close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

1. Schwieberdinger Neujahrsempfang - Gemeinde Schwieberdingen

EinbettenHerunterladen
NR. 01/02
•
Donnerstag, 8. Januar 2015
Amtsblatt
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
liebe Neubürgerinnen und Neubürger,
hiermit lade ich Sie alle herzlich ein zum
1. Schwieberdinger
Neujahrsempfang
am Sonntag, 18. Januar 2015, 11:30 Uhr
Turn- und Festhalle, Herrenwiesenweg 21
(Hallenöffnung 11:15 Uhr)
Programm
•
•
•
•
•
•
•
•
Musikalischer Auftakt Musikverein
Neujahrsansprache Bürgermeister Nico Lauxmann
Aufführung des Kindergartens Sonnenschein zum 40-jährigen Jubiläum des Kindergartens
Wolfgang Sippel zum 25-jährigen Jubiläum Städtepartnerschaft mit Vaux-le-Pénil
Musikstück Musikverein
Schlusswort
Musikstück Musikverein
Stehempfang mit musikalischer Umrahmung durch die Musikschule
Den Service übernimmt dankenswerter Weise der Schützenverein Schwieberdingen.
In der KiTa Herrenwiesenweg (gegenüber der Turn- und Festhalle) wird von 11:30 Uhr
bis 13:00 Uhr vom dortigen Team eine kostenlose Kinderbetreuung für Kinder von 3 bis 6
Jahren angeboten. Es stehen insgesamt 35 Plätze zur Verfügung und wir bitten daher um
Voranmeldung bis spätestens Freitag, 16. Januar 2015, unter Telefon 07150 378870.
Mit freundlichen Grüßen
Nico Lauxmann
Bürgermeister
Bitte beachten Sie unseren herausnehmbaren Jahresrückblick 2014
im Mittelteil dieser Ausgabe.
2
Nachrichten
Woche 01/02
Donnerstag, 8. Januar 2015
Schnelle Hilfe im Notfall
der Gemeinde
Schwieberdingen
Notruf (Rettungsdienst und Feuerwehr):
112
Krankentransport:
07141 19222
Apotheken
Ärzte
Donnerstag, 08.01.2015
Apotheke Dr. Dorda, Bahnhofstr. 89, Asperg, Tel. 071q41 63051
Mörike-Apotheke, Bahnhofstr. 148, Bietigheim-Bissingen (Bissingen), Tel. 07142 776427
Stern-Apotheke im Kimry-Turm, Kimryplatz 2/2, Kornwestheim,
Tel. 07154 808270
Freitag, 09.01.2015
easyApotheke, Bahnhofsplatz 6, Kornwestheim, Tel. 07154 180184
Linden-Apotheke, Körnerstr. 19/1, Ludwigsburg (Mitte), Tel.
07141 923232
Schloß-Apotheke, Äußerer Schloßhof 9, Sachsenheim (Großsachsenheim), Tel. 07147 6328
Samstag, 10.01.2015
Adler-Apotheke, Schlosshof 7, Remseck (Aldingen), Tel. 07146
7570
Apotheke im Kaufland, Talstr. 4, Bietigheim-Bissingen (Bietigheim, Tel. 07142 788695
Mylius-Apotheke, Schillerplatz 7, Ludwigsburg (Mitte), Tel. 07141
918230
Sonntag, 11.01.2015
Apotheke im Kaufland, Friedrichstr. 124-126, Ludwigsburg (Ost),
Tel. 07141 281234
Central-Apotheke, Vaihinger Str. 4, Schwieberdingen, Tel. 07150
32303
Flora-Apotheke, Ulmer Str. 12/2, Tamm (Hohenstange), Tel.
07141 604222
Neckar-Apotheke, Hauptstr. 55, Gemmrigheim, Tel. 07143 94511
Montag, 12.01.2015
Apotheke im Aurain, Stuttgarter Str. 56, Bietigheim-Bissingen
(Bietigheim), Tel. 07142 21619
Johannes-Apotheke, Johannesstr. 37, Kornwestheim, Tel. 07154 3506
Mozart-Apotheke, Hirschbergstr. 40, Ludwigsburg (Eglosheim),
Tel. 07141 221240
Schloss-Apotheke, Hauptstr. 9, Hemmingen, Tel. 07150 916791
Dienstag, 13.01.2015
Apotheke im Enztal-Center, Riedstr. 4, Besigheim, Tel. 07143 801853
August-Lämmle-Apotheke, Friesenstr. 21, Ludwigsburg (Oßweil),
Tel. 07141 290600
St. Bartholomäus-Apotheke, Ostergasse 22, Markgröningen, Tel.
07145 5221
Mittwoch, 14.01.2015
Apotheke Pflugfelden, Möglinger Str. 12, Ludwigsburg (Pflugfelden), Tel. 07141 2993567
Rathaus-Apotheke, Hauptstr. 104, Tamm, Tel. 07141 601160
Rats-Apotheke, Kirchstr. 15, Bönnigheim, Tel. 07143 2044
Uhland-Apotheke, Zeppelinstr. 30, Kornwestheim, Tel. 07154 3122
Donnerstag, 15.01.2015
Apotheke im Löscher, Hohenstaufenstr. 23/2, Möglingen, Tel.
07141 483874
Enz-Apotheke im Zentrum, Kreuzstr. 12, Bietigheim-Bissingen
(Bissingen), Tel. 07142 920013
Schlößlesfeld-Apotheke, Corneliusstr. 18, Ludwigsburg (Schlößlesfeld), Tel. 07141 890231
Zentraler ärztlicher Notfalldienst
an Wochenenden, Feier- und Werktagen
Der ärztliche Notdienst erfolgt durch die Notfallpraxis am Krankenhaus Leonberg, Rutesheimer Straße 50, 71229 Leonberg. Die
bisherige Notfallpraxis Strohgäu in Ditzingen wurde geschlossen.
Bereitschaftsdienst:
Montag, Dienstag, Donnerstag durchgängig von 18 bis 7 Uhr am
darauffolgenden Tag. Mitwochnachmittag ab 14 Uhr und Freitagnachmittag ab 16 Uhr. Samstag, Sonntag, Feiertag durchgängig
bis 7 Uhr am darauffolgenden Werktag.
Tagsüber ist eine telefonische Anmeldung nur im Falle der Notwendigkeit von Hausbesuchen erforderlich, nach 22 Uhr ist die
telefonische Anmeldung erwünscht (Telefon 07152 202-68000).
Für lebensbedrohliche Notfälle ist wie bisher der Rettungsdienst
zuständig (Telefon 112). Bitte bringen Sie Ihre Krankenkassenversichertenkarte (KVK) mit!
Notfalldienst der HNO-Ärzte und Augenärzte
Bei akuten Erkrankungen im Bereich der Hals-Nasen-OhrenHeilkunde, die nicht durch den ärztlichen Notdienst versorgt
werden können, ist die HNO-Universitätsklinik Tübingen, Elfriede-Aulhorn-Straße 5, 72076 Tübingen, zuständig (Telefon 07071
298-8088). Bei akuten Augenerkrankungen, die nicht durch den
ärztlichen Notdienst versorgt weren können, erfolgt der Notdienst
am Katharinenhospital Stuttgart, Kriegsbergstraße 60, 70174
Stuttgart (Telefon 0711 278-33193).
Sonntagsdienst der Zahnärzte
Zahnärztlicher Notfalldienst bitte unter Tel. 0711 7877733 erfragen.
Hebammenpraxis Frida
Tel. 07150 917677 oder Mobil 0173 3210548, www.ernakeller.de
Tierärztlicher Sonntagsdienst
„Der Tierärztliche Notdienst ist über die Telefonnummer des
Haustierarztes/ärztin zu erfragen“.
Tierheim „Franz von Assisi“ Tel.
07141 250410
Notfallpraxis für Kinder und Jugendliche am
Klinikum Ludwigsburg
Bei akuten Erkrankungen und anderen Notfällen: Notfallpraxis für
Kinder- und Jugendliche im Klinikum Ludwigsburg, Posilipostr.
4, 71640 Ludwigsburg.
Öffnungszeiten: Montag - Freitag 18.00 Uhr bis am nächsten
Morgen um 8.00 Uhr; Samstag, Sonntag und an Feiertagen
ganztags von 8.00 Uhr bis am nächsten Morgen um 8.00 Uhr.
Eine telefonische Anmeldung ist nicht erforderlich, bitte bringen
Sie die Versichertenkarte mit. Die Notfallpraxis ist Montag bis
Freitag von 8.00 - 18.00 Uhr geschlossen.
Impressum
Technischer Notdienst
Nachrichten der Gemeinde Schwieberdingen
Bei Störungen in der Gas-, Strom- oder Wasserversorgung sind
die nachfolgend aufgeführten Notdienste erreichbar:
Gas: EnBW Bereitschaftsdienst Tel. 0800 3629447
Strom: Tel. 0800 3629477
Wasser: Gemeinde Schwieberdingen
Während der Dienstzeiten, Tel. 305-141 oder 305-600
Außerhalb der Dienstzeit Handy 0172 7094244.
Bei Störungen in der Elektro-Hausversorgung:
Notdienst der Elektroinnung Ludwigsburg
Der Notdienst ist rund um die Uhr unter der Nummer
07141 220353 zu erreichen.
Störungen bei der Gas- und Wasserversorgung:
(nur Wochenende) Gas- und Wassernotdienst der Innung Sanitär
Ludwigsburg über Telefon-Nr. 07141 220383
Herausgeber: Gemeinde Schwieberdingen, Tel. 07150 305-0, Fax- Nr.
07150 305-105. Druck und Verlag: Nussbaum Medien Weil der Stadt
GmbH & Co. KG, Merklinger Str. 20, 71263 Weil der Stadt, Tel. 07033
525-0, Fax-Nr. 07033 2048, www.nussbaummedien.de. Verantwortlich für
den amtlichen Teil, alle sonstigen Verlautbarungen und Mitteilungen:
Bürgermeister Nico Lauxmann, Schlosshof 1, 71701 Schwieberdingen. Verantwortlich für „Was sonst noch interessiert“ und den Anzeigenteil: Brigitte Nussbaum, Merklinger Str. 20, 71263 Weil der Stadt.
Anzeigenannahme: anzeigen.71263@nussbaummedien.de
Einzelversand nur gegen Bezahlung der vierteljährlich zu entrichtenden
Abonnementgebühr. Vertrieb (Abonnement und Zustellung): WDS Pressevertrieb GmbH, Josef-Beyerle-Straße 2, 71263 Weil der Stadt, Tel.
07033 6924-0 oder 6924-13. E-Mail: abonnenten@wdspressevertrieb.de
Internet: www.wdspressevertrieb.de
Nachrichten
Woche 01/02
Donnerstag, 8. Januar 2015
der Gemeinde
Schwieberdingen
00
Samstag, 10.01.15 ab 16 Uhr
Kesselfleisch / Schlachtplatte usw.
Glühwein und andere Getränke
00
Party ab 20
Lokalschau
Sonntag, 11.01.15 ab 11
00
Uhr
Schnitzel mit Salat, Bauernbratwürste
Kaffee, Kuchen uvm.
Im Kleintierzuchtverein Schwieberdingen
3
4
Nachrichten
Woche 01/02
Donnerstag, 8. Januar 2015
der Gemeinde
Schwieberdingen
P R O GR A M M
JANUAR – JULI
2015
SA, 31.01. Theater Fleckabutzer e.V.
»Frauenpower Olé«
FR, 06.02. Bernd Mantwill
»Ostindien«
DO, 05.03. HÖR- und SCHAUbühne
»Das Traumfresserchen«
Theater Fleckabutzer e.V.
»Frauenpower Olé«
Bernd Mantwill
»Ostindien«
FR, 06.03. ARTango
»Latin Affairs«
FR, 20.03. Tommy Nube
»D'r Schwob regiert die Welt«
MI, 22.04. ALFONS
»ALFONS – spontan was
vorbereitet! «
HÖR- und SCHAUbühne
»Das Traumfresserchen«
ARTango
»Latin Affairs«
MI, 06.05. Liedertheater Altmann
»Teichnixe Josefa und das
Seeungeheuer«
FR, 08.05. Matthias Holtmann
»Porsche, Pop und Parkinson«
ALFONS
»ALFONS – spontan was
vorbereitet!«
Matthias Holtmann
»Porsche, Pop und Parkinson«
FR, 12.06. Werner Koczwara
»Einer flog übers Ordnungsamt«
SA, 11.07. A Cappella Ladies & Sundrops
»Happy Together«
Veranstaltung für Kinder ab 5 Jahren.
Änderungen vorbehalten!
Werner Koczwara
»Einer flog übers
Ordnungsamt«
A Cappella Ladies & Sundrops
»Happy Together«
Nachrichten
Woche 01/02
Donnerstag, 8. Januar 2015
der Gemeinde
Schwieberdingen
Samstag, 10.Januar
Weihnachtsbaumsammlung
Wir holen Ihren Weihnachtsbaum ab, am
Samstag,
10. Jan. 2015
In Schwieberdingen
und auf dem Hardthof
Gutscheinverkauf (2 € pro Baum):
Blumen Appich (Bahnhofstraße 7),
Getränke Pauthner (Christofstraße 5)
Weitere Infos:
Kirchliche Mitteilungen,
Evangelisches Jugendwerk
5
Bürgerhaus Schwieberdingen
Programm ausführlicher im Internet: www.moki-ludwigsburg.de
um 14.30 und 16.15 Uhr Eintritt: Euro 5,00
DIE PINGUINE AUS
MADAGASCAR
USA 2014, 90 Min., FSK: ohne Altersbeschränkung, empf.ab 7Jahren
Drei Pinguine scheren aus der langen Reihe watschelnder Artgenossen
aus, um ein Ei zu retten...
Ein großer Spaß!
um 18.15 Uhr
Eintritt: Euro 5,00
DIE VAMPIRSCHWESTERN 2 –
FLEDERMÄUSE IM BAUCH
D.2014, 97 Min., empf.ab 8
Die Zwillingsschwestern Dakaria und Silvania haben sich in ihrem Dasein
als halber Mensch und halber Vampir in einem Provinznest eingelebt. Sie
planen mit Freunden einen Zelturlaub... Spannend und unterhaltsam!
um 20.30 Uhr
Eintritt: Euro 6,00
WINTERKARTOFFELKNÖDEL D. 2014, 97 Minuten, FSK: ab 12
Franz Eberhofer ist ein aus München in die niederbayerische Provinz
strafversetzter Polizist. Als ein Unglück geschieht, wittert er einen Mord.
Aber nebenbei soll er auch noch den Verkehr regeln und sein Liebesleben
mit Susi regeln … Herrlich schwarze Komödie!
Senioren-Nachmittag
Dienstag, 13. Januar, 14.30 Uhr
Katholischer Gemeindesaal
Filmnachmittag
„Frau Ella“
Frau Ella, rüstige 87, soll am Auge
operiert werden. Ein humorvoller
und warmherziger Film über eine
ungewöhnliche Freundschaft.
Herzliche Einladung!
Allianzgebetswoche 2015
Wir laden Sie herzlich ein zum
Internationale Gebetswoche der Evangelischen Allianz
Di., 13. Jan. „Das Reich“
Do., 15. Jan. „Das Brot“
Sa., 17. Jan. „Die Versuchung“
jeweils um 19.30 Uhr im Ev. Gemeindehaus Gartenstr. 8
„Treffpunkt für Ältere“
am Donnerstag, 15. Januar
von 14.30 ‐ 17.00 Uhr
im Ev. Gemeindehaus Gartenstraße 8
„Gute Worte für’s neue Jahr“
So., 18. Jan. „Die Herrlichkeit“
18.00 Uhr im Ev. Gemeindehaus
Gartenstr. 8 (UG Apiraum)
Foto: istockphoto.com/dem10
Weitere Infos finden Sie unter den kirchliche Nachrichten.
Evangelische Kirchengemeinde und „die Apis“
Schwieberdingen laden Sie herzlich ein.
Ein Nachmittag rund um die Jahreslosung
und andere Gedanken für den Weg.
Weitere Infos und die Fahrdienstzeiten der Fa.
Hönes finden Sie unter den kirchl. Mitteilungen.
Evangelische Kirchengemeinde Schwieberdingen
6
Woche 01/02
Donnerstag, 8. Januar 2015
Nachrichten
der Gemeinde
Schwieberdingen
Donnerstag, 15. Januar 2015, 19.00 - 22.00 Uhr
Rückblick - Ausblick
Ev. Gemeindehaus Hülbe, Stettiner Str. 7
VA: Un-Ruheständler der Evang. Kirchengemeinde
Donnerstag, 15. Januar 2015, 19.30 Uhr
"Das Brot" - Allianzgebetswoche 2015
Ev. Gemeindehaus, Gartenstraße 8
VA: Evang. Kirchengemeinde & "Apis" Schwieberdingen
Blutspender sind Lebensretter!
Termine und
Veranstaltungen
Aktuelle Termine der laufenden Woche:
samstags von 9.30 bis 11.30 Uhr
Annahme von Altkleidern
DRK Kleiderkammer, altes Bahnhofsgebäude, Bahnhofstraße 83
VA: DRK Ortsverein Schwieberdingen
Sonntag, 4. bis Sonntag, 11. Januar 2015
Tennis-Weltranglistenturnier
Tennishalle Schwieberdingen, Gröninger Weg 12
VA: Grand Slam Sportanlage GbR, Stuttgart
Samstag, 10. Januar 2015
Weihnachtsbaumsammlung
Schwieberdingen & Hardthof
VA: Evangelisches Jugendwerk Schwieberdingen
Samstag, 10. Januar 2015, ab 14.30 Uhr
Diverse Filmvorführungen
Saal des Bürgerhauses
VA: MoKi Ludwigsburg
Samstag, 10. Januar 2015, ab 16.00 Uhr
Hexenkessel-Party
Zuchtanlage, Frauenwiesen 1
VA: Kleintierzuchtverein Z 473 Schwieberdingen
Sonntag, 11. Januar 2015, ab 11.00 Uhr
Lokalschau
Zuchtanlage, Frauenwiesen 1
VA: Kleintierzuchtverein Z 473 Schwieberdingen
Montag, 12. Januar 2015, 19.30 Uhr
ABG Jedermann-Treffen
Mehrzweckraum des Rathauses
VA: Aktive Bürgergemeinschaft Schwieberdingen
Dienstag, 13. Januar 2015, 14.30 Uhr
Seniorennachmittag
Kath. Gemeindesaal
VA: Kath. Kirchengemeinde Schwieberdingen
Dienstag, 13. Januar 2015, 19.30 Uhr
"Das Reich" - Allianzgebetswoche 2015
Ev. Gemeindehaus, Gartenstraße 8
VA: Evang. Kirchengemeinde & "Apis" Schwieberdingen
Mittwoch, 14. Januar 2015, 19.00 Uhr
Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Umwelt und Technik
Ratssaal des Rathauses
VA: Gemeinde Schwieberdingen
Mittwoch, 14. Januar 2015, 19.30 Uhr (geänderte Anfangszeit!)
Öffentliche Sitzung des Gemeinderates
Ratssaal des Rathauses
VA: Gemeinde Schwieberdingen
Bürgermeister Lauxmann und der Geschäftsführer des DRK
Ortsvereins Heinz-Jürgen Velte zeichneten am 18.12.2014
Schwieberdinger Blutspender für ihr selbstloses Engagement
aus. In seiner Begrüßungsansprache dankte Bürgermeister
Lauxmann allen Spendern für ihre Bereitschaft, regelmäßig
Blut für Hilfsbedürftige zu spenden. „Blut bedeutet Leben,
denn ohne Blut können wir nicht leben. Deshalb retten alle
Menschen, die Blut spenden, zuverlässig Leben. Sie schenken einem anderen Menschen die Wiederherstellung seiner
Gesundheit und oft sogar ein zweites Leben“, betonte der
Bürgermeister. „Sie leisten im Stillen Großartiges und dafür
möchte ich mich im Rahmen dieser kleinen Ehrungsveranstaltung herzlich bei Ihnen bedanken. Sie sind Lebensretter
der ganz besonderen Art. Sie haben nichts Spektakuläres
getan, Sie sind einzig und allein zum Blutspenden gegangen.
Auch werden Sie nie erfahren, wem Sie mit Ihrer Bereitschaft
geholfen haben. Ihre Haltung und Ihr Engagement sind von
Solidarität und Verantwortungsbewusstsein geprägt, sie zeugt
vom großen Mitgefühl mit Menschen, die auf Ihre Spende angewiesen sind.“ Ebenfalls dankte er herzlich dem DRK Ortsverein Schwieberdingen für die Durchführung der Blutspendeaktionen. Ohne den ehrenamtlichen Einsatz des gesamten
Teams wäre ein solcher Dienst am Nächsten nicht möglich.
Auch Heinz-Jürgen Velte dankte im Namen des Ortsvereins
allen Spendern für deren große Unterstützung, Not bei Bedürftigen zu lindern, und der Gemeinde für die Ausrichtung
der Feier. Er erläuterte anschließend, dass es im vergangenen Jahr leider nur einen Blutspendetermin gegeben habe,
da beim geplanten zweiten Termin in der Turn- und Festhalle
die Einschulung der Erstklässler stattgefunden habe. Aber
man wolle 2015 wieder zwei Termine anbieten. „Heute ist es
mir ein ganz besonderes Anliegen, nochmals die Menschlichkeit hervorzuheben, die auch Sie mit Ihren Blutspenden
gezeigt haben. Ich bitte Sie, auch Menschlichkeit gegenüber den vielen Flüchtlingen zu zeigen, die derzeit nach
Deutschland kommen“, so Herr Velte. „Es ist mir wichtig,
darauf hinzuweisen, dass es sich zumeist eben nicht um
Wirtschaftsflüchtlinge handelt, sondern um Menschen, die in
ihrer Heimat verfolgt und misshandelt werden. Sie müssen
um ihr Leben bangen und ich habe große Achtung vor ihnen, denn sie haben schwere und gefährliche Wege auf sich
genommen, um zu uns nach Deutschland zu kommen. Ich
bitte Sie, diese Menschen in Freundschaft anzunehmen und
Ihnen gegenüber große Menschlichkeit zu zeigen.“
Für 10-maliges unentgeltliches Blutspenden erhielten die
Blutspender-Ehrennadel in Gold:
Tanja Bleckert, Christoph Heckel, Silke Josenhans, Dana
Matuschewski und Gesa Schenkluhn (war leider verhindert).
v.l.n.r.: Tanja Bleckert, Heinz-Jürgen Velte, Christoph Heckel,
Dana Matuschewski mit Sohn Nico, Silke Josenhans und Bürgermeister Lauxmann
Nachrichten
der Gemeinde
Schwieberdingen
Für 25-maliges unentgeltliches Blutspenden erhielt Karin
Oelssner (war leider verhindert) die Blutspender-Ehrennadel
in Gold mit goldenem Lorbeerkranz und eingravierter Spendenzahl 25.
Rainer Breining, Ursula Hölzle, Ingrid Kunick und Dieter Riegel erhielten für 50-maliges unentgeltliches Blutspenden die
Blutspender-Ehrennadel in Gold mit goldenem Eichenkranz
und eingravierter Spendenzahl 50.
Woche 01/02
Donnerstag, 8. Januar 2015
7
Weihnachtsüberraschung für
Bürgermeister Lauxmann
An seinem letzten Arbeitstag vor den Weihnachtsfeiertagen gab’s für Bürgermeister Lauxmann eine schöne Überraschung:
Nachdem die Schulkinder der Klasse 1e mit ihrer Lehrerin
Martina Sokele den Weihnachtsgottesdienst in der Georgskirche besucht hatten, kamen sie auf dem Rückweg am
Rathaus vorbei, wo sie das geschmückte 14. Adventsfenster
sahen. Spontan kam ihnen die Idee, Bürgermeister Lauxmann mit einem tollen Lied zu überraschen. „Kleine Igel
schlafen gern“ – schallte es dann durchs Rathaus, worüber
sich Bürgermeister Lauxmann sehr freute. Er dankte den
Kindern und ihrer Lehrerin ganz herzlich und wünschte allen
schöne Weihnachten und alles Gute für das neue Jahr. Als
Dankeschön gab’s für die Kinder leckere Gummibärchen.
v.l.n.r.: Heinz-Jürgen Velte, Rainer Breining, Ursula Hölzle, Dieter Riegel und Bürgermeister Lauxmann
In diesem Jahr gab’s ganz besondere Ehrungen für Ralf
Riegel und Heinz-Günter Hölzle: Ralf Riegel hatte 75 Mal
und Heinz-Günter Hölzle 100 Mal unentgeltlich Blut gespendet und beide erhielten dafür die Blutspender-Ehrennadel in
Gold mit goldenem Eichenkranz und eingravierter Spendenzahl 75 bzw. 100!
Sternsinger im Rathaus
v.l.n.r.: Heinz-Dieter Velte, Ralf Riegel und Bürgermeister Lauxmann
v.l.n.r.: Heinz-Dieter Velte, Heinz-Günter Hölzle und Bürgermeister Lauxmann
Als Dankeschön für dieses vorbildliche ehrenamtliche Engagement erhielten alle von der Gemeinde diverse Geschenke.
Am 5. Januar 2015 kamen
erstmals
die
Sternsinger
mit ihren Begleiterinnen ins
Rathaus. Die Mädchen und
Jungen aus der katholischen
Pfarrgemeinde präsentierten
sich als „Heilige Drei Könige“ und trugen daher prächtige Gewänder, funkelnde
Kronen und erfreuten Bürgermeister Lauxmann und
Mitarbeiter des Rathauses
mit ihren Liedern und Versen. „Stern über Bethlehem“ und
„Wir kommen daher aus dem Morgenland“ tönte es fröhlich
durch das Schwieberdinger Rathaus.
Die Sternsinger kommen als Boten des Evangeliums, um
den Frieden zu verkünden. Deshalb wurde auch der alte
Segensspruch 20 * C + M + B + 15 (Christus Mansionem
Benedicat – Christus segne dieses Haus) an die Tür geschrieben.
8
Woche 01/02
Donnerstag, 8. Januar 2015
Dieser wurde zuvor von den Sternträgern vorgetragen:
„Gottes Segen euch geleite,
durch dies neue Jahr euch führt.
Christus mansionem benedicat
schreiben wir an diese Tür.
Wir grüßen dies Haus und wünschen euch allen,
von Herzen das göttliche Wohlgefallen!
Gott möge uns allen Gesundheit verleihen,
dem Vieh und den Saaten ein gutes Gedeihen!
Wir bitten euch – ihr wisst es schon –
um Gaben für die Weltmission.
Drum öffnet eure Hände
und gebt uns eine Spende.
Zuletzt, so ist es Brauch und Sitte,
trete ich vor mit einer Bitte:
Wie es mein Amt von mir verlangt,
fürs Zuhören sei euch gedankt.“
Bürgermeister Lauxmann freute sich sehr und gab gerne
eine Spende für die Weltmission. Zudem bekamen die Sternsinger Süßigkeiten zur Belohnung für ihre tolle SternsingerAktion.
Jubilare
Den Jubilaren übermitteln wir herzliche Glückwünsche, verbunden mit allen guten Wünschen für weiteres Wohlergehen.
09.01.
84 Helmut Weckert
82 Horst Detert
80 Richard Wagner
10.01.
84 Josef Erhard
80 Hans Purzer
12.01.
85 Dr. Manfred Bulling
81 Margarethe Nägeli
80 Reinhold Litke
14.01.
93 Elisabeth Zorn
80 Christa Aplas
15.01.
Goldene Hochzeit Helmut und Margarete
Mose
Herzlichen Glückwunsch zum 90. Geburtstag!
Nachrichten
der Gemeinde
Schwieberdingen
Kretschmann. Zudem überreichte er Herrn Reule eine Urkunde zur Erinnerung an seinen Ehrentag und eine Glasschale
mit Schwieberdinger Wappen, die mit leckeren Köstlichkeiten
aus dem Weltladen gefüllt war.
Wir wünschen dem Jubilar weiterhin alles Liebe und Gute –
insbesondere Gesundheit!
Senioren
Seniorentreff sucht Mitspieler und
Mitspielerinnen
In einer gemütlichen Runde treffen sich die Senioren und
Seniorinnen jeden Freitag von 14.00 bis 17.00 Uhr im
Feuerwehrhaus. Es werden Brett- und Kartenspiele gespielt, wie z. B. Canaster, Rummy Cup, Skat usw. Über
weitere Mitspieler und Mitspielerinnen, vor allem beim
Skatspiel, wären wir sehr erfreut. Kommen Sie doch einfach freitags vorbei und machen Sie mit!
Nähere Informationen erhalten Sie auch gerne im Rathaus
bei Frau Winkler, Tel. 07150 305-111.
Für die Senioren finden die nachstehenden Veranstaltungen
statt, zu denen herzlich eingeladen wird.
Freitag, 09. Januar 2015, 14.00 Uhr
Gemütliches Beisammensein
Seniorentreff Herrenwiesen
Dienstag, 13. Januar 2015, 14.30 Uhr
Filmnachmittag
Kath. Kirchengemeinde St. Petrus und Paulus *)
Donnerstag, 15. Januar 2015, 14.30 Uhr
Treffpunkt für Ältere
Ev. Gemeindehaus, Gartenstraße 8 *)
Donnerstag, 15. Januar 2015, 19.00 Uhr
Planung 2015
Un-Ruheständler der ev. Kirchengemeinde *)
Freitag, 16. Januar 2015, 14.00 Uhr
Gemütliches Beisammensein
Seniorentreff Herrenwiesen
Sonntag, 18. Januar 2015, 14.30 Uhr
Sonntagscafe
Ev. Gemeindehaus Hülbe, Stettiner Str. 7 *)
Freitag, 23. Januar 2015, 14.00 Uhr
Gemütliches Beisammensein
Seniorentreff Herrenwiesen
Freitag, 30. Januar 2015, 14.00 Uhr
Gemütliches Beisammensein
Seniorentreff Herrenwiesen
Der Jubilar (links) mit Bürgermeister Lauxmann
Am 2. Januar 2015 durfte Arnold Reule, wohnhaft im Scheerwiesenweg 47, seinen 90. Geburtstag feiern.
Bürgermeister Lauxmann überbrachte dem Jubilar am darauffolgenden Montag die herzlichsten Glückwünsche der
Gemeinde und im Auftrag des Ministerpräsidenten Winfried
Außerdem:
jeden Montag von 15:00 bis 16:00 Uhr:
Sport-Spiel-Spaß-Gymnastik für Seniorinnen im Ev. Gemeindehaus
jeden Mittwoch von 14:30 bis 15:30 Uhr gesunde Bewegung- schöne Musik,
DRK Senioren-Gymnastik im Saal, Feuerwehrhaus
jeden Freitag von 13:45 bis 15:30 Uhr: Seniorensport des
TSV Schwieberdingen
"Männer ab 60", in der Felsenberghalle
*) Näheres siehe unter "Kirchliche Mitteilungen"
Nachrichten
der Gemeinde
Schwieberdingen
Woche 01/02
Donnerstag, 8. Januar 2015
9
VERÖFFENTLICHUNG VON ALTERS- UND EHEJUBILÄEN
Nach § 34 Abs. (2) und (4) Nr. 1 Meldegesetz in der Fassung vom 23.02.1996 (Gesetzblatt für Baden-Württemberg Seite 269 ff.) darf die Meldebehörde Namen, Doktorgrad, Anschriften, Tag und Art
des Jubiläums von Alters- und Ehejubilaren veröffentlichen sowie an die Presse zum Zwecke der
Veröffentlichung übermitteln.
Die betroffenen Jubilare können verlangen, dass die Veröffentlichung ihrer Daten unterbleibt. Sofern
Auskunftssperre besteht, darf ebenfalls nicht veröffentlicht werden.
Bei der Gemeinde Schwieberdingen wird im Jahre 2015 wie folgt verfahren:
Die Jubiläumsdaten der ab 80-Jährigen sowie die Jubiläumsdaten von goldenen (50 Jahre), diamantenen (60 Jahre), eisernen (65 Jahre) Hochzeiten, Gnadenhochzeit (70 Jahre), Kronjuwelenhochzeit (75 Jahre) werden an die Ludwigsburger Kreiszeitung, die Nachrichten der Gemeinde
Schwieberdingen und im Internet zur Veröffentlichung weitergegeben.
Wir bitten alle Einwohnerinnen und Einwohner, die im Jahr 2015 das 80. Lebensjahr vollenden oder
ein Ehejubiläum begehen und eine Veröffentlichung im Mitteilungsblatt und in der Presse nicht
wünschen, uns dies mit untenstehendem Abschnitt mitzuteilen. Sollten wir keine Rückmeldung
erhalten, gehen wir davon aus, dass Sie mit einer Veröffentlichung einverstanden sind.
Bereits bekannte Wünsche dieser Art werden selbstverständlich auch weiterhin berücksichtigt.
Bitte hier ausschneiden
..................................................................................................................................................
An die
Gemeinde Schwieberdingen
Vorzimmer Bürgermeister
Schloßhof 1
71701 Schwieberdingen
Ich/Wir bitte/n von einer Veröffentlichung
ab dem Jahr 2015 und in Zukunft abzusehen.
Geburtstag, Datum ......................................................................................................................................
Ehejubiläum, Datum ....................................................................................................................................
Name, Vorname ........................................................................................................................................................
Straße, Hausnummer .................................................................................................................................................
Unterschrift
..................................................................................................................................................
Bitte hier ausschneiden
10
Woche 01/02
Donnerstag, 8. Januar 2015
Amtliche
Bekanntmachungen
Freiwillige Feuerwehr
Schwieberdingen
Übungsdienste:
Ausschusssitzung am 12.01.2015 um 19:30 Uhr
Zug-/Gruppenführer am 15.01.2015 um 20:00 Uhr
Gruppe Beeh und Ewert am 19.01.2015 um 20:00 Uhr
G26 - Untersuchung
Am Samstag, 10.01.2015 findet die G26 - Untersuchung
statt. Die betroffenen Angehörigen haben sich entsprechend
der bekannten Liste im Gerätehaus einzufinden.
Einsätze der FF Schwieberdingen im Dezember 2014:
Einsatz Nr. 63, 08.12.2014, Stuttgarter Straße
Hilfeleistungseinsatz, Türöffnung
In der Stuttgarter Straße wurde der Polizei eine vermutlich
hilflose Person gemeldet. Zur Unterstützung und Amtshilfe
wurde die Feuerwehr angefordert. Kurz nach Eintreffen der
Feuerwehr wurde die Tür durch die betroffene Person selbstständig geöffnet.
Einsatz Nr. 64, 17.12.2014, Hermann-Essig-Straße
Hilfeleistungseinsatz, Baum auf Straße nach Verkehrsunfall
Alarmiert wurde die Feuerwehr Schwieberdingen zur Beseitigung eines Baumes auf einer Straße nach einem Verkehrsunfall. Der Baum wurde mit der Motorsäge zerkleinert und
auf der Straßenseite abgelagert.
Einsatz Nr. 65, 26.12.2014, Stuttgarter Straße
Hilfeleistungseinsatz, Türöffnung
Am zweiten Weihnachtsfeiertag wurde die Feuerwehr
Schwieberdingen zu einer Türöffnung in die Stuttgarter Straße alarmiert. Gemeldet wurde eine gestürzte Person auf dem
Balkon. Als die Feuerwehr eintraf, war die Tür bereits geöffnet, sodass die Feuerwehr sich um die gestürzte Person
kümmern konnte bis sie an den Rettungsdienst übergeben
wurde.
Einsatz Nr. 66, 29.12.2014, Robert-Bosch-Straße
Hilfeleistungseinsatz, Wasser in Gebäude
Die Werkfeuerwehr forderte nach einem Wasserrohrbruch,
Personal zur Unterstützung an.
Mit Wassersaugern und einer Tauchpumpe sowie Manpower,
konnte das in einem Technikraum im 9.OG ausgetretene
Wasser, eines durch die Kälte geplatzten Wärmetauschers,
beseitigt werden.
Mehr Informationen zur Arbeit der Feuerwehr gibt es auch
im Internet unter www.feuerwehr-schwieberdingen.de !
Jugendfeuerwehr
Schwieberdingen
Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr 2015
Am Freitag, 16. Januar 2015, um 18.30 Uhr findet im Feuerwehrhaus die Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr
statt. Eingeladen sind alle Jugendleiter und die Jugendlichen
der Jugendfeuerwehr in Uniform.
1. Begrüßung
2. Berichte
a)
Jugendfeuerwehrwart
b)
Schriftführer/Jugendsprecher
c)
Kassier
3. Wortmeldung zu den Berichten
4. Entlastungen
a)
Jugendleitung
b)
Kassier
Nachrichten
der Gemeinde
Schwieberdingen
6. Jahresprogramm
7. Verschiedenes
Anträge zur Tagesordnung können jederzeit über die Jugendleitung eingereicht werden.
Jens Große
Jugendwart
Aus der Arbeit der Jugendfeuerwehr, ein Bericht über die
Jugendfeuerwehrübung vom 18.12.2014.
Weihnachten fest im Griff
Am letzten Übungsabend der Jugendfeuerwehr im Jahr 2014
war das Thema "Technische Hilfeleistung". Unter Leitung von
Sven und Kai untersuchten wir alle möglichen Gerätschaften
zur Technischen Hilfeleistung auf unseren Fahrzeugen. Besonderes Augenmerk wurde dabei auch auf die Typenschilder der Rettungsschere, des Rettungsspreizers und des Rettungszylinders gelegt. Spielerisch und mit einem Zollstock
ausgerüstet wurden die Typenschilder erarbeitet. Nun wissen
wir, was S-260 auf der Schere bedeutet - S für Schere und
260 für die maximale Weite der Schneiden in mm.
Zum Abschluss durften wir noch einmal alle den Spreizer
praktisch nutzen und uns mit der Bedienung anfreunden.
Das Highlight an diesem Abend war die Abschlussübung,
bei der wir die Nikoläuse und Schneemänner aus Schokolade mit dem Spreizer umsetzen durften.
Mit Fingerspitzengefühl und
60 kN gegen den Weihnachtsmann!
Mehr Informationen und Bilder der Jugendarbeit gibt es
auch im Internet unter
www.jugendfeuerwehr-schwieberdingen.de !
Gern begrüßen wir Euch zu einer unserer Übungen oder
Aktionen.
Treffpunkt Bruckmühle
Schwieberdingen
Treffpunkt Bruckmühle, Vaihinger Str. 23, 71701 Schwieberdingen
Telefon: 07150 910819, Fax: 07150 9149390
E-Mail: treffpunkt.bruckmuehle@schwieberdingen.de
Das Büro in der Bruckmühle ist immer donnerstags von
17:30 - 19:00 Uhr geöffnet. In dieser Zeit können Sie sich
über die Nutzungsmöglichkeiten der Bruckmühle informieren, sich die Räume anschauen oder für eine gebuchte Veranstaltung die Schlüssel abholen.
Ihr Bruckmühlenteam
OBS Offene Bürgerschule
"Es braucht ein ganzes Dorf, um ein Kind zu erziehen."
Afrikanisches Sprichwort
Ansprechpartner vom Bürgerbeirat:
Jürgen Reichert,
Telefon 07150 32274, E-Mail: wir@j-reichert.de und
Sibylle Appel,
Telefon 07150 32780, E-Mail: sibylleappel@web.de
______________________________
Nachrichten
der Gemeinde
Schwieberdingen
Woche 01/02
Donnerstag, 8. Januar 2015
11
Das Einwohnermeldeamt informiert:
Zweckverband Strohgäubahn
Rodungsarbeiten im Bereich der Bahnböschung beim Bahnhof Schwieberdingen
In Abstimmung mit dem Landratsamt Ludwigsburg, der Gemeinde Schwieberdingen und dem Naturschutzbund finden
an den Wochenenden vom 10./11. und 17./18.01.2015 tagsüber samstags und sonntags Baumfällarbeiten im Bereich
des Bahnhofes Schwieberdingen statt. Hierbei werden Bäume entfernt, die die Sicherheit der Strohgäubahn und der
Anlieger des Bahngeländes gefährden könnten. Bei allen
Bäumen besteht infolge Alter, Fäulnis bzw. Insektenbefall
Umsturzgefahr. Die Rodung wird von einem Fachunternehmen aus der Region durchgeführt.
Aus Sicherheitsgründen muss die Strohgäubahn an den beiden genannten Wochenenden für die Durchführung der Arbeiten gesperrt werden. Die Sperrpause wird auch für den
jährlich erforderlichen Grünschnitt entlang der Gesamtstrecke
der Strohgäubahn genutzt.
An den Wochenenden 10./11. und 17./18.01. kann deshalb
kein Zugverkehr auf der Strohgäubahn durchgeführt werden.
Es wird ein Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet.
In Weissach bedient der Schienenersatzverkehr die Haltestelle
Bahnhofsstraße, in Heimerdingen die Haltestelle Hemminger
Straße. In Hemmingen fährt der Bus die Haltestellen Bahnhof
und Rathaus an. In Schwieberdingen wird anstatt des Bahnhofs die Haltestelle Mitte bedient, in Münchingen statt des
Rührbergs die Haltestelle Friedhof. Weiterhin wird in Münchingen die Haltestelle Bahnhof bedient. In Korntal wird ebenfalls
der Bahnhof angefahren. Ab Betriebsbeginn am Montagmorgen
verkehren die Züge wieder nach dem bekannten Fahrplan.
Der Zweckverband und die WEG möchten die Anwohner
darauf hinweisen, dass es zu eventuellen Unannehmlichkeiten durch diese Arbeiten und zu einem eventuell erhöhten
Lärmpegel, kommen kann. Sie bitten um Verständnis.
Weitere Informationen erhalten Sie unter www.weg-bahn.de
und unter www.vvs.de
Landesfamilienpass
hier: Gutscheinkarten für das Jahr 2015
Die Gutscheinkarten 2015 können ab sofort beim Bürgermeisteramt, Zimmer 5, gegen Vorlage des Landesfamilienpasses abgeholt werden.
Hinweis:
Familien, die nachstehende Voraussetzungen erfüllen,
können beim Bürgermeisteramt einen Landesfamilienpass
beantragen und sind berechtigt, die auf den Gutscheinen
genannten landeseigenen Einrichtungen unentgeltlich bzw.
verbilligt zu besuchen:
• Familien mit mindestens drei kindergeldberechtigten
Kindern, die mit ihren Eltern in häuslicher Gemeinschaft
leben;
• Familien mit nur einem Elternteil (keine eheähnliche Lebensgemeinschaft), die mit mindestens einem kindergeldberechtigten Kind in häuslicher Gemeinschaft leben;
• Familien mit einem kindergeldberechtigten schwerbehinderten Kind mit mindestens 50 % Erwerbsminderung
• Familien, die Hartz IV- bzw. kinderzuschlagsberechtigt
sind, die mit mindestens einem kindergeldberechtigten
Kind in häuslicher Gemeinschaft leben
• Familien, die Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz (AsylbLG) erhalten und mit mindestens einem Kind in häuslicher Gemeinschaft leben.
Die Gutscheine sind beim Besuch der jeweils genannten
Einrichtungen dort abzugeben. Sie gelten für die im Landesfamilienpass aufgeführten Personen.
Der Landesfamilienpass ist einkommensunabhängig.
Sobald die Anspruchsvoraussetzungen nicht mehr vorliegen, muss der Landesfamilienpass beim Bürgermeisteramt abgegeben werden.
Einhaltung der Fristen bei gewerblichen und melderechtlichen Angelegenheiten
Wir bitten um Beachtung, dass gewerbliche An-, Ab- und
Ummeldungen umgehend dem Gewerbeamt anzuzeigen sind
(§14 Gewerbeordnung).
Wer eine Wohnung bezieht, hat sich innerhalb einer Woche
bei der Meldebehörde an- bzw. umzumelden (§ 15 Abs. 1
Meldegesetz).
Für Rückfragen stehen Ihnen die Damen des Einwohnermeldeamtes unter Telefon 07150 305-133, -134 oder -136 gerne
zur Verfügung.
Betreuungsgeld – neues Antragsverfahren
Seit dem 01.08.2013 können Eltern, die sich in den ersten Jahren nach der Geburt eines Kindes zu Hause in
Vollzeit der Erziehung widmen, Betreuungsgeld beantragen. Es ist für Eltern gedacht, die ganz bewusst keinen
Krippenplatz, also keine Kindertagesstätte in Anspruch
nehmen wollen.
Das Land Baden-Württemberg hat die L-Bank in Karlsruhe mit der Durchführung des Verwaltungsverfahrens zum
Betreuungsgeld beauftragt. Im Folgenden möchten wir Sie
über das Antragsverfahren für das Betreuungsgeld in Baden-Württemberg informieren, das von dem im Eltern- und
Landeserziehungsgeld praktizierten Verfahren abweicht.
Die Eltern erhalten die Antragsformulare für das Betreuungsgeld ausschließlich von der L-Bank. In den Rathäusern der Stadt- und Gemeindeverwaltungen sind keine
Antragsformulare erhältlich.
Es werden zwei Antragsvarianten unterschieden:
1. Die L-Bank sendet allen Eltern, denen sie Elterngeld
bewilligt hat und die weiterhin in Baden-Württemberg
leben, am ersten Geburtstag ihres Kindes einen Antrag auf Betreuungsgeld zu. Pro Kind und Familie
wird nur ein Antrag versandt. Der Antrag ist anhand
der Daten aus dem Elterngeldverfahren aufbereitet
und enthält somit auch bereits persönliche Angaben
zum Kind und zum Antragsteller. Möchten die Eltern
Betreuungsgeld beantragen, müssen sie den Antrag
lediglich vervollständigen und unterschrieben an die
L-Bank zurücksenden.
2. Falls die Eltern in Baden-Württemberg wohnen und kein
Elterngeld in Baden-Württemberg bezogen haben, können diese über die gebührenfreie Hotline 0800/664 54
71 ein Antragsformular anfordern. Das Antragsformular
wird den Eltern dann per Post zugesandt.
Die wichtigsten Grundlagen des Betreuungsgeldes und
eine Beschreibung des Antragsverfahrens finden Sie auf
der Homepage www.l-bank.de . Auskünfte erhalten Sie
unter der gebührenfreien Hotline 0800 664 54 71.
Der Mikrozensus startet wieder im Januar
2015
Am 5. Januar 2015 startete in Baden-Württemberg, wie auch
in ganz Deutschland, die Befragungen zum Mikrozensus
2015. Der Mikrozensus ist eine gesetzlich angeordnete Befragung über die Bevölkerung und den Arbeitsmarkt, die seit
1957 jedes Jahr bei 1 Prozent aller Haushalte in Deutschland
durchgeführt wird. Die Stichprobenauswahl des Mikrozensus
ist im Mikrozensusgesetz vorgeschrieben. Danach werden
bei der Stichprobenziehung Gebäude ausgewählt. Die Haushalte, die in diesen durch ein mathematisches Zufallsverfahren ausgewählten Gebäuden wohnen, sind auskunftspflichtig
und werden innerhalb von fünf aufeinander folgenden Jahren
bis zu viermal befragt. Die vom Gesetzgeber angeordnete
Auskunftspflicht dient dazu, mit dem Mikrozensus repräsentative und aktuelle statistische Informationen bereitzustellen.
Der Mikrozensus wird unterjährig durchgeführt. Das heißt,
der Stichprobenumfang von etwa 48.000 Haushalten wird
gleichmäßig auf alle Monate und Wochen des Jahres verteilt. Somit werden in Baden-Württemberg pro Woche rund
12
Woche 01/02
Donnerstag, 8. Januar 2015
920 Haushalte von den Interviewern des Statistischen Landesamtes befragt. Die Angaben beziehen sich dann jeweils
auf die Woche vor dem Interview. Die Interviewer, die die
Mikrozensusbefragung durchführen, sind zur strikten Verschwiegenheit verpflichtet. Sie kündigen sich einige Tage vor
ihrem Besuch schriftlich bei den Haushalten an und übergeben mit der Ankündigung auch Informationsmaterial über
die Erhebung sowie das Mikrozensusgesetz. Sie weisen sich
mit einem Interviewerausweis des Statistischen Landesamtes
aus. Die Befragung wird mit einem Laptop durchgeführt. Der
Einsatz der Laptops erleichtert Befragten und Interviewern
die Arbeit bei der Erhebung und dient der Beschleunigung
der Datenaufbereitung im Statistischen Landesamt. Neben
der mündlichen Beantwortung der Fragen gegenüber einem
Interviewer, die für die Haushalte am wenigsten zeitaufwendig ist, besteht zudem die Möglichkeit, den Erhebungsbogen
selbst auszufüllen.
Alle erhobenen Einzelangaben unterliegen der Geheimhaltung
und dem Datenschutz und werden weder an Dritte weitergegeben noch veröffentlicht. Nach Eingang und Prüfung der
Daten im Statistischen Landesamt werden diese anonymisiert und zu aggregierten Landes- und Regionalergebnissen
weiterverarbeitet. Um qualitativ zuverlässige Ergebnisse zu
erhalten, hat der Gesetzgeber die meisten Fragen mit einer
Auskunftspflicht belegt (§ 7 Mikrozensusgesetz). Das Statistische Landesamt bittet jedoch darum, auch die freiwilligen Fragen zu beantworten. Die Mikrozensusergebnisse für
Baden-Württemberg werden vom Statistischen Landesamt
fortlaufend veröffentlicht. Ausgewählte Ergebnisse stehen
kostenlos unter www.statistik-bw.de zur Verfügung.
Gemeinderat
Die nächste öffentliche Sitzung des Ausschusses für Umwelt
und Technik findet am
Mittwoch, 14.01.2015, 19:00 Uhr
im Ratssaal des Rathauses statt.
TAGESORDNUNG
1. Behandlung der vorliegenden Baugesuche
1. Nutzungsänderung des bestehenden Maststalls in eine
landwirtschaftliche Halle für Geräte und Maschinen,
Vöhinger Weg 51, Flst. 1839
2. Aufstockung eines Zwischenbaus und Einbau eines
Tors, Birkenweg 7, Flst. 6274
3. Errichtung eines Einfamilienhauses mit Doppelgarage,
Auenweg 9/1, Flst. 589
4. Erhöhung von 3 aneinander gebauten Garagen, Hofpfad 28 und 30, Flst. 479/3 und Flst. 479/2
5. Neubau einer Doppelhaus-Hälfte als Zweifamilienwohnhaus mit 2 Carports und PKW Stellplätzen, Esslinger
Höhe 3, Flst. 10511/1
- Kenntnisgabeverfahren 6. Neubau eines Einfamilienhauses (DHH) mit Einliegerwohnung im UG, Garage und 2 PKW Stellplätzen,
Esslinger Höhe 1, Flst. 10511
- Kenntnisgabeverfahren 2. Bekanntgaben
3. Anfragen
Nico Lauxmann
Bürgermeister
_______________________________________________
Die nächste öffentliche Sitzung des Gemeinderats findet am
Mittwoch, 14. Januar 2015, 19:30 Uhr
(Bitte geänderte Anfangszeit beachten!)
im Ratssaal des Rathauses statt.
Nachrichten
der Gemeinde
Schwieberdingen
TAGESORDNUNG
1. Bürgerfragestunde
2. Vorberatung der Haushaltssatzung für das Haushaltsjahr
2015 einschließlich des Finanzplans und des Investitionsprogramms 2014 bis 2018
3. Vorberatung des Wirtschaftsplans 2015 für das Wasserwerk Schwieberdingen einschließlich des Finanzplans und
des Investitionsprogramms 2014 bis 2018
4. Bekanntgaben
5. Anfragen
Nico Lauxmann
Bürgermeister
Erläuterung zur Tagesordnung Gemeinderat
Zu 2 und 3.:
Der Entwurf der Haushaltssatzung samt Haushaltsplan 2015
einschließlich des Finanzplans und des Investitionsprogramms
2014 bis 2018 sowie der Entwurf des Wirtschaftsplans 2015
für das Wasserwerk Schwieberdingen einschließlich des Finanzplans und des Investitionsprogramms 2014 bis 2018
wurden in der Sitzung am 17. Dezember 2014 eingebracht.
Die Vorberatung der Entwürfe erfolgt am 14.01.2015, die Verabschiedung des Haushaltsplans und des Wirtschaftsplans
ist für die Gemeinderatssitzung am 25.02.2015 vorgesehen.
Nico Lauxmann
Bürgermeister
Aus der Arbeit des Gemeinderats
In der vergangenen Gemeinderatssitzung wurden von der
Bürgerschaft unter dem Tagesordnungspunkt Bürgerfragestunde keine Fragen vorgetragen.
Wie in den vergangenen Jahren, wurde auch im Jahr 2014
die Haushaltssatzung samt Haushaltsplan 2015 einschließlich des Finanzplans und des Investitionsprogramms 2014
bis 2018 in der letzten Gemeinderatssitzung des Jahres am
17.12.2014 eingebracht.
Bei seiner Einführung zu diesem Tagesordnungspunkt teilte
Bürgermeister Lauxmann mit, dass für das Haushaltsjahr 2015
ein aus seiner Sicht grundsolider Haushaltsentwurf vorliegt
und die Prognose auf den ersten Blick komfortabel ist. Betrachtet man aber die weitere Einnahmen- und Ausgabenentwicklung, so ist abzusehen, dass die Gemeinde in den
nächsten Jahren nicht die finanziellen Mittel haben wird, um
alle erforderlichen Investitionen aus eigener Kraft umzusetzen.
Als Leitsatz gab Bürgermeister Lauxmann aus: Investitionen in die gemeindliche Infrastruktur, die Konzentration auf
Pflichtaufgaben und den Erhalt des gemeindlichen Dienstleistungsangebots. Konkrete Beispiele hierfür sind:
- der Neubau der KITA Oberer Schulberg,
- die Anschaffung eines neuen Feuerwehrfahrzeugs,
- der Ortskanal und die Straßengestaltung Herrenwiesen,
- die Neugestaltung der Ortsdurchfahrt
und erstmalig 150.000 € zur Sanierung und Modernisierung
der Kinderspielplätze, ein Projekt, welches in den nächsten
Jahren fortgesetzt werden soll.
Außerdem wird bezüglich der Sanierung bzw. Erweiterung
der Glemstalschule inklusive Mensa und des Hochwasserschutzes in die Planung eingestiegen.
Ferner startet im Jahr 2015 die beschlossene Gemeindeentwicklungskonzeption. Bei diesem Prozess, wird die einfachste Frage sein, welche Investitionen und Projekte wünschenswert wären. Die schwierigste Frage wird aber sein, welche
Investitionen und Projekte die Gemeinde in Abhängigkeit der
Finanzkraft auch umsetzen kann. Es gilt daher Prioritäten zu
setzen um damit Schwieberdingen weiterhin konsequent und
zielorientiert weiterentwickeln zu können.
Gemeindekämmerer Müller gab bei der Einbringung des
Planwerkes zunächst einen umfangreichen Überblick über
die Kommunalfinanzen im Allgemeinen und die Wirtschaftsprognosen, sowie zum aktuellen „Steuer-Ranking“ der Kreiskommunen, bei welchem Schwieberdingen auf Platz 30 der
39 Kreiskommunen liegt.
Anschließend erläuterte er die Entwicklung des Haushaltsplans getrennt nach laufendem Betrieb (Verwaltungshaushalt)
und Projekten (Vermögenshaushalt). Insgesamt erreicht der
Nachrichten
der Gemeinde
Schwieberdingen
Woche 01/02
Donnerstag, 8. Januar 2015
13
Haushalt ein Volumen von 35.742.700 €. Davon entfallen auf
den Verwaltungshaushalt 30.831.900 € und den Vermögenshaushalt 4.910.800 €.
Die Ausgaben des Vermögenshaushalts sind an folgender
Grafik abzulesen:
Der Finanzbedarf der Gemeinde im Verwaltungshaushalt ist
an folgender Grafik abzulesen.
Insbesondere die Kinderbetreuungskosten lösen einen hohen
Finanzbedarf aus und werden auch in den kommenden Jahren weiter ansteigen.
Der Verwaltungshaushalt weist für das Jahr 2015 einen Überschuss von fast 2,9 Mio. aus. Die Gründe für den hohen
Überschuss im laufenden Betrieb liegen in der schwachen
Steuerkraft des Jahres 2013 begründet. Deshalb erhält die
Gemeinde im 2-Jahresversatz als steuerschwache Kommune
Zuschüsse aus mangelnder Steuerkraft in Höhe von über
2 Mio. €. Zudem werden auch die Kreis- und Finanzausgleichsumlage auf dieser Datenbasis berechnet, sodass sich
vergleichsweise geringe Umlagen ergeben. Der Planüberschuss ist damit nicht in der eigenen Ertragskraft begründet,
sondern in den genannten Einmaleffekten.
Die Einnahmen des Vermögenshaushalts liegen rd. 18 %
unter denen des Vorjahres, sie gliedern sich in folgende
Haupteinnahmearten auf:
Aus heutiger Sicht sind zur Finanzierung der bisher im Investitionsplan enthaltenen Maßnahmen in den Jahren 2014
bis 2018 keine Kreditaufnahmen erforderlich. Inwieweit durch
die bisher nicht in der Planung enthaltenen Maßnahmen
oder z.B. durch veränderte wirtschaftliche Rahmenbedingungen ein weiterer Fremdfinanzierungsbedarf entsteht, bleibt
abzuwarten. Die Zuführungsraten bewegen sich nur knapp
oberhalb der gesetzlich vorgeschriebenen Mindestzuführung
und können somit nicht im gewünschten Umfang zur Finanzierung beitragen. Als wesentliche Einnahme dienen insbesondere die Rücklagenmittel.
Bezogen auf den einzelnen Einwohner sinkt die Rücklage in
Schwieberdingen im Haushaltsjahr von 1. 277 € auf 1.150 €.
Mit den weiteren geplanten Entnahmen ab 2016 ff wird
zum Ende des Finanzplanungszeitraums 2018 der Stand der
Rücklage voraussichtlich 509 € je Einwohner betragen.
14
Woche 01/02
Donnerstag, 8. Januar 2015
Die Gemeinde hat derzeit nur Kredite mit einer sehr geringen
Verzinsung. Es sind keine Kreditaufnahmen vorgesehen. Die
Kreditverbindlichkeiten betragen zu Beginn des Haushaltsjahres rd. 266.700 €. Die Pro-Kopf-Verschuldung beträgt damit
ca. 24 €. Der Schuldenstand wird sich zukünftig pro Jahr
jeweils um die planmäßigen Tilgungen verringern und zum
Ende des Planungszeitraums 2018 bei 21 € je Einwohner
liegen.
In der Jahresabschlusssitzung wurde auch der Entwurf des
Wirtschaftsplans 2015 für das Wasserwerk Schwieberdingen einschließlich des Finanzplans und des Investitionsprogramms 2014 - 2018 eingebracht. Das Wasserwerk Schwieberdingen ist aus dem Haushalt der Gemeinde ausgelagert
und hat als Eigenbetrieb (Sondervermögen der Gemeinde)
einen eigenen Wirtschaftsplan.
Ziel des Wasserwerks ist es auch für die Jahre 2015ff, einen geplanten Gewinn zu erwirtschaften, um so durch die
maximal mögliche Konzessionsabgabe einen Beitrag für den
Haushalt der Gemeinde leisten zu können. Ziel muss es in
den nächsten Jahren auch sein, die rückläufigen Abschreibungen des Wasserwerks durch einen steigenden Gewinn
auszugleichen.
Die in der vergangenen Sitzung beschlossene, höhere Wassergebühr (angestiegen von 1,72 €/m³ auf 1,80 €/m³) liegt
einschließlich der Konzessionsabgabe mit 10 Cent/m³ deutlich unter dem Landesdurchschnitt. Durch die ebenfalls beschlossene geringere Abwassergebühr sinkt die Gebührenbelastung insgesamt für die Bürgerschaft. Für das Wasserwerk
sind keine Kreditaufnahmen vorgesehen, es erfolgt ein planmäßiger Schuldenabbau.
Zusammenfassend konnte Herr Müller feststellen, dass der
„Vermögensplan damit solide finanziert ist“, das Wasserwerk
Schwieberdingen einen Beitrag zur Finanzierung des Gemeindehaushalts leistet und ein systematischer Schuldenabbau betrieben wird.
Ohne Aussprache wurde vom Gemeinderat anschließend
einstimmig beschlossen, den Entwurf des Haushaltplans
sowie den Entwurf des Wirtschaftsplans für das Wasserwerk zur Vorberatung in die Gemeinderatssitzung am
14.01.2015 zu verweisen.
Abschließend bedankte sich Bürgermeister Lauxmann bei
Herrn Müller und allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die
an der Erstellung des umfangreichen Zahlenwerks beteiligt
waren.
Einstimmig stimmte der Gemeinderat im Anschluss einer
redaktionellen Änderung der Polizeiverordnung (Polizeiliche
Umweltschutz-Verordnung) zu.
Bei seinen Wünschen zum Jahresende führte Bürgermeister
Lauxmann aus: „Meine sehr verehrten Damen und Herren
des Gemeinderates, gestatten Sie mir am Ende unserer
letzten Gemeinderatssitzung einen kurzen Rückblick auf das
Jahr 2014.
Unsere Gemeinde Schwieberdingen kann glücklich und zufrieden auf das Jahr 2014 zurückblicken.
Schwieberdingen ist geprägt von hohem ehrenamtlichem Engagement, welches sich bei den Veranstaltungen und den
tagtäglichen Angeboten unserer Vereine, Kirchen und Organisationen widerspiegelt. Ich bedanke mich bei allen, die sich
für und in Schwieberdingen eingesetzt haben.
Und gleichzeitig haben Sie, meine sehr verehrten Damen
und Herren des Gemeinderates, als Mitglied der oberersten
und ständigen Bürgervertretung weitreichende Beschlüsse
gefasst, die unsere Gemeinde verändern und positiv fortentwickeln werden.
- Unser neugestaltetes Bahnhofsumfeld mit Pedelec-Station,
- die Ausweitung der Grundschulkinderbetreuung,
- die Ausweitung der bürgerschaftlichen Beteiligung am
kommunalen Geschehen,
- der Grundsatzbeschluss zum Umbau des Tennenplatzes,
- die Grundlagen für den Neubau unserer KITA Oberer
Schulberg,
- sowie die Grundsatzbeschlüsse für die Gemeindeentwicklungskonzeption, der Planungseinstieg für die Glemstalschule
inklusive Mensa und zukünftiger Hochwasserschutzmaßnahmen sind nur einige Beispiele Ihrer Arbeit aus dem nun
auslaufenden Jahr.
Nachrichten
der Gemeinde
Schwieberdingen
Damit sind die Weichen gestellt für folgende Großprojekte
und damit sind aus meiner Sicht die Weichen gestellt, für
eine positive und zukunftsorientierte Weiterentwicklung unserer Gemeinde.
Und, meine sehr verehrten Damen und Herren, gleichzeitig
war das Jahr 2014 ebenso ein aufregendes und abwechslungsreiches Jahr.
Bei der Kommunalwahl wurde der Gemeinderat neu gewählt
und erweitert um zwei neue Fraktionen. Verdiente und langjährige Mitglieder sind ausgeschieden, motivierte und neue
Kolleginnen und Kollegen ins Gremium eingezogen.
Und gleichzeitig durfte ich am Anfang des Jahres mein Amt
als Bürgermeister antreten und damit erfolgte auch an dieser
Position nach 32 Jahren ein Wechsel bei den Gemeindeorganen.
Meine sehr verehrten Damen und Herren, für Ihr entgegengebrachtes Vertrauen, für die konstruktive und positive
Zusammenarbeit und vor allem für Ihre Offenheit möchte ich
mich im Namen der gesamten Verwaltung bedanken.
Ebenso gilt mein Dank an die gesamte Verwaltung und alle
öffentlichen Einrichtungen – ich wurde wie im Gemeinderat
mit sehr großer Offenheit empfangen und ich bin stolz auf
jeden Einzelnen, der an seinem Platz sich für Schwieberdingen einsetzt.
Unsere Aufgaben werden zukünftig nicht leichter und uns
erwarten teilweise schwierige Diskussionen.
Sei es eine Abwägung bezüglich der Vor- und Nachteile
eines regionalen Gewerbeschwerpunktes, sollte uns hier der
Verband Region Stuttgart auswählen.
Seien es Diskussionen im Bereich Betreuung, da wir hier das
erste Mal die Situation haben, bezüglich der vorhandenen
Ressourcen und Kapazitäten an unsere Grenzen zu stoßen.
Oder seien es die bei der Haushaltseinbringung angesprochenen Priorisierungen, die vorgenommen werden müssen,
da unsere finanzielle Leistungskraft enge Grenzen setzt.
Dies sind nur drei Themen, die deutlich machen, welche Diskussionen wir zum Wohle unserer Gemeinde führen werden.
Und seien die Themen noch so schwierig, die Diskussionen
und dann die Entscheidungen werden gelingen, wenn:
- alle Beteiligten offen und ehrlich miteinander umgehen,
- die Bereitschaft vorhanden ist, auch Gegenpositionen zu
akzeptieren und,
- wir unseren gemeinsamen Auftrag bezüglich der Einbindung der Bevölkerung verantwortungsvoll wahrnehmen.
Gestatten Sie mir an dieser Stelle noch einige nachdenklichen Worte, meine sehr verehrten Damen und Herren: Eine
moderne Kommunalpolitik – und dies ist der Grundsatz von
dem ich überzeugt bin und den ich Ihnen versprochen habe
– lebt von der Einbindung, der Information und der Diskussion mit unserer Bürgerschaft.
Und hier haben wir in diesem Jahr vieles gemeinsam erreicht. Die Bürgerfragestunde, die Vor- und Nachberichterstattung der Gemeinde seit Anfang des Jahres im Amtsblatt
sowie vor allem der Grundsatzbeschluss zum Gemeindeentwicklungskonzept sind nur einige Beispiele, unsere Bürgerschaft auf diesem Wege einzubinden und mitzunehmen.
Es gehört aber ebenso zu einem ehrlichen Umgang miteinander darauf hinzuweisen, dass in der Gemeindeordnung
den Gemeindeorganen Rechte und Pflichten zugeschrieben
werden, die beachtet werden müssen.
Und deshalb haben mich manche Äußerungen und Veröffentlichungen bzw. Vorgehensweisen auch nachdenklich gestimmt.
Transparenz ist aus meiner Sicht nicht nur eine Forderung –
Transparenz bedeutet ebenso Verantwortung.
Verantwortung gegenüber der gesamten Gemeinde, der Bürgerschaft sowie den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in
allen unseren Einrichtungen.
Es war mir wichtig, nochmals auf diese Verantwortung hinzuweisen und ich bin mir sicher, dass wir gemeinsam dieser
Verantwortung auch gerecht werden.
Meine sehr verehrten Damen und Herren des Gemeinderates, ich danke Ihnen für Ihren großartigen Einsatz für
Schwieberdingen. Ich weiß, dass wir Ihnen in diesem Jahr
viel zugemutet haben und wir dabei auch oft an die Grenzen des Machbaren gegangen sind. Mein Respekt vor Ihnen
Nachrichten
Woche 01/02
Donnerstag, 8. Januar 2015
der Gemeinde
Schwieberdingen
gebietet es darauf hinzuweisen, dass diese Situation im
nächsten Jahr anhalten wird.
Gemeinsam haben wir uns viel vorgenommen und gemeinsam werden wir diese Zielsetzungen erreichen.
Im Namen der gesamten Verwaltung wünsche ich Ihnen und
Ihren Familien friedvolle Weihnachten und bereits heute ein
gesundes, erfolgreiches und zufriedenes neues Jahr. Herzlichen Dank.“
Am Ende der Sitzung bedankte sich auch Gemeinderätin
und 1. stellvertretende Bürgermeisterin, Heidrun Rabus, im
Namen des gesamten Gremiums bei Bürgermeister Lauxmann für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit in
einem, aufgrund von Wahlen geprägten, schwierigen Jahr
2014. Sie wünsche sich für die Zukunft ebenfalls eine gute
vertrauensvolle Zusammenarbeit, auch der Gremiumsmitglieder untereinander. Sie bat darum, den Dank auch an die
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Rathaus und allen Gemeindeeinrichtungen weiter zu geben.
Die nächste öffentliche
14.01.2015 statt.
Gemeinderatssitzung
findet
am
Fundamt
Beim Fundamt wurden abgegeben:
• graue Kinder-Stoffhandschuhe / liegen geblieben in der
Postfiliale Schwieberdingen
• schwarze Stofftasche mit Hundeabbildungen / gefunden in
der Kreissparkassenfiliale Schwieberdingen
• Bernsteinkette / vor dem Juwelier Jazbinsek gefunden
• schwarze Fahrradhandschuhe Größe S / auf dem Feldweg
von der Alten Vaihinger Straße Richtung Katharinenlinde
gefunden
Sie haben etwas verloren und wissen nicht, in welchem Ort
der Gegenstand beim Fundamt abgegeben wurde? Suchen
Sie online unter www.schwieberdingen.de – einfach die
Postleitzahl des Verlustortes eingeben und im Umkreis von
bis zu 100 km suchen.
Eigentumsansprüche können während der üblichen Sprechzeiten im Rathaus, Zimmer 5 geltend gemacht werden.
Das Fundamt ist unter der Telefonnummer 07150 305-133,
-134, -136 zu erreichen.
Bibliothek im Bürgerhaus, Bahnhofstr. 14,
Tel. 305-250, Fax 305-255,
E-Mail: bibliothek@schwieberdingen.de
Internet: www.schwieberdingen.de/bibliothek.htm
Fr., 20.03., vormittags: Autorenlesung Martina Baumbach, geschlossene Veranstaltung für Schülerinnen und Schüler der
3. Klassen
Mi., 25.03. / Do., 26.03. / Fr., 27.03., jeweils von 15.30 –
17.00 Uhr: „Wir basteln für Ostern“. Für Kinder ab 6 Jahren.
Mit Voranmeldung für einen der Termine ab Do., 12.03.
Ortsmuseum
»Im Alten Pfarrhaus«
Eugen-Herrmann-Straße 5 (gegenüber Georgskirche)
Es ist schon eine Gepflogenheit geworden, am Anfang eines
Jahres auf den Standort und das Angebot des Ortsmuseums "Im Alten Pfarrhaus" hinzuweisen. Dies ist für die neuen Mitbürger, wie auch für die schon lange hier ansässigen
Bürger gedacht.
Der Weg zum Museum ist ganz einfach:
Mehrere Ortsstraßen führen auf den Platz vor der Georgskirche, deren mächtigen Turm man als Orientierung im Auge
behalten muss. Dem Turm fast gegenüber steht das Ortsmuseum. Das stattliche Fachwerkhaus war einige Jahrhunderte lang Heimstätte der evangelischen Pfarrfamilien und
seit 1991 Ortsmuseum.
Es gibt darin keine typischen "Heimatstuben"; aber auf drei
Stockwerken werden reichlich Beispiele über die Alltagskultur
unserer Vorfahren ausgestellt. Der Raum der Stanischitscher
Donauschwaben ist eine beeindruckende Erinnerung an deren verlorene Heimat. Dem Ortsmuseum ist eine Schmiede
angegliedert, in welcher Schmiedemeister Otto Greiner mehrmals im Jahr seine alte Handwerkskunst vorführt.
Zusätzliche Sonderausstellungen beschränken sich nicht auf
Volks- und Heimatkundliches. Die Themen für die Sonderausstellungen ergeben sich aus neu hinzugekommenen Exponaten, aus Zeitgeschehen, bestimmten Gedenkjahren oder
es werden Ideen von außen an uns herangetragen.
Das Ortsmuseum ist jeweils am 1. und 3. Sonntag im Monat
von 14.30 Uhr bis 17.00 Uhr geöffnet.
Öffnungszeiten im Januar und Februar:
Sonntag, 18.01., Sonntag, 01.02., Sonntag, 15.02.
Sonderausstellung: "Unser Dorf und der Krieg"
verlängert bis März 2015
Nach den Erfahrungen des 1. Kriegswinters wird für die
Soldaten der Einheitsmantel M1915 eingeführt. Er ist so weit
geschnitten, dass darunter mehrere Kleidungsstücke übereinander getragen werden können und die Soldaten sich darin
wie in eine Decke einwickeln können.
Öffnungszeiten:
Di. 10.00 bis 12.00 Uhr und 14.30 bis 18.30 Uhr
Mi., Do., Fr. 14.30 bis 18.30 Uhr
Sa. 10.00 bis 12.00 Uhr
Kinderprogramm Januar - März 2015
Do., 29.01., 15.30 Uhr: „Malte und das Murks“: Vorlese- und
Bastelaktion für Kinder von 5 – 7 Jahren. Ohne Voranmeldung. Veranstaltungsdauer: ca. 45 Minuten
Do., 26.02., 15.30 Uhr, Bürgersaal: „Streng verboten!“: Bilderbuchkino für Kinder ab 4 Jahren. Ohne Voranmeldung.
Veranstaltungsdauer: ca. 30 Minuten
Do., 12.03., 15.30 Uhr: „Wenn der Bär ins Wasser springt“:
Bilderbuchgeschichten für Kinder von 3 – 4 Jahren. Ohne
Voranmeldung. Veranstaltungsdauer: ca. 20 Minuten
15
Winter an der Front
16
Woche 01/02
Donnerstag, 8. Januar 2015
Sonstiges
Die AVL informiert:
Schnee und Eis sorgen für Probleme bei der Müllabfuhr
Aufgrund von vereisten und verschneiten Straßen im
Landkreis kann es zu Schwierigkeiten und Beeinträchtigungen der Müllabfuhr kommen. Die von der AVL beauftragten Abfuhrfirmen bemühen sich mit besten Kräften die
Abfuhrtermine einzuhalten. Kann eine Straße wegen Eis
und Schnee nicht befahren werden, wird automatisch eine
Nachfahrt der Tonnen innerhalb der nächsten 5 Werktage
geplant. In dieser Zeit sollen die Behälter bitte draußen
stehen bleiben. Ist diese Frist ohne Leerung verstrichen,
wird erst beim nächsten regulären Termin wieder geleert.
Der zusätzlich angefallene Restmüll kann in Müllsäcken
neben der Restmülltonne bereitgestellt werden. Die Müllsäcke müssen jedoch vor der Abholung beim ServiceCenter Abfall unter 07141 144 56-56 angemeldet werden.
Sie werden wie eine zweite Leerung berechnet. Um die
Leerungen bei Eis und Schnee zu ermöglichen, können
die BürgerInnen auch selbst Vorsorge treffen. So ist es
ratsam, die Tonnen an einen für die Müllwerker gut erreichbaren Platz zu stellen. Die Tonnendeckel sollten von
Eis und Schnee befreit werden. Um dem Einfrieren des
Abfalls in die Behälter entgegenzuwirken, ist es sinnvoll,
die Tonnen erst am Leerungsmorgen bis 06:00 Uhr bereitzustellen und das feuchte Biogut in ausreichend Papier
einzuschlagen. Die AVL und deren Entsorgungspartner
bitten um Verständnis für die erschwerten Bedingungen
und bedanken sich für die Unterstützung der BürgerInnen
während der schneereichen und kalten Zeit.
Freundeskreis Asyl Schwieberdingen
Freundeskreis Asyl aktiv in Schwieberdingen
Obwohl es den Freundeskreis Asyl erst seit ca. einem halben Jahr in Schwieberdingen gibt, wurde schon viel Hilfe
geleistet. Dies liegt zum einen an der wachsenden Zahl
der Aktiven, zum anderen aber auch an dem großen persönlichen und zeitlichen Engagement der UnterstützerInnen,
die sich um einzelne Familien und Personen kümmern. Zur
ersten Kontaktaufnahme wurde ein Kaffee-Treff im Scheerwiesenweg durchgeführt.
Nachrichten
der Gemeinde
Schwieberdingen
werden ab 12. Januar wieder Kurse angeboten. Auch für die
Kleinsten konnte ein Fortschritt erzielt werden. Ein weiterer
Teil der Kindergartenkinder ist jetzt angemeldet und kann die
örtlichen Kindergärten besuchen. Dieser Besuch ist für das
Erlernen der Sprache sehr wichtig und hilft ihnen, die mit
der Flucht verbundenen Erlebnisse besser zu verarbeiten.
Nach Weihnachten kamen die seit längerem angekündigten
neuen Flüchtlinge. Diese Neuankömmlinge im Scheerwiesenweg konnten direkt an ihrem ersten Tag durch Mitglieder
des Freundeskreises begrüßt werden. Bei einem gemeinsamen „Spaziergang“ durch Schwieberdingen konnten sie sich
einen Überblick über ihre neue Heimat verschaffen.
Es bleibt weiterhin viel zu tun. Wer die Arbeit des Freundeskreises unterstützen oder sich informieren möchte, kann sich
an Dr. Manfred Ebener unter 07150 31968 wenden.
Das nächste Treffen des Freundeskreises findet am
20.01.15 um 19 Uhr im evangelischen Gemeindehaus statt.
Svenja Thierack
Hilfsdienste
Sonnenstr. 22, 71701 Schwieberdingen, Tel. 07150 31280,
Mail: info@oess-ggmbh.de, www.oess-ggmbh.de
In Würde zu Hause leben. Auch im Alter
• Häusliche Pflege bei Krankheit, im Alter und bei körperlichen Einschränkungen
• Freiräume für pflegende Angehörige. Wir entlasten Sie bei
der Pflege und Betreuung stundenweise – gerne auch im
Rahmen der Verhinderungspflege
• Hilfe bei Einkauf, Essen, Haushalt – auch mit Kleinigkeiten
wie Frühstückzubereitung oder Apothekengängen
• Beratung zu allen Themen rund um die Pflege und Pflegeschulungen für pflegende Angehörige
• Unterstützung bei der Beantragung einer Pflegestufe
Die Kosten für unsere Leistungen werden in vielen Fällen
von den
Kranken- und Pflegekassen bezuschusst oder sogar komplett übernommen. Wir beraten Sie persönlich und unverbindlich zu den Kostenfragen. Bei Bezug von Pflegegeld
erstellen wir auch die erforderlichen pflegerischen Gutachten.
Sie erreichen uns von Montag bis Freitag von
8.30 Uhr bis 18 Uhr persönlich unter Tel. 07150 31280.
Anrufe, die uns außerhalb dieser Zeiten erreichen, beantworten wir am nächsten Werktag.
Im Dezember folgte ein „Kleidermarkt“, bei dem sich die
Flüchtlinge und ihre Kinder mit warmer Bekleidung und
festen Schuhen eindecken konnten. Außerdem besuchten
verschiedene Mitglieder des Freudeskreises an Nikolaus die
Familien und brachten den Kindern kleine Geschenke. Auf
Initiative des Freundeskreises besuchten etliche Asylsuchende die Weihnachtsfeier des örtlichen Roten Kreuzes.
Ein Schritt in Richtung Integration ist der Erwerb der deutschen Sprache. Durch zwei ehrenamtliche „Sprachlehrer“
Ökumenische Nachbarschaftshilfe
Einsatzleitung: Ute Steinbach
Tel.: 37360
Die Ökumenische Nachbarschaftshilfe ist eine Einrichtung
der evangelischen und katholischen Kirchengemeinden und
der bürgerlichen Gemeinde Schwieberdingen und kooperiert
mit der Sozialstation ÖSS.
Nachrichten
der Gemeinde
Schwieberdingen
Unser Ziel ist es, alten und/oder kranken Menschen unbürokratisch und schnell in vielen Bereichen ihres Alltags zu
helfen, damit sie in ihrer vertrauten Umgebung so lange wie
möglich bleiben können:
• Unterstützung bei den Aufgaben im Haushalt
• Hilfe beim Essen, Ankleiden und der Körperpflege
• Begleitung beim Einkaufen, Spazierengehen...
• Entlastung, wenn Sie einen Angehörigen betreuen und
nicht immer da sein können
• Hilfe für Familien, wenn die Mutter kurz ausfällt.
Der Preis pro Stunde im Haupttarif als Selbstzahler beträgt
12,50 €. Für spezielle Tätigkeiten und andere Abrechnungsmöglichkeiten gelten gesonderte Tarife. Sie erhalten monatlich eine Rechnung.
Die Mitarbeiter/-innen sind während ihres Einsatzes haftpflicht- und unfallversichert.
• Wir suchen immer wieder Helferinnen und Helfer, die stundenweise Aufgaben übernehmen können.
Betreuungsdienst für Menschen mit Demenz
Die Ökumenische Nachbarschaftshilfe ist seit 2007 eingetragener und geförderter niederschwelliger Betreuungsdienst
nach §45b SBG XI. Bis zu 2400 € Betreuungskosten pro
Jahr können durch das Pflegeleistungsergänzungsgesetz erstattet werden. Unterstützung und Entlastung der pflegenden
Angehörigen bieten wir mit zwei speziellen Betreuungsangeboten:
• Besuchsdienst mit stundenweiser Einzelbetreuung bei Ihnen zuhause
• Wöchentliche Gruppenbetreuung - "der schöne Nachmittag"
Seit 2007 findet regelmäßig montags um 14.30 Uhr "der
schöne Nachmittag" im Evang. Gemeindezentrum Hülbe in
der Stettiner Straße 7 statt.
Verwirrte ältere Menschen werden in einer Gruppe bis zu
7 Teilnehmern für drei Stunden liebevoll betreut. Geleitet
wird die Gruppe von speziell geschulten und anerkannten
Fachkräften, die Mitarbeiterinnen der Ökumenischen Nachbarschaftshilfe sind.
Anmeldung und nähere Informationen sowie Beratung zur
Antragstellung des Betreuungsgeldes erhalten Sie kostenlos
von der Einsatzleitung:
Ute Steinbach, Tel.: 37360, E-Mail: Oekum.NBH@gmx.de
Woche 01/02
Donnerstag, 8. Januar 2015
17
Krippenspiel in beiden Kleeblatt-Pflegeheimen
Am 19. Dezember 2014 wurde traditionell im Rahmen der
Weihnachtsfeier das Krippenspiel der katholischen Kirchengemeinde im Kleeblatt Pflegeheim Stettiner Straße aufgeführt. Am Samstag, 20. Dezember erlebten die Heimbewohner der Stuttgarter Straße die Krippenspielkinder mit ihrem
Stück. Wir danken Frau Haas und ihrem Team für die
schöne Aufführung in diesem Jahr. Musikalisch wurden die
Kinder von Frau Behnke mit ihrer Flötengruppe begleitet, die
seit über zwanzig Jahren bereits ins Haus Stettiner Straße
kommt. Darüber hinaus gab es im Rahmen der Weihnachtsfeier im Haus Stettiner Straße musikalische Unterstützung
durch Frau Ebener am Klavier, die seit vielen Jahren mit
Frau Ragaly zusammen ihre Singrunde anbietet.
Wir danken allen Helfern, Ehrenamtlichen, dem Kleeblatt
Förderverein, unseren Angehörigen, aber auch unseren
Kolleginnen und Kollegen, die es uns immer wieder möglich
machen, dass Veranstaltungen besonders in der Adventsund Weihnachtszeit so gut gelingen können.
Wir wünschen ihnen allen ein gutes Jahr 2015!
Birgit Gauß, Sozialdienst Tel. 07150 399120
Schulen
Familienpflege - wenn die Mutter krank ist
cura familia im Katholischen Landvolk vermittelt hauswirtschaftliche Fachkräfte, die beim Ausfall der Mutter (z.B.
infolge Krankheit, Unfall, Risikoschwangerschaft und Kur)
einspringen.
Hauptstelle: 0711 97 91 119,
E-Mail: cura-familia@landvolk.de
Ausführlichere Info unter: www.curafamilia.de
Krankenpflegeförderverein
Schwieberdingen
So können Sie uns erreichen:
Krankenpflegeförderverein Schwieberdingen
Pfarrer Erdmann A. Schlieszus
Gartenstr. 8/1,
71701 Schwieberdingen
Tel. 07150-35710
Fax: 07150-35748
E-Mail:
krankenpflegefoerderverein@ev-kirche-schwieberdingen.de
Kiewis – Kinder entdecken Wirtschaft
Herr Velten von der Firma Trumpf in Ditzingen besuchte uns,
die Klasse 3 e, in der Hermann-Butzer-Schule in Schwieberdingen für unser Kiewis-Projekt.
Herr Velten stellte uns das Projekt vor und erklärte, wie mit
dem Laser gearbeitet wird. Wir überlegten uns die Funktion
und das Aussehen unseres Werkstückes. Beim zweiten Besuch von Herrn Velten stimmten wir ab und entschieden uns
für eine Uhr in Eulenform.
Jeder Schüler und jede Schülerin zeichnete eine Eule und
später wurde eine der Eulen ausgewählt. Beim dritten Besuch von Herrn Velten bastelten wir ein Eulenuhrpappmodell.
Im vierten und letzten Teil des Projektes besuchten wir die
Firma Trumpf, um unser Modell jetzt aus Edelstahl lasern
zu lassen.
Als erstes holten wir die Eulen an der Lasermaschine ab und
dann kam die Eule in eine Schleifmaschine. Danach wurde
an der Biegemaschine der Haken für die Aufhängung gebogen. Später in der Lehrlingswerkstatt wurden unsere Namen
auf die Uhren gelasert. Außerdem durften wir das Uhrwerk
18
Woche 01/02
Donnerstag, 8. Januar 2015
an unsere Uhr montieren. Am PC lernten wir mit einem
CAD-Zeichenprogramm zeichnen und eine große Standbohrmaschine bedienen.
Nachrichten
der Gemeinde
Schwieberdingen
• Anmeldungen auch per Fax 07141 1441677
• über Internet www.schiller-vhs.de oder über www.schwieberdingen.de, Rubrik „Bildung und Kultur“, Link "Aktuelle
Angebote in Schwieberdingen"
• per E-Mail info@schiller-vhs.de (bei Anmeldung per E-Mail
werden Sie über den Kursbeginn informiert).
Gudrun Neuser, Ihre örtliche Vertreterin, erreichen Sie unter
der Telefonnummer: 910850 (Kursanmeldungen nicht möglich)
Nachfolgend stellen wir Ihnen das neue Frühjahr/SommerProgramm 2015 komplett für Schwieberdingen in Kurzform
nach Kursbeginn sortiert vor. Ausführliche Details erfahren
Sie aus dem Programmheft (s.o.)
Wir freuen uns über Ihre Anmeldung
Als stolze Besitzer einer selbst entworfenen Eulenuhr bedanken wir uns bei Herrn Velten und natürlich bei der Firma
Trumpf, die uns diese Eindrücke vom Entwurf bis zur Fertigung ermöglichte.
15A 341600
Geistig fit und aktiv in jedem Alter mit Konzentrations- und
Gehirntraining
Gabriele Weber
montags, ab 23. Februar, 10.30-12.00 (10x)
Feuerwehrhaus, Herrenwiesenweg 13
Gebühr € 52,00 Gebühr erm. 42,00 €
15A 343101 Yoga am Vormittag
Kornelia Berweiler
montags, ab 23. Februar, 09.00-10.30 (17x)
Feuerwehrhaus, Herrenwiesenweg 13
Gebühr € 104,00
15A 343222 Wing Chun
Rainer Schönwald
montags, ab 23. Februar, 19.00-20.30 (11x)
Kampfschule Real Fight, Stuttgarter Str. 14
Gebühr € 57,00
15A 400434 Deutschkurs Schritte plus 1
Venus Isabella Maida
montags, ab 23. Februar, 18.00-19.30 (30x)
mittwochs, ab 25. Februar, 18.00-19.30 (30x)
Hermann-Butzer-Schule im Tal, Herrenwiesenweg 31
Gebühr € 150,00 Gebühr erm. 120,00 €
15A 471334 Portugiesisch A1 Für Anfänger
Andrea Ferstemberg Pörner
montags, ab 23. Februar, 18.00-19.30 (15x)
Hermann-Butzer-Schule im Tal, Herrenwiesenweg 31
Gebühr € 105,00 Gebühr erm. 84,00 €
Alles Gute im neuen Jahr wünschen wir unseren MusikschülerInnen und den Lesern des Mitteilungsblattes.
Auch im neuen Jahr gibt es viele Möglichkeiten für ganz
jung bis „etwas älter“, sich musikalisch zu betätigen.
Wir sind gerne für Sie da, wenn es darum geht, ein Musikinstrument zu erlernen. Senden Sie uns eine Mail, rufen Sie
uns an oder besuchen Sie uns im Bürgerhaus, wir freuen
uns auf viele weitere MitmacherInnen! Freie Plätze gibt es
insbesondere bei Trompete, Posaune und Flöte; Schnupperstunden dazu sind nach Vereinbarung gerne möglich.
Unsere Vorschulkurse starten neu ab Februar. Plätze in den
Gruppen gibt es bei Klangkarussell und Klangwippe. Sie
dauern bis Ende Juli und sind eine sehr gute Möglichkeit,
Kindern die Welt der Musik zu erschließen. Anmeldungen
werden ab sofort entgegengenommen.
Schiller-Volkshochschule
Landkreis Ludwigsburg
***Das neue Programm ist da***
Ausführliche Programme der Schiller Volkshochschule Kreis
Ludwigsburg und Volkshochschule Stadt Ludwigsburg sowie
Korntal-Münchingen finden Sie an folgenden Auflagestellen:
• Rathaus, Bibliothek, Kreissparkasse, Postshop Bschaden,
Central- Apotheke und im Buchladen Heck
Bitte beachten:
Anmeldung ist bei Kursen unbedingt erforderlich, (außer bei
Vorträgen mit Abendkasse).:
• Anmeldungen telefonisch (07141 144-1666)
15A 451234 Französisch A2 On y va! A2, ab Lektion 9
Barbara Dogil
dienstags, ab 24. Februar, 18.00-19.30 (15x)
Hermann-Butzer-Schule im Tal, Herrenwiesenweg 31
Gebühr € 84,00 Gebühr erm. 68,00 €
15A 471434 Portugiesisch B2 1. Semester
Andrea Ferstemberg Pörner
dienstags, ab 24. Februar, 18.00-19.30 (17x)
Hermann-Butzer-Schule im Tal, Herrenwiesenweg 31
Gebühr € 95,00 Gebühr erm. 76,00 €
15A 482034 Spanisch A2 Con gusto A2, ab Lektion 1
Elizabeth Viera de Rathfelder
dienstags, ab 24. Februar, 19.30-21.00 (15x)
Hermann-Butzer-Schule im Tal, Herrenwiesenweg 31
Gebühr € 84,00 Gebühr erm. 68,00 €
15A 484034 Spanisch B2 conversación
Elizabeth Viera de Rathfelder
dienstags, ab 24. Februar, 18.00-19.30 (15x)
Hermann-Butzer-Schule im Tal, Herrenwiesenweg 31
Gebühr € 84,00 Gebühr erm. 68,00 €
15A 490534 Ungarisch B1 4. Semester
Susanne Ükös
dienstags, ab 24. Februar, 18.00-19.30 (10x)
Hermann-Butzer-Schule im Tal, Herrenwiesenweg 31
Gebühr € 56,00 Gebühr erm. 45,00 €
15A 343201 Fit im Alltag mit Gesundheitssport
Susann Müller
mittwochs, ab 25. Februar, 08.30-09.30 (15x)
Nachrichten
der Gemeinde
Schwieberdingen
Bruckmühle, Vaihinger Straße 23
Gebühr € 54,00
15A 343204 Wirbelsäulengymnastik
Anja Keller
mittwochs, ab 25. Februar, 17.30-18.30 (16x)
Feuerwehrhaus, Herrenwiesenweg 13
Gebühr € 57,00
15A 343205 Wirbelsäulengymnastik
Anja Keller
mittwochs, ab 25. Februar, 18.35-19.35 (16x)
Feuerwehrhaus, Herrenwiesenweg 13
Gebühr € 57,00
15A 343213 Pilates für den Rücken
Cornelia Schäfer
mittwochs, ab 25. Februar, 09.30-10.45 (15x)
Feuerwehrhaus, Herrenwiesenweg 13
Gebühr € 66,00
15A 343214 Pilates
Cornelia Schäfer
mittwochs, ab 25. Februar, 11.00-12.00 (15x)
Feuerwehrhaus, Herrenwiesenweg 13
Gebühr € 54,00
15A 420634 Englisch B1 English Elements Refresher B1,
ab Lektion 6
Sibylle Raible
mittwochs, ab 25. Februar, 19.00-20.30 (15x)
Feuerwehrhaus, Herrenwiesenweg 13
Gebühr € 84,00 Gebühr erm. 68,00 €
15A 444834 Englisch mit Muße B1 Lektüre und Konversation
Lydia Burkel
mittwochs, ab 25. Februar, 10.00-11.30 (12x)
Feuerwehrhaus, Herrenwiesenweg 13
Gebühr € 68,00 Gebühr erm. 54,00 €
15A 343121 Qi Gong - Für Senioren
Ming Chen
donnerstags, ab 26. Februar, 09.30-10.30 (16x)
Bruckmühle, Vaihinger Straße 23
Gebühr € 65,00
15A 343122 Qi Gong - Für Fortgeschrittene
Ming Chen
donnerstags, ab 26. Februar, 10.30-11.30 (16x)
Bruckmühle, Vaihinger Straße 23
Gebühr € 65,00
15A 343123 Qi Gong Für Anfänger und Fortgeschrittene
Ming Chen
donnerstags, ab 26. Februar, 18.30-20.00 (16x)
Hermann-Butzer-Schule im Tal, Herrenwiesenweg 31
Gebühr € 97,00
15A 343124 Tai Chi - Für Fortgeschrittene
Ming Chen
donnerstags, ab 26. Februar, 20.00-21.00 (16x)
Hermann-Butzer-Schule im Tal, Herrenwiesenweg 31
Gebühr € 81,00
15A 343210 Bodystyling
Björn Fischer
donnerstags, ab 26. Februar, 20.15-21.15 (15x)
Grundschule, Saal, Hirschstraße 16
Gebühr € 54,00
15A 443334 Englisch B1 Easy Conversation
Sibylle Raible
donnerstags, ab 26. Februar, 09.30-11.00 (14x)
Feuerwehrhaus, Herrenwiesenweg 13
Gebühr € 79,00 Gebühr erm. 63,00 €
15A 458234 Französisch B2 Lektüre und Konversation
Ursula Roßberg
donnerstags, ab 26. Februar, 18.00-19.30 (15x)
Hermann-Butzer-Schule im Tal, Herrenwiesenweg 31
Gebühr € 84,00 Gebühr erm. 68,00 €
Woche 01/02
Donnerstag, 8. Januar 2015
19
15A 482634 Con gusto Spanisch A2 A2, ab Lektion 9/10
Maria Jesus Rodriguez Gonzalez
donnerstags, ab 26. Februar, 19.30-21.00 (15x)
Hermann-Butzer-Schule im Tal, Herrenwiesenweg 31
Gebühr € 84,00 Gebühr erm. 68,00 €
15A 485234 Spanisch B2 Konversation und Lektüre
Maria Jesus Rodriguez Gonzalez
donnerstags, ab 26. Februar, 18.00-19.30 (15x)
Hermann-Butzer-Schule im Tal, Herrenwiesenweg 31
Gebühr € 84,00 Gebühr erm. 68,00 €
15A 471234 Portugiesisch A1 für den Urlaub - kompakt Für
Anfänger
Andrea Ferstemberg Pörner
Freitag, 27. Februar, 18.00-21.00 (2x)
Samstag, 28. Februar, 08.00-14.00 (2x)
Hermann-Butzer-Schule im Tal, Herrenwiesenweg 31
Gebühr € 56,00 Gebühr erm. 45,00 €
15A 341300 Ideen für die Gartenplanung
Maria-Anna Fischer
Montag, 02. März, 16.00-20.00
Rathaus, Mehrzweckraum, Schlosshof 1
Gebühr € 35,00 Gebühr erm. 28,00 €
15A 342600 Tanztreff: Tanzen lernen ohne Eile Standard und
Lateinamerikanische Tänze für Paare ohne Vorkenntnisse
Cornelia Kriegler
mittwochs, ab 04. März, 19.00-21.00 (4x)
Grundschule, Saal, Hirschstraße 16
nur am 04.03. Beginn im Mehrzweckraum Rathaus
Gebühr € 41,00
15A 343003 Dorn-Methode und Breuss-Massage
Klaus Schweisser
Donnerstag, 05. März, 18.00-21.00
Rathaus, Mehrzweckraum, Schlosshof 1
Gebühr € 13,00
15A 341100 Politik.Live - Kommunalpolitischer Spaziergang
durch Schwieberdingen mit Bürgermeister Nico Lauxmann
In Zusammenarbeit mit der Gemeinde Schwieberdingen
Bürgermeister Nico Lauxmann
Samstag, 07. März, 14.00-16.00
Schwieberdingen, Auf dem Schloßhof
Keine Gebühren
alle interessierten Bürger sind herzlich eingeladen
15A 341501 Best of the West - Mit dem Fahrrad durch die
schönsten Naturparks von Southwest USA In Zusammenarbeit mit der Bibliothek Schwieberdingen
Sybille und Thomas Schröder
Donnerstag, 12. März, 20.00-21.30
Bürgerhaus, Bahnhofstraße 14
Gebühr € 5,00 Abendkasse
15A 343004 Gesund und vital durch Ausleiten und Entgiften
Corinna Magiera
Montag, 23. März, 19.00-21.30
Rathaus, Mehrzweckraum, Schlosshof 1
Gebühr € 11,00
15A 341900 Smartphone und Tablet-PC Mobile Wege ins
Internet (Orientierung)
Maren Bahnmüller
Mittwoch, 15. April, 18.00-21.00
Rathaus, Mehrzweckraum, Schlosshof 1
Gebühr € 32,00 Gebühr erm. 27,00 €
15A 343218 Bogenschießen - Schnupperkurs für Jugendliche und Erwachsene
Roland Oberle
Samstag, 18. April, 14.00-16.00 (2x)
Sonntag, 19. April, 14.00-16.00 (2x)
Bogenplatz, Nippenburger Str. 9, Nähe Bahnhof
Gebühr € 35,00
20
Woche 01/02
Donnerstag, 8. Januar 2015
15A 341901 Mein eigenes Smartphone/Tablet kennenlernen (Praxis 1) Google/Android/Samsung und Co.
Maren Bahnmüller
Mittwoch, 22. April, 18.00-21.00
Hermann-Butzer-Schule im Tal, Herrenwiesenweg 31, EDVRaum
Gebühr € 38,00 Gebühr erm. 33,00 €
15A 343302 Ayurveda-Küche für Berufstätige
Maria Hufnagl
Donnerstag, 23. April, 18.00-21.00
Hermann-Butzer-Schule im Tal, Herrenwiesenweg 31, Küche
Gebühr € 25,00 Gebühr erm. 23,00 €
15A 343001 Warnsignale vor dem Schlaganfall
In Zusammenarbeit mit der AOK Ludwigsburg-Rems-Murr
Dr. med. Alexander Pfähler
Donnerstag, 07. Mai, 20.00-21.30
Rathaus, Mehrzweckraum, Schlosshof 1
Gebühr € 2,50 Abendkasse
15A 343301
Wildkräuterspaziergang mit Unkräuter-Picknick
Petra Lehn
Samstag, 09. Mai, 11.00-14.00
Bahnhof
Gebühr € 13,00
15A 343219 Nordic Walking "Technik Training"
Björn Fischer
Montags, ab 11. Mai, 16.45-17.45 (10x)
Hermann-Butzer-Schule im Tal, Herrenwiesenweg 31
Gebühr € 35,00
15A 343220 Nordic Walking "Fettverbrennung"
Björn Fischer
Montags, ab 11. Mai, 17.45-18.45 (10x)
Hermann-Butzer-Schule im Tal, Herrenwiesenweg 31
Gebühr € 35,00
15A 342301 Acrylmalerei Für Anfänger/-innen und Fortgeschrittene
Monika Mayer
montags, ab 08. Juni, 19.00-21.15 (4x)
Glemstalschule Schwieberdingen-Hemmingen, Herrenwiesenweg 35
Gebühr € 33,00
15A 343303 After work cooking
Justyna Kalwala
Donnerstag, 18. Juni, 18.00-22.00
Hermann-Butzer-Schule im Tal, Herrenwiesenweg 31, Küche
Gebühr € 29,00 Gebühr erm. 26,00 €
15A 343304 After work cooking
Justyna Kalwala
Donnerstag, 25. Juni, 18.00-22.00
Hermann-Butzer-Schule im Tal, Herrenwiesenweg 31, Küche
Gebühr € 29,00 Gebühr erm. 26,00 €
15A 342400 Modeschmuck einzigARTig
Tina Quaas
Freitag, 26. Juni, 17.00-21.00
Rathaus, Mehrzweckraum, Schlosshof 1
Gebühr € 15,00
15A 343305 Kreative Köstlichkeiten für die Sommereinladung
Margret Büttner
Freitag, 03. Juli, 18.00-22.00
Hermann-Butzer-Schule im Tal, Herrenwiesenweg 31, Küche
Gebühr € 29,00 Gebühr erm. 26,00 €
durch Anschlussanmeldungen sind folgende Kurse bereits
belegt:
15A 343102 Hatha-Yoga
15A 343103 Hatha-Yoga
15A 343215 Pilates
15A 343206 Wirbelsäulengymnastik
15A 343209 Bauch-Beine-Po-Gymnastik und Stretching
Nachrichten
der Gemeinde
Schwieberdingen
Kindergärten / -tagesstätten
Waldorfkindergarten Strohgäu
Spielraum
Dem selbständigen Spiel Raum geben:
Spielraum-Kurse auf Grundlage der Kleinkindpädagogik
von Emmi Pikler in Verbindung mit der Waldorfpädagogik
Ab Januar wieder Plätze frei!
Es gibt wieder einzelne Plätze bei den Jüngeren
(10-20 Mon.) und bei den Älteren (20-30 Mon.).
1x wöchentlich 1 ½ Std. à 8 € mit einem Elternteil im Waldorfkindergarten Asperg, Badstr. 23.
Die vorbereitete Umgebung des Spielraums lädt zu vielfältigen Bewegungsversuchen ein. Die Initiative bleibt bei den
Kindern. Diese können in aller Ruhe ins selbständige Spiel
finden und lernen, Verantwortung für ihre Schritte zu übernehmen.
Die Eltern nehmen ihr Kind
intensiv wahr und gewinnen
Vertrauen in dessen Entwicklung. Ein kurzer pädagogischer Impuls während der
Spielraumzeit unterstützt die
Erziehungsarbeit der Eltern.
Sie können gerne nach Absprache einmal kostenlos
zum Schnuppern vorbeischauen. Rufen Sie mich an oder mailen Sie mir.
Spielraum-Leitung, Info und Anmeldung:
Gertraud Treftz, 3 Kinder, Dipl. Sozialpädagogin (BA), Elternberaterin (IPSUM), Tel. 07145/ 26527, gertraud.treftz@web.de
Öffentliche Veranstaltungen des Waldorfkindergartens im
Januar:
08.01.15, 20.00 Uhr "Was ist Anthroposophie?"
Vortrag von Paul Gerhard, Priester der Christengemeinschaft
Themen: Die Individualität Rudolf Steiners, welche Bedeutung hat die Anthroposophie und ein durch Anthroposophie
"erneuertes Christentum" für die Waldorfpädagogik?
27.01.15, 20.00 Uhr "Was ist Eurythmie?"
Vortrag von Dietlinde Hattori, Eurythmistin
Themen: Die Unterschiede zwischen Kunsteurythmie, pädagogischer Eurythmie und Heileurythmie, der Wert und die
Aufgabe der pädagogischen Eurythmie im Kindergartenalter
Jeweils freier Eintritt und anschließende Fragerunde
Weitere Informationen über den Waldorfkindergarten gibt es
auf www.waldorfkindergarten-strohgaeu.de
Kirchliche
Mitteilungen
Evangelische Kirchengemeinde
Evang. Pfarramt Nord (geschäftsführend)
Pfarrer Erdmann A. Schlieszus,
Gartenstraße 8/1, Tel. 3 57 10; Fax: 3 57 48
E-Mail: schlieszus@ev-kirche-schwieberdingen.de
Homepage: www.ev-kirche-schwieberdingen.de
Bürostunden: Montag bis Freitag von 9.00 - 11.00 Uhr
Pfarramtssekretärinnen: Sandra Kientsch (Mo, Mi, Do, Fr)
Andrea Fraede (Di)
E-Mail: pfarramt-nord@ev-kirche-schwieberdingen.de
Nachrichten
der Gemeinde
Schwieberdingen
Evang. Pfarramt Süd, Pfarrer Hartmut Stuber,
Breslauer Straße 87, Tel. 3 26 35; Fax: 3 20 65
E-Mail: stuber@ev-kirche-schwieberdingen.de
Bürostunden der Pfarramtssekretärin Andrea Fraede:
Mittwoch 8.30 - 11.00 Uhr
E-Mail: pfarramt-sued@ev-kirche-schwieberdingen.de
Stiftung Georgskirche Schwieberdingen
Kontakt: Pfarrer Erdmann A. Schlieszus, Gartenstr. 8/1
E-Mail: stiftung@ev-kirche-schwieberdingen.de
Bankverbindung der Stiftung:
Konto Nr. 95 600 000, BLZ 604 628 08
IBAN: DE20 6046 2808 0095 6000 00, BIC: GENODES1AMT
VR-Bank Asperg-Markgröningen eG
Evang. Kirchenpflege, Kirchenpflegerin Annette Voigt,
Görlitzer Str. 26, Tel. 81 06 79
E-Mail: kirchenpflege@ev-kirche-schwieberdingen.de
Bankverbindung (auch für Spenden):
Konto Nr. 70 478 007, BLZ 604 628 08
IBAN: DE88 6046 2808 0070 4780 07, BIC: GENODES1AMT
VR-Bank Asperg-Markgröningen eG
Jugendreferentin, Anke Buchfink, Tel. 0157 / 39 68 95 00,
E-Mail: anke.buchfink@ejd.de
Telefonseelsorge 0800 / 111 0 111
Tauftermine
25.01.2015, 10 Uhr
01.03.2015, 14 Uhr
12.04.2015, 10 Uhr
10.05.2015, 10 Uhr
14.06.2015, 10 Uhr
TERMINE UND VERANSTALTUNGEN
Donnerstag, 08. Januar 2015
16.00 Uhr Andacht im Kleeblattpflegeheim Stuttgarter Straße
(Pfarrer Hartmut Stuber)
Freitag, 09. Januar 2015
18.45 Uhr Jungbläser im Gemeindehaus Gartenstraße
20.00 Uhr Posaunenchor im Gemeindehaus Gartenstraße
Samstag, 10. Januar 2015
ab 9 Uhr Weihnachtsbaumsammlung des EJW
Sonntag, 11. Januar 2015 – 1. So. n. Epiphanias
Wochenspruch: Die der Geist Gottes treibt, die sind Gottes
Kinder. (Röm 8, 14)
10.00 Uhr „Gebet für den Gottesdienst“ in der Sakristei der
Georgskirche
10.00 Uhr Gottesdienst in der Georgskirche (Pfarrer Hartmut
Stuber). Das Opfer ist für die eigene Gemeinde bestimmt.
10.00 Uhr Kinderkirche im Gemeindehaus Gartenstraße
18.00 Uhr Gemeinschaftsstunde der Apis im Gemeindehaus
Gartenstraße
Montag, 12. Januar 2015
15.00 Uhr Sport, Spiel, Spaß für Ältere im Gemeindehaus
Gartenstraße
18.45 Uhr musikTEAM im Gemeindehaus Gartenstraße
20.00 Uhr Kirchenchor im Gemeindehaus Gartenstraße
Dienstag, 13. Januar 2015
18.00 Uhr Ü-Treff im Gemeindehaus Gartenstraße
19.30 Uhr Allianzgebetswoche im Gemeindehaus Gartenstraße
Mittwoch, 14. Januar 2015
15.00 Uhr Konfiunterricht Gruppe 2 Nord im Gemeindehaus
Gartenstraße
19.30 Uhr Ökum. Hospizgruppe im Gemeindehaus Gartenstraße
Woche 01/02
Donnerstag, 8. Januar 2015
21
Donnerstag, 15. Januar 2015
09.30 Uhr OASE im Gemeindehaus Hülbe
14.30 Uhr Treffpunkt für Ältere im Gemeindehaus Gartenstraße
16.00 Uhr Andacht im Kleeblattpflegeheim Stettiner Straße
(Pfarrer Hartmut Stuber)
19.00 Uhr Un-Ruheständler „Rückblick-Ausblick“ im Gemeindehaus Hülbe
19.30 Uhr Allianzgebetswoche im Gemeindehaus Gartenstraße
Freitag, 16. Januar 2015
15.00 Uhr Konfi-Kids im Gemeindehaus Gartenstraße
18.45 Uhr Jungbläser im Gemeindehaus Gartenstraße
20.00 Uhr Posaunenchor im Gemeindehaus
Samstag, 17. Januar 2015
10-16 Uhr Konfi-Tag der Gruppe Süd im Gemeindehaus
Hülbe
19.30 Uhr Allianzgebetswoche im Gemeindehaus Gartenstraße
Sonntag, 18. Januar 2015 - 2. So. n. Epiphanias
10.00 Uhr Gottesdienst mit Start der „Konfi-Kids“ in der
Georgskirche (Pfarrer Hartmut Stuber)
10.00 Uhr Kinderkirche im Gemeindehaus Gartenstraße
18.00 Uhr Sonntagstreff der Apis im Gemeindehaus Gartenstraße
Allianzgebetswoche 2015
Zum 169. Mal lädt die 1846 gegründete weltweite Bewegung der Evangelischen Allianz vom
11. - 18. Januar 2015 zur Internationalen Gebetswoche der Evangelischen Allianz ein.
Die Allianzgebetswoche steht in 2015 unter dem
Thema: „Jesus lehrt beten - Das Vaterunser".
Wir laden Sie herzlich ein zu diesen Gebetstreffen ins Gemeindehaus Gartenstr. 8:
Dienstag, 13.01. - 19.30 Uhr „Das Reich“
Dein Reich komme. (Bibeltext: Markus 4,26-29)
Donnerstag, 15.01. - 19.30 Uhr „Das Brot“
Unser tägliches Brot gib uns heute (Bibeltext: Matthäus
7, 7-11)
Samstag, 17.01. - 19.30 Uhr „Die Versuchung“
Führe uns nicht in Versuchung, sondern erlöse uns von
dem Bösen.
(Bibeltext: 1. Korinther 10,13)
Sonntag, 18.01. – 18.00 Uhr (UG Apiraum) „Die Herrlichkeit“
Denn dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit
in Ewigkeit.
(Bibeltext: Offenbarung 19,1)
Die Allianzgebetswoche findet in mehr als 25 Ländern Europas
sowie in Ländern anderer Kontinente statt. Allein in Deutschland werden sich etwa 300.000 Christen in ca. 1.100 Orten aus
den unterschiedlichsten Kirchen und Gemeinden versammeln,
um im Gebet Verbindung zu Gott und untereinander zu suchen
und Anliegen aus Politik und Gesellschaft zu benennen.
ERF Medien begleitet die Gebetswoche im Radio und Internet.
Das Radioprogramm ERF Plus greift die täglichen Themen
auf, etwa am 13. Januar „Dein Reich komme“ oder am 16.
Januar „Führe uns nicht in Versuchung“. Dies geschieht morgens zwischen 6 und 9 Uhr in der Sendereihe „Aufgeweckt“
mit Gebetsimpulsen und Berichten von Werken und Verbänden
passend zum Tagesthema der Allianz. „Beten bringt’s“ heißt
eine Sendereihe am Sonntag, 11. Januar, um 13 und 21 Uhr,
die sich dem Thema der Allianzgebetswoche annimmt. Ganz
der Allianzgebetswoche und ihren Themen gewidmet ist die
Reihe beten@erf.de am Donnerstag, 15. Januar um 21 Uhr.
Weitere Infos unter www.ead.de/gebet/allianzgebetswoche/
gebetswoche-2015/themen-texte-2015.html
OASE – ein Ort für Frauen
Donnerstag, 15. Januar, von 9.30 - 11.30 Uhr
im Gemeindehaus Hülbe
Wir laden Frauen ein, mit und ohne Kinder, um mitten im
Alltag aufzuatmen, in lockerer Atmosphäre miteinander zu
schwätzen, Kaffee und andere Produkte aus fairem Handel
22
Woche 01/02
Donnerstag, 8. Januar 2015
„Treffpunkt für Ältere“
am Donnerstag, den 15. Januar um 14.30 Uhr
im Evang. Gemeindehaus Gartenstraße 8
Der Treffpunkt für Ältere lädt herzlich ein zu
„Gute Worte fürs neue Jahr“
Ein Nachmittag rund um die Jahreslosung und andere
Gedanken für den Weg.
Freuen Sie sich auf einen interessanten Nachmittag; auf
das Gespräch mit Freunden und Bekannten; auf Kaffee,
Kuchen und ein gutes Viertele.
Auf Ihr Kommen freut sich das Team vom Treffpunkt für
Ältere.
Bitte nehmen Sie den Fahrdienst zu unserem Nachmittag
in Anspruch. Fa. Hönes fährt folgende Haltestellen an:
Ab 13.45 Haltestelle Hardthof (Abfahrt 13.50 Uhr), 14.00
Uhr Bushaltestelle Hermann- Essig-Straße ortseinwärts,
14.03 Uhr Bettelackerweg, 14.07 Uhr Bahnhof, 14.10 Uhr
Brunnenhof, 14.15 Uhr Bushaltestelle Glemstal, evangelisches Gemeindehaus Gartenstraße 8
Rückfahrt nach der Veranstaltung ab ca. 17.15 Uhr
Rückblick – Ausblick: Was machen
wir im Jahr 2015?
Donnerstag, 15. Januar, 19.00 – ca.
22.00 Uhr,
Gemeindehaus Hülbe, Stettiner Str. 7
Wir schauen zurück auf das vergangene Jahr und planen
gemeinsam das Programm für 2015. Welche Themen wollen
wir aufgreifen? Bitte bringen Sie Ihre Ideen und Vorschläge
und Ihren Terminkalender mit. Wir freuen uns über alle, die
kommen, mitplanen und mitgestalten. Für das gesellige Beisammensein stehen Getränke und ein kleiner Imbiss bereit.
F. Naumann, Tel. 35795,
E-Mail: un-ruhestaendler@ev-kirche-schwieberdingen.de
„DANKE“ für Ihren
„Schwieberdinger Beitrag 2014“
Liebe Gemeindeglieder!
Viele von Ihnen haben in den vergangenen Monaten einen „Schwieberdinger Beitrag“ überwiesen. Das
freut uns und es ist wieder ein großartiges Ergebnis!
Für die drei Projekte sind 20.069
Euro eingegangen. Für die „Jugendarbeit“ waren es 4.835 Euro, für den
„Außenbereich Gemeindehaus“ 1.030
Euro und für „Wo am Nötigsten“
14.204 Euro.
Ganz herzlichen Dank! Ihre Spenden verstehen wir als
Zeichen der Verbundenheit und als Ermutigung zum Weiterarbeiten.
Im Namen des Kirchengemeinderats grüßen wir Sie ganz
herzlich und wünschen Ihnen ein gesegnetes neues Jahr!
Pfarrer Erdmann Schlieszus, 1. Vorsitzender
Waltraud Drühe, 2. Vorsitzende
der Gemeinde
Schwieberdingen
Evangelisches Jugendwerk
Schwieberdingen
C
S
zu probieren und zu genießen. Ein ganzer Schrank voll
christlicher Bücher, Bibeln, Spielen, Kassetten und CDs lädt
ebenso zum Verweilen ein. Sie dürfen reinschauen, reinhören, vergleichen und bei Gefallen auch kaufen.
Um 10 Uhr - Wir starten wieder nach den Ferien.
Nachrichten
HW
IE B E DIN G
R
EN
Wir laden herzlich zu unseren Gruppen ins ev. Gemeindehaus in der Gartenstraße 8 ein:
Bärenbande (Mädchen und Jungen / 5 - 8 Jahre)
montags von 17.00 bis 18.00 Uhr
Infos bei: Katharina Zaiser, Tel. 35713
Sonnenkäfer-Kindertreff (Mädchen und Jungen / 5 - 8
Jahre)
freitags von 16.15 bis 17.30 Uhr im Gemeindehaus Hülbe
Infos bei: Regine Stuber, Tel. 918155
Jungschar für Jungen (ab 8 Jahren)
mittwochs von 17.30 bis 19 Uhr
Infos bei: Matthias Zaiser, Tel. 35713
Tigerenten-Jungschar für Mädels ab 9 Jahren
freitags von 17.30 bis 19 Uhr
Infos bei: Lea-Marie Giek, Tel. 34184
Ü-Treff ab 14 Jahren, dienstags von 18 bis 20 Uhr
Infos bei: Michael Giek, Tel. 8270675; Andreas Urban, Tel.
392091
BEST OF ... ab 18 Jahren, dienstags 20.30 Uhr (Termine
nach Absprache)
Infos bei: Nicole Fernsel, Tel. 32247; Tabea Heck, Tel. 33935
Mitarbeiterkreis (MAK): einmal im Monat, dienstags 19.30
Uhr
Infos zu MAK und EJW beim 1. Vorsitzenden Andreas Urban, Tel. 392091; andreas@urbans.eu;
Jugendreferentin Anke Buchfink, Tel. 0157 / 39689500;
Förderkreis des Ev. Jugendwerks
Bankverbindung des Jugendwerks: Konto-Nr. 71 945 008,
BLZ 604 628 08
IBAN: DE41 6046 2808 0071 9450 08, BIC: GENODES1AMT
VR-Bank Asperg-Markgröningen eG
Kontakt: Manfred Weimer, Tel. 397946
Posaunenchor
Probe freitags von 20 bis 22 Uhr im Gemeindehaus Gartenstraße.
Infos bei: Arnulf Kocher, Tel. 33620
oder im Internet: www.posaunenchor-schwieberdingen.de
Weihnachtsbaumsammlung
Am Samstag, 10. Januar 2015, sammelt das Evangelische Jugendwerk wieder die Weihnachtsbäume in
Schwieberdingen und dem Hardthof.
Abholgutscheine können Sie bis zum 09.01.2015 für 2
Euro pro Baum hier kaufen:
- Blumen Appich (Bahnhofstraße 7)
- Getränke Pauthner (Christofstraße 5)
Bitte stellen Sie den Baum am 10. Januar bis 9.00 Uhr mit
Abholgutschein gut sichtbar am Straßenrand bereit.
Sollten Sie keinen Gutschein haben, befestigen Sie bitte
einen Adresszettel am Baum, damit wir die 2 Euro einsammeln können.
Bitte den Baum von Lametta und anderem Schmuck
sorgfältig befreien, damit er kompostiert werden kann.
Unter Tel. 0173-3561707 (M. Heck) können Sie sich ab
15.30 Uhr melden, falls Ihr Baum übersehen wurde.
Der Erlös ist zur einen Hälfte für unser Jugendwerk
bestimmt. Die andere Hälfte geht zu gleichen Teilen in
folgende Projekte:
- für die Konfirmanden zur Unterstützung des Konficamps
(http://www.ejd.de/was-wir-tun/konfi/#konficamp)
- Posaunenarbeit in Eritrea (http://www.ejw-weltdienst.de/
laender-und-projekte/eritrea/
Nachrichten
der Gemeinde
Schwieberdingen
Evangelischer
Gemeinschaftsverband
Württemberg
Mittwoch, 20.00 Uhr, Hauskreis der Apis
Infos bei: Heidi Zaiser, Manfred Giek
Woche 01/02
Donnerstag, 8. Januar 2015
23
Das Kleiderstüble macht Winterpause.
Unser 1. Öffnungstag nach den Ferien ist der 22. Januar.
Wir danken allen Spendern und Käufern und wünschen ein
gesundes, glückliches neues Jahr.
Das Kleiderstüble-Team
Sonntag, 18.00 Uhr, Gemeinschaftsstunde der Apis
im Gemeindehaus Gartenstraße
Wenn Sie Fragen haben oder mehr über „die Apis - Evangelischer Gemeinschaftsverband Württemberg“ erfahren wollen,
wenden Sie sich an Gemeinschaftsleiter Manfred Giek, Tel.
34184.
Ökumenische Nachrichten
Kinderstube - zur Vorbereitung auf den Kindergarten
Liebe Eltern, wird Ihr Kind bald 2 ½ Jahre
alt und wollen Sie ihm den Einstieg in den
Kindergarten erleichtern? Dann ist es in der
Kinderstube gut aufgehoben. Hier hat es die
Gelegenheit, mit Gleichaltrigen und ohne Eltern, beim Spielen, Basteln, Singen und gemeinsamem
Vesper einen Vormittag zu verbringen.
Wann: Mittwoch und Freitag, 8.45 Uhr bis 11.15 Uhr.
Wo: Evang. Gemeindehaus, Gartenstr. 8, unterer Eingang.
Unkostenbeitrag pro Woche/Tag: 6 €
Anmeldung bitte rechtzeitig bei Frau Steinbach, Ökumenische Nachbarschaftshilfe, Tel. 37360. In den Schulferien
findet keine Kinderstube statt.
Kinderchor
Gemischter Kinderchor
Treffen dienstags im Gemeindesaal, und zwar Gruppe 1 von
14.30 Uhr bis 15.00 Uhr und Gruppe 2 von 15.00 Uhr bis
15.30 Uhr. Interessierte Kinder sind in Gruppe 1 herzlich
willkommen!
Mädchenkantorei
Treffen im Gemeindesaal Schwieberdingen
immer freitags von 15 Uhr bis 16.45 Uhr.
Sängerknaben
Treffen im Gemeindezentrum Möglingen
freitags von 18.00 Uhr bis 18.45 Uhr.
In den Ferien finden keine Proben statt.
Kleiderstüble
Das Kleiderstüble ist eine Einrichtung der katholischen Kirchengemeinde, die gut erhaltene Kleidung und Schuhe für
Erwachsene, Kinder und Babys sowie Bett- und Tischwäsche in Form von Spenden entgegennimmt und für einen
geringen Unkostenbeitrag abgibt.
Das Kleiderstüble befindet sich unterhalb des Pfarrbüros
(Alte Vaihinger Straße 18) und ist für jedermann offen.
Die Einnahmen werden zu 100 % an soziale Einrichtungen
weitergegeben.
Öffnungszeiten: Jeden 2. und 4. Donnerstag im Monat von
16 Uhr bis 18 Uhr.
Nächster Öffnungstag: 22. Januar 2015
Weitere Termine im 1. Halbjahr 2015 sind:
12. Februar, 26. Februar, 12. März, 26. März, 9. April, 23. April,
28. Mai, 11. Juni, 25. Juni, 9. Juli, 23. Juli
Ökumenische Hospizgruppe
Schwieberdingen - Hemmingen
Der allmächtige Gott erfülle dein Leben mit seiner Kraft,
dass du entbehren kannst, ohne zu zerbrechen, dass du
Niederlagen hinnehmen kannst, ohne dich aufzugeben,
dass du schuldig werden kannst, ohne dich zu verachten,
dass du mit Unbeantwortbarem leben kannst, ohne die
Hoffnung aufzugeben.
Sabine Nägeli
Die meisten Menschen möchten zuhause in vertrauter
Umgebung sterben. Wir begleiten Schwerkranke und Sterbende stundenweise auf ihrer letzten Wegstrecke. Dies
bedeutet für uns: Ehrenamtlich da sein für den Kranken
und seine Angehörigen, Angst und Unsicherheit gemeinsam aushalten, Zeit haben und Zeit miteinander verbringen, anteilnehmend zuhören, miteinander sprechen und
auch schweigen.
Rufen Sie uns bitte an:
Susanne Werner, Tel. 32531 und Isabel Köber Tel. 34416
Katholische Kirchengemeinde
St. Petrus und Paulus
Katholisches Pfarramt Schwieberdingen
Alte Vaihinger Str. 18
Tel.: 33145; Fax: 33258
E-Mail: KathPfarramt.Schwieberdingen@drs.de
Internet: www.kath-kirche-schwieberdingen.de
Pfarrer Michael Ott, Telefon 9132340
Gemeindereferentin Hanne Schuler, Tel.: 3899730
email: hannemarie.schuler@drs.de
Pfarrvikar Christian Moussavou, Tel.: 910813
email: christianmoussavu@yahoo.fr
Diakon Richard Fock, Tel.: 07141-481434
Kath. Kindertageseinrichtung, Tel.: 31183
kindergarten.schwieberdingen@kiga.drs.de
Telefonseelsorge: 0800-1110222
Bitte beachten Sie die geltenden Öffnungszeiten des Pfarrbüros
Montag, Mittwoch und Freitag 9 Uhr bis 12 Uhr
Donnerstag von 15.30 Uhr bis 18 Uhr
Dienstag ganz und Donnerstagvormittag geschlossen.
Pfarramtssekretärin ist Edda Sulzberger
Einladung zum Gespräch
In der Regel ist Gemeindereferentin Hanne Schuler dienstags
von 9 Uhr bis 11 Uhr und donnerstags von 15 Uhr bis 17
Uhr in ihrem Büro anzutreffen. Darüber hinaus können Sie
gerne weitere Termine telefonisch mit ihr vereinbaren 071503899730.
Offene Kirchentür
Unsere Kirche ist dienstags und donnerstags von 8.30 Uhr
bis 18 Uhr geöffnet.
24
Woche 01/02
Donnerstag, 8. Januar 2015
Nachrichten
der Gemeinde
Schwieberdingen
Gottesdienstordnung
Samstag, 10. Januar
17.00 Uhr
Beichtgelegenheit in St. Johannes, Korntal
18.00 Uhr
Vorabendmesse für die Seelsorgeeinheit in St.
Johannes, Korntal
Sonntag, 11. Januar, Taufe des Herrn
9.00 Uhr Eucharistiefeier mit Kindersegnung
Es spielt die Frauenflötengruppe
Die Kollekte ist für "Aufgaben unserer Kirchengemeinde"
18.00 Uhr Taizee-Abendgottesdienst in St. Maria, Möglingen
Dienstag, 13. Januar
10.00 Uhr
Eucharistiefeier
Mittwoch, 14. Januar
7.40 Uhr Schülergottesdienst
Samstag, 17. Januar
17.00 Uhr
Beichtgelegenheit in St. Maria, Möglingen
18.00 Uhr
Vorabendmesse für die Seelsorgeeinheit in St.
Maria, Möglingen
Sonntag, 18. Januar, 2. Sonntag im Jahreskreis
10.30 Uhr Eucharistiefeier
paralleler Kindergottesdienst
(f. verst. Katharina & Josef Krupp und Sohn Josef)
Die Kollekte ist für "Aufgaben unserer Kirchengemeinde"
Im Anschluss "Schlachtplattenessen" im Gemeindesaal
Tauftermine
Für Ihre Planung
2015 bekannt:
Januar 2015
Februar 2015
April 2015
Mai 2015
Juni 2015
Juli 2015
geben wir Ihnen die Tauftermine bis Juli
TF
TF
TG
TF
TG
TF
am
am
am
am
am
am
17.01.
28.02.
04.04.
16.05.
21.06.
25.07.
um
um
um
um
um
um
14 Uhr
14 Uhr
21 Uhr (Osternacht)
14 Uhr
10.30 Uhr
14 Uhr
TG = Taufe im Sonntagsgottesdienst
TF = Tauffeier am Samstagnachmittag
Herzliche Einladung zum Filmnachmittag
Erneut starten wir unsere Seniorennachmittage für alle Senioren, gerne auch Jungsenioren, mit einem Filmnachmittag mit dem Film:
„Frau Ella“
am Dienstag, 13. Januar ab 14.30 Uhr im
kath. Gemeindezentrum St. Petrus und Paulus.
Frau Ella, rüstige 87, soll am Auge operiert
werden.
Völlig unnötig, findet sie. In der Klinik begegnet ihr zum Glück der junge Sascha,
befreit sie aus den Fängen der Ärzte und
quartiert sie erst einmal bei sich zu Hause
ein. Nur für eine Nacht, glaubt Sascha.
Doch dann kommt alles anders. Ein humorvoller und warmherziger Film über eine
ungewöhnliche Freundschaft.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch, bei Film,
Kaffee und Kuchen und anderen Getränken.
Das Seniorenteam
Nützen Sie auch dieses Mal wieder unseren kostenlosen
Fahrdienst der Fa. Hönes:
14.00 Uhr: Ludwigsburger Straße (ortseinwärts) –
14.03 Uhr: Stettiner Straße (Kleeblatt) –
14.06 Uhr: Breslauer Straße (Fernmeldeempfangsanlage) –
14.09 Uhr: Bushaltestelle Kaiserstein (ortseinwärts) –
14.12 Uhr: Hermann-Essig-Straße (Ecke Bettelacker) –
14.13 Uhr: Bahnhof Schwieberdingen –
14.15 Uhr Brunnenhof
(verkehrsbedingt kann es zu Verzögerungen kommen)
Kalendersammlung für Menschen im Strafvollzug
Zeit ist für uns alle wichtig. Auch und ganz besonders
für Menschen im Strafvollzug. Der Kalender ist für sie der
Zeitmesser, der die Dauer ihres Aufenthalts hinter Gittern
ablesbar macht. Er ist damit auch ein Dokument der
Hoffnung auf die Freiheit.
Während wir draußen zum Jahreswechsel meist mehr
Kalender erhalten als wir brauchen, finden nur ganz wenige den Weg in die Vollzugsanstalten. Das bedauern vor
allem die Anstaltsseelsorger.
Deswegen sammeln Mitglieder unserer Kirchengemeinde
seit Jahren Kalender für die Insassen des Vollzugskrankenhauses auf dem Hohenasperg. Unterstützen Sie diese
Aktion bitte dadurch, dass Sie überzählige Kalender sammeln und dann im Pfarrbüro oder am Schriftenstand in
der Kirche bis spätestens
12. Januar 2015 abgeben.
Aufruf zur Kirchengemeinderatswahl
Liebe Mitglieder unserer Kirchengemeinde!
In unserer Diözese sind die Kirchengemeinderäte neu zu
wählen. Sie sind aus unseren Gemeinden nicht mehr wegzudenken, gestalten und tragen doch diese Frauen und
Männer das Leben unserer Gemeinden entscheidend mit.
Unter dem Motto „Kirche verändert sich – Ich bin dabei“
finden am 15. März 2015 die nächsten Kirchengemeinderatswahlen statt.
Wir danken schon jetzt allen, die sich als Kandidaten für
diese Wahl zur Verfügung stellen.
Möchten auch Sie in unserer Gemeinde mitarbeiten oder
kennen Sie jemanden, der dies gerne tun würde, so können Sie dem Wahlausschuss Wahlvorschläge unterbreiten.
Amtliche Wahlvorschlagskarten liegen in der Kirche am
Schriftenstand aus oder können im Pfarrbüro abgeholt
werden. Ein Wahlvorschlag bedarf 5 zustimmender Unterschriften von Mitgliedern der Kirchengemeinde und muss
bis spätestens 25. Januar 2015 im Pfarrbüro vorliegen.
Gabriele Utz
Vorsitzende des Wahlausschusses
Nachrichten
Woche 01/02
Donnerstag, 8. Januar 2015
der Gemeinde
Schwieberdingen
Die katholische Kirchengemeinde
St. Petrus und Paulus in Schwieberdingen sucht zum 01.03.2015
eine/n
Mesner/in
Der Dienstumfang beträgt 6 Std./
Woche. Das Aufgabengebiet umfasst u.a.
- Vorbereitung und Nachbereitung der Gottesdienste in
unserer Kirche
- Pflege der liturgischen Geräte und technischen Anlagen
- Öffnen und Schließen der Kirche
- Erledigung der Kirchenwäsche
Wir setzen die Bereitschaft voraus, sich zuverlässig, freundlich und kooperativ zu engagieren. Die Mitarbeiterin oder
der Mitarbeiter muss die Eigenart des kirchlichen Dienstes
bejahen und Mitglied der katholischen Kirche sein.
Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Anstellung und Vergütung richten sich nach den dienstrechtlichen Regelungen
der Diözese Rottenburg-Stuttgart und deren Vergütungsordnung.
Haben Sie Interesse?
Dann erbitten wir Ihre Bewerbung bis spätestens
30.01.2015 an
Katholisches Pfarramt St. Petrus und Paulus
Alte Vaihinger Str. 18, 71701 Schwieberdingen
Für weitere Auskünfte steht Ihnen gern unsere Kirchenpflegerin Gerti Hufeld unter der Tel.Nr. 07150/33145 zur
Verfügung.
Die katholische Kirchengemeinde St. Petrus
und Paulus Schwieberdingen lädt recht herzlich ein zum
traditionellen SCHLACHTPLATTENESSEN
am Sonntag, 18. Januar ab 11.30 Uhr
im Gemeindesaal
Essensmarken können bereits vor dem Gottesdienst gekauft
werden.
Bischof Gebhard Fürst kommt
nach Ludwigsburg
Begegnungsabend anlässlich der
bevorstehenden Kirchengemeinderatswahl
In der entscheidenden Phase der Kandidatensuche vor
der Kirchengemeinde- und Pastoralratswahl im März 2015
kommt der Bischof der Diözese Rottenburg-Stuttgart
Gebhard Fürst am 16. Januar 2015 nach Ludwigsburg,
um die Katholiken des Dekanats zum Engagement für die
Kirche am Ort aufzurufen.
Die Wahlen der Kirchengemeinderäte haben diesmal eine
besondere Bedeutung. Denn die Kirche verändert sich.
So steht es auf den Plakaten zur Kirchengemeinde- und
Pastoralratswahl im März 2015. Doch was sich da verändert und in welche Richtung, darüber möchte der Bischof
mit den Gläubigen sprechen und gleichzeitig für die Wahl
werben.
Sein Besuch wird am Freitag, 16. Januar 2015, von
19:00 - 21.30 Uhr in Ludwigsburg stattfinden. Der Abend
beginnt mit einem Gebetsgottesdienst in der Dreieinigkeitskirche am Marktplatz.
Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.
Bitte melden Sie sich formlos im Dekanat Ludwigsburg
an:
info@dekanat-lb.de oder 07141-9618-10
Am 15. März 2015 werden in den über 1.000 Kirchengemeinden der Diözese knapp 10.000 Kirchengemeinderäte
und in den 100 muttersprachlichen Gemeinden etwa 600
Pastoralräte gewählt.
25
Kirchenchor
Der Kirchenchor trifft sich zur Probe immer dienstags von
19.30 Uhr bis 21.30 Uhr im Gemeindesaal der kath. Kirche.
Interessierte sind herzlich willkommen!
Info: Gabriele Kölle, Telefon 35869
Ministranten
Die Ministranten treffen sich zu den Gruppenstunden immer
freitags:
15 Uhr bis 16 Uhr „Retro-Minis“, geleitet von Nico Frick
16 Uhr bis 17.30 Uhr "Wilde Minis", geleitet von Laura Stracke und Lukas Gliniorz
17 Uhr bis 18 Uhr „Mini Minis", geleitet von Meike Mühleck, Eva Zimmermann, Simon Gliniorz, Janis Langnau, Jens
Kappler, Nadine Cupal.
In den Ferien finden keine Gruppenstunden statt.
Tanzgruppen
Die Tanzgruppen treffen sich im Schwieberdinger Gemeindesaal jeden Freitag, und zwar Gruppe 1 um 19.30 Uhr und
Gruppe 2 um 20.45 Uhr.
Nähere Informationen bei Helga Detert, Schwieberdingen,
Tel.: 353252
Termine
Dienstag, 13. Januar
14.30 Uhr Seniorennachmittag Filmnachmittag mit dem Film
"Frau Ella" (Saal)
Mittwoch, 14. Januar
19.30 Uhr Kindergottesdienst Vorbereitungstreffen (kl. Saal)
Donnerstag, 15. Januar
19.00 Uhr 1. Vorbereitungstreffen WGT-Team (kl. Saal)
Sonntag, 18. Januar
ab 11.30 Uhr Schlachtplattenessen (Saal)
Neuapostolische Kirchengemeinde
Bettelackerweg 5
Termine:
Freitag, 9.01.
20.00 Uhr Jugendchor-Probe, Kirche S-Weilimdorf
Sonntag, 11.01.
9.30 Uhr
Gottesdienst, es besucht uns Bezirksältester
Wolfgang Oehler, Kirche Schwieberdingen
Dienstag, 13.01
20.00 Uhr Örtliche Chorprobe, Kirche Schwieberdingen
Mittwoch, 14.01.
20.00 Uhr
Gottesdienst mit Bezirksevangelist Ernst
Schanz, Kirche Schwieberdingen
Gottesdienst mit Vorsteherwechsel in Schwieberdingen
4. Adventssonntag in Schwieberdingen: „Wie lieblich sind auf
den Bergen die Füße der Freudenboten, die da Frieden verkündigen, Gutes predigen, Heil verkündigen, die da sagen zu
Zion: Dein Gott ist König!“ verwendet Apostel Jürgen Loy als
Grundlage für die Predigt. „Lass dich vom Licht und Frieden anzünden. Trage dieses Licht in deine Familie, in deine
Umgebung“, so Apostel Loy.
Am Ende des Gottesdienstes folgt noch ein besonderer
Moment für die Gemeinde: Evangelist Rudolf Baumann tritt
in den Ruhestand. 22 Jahre hat er in der Gemeinde als
26
Nachrichten
Woche 01/02
Donnerstag, 8. Januar 2015
Amtsträger und Seelsorger mitgearbeitet, davon 18 Jahre als
Gemeindevorsteher. Apostel Loy würdigt seine Arbeit: Das
Wachhalten der Glaubensfreude und der Erwartung auf den
Tag des Herrn ist ihm ein großes Anliegen. Er setzt sich
überaus für seine Geschwister ein, besonders Schwachen
und Hilfsbedürftigen ist er nahe. Ein umtriebiger Gemeindevorsteher, tätig in der Nächstenliebe, in der politischen
Gemeinde, in der Ökumene. Ein Mann der klaren Worte, ein
Freund der zusammen mit seiner Frau Edelgard auch sehr
vieles in der Stille getan und geholfen hat. In einen langen
Händedruck legt der Apostel allen Herzensdank, wünscht
reichen Segen für die Zukunft und überreicht seiner Frau ein
herrliches Blumenbouquet.
Dann bittet er noch Bezirksevangelist Ernst Schanz an den
Altar, der übergangsweise zusätzlich zu seinen Aufgaben im
Bezirk die Gemeinde leiten wird. Er dankt ihm mit herzlichen
Worten und wünscht besonderen Segen in der kommenden
Zeit.
Anschließend überreichten noch die Kinder große, dicke Rosen für Edelgard und Rudolf Baumann.
der Gemeinde
Schwieberdingen
Jehovas Zeugen
Versammlung Markgröningen, Königreichssaal
Wächtergasse 10, 71706 Markgröningen
Telefon: 07145 3274
Sonntag, 11.01.2015, 10.00 - 11.45 Uhr
Biblischer Vortrag, Thema: "Was bewirkt die Wahrheit in
unserem Leben?". Anschließend: Bibel- und Wachtturm-Studium
Freitag, 15.01.2015, 19.30 - 21.15 Uhr
Versammlungsbibelstudium; Thema: "Komm Jehova doch
näher". Schulkurs für Evangeliumsverkündiger, anschließend:
Ansprachen und Tischgespräche
Alle Zusammenkünfte sind öffentlich.
Interessierte Personen sind jederzeit willkommen.
Internet: www.jw.org
Vereinsnachrichten
DBV
Naturschutzbund Deutschland
Ortsgruppe
Schwieberdingen-Hemmingen
www.nabu-schwieberdingen-hemmingen.de
Religionsgemeinschaften
Aufwind Gemeinde Volksmission Hemmingen
Zu allen Veranstaltungen laden wir Sie ganz herzlich ein.
Wir freuen uns über Ihren Besuch.
Freitag, 09. Januar
19.30 Uhr Treffpunkt für junge Menschen ab 13 Jahre
Sonntag, 11. Januar
10.00 Uhr Gottesdienst
10.00 Uhr Kindergottesdienst von 4 - 12 Jahre
10.00 Uhr Mäusebande von 0 - 4 Jahre
Montag, 12. Januar
17.30 Uhr Let`s Fetz für Kinder von 8 - 13 Jahre
Dienstag, 13. Januar
09.30 Uhr Frauengebetskreis
20.00 Uhr Gebet für Erweckung
Mittwoch, 14. Januar
18.00 Uhr Fußball in der Alten Turnhalle Hemmingen
Donnerstag, 15. Januar
09.00 Uhr Frauenfrühstück
20.00 Uhr Männertreff
Freitag, 16. Januar
19.30 Uhr Treffpunkt für junge Menschen ab 13 Jahre
Kontaktdaten:
Aufwind Gemeinde, Saarstraße 76, Hemmingen
Pastor Oliver Dalinger
Telefon: 07150 / 92 22 40
E-Mail: post@aufwind-gemeinde.de
www.aufwind-gemeinde.de
Naturwunder in Hemmingen
Wenn Sie mit dem Auto von Schwieberdingen nach Hemmingen fahren und dabei
Richtung Heimerdingen schauen, sehen Sie
in der Ferne eine ganz auffällige Gruppe von
Bäumen, die alle anderen Bäume weit überragt. Es handelt sich um das Hemminger
Naturdenkmal „14 Mammutbäume“.
Unsere Hemminger Berg-Mammutbäume wurden aus Samen
gezogen, die König Wilhelm I. von Württemberg 1864 verteilt
hat. Sie erzählen von einer Zeit, als das Vorkommen der
riesigen Bäume an Amerikas Westküste in Europa bekannt
wurde und als die Herrscher von Württemberg diese Baumwunder selbst anpflanzen wollten. Die Bäume haben inzwischen für württembergische Verhältnisse unglaubliche Größen und Höhen erreicht. Unsere Hemminger Mammutbäume
sind mit 150 Jahren zwar älter als ihre Besucher, aber für
Mammutbäume noch im Kleinkindalter. Einige Mammutbäume in Kalifornien sind über 3500 Jahre alt.
Auffällig ist, dass unter den Hemminger Mammutbäumen
keine Samen ausgetrieben haben. Den kleinen Mammutbäumen sind unsere Winter zu kalt. Erst etwa ab dem dritten
Jahr sind sie in der Lage unsere Winter im Freien zu überstehen.
Mammutbäume gelten als die größten Lebewesen der Erde.
Diese majestätischen Bäume wirken aus der Nähe fremdartig
und beeindruckend. Es entsteht eine ganz besondere Stimmung im Wald. Sie hat was geradezu Mystisches.
Sie möchten unser Naturdenkmal 14 Mammutbäume besuchen? Dann kommen Sie mit uns! Unser Jahresprogramm
starten wir traditionell mit dem
„Winterspaziergang mit Rotraut Völlm: 150. Geburtstag der
Hemminger Mammutbäume“
Wann? Sonntag, 18. Januar 2015, 14 Uhr.
Wo?
Treffpunkt Waldparkplatz am Kreisverkehr.
Von Hemmingen aus Eberdinger Straße K1654
Richtung Eberdingen 3 km
bis zum Kreisverkehr an der Kreuzung mit der
K1653 von Hochdorf nach Heimerdingen.
Bitte den Termin vormerken. Wir freuen uns auf Sie!
Ihr Thomas Gölzer,
1. Vorsitzender NABU Schwieberdingen-Hemmingen
Nachrichten
der Gemeinde
Schwieberdingen
Woche 01/02
Donnerstag, 8. Januar 2015
27
DRK Kleiderkammer
Die Kleiderkammer befindet sich in der Bahnhofstraße 83 im alten Bahnhofsgebäude in Schwieberdingen. Parkmöglichkeiten stehen Ihnen direkt vor der
Türe zur Verfügung.
Kleiderannahme:
jeden Samstag von 09:30 bis 11:30 Uhr
Wir nehmen an: Damen-, Herren- und Kinderbekleidung,
Wäsche, Woll- und Strickwaren, Wolldecken, Haushaltswäsche aller Art und Schuhe (bitte paarweise zusammenbinden) sowie alte Handys. Außerdem nehmen wir gebündeltes
Altpapier.
Die Abgabe von Kleidung ist in Säcken, in alten Bettbezügen
oder lose möglich. Leere Sammelsäcke erhalten Sie bei uns.
Wir nehmen nicht an: Kinderwagen, Matratzen, Teppiche,
Haushaltswaren, Elektronikartikel und Fahrräder.
Naturdenkmal "14 Mammutbäume" in Hemmingen
Deutsches Rotes Kreuz
Ortsverein Schwieberdingen
www.DRK-Schwieberdingen.de - Info@DRK-Schwieberdingen.de
Postadresse: DRK Ortsverein Schwieberdingen, Postfach
1162, 71697 Schwieberdingen
DRK Räumlichkeiten: im Untergeschoss der Grund- und
Hauptschule (Seiteneingang), Herrenwiesenweg 31.
Sanitätsdienst
Sie benötigen den DRK OV Schwieberdingen für einen Sanitätsdienst? Auf unserer Internetseite finden Sie unter Angebote - Sanitätsdienst das dafür benötigte AnforderungsFormular.
Merken Sie sich jetzt schon unsere Termine in 2015 vor:
• Blutspende, Di, 3. März, 15:30 - 19:30 Uhr
• Blutspende, Di, 6. Oktober, 15:30 - 19:30 Uhr
• Papier- und Altkleidersammlung, Sa. 21. März
• Papier- und Altkleidersammlung, Sa. 17. Oktober
Blutspende
Die nächste Blutspende findet in Schwieberdingen
am 03.03.2015 von 15.30 - 19.30 Uhr in der Turnund Festhalle statt.
Blut spenden kann jeder Gesunde zwischen 18 und 71
Jahren, Erstspender dürfen jedoch nicht älter als 64 Jahre
sein. Damit die Blutspende gut vertragen wird, erfolgt vor
der Entnahme eine ärztliche Untersuchung. Die eigentliche
Blutspende dauert nur wenige Minuten. Mit Anmeldung, Untersuchung und anschließendem Imbiss sollten Spender eine
gute Stunde Zeit einplanen. Eine Stunde, die ein ganzes
Leben retten kann.
Weitere Informationen zur Blutspende erhalten Sie unter der
gebührenfreien DRK-Service-Hotline 0800-1194911.
Kleiderausgabe:
jeden 1. und 3. Samstag im Monat von 09:30 bis 11:30 Uhr.
Hier können Menschen gebrauchte Kleider gegen eine Spende erhalten. Menschen, die nicht über ausreichende finanzielle Möglichkeiten verfügen, können gegen Vorlage eines
Nachweises kostenlos Bekleidung erhalten.
Abholservice für Altkleider und Altpapier
Haben Sie zu den Öffnungszeiten unserer Kleiderkammer
keine Zeit oder sind Ihnen die Kleidersäcke oder Papierstapel zu schwer? Nutzen Sie unseren kostenlosen Abholservice: Hans-Jürgen Peter, Telefon 07150/3514548 oder per
E-Mail an abholservice@drk-schwieberdingen.de. Bei E-Mail
oder Anrufbeantworter geben Sie Ihre Adresse, Telefonnummer und die ungefähre Abholmenge an. Wir setzen uns dann
mit Ihnen in Verbindung und vereinbaren einen Abholtermin.
Heimat- und Kulturkreis
Schwieberdinger Gruppe e.V.
Vorankündigung:
Am 22.1.2015 findet unsere 1. Veranstaltung im neuen Jahr
statt.
Herr Dr. Herbert Hoffmann hält einen Vortrag zum Thema:
Das Strohgäu - Industrialisierung einer Landschaft.
19.00 Uhr, Mehrzweckraum Rathaus
Der Eintritt ist frei.
Kids in Action e.V.
Ansprechpartner: Maxi Wüstner, Breslauer Str. 43, Tel. 32200
HP: www.Kids-in-Action.de - Mail: Verein@Kids-in-Action.de
Traditionell bot Kids in Action am Schwieberdinger Weihnachtsmarkt wieder ein weihnachtliches Basteln an. Zur
28
Woche 01/02
Donnerstag, 8. Januar 2015
Nachrichten
der Gemeinde
Schwieberdingen
Auswahl standen Ausmalen von Bildern für die ganz Kleinen, witzige Mützenmännchen für die Mittleren und filigrane
Weihnachtssterne aus Papier für die Älteren und vor allem
Geduldigen. Für die Sterne mussten die Bastler etwas mehr
als eine Stunde aufwenden. Dank der Gemeindeverwaltung
durften wir aber wie immer statt in der Kälte draußen im geheizten Bürgersaal falten, schneiden, kleben, binden, knoten
und stanzen, so dass es trotz des Zeitaufwands keine kalten
Finger und Füße gab. Am Ende waren dann immerhin 19
filigrane Sterne und 29 Mützen fertiggestellt, die zahlreichen
Bilder nicht mitgezählt.
Herzlichen Dank an die Helfer Conni, Tami, Silke und Jonas
Elke & Bernhard
L o k a l s c h a u und H e x e n k e s s e l p a r t y
Termin:
Freitag:
09.01.2015
ab 13.00 Uhr Aufbau
BITTE DARAN DENKEN, WIR BENÖTIGEN EURE HILFE
AUCH AM MONTAG, 12.01.2015 ab 16.00 UHR FÜR DEN
ABBAU!!!!! Wie bereits bekannt, bringen viele Hände ein
schnelles Ende. Daher bitten wir unsere Mitglieder und unsere Jugendlichen bei o.g. Terminen um Mithilfe. Danke.
Der Vorstand
Kleeblatt Förderverein
Helferinnen gesucht für Rübenpflanzerversammlung am
Mittwoch, 21.1.2015,13.00 Uhr, in der Turn- und Festhalle.
Wir sind wieder mit der Bewirtung beauftragt. Karin Härle
freut sich über viele Helferinnen. Bitte melden Sie sich unter
Tel. 34281.
B
E
Musikverein Schwieberdingen e.V.
N E.V.
MUSIKVEREIN
SCHW I E
Mein besonderer Dank gilt dabei heute der Fraktion der
Freien Wähler, die nun schon zum 3. Mal eine Krippenfigur
gespendet hat. In diesem Jahr war es einer der drei Heiligen
Könige. Die Bewohner des Kleeblatts Stuttgarter Straße
freuen sich sehr, dass die Krippenausstattung immer vollständiger wird.
H. Rabus
Vortrag „Der Weg durch den Supermarkt“
Wir laden unsere Mitglieder und interessierte Gäste herzlich
zu unserem 1. Vortrag im neuen Jahr am Donnerstag, 22.
Januar 2015, um 14.30 Uhr, in die Buckmühle ein. Frau
Sigloch hat Tipps, Wissenswertes und neue Anregungen für
uns, denn eine gesunde Ernährung beginnt beim Einkaufen.
G
Ein gutes neues Jahr
wünschen wir allen BewohnerInnen und MitarbeiterInnen der
Pflegeheime, den Mitgliedern, Förderern und Freunden des
Kleeblatt-Fördervereins und natürlich allen MitbürgerInnen.
An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle Spender,
die noch im Dezember etwas Gutes getan haben und den
Förderverein finanziell unterstützt haben.
ERDIN
Abteilung Blasorchester
Nächste Termine
Freitag, 09.01. Musikerversammlung (im Anschluss an die
erste Probe im neuen Jahr)
Sonntag, 18.01. 11:30 Uhr Neujahrsempfang der Gemeinde
Donnerstag, 22.01. 20 Uhr Jahreshauptversammlung (katholischer Gemeindesaal)
Samstag, 24.01. Helferwurschtfest (Abfahrt der Busse 17:50
Uhr auf dem Schlosshof)
Vorschau
Sonntag, 15.02 13:30 Uhr Faschingsumzug und anschließend Kinderfasching in der Turn- und Festhalle
Die Weihnachtskrippe
Kleintierzuchtverein Z 473
Schwieberdingen e.V.
Mitgliederversammlung
Heute, Donnerstag, den 08.01.2015 findet um 20.00 Uhr
eine Mitgliederversammlung im Vereinsheim statt. Hierzu
laden wir herzlich ein.
Um zahlreiches Erscheinen wird gebeten.
L o k a l s c h a u und H e x e n k e s s e l p a r t y
Am 10. und 11. Januar 2015 findet auf der Zuchtanlage der
Kleintierzüchter Schwieberdingen unsere
Lokalschau und Hexenkesselparty statt.
Hierzu laden wir Sie, liebe Mitbürger, jetzt schon ein und
freuen uns auf Ihren Besuch.
Nächste Probe
Die nächste Probe des Blasorchesters findet am Freitag,
09.01.2015 um 20 Uhr im Probenraum im Bürgerhaus statt.
Einspielen ist ab 19:45 Uhr möglich. Im Anschluss an die
Probe findet die Musikerversammlung statt.
Einladung zur Jahreshauptversammlung am 22. Januar
2015
Liebe Mitglieder,
unsere Jahreshauptversammlung, zu der wir Sie ganz herzlich einladen, findet am Donnerstag, 22. Januar 2015 um 20
Uhr im Saal der katholischen Kirche statt. Die Tagesordnung
sieht wie folgt aus:
Einleitung mit einem Bläserensemble
Begrüßung
Ehrung der verstorbenen Mitglieder
Berichte
- Vorsitzender
- Kassier
- Schriftführer
- Jugendleiter
- Musikervorstand
- Vertreter der Oldie-Kapelle
- Inventarverwalter
Stellungnahme zu den Berichten
Kassenprüfer
Nachrichten
Woche 01/02
Donnerstag, 8. Januar 2015
der Gemeinde
Schwieberdingen
Aussprache/ Wortmeldungen
Entlastung des Vorstandes
Neuwahlen
Jahresprogramm 2015
Anträge und Verschiedenes
Anträge zur Tagesordnung sind bis spätestens 19.01.2015
schriftlich beim Vorsitzenden Alexander Henke, Stettiner Str.
10 einzureichen.
OBST-UN D GA
Obst- und Gartenbauverein
Schwieberdingen e.V.
IE
BE
RDI
NGEN E.V.
1930 - 1980
E
RT
Termine, Änderungen, Details oder zusätzliche Veranstaltungen entnehmen Sie bitte dem Mitteilungsblatt der Gemeinde
Schwieberdingen.
Für weitere Rückfragen:
Erste Singstunde im neuen Jahr
Die erste Singstunde findet am Dienstag, 13.1.2015, im Probenraum in der Bergschule statt.
Der Männerchor beginnt schon um 19 Uhr, weil die Tonträger jetzt auch wieder dienstags proben.
Wir wünschen allen aktiven und fördernden Mitgliedern noch
ein gutes und gesundes neues Jahr!
e nta
hr
v er
es
FN
l e.V.
2. Vorstand:
Walter Nitz
Tel. 07145/8424
E-Mail: walter.nitz@t-online.de
a
R e it - u n d F
Reit- und Fahrverein
Scheerwiesental e.V.
Name erwarten ließ. Den Abschluss der Vorführungen bildete
die Großpferdquadrille, die dieses Jahr unter einem Motto
„Superheld“ stand. Die Reiterinnen waren als Superman,
Batman und Co. verkleidet und ritten zu Musik entsprechender Kinofilme der vergangenen Jahre.
Nach den Vorführungen war die Weihnachtsfeier jedoch noch
nicht vorbei. Der Weihnachtsmann kam zu Besuch zum
RFV Scheerwiesental und hatte für alle Reiter und Gäste
ein kleines Präsent dabei. So klang der Nachmittag bei einem kurzen Jahresrückblick von Vereinsvorstand Bernhard
Räuchle und der Bescherung durch den Weihnachtsmann
gemütlich aus.
NB
W
AU
VEREI N SCH
Jahresprogramm 2015:
- Winterschnittkurs am 24.1.2015 bei Kurt Röhm
- Jahreshauptversammlung am 19.2.2015 in der Bruckmühle
Vortrag: Obstbauberaterin Fr. Rist
- Blütenwanderung am 19.4.2015
- Sommerschnittkurs am 13.6.2015 bei Kurt Röhm
- ganztägige Lehrfahrt am 25.6.2015 zur Staudengärtnerei
Gaissmayer in Illertissen und die Stadt Ulm
- Herbstwanderung am 20.9.2015
- Kaffeenachmittag am 28.11.2015 im Feuerwehrhaus
1. Vorstand:
Markus Sippel
Tel. 07150/3518097
E-Mail: markus.sl@online.de
29
ein S c h e er
wi
Weihnachtsfeier 2014
Am 4. Advent feierte der RFV Scheerwiesental mit einem
bunten Showprogramm im Reitstall Räuchle Weihnachten.
Die Kinder und Jugendlichen des Vereins hatten sich einiges
ausgedacht und seit Wochen geprobt, um die Besucher bei
Glühwein und Plätzchen gut zu unterhalten.
Gleich
zu
Beginn sorgte die
Ponyquadrille für
weihnachtliche
Stimmung. Nikolaus, Knecht Ruprecht, Engel und
Wichtel
zeigten
mit den Ponys
eine
abwechslungsreiche Quadrille. Anschließend
war der jüngste
Nachwuchs
des
RFV
Scheerwiesental an der Reihe. Sicher geführt
von den Eltern
oder anderen Reitschülern
durften
die Teilnehmer der
zwei Ponygruppen
ihre ersten Lernerfolge auf dem
Pferderücken demonstrieren. AnDie weihnachtliche Ponyquadrille
spruchsvoller ging
es dann bei den Chaostanten zu. Die vier jungen fortgeschrittenen Reiterinnen präsentierten ihre Pferde in einer
gelungenen Quadrille und waren nicht so chaotisch wie ihr
Ski-Zunft
Schwieberdingen e.V.
Termine
12.01.2015
16. - 18.01.2015
23. - 25.01.2015
Skizunft Schwieberdingen e.V.
Singkreis
Familienwochenende Skifahren
Kinderskischulwochenende
Hallensportbetrieb
Ab Dienstag, 13.01.2015, finden unsere Stunden komplett
von Dienstag bis Donnerstag wieder statt.
Die 1. Stunde Frauengymnastik findet dienstags, ab 18:00
Uhr bei Claudia in der Bruckmühle statt.
Internet
Aktuelles unter News und zusätzliche Informationen finden
Sie auf unserer Homepage unter www.sz-schwieberdingen.de.
Sozialverband VdK Ortsverband Schwieberdingen
VdK-Treffen im Trölsch-Café
Am Mittwoch, den 14.01.2015 ab 14.30 Uhr findet unser erstes monatliches gemütliches Café-Treffen im Jahr 2015 im
Trölsch-Café statt.
Wir laden unsere Mitglieder und Freunde ganz herzlich zu
einem geselligen Nachmittag in fröhlicher Runde ein.
Auch Nichtmitglieder sind selbstverständlich jederzeit bei uns
willkommen, um uns näher kennenzulernen.
Die Vorstandschaft
Nachrichten
Woche 01/02
Donnerstag, 8. Januar 2015
Tennisclub Schwieberdingen e.V.
TCS im Internet
Besuchen Sie den Tennisclub Schwieberdingen auf der neuen Website im Internet unter: www.tcschwieberdingen.de
Stets aktuelle Neuigkeiten rund ums Tennis in Schwieberdingen!
T
Turn- und Sportverein
Schwieberdingen e.V.
SC H W
Jahreshauptversammlung am 7.2.2015
Zu unserer Jahreshauptversammlung laden wir alle Mitglieder
herzlich ein.
Termin: Samstag 7.2.2015
Beginn: 19 Uhr
Lokal: Bruckmühle in Schwieberdingen
Folgende Tagesordnung wird vorgeschlagen:
TOP 1
Berichte
TOP 1.1
1.Vorsitzender
TOP 1.2
Kassier
TOP 1.3
Gewässerwart
TOP 1.4
Jugendwart
TOP 1.5
Kassenprüfer
TOP 2
Aussprache zu den Berichten TOP 1
TOP 3
Entlastung der Vorstandschaft
TOP 4
Beratung und Beschlussfassung über eingereichte Anträge
TOP 5
Abstimmung vorläufiger Haushaltsplan 2015
und Vereinsbeiträge
TOP 6
Ehrungen
TOP 7
Fischerfest
TOP 8
Verschiedenes
Die Anträge zu TOP 4 müssen mindestens 2 Wochen vor
der Jahreshauptversammlung beim 1. Vorsitzenden schriftlich
vorliegen. Jahreskartenverkauf nach der Hauptversammlung
oder beim Gewässerwart (bei Karteninhabern gegen Vorlage
der ausgefüllten Jahreskarte 2014). Vorlage gültiger Fischereischein erforderlich.
Vorstandschaft
es bei ihrer Ankunft heißen Kinderpunsch und jede Menge
Köstlichkeiten, die mit großem Appetit gegessen wurden,
während man sich um das Feuer gesellte. Frisch gestärkt
spielten alle Kinder gemeinsam Verstecken oder was auch
immer gefiel und die Zeit verging wie im Flug. Uns hat es
in jedem Fall großen Spaß gemacht!
Wir bedanken uns herzlich bei den Eltern für die leckeren
Spenden. Und ein ganz besonderer Dank geht an unsere
„Großen“ Tobi, Selina K., Julia, Leonie; Selina S. und Chiara,
die die Jüngsten auf den Touren begleitet haben.
Euer Jugendausschuss
IE
S
V
G EN
Sportfischerverein
Schwieberdingen e.V.
der Gemeinde
Schwieberdingen
N
30
B ERD
I
Geschäftsstelle
Bahnhofstr. 14 (Bürgerhaus) - 71701 Schwieberdingen Tel.: 3 75 12 - Fax:. 92 49 04
G-Stelle@TSV-Schwieberdingen.de
www.TSV-Schwieberdingen.de
Bürozeiten
dienstags 10-12, donnerstags 16-19 Uhr
Unser Büro ist ab Di 13. Januar wieder geöffnet.
Hallensperrungen
Turn- und Festhalle
Fr 16.1.ganztägig ( Aufbau für Neujahrsempfang BM)
Mi 21.1. ganztägig (Verband der Zuckerrübenanbauer)
Mi 11.2. ab 14 Uhr bis Mi 18.2. div. Faschingsveranstaltungen
Fr 27.2. ganztägig (Kreisbauerntag)
Felsenberghalle
Fr 23.1. ab 17 Uhr (TSV Fußball, Firmenturnier)
Fr 6.2. ab 17 Uhr (TSV Fußballturnier)
Abt. Faustball
Waldweihnacht TCS Jugend
Waldweihnacht 2014
Am 13. Dezember fand wieder unsere beliebte Waldweihnacht statt. Aufgrund von Baumfällarbeiten im Pulverdinger Wald und dem dementsprechenden schlechten Zustand
des Grillplatzes verlegten wir unseren Event kurzerhand auf
unsere Tennisanlage in Schwieberdingen. Somit wurde es
eher zu einer „Wiesenweihnacht“, was allerdings der guten
Stimmung keinen Abbruch tat. Denn einen Grill und eine
Feuerstelle haben wir ja auch.
So gab es auch in diesem Jahr wieder einen Sternenlauf,
bei dem es galt zehn Sterne zu sammeln. Anhand von vorgegebenen Routen, die die Kinder mithilfe von Wanderkarten
und den Sternen finden mussten, kamen beide Gruppen erfolgreich zurück. Als Finderlohn erhielt dann jedes Kind und
jede/r Jugendliche ein kleines Päckchen, welches reichlich
mit den Dingen gefüllt war, die der Nikolaus so bringt.
Eine Sternenrunde dauerte gut eine halbe Stunde und in
dieser Zeit konnten sich die wartenden Eltern an Gebäck,
Roter Wurst und Glühwein erfreuen. Für die Kinder gab
B-Jugend weiblich: Erfolgreicher Spieltag in Gärtringen Platz 2
Einen starken Auftritt hatte die weibliche B-Jugend in der
Verbandsliga beim 2. Spieltag in Gärtringen, denn es wurden 7:3 Punkte errungen und damit der 2. Platz verteidigt.
Nachdem man im ersten Spiel gegen den SV Erlenmoos den
ersten Satz erst in der Verlängerung mit 11:13 verloren hatte, steigerte sich das TSV-Team und gewann sieben Sätze
in Folge. Zuerst gegen den SV Erlenmoos den zweiten Satz
mit 11:9, dann gegen den NLV Stuttgart-Vaihingen mit 11:3
und 11:3, gegen den TSV Denkendorf (zweimal mit 11:0)
und gegen den TV Hohenklingen mit 11:9 und 5:11. Erst im
letzten Spiel gegen den Gastgeber TSV Gärtringen musste
man eine 0:2 Niederlage einstecken (4:11, 8:11).
Endrunde um die württembergische Meisterschaft erreicht
Durch diesen zweiten Platz in der Gruppe A hat sich die
weibliche B-Jugend des TSV Schwieberdingen zur württembergischen Meisterschaft qualifiziert.
Tabelle – Verbandsliga – B-Jugend weiblich - Gruppe A:
Platz Mannschaft
Spiele Sätze Punkte
1.
TSV Gärtringen
10
20:0 20:0
2.
TSV Schwieberdingen
10
13:7 13:7
3.
SV Erlenmoos
10
10:10 10:10
4.
TV Hohenklingen
10
9:11 9:11
5.
TSV Denkendorf
10
6:14 6:14
6.
NLV Vaihingen
10
2:18 2:18
Nachrichten
Woche 01/02
Donnerstag, 8. Januar 2015
der Gemeinde
Schwieberdingen
31
Männer I – Verbandsliga:
In der Verbandsliga fand Mitte Dezember noch ein Spieltag
mit dem Tabellenführer Hohenklingen statt. Der TV Hohenklingen gewann damit alle Spiele und übernahm damit die
alleinige Tabellenspitze. Am 18.1.2015 kommt es gleich beim
Spieltag in Knittlingen zum Spitzenduell zwischen den beiden führenden Mannschaften. Außerdem spielen noch der
TSV Kleinvillars und die „Zweite“ des TSV, hier fällt eine
Vorentscheidung um den zweiten Abstiegsplatz.
Am 17.01 findet für die u18 bereits die Qualifikationsrunde
statt und am selben Tag der Bezirkslehrgang für die u12.
Nähere Infos wie immer bei den Trainern.
Weitere Informationen zur Judoabteilung finden Sie im Internet unter: www.judo-schwieberdingen.de oder auf Facebook
unter: TSV Schwieberdingen Abt. Judo
Tabelle – Männer I - Verbandsliga
Abt. Leichtathletik-Freizeitsport
Platz
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
Mannschaft
TV Hohenklingen
TSV Schwieberdingen 1
TSV Gärtringen
TSV Westerstetten
VfB Friedrichshafen
TSV Kleinvillars
TSV Schwieberdingen 2
TV Veringendorf
Spiele
10
10
10
10
10
10
10
10
Sätze
28:8
24:13
21:14
19:17
19:18
15:21
12:24
6:29
Punkte
18:2
14:6
12:8
11:9
11:9
8:12
5:15
1:19
L E I C H T A T H L E T I K
F R E I Z E I T S P O R T
Zu unserer Jahresabschlussfeier 2014 wollen wir uns wieder erst nach Weihnachten treffen. Termin ist Freitag, der
9. Januar 2015 um 16.30 Uhr in der Bruckmühle/Vaihinger
Straße.
Ihnen, Ihren Familien und allen Leichtathleten wünschen wir
ein gesundes, erfolgreiches Neues Jahr 2015.
Die Trainer und Betreuer der Kinder – und Jugendleichtathleten.
Parteien
Abt. Judo
Der Schmutz musste weg für einen guten Start ins neue
Jahr
In dieser Rubrik kommen die örtlichen Gemeinderatsfraktionen bzw. Parteien zu Wort. Die jeweiligen Meinungen decken sich nicht unbedingt mit der Auffassung der
Gemeindeverwaltung. Für den Inhalt sind die jeweiligen
Autoren selbst verantwortlich.
Aktive Bürgergemeinschaft
Schwieberdingen
Jahresrückblick 2014
Es war ein spannendes und schnelles Jahr. Wer hätte beim
letzten Jahreswechsel gedacht, dass es zwei weitere Fraktionen auf das politische Parkett in Schwieberdingen schaffen.
Die ABG weiß um ihre Stärke und nimmt deshalb die gestellten Aufgaben und Rollen selbstbewusst wahr.
Noch im alten Jahr waren einige fleißige Weihnachtselfen unterwegs und haben den Mehrzweckraum und den
Kraftraum geputzt. Hierbei wurden nicht nur die Matten
abgebaut und einzeln abgesaugt, sondern auch die Garage und die T-Träger gereinigt und vom Schmutz der Jahre
befreit.
Nun kann das neue Jahr kommen...
Die Wahl der Wahl
Die erste Zeit der ABG waren geprägt von der Gründung
des Vereins und der Fokussierung auf die Gemeinderatswahl. Es ging in wenigen Wochen Schlag auf Schlag: Die
Gründungsversammlung am 10.03., die Verabschiedung der
Kandidatenliste am 17.03., der Start der ABG Treffen zur
Diskussion mit der Bürgerschaft, der Eintrag ins Vereinsregister am 28.04., die 4 Markt-Gespräche mit Aktionen und
letztlich die Gemeinderatswahl am 25.05. An diesem Tag
haben die Wähler den Einzug der ABG in den Gemeinderat
ermöglicht. Damit wurde eine gute Grundlage für das politische Arbeiten der ABG gelegt. Ab dem 26.05. war für uns
der Wahlkampf vorbei und wir konzentrierten unsere Kräfte
auf das "A", "B" und "G", für mehr Bürgerbeteiligung und
mehr Transparenz.
Dass unsere Fraktion, zu unserem Bedauern, leider kleiner
geworden ist, lässt uns nicht von unseren Zielen abkehren.
Das Bestreben, sich noch mehr für die Sache einzusetzen,
wird sich verstärken.
Das A steht für "Aktiv"
Für die ABG ist das Wort "Aktiv" nicht nur ein Wort, sondern
es steckt eine Menge Engagement und Energie dahinter.
Da ist zum einen die umfangreiche Berichterstattung im
Blättle. Insgesamt 41-mal brachte die ABG in 2014 wöchentlich Berichte ins Mitteilungsblatt. Zudem die ausführlichen Auftritte auf der ABG Internetseite und in Facebook.
Alle Berichte haben Inhalt, transportieren Informationen und
stellen Fakten verständlich dar. Als große Themenschwerpunkte dienten die öffentlichen Themen aus dem Gemeinde-
32
Woche 01/02
Donnerstag, 8. Januar 2015
rat. Am umfangreichsten wurden die Randbedingungen des
Architektenwettbewerbs für die KiTa neben dem Friedhof
besprochen und Informationen zum geplanten regionalen
Gewerbeschwerpunkt geliefert.
Wo es sich anbot, gab es zudem umfangreiche Bildergalerien. Stellvertretend seien die Bilder zum Bau der P&RParkplätze und der Pedelec-Station am Bahnhof genannt
oder die Bilder zur Sanierung der Feldwege in Richtung
Münchingen und Hemmingen. Mit viel Einsatzfreude wurden
zudem Arbeitsgruppen gebildet, die sich mit verschiedenen
Schwerpunktthemen auseinandersetzen.
Das B steht für "Bürger"
Alles für den Bürger, alles für Schwieberdingen. So steht
es in der Vereinssatzung und so findet die ABG ihre Motivation, Ansporn und Verantwortung für das kontinuierliche
Arbeiten. Schon früh haben wir die Bürger in der ABG
Bürgerumfrage und Ortsbegehung zum Neubau des KiGa
Oberer Schulberg aktiv eingebunden. Viele der Rückmeldungen waren so relevant, dass sie direkt als Anforderungen in
den Architektenwettbewerb eingeflossen sind. Auf Anregung
der ABG wurde bereits in 03/2014 von der Verwaltung das
Ortsrecht, mit den für die Bürgerschaft relevanten Satzungen, auf die Homepage Schwieberdingens eingestellt. Wir
hatten Zebrastreifen beantragt und uns das ABG-Siegel für
Bürgerbeteiligung erdacht, welches die Verbindlichkeit der
Einbindung der Bürger betont.
Die Bevölkerung und die Vereinsmitglieder wurden an 12
Terminen in 2014 zu den ABG Treffen eingeladen. So entstand eine enge Bindung und das Bürgersprachrohr konnte
Gestalt annehmen.
Nachrichten
der Gemeinde
Schwieberdingen
Die ABG freut sich auf das Jahr 2015 mit all seinen Themen.
Wir haben den gesamten Elan aus 2014 in das Jahr 2015
mitgenommen: Die Berichterstattungen werden regelmäßig
fortgeführt und es gibt die monatlichen ABG Jedermann
Treffen. Bleiben Sie uns weiterhin treu und nutzen Sie das
umfangreiche Informationsangebot der ABG. Werden auch
Sie für ein bürgernahes Schwieberdingen 2015 aktiv.
Die Kontaktmöglichkeiten der ABG:
Postweg: ABG e.V., Drosselweg 1, 71701 Schwieberdingen
Internet: www.abg-schwieberdingen.de
Diskussionsforum: www.abg-schwieberdingen-forum.de
Email: aktiv@abg-schwieberdingen.de
Kontaktdaten zu Vorstand und Fraktion gibt im Internet
Wir sind auch in Facebook. Werden auch Sie aktiv!
Für die ABG Volker Karies (Schriftführer ABG e.V.)
Bündnis 90 / Die Grünen
Ortsverein Schwieberdingen/Hemmingen
Das neue Jahr heißt uns willkommen
Das G steht für "Gemeinschaft"
Der Verein, der Vorstand und die Fraktion der ABG arbeiten
Hand in Hand zusammen. Das war von Anfang an so und
wird auch künftig so bleiben. Die ABG ist nicht nur auf der
politischen Bühne in 2014 stark gewesen, sondern zeigte
auch bei den Vereinsaktivitäten eine große Gemeinschaft.
Gerne erinnern wir uns an die/den:
• Führung auf der Deponie "Am Froschgraben" (05.09.)
• Wanderung im Schwieberdinger Naturschutzgebiet (03.10.)
• ABG Stand auf dem Weihnachtsmarkt (07.12.)
Weitere emotionale Momente in 2014 waren der Bericht in
Ausgabe 34 des Mitteilungsblatts zum 710-Jahre-Jubiläum
Schwieberdingens oder der schöne ABG Adventskalender
auf unserer Internetseite.
Ein neuer Schwieberdinger Stil?
Beurteilen Sie selbst, ob es der ABG gelungen ist, einen
neuen Schwieberdinger Stil zu etablieren. Die Rückmeldungen aus der Bevölkerung geben uns zumindest ein gutes
Gefühl: Es mache wieder Spaß mehr über Gemeindethemen
im Blättle lesen zu können und man freue sich gespannt
auf die nächste Ausgabe. In gleicher Weise kann am Besucherzähler der ABG Internetseite abgelesen werden, wie
nachgefragt und damit erfolgreich unser Internetangebot ist.
Es ist und bleibt unser Anliegen und Ziel, Schwieberdingen
über verschiedene Medien stimmige Informationsquellen zur
Verfügung zu stellen. Das ist eine der Voraussetzungen für
mehr Bürgerbeteiligung und Transparenz. Das verstärkte Interesse der Bürger an den Gemeinderatssitzungen ist ebenso erfreulich.
Jahresausblick 2015
2015 wird das Jahr der Bürgerbeteiligung. Über die beschlossene Gemeindeentwicklungskonzeption wird in enger
Zusammenarbeit mit der Bevölkerung die Zukunft Schwieberdingens erarbeitet. Das Hallenbad und die Nachnutzung
der Deponie Froschgraben werden hierin behandelt werden.
Weitere Punkte/Projekte sind:
• Entscheidung beim regionalen Gewerbeschwerpunkt
• Ergebnisse des Architektenwettbewerbs beim KiGa neben
dem Friedhof
• Bau des Kunstrasenplatzes
• Sanierungen: Herrenwiesenweg, Ortsdurchfahrt
• Ausbau Glemstalschule und Mensa
• Ausbau der Unterbringung von Asylbewerbern
• Planung von Hochwasserschutzmaßnahmen
Das Jahr 2015 ist da und hat mit viel Getöse und Feuerwerk begonnen. Leider war wegen des Wetters der Blick
nicht so klar wie manch einer sich gewünscht hätte. Um
unseren Blick für die Belange der Schwieberdinger BürgerInnen und der Gemeinde zu schärfen, wollen wir auch im
neuen Jahr wieder genau hinsehen, nachfragen, hinterfragen
und anregen. So wird uns die geplante Erweiterung des
Gewerbegebietes genauso beschäftigen wie Diskussionen
rund um die Kinderbetreuung und deren Kosten sowie die
Gemeinschaftsschule und deren gymnasialer Oberstufe, um
nur ein paar Beispiele zu nennen. Auch der Spielplatztest
wird fortgeführt und zum Abschluss gebracht. Ein weiteres Augenmerk und Engagement gilt den Asylsuchenden
in Schwieberdingen und ihrer Lebenssituation. Dauerthemen
wie der Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs, Energiesparen,
Schutz unseres Lebensraums, Bürgerbeteiligung, Transparenz
und viele mehr werden wir weiter verfolgen.
Vieles ist gut in unseren Gemeinden Schwieberdingen und
Hemmingen, manches gilt es zu verbessern. Lassen Sie es
uns gemeinsam angehen. Auch 2015 freuen wir uns über
Anregungen und aktive Mitgestaltung von Ihnen.
In diesem Sinne wünschen wir Ihnen einen guten Start ins
neue Jahr.
Ihr OV Schwieberdingen-Hemmingen
Svenja Thierack
www.gruene-schwieberdingen-hemmingen.de
OV Schwieberdingen-Hemmingen
Email: gruene.schwie-hem@web.de
Tel: 07150-35734
Nachrichten
Woche 01/02
Donnerstag, 8. Januar 2015
der Gemeinde
Schwieberdingen
Freie Wählervereinigung
Schwieberdingen
Sehr geehrte Mibürgerinnen und sehr geehrte Mitbürger,
wir hoffen, Sie haben das neue Jahr gesund und mit viel
Zuversicht begonnen.
Noch am letzten Tag im alten Jahr haben sich zwei junge
Menschen "getraut."
Mit der Perspektive in 2015 nun als Ehepaar die Zukunft zu
gestalten, haben sich unser Neugemeinderatsmitglied Lena
Schützinger mit Ihrem Mann Christian entschlossen, ihre
Liebe auch offiziell zu bekennen.
Herzlichen Glückwunsch im Namen der Fraktion und des
Vorstands. Wir wünschen dem Paar alles Gute für seine
gemeinsame Zukunft. Mögen Ihnen Vertrauen, Gelassenheit
und Glück immer zur Seite stehen.
33
Reise ins Paradies endet als überschuldeter Zombie. Django Asül sieht endlich ein: Nur als Deutscher lässt sich die
Zukunft und vor allem die Gegenwart bewältigen. Als frisch
gekürter Deutscher sieht er die Realität fortan ganz anders.
Auch seine eigenen Ressourcen.
Der Rückzug ins Private scheint ein Ausweg zu sein. Denn
Demokratie entpuppt sich endgültig als politischer Blindflug
in Tateinheit mit finanziellem Größenwahn auf Pump. Alles
kumuliert in der Frage: Muss man Deutscher oder deutscher
werden, um Europa auf Distanz zu halten?
Mit Paradigma unternimmt Django Asül erstmals eine Reise
zum eigenen Ich. Mit dem Ziel, in seiner eigenen Welt anzukommen.
Django Asül, längst Kabarettist der Spitzenklasse ist trotz
allen TV-Auftritten immer am besten direkt und live auf der
Bühne!
Vieles mehr unter www.django-asuel.de und www.django-in-moeglingen.de.vu (hier sind auch Kartenbestellungen
möglich)
Rustikale Bewirtung vor Beginn und in der Pause. Einlass
19.30 Uhr
Karten: Vorverkauf € 18 (Abendkasse € 20) – Plätze nummeriert - bei: Reisebüro Möglingen, Rathausplatz 7, Tel. 0714124600, oder per eMail: jochwirth@t-online.de
Terminhinweis:
Der nächste SPD-Stammtisch ist am Donnerstag, den 15.
Januar 2015, ab 19:30 Uhr im in2due (Sportheim).
Lutz Enzensperger
Die SPD-Schwieberdingen im Internet:
www.spd-schwieberdingen.de
Nachrichten von Nachbarvereinen
GSV Hemmingen
Lena und Christian vor unserem Rathaus nach der Trauung
durch BM Lauxmann
Auch das Jahr 2015 wird ein intensives Jahr werden.
Die Fraktion der Freien Wähler wird mit Ihrer Unterstützung
auch in 2015 die Zukunftsthemen angehen und die Gemeinde mit Weitsicht für unsere nächste Generation ausrichten.
Treten Sie bei Anliegen mit uns in Kontakt. Wir werden uns
für Sie einsetzen.
Wir wünschen Ihnen allen einen guten Arbeitseinstieg im
neuen Jahr.
Für Fraktion und Vorstand.
C. Cimander, Schriftführer
Homepage: www.fwv-schwieberdingen.de
SPD Ortsverein
Schwieberdingen
SPD
Kabarett mit Django Asül: „Paradigma“
Eine Veranstaltung der SPD Ortsvereine im Kreis Ludwigsburg
am Samstag, 14. Februar, 20 Uhr, im Bürgerhaus Möglingen. Organisation: SPD OV Möglingen
Django Asül: Es braucht einen Paradigmenwechsel! Ein
Ruck geht durch Deutschland:
In Stuttgart wollen Bürger
einen Bahnhof verhindern,
in Berlin Politiker den Bau
eines Flughafens. Das Land
zeigt sich aufgebracht, jedoch äußerst flexibel.
Da ist es auch zu verkraften, dass Europa zu einer
jämmerlichen Trabantenstadt
von Germany geworden ist.
Der Kontinent einst auf der
Einladung zur Jahresabschlussfeier für 2014
Am Samstag den 24. Januar 2015 findet um 19:00 Uhr bei
Ernesto im Clubhaus des GSV Hemmingen die Jahresabschlussfeier der Tanzsportabteilung für 2014 statt.
Zur Erleichterung der Organisation des Abends bitten wir
um Voranmeldung beim Abteilungsleiter Dieter Heermann,
Tel. 07150/ 41356 oder per E-Mail an d.heermann@web.de.
Alle Mitglieder der Tanzsportabteilung sind zu dieser Veranstaltung herzlich eingeladen.
Hardy
Verein für Deutsche Schäferhunde
(SV) OG Münchingen und Umgebung e.V.
Welpengruppe
Ab Februar 2015 bieten wir wieder eine Welpengruppe an.
Diese findet dienstags ab 17:30 Uhr statt.
Wir bitten um vorherige Kontaktaufnahme und Anmeldung
unter welpen-muenchingen@web.de
Denkt an die Umwelt!
Alte Zeitungen
und Zeitschriften
gehören nicht in den
Müll - sondern zum
Günter Richter / Pixelio
Altpapier
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
40
Dateigröße
3 154 KB
Tags
1/--Seiten
melden