close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Gemengeblat - Boevange-Attert

EinbettenHerunterladen
Info 3-2014
Administration communale de Boevange/Attert
Gemengeblat
1
2
11
17
20
30
33
34
E Bléck op d’Administratioun
Allgemenges – Informations générales
De Gemengerot – Le conseil communal
Neies vun eise Veräiner aus der Gemeng
Wat war lass an der Gemeng?
Calendrier des manifestations
D’Gemeng huet gratuléiert
D’Gemeng gratuléiert
E Bléck op d’Administratioun
Eis lafend Projeten – Les projets en cours
Administration communale de Boevange/Attert
Coin rue de l’Attert/rue de Helpert • L-8710 Boevange/Attert
Tél. 23 63 01 32 • Fax: 23 63 95 24 • www.boevange-attert.lu
Collège des bourgmestre et échevins
MANGEN Paul, bourgmestre, an Uerbech no 35
L-7418 Buschdorf
NOESEN Henri, échevin, am Moul no 16, L-7418 Buschdorf
STREICHER-SCHINTGEN Félicie, am Eck no 17 L-7416 Brouch
Conseil communal
BERG Benoît, rue du Moulin no 20, L-7417 Brouch
CONRAD Frank, an Uerbech no 43, L-7418 Buschdorf
GENGLER-VALMORBIDA Laurence, route d’Arlon no 55A,
L-7415 Brouch
GIERES-DEITZ Sylvie, am Moul no 34, L-7418 Buschdorf
HAMEL Marc, op d’Héicht no 1, L-7417 Brouch
MATHEKOWITSCH Claude, am Lëtschert no 1,
L-8711 Boevange/Attert
Secrétariat communal
BAUSCH Henri, secrétaire communal
(ouverture bureau le matin des jours ouvrables de 8.30 – 12.00)
( 23 63 01 32 - 21, FAX: 23 63 01 32 31
E-mail: henri.bausch@boevange-attert.lu
Ecole primaire et jardin d’enfants, route d’Arlon no 61a,
L-7415 Brouch, ( 23 63 06 69, FAX: 23 63 86 86
Ecole primaire « Määschhaff », am Moul no 1,
L-7418 Buschdorf, ( 23 63 93 21, FAX: 26 61 07 21
Education précoce « a Kanesch », am Moul no 2,
( 26 61 08 88, FAX: 26 61 07 72
Jardin d’enfants « a Kanesch », am Moul no 2,
L-7418 Buschdorf, ( 26 61 07 71, FAX : 26 61 07 72
MAISON RELAIS, Helperterwee no 2, L-7418 Buschdorf,
Chargée de direction Cathy CLEMENT – ( 23 63 93 19,
GSM 621 37 46 83 Fax : 26 61 07 93
Eaux et Forêts
BESENIUS Claude, préposé-forestier, 4, Place Centrale,
L- 8706 Useldange
( 26 61 08 92 FAX: 26 61 09 12 GSM 621 202 106
E-mail: claude.besenius@ef.etat.lu
Service d’incendie
(Centre Atert, 77, rue de Helpert, L-8710 Boevange/A.)
SCHEIDWEILER Jeff, rédacteur
E-mail: jeff.scheidweiler@boevange-attert.lu
( 23 63 01 32 - 24, FAX: 23 63 95 24
( 23 63 82 43, FAX: 26 61 01 15
Bureau de la population
PRESBYTERE Brouch: curé Abbé Joël SANTER,
route d’Arlon no 61 L-7415 Brouch
( 26 61 04 03 FAX: 26 61 09 03;
GROHS Christina, expéditionnaire
( 23 63 01 32 - 22, FAX: 23 63 95 24
Ouverture des bureaux :
lundi de 13.00 à 17.00 h. mercredi de 13.00 à 18.30 h.
mardi, jeudi et vendredi de 8.30 à 11.30 h.
E-mail: christina.grohs@boevange-attert.lu
Recette communale
DEVAQUET Luc, receveur communal
( 23 63 01 32 - 23, FAX: 23 63 95 24
Ouverture des bureaux :
lundi et mercredi de 13.00 à 17.00 h.
mardi, jeudi et vendredi de 8.30 à 11.30 h.
E-mail: luc.devaquet@boevange-attert.lu
Service technique communal
Services spéciaux
Secrétariat interparoissial du Helpert, ( 83 50 03-95,
Fax: 26 88 74 98, Email: parverband-helpert@pt.lu,
6, route de Mersch, L-7780 Bissen;
Office Social Mersch, ( 26 32 58-1, Fax: 26 32 58 33,
Email: info@osmersch.lu, 35, rue de la Gare, L-7535 Mersch;
SECHER DOHEEM – Service TELE-ALARME, 26, rue J. F.
Kennedy, L-7327 Steinsel, ( 26 32 66 Fax: 26 32 66-8209
MAINTIEN A DOMICILE ( 34 13 13
UELZECHTDALL – Club senior, L-7374 Bofferdange,
( 26 33 64-1
PROTECTION CIVILE, URGENCES: ( 112
(Centre Atert, 77, rue de Helpert, L-8710 Boevange/A.)
POLICE GRAND-DUCALE L-9154 Grosbous, ( 24493-200
BRUCK Carlo, ouvrier-préposé, GSM. 691 403 167
( 23 63 80 71, FAX: 26 61 01 13
E-mail: atelier-boevange@pt.lu
POLICE –URGENCE: ( 113
ROLLINGER Steve, préposé de service, GSM. 621 671 478
Enseignement
Ecole primaire et jardin d’enfants, Centre Culturel Lëtschert,
L-8711 Boevange/Attert,
( 23 63 06 58, FAX: 26 61 06 58
LIGUE MEDICO-SOCIALE (CENTRE MEDICO-SOCIAL)
L-7535 Mersch, Mme. Anne Krier,
assistante d’hygiène sociale),
( 32 58 20 – Fax: 32 58 19; Mme. GALLO, A. H. S.;
médecine scolaire, 17, rue de la Gare, L-7535 Mersch,
Mme. Simone KIEFFER, assistante d’hygiène sociale,
(Volet social) ( 32 58 20
1
2
Allgemenges – Informations générales
Les élections communales complémentaires du 9 novembre 2014
- le nouveau conseil communal complété
Liste des candidats
1) Monsieur ACHEN Jeff, chauffeur, domicilié à L-8710 Boevange/Attert,
de nationalité luxembourgeoise;
2) Monsieur BERG Benoît, fonctionnaire international, domicilié à L-7417 Brouch,
de nationalité luxembourgeoise;
3) Monsieur BERNARDY Emile, pensionné, domicilié à L-7418 Buschdorf,
de nationalité luxembourgeoise;
4) Monsieur DUPONG Marco, pensionné, domicilié à L-8710 Boevange/Attert,
de nationalité luxembourgeoise;
5) Madame GENGLER-VALMORBIDA Laurence, employée privée, domiciliée à L-7415 Brouch,
de nationalité luxembourgeoise;
6) Madame GIERES-DEITZ Sylvie, pensionnée, domiciliée à L-7418 Buschdorf,
Commune de BOEVANGE/ATTERT
de nationalité luxembourgeoise;
Elections communales complémentaires du 09 novembre 2014
RESULTAT
RÉSULTAT DES ÉLECTIONS
Bureau no 1
Boevange/Attert
Bureau no 2
Brouch
Bureau no 3
Buschdorf
personnes
élues
total
1'293
94
1'199
BERG Benoît
GENGLER-VALMORBIDA Laurence
GIERES-DEITZ Sylvie
159
633
361
159
646
839
X
X
X
L’ASSERMENTATION ET L’INSTALLATION DES NOUVEAUX CONSEILLERS COMMUNAUX
Le 19 novembre 2014, les nouveaux conseillers communaux Sylvie GIERES-DEITZ, Laurence
GENGLER-VALMORBIDA et Benoît BERG ont prêté devant le bourgmestre Paul MANGEN le serment
prévu par la Constitution et la loi communale
Sylvie GIERES-DEITZ
Laurence GENGLER-VALMORBIDA
Allgemenges – Informations générales
Benoît BERG, Sylvie GIERES-DEITZ, Laurence GENGLER-VALMORBIDA, Paul MANGEN
Benoît BERG
De neie completéierte Gemengerot den 19. November 2014
v. l. n. r. 1. Rei: Henri NOESEN (Schäffen), Paul MANGEN, (Buergermääschter),
Félicie STREICHER-SCHINTGEN (Schäffen)
2. Rei: Benoît BERG, Sylvie GIERES-DEITZ, Claude MATHEKOWITSCH, Laurence GENGLER-VALMORBIDA,
Frank CONRAD (Conseilleren); et feelt: Marc HAMEL (Conseiller)
3
4
Allgemenges – Informations générales
Plans sectoriels
Avis émis le 17 octobre 2014 par le conseil communal au sujet des plans sectoriels. On sait que récemment
et face à certaines critiques des communes mais également à des oppositions formelles du Conseil d’État, le
gouvernement va – dans un souci juridique – retirer de la phase procédurale les projets de règlements grandducaux rendant les plans sectoriels obligatoires pour, d’une part, redéfinir la loi sur l’aménagement du territoire
et, d’autre part, retravailler ces projets.
L’avis du conseil communal est disponible au site www.boevange-attert.lu sous Publications-avis !
Night-Rider
Vum 1. Januar 2015 u funktionéiert de „Night-Rider“ an der Gemeng.
D’“Night-Rider Card“ kascht d’ Joer 25 € fir Leit bis 25 Joer al, vu 26 Joer u kascht déi Kaart 50 €.
Et kritt än se op der Gemeng zu Béiwen/Atert.
Fir weider Informatiounen: Tel. 23 63 01 32 21 oder 23 63 01 32 23
ght !*
Der Night Rider ?
Der Night Rider ist ein individueller Nachtbus ohne feste Haltestellen
und ohne festen Fahrplan. Zuverlässig und sicher, ganz ohne Parkplatzsuche bringt der Night Rider seine Kunden an den Ort ihrer Wahl
und wieder zurück nach Hause. Der Nachtbus verkehrt im gesamten
Großherzogtum und funktioniert ausschließlich am Wochenende
zwischen 18 Uhr abends und 5 Uhr morgens.
Die Vorteile
Die Online Buchung
Der Kunde kann seine Night Rider Fahrt auf der Website ganz
praktisch und einfach online bis zu 60 Minuten vor der gewünschten
Abholzeit buchen. Voraussetzung um online buchen zu können ist der
Besitz einer gültigen Night Card oder Kreditkarte. Falls die gewünschte
Abholzeit ausgebucht ist, schlägt das Buchungssystem dem Kunden
nach Fahrtverfügbarkeit automatisch eine alternative Zeit vor.
Die Abhol-SMS
Verkehrs- oder Wetterlage können die Anfahrtszeit des Night Riders
beeinflussen. Die Abfahrtszeit kann sich durch die Kombination mit
anderen Fahrtwünschen um +/- 10 Minuten verschieben. Damit der
Kunde immer genau weiß, wann er sich zum festgelegten Treffpunkt
begeben soll, erhält er automatisch circa. 10 Minuten vor geplanter
Ankunft seines Night Riders eine Abhol-SMS.
Das Tarifmodell
Der Preis für eine Night Rider Fahrt ist distanzabhängig - unabhängig
davon wie viele Personen die gleiche Strecke gemeinsam gebucht
Want to stay tuned ? Like us on
Mehr Infos? www.nightrider.lu
Hotline 900 71 010 (3 cts/Min.)
haben. Es wird stets die kürzeste Strecke berechnet, selbst wenn der
Bus unterwegs andere Passagiere abholt oder absetzt.
Desto mehr Personen (max. 8) eine identische Strecke fahren - desto
günstiger ist der Preis pro Person.
Die Multiple Entry Option für gemeinsame Strecken
Möchte der Kunde eine Fahrt mit gemeinsamem Fahrziel für mehrere
Personen buchen, kann er bis zu acht verschiedene Einstiegs- oder
Ausstiegsorte angeben. Freunde werden unterwegs an deren
Wunschadressen abgeholt und die Gruppe gemeinsam zum Ziel
gebracht. Der Preis der gemeinsamen Fahrt wird trotzdem wie bisher
durch die Anzahl der Mitfahrer geteilt.
Die Night Card
Verschiedene Gemeinden bieten ihren Bürgern eine Night Card an.
Die Fahrt mit dem Night Rider ist dann kostenlos oder zu einem
reduzierten Preis erhältlich. In diesem Fall übernimmt die Gemeinde
sämtliche oder teilweise die Transportkosten.
Kein Internet? Kein Problem !
Der Night Rider kann auch per Telefon bestellt werden unter
der Buchungshotline 900 71 010 (3 Cent/Minute, montags bis
donnerstags 8 bis 18 Uhr, freitags und samstags 8 bis 5 Uhr am
darauffolgenden Tag).
Allgemenges – Informations générales
5
Le Night Rider ?
Need a ride?
*
!
t
h
ig
n
ll
a
e
We driv
0 heures
Le Night Rider est un bus de nuit individuel sans itinéraire edi
ni arrêts
entre 18.00 et 5.0
dredi et sam
fixes. En toute sécurité et de manière fiable,*levenNight
Rider conduit
ses clients dans tout le Grand-Duché à l’adresse de leur choix et les
reconduit ensuite à leur domicile. Le bus de nuit circule dans tout le
Grand-Duché et fonctionne seulement le weekend entre 18 heures le
soir et 5 heures le matin.
Les avantages
Réservation en ligne
Le client peut réserver son transfert en ligne sur la page web jusqu’à
60 minutes avant l’heure de départ souhaitée à condition qu’il soit
en possession d’une Night Card ou carte de crédit valide. Si l’heure
de départ souhaitée n’est plus disponible, le système de réservation
proposera automatiquement selon les disponibilités une heure
d’enlèvement alternative.
SMS
Les conditions météorologiques ainsi que le trafic peuvent influencer
la durée du trajet du Night Rider. En combinaison avec d’autres
demandes le départ du Night Rider peut varier de +/- 10 minutes.
Pour informer le client de son arrivée, celui-ci reçoit un SMS environ
10 minutes avant l’arrivée prévue pour qu’il sache exactement quand
il faut se rendre au lieu d’enlèvement.
Modèle tarifaire
Le prix d’un trajet en Night Rider dépend de la distance, et non du
nombre de personnes qui ont réservé ensemble le même parcours.
Want to stay tuned ? Like us on
Plus d’informations? www.nightrider.lu
SLA VENTE-20120221-1468
A partir du 1er janvier 2015 le „Night-Rider“ (service de nuit) circule sur le territoire de la commune de Boevange/
Attert. Les tarifs pour la „Night-Rider Card“ ont été fixés à 25 €/année pour les personnes jusqu’à 25 ans
d’âge, à 50 €/année pour les personnes âgées de 26 ans et plus. Cette carte est à la disposition à la mairie
à Boevange/Attert.
Hotline 900 71 010 (3 cts/Min.)
Le trajet direct (le plus court) sert de base à la facturation, même si le
chauffeur doit faire un détour soit pour prendre en charge ou déposer
d’autres clients, soit pour une raison indépendante de sa volonté.
Le prix par personne varie en fonction du nombre de personnes qui
partagent le même trajet (max. 8 personnes). Plus de personnes =
plus avantageux.
L’option Multiple Entry
Si le client désire réserver un trajet pour plus de personnes, il peut
indiquer jusqu’à huit différents points de départ ou d’arrivée. Les
amis sont pris en charge à l’adresse souhaitée et le groupe se rend
ensemble à la même destination.Le prix du voyage en commun sera
divisé par le nombre de participants au transfert.
La Night Card
Le Night Rider ?
Certaines communes proposent la Night Card à leurs habitants qui
Le Night Rider est un bus de nuit individuel sans i
peuvent alors utiliser le Night Rider gratuitement où en profiter à tarif
fixes. En toute sécurité et de manière fiable, le Nig
réduit. Pour les détenteurs de la Night Card, la commune couvre
ses clients dans tout le Grand-Duché à l’adresse
entièrement ou en partie les frais de transfert.
reconduit ensuite à leur domicile. Le bus de nuit c
Grand-Duché et fonctionne seulement le weeken
Pas d‘internet? Pas de problème!
soir et 5 heures le matin.
Le Night Rider peut être réservé par téléphone via l’hotline 900 71 010
(3 cts/minute du réseau fixe, du lundi au jeudi deLes
8h à avantages
18h, vendredi et
samedi de 8h à 5h le lendemain).
Réservation en ligne
Le client peut réserver son transfert en ligne sur la
60 minutes avant l’heure de départ souhaitée à c
en possession d’une Night Card ou carte de créd
de départ souhaitée n’est plus disponible, le systè
proposera automatiquement selon les disponibilit
d’enlèvement alternative.
Plus d’informations?
nightrider.lu
SMS
Les conditions météorologiques ainsi que le trafic
la durée du trajet du Night Rider. En combinaison
demandes le départ du Night Rider peut varier de
Pour informer le client de son arrivée, celui-ci reço
10 minutes avant l’arrivée prévue pour qu’il sache
il faut se rendre au lieu d’enlèvement.
Modèle tarifaire
Le prix d’un trajet en Night Rider dépend de la dis
nombre de personnes qui ont réservé ensemble l
Want to stay tuned ? Like us on
6
Allgemenges – Informations générales
Le SIDEC informe - Mitteilung des SIDEC
SYNDICAT INTERCOMMUNAL POUR LA GESTION DES DECHETS
Coopération à long terme entre les syndicats
responsables de la gestion des déchets SIDEC, SIDOR et SIGRE
Les trois grands syndicats intercommunaux SIDEC, SIDOR et SIGRE ont signé l’année dernière un
contrat de coopération à long terme, visant une exploitation intersyndicale de leurs infrastructures
respectives où sont traités annuellement près de 200.000 tonnes de déchets ultimes produits au
Luxembourg.
(1)
(2)
Cette coopération prévoit que les déchets à haut
pouvoir calorifique, provenant des communes
membres du SIDEC et séparés préalablement
dans l’installation de traitement mécanobiologique au Fridhaff(1), soient incinérés
avec les déchets des deux autres syndicats à
Leudelange(2).
Les déchets décomposés biologiquement pendant 6 semaines, toujours à l’installation du
Fridhaff(3), sont quant à eux soumis à un compostage supplémentaire et mis en décharge au
site du Muertendall(4) près de Flaxweiler.
(3)
(4)
Les premiers transferts de déchets entre les différents sites débuteront dès le 3 janvier 2015.
Cette collaboration intersyndicale, historique au sens propre du terme pour l’ensemble des
communes du pays et leurs habitants, présente des avantages certains;
Ainsi, l’élimination des déchets est garantie à moyen et à long terme pour tous les
syndicats, sans que des investissements
onéreux dans de nouvelles installations ne
soient nécessaires.
Grâce à une exploitation optimale des capacités de l’installation d’incinération, la
valorisation électrique et thermique de
l’énergie contenue dans les déchets est
maximisée.
Les transports supplémentaires entre les
différents sites sont quant à eux réduits à
un minimum.
Enfin, la décharge du Fridhaff pourra être
mise hors service dès janvier 2015.
Allgemenges – Informations générales
SYNDICAT INTERCOMMUNAL POUR LA GESTION DES DECHETS
Langfristige Kooperation zwischen den Abfallsyndikaten
SIDEC, SIDOR et SIGRE
Die drei großen Gemeindesyndikate SIDEC, SIDOR und SIGRE haben letztes Jahr einen langfristigen
Kooperationsvertrag unterschrieben, der eine syndikatsübergreifende Nutzung der jeweiligen Abfallbehandlungseinrichtungen in denen jährlich bis zu 200.000 Tonnen Restabfälle aus ganz Luxemburg behandelt werden, beinhaltet.
(1)
(2)
Die Kooperation sieht vor, dass die heizwertreichen Abfälle aus den Mitgliedsgemeinden
des SIDEC auf Fridhaff(1) in der mechanischbiologischen Anlage separiert und anschließend mit den Abfällen aus den anderen
beiden Syndikaten in der Müllverbrennungsanlage in Leudelingen(2) behandelt werden.
Die in der 6-wöchigen Rotte in der biologischen
Anlage auf Fridhaff(3) stabilisierten Restabfälle
werden hingegen am Standort Muertendall(4)
nahe Flaxweiler einer Nachrotte unterzogen
und anschließend dort deponiert.
(3)
(4)
Die Überführung der ersten Abfälle zwischen
den verschiedenen Standorten erfolgt ab dem
3. Januar 2015.
Diese im wahrsten Sinne historische Zusammenarbeit im Dienste aller Gemeinden des Landes und
ihrer Bürger bringt vielfältige Vorzüge;
So ist die Entsorgung der Abfälle mittel- und
langfristig für alle Syndikate gesichert, ohne
dass kostspielige Investitionen in neue Einrichtungen notwendig werden.
Durch die optimale Kapazitätsauslastung der
Müllverbrennungsanlage wird die im Abfall
enthaltene Energie elektrisch und thermisch in
höchstem Maße nutzbar gemacht.
Die zusätzlich anfallenden Transporte zwischen den Standorten werden auf ein Mindestmaß reduziert.
Schließlich wird die Deponie Fridhaff ab dem
1.1.2015 definitiv außer Betrieb gehen.
7
8
Allgemenges – Informations générales
Repas-sur-Roues
Vum 1. Januar 2015 u kascht den Ticket fir „repas-sur-roues“ 12 €; Le prix du ticket pour „repas-sur-roues“
passera à 12 € à partir du 1er janvier 2015: Ab 1. Januar 2015 kostet das Ticket für „Essen-auf-Rädern“ 12 €;
De BICHERBUS
ass 2015 och erëm an eiser Gemeng
Béiwen/Atert
(am Lëtschert)
08:45 - 09:10 Auer Sameschdes T 12: 17. Januar; 7. Februar; 7. Mäerz; 28. Mäerz; 25. Abréil; 16. Mä; 20. Juni; 11. Juli;
1. August; 3. Oktober; 24. Oktober; 21. November; 12. Dezember;
Info: Bibliothèque nationale de Luxembourg: tél. 22 97 55-1, Fax: 47 56 72; www.bnl.lu
Info: Bicherbus L-9257 Diekirch: tél.: 80 30 81; Fax: 80 30 81 333; www.bicherbus.lu
De Kalenner vun de Gemengenzerwisser le calendrier des services communaux 2015
Läit an dësem Infoblat bäi - Est joint au présent Infoblat
ADMINISTRATION COMMUNALE DE BOEVANGE/ATTERT
Calendrier des services communaux pour l’année 2015
M
M
M
m
m
M
V
L
M
M
M
JANVIER 2015
07 ORDURES
14 ORDURES
14 VALORLUX
20 SUPERDR.P/P
20 SUPERDR.
21 ORDURES
23 PAPIER
26 ENCOMBR.
28 ORDURES
28 VALORLUX
21 ORDURES
M
M
M
M
M
M
V
V
FEVRIER 2015
4
ORDURES
11 ORDURES
11 VALORLUX
18 ORDURES
25 ORDURES
25 VALORLUX
27 PAPIER
27 FER EL.MEN.
M
M
M
M
M
M
V
MARS 2015
04 ORDURES
11 ORDURES
11 VALORLUX
18 ORDURES
25 ORDURES
25 VALORLUX
27 PAPIER
M
m
M
M
M
m
m
M
M
V
L
M
AVRIL 2015
01 ORDURES
07 VÊTEMENTS
08 ORDURES
08 VALORLUX
15 ORDURES
21 SUPERDR.P/P
21 SUPERDR.
22 ORDURES
22 VALORLUX
24 PAPIER
27 ENCOMBR.
29 ORDURES
M
M
M
M
M
V
M
MAI 2015
06 ORDURES
06 VALORLUX
13 ORDURES
20 ORDURES
20 VALORLUX
22 PAPIER
27 ORDURES
M
M
M
M
M
M
V
V
03
03
10
17
17
24
26
26
JUIN 2015
ORDURES
VALORLUX
ORDURES
ORDURES
VALORLUX
ORDURES
PAPIER
FER.EL.MEN.
V
M
M
M
M
M
V
V
M
V
L
M
M
JUILLET 2015
01 ORDURES
01 VALORLUX
08 ORDURES
15 ORDURES
15 VALORLUX
17 SUPERDR.P/P
17 SUPERDR.
22 ORDURES
24 PAPIER
27 ENCOMBR.
29 ORDURES
29 VALORLUX
M
M
M
M
M
M
V
V
AOÛT 2015
05 ORDURES
12 ORDURES
12 VALORLUX
19 ORDURES
26 ORDURES
26 VALORLUX
28 PAPIER
28 FER.EL.MEN.
SEPTEMBRE 2015
M 02 ORDURES
M 09 VALORLUX
M 09 ORDURES
M 16 ORDURES
V 18 VÊTEMENTS
M 23 ORDURES
M 23 VALORLUX
V 25 PAPIER
M 30 ORDURES
L = lundi ; m = mardi ; M = mercredi ; J = jeudi ; V = vendredi ;
M
M
M
M
M
J
J
V
L
M
OCTOBRE 2015
07 ORDURES
07 VALORLUX
14 ORDURES
21 ORDURES
21 VALORLUX
22 SUPERDR.P/P
22 SUPERDR.
23 PAPIER
26 ENCOMBR.
28 ORDURES
NOVEMBRE 2015
M 04 ORDURES
M 04 VALORLUX
M 11 ORDURES
M 18 ORDURES
M 18 VALORLUX
M 25 ORDURES
V 27 PAPIER
M
M
V
M
M
M
V
M
M
M
DECEMBRE 2015
02 ORDURES
02 VALORLUX
04 FER.EL.MEN.
09 ORDURES
16 ORDURES
16 VALORLUX
18 PAPIER
23 ORDURES
30 ORDURES
30 VALORLUX
VÊTEMENTS = Collecte de vieux vêtements ; ENCOMBR. = Enlèvement des déchets encombrants / Sperrmüllabfuhr (sur demande, auf Anfrage)
VALORLUX = Collecte de déchets d’emballages (PMC) ; FER. EL. MEN. = Enlèvement déchets ferreux, électro-ménager etc. Elektro + Eisenschrott
SUPERDR. = Superdreckskëscht Service-Center : Centre Atert, Boevange/Attert (9.00-17.00 h);
SUPERDR. P/P = Superdreckskëscht, P/P Collecte porte à porte/Haus zu Haus Sammlung ) (8.30 - 15.00 h.) 4 x par an
ORDURES = Enlèvement des ordures ménagères/Haushaltsmüll ; PAPIER = Enlèvement papier/carton-Papier/Kartonabnahme
Allgemenges – Informations générales
Entraide
à votre service
Studentendingscht - Service étudiants Studentendienst 2015
D’Demande sinn un d’Gemeng ze schécke bis spéitstens den ..
les demandes sont à adresser à la commune jusqu’au ..
13.02.2015
Bewerbungen sind an die Gemeindeverwaltung zu schicken bis spätestens den ..
Op Sylvester 2014
!! Oppasse beim Afschoss vu Knupperten!!
!! Attention lors du lancement de pétards!!
!! Aufpassen beim Abfeuern von Sylvester Knallern !!
9
10
Allgemenges – Informations générales
Lëtzebuerg West – So schmackhaft!
Die Region Lëtzebuerg West, nur 15 km westlich der Hauptstadt Luxemburg, zeigte sich von seiner schmackhafsten
Seite: am 22. November wurde das neue regionale Kochbuch „Leckere Landschaft“ vorgestellt Im Beisein von
Claude Adam, Präsident des Mierscher Lieshaus und Träger dieses Projektes und Michel Grevis, Centre SNJ
Hollenfels, der das Projekt umgesetzt hat.
Die Zusammenarbeit vom Mierscher Lieshaus, dem Service National de la Jeunesse – Centre Hollenfels,
der Jugendherberge Hollenfels und dem LEADER Lëtzebuerg West ermöglichte es dieses kreative Kochbuch
vorzustellen.
Während anderthalb Jahren haben Kinder- und Jugendgruppen aus dem Westen die lokalen Produzenten auf
ihrem Bauernhof besichtigt. Sie entdeckten die Produkte der Bauernhöfe und haben anschliessend mit diesem
Produkt gekocht.
Das Kochbuch enthält 21 leckere Rezepte, die die regionale und saisonale Vielfalt der Produkte der Region
illustrieren.
Ziel dieses Kochbuches ist es, zu zeigen dass man mit regionalen Produkten kinderleicht und köstlich kochen
kann. Somit unterstützt das Buch regionale Produzenten.
Das neue 100-seitige, gebundene und reich illustrierte regionale Kochbuch ist ab sofort im Leader-Büro in
Tuntange, im Mierscher Lieshaus in Mersch, im Mirador Steinfort und in der Jugendherberge Hollenfels für
10 € erhältlich.
Archeologesch Sondagen um Site fir de Projet
“Zentralschoul” zu Bruch
Op den Terrainen, déi a Fro komme fir de Standuert vum Projet “Zentralschoul mat Sportskomplex” zu Bruch,
goufen am November 2014 archeologesch Sondage gemät.
de Gemengerot – le conseil communal
Gemeinderatsberichte
Sitzung vom 17. Oktober 2014
Anwesend: Mangen Paul, Bürgermeister ;
Noesen Henri, Streicher-Schintgen
Félicie, Schöffen ;
Conrad Frank,
Mathekowitsch Claude, Räte;
Abwesend-entschuldigt: Hamel Marc, Rat;
Bausch Joseph, Mersch
Romain, Rollinger Steve,
zurückgetreten;
Wie schon in so manchen Gemeinden nahm auch der
Gemeinderat aus Boewingen/Attert die sektoriellen
Leitpläne, welche unter dem Logo „Lëtzebuerg
besser plangen“ bekannt sind, unter die Lupe
zwecks Erlass des von der Oberbehörde erwünschten
Gutachtens. Wie das aber auch schon in vielen
Gemeinden der Fall war, konnten die 5 anwesenden
Räte (Rat Hamel hatte sich entschuldigen lassen),
auch bei weitem nicht die absolute Perfektion an den
4 Leitplänen ausmachen.
Bürgermeister Mangen stellte eingangs fest, dass
der Zeitplan für den Prozedurbeginn (26. Juni 2014),
also unmittelbar vor Sommerurlaub recht ungünstig
gewählt war, um dem Bürger die Möglichkeit zu
geben, sich einigermaßen mit den Plänen vertraut
zu machen und die Wichtigkeit dieser Dokumente zu
erkennen. Ein Verlegen dieses Zeitpunktes außerhalb
der Sommerzeit wäre demnach sinnvoller und
vernünftiger gewesen, dies im Interesse eben des
Bürgers.
In der festgesetzten legalen Frist für Beschwerden
vom 28. Juni bis 11. August 2014 gingen einige
Beanstandungen zu den Plänen ein.
Henning Nieboer vom Planungsbüro Zilmplan
führte mit wissenswerten Details durch die 4 Pläne
für Transport, Gewerbegebiete, Wohnwesen und
Landschaften und hielt allgemein fest, dass u. a.
das den Bürgern durch die Oberbehörde vorgelegte
Kartenmaterial im Maßstabe von 1:50.000 nicht den
notwendigen Einblick gewährte.
Auf hiesige Gemeinde, welche als „commune
complémentaire“ eingestuft sei, hätten die Pläne
aber keine bedeutenderen Auswirkungen. Deshalb
sollte man auch mit den Arbeiten zu dem neuen
Generalbebauungsplan der Gemeinde weiterfahren,
unter Berücksichtigung der Vorgaben der sektoriellen
Pläne.
Zum Begriff „prioritäre“ und „komplementäre“
Gemeinden vermisste Schöffe Noesen eine Kohärenz
der Pläne. Welche Idee sei es, für Weiterentwicklung
Regionen vorzusehen, welche schon jetzt als
Ballungsgebiete bekannt seien.
Zum „plan sectoriel transport“ wünschte sich
Bürgermeister Mangen die Möglichkeit, Fahrradpisten
anlegen zu dürfen und zwar von Bruch nach
Tüntingen sowie die Anbindung der Gemeinde über
Bill- Finsterthal-Reckingen an das Fahrradwegenetz in
Mersch.
Auch wurde die Inzidenz des künftigen Verkehrs auf die
Gemeinde nach Inbetriebnahme der „Nordstrooss“
erwähnt. Mersch-Brouch-Saeul-Arlon sei eine
wichtige Verbindungsstrecke mit der belgischen
Stadt. Von einem Entgegenwirken zu einer künftig
aufkommenden Problematik in dieser Gegebenheit
habe man keine Spur in den Plänen gefunden.
Zum Plan für Gewerbegebiete war man sich einig,
dass es in der Gemeinde keine geeigneten Flächen für
Gewerbe gibt. Erwünscht wird im Rahmen der Pläne
die Möglichkeit, sich an einer regional bestehenden
Gewerbezone zu beteiligen (z. Bsp. Tüntingen,
Mersch, Bissen, Redingen). Dieser Wunsch soll im
sektoriellen Plan „zones d’activités économiques“,
was die Zugangsbedingungen betrifft, verbindlich
geregelt werden!
Inbetreff Plan zum Wohnwesen (plan sectoriel
logement)
ist
eine
Maximalentwicklungsrate
von 10% Wachstum in 12 Jahren vorgesehen.
Diese Beschränkung gilt aber erst nachdem der
Gemeindebebauungsplan mit dem großherzoglichen
Reglement der Pläne übereingestimmt sein wird,
also so um das Jahr 2020. Hier sollte aber ein wenig
Flexibilität nach oben erlaubt werden, jede Ortschaft
sollte sich im Rahmen ihrer Möglichkeiten etwas
entwickeln dürfen. In diesem Punkt sollte man auch
der kommenden Gemeindefusion mit Tüntingen
etwas Rechnung tragen.
Der Plan betreffend die Schutzzonen zeigt u. a.
auf dem Wohngebiet Grevenknapp ökologische
Korridorzonen auf, welche sich teils auf schon
genehmigtem Privatbebauungsplan (PAP) erstrecken.
Diese Korridors sollten etwa 50 Meter von der im
Bebauungsplan festgelegten Bauzone resp. 100
Meter von den Bedienungsstraßen rückversetzt und
neu festgelegt werden, damit sie nicht unbedingt die
betreffenden Wohngebiete beeinträchtigten.
11
12
de Gemengerot – le conseil communal
Gemeinderatsberichte - Sitzung vom 17. Oktober 2014 (Fortsetzung)
Beantragt wird desgleichen, den ganzen Bereich um
das „MS-Day Center“ auf Bill von den Zonen des
„plan sectoriel paysages“ auszunehmen.
Auch das Wohngebiet Finsterthal, welches vor
einigen Jahren durch punktuelle Umänderung des
kommunalen Bebauungsplans aus der Grünzone in
die Wohnzone aufgenommen wurde sollte nicht unter
den Weisungen dieser Korridorzonen zu leiden haben.
Auch müsste im Rahmen dieser Pläne die Möglichkeit
geboten werden, frühere, nicht mehr bewirtschaftete
Bauernhöfe, die außerhalb der Ortschaft liegen,
zu Wohnungszweck umzubauen, dies aber unter
Berücksichtigung ihrer besonderen Architektur, des
aktuellen Volumens und im Einklang mit den Vorgaben
des nationalen Denkmalschutzamtes.
ohne MWSt. In diesen Kosten sind auch die Arbeiten
enthalten, zur Integrierung in den Kirchenbereich der
Originalstatue des Hl. Willibrord auf Helperknapp aus
dem Jahre 1900. Momentan wird durch eine Gießerei
ein Bronzeduplikat dieser Steinskulptur angefertigt,
welches dann auf Helperknapp aufgestellt wird.
Schöffe Noesen war der Kostenanschlag zu unklar,
wollte genaueres über das Ausmaß der Restaurierung
der Wanddekoration erfahren und welche der aus
verschiedenen Epochen stammenden Farbschichten
durch diese Arbeiten betroffen seien. Bürgermeister
Mangen hielt fest, augenblicklich sei ein Fachmann
dabei, zu prüfen, welche Farbschichten als
restaurationswert in Frage kommen.
Auch sollte den Beanstandungen der Landwirte volles
Gehör geschenkt werden, die auf Grund eines zu weit
getriebenen Naturschutzgedanken einen eventuellen
Verlust von lebensnotwendigem Ackerland befürchten.
Allgemein begrüßt wurden die „coupures vertes“
zwischen
den
Ortschaften
Bruch-Buschdorf
und Boewingen/Attert-Grevenknapp, in welchen
jegliche Bebauung verboten ist. Diese sollten aber
empfänglich sein für eine harmonische Abrundung
des Bauperimeters.
Einstimmig wurde alsdann beschlossen, diese
Anmerkungen und Anliegen des Gemeinderates ins
Gutachten über die sektoriellen Pläne einfließen
zu lassen, diese Stellungnahme dann mit den
schriftlichen Beanstandungen einiger Bürger dem
zuständigen Innenminister fristgemäß zu übergeben.
In Hinsicht auf die Restauration der Pfarrkirche von
Buschdorf wurde vor Jahresfrist ein Kostenanschlag
von 150.420 E genehmigt. Wirklich sind die Arbeiten
aber noch nicht angelaufen, da für das aus dem 18.
Jhd. stammenden Gotteshauses mittlerweile durch
das Kulturministerium die Prozedur zur Klassierung
als „monument national“ in die Wege geleitet wurde.
Deshalb
wurden
auch
die
anstehenden
Restaurierungsarbeiten überdacht und sollen
auf das wieder Freilegen der historischen
Innenmauerdekoration
ausgeweitet
werden.
Zudem soll die Außenfassade nicht nur einen
neuen Farbanstrich sondern auch einen neuen
Zementverputz erhalten, welcher das Mauerwerk
besser vor Feuchtigkeit schützen wird. Der
von Architekt Christian Barsotti aufgestellte
Supplementarkostenanschlag lautet auf 248.955 E
Mit 4 Stimmen wurde dann der Supplementarkostenanschlag genehmigt. Schöffe Noesen willigte
nicht ein, er sei sich konsequent, da er auch nicht für
die Einstufung unter nationalen Denkmalschutz der
Pfarrkirche Buschdorf gestimmt habe.
Auf Initiative der Jugend-, Sport- und Freizeitkommission wird in Bruch ein Fitnessparcours
angelegt, welcher vom „Stade Feidt frères“ durch
die Waldungen um den „Bricherknäppchen“ führen
wird. Rat Frank Conrad dankte Luc Scholtes für die
mustergültige Planungsarbeit zu diesem Projekt.
Um die Privatterrainbenutzungsfragen wird sich die
Gemeindeverwaltung kümmern. Man rechnet damit,
dass im Verlaufe des nächsten Jahres dieser Rundkurs
offiziell zur öffentlichen Benutzung freigegeben werden
kann.
Der Nachtbusdienst „Night-Rider Service“ wird in der
Gemeinde ab 1. Januar 2015 aktiv. Nachdem Rat
Frank Conrad Überblick auf einige Details zu diesem
de Gemengerot – le conseil communal
Vorteil bringenden Dienst am Bürger gab, erklärte der
Gemeinderat sich mit diesem Novum einverstanden.
Notwendige Auskunft hierüber erfolgt zu gegebener
Zeit.
Einstimmig neu festgesetzt auf 12 E wurde der Preis
pro Mahlzeit des “Repas-sur-Roues“, dies ab 1.
Januar 2015.
Mit 4 gegen 1 Stimmen wurde der Lohn einer zeitweilig
einzustellenden Dienstperson in der administrativen
Dienstabteilung der Gemeindeverwaltung festgelegt.
Der Organisation „Médecins sans Frontières“ wurde
eine Geldspende von 1.000 E bewilligt. Grund
für diese Geste ist der gefährliche Einsatz dieser
Gesellschaft zur Bekämpfung der Ebola-Epidemie in
West-Afrika.
Zum Schluss der Sitzung brachte Bürgermeister
Mangen sein Bedauern zum Ausdruck, dass die
kürzlich in der Gemeinde begangene „Journée de la
Commémoration Nationale“ nur ganz wenige Bürger
zur Mitgestaltung dieser Gedenkfeier in Boewingen/
Attert bewegen konnte. Sollte dieser jährlich auf
den 2. Sonntag im Oktober festgelegte nationale
Erinnerungstag doch nicht Inbegriff schlechthin eines
jeden Bürgers sein, verloren doch vor etwa 70 Jahren
so viele Mitbürger ihr Leben im Kampf um die Freiheit
unserer Luxemburger Heimat.
Sitzung vom 19. November 2014
Anwesend: Mangen Paul, Bürgermeister ;
Noesen Henri, Streicher-Schintgen
Félicie, Schöffen ;
Conrad Frank, Mathekowitsch
Claude, Räte;
Abwesend-entschuldigt: Hamel Marc, Rat;
Dass das Fahrrad in früheren Zeiten für einen
jeden das Fortbewegungsmittel schlechthin war,
ist nicht zu bestreiten. Die Moderne bot bessere
Fortbewegungsmittel an, sodass der einst so begehrte
Drahtesel unter das Dachgeschoss verfrachtet wurde.
Ein Gegengewicht zur Hektik des heutigen Tages
stellt der Griff nach Altbewährtem dar. Eines davon ist
sicherlich das Fahrrad welches langsam wieder „in“
erscheint.
von Sarah Mathieu vom LEADER Lëtzebuerg
West, um gemeinsam mit den Gemeinderäten
nach Möglichkeiten Ausschau zu halten, neue
Radfahrwege anzulegen und diese mit dem regionalen
Fahrradwegenetz zu verbinden. Diese Fahrradwege
sollten eher verkehrsarm sein und, wenn möglich und
wenn gegeben, an kulturhistorischen Highlights oder
schönen Naturlandschaften vorbeiführen, um so einen
regelrechten Fahrradtourismus anzustreben. Ziel sei
es, so Monique Goldschmit, Radwege anzulegen,
welche für jedermann zugänglich sein können und
in welchen sich der Radfahrer entspannen und
wohlfühlen kann.
Einige Verfechter der Fahrradnostalgie fanden sich
zusammen und gründeten die „Velosophie“, eine
Vereinigung, welche die Erstellung von Radwegerouten
für Gemeinden und touristische Institutionen zum
Zweck hat, welche alle bestehenden, genutzten oder
längst nicht mehr genutzten Radwegeinfrastrukturen
durch Abfahren und Erkundung bewertet und dann
den Gemeinden Vorschläge zur Wiederbelebung dieser
Fahrradwege (Feld- und Waldwege) unterbreitet,
dies ganz im Sinne der sanften Mobilität („mobilité
douce“).
Monique Goldschmit von der „Velosophie“ fand
sich deshalb in Boewingen/Attert ein, in Begleitung
Solch ähnliche verkehrsarme Wege sollen künftig
als Radwanderwege dienen.
13
14
de Gemengerot – le conseil communal
Gemeinderatsberichte - Sitzung vom 19. November 2014 (Fortsetzung)
Der Gemeinderat fand die obige Initiative, welche
gefördert ist durch das LEADER Lëtzebuerg West,
ganz belobigend und sicherte dieser Idee seine volle
Unterstützung zu.
Einige mögliche Radwegeverbindungen kamen zur
Sprache wie z. Bsp. von Boewingen/A. über BillFinsterthal talabwärts nach Mersch; von Openthalt
über den Naturlehrpfad „Jongebësch“ nach Mersch;
von Bruch über Buschdorf mittels nicht mehr
befahrenen Wegen nach Useldingen; von Bruch
nach Tüntingen; von Bruch über die „Kiemerchen“ –
Motzbierg nach Buschdorf-Useldingen usw.
Die prinzipielle und einstimmige Zusage des
Gemeinderates zu obigem Projekt erlaubt es jetzt
dem Projektträger, an der praktischen Umsetzung
dieser belobigenden Idee konkret weiterzuarbeiten.
Mehrere notarielle Akten wurden einstimmig vom
Gemeinderat unterzeichnet und betreffen:
•
Immobilientausch mit der Kirchenfabrik aus
Bruch zum Zwecke des Zentralschulgebäudes mit
Sportkomplex in Bruch. Hier erhält die Gemeinde
unter gewissen Bedingungen wertvolleres Terrain
(132,30 Ar) und zediert 1.0866,55 Ar Ackergelände
an besagte Kirchenfabrik.
• Immobilientausch mit Franck Weiler aus Boewingen/
Attert (0,67 Ar gegen 0,04 Ar). Die an die Gemeinde
zu zahlende Ausgleichsumme beträgt 6.300 E;
• Verkauf an Emile Becker-Poncet aus Bruch eines
1,57 Ar großen Geländes zum Preis von 1.256 E
sowie Verkauf an Daniel Schmitz-Zuné aus
Boewingen/A. eines 0,16 Ar großen Geländes zum
Preis von 1.600 E;
•
Immobilientausch mit Arthur Conrad-Hilbert aus
Boewingen/A. (0,37Ar gegen 0,37 Ar) sowie mit
Madeleine Adam-Schaltz aus Openthalt (0,10 Ar
gegen 0,20Ar). Hier ist die durch die Gemeinde zu
zahlende Ausgleichsumme mit 29,17 E angegeben.
• Erwerb eines 2,39 Ar großen Geländestreifens vom
Eigentümer Joseph Pesch-Winandy aus Bruch zum
Preis von 849,09 E.
In der letzten Sitzung beschloss der Gemeinderat
prinzipiell einstimmig, ab 1. Januar 2015 den
Nachtdienst, bekannt unter der Bezeichnung „NightRider“ auf dem Gebiete der Gemeinde einzuführen.
Eine mit der Gesellschaft Sales-Lentz Autocars
aus Bascharage und dem Schöffenkollegium
abgeschlossene Vereinbarung zur Konkretisierung
dieses Projektes wurde von den 5 anwesenden
Gemeinderatsmitgliedern unterzeichnet (Rat Hamel
hatte sich von der Sitzung entschuldigen lassen).
Um allerdings diesen sehr nützlichen Service in
Anspruch nehmen zu dürfen, muss der Interessent
im Besitze einer „Night Card“ sein. Der Erhalt dieses
Tickets unterliegt der Zahlung einer Gemeindegebühr.
Einstimmig setzte der Gemeinderat die Tarife einer
solchen Karte fest und zwar auf 25 E für Personen
bis zu 25 Jahren, ab 26 Jahren zahlt der Inhaber
eine jährliche Taxe von 50 E. Einzelheiten über den
genauen Ablauf des „Night-Rider“ Dienstes erfährt
der Bürger in dem nächsten „Infoblat“ der Gemeinde.
Eine weitere kommunale Dienstleistung in Sachen
Personentransport stellt der „Bummelbus“ dar,
welcher seit dem 1. Juni dieses Jahres den
Gemeindebewohnern zur Verfügung steht und sich
großer Beliebtheit erfreut.
Der Gemeinderat ist gewillt, den Bürgern auch
im kommenden Jahr diese Mobilitätsmöglichkeit
anzubieten und unterschrieb deswegen die
„Convention Bummelbus 2015“.
Ein Immobilienverkaufsvertrag mit Tom Hatto und
Sandy Hames wurde einstimmig gutgeheißen. Es
handelt sich in diesem Fall um ein 2,12 Ar großes
in der „Cité Nock“ zu Boewingen/Attert gelegenes
Terrain, welches die Gemeinde für den Preis von
10.000 E/Ar veräußert.
Rat Frank Conrad machte sich stark für eine alljährliche
Sportlerehrung in der Gemeinde. Regelmäßig
gäbe es Sportler in Gemeindesportsvereinen, die
durch hervorragende Leistungen auch hierfür Lob
verdienten. Kürzlich habe Pascale Majerus-Sinnes
aus Hostert, die Schießsport in der „Société de Tir
Brouch“ betreibt, in der Kategorie „Luftpistole“ den
Meistertitel errungen.
Der Gemeinderat honorierte diesen Titelgewinn mit
einer Prämie von 250 E. Der Frage um das Abhalten
eines jährlichen Sportstages stand der Gemeinderat
positiv gegenüber, Details hierzu müssten aber
noch mit dem durch die Wahlen vom 9. November
vervollständigten Gemeinderat besprochen werden.
Nachdem an verschiedene Sozialeinrichtungen
leichtere finanzielle Zuschüsse bewilligt wurden,
kündigte Bürgermeister Paul Mangen zum Schluss
eine Zusammenkunft mit der Gemeinde Tüntingen
an, in welcher näher über den weiteren Fortgang des
Mammutprojektes „Zentralschule mit Sportkomplex
in Bruch“ beratschlagt wird.
de Gemengerot – le conseil communal
Résumé des séances du Conseil communal
Séance du 17 octobre 2014
Présents : Mangen Paul, bourgmestre ;
Noesen Henri, Streicher-Schintgen
Félicie, échevins;
Conrad Frank,
Mathekowitsch Claude, conseillers;
Abs.-exc.: Hamel Marc, conseiller;
Bausch Joseph, Mersch Romain,
Steve Rollinger (conseillers
démissionnaires);
Point 1 : Avis sur les plans directeurs sectoriels
On distingue en tout 4 plans directeurs, savoir
• Le plan directeur sectoriel « Transports »
• Le plan directeur sectoriel « Logement »
• Le plan directeur sectoriel « Paysages »
• Le plan directeur sectoriel « Zones d’activités
économiques »
Monsieur Nieboer du bureau d’études Zilmplan fait le
tour d’horizon des 4 espèces de plans et explique en
détail leur incidence sur le territoire de la commune de
Boevange/Attert. Sur base de cette analyse, le conseil
communal a émis son avis écrit qui a été soumis au
Ministère de l’Intérieur dans le délai prescrit par la
circulaire ministérielle.
Les réclamations des particuliers au nombre de
17 adressées dans le délai légal à l’administration
communale ont été discutées et intégrées dans l’avis
communal et transmises avec celui-ci à l’Autorité
Supérieure.
Point 2 : Délibération sur un devis supplémentaire
concernant la restauration projetée de l’église
de Buschdorf
Le devis supplémentaire a été établi par l’architecte
Christian Barsotti et concerne en particulier les travaux
de restauration de l’ornementation murale de très
grande valeur historique. Vu que le bâtiment d’église
de Buschdorf est bien engagé dans la procédure
de classement comme monument national par le
Ministère de la Culture, les travaux envisagés seront
susceptibles d’être subsidiés au taux de 50%.
Le devis supplémentaire se chiffre à 144.105,00 E
hors TVA ;
Le devis pour le renouvellement de la façade prévoit
une dépense de 104.850,00 E hors TVA, y compris
les travaux d’intégration de la statue Saint Willibrord
(original) dans l’enceinte du bâtiment d’église. Suivant
les experts du Service des Sites et Monuments, un
décapage intégral des murs extérieurs s’impose.
Avec quatre voix contre une, les deux devis
supplémentaires réunis ont été approuvés.
Point 3 : Aménagement d’un parcours de fitness
et de course dans la section cadastrale de
Brouch
Le conseiller Frank Conrad a présenté les idées
développées par la commission de la jeunesse et
des sports en vue de la création des infrastructures
voulues. Le parcours prendra son départ au « Stade
Feidt frères » pour traverser le massif boisé du «
Bricherknäppchen » et rejoindre son point de départ
via « hannert der Heid » et la forêt « Koilbich ». Les
plans dressés par M. Luc Scholtes de Brouch ont
trouvé l’assentiment du conseil communal et ont
été transmis pour approbation au département du
Ministère de l’Environnement.
Point 4 : Introduction du service « Night Rider »
sur le territoire de la commune de Boevange/
Attert
La mise sur orbite d’un tel service ne pourra se faire
que par la voie d’un contrat à conclure avec une
entreprise de transport spécialisée dans ce domaine,
contrat en vigueur pour la durée d’une année avec
tacite reconduction et comportant une clause de
résiliation.
L’utilisation de ce service est strictement réservée aux
habitants de la commune et se fera moyennant une
carte spéciale et personnalisée appelée « Night Card
Boevange/Attert ».
Après un bref aperçu par le conseiller Frank Conrad
sur le projet en question, le conseil communal s’est
mis d’accord à introduire à partir du 1er janvier 2015
ledit service de nuit sur le territoire de la commune
de Boevange/Attert.
Point 5: Divers
•
Rémunération
d’une
salariée
à
engager
temporairement dans l’intérêt de travaux divers
d’archivage. En tant que salariée, la personne en
question sera engagée par le collège échevinal
(au poste libre de l’ancienne employée privée). Le
salaire a été fixé avec quatre voix contre une à un
mensuel brut de 2.600 E au nombre indice actuel
de 775,17 pour une occupation à plein temps de
100%.
15
16
de Gemengerot – le conseil communal
Conseil communal du 17 octobre 2014 (suite)
• Le prix du service Repas-sur-Roues est unanimement
fixé à 12,00 E à partir du 1er janvier 2015 ;
•
A l’asbl « Médecins sans frontières » une aide
financière de 1.000 E a été accordée dans l’intérêt
de la lutte contre l’épidémie « Ebola » en Afrique de
l’Ouest.
• Le bourgmestre exprime ses regrets au sujet de la
présence relativement faible de la population lors
des cérémonies de la Journée de Commémoration
Nationale à Boevange/Attert le dimanche, 12
octobre 2014 et a lancé un appel cordial aux
administrés pour que ladite journée annuelle du
souvenir puisse reprendre l’importance qu’elle
mérite vraiment.
Séance du 19 novembre 2014
Présents :
Abs.-exc.:
Mangen Paul, bourgmestre ;
Noesen Henri, Streicher-Schintgen
Félicie, échevins;
Conrad Frank,
Mathekowitsch Claude, conseillers;
Hamel Marc, conseiller ;
Point 1 : présentation par le LEADER Lëtzebuerg
West du projet de pistes cyclables de la région
Madame Monique Goldschmit de l’association
« Velosophie » a fait le point sur le réseau existant
de pistes cyclables dans la commune et la région
moyennant une carte topographique bien préparée
par rapport au sujet présenté.
Il y a lieu, au futur, suivant les vues de la « Velosophie »
de créer de nouvelles pistes cyclables communiquant
via des sentiers ruraux et forestiers moins fréquentés
par du trafic journalier. L’initiative suggérée dans
l’intérêt du développement d’un tourisme vélo
permettrait de faire connaître aux adeptes du vélo des
sites naturels et d’autres « highlights » du patrimoine
historique et culturel.
Le conseil communal se félicite de l’initiative très
louable et se déclare favorable au développement et
à la mise sur pied du projet envisagé, projet qui est
soutenu par le « LEADER Lëtzebuerg West ».
Point 2 : Approbation de plusieurs actes notariés
concernant des transaction immobilières
• Echange commune/Fabrique d’église de Brouch :
10 ha 86 a 55 ca contre 1 ha 32 a 30 ca avec
soulte de 100.000 E à payer à la fabrique d’Eglise
: Intérêt projet d’école centrale à Brouch ;
• Echange commune/Weiler Franck de Boevange/A.
: 0,67 a contre 0,04 ca : soulte à payer par M.
Weiler : 6.300 E ;
• Vente à M. Emile Becker de Brouch : parcelle de
1,57 are sise à Brouch ; prix : 1.256 E ;
• Vente à M. Daniel Schmitz de Boevange/A. : parcelle
de 0,16 are sise à Boevange/A. : prix : 1.600 E ;
• Echange commune/Marie Madeleine Adam-Schaltz
d’Openthalt : 0,10 a contre 0,20 a : soulte à payer
par la commune : 29,17 E ;
• Echange commune/Conrad Arthur : 0,37 a contre
0,37 a : rue de Helpert à Boevange/Attert ;
• Acquisition de terrain sur Joseph Pesch-Winandy de
Brouch : 2,39 ares au prix de 849,09 E : parcelle
sise à Brouch, « Bricherlächer » ;
Les actes notariés concernant les transactions
immobilières ci-dessus sont approuvés à l’unanimité.
Point 3 : Convention « Night-Rider » - fixation des
tarifs Night-Rider à partir du 1er janvier 2015
•
L’approbation de la convention avec Sales-Lentz
Autocars s. a. se fait à l’unanimité des voix ;
• Fixation des tarifs : Le collège échevinal propose
25 E/carte pour les personnes jusqu’à 25 ans et
50 E/carte pour les personnes à partir de 26 ans ;
approbation unanime ;
Des renseignements sur le nouveau service-nuit
seront fournis dans le bulletin communal « Infoblat » ;
Point 4 : Convention « Bummelbus 2015 »
La convention signée par le collège échevinal est munie
des signatures des tous les conseillers communaux ;
Point 5: Vente immobilière
Le conseil communal donne son accord à la vente
d’un terrain de 2,12 ares au prix de 10.000 E/
are à M. et Mme. Tom Hatto et Sandy Hames de
Walferdange. Ladite parcelle de terrain cadastrée
1259/3256 est sise à Boevange/Attert, Cité Nock ;
de Gemengerot – le conseil communal / Neies vun eise Veräiner aus der Gemeng
Point 6: questions des conseillers au collège
échevinal
Le conseiller Frank Conrad informe le conseil
communal que le membre de la Société de Tir de
Brouch, la dame Pascale Majerus-Simon de Hostert
vient d’être consacrée champion du Luxembourg en
tir au pistolet à air.
Une récompense de 250 E est accordée à l’heureuse
championne avec les félicitations du conseil
communal.
En outre, le conseil communal avise favorablement
l’organisation annuelle d’une fête des champions qui
pourra se faire dans le cadre de la journée des sports.
Point 7: Divers
•
des aides financières ont été accordées aux
associations sociales SCAP (Service de consultation et
d’aide pour troubles de l’attention, de la perception et du développement
psychomoteur),
« Noël de la Rue » et Fondation Autisme
Luxembourg.
• Le conseil communal se déclare d’accord à prendre
en charge une facture de de 1.891,80 E de
l’Entente Touristique de la Moselle Luxembourgeoise
concernant un voyage à bord du « MS Princesse
Marie Astrid » effectué par 36 membres de la
section de l’Amiperas de Boevange/Attert.
Lidderowend vum Männerchouer Béiwen/Atert, den
18. Oktober 2014 am Centre Culturel Lëtschert zu Béiwen/
Atert - „Eemol anescht“
Alt nees eng Kéier huet de Béiwener Männerchouer
et fäerdeg bruecht säi grousst Publikum mat engem
originelle Lidderowend ze iwwerraschen.
Méi wéi 250 Gäscht haten sech afonnt fir hinnen
nozelauschteren, ënner hinnen den Här Robert
Mamer, Vertrieder vun der UGDA, d‘Hären Henri
Noesen (Schäffen) a Frank Conrad, Vertrieder vun
der Béiwener Gemeng, d’Madame Christiane EicherKarier, Buergermeeschtesch vun Tënten an den Här
Paschtouer Joël Santer.
Ab 19.00 Auer hu sech schonn 180 Leit mat enger
gudder Assiette op de laangen Optrëtt vun de
Béiwener Männer virbereet.
Den Dirigent Jeff Mack hat folgend gutt Museker
zesumme geruff fir de Männerchouer bei hirem
Optrëtt ze ënnerstëtzen : Christiane Parries-Schiltz
(Piano), Daniel Mujzer (Piano an Akkordeon), Lynn
Gloden, Tania Perrad, Sandy Schalz a Kevin Massinon
(Saxophon) a Patrick Kraus (Piano a Perkussioun).
Während der ganzer Prestatioun konnt de
Männerchouer ënnert der gudder Direktioun vum Jeff
Mack a gekonnter Presentatioun vun der Madame
Berthe Elsen-Melker dat opmierksamt Publikum
ëmmer méi begeeschteren.
Um Programm woren:
Auszich aus den Opéras-bouffe :
• La jolie parfumeuse
• Orphée aux enfers (Jacques Offenbach)
Auszich aus den Operetten:
• The pirates of Penzance (Arthur Sullivan)
• Der Graf von Luxemburg (Franz Lehár)
Souwéi bekannte Melodien:
• Swing the Prélude (Eurovisiounssong)
• Wien, du Stadt meiner Träume
• Im weissen Rössel
• Ich brech die Herzen der stolzesten Frau’n
• Swing „Un poquito Samba“
17
18
Neies vun eise Veräiner aus der Gemeng
Een ëmmer méi engagéiert Publikum bei hirem
Applaus war een dankbare Merci fir all Aktiver op der
Bühn.
D’Groussherzog-Adolphe-Medaille a Sëlwer souwéi
d’J.-A.-Zinnen-Selwer-Plakette fir 50 Joer aktiven
Déngscht beim Béiwener Männerchouer: Pitt Beullens
Folgend Sänger goufe vun dem Här Robert Mamer
(UGDA) an dem Här Henri Noesen (Gemeng) fir hir
Déngschter belount: D’Verdéngschtoofzeeche fir 5
Joer aktive Sänger vum Béiwener Männerchouer: Jos
Elsen
Als Ofschloss sot de President André Loos nach
eemol allen Nolauschterer, Musikanten, Sänger a
fläissegen Hänn déi sech all Joer nees op e neits
fir den Erfolleg vum Béiwener Lidderowend asetzen
villmools Merci.
Text: Jos Wildgen
Neies vun eise Veräiner aus der Gemeng
De Sängerbond Bruch hat den 22. November 2014 säin
traditionellen Cäciliebanquet
Gefeiert gouf dëst Joer am Restaurant “Bricher Stuff” zu Bruch
19
20
Wat war lass an der Gemeng?
Journée de Commémoration Nationale,
den 11. Oktober 2014 zu Béiwen/Atert
D’ Fanfare bléist d’Sonnerie Nationale
De Buergermääschter Paul Mangen bei senger Usprooch
De Paschtouer Joël Santer mat der kierchlecher Zeremonie virum Monument aux Morts
Wat war lass an der Gemeng?
D’Leit virum Monument
Bricher Kiermes de 16. November 2014
D’Fanfare vun der Gemeng Béiwen ass sameschdes de 15. November duerch d’ Stroosse vu Bruch gezunn an huet mam
Hämmelsmarsch d’ Kiermes opgemät
Hei huet d’ Jugend aus der Fanfare
gutt matgemëscht
Um Kiermesdag hunn d’ Chéier vum Parverband St. Willibrord Helpert an der Bricher
Kierch eng feierlech Mass gesongen
21
22
Wat war lass an der Gemeng?
No der Mass huet de
Sängerbond Bruch
virun der Kierch e
Stéck Kiermeskuch,
e Patt Wäin an
eng Kiermes- a
Klackendrëpp zum
beschte ginn
Wat war lass an der Gemeng?
E risegen Tënnebam vu Bruch aus dem « Eck » verschéinert an der
Chrëschtzäit d’Gebai vun der « Fondation Pescatore » an der Stad
Ënnert strenge Sécherhätsmoossnahme gouf déi riseg Tënn op engem Privatterrain zu Bruch « am Eck » den
18. November 2014 ewechgeholl an an d’ Stad transportéiert.
23
24
Wat war lass an der Gemeng?
De Gemengebanquet war den 28. November 2014 am Centre
Culturel Lëtschert zu Béiwen/Atert
de Kachmann a seng Leit haten …
déi kulinaresch Grondlag geschafe
Wat war lass an der Gemeng?
fir datt op deem Owend d’Fräd, d’Lëschtegkät an d’Gesellegkät d’Tromp waren.
25
26
Wat war lass an der Gemeng?
de Buergermääschter Paul Mangen seet mat Blumme Merci
dem Sylvie Gieres-Deitz, déi kierzlech pensionéiert gouf ...
an der Schoulinspektesch Diane Dhur fir hir wäertvoll Hëllef an
Ënnerstëtzung am schoulesche Beräich.
dem Sekretär Henri Bausch fir schonn 41 Joer op der Gemeng …
Als Vertrieder vun der Gemeng Téinten, den zoukënftege Fusiounspartner, riicht den 1. Schäffe Jean-Paul Baus e puer
Wierder un d’ Invitéen, Wierder vu Vertrauen an d’ Zukunft vun
den 2 Fusiounsgemenge Béiwen/Atert an Téinten.
Wat war lass an der Gemeng?
De Kleeschen a säin Houseker waren e Sonndeg, den
30. November 2014 zu Béiwen/Atert am Centre Culturel Lëtschert.
Op Invitatioun vun der Elterevereenegung aus der Gemeng war de Kleeschen op Besuch an huet de brave
Kanner eng Tiitchen ausgedäält.
Di 2 hunn dee gudden alen Esel doheem gelooss a sinn op eng
modern Kutsch ëmgeklomm..
ginn déi 2 illuster Gäscht mam Buergermääschter an der Schäffin eriwwer an de Centre Culturel wou d’ Kanner gespaant a
begääschtert waarden
am Cortège an eskortéiert vun der Fanfare vun der Gemeng
Béiwen..
27
28
Wat war lass an der Gemeng?
Wat war lass an der Gemeng?
Den Dag vum Bam
Zesumme mam Feeschter an de Gemengenaarbechter hunn d’Schoulkanner aus dem 3. Schouljoer (cycle
3.1.) mat hirem Léierpersonal beim neie Parking bei der Schoul am Lëtschert zu Béiwen/Atert de 5. Dezember
2014 eng Partie Bäm gesat!
29
30
Calendrier des manifestations
MANIFESTATIONS
du 01/01/2015 au 31/05/2015
(voir modifications sous www.boevange-attert.lu)
DATE
JOUR
01/01/2015
Jeudi
LIEU
GENRE DE MANIFESTATION
ORGANISATEUR
02/01/2015
Vendredi
CCS Lëtschert, Boevange/Attert
Floumaart
Kulturfrënn Bëschdrëf
08/01/2015
Jeudi
V.B. an der Koll, Brouch
Porte-ouverte
Amiperas
10/01/2015
Samedi
V.B. an der Koll, Brouch
Fête de nouvel an pour les personnes
âgées
Syndicat d’Initiative/ Gemeng Béiwen/Atert
11/01/2015
Dimanche
CCS Lëtschert, Boevange/Attert
Agape de fin d’année
F.C. U.S. Béiwen
11/01/2015
Dimanche
Brouch, Bricherlächer, Kiercheplaz
Championnat National Cyclo-Cross
Velosfrënn Gusty Bruch
13/01/2015
Mardi
V.B. an der Koll, Brouch
Poterstonn 14.00-17.30 h.
Club Uelzechtdall
16/01/2015
Vendredi
Centre Atert, Béiwen/Atert
Generalversammlung
Männerchouer Béiwen/Atert
17/01/2015
Samedi
CCS Lëtschert, Boevange/Attert
Velosfloumaart
Bididu Team Lëtzebuerg a.s.b.l.
17/01/2015
Samedi
Bricher Festsall an der Schoul
Assemblée générale
Fanfare Gemeng Béiwen/Atert
18/01/2015
Dimanche
Stand de Tir Brouch
Generalversammlung
Société de Tir, Brouch
19/01/2015
Lundi
Salle des fêtes école Brouch
Assemblé générale
Sängerbond Bruch
22/01/2015
Jeudi
V.B. an der Koll, Brouch
Porte-ouverte
Amiperas
23/01/2015
Vendredi
V.B. an der Koll, Brouch
Neijooschpatt (19:00 Auer)
Gemeng Béiwen/Atert
24/01/2015
Samedi
CCS Lëtschert, Boevange/Attert
Championnat tennis de table
DT Bëschdrëf
24/01/2015
Samedi
V.B. an der Koll, Brouch
Generalversammlung
Wanderfrënn Brouch/Miersch
25/01/2015
Dimanche
Buvette, Béiwen
Generalversammlung
Coin de Terre et du Foyer, Béiwen
25/01/2015
Dimanche
V.B. an der Koll, Brouch
Generalversammlung
Coin de Terre et du Foyer, Brouch
27/01/2015
Mardi
V.B. an der Koll, Brouch
Poterstonn 14.00-17.30 h.
Club Uelzechtdall
30/01/2015
Vendredi
Festsall Scheier, Bëschdrëf
Generalversammlung mat Iessen
Cäcilieveräin Bëschdrëf
31/01/2015
Samedi
CCS Lëtschert, Boevange/Attert
Championnat tennis de table
DT Bëschdrëf
01/02/2015
Dimanche
V.B. an der Koll, Brouch
Thé dansant
FC Brouch
02/02/2015
Lundi
V.B. an der Koll, Brouch
Liichtmëssdag
Ass. Parents d‘Elèves
02/02/2015
Lundi
Festsall Scheider, Bëschdrëf
Liichtmëssdag
Ass. Parents d‘Elèves
02/02/2015
Lundi
CCS Lëtschert, Boevange/Attert
Liichtmëssdag
Ass. Parents d’Elèves
05/02/2015
Jeudi
V.B. an der Koll, Brouch
Porte-ouverte
Amiperas
07/02/2015
Samedi
V.B. an der Koll, Brouch
Kannerfuesbal
FC Brouch
07/02/2015
Samedi
CCS Lëtschert, Boevange/Attert
Assemblée générale Fédération Luxembourgeoise de Marche Populaire
Wanderfrënn Brouch
10/02/2015
Mardi
V.B. an der Koll, Brouch
Poterstonn 14.00-17.30 h.
Club Uelzechtdall
14/02/2015
Samedi
CCS Lëtschert, Boevange/Attert
Kannerbal
F.C. U.S. Béiwen
15/02/2015
Dimanche
CCS Lëtschert, Boevange/Attert
Boke-Party
F.C. U.S. Béiwen
15/02/2015
Dimanche
Stand de Tir, Brouch
Tir Carnaval
Société de Tir, Brouch
19/02/2015
Jeudi
V.B. an der Koll, Brouch
Porte-ouverte
Amiperas
21/02/2015
Samedi
V.B. an der Koll, Brouch
Zirkusparad
FC Brouch
21/02/2015
Dimanche
CCS Lëtschert, Béiwen/Atert
Kënnbake-Stee
Männerchouer Béiwen/Atert
21/02/2015
Samedi
Stand de Tir, Brouch
Tir Carnaval
Société de Tir, Brouch
22/02/2015
Dimanche
Commune
Buergbrennen an deen 3 Deerfer
22/02/2015
Dimanche
Bruch
Buergbrennen
Bricher Suebelmouken
22/02/2015
Dimanche
Bëschdref
Buergbrennen
Kulturfrënn Bëschdrëf & Club des Jeunes
Bëschdrëf
22/02/2015
Dimanche
Stand de Tir, Brouch
Tir Carnaval
Société de Tir, Brouch
24/02/2015
Mardi
V.B. an der Koll, Brouch
Poterstonn 14.00-17.30 h.
Club Uelzechtdall
03/03/2015
Mardi
Festsall Scheier
Generalversammlung
Syndicat d’Initiative Béiwen/Atert
05/03/2015
Jeudi
V.B. an der Koll, Brouch
Generalversammlung à 17h00
Amiperas
07/03/2015
Samedi
CCS Lëtschert, Boevange/Attert
Championnat tennis de table
DT Bëschdrëf
10/03/2015
Mardi
V.B. an der Koll, Brouch
Poterstonn 14.00-17.30 h.
Club Uelzechtdall
15/03/2015
Dimanche
V.B. an der Koll, Brouch
Marche populaire à Brouch
Wanderfrënn Brouch/Miersch
18/03/2015
Mercredi
Relais Bausch, Brouch
Generalversammlung
Velosfrënn Gusty Bruch
19/03/2015
Jeudi
V.B. an der Koll, Brouch
Porte-ouverte
Amiperas
21/03/2015
Samedi
CCS Lëtschert, Boevange/Attert
Championnat tennis de table
DT Bëschdrëf
24/03/2015
Mardi
V.B. an der Koll, Brouch
Poterstonn 14.00-17.30 h.
Club Uelzechtdall
29/03/2015
Dimanche
V.B. an der Koll, Brouch
Matinée
Roud-Kräiz Sektioun Béiwen/Atert
02/04/2015
Jeudi
V.B. an der Koll, Brouch
Porte-ouverte
Amiperas
05/04/2015
Dimanche
NEIJOOSCHDAG 2015
OUSCHTERDAG 2015
Calendrier des manifestations
07/04/2015
Mardi
Toute la commune
Ramassage de vieux vêtements
Aide aux Enfants Handicapés
du Grand-Duché
07/04/2015
Mardi
V.B. an der Koll, Brouch
Poterstonn 14.00-17.30 h.
Club Uelzechtdall
11/04/2015
Samedi
Béiwen/Atert
Grous Botz
Syndicat d’Initiative/Gemeng Béiwen/Atert
12/04/2015
Dimanche
Église de Boevange/Attert
1re COMMUNION
Parverband Helpert
16/04/2015
Jeudi
V.B. an der Koll, Brouch
Porte-ouverte
Amiperas
18/04/2015
Samedi
CCS Lëtschert, Béiwen/Atert
Gala-Concert 2015
Fanfare Gemeng Béiwen/Atert
21/04/2015
Mardi
V.B. an der Koll, Brouch
Poterstonn 14.00-17.30 h.
Club Uelzechtdall
26/04/2015
Dimanche
Festsall Scheier, Bëschdrëf
Assemblée générale
DT Bëschdrëf
30/04/2015
Jeudi
V.B. an der Koll, Brouch
Porte-ouverte
Amiperas
01/05/2015
Vendredi
Commune
1. Mäfeieren
01/05/2015
Vendredi
V.B. an der Koll, Brouch
1. Meefeier
Bricher Veraïner
05/05/2015
Mardi
V.B. an der Koll, Brouch
Poterstonn 14.00-17.30 h.
Club Uelzechtdall
07/05/2015
Jeudi
V.B. an der Koll, Brouch
Porte-ouverte
Amiperas
13/05/2015
Mercredi
Brouch
Coupe scolaire (Test)
Ass. Parents d’Elèves
14/05/2015
Jeudi
V.B. an der Koll, Brouch
Randonnée VTT
Bididu Team Lëtzebuerg a.s.b.l.
15/05/2015
Vendredi
Brouch
Coupe scolaire
Ass. Parents d’Elèves
19/05/2015
Mardi
V.B. an der Koll, Brouch
Poterstonn 14.00-17.30 h.
Club Uelzechtdall
24/05/2015
Dimanche
Festsall Scheier, Bëschdrëf
Helpermaart
Cäcilieveräin Bëschdrëf
24/05/2015
Dimanche
Bëschdref
Helpermaart
Entente Helpermaart
25/05/2015
Lundi
Pèlerinage St. Willibrord
Helperknapp
Paroisse
28/05/2015
Jeudi
V.B. an der Koll, Brouch
Porte-ouverte
Amiperas
(Rubrik : Wat ass lass an der Gemeng)
E puer Manifestatiounen erausgepickt
6. 13. 14. an 20. Chrëschtbeemerchesverkaf vun de
12. 2014
Bricher Suebelmouken
11.2014
De Kleeschen ass an der Gemeng, ëm
16.00 Auer am Centre Culturel
Lëtschert zu Béiwen/Atert. Am
Chrëschtfeier vum Cäcilieveräin
festleche
Kader, organiséiert vun
Bëschdrëf
der Elterevereenegung, verdäält
de Kleesche mat sengem Houseker
un di brav Kanner aus der
Gemeng eng Tiitchen.
20. an den Bei gemittlecher
Chrëschtmaart op Ambiance
der Kiercheplaz mat
zu
21. 12. 2014
Bruch
Musek duerch d Fanfare vun der
Gemeng zerwéiert
d’Elterevereenegung vu 15.00
Auer u Kaffi a Kuch!
20. 12. 2014
TOMBOLA
Chrëschtconcert
mat Schüler vun der
14. 12. 2014
an den
12. 2014
10.01.2015
UGDA-Museksschoul zu Bruch an der
Kierch
Chrëschtmaart op der Kiercheplaz zu
Bruch
Fête de Nouvel An pour les personnes
du 3e âge
31
32
Chrëschtconcert mat Schüler vun der
UGDA-Museksschoul zu Bruch an der
Kierch
Calendrier des manifestations
10.01.2015
Fête de Nouvel An pour les personnes
du 3e âge
11.01.2015
Championnat National am CycloCross
zu
Bruch
an
der
„Schankegreecht“
23.01.2015
de Neijooschpatt vun der Gemeng
D’Gemeng huet gratuléiert
D’Gemeng huet gratuléiert
fir hir/seng 85 Joer
der Madame Anna GROMME-BERLINGEN vu Bëschdrëf (6. Oktober 1929)
der Madame Marie CONRAD-HILBERT vu Béiwen/Atert (15. Oktober 1929)
dem Här Raymond BIVER aus dem Féinsterdall (18. November 1929)
dem Här Fernand PETIT vu Bëschdrëf (18. November 1929)
33
34
D’Gemeng gratuléiert
D’Gemeng gratuléiert
fir hir/seng 85 Joerder Madame Marie Catherine Elise MULLER-FLAMMANG vu Béiwen/Atert
(03. Abréil 1930)
dem Här Joseph BEHM vu Bëschdrëf
(06. Abréil 1930)
fir hir 80 Joer
der Madame Lisa SCHAUS-PARRIES vu Béiwen/Atert
(03. Januar 1935)
der Madame Suzette LOOS-BERTEMES vum Gréiweknapp
(09. Februar 1935)
Informations
Les bureaux de l’Administration
communale resteront fermés du
24 décembre 2014 au 2 janvier 2015
inclus !
Cependant le bureau de la population sera
ouvert
le lundi, 29/12/2014 de 13 :00 à 17 :00
le mardi, 30/12/2014 de 8 :30 à 11 :30
heures
Die Gemeindeverwaltung bleibt geschlossen
vom 24. 12. 2014 bis zum 2. Januar 2015
einschliesslich!
Das Einwohnermeldeamt ist geöffnet wie
folgt:
am Montag, den 29. 12. 2014 von 13:00-17:00
am Dienstag, den 30. 12. 2014 von 8.30-11.30
Uhr
URGENCE : 691 14 90 04 • 621 18 35 76 • 621 74 46 74
35
d’Gemeng Béiwen/Atert wéinscht Eech all ë
frouen, besënnlechen an zefriddene
Chrëschtdag 201
2014
Joyeux Noël 2014
Happy New Year 2015
Prost Neit Joer 201
2015
Administration communale de Boevange/Attert
Coin rue de l’Attert/rue de Helpert • L-8710 Boevange/Attert
Tél. 23 63 01 32 • Fax: 23 63 95 24 • www.boevange-attert.lu
Informatioun
Drock a layout: Imprimerie Ossa, Niederanven
Photos: Pierre Scholtes, Charles Reiser, Henri Bausch, Männerchouer Béiwen, Pit Schoumacher;
Document
Kategorie
Immobilien
Seitenansichten
41
Dateigröße
4 027 KB
Tags
1/--Seiten
melden