close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Download - Bistum Magdeburg

EinbettenHerunterladen
Programm
1 | 2015
1
In Zusammenarbeit mit der KEB
Zentrale Veranstaltungen Begrüßung
Mit diesem Heft erhalten Sie das aktuelle Halbjahresprogramm der
Katholischen Akademie unseres Bistums. In den Regionalforen
führen wir Menschen im thematischen Diskurs zusammen. Wir
freuen uns über eine Begegnung mit Ihnen auf einer unserer Veranstaltungen und wünschen Ihnen eine anregende Lektüre und
Durchsicht des Programms.
Dr. Christine Klein | forum hallense
Wolfgang Hucke | Forum Norbertinum e. V.
Br. Antonius Pfeil OSB | Albertus-Magnus-Forum Nordharz
Sonja Weninger | Liborius-Forum Dessau-Roßlau
Zum Programmheft
Ein neues Jahr hat begonnen. Da mag
der Schriftzug auf dem Titelblatt des
neuen Halbjahresprogramms irritieren:
»Zeichen für das Ende dieser Zeit«. Es
ist die Reproduktion eines Bildes der
Künstlerin Ingrid Moll-Horstmann. Es
ist Teil eines Bilderzyklus, der in Auseinandersetzung mit dem »Quartett für
das Ende der Zeit« Oliver Messiaens
entstanden ist. Der diesjährige Tag der
Akademie in Halle widmet sich den Werken der Künstlerin und der in schwerer Zeit entstandenen Komposition. Jenseits der immer wieder unternommenen Anstrengungen, Aussagen über das Ende der Zeit zu treffen, versteht sich eine
Eschatologie (Lehre von den letzten Dingen) heute eher so, dass
sie kein festes »Script« für den Ablauf apokalyptischer Ereignisse
liefert. Sie formuliert Glaubensaussagen, die sich auf Jesus Christus ausrichten und fußt auf Haltung und Tun in der Gegenwart, die
von Erwartung geprägt sind: dass unsere Welt, auch wenn sie uns
verrückt erscheint, in Gottes Händen geborgen ist; dass jede/r Einzelne von Gott gemeint ist und mit ihm in Gemeinschaft leben soll.
Erzbischof Helder Camara sprach über diese Hoffnung – auch gegen den Augenschein: »Wir Christen haben den längeren Atem.«
Diesen »längeren Atem« wollen wir auch für die Beschäftigung mit
den Themen erhoffen, die uns das neue Programmheft aufzeigt.
Beispielhaft verweise ich auf die Vortragsreihe »Zukunft und Visionen für Gesellschaft und Schöpfung« in Halle oder die Vorträge der
Reihe »Wahrheit und Lüge« in Magdeburg.
Ich hoffe, dass Sie Themen und Veranstaltungen in diesem Heft
finden, die Sie zu einem Besuch der einen oder anderen Veranstaltung reizen. Ich freue mich auf die Begegnung und den Austausch
mit Ihnen!
4 –13
Forum Norbertinum 14 –19
forum hallense
20 – 31
Albertus-Magnus-Forum Nordharz 32 – 33
Liborius-Forum Dessau-Roßlau 34 – 35
Offene Kirche »St. Moritz«
Veranstaltungsübersicht
06. 01. Meditative Feier am Fest »Heilige Drei Könige« |
Moritzkirche, Halle S. 25
1|15
12. 01. Kulturforum|Christliche Themen in der modernen
Malerei | forum hallense, Halle S. 27
14. 01. Meditationkurs | Meditation des Tanzes | Kirche »Zur
Heiligsten Dreieinigkeit«, Halle S. 26
14. 01. Vortrag | Erinnern und Vergessen | Kunstmuseum
Kloster Unser Lieben Frauen, Magdeburg S. 17
16. –18. 01. Klostererfahrungstage | Huysburg S. 5
17. 01. Vortrag | Musik zwischen Krieg und Frieden als
Gegenstand musikwissenschaftlicher Forschung |
Franziskanerkloster, Halberstadt S. 33
19. 01. Leuchtfeuer-Vorlesung | Ein Papst des Volkes |
AudiMax, MLU Halle-Wittenberg, Halle S. 5
21. 01. Kulinarium | »Das geistliche Spiel – die Inszeni rung der Heilsgeschichte im Spätmittelalter« |
Roncalli-Haus, Magdeburg S. 17
!« – Peter Paul
22. 01. Kunstforum | »Ein Malerfürst Rubens und sein Umkreis in Antwerpen |
Roncalli-Haus, Magdeburg S. 18
27. 01. Vortrag | Solidarische Ökonomie – ein Zukunftsmodell | forum hallense, Halle S. 21
28. 01. Vortrag | Die religiöse Situation in Deutschland
vor der Reformation | Liborius-Gymnasium, DessauRoßlau S. 35
28. 01. Lesung | »Der Mann mit dem Hut« mit Rabbi Joel
Berger | Roncalli-Haus, Magdeburg S. 6
Dr. Reinhard Grütz | Akademiedirektor
1
2|15
07. 02. Vortrag | Die Deutschen und ihr Luther | Franziskaner kloster, Halberstadt S. 33
15. 04. Ringvorlesung | »Was im Menschen angelegt ist?« –
Neurobiologie | Roncalli-Haus, Magdeburg S. 15
09. 02. Kulturforum | Sterbebegleitung versus Sterbehilfe |
forum hallense, Halle S. 27
16. 04. Fachgespräch | »Werte und Politik« | Roncalli-Haus,
Magdeburg S. 9
14. 02. Meditative Feier am Valentinstag | »Tanz der Liebe« |
Moritzkirche, Halle S. 25
18. 04. Exkursion | Klöster im nördlichen Harzvorland S. 9
21. 02. Weltgästeführertag | Auf steinernen Spuren durch
Halle| Halle S. 28
25. 02. Vortrag | Erinnerung und Vergegenwärtigung |
Kunstmuseum Kloster Unser Lieben Frauen |Magdeburg S. 17
26. 02. Familienpolitisches Forum | Roncalli-Haus, Magdburg S. 6
26. 02. Kunstforum | Rembrandt und seine Schüler in
Amsterdam | Roncalli-Haus, Magdeburg S. 18
3|15
06. 05. Studientag | Gender und Kirche | Evangelische
Akademie, Wittenberg S. 9
17. 05. Benedictus-Sonntag | Huysburg S. 10
27. 02. – 01. 03. Meditationswochenende im Stil des Zen |
Zentrum »Einheit«, Zwochau S. 26
28. 05. Kunstforum | Drei deutsche Dome: Magdeburg –
Halberstadt – Erfurt | Roncalli-Haus, Magdeburg S. 19
02. 03. Kulturforum | »Die Hymnen der Deutschen in Ge schichte und Gegenwart« | forum hallense, Halle S. 27
29. – 31. 05. Philosophie-Seminar | »Dantes Göttliche Komödie« | Konrad-Martin-Haus, Bad Kösen S. 10
07. 03. Vortrag | »Waffen können keinen Frieden schaffen!« |
Franziskanerkloster, Halberstadt S. 33
01. 06. Kulturforum | Ausmalung von Holzsynagogen im
17.–18. Jh. in Polen | forum hallense, Halle S. 28
11. 03. Vortrag | »Albrecht und Luther im Umbruch der Zeit« |
Krankenhaus St. Elisabeth u. St. Barbara, Halle S. 29
06. 06. Vortrag | Thema wird rechtzeitig bekannt gegeben! |
Franziskanerkloster, Halberstadt S. 33
11. 03. Vortrag | Julius von Pflug (1499 –1564) | Kranken haus St. Elisabeth u. St. Barbara, Halle S. 29
13. 06.
24. 06. Ringvorlesung | »Gelebtes Leben – erfahrenes
Unrecht – wertende Erinnerung | Roncalli-Haus,
Magdeburg S. 15
18. 03. Ringvorlesung | »Wahrheit und Lüge« – Theologie |
Roncalli-Haus, Magdeburg S. 15
25. 06. Bibelwanderweg | Stadtgottesacker – Franckesche Stiftungen – Moritzkirche | Halle S. 22
26. 03. Kunstforum | »Die Malerfamilie Holbein« | Roncalli-
Haus, Magdeburg S. 19
27. 06. Tag der Akademie | »Zeichen für das Ende dieser
Zeit« | Krankenhaus St. Elisabeth u. St. Barbara | Halle
S. 11
13. 04. Kulturforum | Heinrich Franz Lehmann | forum
hallense, Halle S. 27
6|15
Exkursion | »Kulturlandschaft genießen« | Halle S. 11
16. 03. Hintergrundgespräch | Willkommenskultur – Flücht-
lingshilfe | Roncalli-Haus, Magdeburg S. 8
07. 04. Interreligiöser Frauendialog | Was kommt danach? |
forum hallense, Halle S. 28
5|15
05. 05. Vortrag | Ivan Illich – Ein streitbarer Denker neu
entdeckt | forum hallense, Halle S. 21
27. 05. Ringvorlesung | Lassen sich Wahrheit und Lüge
funktionalisieren? | Roncalli-Haus, Magdeburg S. 15
11. 04. Vortrag | Halle und die Anfänge des Deutschen
Ordens | forum hallense, Halle S. 8
2
04. 05. Kulturforum | »Um Frieden haben wir schon oft
gebetet …« | forum hallense, Halle S. 27
27. – 28. 02. Symposium | »Gefühl und Verstand« | Kranken haus St. Elisabeth und St. Barbara, Halle S. 7
27. 03. Vortrag | Liturgie feiern und verstehen | Maria Modesta-Haus, Halle S. 28
4|15
23. 04. Kunstforum | Die Malerfamilie Cranach | Roncalli Haus, Magdeburg S. 19
02. 07. Grüner Mauritius | Was macht Menschen stark und
gesund | Universität und Moritzkirche, Halle S. 12
7|15
11. 07. Exkursion | »Historische Friedhöfe« | Halle S. 13
01. 09. Lesung mit Ausstellung und Musik | Wein-Lese |
Garten von St. Moritz, Halle S. 29
9|15
3
Zentrale
Veranstaltungen
Anfragen, detaillierte Programme und Anmeldungen an:
Katholische Akademie des Bistums Magdeburg
An der Moritzkirche 6 | 06108 Halle (Saale)
Tel 0345 - 29 000 87 | Fax - 29 000 89
info@katholische-akademie-magdeburg.de
www.katholische-akademie-magdeburg.de
Freitag, 16. Januar bis Sonntag, 18. Januar 2015
Ort: Kloster Huysburg
Klostererfahrungstage
Klöster sind nicht nur eine Lebensform der Vergangenheit – bis
heute leben Menschen in klösterlicher Gemeinschaft – auch hier in
Sachsen-Anhalt. Wir möchten die Möglichkeit geben, das Leben im
Kloster kennen zu lernen. Darüber hinaus gibt es thematische Impulse, die Möglichkeit zum Gespräch mit den Mönchen und untereinander sowie eine Exkursion durch die hiesige Klosterlandschaft.
Eine Veranstaltung des Landesheimatbundes Sachsen-Anhalt e. V.
in Kooperation mit der KEB
Anmeldung: Landesheimatbund Sachsen-Anhalt e. V.
Magdeburger Str. 21 | 06112 Halle (Saale)
Montag, 19. Januar 2015 | 19 Uhr
Ort: AudiMax, MLU Halle-Wittenberg | Universitätsplatz | Halle
Leuchtfeuer-Vorlesung
Ein Papst des Volkes
Die lateinamerikanische Prägung
von Papst Franziskus
© behnelux gestaltung
Der Vortrag arbeitet die lateinamerikanische Prägung des Pontifikats von Papst Franziskus heraus. Dabei zeigt er insbesondere
auf, was unter einer »Kirche im Aufbruch« zu verstehen ist. Papst
Franziskus zufolge gewinnt die Kirche dann an Glaubwürdigkeit,
wenn sie »an die Peripherien« und »auf die Straße« geht. Der Aufbruch, für den dieser Papst steht, orientiert sich am Leitmotiv der
»Option für die Armen«. Unter dieser grundlegenden Zielsetzung
hat die Kirche Lateinamerikas nach dem 2. Vatikanischen Konzil
ihren eigenen Weg gefunden. Mit dieser Orientierung ist sie über
Latein­amerika hinaus anderen Ortskirchen zum Vorbild geworden.
Prof. Dr. Margit Eckholt | Universität Osnabrück
Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Institut für Katholische
Theologie und ihre Didaktik | MLU Halle-Wittenberg
4
5
Benefizveranstaltung
zu Gunsten der Neuen Synagoge Magdeburg
Mittwoch, 28. Januar 2015 | 18.30 Uhr
Ort: HVHS Roncalli-Haus | Magdeburg
Lesung
»Der Mann mit dem Hut«
mit Rabbi Joel Berger
In Magdeburg entsteht eine Neue Synagoge. Dies ist ein Zeichen,
dass jüdisches Leben im Deutschland des 3. Jahrtausends einen
festen Platz hat. Um dieses Anliegen aktiv zu fördern, findet dieser
Benefizabend für die Neue Synagoge statt.
Lesung: Joel Berger | Landesrabbiner i. R.
Musik: Mirjam Miesterfeldt | Andras Vermesy
Im Anschluss besteht die Gelegenheit, bei koscherem Wein und
Imbiss miteinander ins Gespräch zu kommen.
Kooperation mit der Deutsch-Israelischen Gesellschaft und mit
dem Roncalli-Haus Magdeburg
Anmeldung erbeten bis zum 23. Januar 2015 an:
Tel 0391- 5961 400 | sekretariat@roncalli-haus.de
Einzelveranstaltungen
Donnerstag, 26. Februar 2015
Ort: HVHS Roncalli-Haus Magdeburg
Familienpolitisches Forum
Kooperation mit dem Familienbund im Bistum Magdeburg und
dem Katholischen Büro
Teilnahme nur mit Einladung möglich!
Freitag, 27. Februar 2015 | 14.30 Uhr bis
Sonnabend, 28. Februar 2015 | 13 Uhr
Ort: Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara | Halle
Symposium
»Gefühl und Verstand«
13. Hallenser Gespräche zu Psychotherapie,
Religion und Naturwissenschaften
Die 13. Hallenser Gespräche zu Psychotherapie, Religion und
Naturwissenschaften nehmen das Wechselspiel von Gefühl und
Verstand in den Blick. Der Mensch ist stolz auf seinen Verstand.
Gefühle erscheinen dagegen oft als verwirrend. Platon begriff den
Verstand als eine Art Wagenlenker, den Begierden und Ängste am
Denken hindern. Gefühl und Verstand erschienen unvereinbar.
Stellen sie tatsächlich inkompatible Gegensätze dar? Es besteht
Konsens darüber, dass psychische Erkrankungen durch eine tiefgreifende Dysregulation emotionaler Prozesse gekennzeichnet
sind. Die Emotionsregulation ist daher ein wesentliches Anliegen
des therapeutischen Prozesses. Sind hierfür korrigierende emotionale Erfahrungen ebenso wichtig wie kognitiv orientierte Einsicht?
Mit unserem Verstand sind wir in der Lage, Probleme gründlich zu
analysieren. Sollten wir daher bei der Entscheidungsfindung reine Sachlichkeit walten lassen oder auf unser Gefühl vertrauen? –
Gefühle bestimmen zu einem großen Teil unser Verhalten, ohne
dass wir uns dessen bewusst sind. Welche Rolle spielen Gefühl
und Verstand intrapsychisch und interpersonell, z. B. bei der Persönlichkeitsentwicklung, im Rahmen der therapeutischen Beziehung aber auch bei der Krankheitsbewältigung?
Professor Dr. Michael Gabel | Katholisch-Theologische Fakultät
der Universität Erfurt | Dr. Bettina Hitzer | Max-Planck-Institut für Bildungsforschung, Berlin | Dr. Annette Horstmann | Max-Planck-Institut für Kognitions- und Neurowissenschaften, Leipzig | Professor Dr.
Monika Keller | Max-Planck-Institut für Bildungsforschung, Berlin |
6
7
Professor Dr. Rainer Krause | Psychologischer Psychotherapeut,
Psychoanalytiker, Saarbrücken | Professor Dr. Achim Stephan | Institut für Kognitionswissenschaft der Universität Osnabrück
Donnerstag, 16. April 2015
Ort: HVHS Roncalli-Haus | Magdeburg
Kooperation mit dem Katholischen Krankenhaus St. Elisabeth und
St. Barbara | Detailliertes Programm erhältlich!
»Werte und Politik«
Montag, 16. oder 23. März 2015
Magdeburger Gespräche
zu Marktwirtschaft und Kirche
Fachgespräch Kirche und Politik
Schirmherr: Ministerpräsident a. D. Prof. Dr. Wolfgang Böhmer
Welche Werte sollen der Politik und der Gestaltung von Gesellschaft zu Grunde liegen, bzw. welche Priorisierungen von Werten
sollen gelten? Wie können Umgangsweisen mit den Spannungsverhältnissen zwischen ideologischen Fixierungen und pragmatischen Unschärfen aussehen?
Hintergrundgespräch:
Willkommenskultur – Flüchtlingshilfe
Kooperation: Konrad-Adenauer-Stiftung | HVHS Roncalli-Haus
Teilnahme nur mit Einladung möglich!
Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem BKU DV Magdeburg
und der Europäischen St. Norbertstiftung.
Teilnahme nur mit Einladung möglich!
Sonnabend, 18. April 2015
Sonnabend, 11. April 2015 | 15.30 Uhr
Ort: Elisabethkapelle | Halle
Kunigundentag
»Halle und die Anfänge des Deutschen Ordens
im heutigen Sachsen-Anhalt und in Thüringen«
Im Jahr 2015 feiert der Deutsche Orden sein 825-jähriges Bestehen. Gegründet im Heiligen Land, konnte er mit seiner Hospitalniederlassung in Halle, der späteren Kommende St. Kunigundis,
im Jahr 1200 ersten Besitz in Deutschland erwerben, der die Keimzelle umfangreicher Präsenz im Heiligen Reich wurde. Halle steht
damit am Anfang der Entwicklung des Deutschen Ordens zu einem der großen geistlichen Ritterorden, die insbesondere in Mitteldeutschland entscheidende Impulse erfuhr. Prof. Arnold, Leiter
der Historischen Kommission für den Deutschen Orden und ausgewiesener Kenner der Ordensgeschichte, wird diese interessante
Epoche in einem Vortrag lebendig werden lassen.
Prof. Dr. Udo Arnold | Bonn
Kooperation mit Corona Kunigundis, Interessengemeinschaft
Deutscher Orden Halle e. V.
Exkursion
Klöster im nördlichen Harzvorland
Das heutige Territorium Sachsen-Anhalts war das klosterreichste
Gebiet im Mittelalter. In der Exkursion werden wieder Standorte
ehemaliger Klöster und ihrer Zeugnisse in der Kulturlandschaft der
Gegenwart aufgesucht.
Eine Veranstaltung des Landesheimatbundes in Kooperation mit
der Katholischen Akademie.
Anmeldung: Landesheimatbund Sachsen-Anhalt e. V.
Magdeburger Str. 21 | 06112 Halle (Saale)
Mittwoch, 06. Mai 2015 | 10 –15.30 Uhr
Ort: Evangelische Akademie | Wittenberg
Studientag Ökumene
Gender und Kirche
Wie kommen die verschiedenen Geschlechter und ihre Lebenswirklichkeit in Gottesdienst, Seelsorge und diakonischer Praxis
vor? Ein erster Schritt wäre eine dafür sensible Sprache. Sie ist für
die einen Ausdruck von Gerechtigkeit und Genauigkeit, für andere
bloße Ideologie. Welche Rolle spielt die Genderdebatte in den Kirchen, und was ist von der Auseinandersetzung mit deren philosophischen und geistigen Hintergründen zu lernen?
Kooperation mit der Evangelischen Akademie
Sachsen-Anhalt e. V. | Wittenberg
8
9
Sonntag, 17. Mai 2015 | 10 –15.45 Uhr
Ort: Kloster Huysburg
Benedictus-Sonntag
Thema wird rechtzeitig bekannt gegeben!
Eine Veranstaltung des Klosters Huysburg.
Freitag, 29. Mai 2015 | 18 Uhr bis
Sonntag, 31. Mai 2015 | 13 Uhr
Ort: HVHS Konrad-Martin-Haus | Bad Kösen
Philosophie-Seminar
»Dantes Göttliche Komödie.
Weltgedicht und Lebensdeutung«
Des Rühmens ist kein Ende: Als »poema sacro« bezeichnet der
Verfasser selbst sein Werk, der Titel »commedia« wurde bald durch
»divina« ergänzt – die »Göttliche Komödie« gilt unbestritten als ein
Gipfel der Weltliteratur. Zum 750. Geburtstag ihres Verfassers widmet sich die Tagung dem Hauptwerk Dantes (1265 –1321), jener
Jenseitsreise durch Hölle und Läuterungsberg hin ins Paradies, die
eine Summe menschlichen Lebens, seiner letzten Bestimmung wie
seiner Schönheit und seiner Gefährdung versammelt. Über alle Abgründe hinweg führt der Weg hin zur Schau der »Liebe, die bewegt
die Sonn und Sterne«. Die Tagung führt in Leben und Werk Dantes
ein. Nach einem Durchgang durch die »Göttliche Komödie« wird ihre
theologische Dimension beleuchtet und ihr Widerhall in Liszts eindrucksvoller Dante-Symphonie analysiert. »Das in sich gediegenste
und reichhaltigste Werk aber, der größte Stoff und das größte Gedicht
ist in diesem Gebiete Dantes Göttliche Komödie« G. W. F. Hegel.
Dr. Elisabeth Leeker | Chemnitz
PD. Dr. Christoph Senkel | Halle
Dr. Christoph Meixner | Weimar
Sonnabend, 13. Juni 2015
Exkursion
»Kulturlandschaft genießen«
In dieser Exkursionsreihe werden, wie schon in den vergangenen
Jahren, besondere Kulturlandschaften, regionale Kreisläufe und
Dorfprojekte vorgestellt.
Eine Veranstaltung des Landesheimatbundes in Kooperation mit
der Katholischen Akademie.
Anmeldung: Landesheimatbund Sachsen-Anhalt e. V.
Magdeburger Str. 21 | 06112 Halle (Saale)
Sonnabend, 27. Juni 2015 | 10 –15 Uhr
Ort: Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara | Halle
Kooperation: Katholische Akademie Dresden-Meißen | Katholisches Forum Erfurt | Edith-Stein-Schulstiftung
Tag der Akademie
Detailliertes Programm erhältlich!
Dieses Seminar ist vom Land Sachsen-Anhalt als Lehrerfortbildung anerkannt: WTK-Nr.: 2015-064-28
Ausstellungsgespräch – Vortrag – musikalische Darbietung
Die Ausstellung »Zeichen für das Ende dieser Zeit« Ingrid MollHorstmanns und das »Quartett auf das Ende der Zeit« Oliver
Messiaens stehen im Mittelpunkt des Tages der Akademie. In Ver­
bindung mit den biblisch-theologischen Aussagen zur Apokalyptik
werden verschiedene Perspektiven eröffnet, um der auf Endzeit
zielenden Problematik zu begegnen. Ingrid Moll-Horstmann lebt
und arbeitet in Paderborn. Sie hat an der Hochschule für Bildende
Künste in Düsseldorf bei Robert Pudlich und bei einem der bedeutendsten Holzschneider des 20. Jahrhunderts, Otto Pankok,
studiert.
»Zeichen für das Ende dieser Zeit«
Detailliertes Programm erhältlich!
10
11
Sonnabend, 11. Juli 2015
Exkursion
»Historische Friedhöfe«
Diese Exkursion wird zum bundesweiten Kulturdenkmal des Jahres durchgeführt. Dabei werden verschiedene Friedhofstypen mit
ihren Beständen besucht und erläutert.
Eine Veranstaltung des Landesheimatbundes in Kooperation mit
der Katholischen Akademie.
Anmeldung: Landesheimatbund Sachsen-Anhalt e. V.
Magdeburger Str. 21 | 06112 Halle (Saale)
Vorschau 2. Halbjahr 2015
25. – 27. 09. Akademikertag
Bewahrung der Schöpfung
Detailliertes Programm demnächst erhältlich!
Grüner Mauritius
Gespräche in Hörsaal und Garten
Donnerstag, 02. Juli 2015 | 18 Uhr
Ort: Universität, Moritzkirche und Moritzkirchgarten | Halle
In Fortführung des schon Tradition gewordenen gemeinsamen
Sommerfestes von Katholischer Akademie und dem Institut für
Katholische Theologie und ihre Didaktik der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg soll wieder – neben Gespräch und Begegnung im Moritzkirchgarten – die Beschäftigung mit aktuellen
Fragen stehen. Zum zweiten Mal ist das Krankenhaus St. Elisabeth
und St. Barbara Kooperationspartner.
Was macht Menschen stark und gesund?
Geistige Ressourcen psychischen / physischen Wohlbefindens
Prof. Dr. Günther Opp | Institut für Rehabilitationspädagogik,
MLU Halle-Wittenberg u. a.
07. 11.
Fachtagung
Zur religiösen und gesellschaftlichen Bedeutung
von Zeitrhythmen und Zeitzyklen
Kooperation mit dem Kirchlichen Dienst
in der Arbeits­welt der EKM
Ort: HVHS Roncalli-Haus | Magdeburg
13. –14. 11.
Philosophie-Seminar
Aristoteles: Über die Seele
Dr. Andreas Fritzsche | Leuphana Universität Lüneburg
Detailliertes Programm demnächst erhältlich!
Ort: Ekkehard-Haus | Kloster Huysburg
21. 11.
Ökumenische Lehrhaustagung
Kooperation mit dem Canstein Bibelzentrum
Ort: Franckesche Stiftungen | Halle
08. 12.
Magdeburger Ökumenisches Neujahrsgespräch
Kooperation mit der Evangelischen Akademie
Sachsen-Anhalt e. V. | Wittenberg
Kooperation mit dem Institut für Katholische Theologie und ihre
Didaktik, MLU und dem Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara
Halle
Detailliertes Programm erhältlich!
12
13
Forum
Norbertinum
© behnelux gestaltung
Veranstaltungsort
Roncalli-Haus | Max-Josef-Metzger-Str. 12 /13
39104 Magdeburg | Tel 0391- 59 61 400 | Fax - 59 61 440
in Kooperation mit dem Roncalli-Haus e. V.
Ringvorlesung März bis Juni 2015
Kooperation mit der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt, der
ESG und KSG Magdeburg und dem Roncalli-Haus
»Wahrheit und Lüge«
»Versuch, in der Wahrheit zu leben« ist das wohl wichtigste Buch
des tschechischen Dramatikers Bürgerrechtlers und Politikers
Václav Havel überschrieben. Und schon dieser Titel macht deutlich, dass es so leicht mit der Wahrheit wohl nicht ist. Nicht umsonst stellt auch Pilatus Jesus die aus der Sicht eines Mächtigen
ohnmächtige Frage: »Was ist Wahrheit?«
Die Ringvorlesung 2015 möchte dieser Frage auf den Grund gehen
und kommt dabei nicht umhin, sich auch mit der Lüge zu befassen. Wahrheit und Lüge – dieses spannungsgeladene Paar soll an
jedem der Abende in zweifacher Hinsicht in den Blick genommen
werden. Zum einen aus verschiedenen fachwissenschaftlichen
Perspektiven und zum anderen immer aus einem theologischen
Blickwinkel. Es werden also jeweils zwei Referenten an einem
Abend zu einem der folgenden Themen sprechen.
Mittwoch, 18. März 2015 | 19.30 Uhr
»Wahrheit und Lüge« – Theologie
Prof. Axel Noack | Landesbischof i. R., Halle
Prof. Dr. Eberhard Tiefensee | Universität Erfurt
Mittwoch, 15. April 2015 | 19.30 Uhr
»Was im Menschen angelegt ist?« – Neurobiologie
Prof. Dr. Hans-Jochen Heinze (angefragt)
Prof Dr. Dirk Evers (angefragt)
Mittwoch, 27. Mai 2015 | 19.30 Uhr
Lassen sich Wahrheit und Lüge funktionalisieren?
N. N.
N. N.
im Roncalli-Haus
14
Mittwoch, 24. Juni 2015 | 19.30 Uhr
»Gelebtes Leben – erfahrenes Unrecht – wertende Erinnerung
oder: Wer erzählt wie unsere ostdeutsche Geschichte?«
Dr. Stefan Wolle | Zeithistoriker, Berlin
Dr. Justus H. Ulbricht | Historiker und Germanist, Dresden
15
Mittwoch, 14. Januar 2015 | 19 Uhr
Ort: Kunstmuseum Kloster Unser Lieben Frauen | Magdeburg
Erinnern und Vergessen
Dr. Constanze Seidenbecher | Leibniz-Institut für Neurobiologie,
Magdeburg
Mittwoch, 25. Februar 2015 | 19 Uhr
Ort: Kunstmuseum Kloster Unser Lieben Frauen | Magdeburg
Erinnerung und Vergegenwärtigung
Domkapitular Dr. Jürgen Lenssen | Bistum Würzburg
Eine gemeinsame Veranstaltungsreihe des Kunstmuseums Kloster Unser Lieben Frauen, der Katholischen Akademie des Bistums
Magdeburg und des Roncalli-Hauses. Die einzelnen Veranstaltungen beschäftigen sich mit Objekten und Themen der Ausstellung.
Vorträge
im Rahmen der Ausstellung »Daily Memories«
Ausstellungsdauer: 16. November 2014 – 01. März 2015
Im Zeitalter digitaler Datenspeicherung und lichtschneller Kommunikation stellt sich die Frage nach dem Erinnern und Vergessen permanent neu, als Frage nach den Möglichkeiten, die dem
persönlichen Erinnern und der damit einhergehenden Bewusst­
werdung geblieben sind. Dabei gibt es Erinnerung nur in der Gegenwart. Sie ist alltäglich, »daily«, geschieht bewusst oder unbewusst, immer subjektiv, individuell. So vielfältig ihre Formen sind,
so vielen Einflüssen ist sie ausgesetzt, vom Zufall über den Vorsatz
bis hin zum Zwang oder dem Wunsch, nicht zu vergessen. Die
Kunst ist ein wichtiges Element dieser eng vernetzten Strukturen
und oft selbst Instrument und Ort für Erinnerungen.
In der Ausstellung bildet das jeweils individuelle Erinnern und dessen Verknüpfung mit verschiedenen Konstruktionen, Symbolen
und Techniken des Memorierens den Ausgangspunkt. Der Betrachter begibt sich in diesen komplexen Horizont von Bildern und
Bedeutungen, der, subtil oder bedrängend, zum Reflexionsraum
für die eigenen Erfahrungen werden kann.
Die Werke der 17 internationalen Künstler zeigen ganz unterschiedliche Methoden, in denen die Funktion von Erinnerung
sichtbar wird.
Künstler: Edgar Arceneaux, USA | Jeremy Deller, GB | Markus
Draper, D | Hans-Peter Feldmann, D | Ruth Francken, USA / F |
Dieter Froelich, D | Michael Hofstetter, D | Sven Johne, D | Rashid
Johnson, USA | Joep van Liefland, NL | Nicholas Nixon, USA |
Anahita Razmi, D | realities: united, Jan und Tim Edler, D |
Gideon Rubin, Israel | Michael Schirner, D | Nanaé Suzuki, Japan |
Yin Xiuzhen, China
16
Kulinarium
Vortrag im Rahmen der Sonderausstellung im Kulturhistorischen
Museum »Alltag und Frömmigkeit am Vorabend der Reforma­
tion« mit kulinarischen Kostproben
Mittwoch, 21. Januar 2015 I 19.30 Uhr
Ort: HVHS Roncalli-Haus | Magdeburg
»Das geistliche Spiel – die Inszenierung der Heilsgeschichte
im Spätmittelalter«
Dr. Carina Brumme I Co-Kuratorin, Berlin
Die Ausstellung lädt ein zu einer Entdeckungsreise in die spätmittelalterlichen Glaubenswelten Mitteldeutschlands, die sich in
überraschender Vielfalt präsentieren. Rund 300 Exponate zur religiösen Alltagspraxis und Mentalität eröffnen ein einzigartiges Zeitfenster in die Epoche vor der Reformation. Das Kulinarium bietet
die Gelegenheit zur vertieften Beschäftigung mit ausgewählten
Aspekten der Ausstellung.
In Kooperation mit der HVHS Roncalli-Haus und dem Kulturhistorischen Museum.
Benefizveranstaltung
zu Gunsten der Neuen Synagoge Magdeburg
Mittwoch, 28. Januar 2015 | 18.30 Uhr
Ort: HVHS Roncalli-Haus | Magdeburg
Lesung
»Der Mann mit dem Hut«
mit Rabbi Joel Berger
Weitere Informationen »Zentrale Veranstaltungen« | S. 6
17
Kunstforum im Roncalli-Haus
in Zusammenarbeit mit dem Canstein Bibelzentrum
In der Reihe »Kunstforum« werden zum einen Künstler von hohem
Rang und ihre Werke vorgestellt, die durch Bibel und Christentum inspiriert wurden. Zum anderen werden die großen europäischen Kulturlandschaften erkundet, wobei insbesondere Kirchen, Klöster und
Kathedralen im Mittelpunkt stehen (Form: Präsentationen mit Musik).
Donnerstag, 26. März 2015 I 19 Uhr
Präsentation mit Musik
»Augsburg – Basel – London«
Die Malerfamilie Holbein
zwischen Gotik und Renaissance
Referent: Pfr. Walter Martin Rehahn | Halle
Kooperation mit dem Canstein Bibelzentrum Halle
Donnerstag, 23. April 2015 I 19 Uhr
Donnerstag, 22. Januar 2015 I 19 Uhr
Präsentation mit Musik
»Ein Malerfürst!«
Peter Paul Rubens und sein Umkreis
in Antwerpen
Präsentation mit Musik
»Der lange Schatten des Vaters«
Die Malerfamilie Cranach in Wittenberg
Vortrag zum 500. Geburtstag von Lucas Cranach d. J.
Referent: Pfr. Walter Martin Rehahn | Halle
Referent: Pfr. Walter Martin Rehahn | Halle
Donnerstag, 28. Mai 2015 I 19 Uhr
Donnerstag, 26. Februar 2015 I 19 Uhr
Präsentation mit Musik
»Zauberer mit Farben, Licht und Schatten«
Rembrandt und seine Schüler in Amsterdam
Referent: Pfr. Walter Martin Rehahn | Halle
18
Präsentation mit Musik
Die großen Kathedralen der Christenheit (14)
Drei deutsche Dome:
Magdeburg – Halberstadt – Erfurt
Referent: Pfr. Walter Martin Rehahn | Halle
19
forum
hallense
© Nadine Schmidt
Veranstaltungsort (wenn nicht anders angegeben)
forum hallense – Katholische Akademie des Bistums Magdeburg
An der Moritzkirche 8 | 06108 Halle (Saale)
Tel 0345 - 29 000 87 | Fax - 29 000 89
Vortragsreihe
»Zukunft und Visionen für Gesellschaft und Schöpfung«
Eine Vortragsreihe in Kooperation mit dem Landesheimatbund
Sachsen-Anhalt e. V.
Dienstag, 27. Januar 2015 | 19.30 Uhr
Vortrag und Gespräch
Solidarische Ökonomie – ein Zukunftsmodell.
Auswüchse des gegenwärtigen Systems und künftige
Auswege
Warum leidet die heutige Gesellschaftsform unter fortwährendem
Wachstumszwang und chronischer Fehlverteilung? Welche Nachteile entwickelt das – auch für Mehrheiten hier in Deutschland? Wie
könnten die Umrisse eines Zukunftsmodells aussehen, das solche
Nachteile nicht mehr aufweist?
Klaus Simon | Akademie Solidarische Ökonomie
Dienstag, 05. Mai 2015 | 19.30 Uhr
Vortrag und Gespräch
Ivan Illich
Ein streitbarer Denker neu entdeckt
Der katholische Theologe, Historiker und Querdenker Ivan Illich
(1926 –2002), einst weltberühmt, ist heute zu Unrecht fast vergessen. Seine radikalen Gedanken zu Entwicklung, Technik, Schule
und Geschlecht sind heute – angesichts der Notwendigkeit einer
sozial-ökologischen Transformation der Gesellschaft – aktueller
denn je. Sein Leitbild der Konvivialität bietet einen Kompass für ein
Leben jenseits des Wachstumswahns.
Andrea Vetter | Humboldt-Universität Berlin
20
21
© ELG Halle
Einzelveranstaltungen
Montag, 19. Januar 2015 | 19 Uhr
Ort: AudiMax der MLU Halle-Wittenberg | Universitätsplatz | Halle
Leuchtfeuer-Vorlesung
Ein Papst des Volkes
Die lateinamerikanische Prägung
von Papst Franziskus
Prof. Dr. Margit Eckholt | Universität Osnabrück
Weitere Informationen »Zentrale Veranstaltungen« | S. 5
Freitag, 27. Februar 2015 | 14.30 Uhr bis
Sonnabend, 28. Februar 2015 | 13 Uhr
Ort: Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara | Halle
Symposium
»Gefühl und Verstand«
13. Hallenser Gespräche zu Psychotherapie,
Religion und Naturwissenschaften
Gespräche im Foyer –
zu Bildung und Erziehung
In Kooperation mit dem Elisabeth-Gymnasium
Ort: Elisabeth-Gymnasium | Murmansker Str. 14 | Halle
Im Rahmen dieser Reihe werden aktuelle Themen aus den Bereichen Bildung, Glaube und Ethik behandelt.
Weitere Informationen »Zentrale Veranstaltungen« | S. 7
Themen und Termine für das erste Halbjahr 2015 werden recht­
zeitig bekannt gegeben und beworben.
Sonnabend, 11. April 2015 | 15.30 Uhr
Kunigundentag
»Halle und die Anfänge des Deutschen Ordens
im heutigen Sachsen-Anhalt und Thüringen«
Weitere Informationen »Zentrale Veranstaltungen« | S. 8
Donnerstag, 25. Juni 2015 | 19 Uhr
Treffpunkt: Eingang Stadtgottesacker
Bibelwanderweg 2015
Stationen auf dem Hallenser Bibelwanderweg
Stadtgottesacker – Franckesche Stiftungen – Moritzkirche
Kunsthistorisch-spirituelle Führung
Gemeinsame Veranstaltung des Canstein Bibelzentrums Halle und
der Katholischen Akademie des Bistums Magdeburg
anschließend: sommerlicher Ausklang im Garten von St. Moritz
Pfr. Walter Martin Rehahn | Halle
22
Sonnabend, 27. Juni 2015 | 10 –15 Uhr
Ort: Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara | Halle
Tag der Akademie
»Zeichen für das Ende dieser Zeit«
Weitere Informationen »Zentrale Veranstaltungen« | S. 11
Donnerstag, 02. Juli 2015 | 18 Uhr
Grüner Mauritius – Gespräche in Hörsaal und Garten
Was macht Menschen stark und gesund?
Geistige Ressourcen psychischen / physischen
Wohlbefindens
Weitere Informationen »Zentrale Veranstaltungen« | S. 12
23
Meditative Feiern
Dienstag, 06. Januar 2015 | 17 Uhr
Ort: Moritzkirche | Halle
Meditative Feier
am Fest »Heilige Drei Könige« zur Jahreslosung
»Nehmt einander an, wie Christus euch angenommen
hat zu Gottes Lob.« Röm 15, 7 (L)
Offene Kirche St. Moritz
Wort und Bild: Pfr. Walter Martin Rehahn | Canstein Bibelzentrum
Musik: Vokalensemble des Instituts für Musik der MLU HalleWittenberg, musikalische Leitung: Fabian Pasewald | Orgel: Tobias
Geuther | Liturgische Leitung: Dorothea Tesching, Gemeinde­
referentin
Veranstaltungsort (wenn nicht anders angegeben)
forum hallense – Katholische Akademie des Bistums Magdeburg
An der Moritzkirche 8 | 06108 Halle (Saale)
Ansprechpartnerin: Dorothea Tesching, Gemeindereferentin
Tel 0345 - 29 000 87 | Fax 0345 - 29 000 89
info@offene-kirche-halle.de | www.offene-kirche-halle.de
Begegnung
Jeder Mensch ist einmalig und unaustauschbar. Ihm kommt eine
eigene Würde zu, unabhängig davon, was er zu leisten im Stande
ist. Unsere Angebote sprechen den ganzen Menschen an und eröffnen Räume der Begegnung.
Orientierung
In einer für den Einzelnen kaum durchschaubaren Erlebnisgesellschaft will die »Offene Kirche« im Gespräch mit allen Suchenden
und Fragenden, ob religiös oder nicht religiös, Orientierung in Lebens- und Glaubensfragen anbieten.
Bildung
Die moderne Informations- und Wissensgesellschaft fordert von
jedem Menschen »lebenslanges Lernen«. Fachwissen allein reicht
nicht aus, um das Leben zu meistern. Unterschiedliche Bildungsveranstaltungen können helfen, Lebens- und Orientierungswissen
zu vermitteln und so das Leben bereichern.
Workshops - Kurse - Shows | www.almaenvuelo.de
Samstag, 14. Februar 2015 | 19.30 Uhr
Ort: Moritzkirche | Halle
Meditative Feier
für Verliebte und Liebende am Valentinstag
»Tanz der Liebe«
anschließend: Einladung zum Tanzen
und zur kulinarischen Stärkung
Nähere Informationen unter: www.valentin.romanica.de
24
25
Zwei fortlaufende Meditationskreise
Meditation im Stil des Zen / Kontemplation
Kulturforum
Montag, 12. Januar 2015 | 15.30 – 17.30 Uhr
Meditationsgruppe 1
wöchentlich donnerstags | 19 – 21 Uhr
Kontakt: Sigrid Bach | Halle
Tel + Fax 0345 - 550 65 59 oder 0172 - 34 66 565
sigrid.bach@sachsen-anhalt.net
Anmeldung zu den Abenden jederzeit!
Meditationsgruppe 2
wöchentlich sonntags | 19 – 21 Uhr
Kontakt: Monika Bartl-Kalski | Halle
Tel 0345 - 53 23 548 | monbaka@arcor.de
Interessenten bitte vorher anmelden!
14. Januar 2015 bis 24. Juni 2015 | 19 – 21 Uhr
Ort: Gemeindesaal der Kirche »Zur Heiligsten Dreieinigkeit«
Lauchstädter Str. 14 b | Halle
Meditation
des Tanzes für Anfänger und Fortgeschrittene
Der Tanz bietet Freude und Entspannung. Er kann ebenso spirituelle Erfahrung sein, Gebet in Bewegung. Im Tanz werden Körper, Geist
und Seele gleichermaßen angesprochen.
Simone Kluge | Halle, erfahrene Tanzpädagogin, ausgebildet am
Institut St. Dominikus in Speyer | Veronika Blaschke | Halle, Tanz­
ausbildung bei Nanni Kloke, Institut Meditation in Bewegung, Berlin
Termine: 14. 01. 2015 | 28. 01. 2015 | 11. 02. 2015 | 25. 02. 2015 |
11. 03. 2015 | 25. 03. 2015 | 22. 04. 2015 | 13. 05. 2015 | 27. 05. 2015 |
10. 06. 2015 | 24. 06. 2015 | Teilnahmebeitrag für 11 Abende: 77 € |
Anmeldung: Simone Kluge, Tel 01520 611 95 11 | kluge.s@arcor.de
Freitag, 27. Februar 2015 bis Sonntag, 01. März 2015
Ort: Zentrum »Einheit« | An der Schanze 5 | 04509 Zwochau
Tel 034207 - 73 786
Meditationswochenende im Stil des Zen
26
Vortrag mit Bildern
»Christliche Themen in der modernen Malerei«
Dr. Gerhard Ott | Halle
Montag, 09. Februar 2015 | 15.30 – 17.30 Uhr
Vortrag
»Sterbebegleitung versus Sterbehilfe –
mögliche Wege im Spannungsfeld von
Sterben und Tod«
Gerlinde Poldrack | Koordinatorin im ambulanten Hospizdienst
Halle, Trainerin für Palliative Care
Montag, 02. März 2015 | 15.30 – 17.30 Uhr
Vortrag mit Musikbeispielen
»Die Hymnen der Deutschen
in Geschichte und Gegenwart«
Marco Vogler | Studentenpfarrer Halle
Montag, 13. April 2015 | 15.30 – 17.30 Uhr
Vortrag
Heinrich Franz Lehmann (1847–1925)
Ein hallescher Bankier als Mäzen
Henryk Löhr | Archäologisches Museum, MLU Halle-Wittenberg
Einführung / Übung der Meditation / Eutonische Leibwahrnehmung
Montag, 04. Mai 2015 | 15.30 – 17.30 Uhr
Nach einer Einführung in Sinn und Vollzug von Meditation steht
die praktische Einübung im Stil der Zen-Meditation im Mittelpunkt.
Pater Alois Berger SJ | Meditationslehrer, Beuron
Kontakt: Sigrid Bach | Halle, Tel + Fax 0345 - 55 06 559
oder 0172 - 34 66 565, sigrid.bach@sachsen-anhalt.net
Teilnehmerbeitrag pro Tag mit VP: im EZ (ohne Nasszelle) 42,50 € |
im EZ (mit Nasszelle) 47,50 € | Bettwäsche mitbringen!
Anmeldungen erbeten bis 30. 01. 2015 an: Kath. Akademie
»Um Frieden haben wir schon oft gebetet …«
Vortrag
Gewalt- und Friedenspotentiale
im Christentum und Islam
Prof. Dr. Raimund Hoenen | Theologe, Halle
27
Montag, 01. Juni 2015 | 15.30 – 17.30 Uhr
Vortrag
»Was macht der Elefant in der Synagoge?«
Ausmalung von Holzsynagogen
im 17. – 18. Jh. in Polen
Constanze Wandt-Ptasczynski | Kunsthistorikerin, Halle
Einzelveranstaltungen
Samstag, 21. Februar 2015 | 11 Uhr
Ort: Tourist-Information | Marktschlösschen | Halle
Weltgästeführertag 2015 – »Steine«
Auf steinernen Spuren durch Halle
In Schnupperführungen zeigen hallesche Gästeführer steinerne
Zeugen der halleschen Stadtgeschichte. Abschluss mit Glühwein
im Moritzkirchgarten.
In Kooperation mit dem Halleschen Gästeführer e. V. und dem
Bundesverband der Gästeführer in Deutschland e. V.
Um eine Spende für die Sanierung der Moritzkirche wird gebeten.
Freitag, 27. März 2015 | 19 Uhr
Ort: Saal des Maria-Modesta-Hauses | Mauerstr. 12 | Halle
Vortrag
Liturgie feiern und verstehen
Mittwoch, 11. März 2015 | 10 –16 Uhr
Ort: Saal der Schwestern von der Hl. Elisabeth | Krankenhaus
St. Elisabeth und St. Barbara Halle | Mauerstr. 5 | Halle
Vortrag
Aus Liebe zur Wahrheit – Amore et Studio
»Albrecht und Luther im Umbruch der Zeit«
Reformation aus katholischer Sicht heute
Pfr. Peter Zülicke | Historiker, Wolmirstedt
Vortrag mit Bildern
Julius von Pflug (1499 –1564)
Der letzte katholische Bischof von Naumburg-Zeitz
Humanist, Seelsorger und Politiker
der Einheit in der Reformationszeit
Einführung in die drei heiligen Tage der Karwoche
Roland Rittig | Germanist, Zeitz
Propst Reinhard Hentschel | Halle
Um Anmeldung wird gebeten!
Detailliertes Programm erhältlich.
Dienstag, 07. April 2015 | 19 Uhr
Interreligiöser Frauendialog
Vorschau September 2015
Was kommt danach? Dienstag, 01. September 2015 |19 Uhr
Ort: Garten von St. Moritz (bei Regen im Gemeinderaum) | Halle
Eine Veranstaltung mit und für interessierte Frauen
Wein-Lese mit Gedichten, Geschichten,
Träumen und Miniromanen
Auferstehungshoffnung aus jüdischer,
christlicher und islamischer Sicht
Petra Lehner, Halle | Grit Weiss, Halle | Anna Grochocka, Halle
28
KirchenöffnerInnentag
stimmungsvoll umrahmt von leuchtenden Landschaftsbildern und
schönen Tönen aus dem Saxophon
Texte: Margarete Wein, Halle | Bilder: Karin Reuter, Halle |
Musik: Gerlinde Poldrack, Halle
29
NadineTesching
Schmidt
Dorothea
©©
»Offenes Ohr«
Lebenshilfe – Angebote für seelsorgliche Gespräche
P. Wolfgang Schönberg OFM
Krankenhausseelsorger und Logotherapeut
Körnerstr. 19 | 06114 Halle
Tel 0345 -171 39 84 oder 0157 - 72 95 68 69
bruderwolfgang@web.de
Diakon Reinhard Feuersträter
Krankenhausseelsorger und Sozialpädagoge
Kirche im Krankenhaus – Seelsorge
Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara
Mauerstr. 5 | 06110 Halle
Tel 0345 - 213 47 10 oder 0176 - 24 02 78 43
r.feuerstraeter@krankenhaus-halle-saale.de
Feier der Lebenswende
Katholische Glaubensinformation
Ein offenes Angebot der Katholischen Kirche
Geistlicher Rat Hans-Joachim Marchio
Akademiedirektor a. D.
Adolf-von-Harnack-Str. 24 | 06114 Halle
Tel 0345 - 52 39 82 75
hans-joachim.marchio@bistum-magdeburg.de
für Jugendliche 2015 – Die Alternative
Montag, 15. September 2015 | 19 Uhr
Ort: Moritzkirche | Halle
Informationsabend für Jugendliche und Eltern
Die Feier der Lebenswende für Jugendliche ist ein offenes Angebot der Katholischen Kirche in Halle. Eingeladen sind Jugendliche
der 8. Klassen aller Schulen. Von Januar bis April finden einmal
monatlich Vorbereitungstreffen in kleineren Gruppen statt. Die Feier der Lebenswende ist jährlich an Samstagen im Mai und Juni in
der Moritzkirche. Die genauen Termine werden gemeinsam abgesprochen.
Ansprechpartner und verantwortlich für die Vorbereitung und
Durchführung der Feier der Lebenswende ist: Diakon Reinhard
Feuersträter | Sozialpädagoge und Krankenhausseelsorger
Mauerstraße 5 | 06110 Halle (Saale) | Tel 0345 - 213 47 10 |
r.feuerstraeter@krankenhaus-halle-saale.de
Weitere Informationen unter: www.lebenswende–halle.de
Marco Vogler
Studentenpfarrer
An der Moritzkirche 8 | 06108 Halle
Tel 0345 - 20 29 736 | Fax 0345 - 20 29 735
pfarrer@ksg-halle.de
Öffnungszeiten Moritzkirche
Winterzeit dienstags bis sonntags 14 – 15 Uhr
ansonsten nach Vereinbarung
Sommerzeit dienstags bis freitags
samstags sonntags 11 – 12 Uhr
15 – 17 Uhr
11 – 12 Uhr
13 – 17 Uhr
13 – 17 Uhr
Kirchenführungen in St. Moritz
auf Anfrage Tel 0345 - 29 000 88
30
31
Veranstaltungsort
Franziskanerkloster | Halberstadt | Franziskanerstr. 2
Tel 03941 - 69 880 | Fax 03941 - 69 88 25 | buero@kath-halberstadt.de
Kontaktadresse
Br. Antonius Pfeil OSB | Benediktinerpriorat Huysburg
38838 Huy – OT Dingel­stedt | Huysburg 2 | Tel 039425 - 961 500
Fax 039425 - 961 997 | pfeil@huysburg.de | www.huysburg.de
© A. Schneider-Reinhardt
Albertus-MagnusForum Nordharz
Sonnabend, 17. Januar 2015 | 14 – 17 Uhr
Vortrag und Gespräch
»Da pacem, domine«
Musik zwischen Krieg und Frieden als Gegenstand
musikwissenschaftlicher Forschung
Dr. Christine Klein | Institut für Musik, MLU Halle-Wittenberg
Sonnabend, 07. Februar 2015 | 14 – 17 Uhr
Vortrag und Gespräch
Die Deutschen und ihr Luther
Roland Rittig | Germanist, Zeitz
Sonnabend, 07. März 2015 | 14 – 17 Uhr
Vortrag und Gespräch
Waffen können keinen Frieden schaffen!
Aktuelle Fragen der Friedenspolitik aus der Sicht
christlicher Friedensethik
Joachim Garstecki | Diplom-Theologe, Magdeburg
Sonntag, 17. Mai 2015 | 10 – 15.45 Uhr
Ort: Kloster Huysburg
Benedictus-Sonntag
Thema wird rechtzeitig bekannt gegeben!
Sonnabend, 06. Juni 2015 | 14 – 17 Uhr
Vortrag und Gespräch
Thema wird rechtzeitig bekannt gegeben!
32
33
Veranstaltungsort
Aula des Liborius-Gymnasiums | Rabestraße 19 | Dessau-Roßlau
www.liboriusdessau.de | liborius-gymnasium@t-online.de
Ansprechpartner
Irene Mikus | Tel 0340 - 21 21 75
Sonja Weninger | Tel 0340 - 661 23 18 | m-s-weninger@t-online.de
© Liborius-Gymnasium
Liborius-Forum
Dessau-Roßlau
Mittwoch, 28. Januar 2015 | 19.30 Uhr
Vortrag und Gespräch
Die religiöse Situation in Deutschland
vor der Reformation
Der Vortrag bereitet thematisch eine Tagesfahrt nach Magdeburg
am Freitag, 30. Januar 2015, vor. Auf dem Programm steht ein
Besuch der Sonderausstellung »Alltag und Frömmigkeit am Vorabend der Reformation« im Kulturhistorischen Museum und des
Korrespondenzortes Groß-Ammensleben.
Weitere Informationen zur Fahrt können erfragt werden bei:
Hubert Freckmann | Tel 0340 - 61 66 89 | freckmann@web.de
Pfr. Peter Zülicke | Historiker, Wolmirstedt
34
35
Kooperationspartner
ACK Sachsen-Anhalt
Marktplatz 6 | 06493 Harzgerode | www.ack-sachsenanhalt.de
Institut für Katholische Theologie und ihre Didaktik
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Franckeplatz 1 | Haus 31 | 06110 Halle (Saale)
Bischof-Benno-Haus
Schmochtitz 1 | 02625 Bautzen | www.benno-haus.de
Katholische Akademie des Bistums Dresden-Meißen
Schloßstr. 24 | 01067 Dresden | www.ka-dd.de
Bund Katholischer Unternehmer, Diözesanverband Magdeburg
Wittenberger Str. 21 | 39106 Magdeburg
Katholische Erwachsenenbildung im Land Sachsen-Anhalt e. V.
Geschäftsstelle Magdeburg
Breiter Weg 213 | 39104 Magdeburg | www.keb-sachsen-anhalt.de
Canstein Bibelzentrum Halle
Franckeplatz 1 | Haus 24 | 06110 Halle (Saale)
www.canstein-halle.de
Edith-Stein-Schulstiftung des Bistums Magdeburg
Max-Josef-Metzger-Str. 1 | 39104 Magdeburg
Elisabeth-Gymnasium Halle
Murmansker Str. 14 | 06130 Halle (Saale) | www.elg-halle.de
Europäische St. Norbertstiftung
c/o SUBSIDIARIS e. V.| Ottenbergstr. 15 | 39106 Magdeburg
Evangelische Akademie Sachsen-Anhalt e. V.
Schlossplatz 1 d | 06886 Lutherstadt Wittenberg
Fachakademie für Gemeindepastoral
Max-Josef-Metzger-Str. 12/13 | 39104 Magdeburg
Familienbildungsstätte Naumburg
Neustr. 47 | 06618 Naumburg | www.fbs-naumburg.de
Familienbund im Bistum Magdeburg und
im Land Sachsen-Anhalt e. V.
Breiter Weg 213 | 39104 Magdeburg
Franckesche Stiftungen zu Halle
Franckeplatz 1 | Haus 37 | 06110 Halle (Saale)| www.francke-halle.de
Friedrich-Ebert-Stiftung, Landesbüro Sachsen-Anhalt
Otto-von-Guericke-Str. 65 | 39104 Magdeburg
Katholisches Forum im Land Thüringen
Akademie des Bistums Erfurt
Stiftsgasse 4 a | 99084 Erfurt
Katholische Studentengemeinde »Thomas Morus«
An der Moritzkirche 8 | 06108 Halle (Saale) | www.ksg-halle.de
Kloster Huysburg
Huysburg 2 | 38838 Huy-Dingelstedt | www.huysburg.de
Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara
Mauerstr. 5 | 06110 Halle (Saale)
www.krankenhaus-halle.de
Landesheimatbund Sachsen-Anhalt e. V.
Magdeburger Straße 21 | 06112 Halle (Saale) | www.lhbsa.de
Liborius-Gymnasium Dessau
Rabestraße 19 | 06844 Dessau-Roßlau
Pfarrei St. Franziskus Halle
Lauchstädter Str. 14 b | 06110 Halle (Saale)
www.franziskus-halle.de
Pfarrei St. Mauritius und St. Elisabeth
Mauerstr. 12 | 06110 Halle (Saale)
Stiftung »netzwerk leben«
...eine offene Initiative der katholischen Kirche
Geschäftsstelle: 39104 Magdeburg | Danzstr. 1
www.netzwerkleben.de
Heimvolkshochschule Konrad-Martin-Haus Bad Kösen
Am Rechenberg 3 – 5 | 06628 Naumburg
Heimvolkshochschule Roncalli-Haus
Max-Josef-Metzger-Str. 12/13 | 39104 Magdeburg
Für eine Unterstützung unserer Arbeit wären wir sehr dankbar.
Sie können eine Spende überweisen auf das Konto unseres
Fördervereins Forum Norbertinum e. V.:
IBAN: DE77 8109 3274 0001 4545 95 | BIC: GENO DEF1 MD1
Volksbank Magdeburg eG
36
Forum Norbertinum
Veranstaltungsort
Roncalli-Haus
Max-Josef-Metzger-Str. 12/13 | 39104 Magdeburg
Tel 0391- 59 61 400 | Fax - 59 61 440
in Kooperation mit dem Roncalli-Haus e. V.
forum hallense
Veranstaltungsort
forum hallense – Katholische Akademie des Bistums Magdeburg
An der Moritzkirche 8 | 06108 Halle (Saale)
Tel 0345 - 29 000 87 | Fax - 29 000 89
Liborius-Forum Dessau-Roßlau
Veranstaltungsort
Aula des Liborius-Gymnasiums
Rabestraße 19 | 06844 Dessau-Roßlau
www.liboriusdessau.de | liborius-gymnasium@t-online.de
Ansprechpartnerinnen
Sonja Weninger | Tel 0340 - 661 23 18
Irene Mikus | Tel 0340 - 21 21 75
Albertus-Magnus-Forum Nordharz
Veranstaltungsort
Franziskanerkloster
38820 Halberstadt | Franziskanerstr. 2
Tel 03941 - 69 880 | - 69 88 25
buero@kath-halberstadt.de
Ansprechpartner
Br. Antonius Pfeil OSB | Benediktinerpriorat Huysburg
38838 Huy – OT Dingel­stedt | Huysburg 2
Tel 039425 - 961 500 Fax - 961 997
pfeil@huysburg.de | www.huysburg.de
Katholische Akademie des Bistums Magdeburg
An der Moritzkirche 6 | 06108 Halle (Saale)
Tel 0345 - 29 000 87 | Fax - 29 000 89
info@katholische-akademie-magdeburg.de
www.katholische-akademie-magdeburg.de
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
9
Dateigröße
593 KB
Tags
1/--Seiten
melden