close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Die bremer hausgespräche im Veranstaltungsprogramm von

EinbettenHerunterladen
Termine
Januar – Juli 2015
ergiesparen:
Hausmodernisierung & En
ranstaltungen,
bremer hausgespräche, Ve
Vorträge, Beratung
www.bremer-modernisieren.de
Unterstützt von:
Bremen e.V.
Ein Haus von gestern braucht Hausbesitzer,
die heute schon an morgen denken …
Sie fühlen sich in Ihrem Haus rundum wohl, werden es bis ins hohe Alter
hinein bewohnen, dabei wenig Energie verbrauchen und es später als zeitgemäßes Eigenheim an Ihre Kinder weitergeben oder zu einem guten Preis
verkaufen – ist das Ihr Wunsch? Sie können ihn verwirklichen: Wenn Sie die
richtigen Modernisierungsmaßnahmen zur richtigen Zeit umsetzen, machen
Sie Ihr Haus fit für die Zukunft. Doch was sollten Sie als Hausbesitzer zuerst
angehen? Wo lauern Tücken bei der Umsetzung? Und wie finden Sie den
richtigen Handwerker und passende Finanzierungshilfen? Bei der Absicht,
Hand ans Haus zu legen, entstehen bei Ihnen sicher sofort viele Fragezeichen. Wir machen daraus Ausrufezeichen. Als Hausmodernisierungsinitiative
mit zahlreichen kompetenten Partnern bieten wir Ihnen Ansprechpartner zu
allen Themen rund ums Haus. Das Ziel der Energieeinsparung liegt uns dabei
ebenso sehr am Herzen wie Ihnen. Wir möchten, dass Bremer Immobilien
­modernen Wohnkomfort bieten und so wenig Energie verbrauchen wie möglich, denn das schont Klima und Geldbeutel gleichermaßen.
Wohnqualität ist Lebensqualität – davon sind alle Mitglieder von BREMER
MODERNISIEREN überzeugt und bieten auf zahlreichen Wegen neutrale Hilfe
an. Neben Terminen zur Erstberatung, die Sie mit jedem unserer Partner vereinbaren können, gehören dazu Vorträge und Informationsveranstaltungen.
Das vorliegende Programmheft hat alle Termine des ersten Halbjahres 2015,
die für Hausbesitzer spannend und lehrreich sind, zusammengefasst. Von A
wie Altbaufassade über H wie Holzpellets bis Z wie Zwischenraumdämmung
ist an nahezu alles gedacht. Die Veranstaltungen haben wir für Sie sowohl in
Kalenderform als auch nach Themenbereichen sortiert.
Planen, Modernisieren, Sparen!
Ein Großteil der Gebäude sind Altbauten. In vielen dieser Häuser gibt es
Schwachstellen, durch die teure Heizenergie entweicht. Ob Heizung, Außenwände, Fenster, Türen, Kellerdecke oder Dach – mit den richtigen Maßnahmen
lassen sich enorme Energie- und damit Heizkostenersparnisse erzielen:
Dach
Beispielhafte Energieeinsparung von
Gebäudeteilen eines modernisierten
Altbaus.
Heizung
ca.
20%
ca.
10%
Fenster
und Türen
ca.
10%
Wer hinter BREMER MODERNISIEREN steckt:
Unter der Dachmarke BREMER MODERNISIEREN haben sich fünf kompetente Bremer Beratungsstellen zusammengeschlossen: die gemeinnüt­z ige
Klimaschutzagentur energiekonsens, der bauraum Bremen, die Bremer Umwelt ­Beratung, der Energieversorger swb und der Eigentümerverband Haus
& Grund. Außerdem unterstützen uns die Beratungsstelle kom.fort, die Verbraucherzentrale Bremen sowie die Kreishandwerkerschaft Bremen. Mit ­Ihnen
behalten Sie den Überblick im Informationsdschungel und finden für jede
­Frage einen Experten.
Und jetzt: Stift und Kalender gezückt! Wir freuen uns, Sie bald persönlich bei
einer unserer Veranstaltung zu begrüßen!
2 | Einleitung
ca.
ca.
30%
Kellerdecke
Außenwand
10%
Einleitung | 3
Alle Termine auf einen Blick
Veranstaltungen
1. Halbjahr 2015
Januar
Do, 15.1. 17.30 Uhr
Mietanpassungen – rechtliche
Möglichkeiten und praktische
Anwendungen Seite 9
Haus & Grund Bremen
Fr-So, 16.-18.1. 10 – 18 Uhr
9. Bremer Altbautage
Seite 40
Messe Bremen, Halle 7
Mo, 20.1. 18 – 20 Uhr
Trockene Keller durch optimale
Abdichtung Seite 19
bauraum
Do, 22.1. 17.30 Uhr
Umgang mit Schimmelpilzschäden – was ist wichtig,
was ist falsch? Seite 33
Haus & Grund Bremen
Mo, 26.1. 18 – 20 Uhr
Thermografie:
Wärme-Energie-Verlusten
auf der Spur! Seite 20
bauraum
4 | Terminübersicht
Die Veranstaltungen von Bremer Modernisieren informieren
Sie kompetent und neutral über sinnvolle Modernisierungsmaßnahmen für Ihr Haus. Um Ihnen die Orientierung zu erleichtern,
finden Sie eine Übersicht der Veranstaltungsorte auf der Rückseite
der Broschüre.
Di, 27.1. 18 – 20 Uhr
Blockheizkraftwerk (BHKW)
– die Heizung, die auch Strom
produziert
Seite 26
bauraum
Di, 27.1. 18 – 20 Uhr
Wohnklima verbessern
durch Sanierung Seite 33
Verbraucherzentrale Bremen
Mi, 28.1. 18.30 – 20 Uhr
Schwarze Wände –
das Phänomen „Fogging“
Seite 33
VHS im Bamberger Haus
Februar
Mo, 2.2. 18 – 20 Uhr
Lärm- und Schallschutz im
Haus – in Ruhe wohnen können
Seite 34
bauraum
Mi, 4.2. 18.30 – 20.30 Uhr
Solaranlagen – sie lohnen
sich immer noch! Seite 27
VHS im Bamberger Haus
Do, 5.2. 17.30 Uhr
Kündigung von Wohnraummietverhältnissen Seite 9
Haus & Grund Bremen
Do, 5.2. 19 – 21 Uhr
Thermografieaufnahme,
Luftdichtigkeitstest? Was ist
für die Qualitätssicherung bei
der Altbausanierung sinnvoll?
Seite 20
Verbraucherzentrale Bremen
Sa, 7.2. 10 – 14 Uhr
bauraum – Tag der offenen Tür
Seite 10
bauraum
Di, 10.2. 18 – 20 Uhr
Die „Hauswende“ in Bremen –
die Energiewende beginnt in
den eigenen vier Wänden
Seite 10
bauraum
Do, 12.2. 10 – 12 Uhr
Energiekosten zu hoch,
was tun? Seite 11
Verbraucherzentrale Bremen
Mo, 16.2. 18 – 20 Uhr
Neue Komfortheizungen: Bis
zu 50% Heizkostenersparnis
möglich! Seite 27
bauraum
Do, 5.3. 17.30 Uhr
Betriebskosten richtig
vereinbaren und abrechnen
Seite 11
Haus & Grund Bremen
Do, 19.3. 19 – 21 Uhr
Vorgehen bei der Altbausanierung – Schritt für Schritt
Seite 12
Verbraucherzentrale Bremen
Mi, 18.2. 18.30 – 20 Uhr
Hausinspektion – Ärger beim
Hauskauf vermeiden Seite 35
VHS im Bamberger Haus
Do, 5.3. 10 – 12 Uhr
Neue Heizungsanlage, neue
Probleme? Wie sie bei der
Heizungsmodernisierung
Fehler vermeiden Seite 28
Verbraucherzentrale Bremen
Sa, 21.3. 10 – 14 Uhr
Aktionstag Hauskauf:
Beratung und Vorträge zum
Thema „Hauskauf“ Seite 12
bauraum
Do, 19.2. 17.30 Uhr
Der Dachs – die perfekte
Energielösung für Mehrfamilienhäuser Seite 27
Haus & Grund Bremen
Sa, 21.2. 11.30 – 13.30 Uhr
Dämmerstunde: Alles über
Außen- und Kerndämmung für
Dach und Wand! Seite 21
bauraum
Di, 24.2. 18 – 20 Uhr
Optimale Badsanierung
aus einer Hand Seite 36
bauraum
Do, 26.2. 17.30 Uhr
Top oder Flop –
Immobilienentwicklung
Seite 11
Haus & Grund Bremen
März
Di, 3.3. 18 – 20 Uhr
Sicherheit für Haus und
Keller – schützen Sie sich vor
Kanalrückstau bei Starkregen
Seite 28
bauraum
Do, 5.3. 18.30 Uhr
Beleuchtung zum Wohlfühlen
mit energiesparenden Leuchtmitteln Seite 29
swb-Kundencenter
Mo, 23.3. 18 – 20 Uhr
Vortrag für Frauen: Vorgehen
bei der Altbausanierung –
Schritt für Schritt
Seite 13
Verbraucherzentrale Bremen
Sa -So, 7.-8.3. 10 – 17 Uhr
22. Bremer Immobilientage
Seite 40
Die Sparkasse Bremen,
Am Brill 1-3
Mo -Fr, 23.-27.3. 9 – 14 Uhr
Wie zukunftsweisend ist die
Altbausanierung? Seite 13
WISOAK, Wirtschafts- und
Sozialakademie
Di, 10.3. 18 – 20 Uhr
Hauseinbruchsschutz –
wie schütze ich mein Zuhause?
Seite 39
bauraum
Di, 24.3. 18 – 20 Uhr
Optimierung bestehender
Heizungssysteme Seite 29
bauraum
Mi, 11.3. 18.30 – 20.30 Uhr
Wasser- oder stromgeführt –
welche Heizung macht
wann Sinn? Seite 29
VHS im Bamberger Haus
Di, 24.3. 18.30 Uhr
Auf der Sonnenseite –
Solarstrom erzeugen, speichern
und optimal nutzen
Seite 30
swb-Kundencenter
Do, 19.3. 17.30 Uhr
Immobilien schenken und
vererben Seite 12
Haus & Grund Bremen
Mo, 30.3. 18 – 20 Uhr
Wie viel Dämmung ist sinnvoll
für mein Haus? Seite 21
bauraum
Terminübersicht | 5
April
Di, 7.4. 18 – 20 Uhr
Top oder Flop – was ist meine
Immobilie wirklich wert?
Seite 14
bauraum
Do, 9.4. 17.30 Uhr
Altersgerecht Umbauen –
barrierefrei Wohnen
Seite 38
Haus & Grund Bremen
Sa, 11.4. 10 – 17 Uhr
Workshop Lehmputz –
nachhaltig und gut
Seite 22
Ort: Bekanntgabe bei
Anmeldung
Mo, 13.4. 18 – 20 Uhr
Baugemeinschaften im neuen
Hulsberg-Viertel Seite 14
bauraum
Mi, 15.4. 18 – 19.30 Uhr
Dachbegrünung – lohnende
Investition für ein Multitalent
Seite 22
Ort: Bekanntgabe bei
Anmeldung
Do, 16.4. 17.30 Uhr
Der Verwaltungsbeirat
Seite 15
Haus & Grund Bremen
So, 19.4. 14 – 16 Uhr
Neu/Stadt/Alt –
Entwicklung aus dem Raster –
Urbaner Spaziergang Neustadt
Seite 41
Treffpunkt:
Lucie-Flechtmann-Platz
6 | Terminübersicht
Mo, 20.4. 18 – 20 Uhr
Ökologische Lösungen
in der Gartengestaltung
Seite 37
bauraum
Di, 21.4. 18 – 20 Uhr
Vermeidung von Bauschäden
und Feuchtigkeit, um
Schimmelpilz zu verhindern
Seite 35
Verbraucherzentrale Bremen
Di, 21.4. 18.30 Uhr
Heizungsmodernisierung mit
Förderprogrammen von swb
Seite 30
swb-Kundencenter
Mi, 22.4. 18.30 – 20.30 Uhr
Neue Fenster – die Augen des
Hauses Seite 22
VHS im Bamberger Haus
Do, 23.4. 17.30 Uhr
Mietvertragsgestaltung
Seite 15
Haus & Grund Bremen
Do, 23.4. 19 – 21 Uhr
Zuschuss und Kredit bei der
energetischen Gebäudesanierung – Orientierungshilfe
im Förderdschungel
Seite 16
Verbraucherzentrale Bremen
Sa, 25.4. 14 – 17 Uhr
café bau – Bauberatung bei
Kaffee und Kuchen Seite 16
bauraum
Di, 27.4. 18 – 20 Uhr
Feuchtigkeit im Keller oder
Souterrain? – Bausubstanz
in Gefahr! Seite 23
bauraum
Di, 19.5. 18 – 20 Uhr
Qualitätssicherung bei der
Altbausanierung – worauf
Bauherrin und Bauherr achten
sollten Seite 17
Verbraucherzentrale Bremen
Mai
Di, 26.5. 18 – 20 Uhr
Kaufberatung Traumhaus
oder Albtraum – die Fallen
beim Kauf bzw. Verkauf einer
gebrauchten Immobilie
Seite 17
bauraum
Mo, 4.5. 18 – 20 Uhr
Haus-Innendämmung mit
Feuchtigkeitsregulierung
Seite 23
bauraum
Do, 7.5. 17.30 Uhr
Wohnungseigentum und seine
Tücken Seite 16
Haus & Grund Bremen
Sa, 9.5. 11.30 – 13.30 Uhr
Moderne Heiz- und Gebäudetechnik – was braucht mein
Haus? Seite 30
bauraum
Mo, 11.5. 18 – 20 Uhr
„Gut bedacht“ – sinnvolle und
attraktive Lösungen in der
Dachgestaltung Seite 24
bauraum
Mo, 18.5. 18 – 20 Uhr
Raumklima und Hausgestaltung – mit natürlichen
Putzen und Farben Seite 37
bauraum
Di, 19.5. 18 – 20 Uhr
Fenster und Türen: Holz oder
Kunststoff, Sicherheit und
Schallschutz – was ist gut für
mein Haus? Seite 24
bauraum
So, 31.5. 14 – 16 Uhr
Schiffe, Schrauben, Wale
fangen – auf Wellen gebaut –
Urbaner Spaziergang Vegesack
Seite 41
Treffpunkt: Bahnhof Vegesack
Juni
Do, 4.6. 19 – 21 Uhr
Photovoltaik und Solarthermie,
welche Förderungen gibt es
und lohnt sich das noch?
Seite 30
Verbraucherzentrale Bremen
Mo, 8.6. 18 – 20 Uhr
Immer frische Luft –
intelligente Wohnraumlüftung
für ein behagliches Zuhause!
Seite 31
bauraum
Sa, 13.6. 10 – 14 Uhr
Solar in Bremen: Beratungsund Schautag zum gesamten
Themengebiet Seite 32
bauraum
Do, 18.6. 17.30 Uhr
Kampfmittelräumung
Seite 18
Haus & Grund Bremen
Mo, 22.6. 18 – 20 Uhr
Schöne Hausfassaden mit
Wärmeverbundsystemen
(WDVS) Seite 25
bauraum
Do, 25.6. 19 – 21 Uhr
Dämmwahnsinn – was ist
dran an der Kritik der energieoptimierten Sanierung?
Seite 25
Verbraucherzentrale Bremen
Mo, 29.6. 18 – 20 Uhr
Sicherheit für Haus und Keller:
Schützen Sie sich vor Oberflächenwasser bei Starkregen
Seite 32
bauraum
Mo, 13.7. 18 – 20 Uhr
LED, Halogen oder Energiesparlampe – was ist gut und
ersetzt die Glühlampe?
Seite 32
bauraum
Mi, 15.7. 18 – 21 Uhr
Party: 6 Jahre bauraum –
ein guter Grund zu feiern!
Seite 42
bauraum
Mo, 20.7. 18 – 20 Uhr
Hauseinbruchsschutz in der
Urlaubszeit – wie schütze ich
mein Zuhause? Seite 39
bauraum
Juli
Do, 2.7. 17.30 Uhr
Richtig vererben unter Ehegatten – auch vererben will
gelernt sein Seite 18
Haus & Grund Bremen
Mo, 6.7. 18 – 20 Uhr
Schöne Bäder – altersgerecht
und zukunftsfähig gestalten
Seite 38
bauraum
Do, 9.7. 17.30 Uhr
Bauschäden und Mängel
erkennen und bewerten
Seite 18
Haus & Grund Bremen
Terminübersicht | 7
Alle Themenbereiche auf einen Blick
Beratung
Initiativberatung
Veranstaltungen
1. Halbjahr 2015
Beratung Seite 9
Energieberatung (Fördermittel)
Initiativberatung
Energieberatung (Fördermittel)
Immobilienberatung
Finanzierung
Mietberatung
Wohnformen
Qualitätssicherung
Immobilienberatung
Finanzierung
Mietberatung
Wohnformen
Gebäudehülle Seite 19
Dämmung
Fenster und Türen
Dach
Keller
Thermografie
Luftdichtheit
Haustechnik Seite 26
Heizung
Strom
Wasser (Rückstauschutz)
Solaranlagen
Beleuchtung
Lüftung
Qualitätssicherung
Do, 15.1.
17.30 Uhr
Haus & Grund
Bremen e.V.
kostenfrei
Wohngesundheit Seite 33
Schimmel
Schallschutz
Schadstoffe
Gestaltung Seite 36
Raumgestaltung
Bad
Gartengestaltung
Barrierefreies Wohnen für Jung und Alt Seite 38
Sicherheit Seite 39
Hauseinbruchschutz
Sonderveranstaltungen Seite 40
8 | Themenbereiche
Mietanpassungen – rechtliche Möglichkeiten
und praktische Anwendungen
ReferentInnen: Annette Kuhlmann und Bernd Richter
(Haus & Grund Bremen e.V.)
Anmeldung: erbeten unter 0421 - 368 04 12
Veranstalter: Haus & Grund Bremen e.V.
Mietpreisbremse und Kappungsgrenzenverordnung – das sind die Vorhaben
der Politik, die möglichst noch in diesem Jahr umgesetzt werden sollen. Was
steckt dahinter und welche Auswirkungen für den Wohnungsmarkt sind zu
erwarten? Übrigens: Wer glaubt, er braucht seinen Mietern nur einen netten
Brief zu schreiben und schon ist eine Mieterhöhung vereinbart, der irrt! Jede
Mieterhöhung muss begründet werden. Das ist in Bremen aufgrund eines
fehlenden Mietspiegels nicht einfach und soll nun durch neue gesetzliche
Regelungen weiter erschwert werden.
Do, 5.2.
Kündigung von Wohnraummietverhältnissen
17.30 Uhr
Referent: Ingmar Vergau (Haus & Grund Bremen e.V.)
Anmeldung: erbeten unter 0421 - 368 04 12
Veranstalter: Haus & Grund Bremen e.V.
Haus & Grund
Bremen e.V.
kostenfrei
Viele Vermieter glauben, ein einfaches Kündigungsschreiben genügt und
schon müssen die Mieter innerhalb von 3 Monaten ausziehen. Doch wer regel­
mäßig seine Miete zahlt, dem kann kaum gekündigt werden. Welche Gründe
für eine fristgerechte oder fristlose Kündigung vorliegen müssen und wie eine
Kündigung abgefasst werden muss, das wird in diesem Vortrag dargestellt.
Beratung | 9
Sa, 7.2.
10 – 14 Uhr
bauraum
kostenfrei
Di, 10.2.
18 – 20 Uhr
bauraum
kostenfrei
10 | Beratung
bauraum – Tag der offenen Tür: Großer Beratungstag
Hausmodernisierung und Energiesparen
Veranstalter: bauraum Bremen e.V.
Lassen Sie sich unternehmens- und produktneutral sowie kostenlos zu allen
Themen rund ums Haus von kompetenten Fachleuten beraten. Schwerpunkte
der Beratung: Gebäude, Dämm- und Fenstertechnik. Informationen zu: Energieberatung, Architektur- und Planungsleistungen, Qualitätssicherung, Check
von Kostenvoranschlägen, Fördermöglichkeiten von Umsetzungsmaßnahmen
sowie Empfehlungen für fachgerechte Baubegleitung und qualitätsgeprüftes
Handwerk. Darüber hinaus informieren Sie zu den Themen Starkregen/Rückstauschutz und Kanaldichtheit Fachleute von hanseWasser Bremen. Wir laden
Sie ein, sich in lockerer Atmosphäre unser Ausstellungszentrum anzuschauen
und wir führen Sie gerne durch die Ausstellung.
bauraum TALK: „Die Hauswende“ in Bremen –
die Energiewende beginnt in den eigenen vier Wänden
Referent: u.a. Ulrich Pollkläsener (energiekonsens)
Anmeldung: erbeten unter 0421 - 526 189-51
Veranstalter: energiekonsens
In Bremen wird im Rahmen der Kampagne „Die Hauswende“ der Deutschen
Energie-Agentur (dena) in Kooperation mit dem energiekonsens und der
Hausmodernisierungsinitiative Bremer Modernisieren eine kostenlose
Informationsveranstaltung für Hausbesitzer angeboten. Unabhängige Experten beantworten dort fachkundig Fragen zu den Themen Heizungstechnik und
energetische Hausmodernisierung. „Die Hauswende“ ist die erste gewerkeübergreifende Sanierungskampagne für ganz Deutschland. Ins Leben gerufen
wurde „Die Hauswende“ von der Allianz für Gebäude-Energie-Effizienz (geea).
Neben der Deutschen Energie-Agentur (dena) sind das Bundesministerium
für Wirtschaft und Energie (BMWi), das Bundesministerium für Umwelt,
Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) sowie Unternehmen und
Verbände aus allen sanierungsrelevanten Branchen beteiligt. Die dena steuert
die Kampagne bundesweit.
Do, 12.2.
Energiekosten zu hoch – was tun?
10 – 12 Uhr
Verbraucherzentrale
Bremen e.V.,
Vortragsraum,
1. Etage
Referentin: Anmeldung: Veranstalter: kostenfrei
Inse Ewen (Energieberaterin der Verbraucherzentrale Bremen)
erbeten unter 0421 - 16 07 77
oder unter der kostenfreien Hotline: 0800 - 809 802 400
Verbraucherzentrale Bremen e.V.
Mit der Jahresabrechnung kommt häufig der Schreck: die hohe Nachzahlung!
Die Energiekosten werden weiterhin steigen, aber wie kann man durch einfache Verhaltensänderungen ohne Komfortverlust Energie sparen? Im Vortrag
werden sowohl Tipps zur Reduzierung der Heizkosten durch richtiges Heizen
und Lüften gegeben als auch Möglichkeiten aufgezeigt, die Stromkosten zu
reduzieren. Darüber hinaus werden anhand eines Lampenmusterkoffers Strom
sparende Alternativen zur Glühlampe vorgestellt.
Do, 26.2.
Top oder Flop – Immobilienentwicklung
17.30 Uhr
Referent: Bernd Richter (Haus & Grund Bremen e.V.)
Anmeldung: erbeten unter 0421 - 368 04 12
Veranstalter: Haus & Grund Bremen e.V.
Haus & Grund
Bremen e.V.
kostenfrei
Der Immobilienmarkt ist seit 2013 kräftig in Bewegung geraten und kennt in
vielen Lagen zur Zeit nur eine Richtung: Die Preise sind kräftig angezogen.
Manche sprechen schon von der Gefahr einer Immobilienblase, die in Bremen
zu platzen droht. Diese Skepsis ist sicherlich derzeit noch unbegründet. Doch
lohnt sich beim derzeitigen Preisniveau noch der Einstieg in die Immobilie
als nachhaltige Kapitalanlage?
Do, 5.3.
Betriebskosten richtig vereinbaren und abrechnen
17.30 Uhr
Referentin: Annette Kuhlmann (Haus & Grund Bremen e.V.)
Anmeldung: erbeten unter 0421 - 368 04 12
Veranstalter: Haus & Grund Bremen e.V.
Haus & Grund
Bremen e.V.
kostenfrei
Angeblich sind mindestens 50 % aller Betriebskotenabrechnungen fehlerhaft,
so der Deutsche Mieterbund. So ganz einfach lässt sich eine korrekte Abrechnung auch nicht erstellen. Was sind Betriebskosten? Wer hat die Betriebskosten
in welcher Höhe zu tragen? Wie vereinbare ich die Betriebskosten richtig im
Mietvertrag? Wie sieht eine unanfechtbare Betriebskostenabrechnung aus?
Beratung | 11
Do, 19.3.
Immobilien schenken und vererben
Mo, 23.3.
17.30 Uhr
Referent: Anmeldung: Veranstalter: 18 – 20 Uhr
Haus & Grund
Bremen e.V.
kostenfrei
Ralf Strunkowski
(Fachanwalt für Steuerrecht und Steuerberater)
erbeten unter 0421 - 368 04 12
Haus & Grund Bremen e.V
In den kommenden Jahren steht bei vielen Menschen der Übergang von Immobilienvermögen an. Die Frage, ob Immobilien noch zu Lebzeiten oder erst
von Todes wegen auf die nächste Generation übertragen werden soll, ist eine
der wichtigsten Entscheidungen im Leben eines Menschen. In diesem Vor­trag
stellt der Referent komprimiert grundlegende rechtliche Überlegungen unter
Einschluss der steuerlichen Folgen dar.
Do, 19.3.
Vorgehen bei der Altbausanierung – Schritt für Schritt
19 – 21 Uhr
Referent: Anmeldung: Veranstalter: Verbraucherzentrale
Bremen e.V.,
Vortragsraum,
1. Etage
kostenfrei
Sa. 21.3.
10 – 14 Uhr
bauraum
kostenfrei
12 | Beratung
Raymond Krieger
(Dipl. Ing., Energieberater der Verbraucherzentrale Bremen)
erbeten unter 0421 - 16 07 77
oder unter der kostenfreien Hotline: 0800 - 809 802 400
Verbraucherzentrale Bremen e.V.
Vor der Ausführung kommt die Planung. Definieren Sie Ihre Ziele und lassen Sie sich für die Umsetzung umfassend beraten. Wie Sie vorgehen sollten
und welche Schritte nötig sind, um bei Bestandsaufnahme, Bewertung der
Bausubstanz, Strukturierung der Maßnahmen, Modernisierungsfahrplan und
Bauorganisation nicht den Überblick zu verlieren, erfahren Sie hier.
Aktionstag Hauskauf:
Beratung und Vorträge zum Thema „Hauskauf“
Anmeldung: nicht erforderlich
Veranstalter: Bremer Modernisieren-Partner
Viele Menschen haben den großen Wunsch nach den eigenen vier Wänden.
Ein Hauskauf birgt aber auch gewisse Risiken und wirft viele Fragen auf. Ein
Kauf ist im Nachhinein kaum rückgängig zu machen. Deshalb sind gute Beratungen und Informationen im Vorfeld der Entscheidung sehr wichtig. Häufig
fällt die Wahl auf eine Bestandimmobilie. Neben Kaufpreis, Lage, ­Finanzierung,
­Wirtschaftlichkeit, rechtlichen Inhalten usw. steht vor allen Dingen die Frage
nach zukünftigen Investitionen in das Haus im Vordergrund. Hausmodernisierung, Energieeffizienz, Reduzierung der Kosten, ist eine neue Heizung nötig,
sind neue Fenster/Türen vonnöten oder wie und wo sollte gedämmt werden?
Gibt es Förderungen? Kompetente BeraterInnen stehen für alle Fragen zum
Themenkreis bereit und informative Vorträge ergänzen das heutige Angebot.
Verbraucherzentrale
Bremen e.V.,
Vortragsraum,
1. Etage
kostenfrei
Mo - Fr,
23. - 27.3.
9 – 14 Uhr
Bildungsurlaub
WISOAK
Wirtschafts- und
Sozialakademie,
Bertha-von-SuttnerStr. 17, Bremen
80 Euro / 74 Euro
Teilnahmebeitrag
Vortrag für Frauen:
Vorgehen bei der Altbausanierung – Schritt für Schritt
Referentin: Anmeldung: Veranstalter: Inse Ewen (Energieberaterin der Verbraucherzentrale Bremen)
erbeten unter 0421 - 16 07 77
oder unter der kostenfreien Hotline: 0800 - 809 802 400
Verbraucherzentrale Bremen e.V.
Haben Sie sich auch schon gefragt, wie Sie aus Ihrem alten Haus ein wohnliches, gemütliches Zuhause machen könnten? Energieeffizient soll es werden
und auch während der Modernisierungsphase noch bewohnbar? Die Energieberaterin Inse Ewen erläutert im Vortrag, welche Schritte nötig sind, um bei
Bestandsaufnahme, Bewertung der Bausubstanz, Strukturierung der Maßnahmen, Modernisierungsfahrplan und Bauorganisation nicht den Überblick zu
verlieren. Der Vortrag wird exklusiv für Frauen angeboten.
Wie zukunftweisend ist die Altbausanierung?
Altes Haus wird wieder jung
ReferentInnen: Ute Dechantsreiter (Architektin) und
Hubert Westkämper (Energieberater, Dipl. Physiker)
Anmeldung: erbeten unter 0421 - 449 99 33
Veranstalter: energiekonsens und WISOAK
Sie haben ein altes Haus und hohe Energiekosten? Sie möchten Ihr Haus
­modernisieren – wissen aber noch nicht so recht wie? Dieser Bildungsurlaub
zeigt Ihnen, wie Sie die Modernisierung möglichst energieeffizient und kostengünstig vornehmen und bereitet Sie auf Ihre Rolle als „Bauherr/- frau“ vor.
Themenschwerpunkte sind: Wärmedämmung der Außenhülle, Baustoffauswahl unter ökologischen und gesundheitlichen Kriterien, Fenstererneuerung,
Feuchtigkeit und Schimmel, Heizungs- und Solaranlagen, Wärmepumpen und
Lüftungsanlagen. Ebenfalls eine wichtige Rolle werden Finanzierungsmöglich­
keiten durch Zuschüsse und Fördermittel spielen. Zudem ist Zeit für ganz
­spezielle Fragen zu Ihrem Modernisierungsprojekt.
Neben Antworten auf technische Fragen erhalten die Teilnehmer auch Tipps
zum Umgang mit den Baubeteiligten. Kalkulationshilfen sowie Hinweise zur
bautechnischen Umsetzung eines Modernisierungsvorhabens runden die Inhalte ab.
Beratung | 13
Di, 7.4.
18 – 20 Uhr
bauraum
5 Euro
Teilnahmebeitrag
Mo, 13.4.
18 – 20 Uhr
bauraum
5 Euro
Teilnahmebeitrag
bauraum TALK:
Top oder Flop – Was ist meine Immobilie wirklich wert?
Referent: Bernd Richter (Haus & Grund Bremen e.V.)
Anmeldung: erbeten unter 0421 - 526 189-51
Veranstalter: bauraum Bremen e.V.
Der Immobilienmarkt ist in den letzten 2 bis 3 Jahren kräftig in Bewegung
geraten und kennt in vielen Lagen nur eine Richtung: Die Preise sind kräftig
angezogen. Manche sprechen schon von der Gefahr einer Immobilienblase,­
die in Deutschland kurz vor dem Platzen sei. Diese Skepsis ist sicherlich derzeit
noch unbegründet. Doch lohnt sich beim derzeitigen Preisniveau noch der
Einstieg in die Immobilie als nachhaltige Kapitalanlage?
bauraum TALK:
Baugemeinschaften im neuen Hulsberg-Viertel
ReferentInnen: Wolfgang Thesing (Energieberater),
Angelika Lass und Claus Röttjer (Architekten)
Anmeldung: erbeten unter 0421 - 526 189-51
Veranstalter: bauraum Bremen e.V.
Der Verein „Baugemeinschaften Sankt-Jürgen-Quartier e.V.“ informiert Bau­
interessierte, wie sich eine aktive und verbindliche Baugemeinschaft ent­
wickeln kann. Anhand eines konkreten Baugemeinschaftsprojektes in der nah
gelegenen Verdener Straße wird beispielhaft erläutert, wie ein Projekt auch
im Hulsberg-Viertel ganz praktisch umgesetzt werden kann. Es werden die
Phasen der Bauplanung vorgestellt und die vertraglichen Schritte erklärt. Wie
wird das Grundstück gekauft? Welche Punkte sind bei der Finanzierung besonders zu beachten? Diese und weiter Fragen werden beantwortet. Die Besucher
sind eingeladen, sich mit ihren Fragen an die Referenten rund um das Thema
Baugemeinschaften zu beteiligen.
Do, 16.4.
Der Verwaltungsbeirat
17.30 Uhr
Referent: Uwe Mumoth (Haus & Grund Bremen e.V.)
Anmeldung: erbeten unter 0421 - 368 04 12
Veranstalter: Haus & Grund Bremen e.V.
Haus & Grund
Bremen e.V.
kostenfrei
Do, 23.4.
Mietvertragsgestaltung
17.30 Uhr
Referent: Ingmar Vergau (Haus & Grund Bremen e.V.)
Anmeldung: erbeten unter 0421 - 368 04 12
Veranstalter: Haus & Grund Bremen e.V.
Haus & Grund
Bremen e.V.
kostenfrei
14 | Beratung
Die sperrige Juristensprache bezeichnet den Verwaltungsbeirat als „nicht notwendiges Organ der Eigentümergemeinschaft“. Das bedeutet jedoch auf keinen
Fall, dass der Verwaltungsbeirat überflüssig wäre. „Nicht notwendig“ heißt lediglich, dass es der Eigentümergemeinschaft grundsätzlich frei steht, einen Verwaltungsbeirat zu berufen – oder davon abzusehen. Denn Bestand und rechtliche
Handlungsfähigkeit einer Wohnungseigentümergemeinschaft hängen nicht von
der Berufung eines Verwaltungsbeirats durch die Eigentümerversammlung ab.
Ein Blick in das Wohnungseigentumsgesetz zeigt allerdings: Ist ein Verwaltungsbeirat berufen, nimmt er wichtige und verantwortungsvolle Funktionen wahr.
Es sieht doch alles so einfach aus. Man erwirbt ein Mietvertragsformular und
glaubt, alles geht gut. Doch welche Betriebskosten können umgelegt werden?
Indexvereinbarung oder Staffelmiete? Was ist mit den Schönheitsreparaturen
während der Mietzeit? Und dann gibt es ja noch die „sonstigen Vereinbarungen“. Wer sich hier nicht mit der aktuellen Rechtsprechung auskennt, kann
während eines langen Mietverhältnisses manche böse Überraschung erleben.
Beratung | 15
Do, 23.4.
19 – 21 Uhr
Verbraucherzentrale
Bremen e.V.,
Vortragsraum,
1. Etage
Zuschuss und Kredit bei der energetischen Gebäudesanierung:
Orientierungshilfe im Förderdschungel
Referent: Anmeldung: Veranstalter: Raymond Krieger
(Dipl. Ing., Energieberater der Verbraucherzentrale Bremen)
erbeten unter 0421 - 16 07 77
oder unter der kostenfreien Hotline: 0800 - 809 802 400
Verbraucherzentrale Bremen e.V.
kostenfrei
Bei der energetischen Gebäudesanierung gibt es nicht nur Voraussetzungen
und Formalien, die eingehalten werden müssen, sondern auch eine Vielzahl
von Förder- und Zuschussmöglichkeiten. Wenn für Sie als Bauherrin oder
Bauherr BreMo, KfW und MAP eher böhmische Dörfer sind, sollten Sie diese
Gelegenheit nutzen, um Licht ins Dunkel zu bringen und Orientierungshilfen
zu erhalten.
Sa, 25.4.
café bau:
Bauberatung bei Kaffee und Kuchen
14 – 17 Uhr
bauraum
kostenfrei
Anmeldung: erbeten unter 0421 - 37 667 10
Veranstalter: energiekonsens
Am Samstagnachmittag bei einem leckeren Stück Kuchen und einer guten
Tasse Kaffee sich ganz entspannt neutral und kostenlos beraten lassen? Ja, das
ist möglich! Und das zu allen Themen rund ums Haus, egal ob Energiesparen,
Hausmodernisierung, Dämm,- Fenster/Türen und Gebäudetechnik. Erfahrene Architekten, Bauingenieure und Energieberater des Qualitätsnetzwerks
Energie Experten stehen zur Verfügung. Diese helfen Hausbesitzer, wie
sie sinnvoll in ihr Haus investieren können. Grundrisse, eine Übersicht über
Energieverbräuche und bereits eingeholte Kostenvoranschläge sind ausdrücklich willkommen.
Do, 7.5.
Wohnungseigentum und seine Tücken
17.30 Uhr
Referent: Uwe Mumoth (Haus & Grund Bremen e.V.)
Anmeldung: erbeten unter 0421 - 368 04 12
Veranstalter: Haus & Grund Bremen e.V.
Haus & Grund
Bremen e.V.
kostenfrei
16 | Beratung
Di, 19.5.
18 – 20 Uhr
Verbraucherzentrale
Bremen e.V.,
Vortragsraum,
1. Etage
Qualitätssicherung bei der Altbausanierung –
worauf Bauherrin und Bauherr achten sollten
Referent: Anmeldung: Veranstalter: Raymond Krieger
(Dipl. Ing., Energieberater der Verbraucherzentrale Bremen)
erbeten unter 0421 - 16 07 77
oder unter der kostenfreien Hotline: 0800 - 809 802 400
Verbraucherzentrale Bremen e.V.
kostenfrei
Ein solides Sanierungskonzept ist der Anfang, aber nicht nur bei der Auswahl
der ausführenden Firmen sollten Sie auf Qualität und Seriosität achten. Bleiben
Sie auch bei der Ausführung immer gut informiert. Welche Schritte sind nötig?
Wo liegen Fehlerquellen? Wer kann die Qualität der Bauausführung fachgerecht prüfen? Worauf ist bei der Abnahme zu achten? Was ist eine Unternehmererklärung? Was ist ein Luftdichtigkeitstest und wann ist eine Thermografieaufnahme sinnvoll? Diese und weitere Fragen werden im Vortrag geklärt.
Di, 26.5.
bauraum TALK:
Kaufberatung Traumhaus oder Albtraum – die Fallen
beim Kauf bzw. Verkauf einer gebrauchten Immobilie
18 – 20 Uhr
bauraum
5 Euro
Teilnahmebeitrag
Referent: Bernd Richter (Haus & Grund Bremen e.V.)
Anmeldung: erbeten unter 0421 - 526 189-51
Veranstalter: bauraum Bremen e.V.
Ein Sprichwort sagt: „Kaufe niemals die Katze im Sack“. Für den Kauf einer
Immobilie, ist dieser Hinweis besonders wichtig. Wie ist der bauliche Zustand?
Stimmt die Lage? Sind eventuelle Mietverträge rechtssicher? Welche grundbuchlichen und sonstigen Belastungen gibt es? Ist der Preis angemessen?
Diese und weitere Fragen wollen wir heute gemeinsam diskutieren!
Was man vor dem Kauf einer Eigentumswohnung wissen sollte! Was verbirgt
sich hinter diesen Begriffen: Sonder- und Gemeinschaftseigentum, Sondernutzungsrechte, Eigentümerversammlung, Miteigentumsanteile, Instandhaltungsrücklage oder Beschlusssammlung.
Beratung | 17
Do, 18.6.
Kampfmittelräumung
Gebäudehülle
17.30 Uhr
Referent: Andreas Rippert (Leiter Kampfmittelräumdienst Bremen)
Anmeldung: erbeten unter 0421 - 368 04 12
Veranstalter: Haus & Grund Bremen e.V.
Dämmung
Bombenangriffe und Kriegsbelastungen liegen in der Erinnerung der Bevölkerung bereits lange zurück, sind in Vergessenheit geraten oder bei den
nachfolgenden Generationen nicht mehr im Bewusstsein. Dennoch können die
damit verbundenen Gefahren auch heute noch allgegenwärtig sein! Denn die
Ansicht, Fundmunition/Kampfmittel sind nach Jahrzehnten ungefährlich geworden, kann schlimme Folgen haben und ist lebensgefährlich. Dieser Vortrag
soll einen Einblick geben, wie der Kampfmittelräumdienst arbeitet und was
bei einem „Bombenverdacht“ bei Immobilien zu tun ist.
Dach
Haus & Grund
Bremen e.V.
kostenfrei
Do, 2.7.
17.30 Uhr
Haus & Grund
Bremen e.V.
kostenfrei
Richtig vererben unter Ehegatten – auch vererben will
gelernt sein
Referent: Anmeldung: Veranstalter: Ralf Strunkowski
(Rechtsanwalt, Steuerberater und Fachanwalt für Steuerrecht)
erbeten unter 0421 - 368 04 12
Haus & Grund Bremen e.V.
Nach den aktuellen Studien der deutschen Banken werden in den nächsten
Jahren zunehmend größere Vermögensmassen vererbt. Trotzdem besitzen
nur rd. 20% aller Deutschen ein Testament. Gerade unter Eheleuten ist eine
testamentarische Regelung jedoch dringend zu empfehlen. In diesem Vortrag gibt der Referent einige grundlegende Hinweise zur Erstellung eines
Ehegattentestaments und klärt zugleich manche Irrtümer auf, die in diesem
Zusammenhang bestehen.
Do, 9.7.
Bauschäden und Mängel erkennen und bewerten
17.30 Uhr
Haus & Grund
Bremen e.V.
Referent: Anmeldung: Veranstalter: kostenfrei
Kondenswasser oder durchfeuchtete Wände? Schimmel durch falsches Lüften
oder durch falsch geplante Sanierungsmaßnahmen? Eine fachliche Beratung
vor der Fahrt in den nächsten Baumarkt oder die Beauftragung eines Handwerksbetriebes schützt vor teuren Fehlentscheidungen und sichert nachhaltig
den Wert der eigenen Immobilie.
18 | Beratung
Fenster und Türen
Keller
Thermografie
Luftdichtheit
Mo, 20.1.
18 – 20 Uhr
bauraum
5 Euro
Teilnahmebeitrag
bauraum TALK:
Trockene Keller durch optimale Abdichtung
Referenten: Jens Bergmann und Thomas Glander (Abdichtungsexperten)
Anmeldung: erbeten unter 0421 - 526 189-51
Veranstalter: bauraum Bremen e.V.
Feuchte Keller und Souterrains können viele Ursachen haben. Gefühlte Werte
wie „klamm, feucht und muffig“ stehen in der Wahrnehmung ganz oben auf
der Liste. Schimmelprobleme können für die Bewohner entstehen und auch
die Bausubstanz kann geschädigt werden. Ganz wichtig ist eine exakte Analyse
der Schadensursache. Nur auf dieser Basis lassen sich Lösungsmöglichkeiten
definieren und konkrete Maßnahmen umsetzen. Häufig helfen Bauwerksabdichtungen, damit das Wasser nicht wieder in das Gebäude findet. Wie das
funktioniert, mit welchen Erfolgsaussichten und mit welchen Kosten, erläutern
die Referenten zum gesamten Themenkreis.
Dipl.-Ing. Andreas Schemmel
(Vorsitzender Haus & Grund Bremen e.V.)
erbeten unter 0421 - 368 04 12
Haus & Grund Bremen e.V.
Gebäudehülle | 19
Sa, 21.2.
11.30 – 13.30 Uhr
bauraum
5 Euro
Teilnahmebeitrag
Mo, 26.1.
18 – 20 Uhr
bauraum
5 Euro
Teilnahmebeitrag
Do, 5.2.
19 – 21 Uhr
Verbraucherzentrale
Bremen e.V.,
Vortragsraum,
1. Etage
kostenfrei
20 | Gebäudehülle
bauraum TALK:
Thermografie: Wärme-Energie-Verlusten auf der Spur!
Referenten: Anmeldung: Veranstalter: Joachim Gross und Hubertus Schulze
(Thermografie/Energieexperten)
erbeten unter 0421 - 526 189 51
bauraum Bremen e.V. und energiekonsens
Leckagen an Dächern und Wänden führen zu Wärmeenergieverlusten und zur
Beeinträchtigung der Bausubstanz. Mit der Thermografie wird das komplette
Gebäude mit einer Wärmebildkamera fotografiert und anschließend analysiert.
Um seriöse Ergebnisse zu erhalten sind generell Messungen aus dem Außenund Innenbereich der Gebäude notwendig, da sehr viele Schwachstellen nur
aus dem Innenbereich lokalisiert werden können. Wir bieten Ihnen heute praktische Vorführungen mit der Wärmebildkamera im Innen- und Außenbereich.
Darüber hinaus erfahren Sie alles über Analyse, begleitende Beratung, Umsetzungsmöglichkeiten und Kosten – eben das, was wichtig ist zu wissen.
Thermografieaufnahme, Luftdichtigkeitstest? Was ist für
die Qualitätssicherung bei der Altbausanierung sinnvoll?
Referent: Anmeldung: Veranstalter: Mo, 30.3.
18 – 20 Uhr
bauraum
5 Euro
Teilnahmebeitrag
bauraum AKTIV:
Dämmerstunde: Alles über Außen- und Kerndämmung
für Dach und Wand!
Referenten: Harald Meinken und Arno Plaggenmeier (Dämmexperten)
Anmeldung erbeten unter 0421 - 526 189 51
Veranstalter: bauraum Bremen e.V.
Ohne Dämmung am Haus heizen Sie buchstäblich zum „Fenster“ hinaus, denn
Häuser verlieren die meiste Wärme über ihre Außenwände. Je dünner und
wärmeleitfähiger diese sind, desto schlechter ist der Dämmeffekt. Lösung bieten Wärmeverbundsysteme (WDVS) als Fassadendämmung, wenn sowieso
die Fassade saniert, oder auch verschönert werden soll und/oder durch die
Kern bzw. Einblasdämmung, die die Hohlräume vielen Häusern effektiv füllen
kann. Wertsteigerung, Bausubstanz, Gesundheit, Wohnkomfort und natürlich
Umsetzungsmöglichkeiten inkl. der Investitionen und Kosten sind heute die
wichtigsten Themen.
bauraum TALK:
Wie viel Dämmung ist sinnvoll für mein Haus?
Referent: Thomas Duis (Energieberater)
Anmeldung: erbeten unter 0421 - 526 189 51
Veranstalter: bauraum Bremen e.V.
Modernisierungsberatung und Baubegleitung – persönlich und individuell auf
Hausbesitzer abgestimmt. Die Anforderungen der Vorschriften zur energetischen Gebäudemodernisierung nehmen ständig zu. „Aber wie viel Dämmung
ist wirklich sinnvoll?“ Die Wohn- und Lebenssituation der Besitzer und Bewohner sollte besondere Berücksichtigung finden. Auch die Verhältnismäßigkeit
der Maßnahmen in Bezug auf Nutzen und Aufwand ist zu betrachten. Die Auseinandersetzung mit dem heutigen Thema soll dazu beitragen, den Bauherren
Entscheidungen über individuell sinnvolle Maßnahmen zu ermöglichen.
Raymond Krieger (Dipl. Ing., Energieberater der VZ-HB)
erbeten unter 0421 - 16 07 77
oder unter der kostenfreien Hotline: 0800 - 809 802 400
Verbraucherzentrale Bremen e.V.
Ein solides Sanierungskonzept ist der Anfang, aber nicht nur bei der Auswahl
der ausführenden Firmen sollten Sie auf Qualität und Seriosität achten. Bleiben
Sie auch bei der Ausführung immer gut informiert. Welche Schritte sind nötig?
Wo liegen Fehlerquellen? Wer kann die Qualität der Bauausführung fachgerecht prüfen? Worauf ist bei der Abnahme zu achten? Was ist eine Unternehmererklärung? Was ist ein Luftdichtigkeitstest und wann ist eine Thermografieaufnahme sinnvoll? Diese und weitere Fragen werden im Vortrag geklärt.
Gebäudehülle | 21
Sa, 11.4.
Workshop Lehmputz – nachhaltig und gut
Mo, 27.4.
10 – 17 Uhr
Referentinnen: Irmela Fromme (Werkstatt für Lehmbau und
Feinputztechnik) und Ute Dechantsreiter (Architektin)
Anmeldung: erbeten unter 0421 - 70 70 100
oder info@bremer-umwelt-beratung.de
Veranstalter: energiekonsens und Bremer Umwelt Beratung e.V.
in Kooperation mit der VHS
18 – 20 Uhr
Ort wird bei
Anmeldung bekannt
gegeben
35 Euro
Teilnahmebeitrag
Dachbegrünung – lohnende Investition für ein Multitalent
18 – 19.30 Uhr
ReferentInnen: Manuel Peppler ( F.C. Peppler, Garten- und Landschaftsbau) und Dr. Karin Kreutzer (Bremer Umwelt Beratung e.V.)
Anmeldung erbeten unter 0421 - 70 70 100
oder info@bremer-umwelt-beratung.de
Veranstalter: Bremer Umwelt Beratung e.V. in Kooperation mit der VHS
4 Euro
Teilnahmebeitrag
Begrünte Dächer sind kleine Oasen und bieten zusätzlichen Lebensraum für
Pflanzen und Tiere – aber nicht nur das. Sie verlängern die Lebensdauer des
Daches, binden Staub, halten Regenwasser zurück und verbessern das Stadtklima. In Bremen gibt es zudem noch attraktive Fördergelder.
Mi, 22.4.
Neue Fenster – die Augen des Hauses
18.30 – 20.30 Uhr
Referent: Anmeldung Veranstalter: VHS im
Bamberger Haus
5 Euro
Teilnahmebeitrag
22 | Gebäudehülle
5 Euro
Teilnahmebeitrag
Sie erleben, wie ein typischer Bremer Altbau mit Lehm, ökologischen Baustoffen und gebrauchten Bauteilen saniert wurde. Sie können Reparaturen
unter Anleitung selber ausführen, Lehmputzflächen überarbeiten und erfahren Wissenswertes über Innenwanddämmsysteme. Das Programm finden Sie
unter www.bremer-umwelt-beratung.de
Mi, 15.4.
Ort wird bei
Anmeldung bekannt
gegeben
bauraum
Werner Windeler (Fenster- und Türenexperte)
erbeten unter 0421 - 70 70 100
oder info@bremer-umwelt-beratung.de
energiekonsens und Bremer Umwelt Beratung e.V.
in Kooperation mit der VHS
bauraum TALK: Feuchtigkeit im Keller oder Souterrain?
Bausubstanz in Gefahr!
ReferentInnen: Jens Wurthmann (hanseWasser Bremen),
Thomas Duis (Experte/Energieberater) und
Birga Hincken (Bremer Aufbau-Bank)
Anmeldung erbeten unter 0421 - 526 189 51
Veranstalter: bauraum Bremen e.V.
Durch Feuchtigkeit in Mauerwerk und Fundament können Raumnutz­bar­keit,
Immobilienwert und Lebensqualität erheblich beeinflusst werden. Ob ­Keller,
Souterrain oder Erdgeschoss: Beschädigte Grundleitungen können die ­Ur­sache unkontrollierten Abwasseraustritts sein und sich schadhaft auswirken.
Wie kann festgestellt werden, ob eine Grundleitung defekt ist? Welche Sanie­­rungs­techniken gibt es? Welche Ursachen für Feuchtigkeit kann es sonst
noch geben? Die Informationsveranstaltung führt in das Thema ein, zeigt
verschiedene Handlungsalternativen auf und simuliert bei Bedarf eine
­Kanaluntersuchung anhand eines Exponats.
Mo, 4.5.
18 – 20 Uhr
bauraum
5 Euro
Teilnahmebeitrag
bauraum TALK:
Haus-Innendämmung mit Feuchtigkeitsregulierung
Referent: Udo Köhler (Experte für Innendämmung)
Anmeldung erbeten unter 0421 - 526 189 51
Veranstalter: bauraum Bremen e.V.
Bei Altbauten kann gelegentlich eine Innendämmung der Außenwand erforderlich sein – etwa bei denkmalgeschützten Fassaden. Oder auch dann, wenn
der Hauseigentümer kein Interesse an einer energetischen Verbesserung der
Fassade hat und der Mieter damit nur die Wahl hat, entweder auszuziehen oder
die Dinge selbst in die Hand zu nehmen. Wichtig ist, dabei die Feuchtigkeitsregulierung zu beachten. Wie das optimal funktionieren kann, erfahren Sie hier.
Nicht nur die Form und Farbgebung von Fenstern beeinflussen den Charakter
eines Gebäudes. Neue Fenster sind hochtechnisierte Bauteile und spielen bei
der Wärmedämmung und beim Einbruch- und Sonnenschutz eine große Rolle. Zudem erfordern sie ein verändertes Nutzerverhalten. Aber ist auch alles
sinnvoll was machbar ist? Diese und weitere Fragen werden erörtert.
Gebäudehülle | 23
Mo, 11.5.
18 – 20 Uhr
bauraum
5 Euro
Teilnahmebeitrag
Di, 19.5.
18 – 20 Uhr
bauraum
5 Euro
Teilnahmebeitrag
bauraum TALK: „Gut bedacht“– sinnvolle und attraktive
attraktive Lösungen in der Dachgestaltung
Referenten: Sven Könsen und Marko Terkowski (Dachexperten)
Anmeldung erbeten unter 0421 - 526 189 51
Veranstalter: bauraum Bremen e.V.
Ein Dach lässt sich optisch attraktiv gestalten. Ob Dachziegel, Dachsteine oder
auch eine Dachbegrünung, entweder für ein Flachdach oder ein Steildach.
Auch eine attraktive Balkongestaltung kann ein Dach erheblich aufwerten.
Vorgestellt werden: Energetische Ausbau-Lösungen, geeignetes Material, intelligente Dachfenster, sowie Investitionsvolumen und Fördermöglichkeiten.
Was es sonst noch alles zu beachten gibt, können Sie mit unseren Experten
im Dialog herausfinden. Auf ihre individuellen Fragen erhalten Sie kompetente
Antworten.
bauraum TALK:
Fenster und Türen: Holz oder Kunststoff, Sicherheit und
Schallschutz – was ist gut für mein Haus?
Mo, 22.6.
Referenten: Anmeldung Veranstalter: bauraum
Matthias Tietjen und Werner Windeler
(Fenster-und Türenexperten)
erbeten unter 0421 - 526 189 51
bauraum Bremen e.V.
18 – 20 Uhr
5 Euro
Teilnahmebeitrag
Sie planen neue Fenster und Türen, wissen aber noch nicht, welches Material
das richtige ist, welche positive Wirkungen Schallschutzfenster haben und was
Sie für den Einbruchschutz machen können? Natürlich wird auch das Verhältnis zwischen Anschaffungskosten zum späteren Nutzen diskutiert. Anhand
von Modellen und praktischen Vorführungen können Sie sich hier und heute
die Entscheidung erleichtern.
Do, 25.6.
19 – 21 Uhr
Verbraucherzentrale
Bremen e.V.,
Vortragsraum,
1. Etage
kostenfrei
24 | Gebäudehülle
bauraum TALK:
Schöne Hausfassaden mit Wärmeverbundsystemen (WDVS)
Referent: Arno Plaggenmeier (Fassaden- und Dämmexperte)
Anmeldung erbeten unter 0421 - 526 189 51
Veranstalter: bauraum Bremen e.V.
Die Außenfassade dient der Verschönerung des Hauses und sie schützt natürlich auch vor Kälte, Hitze und Regen. Viele Hausbesitzer entscheiden sich
für ein Wärmeverbundsystem (WDVS), um Energiekosten zu sparen und damit
es behaglich im Haus wird. Heute erhalten Sie kompetente Antworten zum
Thema: Welche Fassenden sind geeignet, welches Dämmmaterial ist sinnvoll,
wie ist die Haltbarkeit und was ist beim Brandschutz zu beachten, wie wichtig
ist die korrekte Verarbeitung, wie lässt sich die Fassade verschönern und wie
hoch sind die Investitionen?
Dämmwahnsinn – was ist dran an der Kritik der
energieoptimierten Sanierung?
Referent: Anmeldung: Veranstalter: Raymond Krieger (Dipl. Ing., Energieberater der VZ-HB)
erbeten unter 0421 - 16 07 77
oder unter der kostenfreien Hotline: 0800 - 809 802 400
Verbraucherzentrale Bremen e.V.
Was ist daran, an der Panikmache durch Funk und Fernsehen? Immer wieder werden Ängste gestreut, dass Wärmedämmung Schimmel anzieht und
Wände nach einer energetischen Sanierung nicht mehr atmen können. Ein
unabhängiger Energieberater der Verbraucherzentrale informiert über Fehlinformationen bei der Wärmedämmung.
Gebäudehülle | 25
Haustechnik
Mi, 4.2.
Solaranlagen – sie lohnen sich immer noch!
Heizung
18.30 – 20.30 Uhr
Strom
VHS im
Bamberger Haus
Referentin: Anmeldung Veranstalter: Wasser (Rückstauschutz)
Solaranlagen
5 Euro
Teilnahmebeitrag
Beleuchtung
Lüftung
Di, 27.1.
18 – 20 Uhr
bauraum
5 Euro
Teilnahmebeitrag
bauraum TALK:
Blockheizkraftwerk (BHKW) – die Heizung, die auch
Strom produziert
Referenten: Anmeldung: Veranstalter: Wolfgang Thesing/Olaf Schreiber (Energieberater) und
Franz-Josef Meyer (Bremer Aufbau-Bank)
erbeten unter 0421 - 526 189 51
bauraum Bremen e.V.
Lassen Sie sich ganz praktisch anhand des aktuell im bauraum installierten
BHKW und von mehreren Projektbeispielen vom Mehrfamilienhaus bis zum
Einfamilienhaus erklären, wie ein BHKW (inkl. des Stirling-Motors) funktioniert. Warum ist diese Heiztechnik so wirtschaftlich und zugleich auch umweltfreundlich? Der Vortrag wendet sich an Hauseigentümer, aber primär an
Eigentümergemeinschaften und Hausverwaltungen. Sie erhalten Informationen über die aktuellen Möglichkeiten der Förderungen, wie zum Beispiel
günstige KFW-Kredite und weitere Zuschüsse. Erfahren Sie die Vorzüge der
unterschiedlichen Modelle „Contracting“ oder „Eigenbetrieb“ und welches
dieser Modelle am besten zu Ihnen passt.
Mo, 16.2.
18 – 20 Uhr
bauraum
5 Euro
Teilnahmebeitrag
Do, 19.2.
17.30 Uhr
Haus & Grund
Bremen e.V.
kostenfrei
26 | Haustechnik
Siecke Martin (BUND Bremen)
erbeten unter 0421 - 70 70 100
oder info@bremer-umwelt-beratung.de
energiekonsens und Bremer Umwelt Beratung e.V.
in Kooperation mit der VHS
Mit Hilfe der Sonne selber Strom oder Wärme zu produzieren, kommt nicht
nur dem Klimaschutz zugute. Anhand von Beispielen wird anschaulich dargestellt, worauf zu achten ist, welche Förderungen es gibt, wie hoch die Investitionskosten sind, ob sich Solarbatterien heute schon lohnen und welche
Einsparungen und Gewinne zu erwarten sind.
bauraum TALK:
Neue Komfortheizungen: Bis zu 50% Heizkostenersparnis
möglich!
Referent: Ralf Werlich (Heizungsexperte)
Anmeldung: erbeten unter 0421 - 526 189 51
Veranstalter: bauraum Bremen e.V.
Der Markt bietet eine Fülle von Möglichkeiten und Lösungen in der Heizungstechnik an. Auf jeden Fall ist bei der Auswahl der neuen Heizung auf den effizienten Energieeinsatz zu achten. Heute erhalten Sie von unserem Heizungsexperten einen kompletten Marktüberblick, natürlich Tipps und Ratschläge zum
sinnvollen Einsatz, zu Einsparmöglichkeiten und zum Investitionsvolumen.
Der Dachs – die perfekte Energielösung
für Mehrfamilienhäuser
Referentin: Anmeldung: Veranstalter: Monika Borchert
(Geschäftsführerin Firma SenerTec Center Weser Ems GmbH)
erbeten unter 0421 - 368 04 12
Haus & Grund Bremen e.V.
Der einfache Ersatz eines Heizkessels gilt lediglich als Instandhaltungsmaßnahme und genießt im Rahmen der neuen Gesetzgebung keinerlei Vorteile.
Die Lösung hierzu bietet der Einsatz einer Dachs-Kraft-Wärme-KopplungsAnlage (auch als Beistelllösung für bestehende Heizungsanlagen geeignet).
Erfahren Sie, wie Sie mit dem Dachs Ihre Wohnungen attraktiver machen,
Bestnoten im Energieausweis bekommen und Ihr Kapital gewinnbringend
anlegen.
Haustechnik | 27
Di, 3.3.
18 – 20 Uhr
bauraum
5 Euro
Teilnahmebeitrag
Do, 5.3.
10 – 12 Uhr
Verbraucherzentrale
Bremen e.V.,
Vortragsraum,
1. Etage
kostenfrei
bauraum TALK: Sicherheit für Haus und Keller –
schützen Sie sich vor Kanalrückstau bei Starkregen
ReferentInnen: Jens Wurthmann (hanseWasser Bremen) und
Ulrike Reichow (Bremer Aufbau-Bank)
Anmeldung erbeten unter 0421 - 526 189 51
Veranstalter: bauraum Bremen e.V.
Kanalrückstau in Keller oder Souterrain können Begleiterscheinungen starker
oder extremer Regenfälle sein. Durch einen fachgerechten Rückstauschutz
lassen sich Kosten im Schadensfall und Ärger nachhaltig vermeiden. Weshalb
kann es bei Starkregen in Bremen, wie etwa im August 2011 oder zuletzt
im Juli 2014, zu Rückstau und Kellerüberflutungen kommen? Welche techni­schen Mittel zur Rückstausicherung können eingesetzt werden? Welche
­Ursachen für Abwasseraustritt oder Feuchtigkeit kann es sonst noch geben?
Die Informa­t ionsveranstaltung führt in das Thema ein, zeigt verschiedene
Handlungs­alternativen auf und informiert anschaulich hinsichtlich der gesetzlichen Grundlage. Bei Bedarf b and eines 1:1-Modells die Funktions­weise einer Hebeanlage exemplarisch zu demonstrieren.
Neue Heizungsanlage, neue Probleme?
Wie sie bei der Heizungsmodernisierung Fehler vermeiden
Referent: Anmeldung: Veranstalter: Raymond Krieger (Dipl. Ing., Energieberater der VZ-HB)
erbeten unter 0421 - 16 07 77
oder unter der kostenfreien Hotline: 0800 - 809 802 400
Verbraucherzentrale Bremen e.V.
Die neue Heizanlage sollte zum Haus passen. Dabei stellen sich nicht nur Fragen nach dem passenden Heizsystem oder der Dimensionierung der Anlage.
Ebenso sollten Fördermöglichkeiten sowie Inhalte von Wartungsverträgen in
die Überlegungen einbezogen werden, um Fehler bei der Planung, Ausführung und späteren Nutzung zu vermeiden und nicht spätestens bei der nächsten Heizperiode eiskalt überrascht zu werden.
Do, 5.3.
18.30 Uhr
swb-Kundencenter
kostenfrei
Mi, 11.3.
18.30 – 20.30 Uhr
VHS im
Bamberger Haus
5 Euro
Teilnahmebeitrag
Di, 24.3.
18 – 20 Uhr
bauraum
5 Euro
Teilnahmebeitrag
28 | Haustechnik
Beleuchtung zum Wohlfühlen mit energiesparenden
Leuchtmitteln
Referent: Gerrit Huntemann (swb-Energieberater)
Anmeldung: bis 04.03.2015 erbeten unter 0421 - 359 35 90
Veranstalter: swb Vertrieb Bremen
Die gute alte Glühlampe hat Regalverbot. Im Handel tummeln sich stattdessen
jede Menge Alternativen. Darf es eine Energiesparlampe, Halogenlicht oder
vielleicht die neue LED-Technik sein? swb-Energieberater Gerrit Huntemann
gibt einen Überblick über die moderne Lichttechnik. Anhand von verschiedenen Leuchtmitteln zeigt er, wie man sein Zuhause effizient beleuchten und
eine angenehme Atmosphäre schaffen kann.
Wasser- oder stromgeführt – welche Heizung macht
wann Sinn?
Referent: Anmeldung: Veranstalter: Raymond Krieger (Energieberater, BAUTEG)
erbeten unter 0421 - 70 70 100
oder info@bremer-umwelt-beratung.de
energiekonsens und Bremer Umwelt Beratung e.V.
in Kooperation mit der VHS
Eine Brennwertanlage mit zu hohen Temperaturen betrieben, erreicht keinen Brennwerteffekt. Und die beste Wärmepumpe erzielt keine gute Jahresarbeitszahl, wenn die Wärmeüberträger (Heizkörper) nicht richtig gewählt
sind. Daneben werden Wandheizungen immer beliebter. Ob diese auch in der
­strombetriebenen Variante sinnvoll sind, wird im Vortrag diskutiert.
bauraum TALK:
Optimierung bestehender Heizungssysteme
Referent: Jens Bergmann (Heizungsexperte)
Anmeldung erbeten unter 0421 - 526 189 51
Veranstalter: bauraum Bremen e.V.
Viele Heizungsanlagern sind nicht auf dem neusten Stand der Technik. Hoher
Stromverbrauch und große Wärmeverluste gehören leider immer noch zum
Alltag. Enorme Einsparpotentiale sind aber vorhanden, werden aber zu wenig
genutzt. Sparsame Heizungsumwälzpumpen, günstige Hocheffizienzpumpen
oder elektronisch geregelte Thermostatventile sowie die Optimierung der
­Wärmeverteilung durch einen hydraulischen Abgleich können die Kosten erheblich reduzieren. Welche Optimierungsmaßnahmen, für welche Heizungssysteme am effektivsten sind, erfahren Sie heute von unserem Heizungs­
experten.
Haustechnik | 29
Di, 24.3.
18.30 Uhr
swb-Kundencenter
kostenfrei
Auf der Sonnenseite – Solarstrom erzeugen, speichern
und optimal nutzen
Referent: Gerrit Huntemann (swb-Energieberater)
Anmeldung: bis 23.03.2015 erbeten unter 0421 - 359 35 90
Veranstalter: swb Vertrieb Bremen
Eine Photovoltaikanlage erzeugt umweltfreundlichen Strom aus der Kraft der
Sonne. Mit einem Hausspeichersystem können Sie ihn nun auch optimal nutzen, denn der nicht benötigte Solarstrom wird gespeichert und dann wieder
ins Haus abgeben, wenn die Sonne nicht scheint. Dadurch können sie bis zu
70 % ihres Jahresstrombedarfs über selbst erzeugten Strom decken. Wie die
Technik funktioniert und welche Voraussetzung Ihr Haus haben muss verrät
Ihnen swb Energieberater Gerrit Huntemann.
Di, 21.4.
Heizungsmodernisierung mit Förderprogrammen von swb
18.30 Uhr
Referent: Martin Palkies (swb-Energieberater)
Anmeldung: bis 20.04.2015 erbeten unter 0421 - 359 35 90
Veranstalter: swb Vertrieb Bremen
swb-Kundencenter
kostenfrei
Sa, 9.5.
11.30 – 13.30 Uhr
bauraum
5 Euro
Teilnahmebeitrag
30 | Haustechnik
Wer noch Eigentümer eines in die Jahre gekommenen Heizkessels ist, sollte
sich jetzt überlegen, ob es nicht sinnvoll ist, die Heizung zu erneuern. Eine ­effi­ziente Wärmeerzeugung mit einem Brennwertkessel, eine hydraulisch abgeglichene Wärmeverteilung und energiesparende Heizungspumpen sorgen für
niedrige Heizkosten. Zusätzlich können Sie mit einer Thermischen Solaranlage
kostenlose Energie von der Sonne nutzen. Welche Maßnahmen sinnvoll sind,
welche Finanzierungsmöglichkeiten es gibt und wie Sie mit Förderprogrammen bares Geld sparen, erfahren Sie von swb-Energieberater Martin Palkies.
bauraum AKTIV:
Moderne Heiz- und Gebäudetechnik – was braucht mein Haus?
Referenten: Ralf Werlich und Marko Schröder (Gebäudetechnik-Experten)
Anmeldung erbeten unter 0421 - 526 189 51
Veranstalter: bauraum Bremen e.V.
Do, 4.6.
19 – 21 Uhr
Verbraucherzentrale
Bremen e.V.,
Vortragsraum,
1. Etage
kostenfrei
Mo, 8.6.
18 – 20 Uhr
bauraum
5 Euro
Teilnahmebeitrag
Photovoltaik und Solarthermie – welche Förderungen
gibt es und lohnt sich das noch?
Referent: Anmeldung: Veranstalter: Raymond Krieger (Dipl. Ing., Energieberater der VZ-HB)
erbeten unter 0421 - 16 07 77
oder unter der kostenfreien Hotline: 0800 - 809 802 400
Verbraucherzentrale Bremen e.V.
Die Sonne ist für alle da und sie bietet als Energielieferant auch in unseren
Breiten eine gute Alternative zu fossilen Brennstoffen. Welche Möglichkeiten
bieten Solaranlagen? Was spricht für eine Solarkollektoranlage mit Heizungsund/oder Warmwasserunterstützung und was für eine Photovoltaikanlage für
die Stromversorgung? Wie muss die Anlage dimensioniert sein und welche
Fördermöglichkeiten bestehen? Wenn Sie sich diese Fragen auch schon gestellt haben, sind Sie richtig in diesem Vortrag.
bauraum TALK:
Immer frische Luft – intelligente Wohnraumlüftung
für ein behagliches Zuhause!
ReferentInnen: Elke Colberg und Wolfgang Drexler (Lüftungsexperten)
Anmeldung erbeten unter 0421 - 526 189 51
Veranstalter: bauraum Bremen e.V.
Eine gut organisierte Wohnraumlüftung sorgt immer für frische Luft, für einen
dauerhaften hygienischen Raumluftwechsel, der von Wettereinflüssen wie
Wind und Temperaturunterschieden und vom Bewohnerverhalten unabhängig ist. Sie stellt optimale Verhältnisse der Raumluftfeuchte her und beugt
damit Feuchte- und Schimmelschäden vor. Auch Schadstoffkonzentrationen
der Raumluft werden reduziert: Ausdünstungen aus Möbeln, Klebstoffen und
Haushalts-Chemikalien werden „kontrolliert“ aus den Räumen befördert. Sie
erhalten einen kompletten Marktüberblick, Lösungsmöglichkeiten für Alt- und
Neubauten, zentrale/dezentrale Systeme sowie Informationen zur Umsetz­
barkeit und zum Investitionsvolumen.
Neben der Gebäudehülle und der Wohnraumlüftung entscheidet die Heizungstechnik über den Energieverbrauch eines Wohnhauses. Der Markt bietet
eine Fülle von Heizungstechniken an. Bei der Auswahl der Heizung ist auf
effizienten Energieeinsatz zu achten. Hier erhalten Sie Tipps und Ratschläge
zum sinnvollen Einsatz von Brennwertkesseln, Wärmepumpen, Kraft-WärmeKopplung und Fernwärme, Solarenergie und anderen erneuerbaren Energien
sowie zur Wärmeverteilung.
Haustechnik | 31
Sa, 13.6.
10 – 14 Uhr
bauraum
Sie können ganz praktisch an diesem Tag die Sonne als Energielieferant kennenlernen. Vorgestellt werden die Möglichkeiten der Stromerzeugung mit einem Original-Solarcarport und die Nutzung von Stromtankstellen für Elektroautos. Darüber hinaus bieten Expertinnen und Experten Beratung zur Nutzung
von Photovoltaik (Stromerzeugung durch die Sonne – auch für ­Eigennutzung)
und Solarthermie (zur Unterstützung der Erzeugung von Warm­wasser) an.
Zusätzlich wird das „Solarkataster Bremen“ vorgestellt.
Mo, 29.6.
bauraum TALK: Sicherheit für Haus und Keller –
schützen Sie sich vor Oberflächenwasser bei Starkregen
bauraum
5 Euro
Teilnahmebeitrag
Mo, 13.7.
18 – 20 Uhr
bauraum
5 Euro
Teilnahmebeitrag
32 | Haustechnik
Schimmel
Veranstalter: energiekonsens, bauraum, swb und BUND. Mit Unterstützung
des Senators für Umwelt, Bau und Verkehr
kostenfrei
18 – 20 Uhr
Wohngesundheit
Solar in Bremen: Beratungs- und Schautag
zum gesamten Themengebiet
ReferentInnen: Jens Wurthmann (hanseWasser Bremen) und
Elke Wiczk (Bremer Aufbau-Bank)
Anmeldung erbeten unter 0421 - 526 189 51
Veranstalter: bauraum Bremen e.V.
Wassereinbruch in Keller, Souterrain oder Erdgeschoss sind oftmals Begleiterscheinungen starker oder extremer Regenfälle. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten sich vor starkem Niederschlagswasser einfach und effektiv zu schützen.
Welche Risiken gibt es? Welche Maßnahmen können ergriffen werden, um die
Risikostellen zu beseitigen? Welche Ursachen für Abwasseraustritt oder Feuchtigkeit kann es sonst noch geben? Die Informationsveranstaltung führt in das
Thema ein und zeigt anschaulich verschiedene Handlungsalternativen auf.
bauraum TALK: LED, Halogen oder Energiesparlampe –
was ist gut und ersetzt die Glühlampe?
Referent: Gerrit Huntemann (swb-Energieberater)
Anmeldung: erbeten unter 0421 - 526 189 51
Veranstalter: bauraum Bremen e.V. und kom.fort e.V.
Heute werden ganz praktisch stromsparende Altnativen zur Glühlampe vorgestellt. Sie erhalten eine Übersicht und Klarheit aus dem Dschungel des riesigen
Marktangebotes der neuen Leuchtmittel. Wie sind die tatsächlichen Energieeinsparmöglichkeiten? Viele Fragen zum richtigen Kauf werden beantwortet: Helles
oder warmes Licht, Watt und Lumen sowie Produkte und Hersteller.
Schallschutz
Schadstoffe
Do, 22.1.
17.30 Uhr
Haus & Grund
Bremen e.V.
Umgang mit Schimmelpilzschäden – was ist wichtig,
was ist falsch?
Referent: Dr. Ernst Bauman (Firma Alltrosan)
Anmeldung erbeten unter 0421 - 368 04 12
Veranstalter: Haus & Grund Bremen e.V.
kostenfrei
Schimmelpilze sind natürliche Bestandteile der Umwelt und haben vielfältige
Aufgaben im ökologischen Zusammenhang. Wenn sie sich jedoch über das
normale Maß hinaus vermehren, entsteht nicht nur ein ästhetisches Problem,
sondern es kann, je nach Umfang und Einwirkdauer, zu gesundheitlichen Problemen bis hin zu bautechnischen Beeinträchtigungen führen. Bei Schimmelbefall besteht daher in der Regel ein dringender Handlungsbedarf. Der Vortrag
informiert Betroffene über Schimmelbeseitigungsmöglichkeiten.
Di, 27.1.
Wohnklima verbessern durch Sanierung
18 – 20 Uhr
Referent: Anmeldung: Veranstalter: Verbraucherzentrale
Bremen e.V.,
Vortragsraum,
1. Etage
kostenfrei
Raymond Krieger (Dipl. Ing., Energieberater der VZ-HB)
erbeten unter 0421 - 16 07 77
oder unter der kostenfreien Hotline: 0800 - 809 802 400
Verbraucherzentrale Bremen e.V.
Kennen Sie alle potenziellen Schwachstellen am Haus? Schlechte Dämmung,
alte Fenster und kaputte Dichtungen sorgen nicht nur dafür, dass eine Menge Geld „verheizt“ wird, sondern machen sich auch in einem ungemütlichen
Wohnklima bemerkbar. Schimmelbildung, Wärmebrücken und ständige Zugluft können zudem der Gesundheit der Bewohner und der Bausubstanz schaden. Mit dem richtigen Sanierungskonzept beheben Sie effizient Mängel, verbessern das Wohnklima und steigern den Wert Ihrer Immobilie nachhaltig.
Wohngesundheit | 33
Mi, 28.1.
Schwarze Wände – das Phänomen „Fogging“
18.30 – 20 Uhr
Referent: Anmeldung: Veranstalter: VHS im
Bamberger Haus
Dr. Wolfgang Melzer (Chem. Techn. Laboratorium Bremen)
erbeten unter 0421 - 70 70 100
oder info@bremer-umwelt-beratung.de
Bremer Umwelt Beratung e.V. in Kooperation mit der VHS
4 Euro
Teilnahmebeitrag
Das überwiegend in der Heizperiode – in Neubauten oder nach Renovierung
– plötzlich auftretende Phänomen der „schwarzen Wohnungen“ ist in der
Fachwelt als „Fogging-Effekt“ bekannt. Über die Ursachen, gesundheitlichen
Risiken, Sanierungskonzepte sowie über gesetzliche Regelungen werden Sie
in dieser Veranstaltung informiert.
Mo, 2.2.
bauraum TALK:
Lärm- und Schallschutz im Haus – in Ruhe wohnen können
18 – 20 Uhr
bauraum
5 Euro
Teilnahmebeitrag
Referent: Udo Köhler (Experte für Innendämmung)
Anmeldung erbeten unter 0421 - 526 189 51
Veranstalter: bauraum Bremen e.V.
Mi, 18.2.
Hausinspektion – Ärger beim Hauskauf vermeiden
18.30 – 20 Uhr
Auf der Straße, am Arbeitsplatz, beim Einkaufen, oder im Haus selbst – überall
ist heutzutage Lärm. Deshalb ist es besonders wichtig, Ruhe in den ­eigenen
vier Wänden zu finden. Durch schalldämmende Maßnahmen lässt sich oft
­Abhilfe schaffen. So können z.B. Trittschallprobleme durch entsprechende­
­Bodenbeläge behoben werden, eine Deckenabhängung die ­gewünschte
­Wirkung zeigen oder leichte Trennwände aus Gipskarton- bzw. Gipsfaser­
platten optimalen Schallschutz erzeugen. Hier erfahren Sie, wie das funk­
tioniert.
VHS im
Bamberger Haus
Referent: Anmeldung Veranstalter: 4 Euro
Teilnahmebeitrag
Der Kauf oder Bezug älterer Gebäude birgt das Risiko, sich unwissend
­Gebäudeschadstoffen wie z.B. asbesthaltigen Bodenbelägen oder teerhaltigen Bodenbelagsklebern auszusetzen. Gesundheitliche oder auch geruchliche Beschwerden ziehen nicht selten eine kostenintensive Sanierung nach
sich. Durch eine Inspektion vor dem Kauf lässt sich das eigene Risiko verringern.
Di, 21.4.
Vermeidung von Bauschäden und Feuchtigkeit,
um Schimmelpilz zu verhindern
18 – 20 Uhr
Verbraucherzentrale
Bremen e.V.,
Vortragsraum,
1. Etage
kostenfrei
34 | Wohngesundheit
Jörg Mertens (Bremer Umwelt Institut)
erbeten unter 0421 - 70 70 100
oder info@bremer-umwelt-beratung.de
Bremer Umwelt Beratung e.V. in Kooperation mit der VHS
Referent: Anmeldung: Veranstalter: Raymond Krieger
(Dipl. Ing., Energieberater der Verbraucherzentrale Bremen)
erbeten unter 0421 - 16 07 77
oder unter der kostenfreien Hotline: 0800 - 809 802 400
Verbraucherzentrale Bremen e.V.
Immer wieder gibt es Schlagzeilen über Schimmel. Schuld daran soll ­häufig
die Sanierung sein. Was ist dran an diesen Meldungen und was können
Sie als Bauherrin oder Bauherr tun, um Feuchtigkeit und damit sekundäre
Schimmelpilzbildung zu vermeiden? Diese und weitere bauphysikalische und
­lüftungstechnische Fragen rund um das Thema „Bauschäden vermeiden“
­werden im Vortrag erörtert.
Wohngesundheit | 35
Gestaltung
:
Raumgestaltung
Bad
Gartengestaltung
Di, 24.2.
18 – 20 Uhr
bauraum
5 Euro
Teilnahmebeitrag
Mo, 20.4.
bauraum TALK:
Optimale Badsanierung aus einer Hand
ReferentInnen: Katja und Jochen Schmidtmeyer (Badexperten)
Anmeldung erbeten unter 0421 - 526 189 51
Veranstalter: bauraum Bremen e.V.
18 – 20 Uhr
bauraum
5 Euro
Teilnahmebeitrag
Wenn das vorhandene Bad außer Waschbecken und Wanne nur drangvolle
Enge zu bieten hat und die Möglichkeiten für eine Modernisierung vorhanden sind, kann es nur eines geben: Aus einer langweiligen Einheitslösung von
anno dazumal ein komfortables Wohlfühlbad machen. Die Planung und Beratung durch einen Badexperten ist dabei durch nichts zu ersetzen, um eine
optimale Lösung zu finden und sie nach Ihren Wünschen umzusetzen. Heute
erfahren Sie alles über die individuellen Umsetzungsmöglichkeiten und wichtige Informationen zu den Investitionen.
Mo, 18.5.
18 – 20 Uhr
bauraum
5 Euro
Teilnahmebeitrag
36 | Gestaltung
bauraum TALK:
Ökologische Lösungen in der Gartengestaltung
Referent: Volker Kranz (baumrausch/Ökologischer Landschaftsbau)
Anmeldung erbeten unter 0421 - 526 189 51
Veranstalter: bauraum Bremen e.V.
Vom Umgang mit Recycling-Material, kreativen Prozessen und ungewöhn­li­
chen Ideen: Abgetretene Sandsteinstufen, Glasbausteine, alte Beton­platten
– für eine Gartenumgestaltung befindet sich häufig schon das richtige Material im Garten. Mit Recyclingbaustoffen und Phantasie lassen sich Gärten mit
echtem Wohlfühlcharakter bauen. Anhand zahlreicher Bilder und Beispiele
werden in dem Vortrag aus einem breiten Gestaltungsspektrum Anreize für
­lebendige, unkonventionelle Gartengestaltung gegeben. Recycling-Patchwork und antike Baustoffe beinhalten oft mehr Leben, als das neue Adäquat
hierzu, da man ihnen ihre Geschichte ansieht und sie immer einzigartig in
­ihrer Erscheinung und Verwendung sind.
bauraum TALK:
Raumklima und Hausgestaltung – mit natürlichen
Putzen und Farben
Referent: Arno Plaggenmeier (Experte für Putze/Farben)
Anmeldung erbeten unter 0421 - 526 189 51
Veranstalter: bauraum Bremen e.V.
Für Menschen ist die Wohnqualität bzw. das Raumklima ein ganz wichtiges
Thema. Hochwertige und natürliche Wandgestaltungen regulieren die Feuchtigkeit in den Räumen. Es entsteht dadurch ein angenehmes und ausgeglichenes Raumklima. Diese Wohlfühleffekte steigern die Wohn- und Lebensqualität. Unser Experte erläutert im Vortrag wie das funktioniert, welche Techniken
es gibt und wie die Wohnräume auch optisch aufgewertet werden können.
Gestaltung | 37
Barrierefreies Wohnen
für Jung und Alt
Sicherheit
Hauseinbruchschutz
Do, 9.4.
Altersgerecht Umbauen – barrierefrei Wohnen
Di, 10.3.
Hauseinbruchsschutz – wie schütze ich mein Zuhause?
17.30 Uhr
Haus & Grund
Bremen e.V.
Referentin:
Meike Austermann-Frenz (kom.fort e.V.)
Anmeldung erbeten unter 0421 - 368 04 12
Veranstalter: Haus & Grund Bremen e.V.
18 – 20 Uhr
Wir werden alle „älter“ und „grauer“ und wollen natürlich so lange wie möglich in den „eigenen 4 Wänden“ leben. Das gleiche gilt auch für unsere Mieter.
Was bietet die Industrie heute an Hilfsmitteln für eine möglichst barrierefreie
Gestaltung unserer Immobilie an und vor allem, ist das bezahlbar? Hierüber,
auch über Förderungsmöglichkeiten für entsprechende Modernisierungsmaßnahmen informiert unsere Referentin im Rahmen dieses Vortrags.
kostenfrei
Referenten: Anmeldung Veranstalter: kostenfrei
Mo, 6.7.
18 – 20 Uhr
bauraum
5 Euro
Teilnahmebeitrag
bauraum TALK:
Schöne Bäder – altersgerecht und zukunftsfähig gestalten
Referentinnen: Meike Austermann-Frenz und
Ulrike Brilling (kom.fort e.V.)
Anmeldung erbeten unter 0421 - 526 189 51
Veranstalter: bauraum Bremen e.V.
Ein barrierefreies modernisiertes Bad bietet für Jung und Alt wesentliche Erleichterung in der Nutzung und ein großes Plus in der Aufenthaltsqualität.
Egal ob Dusche, Badewanne, Türschwellen und vieles andere mehr, entscheidend ist eine gute Beratung, Planung und eine qualitativ gute Umsetzung
von Maßnahmen. Die Expertinnen von der Beratungsstelle für barrierefreies
Bauen und Wohnen geben Tipps für die generationsübergreifende Modernisierung, erläutern innovative Lösungen, Trends und informieren zu speziellen
Finanzierungsmöglichkeiten.
38 | Barrierefreies Wohnen für Jung und Alt
bauraum
Mo, 20.7.
18 – 20 Uhr
bauraum
kostenfrei
Jürgen Schöttke (Polizei Bremen) und
MatthiasTietjen (Fenster-Experte)
erbeten unter 0421 - 362-19 00 3
Polizei Bremen
Wie schütze ich meine eigenen vier Wände? Kann eine gut funktionierende
Nachbarschaft auch ein sinnvoller Einbruchschutz sein? Wie gelangen die
Täter in mein Haus? Ist ein guter Schließzylinder ausreichend? Ist eine Alarmanlage sinnvoll? Wie kann ich optimal Fenster und Türen sichern? Wer baut
mir Sicherungstechnik fachgerecht ein? – An welche Unternehmen kann ich
mich vertrauensvoll wenden? Auf diese und weitere Fragen zum Thema Einbruchschutz bekommen Sie kompetente Antworten.
Hauseinbruchsschutz in der Urlaubszeit –
wie schütze ich mein Zuhause?
Referenten: Anmeldung Veranstalter: Jürgen Schöttke (Polizei Bremen) und
Ralf Majowski (Experte)
erbeten unter 0421 - 362-19 00 3
Polizei Bremen
Wie schütze ich meine eigenen vier Wände in der Urlaubszeit am besten? Kann
eine gut funktionierende Nachbarschaft auch ein sinnvoller Einbruchschutz
sein? Wie gelangen die Täter in mein Haus? Ist ein guter Schließzylinder ausreichend? Ist eine Alarmanlage sinnvoll? Wie kann ich optimal Fenster und
Türen sichern? Wer baut mir Sicherungstechnik fachgerecht ein? An welche
Unternehmen kann ich mich vertrauensvoll wenden? Auf diese und weitere
Fragen zum Thema Einbruchschutz bekommen Sie kompetente Antworten.
Sicherheit | 39
Sonderveranstaltungen
Fr - So,
16. - 18.1.
9. Bremer Altbautage
10 – 18 Uhr
Rund 100.000 Bremer Wohngebäude gehören zum Typ Altbau und ihre
Besitzer beschäftigen sich regelmäßig mit der Frage, welche Modernisierungs­maßnahmen ihr Zuhause zu welcher Zeit braucht. Deshalb ist eine um­
fassende Informationsveranstaltung nicht mehr wegzudenken: die Bremer
Altbautage. Am dritten Januarwochenende bieten mehr als 110 qualitätsgeprüften Aussteller sowie rund 40 Vorträgen und baupraktischen Vorführungen
in der Messehalle 7 alle Informationen, die für eine Modernisierung wichtig
sind. Das Thema der Sonderschau lautet dieses Mal „Werte erkennen – Bauteile wiederverwenden“. Es geht um die Frage, wie gut erhaltene Bauteile,
die bei einer Sanierung oder einem Abriss übrigbleiben, wieder zum Einsatz
kommen können.
Messe Bremen,
Halle 7, Bürgerweide
Eintritt: 9 Euro,
7 Euro (ermäßigt)
Feierabendticket:
5 Euro (ab 15 Uhr)
2-Tage-Preis:
14 Euro (gültig auch
für die hanseBAU)
Das detaillierte Programm und weitere Informationen:
www.bremer-altbautage.de
22. Bremer Immobilientage im FinanzCentrum Am Brill
10 – 17 Uhr
Circa 50 Aussteller informieren über Bauträgerprojekte, Bestandsimmobi­lien
oder Energieeffizienz. Ergänzt wird das Angebot mit Fachvorträgen. Interessenten können zahlreiche Neubauprojekte und Gebrauchtimmobilien
der Wohnungsanbieter und Bauträger gleich unter die Lupe nehmen nehmen und erhalten auch eine direkte Kreditzusage. Die teilnehmenden
Bremer Modernisieren-Berater vom bauraum und des Qualitätsnetzwerks Energie Experten beantworten alle Fragen zum Thema Haus­
modernisierung.
Eintritt frei
14 – 16 Uhr
Bremer Modernisieren ON TOUR:
Neu/Stadt/Alt – Entwicklung aus dem Raster –
Urbaner Spaziergang Neustadt
Treffpunkt:
Lucie-FlechtmannPlatz
Referenten: Oliver Hasemann und Daniel Schnier
(AAA Autonomes Architektur Atelier, Bremen)
Veranstalter: energiekonsens und bauraum Bremen e.V.
kostenfrei
Lange Zeit stellte der Weg über die Weser in die Neustadt eher eine Notwendigkeit denn ein Vergnügen dar. Und so hielt es sich mit der gesamten Neustadt über viele Jahrhunderte. Mittlerweile hat sie sich aus diesem Stigma befreit und zu einem der attraktivsten Stadtteile Bremens entwickelt. Zwischen
Teerhof und Neuenlander Feld sind Stadtquartiere entstanden, die zwischen
Produktion und Wohnen, Vergnügen und Verkehr schwanken. Der Urbane
Spaziergang entdeckt in diesem Umfeld Wohnprojekt und bürgerliches Wohnen, spürt Stadtsanierungsgebiete und Aufwertungsprozesse auf.
So, 31.5.
Bremer Modernisieren ON TOUR:
Schiffe, Schrauben, Wale fangen – auf Wellen gebaut –
Urbaner Spaziergang Vegesack
Veranstalter: energiekonsens in Kooperation mit der Messe Bremen
Sa - So,
7. - 8.3.
Die Sparkasse
Bremen
Am Brill 1-3,
28195 Bremen
So, 19.4.
14 – 16 Uhr
Treffpunkt:
Bahnhof Vegesack
kostenfrei
Referenten: Oliver Hasemann und Daniel Schnier
(AAA Autonomes Architektur Atelier, Bremen)
Veranstalter: energiekonsens und bauraum Bremen e.V.
Der Blick auf‘s Wasser verfängt sich in Vegesack. Die Dünen blicken hier aus
luftiger Höhe auf den Strom und der Stadtteil richtet sich seit Jahrhunderten
am Wasser aus. Fast alles fließt und vieles verändert sich. Aus dem Zentrum
am Wasser sucht sich der Urbane Spaziergang einen Weg in die umliegenden Quartiere. Er wechselt dabei von idyllischer Postkartenatmosphäre über
graue Alltagstristesse bis hin zu modernem Einkaufswahn.
Veranstalter: Die Sparkasse in Bremen
40 | Sonderveranstaltungen
Sonderveranstaltungen | 41
Mi, 15.7.
18 – 21 Uhr
bauraum
kostenfrei
bauraum FEST:
Party 6 Jahre bauraum – ein guter Grund zu feiern!
Gemeinsam stark: Die Partner
Der bauraum Bremen, hat sich seit seiner Eröffnung sehr gut entwickelt. Die
kompetente Beratung, die Veranstaltungen der bremer hausgespräche und
die interessante Ausstellung kommen bei den Besuchern sehr gut. Heute sind
Sie herzlich eingeladen, dieses gute Ergebnis mit uns gemeinsam zu feiern.
Für Unterhaltung und das leibliche Wohl ist gesorgt. Und wer möchte, lässt
sich in lockerer Atmosphäre nebenher noch über sinnvolle Modernisierungsmaßnahmen seines Hauses beraten.
Herzlich willkommen!
Dienstags-
Termine
jeweils
14 – 17 Uhr
bauraum
kostenfrei
Gefahren durch Starkregen und undichte Grundleitungen –
Gebäudeschutz gegen Wasser im Keller bzw. Souterrain
energiekonsens – die Klimaschützer
Dienstag, 20. Januar
Dienstag, 3. und 17. Februar
Dienstag, 3. und 17. März
Dienstag, 7. und 21. April
Dienstag, 5. und 19. Mai
Dienstag, 2. und 16. Juni
energiekonsens ist die gemeinnützige Klima­schutzagentur für das Land ­Bremen. Ihr Ziel ist es,
den Energie­einsatz so effizient und klima­freundlich wie möglich zu gestalten. Ihre ­Ange­­bote rich­t­ten sich an Unternehmen, Bauschaffende, Institu­
tionen sowie private Haus­halte. Für Hauseigentümer und Modernisie­rungswillige ­­­hat energiekonsens 2006 die Altbau-Initiative BREMER
MODERNISIEREN ins Leben gerufen. Heute bietet
die Klimaschutz­agentur in diesem Rahmen unter
anderem folgenden Ser­vice an:
An diesen Terminen informieren und beraten hanseWasser-Experten inte­­res­
sierte Gebäudeeigentümer zu den Themen: Rückstau-Risiken, Überflutungs­
schutz und dichte Grundleitungen. Unter anderem werden dabei auch ganz
praktische und technische Lösungsbeispiele anhand von interessanten Expo­­
naten vorgestellt.
Förderung der Gebäudeenergieberatung
energiekonsens fördert seit 2006 die Gebäude­
energieberatung zusätzlich zur BAFA mit 125 Euro.
Durchgeführt werden die Beratungen von qualitätsgeprüften Beraterinnen und Beratern.
Anmeldung: nicht erforderlich
Veranstalter: bauraum Bremen e.V. und hanseWasser Bremen GmbH
Koordination des Veranstaltungsprogramms
energiekonsens koordiniert das Veranstaltungsprogramm für BREMER­ MODERNISIEREN und
führt eigene Verbraucherveranstaltungen durch.
Übersicht über Fördermittel
energiekonsens stellt monatlich eine aktuelle
Übersicht über alle zur Verfügung stehenden
Fördermittel zusammen, die im Internet heruntergeladen werden kann.
42 | Sonderveranstaltungen
Die Partner | 43
bauraum Bremen e.V.
Neutrale und kostenlose Beratung
Für ratsuchende Verbraucher und Hausbesitzer
ist der bauraum die Bürger­anlaufstelle für eine
individuelle Beratung zu allen Themen „Rund
ums Haus“. Während der Öffnungszeiten informieren speziell ausgebildete Architekten, Planer, Handwerker und Energieberater kostenlos
sowie produkt- und unternehmensneutral. Ziel:
Entscheidungsgrundlagen schaffen für sinnvolle
und optimale Umsetzungsmaßnahmen.
bremer hausgespräche – bauraum TALK
und AKTIV
Der bauraum lädt ein zu interessanten Gesprächen rund ums Haus: Bauen, ­M odernisieren,
­Renovieren, Handwerk, Energiesparen, Klima­
Haus & Grund Bremen e.V.
schutz und Gesundes Wohnen. Die bremer hausgespräche mit bauraum TALK und AKTIV bieten
in angenehmer Atmosphäre kurze kompetente
Vorträge mit anschließendem kommunikativen
Austausch zwischen Referenten und Besuchern.
Informative, verständliche Ausstellung
Die ergänzende Ausstellung informiert dazu verständlich und sehr praxisnah über die Möglichkeiten wichtiger energetischer Maßnahmen. An
spannenden und interessanten Exponaten können Sie selbst ausprobieren, wie Energiesparen
zu Hause funktioniert.
Herzlich willkommen im bauraum!
swb
Der persönliche Kundenkontakt ist dem Energieversorger swb besonders wichtig: Ein Energie­
berater-Team informiert in den swb-Kundencentern kostenlos und ausführlich über Möglichkeiten,
Energie und Trinkwasser optimal zu nutzen. Kunden
können sich individuell und herstellerunabhängig
zu allen Themen rund um Energiesparen im Haushalt und Gebäudemodernisierung beraten lassen,
wie zum Beispiel zur Erneuerung von Heizungen,
zur Nutzung erneuerbarer Energien oder zu effizienter Beleuchtung.
Zur kostenlosen Beratung kommen diverse Zuschüsse: allein 11 Angebote beinhaltet „Besser
mit…“, die hauseigene Förderprogrammreihe. Mit
einem finanziellen Anreiz erleichtert swb den
44 | Die Partner
Rund eine Million private Haus- und Wohnungseigentümer, Vermieter sowie Kauf- und Bau­
willige sind Mitglied im Eigentümerverband Haus
& Grund. Aus gutem Grund: In unserer starken
Gemeinschaft finden sie zuverlässigen Schutz
durch kraftvolle Interessenvertretung und erhalten sich so die Freude an Ihrem Eigentum. Wir engagieren uns für die Freiheit des privaten Haus-,
Wohnungs- und Grund­eigentums und bieten unseren Mitgliedern praxisgerechte Service- und
Beratungsleistungen zu allen Themen rund um
die private Immobilie.
Eigentum an Grund und Boden hat in einer sozialen Marktwirtschaft eine zentrale Bedeutung.
Damit dies auch in Zukunft so bleibt, müssen
Bremen e.V.
Haus-, Wohnungs- und Grundeigentümer ihre
Interessen gegenüber den politischen Parteien,
den Verwaltungen, aber auch gegenüber den
­Mieterorganisationen wirkungsvoll vertreten.
Gute Gründe für eine Mitgliedschaft sind neben
der Interessenvertretung die Rechtsberatung in
allen Fragen rund um das Immobilieneigentum,
regelmäßige Fachvorträge sowie ein umfang­
reicher Formulardienst, z.B. Miet­ver­träge, Selbst­
aus­kunft, Übergabeprotokolle etc. Durch den
Jahresmitgliedsbeitrag sind Rat und Auskunft für
unsere Mitglieder abgedeckt, d.h. kostenlos.
Bremer Umwelt Beratung e.V.
Kunden Entscheidungen für energetisch optimale
Investitionen. So wird beispielsweise die Modernisierung von Gasheizungsanlagen, die Wartung
von Anlagen, die Installation thermischer Solaranlagen oder die Neuanschaffung von besonders
sparsamen Haushaltsgeräten gefördert.
Weitere Information und 55 raffinierte Tricks zum
effektiven Stromsparen gibt es auf den swbInternetseiten unter folgendem Link: www.swbgruppe.de/energiesparen.
Wir sind für Sie da
Die Bremer Umwelt Beratung e.V. bietet seit fast
25 Jahren kompetente und unabhängige Beratung an. Themen wie Bauen, Wohnen und Energie sind besonders gefragt. Wichtig sind uns
praktikable Lösungen vom umweltverträglichen
Dämmstoff bis zur schadstoffarmen Innenraumgestaltung.
Umweltfreundlich dämmen und renovieren
Unsere Beratungsplattform ecoNavi erspart­
Ihnen die mühsame Recherche auf vielen Internetseiten. Die Datenbank www.ecoNavi.de bietet
produkt- und hersteller­neutrale Informa­tio­nen zu
Verfahren und Materialien, Förderprogram­men,
Umweltsiegeln und einen Adressservice.
Förderprogramme
Von der Dachbegrünung bis zur Regenwassernutzung – der Umweltsenator gibt Geld dazu. Auch
für die Kanalzustandserfassung gibt es Zuschüsse. Alle Informationen und Antragsformulare finden Sie auf unseren Internetseiten. Gerne beraten
wir Sie auch persönlich.
Schimmelberatung
Auf Initiative der Bremer Umwelt Beratung wurde
im Jahr 2005 das „Bremer Netzwerk Schimmelberatung“ gegründet. Wir bieten Informationen
in den Bereichen Vorbeugung, Ursachen und
Sanierung.
Wir möchten, dass Sie sich gut beraten fühlen.
Die Partner Die Partner | 45
Diese Informationsmaterialien
schicken wir Ihnen gerne zu:
– Infopaket BREMER MODERNISIEREN
– Antrag auf Förderung der Bremer Gebäude-Energieberatung
– Das Veranstaltungsprogramm 2. Halbjahr 2105 ab September 2015
Initial
In den aufgeführten
Beratungsinstitutionen
können Sie sich telefo­nisch oder persönlich
vor Ort beraten lassen.
Kontakt
beratu
ng
Dämm
ung
Fenste
r, Türe
n, Sich
erheit
Heizu
ng, Lü
ftung
regen
erativ
e Ener
gien
Strom
Feuch
tigkeit
, Schim
mel
Trink, Rege
n-, Ab
wasse
Barrie
r
refreih
eit
Förde
rung,
Finan
zierun
Breme
g
r Wärm
e
schutz
Rechts
progra
beratu
mm
ng
Inform
a
zum V tionen
ollzug
der En
EV 3)
Beratungskompass
Per Post
BREMER MODERNISIEREN
c/o energiekonsens
Am Wall 172 / 173
28195 Bremen
bremer modernisieren 1)
Hotline 0421 - 835 888 22
bauraum
Tel. 0421 - 526 189 51
Online und per Mail
www.bremer-modernisieren. de
info@bremer-modernisieren.de
Haus & Grund
Tel. 0421 - 368 040
swb 2)
Tel. 0421 - 359 359 0
Bremer Umwelt Beratung
Tel. 0421 - 70 70 100
Modernisierungs-Hotline
Tel. 0421 - 835 888 22
Di – Do, 10 – 16 Uhr
Weitere Beratungsinstitutionen:
Fotos: Birgit Wingrat Gestaltung; energiekonsens; Antje Schimanke; co2online gGmbH;
Christian Hasenkamp, Daniel Hüttenmeister; DBU; Fachverband Sanitär-, Heizungs-, Klima- und
Verbraucherzentrale
Tel. 0421 - 160 777
Klempnertechnik Niedersachsen; fotolia, Gewoba; KfW Bildarchiv; Walter Gerbracht;
kom.fort
Tel. 0421 - 79 01 10
Die Broschüre wurde klimaneutral gedruckt.
SOLVIS GmbH & Co KG; tado° GmbH; VdZ-Forum für Energieeffizienz in der Gebäudetechnik e.V.
Die Bau-Innungen der Kreishandwerkerschaft Bremen unterstützen
BREMER MODERNISIEREN
Senator für Umwelt, Bau und Verkehr
1) nur telefonische Beratung
2) für swb-Kunden
46 | Beratungskompass
3) Anwendung der Energiesparverordnung (EnEV) und des Erneuerbare-Energien-Wärmegesetzes im Land Bremen (enev-eewaermeg@umwelt.bremen.de)
0006/0115_8
Tel. 0421 - 361 40 44
Veranstaltungsorte / Ansprechpartner für
die Erstberatung sowie Terminvereinbarungen
BREMER
MODERNISIEREN
Die Partner
energiekonsens
Am Wall 172 / 173
28195 Bremen
Tel. 0421 - 376 671-0
info@energiekonsens.de
www.energiekonsens.de
bauraum Bremen e. V.
Friedrich-Karl-Straße 96
28205 Bremen
Tel. 0421 - 526 189 51
info@bauraum-bremen.de
www.bauraum-bremen.de
Öffnungszeiten:
Mo + Di, 14 – 18 Uhr
Fr, 10 – 18 Uhr
Sa, 10 – 14 Uhr
Haus & Grund Bremen e. V.
Am Dobben 1 / 3
28203 Bremen
Tel. 0421 - 368 040
information@hug-hb.de
www.haus-und-grund-bremen.de
Öffnungszeiten:
Mo – Do, 8 – 16 Uhr
Fr, 8 – 12 Uhr
swb Vertrieb Bremen GmbH
swb-Kundencenter
Am Wall / Sögestraße
28195 Bremen
Tel. 0421 - 359 3590
www.swb-gruppe.de/kontakt
www.swb-gruppe.de
Öffnungszeiten:
Mo – Fr, 9 – 18 Uhr
Bremer Umwelt Beratung e. V.
Am Dobben 43 A
28203 Bremen
Tel. 0421 - 70 70 100
info@bremer-umwelt-beratung.de
www.bremer-umwelt-beratung.de
Öffnungszeiten:
Mo – Do, 9 – 15 Uhr
oder nach Vereinbarung
Weitere
Veranstaltungspartner
KiQ – Kooperation im Quartier
KiQ-Büro
Bachstr. 38 / Ecke Lahnstraße
28199 Bremen
Tel. 0421 - 36804-33
KiQ@hug-hb.de
www.kiq-bremen.de
Öffnungszeiten:
Di, 16 – 18 Uhr oder nach
Terminvereinbarung
VHS – Bremer Volkshochschule
im Bamberger-Haus
Faulenstraße 69
28195 Bremen
kom.fort e. V.
Landwehrstr. 44
28217 Bremen
Tel. 0421 - 79 01 10
info@kom-fort.de
www.kom-fort.de
Öffnungszeiten:
Di – Fr, 10 – 13 Uhr
mittwochs auch 15 – 17 Uhr
Verbraucherzentrale
Bremen e. V.
Altenweg 4
28195 Bremen
Tel. 0421 - 16 07 77
info@vz-hb.de
www.verbraucherzentrale-bremen.de
Öffnungszeiten:
Mo + Di, 10 – 18 Uhr
Do, 10 – 20 Uhr
Fr, 10 – 13 Uhr
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
8
Dateigröße
2 080 KB
Tags
1/--Seiten
melden