close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Energieaudit nach DIN EN 16247

EinbettenHerunterladen
ASEW-Lehrgang
Energieaudit nach DIN EN 16247 – Verstehen und durchführen
25. bis 27. Februar 2015 | 18. bis 20. März 2015, Köln
Veranstaltungsprogramm
Teil 1: Mittwoch, 25. Februar 2015 bis Freitag, 27. Februar 2015
Teil 2: Mittwoch, 18. März 2015 bis Freitag, 20. März 2015
Referentin: Katja Winkelmann, WiAC Winkelmann Services GmbH, Berlin
Quelle: fotolia, © torbz
Die Umsetzung des Artikels 8 der EU-Energieeffizienzrichtlinie im Energiedienstleistungsgesetz (EDL-G) sieht
eine Verpflichtung aller Nicht-KMU vor, periodische
Energieaudits durchzuführen: erstmals spätestens zum
5. Dezember 2015 und dann alle vier Jahre.
Ein Energieaudit nach DIN EN 16247 ist ein strukturierter Beratungsprozess. Hierbei werden in einem
Unternehmen Energiedaten und andere Informationen
erfasst und analysiert. Ziel ist, effizienzsteigernde oder
verbrauchsreduzierende Potenziale zu identifizieren.
Der Prozess beinhaltet eine wirtschaftliche Bewertung
(Amortisationsanalysen) dieser Potenziale und eine Zusammenführung der durch die Norm vorgeschriebenen
Informationen in einem Energiebericht.
Alle kommunalen Unternehmen zählen per Definition
zu den Nicht-KMU und müssen sich daher zwangsläufig mit Energieaudits beschäftigen. Gleichzeitig bietet
sich aber auch eine einmalige Gelegenheit, das Thema
Energieeffizienz bei Geschäftskunden dauerhaft zu
verankern. Hieraus kann sich ein neues Geschäftsfeld
entwickeln sowie die Kundenbindung unterstützt
werden. Parallel zur Durchführung eines Energieaudits
im eigenen Unternehmen können Stadtwerke ihren
Geschäftskunden beratend zur Seite stehen.
Zielgruppe:
Berater von Stadtwerken, die Energieaudits nach
DIN EN 16247 durchführen wollen
Preis:
ASEW-Mitglieder 1.850 €, VKU-Mitglieder 2.250 €
Inhalt des Lehrgangs:
Die Teilnehmer werden in die Norm DIN EN 16247 (Teile 1 bis 5) eingeführt und lernen, den Energieaudit-(Beratungs-)Prozess normkonform
durchzuführen. Dabei folgt der Lehrgang dem Beratungsprozess von der
Angebotserstellung bis zum Abschlussbericht (Energiebericht).
Parallel zu einem Beratungsprozess werden die Module Projektklärung,
Projektdurchführung und Projektabschluss behandelt.
Der Schwerpunkt liegt auf den prozessbezogenen Kompetenzbereichen
(Methoden- und Anwendungskompetenz). Inhaltbezogene Kompetenz
(technisches Fakten- oder Fachwissen) sowie spezielle persönliche
Grundkompetenzen, wie von DIN EN 16247-5 gefordert, werden vorausgesetzt. Dabei wird insbesondere Wert auf die effiziente Nutzung
von IT-Werkzeugen, zum Beispiel Microsoft Excel-Funktionalitäten zur
Erfassung und Analyse, gelegt.
Themen des Lehrgangs:
• Planung und Strukturierung des Energieaudit-Prozesses
• Erfassung von (vorgeschriebenen) Daten im Produktions-,
Verwaltungs-/Gebäude- und Transport-Bereich
• Erfassung und Strukturierung von Energie-Verbrauchsdaten
• Visualisierung von Energieströmen mit Sankey-Diagrammen
• Bewertung von Einflussfaktoren mit Korrelationsanalysen und
Prognoserechnungen mit dem Excel Solver
• Ermittlung von Einflussfaktoren durch Lastganganalysen
• 2-D- und 3-D-Lastganganalysen (Spektralanalyse) mit Excel
• Kennzahlen (Grundlagen und Beispiele) und Energiebilanzen
• Herausforderungen bei der Effizienzbewertung
• Bewertung von Abwärme-Nutzungs-Potenzialen mit Pinch-Analysen
• Planung und Bewertung von Messungen
• Identifizieren von Einsparpotenzialen
• Finanzielle Bewertung von Einsparmaßnahmen
• Schriftliche und mündliche Berichterstattung als Abschluss des
Energieaudit-Prozesses
Ziel des Lehrgangs:
Die Teilnehmer können ein Energieaudit nach DIN EN 16247 klären,
anbieten und durchführen. Der vorgestellte Abschlussbericht (Energiebericht) genügt den zurzeit bekannten Anforderungen der Spitzenausgleich-Effizienzsystemverordnung (SpaEfV), der EU-Energieeffizienzrichtlinie (EED) und dem Energiedienstleistungsgesetz (EDL-G).
Durch Investitionen in ein Aufforstungsprojekt gleicht die ASEW sämtliche CO2-Emissionen aus, die durch An- und Abreise der Referenten und Teilnehmer, Übernachtungen und
den Stromverbrauch entstehen. Weitere Informationen unter www.asew.de/klimaneutral.
Rückmeldung per Fax
0221/931819-9
„Energieaudit nach DIN EN 16247
– Verstehen und durchführen“
Besuchen Sie uns
auch im Internet unter
www.asew.de
Anmeldung
Name
Vorname
Unternehmen
Funktion
PLZ, Ort
Straße / Postfach
Telefon / Fax
E-Mail
ASEW-Veranstaltungsmanagement
Sabrina Pieruschka, Tel. 0221 / 93 18 19 - 17, Fax: 0221 / 93 18 19 - 9, E-Mail: veranstaltungen@asew.de
Veranstaltungsort
Forum70, Konferenzraum Theobald / Kostolany, Eupener Straße 70, 50933 Köln
Das Gebäude befindet sich in unmittelbarer Nähe zur ASEW-Geschäftsstelle.
Hotel
Dorint Hotel Köln Junkersdorf, Aachener Straße 1059-1061, 50858 Köln, Tel. 0221 / 80 190 - 111
Hinweis: Wir haben für Sie für die Nächte vom 24. bis zum 27. Februar 2015 sowie vom 17. bis 20. März 2015 im Dorint Hotel Köln
Junkersdorf ein Abrufkontingent bereitgestellt. Bitte buchen Sie im oben angegebenen Hotel mit dem Stichwort „ASEW“ ein Hotelzimmer. Der Zimmerpreis beträgt 118,00 € inklusive Frühstück. Übernachtungskosten sind im Veranstaltungspreis nicht enthalten.
Das Zimmerkontingent und der Zimmerpreis sind bei Buchung bis vier Wochen vor Seminarbeginn durch das Hotel garantiert. Bei
Bedarf erhalten Sie von uns gerne eine Liste alternativer Unterkunftsmöglichkeiten.
Teilnahmebedingungen
Der Preis für die Veranstaltung inklusive Tagungsunterlagen, Mittagessen sowie Pausenimbiss beträgt 1.850 € zzgl. MwSt. für ASEWMitgliedsunternehmen bzw. 2.250 € zzgl. MwSt. für VKU-Mitglieder. Bei Anmeldungen von mehr als einem Teilnehmer aus einem
ASEW-Mitgliedsunternehmen erhält jeder weitere Teilnehmer einen Nachlass von zehn Prozent auf den Tagungspreis. Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung.
Informationen zu unseren Veranstaltungen erhalten Sie auch in unserem Newsletter und der
kostenlosen ASEW-App. Mehr dazu unter www.asew.de.
Ihre ASEW-Ansprechpartner
Veranstaltungsmanagement:
>> Sabrina Pieruschka
Tel.: 0221 / 93 18 19 -17
E-Mail: pieruschka@asew.de
Inhaltlich:
>> Samy Gasmi
Tel.: 0221 / 93 18 19 -13
E-Mail: gasmi@asew.de
Stand: 11/2014 W
Rücktritt
Die Annullierung ist bis zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn kostenlos, bei späteren Absagen wird die gesamte Teilnahmegebühr
fällig. Gern akzeptieren wir ohne zusätzliche Kosten einen Ersatzteilnehmer. Wir bitten um Verständnis, dass wir uns die Absage von
Veranstaltungen vorbehalten, z. B. bei Ausfall von Referenten oder zu geringer Teilnehmerzahl. Bereits gezahlte Teilnahmegebühren
werden dann umgehend erstattet. Andere Schadenersatzansprüche bestehen nicht.
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
20
Dateigröße
385 KB
Tags
1/--Seiten
melden