close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Baltisch-deutsche Kulturbeziehungen vom 16. bis 19. Jahrhundert

EinbettenHerunterladen
Baltisch-deutsche Kulturbeziehungen
vom 16. bis 19. Jahrhundert
Medien – Institutionen – Akteure
Teilkonferenz II:
Zwischen Aufklärung und nationalem Erwachen
Ort:
Datum:
Beginn:
HEIDELBERGER AKADEMIE
DER WISSENSCHAFTEN
Karlstraße 4
69117 Heidelberg
Telefon 0 62 21 | 54 32 65 | -66
Telefax 0 62 21 | 54 33 55
hadw@adw.uni-heidelberg.de
www.hadw-bw.de
Baltisch-deutsche
Kulturbeziehungen
vom 16. bis 19. Jahrhundert
Medien – Institutionen – Akteure
Bildnachweise:
Oben Johann Gottfried Herder, Gemälde von Anton Graff, 1785,
Gleimhaus Halberstadt.
Unten „Nach Osten“: Text von K. F. G. Wetzel (1824), Musik von
August Heinrich von Weyrauch. Aus: Baltische Gesänge aus der Zeit
vom 17. Jahrhundert ab bis zur Gegenwart, Jurjew (Dorpat), 1894.
Teilkonferenz II:
Zwischen Aufklärung
und nationalem Erwachen
Titel Garlieb Merkel: Die Letten vorzueglich in Liefland am Ende
des philosophischen Jahrhunderts. Ein Beytrag zur Völker- und
Menschenkunde. 2. Aufl. Leipzig 1800.
4. bis 7. Mai 2015
ANMELDUNG UND
FRAGEN UNTER:
Akademie der Wissenschaften,
Karlstraße 4, Heidelberg
4. bis 7. Mai 2015
4. Mai 2015, 9:30 Uhr
ie internationale Tagung untersucht die vielfältigen Kulturbeziehungen zwischen den deutschen
und baltischen Ländern. In einer Reihe von Fallstudien
beleuchten Nachwuchswissenschaftler und ausgewiesene
Experten aus Musik-, Literatur- und Geschichtswissenschaft sowie Kirchen- und Philosophiegeschichte die je
regionalen, wechselvollen und mitunter spannungsreichen Verflechtungen im hybriden Kulturraum Baltikum
des 18. und 19. Jahrhunderts. Dabei soll in der Synopse
von Medien (Reisebericht, Gesangbuch, Totenoffizium,
Brief), Institutionen (Bibliothek, Museum, Theater,
Gericht, Sängerfest), Akteuren (Herder, Merkel, Stender,
Meyerbeer) und kulturellen Praktiken (Lesen, Sammeln,
Übersetzen, Erinnern) ein thematisch wie methodisch
breit gefächertes Panorama des geistigen und sozialen
Lebens in der Übergangsphase von der Aufklärung zum
nationalen Erwachen entstehen.
Die Veranstalter:
jost.eickmeyer@gs.uni-heidelberg.de
bjoern.spiekermann@gs.uni-heidelberg.de
HEIDELBERGER AKADEMIE
DER WISSENSCHAFTEN
Akademie der Wissenschaften
des Landes Baden-Württemberg
Raivis Bicˇevskis [Riga]
Jost Eickmeyer [Heidelberg]
Andris Levans [Riga]
Inga Rinau [Klaipe·da]
Anu Schaper [Tallinn/Berlin]
Björn Spiekermann [Heidelberg]
Teilkonferenz II:
Zwischen Aufklärung und nationalem Erwachen
Interdisziplinäre und internationale
Akademiekonferenz junger Wissenschaftler
MONTAG, 4. MAI 2015
9:30 Uhr
11:00 Uhr
K A F F E E PAU S E
12:45 Uhr
14:00 Uhr
K A F F E E PAU S E
M A R T I N S BO I KO
Jesuiten und Ahnenkult in Südostlettland.
Zur Geschichte des letgallischen Totenoffi ziums
11:45 Uhr
E M P FA N G I N D E R H E I D E L B E RG E R A K A D E M I E
DE R W ISSENSCH A F T EN
10:30 Uhr
11:00 Uhr
M I T TAG S PAU S E
14:00 Uhr
T O O M A S S I I TA N
11:45 Uhr
J Ü RG E N J OAC H I M S T H A L E R
14:45 Uhr
15:15 Uhr
Rhythmus, „Volk“ und Vorzeit bei Donelaitis,
Merkel und Kreutzwald
K A F F E E PAU S E
M I T TAG S PAU S E
14:00 Uhr
A N D RI S H I RŠ S
16:00 Uhr
Rückgriff und Retrospektive
Personalismus in Lettland zwischen Deutschland
und Russland
K RI S T E L PA P P E L
Deutsches Theater in Tallinn als Vermittler der
Grand Opéra
A N TJ E T U M AT
14:45 Uhr
15:15 Uhr
19:00 Uhr
Ö F F E N T L IC H E R A B E N DVO RT R AG
W I L H E L M K Ü H LM A N N
Literarische Erinnerungsräume. Das alte Baltikum
in Lyrik und Erzählprosa des 20. Jh.s
K A F F E E PAU S E
RU¯ TA E I DU K E V I Cˇ I E N E˙
Zur Bedeutung ostpreußischer Intellektueller des
19. Jh.s für die Rezeption litauischer Folklore
bzw. Dichtung in anderen europäischen Ländern
„Nun über hundert Jahre das Wahrzeichen deutscher
Kultur in den russischen Ostseeprovinzen“.
Musik am Rigaer Stadttheater im 19. Jh.
19:00 Uhr
K AY H Ö RS T E R
12:30 Uhr
Musikleben in Dorpat. Die Korrespondenz
J. F. La Trobes mit G. Poelchau (1834 – 1836)
K AS PA R R E N N E R
VAS I LI J US SA FRO N OVAS
Von „seltenen, merkwürdigen Stücken ...“.
Das Kurländische Provinzialmuseum Mitau
(KPM) als Vermittler baltisch-deutscher
Kulturbeziehungen
Musikleben und Stadtkultur
K A F F E E PAU S E
K A F F E E PAU S E
Transformationen des Bildes vom Raum Litauen
in der deutschen Forschung des 19. Jh.s
K A R I N VO R D E RS T E M A N N
12:30 Uhr
S I LVA P O CY T E˙
Zur Entwicklung der kulturellen Beziehungen
zwischen Deutschen und Litauern in Ostpreußen
und Litauen am Ende des 19. Jh.s
PAU L S DA I JA
Herder. Eine Gelehrtenexistenz in Riga
16:00 Uhr
9:45 Uhr
A I GA S EM E TA
Literarisierter Lokalpatriotismus. U. v. Schlippenbachs
Malerische Wanderungen durch Kurland (1809)
K A R LI S C I RU LI S
Das lettische Sängerfest als Medium interkultureller Übersetzung deutscher Traditionen
in lettische Nationalkultur
K A F F E E PAU S E
Die Entstehung des lettischen Lesers. Zur Rolle der
ersten lettischen Zeitung (Latweeschu Awises) und des
Magazins der lettisch-literärischen Gesellschaft
Ž AV I N TA S I DA B R A I T E˙
Reflexionen der litauischen Identität in Kirchengesangbüchern von Preußisch Litauen
19:00 Uhr
10:30 Uhr
11:00 Uhr
M I T TAG S PAU S E
Christoph Harder, Gustav Bergmann und die
livländischen Bauern im Jahre 1790
14:45 Uhr
15:15 Uhr
Identitäts(er)findungen
9:00 Uhr
REET BENDER
Die soziokulturelle Position des baltischen Deutsch in
seinem halb- und undeutschen Umfeld im 18. – 20. Jh.
Podiumsdiskussion
Aufklärung und Gelehrsamkeit
14:00 Uhr
B E ATA PAŠ K E V I CA
Pietistische Wirksamkeit in Livland um die Jahrhundertwende vom 17. zum 18. Jh.
16:45 Uhr
12:30 Uhr
9:45 Uhr
K A F F E E PAU S E
Deutsche Forschungsförderung und -entwicklung
im Osten Europas: Stand und Perspektiven
H E I DI H E I N M A A
Konfession und Frömmigkeit
15:30 Uhr
16:00 Uhr
10:30 Uhr
11:00 Uhr
J U LI JA BO GU N A
Gotthard Friedrich Stender und die von ihm
begründete Übersetzungstradition
O L I V E R H EG E DÜS
Der Diskurs um Sicherheit. Kurländische Streitschriften nach der Restitution des Herzogs Ernst
Johann von Biron
DONNERSTAG, 7. MAI 2015
Sprache und Öffentlichkeit
9:00 Uhr
M I T TAG S PAU S E
Musikkulturelle Beziehungen im Ostseeraum im
Lichte der Nachlassverzeichnisse Revaler Musiker
des 18. Jh.s
14:45 Uhr
9:45 Uhr
A RV Y DAS PAC E V I Cˇ I U S
Die Deutschen und die „neue Auf klärung“
1792 – 1832. Die Universitätsbibliothek Vilnius
KEN IRD
Sozialdisziplinierung im frühneuzeitlichen Livland.
Fälle von Sodomie vor dem Landgericht Pernau im
17. – 19. Jh.
AUŠ R A RI N KU¯ N A I T E˙
Deutsch-litauische Kulturkontakte im Spiegel der
Altdruckbestände der ältesten Universitätsbibliothek
des Baltikums
11:45 Uhr
12:00 Uhr
9:00 Uhr
M A R I TA RVAS
Veränderungen des Leseverhaltens Tallinner
Literaten in der zweiten Hälfte des 18. Jh.s
MITTWOCH, 6. MAI 2015
Recht und Herrschaft
B E G RÜ S S U N G U N D E RÖ F F N U N G D E R TAG U N G
Bibliotheken und Archive
10:15 Uhr
DIENSTAG, 5. MAI 2015
GE M EINSA M ES A BEN DESSEN U N D A BSCH LUSS
D E R TAG U N G
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
2
Dateigröße
203 KB
Tags
1/--Seiten
melden