close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Amtskurier Dezember 2014/Januar 2015 - Amt Geltinger Bucht

EinbettenHerunterladen
Postwurfsendung an alle Haushaltungen
Amtskurier
Geltinger Bucht
Nachrichten aus den Gemeinden
Ahneby • Esgrus • Gelting • Hasselberg • Kronsgaard • Maasholm • Nieby • Niesgrau • Pommerby
Rabel • Rabenholz • Stangheck • Steinberg • Steinbergkirche • Sterup • Stoltebüll
Jahrgang 06
Die Sonne mit magischer Macht,
sie schenkt uns täglich neue Kraft.
Verlöscht am Abend das Licht;
weckt sie am Morgen Zuversicht:
Vergebung, Frieden – wunderbar;
ein neuer Tag, ein neues Jahr!
Eine besinnliche Weihnacht
und ein gutes 2015
wünscht das Redaktionsteam
Foto: Wolfgang Schaumann,
Blick von der Geltinger Birk
DEZEMBER 2014 / JANUAR 2015
Ausgabe 06/2014
Vielen Dank
an alle Kunden
für ihre Treue.
Wir werden auch
in Zukunft für Sie
unser Bestes geben
und wünschen Ihnen
schöne Feiertage
und einen guten
Rutsch ins neue Jahr.
Ihr Team der
Bäckerei Petersen.
Beratungsstelle Mittelangeln
Malte Boysen
Diplom-Kaufmann · Steuerberater
Mühlenstr. 2 • OT Satrup • 24986 Mittelangeln • Tel. 0 46 33 - 9 40 40 • Fax 9 40 - 47
E-Mail: info@mittelangeln.shbb.de • www.steuerbuero-satrup.de
Wir danken für das uns entgegengebrachte Vertrauen
und wünschen Ihnen frohe Weihnachten
und ein erfolgreiches neues Jahr 2015.
www.shbb.de
Chr. Hamann
Unser Team dankt für die
vertrauensvolle Zusammenarbeit.
Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie
ein frohes Weihnachtsfest
und ein gutes, erfolgreiches neues Jahr.
Tarper Straße 1 · 24966 Sörup
Tel. 04635 - 29 30 80
www.bobkat.de
Gelting, Süderholm
üderh
37
Gelting, Norderholm 13
Maasholm, Hauptst. 37
Silvesterangebot
Berliner:
5+1
- als Beilage im Heft - Angebote nur für außer Haus -
Bobcat
In eigener Sache / Terminkalender
3
In eigener Sache
Eine Bitte an alle, die uns Texte schicken: Bitte keine PDF-Dateien schicken. Die Texte bitte nicht formatieren, sondern einfach in der Schriftart
times new roman, Größe 10, schreiben. Grafiken und Fotos bitte extra senden. Die Fotos sollten eine Größe von mind. 350 bis 400 kb haben. Danke!
wöchentl. Mo
wöchentl. Di
monatlich 1. So
19.30-21.00
18.30-19.30
11:30
wöchentl.
14 täglich
wöchentl.
wöchentl.
wöchentl.
wöchentl.
Do
Mi
Fr
Mi
Mo
Mo
Mo
Mo
wöchentl. Mo u. Do
20.00-22.00
18.30-20.00
18.30-19.45
19.45-21.00
18.00
17.00
17.30-19.30
20.00-22.00
14.00
wöchentl. Mo
12.00
wöchentl. Do
09.00-11.00
monatl.
monatl.
14 täglich
wöchentl.
wöchentl.
3. Mi.i. M.
1. Mi
2. u. 4. Mi
Di
Mo
Di
15.00-17.00
15.00-17.00
14.30-16.30
16.00-17.30
15.00-17.30
15.00-19.00
Do
15.00-18.00
wöchentl. Di
15.00-16.00
17.00-18.00
monatl.
1. Do
10.00-11.00
wöchentl. So
Di
monatl.
2. Mo
wöchentl. Di
wöchentl. Di
wöchentl. Mo
02.01.15 Fr
18.00-21.00
19.00-21.00
19.30-21.30
16.00
16.00
20.00-21:30
18.00
Terminvorschau für die Gemeinde Ahneby
Punsch mit Imbiss
FFW Ahneby
1. Spielabend
Skatclub Ahneby
Skatfest
Skatclub Ahneby
2. Spieleabend
Skatclub Ahneby
Amtspokal
nach Ankündigung
Generalversammlung
FFW Ahneby
Terminvorschau für die Gemeinde Esgrus
Probenabend
Gemischter Chor Esgrus
Probenabend
Posaunenchor Esgrus
Seniorenessen 2014
Kochgruppe "Essen in Gemeinschaft"
Terminvorschau für die Gemeinde Gelting
Probenabend
Geltinger Männerchor von 1921 e. V.
Probenabend
Gospel Chor Gelting · Tel. 0 46 43-25 15
Probenabend
Geltinger Shanty Chor
Probenabend Kirchenchor Gelting
Kirchengemeinde Gelting
Probenabend
Singkreis der Landfrauen
Probe Neueinsteiger
Geltinger Blasorchester von 1998 e.V.
Probe Nachwuchs
Tel. 0172-4 58 61 94
Probe Orchester
Boule
Boulegruppe
gemeinsamer Mittagstisch
Arbeiterwohlfahrt
Tel. 0 46 43-8 90
Gelting-Rabel-Maasholm
Hospizdienst Nieharde u. Gelting e.V.
Sprechstunde
Tel.: 04 6 43-18 65 00, 0151-57 81 84 71
Gemeindenachmittag
Sozialausschuss der Gemeinde Gelting
Seniorenkaffee
Kirchengemeinde Gelting
Handarbeitskreis mit Gisela Petersen Kirchengemeinde Gelting
Amtsarchiv
Amt Geltinger Bucht
Offener Jugendtreff, Konfi Gospels
Jugendtreff
Jugendtreff Gelting
Jugendtreff,
ab 17:30 Schräge Vögel Probe
DRK Seniorengymnastik
DRK-Ortsverein Gelting
DRK Damensport
Diakonie Sozialstation
Denksportgruppe "Sechzig-plus=60+"
Gelting-Sörup-Steinbergkirche
Tanzen
Tanzclub Angeln e. V.
Tanzen
Tel. 0 46 43-28 98
Schnack op Platt
Klönschnackkring
Gitarrenunterr. f. Anfänger ab 10 J.
Bernd Jochimsen
Sitzgymnastik
MTV Gelting 08
Chorprobe
Chorius, Joachim Schmidt
Klang - Konzert
Claudia Olivia Gillmann
10.01.15
Sa
15.30
Singen zum Neuen Jahr
12.01.15
02.02.15
Mo
Mo
14.30
14.30
Purrucker, Schön alt. Vortrag Dr. B. Voss LandFrauenVerein Gelting
Jahreshauptversammlung
LandFrauenVerein Gelting
21.12.14
09.01.14
17.01.15
06.02.15
08.02.15
23.01.15
So
Fr
Sa
Fr
So
Fr
20.00
18:30
20.00
14.00
Geltinger Shanty Chor
Wir fahren Sie zur
FFW - Gerätehaus Ahneby
FFW - Gerätehaus Ahneby
FFW - Gerätehaus Ahneby
FFW - Gerätehaus Ahneby
nach Ankündigung
nach Ankündigung
Gemeinderaum Esgrusschauby
Gasthof Gelting
Peter Schwennsen-Haus Gelting
Gasthof Gelting
Gemeindehaus am Norderholm
Alte Schule Gelting
Georg Asmussen Schule
Alte Turnhalle
Geltinger Bürgerpark
Katharinenhof
Gelting Schmiedestraße
Katharinenhof, Schmiedestraße
Peter Schwennsen-Haus Gelting
Gemeindehaus am Norderholm
Gemeindehaus am Norderholm
Alte Schule Gelting
Gemeindehaus am Norderholm
Turnhalle der DGS Gelting
Katharinenhof Gelting
Schmiedestraße
Gasthof Gelting
Gemeendehus bi't Pastorat
Gemeindehaus am Norderholm
Turnhalle G.A. -Schule
alte Schule Gelting
St. Katharinen Kirche
Residenz Geltinger Bucht
Suterballig 35
Landkrog Gelting
Gasthof Gelting
Dialyse
Chemo- und Strahlentherapie
Ambulante und stationäre
Augenoperationen (RD · ECK · Kiel)
Uniklinik Kiel · Hamburg · Lübeck
Genehmigungen für Fahrten zu ambulanten Untersuchungen holen wir gern für Sie ein.
Auftragsannahme und Auskünfte unter Telefon 0 46 32 - 3 53 sowie 0 46 32 - 74 47
4
Terminkalender
Terminvorschau für die Gemeinde Hasselberg
14.00-15.00 Seniorentanz u.- gymnastik
DRK Kieholm
Schule Kieholm
14.30-17.30 Spielenachmittag bei Kaffee u. Kuchen DRK Kieholm
wechselnde Örtlichkeiten
(erfragen bei M. Haase T. 0 46 43-7 66)
wöchentl. Mi
14.30-15.30 Seniorengymnastik
DRK Kieholm
Alte Schule Rabel
wöchentl. Mi
16.00-17.00 Yoga
DRK Kieholm
Alte Schule Maasholm
wöchentl. Mi
17.30-18.30 Yoga
DRK Kieholm
Alte Schule Maasholm
wöchentl. Mi
19.00-20.00 Yoga
DRK Kieholm
Alte Schule Maasholm
wöchentl. Sa
10.30-11.30 Tanzfitness zu lateinamerik. Klängen SV Kieholm 65
Turnhalle Kieholm
wöchentl. Mi
17.00-18.00 Zumba fitness
SV Kieholm 65
Turnhalle Kieholm
wöchentl. Do
15.00-15.45 Zumba Kids
SV Kieholm 65
Turnhalle Kieholm
wöchentl. Do
16.30 - 17.00 Zumba Gold
SV Kieholm 65
Turnhalle Kieholm
wöchentl. Sa
10.30-11.30 Zumba fitness
SV Kieholm 65
Turnhalle Kieholm
wöchentl. Do
14.00-14.45 Kinderturnen 3 - 6 J. Kindergartenkids SV Kieholm 66
Turnhalle Kieholm
wöchentl. Mi
15.00-15.45 Eltern-Kind-Turnen 1 - 3 Jahre
SV Kieholm 67
Turnhalle Kieholm
wöchentl. Di
14.00-1445 Kinderturnen 6 - 10 J. Grundschulkids SV Kieholm 68
Turnhalle Kieholm
wöchentl. Di
19:30-21.00 Chorprobe
gem. Chor Joachim Schmidt
e. FW-Geräteh. Schwackendorf
wöchentl. Mi
16.00-16.45 Kinderturnen ab 6 J.,Beweg., Ausdauer SV Kieholm 68
Turnhalle Kieholm
Terminvorschau für die Gemeinde Kronsgaard
13.12.14 Sa
ab 11.00
Tannenbaumverkauf
FFw Kronsgaard
FFw - Gerätehaus
Terminvorschau für die Gemeinde Nieby
wöchentl. Fr
09 - 10 :30 Wichtelgruppe ab 1 Jahr in Begleitung Waldkindergarten Geltinger Birk
Treffpunkt Bauwagen
13.12.14 Sa
15.00
Adventskaffee für alle (jung + alt)
Kulturausschuss
Gemeinderaum Falshöft
Alten-/Pflegeheim Nieby
11.01.15 So
11.00
Singen zum Neuen Jahr
Geltinger Shanty Chor
Niebywesterfeld 3
Terminvorschau Gemeinde Rabel
21.12.14 So
ab 16.00
Der Weihnachtsmann kommt
Sozialausschuss
Rabel
Terminvorschau Gemeinde Stangheck
13. - 14.12. Sa - So
ganzer Tag kleiner Weihnachtsmarkt
Cai-Wilko v. Rumohr
Mariannenhof
20. - 21.12. Sa - So
ganzer Tag mit Essen/Getr.
09.01.15 Fr
20.00
Jahreshauptversammlung
FFW Stangheck
Gemeinderaum
11.01.15 So
10:30
Tannenbaum - Schreddern
FFW Stangheck
Feuerwehrgerätehaus
Terminvorschau Gemeinde Steinberg
wöchentl. Mi
19.30 - 20.30 Sprechstunde
Kirchspielarchiv Steinberg
Alte Schule Norgaardholz
wöchentl. Di
17.30
Training Jugendliche
Schützenverein Steinberg
Schützenheim
wöchentl. Di
20.00
Training Erwachsene
Schützenverein Steinberg
Schützenheim
wöchentl. Do
14.00 - 16.30 DRK Tanzkreis
DRK Ortsverein Steinberg
Alte Schule Norgaardholz
monatlich 1. Do
19.30 - 21.30 Plattdeutscher Abend
Plattdüütsche Kring
Alte Schule Norgaardholz
Terminvorschau für die Gemeinde Steinbergkirche Ortsteile: Gintoft, Großquern, Hattlund, Kalleby, Nübelfeld
monatlich 1. Mo
15.00-17.00 Sprechzeit Archivbüro
Verein Kirchspielchronik
Dorfhaus Großquern
monatlich 3. Do
10.00-11.00 Gedächtnistraining
Diakonie-Sozialstation
Gemeindeh. KirchGem.Qu/Neuk
wöchentl. Do
17.30-19.15 ganzheitliches Beckenbodentraining Grundstein Neukirchen
Neukirchen 85
wöchentl. Fr
10.00-11.00 Seniorensitzsportgruppe 60plus
Diakonie-Sozialstation
Gemeindeh. KirchGem.Qu/Neuk
wöchentl. Mo
20.00
Übungsabend
Singkreis Scheersberg
Jugendhof Scheersberg
14täglich Mi
19.30
Übungsabend
Kammerorchester Scheersberg
Jugendhof Scheersberg
monatl.
2. Di
19.30
Treffen BI Schönes Angeln
BI Schönes Angeln,Tel.: 04632-556
Steinbergholz 39
monatl.
1. Do
19.30
Übungsabend
FFW Steinbergkirche
Feuerwehrgerätehaus
monatl.
1. Fr.
19.30
Spielabend
Skatclub Steinbergkirche
Gasthaus Gintoft
monatl.
1. Mi
19.00
HGV - Stammtisch
HGV Steinbergkirche
Steinberger Hof
monatl.
2. Do
10.00-11.00 Gedächtnistraining
Diakonie Sozialstation
Pastor-Sohrt-Haus
14.00-14.45 Kleinkinderturnen Kiga
wöchentl. Mi
14.45-15.30 Kinderturnen, 1.-3. Kl.
TSG Scheersberg, Thomas Mühlhausen
15.30-16.15 Eltern-Kind-Turnen
Grundschule Steinbergkirche
16.30-18.00 Jugendturnen ab 3. Kl.
TSG Scheersberg, Petra Möller
wöchentl. Mo
19.00-20.00 Frauengymnastik
TSG Scheersberg, Marita Bade
20.00-21.00 Aerobic
wöchentl. Di
20.00
Übungsabend
Kirchenchor
Pastor-Sohrt-Haus
wöchentl. Mo
15.30-16.30 Übungsstunde WingTsun
TSG Scheersberg
Grundschule Steinbergkirche
wöchentl. Di
16.00
Schwimmkurs Seepferdchen
TSG Scheersberg
Schwimmhalle Sterup
wöchentl. Mo
16.30-17.30 Übungsnachmittag
Kinderchor
Pastor-Sohrt-Haus
wöchentl. Mo
20.00
Übungsabend
Gospelchor Steinbergkirche
Pastor-Sohrt-Haus
Di
17.00
Tennis-Training Männer
wöchentl. Do
17.00
Tennis-Training Frauen
TSG Scheersberg
Tennisplatz
Fr
16.00
Tennis-Training Jugend
wöchentl. Mi
10.00-11.00 Seniorensitzsportgruppe 60 plus
Diakonie Sozialstation
Pastor-Sohrt-Haus
14-täglich Do
19.00
Spielabend
Skatclub Hattlund
Gastwirtschaft Lutzhöft
wöchentl. Do
14.00-16.30 DRK Tanzkreis
DRK Ortsverein Steinberg
Alte Schule Norgaardholz
wöchentl. Mi
16.00
Gitarrenunterr. f. Anfänger ab 10 J.
Bernd Jochimsen
Jugendtreff
14-täglich Mi
18.00-20.00 Übungsabend Jugendfeuerwehr
Jugendfeuerwehr Amt Steinbergkirche Gerätehaus
10.12.14 Mi
18.00
Lebendiger Adventskalender
Kirchengemeinde Nieharde
Amt Steinbergk. , Holmlück 2
wöchentl. Mo
wöchentl. 2. Di
Terminkalender
11.12.14
Do
13.12.14
14.12.14
Sa
So
14.12.14
So
14.12.14
31.12.14
So
Mi
Besinnliche Weihnachtsfeier mit
Orgelspiel
14:00
Nikolausfest
11.00 - 18.00 Weihnachtsmarkt
Wunder einer Winternacht - Die Weih15.00 - 17:30
nachtsgeschichte, Kinderkino ab 6 J.
16.00
Altjahresgottesdienst
23.00
Stiller Jahreswechsel
17.30
5
LandFrauenVerein Scheersberg
Kirche Neukirchen
FFW Großquern
HGV Steinbergkirche
Dorfhaus Großquern
Steinbergkirche, Holmlück
Lydia und Jörn von Spreckelsen
IBJ Scheersberg, Musiksaal
Kirchengemeinde Neukirchen-Quern
Kirche Quern
Kirchengemeinde Neukirchen-Quern
Kirche Neukirchen
Atelier f. Erzählkst., die grüne Schlange
08.01.15 Do
19:30
Solange das Eis hält, Märchen am Meer
Grundstein, Neukirchen 85
INFO: 04632-876677
Auf dem Weg zur Schule, Kinderkino
10.01.15 Sa
15.00 - 17:30
Lydia und Jörn von Spreckelsen
IBJ Scheersberg, Musiksaal
ab 6 J.
Amt Geltinger Bucht
07.01.
Mi
14.00 - 18.00 Rentensprechstunde
Terminvereinbarung Herr M. Klatt
Steinbergkirche, Holmlück2,
Tel.: 04636 - 13 16
weitere Termine: 14.01.+ 04.02.+11.02.
Zimmer 1.1
Terminvorschau für die Gemeinde Sterup
wöchentl. Di
19.00 - 20.30 Probenabend Posaunenchor
Kirchengemeinde Sterup
Gemeindehaus
wöchentl. Di
17.30 - 18.30 Gymnastik
DRK
Kita Sonnenblume
wöchentl. Mi
19.30 - 21.00 Probenabend Chor St. Laurentius
Kirchengemeinde Sterup
Gemeindehaus
wöchentl. Mi
19.30 - 21.00 Übungssingen Frauenchor Sterup
Frauenchor Sterup
Grundschule
wöchentl. Fr
16.00 - 18.00 Pfadfinder St. Laurentius
Kirchengemeinde Sterup
Gemeindehaus
wöchentl. Mo u Fr 18.30 - 20.00 Seniorensport für Frauen/Männer
VSG Sterup
kleine Sporthalle, Schulzentrum
wöchentl. Fr
14.00 - 15.00 Tanzkreis
DRK
Musikraum Grundschule Sterup
wöchentl. Sa
10.00 - 11.00 Gymnastik
DRK
Kita Sonnenblume
monatl.
2. Mi
14.30 - 16.30 Seniorennachmittag
Kirchengemeinde Sterup
Gemeindehaus
monatl.
3. Mi
14.00
Senioren - Ausflüge
Kirchengemeinde Sterup
ab Gemeindehaus
monatl.
4. Mi
14.30
Fahrten Senioren - Aktiv
Kirchengemeinde Sterup
ab Gemeindehaus
monatl.
2. Mo
19.30
Tauschabend
Briefmarkenfreunde Sterup
Kirchengemeindehaus
monatl.
2. Die
20.00
Steruper Stammtisch
bei Sophie Jensen
14-täglich Mi
18.00 - 20.00 Übungsabend Jugendfeuerwehr
Jugendfeuerwehr Amt Steinbergkirche Gerätehaus
11.12.14 Do
16.00 - 19.30 DRK Blutspenden
DRK
Heinrich-Andresen Schule
14.02.15 Sa
18.00
Instrumentalkozert WindWood&Co
Andreas Schuss Musikkonzepte
Allmanns - Kroog, Sterup
Terminvorschau für die Gemeinde Stoltebüll
Ostangler Seniorenresidenz
11.01.15 So
10.00
Singen zum Neuen Jahr
Geltinger Shanty Chor
Vogelsang 10
&'
(
)
*
*
!!"#$
% !!"
aalbetrieb · K
t·S
eg
an
el
1898
ur
Rest
a
hn
ba
Gasthof
Gelting
Ein weihnachtliches
Bufett
am 1. und 2. Weihnachtsfeiertag
von 11:30 bis 14:00 Uhr
Klare Rinderkraftbrühe mit Gemüse u. Eierstich
Lauchcremesuppe mit Klößchen
*********************************************
Norderholm 28
24395 Gelting
Tel. 0 46 43 - 22 03
Öffnungszeiten:
11:30 - 13:30 Uhr
17 - 22 Uhr
Mittwoch Ruhetag
Hirschbraten, Wildschweinbraten,
Variationen von Ente, Pute, Gans,
Rinder- und Schweinebraten, Ostseelachs
***********************************************************
Petersilienkartoffeln, Kroketten, Kartoffelgratin,
Apfelrotkohl, Rosenkohl, Erbsen und Wurzeln,
Sauce Hollandaise
************************
Dessertauswahl
***********************
Für die kleinen Gäste auch Hähnchennuggets
...schauen Sie
doch mal rein !
Anmeldungen nehmen wir schon gern
entgegen. Tel. 0 46 43 - 22 03
www.gasthof-gelting.de
Veranstaltungstipps
6
Lebendiger Adventskalender
10. Dez. 2014 Amt Geltinger Bucht
Seit vielen Jahren gibt es in den Kirchengemeinden der
Nieharde alljährlich den lebendigen Adventskalender.
Unter dem Motto „Singen - Hören - Mitmachen“ öffnet
sich vom 01. bis einschließlich 23. Dezember 2014 jeden
Abend um 18.00 Uhr ein Fenster dieses Kalenders an einem Haus in der
Nieharde. Am Mittwoch, 10. Dezember 2014, öffnet sich das 10. Fenster am Amtsgebäudes in Steinbergkirche, Holmlück 2.
Wir laden Sie herzlich ein, an diesem Abend mit uns zu singen, zu beten,
eine kleine Geschichte zu hören und nach dem Segen in gemütlicher Runde
ein wenig zu klönen. Für das leibliche Wohl unserer Besucher (Tee, alkoholfreier Punsch, Kekse, Mandarinen pp.) ist gesorgt. Warme Kleidung ist
sicherlich notwendig. Für alle Fälle sollten Sie einen Regenschirm und evtl.
eine kleine Lampe dabei haben. Wir würden uns freuen, wenn Sie sich mit
uns auf diesem besonderen Weg durch die diesjährige Adventszeit begeben
würden. Im Namen der Kollegen und Kolleginnen der Amtsverwaltung Geltinger Bucht
Susanne Jürgensen
25 Jahre Schräge Vögel Jubiläumskonzert
Volle Kirche, volle Bühne, voller Erfolg, so könnte man das Konzert vom Tag
vor Erntedank kurz zusammenfassen. Über 300 Zuschauer wollten dabei
sein, als junge und „alte“ Schräge Vögel sich auf der Bühne in der ev. St.
Katharinen-Kirche in Gelting drängelten, um ihr Jubiläumsprogramm zu
präsentieren, welches sie am Tag zuvor beim Wiedersehenstreffen einstudiert hatten. Unter den Ehemaligen waren gleich vier aus der Geburtsstunde
der Schrägen Vögel, die 1989 als „Jugendtreff-Musikgruppe“ anlässlich der
Geltinger Tage im Bürgerpark aufgetreten waren. Zusammen mit den derzeit Aktiven und Ehemaligen aus allen Generationen ergab sich eine bunte
Vogelschar mit einer Altersspanne von 12 bis 44 Jahren, von denen manche
Ehemalige seit dem Weggang nicht oder kaum wieder musiziert hatte. Umso
erstaunlicher, wie reibungslos das Programm mit ständigen Besetzungsund Instrumentenwechsel absolviert wurde. Mit einem kernigen Einmarsch
Mürwiker Werkstätten Dollerup
Am 13. Dezember von 11 – 17 Uhr lädt der Bauernhof der Mürwiker
Werkstätten nach Dollerup, Rabenholz 1, zu seinem öffentlichen Tannenbaumverkauf und Hofbesichtigung ein. Mit Nordmanntannen, Hofbesichtigung, Spaß für Kinder, Bewirtung, Produkten aus unseren Werkstätten
gibt es einen bunten Nachmittag.
(gb)
Singen zum Neuen Jahr
Der Vorstand wünscht allen seinen Mitgliedern ein
frohes Weihnachtsfest und alles Gute fürs neue Jahr!
Bitte jetzt schon im Kalender für 2015 vormerken: Vorstandssitzung am 8. Januar und die Jahreshauptversammlung am 5. Februar. Beides um 19.00 Uhr in Hatlund-Langballe Danske Skole.
Bestyrelsen ønsker alle sine medlemmer en rigtig dejlig jul og godt nytår!
Notér allerede nu i kalenderen for 2015: Torsdag den 8. januar klokken
19.00 bestyrelsesmøde og torsdag den 5. februar ligeledes klokken 19.00 generalforsamling på Hatlund-Langballe Danske Skole.
SÜDERBRARUP
ENBAU
FASSAD
DACHDECKEREI
BAUKLE
Weidmann & Steffensen
ట 0 46 41 - 90 60 · Fax 0 46 41 - 90 61
MPNER
www.deckdasdach.de
SSF Sydslesvigsk Forening
zogen die Musikanten zunächst durch die Kirche auf die Bühne und sorgten
gleich für heitere Mienen unter den Zuschauern. Dann folgte ein buntes
Programm mit alten und neuen Liedern vom amerikanischen Folk-Song
(Shenandoah) und Plattdeutschem Medley über Klezmer-Musik (Chossn
kallah mazel tov) bis hin zu schwedischem Schneetreiben (Yrsnö) und
einem irischem Liebeslied (In this heart). Die Stimmung des Abends war
locker und fröhlich, dazu passten die herrlich vorgetragenen lustigen deutschen Lieder: „Ein Hering und eine Makrele“ und „Das Mädchen mit den
drei blauen Augen“. Ansonsten wurde gefiedelt, geklampft, gesungen und
gesteppt, geflötet, gequetscht und getrommelt, letzteres insbesondere durch
den Freund und Trommler Morphius aus Ghana, der als Gast mitwirkte und
dem Abend eine „exotische“ Note gab. Mit ihm gemeinsam spielten die Vögel als Schlusslied das südafrikanische „Umbaquanga music“ mit einem
ausgeprägten Solo von 10 Djemben. 2 Zugaben beendeten den kurzweiligen
Abend, der als Erlös gut 3500 € erbrachte, welche nach Ghana in das von
Morphius initiierte „Center for talent expression“ gehen, in dem jungen
Menschen aus armen Verhältnissen eine berufliche Perspektive vermittelt
wird. Die nächsten Auftritte der Schrägen Vögel sind am 6.12. in Gelting und
am 12.12. in Munkbrarup bei Weihnachtskonzerten.
Text: Bernd Jochimsen, Foto: Konrad Rücker
GmbH
Der Geltinger Shanty Chor gastiert in Seniorenheimen
Sein traditionelles „Singen zum Neuen Jahr“ in den Seniorenheimen wird
der Geltinger Shanty Chor auch in diesem Jahr im Januar 2015 fortsetzen.
Es finden folgende Veranstaltungen statt:
Sonnabend, 10.01.2015, 15.30 Uhr in Gelting „Residenz Geltinger
Bucht“, Suterballig 35
Sonntag, 11.01.2015, 10.00 Uhr
in Stoltebüll „Ostangler
Seniorenresidenz“ Vogelsang 10
Sonntag, 11.01.2015, 11.00 Uhr
in Nieby „Alten- und Pflegeheim
Harry Mende“, Niebywesterfeld 3
Marianne Lüsebrink
EI
9x in Schleswig-Holstein und Hamburg.
Sie vermissen exzellenten Service
zu fairen Preisen?
tŝƌƐŝŶĚŐĂƌŶŝĐŚƚƐŽǁĞŝƚĞŶƞĞƌŶƚ͊>ĞƌŶĞŶĂƵĐŚ^ŝĞƵŶƐĞƌĞĨƌĞƵŶĚͲ
lichen Mitarbeiter kennen, die sich liebevoll um Ihren Volkswagen
oder ŠKODA kümmern.
EƵƚnjĞŶ^ŝĞƵŶƐĞƌĞ>ĞŝƐƚƵŶŐĞŶ͕ǁŝĞnj͗͘͘
»
»
»
,ŽůͲƵŶĚƌŝŶŐͲ^ĞƌǀŝĐĞ
Express-Service auch ohne Termin
ůĞǀĞƌZĞƉĂŝƌ͗ĚŝĞƉƌĞŝƐǁĞƌƚĞZĞƉĂƌĂƚƵƌĂůƚĞƌŶĂƟǀĞ
Für Sie vor Ort.
Ăŵŝƚ^ŝĞĞŝƚĨƺƌĚŝĞǁŝĐŚƟŐĞŶŝŶŐĞŚĂďĞŶ͘
tŝƌĨƌĞƵĞŶƵŶƐĂƵĨ^ŝĞ͊
Volkswagen Zentrum Flensburg
Kath Autohaus GmbH & Co. KG
Osterallee 207, 24944 Flensburg
Tel. 0461 3199-0 ඵǁǁǁ͘ŬĂƚŚͲŐƌƵƉƉĞ͘ĚĞ
8
MONTAGEBAU
Inh. Benjamin Hänsgen
Einbau von: Fenster und Türen · Schränke
Zimmertüren · Zäune und Tore
Laminat und Parkett · Reparaturservice
18 63 04
Christiansfeld 8 Tel. (0 46 43)
24395 Stenderup Fax (0 46 43) 18 58 15 · Mobil 0177 - 3 40 29 14
Traumhaft – schon
wieder Weihnachten!
Vielen Dank für Ihr
Vertrauen und alles Gute
für das neue Jahr
wünscht Ihnen Ihre
LVM-Versicherungsagentur
Gerd Hanke
An der Kanzlei 78
24972 Steinbergkirche
Telefon (04632) 8 73 37
Ihr Ansprechpartner
für moderne Elektrotechnik.
Brunsholm 13
24402 Esgrus
Tel. 0 46 37/2 29
www.elektro-wende.de
Frohe Weihnachten
und ein gutes Jahr 2015.
Aus der Jugendarbeit
15 Jahre Jugendfeuerwehr
Amt Gelting - 1999-2014
Am 20. November 1999 war der Gründungstag der Jugendfeuerwehr Amt
Gelting und nun sind wir schon 15 Jahre alt! 46 junge Kameradinnen und
Kameraden traten 1999 in die Jugendfeuerwehr Amt Gelting ein und wir
freuen uns, dass wir auch heute noch 38 Kameradinnen und Kameraden (9
Mädchen, 29 Jungen) zählen können.
Auch in diesem Jahr haben wir neben unseren vierzehntägigen Übungsabenden an vielen Aktivitäten teilgenommen. Ob Versammlungen, Kinderfeste, Cold water Challenge, Maibaum aufstellen, Feuerwehrmarsch, Geburtstage der Jugendwehren Päse und Kappeln-Mehlby, Fahrzeugübergabe
der Wehren Maasholm und Steinbergholz, der Umzug der Geltinger Tage,
Müll- und Schrottsammlungen, Parkplatzdienste auf verschiedenen Veranstaltungen, Kreisfeuerwehrtag, Gottesdienste, Kinobesuch und Laternenumzüge; wenn man uns angefragt hat, waren wir, wenn es terminlich möglich
war, immer gern zur Stelle!
Ganz besonders hervorheben möchten wir unseren Ausflug ins „Tropical
Island“ in Berlin Brandenburg, sowie den Aufenthalt in Berlin. Alle Kameradinnen und Kameraden haben diese Fahrt sehr genossen und viel Neues zu
sehen bekommen. Auch in diesem Jahr gab es zwei Freizeitfahrten gemeinsam mit dem MTV- und dem Jugendtreff Gelting unter dem Motto „Wir für
die Kids“. Diese Aktion wird so gut angenommen, dass es auch 2015 wieder
eine Fahrt unter diesem Motto geben wird !
In diesem Jahr stehen wir am ersten Adventswochenende auf dem Weihnachtsmarkt in Gelting und haben am 6. Dezember noch unsere Adventsfeier, bevor es in die Winterpause geht.
Wie jedes Jahr, möchten wir uns an dieser Stelle bei allen Aktiven Wehren
bedanken, die uns in diesem Jahr unterstützt haben. Ob mit gemeinsamen
Übungsabenden oder finanziell – vielen Dank liebe Kameradinnen und
Kameraden! Und nun einen großen Dank an alle die unsere Schrott- und
9
Geldsammlung unterstützt haben und uns in 2014 eine Spende haben zukommen lassen: Die Jugendfeuerwehr Amt Gelting sagt DANKE !!! Ohne
diese Unterstützung wären verschiedene Anschaffungen und Aktivitäten
nicht möglich !!!
Wir wünschen Ihnen und Euch allen ein gesegnetes Weihnachtsfest und
alles erdenklich Gute für das Jahr 2015!
Für alle Kleinen und Großen der Jugendfeuerwehr Amt Gelting
Text und Foto: Dörthe Weber
Jugendfeuerwehr
Amt Steinbergkirche
Auch in den Monaten nach den Sommerferien standen noch so einige Prüfungen, Übungen und Fahrten für die Jugendlichen der Jugendfeuerwehr
( JF) Amt Steinbergkirche an.
Leistungsspange
So fuhren wir z.B. am 21. September mit einer Gruppe von zehn Jungen
und Mädchen zur Leistungspangenabnahme nach Lensahn in Ostholstein.
Schon vor den Sommerferien hatten wir begonnen uns auf diesen Tag vorzubereiten. Die Gruppe konnte am Abnahmetag alle 5 Prüfungsteile (1500
m Staffellauf, Löschangriff nach Feuerwehrdienstvorschrift, Schnelligkeitsübung, Kugelstoßen und Fragen beantworten) im ersten Anlauf bestehen.
Jules Johannsen, Lukas Michelsen, Mike Seeck, Finn Erichsen und Felix
Hagemes konnten am Ende des Tages die Leistungsspange mit Stolz entgegennehmen. Die anderen Fünf Gruppenmitglieder als Füller mit und haben
schon eine Leistungsspange oder waren noch zu jung eine zu bekommen.
Hansa Park
Eine Woche später ging es dann mit 27 Jugendlichen im Bus von Steinberg-
Die ASF informiert:
Anzeige
Jetzt zugreifen und lostrennen: Die Regel-Biotonne kommt!
Was steckt dahinter?
Ab dem 01.01.2015 sind organische Abfälle aus Haus und Garten grundsätzlich getrennt von anderen Abfällen zu erfassen. Das sehen die EU-Abfallrahmenrichtlinie und das Kreislaufwirtschaftsgesetz so vor. Die ASF wird
deshalb ab Januar 2015 nach und nach Biotonnen an all jene Haushalte
ausliefern, die bislang noch keine haben. Ausnahmen von dieser Regel sind
dann nur noch sehr eingeschränkt möglich.
Trennen, sparen und Klima schützen:
Organische Abfälle aus Küche und Garten sind ein wertvoller Rohstoff, aus
dem Strom, Wärme und Kompost entstehen. Derzeit finden sich noch bis zu
50 Prozent Bioabfall in den Restmülltonnen, wo er aber rein gar nichts zu
suchen hat. Zum Schutz von Umwelt und Klima ist er dort unwiederbringlich verloren und verursacht zudem unnötig hohe Entsorgungskosten, denn
die Preise für die Entsorgung der Restabfälle liegen deutlich über denen für
Bioabfälle. Bio getrennt sammeln heißt also: Klima und Umwelt schützen
und gleichzeitig Entsorgungskosten sparen.
Im nächsten Jahr unschlagbar günstig
Im neuen Jahr wird die Biotonne aller Voraussicht nach deutlich günstiger.
Günstiger als ein Pfund Kaffee oder ein Kinobesuch. So wird die Regel-Biotonne mit Sicherheit auch für Sie im Handumdrehen zur Komforttonne.
Organische Abfälle auf keinen Fall in die Restmülltonne:
Wohin mit Speiseresten, verdorbenen Lebensmitteln, Knochen und Gräten,
die Ratten und sonstiges Ungeziefer anlocken können und deshalb nicht
selbst kompostiert werden sollten? Wohin mit Unkräutern, schwer zersetzbarem Laub oder gesundheitsgefährdenden Pflanzen wie Jakobskreuzkraut
oder Riesenbärenklau?
Seien wir mal ehrlich: All diese Stoffe machen auf dem eigenen Kompost doch
nur Probleme und in der Restmülltonne haben Sie auch nichts zu suchen. Mit
der Biotonne haben Sie es da weitaus bequemer: Deckel auf und gut. Insofern ist
die Biotonne auch für Selbstkompostierer die ideale Ergänzung.
Alle anderen organischen Abfälle im eigenen Garten selbst zu kompostieren,
wird auch weiterhin möglich sein. Bedingung ist allerdings, dass das Grundstück zum einen groß genug, zum anderen aber auch geeignet ist, um allen
entstehenden Kompost auch dort zu verwerten.
Und was müssen Sie jetzt tun? Zunächst gar nichts. Ab Januar 2015 wird
die ASF nach und nach all die Kunden anschreiben, die bislang nicht mit
einer Biotonne versorgt sind, und zur Bestellung der Biotonne auffordern.
Bei Fragen zur Regel-Biotonne oder zum Umgang mit der Biotonne allgemein wenden Sie sich bitte an die ASF-Kundenberatung unter
Tel. (0 46 21) 85 72 22 oder per Mail an service@asf-online.de
10
Aus der Jugendarbeit / Neues vom Sport
kirche nach Sierksdorf in den Hansa Park. Um 8:30 Uhr in Sierksdorf angekommen stürmten wir mit insgesamt 400 Jugendlichen der Jugendfeuerwehren des gesamten Landes Schleswig-Holstein den Park und vergnügten
uns bis ca. 17 Uhr mit Achterbahn, Karussel, Wildwasserbahn, …….. erst
um 20 Uhr waren wir dann, nach einem tollen Tag erschöpft aber glücklich,
wieder zurück in Steinbergkirche.
Jahresabschlussübung und Jugendflamme 3
Zum Abschluss der „Freiluftsaison“ trafen wir uns alle am Samstag den 11.
Oktober auf dem Hof von Heiko Boysen in Gintoft zur Jahresabschlussübung. Es waren auch einige geladenen Gäste gekommen (Amtsvorsteher,
Kreisjugendwart, Wehrführer, Eltern, Presse…) um zu sehen was wir über
das Jahr so gelernt hatten. Die Übung bestand darin einen Scheunenbrand
zu löschen, die Jugendlichen teilten sich auf drei Löschfahrzeuge und einen Tragkraftspritzenanhänger auf und absolvierten diese Übung komplett
selbstständig. An einem Fahrzeug wurde die Jugendflamme 3 abgenommen
(höchste Auszeichnung in der JF). Hier musste die Gruppe einen brennenden Traktor mittels Löschschaum unter Atemschutz (Attrappen) bekämpfen. Der Kreisjugendwart befand die Übung als gelungen und konnte
den Jugendlichen Oliver Linders, Matthias Neumann, Arnd Heuer, Markus
Jessen und Jörg Andresen mit der Jugendflamme 3 auszeichnen. Nach der
Übung gab es in der Scheune noch Grillwurst und Cola und den einen oder
anderen kleinen Schnack.
Jugendfeuerwehr Amt Steinbergkirche sagt DANKE
Die Jugendlichen der Jugendfeuerwehr Amt Steinbergkirche, sowie deren
Ausbilder, möchten sich mit diesem Artikel für die vielen Spenden und die
großartige Unterstützung im Jahr 2014 bei, der Bevölkerung, den Geschäftsleuten, den Gemeinden, dem Amt Geltinger Bucht, der Amtswehrführung
und den Wehren recht herzlich bedanken! Besonders die Haussammlung
vom 12.09-17.10.2014 war mal wieder sehr erfolgreich! Nur durch Eure/
Ihre Unterstützung können wir von unseren Ausbildern/ Betreuern so gut
ausgebildet werden und gemeinsam so schöne Ausflüge, Reisen (im Oktober
2015 geht´s in das Disneyland Paris)und Zeltlager durchführen! Wir hoffen
auf genauso eine tolle Zusammenarbeit im nächsten Jahr und wünschen
allen Unterstützern der Jugendfeuerwehr Amt Steinbergkirche ein ruhiges
besinnliches Weihnachtsfest 2014 und ein gesundes und erfolgreiches Jahr
2015! VIELEN HERZLICHEN DANK!!!!
Der Jugendausschuss, in Vertretung aller Jugendlichen und Ausbilder/innen
Jugendfeuerwehr Amt Steinbergkirche sucht neue Mitglieder!
Hallo, wenn du zwischen 10 und
18 Jahre alt bist und Lust auf Spaß,
Kronplatz
4* Hotel Kronblick in Kiens
9 Tage
20.02. – 01.03.15
€ 849,–
Wagrain / Salzburger Land
4* Sporthotel in Wagrain
9 Tage
27.02. – 08.03.15
€ 929,–
Spiel, Technik, Gemeinschaft, Fahrten in Freizeitparks usw. hast, dann bist
du bei uns genau richtig! Du bekommst bei uns eine komplette Feuerwehruniform, eine Feuerwehrausbildung an den verschiedensten Geräten (z.B.
Schläuchen, Strahlrohren, Feuerwehrleinen usw.) Du kannst mit deinen
Kameraden/innen gemeinsam an Wettkämpfen teilnehmen und absolvierst in Gruppen kleine praktische Prüfungen und bekommst dann dafür
Auszeichnungen. Wir treffen uns immer alle zwei Wochen auf einem Mittwoch von 18:00 – 20:00 Uhr im Gerätehaus Steinbergkirche oder Sterup zu
unserem Übungsabend. Wenn du jetzt auch Lust bekommen hast bei uns
mitzumachen, dann Ruf einfach unseren Jugendwart Boris Hintz an, oder
gucke einfach mal an einem Übungsabend bei uns rein. Weitere Informationen findest du auch auf unserer Homepage: www.jfw-amt-steinbergkirche.
de. Wir freuen uns auf Dich!!
Jugendwart Boris Hintz, Sterupgaard 12, 24996 Sterup, 04637/963375
MTV Gelting 08 e.V.
Nachruf für Wolfgang Kratz
Am 31. Oktober 2014 verstarb unser 1. Vorsitzender Wolfgang Kratz an seinem 66. Geburtstag.Wir sind alle sehr
traurig und unser Mitgefühl gilt den Angehörigen.
Wolfgang gehörte dem Verein seit über 35 Jahren an. Seine große Begeisterung galt dem Fußball. Er übernahm
von Anfang an zahlreiche Aufgaben im Bereich der Jugendbetreuung und
Trainingsarbeit der Jugend- und Seniorenmannschaften. Vor 14 Jahren
übernahm Wolfgang das Amt des 1. Vorsitzenden in unserem Verein, dem
er bis zu seinem Tod vor stand. Mit Wolfgang verlieren wir einen liebevollen
Menschen, einen großartigen Sportler und Freund mit außergewöhnlich
hohem Engagement zum Wohle des Vereins. Mit Bedacht und großer Leidenschaft führte er den Verein durch nicht immer einfachen Zeiten. Sein
unermüdlicher Einsatz in den gemeinsam verbrachten Jahren verdient unseren tiefen Dank. Wir werden in seinem Sinne weitermachen und Wolfgang
ein ehrendes Andenken bewahren.
Für Vorstand und Mitglieder des MTV Gelting 08 e.V.
Reiner Juhl.
Wilde Kerle Nacht
Am 14.11.2014 lud der MTV Gelting 08 alle Mädchen und Jungen zu einer
„wilden Kerle Nacht“ in den Teufelstopf (Birkhalle) ein. Am späten Nachmittag begann das Spektakel. 48 Mädchen und Jungen kamen mit Schlafsack und Sportkleidung in den Teufelstopf. Nach einer Begrüßung und
der Ausgabe der „wilden Kerle Shirts“ wurden die Gerätegaragen, die mit
KonfirmationsEvent in Tolk.
Kitzsteinhorn / Kaprun –
Gletscherski
4* Hotel Alpenblick in Zell a. S.
9 Tage
03.04. – 12.04.15
€ 859,–
Zillertal
4* Hotel Pachmair in Uderns
9 Tage
06.03. – 15.03.15
€ 899,–
Ramsau am Dachstein
4* Sporthotel Matschner
9 Tage
20.02. – 01.03.15
€ 949,–
Neubauer Reisen GmbH
Große Str. 4
D-24937 Flensburg
Tel.: 0461. 14 18 50
www.neubauer-reisen.de
Vom 31.01.- 01.02.2015,
Modenschau um 11 Uhr.
Mit vielen Ausstellern:
Friseur, Kosmetik,
Schmuck, Stylingtipps.
Wir freuen uns auf Euch.
ALTE DORFSTR. 14 · 24894 TOLK
Allen Kunden wünschen
wir ein frohes Weihnachtsfest
und ein gutes neues Jahr.
haar-concept
Friseurmeisterin Christina Schlawe
Süderholm 1 · 24395 Gelting
Tel. 0 46 43 - 18 50 31
Kappelner Str. 1 · 24996 Sterup
Tel. 0 46 37 - 96 44 74
Dienstag - Freitag
Samstag
Di. - Fr. 08.00 - 12.00 u. 14.00 - 18.00 Uhr
Samstag 08.00 - 12.30 Uhr
08.30 - 18.00 Uhr
08.30 - 13.00 Uhr
www.haar-concept.de
Neues vom Sport / Aus den Schulen
Matten ausgelegt waren, als Schlafplätze verteilt. Nach der Mattenvergabe
ging es dann mit dem „Wilde-Kerle-Film“ Teil 1 auf Großbild los. Neben
bei wurde sich gestärkt bevor um 20 Uhr das „Wilde-Kerle-Fußballturnier“
anfing, das bis in den späten Abend ging. Nach einer kurzer Nacht wurde
das Turnier dann am Vormittag weitergeführt. Am späten Vormittag standen
dann die Sieger fest: ALLE waren Sieger, - weil es Allen gefallen hatte ...! Am
Mittag wurden dann die „müden“ Sportler abgeholt. Eines steht fest, - bald
geht es weiter mit dem 2ten Teil der „wilden Kerle“ ...! Vielen Dank an die
Kids Ihr seid KLASSE. Im Namen des MTV noch einmal recht herzlichen
Dank bei den Betreuern Sascha Lenhart, Ingo Detlefsen, Silas Wagner und
Yvonne Kratz.
Text und Bild: MTV Gelting 08, Boris Kratz
„WIR für die Kids“
hieß es am 14.10.2014 wieder in Gelting. Der Jugendtreff Gelting, die Jugendfeuerwehr Amt Gelting und der MTV Gelting 08 hatte sich für die Ferien
wieder etwas besonderes einfallen lassen. Mit fast 70 Teilnehmer ist man
nach Soltau in den “Heide Park“ gefahren. Ob Colossos, Bobbahn, Wasserbahn, Flug der Dämonen, Achterbahn und und und….. alles wurde mit
Begeisterung gefahren. Eines steht fest: „Wir für die Kids“ war wieder ein
r.de
upe
ler
dol
w.
ww
Gerade im Falle eines Schadens ist Schnelligkeit und
Verlässlichkeit eine der Grundvoraussetzungen für eine
reibungslose Schadensabwicklung. Und gerade das
schätzen viele an ihrer Gilde aus der Nachbarschaft.
11
voller Erfolg und die nächste Tour wird schon geplant! Der MTV Gelting 08
bedankt sich bei den ehrenamtlichen Helfern, der Gemeinde Gelting, den
Sponsoren und Freunden des Sportvereins für die Unterstützung im Jahr
2014. Wir wünschen allen, natürlich auch den Mitgliedern des MTV Gelting
08 und den Lesern des Amtskuriers eine schöne Vorweihnachtzeit, ein gesegnetes Weihnachtsfest sowie ein sportliches, gesundes und erfolgreiches
2015.
Text und Bild: MTV Gelting 08, Boris Kratz
Neues aus der GAS
Laterne, Laterne
„Laterne, Laterne“, so klang es wieder in Gelting am Montag, den 3.
November.
Die Kinder der Georg-Asmussen-Schule und des Ev. Regenbogen-Kindergartens, Eltern und Geschwister trafen sich zum Laternenumzug in der
Gemeinde. Auf dem Schulhof der Georg-Asmussen-Schule begrüßte Frau
Lorenzen alle Kinder, Eltern und Großeltern aufs herzlichste. Alle bewunderten die leuchtende Laternenpracht. Das Geltinger Blasorchester unter
der Leitung von Arno Panske stimmte uns mit Laternenliedern ein und viele
sangen bereits mit. Der Laternenumzug setzte sich unter dem Schutz der
örtlichen Polizei, der örtlichen Feuerwehr und der örtlichen Jugendfeuerwehr langsam in Bewegung. Der Weg führte wieder zum Schloss Gelting.
12
Aus den Schulen
Die Schwärze der wunderschönen Nacht wurde von den brennenden Fackeln der Jugendfeuerwehr beeindruckend hervorgehoben und erfüllte den
Umzug mit einer beeindruckenden Atmosphäre. Ein Stimmengewirr und
vereinzelt auch Laternelieder waren zu hören. Der Höhepunkt war wieder
der Einzug vor die wunderschöne Schlosskulisse, die hell erleuchtet war.
Wiebke Theet-Meints, Joe Schmidt, Bernd Jochimsen und der Praktikant
Ronny Lautenschläger zückten nun ihre Gitarren und ließen die im Unterricht eingeübten Laternenlieder erklingen. Alle sangen laut mit. Viel zu
schnell endete für uns der nächtliche Laternenblick auf das Schloss und wir
gingen singend mit leisen Gitarrentönen wieder zurück. Vielen Dank an die
Familie von Hobe-Gelting, dass wir wieder dort zu Gast sein durften. Vor der
Schule endete der Laternenzug. Einige Eltern hatten schon die Stärkung
aus einer leckeren Kürbiscremsuppe, Würstchen und Kinderpunsch vorbereitet. In einer angenehmen Atmosphäre ließen alle es sich schmecken und
führten so manchen Plausch. So kann man die dunkle Jahreszeit genießen!
Birthe Schütt
Mathematikolympiade
Am 14. November fand an der Europa-Universität in Flensburg die MatheOlympiade des Kreises Schleswig-Flensburg statt. Sechs Kinder der Klasse
4 gingen für die Georg-Asmussen-Schule Gelting an den Start. Gegen 100
MitstreiterInnen (50 Teams) aus anderen Schulen knobelten sie in Zweierteams um die Wette. Im benachbarten Hörsaal knobelten zeitgleich 20
Teams der Drittklässler.
Auf die
Denksportaufgaben
hatten sich
unsere
Mädchen
und Jungen
zuvor im
Unterricht intensiv vorbereitet.
Da wurden Tausenderwürfel gedanklich zerlegt, verwandte Zeitspannen gesucht oder sie haben Eichhörnchen durch Bäume springen lassen. Manches
Mal rauchte der Kopf ordentlich.
Bei der Olympiade wurden die Knobelkinder dann nach 120 Minuten konzentriertem Arbeiten mit einem leckeren Mittagessen in der Mensa belohnt.
Da fiel das Abwarten der Auswertung gar nicht schwer. Wer dann noch Lust
hatte, konnte sich die Wartezeit mit einem Film versüßen. Um 15.00 Uhr
wurden die Teams in der Siegerehrung für Ihre Anstrengung gefeiert. Sie
erhielten eine Urkunde und tosenden Applaus sowie ein Knobelspiel zum
Weitertüfteln. Ein Geltinger Team erreichte strahlend den vierten Platz und
ein weiteres sogar den dritten Platz und erhielt damit die Einladung zur
Landesrunde im März 2015. Wir sind nun sehr gespannt auf das Frühjahr
und werden weiterhin gemeinsam tüfteln und knobeln, um in Übung zu
bleiben.
Wir sind so stolz, drei so motivierte und engagierte Teams an den Start gehabt zu haben und brennen nun darauf in der Landesrunde weitertüfteln
zu können!
Text und Foto:Wiebke Theet-Meints
Neues aus dem Nachmittagsprogramm
Circa 80 % aller Schüler der Georg-Asmussen-Schule besuchen die freiwilligen Arbeitsgemeinschaften am Nachmittag, und das aus gutem Grund: Die
Angebote reichen von kreativ bis aktiv und ermöglichen unseren Schülern,
sich in den unterschiedlichsten Bereichen auszuprobieren. Derzeit freuen
wir uns darüber, wieder fünf verschiedene Aktionen anbieten zu können.
Am Montag öffnet Bernd Jochimsen seine Weihnachts-Wunder-Werkstatt
mit Gesang, Instrumenten und Rollenspielen. Zur gleichen Zeit ist die NähAG mit Rosi Sörensen, Marion Heller und Christa Bodenstedt aktiv. Weihnachtsplätzchen und Co heißt es am Dienstag bei Simone Lauer und Erika
Kieffer, während die Umwelt-AG unter der Leitung der FÖJler Johanna, Line
und Lydia die Geltinger Birk erkundet. Ein Dauerbrenner ist die Sport-AG
bei Boris am Donnerstag, in der bis Weihnachten Badminton gespielt wird.
Weitere Bilder zu den Arbeitsgemeinschaften findet man auch auf unserer
Homepage: www.georg-asmussen-schule.de
Levke Thomsen
Näh-AG: Wir haben eine Tasche und ein Kissen genäht. Rosi, Christa und
Marion helfen uns beim Nähen mit der Nähmaschine. Uns macht es Spaß.
Anastasia, Emma, Wolke (Klasse 2)
Reit-AG: Wir hatten jeden Donnerstag von den Sommerferien bis zu den
Herbstferien Reit-AG auf dem Reiterhof
Thomsen. Als erstes wurden uns Pferde
zugeteilt, dann sollten wir putzen und
aufsatteln. Danach sind wir auf den
Reitplatz gegangen und haben Übungen
gemacht. Jeder hatte einen Partner und
jeder sollte sich abwechseln. Wir sind
auch schon am ersten Tag getrabt und
am letzten galoppiert. Wir sind ohne
Sattel geritten, nur mit einem Sattelpad und am letzten Tag haben wir auch
noch einen Ausritt gemacht. Nach dem
Unterricht sind wir wieder in den Stall
gegangen und haben die Ponys abgesattelt. Zum Schluss durften wir, wenn wir wollten, die Pferde putzen. Diese
zwei Stunden haben wirklich viel Spaß gemacht.
Text: Laura und Lina (Klasse 4), Foto: Levke Thomsen
Die Geocaching-AG: Es haben sich 14 Kinder angemeldet. Die GeocachingAG haben Simone Lauer und Katja Hübner gemacht. Simone hat uns in zwei
Gruppen aufgeteilt. Der erste Geocache war hinter der Schule. Simone wollte
uns zeigen, wie man sich verhält, wenn man einen Geocache gefunden hat.
Ein Geocache war im Nordschauwald, der hatte vier Stationen. Die vierte
Station war sogar in Wackerballig. Claus Möller hat uns zum Nordschauwald gebracht. Ein Geocache war in Gelting-Mole in einem Gummifisch.
Mia und Clara (Klasse3)
Besuch auf dem Kartoffelhof
Klarer Himmel – frischer Wind: das richtige Wetter für die Kartoffelernte.
Mit einem großen Arbeitsauftrag fuhren die beiden Eingangsklassen per Bus
zum Kartoffelhof Nissen in Dingholz, denn die Schüler sollten die Kartoffeln
für das anstehende Kartoffelfest der Georg-Asmussen-Schule sammeln. Herr
Nissen begrüßte uns auf dem Kartoffelacker und erklärte viele Dinge zum
Anbau und zur Ernte der Kartoffeln. Dann ging es an die Arbeit. Mit Ha-
Frisch vom
Bauernhof:
Kartoffeln
und Eier
www.hofkiosk.de
Renate und Klaus-H. Nissen
Dingholz 1 · Quern
24972 Steinbergkirche
Telefon 0 46 32 - 76 79
Ihr Ansprechpartner in Gelting
Sven Friedrich, Tel. 04643 - 18 65 85
Ihr Ansprechpartner in Kappeln
Volker Gorr, Tel. 04642 - 91 47 70
Ihr Ansprechpartner in Husby
ist umgezogen!
Dierk Petersen
14 in Gelting:
Seit Oktober 20
65 86
Tel. 04643 - 18
www.ostangler.de
...frohe Festtage, Zeit zur Entspannung, Besinnung auf die wirklich
wichtigen Dinge im Leben und viele Lichtblicke im kommenden Jahr.
Wir hoffen, dass Sie auch 2015 von Unfällen und Unglücken verschont
bleiben. Wenn aber doch mal etwas passiert - dann ist es gut, wenn
Sie mit der Ostangler einen Partner an Ihrer Seite haben, der
schnell und unkompliziert hilft.
Sicherheit aus Tradition - seit über 225 Jahren.
Das
Team
der
DRUCKEREI MICHA RUDOLPH
30 Jahre Meisterbetrieb
… wünscht allen Inserenten und Lesern eine schöne und entspannte Advents- und Weihnachtszeit.
Fabrikstraße 12 | Gutenberghof | 24376 Kappeln | Telefon 0 46 42 - 56 76 | Telefax 0 46 42 - 12 47
E-Mail: micha-rudolph@t-online.de | www.druckerei-micha-rudolph.de
Viele liebevolle Geschenk- und Dekoideen
für das schönste Fest des Jahres finden
Sie im Hofladen Mangelsen.
t )FSSOIVUFS ®4UFSOF
GàSESJOOFOVOEESBV•FO
t %FOL4DINFM[GFVFS
t 0TUIFJNFS,SJQQFOmHVSFO
t 5BTDIFOVOE1PSUFNPOOBJFTWPO70*MFBUIFSEFTJHO
;VEFNHJCUFTXJFEFSVOTFSFMFDLFSFO
TFMCTUHFCBDLFOFO1MÊU[DIFO
,PNNFO4JFWPSCFJVOEHFOJF•FO4JF
&JOLBVGFOJOHFNàUMJDIFSXFJIOBDIUMJDIFS
"UNPTQIÊSF8JSGSFVFOVOTBVG4JF
6OTFSF½GGOVOHT[FJUFOTJOEXJFGPMHU
.POUBH'SFJUBHWPOVOE6IS
4BNTUBHWPO6IS
Hofladen Mangelsen r)BGGTUSB•Fr4USFJDINàIMF
5FMr&.BJMJOGP!)PnBEFO.BOHFMTFOEF
Aus den Schulen
14
cke und Schaufel, vor allem aber mit den Händen wurde fleißig gebuddelt
und im Laufe einer Stunde wurden viele Kartoffelsäcke gefüllt. Nach einem
Frühstück auf dem Kartoffelacker ging es mit Trecker und Anhänger zum
Hof der Familie Nissen. Hier wartete Frau Nissen mit einer Überraschung:
Leckere Ofenkartoffeln durften mit Quark, Salz oder Butter verzehrt werden.
Wir danken der Familie Nissen ganz herzlich für diesen tollen Tag, an dem
wir mit Kopf, Herz und Hand lernen konnten.
Text: Levke Thomsen, Foto: Doris Nebbe
Herr Möller hat uns zum Kartoffelacker gebracht. Herr Nissen hat uns erklärt, wie man mit den Hacken umgehen soll und die grünen Kartoffeln
durften wir nicht ernten. Dann hat Herr Nissen uns Säcke gegeben und ich
habe zwei voll gesammelt und noch einen halben Sack von Emma, da habe
ich ihr ein bisschen geholfen. Wir sind auch noch im Anhänger gefahren
und ich habe drei Kartoffeln gegessen.
Lotte, Klasse 2
Rund um die Kartoffel
Am 6.10.2014 begann der Schultag an der Georg-Asmussen-Schule mit einem
Erntedankgottesdienst in der St. Katharinen Kirche zu Gelting. Frau Linde versammelte die Schüler im Altarraum und gemeinsam wurden die vielen Erntedankgaben bewundert. Es wurde gesungen und wir hörten die Geschichte von
der Maus Frederik, die im Herbst keine Vorräte für den Winter suchte. Stattdessen
sammelte sie Worte und schöne Gedanken, mit denen sie den anderen Mäusen
in der kalten Jahreszeit Geschichten erzählen konnte.
Im Anschluss an den Gottesdienst drehte sich im Schulgebäude alles um die
„Tolle Knolle“. Im Kunstraum entstanden per Kartoffeldruck viele Kunstwerke. Außerdem bereitete jede Klasse leckere Kartoffelspeisen zu: da gab es
zum Beispiel selbst gemachte Chips, Kartoffelecken, Kartoffelsalat, Kartoffelpuffer, Pellkartoffeln, Kartoffelwaffeln und Kartoffelsuppe. Eifrig richteten die Schüler alles appetitlich an und bauten ein köstliches Buffet auf dem
Schulhof auf. Bevor zahlreiche Eltern, die Schulis aus den Kindergärten,
Schüler und Eltern probieren durften, sangen alle gemeinsam den Kartoffelsong. Die Schüler der Klasse 4 verkauften einen Teil der Kartoffeln, die die
beiden Eingangsklassen einige Tage zuvor auf dem Kartoffelhof Nissen in
Quern gesammelt hatten. Der Verkaufserlös ging an die „Kindernothilfe“,
ein Projekt, das Familie Nissen seit vielen Jahren aktiv unterstützt. Am Ende
dieses schönen Herbsttages führte die Theater-AG das Märchen vom Kartoffelkönig auf.
Levke Thomsen
Änderungsschneiderei
Ein Schuhkarton voller Freude
Seit mehreren Jahren nimmt die Georg-Asmussen-Schule an dem vorweihnachtlichen Projekt „Ein Schuhkarton voller Freude“ teil. Die Kinder
bringen
kleine
Geschenke mit in
die Schule und gemeinsam werden
Kartons mit diesen
Dingen bepackt,
die wir dann zum
Pastorat bringen.
Die Kartons werden zu Weihnachten an bedürftige
Kinder weiter verteilt.Vielen Dank
an alle für die
schönen Sach-Spenden!
Text und Foto: Doris Nebbe
Unsere neuen „Schulis“
Sie sind da: unsere zukünftigen
„Schulis“ kommen regelmäßig zu uns in die Schule, um
am Unterricht der Igel und Zebras teilzunehmen und echte
Schulluft zu schnuppern. Von
den KiTas in Gruppen eingeteilt, erscheinen sie regelmäßig
freitags zur ersten und zweiten
Stunde und erleben den Mathematik- und Deutschunterricht in den beiden Jahrgangs übergreifenden Lerngruppen. Dabei haben sie ihre eigenen
Aufgaben im eigens für sie zusammengestellten „Schuliheft“. Anschließend
wird mit den Schulkindern gefrühstückt und das Pausenspiel genossen.
Diese Schularbeit ist der größte Baustein in der Vorbereitung der Schulis auf
die Schulzeit. So oft wie möglich laden wir sie darüber hinaus zu uns ein:
zum Kartoffelfest, Weihnachtsmärchen, zum Adventsingen ¡K
Wenn dann der Tag der Einschulung, übrigens ist das der 2. September
2015, kommt, sind die „Schulis“ bei uns schon zu Hause.
Text: Gertrud Lorenzen, Foto: Levke Thomsen
Wildpark Eekholt - Es röhrt das Rotwild
Die Klasse 4 (Fledermäuse) war fünf Tage im Wildpark Eekholt. Wir übernachteten alle zusammen in einem Holzhaus und bekamen trotzdem ausreichend Schlaf. Im Wildpark-Restaurant aßen wir Frühstück, Mittagessen
und Abendbrot. Für unser vorbildliches Benehmen erhielten wir ein dickes
Lob und einen Nachlass beim Preis.
Den ganzen Tag hielten wir uns im Wildpark auf, entweder waren wir bei
den Tieren oder auf dem großen Spielplatz. Oft hörten wir die Hirsche röhren, das war laut! Wir durften die Fischotter, die Baummarder, die Störche
und das Rot- und Damwild füttern. Am Ende der Zeit wollte eigentlich keiner nach Hause – so schön war es dort!
Inken Gruber
Wir waren immer draußen und hatten jeden Tag zwei Stunden Wildpark-
Rollstuhltranspor t
Tag + Nacht
Für Sie ändern wir fast alles!
* Textilien
* Gardinen
* Leder und Pelz
* Schiffspolster und, und, und …
NEU: Hosen, Kleider, Jacken und mehr …
Neuanfertigung nach Maß !
Gundelsby 18 · 24376 Hasselberg
g 0 46 43 - 18 65 292
7- und 9-Sitzer-Bus für alle Anlässe
• Krankenfahrten • Dialysefahrten
• Discofahrten
• Veranstaltungen
• Kurierfahrten
• Wagenüberführungen • Flughafentransfer • Einkaufsfahrten
Inhaberin Silvia Drews · Hauptstraße 32 · Dollerup
0 46 32
85 58
· 0171
217 29 63
Wir wünschen frohe Weihnachten und viel Glück für 2015!
Aus den Schulen
schule. In den Wildpark durften wir zu dritt gehen und sonst alleine zu
den Ziegen, zu den Haustieren, auf den Spielplatz und zu den Waschbären.
Wir haben eine Nachtwanderung gemacht, und Frau Gruber hat uns immer
abends vorgelesen. Es war spitze!
Finja
Viele sind morgens (durch den Wildpark) gejoggt. Wir waren auch auf dem
Spielplatz auf einer Hüpfburg. Wir hatten auch Wildparkschule, die hat
auch Spaß gemacht.
Jan
Grundschule Kieholm
Gemeinsamer Laternenumzug von Grundschule und
Kindergarten (mit Feuershow)
Gerne folgen die Kinder der Grundschule Kieholm im Wechsel immer den
Einladungen der örtlichen Feuerwehren zu den dörflichen Laternenumzügen. In diesem Jahr war die Feuerwehr aus Hasselberg der schulische Partner. Soweit die gute herbstliche Gewohnheit.
Eine Premiere bestand in
diesem Jahr darin, dass zum
ersten Mal Grundschule und
Kindergarten gemeinsam
zum Laterne laufen aufgerufen hatten. Und dieser gemeinsame Aufruf wurde ein
voller Erfolg. Am Freitag, 07.
November 2014, trafen sich
ganz viele kleine und große
Menschen erwartungsvoll
am Feuerwehrgerätehaus
in Schwackendorf. Alle waren warm eingepackt und
die Kinder waren mit den verschiedensten Laternenmodellen ausgerüstet.
Pünktlich ging es um 17.00 Uhr los. Die mit Fackeln ausgerüstete Jugendfeuerwehr geleitete den Umzug sicher und gewissenhaft durch die Schwackendorfer Dunkelheit. In der Mitte des Umzugs gab es als Höhepunkt eine
orientalische Feuershow mit dem uns schon (vom schulischen Kinderfest)
bekannten Feuerkünstler Knut Keller aus Flensburg. Seine Tricks und Showelemente kamen in der Dunkelheit wunderbar zur Geltung. Alle waren
sehr beeindruckt. Den Abschluss und Ausklang des Laternenumzuges bildete
dann ein gemütliches Beisammensein bei Wurst und Punsch im Feuerwehrgerätehaus.
Die Kinder, Eltern, Erzieherinnen und Lehrkräfte aus Kieholm bedanken
sich ganz herzlich bei der Feuerwehr Hasselberg (namentlich beim Gemeindewehrführer Daniel Johnsen) für die unkomplizierte und zuverlässige Planung und Durchführung dieser gelungenen Veranstaltung.
Text: Jörg Koschnitzke, Foto: Jana Thurau
Reformationsgottesdienst in Gundelsby
Am Reformationstag feierten die
Grundschulkinder aus Kieholm
gemeinsam mit den Zugvögeln des
Kieholmer Kindergartens den traditionellen Reformationsgottesdienst
in der Gundelsbyer Kirche. Erweitert wurde die Gemeinde durch
viele Eltern und Großeltern.
Die Kinder der Klasse 3 hatten ein
Stück einstudiert, mit dem sie die
Anwesenden in die Zeit Martin
Luthers einführten. Da wurden
Burgen getragen, ein Ritter trat
auf, Leibeigenschaft und hartes
Leben der Bauern wurden beschrieben. Auch die großen Veränderungen durch Erfindung des Buchdrucks und
die Fahrten der Entdecker wurden dargestellt, ebenso die große Furcht der
Menschen vor Gott. Den Höhepunkt bildete eine Szene, in der Tetzel durch
die Kirche zog und Ablassbriefe anbot: „100 Taler für die Kirche um die Seele
zu retten - wenn das Geld im Kasten klingt, die Seele aus dem Fegefeuer in
den Himmel springt!“
Pastor Jöhnk griff dieses Spiel in seinen Worten auf, in denen er den Kindern
die Veränderungen durch Martin Luther darstellte. Durch viele bekannte
Lieder wurde der Gottesdienst musikalisch ausgeschmückt.
Text und Bild: Karin Jancke
Grundschule Sterup
Unser Ausflug nach
Unewatt
Wir hatten in der Schule
das Thema vom Korn zum
Brot gemacht. An einem
Dienstag im September
sind wir nach Unewatt
gefahren. Dann waren
wir da, die Klasse 3a und
die Klasse 3b. Jetzt sollten
wir warten und ein paar
Minuten später sind wir
losgegangen. Als wir im
Museum waren, haben wir
ein altes Boot gesehen, da
waren auch viele Traktoren
Tischlerei H. Kramp
Tischlermeister + Holztechniker
Seilklettertechnik
g 0 46 34 - 9 36 38 11 · 0176-30 30 57 56
www.baumpflege-jk.de
Fenster und
Türen aus Holz,
Kunststoff,
Aluminium
Innenausbau,
Treppen
Zimmerarbeiten
Innenausbau
Renovierung
Tel. (0 46 32) 6 04 · Fax 2 58 · Großquern 27 · 24972 Steinbergkirche
15
Reparaturarbeiten
Winderatt 24 · 24966 Sörup
Telefon 0 46 35 - 16 50 · Fax 16 05
16
Aus den Schulen
und alte Haushaltsgeräte. Danach sind wir weiter gegangen. Anschließend
waren wir bei der Mühle, die Frau hieß Frau Brecht. Frau Brecht hat uns
die Kornsorten erklärt. Danach sind wir hoch gegangen, da haben wir vier
Gruppen gemacht. Paul, Beder, Knut und ich waren in einer Gruppe. Nun
haben wir Korn gemahlen, die anderen hatten einen schweren Stein in der
Hand gehabt, sie haben auch Korn gemahlen. In der Mitte hatten wir das
Mehl angeschaut, dann sind wir oben aus der Mühle rausgegangen, um den
Wind zu spüren. Zum Schluss sind wir nach unten gegangen, da haben wir
uns verabschiedet. Wir sind zum Parkplatz zurückgegangen, dort wurden
wir von den Eltern abgeholt. Ich fand es toll im Museum und in der Mühle.
Lucas Lorenzen Grundschule Sterup, Klasse 3b/Tiger
Ereignisreiche Wochen für die 4. Klasse der Grundschule Sterup
Das Schuljahr für die 4. Klasse der Grundschule Sterup startete mit vielen ereignisreichen Tagen. Bereits in der 3. Schulwoche absolvierten alle
teilnehmenden Kinder der Klasse die theoretische und praktische Radfahrprüfung. Alle Schüler und Schülerinnen konnten sich über gute Ergebnisse
freuen und können nun sicher am Straßenverkehr teilnehmen. In der Woche vom 15.9.-19.9. ging es dann auf Klassenfahrt. Ziel war die Insel Föhr.
Im Schullandheim, in der Nähe der Ortschaft Nieblum genossen alle die tollen Tage bei bestem Spätsommerwetter. So wurde die Insel mit einer 35 km
langen Radtour erkundet, die Kinder durften ihre eigenen Kerzen drehen,
Schülern der 8. und 9. Klasse betreut und zu Ihren Stationen gebracht. Für
alle war es ein toller Vormittag.
Mit dem Erntedankgottesdienst, am letzten Schultag vor den Herbstferien,
waren die ersten Wochen des neuen Schuljahres schon wieder vorbei. Vorbereitet von Frau Petersen-Schmidt gestaltete die 4. Klasse den Gottesdienst
mit kleine Darbietungen und konnten dann in die Herbstferien starten.
Text: T. Buntin
Sport-, Spaß- und Spielenacht in der Grundschule Sterup
Am Donnerstag, dem 26.09.2014, gingen die Drittklässler aus Sterup nicht
nur am Morgen, sondern auch am Abend zur Schule. Die Eulen und die
Tiger wollten sich für eine aufregende Sport-, Spaß- und Spielenacht in der
Schule treffen. Kurz vor dem Abendessen ging es los. Während einige noch
ihre Schlafstätte im Klassenraum gemütlich einrichteten und die Kuscheltiere sortierten, probierten andere schon die Waveboards auf dem Schulhof
aus. Mehrere Jungen und Mädchen ließen ihre eigenen ferngesteuerten Autos über den Hof flitzen und ihre Flieger durch die Luft segeln. Jeder konnte auch mal etwas vom anderen ausleihen und mitmachen. Anschließend
stärkten sich die Schüler an den vielen Köstlichkeiten vom Büfett. Alle hatte
etwas dazu beigetragen. Nach dem Essen begann das Abendprogramm. Es
konnte aus einem vielfältigen Angebot gewählt werden. Jonglieren, Tanzen,
Ballspielen, Siku-Trecker fahren, Brettspiele spielen, all das durfte probiert
werden und bereitete viel Vergnügen. Als es schon längst dunkel war, kam
der Höhepunkt. Kinder und Lehrer gingen zur Schwimmhalle. Schwimmen
bei Nacht, das hatte noch kein Kind erlebt. Eine Stunde lang spielten sich die
Schüler im Wasser müde, bevor es Zeit zum Schlafen wurde. Um kurz vor
Mitternacht lagen alle zufrieden und auch geschafft auf ihren Matratzen
und schon wenige Minuten später war es in den Klassenräumen still. Am
nächsten Morgen weckten die ersten Kinder der anderen Klassen die Drittklässler. Hilfsbereite Eltern brachten ein leckeres Frühstück, außerdem gab
es noch einige Resten des Büfetts. So konnten die Kinder erneut schlemmen.
Die Übernachtung endete mit dem Trommeln beim Musiker Morphius, der
die letzten müden Kinder schnell wach trommelte und alle mit seinen afrikanischen Rhythmen begeisterte. Danach durften die Eulen und Tiger in ihr
wohlverdientes Wochenende. Text:
S. Heyn
sich beim Mini Golf ausprobieren, in Kleingruppen die Innenstadt von Wyk
erkunden, beim Seetierfang viele unterschiedliche Meeresbewohner kennen
lernen und anfassen, bei einer Wattwanderung bis zu den Knien im Watt
versinken, auf der großen Außenanlage des Schullandheimes toben und
zum Abschluss in der Disco die tolle Woche beenden. Allen hat diese Woche
viel Spaß gebracht und wir denken gerne daran zurück. Am Donnerstag,
den 2.10. fand dann der Lauftag für alle Kinder der Schule statt. Motiviert
und unterstützt von einigen Eltern gaben alle Schüler ihr Bestes. Ziel des
Lauftages ist es, möglichst lange- maximal eine Stunde- zu laufen, ohne
eine Pause zu machen. Dabei kommt es nicht auf das Tempo an. Am Ende
konnten alle teilnehmenden Kinder mit einer Urkunde nach Hause gehen.
Am 9.11. war die vierte Klasse dann zum Apfeltag in die Gemeinschaftsschule eingeladen. Hier konnten die Kinder unterschiedlichste Angebote rund
um den Apfel ausprobieren. Man konnte u.a. unterschiedliche Bastelaufgaben erfüllen, einen Bratapfel machen, Apfelsorten probieren, Apfelsaft herstellen oder Äpfel aus Holz sägen. In Kleingruppen wurden alle Kinder von
HAS Sterup GmS Geltinger Bucht
Seniorenhilfe Gesellschafterin
Ich bin für Sie da
und erledige für Sie oder begleite Sie
zum Einkaufen, zum Arzt, zu Veranstaltungen, wo immer Sie auch gerne hin
möchten.
Diskretion, Pünktlichkeit, Freundlichkeit,
Zuverlässigkeit und Hilfsbereitschaft
sind für mich eine Selbstverständlichkeit.
Vereinbaren Sie einen Kennenlerntermin mit mir !!! Preis auf Anfrage.
Dolores Lohmeyer · 0 46 32 - 68 49 020
GmS Sterup - Apfelfest
Am vorletzten Schultag vor
den Ferien feierten wir unser
traditionelles Apfelfest mit den
4. Klassen der umliegenden
Grundschulen. Zu dem Bildungsauftrag an der HAS Sterup
GmS Geltinger Bucht gehört,
dass unsere älteren Schülerinnen und Schüler wichtige
Aufgaben übernehmen, die wir
Lehrkräfte anleiten. So übernahmen die Paten der 5. Klassen, Kinder aus den Jahrgängen
7, 9 und 10 einen Großteil der
Liebst Du Dein KFZ …
Lass es reinigen von … A – Z
- Fahrzeugreinigung Fahrzeugaufbereitung / Lackaufbereitung
KfZ´s aller Art / Boote / Caravan / Oldtimer / Cabrio-Verdecke
Siegfried Neuwerth
EN
WIR WÜNSCH
24395 Niesgrau
NACHTEN
FROHE WEIH
Alter Bahndamm 8
r 2015 .
ute fü
Mobil 0179 - 99 288 16 und alles G
Telefon 0 46 32 - 87 62 89 · Mobil 0173 - 340 14 79
Aus den Schulen / Aus den Kindergärten
Aufgaben, die für die Besucher im Angebot waren. Dazu zählten das Filzen,
die Laubsägearbeiten, das Überwachen der Feuerstelle, die Bratapfelstation,
das Basteln und viele andere schöne Angebote an diesem herrlichen Tag.
Vielen Dank allen zusammen, es war ein tolles Fest an diesem wunderbaren
Herbsttag.
Gabi Orrù, Presseteam
GmS Sterup - Unser Lauf - Tag war ein voller Erfolg
Am 19.09.2014 nahm die Heinrich-Andresen-Schule am Lauf - Tag teil. Dieser Wettbewerb wird vom Schleswig-Holsteinischen Leichtathletik-Verband
und der AOK Nord-West unterstützt. An unserer Schule wurde der Lauf - Tag
von Herrn Hansen organisiert. Schülerinnen und Schüler halfen ihm bei
der Durchführung.
Um 09.00 Uhr fiel der Startschuss für die 5. – 7. Klassen. Viele nahmen sich
als Ziel 60 Minuten zu laufen und schafften dies mit etwas Stolz auf sich
selbst. Nachdem die 5.-7. Klassen gelaufen sind starteten die 8. – 10. Klasse
um 10.30 Uhr. Auch in dieser Gruppe schafften einige die stolzen 60 Minuten. Zum Glück war das Wetter an diesem Tag sehr schön und die Schülerinnen und Schüler motiviert und gingen mit Freude an den Start. Jeder
Teilnehmer und Teilnehmerin erhielt für die Teilnahme ein “LaufwunderArmband“ und wir freuen uns auf den nächsten Lauf - Tag im Jahr 2015.
Juliana Rahn und Lisa Löwe (Klasse 9c)
Neues aus dem
ADS-Kneipp-Kindergarten
Guten Tag und Moin, Moin liebe Amtskurier-Leser!
Ich kenn‘ ein Haus, schau‘n viele kleine und große Leute ‚raus,
durch bunt bemalte Scheiben lachen sie Dir ins Gesicht. Langeweile gibt es
nicht.
Komm doch mal zu uns herein!
In den letzten Monaten haben sich die Gesichter in unserem Haus verändert. Da sind die „alten“ Vorschulkinder, die nun ihren Platz in der Schule
finden müssen und diese Lücken werden durch „neue“ Kinder gefüllt. Jüngere Kinder treffen wir nun an, einige zur Eingewöhnung in der Krippe oder
in der nach Alter gemischten Gruppe. Andere Kinder haben innerhalb des
Hauses gewechselt, z.B. von der gemischten Gruppe in die Regelgruppe, um
dort ihre Position im Gruppenverbund zu finden.
Auch im Personalstamm hat sich viel verändert. Frau Birgit Mayer, die
anfangs für ein halbes Jahr die Kindergartenleitung übernahm (daraus
wurden dreieinhalb Jahre) hat sich aus privaten Gründen entschieden, ihre
Aufgabe in unserem Kindergarten im Oktober zu beenden. Mit ihr verlieren
17
wir nicht nur eine
gute Kindergartenleiterin, sondern
vor allem einen offenen, verständnisund
liebevollen
Menschen.
Für
Ihre Zukunft wünschen wir ihr alles,
alles Gute und ein
besonders großes
Stück vom Glück.
Nun darf ich mich,
als „neue“ Kindergartenleiterin, vorstellen. Mein Name
ist Petra Kluge. Ich
wohne mit meiner
Familie in Stenderup. Seit 15 Jahren bin ich im ADS-Kneipp-Kindergarten
tätig. Meine Aufgabenfelder sind/waren sehr vielseitig: Spielgruppenleitung,
Zweitkraft, Köchin, Springer, Gruppenleitung und nun Kindergartenleitung!
Die Schwerpunkte des ADS-Kneipp-Kindergartens sind neben der Kneippschen Lehre auch das Sprachprofil Niederdeutsch. Die Begleitung der Kinder, Elternarbeit und vor allem aber die Zusammenarbeit in unserem Team
liegen mir sehr am Herzen und ich hoffe auf eine immer gut führende
Hand. Zum TEAM gehören:
• In der Regelgruppe (blaue Gruppe) ist Frau Munja Mayer ab 1. November 2014 die Gruppenleiterin - „Herzlich Willkommen!“ Frau Bente Johannsen ist die Zweitkraft.
• Die nach Alter gemischte Gruppe (grüne Gruppe) betreut Frau Birte
Sonnenberg als Gruppenleiterin und Kindergartenmutter in unserem
Haus. Frau Katharina Schmidt als Zweitkraft ist seit September 2014 mit
dabei, auch ihr ein „Herzlich Willkommen!!!“
• Die Krippengruppe (gelbe Gruppe) untersteht Frau Sabrina Maucher
als Gruppenleiterin und Frau Christa Ortmann als Zweitkraft und Kindergartenoma.
All unseren Kunden
eine schöne Adventszeit,
ein besinnlichesWeihnachtsfest
und viel Glück für 2015 !
Ein Quantum Glas ...
Glaserei Paspirgilis
Meisterbetrieb
Christophersen
Getränke
Fenster- & Türenbau
Ausführung sämtlicher Glaserarbeiten
Klaus-Peter Paspirgilis
Tel. 0 46 41 - 98 89 50 und 0 46 42 - 22 12
Flarup 12 · 24392 Saustrup
Getränkegroßhandel
Getränkeabholmarkt
Hauptstraße 18
24395 Niesgrau
Telefon (0 46 32) 2 70 · Fax 12 30
18
Aus den Kindergärten
• Weiter zu unserem Team gehört unsere allerbeste Köchin Frau Sabine
Jensen, die uns schon seit vielen Jahren, mit Herz und Seele mit den lecken Zutaten aus der Region bekocht. (Bine, an deinem Lied schreiben
wir noch!)
• Seit September 2014 haben wir einen neuen Hausmeister in unserem
Kindergarten. „Herzlich Willkommen!“ Mit der Reparatur bedürftiges
Spielmaterial, Reinigung und Befüllung des Kneippbecken, Hege und
Pflege des Grundstückes so wie mit vielen guten und neuen Ideen steht er
uns zur Seite. DANKE!
• Für die Niederdeutsche Sprache (Plattdeutsch) sind Ehrenamtlerinnen
in unserem Kindergarten immer freitags anzutreffen. Seit vielen Jahren
kommt Frau Britta Wilms und seit Oktober 2014 Frau Birte Petersen.
„Veelen Dank för allns!“
Nun wünsche ich uns allen eine schöne und besinnliche Adventszeit sowie
einen guten Rutsch ins „Neue Jahr“ 2015.
Text: Petra Kluge, Foto: Wiebke Jensen
für alle Verstorbenen an, beteten, besuchten einige Gräber und sangen unsere Lieder.
Auch die „Kleinsten“ haben schon ihre eigenen Bilder und Gedanken zu
diesem Thema. Es ist immer wieder interessant und schön von Kindern zu
lernen !
Text und Foto: Dörthe Weber
Die Künstlerwerkstatt in der ev. Kita Kieholm
Da Kreativität Ruhe und Raum braucht, hat die Falkengruppe einen Nebenraum in ein Atelier umgebaut. Als Alternative zu einer Staffelei gibt es eine
ganze Malwand. Die Kinder können im Stehen malen, so dass ein größerer
Bewegungsspielraum und unterschiedliche Blickperspektiven auf die Bilder
ermöglicht wird. Der helle Raum motiviert die Kinder und sie fühlen sich
wie richtige „Künstler“. Sobald der Raum geöffnet ist, kommen Kinder von
sich aus und finden dort alles vor, was sie brauchen: Malkittel, Pinsel, Farben, Malpapier in unterschiedlichen Größen, Schwämme, Wachsmalstifte
… usw. Mit dem Einzug der bunten Farben kam auch die Idee für den Namen des neuen Raumes: Unter dem Regenbogen!
Neues aus der ev. KiTa Kieholm
Die Falken besuchten den Friedhof
Auch in diesem Jahr stand wieder das Thema „Tod und Trauer“ im Mittelpunkt der Evangelischen Kindertagesstätte Kieholm. In der Falkengruppe
(2-4jährige Kinder) begann diese Projektwoche mit einer Meditation, wo
wir uns Blätter, Kastanien, Bucheckern, Nüsse etc. näher anschauten und
feststellen mussten, dass diese Teile, wenn sie vom Baum abfallen, nicht
mehr am Leben sind.
Auf die Frage, „Was macht man mit Dingen die gestorben sind ?“, kam die
Antwort der Kinder: - „Die kommen in die Erde und wohnen oben beim
lieben Gott.“ oder – „Die werden eingegraben und dann sind sie ein Engel.“
Wir legten diese „toten Teile“ in ein Grab (Blumenerde auf einem Tablett)
und schmückten es mit Tannen und Blumen. Am Schluss legten wir ein
Kreuz darauf und stellten ein Grablicht dazu.
Die Lieder „Blätter wenn sie gelb geworden“, „Manchmal fühl‘ ich mich
so klein“ und „Das wünsche ich sehr“ begleiteten uns neben einem Gebet
durch die Meditation.
Außerdem schauten wir uns in dieser Projektwoche die Bilderbücher „Jolante sucht Crisula“ und „Abschied von der kleinen Raupe“ an, malten Bilder und bastelten Kreuze. Zum Abschluss der Projektwochen besuchten wir
die Kirche und den Friedhof in Gundelsby. Wir zündeten dort ein Grablicht
Hugo Ebsen
KFZ-Meisterbetrieb
Der kreative Zug des freien Malens ermöglicht den Zugang zu unsere innersten Gefühlswelt. Wie Träume innere Bilder wiedergeben, zeigt uns das freie
Ausdrucksmalen - Bilder, die aus unserer Seele kommen. Kinder können
sich über Farben nonverbal ausdrücken und sie werden nicht dazu angehalten, Erklärungen zum Bild zu geben. Jedes Kind entscheidet, wem es sein
Bild zeigt und ob es etwas dazu erzählen möchte, da jedes gemalte Bild etwas
sehr Persönliches darstellt. Vincent van Gogh: „In den Farben sind verborgene Dinge von Harmonie und Kontrast, Dinge, die durch sich selbst wirken
und die man durch kein anderes Medium ausdrücken kann.“
Text: Britta Greve, Foto: Dörthe Weber
Neues aus dem evangelischen
Regenbogenkindergarten
Bauernhof mit Schweinen
An einem herrlichen Herbsttag im Oktober folgten wir der Einladung von
Thomas Asmussen, seinen „Schweinebauernhof“ in Freienwillen zu besuchen. Für einige unserer Kinder war es eine tolle Vorstellung, einen Bauernhof zu besuchen, wie sie ihn aus den alten „Michel aus Lönneberga“
– Filmen kennen. Sie freuten sich sofort darauf mit kleinen, frei laufenden
Ferkeln zu kuscheln, und große Sauen mit vielen kleinen Babys zu bewundern. Für die Erzieher war es während des Besuches vor allem interessant
über 100 Jahre
Tradition und
Qualität von
Inh. Gerd Madsen
KFZ-Reparatur sämtlicher Marken
Neu- und Gebrauchtwagen-Verkauf
TÜV- und AU-Abnahme im Haus
Fahrräder · E-Bikes - Verkauf
und Reparatur
Frohe Weihnachten
Boie-Gasstation
und ein gutes neues Jahr
Jahr!!
Dorfstraße 28 a · 24395 Rabenholz
Telefon 0 46 43 - 23 07 · Fax 0 46 43 - 14 10
Fleisch- u. Wurstspezialitäten
aus der Landschlachterei
Kai-Jürgen Bruhn · Schlachtermeister
Niesgrau · Telefon (0 46 32) 3 29
Gelting · Versorgungszentrum · Tel. (0 46 43) 18 60 64
Aus den Kindergärten
zu beobachten, wie sich eine neue Erkenntnis bei den Kindern durchsetzte.
Nämlich die Erkenntnis, dass das Fleisch, was Sie täglich auf ihrem Teller
vorfinden eben nicht vom Discounter kommt, sondern von einem „echten“
Bauernhof. Auch mich als persönlich, als Vegetarierin, begleiten ständig
diese gruseligen Vorstellungen und Gedanken an die Fernsehbilder der
typischen Massentierhaltungen. Aber zum Ende des Besuches wurden alle
Meinungen, Glaubenssätze und Überzeugungen auf einen „neutralen“
Nenner reduziert. Wir sahen tatsächlich einen kleinen, reizenden Bauernhof, mit niedlichen frei laufenden Ferkeln zum kuscheln und an diesem Tag
auch zusätzlich eine Bilderbuchatmosphäre mit einem Herbsthimmel voll
von rosa Wolken.
Wir trafen auf Thomas und seine Kollegen, die uns schon freudig erwarteten. Nach einer kleinen Futterkunde ging es dann in die Ställe, um zu
erfahren, was es im Schweinestall alles so zu sehen gibt. Nach einem ausführlichen Rundgang und sehr fundierten Erklärungen, hatte Thomas ein
tolles Frühstück in der Scheune für uns vorbereitet. Welch ein herrlicher
Anblick! Als die kleinen Mägen dann alle gefüllt waren, durften alle Kinder noch die vielen tollen Trecker und Gerätschaften weiter erkunden. Wir
möchten hiermit Thomas Asmussen und seinem Team ganz herzlich für
diesen tollen Herbsttag auf einem nachhaltig und transparent geführten,
hochmodernen Mastbetrieb danken, der wirklich alle Fragen, Sorgen und
Anliegen beantworten oder ausräumen konnte. Vielen Dank!
Erntedank
Außerdem haben wir im Oktober einen wunderbaren Erntedankgottesdienst
in der Kirche gefeiert. Die Kirche war sehr gut besucht. Alle waren gekommen: Kinder, Eltern, Omas, Opas, Freunde und auch Bekannte haben den
Weg zum Erntedank-Altar gefunden, der wirklich bildhübsch gedeckt war.
Im Gottesdienst wurde anschaulich dargestellt, woher die uns als Menschen
täglich geschenkten Gaben eigentlich kommen. Die Kinder wurden dabei
sehr aktiv mit einbezogen. Im Anschluss daran gab es unsere selbst gekochte
Kürbissuppe für alle Besucher.
Tag des Denkmals
Am 14. September, Tag des Denkmals, hatten wir den großen Glockenlauf in
der Birkhalle zugunsten der Geltinger Kirchenglocken. Mit wirklich großem
Engagement haben unsere Kinder hier dran teilgenommen. Emsig erliefen
Frohe
Weihnachten
und einen guten
Rutsch ins neue Jahr!
Mobiler
Motoren-Service
Holger Ehlers
Motorsägen
Kleinmotoren
Bootsmotoren
Verkauf
Reparatur
Service
Brunsholm
Tel. 0 46 37 - 96 33 66
19
sie sich mit viel Freude Euro um Euro für unsere Kirchenglocken. Zum Abschluss konnten sich alle bei Würstchen und einem ausgiebigen Kuchenbuffet stärken und den schönen Sonntag ruhig ausklingen lassen.
Lauftag
Laufen war im Herbst unser nächstes großes Stichwort! Ende Oktober wurden wir von der GAS Gelting zum „Lauftag“ eingeladen. Auch hier liefen
unsere Kinder freudig ihrem neuen Laufabzeichen entgegen. Vielen Dank
für die Einladung! Wir haben uns sehr gefreut und kommen gerne wieder!
Feuerwehr
„Die Feuerwehr“ war ein Teiljahresprojekt in unserem Kindergarten.
Zum krönenden Abschluss unserer Projektwoche kam „Lars der echte Feuerwehrmann“ mit einem Feuerwehrauto zu uns in den Kindergarten. Ein echter
Feuerwehrmann in kompletter Montur inkl. Atemschutz war für die Kinder im
ersten Moment schon ein sehr befremdlicher Anblick, aber Lars „verwandelte“
sich dann doch schnell wieder in einen ganz normalen Erwachsenen, vor dem
man nun wirklich kein mulmiges Gefühl mehr haben musste.
Spielerisch sprachen wir über „gutes“ und „böses“ Feuer, über Details im
Notfall und über all das, was die Kinder sonst noch so wissen wollten. Wir
sagen hiermit vielen Dank an Lars Neumann für diesen sehr informativen
und wirklich kindgerechten Tag bei uns im Kindergarten.
Auch möchten wir uns hiermit bei unserem Praktikanten Stefan bedanken,
der dieses Projekt mit unserer Kollegin Ilka so toll umgesetzt hat. Danke
Ihr beiden.
20
Aus den Kindergärten
„Schulis“
Ansonsten gehen unsere neuen „Schulis“ bald das erste Mal in die Schule,
um vorab schon einmal neue Kontakte zu knüpfen und ihr zukünftiges Umfeld kennenzulernen. Auch werden wir mit der großen Gruppe im Bus nach
Flensburg fahren, um uns ein vorweihnachtliches Theaterstück anzusehen.
Wir werden nun die Vorweihnachtszeit genießen und erwarten mit Vorfreude dann die Weihnachtszeit und den ersten Schnee.
Text und Foto: Christine Borow
Natur- und Waldkindergarten im
Winter
Was macht eigentlich der Waldkindergarten in der kalten grauen Jahreszeit?
Dank des schönen Wetters konnten wir noch tolle Dinge erleben:
Drachenfest in Falshöft am Strand
Deckenflohmarkt in Falshöft - leider verregnet - nächstes Mal im Zelt!
Erntefest mit allen Eltern
Kochen: Kinder kochen mit
unserem Praktikanten Kai
eine Outdoor-Gemüsesuppe
Lauftag an der Schule in
Gelting...wir waren dabei
und es hat sehr viel Spaß
gemacht!
Büchereitag in Gelting: Wir
leihen uns eine Kiste Bücher
für die dunkle Jahreszeit aus!
Umzug des Bauwagens
vom Sommerquartier ins
Winterquartier nach Niebywesterfeld...wir freuen uns auf die Knicks, den Eschenplatz, Spurensuche,
Höhlen bauen und vieles mehr.
Teilnahme am Martinsmarkt in Gundelsby; wir machen die Kinderbetreuung.
Laternelaufen in Falshöft, das mit Kinderpunsch trinken und heißen
Würstchen endete! Vielen Dank an alle Helfer!
Besuch eines Feuerwehrmanns mit Feuerwehrauto
Tannenbaum schmücken in der Birkhalle für den Weihnachtsmarkt
Singen im Niebyer Altersheim bei Mende‘s
Grundschulbesuch der Schulis - Rückmeldung aus der Schule: Unsere Kinder sind wieder sehr gut vorbereitet gewesen und gut angekommen.
den Nikolaus suchen auf der Birk
Weihnachtsmärchen: Wir fahren mit den Vorschulis und der Grundschule
Gelting ins Weihnachtsmärchen nach Flensburg.
Weihnachtsfeier in der Tannenschonung von Volker Lippert in Stausmark
Elternbesuchstag, hoffentlich mit Schnee und Po-Rutscher fahren
Biikebrennen
Outdoorfasching auf der Birk mit vielen bunten Kostümen, Musik und
Tanz ….und vieles mehr
Wer mit uns die Birk entdecken möchte, ist jeder Zeit herzlich willkommen!
Jeden Freitag ist Schnuppertag für Kinder ab 1 Jahr von 9 - 11 Uhr. Ruft kurz
durch und kommt vorbei! Noch mehr Infos gibt es unter www.waldkindergarten-geltinger-birk.de - Waldhandynummer: 0151 / 57 20 60 51
Sonntags
S
onntaggs
Brötchenverkauf
Brötc
chenverkauff
von
vo
on 007.30
7.3
.300 - 10.300 U
Uhr
hr
Neu: Verlängerte Betreuungszeiten:
Ab sofort arbeiten wir mit der qualifizierten Tagesmutter Sabine Beran aus
Kronsgaard und ihrer Einrichtung „Rasselbande“ zusammen. Dadurch
verlängert sich die reguläre Öffnungszeit von 8:00-12:30 Uhr auf nun mehr
15 Uhr - gegebenenfalls auch länger! Nähere Infos zur Tagesmutter Sabine Beran unter 0171 / 799 10 33 oder auf www.rasselbande-kronsgaard.de
Text und Foto: M. Swoboda und M. Jacobsen
Zu Besuch beim MTV Gelting
Wenn der sportliche Ruf ertönt, kann der ev. Bewegungskindergarten Esgrus
nicht anders als ihm zu folgen.
So haben wir uns am 5. November mit 20 Kindern von 4-5 Jahren auf dem
Weg nach Gelting zum MTV gemacht. Den der „neue” Sportübungsleiter
vom MTV Gelting Boris Kratz hatte geladen.
Um 8.00 Uhr öffnete Boris mit den Worten : „herzlich Willkommen in der
Sporthalle” und ließ uns hinein.
Nach einer kleinen und kurzen Vorstellung von Boris konnten wir unseren
Bewegungsdrang mit einigen Laufspielen herauslassen. Aber das war ja
nicht alles was Boris für uns vorbereitet hatte. In einer Hallenhälfte hatte
Boris einige tolle Turngerätestationen aufgebaut. Die wir angeleitet durchliefen und nach dem Frühstück frei turnen konnten. Nach vier Stunden
hüpfen, laufen, springen, drehen ,rollen, strecken und einen Luftballon reicher verabschiedeten wir uns müde aber glücklich von Boris und hoffen auf
eine neue Einladung. Vielen Dank für den tollen Vormittag!
Sportlichen Gruß
Der ev. Bewegungskindergarten Esgrus
Text Saskia Paulsen
Laternelaufen Kiga Steinbergkirche
St. Martin, St. Martin ritt durch Schnee und Wind...
so heißt es in einem alten Kinderlied zum St. Martins Tag am 11. November
eines jeden Jahres. Diese St. Martin Legende nehmen sich die Großen und
die Kleinen aus Steinbergkirche zum Motto für ihren alljährlichen Laternenumzug in der Gemeinde, den sie allerdings zu Fuß begehen. Die evangelische Kindertagesstätte Siebenstern, die Grundschule Steinbergkirche, die
freiwillige Feuerwehr und Jugendfeuerwehr Steinbergkirche und die Polizeistation Steinbergkirche sind am 14. November wieder bereit durch das
spätherbstliche Steinbergkirche zu ziehen.
Plissees
inkl. Aufmaß u. Montage ab 55,-
€
www.folienrollos-carstensen.de
Am W
Wasserwerk
asse
as
serw
werk 3
Steinbergkirche
Steinbergk
gkirch
chee
Tel. 0 46 32 - 8876
766 1199 95
Flensburger
Flen
Fl
ensb
sbur
u ge
g r Str. 1100 · OT S
Satrup
atru
at
rupp · 24
2498
24986
9866 Mi
98
Mitt
Mittelangeln
ttelangeln · TTel.
el. 0 46 3333 - 833 5566
Auch in Husb
Husby
usbyy · Fl
Flens
Flensburger
ensbur
b ger
eerr St
S
Straße
raßee 1188 · Telefon 0 46
raß
46 34
34 - 2 27
Plissees
Sonnenschutz
Insektenschutz
Ich liefere und montiere Sonnenschutz mit Durchblick
Gerne besuche ich Sie zu einer unverbindlichen kompetenten
Beratung mit meiner großen Musterkollektion.
Peter - Christian Carstensen GbR · Neukirchen 15
24972 Steinbergkirche · Tel.0 46 32 / 87 65 927· Mob.0160 / 90 25 67 65
Aus den Kindergärten
Um 17.00 Uhr beginnt am Freitag, den 14.11.2014 der Gottesdienst in unserer St. Martin Kirche, in dem die Martin Legende dargestellt wird, und
alle schönen, mühevoll gebastelten Laternen hergezeigt werden. Dort
singen wir schon mal die Laternenschlager an, die dann in Bestform im
anschließenden Umzug zu hören sein werden. Begleitet von der freiwilligen
Feuerwehr und der Polizei endet der Zug dann in der Grundschule Steinbergkirche, in der sich jeder dann bei einer Suppe, zubereitet vom DRK,
Ortsverein Steinberg, Waffeln, gebacken von vielen Eltern und Getränken
stärken kann.
Text: Maike Jessen
Große Feuerwehrübung
Die Grundschüler und Kindergartenkinder aus Steinbergkirche haben am
3. November eine Feuerwehrübung miterleben können. Als um 9.00 Uhr
der Feueralarm zu hören war, sammelten sich die Kinder mit ihren Erzieherinnen an den Fluchttüren des Kindertagesstätten - Gebäudes. Zügig und
diszipliniert liefen dann alle Großen und Kleinen über das Spielplatzgelände, hinter dem Gebäude entlang bis zum Treffpunkt auf dem Schulhof.
Dort versammelten sich auch die Schüler mit ihren Lehrern aus der Grundschule. Inzwischen erschallten die Martinshörner der Feuerwehren übers
gesamte Gelände, was zusätzlich einige Aufregung mit sich brachte. Bald
darauf erschienen Feuerwehrmänner mit der Frage, ob es uns ginge, und,
weil ja nicht wirklich etwas passiert war, konnten wir glücklich wieder in
unsere Häuser.
Alle Kinder wurden daraufhin noch eingeladen, die Löschfahrzeuge zu besichtigen – wir durften auch mal drin sitzen – und Feuerwehrmann Pascale
zeigte und erklärte den Kindern sehr anschaulich, dass die Atemschutzmaske, Helm und anderes Zubehör wichtige und hilfreiche Dinge sind, die den
Kinder keine Angst machen brauchen. So eine Übung ist immer eine bewegende aber sehr wichtige Angelegenheit, die wir im nächsten Jahr wiederholen wollen.
Für das Kita Team Maike Jessen
DRK – Kindertagesstätte Sterup
Nu warrt dat fröh düüster,
Wi sünd so veel, meist hunnert.
nu lopen wi lapüster.
Lichter, root un geel un gröön.
Lichter root un geel un gröön,
mööng wi so geern lüchten sehn.
mööng wi so geern lüchten sehn.
Jedereen sik wunnert,
Ja, am 14.11.2014 starteten viele Kinder und Erwachsene um 18 Uhr mit
ihren Laternen vom Herbert-Selchow-Platz aus zu einem Laternenumzug.
Die Sicherheitsregelung übernahm die Polizei und ortseigene Feuerwehr.
Einen herzlichen Dank. Stolz zeigten die Kinder ihre Laternenkunstwerke
die sie am Mama, Oma, Tante und Freundinnentag mit ihrem Besuch gebastelt hatten. Es war herrlich anzusehen wie die Lichter in der Dunkelheit hin
und her schaukelten und leuchteten. An drei Stellen auf dem Weg bildete
sich der Laternenzug zu einer Menschentraube und viele Stimmen waren
bei den Liedern zu hören. Dies wurde beim Gehen in kleineren Gruppen
weitergeführt. In einem Laternenlied heißt es: „Wie schön es klingt, wenn
jeder singt.“ Der ein oder andere Anwohner schaute auch aus dem Fenster,
um die Lichter in der Dunkelheit zu sehen und die Lieder zu hören. Am
Ausgangspunkt gab es liebevoll selbstgebackene Weckmänner, die die Kinder
vormittags gebacken hatten. Für Würstchen und Kinderpunsch war auch
gesorgt. Nach ausgiebiger Stärkung und einem gemütlichen Klöhnschnack
21
gingen alle zufrieden nach Hause. Die 64 Kinder, im Alter von 1 bis 10 Jahren
und die Mitarbeiter der DRK – Kita Sterup wünschen allen Menschen, ob Groß
oder Klein, eine schöne und stressfreie Adventszeit, besinnliche Weihnachten
und einen guten Start in das Jahr 2015.
Ingeborg Gutzmer - Kahle
Siebenstern – evangelische
Kindertagesstätte Steinbergkirche
so lautet der neue Name unserer Kindertagesstätte!
Anfang des Jahres wurden durch eine öffentliche Befragung Namensvorschläge für den evangelischen Kindergarten in Steinbergkirche gesammelt.
Der neue Kindergarten sollte einen eigenständigen und prägenden Namen
haben, der Bezug zu seiner Umgebung hat und von Kindern angenommen
werden kann. Viele, viele gute Ideen und Vorschläge kamen dabei auf den
Tisch. In einer Beirat-Sitzung im April dieses Jahres wurde durch Abstimmung der oben genannte Name für unsere Kindertagesstätte – kurz: Kita
– ausgewählt, weil eine umfangreiche und treffende Begründung beigefügt
war: Der Stern hat eine historische Bedeutung im Wappen der Nieharde,
einem weiträumigen Verwaltungssprengel, der die umliegenden Dörfer umfasste. Der Stern findet sich wieder in mehreren Wappen der heutigen Gemeinden. Als Siebenstern (siebenstrahliger Stern) steht er nach den Regeln
der Heraldik als Schutzzeichen und Symbol für das „Zusammenwirken”
und bildet damit ein Zitat aus dem Wappen der Standortgemeinde Steinbergkirche ab. Der Zusammenschluss der beiden bisherigen Kindergärten
und der Teams wird so mit dem Siebenstern verstärkt zum Ausdruck gebracht. Die Zahl Sieben weist auf die sieben Gemeinden hin, die sich seinerzeit im Lenkungsverbund zusammenschlossen, um ein zukunftsorientiertes
Kindergartenangebot bieten zu können. Die Zahl Sieben weist auf die sieben
Tage der Schöpfungsgeschichte hin. Der Stern übt auf den Menschen und
auch besonders auf Kinder eine besondere Faszination aus. Sterne spielen in
allen Kulturen eine Rolle. Der Sternenhimmel bildet ein Dach und verbindet
mit dem Nichtirdischen. Kinder verwenden den Stern oft in Mal- und Bastelwerken und er regt an, sich mit diesem Symbol zu beschäftigen, auch um
damit die eigene Umgebung zu gestalten und zu schmücken. Kinderaugen
können leuchten wie Sterne. Der leuchtende Siebenstern wird den Kindern
ein Symbol für eine geschützte Tagesstätte sein. Nun sollte der Name ja für
alle sichtbar und erkennbar angebracht werden! Auch da gab es verschiedene Ideen, wovon sich eine als originell und vor allem realisierbar herausstellte: wir bekommen ein Wandtattoo!! So wurde ein Künstler aus Flensburg (Graffiti-Maler Sven Schmidt) engagiert, der seine Arbeit schnell und
kreativ ausführte. Zur feierlichen Enthüllung am 6. Oktober (11.00 Uhr), die
mit Kindergesängen und verschiedenen Grußworten begangen wurde, lud das
pädagogische Personal der Kindertagesstätte ein. Eltern, die Pastoren Scholz
und Reinfeld, die Bürgermeister Müller und Geißler sowie Vertreter des Amtes
Geltinger Bucht und des Kindertagesstättenwerkes nahmen diese Einladung
gerne an. Es war ein beeindruckender Moment, als die verhüllende Plane herabgelassen wurde und nun den Blick auf das einladende, farbenfrohe großflächige Wandbild mit dem Namensschriftzug, den Kinderbildern und dem
Siebenstern freigab. Anschließend gab es eine gemütliche kleine Feierstunde
mit leckeren Häppchen und erfrischenden Getränken. Mehrfach wurde der
Wunsch ausgesprochen: möge die Kita Siebenstern immer eine geschützte Tagesstätte sein und im Sinne der Namensbedeutung eine wichtige Einrichtung
für unsere Dörfer werden.
Text: Maike Jessen
Paulsen
Bauklempnerei
Meisterbetrieb - seit 1935 -
Bedachungen - Fassaden - Regenrinnen - Veluxfenster · Schornsteinverkleidungen
Kunst- und Naturschiefer - Trapezblech - Sanitärtechnik - Asbestzementsanierung
Telefon 0 46 37 - 19 88 · Fax 0 46 37 - 17 88
Kappelner Straße 23 · 24996 Sterup · www.klempnerei-paulsen.de
Aus dem Amtsbereich
22
Anordnung über das Abbrennverbot für Feuerwerkskörper
Aufgrund des § 24 Abs. 2 der Ersten Verordnung zum Sprengstoffgesetz in
der Fassung vom 31. Januar 1991 (BGBI. 1 Seite 169) in Verbindung mit § 2
Abs. 2 Ziffer 2 der Landesverordnung zur Ausführung des Sprengstoffrechts
vom 31.07.1978 (GVOBI. Schleswig-Holstein S.211) wird für die Gemeinden Gelting, Hasselberg, Kronsgaard, Maasholm, Nieby, Pommerby, Rabel,
Rabenholz, Stangheck, Stoltebüll, Ahneby, Esgrus, Niesgrau, Steinberg,
Steinbergkirche und Sterup das VERBOT angeordnet, pyrotechnische
Gegenstände der Klasse II (Kleinfeuerwerke, z.B. Raketen, Schwärmer, Feuertöpfe, Knallkörper usw.) am 31. Dezember 2014 und am 01. Januar 2015
in der Nähe von besonders Brand empfindlichen Gebäuden und Anlagen
(Reet gedeckten Gebäuden) abzubrennen. Beim Abbrennen von Raketen,
Schwärmer ist ein Abstand von 200 m und bei anderen KleinfeuerwerkGegenständen von 50 m einzuhalten.
Das Abbrennen von Feuerwerkskörpern in Nähe von Kirchen und Kinder- und
Altenheimen (auch Altenwohnanlagen) ist verboten. An den übrigen Tagen
des Jahres besteht das Verbot bereits aufgrund des § 23 Abs. 1 der 1. SprengV.
Verstöße gegen diese Anordnung stellen eine Ordnungswidrigkeit nach § 46
Ziffer 9 der Ersten Verordnung zum Sprengstoffgesetz dar und können mit
einer Geldbuße bis zu 10.000 € geahndet werden.
Zusätzlich zu dieser Anordnung denken Sie bitte an folgende Bestimmungen
und allgemeine Regeln:
Das Überlassen von pyrotechnischen Gegenständen der Klasse II an Personen unter 18 Jahren ist verboten. Hierbei sind auch die Erziehungsberechtigten gefordert, entsprechend ihrer Aufsichtspflicht, ihre Kinder darauf
hinzuweisen.
Verboten ist weiterhin, Abfälle (Reste von Feuerwerkskörpern) auf der Straße liegen zu lassen.
Beherzigen Sie bitte die Schutzvorschriften. Sie dienen nicht dazu, Ihnen
den Spaß am Jahreswechsel zu verderben, sondern uns vor den Gefahren,
die von Feuerwerkskörpern ausgehen, zu schützen.
Ärzte, Krankenschwestern, Helfer im Rettungsdienst, die Feuerwehr sowie
Ihre Nachbarn werden es Ihnen danken.
In diesem Sinne wünschen ich Ihnen ein gutes und gesundes neues Jahr
2015!
Der Amtswehrführer
Betreuung von Asylbewerbern im
Amt Geltinger Bucht
Der Anstieg der Flüchtlingszahlen und Asylbegehrenden in Deutschland
strahlt bis ins Amt Geltinger Bucht. So musste das Ordnungsamt im laufenden Jahr 29 Personen unterbringen. Die Tendenz ist steigend. Im Amtsbereich wurde hierzu eine erste Gesprächsrunde mit Vertretern der Vereine,
Verbänden, Kirchengemeinden sowie des Amtes eingerichtet, um einzelne
Themen besser bewältigen zu können.
Dabei ist die Versorgung mit Wohnraum das eine, die Betreuung und Begleitung der neuen Einwohnerinnen und Einwohner vor Ort das zweite wichtige
Thema. Wir rufen daher alle Interessierten auf, sich beim Amt Geltinger
Bucht zu melden, wenn Sie Interesse haben, Asylsuchende als „Asyl-Lotse“
beim Einleben zu unterstützen. Die ersten Hilfestellungen gehen von der
ersten Orientierung in unserer Lebenswelt wie Kindertagesstätte, Schule,
Arztbesuche, Behördengänge, Einkaufsmöglichkeiten bis zur Mülltrennung.
Als erste Umsetzung zur Verbesserung der Integration werden nun Sprachkurse in Gelting und Steinbergkirche angeboten, die in den Räumen der
Kirchengemeinden stattfinden.
Zusätzlich wurde ein Spendenkonto eingerichtet, da z.B. die Sprachkurse
durch staatliche Stellen nicht finanziert werden. Um die ehrenamtliche Arbeit auch weiterhin anbieten zu können, bitte wir um Spenden. Es ist bereits
ein Spendenkonto bei der Ev. Kirchengemeinde Steinberg, IBAN DE49 2175
0000 0000 0688 88, BIC NOLADE21NOS, Einzahlungen bitte mit dem
Hinweis: Asyl Geltinger Bucht eingerichtet worden. Weiter bitten wir um
Sachspenden wie Fernseher, Receiver, Sat-Anlage. Im Bereich der Verständigung vor Ort werden dringend auch Dolmetscher (arabisch, russisch, persisch, albanisch, serbisch) gesucht.
Für weitere Fragen, bei Interesse von aktiver Mitgestaltung oder falls Sie Wohnraum für die Unterbringung zur Verfügung stellen wollen, wenden Sie sich bitte
an das Ordnungsamt, Telefonnummer 04632/8491-91.
Dirk Petersen
Nachruf für Wolfgang Kratz
Ein ausgefülltes Leben ging zu früh
zu Ende und bleibt uns in lebendiger Erinnerung. Wolfgang Kratz
wurde am 31.10.1948 in Sankt Ingbert/Saar geboren und verstarb
an seinem 66. Geburtstag, dem
31.10.2014 in Kiel.
Seine Kindheit und die Schulzeit
verbrachte er in Niederwürzbach
im Saarland. Nach einer Lehre zum
Fliesenleger und einer kurzen Zeit
als Geselle verpflichtete er sich 1968
als Zeitsoldat auf 12 Jahre bei der
Bundeswehr. Dieser Schritt brachte ihn in den hohen Norden zur Marineschule nach Flensburg, später dann in die Kaserne nach Nieby. Im April
1985 wurde Herr Kratz als Gemeindearbeiter bei der Gemeinde Gelting eingestellt. Nach Abschluss eines Lehrgangs zum Ver- und Entsorger betreute
Herr Kratz die Kläranlage der Gemeinde. Durch strukturelle Änderungen
wechselte Herr Kratz dann ab 1999 zum Amt. Bis zu seinem Ruhestand im
Oktober 2013 war er Leiter des Abwasserteams. Seine Aufgaben hat er stets
kompetent, besonnen und mit großem Engagement ausgeführt. In seiner
Freizeit war er seit 1969 Mitglied des Sportvereins MTV-Gelting 08 und setzte
sich dort langjährig ehrenamtlich für den Sport, besonders im Jugendbereich ein. Der Fußball war sein Steckenpferd und er hat viele Mannschaften
durch die Jahre begleitet, trainiert und betreut. Auf dem Platz war er immer
sehr präsent, nicht selten auch lautstark. Im Jahre 2001 wurde er zum Vorsitzenden gewählt und leitete fortan die Geschicke des Vereins mit großer
Umsicht und Leidenschaft.
Auch für das Gemeinwesen hat er sich unermüdlich eingesetzt. Von 1982 bis
1985 war er in der Gemeindevertretung tätig. Jahrelang war er federführend
in der Organisation vieler Dorffeste in der Gemeinde Gelting, besonders die
„Geltinger Tage“, das Rapsblütenfest und viele Sportevents wurden durch
ihn mit auf den Weg gebracht und aktiv unterstützt.
HOECK Tiefbau GmbH
www.hoeck-tiefbau. de
E-Mail: hghoeck@t-online.de
Tel.:
0 46 32 / 78 95
Fax:
0 46 32 / 76 57
Autotel.:
0171 / 6 90 12 00
Steinbergholz · 24972 Steinberg
Saisonale frische Küche
von Land und Meer.
Gelting Mole · Tel. 0 46 43 - 18 57 71
www. restaurant-sonne-und-meer.de
Betriebsferien
vom 5. Januar bis
Ende Februar 2015.
Aus dem Amtsbereich
23
Wirkte er nach außen manchmal etwas „grummelig“, war er doch ein
fröhlicher, emotionaler Mensch mit viel Humor und einem großen Herzen.
Im Kollegenkreis erinnern wir uns an viele gesellige, lustige Erlebnisse und
werden ihn in seiner ganz besonderen Art in guter Erinnerung behalten.
Für das Amt Geltinger Bucht und für die Gemeinde Gelting
Text: Miriam Knol, Foto: Rosemarie Marxen-Bäumer
Fonds zur Verfügung stehen – Zuschüsse in Höhe von 25 € gewährt. Auskünfte erteilt Ihr Tierarzt.
Geplant sind folgende Aktionszeiträume:
• Frühjahrsaktion: 15. Februar bis 31. März 2015
• Herbstaktion:
01. bis 30. September 2015
Amt Geltinger Bucht, Ordnungsamt
Pilotprojekt gegen Katzenelend in
Schleswig-Holstein
Rentensprechstunden im
Amt Geltinger Bucht 2015
Die Kommunen, das Land Schleswig-Holstein, die Tierschutzverbände und
die Tierärzteschaft rufen in der gemeinsamen Aktion „Pilotprojekt gegen
Katzenelend in Schleswig-Holstein“ zur Kastration von Katzen auf. Das Ziel
des Projektes ist, Halterinnen und Halter von Katzen dafür zu gewinnen,
ihre Kleintiere kastrieren zu lassen.
Katzen sind für viele Menschen faszinierende Tiere und lieb gewonnene
Haustiere. Dennoch streunen viele nicht kastrierte Katzen oder werden ausgesetzt. Die Zahl von frei lebenden, nicht an Menschen gebundenen Katzen
steigt stetig. Ein Teil der Katzen ist unterernährt oder aber auch krank und
verletzt. Außerdem sorgen sie für Nachwuchs und werden dabei häufig von
frei laufenden Hauskatzen unterstützt. Somit werden viele Jungtiere krank
geboren und leiden sowohl unter Mangelernährung, Parasitenbefall, als
auch unter Infektionen.
Katzen werden ab einem Alter von sechs Monaten geschlechtsreif und es kann
bei einer nicht kastrierten Katze innerhalb eines Jahres bis zu 35 Nachkommen geben. Deshalb ist die Kastration die einzig wirksame Lösung zur Beseitigung des Problems. Bei der Kastration werden die Hoden bzw. die Eierstöcke
entfernt. Dadurch verlieren die Tiere nicht nur die Fähigkeit zur Fortpflanzung, sondern auch den Sexualtrieb. Außerdem ist aus der Veterinärmedizin
bekannt, dass durch die Kastration schwere Erkrankungen bei Hauskatzen
vermieden werden können und die Lebenserwartung der Katzen steigt.
In festgelegten Aktionszeiträumen wird das Kastrieren von Katzen (einschl.
chippen und erfassen in einer Datenbank) finanziell aus dem Fonds „Pilotprojekt gegen Katzenelend in Schleswig-Holstein“ unterstützt.
In den Aktionszeiten verzichten die Tierärztinnen und Tierärzte auf einen
Teil ihres Honorars. Darüber hinaus werden - solange finanzielle Mittel im
In der Amtsverwaltung Geltinger Bucht wird regelmäßig eine kostenlose
Beratung in Angelegenheiten der gesetzlichen Rentenversicherung angeboten. Diese Aufgabe hat der Versichertenberater (Bund der Deutschen Rentenversicherung), Herr Michael Klatt (Langballig), übernommen. Beratung
erfolgt auch für Versicherte der anderen Versicherungsträger, jedoch nicht
für die Landwirtschaftliche Alterskasse + Betriebsrenten wie VBL u.s.w. Die
ehrenamtlich tätigen Versichertenberater (Versichertenälteste) sind die
„Vertrauensleute“ der Versicherten und haben insbesondere die Aufgabe,
diesen bei den Leistungsanträgen, z.B. Rentenantrag, Kontenklärungsantrag usw. behilflich zu sein und in Rentenfragen zu beraten. Die Rentensprechstunden finden in der Regel im Amtsgebäude in 24972 Steinbergkirche, Holmlück 2, Zi. 1.1 jeweils am ersten + zweiten Mittwoch
im Monat von 14.00 –18.00 Uhr statt (Änderungen vorbehalten). In dringenden Fällen sind Sonderberatungen und bei Behinderung oder schwerer
Erkrankung Hausbesuche möglich.
Als Sprechstundentermine sind vorgesehen:
07.01.2015
14.01.2015
04.02.2015
11.02.2015
04.03.2015
11.03.2015
01.04.2015
08.04.2015
06.05.2015
13.05.2015
03.06.2015
10.06.2015
01.07.2015
08.07.2015
05.08.2015
12.08.2015
02.09.2015
09.09.2015
07.10.2015
14.10.2015
03.11.2015
10.11.2015
02.12.2015
09.12.2015
Um Wartezeiten zu vermeiden, ist mit Michael Klatt unbedingt vorher
telefonisch ein Termin zu vereinbaren (Mo.-Fr. 9.00-12.00 u. 15.00-18.00
Uhr). Seine Telefon-Nr. in Langballig lautet: 04636-1316 (evtl. Nachricht
auf Mailbox hinterlassen).
Rosemarie Marxen-Bäumer
ALLES, WAS
STARK IST
Ihr kompetenter Meisterbetrieb
für Regenerative Energien
Wann immer was zu tun ist, kommen die
leistungsstarken Geräte von STIHL zum Einsatz:
im Garten, im Wald und auch sonst überall
in Haus und Hof. Qualität von STIHL – eine
starke Sache.
Wir beraten Sie gern!
ERNST-UWE LIEHR
Rasenmäher + Kleinmotoren
Gewerbegebiet · 24996 Sterup
Telefon 0 46 37 / 2 65
Verkauf + Service
Reparatur aller Marken
- Minibaggerverleih -
•
•
•
•
•
Holzvergaser-Kesselanlagen
Pellets-Heizkesselanlagen
Solaranlagen
Wärmepumpenanlagen
Öl- und Gas-Brennwertanlagen
Bad- und Heizungsausstellung
Flensburger Straße 51a · 24975 Husby
Tel. 0 46 34 - 5 01 · Fax 0 46 34 - 92 78
Neue Störungsnummer !!! - 01 75 - 9 10 05 01
www.jensen-husby.de
24
Meisenknödel
6 Stück
ZEIT FÜR NEUES
EIN PERFEKTES BAD
€
0,85
Fiskars Spaltaxt
xt
Limited Edition
Keilförmig geschmiedeter Kopf
Länge 72 cm · Kopfgewicht 1050
0g
Normalpreis € 69,90
Oliver Jury UG (haftungsbeschränkt), Steinbergkirche
Telefon: 04632 / 87 66 055, Mobil: 0151 / 4010 0004
E-Mail: info@oliverjury.de, www.oliverjury.de
Aktionspreis €
Wir wünschen allen Kunden
frohe Weihnachten und ein gesundes neues Jahr !
59,99
Fa. Seemann bedankt sich für
die Treue ihrer Kunden
und wünscht allen
ein gutes neues Jahr .
Baustoffe
und Zubehör
nach Maß
Fenster + Türen auch nach historischen Vorbildern
Holztreppen + Wintergärten
Küchen + Möbel + Einbauten
Restauration + Reparaturen
Tischlerei Sigvard Scholz
M e i s t e r w e r k s t a t t
24395 Rabenholz · Stenderuper Str. 2b
Telefon 04643-189 431 · Fax 04643-32 03
info@scholz-rabenholz.de · www.scholz-rabenholz.de
Die
A
m
ufräu er !
•
•
•
•
Haushaltsauflösungen
Entrümpelungen
Aufräumarbeiten
Kleintransporte
Bürozeiten:
Mo - Fr 08.00 - 16.00 Uhr
24975 Hürup
Hauptstraße 22
Tel. 0 46 34-93 17-0
www.seemann-baustoffe.de
F e n s t e r
T ü r e n
auch nach
his tor ischen
Vor b i l d e r n
Treppen
Wintergärten
K ü c h e n
M ö b e l
Einbauten
Restauration
Reparaturen
Besuchen Sie unseren
Trödelmarkt
in Oeversee
Öffnungszeiten:
Do. - Sa. 11:00 bis 17:00 Uhr
Supergünstige Haushaltsartikel, Möbel,
Elektrogeräte, Werkzeuge und vieles mehr !
Sie finden uns in Oeversee · Stapelholmer Weg 91 · Tel. 0 46 38 - 89 95 930 · www.die-aufraeumer.de
Aus dem Amtsbereich / Gemeinde Ahneby / Gemeinde Gelting
Wohnungsanzeige
Das Amt Geltinger Bucht vermietet ab 01.02.2015 zwei Einzimmerwohnungen in der Ostlandstraße 2, 24395 Gelting. Küche, Bad ca. 37 m² im
Erdgeschoss – Hochpaterre – bzw. im Obergeschoss an ältere Personen.
120 € KM + NK + HK. Werktags ab 08:00 Uhr unter 04632-8491-61/-60.
Marlen Thomsen-With
Das war das Spielergebnis 2014
vom Skatclub Ahneby
Gewinner des Wanderpokal 2014 ist Herward Traulsen mit 1856 Punkten
im Jahresdurchschnitt. Zweiter Heinz Boehme mit 1812 Punkten und dritter
wurde Christian Luszczak mit 1803 Punkten. Beim internen Preisskat wurde
Horst Stureiner mit 2435 Punkten erster. Zweiter wurde Herward Traulsen
mit 2345 Punkten und dritter Malte Schnau mit 2257Punkten. Das Beste
Ergebnis 2014 an einem Spielabend mit 2863 Punkten, erspielte sich Peter
Erichsen. Der Gewinner des kleinen Preisskats nach der Generalversammlung wurde mit 2504 Punkten Herward Traulsen. Die Spielabende finden im
14-Tage-Rhytmuss freitags um 20.00 Uhr im Feuerwehrgerätehaus (Schulungsraum) Ahneby statt. Neue Skatspielerinnen und Skatspieler sind jederzeit herzlich willkommen.
Hartmut Schnau · Dorfstr.12· 24996 Ahneby Tel:04637/345
Abbrennverbot auch in Gelting
In den vergangenen Jahren ist im Bereich Gelting immer wieder gegen das
Abbrennverbot verstoßen worden. Wir weisen in diesem Zusammenhang
nochmal eindringlich auf die Einhaltung der Schutzabstände hin. In der
Nähe von besonders brandempfindlichen Gebäuden und Anlagen (reetgedeckten Gebäuden) sowie Kirchen, Kinder- und Altenheimen - Altenwohnanlagen besteht das Abbrennverbot. Beim Abbrennen von Raketen,
Schwärmer ist ein Abstand von 200 m und bei anderen KleinfeuerwerkGegenständen von 50 m einzuhalten. Demnach ist im Ortskern von Gelting ein Abbrennen von Feuerwerkskörpern (Raketen und Schwärmern) in
Gelting verboten.
25
Verstöße gegen diese Anordnung stellen eine Ordnungswidrigkeit nach § 46
Ziffer 9 der Ersten Verordnung zum Sprengstoffgesetz dar und können mit
einer Geldbuße bis zu 10.000 € geahndet werden.
Dirk Petersen, Ordnungsamt
Programm des LandFrauenVereins
Gelting im neuen Jahr
Mo., 12.01.2015, 14.30 Uhr, Landkrog Gelting, Purrucker
„Schön alt“ Wie schaffen es Menschen, schön zu altern, obwohl sie schon ganz schön alt sind? Vorbereitung hierfür beginnt so früh wie möglich und es ist
immer ein bisschen Extraarbeit, die sich lohnt
Referentin: Dr. Beate Voss - Anmeldung bei Caren Mahr: 04643-1332
Mo., 02.02.2015, 14.30 Uhr Gasthof Gelting - Jahreshauptversammlung
„Yoga, Pilates, Feldenkrais: Was ist das eigentlich? Vorstellung der untersch.
Bewegungsformen; wie finde ich die richtige Disziplin für mich, worauf
sollte ich achten“ mit Heike Brodersen aus Schwackendorf
Anmeldung bei Birthe Petersen: 04643-1085
Mo., 16.02.2015, 19.00 Uhr, Peter-Schwennsen-Haus, Fingerfood und
Cocktails mit Sünje Thiesen – Unkostenbeitrag wird erhoben. Anmeldung
bei Anke Suder: 04643-1370
Di., 24.02.2015, 19.00 Gasthof Gelting -Gemeinschaftsveranstaltung der
Vereine Gelting, Sörup, Grünholz und Scheersberg: Meeresforschung in Kiel
– von der Tiefsee bis zur Atmosphäre
Referent: Prof. Herzig, GEOMAR-Institut in Kiel - Anmeld. bei Dagmar
Schwippert: 04643-1098
Wir freuen uns auf interessante, informative und gemütliche Nachmittage
und Abende in dieser doch auch dunklen Jahreszeit. Hierzu sind Sie alle
willkommen.
Das Vorstandsteam der Geltinger LandFrauen wünscht Ihnen allen eine geruhsame, besinnliche Adventszeit, friedfertige Weihnachten und ein gesundes neues Jahr 2015.
Dagmar Schwippert
Brauchen Sie Hilfe ?
Besuchen Sie unsere Webseite: www.igh-sonnenhof.de
Das Institut für ganzheitliche Heilweisen wird geleitet von
Cornelia Labandowsky
Heilpraktikerin & systemische Paar- & FamilientheraSHXWLQ'*6)(XURS=HUWL¿NDWI3V\FKRWKHUDSLH(&3
1/3/HKUFRDFKXQG/HKUWUDLQHU'91/3,1,&,
Sie erreichen uns
24 h am Tag unter der Nummer:
0 46 41 - 986 13 77 oder 0162 - 677 62 71
Pflege
Schwester Ute & Sohn GbR
Bahnhofstr. 2 · 24392 Süderbrarup
B
Seit 20 Jahren erfolgreiche Paar- & Familientherapie
Tel: 04641 - 986 13 77
Fax: 04641 - 986 13 76
Seminarübersicht IGH Sonnenhof:
NLP & Systemische Kommunikation: Ausbildungen:
06./07. Dez. 2014 NLP-Pract. 3, Konstruktive Dialoge
20./21. Dez. 2014 NLP-Master, Modul 3
&RDFKLQJ*lVWHZLOONRPPHQ
Systemische Arbeit auf dem IGH Sonnenhof:
13./14. Dez. 14
Systemische Strukturaufstellung
30. Dez. 2014
Aufstellung zum Jahresende
14. Jan. 2015
Aufstellungen z. Thema Kinderwunsch
31.1./1.2. 15
Systemische Strukturaufstellung
Weitere Termine auch unter: www.igh-sonnenhof.de
IGH Sonnenhof l Holm 5 l 24376 Hasselberg, Tel. 04643-186926
Fax 04643-186936, Email: seminare@igh-sonnenhof.de
Mobiler Pflegedienst
M
info@schwester-ute.de
www.schwester-ute.de
Beratung- Öffnungszeiten:
Haushalt
H au
snotruf
Montag - Freitag
08:30 bis 12:00 Uhr
SAPV
De
ng
men
zbetreuu
Wir wünschen allen eine schöne Adventsund Weihnachtszeit und für 2015 viel Glück,
Gesundheit und Zufriedenheit.…
--- Von der Geltinger Bucht bis zur Schlei ---
26
Gemeinde Gelting / Gemeinde Hasselberg
Meditatives Klangkonzert in der
Geltinger St. Katharinen Kirche
Es war etwas komplett Neues für die Kirchengemeinde Gelting. Claudia Olivia Gillmann aus Lehbek veranstaltete am 1. August 2014 ein meditatives
Klangkonzert. (Wir berichteten in der vorletzten Ausgabe über sie und ihre
Firma Seelenton.) Sie sei sehr aufgeregt gewesen, berichtete Frau Gillmann,
da sie, genauso wenig wie Pastorin Linde, einschätzen konnte, ob und wie
viele Menschen sich für ein Klangkonzert interessieren würden. Es war für
alle Beteiligten eine große Überraschung! Mit den Klängen von Gongs, der
Hang, den Kristall-Klangschalen und der Kristall-Harfe gingen die Teilnehmer auf eine Seelenreise in tiefer Entspannung. Sie erlebten ein ganz besonderes Hör- und Gefühlsereignis in Klang und Farbe. Herr Lorenzen, in
seiner Funktion als Küster, hatte die anwesenden Personen gezählt und kam
auf fast 80 Konzertbesucher. Das hat alle Beteiligten sehr verblüfft und vor
allem sehr gefreut. Was konnte man von einer so musikalischen Gemeinde
wie Gelting (mit über 10 Chören) auch anderes erwarten.
Wer nicht dabei sein konnte, kann sich in den Rauhnächten auf ein weiteres
Meditatives Klangkonzert freuen. Frau Gillman stimmt mit ausgewählten Instrumenten in das Jahr 2015 ein und zwar am Freitag, 02. Januar 2015 um
18 Uhr in der St. Katharinen Kirche in Gelting. Der Eintritt kostet 13 €
pro Person, Kinder sind frei. Jeder darf ein kleines Windlicht mitbringen. Lassen Sie sich berühren von den besonderen Klängen zum Jahresanfang.
Text: Waltraud Lukoschus
Der Sozialverband Deutschland,
Ortsverband Gelting, informiert:
Auf diesem Wege möchte ich Sie herzlich zu unserer
Adventsfeier am Samstag, den 13.12.2014 um 14.00
Uhr in den Gasthof Gelting (Henningsen) einladen.
Nach der Kaffeetafel spielt die Karbyer Theatergruppe
für uns
das Stück „Een Säugling toveel“. Der Unkostenbeitrag und evtl. Getränke
werden direkt von der Wirtin kassiert. Für das Theaterstück entstehen für
Sie keine weiteren Kosten, jedoch würden wir uns über eine kleine
Spende freuen. Gäste können wie immer gerne mitgebracht werden. Sie
können sich noch kurzfristig und verbindlich bei Marlis Meißner Tel: 04643839 anmelden. Wir freuen uns auf Sie. Im Vorwege möchte ich auch schon
unser nächstes Klönschnack-Frühstück für Sonntag, den 25. Januar 2015
um 10.00 Uhr im Gemeindehaus der ev.-luth. Kirchengemeinde Gelting
ankündigen. Auch hier sind Gäste herzlich willkommen. Eine schriftliche
Einladung wird unseren Mitgliedern noch rechtzeitig zugehen. Weiterhin
ist unsere nächste Reise geplant und vorbereitet. Wir fahren für 6 Tage vom
3. bis 8. Mai 2015 nach Luckenwalde in der Mark Brandenburg ins Hotel
„Märkischer Hof“. Am 2. Tag unternehmen wir eine Stadtrundfahrt durch
das alte und neue Zentrum der Hauptstadt Berlins, anschliessend geniessen
wir noch eine Dampferfahrt unter den Brücken Berlins. Am 3. Tag erwartet
uns eine große Spreewaldrundfahrt mit Kahnfahrt. Der 4. Tag beginnt mit
einer Stadtrundfahrt durch Potsdam und das Havelland. Weiter geht es in
die kleine von der Gemeinde gerettete Kirche nach Ribbeck. Sicher kommt
uns allen beim Anblick des Birnbaumes Fontanes Gedicht wieder in den
Sinn. Der letzte Tag steht zur freien Verfügung. Sie können die liebenswerte
Kreisstadt Luckenwalde erkunden, beim Einkaufsbummel auf dem Boulevard, beim Relaxen in der Fläming Therme oder beim Spaziergang durch
den Wildpark. Gerne nehmen wir Gäste mit auf die Reise und freuen uns
über viele Anmeldungen bis zum 15.12. bei Marlis Meißner Tel:04643839. Das Jahr neigt sich mit Riesenschritten dem Ende zu. Im Namen des
gesamten Vorstandes des SoVD-Ortsverband Gelting möchte ich unseren
Mitgliedern und allen Lesern des Amtskuriers eine besinnliche
Adventszeit und ein friedvolles Weihnachtfest wünschen. Ebenfalls schon
heute einen „Guten Rutsch“ ins „Neue Jahr“ und bleiben Sie gesund.
Marlis Meißner, 1. Vorsitzende
Liebe Hasselberger
Bürgerinnen und Bürger!
Das Jahr 2014 war für unsere Gemeinde Hasselberg geprägt mit wichtigen
Entscheidungen über die Entwicklung für unser Dorf. Hervor zu heben ist,
die gute und konstruktive Zusammenarbeit in der Gemeindevertretung aus
den drei Parteien. Es herrscht weiterhin ein vertrauensvoller und fairer Umgang unter einander. Das erleichtert die Erledigung der Aufgaben für unsere
Gemeinde.
Die Brandruine der ehemaligen Gaststätte in Schwackendorf hat die Situation an dieser Stelle nicht verbessert. Wir versuchen alles in der Macht der
Gemeinde stehende zu nutzen, um hier ein Abräumen zu erreichen und
dem Grundstück eine für Hasselberg vorteilhaften Nutzung zuzuführen.
Neben der Vorbereitung auf die neue Förderperiode 2015 bis 2023, waren
auch die Beschlüsse zur Übertragung von gemeindlichen Aufgaben auf das
Amt Geltinger Bucht zukunftsweisend. Wir sind überzeugt, dass die fünf
übertragenden Aufgaben an das Amt Geltinger Bucht die richtige Entscheidung ist: Schulträgerschaft, Feuerwehrwesen (die jeweilige Gemeinde bleibt
aber oberste Dienstbehörde ihrer Feuerwehr) einschließlich Rettungsdienst,
Integrierte ländliche Entwicklung AktivRegion Schlei-Ostsee, WiREG mit
der Wirtschaftsförderung und Förderung des Tourismus. Als einzelne Gemeinde könnten wir uns in diesen Bereichen kaum durchsetzen, außerdem
sind wir rechtlich dazu gezwungen. Die Übertragung der Aufgaben bedeutet
nicht, dass wir als einzelne Gemeinde alles hinnehmen. Dies zeigt das Beispiel unserer Schule im Bildungszentrum Kieholm. Hier setzen wir uns zur
Wehr. Allerdings sind wir immer für Gespräche in Augenhöhe bereit.
Stolz sind wir auf unsere Freiwillige Feuerwehr. Nach Zusammenschluss der
drei Ortswehren zur Freiwilligen Feuerwehr Gemeinde Hasselberg und Fertigstellung des Feuerwehrgerätehauses in Kieholm ist die Wehr zu einer Einheit zusammen gewachsen. Beeindruckend ist die sehr gute Kameradschaft
der 60 aktiven Kameraden/innen mit einem großen Anteil der jüngeren
Generation. Die Freiwilligen Feuerwehren haben eine tragende Rolle für die
Sicherheit in unseren Dörfern. Unsere Wehr hat im Jahr 2014 bewiesen, dass
Sie diesen Aufgaben gewachsen ist und mehr als gerecht wird. Vielen Dank
für eure Bereitschaft, Menschen in Not zu helfen!
Es wurden auf Amtsebene die erforderlichen Beschlüsse zur Erstellung
eines „Masterplanes zur Entwicklung einer touristischen Infrastruktur der
Gemeinden im Amt Geltinger Bucht“ gefasst. Hier werden wir uns in Hasselberg im ersten Halbjahr 2015 intensiv mit der zukünftigen Entwicklung
unserer Gemeinde beschäftigen.
Hasselberg / Pommerby / Rabel / Stangheck / Steinbergkirche
In der Gemeindevertretung Hasselberg wurden auch die nötigen Beschlüsse
für die Planung eines neuen Baugebietes im OT Schwackendorf gefasst. Wir
gehen davon aus, dass die erste Bürgerbeteiligung der Planung noch Ende
2014 erfolgen kann. Die Erschließung und der Verkaufsbeginn der Grundstücke sind für Mitte 2015 geplant.
Auch wenn die K111 vom Kreis großzügig an den schlimmsten Stellen
ausgebessert worden ist, bedeutet diese Straße für Anlieger und Touristen
eine Zumutung. Der Kreis und der Landesbetrieb für Verkehr setzen aber
alles daran, dass der Ausbau mit einem Radweg möglichst in naher Zukunft beginnen kann. Die Vorgehensweise der Verantwortlichen wird von
den Gemeinden Kronsgaard und Hasselberg unterstützt. Unsere Beschlüsse
und Maßnahmen in Hasselberg finden in der Amtsverwaltung große fachkundige Unterstützung. Dafür und die gute Zusammenarbeit, immer zum
Wohle für unsere Gemeinde und der Region, möchte ich mich herzlich bedanken.
Möchten Sie Vorschläge machen oder Kritik üben, wenden Sie sich vertrauensvoll an unsere Gemeindevertreter, die Sie alle selbstverständlich immer
ansprechen können. Nutzen Sie die Termine, zu der die Gemeinde einlädt!
Diese werden auch auf der Gemeinde-Homepage „hasselberg-ostsee.de“ bekannt gegeben.
Die Gemeindevertretung der Gemeinde Hasselberg wünscht allen Lesern
und Leserinnen des Amtskuriers ein besinnliches Weihnachtsfest und alles
Gute für das Jahr 2015.
Hans-Heinrich Franke, Bürgermeister
Martinsmarkt in Gundelsby
Wie jedes Mal nach dem Markt und auch jedes Mal wieder sehr gern möchte ich mich seitens der Veranstalter herzlich bedanken für alle Unterstützung, die wir bei diesem Markt wieder erfahren durften. Ohne die helfenden
Hände, die vielen leckeren Kuchenspenden sowie die guten Ideen und Anregungen wäre es für uns kaum machbar. Vielen Dank! Es hat wieder sehr
viel Spaß gemacht und wir freuen uns schon auf den Frühlingsmarkt, der
diesmal zwei Wochen vor Ostern am 21. und 22. März stattfinden wird.
Text: Sigrid Wolfram
27
in Wohngebäuden vorgeschrieben. Frank Andresen berät Sie zur richtigen
Platzierung der Geräte und verkauft professionelle Rauchwarnmelder mit
einer wartungsfreien Langzeitbatterie ohne Wechsel bis zu 12 Jahren.
Gerade in der Adventszeit sollten alle an den vorbeugenden Brandschutz
denken, wie schnell ist die Kerze in Küche, Wohn- oder Esszimmer vergessen, das Adventsgesteck schon trocken und kurzerhand steht das Zimmer
in Flammen.
Haben Sie einen Feuerlöscher? Frank Andresen aus Rabel bietet den kompletten Service für die Wartung eines vorhandenen Feuerlöschers, oder berät
Sie zur richtigen Ausstattung für Privat und Gewerbekunden. Für jeden alten
Rauchmelder oder Feuerlöscher, der bei Kauf eines professionellen Gerätes
zurückgeben wird spendet Frank Andresen je 1,00 € für die Jugendfeuerwehr
im Amt Geltinger Bucht. Die Aktion läuft bis 31. Januar 2015. Vereinbaren
Sie Ihren Termin unter der Tel.-Nr. 04642 -6684 – Mobil: 0172-893870 oder
informieren sich im Internet unter www.feuerlöschgeräte.com
(WL)
Aktuelles aus Stangheck
Kalender 2015
Es gibt wieder Kalender für 2015 mit Motiven aus der Gemeinde Stangheck,
fotografiert und zusammengestellt von Elke Nagel, Ochsenkoppel. Sie sind
zu erwerben bei ihr selbst und in der Gaststätte „Weißer Hirsch“ in Rundhof
sowie bei Cai-Wilko von Rumohr auf Mariannenhof (anläßlich des Tannenbaumverkaufs und den kleinen Weihnachtsmärkten an den 2. und 3.
Adventswochenenden).
Jahreshauptversammlung der FFW
Zum 09.01.2015, um 20.00 Uhr, lädt die freiwillige Feuerwehr Stangheck
die aktiven und fördernden Mitglieder sowie die Ehrenabteilung zur Jahreshauptversammlung in das Gemeindehaus ein.
Weihnachtsbaum-Schreddern
Am Sonntag, 11.01.14, um 10.30 Uhr, findet wie gewohnt das Weihnachtsbaum-Schreddern am Gerätehaus statt. Es ist als gemütliches Zusammensein gedacht mit heißem Kakao, Punsch und gegrillten Würstchen. Von den
Einnahmen veranstaltet die FFW Stangheck einen Nachmittag für die Seniorinnen und Senioren der Gemeinde.
Waltraud Lukoschus
Der HGV Steinbergkirche lädt
ein zum Weihnachtsmarkt am
14.12.2014
Austauschaktion Rauchwarnmelder
Alles schläft einer wacht! – Mit dem Leitspruch „Rauchwarnmelder retten Leben“ präsentiert sich Frank Andresen von Feuerlöschgeräte Rabel
auch als qualifizierte Fachkraft für Rauchwarnmelder gemäß DIN 14476.
Gesetzlich sind in Schleswig-Holstein schon seit Jahren Rauchwarnmelder
Alle Jahre wieder – auch in 2014 wird der Handels- und Gewerbeverein
Steinbergkirche wieder den allseits beliebten Weihnachtsmarkt veranstalten. Traditionell findet der Weihnachtsmarkt am 3. Advent statt, der dieses
Jahr auf Sonntag, den 14. Dezember 2014 fällt. Um 11 Uhr geht es los: Es gibt
Kaffee, Kakao, Punsch, Bier und alkoholfreie Kaltgetränke, Bratwurst, Erbsensuppe, Burgunderbrötchen und allerlei andere Leckereien. Wer möchte,
kann sein Glück bei der großen Tombola mit vielen attraktiven Preisen versuchen. Der Hauptpreis dieses Jahr ist ein Samsung Galaxy Tab 3, 10.1 mit
16 GB, gespendet vom HGV Steinbergkirche. Auch Anbieter von Kunsthandwerk, Handarbeiten und anderen schönen Sachen werden ihre Arbeiten
anbieten – hier kann man noch so manches Weihnachtsgeschenk finden.
Wir wünschen allen unseren Kunden ein
frohes Weihnachtsfest und viel Glück für 2015 !
Gemeinde Steinbergkirche
28
Für die Kinder fahren der Autozug und das Kinderkarussell. Musik macht
DJ Jürgen, unterstützt von Anisha Cay, die um 14:00 Uhr und um 17:30 Uhr
auftreten wird. Um 16 Uhr singen auch wieder die Kinder des Kindergartens
Steinbergkirche weihnachtliche Lieder. Und der Weihnachtsmann wird wieder nach Steinbergkirche kommen und für jedes Kind eine Überraschung in
seinem Sack dabei haben. Die NOSPA bietet eine ganz besondere Aktion für
Kinder bis 10 Jahren an: Bringt einen Schuh oder kleinen Karton mit, der
dann hübsch dekoriert wird. Den Schuh oder Karton könnt Ihr Euch am 22.
und 23. Dezember dann gefüllt in der NOSPA-Filiale Steinbergkirche wieder
abholen. Die eine oder andere Überraschung für Groß und Klein wird der
Weihnachtsmarkt also bereit halten. Und wer weiß, vielleicht gibt es dann
schon den ersten Schnee? Deshalb unbedingt vormerken: Am 14. Dezember
2014 trifft man sich auf dem Weihnachtsmarkt in Steinbergkirche!
Dorfgeister Quern
Petanque – Turnier
Nach der Sommerpause fand
wieder eine Aktivität der Querner “Dorfgeister“ statt. Man
traf sich am Samstag den 4.
Oktober bei allerbestem Herbstwetter zum Boule – Turnier
auf einer präparierten Wiese
in Großquern. Gespielt wurde
auf 4 Feldern im Doppel nach
den Petanque – Regeln mit
teilweise großem Eifer und
Ehrgeiz. Einige Schiedsrichter
mit Zollstock waren im Einsatz.
Ein Tagessieger wurde nicht ermittelt, es überwog die Freude
am gemeinsamen Tun. Mehrere
Querner nutzten die Gelegenheit, um zum Zuschauen und
Schnacken zu kommen. Die bewährte Bratwurst, Kaffee und Kuchen, Getränke standen wieder bereit und so entwickelte sich ein fröhliches Miteinander mit Austausch von Neuigkeiten. Alle fanden: Das war ein gelungener
Nachmittag!
Text, Bild: A. und A. Wittkuhn
Abdichtungsarbeiten an, deren
Finanzierung bereits zugesagt
wurde und die noch vor dem
Winter stattfinden sollen. Wann
eine vollständige Sanierung
erfolgt und somit auch wieder
mit einer Öffnung des Turms
zur rechnen ist, bleibt allerdings offen. Zunächst wird ein
Ingenieur das Tragwerk auf
Herz und Nieren prüfen, hier
soll u.a. auch das Mauerwerk
besondere Aufmerksamkeit bekommen. Sobald das Ergebnis
bekannt ist, können die Kosten
für die fälligen Sanierungsarbeiten abgesehen werden. Der
Turm gehört, genauso wie die
Liegenschaft Internationale Bildungsstätte Jugendhof Scheersberg, dem
Kreis Schleswig-Flensburg. Daher ist auch der Kreis für die Finanzierung
der Sanierungsarbeiten zuständig. „Die Zusammenarbeit zwischen dem
Servicebetrieb des Kreises und der Bildungsstätte funktioniert einwandfrei,
ich habe keine Bedenken, dass der Kreis seine Verantwortung gegenüber
dem Turm gewissenhaft wahrnimmt,“ sagt Karsten Biermann, Vorsitzender
des Turmausschusses und Direktor der Bildungsstätte auf dem Scheersberg.
Herr Szidat, der Turmwart, hat alle Ausstellungsgegenstände des Turms in
seinen Räumen eingelagert, damit diese nicht von Wasser oder Bauarbeiten in Mitleidenschaft gezogen werden. Für den Zeitraum der Schließung
und der Sanierung des Turms erhalten die bisherigen Mitglieder des Turmausschuss tatkräftige Unterstützung von Herrn Gerd Aloe, dem leitenden
Verwaltungsbeamten des Amts Geltinger Bucht, von Herrn Gernot Müller
dem Bürgermeister der Gemeinde Steinbergkirche, seinem Stellvertreter
Clemens Teschendorf sowie dem ehemaligen Bürgermeister von Quern,
Erich Petersen. Ihnen allen ist viel an dem Turm gelegen und alle wollen
sich mit Kraft und Verve für die Sanierung dieses Wahrzeichens der Region
einsetzen.
Ehrung für 20 jährige Mitgliedschaft
Der SoVD – Ortsverband Quern konnte dem Ehepaar
Marga und Bruno Thomsen mit der Überreichung
Ein Gerüst für den Bismarckturm
auf dem Scheersberg
Lutz Döring und Malte Johannßen, Mitarbeiter des Servicebetriebes des
Kreises Schleswig-Flensburg, zuständig für die baulichen Belange der
Kreisliegenschaften, berichteten am Mittwoch, den 5. November 2014 dem
Turmausschuss, welche Schäden der Bismarckturm auf dem Scheersberg
vorweist und wie der Fahrplan für eine Sanierung aussehen könnte. Bei
einer Begehung des Turms konnten die Mitglieder des Ausschusses deutlich
erkennen, dass Feuchtigkeit durch die Dachkonstruktion in das Mauerwerk
eindringt und dort die Stahlträger der Spitze korrodieren lassen. „Das Wasser ist das Problem, hier müssen wir schnell handeln, damit es nicht noch
schlimmer wird“, sagte Döring und spielte damit auf die provisorischen
der Urkunden
für 20 jährige
Mitgliedschaft
eine große Freude bereiten. Das
Ehepaar Thomsen verbringt ihren Lebensabend
im Haus Angeln
in Langballig.
Philipsthal
Wir wünschen Ihnen eine
gepflegte Weihnacht!
Weihnach
FASHION
SCIENCE
INSPIRATION
24972 Steinbergkirche
Einkaufs-Centrum
Tel. 0 46 32 - 87 63 99
Bauschutt Stumpen Gartenabfälle
Containerdienst
REDKEN
An der Schafslück
recycling
Öffnungszeiten:
Mo.-Fr. 9.00-18.30
Sa. 8.30-13.30
Telefon: 0 46 32 / 84 03 0 · Mobil: 01 75 / 18 36 55 3
Öffnungszeiten:
Mittwochs von 14:00 - 18:00 Uhr · Samstags von 09:00 - 13:00 Uhr
Tischlerei Herrmann
Tischlermeister e. K.
• Treppenbau
und Glaser
Arbeitsplätze
• Einbauschränke
on
gi
Re
re
se
für un
• Fenster und Türen
e Holzbauteile
Wir fertigen all
Holz oder Kunststoff
,
… Fenster, Türen
• Innenausbau
uschränke,
Treppen, Einba
.
• Rollläden u. Markisen
Wintergärten usw
selbst an !
• Parkett
• Reparaturen aller Art
• Not- und Reparaturverglasung
(bei Kappeln) Dorfstr. 50
• Isolier-, Wärme-, SchallTel. 0 46 42 u. Einbruchverglasungen
• Altbausanierungen
Mobil 0171 - 527 86 26
24376 Rabel
60 39
Elektroinstallationen · Sanitäre Anlagen
Einbauküchen · Haushaltsgeräte
Beratung · Verkauf
Tel. 0 46 32 / 4 28 · www.elektrojuergensen.de
Gernot Müller · Am Wasserwerk 2 · 24972 Steinbergkirche
Fröhliche Festtage und ein gutes Jahr 2015.
Telefon 0 46 32 - 876 117 · info@kuechenprofi-mueller.de
Auto - Service Gelting
Kfz-Meisterbetrieb
Sie
G
Göönnnneenn Sie ine
to eein
mAAuuto
Ih
rem
Ihre
hsesitbsakdu“r“
ne
ön
hll
ce
„„SW
rerr
in
in uunnsseere
Kfz-Reparatur und Handel · EU - Neu - Gebrauchtfahrzeuge
24 - Std. Pannendienst · Autogas-Tankstelle + Umrüstbetrieb
Autowaschanlage
TransporterWäsche
bis 2,90 m Höhe möglich!
SofTecs
lackschonende Wäsche
ShineTecs
Polierprogramm
Frohe Weihnachten
und für 2015 viel Glück, Gesundheit
und allzeit gute Fahrt!
Schmidsberg 2 · 24395 GELTING · Telefon 0 46 43 - 18 93 00 · www.autoservice-gelting.de
Getränke-Service GELTING
•
•
•
•
•
•
Bausanierung
Malerarbeiten
Schimmelbekämpfung
Fassadenschutz
Vollwärmeschutz
Lehmputz
Fragen kostet nix!
Dorfstraße 29 · 24376 Rabel
Tel. (0 46 42) 921 30 70 · Mobil (0 171) 741 10 31
E-Mail: hinterkopf@gmx.de · www.hinterkopf-bausanierung.de
• Finanzbuchhaltung
Traute Rietesel
Unternehmensberatung
• Lohnabrechnung
• In Haus Lösungen
• Controlling
Groß-Quern 73
24972 Steinbergkirche
OT Quern
0157 / 77 53 53 40
rietesel@datac.de
www.unternehmensberatung-rietesel.de
• Büroorganisation
• Urlaubsvertretung
• Krankheitsvertretung
• Existenzgründerberatung
Ihr Unternehmen in guten Händen !
Knopper Weg · 24996 Sterup · Telefon 0 46 37 - 96 30 41
Mobil 0170 - 931 03 93 oder 0 46 37 - 96 36 974
Fax 0 46 37 - 26 64 40 · malerseidel@online.de
Schulz-Elektro
Elektro - Beratung
- Installation
- Reparaturen
Elektroinstallateurmeister
Volker Schulz
Gartenstraße 9
24972 Steinbergkirche
Telefon: 0 46 32 - 70 04
Mobil:
0175 - 40 28 902
E-Mail: volkerschulz@email.de
www.schulz-elektro.info
Wir suchen für vorgemerkte Kunden
Immobilien in Ihrer Gemeinde.
ra
Keine Verkäuferprovision!
rené
asmussen
a sm us s e n - i m m o b i l i e n . de
“Alle Weihnachtsmärkte
in meiner Region kennen!”
Am Sender 5 · 24943 Flensburg
0461 - 160 7855
WILL
Trocknungstechnik
• Wasserschadenbeseitigung
• Gebäudediagnostik
• Leckageortung
Schuby/SL
Tel. 0 46 21 - 97 87 620
Flensburg
Tel. 04 61 - 97 89 48 30
E-Mail:
trocknungstechnik-will@t-online.de
Wir bedanken uns bei unseren
Mitgliedern, Kunden und Geschäftspartnern
für Ihr Vertrauen im Jahr 2014 und
wünschen allen ein frohes, besinnliches Fest
sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr!
Geschäftsstelle Gelting, Tel.: 04643 / 18 48 - 0
Geschäftsstelle Sterup, Tel.: 04637 / 96 39 29 - 0
Geschäftsstelle Steinbergkirche, Tel.: 04632 / 299
Schleswiger
Volksbank
Schloss Gottorf in Schleswig
Gemeinde Sterup / Rezepte / Watt op platt
Dörferwettkampf und
Straßenolympiade in Sterup
Ende August fand in Sterup zum fünften Mal die Straßenolympiade statt. Sie
gehört inzwischen zu einer der Höhepunkte der Aktivitäten des Dorflebens.
Die Veranstaltung begann am Abend des 30. August mit dem Dörferwettkampf zu dem die Nachbargemeinden mit ihren Teams eingeladen wurden.
Teilgenommen haben neben Sterup die Orte Sörup, Esgrus und Grünholz.
An den sechs aufgebauten Stationen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden konnten die gemeldeten Teams sich messen und zeigen, wie geschickt sie die gestellten Aufgaben zu lösen vermochten. Hier war natürlich
auch die Schnelligkeit gefordert. Die aktiven Teilnehmer und Zuschauer
hatten sehr viel Spaß dabei. Dass Jung und Alt mit einbezogen wurden und
gemeinsam die abgesteckten Ziele erreichen wollten, zeichnet gerade diese
Veranstaltung besonders aus. Ein Grillstand mit zusätzlichem aufgebauten
Zelt mit Sitzgelegenheiten und Tischen boten Gelegenheit sich zu stärken
und zum Ausruhen und zu spontanen Gesprächen, die reichlich genutzt
wurden. Diesmal konnte Sterup mit seinem jungen Team den Wanderpokal von Grünholz zurück erobern. Alle Teams freuen sich schon jetzt, das
nächste Mal wieder mit dabei zu sein. Am anderen Tag begann dann die
Steruper Straßenolympiade mit einem Feldgottesdienst im Zelt, das sich
bis auf den letzten Platz gefüllt hatte. Musikalisch wurde die Andacht vom
Steruper Posaunenchor begleitet. Anschließend wurde die Veranstaltung
von dem Organisations- und Aufbauteam der „Stedörper“ eröffnet. Es hatten sich sechs Teams gemeldet und traten an als: „Die Knoppers“ (Knopper Weg), „Die Landeier“ (Grünholz), „Die TofterGremelins,“ „Die Reiter
vom Dechowhof,“ „Die Kita Sonnenblume Sterup“ und die Pfadfinder. (Die
Reihen-folge entspricht auch der Platzierung). Diesmal mussten die Spieler
zwölf Stationen mit vielen originellen und witzigen Aufgaben absolvieren.
Unter anderem waren dabei z.B. die Megazwille bis zu den Klassikern wie
Lattentanz und Hufeisenwerfen. Für das beste T-Shirt wurden die „Landeier“ aus Grünholz ausgezeichnet. Als krönender Abschluss gab es dann noch
die Möglichkeit für Freiwillige und Wagemutige das Getränkekistenstapeln,
zur Sicherheit am Bob Cat- Haken. Das Wetter war wider Erwarten noch
richtig gut, sodass die gesamte Veranstaltung als gelungen beendet werden konnte. Schön wäre es gewesen, wenn auch die Dorfbevölkerung noch
zahlreicher erschienen wäre. Ein besonderer Dank gilt allen Organisatoren,
Helfern und Schiedsrichtern, die mit ihrem Einsatz diese tolle Aktivität erst
möglich gemacht haben.
Text: Gert Schülke
Puffer mit Lachs und Senfsoße
Puffer und Lachs: 250 g Sellerieknolle, 250 g Kartoffeln (mehlig kochend),
1 Ei, 20 g Mehl, 1 Prise frisch geriebene Muskatnuss, Salz und Pfeffer, 3 EL
Sonnenblumenöl. 300 Lachsfilet
Sellerieknolle und Kartoffeln putzen, schälen und grob reiben, dazu Ei und
Mehl geben und gut miteinander verrühren. Mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer abschmecken. Sonnenblumenöl in einer Pfanne heiß werden lassen und
aus der Masse 8 kleine Puffer backen, herausnehmen und warm stellen. Das
Lachsfilet in Öl braten, mit Senfsoße zu den Puffern reichen.
Senfsoße: 1 Zwiebel, 125 g Butter, 2 EL Mehl, 0,5 l Milch, 1 Becher Sahne, 2
EL scharfer Senf, Salz, Pfeffer und Zucker Die kleingehackte Zwiebel in der Butter glasig andünsten, Mehl dazugeben und unter ständigem Rühren die Sahne zufügen und alles aufkochen
lassen, aber immer weiter rühren! Den Senf beifügen– nach Geschmack
kann ruhig etwas mehr eingerührt werden. Mit Salz, Pfeffer und Zucker
abschmecken.
Ein frischer Salat schmeckt als Beilage sehr lecker.
Irmin Richter
Bi uns to Huus
Schnacken leern: Ik ha wat versüsselt und wedderfunnen. Ik freue mi un
sech: „Doar is dat joa, dat heff ik so vermisst“. Min Söhn, doarmoals 2 Joahr
old, höre dat, stellt sik för unse Sofa un schimpt luuthals: „Sofa, Mist!“
Petersilie: Min Söhn is 1968 geborn, antiautoritäre Erziehung ansecht. De
Kinner sulln de Öllern mit de Vörnoam anschnacken. Papa wär nu Peter. För
de Kinner wär dat een und datselbige. Petersilie wär nu Papas Silie, dat passe
to Mamas Blöme.
Waltraud Lukoschus
Dörps-Schnack
De Verdauung stimmt nich
Unkel Hermann sien Noawersch gung meist jede Doag be em vörbi noah ehr
Dochter in de Siedenstroat. Öfters bleev se bi em an sien Schmeed stoahn
un schnacke een Klott. Wi dat be öllere Lüüd so is, wurr över Krankheiten
schnackt. Se wär moal wedder bi de Dokter wesen, denn se har hier Weh un
dor Weh un mit de Verdauung stimme dat uk lang nich. Si much nu gern
eeten un har dorbi een poar Punt to veel op dat Liev. Unkel Hermann kratze
sik achter de Ohr un meene: „Di fehlt ganz eenfach de 2. Moers, denn wat du
eeten deihst, kann een Moers alleen eenfach nich schaffen.
Schleswiger Volksbank informiert angehende Bauherren
Sie sind im Begriff, sich ein eigenes Heim zu schaffen?!
Als angehende Eigenheimbesitzer stehen Ihnen turbulente und spannende
Zeiten bevor. Nicht immer verlaufen die meisten Bauvorhaben zur vollen
Zufriedenheit der Bauherren. Dabei müssen viele Dinge beachtet werden.
Immer wieder stellen die Verbraucherzentralen fest, dass die vorgelegten
Verträge von den Bauunternehmen an die privaten Bauherren unvollständig sind oder Regelungen zum Nachteil der Bauherren enthalten. Auch das
Institut für Bauforschung (IfB) hat 100 Bauverträge untersucht und u.a.
attestiert, dass bei vielen Verträgen der Leistungsumfang unvollständig dargestellt ist, Sicherheitsleistungen des Auftragsnehmers nur selten vorgesehen sind und oft sogar verbindliche Regelungen zum Fertigstellungstermin
fehlen. Viele Bauherren gehen mit zum Teil erheblichen Beträgen in Vorleistung und tragen damit große Risiken. Das Fazit des IfB lautet: „90 % der
untersuchten Verträge hätten ohne Nachbesserungen nicht unterschrieben
werden sollen!“
Wer bauen will, sollte sich rechtzeitig vor Abschluss der ersten Verträge mit
dieser Thematik auseinandersetzen. Die meisten Fehler, die später zu Problemen führen können, lassen sich durch eine sorgfältige Vertragsgestaltung im Vorfeld leicht vermeiden.
Informieren Sie sich u.a.:
• worauf Sie beim Abschluss von Verträgen achten sollten.
• welche Bestandteile in eine Baubeschreibung gehören.
• was Fertigstellungs-/Vertragserfüllungs- und Gewährleistungsbürgschaften sind.
• zu welchem Zeitpunkt Zahlungen geleistet werden sollten.
31
Anzeige
• wie hoch Einbehalte bei Mängeln sein dürfen.
• was bei der Abnahme unbedingt zu beachten ist.
Tipp:
Führen Sie ein Bautagebuch.
Tragen Sie ein, wer wann auf der Baustelle war und was gemacht wurde.
Lassen Sie sich darin auch Absprachen gegenzeichnen!
In Zusammenarbeit mit Jurist und Mediator Uwe Riecke (Gunneby 45,
24897 Ulsnis) bietet die Schleswiger Volksbank eine Informationsveranstaltung für alle Bauherren am Mittwoch, den 28. Januar
2015 um 19:00 Uhr in den eigenen Räumlichkeiten, Friedrichstraße 57
in Schleswig.
Zufriedene Kunden und eine hohe Beratungsqualität zeichnet die Schleswiger Volksbank aus. Sie ist Ihr leistungsstarker Partner vor Ort! Getreu des
Leitsatzes „Die Bank aus der Region – für die Region!“ ist die Veranstaltung
für Kunden sowie für Nichtkunden der Bank kostenlos.
Anmeldungen nimmt die Kollegin aus dem Marketing, Janin Breitbeil, ab
sofort telefonisch unter 04621 / 388-52 oder per Mail an marketing@sl-vb.
de entgegen.
Watt op platt / Sonstiges
32
Dat Frollein ut de Stadt
In dat letzte Joahr vun de 2. Weltkrieg sind wegen de alleierten Bombenangriffe up de grooden Städte, de abkömmliche Inwohner noa dat Land evakuert wurn. So keem og een ole Frollein ut een Stift ut Kiel up de Buernhoff
vun Ernst un Marie. Weil dat Frollein schon tämlich gebrechlich weer, hätt
Marie för se kookt. Nu müsse jede Volksgenosse een Lebensmittelkoart hem,
sonst kunn man nix to Eeten koopen. Dorüm wurr dat Frollein opfordert, bi
de Bürgermeister persönlich de Lebensmittelkoarten to hoalen un dorvör to
ünnerschrieben. Bloß wie henkoamen, denn se kunn schlecht lopen. Ernst
spanne dat Peerd vör de Woag. Nu sull se op de Woag un dat weer de nächste
Sorg. Tofällig keem de Noawer un hölt dat Peerd fast. Ernst wull ehr behülplich sien un packe ehr an de Taillie, dormit se op de Woag keem. Dor haue
se üm sik un schrie: Ehr har in ehr ganze Leben noch keen Mann anfodet un
dat will se uk nu nich hem. Ernst weer baff. De Noawer kreech so dat Lachen,
dat he bald dat Peerd losloaten har. Nu schlepe Marie een Bank ran un stelle
de an de Woag, dorför keem een Schemel un dat Frollein müss nu dor hoch
krabbeln. Denn gung de Foahrt los. Bi de Bürgermeister ankoamen segt he:
„Ernst, denn loat ehr man rinkoam tum ünnerschrieben!“ Ernst antworte:
„wenn du ehr rin hem wist, denn hoal di ehr selm rünner, ick foot dat Deern
nich mehr an!“ Nu müsse he mit sien Papiere rut koam an de Woag.
Richard Haase und Hans Lorenzen
Mangelbretter in Angeln
Adelbert von Deyen veröffentlicht
seinen Heimatkalender für 2015
Gastfamilien gesucht!
Kulturaustausch - ermöglichen Sie einem jungen Menschen den Aufenthalt in
Deutschland und erfreuen Sie sich an der kurzzeitigen Erweiterung Ihrer Familie! Die Jugendlichen verfügen über
Deutschkenntnisse, müssen ein Gymnasium besuchen und bringen für
persönliche Wünsche Taschengeld mit.
Peru: Alexander-von-HumboldtSchule, Lima - Familienaufenthalt: 8. Januar. – 28. Febr. 2015
50 Schüler(innen), 14-16 Jahre
Brasilien: Pastor Dohms Schule,
Porto Alegre - Familienaufenthalt: 12. Januar. – 13. Febr. 2015
· 20 Schüler(innen), 16-17 Jahre
In alle Länder ist ein Gegenbesuch
möglich!
Ausführliche
Informationen
erhalten Sie bei: Schwaben International e.V., Uhlandstr. 19, 70182
Stuttgart; Tel. 0711 – 23729-13, Fax
0711 – 23729-32,
Email:
schueler@schwaben-international.de, www.schwabeninternational.de, www.facebook.
com/SchwabenInternational
Susanne Weber
Der Kunstmaler Adelbert von Deyen
aus Gintoft hat seinen Heimatkalender für das Jahr 2015 mit Bildern
aus der Landschaft Angeln veröffentlicht. Viele Motive des Kalenders stammen auch diesmal wieder
aus dem Amtsbezirk: eine Kate am
Scheersberg, die Ostseeküste bei
Habernis und Norgaardholz, Winter
an der Geltinger Bucht, ein Rapsfeld
bei Kalleby, die Landschaft bei Steinberg sowie ein Sommerabend und
eine Winternacht in Gintoft. Weitere
Motive sind: die Flensburger Förde
bei Langballigau, Baumwurzeln am
Strand, die Mühle in Grödersby und ein Herbstwald bei Brunsholm. Die ausschließlich mit Pastellkreide akribisch genau gemalten, realistischen Bilder
zeigen die Schönheit der Landschaft Angeln im Wechsel der Jahreszeiten
und laden zu einem visuellen Spaziergang ein. Der Kalender ist bei den
Banken und Sparkassen in Steinbergkirche, Gelting und Sterup sowie im
Buchhandel des Kreisgebiets erhältlich und kostet 15 Euro. Nadja Boddin
Impressum:
Der Amtskurier erscheint zweimonatlich. Nächster Redaktionsschluss: 15. 01. 2015
Herausgeber:
vom 17. bis 20. Jahrhundert.
Das Mangelbrett ist ein in den letzen
fünf Jahrhunderten geschätztes, in
Nordeuropa weit verbreitetes, zum
kalten Glätten leinener und baumwollener Bett- und Tischwäsche geeignetes, in vielen Haushaltungen
vorhanden gewesenes, oft als Minnegabe liebevoll verziertes und verschenktes, überwiegend von Frauen benutztes, mit einer Mangelrolle zu verwendendes, durchschnittlich 67 cm langes, 15 cm breites und 3 cm hohes,
ca. 2 kg schweres, heute veraltetes hölzernes Haushaltsgerät. Eine Auswahl
von 24 Mangelbrettern aus einem Fundus von 51 vorgefundenen Objekten
dieses Kulturgutes in ANGELN
Detail aus Forschungsarbeit von Rolf Terheggen, FLENSBURG:
www. mangelbretter. de
“MANGELBRETTER IN SCHLESWIG UND HOLSTEIN - IHRE GEOGRAPHIE
UND PHYSIOGNOMIE VOM 16. BIS 20. JAHRHUNDERT”
Internationaler Schüleraustausch
Amt Geltinger Bucht · Holmlück 2 · 24972 Steinbergkirche
Tel.: (0 46 32) 8 49 10
E-Mail: amtskurier@amt-geltingerbucht.de
Öffnungszeiten des Amtes Geltinger Bucht:
Montag bis Freitag 08.00-12.00 Uhr
Mittwoch 14.00-18-00 Uhr
Redaktionsteam:
Waltraud Lukoschus Alte Hauptstr. 12 · 24395 Stangheck Tel. (04643) 859
(WL)
Gerd Becker
Reepschläger Str. 26 · 24972 Quern Tel. (04632) 87472 (GB)
Druck und Verlag:
Anzeigen:
Druckerei Micha Rudolph
Satz- und Layoutstudio Micha Rudolph
Fabrikstr. 12 · 24376 Kappeln
Fabrikstr. 12 · 24376 Kappeln
Telefon (0 46 42) 56 76 · Fax 12 47
Telefon (0 46 42) 56 76 · Fax 12 47
E-Mail: micha-rudolph@t-online.de
E-Mail: micha-rudolph@t-online.de
Namentlich unterschriebene Beiträge geben die Meinung des Verfassers wieder und müssen
nicht der Meinung der Redaktion entsprechen. Es besteht kein Anspruch auf Veröffentlichung von eingereichten Beiträgen. Die Redaktion behält sich vor, Artikel zu kürzen.
Beiträge für den Amtskurier können Sie beim Amt Geltinger Bucht oder dem Redaktionsmitglied
in Ihrer Nähe abgeben oder an die E-Mail-Adresse amtskurier@amt-geltingerbucht.de schicken.
Grundstückspflege / komplette Rasenpflege
Beschneiden von Hecken, Büschen, Bäumen
Baumfällarbeiten / Schredderarbeiten
Unkraut entfernen / Pflasterarbeiten
Tapezieren mit Rauhfaser und Überstreichen
Winterdienst / … und vieles mehr
Frank Ebsen · Buhskoppel 7 · 24395 Rabenholz
Telefon 0 46 42 - 92 333 2
Mobil 0174 - 7 41 43 90 · Fax 92 33 43
Notdienste
Den Wochenend- und FeiertagsNotdienst der Zahnärzte
erfahren Sie unter der
Telefon-Nr. 0 46 21 - 54 999 45
Das Krisentelefon (0 46 21 - 988 404)
hilft nachts und am Wochenende
Unter dieser Telefon-Nr. kann jeder Bürger des Kreises Schleswig-Flensburg
und der Stadt Flensburg telefonische Hilfe und Beratung bei persönlichen
Krisen oder seelischen Notlagen nachts und am Wochenende erhalten.
ÄmterLotsen – Hilfe bei Behördengängen
• Der Behördenbesuch stellt eine Hürde dar?
• Das Ausfüllen von Anträgen bereitet Schwierigkeiten?
• Die Flut von Formblättern ist zu unübersichtlich?
• Gesetze sind unklar?
Wir bieten Hilfe: Tel. 0 46 41 - 92 92 - 23
Diakonisches Werk, Ev. -Luth. Kirchenkreis Schleswig-Flensburg
Mühlenstraße 34, 24392 Süderbrarup
Die Beratung ist streng vertraulich und kostenlos.
Der ÄmterLotse bietet keine Rechtsberatung oder Vertretung.
Die Anmeldung zu einem Beratungsgespräch ist unbedingt erforderlich!
Suchtberatung –
Suchthilfezentrum Schleswig
In Kappeln und Satrup bestehen wöchentliche Beratungsangebote für
Menschen, die direkt oder indirekt von Problemen im Zusammenhang mit
Alkohol, Medikamenten, Drogen, Glücksspiel, Essstörungen, Medien und
anderen Verhaltenssüchten betroffen sind. Die Beratung ist kostenlos, konfessionell unabhängig und auf Wunsch anonym.
In Satrup finden Sie uns im Kulturzentrum Alte Schule, Flensburger
Straße 6, Eingang 2, Raum 211.
Unsere Öffnungszeiten in Satrup:
jeweils mittwochs von 14:00 bis 16:00 Uhr (Termine nach vorheriger
telefonischer Vereinbarung unter 0 46 21 – 48 61 0)
und von 16:00 bis 17:00 Uhr (ohne Terminvereinbarung im Rahmen der
offenen Sprechstunde)
In Kappeln finden Sie uns im Fachärztlichen Versorgungszentrum
(FVZ), Psychiatrie, Neurologie, (Eingang über Margarethenresidenz,
Praxis Dr. Lange), Konsul-Lorentzen-Straße 3.
Unsere Öffnungszeiten in Kappeln:
jeweils dienstags von 14:00 bis 16:00 Uhr (Termine nach vorheriger
telefonischer Vereinbarung unter 0 46 21 – 48 61 0)
und von 16:00 bis 17:00 Uhr (ohne Terminvereinbarung im Rahmen der
offenen Sprechstunde)
Nähere Informationen unter Tel. 0 46 21 – 48 61 0
Suchthilfezentrum Schleswig, Suadicanistraße 45
Der Sozialpsychiatrische Dienst
Kreis Schleswig-Flensburg · Fachdienst Gesundheit
Moltkestr. 22-26 - 24837 Schleswig - Tel.: 0 46 21 / 8 10 - 57
Beratung, Hilfen u. Informationen kostenlos freiwillig vertraulich
Leitung des Dienstes
04621/ 810-40
Fachärztin für Psychiatrie - Psychotherapie - Frau Barbara Finger
und Ärztin
Frau Dr. Kathrin Planke
für Menschen mit Behinderung
Frau Käufer 04621/810-36
für Menschen m. psychischen Erkrankungen Herr Seemann 0 46 21/8 10-34
Sprechstunde in Kappeln, Reeperbahn 4,
0 46 42/25 50
Montag,10:30 - 12:30 Uhr
für Menschen mit Suchterkrankungen
Herr Sander 0 46 21/8 10-37
Sprechstunde in Kappeln, Reeperbahn 4,
0 46 42 / 25 50
Montag,14:00 - 15:30 Uhr
Sprechzeiten zu den üblichen Dienstzeiten des Fachdienstes Gesundheit
33
Anlaufpraxen der
ärztlichen Notdienstversorgung
Margarethen-Klinik, Konsul-Lorentzen Str.
Öffnungszeiten: Montag, Dienstag, Donnerstag
19.00 - 21.00 Uhr
Mittwoch, Freitag
17.00 - 21.00 Uhr
Samstag, Sonntag, Feiertag
10.00 - 13.00 Uhr und 17.00 - 20.00 Uhr
Kinderärztliche Anlaufpraxis Schleswig
Helios Klinikum Schleswig, Lutherstraße 22
Samstag, Sonntag, Feiertag
14.00 - 17.00 Uhr
Flensburg an der Diakonissenanstalt, Knuthstraße 1
Öffnungszeiten:
Montag, Dienstag, Donnerstag
19.00 - 22.00 Uhr
Mittwoch, Freitag
17.00 - 22.00 Uhr
Samstag, Sonntag, Feiertag
10.00 - 13.00 Uhr und 17.00 - 22.00 Uhr
Kinderärztliche Anlaufpraxis Flensburg, Kinderklinik DIAKO,
Marienhölzungsweg 4
Freitag
17.00 - 19.00 Uhr
Samstag, Sonntag, Feiertag
10.00 - 13.00 Uhr und 17.00 - 19.00 Uhr
Für die Anforderung eines aus medizinischen Gründen erforderlichen Hausbesuches erreichen Sie die landesweit zuständige Telefonzentrale unter der
Rufnummer 116 117 (14 cent/min.).
Über diese zentrale Rufnummer können Sie sich auch über den zuständigen
HNO und augenärztlichen Notdienst erkundigen und andere Fragen zum
Notdienst klären.
Liegt ein akuter, evtl. lebensbedrohlicher Notfall vor, wenden Sie sich
bitte weiterhin direkt an die Rettungsleitstelle unter 112.
Hospizdienst Nieharde u. Gelting e.V.
Bürozeit: Donnerstags 9:00 -11:00 Uhr
Telefon: 0 46 43 - 18 65 00 (mit AB)
in dringenden Fällen über Handy: 01 51 - 57 81 84 71
e-mail: info@hospizdienst-nieharde-gelting.de
www.hospizdienst-nieharde-gelting.de
Frauenzimmer e.V.
Notruf und Beratung
Schmiedestraße 18 · 24376 Kappeln · Telefon 0 46 42 - 72 94
E-Mail: FrauenzimmerKappeln@web.de · www.frauenzimmer.org
Öffnungszeiten Montag - Freitag 10 - 12 Uhr und nach Absprache
Frauenzentrum Schleswig e.V.
Information · Beratung · Begleitung
Bahnhofstraße 16 · 24837 Schleswig · Tel. 0 46 21 - 2 55 44
E-Mail: frauenzentrum@foni.net · www. frauenzentrum-schleswig.de
Fachstelle Medienabhängigkeit
und Mediennutzung
Die Fachstelle für Medienabhängigkeit und Mediennutzung mit Sitz im
Suchthilfezentrum Schleswig umfasst folgende Aufgaben
• persönliche Beratung von Jugendlichen und jungen Erwachsenen, Angehörigen und Freunden
• bei Bedarf, Vermittlung von Hilfsangeboten
• Beratung und Schulungen von
MitarbeiterInnen des Sozial-, Gesundheits- und Bildungswesens
• Präventionsveranstaltungen
Kontaktaufnahme bitte unter Tel. 0 46 21 – 48 61 0, Fachstelle Medienabhängigkeit und Mediennutzung im Suchthilfezentrum Schleswig, Suadicanistraße 45, Schleswig.
Ansprechpartnerin: Dipl.-Päd. Angela Dronia
weitere Informationen unter: www.suchthilfezentrum-sl.de (Projekte)
mail: dronia@suchthilfezentrum-sl.de
Termine sind im Suchthilfezentrum Schleswig, in der Außenstelle Satrup
sowie im Amtsbereich Geltinger Bucht (bedingt) möglich. (Angela Dronia)
Notdienste / Soziale Dienste / Kleinanzeigen
34
Verbraucherzentrale Schleswig
Kindheit, an die verschiedensten Stationen des Lebens, kommen an Weihnachten deutlicher, aber auch schmerzhafter als sonst zum Vorschein.
Deshalb wird an Heilig Abend mit den Bewohnerinnen und Bewohnern und
dem Personal in einer ruhigen, besinnlichen Atmosphäre der Nachmittag
verbracht. Es ist Zeit zum Trösten, Reden und Zuhören vorhanden. Natürlich werden die Bewohner beschenkt, wie es in einer Familie üblich ist. Für
manch einen ist es das erste Weihnachten ohne den Lebenspartner, und
auch wenn sie schon länger alleine sind, kommen gerade an Weihnachten,
nicht immer positive, Gefühle hoch. Das sind hohe Anforderungen an das
Personal, die in diesen Tagen besonders viel geben und selbst oft zurück zu
stecken, wenn gleichzeitig die eigene Familie wartet.
Dieses familiäre Weihnachten in der Residenz Geltinger Bucht wird dann noch
ergänzt durch die traditionelle Küche. Dazu gehört die Ente mit allen traditionellen Beilagen genauso, wie der Wildschweinebraten am 2. Weihnachtstag
Dann - wenn das Jahresende naht, wird auch der Jahreswechsel gefeiert.
Dazu gehört selbstverständlich ein Gläschen Sekt, der traditionelle Berliner,
sowie ein kleines Feuerwerk im Innenhof der Residenz Geltinger Bucht.
Dietmar Wollenschläger
Kostenlose Energieberatung für Leistungsempfänger und Beratung
vor dem Kauf von Klimageräten für zuhause.
gb
Herbst
Notdienste
Notruf bei Strom- u. Gasstörungen
Schleswig- Holstein Netz AG - Netzcenter Süderbrarup
team Allee 5 - 24392 Süderbrarup - Tel.: 0 46 41 - 92 04-93 08
E-Mail: Netzanschluss_NC_Suederbrarup@eon-hanse.com
www.sh-netz.com · Bei Störungen außerhalb der Geschäftszeiten
wählen Sie bitte die 0 41 06 - 648 90 90.
Wasserzweckverband Ostangeln
Telefon 0 46 43 - 25 60 – mobil: 0172 89 70 025
Abwasserteam
Gelting
Abwasserteam
Steinbergkirche
Telefon 0 46 43 - 18 51 16
Telefon 0171 - 74 83 755
Hebammen-Notdienst
Anke Elisabeth Theede · Tel. 0 46 32 - 8 71 81 39 · 0162 - 53 67 790
Barbara Engelke · Telefon 0160 - 96 56 80 77 · 0 46 37 - 7 17
Apotheken-Notdienst
Die sieben Apotheken im Angelner Raum versehen im wöchentl.
Wechsel einen eingeschränkten Notdienst.
Der eingeschränkte Notdienst wird wie folgt durchgeführt
an Wochentagen (Mo.-Fr.) und am Sonnabend bis 21 Uhr
an Sonn- und Feiertagen von 9 bis 13 Uhr und 16 bis 21 Uhr
Außerhalb dieser Zeiten wird auf den Apothekennotdienst in
Flensburg und Kappeln/Süderbrarup verwiesen.
01.-05.12.
Angler Apotheke, Steinbergkirche
0 46 32 - 3 01
06.-12.12.
Birk-Apotheke, Gelting
0 46 43 - 1 88 10
13.-19.12.
Kirch-Apotheke, Husby
0 46 34 - 6 62
20.-26.12.
Ritter-Apotheke, Mittelangeln
0 46 33 - 83 10
27.-31.12.
Finken-Apotheke, Sörup
0 46 35 - 5 45
Der Notdienst-Kalender 2015 für den Raum Angeln
lag bei Redaktionsschluss noch nicht vor.
Offene Sprechstunde
der Eingliederunghilfe
Der Kreis Schleswig-Flensburg hat zum 01. Oktober eine offene Sprechstunde der Eingliederungshilfe eingerichtet. Sie findet statt in der Flensburger
Str. 7, Schleswig, Raum 213, dienstags 14 bis 16 Uhr - Tel.: 04621 / 87-455
Stefanie Clausen
Weihnachten im Altenheim ist
nicht traurig
In der Residenz Geltinger Bucht wird Zeit geschenkt
Für viele Familien geht es an Weihnachten um die Frage, wo gefeiert wird
und wer wann wohin fährt. Doch das gilt nicht für jeden. Die älteren Verwandten wohnen zum Teil nicht mehr in ihrem ehemaligen Zuhause, sondern im Seniorenheim. So gibt es viele Senioren in den Einrichtungen, die
an Weihnachten vergeblich auf Besuch warten oder keine Verwandten haben. Das Pflegepersonal, die Betreuer und das Hauswirtschaftspersonal, der
Residenz Geltinger Bucht, bescheren den Bewohnern dennoch eine schöne
Weihnachtszeit und versuchen die Familie zu ersetzen.
Zum Weihnachtsfest gehört die traditionelle große Weihnachtsfeier mit den
Angehörigen und Freunden, in diesem Jahr am 12. Dezember. Ein Gottesdienst, in der die Weihnachtsgeschichte gelesen wird, gehört genauso dazu,
wie gemeinsames Singen von Weihnachtsliedern. Die Weihnachtszeit gilt als
die besinnliche, stille Zeit. Doch für manche ist diese, vermeintlich stillste Zeit im Jahr, zu still geworden. Einsamkeit, Erinnerungen an die eigene
Wunderschönes Herbstlaub, leuchtende Blumen, Sonnentage, die es zu
genießen gilt…aber auch: fallende Blätter, frühere Dunkelheit, Wind und
Nässe… Ja, nun hat der Herbst uns mit seiner gesamten Bandbreite zu fassen. Nachdem wir einen schönen Spätsommer mit der gesamten Farbpalette
der noch blühenden Blumen und
dem sich färbenden Laub genießen
durften sehen wir nun der dunkleren Jahreszeit entgegen.
Das heißt für unseren ambulanten
Pflegedienst, dass alle eingesetzten
Pflegekräfte besonders achtsam
im Straßenverkehr unterwegs sein
müssen. Herbstlaub auf regennasser
Straße kann schnell zur Rutschpartie
werden. Auch der stärkere Wildwechsel birgt seine Tücken und Gefahren und dunkel gekleidete Spaziergänger sind
oft schwer zu erkennen.
Wenn bei regennassen Windschutzscheiben und sich spiegelnder Straßennässe alle Kolleginnen unversehrt am Zielort ankommen, um ihren pflegerischen,
medizinischen, hauswirtschaftlichen und betreuerischen Aufgaben nachzukommen, ist Erleichterung in ihren Gesichtern zu sehen. Nun wird erst einmal
die gewünschte Versorgung ihrer Patienten erbracht und dann geht´s weiter,
auch wenn ihnen der Regen ins Gesicht schlägt wenn sie aus dem Auto ins Zuhause der nächsten Patienten gehen. Bei all den Widrigkeiten des Wetters sind
sie guter Dinge unterwegs, da sie wissen, dass auf Ihre Hilfe und Unterstützung
gewartet wird.
So manche Kollegin denkt aber doch insgeheim schon an die kommende
Winterzeit mit Eis, Schnee und Glatteis; das ja auch jetzt schon langsam
mal auftreten kann. Aber auch dann können sie sich auf uns verlassen, es
könnte aber aufgrund der Wetterlage „etwas später“ werden. Mit vielen Grüßen aus Ihrer Diakonie Sozialstation Gelting-Sörup-Steinbergkirche
Text und Bild: Birgit Beyer
Kleinanzeigen
Ski- und Snowboardreise Ostern 2015
Wer hat Lust, sich der bewährten Ski- und Snowboardreise vom 1. – 11. April
2015 nach Österreich/Neukirchen in die schneesichere Ski-Arena Wildkogel
mit wunderschönem Panoramablick auf die Ostalpen anzuschließen. Die
Fahrt ist besonders für Familien, aber auch für Single geeignet. Die Unterbringung erfolgt in einem stilvollem ****Hotel (100 Meter zur neu erbauten
8er Gondelbahn) mit Halbpensio/Wahlmenue und Wellnessbereich. Die Anreise kann im modernen ****Reisebus oder auch privat erfolgen. Für einen
Ski- bzw. Snowboardunterricht in kleinen Gruppen stehen erfahrene Skibzw. Snowboardlehrer zur Verfügung. Alle Könnerstufen kommen auf ihre
Kosten. Die Reisekosten sind gestaffelt und familienfreundlich ausgerichtet.
Nähere Informationen erteilt
Petra Jens, Tel. 04 61 - 90 91 294
Steuerwissen
ist Geld!
Unser Beratungsmitarbeiter
Uwe Jager ist gerne für Sie da!
BERATUNGSSTELLE
Wir setzen unser Wissen und unsere Erfahrung zu Ihrem Vorteil ein und erstellen Ihre
Einkommensteuererklärung
bei Einkünften ausschließlich aus nichtselbständiger Arbeiten, Renten und
Versorgungsbezügen. Nur im Rahmen einer Mitgliedschaft.
Das gesamte Team der
Residenz Geltinger Bucht
wünscht allen Angehörigen, Betreuern
und Freunden des Hauses ein frohes
Fest und ein gesegnetes 2015.
Wir freuen uns auf Ihren unverbindlichen Besuch.
Rufen Sie einfach mal an.
Mein Service: Ich komme auch zu Ihnen nach Hause !
Beratungsstelle: 24966 Sörup - Wannratt 13
Tel.: 0 46 35 - 27 82
E-Mail: uwe.jager@vlh.de
Kostenloses Info-Tel.: 08 00-1 81 76 16, E-Mail: info@vlh.de, Internet: www.vlh.de
BEST
BES
EST
ST
T OF
OF ELEKTRONICS
E
ELEK
TRONICS
FERNSEH
FERNSE
GbR
Inh. Joachim Koch & Andreas Lorenzen
Digitale Fernsehen · Hifi · TV · DVD / Video · PC
Digitales
SAT-Technik · Security · Telekommunikation
SAT-Te
W-Lan · VoIP
Wir wünschen allen eine fröhliche und schöne
Weihnachtszeit.
We
Wieder
W
geht ein Jahr zu Ende, für uns ein
Anlass
unseren Dank auszusprechen für
A
das uns entgegengebrachte Vertrauen.
Kirchenweg 8 · 24996 Sterup · g 0 46 37 - 2 10 + 0 46 33 - 88 88
30 Jahre · Meisterbetrieb
Tel. (0 46 42) 56 76 · Fax 12 47 · E-Mail: micha-rudolph@t-online.de
Teure Autoversicherung –
jetzt noch kündigen und zur
HUK-COBURG wechseln
Sonder-Kündigungsrecht
Jetzt noch wechseln
Hat Ihre Versicherung den Beitrag
erhöht? Dann können Sie Ihre
Autoversicherung noch bis zu
einem Monat nach Erhalt der
Rechnung kündigen.
Wechseln Sie am besten direkt zur
HUK-COBURG. Es lohnt sich für Sie.
Süderholm 18 · 24395 Gelting
Mit uns fahren Sie günstiger:
niedrige Beiträge
Top-Schadenservice
gute Beratung in Ihrer Nähe
Vertrauensfrau
Martina Schröder
Tel. 04636 1889978
martina.schroeder@HUKvm.de
Seeklüfter Weg 14
24977 Westerholz
Sprechzeiten nach Vereinbarung
W W W . D A I N A T. D E
Wärmedämmung
Betondachsteine
Fassaden
Tonziegel
Schornstein-Einfassungen
Schiefer
Balkone
Metalldächer
Asbestentsorgung
Reet-Dächer
Materialverkauf mit Tipps
Dachbegrünung
vom Fachmann
Lichtbänder
Reparaturen
Dachflächen-Fenstersysteme
Solaranlagen
Bauklempnerei
Dachcheck
Zimmerarbeiten
Fördermöglichkeiten
Dachgauben
Sturmschäden
flexibler Kraneinsatz
Dainat GmbH
Jägerbucht 10 - 24395 Kronsgaard
Fon: 04643 / 797 - Fax: 04643 / 799
Mail: c.dainat@dainat.de
Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins Neue Jahr!
Betriebsurlaub vom 24. Dezember 2014 bis 6. Januar 2015.
g kappeln zwölf null acht · fabrik.druck.kappeln@t-online.de · www.fabrik-druck-kappeln.de
Autohaus Nissen GmbH
Hattlund 13
24972 Steinbergkirche
Tel. 0 46 32 / 87 58 - 0
Supergünstige
EU-NEUWAGEN und
GEBRAUCHTWAGEN
TOP WERKSTATTSERVICE
Seit über 20 Jahren mit
Euro-Nissen bestens
fahren und sparen!
Spezialwerkstatt für
UNFALLSCHADENINSTANDSETZUNG
VIELEN DANK
für das Vertrauen in unsere preiswerte
und sachkundige Werkstattarbeit
UNSERE ANGEBOTE
FÜR SIE:
VW-EU-FAHRZEUGE
HYUNDAI-EU-FAHRZEUGE
SUPERGÜNSTIG
AUS DIREKTIMPORT
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
235
Dateigröße
7 761 KB
Tags
1/--Seiten
melden