close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Download PDF - ZWS 4-6 Mallorca, Die Kranich

EinbettenHerunterladen
Die "Kranich"
ZWS 4-6 Mallorca ist die offizielle Bezeichnung.
Die Geschichte des Bootstyp:
Dieses Boot mit der Bezeichnung "ZWS 4-6 Mallorca" wurde vom Bootskonstrukteur Ernst
Manfred vor sehr langer Zeit konstruiert.
Es kamen zwei Varianten zur Ausführung.
Zum einen eine kleine Variante als Vorderkajütboot, achtern offen ohne Achterkajüte:
und es gab die Variante mit der Achterkajüte:
Gebaut wurde dieses Boot vorwiegend in dem "VEB Yachtwerft Berlin".
Vertrieben bzw. verkauft wurden diese Boote vorwiegend im Export.
Ich habe den Bootstyp ohne Achterkajüte einmal im Raum Potsdam und den Bootstyp mit
Achterkajüte auf einem Video im Raum Templin fahren sehen.
Sonst habe ich im Raum Brandenburg / Berlin keine Boote von dieser Baureihe
gesehen.
Die Konstruktion und der Aufbau:
Die Kranich wurde ca. 1970 gebaut.
Das Boot hat einen Stahlrumpf und ist ca. 2,85 m breit, ca. 8,7 m lang, hat einen Tiefgang
von ca. 0,80 - 0,90 m und eine Verdrängung von ca. 4,5 t.
Der Auf- und Ausbau ist aus Mahagoni und anderen Stoffen.
Der Antrieb besteht aus einem Mercedes Benz Diesel 240 D, BJ 03/1985, OM 616,
marinisiert mit ca. 47,79 kW, ca. 65 PS. Der Hilfsmotor ist ein Außenbordmotor von
Tohatsu mit ca. 5,88 kW, ca. 8 PS.
Aufbau in Instandhaltung:
Das Boot wurde umfassend instandgesetzt und neu aufgebaut.
Die Elektrik, der Motor, die Marinisierung, das Deck teilweise und der Rumpf wurden
instandgesetzt.
Die Kranich wurde dabei fast komplett zerlegt, gestrahlt, repariert und der Rumpf komplett
mehrfach neu beschichtet.
Der Bootstrailer:
Der Bootstrailer ist ein alter Tieflader mit dem KFZ Brief.
Diesen habe ich diesen Sommer komplett neu aufgebaut.
Die Reifen (4 Stck.) und Leitungen sind neu, der Rest wurde zerlegt, entrostet, repariert
und gestrichen.
Meine letzte Reise im Sommer 2014 war sehr schön, nur ich schaffe es nicht mehr.
Die Versicherung ist mit ca. 500 € überschaubar und empfehlenswert.
Der Verbrauch liegt bei ca. 2-3 Liter in der Stunde. Am letzten Tag bin ich von Ketzin bis
nach Burg SA durchgefahren und der Motor lief min. 8 h ohne Probleme.
Die durchschnittliche Geschwindigkeit liegt bei 8 - 12 km/h.
Grundsätzlich muss immer an einem Boot gearbeitet werden, dass sollte klar sein.
Das Meiste und Aufwendigste ist geschafft. Die Kranich ist in einem guten Zustand.
Ich finde Holzplanken und Holzauf- und -ausbau am schönsten, Stahldeck und Plaste
Ambiente kommen bei weitem nicht mit. Der Aufwand ist nicht so hoch wie manch einer
denkt. Insgesamt wurden ohne Stundengelder und Löhne ca. 30.000 € investiert.
Dazu kommen ca. 25.000 € für das Boot, Trailer und Außenborder.
Das man nicht alles wieder bekommt, dürfte klar sein.
Bitte unterbreiten Sie mir ein Angebot und dann können wir einen Besichtigungstermin
vereinbaren.
Ich wünsche immer eine handbreit Wasser unterm Kiel!
Sven Müller
Kontakt
Adresse:
Bausachverständigenbüro Sven Müller
Büro Burg
Am Alten Kanal 59
39288 Burg
Tel.: 03921 - 726685
Fax: 03921 - 726683
Mobil: 0170 29 47 127
Web: www.bausv-mueller.com
E-Mail: info@bausv-mueller.com
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
3
Dateigröße
17 578 KB
Tags
1/--Seiten
melden