close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

06-2015, FB 3, 0,5 EGr. 13 TV-L, BfG-Nachwuchsgruppe, PostDoc

EinbettenHerunterladen
Im Fachbereich 3: Mathematik und Naturwissenschaften am Campus Koblenz ist am Institut
für Integrierte Naturwissenschaften -vorbehaltlich der Mittelfreigabe- ab 01.02.2015 die Stelle
einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin/
eines wissenschaftlichen Mitarbeiters (PostDoc, 0,5 EGr. 13 TV-L)
zunächst befristet bis zum 30.06.2015 zu besetzen. Die befristete Einstellung erfolgt auf der
Grundlage der Regelungen des Gesetzes über befristete Arbeitsverträge in der Wissenschaft
(WissZeitVG).
Thema:
Das Priorisierungskonzept "Bundesprogramm Blaues Band", finanziert durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit hat zum Ziel, Nebenwasserstraßen zu
renaturieren. Die ökologische Aufwertung von Auen und ihrer Strukturen stehen neben dem Gewässerbett selbst und seiner Ufer insbesondere im Fokus.
Zur Umsetzung von Renaturierungsmaßnahmen muss bekannt sein, welche Pflanzenhabitate
natürlicherweise in den Auen vorkamen. Ziel dieses Projektes ist es, an Boden- und Sedimentproben aus Kernbohrungen an der deutschen Binnenelbe sowie an zusätzlich gewonnenen Vegetationsproben charakteristische Biomarkermuster zur Ableitung der historischen Vegetationszusammensetzung der Elbauen zu gewinnen. An ausgewählten Proben soll eine substanzspezifische
Altersbestimmung der verschiedenen Marker erfolgen. Aus der Ergebnisinterpretation sollen historische Referenzzustände der Elbe-Altarme abgeleitet werden.
Ihre Aufgaben:
- Betreuung von Doktorandinnen bzw. Doktoranden und technischen Mitarbeiterinnen bzw.
Mitarbeitern im Rahmen des Gesamtprojekts.
- Projektkoordination und Zusammenführung der Daten aus den verschiedenen Teilprojekten.
- Planung und Koordination der Probenahme mittels Rammkernbohrung entlang der Mittelelbe.
- Entwicklung effizienter Extraktions- und Analyseverfahren für kondensierte und hydrolysierbare Tannine aus Pflanzen-, Boden- und Sedimentproben.
Ihr Profil:
- Körperliche Belastbarkeit bei der Probennahme in unwegsamem Gelände.
- Erfolgreich abgeschlossene Promotion in Bodenkunde, Biochemie, Umweltwissenschaften
oder in einem verwandten Feld.
- Erfahrung in der Planung- und Leitung eines biogeochemischen Labors, insbesondere in der
Biomarkeranalytik und im Umgang mit GC-MS sowie HLPC-MS.
- Fließende Englischkenntnisse in Wort und Schrift.
- Bereitschaft zur selbstständigen Reisetätigkeit für Forschungsaufenthalte an kooperierenden
Gastinstituten weltweit sowie zu nationalen und internationalen Konferenzen
Bitte kontaktieren sie Jun.-Prof. Dr. S. Spielvogel (spielvogel@uni-koblenz.de) für weitere
Informationen.
Frauen werden bei Einstellungen bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung
bevorzugt berücksichtigt, soweit und solange eine Unterrepräsentanz vorliegt. Dies gilt nicht,
wenn in der Person eines Bewerbers so schwerwiegende Gründe vorliegen, dass sie auch unter
Beachtung des Gebotes zur Gleichstellung der Frauen überwiegen. Schwerbehinderte Bewerberinnen/Bewerber werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt eingestellt.
Bewerberinnen/Bewerber senden ihre Unterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf mit wissenschaftlichem Werdegang, Zeugnisse etc.) bis zum 19.01.2015 unter Angabe der Kennziffer
06/2015 an den Präsidenten der Universität Koblenz-Landau, Präsidialamt, Rhabanusstr. 3,
55118 Mainz oder im pdf-Format an: bewerbung@uni-koblenz-landau.de.
Bitte reichen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen nur als unbeglaubigte Kopien ein und verwenden Sie
keine Mappen/Klarsichtfolien, da eine Rückgabe aus Kostengründen nicht erfolgt. Datenschutzrechtliche Vernichtung nach Abschluss des Verfahrens wird zugesichert. Wir versenden keine
Eingangsbestätigungen.
www.uni-koblenz-landau.de/uni/stellen
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
2
Dateigröße
52 KB
Tags
1/--Seiten
melden