH & Co.
Rollenoffset: Oppermann-Druck + Verlag,
Gutenbergstr. 1, 31552 Rodenberg
Druckauflage: 57.600 · Vertriebsauflage: 55.820
Redaktions-Schluss: Montag und Donnerstag
vor Erscheinen, 17.00 Uhr . Kein Rückgaberecht für eingesandte Manuskripte, Datenträger und Fotos. Keine Haftung bei Druckfehlern! Unabhängig, nicht parteigebunden. Mitglied im Verband deutscher Anzeigenblätter. Schaufenster erscheint im Raum W olfenbüttel
wöchentlich jeden Mittwoch und
Sonntag. Kostenlose Zustellung
im Großraum Wolfenbüttel, Hor nburg, Schladen, Sickte, Schöppenstedt und
Cremlingen.
Es gilt die Pr
eisliste N r . 31 vom
1. Oktober 2014.
Aus der Region
7. Januar 2015
Seite 3
Täglich frische Tulpen 10er-Bund 2.99
ft
kun
r Zu
e
d
kt
t.de mar
ark rische
m
e
F
g
oer der
w.g de –
ww schero
frisch
Ma
Aus eigener Herstellung!
Bregenwurst
oder geräuchert
Grünkohl
passend dazu:
fix und fertig zubereitet
Stück
100 g
0.77
0.59
Kasseler
Nuss-Schinkenbraten
mild gepökelt
und goldgelb geräuchert
1 kg
5.99
Aus Braunschweig!
Exklusive Weltneuheit!
Spanien
Vollkornbäckerei Brotinsel
Bio-Holzofenbrot
herzhaft rustikal
kg = 5.54
500-g-Laib
2.77
Orangen
Kl. I, Sorte: »Navel Chocolate«
hoher Saftgehalt, intensive Süße
1 kg
1.49
Donnerstag und Freitag von 9.00
bis 18.00 Uhr Frischfischverkauf
in Mascherode
Island
Kabeljaufilet
getaut, fettarm
und mineralstoffreich
100 g
0.99
Inserat gültig ab Donnerstag für unser e Filiale in Mascherode · Görge Discount GmbH · V erwaltung Am Mascheroder Holz 2 · 38126 Braunschweig · Servicetelefon 05 31 / 2 34 93 25
Lesung in der
Stadtbücherei
-Anzeige-
Die hervorragende Qualität des Chores zeichnet sich durch
Fernsehauftritte in den ARD und ZDF-Sendungen mit Thomas
Gottschalk, José Carreras, Carmen Nebel oder Florian
Silbereisen
aus.
Die
Ausnahmekünstler
bieten
die
bekanntesten und schönsten Gospelsongs in einem sehr
emotionalen Programm mit garantiertem Gänsehautfeeling.
So, 18. Januar 2015, 17.00Uhr
St. Trinitatiskirche - Wolfenbüttel
Karten ab 26,-: Touristinfo 05331-86 280,
im Service Center des BZV und den bekannten Stellen.
Online: www.bestofblackgospel.de
Hotline: 01805-700 733* (0,04 pro Minute,Mobil abweichend))
Öffentliche Sitzung am 12. Januar:
Behindertentransport
im Landkreis
Notwendiger Behindertentrans- Auf dieser Sitzung wir d darüber
port im Landkreis Wolfenbüttel –
entschieden, ob die Kosten des o.
öffentliche Sitzung am 12. Januar , g. Fahr dienstes für behinderte
Menschen im Haushalt 2015 aufgenommen werden.
Hermann Wagenführ, 1. Vorsitzender des SoVD-Kr eisverbandes
Wolfenbüttel, ruft behinderte Menschen, insbesondere Rollstuhlfahrer auf, an dieser so wichtigen Sitzung für behinderte Menschen
teilzunehmen. Jeder einzelne zähle, je mehr kämen desto besser!
18 Uhr, im Gebäude des Landkrei- Nur mit zahlr eicher Unterstützung
ses, Gr oßer Sitzungssaal, Bahn- könne man die Lebensqualität diehofstraße 11.
ses Personenkreises erhöhen!
Kurse der Familien-Bildungsstätte:
Wolfenbüttel. Kurze Briefe „von
der Fr ont 1914 bis 1918“, geschrieben an enge V erwandte und
Freunde, bringen die patriotische
Begeisterung und Siegeszuversicht der ersten Monate, schnell
aber auch das Grauen und die Versuche zum Ausdruck, auch angesichts des Mordens jüdische Identität und Religion zu leben. Die Lesung findet am Dienstag, 13. Januar, um 19.30 Uhr statt, und zwar
mit Ralf Kleefeld, Kleine Bühne
Wolfenbüttel. Musik: Ensemble
Quintessenz, W olfenbüttel. Der
Eintritt ist fr ei – um Spenden wir d
gebeten. Näher e Auskunft erteilt
die Evangelische Erwachsenenbildung, W olfenbüttel, TelefonnumStadtrat Thorsten Drahn freute sich über den Besuch der Ster nsinger im Rathaus und überr eichmer 0 53 31/80 25 43 oder per Ete die Spende der Stadt W olfenbüttel.
Fotos: Burgdorf
mail: eeb.braunschweig@evlka.de.
Vortrag über die
Aura des Menschen
Wolfenbüttel. Oft spricht man von
der Aura eines Menschen, doch
kaum jemand weiß, was die Aura eigentlich ist. W elche Bedeutung hat
sie für uns und unser e Gesundheit,
welche Probleme gibt es, wie entstehen sie und wie kann man sie beheben? Die Aura spielt bei vielen Erkrankungen und Erschöpfungs-zuständen eine große Rolle. Der Vortrag
versucht, das Ener giefeld des Menschen genauer zu erklär en und die
Aura greifbar zu machen. Anmeldung
und Info bei Barbara Hauser unter der
Telefonnummer 0 15 77-3 19 94 44
oder im Inter net unter www .hauserenergetik.de. Der Vortrag ist am Donnerstag, 8. Januar , um 19.30 Uhr im
Haus Harztorwall 5, Wolfenbüttel. Der
Eintritt beträgt sechs Eur o. Donnerstag mor gens findet außer dem eine
Neujahrs-Morgenmeditation statt, um
entspannt und gestärkt in das neue
Jahr zu starten. Anmeldung wie oben,
Gebühr 17 Euro pro Person.
N eben Töpferkursen bietet die
EFB vieles mehr.
„Glasperlenzauber“ nennt sich ein
Kurs zum Einstieg in das Arbeiten
mit Glas. Aus farbigem Rohglas
Segen bringen, Segen sein
Wolfenbüttel. „Die Ster nsinger Schüler der Grundschule Harztor- von Kinder n überall auf der W elt
kommen!“ heißt es am kommen- wall. Gemeinsam haben sie sich ist. Beispielland der Aktion sind die
den Sonnabend, 10. Januar, in der auf ihr e Aufgabe vorber eitet. Sie Philippinen. 842 Millionen MenPfarrgemeinde St. Petrus. Mit dem kennen die Nöte und Sor gen von schen weltweit leiden Hunger . JeKreidezeichen „20*C+M+B+15“ Kindern rund um den Globus und der achte Mensch hat nicht genübringen die Mädchen und Jungen sorgen mit ihr em Engagement für gend zu essen, um ein gesundes
in den Gewänder n der Heiligen die Linderung von Not in zahlr ei- Leben zu führ en. Zwei Milliar den
Drei Könige den Segen „Christus chen Projektorten.
Menschen weltweit sind mangelersegne dieses Haus“ zu den Men- 1959 wur de die Aktion erstmals nährt. Rund 2,6 Millionen Jungen
schen in W olfenbüttel und sam- gestartet, die inzwischen die welt- und Mädchen unter fünf Jahr en
meln für Not leidende Kinder in al- weit größte Solidaritätsaktion ist, sterben jedes Jahr an den Folgen
ler Welt.
bei der sich Kinder für Kinder in von Unterernährung. Mehr als 162
Bereits am gestrigen Dr eikönigs- Not engagieren. Sie wir d getragen Millionen Kinder sind zu klein für
tag sind sie gemeinsam mit ihr en vom Kindermissionswerk „Die
ihr Alter, etwa 50 Millionen sind zu
jugendlichen und erwachsenen
Sternsinger“ und vom Bund der dünn für ihr e Größe – beides sind
Begleitern durch die Gemeinde ge- Deutschen Katholischen Jugend Zeichen von Mangelernährung.
zogen und haben verschiedene In- (BDKJ). Jährlich können mit den Doch nicht nur unter- und mangelstitutionen besucht. So war en sie Mitteln aus der Aktion rund 1 800 ernährte Kinder pr ofitieren vom
im Rathaus, beim Neujahrsemp- Projekte für Not leidende Kinder in Einsatz der kleinen und großen Köfang des evangelischen Landes- Afrika, Lateinamerika, Asien, Oze- nige in Deutschland. Straßenkinbischofs, in den kir chlichen Kin- anien und Osteur opa unterstützt der, Aids-Waisen, Kindersoldaten,
dertagesstätten, haben im
werden.
Mädchen und Jungen, die nicht
Schmidt-Busterminal gesungen
Ernährung im Mittelpunkt
zur Schule gehen können, denen
und die Segenswünsche der Land- der 57. Aktion Dreikönigssingen Wasser und Nahrung fehlen, die in
rätin übermittelt.
Mit ihr em Motto „Segen bringen, Kriegs- und Krisengebieten oder
Insgesamt beteiligen sich im
Segen sein. Gesunde Er nährung ohne ein festes Dach über dem
Stadtgebiet W olfenbüttel in die- für Kinder auf den Philippinen und Kopf aufwachsen – Kinder in mehr
sem Jahr 95 Kinder im Alter von weltweit!“ machen die Ster nsinger als 100 Länder n der W elt wer den
fünf bis vierzehn Jahren an der 57. in diesem Jahr darauf aufmerkjedes Jahr in Projekten betreut, die
und Glasstäben können in diesem Aktion des Dreikönigssingens – die sam, wie wichtig eine ausgewoge- mit Mitteln der Aktion unterstützt
ne Er nährung für die Entwicklung werden.
Wochenend-Workshop wunder- meisten sind Schülerinnen und
schöne individuelle Glasperlen
hergestellt werden. Am 31. Januar
und 1. Februar , jeweils 10 bis 18
Uhr bekommen die T eilnehmenden grundlegende T echniken für
den Umgang mit dem W erkstoff
Glas vermittelt und erleben die
Faszination, flüssiges Glas zu formen und zu gestalten.
Wer selbst attraktive Dinge aus
Filz gestalten möchte, kann am
Samstag, 21. Februar , 10 bis 16
Uhr verschiedene Filztechniken
erlernen und nach eigenen Ideen,
zum Beispiel eine Handytasche,
ein Körbchen oder ein paar Blüten
zaubern.
Anmeldung für alle Angebote in
der EFB, Dietrich-Bonhoef fer-Str.
1a, T el.: (05331) 80 24 50,
In der Landkr eisverwaltung statteten die Ster nsinger Landrätin Christiana Steinbrügge einen
www.efb-wf.de.
Besuch ab und sangen mehrere Lieder. Auch hier gab es eine Spende.
Töpfern, Glasformen oder Filzen
Wolfenbüttel. In der Evangelischen Familien-Bildungsstätte
starten wieder neue Kurse.
Wenige freie Plätze bietet ein Töpferwochenende im Harz, das am
Mittwoch, 21. Januar , 18 Uhr mit
einer V orbesprechung beginnt.
Vom 6. bis 8. Februar kann dann
der Werkstoff Ton bearbeitet werden. Türme, T reppen und T ore
sind in diesem Jahr das Thema,
das sich für Haus und Garten,
Leuchtobjekt, Stele oder Pflanzgefäß eignet. Aber auch ander e
Ideen, wie Schüsseln, Kugeln
oder Tassen können gern verwirklicht wer den. Teilnehmen können
sowohl Erfahrene als auch Anfängerinnen, die Lust am Umgang
mit Ton haben und ein Wochenende auf dem Hessenkopf in netter
Gemeinschaft verbringen möchten.
Sternsinger der Pfarrei St. Petrus Wolfenbüttel unterwegs:
Aus der Region
Seite 4
7. Januar 2015
Freiwilligenagentur lädt zum Spielecafé ein:
Jeder kann mitmachen
Wolfenbüttel. Die Fr eiwilligenagentur Jugend-Soziales-Sport e.V.
lädt wieder zu einem Spielecafé
mit Gesellschafts-, Karten oder
Brettspielen ein. Es findet im Bürgerzentrum „C83“ (Cranachstraße
83, 38300 W olfenbüttel-Linden)
zwischen 15 und 18 Uhr statt.
Diesmal wir d diesen Monat am
zweiten Samstag, das ist der 10.
Januar, angeboten. Ab Februar ist
es wieder jeden ersten Samstag
des Monats.
Bei den Spiele-Cafés kann jeder
mitmachen – Familien und PersoKarola Paland, Geschäftsführ er Günther Paland, Peter W eber nen aller Generationen. Wer möchund Andrea Weidemann bei der Verabschiedung.
Foto: Privat te, kann sein eigenes Lieblingsspiel, zum Beispiel Schach,
Bridge, Mensch-Ärgere-Dich-Nicht
oder andere Spiele mitbringen. Vor
Ort stehen zum Beispiel Knif fel,
Memory und Rummykub zur Verfügung.
Abschied in den wohl
verdienten Ruhestand
Isingerode. Nach nunmehr über
40 Jahr en im Unter
nehmen
Fischer Fenster + Tür en GmbH in
Isingerode, ist Peter W eber aus
dem Berufsleben ausgeschieden
und in den wohl verdienten Ruhestand verabschiedet wor den. In
einer Laudatio wurde sein Einsatz
im Unter nehmen gewür digt und
für die gute Zusammenarbeit
gedankt.
Seit seinem Eintritt ins Unter nehmen hat Weber als Monteur gearbeitet und sein Fachwissen über
Jahrzehnte unter Beweis gestellt.
Die Geschäftsleitung der Fischer
Fenster + Tür en GmbH bedauert
das Ausscheiden des Mitarbeiters
sehr. Für den wohl ver dienten
Ruhestand wünscht sie alles
Gute, viel Gesundheit und Fr eude
für den neuen Lebensabschnitt.
Blutspende
in Werlaburgdorf
Werlaburgdorf. Am Donnerstag,
15. Januar, findet in der Zeit von
16 bis 19.30 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus in W erlaburgdorf die
nächste Blutspende statt. Das
DRK-Team aus W erlaburgdorf
und der DRK-Blutspendedienst
aus Springe laden dazu ein und
freuen sich auf viele Spender .
Nach der Spende steht wieder ein
Büfett zur Stärkung ber eit. Für
Kinder wird ebenso gesorgt.
Weiterbildende MasterFernstudiengänge
Bernhard Bötel.
Foto: privat
Wo drückt
der Schuh?
Wolfenbüttel. Die CDU-Kreistagsfraktion trifft sich zu ihrer nächsten
Sitzung am Fr eitag, 9. Januar , um
16 Uhr im Hotel „Forsthaus W erner“, Neuer Weg 5, 38302 Wolfenbüttel. In der vorher
gehenden
Sprechstunde „W o drückt der
Schuh?“ stehen als Anspr echpartner ab 15.30 Uhr Norbert Löhr aus
Berel und Bernhard Bötel aus Börßum Rede und Antwort und nehmen gerne Ihre Anregungen auf!
Wolfenbüttel. Am Samstag, 10.
Januar, ab 11 Uhr , stellt das T rainings- und W eiterbildungszentrum
Wolfenbüttel e.V ., Am Exer 9 in
Wolfenbüttel Master-Fernstudiengänge der Ostfalia Hochschule vor:
Vertriebsmanagement, Umweltund Qualitätsmanagement, Fahrzeugsystemtechnologien, Automotive Production, Automotive Service T echnology and Pr ocesses,
Alternative Antriebe in der Fahrzeugtechnik, Sozialmanagement,
Wirtschaft für Ingenieurinnen und
Ingenieure, Entr epreneurship and
Innovation Management. Im
Anschluss der Präsentation dur ch
die jeweiligen Studiengangsleiter
besteht die Möglichkeit für Einzelgespräche. Weitere Informationen
unter: www.tww.de
Das Spielecafé ist eine r egelmäßige Einrichtung. Auch in diesem
Jahr findet das Spielecafé monatlich als generationsüber greifendes
und inklusionsförderndes Angebot
statt.
Menschen aller Altersgruppen,
Herkunft und Möglichkeiten können beim Spielecafé Fr
eizeit
zusammen verbringen und dur ch
die verschiedenen Gesellschaftsspiele ihre Fähigkeiten und Interessen austauschen, intensivier en
und Neues dazu lernen. Kommunikation, Merkfähigkeiten und soziale Kompetenzen wer den gefördert
An drei Abenden informiert Jens Vohrer, DRK Braunschweig, in der
und gestärkt.
AOK über wichtige Hilfsmaßnahmen bei Kinder n bis zu acht JahFragen und Anmeldungen bitte an
ren. Foto:
AOK
das Bür o der Fr eiwilligenagentur
Wolfenbüttel unter der T elefon- Kostenloser Kurs in der AOK:
nummer 0 53 31/90 26 26 oder per
Mail an info.wf@ fr eiwillig-engagiert.de.
Braunschweig. Ein Sturz, eine Vohrer, DRK Braunschweig, in der
Oesterhelweg begrüßt Klarstellung:
Verbrennung, ein Schluck aus
AOK über wichtige Hilfsmaßnaheiner Flasche mit giftigem Inhalt – men bei Kinder n bis zu acht Jahals Elternteil steht man einer plötz- ren. Dazu gehör en unter ander em
lichen Notsituation seines Kindes die Themen Wundversorgung, Veroftmals hilflos gegenüber.
brennungen, V ergiftungen, KnoViele Notfälle könnten dur ch prä- chenbrüche, Herz-LungenHannover. Der stellvertr etende Oesterhelweg. „Dieses Qualitäts- ventive Maßnahmen und das Wis- Wiederbelebung.
Vorsitzende und verbrauchermerkmal darf unter keinen
sen um mögliche Gefahr enquel- Der Kurs findet dienstags, am 27.
schutzpolitische Spr echer der Umständen gefähr det wer den. Im len vermieden wer den. Außer dem Januar, 3. und 10. Februar jeweils
CDU-Landtagsfraktion, Frank
Gegenteil: Unser e r egionaltypi- unterscheiden sich Kinder im Kör- in der Zeit von 17 bis 20 Uhr im
Oesterhelweg, begrüßt die Klar- schen und traditionellen Spezia- peraufbau und in der Körperfunk- AOK-Servicezentrum Braunstellung von Bundesagrarminister litäten sind oft weit über die Lan- tion deutlich von Erwachsenen.
schweig, Am Fallersleber Tore 3-4,
Christian Schmidt in der aktuellen desgrenzen hinaus bekannt und Die ersten Minuten nach einem
statt und ist für alle T eilnehmer
Debatte um eine mögliche Aufwei- beliebt und eignen sich damit
Kindernotfall entscheiden oft über kostenfrei.
chung r egionaler Herkunftsbe- bestens für den Export.“ Schmidt den weiter en V erlauf der akuten Anmeldungen bis zum 21. Januar
zeichnungen im Zuge des mit den hatte am Sonntagabend im Bayeri- Erkrankung oder Verletzung.
in der AOK bei Heike Oeser , TeleUSA aktuell verhandelten Fr eihan- schen Rundfunk angekündigt, sich An dr ei Abenden informiert Jens fonnummer: 05 31-1 20 34 56 24.
delsabkommens TTIP. „Die Her- auch in Zukunft für den Schutz
stellung regionaler Spezialitäten ist regionaler Lebensmittel dur ch die
eine große Chance für unser e hei- EU einsetzen zu wollen.
mischen Produzenten. Dafür muss Oesterhelweg weiter: „V ielfalt und
sich der Kunde aber darauf verlas- Besonderheiten r egionaler Pr osen können, dass zum Beispiel der dukte gilt es zu erhalten und zu
Eichsfelder Feldkieker auch tat- schützen. Die V erbraucher diessächlich aus dem Eichsfeld und und jenseits des Atlantiks wollen
der Ammerländer Schinken aus keinen Einheitsbr ei, sie wollen
dem Ammerland kommt“, betont etwas Besonderes für ihr Geld.“
Erste Hilfe am Kind
Keine Aufweichung regionaler
Herkunftsbezeichnungen
Geschcihten, die das Leben schrieb:
Kurioses von Ida und Ben
– von Marion Gödecke –
Ben durfte bei Ida Mittagessen. Es
gab die geschätzten Buletten mit
Pommes und dem lecker
en
Gewürz-Ketchup einer bekannten
Marke.
Das Essen lag auf den T ellern und
Ida grif f zur Ketchup-Flasche und
Ida und Ben haben tolle Ideen.
schüttelte diese kräftig. Plötzlich
ein Geschrei! Das Ketchup flutschte aus der Flasche und landete
überall in der Küche. Auf der Tapete, unter der Decke, an der Gar dine, an den Schränken und sogar
auf der Brille von Idas Mutter.
„Entschuldigung“, kam es kleinlaut von Ben rüber. „Ich habe doch
schon geschüttelt und dann gleich
den Deckel geöf fnet, damit das
Ketchup schneller herauskommt.“
„Das ist gelungen“, sprach Idas
Mutter und fing zu lachen an.
„Ben, das war prima, jetzt haben
wir endlich einen Grund, die Küche
zu r enovieren. Lasst es euch
schmecken!“
Spenden und Feuerzangenbowle
Wolfenbüttel. Bei Familie Ritter im W estring fanden sich am 21.
Dezember 2014 wieder einmal Nachbar n, Freunde und Bekannte
zur Feuerzangenbowle ein. Das Sparschwein stand unter dessen
auf dem Tisch. Die gesammelte Spende ging an den Künstler Rainer Mörk, der zweimal wöchentlich kreatives Malen für die Kinder
auf der Kinderkrebsstation der MHH anbietet. So kann zusätzlich
Material für die Kinder angeschaf ft werden. Die Spende in Höhe
von 281 Eur o wurde am 02. Januar in der MHH an den Künstler
übergeben: Katrina Schildener , Leonie Ritter , Anja Ritter , Rainer
Mörk und Thomas Ritter.
Foto: privat
Sozialverband VdK
trifft sich
Wolfenbüttel. Der Sozialverband
VdK – Ortsverband W olfenbüttel
informiert, dass am 9. Januar ab
15.30 Uhr das nächste Kaf feetrinken im Parkhotel »Altes Kaf feehaus« stattfindet.
Terminänderung
Seniorenkreis
Halchter. Der Senior enkreis
Halchter trif ft sich am Dienstag,
13. Januar bereits um 12 Uhr zum
Braunkohlessen im Gemeinschaftshaus Halchter.
Sternsinger im Landeskirchenamt
WSV-Skikurs in Oderbrück
Wolfenbüttel/Braunschweig. Fünfzig Ster nsinger der katholischen St.-Petrus-Gemeinde in W olfenbüttel haben am 6. Januar das Landeskirchenamt der Landeskir che Braunschweig besucht. Sie überbrachten Landesbischof Dr . Christoph Meyns und den Mitarbeitenden den Segen Gottes und sammelten für notleidende Kinder auf den Philippinen. Sie sangen Lieder , trugen Gedichte vor und schri eben den traditionellen Sternsinger-Segen an die Tür des Bischofsbüros: „Christus mansionem benedicat“ (Christus segne dieses Haus).
Jedes dritte Kind auf den Philippinen sei mangel- oder unterernährt, informierten sie mit ihrer Präsentation. Die Hauptursache dafür sei
die verbr eitete Armut. Mit der diesjährigen Aktion unterstützen sie deshalb Pr ojektpartner vor Ort, die sich um die Betr euung u nd
Begleitung gefährdeter Kindern kümmern. Landesbischof Meyns überreichte den Sternsingern dafür eine Spende des Landeskir chenamtes in Höhe von 500 Eur o. Gleichzeitig dankte er für das Zeichen ökumenischer V erbundenheit.
Foto: privat
Wolfenbüttel/Oderbrück. Am Sonntag, 11. Januar , veranstaltet
der Wolfenbütteler Schwimmverein auf seiner Hütte in Oderbrück
(Oberharz) den ersten Skikurs in der laufenden Wintersaison. Los
geht es um 10.30 Uhr . Bei diesem T echniklehrgang stehen vor
allem das Br emsen, der Spurwechsel und Diagonalschritt sowie
der Doppelstockeinsatz auf dem Pr ogramm. Zum Abschluss findet ein geselliges Beisammensein statt. Informationen und Kontakt im Internet unter skiwart@wsv21.de.
Foto: privat
Aus der Region
7. Januar 2015
Seite 5
Gemeinsames Projekt der Erich-Kästner-Schule und der Jugendhilfe:
Multinationaler Koch-Kalender
mit Rezepten aus 13 Ländern
Wolfenbüttel. Kochen macht nicht
nur Spaß, sondern bringt vor allem
Menschen einander näher. Das haben die T eilnehmer der Koch-AG
der Erich-Kästner -Schule selbst
erlebt. Gemeinsam – und natürlich
mit Unterstützung ihr er Lehrerin
Barbara Bauerbach-Appel sowie
der Sozialpädagogin Heike Küsel
von der Jugendhilfe Wolfenbüttel –
präsentieren sie pünktlich zum
Jahresbeginn ihr en „Multinationalen Koch-Kalender 2015“ mit leckeren Rezepten und appetitlichen
Fotos.
Der „Multinationale Koch-Kalender“ ist in einem gemeinsamen
Projekt der Erich-Kästner -Schule
und der Jugendhilfe sowie mit
Unterstützung des Landkr eises
Wolfenbüttel entstanden. Kästner Schüler und Jugendliche der Jugendhilfe aus insgesamt 13 Nationen haben im Rahmen der AG Woche für Woche ein landestypisches
Rezept zubereitet und die Speisen
mit Hilfe der Fotopädagogin Heike
Küsel dekorativ fotografiert. Auf
diese Weise sind qualitativ hochwertige Aufnahmen und Kalender-
blätter entstanden, auf denen auch
die Schüler der entspr echenden
Nation mitsamt Landesfahne abgebildet sind.
„Das ist ber eits das zehnte gemeinsame Pr ojekt. Meistens haben wir Projekte zum Thema ,Meine Lebenswelt’ gestaltet und
plötzlich stand die Idee im Raum,
gemeinsam zu kochen“, erklärt
Barbara Bauerbach-Appel. „Beim
Kochen gibt es immer Gelegenheit, miteinander ins Gespräch zu
kommen“, er gänzt Heike Küsel.
Und so war es dann auch. Die
Schüler lernten sich unter einander
und auch die jeweiligen Heimatländer der anderen kennen.
Die Rezepte wurden von zu Hause
mitgebracht und teilweise stellten
sich auch Eltern als Kochpaten zur
Verfügung, wie zum Beispiel Katharina Karlin, die ihr e Heimat in
Kasachstan hat und zuletzt sieben
Jahre in Russland lebte. Sie ber eitete mit den Jugendlichen russische Pelmeni zu, die mit Schmand
serviert werden. „Die Schüler waren sehr inter essiert an meinem
Heimatland, stellten viele Fragen
und vor allem haben sie toll mitgemacht“, beschreibt Karlin.
Gekocht wurde dann auch mit teilweise exotischen Zutaten und Gewürzen. „Jeder hat alles pr obiert
und die meisten fanden die Gerichte jedes Mal lecker“, erzählt
Heike Küsel begeistert.
„Das Pr ojekt ist eine tolle Sache.
Wir haben an unser er Schule
Schüler aus insgesamt 18 Nationen“, sagt Schulleiter Stef
fen
Wünsch. „Wenn der Kalender der
Renner wird, dann kochen wir alle
Gerichte auf dem Schulfest zum
Zehnjährigen am 2. Juli nach und
bieten sie an einem multinationalen Büfett an“, plant er.
Für jedermann zu bestellen – es
wurde zunächst nur eine kleine
Auflage gedruckt – ist der „Multinationale Koch-Kalender 2015“
mit seinen insgesamt 13 lecker en
Rezepten aus vieler Herren Länder
bei der Jugendhilfe W olfenbüttel Wolfenbüttel hat eine attraktive Innenstadt. Um die Attraktivität des Einzelhandels für die Kunden
und im Sekr etariat der Schule un- zukunftsträchtig zu gestalten, müssen sich die Geschäfte auch für das digitale Zeitalter aufstellen.
ter Telefon 053 31/99 63 90. Er kostet im fr eien Verkauf 15 Eur o und Innenstadt 3.0 – Wolfenbütteler sind aufgerufen die Zukunft mitzugestalten:
für alle, die am Pr ojekt teilgenommen haben, ermäßigt 5 Euro. sb
Wettbewerbsfähig bleiben
Die Initiatoren, Unterstützer und vor allem die T eilnehmer der Koch-AG der Erich-Kästner-Schule
stellen ihren „Multinationalen Koch-Kalender“ vor.
Foto: Burgdorf
Beginn der
Kinderkirche
FeuerwehrVersammlung
Schladen. Am 19. Januar um
15.30 Uhr beginnt wieder die Kinderkiche im Gemeindehaus in
Schladen. Familie Müller mit ihrem
Team fr eut sich schon auf fröhliche gemeinsame Nachmittage mit
den Kindern.
Linden. Die Jahr eshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Linden findet am Sonnabend, 10. Januar , im Sozialgebäude der SBW an der Neindorfer
Straße statt. Beginn ist um 19.30
Uhr.
Unter neuer Leitung:
Tag der offenen Tür
im Kuba-Museum
Wolfenbüttel. Der Kuba-Tonmöbel-Verein lädt am Sonnabend, 10.
Januar, von 14 bis 18 Uhr wieder
zu einem T ag der of fenen Tür ins
Kuba-Museum an der Lindener
Straße ein. Der Eintritt ist fr ei.
An diesem Tag stellt sich unter anderem der neu gewählte V orstand
unter der Leitung von Uwe Er dmann den Besucher n vor. Außerdem können an diesem T ag die in
Wolfenbüttel her gestellten Musiktruhen, die Pastor-Etzold-Fernsehausstellung, die dem verstorbenen
Kuba-Tonmöbel-Freund Dirk Meyer gewidmete Grammophon-Ausstellung und die inter nationale
Radioausstellung besichtigt werden. Darüber hinaus wir d der
Schallplattenflohmarkt geöf fnet
sein. Das Kuba-Museumsteam
freut sich auf viele Besucher.
Mitgliederversammlung des
Kreisverbandes
Wolfenbüttel. Die vierte Mitgliederversammlung des Kr eisverbandes W olfenbüttel findet amDienstag, 13. Januar , 16.00 Uhr
im Dorfgemeinschaftshaus W esterlinde, Kasselber g 1 in Bur gdorf
statt. Zu dieser Mitgliederversammlung wer den alle Mitgliedsgemeinden des Städte- und Gemeindebundes eingeladen.
Donnerstagsvortrag
an der TU
Braunschweig
Braunschweig. Der nächste V ortrag des Instituts für Braunschweigische Regionalgeschichte an der
TU Braunschweig, Fallersleber Tor-Wall 23, findet statt am Donnerstag, 8. Januar , 19 Uhr . Das
Thema des V ortrages lautet: „Auf
dem Weg nach W aterloo. Braunschweig und die Napoleonischen
Kriege“. Refer ent ist Pr ofessor Dr.
h.c. Gerd Biegel. Der Eintritt ist frei.
Wolfenbüttel. Welche T rends
müssen wir verfolgen, um wettbewerbsfähig zu bleiben? Wie
müssen wir unsere Innenstadt inszenieren, um einen r ealen Kommunikationsraum mit W ohlfühlcharakter zu schaffen und zusätzlich Kunden zu binden? Fragen,
die Citymanagerin Nina Heptner
bewegten, eine V ortragsreihe zu
initiieren. Im Handel könne man
sich vor der zunehmenden Digitalisierung nicht verstecken. Multichannel-Handel sei die Zukunft
und man wer de schauen, wie
Wolfenbüttel die V orteile des
World Wide W ebs effektiv nutzen
könne. Heptner: „Gemeinsam
müssen wir erarbeiten, wie ‘online’ sich unserer Stadt präsentiert,
wie der stationär e Handel davon
profitiert und auch welche Verantwortung und Aufgaben V erwaltung sowie Politik über nehmen
können.“
„Innenstadt und Einzelhandel haben Zukunft – aber wie? T rends,
Anforderungen, Möglichkeiten“
ist das Thema des Referats von
Norbert Hoffmann, Geschäftsführer der e5.marketing GmbH in
Frankfurt am Main am Dienstag,
20. Januar, 19 Uhr im Ratssaal
des Rathauses (Anmeldungen bis
zum 12. Januar).
Der Vortrag zeige, welche T rends
schon heute wirkten und welche
praktischen Ansatzpunkte es für
Städte und Handel gebe, um zu
überleben. Heptner: „Der Referent gibt Impulse und zeigt, dass
ein ‘W eiter so’ unweigerlich ins
Verderben führen werde“.
Die Herausforderungen des innerstädtischen Einzelhandels im
mit den Themen Stadtentwicklung und Einzelhandelsförderung.
Er begleitet, unter anderem,
das Pilotpr ojekt „Online City
Wuppertal“ als Berater.
Einkaufen im stationär en Handel
folge einer anderen Motivation als
im Internet, sagt Elmar Fedderke,
der dritte Refer ent am Donnerstag 12. März, 19 Uhr . Der Kunde
brauche einen „positiven Flow“,
wenn er sich im Einzelhandelsgeschäft aufhalte. Dazu müssten die
Grundtugenden des stationär en
Handels geschärft und ausgebaut
werden.
Titel des Vortrags des Geschäftsführers der Walgenbach GmbH &
Co. KG ist „Stationäres Verkaufen
2.0 – V on der Grundtugend zum
echten W ettbewerbsvorteil: Wir
müssen im stationär en Handel
immer besser werden!“
Alexander von Keyserlingk, Einzelhandelsspezialist und Entwickler moder ner Einzelhandelskonzepte und Concept Stor es, wir d
den vierten V ortrag am Donnerstag, 16. April, 19 Uhr im Ratssaal
halten. „W achstum dur ch Individualisierung – Die Zukunft gehört
dem Einzelhandel mit Seele“ sagt
der Blogger (www.slowretail.de).
In einem bildr eichen Vortrag beleuchtet von Keyserlingk erfolgreiche, inhaber geführte Einzelhandelsgeschäfte, erzählt der en
Geschichten und macht Mut, von
ihnen für den eigenen Erfolg zu
lernen.
Alle Vorträge sind öf fentlich. Anmeldungen bei Nina Heptner ,
Citymanagement - Stadt W olfenWolfenbüttels Einzelhandel weiß, büttel, T elefon 0 53 31 / 8 64 24,
was die Stunde geschlagen hat. nina.heptner@wolfenbuettel.de.
Multichannel-Zeitalter behandelt
der Frankfurter Wirtschaftspublizist und selbstständige Unternehmensberater Andr eas Haderlein
in seinem Vortrag am Donnerstag,
12. Februar, 19 Uhr , ebenfalls im
Ratssaal. Sein Thema: „Ein digitaler Mantel für den lokalen Handel“.
Es gelte, das Internet mit eigenen
Waffen zu schlagen und die V orteile der Digitalisierung für den
stationären Handel vor Ort herauszustellen. Der Aufbau von
Multichannel-Kompetenz sei dabei eine Ker nstrategie. Andr eas
Haderlein wird in seinem Impulsvortrag die wichtigsten Entwicklungen im Multichannel-Marketing vorstellen.
Aktuell beschäftigt sich der studierte Kulturanthropologe intensiv
Willkommen zum großen Tag der offenen Tür!
Die Renovierungslösungen nach Maß
Entspannt informieren – schlau renovieren
Wolfenbüttel. Wer neuen Glanz in sein Zuhause bringen möchte, ist bei PORTAS genau richtig.
Als Europas größter Reno vierer bietet das Unternehmen seinen K unden hochwertige und e xtrem langlebige Lösungen für die Verschönerung alter Türen, Haustüren, Küchen, Treppen, Fenster und Zimmerdecken. Und das seit mehr als 40 Jahren!
Inhaber Heiko Timme vom gleichnamigen PORTAS Fachbetrieb lädt alle interessierten Wolfenbütteler und Nicht-Wolfenbütteler ein, sich ihre ganz persönlichen Wohnwünsche zu erfüllen.
Am Sonntag, den 11. Januar 2015 von 11 Uhr bis 17 Uhr zeigt er bei einem Sektempfang, wie gut
die durchdachten POR TAS-Renovierungs- und Modernisierungslösungen in die heutige Zeit
passen.
„Mit unseren individuellen Renovierungslösungen nach Maß können Sie sich Ihre Wünsche
ganz leicht erfüllen.“ erklärt der Renovierungsexperte. „Wählen Sie einfach aus über 1.000 Dessins, verschiedensten Oberflächen, Stilelementen, Farben und Materialien ihre Lieblingsvariante aus und lehnen Sie sich dann ganz entspannt zurück.“
Neben dem Erhalt der vorhandenen Werte und dem nachhaltigen Einsatz von Rohstoffen verspricht er seinen K unden eine Renovierung in meist nur einem Tag ohne Lärm und Dreck, absolute Termintreue und garantierte Festpreise.
„Das geht nur mit den Modernisierungslösungen von PORTAS!“ bemerkt Heiko Timme begeistert. „Kein Wunder, dass wir mit unseren Lösungen schon über eine Million K unden in Europa
glücklich gemacht haben! “Wer sich gerade mit Renovierungsplänen beschäftigt, eine Alternative zum Neukauf sucht oder einfach das umfangreicheAngebot kennen lernen möchte, sollte den
Neujahrs-Sektepmfang beim PORTAS-Fachbetrieb Timme GmbH am kommenden Wochenende auf keinen Fall versäumen!
Selbstverständlich wird auch für das leibliche Wohl der Besucher bestens gesorgt.
Herzliche Einladung zum Sektempfang
am Sonntag, 11. Januar 2015, von 11–17 Uhr
Rufen Sie uns an:
05331-69975
PORTAS Fachbetrieb
Timme GmbH
Wir renovieren, modernisieren und bauen neu nach Maß:
Türen Haustüren Küchen Treppen Gleittüren Decken Am Buschkopf 48
38300 Wolfenbüttel
(Linden)
www.timme.portas.de
• Ohne Dreck und Lärm • Festpreise • Qualität seit 40 Jahren
Aus der Region
Seite 6
7. Januar 2015
LINKER Stammtisch
zu PEGIDA
Gute Stimmung beim Heringsessen
Ahlum. Ortsbrandmeister Jan Völker fr eute sich, dass 51 Gäste am traditionellen Heringsessen der
Feuerwehr Ahlum teilgenommen haben. Bei Matjes und Pellkartof feln herrschte eine fröhliche Stimmung. Ortsbürgermeister Andreas Glier bedankte sich bei den Kameraden der Feuerwehr für der en
uneigennützigen Einsatz und wünschte allen ein gesundes erfolgr eiches neues Jahr.
Foto: S. Hauptstein
Camping, Koks
und Hollywood
Schwanzmeise am Meisenknödel.
Foto: privat
NABU und LBV rufen zur V ogelzählung auf:
Stunde der Wintervögel
Schöppenstedt. Zum fünften Mal
rufen NABU und LBV vom 9. bis
11. Januar zur bundesweiten
„Stunde der Wintervögel“ auf.
Neben den „Standvögeln“, die das
ganze Jahr über bei uns bleiben,
lassen sich dabei zusätzliche Wintergäste beobachten, die aus dem
noch kälter en Nor den und Osten
nach Mitteleuropa ziehen.
Suchen Sie sich einen Platz, von
wo aus Sie gut beobachten können. Notieren Sie von jeder Art die
höchste Anzahl der Vögel, die im
Laufe einer Stunde gleichzeitig zu
sehen waren. Das vermeidet Doppelzählungen
Bei der letzten Aktion hatten tr otz
wenig winterlichen W etters mehr
als 76 000 V ogelfreunde an der
Aktion teilgenommen. Insgesamt
gingen Meldungen aus 53000 Gärten und Parks mit zwei Millionen
gezählten Vögeln ein. Gemessen
an der Einwohnerzahl war en die
Vogelfreunde in Bayer n, Brandenburg, Mecklenbur g-Vorpommern
und Schleswig-Holstein am fleißigsten
Telefonisch: Unter der kostenlosen
Rufnummer 08 00-1 15 71 15 werden Ihr e Daten am 10. und 11.
Januar von 10 bis 18 Uhr auch
direkt entgegen genommen.
ANZEIGE
Die Bank sagt nein? auxmoney.net hilft
Tierisch gute Finanzierung
„Hundeliebe“ – so taufte Hannes
B. seinen Hunde- und Katzenladen
in Hamburg. Seine Geschäftsidee:
Der Verkauf von Bio-Tierfutter für
mehr Gesundheit und Lebensqualität der besten Freunde
der Menschen. Die Idee
von „Hundeliebe“ zündete. Es kamen so
viele Kunden, dass
Hannes B. plante,
eine größere Fläche anzumieten:
„Die Aussicht
auf ein größeres
Ladenlokal
war eine
tolle Bestätigung für mich“, erzählt
Hannes B. Doch seine Hausbank
unterstütze seine Pläne nicht. Hannes B. glaubte an sein Geschäftsmodell, ging einen neuen Weg und
nutzte die Schwarmfinanzierung
mit auxmoney, der führenden deut-
schen Internet-Plattform in diesem
Bereich. Menschen stellen auf
auxmoney anonym ihre Pläne vor
und die Gemeinschaft unterstützt
diese mit Beträgen ab
25 Euro. So entsteht
aus vielen kleinen
Beträgen etwas Großes.
Innerhalb
von nur drei
Tagen war
das Geld zusammen und
zwei Monate
später feierte Hannes B. mit seinen
zwei- und vierbeinigen Kunden
Eröffnung auf der neuen großen
Verkaufsfläche. Bisher wurden
über auxmoney mehr als 25.000
Träume erfüllt.
Mehr zur Schwarmfinanzierung
unter: www.auxmoney.net
Ahlum. Das Ahlumer Dorftheater
wünscht allen Theaterfr eunden
ein gesundes und erfolgr eiches
Jahr. Die V orbereitungen für die
neue Saison haben ber
eits
begonnen. In der ersten
Zusammenkunft hat sich die
Schauspieltruppe nach länger er
Diskussion für die Komödie
"Camping, Koks und Hollywood"
entschieden. Ganz besonders
herzlich wur de Iris W agenknecht
aus Wolfenbüttel begrüßt. Sie wird
in Zukunft das Ahlumer Dorftheater verstärken.
GRÜNE
Sprechstunde
Wolfenbüttel. Am Freitag, 9. Januar, von 16 bis 18 Uhr bietet der
Stadtverband W olfenbüttel von
Bündnis 90/Die Grünen wieder
eine GRÜNE Spr echstunde an.
Alle Bür gerinnen und Bür ger sind
eingeladen, Wünsche und Anr egungen mitzuteilen, nachzufragen
und mitzumachen. Als Anspr echpartner stehen Mitglieder des
Stadtverbandsvorstands zur Verfügung. Die Spr echstunde findet in
der Geschäftsstelle des Kr eisverbands, Halchtersche Straße 2 in
Wolfenbüttel, statt. T elefonisch ist
der Stadtverband unter der T elefonnummer 053 31-2 62 40 erreichbar.
Blutspende
in Dettum
Dettum. Der DRK-Ortsver ein
Dettum lädt am Donnerstag, 8.
Januar, von 15.30 bis 19 Uhr zum
nächsten Blutspendetermin ins
Beeke-Hus ein. Blut spenden darf
grundsätzlich jeder Bür ger ab 18
Jahren. Der Ortsver ein hof ft auf
viele Spender, auch Erstspender
sind willkommen.
ANZEIGE
Wolfenbüttel. Der Ratsherr Florian
Röpke und der W olfenbütteler
Kreisverband der Partei DIE LINKE
laden wieder zu ihrem Stammtisch
im Roten Pavillon, Fischerstraße
19b, ein. Am 9. Januar wir d es ab
20 Uhr möglich sein, in locker er
und ungezwungener Atmosphär e
miteinander ins Gespräch zu kommen. Thema dieses Mal wer den
die fremdenfeindlichen „PEGIDA“Demonstrationen in Dr esden und
ihre Ableger sein, die zuletzt insgesamt über 20 000 Menschen mit
islamophoben Par olen auf die
Straße trieben. In einem kurzen
Referat wir d Kr eisvorstandsmitglied André Owczar ek Herkunft,
Akteure und Ziele der neur echten
Bewegung erläuter n, aber auch
auf die teilweise hilflosen Reaktionen der Gesellschaft und geeignete Gegenstrategien eingehen. Im
Anschluss kann wieder zu diesem
und ander en Themen diskutiert
werden. Der Eintritt ist natürlich frei
und es besteht kein Verzehrzwang. Das Quatour Zaïde, bestehend aus den vier französischen Musikerinnen Charlotte Juillar d, Leslie Boulin, Sarah Chenaf und Juliette
Salomona. Foto:
privat
Rechtsberatung
des Haus- und
Grundbesitzervereins
Schladen. Die nächste Rechtsberatung findet am Montag, 12.
Januar, in der Zeit von 16 bis 17
Uhr im Vereinssportheim des MTV
Jahn Schladen, Franz-KaufmannStraße 35, statt. Ein V orstandsmitglied und Rechtsanwalt Kramer
werden anwesend sein. Außerhalb
der of fiziellen Beratungsstunden
ist eine kostenlose Inanspruchnahme durch den Rechtsberater nicht
möglich. T elefonische Auskünfte
werden grundsätzlich nicht erteilt.
Eine Rechtsberatung in Bezug auf
ein ander es Mitglied des V ereins
ist grundsätzlich nicht möglich. Für
diesen Fall bietet der V erein eine
vereinsinterne V ermittlung unter
kostenloser Mitwirkung des
Rechtsberaters an.
Braunkohlwanderung
und Versammlung
Groß Denkte. Die Siedlergemeinschaft Gr oß Denkte im V erband
Wohneigentum Niedersachsen
veranstaltet am Sonntag, 8.
Februar, ab 10.30 Uhr eine W anderung dur ch die Asse zum
Braunkohlessen mit anschließender Jahr esversammlung in der
Gaststätte „Bür gerschänke am
Rothebach“ in Wittmar . Auf der
Tagesordnung stehen Ehrungen,
Jahresberichte sowie Anträge
und Anr egungen. Anmeldungen
werden bis spätestens 17. Januar
an den V orsitzenden W olfgang
Knuth, Telefon 0 53 31/2 99 45 72,
erbeten.
Preußische Quartette mit Quatour Zaïde
Wolfenbüttel. Mit einem besonderen Höhepunkt beginnt die neue
Kammerkonzertreihe des Louis
Spohr Musikforums. Im ersten
Kammerkonzert am Sonntag, 11.
Januar, um 19 Uhr in der Augusteerhalle der Bibliotheca Augusta
ist das französische Quatour Zaïde
aus Paris zu Gast. Das Konzert findet in Kooperation mit der Herzog
August Bibliothek statt.
Auf dem Pr ogramm stehen von
Joseph Haydn aus den Pr eußischen Quartetten das Quartett CDur, op. 50 Nr. 2, das Quartett fismoll op. 50 Nr . 4 und das Fr oschquartett D-Dur op. 50 Nr. 6.
Das Quatour Zaïde, bestehend aus
den vier französischen Musikerinnen Charlotte Juillar d, Leslie Boulin, Sarah Chenaf und Juliette
Salomona zählt mittlerweile zu den
erfolgreichsten Quartetten Frankreichs. Nach dem Gewinn bedeutender inter nationaler Wettbewerbe wie Joseph Haydn in Wien,
Charles Hennen in Heerlen und
dem Kammermusikwettbewerb in
Bordeaux begann eine atemberaubende Karrier e dieses so jungen
Quartetts. Konzerte in bedeutenden Sälen wie in der Berliner Philharmonie, in der Wigmor e Hall
London, im Musikver ein Wien und
im Theatr e de Champs-Élysées
folgten. Mittlerweile ist das Quartett auf allen Bühnen und Festivals
weltweit zu Gast. Der Eintritt ist
frei, Spenden wer den erbeten.
Weitere Informationen im Inter net
unter: www.hab.de und telefonisch
unter: 0 53 31/8 08-2 14.
Versammlung der Senioren
Börßum. Der Senior enkreis
Börßum/Bornum veranstaltet
am Donnerstag, 8. Januar , um
15 Uhr in der Oderwaldhalle
seine Jahr eshauptversamm-
lung. Auf der Tagesordnung stehen unter ander em der Rückblick auf 2014, Jahr esberichte
und die Planungen für dieses
Jahr.
Lesung mit
Andreas Jäger
Skistar Felix Neureuther Braunschweig. Eine Lesung mit
dem Schauspieler Andr eas Jäger,
auf dem Siegertreppchen in der Reihe „Blind Date mit einem
„Meine Energie kommt
zurück!“ postete Felix
erst kürzlich auf seiner
Facebook-Site. Nach seinen Rückenproblemen startete er
nun beim Weltcuprennen im finnischen Levi in die WM-Saison und
fuhr auf einen sensationellen dritten
Platz. Der Airwaves-Botschafter hat
damit wieder einmal demonstriert,
wie entscheidend die richtige Motivation ist, um wieder schnell nach
vorne zu kommen. Weitere Infos
unter www.airwaves.de oder unter
www.facebook.com/Airwaves
Kammerkonzert in der HAB:
Text“ findet am Sonntag, 11. Januar, um 15 Uhr , im Raabe-HausLiteraturzentrum Braunschweig,
Leonhardstraße 29a, statt. Jäger
befasst sich auch diesmal wieder
mit einem T ext, der erst währ end
der Veranstaltung bekannt gegeben wird. Der Eintritt ist fr ei. Informationen unter der T elefonnummer 7 07 58 34.
Knoten und Stiche
Ahlum. Rick Przysiecki betreut mit zwei weiteren Kameraden die
Jugendfeuerwehr in Ahlum. Er fr eut sich, dass Ortsbrandmeister
Jan Völker eine Lehrtafel mit Knoten und Stichen angefertigt hat.
So ist beispielweise der Rettungsknoten, der Halbmastwurf, der
Achterknoten sowie der doppelte Ankerstich dargestellt. Die
Muster erleichtern die Aus- und Fortbildung der Feuerwehrkameraden.
Foto: S. Hauptstein
ANZEIGE
Gewinnen Sie vier Dyson Airblade Händetrockner
für eine Schule in Ihrer Region
Hygienisch trockene Hände, saubere Schultoiletten, kein Papiermüll mehr
In vielen Schultoiletten sorgen
benutzte Papierhandtücher für einen
unappetitlichen Anblick: Überquellende Mülleimer, Papiermüll auf
dem Boden und verstopfte WCs.
Zudem kosten Papierhandtücher
auch noch eine Menge Geld, das
angesichts knapper Kassen sinnvoller eingesetzt werden könnte.
Ist der Papierhandtuchspender
wieder einmal leer, kann das sogar
Auswirkungen auf die Gesundheit
der Schulkinder haben: Werden die
Hände nach dem Waschen nicht
richtig getrocknet und bleiben
feucht, können sie bis zu 1.000 Mal
mehr Bakterien und Viren aufnehmen und weiterverbreiten. Die
Folge: erhöhte Ansteckungsgefahr.
Der Dyson Airblade Händetrock-
wird. Dabei werden 99,9 Prozent
aller Bakterien entfernt. Der Airblade funktioniert berührungsfrei
und ist so hygienisch, dass er als
einziger Händetrockner weltweit
sogar in der Lebensmittelindustrie
zum Einsatz kommen darf.
So melde ich eine Schule
für das Gewinnspiel an
Händetrockner statt Papiermüll
am Peter-Joerres-Gymnasium.
ner löst all diese Probleme. Er
trocknet 18 Paar Hände zum Preis
von einem Papierhandtuch, erzeugt
keinen Müll und ist immer einsatzbereit. In nur 10 Sekunden trocknet
der moderne Hochgeschwindigkeitstrockner die Hände mit ungeheizter Luft, die vorher durch einen
integrierten HEPA-Filter gereinigt
Sie möchten die Papierhandtücher
aus einer Schule verbannen, die Ihnen besonders am Herzen liegt?
Reichen Sie Ihren Vorschlag unter
www.dyson.de/schule ein. Der Gewinner wird per Losverfahren ermittelt und erhält vier Dyson Airblade Händetrockner inklusive
Installation. Die Aktion läuft bis
zum 31. Januar 2015.
Neujahrsempfang in Groß Stöckheim
Groß Stöckheim. Auch zu Beginn dieses Jahr es hatte der Ortsrat die Einwohner zu einer Begrüßung im neuen Jahr eingeladen. Viele Bürgerinnen und Bürger nutzten diese Gelegenheit, die schon
Tradition ist. Viele ortsbezogene Themen wurden auch gemeinsam intensiv diskutiert wie zum Beispiel Verkehrsberuhigung der Hauptstraße, Multifunktionsfläche und Schaffung von Bauplätzen im
Ort.
Foto: privat
Aus der Region
7. Januar 2015
Seite 7
Tafel feiert achten Geburtstag:
Ehrenamtliche Helfer gesucht
Wolfenbüttel. Seit acht Jahr en
sammelt die T afel des Deutschen
Roten Kreuzes in Wolfenbüttel Lebensmittel für Menschen, die sich
finanziell in einer schwierigen Lage
befinden. „Ein Grund zum Feier n
ist das aller dings nicht, bedeutet
es doch, dass immer noch viele
Menschen in Armut leben“, mahnt
Tafel-Koordinator Horst Rimke.
Auf Anregung von Helferinnen der
Suppenküche gründete das DRK
am 7. Januar 2007 die W olfenbütteler Tafel an den Standorten Exer
(Sortierung und Lagerung) und
Harzstraße (Ausgabestelle). Ein
halbes Jahr später kam die Ausgabestelle in Schladen hinzu.
Schnell übertraf die Nachfrage alle
Planungen. Nach dem ersten Jahr
wurde die T afel ber eits von 850
Menschen genutzt. Im Sommer
2013 bezog die Ausgabestelle gemeinsam mit dem Rotkr euzshop
den neuen Standort Am Alten Tore.
Dort können jede W oche Familien
und alle zwei Wochen Einzelpersonen für den symbolischen Pr eis
von einem Eur o ein Lebensmittelpaket abholen. Schlangen gibt es
keine und jeder bekommt ein ähnliches Warenpaket durch die feste
Terminplanung.
Bei den Kunden handelt es sich
um Menschen, die sich in finanzieller Not befinden. Aktuell nehmen
844 Personen das Angebot der Tafel wahr, darunter 332 Kinder . Seit
der Gründung hat die T afel 2 778
Bezugskarten ausgegeben.
Die Anzahl der Kunden stagnierte
in den ver gangenen zwei Jahr en.
Einzelne Gruppen seien aber hinzugekommen. „So steigt die Zahl
der alten Menschen, die von ihr er
Rente nicht leben können“, so
Rimke. Zudem kommen neue Herausforderungen wie die Unterstützung von Flüchtlingen dazu. Dadurch steige die Anzahl der Gesamtabholer jetzt wieder an.
Die Tafel ist ein r egelrechter Logistik-Betrieb: Touren wer den koordiniert. Täglich holen Fahr er die
gespendeten Waren bei den Spendern ab und bringen sie zum Lager. Dort überprüfen Mitarbeiter
die Qualität der Lebensmittel und
sortieren die W are für die anstehenden Ausgabetermine. Neben
Lebensmitteln wer den auch alle
anderen Waren und Pr odukte für
die es einen Bedarf gibt erfasst
und verteilt.
„Wir suchen für alle T afelaufgaben
ehrenamtliche Helfer, die sich in einem bewährten T eam engagier en
wollen“, erklärt Rimke. W er Inte-
resse an einer solchen Arbeit habe,
könne sich bei ihm oder im T afelLaden melden. Ebenso wichtig
seien die zahlr eichen Spenderbetriebe. Dazu zählen Lebensmittelmärkte, Bäcker eien und T ankstellen, die r egelmäßig Lebensmittel
und ander e Pr odukte zur V erfügung stellen. Hinzu kommen unr egelmäßige Spenden von Privatpersonen. Zudem gibt es viele Unterstützer, die weiter e Pr ojekte wie
„Tafel macht Schule“ oder W eihnachtsaktionen für T afelkinder ermöglichen. „Ohne die über Jahr e
angewachsene Unterstützung der
Spenderunternehmen und die vielfältige För derung der T afelidee
durch engagierte Bürger hätte das
Rote Kr euz diese Aufgabe nicht
tragen können“, bekräftigt Horst
Kiehne, V orsitzender des DRKPräsidiums. „Wir bedanken uns Klaus Singelmann (links) und Bernd Oehlmann ziehen ein positives Fazit zur Adventskalender-Aktion
Foto: Kräwer
ganz herzlich bei allen Unterstüt- 2014.
zern der Tafel.“
Aufwertung der Innenstadt:
Weiterhin wird die Tafel ausschließlich aus Spenden sowie Mitteln
des Roten Kr euzes getragen. Zukünftig hof ft das DRK auf eine
Unterstützung des Landkr eises
und der Stadt. Für 5 Eur o pro Woche kann eine Familie von der Tafel
mit Waren unterstützt werden.
Positives Fazit zum Adventskalender
Schöppenstedt. Zu einem ausgesprochen positiven Fazit kommen
Klaus Singelmann und Ber
nd
Oehlmann kurz nach dem Jahr eswechsel zur Adventskalender -Aktion in Schöppenstedt. Oehlmann
hatte sich um die Organisation der
Türcheninhalte gekümmert, Singelmann zeichnet für die Lagerung
und Instandhaltung des Kalenders
verantwortlich.
„Die Resonanz war sehr positiv“,
sagt Singelmann. Nach der einjährigen Pause seien die Aktionen, die
mit dem Öf fnen der Tür chen verbunden waren, sehr gut angenommen wor den. „Zu den einzelnen
Aktionen sind mehr Menschen gekommen, als in den Vorjahren“, hat
Singelmann beobachtet.
Woran der Zuwachs an Inter esse
liegt können beide gar nicht so genau sagen. „Der neue Standort
des Kalenders dir ekt am Rathaus
kam sehr gut an“, sagt Singelmann. Das hätten ihm viele Schöppenstedter bestätigt. Darüber hinaus hätten sich die Anbieter , die
Türchen übernommen hatten, sehr
viel Mühe mit ihr en Aktionen gemacht, findet Oehlmann. „Diese
Mühe haben die Schöppenstedter
mit ihren Besuchen honoriert.“
Insgesamt sei die Aktion sehr gut
für die Menschen in der Stadt,
aber auch für die Innenstadt selbst
gewesen, sind sich beide sicher .
„Wir konnten gemeinsam ein positives Stadtbild vermitteln“, sagt
Ohelmann.
Beide gehen davon aus, dass die
Aktion im Dezember wieder erfolgreich stattfinden wird.
Bis dahin ist der Kalender auf dem
Hof von Klaus Singelmann gut aufgehoben. Im Verlauf des Sommers
werde er kleine Beschädigungen
reparieren, so dass er Anfang Dezember vor dem Rathaus wieder
einen guten Eindruck machen
kann. EK
Veranstaltung im AHA-ERLEBNISmuseum
Wolfenbüttel. Die Forscher-Kids
des AHA-ERLEBNISmuseums
treffen sich am Samstag, 10. Januar. Von 10.30 Uhr bis 12.30 Uhr
geht es im 14-tägigem Rhythmus
an den Aufbau der 14. Mitmachausstellung. Basteln, tüfteln, exHorst Rimke (hinten links, hier bei der Aktion „Tafel macht Schule“) leitet die Wolfenbütteler Tafel, die perimentieren, recherchieren und
in diesen Tagen den achten Geburtstag feiert.
Foto: DRK Ausflüge machen ist in den näch-
sten zehn Wochen für die Kinder
ab 6 bis 14 Jahren angesagt. Unter dem Titel „Kabelsalat – Aber
Hallo – vom Satelliten bis zur
Rauchwolke“ dreht sich das neue
Thema um Nachrichten und
Kommunikation alter und neuer
Medien. Am Donnerstag, 8. Januar ab 19.30 Uhr sind alle Eltern
und Interessierten zu einem informativen Abend in geselliger
Runde in das AHA-ERLEBNIS
museum eingeladen, um über die
Inhalte und Termine der ForscherKids Gruppe und das ehr enamtlich or ganisierte bunte AHALeben im Museum mehr zu erfahren.
Aus der Region
Seite 8
7. Januar 2014
Epiphaniusgottesdienst in Erkerode
Erkerode. Die Kir chengemeinde
feiert am Sonntag, 11. Januar , um
10.30 Uhr einen musikalischen
Gottesdienst, der dur ch das Flötenensemble von Rachanee Röpke
in besonder er Weise ausgestaltet
wird. „Weise weisen neue W ege“
unter diesem Aspekt wird Pfarrerin
Ute Meerheimb die Geschichte
von den drei Weisen aus dem Morgenland auslegen und in einem
Rückblick der Konfirmationen und
Trauungen des ver gangenen Jahres gedenken. Jung und Alt sind
herzlich eingeladen.
Von Lucklum wir d um 10.15 Uhr
eine Mitfahrgelegenheit ab Schaukasten angeboten.
Versammlung der
Feuerwehr Apelnstedt
Stellvertretender Ortsbrandmeister Ingo Hehr (Mitte) wur de vom
stellvertretenden Gemeindebrandmeister Utz Körtge (r echts) für Ortsbrandmeister Horst Rollwage (links) beför derte Jonas Mad25-jährigen aktiven Dienst mit dem N iedersächsischen Ehr enzei- sack zum Oberfeuerwehrmann. Es gratuliert der stellvertr etende
chen und einer Urkunde ausgezeichnet. Es gratuliert OrtsbrandGemeindebrandmeister Utz Körtge.
meister Horst Rollwage.
Fotos (2): Dorothee Steinmann
Freiwillig Feuerwehr Groß Biewende hatte Jahr esversammlung:
Zwei Brandeinsätze und eine Hilfeleistung
Groß Biewende. Zu Beginn der
Versammlung gedachten die
Wehrleute dem im November verstorbenen Jürgen Kremling. Er war
über 50 Jahr e in der Feuerwehr ,
darunter fast 30 Jahre im Ortskommando.
Zwei Brandeinsätze und eine Hilfeleistung, alle dr ei Einsätze an dr ei
Tagen hinter einander und immer
am selben Einsatzort – zum
Scheunenbrand nach Hedeper .
Der erste Einsatz dauerte am 9.
Juli von 4.37 Uhr bis 18.40 Uhr und
am anderen Morgen von 5.48 Uhr
bis 14 Uhr , berichtete Ortsbrandmeister Horst Rollwage. Am dritten
Tag wur de die W ehr noch einmal
nach Hedeper gerufen. Diesmal
zur Hilfeleistung. Aufräumen und
Schläuche aufrollen hieß es.
In der W ehr versehen aktuell 20
Aktive, darunter zwei Frauen, ihren
Dienst. Der Altersabteilung gehören zehn Wehrleute an und 21 sind
fördernde Mitglieder. Fünf W ehrleute sind Atemschutzgeräteträger.
Claudia Kurz besuchte erfolgr eich
den Maschinistenlehrgang. Bei der
Leistungsüberprüfung der Samtgemeinde Asse erreichte die Wehr
den vierten Platz.
Die Biewender Jugendfeuerwehr
belegte beim Gemeindewettbewerb und dem Kr eiswettbewerb
jeweils den zweiten Platz und auf
Bezirksebene den elften Platz. Der
Jugendwehr gehören ein Mädchen
und vier Jungen aus Groß Biewende und ein Mädchen und sechs
Jungen aus Klein Biewende an.
Sieben Mitglieder erwarben die
Jugendflamme der Stufe 2 und
zwei die Jugendflamme der Stufe
Gottesdienst für
Ausgeschlafene
Sickte. Die Kir chengemeinde
Sickte möchte in diesem Jahr
einen monatlichen Familiengottesdienst einführ en und damit
eine Lücke in ihr em Gottesdienstangebot schließen. Am
kommenden Sonntag, 11. Januar um 10.30 Uhr ist die Pr emiere
für ein neues Gottesdienstkonzept zur familienfr eundlichen
Zeit. Immer am zweiten Sonntag
im Monat wir d zukünftig dieser
Gottesdienst angeboten, der
sich nicht nur an Familien richtet,
der ihnen aber eine T eilnahme
am spirituellen Leben in der Kirchengemeinde erleichter n soll.
Kindgerechte Elemente sollen
dazu beitragen, dass Kinder sich
wohl fühlen und den Glauben als
etwas Positives erleben. Am
kommenden Sonntag wir d die
Ankunft der Heiligen dr ei Könige
inhaltlich im Mittelpunkt des
Gottesdienstes stehen. Er wir d
neben der gr oßen Kantorei auch
von den Kindern der Kinder- und
Jugendkantorei gestaltet.
3. Am eifrigsten war Vincent Retter.
Von insgesamt 34 Diensten
besuchte er 28.
Wilfried Gödecke bescheinigte
Rolf Steinmann eine gute Kassenführung. Zum neuen Kassenprüfer
wählte die V ersammlung Jochen
Druckenbrodt. Neuer Sicherheitsbeauftragter ist Jens Lühr . Jonas
Madsack wur de zum Oberfeuerwehrmann befördert.
Stellvertretender Asse-Gemeindebrandmeister Utz Körtge aus
Wittmar bedankte sich für die
geleisteten Dienste. Er wies darauf
hin, dass die Örtliche Einsatzleitung (ÖEL) Verstärkung aus weiteren Ortswehr en benötigt. Auch
müsse jede Ortswehr erhalten bleiben. „Es darf keine Wehr aufgegeben werden“, betonte Körtge weiter. Anschließend dankte er dem
stellvertretenden Ortsbrandmeister
Ingo Hehr für 25-jährigen aktiven
Dienst in der Fr eiwilligen Feuerwehr Gr oß Biewende und überreichte ihm das Niedersächsische
Ehrenzeichen nebst Urkunde.
Der W ehr vor gestellt hat sich
Hans-Friedrich Thiemann aus
Sambleben, der von der Feuerwehr als zukünftiger Gemeindebrandmeister der Samtgemeinde
Elm–Asse vorgeschlagen ist. Ortsvertrauensmann Uwe Flügel dankte der W ehr für die Unterstützung
bei gemeindlichen V eranstaltungen und wünschte möglichst keine
Einsätze. Zum Schluss der V ersammlung hob der Ortsbrandmeister die gute Zusammenarbeit im
Kommando und die gute Kameradschaft innerhalb der W ehr hervor.
stei
Veltheimer haben
Neujahrsempfang
Veltheim. Die Gemeinde lädt alle
Einwohnerinnen und Einwohner
zum traditionellen Neujahrsempfang ein. Dieser findet am Sonntag, 11. Januar , um 15 Uhr im
Dorfgemeinschaftshaus statt.
Besonders die Neubür gerinnen
und Neubür ger seien zur V eranstaltung willkommen, teilt Bürgermeister Alexander von V eltheim
mit: „Der Neujahrsempfang unserer Gemeinde, ist eine gute Gelegenheit, um Kontakte zu knüpfen,
die Nachbar n, aber auch die
Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Hordorf:
Angebote der V ereine, sowie die
Mitglieder des Gemeinderates
persönlich kennen zu ler nen.“
Daher sei es ein besonder
es
Anliegen der Gemeinde, die Neubürger zum Jahrsempfang einzuladen. Er fr eue sich schon auf
nette Gespräche bei Kaf fee und
Kuchen, so der Bür germeister.
Die Vertreter der örtlichen Vereine
und Institutionen wer den gebeten, vorab um 14 Uhr zur Planung
des V eranstaltungskalenders
2015 zu kommen.
Mitglieder wurden geehrt
Hordorf. Der Ortsbrandmeister
Horst Kirsch hatte am 3. Januar die
Mitglieder der Fr eiwilligen Feuerwehr Hor dorf zur Jahr eshauptversammlung eingeladen. 105 Personen sind seiner Einladung in den
gut gefüllten Saal des Landgasthauses Lüddecke gefolgt, darunter
auch der neue Kr eisbrandmeister
Tobias Thurau, der Brandabschnittsleiter Ost, Markus Rischbieter, der Gemeindebrandmeister
Marcus Peters, der Gemeindebürgermeister Detlef Kaatz sowie die
Vertreter der befr eundeten Wehren
aus Essehof (Gemeinde Lehre) und
Hordorf/Bode (Gemeinde Oschersleben).
Der Ortsbrandmeister berichtete,
dass die Freiwillige Feuerwehr Hordorf im vorigen Jahr neunmal alarmiert wor den ist. Die Feuerwehr
hatte zum 31. Dezember 298 Mitglieder, davon 42 Aktive, 21 Mitglieder in der Alters- und Ehr enabteilung, 13 Mitglieder in der
Jugendfeuerwehr und 222 fördernde Mitglieder. Die Höhepunkte des
Jahres waren nach langer Zeit die
Teilnahme der ersten Gruppe am
Landesvorentscheid in Hannoversch-Münden, bei der mit einer
fehlerfreien Übung ein guter 13.
Platz belegt wurde. Die Jugendfeuerwehr wur de 2014 erstmalig
Gemeindemeister und das 140jährige Jubiläum der Feuerwehr
wurde mit viel Engagement und
Spaß im Rahmen des V olksfestes
gefeiert. Daneben konnte nunmehr
mit Unterstützung der Politik und
der Verwaltung die Bestellung des
neuen Tragkraftspritzenfahrzeugs
(TSF-W) vor genommen wer den.
Die Auslieferung erfolgt voraussichtlich Ende 2015 und ersetzt
dann das fast 30 Jahr e alte T ragkraftspritzenfahrzeug. Die Sir enen
wurden von einem analogen Signal
auf Digitalfunk umgestellt, so dass
ab sofort die Probealarmierung am
ersten Samstag im Monat um 12
Uhr erfolgt. Die Sir enen laufen im
Probebetrieb nur einmal an. Der
Kreisbrandmeister Tobias Thurau
stellte sich vor , gab einen persönlichen Rückblick auf seine ersten
100 Tage im neuen Amt und überreichte der Wehr für ihre Sammlung
von alten Fahrzeugen und Gerätschaften einen Tragkraftspritzenanhänger mit einer Koebepumpe von
1924. Anschließend wur den Thomas Klatt und Jür gen Sonnen für
25-jährige Mitgliedschaft und
Richard Balke für 50-jährige Mit-
Apelnstedt. Zur Jahr eshauptversammlung lädt die Ortsfeuerwehr
Apelnstedt die Mitglieder am 10.
Januar um 20 Uhr ins Dorfgemeinschaftshaus ein. Außer den Tätigkeitsberichten des Ortsbrandmeisters, des Gruppenführ es, der
Jugend- und der Kinderfeuerwehr ,
stehen Beför derungen, Ehrungen,
die Sicherheitsbelehrung und der
Bericht des Kassenwartes auf der
Tagesordnung. Gewählt wir d der
Gerätewart und der zweite Kassenprüfer – außer dem werden die
Vorhaben für 2015 bespr ochen.
Der Ortsbrandmeister und das
Kommando bitten um zahlr eiches
Erscheinen.
FDP Sickte hat
Feuerwehr
Wittmar wählt Versammlung
Sickte. Die FDP der Samtgemeinneues
de hat am Freitag, 16. Januar, eine
MitgliederversammOrtskommando ordentliche
lung um 19 Uhr im „Lindenhof“,
Wittmar. Die Jahr esversammlung der Fr eiwilligen Feuerwehr
Wittmar – Löschgruppe Sottmar
findet am Samstag, 17. Januar ,
19 Uhr, im Feuerwehrhaus statt.
Auf der T agesordnung stehen
Neuwahlen. Zu wählen sind
Ortsbrandmeister, stellvertr etender Ortsbrandmeister , Schriftführer, Sicherheitsbeauftragter
und Beisitzer im Kommando.
Außerdem sind Ehrungen und
Beförderungen vor
gesehen.
Anträge sind bis zum 10. Januar
beim Ortsbrandmeister Utz Körtge einzureichen.
stei
Neue Straße 33, 38173 SickteVeltheim.
Frauenhilfsschwestern
treffen sich
Achim. Am Donnerstag, 8. Januar,
treffen sich die Frauenhilfsschwestern um 15 Uhr im Gemeinderaum
der Kirche. An diesem Nachmittag
wird es nach dem Kaf feetrinken
einen Rückblick auf das vergangene Jahr geben und Andr ea Trenkel
wird einen Kassenbericht halten.
Alle Frauenhilfsschwester n, der en
Freundinnen und Gäste sind wie
immer herzlich willkommen.
Rentenberatung der
Samtgemeinde Elm-Asse
Remlingen. Die Samtgemeinde
Elm-Asse bietet am Donnerstag, 8.
Januar, wieder eine Rentenberatung Braunschweig-Hannover an.
Diese ist kostenfr ei und wir d vom
Versichertenältesten für den Landkreis W olfenbüttel, Reinhar d
Koschare, dur chgeführt. Er bietet
Hilfe in allen Fragen der Kontenklärung, Rehabilitation und Rentenanträgen der Deutschen Rentenversicherung. Inter essierte sollten ihr e
Versicherungsunterlagen und ihren
Personalausweis mitbringen.
Koschare wir d am 8. Januar im
Rathaus des Bür gerbüros Remlingen, Im Winkel 4, Zimmer 5, in der
Zeit von 16 bis 18 Uhr seine
Sprechstunde dur chführen und in
regelmäßigen Abständen monatlich anbieten.
Um lange W artezeiten zu vermeiden und in dringenden Fällen bittet
er um telefonische Anmeldung
unter der T elefonnummer 0 53 37/
17 78 oder bei der Samtgemeinde
Asse unter Telefonnummer 053 36/
88 8-0.
gliedschaft mit dem Ehr enabzeichen des Niedersächsischen Landesfeuerwehrverbandes geehrt.
Weiterhin wur den Nicolas Winkelhahn und Timo T reppel zu Feuerwehrmannanwärtern er
nannt,
Saskia Grünvogel, Manuel Kaatz
und Carsten Schwuchow zu
Hauptfeuerwehrfrauen /-männer n
und Thomas Klatt zum ersten
Hauptfeuerwehrmann beför dert.
Gerrit Hansmann und Rainer Kr ok
wurden aus ihren Funktionen in der
Wehr verabschiedet. Der Gemeindebrandmeister Marcus Peters und
der Brandabschnittsleiter Ost, Markus Rischbieter bescheinigten der V.l.: Claus-Dieter Ahr ens, Dirk Schmidtke, Schatzmeister Stefan
Freiwilligen Feuerwehr Hordorf, gut Gadt, zweiter Vorsitzender Marcus Müller.
aufgestellt zu sein und lobten den
Foto: Bernd-Uwe Meyer
Zusammenhalt in der W ehr. Die
Versammlung schloss mit einem SSV Remlingen feierte in gemütlicher
Essen in gemütlicher Runde.
Runde den Jahresabschluss:
Ehrenamtspreis für
Remlinger Dirk Schmidtke
Remlingen. Vor wenigen T agen
feierte die Fußballabteilung des
SSV Remlingen in gemütlicher
Runde ihr en Jahr esabschluss.
Nette Gespräche und ein Abendessen rundeten den harmonischen
Abend ab.
Der zweite V orsitzende, Mar cus
Müller, überreichte einigen Fußballern kleine Präsente für einen
besonderen Einsatz bei verschiedenen Anlässen innerhalb der
Abteilung. Dirk Schmidtke, Abteilungsleiter „Fußball“, sor gte für
Spannung, als er Guido de W erth
zum „Fußballer des Jahr es 2014“
Das Bild zeigt (hinten von links) Gemeindebrandmeister Mar cus Peters, Nicolas Winkelhahn, Rainer Kr ok, Carsten Schwuchow, Timo und Carsten Graf zum T orschütTreppel, Manuel Kaatz, Saskia Grünvogel, Thomas Klatt und Brandabschnittsleiter Markus Rischbieter sowie (vor ne von links) stel lv. zenkönig kürte.
Ortsbrandmeister Andreas Künicke, Gerrit Hansmann, Richard Balke, Jürgen Sonnen und Ortsbrandmeister Horst Kirsch. Foto: privat Ein besonder er Höhepunkt folgte:
Vorsitzender Claus-Dieter Ahr ens
überreichte an Dirk Schmidtke die
Ehrenamtsauszeichnung 2014.
Schmidtke bekam diese DFB-Auszeichnung für seine sehr engagierte Arbeit innerhalb des SSV . „Dirk
hat sehr viel für unser en V erein
geleistet“, lobte Ahr ens. Dirk
Schmidtke ist als Fußball-Abteilungsleiter, B-Jugendtrainer und
Abteilungsleiter für den Junior enfußballbereich tätig. Alle Personen
spendeten kräftigen Applaus. Diese Auszeichnung ist mit einer Einladung ins Sporthotel Fuchsbachtal Barsinghausen verbunden. Das
„Dankeschön-Wochenende“ für
zwei Personen findet dort im März
statt. B.-U.
M.
- Verlagssonderseite –
»Schauf
enster«Leserfah
rt
t
i
m
e
s
s
e
m
t
i
e
z
i
e
Fr
s
u
k
o
F
m
neue
s
d
n
e
re
t
r
t
i
e
z
i
e
r
F
f
u
a
Ein Trend mit Tradition ist die Caravan & Camping.
Die abf, Norddeutschlands größte Fr eizeit- und Einkaufsmesse,
fokussiert sich ab 2015 wieder
auf ihr en ursprünglichen Mar-
sen & Urlaub, abf Aktiv & Fit sowie abf Caravaning & Camping
werden somit ausschließlich
Freizeitthemen abbilden, Ber ei-
sportsNOW! – hier gibt's angesagte Str eet- und Szenesportarten.
Fotos: Veranstalter
kenkern.
che wie Bauen, Garten oder
Die Dachmarke abf und die da- Hauswirtschaft finden nicht mehr
zugehörigen Subbrands abf Rei- statt. Autos dagegen gehör en
auch in Zukunft zum Angebot
der abf.
Carola Schwennsen, Geschäftsführerin beim abf-V eranstalterFachausstellungen Heckmann:
„Wir wer den die V eranstaltung
künftig in ihrer Gesamtheit straffen. Somit können wir die Qualität der Aussteller und der en
Produkte erhöhen.“ Unter anderem wür den wieder mehr Pr odukte aus den Ber eichen Sport
und W assersport angeboten,
Schwennsen: „Die Dachmarken
ergänzen sich hervorragend und
decken die ganze Bandbr eite im
Freizeitbereich ab. Im besten Fall
kauft sich der Besucher zum
Beispiel bei Aktiv & Fit ein neues
Boot oder eine Kite-Surf-Ausrüstung und nebenan bei Reisen &
Urlaub informiert er sich über die
besten Wassersport- und Aktivurlaubsmöglichkeiten.“
Am Sonntag, 15. Februar, können „Schaufenster“-Leser die
Messe im Rahmen einer
Sonderaktion erleben. Für 36
Euro können Sie ein Spezialpaket in der „Schaufenster“Geschäftsstelle buchen. Bevor
es um 10 Uhr im komfortablen
Bus des Reisebür os Schmidt
nach Hannover geht, sind die
Teilnehmer der Leserfahrt zum
reichhaltigen Frühstücksbüfett
in das Hotel-Restaurant „Antoinette“ eingeladen (ab 9
Uhr).
Nach der Ankunft in Hannover
haben Sie dann Gelegenheit,
die Messehallen zu besuchen.
N eben Fahrt und Eintrittsgeld
ist nach der Wiederankunft in
Wolfenbüttel (Rückfahrt aus
Hannover gegen 17 Uhr) noch
ein gemeinsames Abendessen
im „Antoinette“ im Pr eis inbegriffen.
Die abf wir d von neun auf fünf
Tage verkürzt und läuft somit von
Mittwoch bis Sonntag. Mit der
Verkürzung wer de dem W unsch
vieler Aussteller entsprochen, da
die V eranstaltungsdauer über
zwei W ochenenden für viele
Händler or ganisatorisch und finanziell eine große Herausforderung bedeutete, so Schwennsen.
Neuer Name, mehr Pr ogramm,
attraktive Reiseziele rund um
den Globus – Nor ddeutschlands
beliebteste Urlaubsmesse, die
„ReiseZeit“, bekommt einen
neuen Namen: Unter dem Titel:
abf Reisen & Urlaub dauert sie
erstmalig fünf statt bisher dr ei
Tage – und begeistert mit neuer
Vielfalt und noch größer em Angebot.
Informieren, ver gleichen, buchen: Vom 11. bis 15. Februar
2015 ist die abf Reisen & Urlaub
das Highlight für Urlaubshungrige. Für die schönste Zeit des
Jahres präsentieren die Aussteller attraktive Urlaubsangebote in
Deutschland und der W elt, ganz
gleich ob es eine Kr euzfahrt in
die Karibik oder eine Wandertour
durch den Schwarzwald sein
soll. Von Erholungs- über W ellness- bis Erlebnisr eise mit Motorrad – bei der abf Reisen & Urlaub ist garantiert für jeden Geschmack etwas dabei.
Nutzen Sie die Chance als Anbieter von Aktiv- und Erlebnisreisen die Nähe zu den ander en
abf-Fachbereichen wie abf Caravaning & Camping sowie abf Aktiv & Fit und err eichen somit direkt Ihre Zielgruppe!
abf Aktiv & Fit bekommt mit der
Neuausrichtung der abf eine
noch klar ere Fokussierung auf
Sport und Fitness mit den
Schwerpunkten Rad- und W assersport. Unter nehmen, Händler
und Verbände präsentier en ein
sportives Angebot – hier heißt es
Einkaufen, Entdecken und vor
allem Mitmachen.
Fahrradfahren ist und bleibt ein
Schwerpunktthema der abf Aktiv
& Fit und eignet sich hervorragend, um wieder in Schwung zu
kommen. Ob Mountain- oder
Trekking-Bike, City- oder Rennrad, E-Bike oder Pedelec, die
Auswahl an präsentierten Zweirädern ist riesig.
abf Aktiv & Fit ist das Eldorado
für Wassersportler. Ob Segeln,
Surfen oder Motorbootfahr en,
ob Tauchen oder Schnor cheln –
bei den Aussteller n vor Ort bekommen Sie sachkundige Beratung, passendes Equipment und
Tipps, wo welche Kurse angeboten werden...
abf Aktiv & Fit ins neue Jahr – so
lautet der V orsatz vieler Menschen zum Jahr eswechsel und
die gleichnamige Themenwelt im
Rahmen der abf bietet Ihnen
hierfür die denkbar beste Starthilfe. Hier finden Sie die gr oße
Palette an Funktionskleidung
und Equipment für Out- und
Indooraktivitäten – T rainingsoutfits, Shirts und Schuhe, aber
auch V ibrationshanteln und
Sportgeräte, Fitnessstäbe, multifunktionale Pulsmessegeräte
u.v.m.
Eine Urlaubswelt, die wie kaum
Aktiv & Fit - Die Messe rund um Sport + W ellness im Rahmen
der abf.
eine ander e die Ber eiche Individualität, Spontaneität, Naturverbundenheit und Entdeckerlust
so perfekt miteinander verbindet. V om 11. bis 15. Februar
2015 präsentiert die abf Caravaning & Camping wieder zahlr ei-
Reisen & Urlaub das Highlight für Urlaubshungrige.
che Neuheiten für die nächste
Saison. Fachhändler zeigen ein
breitgefächertes Angebot in- und
ausländischer Reisemobil- und
Caravanmarken. Schick gestylte
Fahrzeuge mit attraktiven
Grundrisslösungen für jeden Anspruch lassen die Herzen der
Caravaning-Freunde höher
schlagen.
Die Pflichtveranstaltung für jeden Autofan: Die AUTOTAGE HANNOVER 2014 auf 8000 Quadratmeter n.
Sowohl im Bereich der Caravans
als auch in der Kategorie Reisemobile erleichter n zielgruppenorientierte Grundrisslösungen für
Familien, allein r eisende Paar e
oder sportlich Aktive die Entscheidung für den Urlaub im ei-
genen Campingfahrzeug.
Schicke Außendesigns und modern-behagliche Interieurs sorgen für das richtige Ambiente.
Was die Ausstattung betrifft, sind
kaum Gr enzen gesetzt. Ob solide Grundausrüstung oder der
pure Luxus – jeder so, wie er es
braucht oder wie es der Geldbeutel her gibt. Die abf Caravaning & Camping hält sicher für
Über ihr e Fachhändler zeigen Jeden das Passende ber eit. Gezahlreiche namhafte Hersteller spannt sein darf man auf jeden
aus dem In- und Ausland, was Fall auch auf zahlr eiche technisie sich für die kommende Cara- sche und komfortable Raf finesvaning-Saison haben einfallen sen in der neuen Fahrzeuggenelassen. Die ausgestellte Band- ration...
breite reicht vom günstigen Einsteigerfahrzeug bis hin zum per- Abgerundet wird das Messepr ofekt ausgestatteten Luxusdomi- gramm dur ch das Angebot an
zil. Variabel einsetzbar sind die Vorzelten, Campingzubehör
beliebten ausgebauten Kasten- sowie die Informationen von verwagen, die zunehmend auch mit schiedenen V erbänden und
Einzelbetten ausgestattet wer- Dienstleistern.
den...
Aus der Region
7. Januar 2015
Seite 9
Tee-Vielfalt
Die Genussvielfalt von T ee ist
dank der vielen verschiedenen
Sorten und abwechslungsr eichen Zubereitungsmöglichkeiten fast unendlich. 2013 wurden 250 Milliar den Teebeutel
weltweit zubereitet. Dafür wurden 3,5 Milliarden Quadratmeter Teebeutelpapier benötigt.
Mit dieser Menge Papier
könnte Christo mehr als 86
Jahre lang täglich den Reichstag neu einwickeln. Wür den
die Teebeutel aufgeklappt aneinander ger eiht, er gäbe das
knapp 100 Mal die Str ecke
von der Erde zum Mond. Noch
einfacher vor Augen geführt:
Ganz Mallor ca könnte unter
dem T eebeutelpapier verschwinden. Und auch wenn
Deutschland nur eine kleine
Teenation ist: V or allem im
Winterhalbjahr duftet es in Cafés und W ohnzimmern häufig
nach dem ar omatischen Getränk.
Gastro-Highlights im Winter:
Wanderer der Nordmeere
„Gold der Lofoten“ - so nennen
die Norweger den Skr ei aufgrund seines fantastischen Geschmacks. Im Erwachsenenalter legen die Fische jährlich
mehrere Hundert Kilometer zurück - von der eisigen Bar entssee zu den Lofoten, einer Inselgruppe vor der Küste Norwegens.
Nur von Januar bis April dauert
die Fangsaison dieses besonderen Tier es, weshalb er auch
als der exklusivste Fisch Norwegens gilt und bei Gastr ono-
men und Feinschmecker
n
gleichermaßen populär ist.
Dann entschwindet der Winterkabeljau wieder in die W eiten
der Barentssee.
Skrei heißt übersetzt aus dem
Norwegischen „der W anderer“.
Sein Fleisch ist von besonderer
Qualität. Es ist fester und fettärmer als ander es Kabeljaufleisch und besticht dur ch sein
charaktervolles Ar oma. Genuss-Tipp: Skr ei auf der Haut
zu braten. So bleibt das Fleisch
wunderbar saftig und zart.
Dazu schmecken Kartof felpüree und eine schöne Sauce aus
zerlassener Butter, Speck und
Frühlingslauch. Da gebratener
Skrei sehr gut mit dem säuerlichen Aroma harmoniert, empfehlen Spitzenköche, der Sauce auch ein wenig Zitr one hinzuzufügen.
In Norwegen wir d der Winterkabeljau traditionell mit einer
Sauce aus zerlassener Butter , Spitzenköche zauber n aus lecker em Wildbr et wie diesen Wildschweinrippchen lukullische
Werkfoto: DJV
Salzkartoffeln und gedünsteten Genüsse.
Karotten serviert
Gastro-Highlights im Winter:
Regional und saisonal
Regional und saisonal heißen die
Zauberwörter bei der privaten Ernährung und in der Gastr onomie.
Mit Wildbr et ver eint der Konsument beides.
sünder ist sein Fleisch. Kein Wunder, dass Wildbr et auch in
Deutschland immer mehr Nachfrage erfährt: Etwa 28.000 Tonnen
heimisches Wildbr et von Wildschwein, Hirsch und Reh verspeiWildtiere haben ein Leben lang in sten die Deutschen in der Jagdder Natur gelebt, keine Medika- saison 2012/2013 - daheim und
mente oder W achstumshormone am Restauranttisch. 400.000
bekommen und keinen T ransport Wildenten, 150.000 Fasanen,
zum Schlachthaus erlebt. Je
mehr als 300.000 Hasen und
schneller und umso mehr das
250.000 Wildkaninchen landeten
Wildtier laufen kann, desto ge- ebenfalls auf dem Teller. Das geht
aus der aktuellsten Statistik des
Deutsche Jagdverbandes (DJV)
hervor, die im Frühjahr 2014 veröffentlicht wurde.
Wildbret enthält „gute“ ungesättigte Fettsäur en. Feldhase, Reh
und Hirsch sind sogar ähnlich gesund wie der viel gepriesene
Lachs, denn ihr Fleisch enthält
wichtige Omega-3-Fettsäur en.
Das bestätigen Studien an der
Veterinärmedizinischen Universität Wien.
Döner ist Fast-Food-König
Besonderer Speisefisch: der Skrei.
Dass die Deutschen FastFood lieben, ist klar . Nicht
umsonst gibt es fast an jeder Ecke die Möglichkeit,
Burger, Döner oder Pizza zu
kaufen. Ein Restaurantverzeichnis wollte es genauer
wissen und hat in einer OnWerkfoto: Deutsche See line-Umfrage unter seinen
Kunden ermittelt, welches
Fast-Food-Gericht in der
Beliebtheitsskala ganz oben
steht. An erster Stelle wurde
der Döner genannt (23 Pr ozent), dicht gefolgt vom
Burger (21 Pr ozent). Auf
Platz dr ei landet die Pizza
mit 17 Pr ozent. Weitere be-
liebte Fast-Food-Gerichte
sind die Curry- und Bratwurst (zwölf Prozent).
Die hinteren Plätze belegten
Gerichte wie Pommes frittes (acht Pr ozent) oder belegte Brötchen/Baguettes
mit sechs Prozent.
Aus der Region
Seite 10
7. Januar 2015
Neujahrsempfang der SPD Schöppenstedt:
Wunderling-Weilbier kommt
Schöppenstedt. Der SPD Ortsverein Schöppenstedt veranstaltet
am Fr eitag, dem 9. Januar 2015
seinen diesjährigen Neujahrsempfang. Die V eranstaltung findet in
der Eulenspiegelhalle statt und beginnt um 18.30 Uhr; Einlass ist bereits ab 18 Uhr.
Begeistert Skat gespielt
Schöppenstedt. Seit 2007 kommt bei Nils Meyer in Schöppenstedt r egelmäßig eine „lose Gruppe“ von
Skatfreunden aus Schöppenstedt und Umgebung zusammen. Auch vor wenigen Tagen hatten 16 Teilnehmer viel Spaß beim Skatspiel und freuten sich nach mehreren Stunden über viele tolle Preise. „Das Skatturnier wurde gut organisiert“, lobte Mitspieler Stefan Kirschner. Sieger wurde in diesem Jahr Holger Rohrig (2174 Punkte) vor Holger Schilling (1979) und Lars Kirschner (1852). B.-U.M. Foto: Bernd-Uwe Meyer
Kammermusik von Beethoven, Eberl und Pleyel:
„Musica Aurora“ spielt Trios aus
dem Venedig des Nordens
Wolfenbüttel. Das Klaviertrio
„Musica Aur ora“ mit der jungen
Anastasia Sokolova am Klavier
und ihr em Vater Dmitry Sokolov ,
Cello, sowie Elena Kaidanovsky ,
Violine, tritt am Samstag, 17. Januar, 20 Uhr , auf Einladung der
Kulturinitiative TonArt im Prinzenpalais, Reichsstraße 1, auf.
Unter dem Titel „V enedig des
Nordens“ – Kammermusik am
Russischen Hof bieten die dr ei
russischen Musiker, die inter national, aber auch aus vielen Auftritten bei T onArt bekannt sind,
Klaviertrios von Anton Eberl und
Ignaz Josef Pleyel sowie Ludwig
van Beethovens 1. Klaviertrio und
die Sonate G-Dur für Klavier und
Violine.
Elena Kaydanovskaya (Violine) ist
Preisträgerin bei inter nationalen
Wettbewerben in Spanien, Italien
und in der Schweiz. 2005 - 2007
war sie Stipendiatin der Rostr opowich Stiftung und hatte die
Ehre, mit ihm zusammen in verschieden Ensembles mehr ere
Konzerte spielen zu dürfen.
Außerdem, nahm sie an den Masterklassen bei Marie Leonhar dt;
Riccardo Minasi; Anne Röhrig;
Mstislaw Rostr opowitch; W alentin Berlinski; Alexander Rudin; Irina Botschkowa u.a. teil.
Dmitri Sokolov (Cello,) studierte
am staatlichen St. Petersbur ger
Konservatorium, schloss sein Diplom mit Auszeichnung ab und
wurde 1989 zu einem der Gründungsmitglieder von Musica Petropolitana. Gemeinsam mit dieser Gruppe gewann er erste Pr eise bei Musikwettbewerben 1990
in Manchester und 1993 in Amsterdam. 1996 gewann er den
Wettbewerb „Musica da Camera“
in Italien. D. Sokolov hat sehr r e-
nommierte eur opäische Musikfestivals begleitet. Sokolov ist
Professor für Cello und Str eichquartett am staatlichen Moskauer
Konservatorium und leitet Meisterklassen in Russland, Deutschland, Schweden und Gr oßbritannien.
Anastasia Sokolova (Klavier) wurde 1996 in einer Familie pr ofessioneller Musiker in St. Petersburg (Russland) geboren. Im Jahr
2014 absolvierte sie mit Auszeichnung die Spezielle Musikschule (College) von St. Petersburg und studiert seitdem an der
Musikhochschule Hannover bei
Prof. Roland Krüger . Anastasia
errang den 1. Pr eis bei zahlr eichen Inter nationalen Wettbewerbe. Auch nahm sie an den Masterklassen bei Pr of. Arie V ardi
(Hannover), bei Pr of. R. Plagge
(Mozarteum, Salzburg/Österreich)
und bei Pr of. B. Götzke (Hannover) teil.
Karten für diese V eranstaltung
zum Pr eis von 15,-/10,-/5,- Eur o
sind in der Region zu erhalten
beim Musikhaus Schulte, der Musikalienhandlung Bartels in
Braunschweig und an der Abendkasse sowie vorzubestellen unter
„Musica Aurora“: Anastasia Sokolova, Dmitry Sokolov und Elena www.tonart-wf.de und unter TeleKaidanovsky. Fotos:
Veranstalter fon 05331/92 98 08.
Zum Pr ogrammablauf teilt der
Ortsvereinsvorsitzende Karl-Heinz
Mühe mit, dass als Ehr engast der
Regionalbeauftragte der Landesregierung, Matthias W underlingWeilbier seine Teilnahme zugesagt
hat. Er wird auch die Neujahrsrede
halten und seinen neuen Arbeitsbereich vorstellen. Hauptaufgabe
von Wunderling-Weilbier ist es, die
Regionalentwicklung des Großraumes Braunschweig dur ch die Einwerbung von Bundes – und Lan-
Rentenberatung der
Samtgemeinde
Elm-Asse
Schöppenstedt. Der Spr echtag
der Deutschen Rentenversicherung Braunschweig-Hannover findet am Donnerstag, 8. Januar, von
15 bis 17 Uhr im Rathaus, erstes
Obergeschoss, Zimmer 103, statt.
Die Versichertenälteste, Rosemarie Dreibrodt, steht für eine Beratung gern zur Verfügung.
GRÜNER
Stammtisch
Wolfenbüttel. Der Stadtverband
und die Stadtratsfraktion von
Bündnis 90/Die Grünen laden alle
interessierten Bür gerinnen und
Bürger für Donnerstag, 8. Januar ,
zu einem Stammtisch ein, der in
der Geschäftsstelle von Bündnis
90/Die Grünen (Halchtersche
Straße 2, W olfenbüttel) ab 19.30
Uhr stattfinden wir d. Dort gibt es
Gelegenheit zum zwanglosen
Klönen und Diskutier en über aktuelle Themen und Anliegen, die
nicht nur Stadt und Landkreis betreffen können. Auch außenpolitische Konflikte wie Ukraine/Russland oder Griechenland und die
Eurozone sowie bundespolitische
Kontroversen um Ener giewende,
Landwirtschaft und Er nährung
können in die Diskussion eingebracht werden.
Rückholung des Atommülls aus der Asse:
Beschleunigen statt bremsen!
Remlingen. Bald zwei Jahr e nach
Verabschiedung des Sondergesetzes zur Schließung der Asse, der
„Lex Asse“, müssen Bür gerinitiativen feststellen, dass die verantwortlichen Behörden die im Gesetz
verankerte Beschleunigung der
Rückholung nicht umsetzen, sondern br emsen. Die Bür gerinitiativen for dern demgegenüber das
Bundesumweltministerium auf,
das Bundesamt für Strahlenschutz
(BfS) als verantwortlichen Betr eiber anzuweisen und in die Lage zu
versetzen, die Bergung des Atommülls so zügig wie möglich in Angriff zu nehmen. Jedes verstr eichende Jahr erhöht die Gefahr eines unkontr ollierbaren Wassereinbruchs in die Schachtanlage Asse
II.
Das BfS setzt dur ch sein zögerliches V orgehen die Rückholung
aufs Spiel. Dies kann man am Umgang des BfS mit der Zwischenlagerfrage sehen, an der unzur eichenden Behandlung des Drainageproblems, an der extr em langen
Planungszeit für den neuen
Schacht 5, an den nicht zielführenden Maßnahmen der sog. Faktenerhebung und an dem Ungenutztlassen vorhandener Beschleunigungspotentiale.
Die mitunter geäußerte Auf fassung, der Atommüll könne in der
Asse sicher aufbewahrt werden, ist
illusionär. Dur ch den Ber gdruck
und die zutretenden Laugen würde
das radioaktive und chemotoxische Inventar der Asse ir gendwann ausgepr esst, ohne dass
dann noch Gegenmaßnahmen
möglich sind. Atommüll und Giftmüll müssen daher kontr olliert geborgen werden. Der Asse II-Koordinationskreis wendet sich dagegen, dass einige Berater der
Bundesregierung immer wieder die
Gefahren verharmlosen, die vom
Verbleib des Atommülls in der
Asse ausgehen.
Bundesweite öf fentliche Aufmerksamkeit ist notwendig, um die
Rückholung des Atommülls aus
der Asse dur chzusetzen. Daran,
wie die verantwortlichen Institutionen mit der Asse umgehen, zeigt
sich der en Glaubwür digkeit in der
Behandlung des Atommüll-Pr oblems insgesamt.
1. Br emsfaktor: Aussetzung der
Zwischenlagersuche.
Das Bundesamt für Strahlenschutz
und das Bundesumweltministerium haben die Suche nach einem
Standort für ein Zwischenlager für
den Atommüll aus der Asse ausgesetzt. Dabei begründet das BfS
diese Aussetzung damit, dass zunächst der Begleitpr ozess so umstrukturiert werden müsse, dass er
der BfS-Interessenlage entspricht.
Das Umweltministerium will die
Suche so lange aussetzen bis der
nationale Entsorgungsplan im August 2015 vorliegt, weil dann angeblich die Akzeptanz der Bevölkerung größer sei.
Akzeptanz für ein Zwischenlager
kann es jedoch nur geben, wenn
das BfS einen V ergleich zwischen
Asse-nahen und Asse-fer
nen
Standorten auf der Grundlage des
vereinbarten Krititerienkatalogs
durchführt. Der Asse II-Koor dinationskreis for dert daher, dass die
Zwischenlagersuche umgehend
wieder aufgenommen wir d. Als
erster Schritt dafür sollte der gemeinsam beschlossene Kriterienkatalog zur Zwischenlagersuche
auf einen ersten konkr eten Standortvorschlag angewendet werden.
2. Arbeiten auf dem falschen
Weg: unzur eichendes Drainagekonzept.
Gegenwärtig ist das Bundesamt
für Strahlenschutz dabei, die Bereiche vor den Einlagerungskammern auf der 750m-Sohle mit Sorelbeton zu verfüllen, dabei hat es
nur punktuelle Drainagen vorgesehen. Damit ignoriert der Betr eiber
seit mehr als zwei Jahr en die Forderungen der wissenschaftlichen
Berater der Asse 2-Begleitgruppe
nach einem dur chgehenden Drainagekonzept. Ohne zur eichende
Drainage ist zu befür chten, dass
sich Lauge unkontr olliert in den
Atommüllkammern sammelt, dort
ansteigt und Radionuklide aus
dem Atommüll löst. Das hätte eine
zusätzliche Kontamination von
Lauge zur Folge, was die Rückholung erheblich erschwer en kann.
Der Asse II-Koordinationskreis fordert demgegenüber eine konsequente sachliche Auseinandersetzung mit dem Drainagepr oblem
auf Basis der Stellungnahme der
wissenschaftlichen „Arbeitsgruppe
Option Rückholung“ (AGO) zum
diesbezüglichen Konzeptentwurf
des BfS vom August 2014.
3. Verzögerung dur ch Faktenerhebung.
Bei der V eröffentlichung des Optionenvergleiches bezüglich verschiedener denkbar er W ege zur
Schließung der Asse im Januar
2010 hatte man der Rückholung
eine auf drei Jahre angesetzte Faktenerhebung vorgeschaltet, bestehend aus 1.) Anbohr en von zwei
Einlagerungskammern, 2.) ihr em
Öffnen und 3.) der Ber gung des
ersten Atommülls. Nach nunmehr
fünf Jahr en ist noch nicht einmal
der erste Schritt für auch nur eine
der Kammern abgeschlossen.
Schon 2010 hatte der Asse II-Koordinationskreis darauf hingewiesen, dass diese Faktenerhebung
eine Verzögerung ohne nennenswerten Erkenntnisgewinn für die
Rückholung darstellt, da die Kammern jeweils für sich betrachtet
werden müssen. Wir for dern zum
wiederholten Male: Die Planung
der Rückholung darf nicht von der
Faktenerhebung abhängig ge-
macht werden.
4. Ungenutzte Beschleunigungspotentiale: Schachtbau, Bergetechnik und Rückholungsplanung.
Die Bürgerinitiativen verlangen, die
von der Lex Asse gefor derte Beschleunigung der Rückholung umzusetzen, indem vorhandene Beschleunigungspotentiale endlich
genutzt werden.
Das größte Beschleunigungspotential bietet dabei der unverzügliche Bau des Schachtes „Asse 5“
und sein Anschluss an den Einlagerungsbereich des Ber gwerkes.
Durch diesen Schacht könnten
sämtliche Arbeiten im Ber g beschleunigt wer den, die Sicherheit
für das Personal wür de dadur ch
erheblich gesteigert; außer dem ist
er zur Rückholung des Atommülls
unabdingbar.
Ein weiteres wichtiges Beschleunigungspotential liegt in der W eiterentwicklung von vorhandener Bergetechnik mit Fer nhantierung. Parallel dazu muss Simulationstechnik zu Schulungszwecken auf die
Asse angepasst und praktisch zur
Verfügung gestellt werden.
Seit fünf Jahren fordert der Asse IIKoordinationskreis eine Rückholungsplanung und einen Masterplan, also die Planung aller im Berg
durchzuführenden Arbeiten und
ihre Abstimmung unter einander.
Auch das niedersächsische Landesbergamt (LBEG) als verantwortliche Ber gbehörde und der
niedersächsische Umweltministerium haben einen Rahmenbetriebsplan für die Asse gefor dert,
um damit u.a. die Genehmigungen
beschleunigen zu können. Bisher
wurde nicht einmal der Auftrag zur
Konzeptplanung ver geben; darüber hinaus stehen die wesentlich
umfangreicheren Arbeiten zur Entwurfsplanung und zur Ausführungsplanung noch aus.
desmitteln zu fördern und zu koordinieren. Hier sind insbesonder e
Projekte der Kommunen und der
Wirtschaft betroffen.
Im Verlauf des Empfangs wir d die
Schöppenstedter SPD Ruth Naumann für ihr e Arbeit als Samtgemeindebürgermeisterin und Stadtdirektorin danken und in den Ruhestand verabschieden. Die neue
Bürgermeisterin der Samtgemeinde Elm-Asse, Regina Bollmeier ,
wird sich und die neue Samtgemeinde vorstellen.
Nach dem of fiziellen Teil sind alle
Gäste zu einem kleinen Imbiss bei
guten Getränken und inter essanten Gesprächen eingeladen.
Wer am Neujahrsempfang teilnehmen möchte, kann sich kurzfristig Matthias W underling-Weilbier,
noch bei Frau Petra Schmidt unter Regionalbeauftragter der NiederTel.: 05332/2781 anmelden.
sächsischen Landesregierung.
Spielenachmittag in Feuerwehr Schladen
der Stadtbücherei
hat Versammlung
Wolfenbüttel. In der Stadtbücherei Wolfenbüttel finden ab Fr eitag,
9. Januar, wieder monatliche Spielenachmittage statt. Auf dem Plan
stehen Gesellschaftsspiele (Karten- und Br ettspiele) für alle zwischen dem Schulalter und 60-Plus.
Im Angebot sind zum Beispiel
Rommée, Canasta, Rummikub mit
Buchstaben oder ohne, Knif fel,
Scrabble, Backgammon und viele
andere. Spielort ist entweder der
Seminarraum (1. Etage) oder inmitten der Bücher (unten) in der
Stadtbücherei Wolfenbüttel im Kulturbahnhof.
Die nächsten T ermine für 2015
sind jeweils fr eitags von 15 bis 17
Uhr, am 9. Januar sowie am 13.
Februar und 13. März.
Schladen. Die aktive W ehr der
Freiwilligen Feuerwehr hat ihre Mitgliederversammlung im Feuerwehrhaus am Fr eitag, 9. Januar
um 19.30 Uhr.
Samtgemeinde
Elm-Asse
hat geschlossen
Remlingen. Aufgrund inter ner
Fortbildungsveranstaltungen bleibt
das Bür gerbüro Remlingen am
Freitag, 9. Januar , die Samtgemeindekasse der Samtgemeinde
Elm-Asse am Dienstag, 13. Januar,
geschlossen. Die Samtgemeindebürgermeisterin bittet um V erständnis.
redaktion@schaufenster-wf.de
Cremlinger GRÜNE:
Kritik an CETA und TTIP
Cremlingen. Auf ihr em jüngsten
Treffen diskutierten die Cr emlinger
Grünen auch über die geplanten
Handelsabkommen CET A (Comprehensive Economic and T rade
Agreement) und TTIP (T ransatlantic Trade and Investment Partnership), die die Eur opäische Union
mit Kanada und den USA abschließen möchte. „Hier wir d immer noch sehr intranspar ent verhandelt“, so Ulrike Siemens von
den Cremlinger Grünen.
Trotz heftigen Widerstands aus
weiten Teilen der Bevölkerung, die
eine Absenkung der Standards unter ander em beim Umwelt- und
Verbraucherschutz befürchten und
besonders die vorgesehenen Investitionsschutzklauseln ISDS (Investor state dispute settlement)
kritisieren, hält die CDU-SPD
Bundesregierung die Abkommen
für „alternativlos“. Gegen besseres
Wissen stellt Wirtschaftsminister
Gabriel (SPD) es so dar, als ob nur
aus Deutschland kritische Stim-
men kämen und er sich nicht gegen die anderen EU-Mitgliedsstaaten stellen könnte mit der For derung nach einer Str eichung von
ISDS. De facto ist der Widerstand
in vielen eur opäischen Staaten
aber so gr oß, dass EU-Kommissionspräsident Juncker zu seinem
60. Geburtstag letzte W oche eine
Million Unterschriften gegen die
Handelsabkommen über geben
werden konnten.
Die Cr emlinger Grünen wie auch
die EU-, Bundes- und Landesgrünen, unterstützen die Bestr ebungen, Abkommen transpar ent zu
verhandeln, um Handelshemmnisse wie zum Beispiel unterschiedliche Industrienormierungen
abzubauen und den jeweils höheren Umwelt- bzw . V erbraucherschutzstandard zu etablier en. Die
Abkommen sollten den Menschen
und nicht – wie derzeit zu befürchten – nur den Konzer nen dienen.
Alternativlos ist oft nur einfach und
phantasielos.
Erster bestätigter Künstler auf der Volksbank-BraWo-Bühne:
Rea Garvey kommt in
die Löwenstadt
Braunschweig. In den letzten Besuch abstatten.
Wochen traf man ihn vermehrt vor Am 17. Juli 2015 wir d REA GARstatt auf der Bühne an – und das VEY im Rahmen der V olksbankhatte einen triftigen Grund: Bei BraWo-Bühne 2015 zum Opender Castingshow „The V oice Of Air-Konzert nach Braunschweig
Germany“ hatte REA GAR VEY kommen und ist somit erster benach einjähriger Abstinenz wieder stätigter Künstler der alljährlichen
seinen angeKonzertreihe!
stammten Platz
Nicht nur auf
auf dem r oten
der MattscheiStuhl eingenombe, auch musimen. Wie er im
kalisch hat er in
Coachduett – in
diesem Jahr mit
der Finalshow –
seinem neuem
mit seinem
Album „Pride“
Schützling Lina
wieder für fribewies, ist sein
schen Wind gewahrer Bestimsorgt.
mungsort jedoch ein ganz Tickets für Rea Garvey sollte Tickets sollte
man sich frühzeitig besorgen.
anderer.
man sich daher
Foto: Veranstalter frühzeitig siNach erfolgr eich
abgedrehter
chern. Erhältlich
Staffel zieht es den Iren somit als- sind diese im under cover-Ticketbald wieder selbst hinter das
shop www.undercover.de, telefoMikrofon und so wir
d er im
nisch unter 0531/310 55 310 sonächsten Sommer auch der Lö- wie an allen bekannten V orverwenstadt einen musikalischen
kaufsstellen.
Küchentrends 2015
7. Januar 2015
Seite 11
– Verlagssonderseite –
Platz für große Grillplatten
Asiatisches Gemüse, argentinisches Steak, spanische Paella:
Längst lässt sich der herrliche
Urlaubsgeschmack auch daheim
auf den Tisch zauber n und internationale Gerichte haben sich in
deutschen Küchen zum angesagten Trend entwickelt.
breite Pfanne - sie passen schlicht
nicht auf die Herdplatte.
Auf den neuen Induktionskochfeldern eines r enommierten Herstellers findet indes jeder Topf seinen
Platz. Die flexiblen und intuitiv bedienbaren Kochfelder in edlem
Design passen ihr e Zonen automatisch und ohne Wärmeverlust
Doch selbst die kr eativsten Hob- in Form und Größe dem Boden jebyköche geraten dabei manchmal des Kochgeschirrs an.
an ihr e Gr enzen. Wer stilecht zu
Eine Kochzone
Werke schr eiten will, scheiterte
mitunter bereits am Herd. Der tie- Den Clou für seine kulinarischen
fe Wok, der r echteckige Grill, die Weltreisen nennt der Küchenspe-
zialist FlexiBridge: Das System
bietet noch mehr Platz für gr oßes
Kochgeschirr. Selbst XXL-Formate stellen mit dieser speziellen, in
vier Segmente unterteilten Kochzone keine Hür de mehr dar . Die
einzelnen Bereiche lassen sich zu
einer der größten Kochzonen am
Markt zusammenschalten und
bieten eine besonders gleichmäßige Wärmeverteilung für eine Fläche von bis zu 240 mal 440 Millimeter. Erfahr ene Hobbyköche
wissen: Hier passt sogar die gr oße Plancha-Grillplatte drauf.
Optisch wie in Großmutters heimeliger Küche, technisch auf dem neuesten Stand. Werkfoto: Gorenje
Klassische Optik
Der Hersteller schaf ft mit seiner
klassischen Kollektion ein warmes Ambiente in der Küche. Die
Linie beeindruckt mit einer überraschenden Synergie aus traditionellen Stilelementen und technisch ausgefeilten Details. Zeitlose Eleganz und klassisch anmutende Bedienelemente fusionieren mit hochwertigen Materialien, hoher Funktionalität und
modernster Technologie.
Einbaubackofen-Modell, jeweils
einem Gas-, Elektro-Glaskeramiksowie einem Elektr o-InduktionsKochfeld, zwei fr
eistehenden
Elektroherden mit GlaskeramikKochfeld (Br eite 50 cm und 60
cm), einem Kombiher d mit GasKochfeld (Br eite 50 cm), einem
Gasherd (Br eite 50 cm), einer
Stand-Mikrowelle sowie zwei
Dunstabzugshauben.
Alle Modelle warten mit unverwechselbaren, raf finierten Details
Die einzelnen Bereiche des neuen Herdsystems lassen sich zu einer der größten Kochzonen am Markt Die Linie auf dem deutschen
im Antik-Look auf und sind in der
zusammenschalten.
Werkfoto: AEG Markt besteht aus einem Elektr o- nostalgischen Farbgebung Elfen-
bein oder Matt-Schwarz erhältlich. Als zentrales Gestaltungselement verfügen die Geräte über
Keramik-Bedienknebel mit Altgold-Applikationen.
Die Dunstabzugshauben mit Halogenbeleuchtung (2 x 20 W) sind
elegant und minimalistisch zugleich. Mit einer Kapazität von
770 m 3/h äußerst leistungsstark
und beinahe flüsterleise verwandeln sie jede Küche auf einer Fläche von bis zu 35 m 2 in eine Oase
der Frische.
Schöner spülen:
Hoch effiziente Technik Die Kunst der Symmetrie
Verliebt man sich in die äußeren
oder in die inner en W erte? Bei
den neuen Geschirrspüler n eines bekannten Herstellers ist
beides möglich. Denn hier
kommt zum eleganten Design
eine hoch ef fiziente, einfach zu
bedienende Technik.
Dabei besticht vor allem die neue
Bedienblende, die er gonomisch
auf der Oberseite der Tür angeordnet ist. Das übersichtliche Display und der gr oßzügige Grif f
erleichtern die Bedienung. Innen
sorgt die variable Korbgestaltung
mit den neuen Körben für mehr
Flexibilität. Besonder e Unterstützung bekommt der Nutzer
außerdem dur ch die Hinweise
auf dem Display des Gerätes,
das bei vielen Einstellungen mitdenkt und assistiert.
Mit der neuen, klaren Blendengestaltung wird die Handhabung
der Geräte besonders angenehm. Das auf der Oberseite integrierte, hochauflösende TFT Display lässt sich ohne Bücken
ablesen. Es präsentiert auf einen
Blick das aktuelle Programm und
alle wichtigen Geräte-Einstellungen, angefangen von Basiseinstellungen wie Wasserhärte oder
Uhrzeit bis hin zu den einzelnen
Spülprogrammen. Bei all dem
gehören die neuen Premiumspüler zu den ef fizientesten und leiEin hochauflösendes TFT-Display zur einfachen, übersichtlichen sesten, die derzeit auf dem Markt
Bedienung kennzeichnet die neuen Geräte.
Werkfoto: Bosch zu finden sind.
Symmetrien und stimmige Pr oportionen begeister n insbesondere jene Wohnästheten, die bewusst auf klar e, r eduzierte Formen setzen - auch in der Küche.
Einen exquisiten Blickfang stellt
die neue Spüle eines bekannten
Herstellers dar. Bei der N ovität
des Spülen- und Armatur enspezialisten wur de die Kunst der
Symmetrie perfekt umgesetzt:
Sowohl Hauptbecken als auch
Tropffläche sind quadratisch und
durch eine br eite, mittig positionierte Armatur enbank miteinander verbunden. Der umlaufende,
extra flache Einbaurand bildet einen optisch eleganten sowie
funktionalen Rahmen. Die brillant
ausgewogene Formensprache
erzeugt eine unaufdringliche,
harmonische Eleganz, die dem
Auge des Betrachters bis ins
kleinste Detail schmeichelt.
dem Hauptbecken und der T ropffläche platzieren und verschieben.
Die Gestaltung der beiden Funktionsbereiche wir d dur ch den
markanten 10-Millimeter -Eckradius geprägt. Das Hauptbecken
ist mit 190 Millimeter Tiefe sehr
großzügig dimensioniert. Das Abtropfbecken wur de als leicht abgesenkte, plane Fläche gestaltet
und ist mit einer separaten, ver-
deckten Entwässerung ausgestattet.
Die Ablauf fernbedienung des
Siebkörbchens ist mit dem Dr ehknopf im vorderen Bereich der Armaturenbank er gonomisch zu
steuern. Ebenso praktisch im alltäglichen Gebrauch erweist sich
die zentrale Position der Armatur ,
da beide Funktionsber eiche spielend erreicht werden.
Die Konturen des äußeren Randes
wurden präzise auf die sanft gerundeten Ecken des speziell konzipierten Schneidbr etts abgestimmt. Das praktische Zubehör ,
in hochwertiger Nussbaumaus- Alles synchron: Das ausgewogene Design möchte eine unaufdringWerkfoto: Blanco
führung, lässt sich flexibel über liche, harmonische Eleganz erzeugen.
Lokalsport
Seite 12
7. Januar 2015
Tabellenführer fährt am Freitag nach Berlin:
MTV Herzöge im Härtetest
Wolfenbüttel/Berlin. Nichts für
schwache Nerven war das erste
Spiel der MTV Herzöge W olfenbüttel im neuen Jahr . Gegen den
VfL Stade tat sich das Ward-Team
über die gesamte Spieldauer sehr
schwer, blieb jedoch in der entscheidenden Phase cool und
siegte mit 106:95 (28:21, 24:29,
27:24, 27:21).
Deutlich zu spüren war, dass sich
die Mannschaft nach dem W eggang von Henje Knopke und der
ungewohnt langen W eihnachtspause erst noch finden muss. Zusätzlich erschwert wur de dies jedoch dur ch eine enorm hohe
Foulbelastung sowie einen Gegner, der sich br eit aufgestellt und
hoch motiviert präsentierte.
Zum Jahresauftakt geht es für die
MTV Herzöge W
olfenbüttel
Schlag auf Schlag. Fünf T age
nach dem 106:95-Erfolg gegen
den VfL Stade r eist der immer
noch ungeschlagene Tabellenführer der Regionalliga Nord zum Tabellenvierten ALBA Berlin.
Die mit Talenten gespickte Truppe
aus der Hauptstadt ist optimal ins
neue Jahr gestartet. Am ver gangenen Samstag bezwangen sie
die White Devils Cottbus souverän mit 93:59. Nach ausgeglichenem Beginn (Halbzeitstand 35:29)
überrannten sie die nur zu siebt
angetretenen Gäste im dritten
Viertel (34:12) und entschieden
auch den Schlussabschnitt für
sich. ALBA-Topscorer war dabei
Ausnahmetalent Ismet Akpinar .
Der ansonsten mit ALBAs Pr ofimannschaft dur ch Deutschland
und Europa tingelnde jedoch dabei so gut wie nicht zum Einsatz
kommende 19-jährige markierte
28 Punkte in nicht einmal 28 Minuten Spielzeit und war damit neben Power Forwar
d Robert
Glöckner (18 Punkte, vier Rebounds) der überragende Mann.
Ein Einsatz Akpinars gegen die
MTV Herzöge erscheint allerdings
unwahrscheinlich, da ALBA Berlin
fast zeitgleich in der Eur oleague
in Kaunas antritt.
Doch auch wenn Akpinar nicht
dabei sein sollte, ist das W ardTeam gewar nt. Denn schließlich
waren die Albatrosse neben Emanuely & Co. Ende November die
einzigen, die dem är gsten Herzöge-Verfolger aus Aschersleben in
dieser Saison eine Niederlage zufügen konnten – ohne Ismet Akpinar dabei zu haben.
Nach dem geglückten Jahr esauftakt ist man beim siegesgewohnten T abellenführer jedoch
optimistisch, auch aus der Hauptstadt die Punkte entführ en zu
können. Bis auf Kai Seidel, der
nach seiner Sprunggelenksverletzung noch pausieren wird, ist das
Team komplett. Der Mannschaftsbus fährt um 15 Uhr in
Wolfenbüttel ab (För derschulparkplatz, Lindener Straße 11),
interessierte Fans können das
Team für einen Unkostenbeitrag
von 10 Euro begleiten.
Verbindliche Anmeldungen sind
unter T elefon 0176/56135880
möglich.
Interessante Notiz am Rande:
Noch W eihnachten war en in
Deutschlands obersten vier Spielklassen nur zwei von 155 T eams
noch ohne Niederlage, ALBA Berlin in der Beko BBL und die MTV
Herzöge in der Regionalliga Nord.
Die Serie ins Neue Jahr zu r etten
schaffte aber nur eins von beiden,
denn ALBA verlor am 26. Dezember bei den brose baskets.
Vielleicht eine Extramotivation für
den ALBA-Nachwuchs, sicher
aber ein zusätzlicher Anspor n für Ungeschlagen errang der SV Wendessen den 1. Platz in der Gruppe C.
die W olters-Korbjäger, diesen
Nimbus zu wahren...
Frauen-Fußball-Hallenmeisterschaft im NFV-Kreis Nordharz:
Vorbereitung im Harz
Im Vorfeld ihres Freitagsspiels bei
ALBA Berlin geht es für die MTV
Herzöge W olfenbüttel in den
Harz. Schlitten und Skier bleiben
jedoch im Keller, denn Demetrius
Ward und sein T eam fahren nicht
zum Spaß in den Schnee. V ielmehr besuchen sie die Bodfeld
Baskets, um ein T estspiel zu absolvieren. Die Oberharzer, vor der
Saison aus der 1. Regionalliga
abgestiegen, zeigen sich im bisherigen Saisonverlauf der 2. Regionalliga Ost ähnlich souverän
wie die Lessingstädter und führen
die T abelle mit lediglich einer
Niederlage an.
Spielertrainer W ard begrüßt den
Ausbruch aus dem T rainingsalltag: „Spiele sind immer wertvoller
als Training. Deshalb haben wir in
dieser Saison bestimmt schon
fünfmal gegen das Braunschweiger Pr oB-Team gespielt. Die Anfrage der Bodfeld Baskets kam
uns da sehr r echt, zumal wir mit
Felix und Sebastian zwei neue
Spieler haben, für die jede Minute
auf dem Feld Gold wert ist. Aber
auch allen ander en Spieler n tut
nach der langen Pause SpielpraSpielertrainer Demetrius Ward. xis gut.“
Girls Baskets Braunschweig/Wolfenbüttel weiter in der Erfolgsspur:
Sieg gegen SV Halle Junior Lions
Halle/Wolfenbüttel. Auch am
vergangenen W ochenende ließen sich die WNBL Spielerinnen
der Girls Baskets Braunschweig/Wolfenbüttel nicht besiegen. Gegen die SV Halle Junior Lions gewann das Team von
Viertel stand es 20:14 für die
Girls Baskets und zur Halbzeitpause betrug der Abstand 13
Punkte 41:28.
Im dritten Viertel drehten die Hallenserinnen auf, verteidigten sehr
eng und kamen auf acht Punkte
heran, Spielstand 51:43 aus
Sicht der Girls Baskets.
Das letzte V iertel wurde dann zu
einer Demonstration der Spielstärke der Girls Baskets Braunschweig/Wolfenbüttel. Das Team
ließ nur drei Punkte ihrer Gegnerinnen zu und sammelte selber
stolze 28 Zähler was zum Endstand von 74:46 führte.
Bereits im ersten V iertel konnte
Hanna Ballhaus allen mitger eisten Spielerinnen reichlich Spielzeit geben.
Gleich drei Girls Baskets Spielerinnen punkteten zweistellig.
Theresa Simon war T opscorerin
der Begegnung mit 21 Punkten
(davon 2 Dr eier), gefolgt von Leonie Rosemeyer mit 18 Punkten
(1 Dreier) und Anelia Draganova
mit 10 Punkten.
Nina Rosemeyer erzielte 7 Punkte, Lena-Sophie Wolters 6 Punkte mit zwei Dr eiern, Antonia
Rennspieß 4 Punkte, Henriette
Höfermann 4 Punkte, Merit
Brennecke 2 Punkte und Maileen
Baumgardt ebenfalls 2 Punkte.
Antonia Meiswinkel und Merle
Roosch blieben in diesem Spiel
leider Korberfolge verwehrt.
Das nächste Heimspiel der Girls
Baskets findet am Sonntag, 18.
Januar, um 12.30 in der Lindenhalle Wolfenbüttel gegen den Tabellenzweiten ChemCats Chemnitz statt. Der Eintritt ist wie imfw
Topscorerin der Partie war Theresa Simon. Foto: Frank Wolters mer kostenlos.
Herdcoach Hanna Ballhaus sicher mit 74:46.
Außer im dritten V iertel, in dem
sich die Spielerinnen aus der Region 38 stark mit der äußerst aggressiven Verteidigung der Hallenserinnen mühten, zeigte das
Team keine Schwächen. Nach
relativ ausgeglichenem ersten
Kontaktanzeigen
Hötzumer SV:
Sportheim lädt ein
Hötzum. Auch wenn der Ball zur
Zeit ruht, öffnet das Sportheim des
Hötzumer SV unter der Leitung
von Monika und Horst Schulz jeden Freitag ab 18 Uhr seine Pforten. Im fr eundlich eingerichteten
Gastraum begrüßt das Ehepaar
ihre Gäste zum Dämmerschoppen.
Neben gut gekühlten Getränken
werden auch kleinere Gerichte angeboten. „Die Speisekarte wur de
jetzt mit neuen Gerichten gefüllt“,
berichtet Vorsitzender Rolf J. Bonikowski, der hofft, dass viele Bürger
die neuen Angebote nutzen.
„Neben den V ereinsmitgliedern
sind alle Hötzumer und Fr eunde
des Sportvereins willkommen und
können in entspannter Atmosphäre ins W ochenende starten“, sagt
der Vorsitzende. Für größere Festlichkeiten kann das Sportheim
auch von den Mitgliedern gemietet
werden. Auskunft dazu erteilt neben dem V orstand das Ehepaar
Schulz unter T elefon 0 53 05/
41 66 45. Informationen und Ansprechpartner sind auch jederzeit
auf der Homepage des Vereins unter www.hötzumer-sv.de abrufbar.
Favoriten setzten sich durch
FC Altenau, SG Neiletal und SV
Wendessen gaben in der V orrunde der Frauen Hallenmeisterschaft des NFV Kr eis Nor dharz
für Kr eisklassenteams in Clausthal klar den Ton an. Staffelleiter
Klaus-Peter Holzheuer ließ in
der Gruppe C dur ch die kurzfristigen Absagen von TSV Münchehof und MSV W ernigerode II
eine Doppelrunde spielen. Die
nächsten Spielrunden wer den
im Februar ausgetragen.
Die Teilnehmer für die Platzierungsrunde am 8. Februar in
Vienenburg stehen somit fest.
Es spielen: SG Achim/Börßum/Gielde, SV Upen II, T uS
Clausthal-Zellerfeld, SV Göttingerode, Union Seesen, SC Harlingerode.
Die Endrunde bestr eiten am 14.
Februar in Clausthal folgende
Teams: FC Altenau, Goslarer SC
08, SG Neiletal, SG RoklumWinnigstedt, SV W endessen,
FSG Immenr ode/Lengde, SV
Eintracht Osterwieck.
Die Endstände der Vorrunde lauten:
Gruppe A: 1. FC Altenau 8:0/10,
2. Goslar er SC 08 3:3/7, 3. SC
Harlingerode 2:2/7, 4. SV
Upen II 0:3/2, 5. SG Achim/Bör-
NFV-Kreisauswahl
beim Turnier
Wolfenbüttel. Die Kr eisauswahl
des NFV Kr eises Nor dharz r eist
zum Leistungsvergleich der Kr eisauswahlmannschaften. Am
Samstag, 10. Januar , entsendet
der NFV Kr eis zwei Mannschaften
des Jahr gangs 2004 nach Salzhemmendorf. Die heimischen
Teams tr effen dort auf die Mannschaften der NFV Kr eise Hannover-Land und Stadt, Hildesheim,
Holzminden, Nienbur g, Northeim,
Schaumburg und Hameln/Pyrmont. Die Auswahltrainer um
Bernd Hor nig haben unter anderem Juri Bar nstorf (FC Süd Elm)
und Felix Lange (BV Germania
Wolfenbüttel) für die Auswahl nominiert.
ßum/Gielde 0:5/1.
Gruppe B: SG Neiletal 4:1/9, 2.
SG Roklum/Winnigstedt 4:0/8,
3. Eintracht Osterwiek 3:2/7, 4.
SV Göttinger ode 2:3/4, 5. T uS
Cl.-Zellerfeld 0:7/0.
Gruppe C: SV W
endessen
9:0/10, 2. FSG
Immenrode/Lengde 4:5/7, 3.
Union Seesen 0:8/0.
Sieger in der Gruppe A wur de der 1. FC Altenau.
Wolfenbüttels Kegler verlieren :
Auf verlorenem Posten
Wolfenbüttel. KSG ll verliert daheim in der Bezirksoberliga Bohle
gegen Blau Rot Clauen
3409:3426 (3:0. -18:18). Ein Ersatz geschwächtes T eam der
KSG hatte im Heimspiel gegen
den Gast aus Clausen ein unglückliches Nachsehen. Bodo
Plagge musste ersetzt wer den
und so stellte sich Thorsten Blut
nach langer Verletzungspause zur
Verfügung. Aber leider fehlte hier
noch ein wenig T raining. „Ein
Thorsten in Bestform hätte nicht
unter Schnitt gespielt und das
hätte dann auch gereicht“, glaubt
Eine Schnorbus.
Ergebnisse - Schnorbus (853) -
Jaensch (865), Rust (870) Bösch (854), Blut (824) - Oelkers
(859) und Borkert (862) - Czellnik
(848).
in der Bezirksklasse Bohle stand
die KSG lll in Peine auf verlor enem Posten 3289:3433. (3:0. 25:11)
Gegen die KSG von 1982 Peine lll
stand die Dritte der W olfenbütteler auf verlor enem Posten und
kehrt mit 0:3 Punkten nach W olfenbüttel zurück.
Ergebnisse - Dankemeyer (801) Roesner (856), Duebner (822) Ebert (857), Zimmermann (822) Flieth (880) und W agner (844) Braun (840).
Kunstturnabteilung des MTV Wolfenbüttel bietet Sichtungsturnen an:
Turnerinnen suchen Mitstreiter
Wolfenbüttel. Akrobatik macht
vielen Kinder n Spaß. W er diese
Bewegungskunst als W ettkampfsport ausüben möchte, sollte aber
schon früh dafür trainier en. Die
Turnerinnen des MTV Wolfenbüttel
üben an den vier Geräten Boden,
Barren, Reck und Sprungtisch und
präsentieren ihr e Leistungen vor
einem Wettkampfgericht oder Publikum.
Ganz nebenbei entwickeln sie
wichtige motorische Fähigkeiten
wie Kraft, Beweglichkeit, Koor dination und Ausdauer und beweisen eine gute Konzentrationsfähigkeit sowie Dur chhaltevermögen
beim wöchentlichen Training.
In diesem Jahr sucht die Kunstturnabteilung wieder bewegungsfreudige Nachwuchstur nerinnen.
Wer Spaß am Kletter n, Balancieren, Springen und „Kopf-über sein“ hat und ein wenig Mut, Kraft
und Beweglichkeit mitbringt, ist
dort richtig.
Wer erst einmal Feuer gefangen
hat, bleibt meist mehr ere Jahre in
den T rainingsgruppen, in denen
schließlich Freundschaften entstehen.
Wer Lust hat, diese inter essante
Sportart einmal kennenzuler nen
und nicht älter als 6 Jahre ist (Jahr-
gang 2009), der kann am Donnerstag, 15. Januar , von 16.30 bis 19
Uhr zu einem Sichtungstur nen in
die T urnhalle der Carl-Gotthar dLanghans-Schule kommen. Rück-
fragen bitte an Abteilungsleiterin
Anke Kahmann unter der T elefonnummer (0 53 31) 9 84 62 65 oder
an Trainerin Gudrun Neumann-Lezius unter (0 53 31) 4 24 41.
Die Kunstturnerinnen des MTV Wolfenbüttel haben Spaß an ihren
Übungen und suchen Mitstreiterinnen.
Foto: Privat
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
64
Dateigröße
10 082 KB
Tags
1/--Seiten
melden