close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Mediadaten 2015 als PDF zum download

EinbettenHerunterladen
www.newbusiness.at
Das Magazin für Unternehmer
Mediadaten 2015
© Yuri Arcurs - Fotolia.com
Preise. Formate.
Themen. Termine.
Auflagen. Reichweiten.
Zielgerichtet. Umfangreich. Wirkungsvoll.
Das Magazin für UnternehMer
Das Wirtschaftsmagazin NEW BUSINESS bietet als Magazin für Unternehmer seinen Lesern und Kunden seit 22 Jahren wertvolle Informationen über
Top-Firmen, zeigt deren Leistungsmerkmale auf, portraitiert Gewinner aus
Wirtschaft und Industrie und schafft mit dutzenden Special-Interest-­
Themen als “Magazin im Magazin” zahlreiche interessante und wertvolle
Anregungen für die B2B-Zielgruppe der Entscheidungsträger, Führungskräfte und Opinion Leader.
Consulting als Bereicherung
für heimische Unternehmen
Innovative Industrie
Verkehr und Infrastruktur,
Innovations-Leader der Bundesländer
ehMer
Untern
in für
Magaz
DasSalzburg
ess.at
Das Bundesland zeigt sich als
attraktiver Wirtschaftsstandort
usin
w.newb
ww
Top-Thema
Das Ranking der 250 besten
Unternehmen des Landes
Nr. 10/13, Dezember 2013, 3,60 euro
P. b. b., VerlagsPostamt
+ abseNDer: a-1060 WieN
otto-baUer-gasse 6
PostzUlassUNgsNUmmer
02z030969m
Schaltschränke
Als Monatsmagazin orientiert sich NEW BUSINESS an Themenbereichen,
die für jeden Unternehmer, für jeden Selbstständigen und für alle, die
diesen Sprung wagen möchten, ausgesprochen wichtig und hilfreich sind.
Ob als eigene Coverstory, als umfangreiches Sonder­thema oder in Form
von speziellen Sonderausgaben: wir liefern Ihnen die nötigen Tipps, Tricks
und Informationen für Ihren Wissensvorsprung.
Das umfangreiche Special
rund um den Schaltschrankbau
ss-Clansrnehmen über
hs Busine
ilienunte
Österreicn Arbeitgeber des Landestsch. Fam
aften
Vorarlberg
Erfolgreiche Standorte
und Betriebe im Ländle
Wir
die größte
lgreiches Nr. 9/13, November 2013, 3,60 euro
Sie sind
und erfo
Tradition
Nachfolge,
P. b. b., VerlagsPostamt
+ abseNDer: a-1060 WieN
otto-baUer-gasse 6
PostzUlassUNgsNUmmer
02z030969m
ria
ust
A
in
de
Ma
a
Top-Them
www.newbusiness.at
Innovative
Das Magazin für UnternehMer
Industrie
Nr. 4/14,
Mai 2014,
Somit erzielen Sie auch im regionalen Umfeld eine bestens strukturierte Reichweite im B2B-Bereich, die für Sie von größtem Nutzen ist!
�����
��������
�����
mt
P. b. b., VerlagsPosta
a-1060 WieN
+ abseNDer: asse 6
otto-baUer-g gsNUmmer
PostzUlassUN
02z030969m
��������
www.newbusiness.at
Das Magazin für UnternehMer
Top-Thema
Betriebliche Gesundheitsförderung als sinnvolle Investition
Innovative Industrie
Ist der Glanz ab?
Nachhaltige Kritik am Wirtschaftsstandort Österreich:
Darüber klagt die Industrie, so reagiert die Politik
Schwerpunkt IT, ERP und CRM:
Die Trends der Zukunft
Tirol
Durch unseren jahrelangen Vertrieb über das WirtschaftsBlatt haben wir
einen eigenständigen, zahlungskräftigen und wirtschaftlich wichtigen
Abonnentenkreis aufgebaut, den wir Ihnen zusätzlich zu unseren
NEW BUSINESS-Abonnenten anbieten können.
Erfolgreiche und stabile
Standorte im Herzen der Alpen
Nr. 6/14, Juli/August 2014, 3,90 Euro
Top-Thema
�����
����������������
�����
P. b. b., VerlagsPostamt
+ abseNDer: a-1060 WieN
otto-baUer-gasse 6
PostzUlassUNgsNUmmer
02z030969m
Austro-Manager fordern:
Bringt die Wirtschaft
wieder auf Kurs!
Über 1.000 Kunden im Jahr vertrauen auf unsere Dienstleistungen –
tun Sie es auch!
Oberösterreich
Nr. 7/14, September 2014, 3,90 euro
�����
����������������
�����
Starke Betriebe und Standorte im
führenden Industrie-Bundesland
P. b. b., VerlagsPostamt
+ abseNDer: a-1060 WieN
otto-baUer-gasse 6
PostzUlassUNgsNUmmer
02z030969m
Hot & top
louis vuitton
Der sommer wird bunt
Rechtzeitig zum Frühlingsbeginn präsentiert
LOUIS VUITTON die brandneue
Designserie aus Epi-Leder in frischen, intensiven Farben. Klassiker
im strukturierten Leder erhalten durch das Spiel mit der Farbe einen magischen Touch. Das Kult-Modell „Alma“ erscheint in gleich 15 neuen Regenbogenfarben; ob elegantes Indigo oder subtiles Kakaobraun, frisches Mint-
Neu für die Lippen: Sensual Lipstick C 133 Creamy Pink, ein sanft vibrierendes Pink.
n
Fujitsu
Für büro und Freizeit
Fujitsu präsentiert das neue Android-
Tablet PC STYLISTIC M532: Das Media
Tablet ist der perfekte Begleiter für alle,
die einen Tablet-PC sowohl im Büro als
auch in der Freizeit nutzen wollen. Der
STYLISTIC M532 trägt dem Trend Rech-
alität und
n von Qu
einen
tifizierunge
y Austria
dorte.
gs und Zer
die Qualit
Mit Trainin systemen leistet
tschaftsstan
ich als Wir
ent
. Österre
Managem
Wien bzw
alität.
für
Qu
ert
für
Mehrw
als Garant
Austria
y
ung
alit
Qu
einer Steiger
entspricht
ich zum
L
W
tandsvors
itzender
Mitterbau
F. Peter
er (oben)
freut sich
Investition
über
en
in den USA
n Neue
Lenzing-A
nlage
n voestalpi
ne: Pipeline-G für Naturfaser
n u. v. m.
roßa
a-1060 Wien,
uftrag
otto-bauer-
gasse 6/2,
tel.: 01/2351366
-0, Fax-dW:
Reinigung, Betriebskosten, Miete etc. enthalten sind. Dadurch können sich die Unternehmen auf ihr Kerngeschäft konzentrieren.
Bei der Vermietung wird besonderer Wert
auf die individuellen Bedürfnisse der Kunden
gelegt. Nach dem Motto „Was nicht passt,
wird passend gemacht“ werden die Räume
adaptier t, um für den Mieter optimale
Arbeitsbedingungen zu schaffen. Die Flächen- und Raumkonzepte werden schließlich
gemeinsam erarbeitet und umgesetzt.
ISO
und BRC
l erbestimmten
Schwerpunkt
(wie z.
B. Inforsmitte
FSSC 22000
onen),
h Leben
RD
Bereic
mationsKommunikationstechnologie
cts im und
Produ
„Wir konzentrieren uns auf’s Wesentliche“
31
 Komplexe Bauteile und Geometrien in
Losgrößen von 1 bis 9.999 Stück zu fertigen,
ist das tägliche Brot für den Zerspanungsdienstleister Peer & Perr. Das Unternehmen
aus Pfarrkirchen im Mühlkreis, rund 50 Ki-
Reicher t,
; Mag. Peter
tin
h, DQS Holding
rende Stadträ
amtsfüh
Stefan Heinlot
Austria;
nt ÖQS;
V. l. n. r.:
r, Quality
ger, Präside
,
Scheibe
n Schwei
Konrad
Peter Walder
Dr. Christia
Dr. Franz
Wehsely;
d AFQM
Toni Faber;
Mag.a Sonja
nder Vorstan
Dompfarrer
geschäftsführe
lometer westlich von Linz, ist ein moderner
Produktionsdienstleister: Der Spagat zwischen Kosteneffizienz und höchster Präzision, Flexibilität in der Maschinenbelegung
und Termintreue in der Logistik ist für Geschäftsführer Thomas Peer und sein Team
selbstverständlich. Technische, kaufmännische und terminliche Anforderungen wer-
| Mai 2012
im Technologiezentrum
Eisenstadt). Die moinFoBox
t werden.
weiter
ustria.com
dernualitya
ausgestatteten
Gebäude bieten jedoch
Mehr über die FMB
www.q
07
auch Unternehmen aus anderen
Die FMB wurde 2004 gegründet, um die
BUSineSS
neWBranchen
| Wien •
optimale Raumlösungen,
die an die Bedürfoptimale Betreuung der sechs TechnoloMai 2012
nisse und „Geldbörsen“ der Unternehmen
giezentren gewährleisten zu können.
individuell angepasst werden. Das BranDas junge, dynamische Unternehmen
rückFragen & kontakt
chenspektrum reicht von Technologiebehat es sich zur Hauptaufgabe gemacht,
FMB Facility Management Burgenland
trieben über Dienstleister wie Rechtsanwaltsdie Zentren und ihre Mieter mit einem
gmbH
kanzleien bis hin zu Schulungsunternehmen.
umfangreichen Leistungsspektrum zu
7000 Eisenstadt, Marktstraße 3
betreuen. Neben den klassischen HausTel.: +43/5/9010940
Flexible Lösungen und Service
verwaltungstätigkeiten bietet die FMB
Fax: +43/5/9010941
ihren Kunden beispielsweise Unterstützung bei der Raumkonzeption, Baubetreuung und Hilfe bei Amtswegen.
Die Anmietung von Räumlichkeiten kann
flexibel gestaltet werden. Unternehmen haben die Möglichkeit, entweder nur die reine
office@fm-burgenland.at
www.fm-burgenland.at
www.tz-burgenland.at
den gemeinsam im Sinne des Kunden gelöst.
Plant, produziert und optimiert Dreh- und Frästeile wie Francislaufräder für den Turbinenbau.
Optimierte Prozessabläufe
Bereits bei der Entwicklung unterstützt die
denwünsche zu reagieren. So können wir
Firma Peer & Perr ihre Kunden: „Wir stellen
unser vielschichtiges Know-how zur Verfügung und unterstützen unsere Kunden bei
der fertigungsgerechten Gestaltung und der
auch bei Entwurfsänderungen unsere Lieferzeiten einhalten.“ Um die Produktion so
flexibel wie möglich zu gestalten, optimieren
Peer & Perr Prozessabläufe, investieren re-
n Durch enge Zusammenarbeit mit den Kunden erzielt das Unternehmen optimale
Prozesse.
n Kompetente Ansprechpartner reagieren
Auswahl des richtigen Materials. Bereits zu
diesem Zeitpunkt können wir die genauen
Produktionskosten transparent aufschlüsseln“, so Geschäftsführer Thomas Peer.
gelmäßig in ihre Maschinenparks und stellen
ausschließlich qualifiziertes Fachpersonal
ein. „Nur so können wir für unsere Kunden
Bestleistungen erzielen“, weiß Thomas Peer.
schnell auf Kundenanfragen.
n Sie bauen auf eine ehrliche und langfristige
Partnerschaft mit den Kunden.
n Darüber hinaus verfügen sie über ein Netz-
Seine Kunden wissen nicht nur diese Tatsache zu schätzen: „Unsere Mitarbeiter sind
in der Lage, schnell und kompetent auf Kun-
Die EDV bei der Firma Peer & Perr steht
der Fertigung in nichts nach. Angefangen
von der Hard- und Software für den kaufmännischen Bereich, die Warenwirtschaft,
werk an verlässlichen Partnern für Anwendungen, die nicht im eigenen Haus abgedeckt werden können.
n Sie konzentrieren sich aufs Wesentliche:
Produktionsplanung und Arbeitsvorbereitung
ist alles auf dem neuesten Stand.
Neben den Produkten wissen die Kunden
insbesondere den Service „Rund ums Bau-
Juni 2012 | Burgenland • neW BuSIneSS
neuesten Messmitteln ausgestattet.
g/Diejun,
ich Werbun
Promotion
sult, Österre
Das spricht für Peer & Perr:
n Peer & Perr ist ein junges, dynamisches
Unternehmen mit überdurchschnittlicher
Erfahrung in der modernen Zerspanung.
n Sie sind flexibel, wenn es um das Meistern
neuer Herausforderungen geht, aber präzise bei Qualität und Liefertermin.
n Die Produk tion ist ausschließlich mit
modernsten Hightech-Maschinen und
05
Coverfotos:
miba, lenzing
Journal für InnovatIon, technIk und IndustrIe
Journal für InnovatIon, technIk und IndustrIe
Journa
l für
InnovatI
on,
technIk
und Indu
strIe
InnovatIons
n Kunststoff vs. Metall
n Die 3-D-Verpackung
n Nachwachsende Rohstoffe
n u. v. m.
InnovatIons
New BusiNess iNNovatioNs ist eiN Produkt der New BusiNess verlag gmBH
AusgAbe 5 | Juni 2014 • www.newbusiness.AT
n Miniaturisierung der Industrie-PCs
n Optimierte ERP-Systeme
nNextiraOne wird Dimension Data
n u. v. m.
ausgabE 6 | Juli/august 2014 • www.nEwbusinEss.at
Innov
atIon
s
New BusiNe
ss iNNova
tioNs ist
n Das Inte
rnet als
n Wirtscha
Klimakill
er
n Energiee ftsmotor Gree
n Jobs
n u. v. m. ffizienz im Kran
eiN Produk
t der New
kenhaus
BusiNess
verlag
gmBH
ausgab
E 4 | Mai
2014 • www.n
EwbusinEss.a
T
Das gab’s noch nie: Wirtschaftsmagazin UND Fachmagazin in einem!
INdustrIe-guIde
NEW BUSINESS Guides
Unsere Branchen-Guides mit topaktuellen, praxisorientierten und userfreundlichen Themen wie IT & Telekommunikation, Logistik, Automation, Facility Management, Umwelttechnologie, Bildung u.a. wurden als
­hochwertige Nachschlagewerke konzipiert, um Ihnen eine noch bessere
B2B-Kommunikation zu ermöglichen.
UMWELTTECHNIK
& ENERGIE-GUIDE
TRAN Ihr persönlicher Leitfaden für Ihren Unternehmenserfolg.
S
LOgiS PORT- &
Tik-g
uide
Ihr persönlicher Leitfaden für effizientes Ressourcen-Management.
2013/14
2013/14
w
Ihr persönli
Sie erreichen damit exakt jene Leser, die sich für Ihre Dienstleistungen
und Produkte wirklich interessieren!
Ihre Bauteile.
Busin
re
with
cher
Leitfade
w
B us i N e
n für Tran
sportwesen
und effizient
2 014
NEW BUSINESS Guides sind Produkte der NEW BUSINESS Verlag GmbH
rückfragen & kontakt
Peer & Perr Produktions- und dienstleistungs gmbH
4141 Pfarrkirchen 79
Tel.: +43/7285/60235-11
Fax: +43/7285/60235-20
www.peer-perr.com
55
NeW
BuSiNeS
S guid
es
sind Prod
ukte der
NeW
e Logistik
Bu
re si
o
New
September 2012 | Oberösterreich • NeW bUsiNess
ag, voestalpine
Busin
re
with
B us i N e
NeW BusINess guides sind Produkte der NeW BusINess Verlag gmbH
teil“ zu schätzen. Durch optimierte Produktionsabläufe und eine partnerschaftliche
Zusammenarbeit spart das Unternehmen
Zeit und Kosten seiner Kunden.
Geschäftsführer Thomas Peer
-999, www.newb
ess
n
Fotos: ecocon
n Miba-Vors
P. b. b., VerlagsPo
stamt a-1110
medieneig
entümer,
Wien, Postzulas
Herausgeb
er- und redaKtionsungsnummer
02z030969m
sadresse:
new business ,
Verlag gmbH,
Ne
S | MAi 2012
14 NEW BUSINES
.
ungendes Flugsimulatorenzentrums
Mitarbeitern ein angenehmes, produktives Zulass
weiterung
im
ditierungsnale
der Akkre
im
Arbeitsklima zu bieten. Modernste technischeJahrTechnologiezentrum
2011 konnte neuenNeusiedl
Normen am See um
Im
die
ÖNORM
z. B. um 1.000 Quadratmeter.
Infrastruktur, die Setzung und Forcierung von
zusätzliche
Sämtliche
umfang
t ISO 50001,
itätsSchwerpunkten und ein guter Mietermix
Zubauvorhaben
von der
FMB Faciemanagemen werden
-4 (Qual
Energi
Die Peer & Perr Produktions- und Dienstleistungs GmbH mitgehören
Sitz inzum
Pfarrkirchen
versteht sich
alslity Management
-3 und
iebe),geplant
3834-2;
erfolgreichen Technologie- ISO
Burgenland GmbH
Schweißbetr
Kompetenzzentrum für Prototypen, Einzelteile und Kleinserien.
Diese werden mit komplexenEN
High-Enden für umgesetzt.
anisat izentrenkonzept des Burgenlandes.
und
erfolgreich
erung
anford
rbildu ngsorg
Bearbeitunszentren gefertigt und überzeugen in ihrer Qualität und Präzision Kunden in ganz Österreich.
(Weite
Jedes
der Technologiezentren
hat einen
Consumer
29990
Bartl, Mallaun
Fotos: xxxx
Fotos: xxxx
runge
S • Wien
Oberö
sterr
eich
Ne
12 NEW BUSINESS | MAi 2012
Neue
ia-dritte AusAuf einer Gesamtfläche von rund 77.000 Qua- a tuelle
Erfolgsbeispiele
sind die
Austr
Oberösterreich
Austri
Quality
für das
ditie- Jennersdratmeter finden Mieter alle technischen und lage
baustufe
des Technologiezentrums
ale Akkre
Grund
atio- für die
sind
infrastrukturellen Voraussetzungen, um ihr äft
dorf
um nation
weitere 1.500intern
Quadratmeter
Gesch
J sowie
Geschäft erfolgreich zu betreiben und ihren n Mieter
Tridonic und Lumitech sowie die Erbeim BMWF
06 neW BUSineS
Entstrasser, Dr. Bruno Wallnöfer
und DI Johann Herdina
n Neue Märkte für GE Jenbacher
n Preisgekröntes Kühtai – Sellraintal
n u. v. m.
s
es
Die Stunde der „Fü rsten“ und „Kaiser“
nationalen Unternehmen einen zukunftsträchgen. Aufgrund der
Nachfrage wurden
die Qualit
fürhohen
ditierungen
tigen, attraktiven Firmenstandort zu bieten. Akkre
zahlreiche
Zubauvorhaben umgesetzt. Ak-
Peer & Perr Produktions- und dienstleistungs gmbH
MAi 2012 | NEW BUSINESS
Tirol
n TIWAG-Vorstand (v.l.n.r.): Dr. Erich
s
es
tet SONNENTOR bei all seinen Früchund anschließend aufkochen. Nur
LUNG
tetees auf künstliche Farb- und Aromaso öffnen sie sich und geben ihre
Apfel mit Herrn Birne verliebt turtelt,
HAFTSENTWICK
UND WIRTSC
stoffe.
köstlichen Geschmacksstoffe frei. STANDORT-jocKey
ein kleiner Junge keck aus einer süßen
Orange blinzelt, Herr Igel mit einem
Klassisch, lebendig und energiegeladen – Kollektion
Die SONNENTOR Kräuterhandels
Hagebuttenstrauß zu seiner Liebsten
Der Weg zur Harmonie
Frühjahr/sommer 2012
GmbH wurde 1988 von Johannes Gutspaziert oder ein Elf sorglos vergnügt
Ausgleich lautet das Stichwort in einer
Vor 135 Jahren beginnt eine Erfolgsstory, die von den USA
mann im Waldviertel gegründet. Ausauf seiner Wildkirsche schaukelt, dann
sehr schnelllebigen Zeit. Ob Arbeit, Freirund um den Globus führt. Heute ist JOCKEY in 120 Längangsidee war, bäuerliche Bio-Spezialikann das nur eines bedeuten – die neuen
zeit oder Familie – Ausgewogenheit ist
dern zu Hause und gehört zu den größten internationalen
täten wie Tee- und Gewürzkräuter, zuSONNENTOR Früchtetee-Etiketten sind
das erklärte Ziel, um unsere Ressourcen
Marken im Wäschebereich. Inspiriert von der einzigartigen
ckerfreie Fruchtaufstriche, Geschenkarda. Schon auf dem ersten Blick erzählen
zu schützen. Die spezielle FrüchteteeGeschichte der Marke Jockey, die um die Welt geht, prätikel und vieles mehr zu sammeln und
die neuen Etiketten des Basen-AusRooibos-Variante, die für innere Balance
stellt. Der STYLISTIC
sentiert Product Designer Jens Noll die neue Kollektion für
unter dem Logo der lachenden Sonne
gleich-, des Orangen-Früchtetees, des
sorgt, ist besonders bekömmlich. Der Tee
M532 lässt sich prodie kommende Frühjahr/Sommer-Saison – sportlich, lebenüberregional und international zu verHibiskus-, des Hagebuttentees, des
mit Hagebutten, Birnenstücken und Rooiblemlos in eine bestedig, unverkrampft und sehr männlich. Das Thema USA
LUNG
HAFTSENTWICK
markten. Heute hat das Unternehmen
Kinder-Früchtetees und des Wildkirschbos überzeugt durch sein mildes Aroma.
hende IT-Infrastruktur einbinden und stellt
ORIGINALS transportiert die Heritage des Unternehmens
UND WIRTSC
STANDORTmit Sitz in Sprögnitz bei Zwettl 170 Mittees von ihrer traumhaft fruchtigen
sicher, dass das Unternehmensnetzwerk
sowie den „American Way of Life“ auf zeitgemäße Weise,
beim Fi­ Illustraarbeiter in Österreich, 70 in Tschechien
Geschmackswelt.ng
Freundliche
vor Datenlecks geschützt ist, unabhängig
Hagebutten – prächtige Heckenrosen
während die neue INTERNATIONAL COLLECTION in die
Einigu
zu keiner
und exportiert seine Produkte in 50 LänlassenSteuer
die Vorfreude
schon beim
ob von intern oder via Remote Access aufeinmal tionen
Die vielseitige Hagebutte zählt zu den
Ferne schweift und Internationalität auf höchstem Trendeinnahmen
es
der
­
ung wachsen. Natürlich
lig, falls
der weltweit.
AN
Zubereiten
Rosengewächsen. Hagebuttentee bezaudas Netzwerk zugegriffen
wird.
n
Niveau repräsentiert.
n
Verteil
hinfäl
nicht einver verzichh über die
ark,
oder zu
tung der
Pflege­
Die Steierm
nanzausgleic tskörperscha ften
dheits­ und
und die Bedeu
bei
und
ss
t
Gebie
Gesun
Einflu
zuletz
der
Salzburg
auf die
sich nicht
ie groß der
BUSINESS
MAi 2012
Änderungen
sind
r ist, hat 30 NEWzwisch
en|Bund
Kärnten
nehmlichen kommen sollte.
n
Bundeslände
tre­
Pacher
Verhandlunge österreichischen
ierung
n
hier stellver
finanz
ident Franz
r
inner
den jüngste
von
en
die
Kärnten-Präs
tend für
rn über den
in Höhe
Bundeslände die Macht des
Mai erzielt
ld und WK
raft der
und Lände
toffen sive
Anfang
l zeugt für
Achill Rumpo
die Expor
innovativen
etzen. Jeweils
t. Mit der
Budgetdis­
um geht
Wirtschaftsk
an,
Beispie
zur
Die
r
le
gezeig
wieder
daher
kt
in die
Jahr fortzus
des
slände
aktuel
im
. Und die
heurigen
kündig ten
Wirtschafts­
die Bunde
Stabilitätspa
lar beim Weg zum
mit dem
haftsreferat
gtümer und
Alleine dieses der Alpenrepublik
auch im
m Start!K
sollen auch
in
dem Wirtsc
en Herzo
zu der quasi
Mit der
die sich
me der
500.00 0 Euro
Einigung
ungsprogram
ket der Bun­
Kärnten.
werden,
program
für jene,
kommt aus
Föderalismus
auf die früher einem gemeinsamen
es
Förder
ngspa
mmer
ichtet
g
davon
htet
gibt
das
Geförn.
sse
haftska
tützun
betrac
weise
werdie Hälfte
Konsolidieru von Finanzminis­
ziplin verpfl
Bundesländer.
später unter
keit. Zuschü
tändig mache
histori sch
von der Wirtsc Unternehmen Unters
ent
Noch heute
lossenen
in
. Der
zurück, die
ark selbsts
Selbstständig
wurden.
zu 50 Proz
als
handel­
n die
Landes sowie
März besch aufgerufen wurde
d und werden n
Grafschaften zusammengefasst
in der Steierm ng im Vorfeld (bis
und gerne
n
ve erhalte
rchefs ausver efizit
im Auslan
ersten Mal
vom Volksm r als solche
, den eigene
Beratu
für Kärnte
Exportoffensi
den Lände
desregierung
auftrit ten
Landesfürsten
dabei die
nden, die
iches Nulld ge­
den neuen
hauptleute
m
en Messe
Fekter mit
ge Landes
dert werden
Bundeslände nicht der
itionen in
gesamtstaatl
ungsprogram Märkte eingebu Uni und die Fachbei wichtig
Defizit
terin Maria
den mächti t. Der Einfluss der
und Invest
ist es
issionen in
dem Förder
als Ziel ein das strukt urelle
iten die
Einper
Zuschuss)
ent). Mit
Denn meist
stehen die
und
Wirtschaftsm
te Pakt peilt
dem erarbe
steirischen
h darf
solche titulier
zu 25 Proz
ungefähr.
e. Für 2012
sie
, Regionen
sind. Außer
an. Danac
rund 30.000
nicht von
Betrieb (bis
en, wenn
für Betrieb
die Länder
grund, da
relevant
Österbis 2016
können die
kommt aber
vielmehr
uro lukrier
im Vorder
passier t.
Marktanalysen
te
sondern
zu 2.500 E
ung gilt für
-/
Erfolgs!Duo
höpfung
Montenegro
hochschule
prognostizier e
hmen bis
Die Förder
Gesamtstaat, denen die Wertsc
Wirtschafts
onien und
das dort
schaffen.
ordneten
in
sonenu nterne
Märkte Mazed
bis zum Schreib
eure durch en erneuerbare Energi
n haben
Arbeitsplatz
ihren unterge
Gemeinden,
Computer
er Export
ten
rderungsstelle
länder mit
einen neuen
die Kärntn
– vom neuen
in den Bereich n. Mit der geplan
Wirtschaftsfö Boden see bis zum
reichs Bundes
allem
tionen
ist
und
(vor
2020
könnte
uren
Vom
alle Investi
r hinaus auf
Wachstum
haftsprofitieren
itprogramms
Standortagent Wirtschaftsk raft.
lttechnik)
ehmen darübe
berger Wirtsc
s-, Lebens
ige
Wirtschaftsle
tischsessel.
er
und Umwe
die Untern
.
Kärntn
von der Vorarl
Salzburger
eine gewalt
hafts-, Arbeit
TexT ReinhaRd
doRneR
• den
FoTo
T.Tulic/FoTolia.com
die
ve sollen
eitet werden
See sorgen
tur Tirol,
Das Ziel des
dem soll
iven Wirtsc
haftsExportoffensi Kroatiens vorber
Neusiedler
rg als attrakt positionieren. Außer
Standortagen Steirische Wirtsc
ierter
itritt
über die
es, Salzbu
zu
den EU-Be
wissensorient
land uns oder die
förder ung
ngsrau m
chüsse
tions- und
rvice Burgen in den
rderungsfond
und Erholu
altiges Wirten Übers
als innova
Standortquatum
Wirtschaftsfö
Wirtschaftsse
ein nachh
erwirtschaft
g des Landes
Beitrag zur
aut und
bis hin zum isationen für Wachs
werden SalzMAi 2012 | NEW BUSINESS 13 Stellun
den BunGemeinden unterschätzenden
um ausgeb
förderung
Programm
Lehrlingsausleisten neben aus dem
zu
ale Organ
mertum,
riestruktur,
Wirtschaftsra etabliert werden. Im
Einen nicht
zum Budget
Wie
zählige region
Jungunterneh sowie Mobilität, untersoliden Indust r, familiä r
insbesondere eichs Gemei nden. t zum Bunschaftssystem vor allem in einer
Sie fördern
lität und
haften
attrakLändern.
leistungssekto
und
auch Österr
Standorte
r
ngshof berich
ltiges Wirtsc
burgs Stärken
, machen
im Vorjah
rägten Dienst
ergab
desländern
en Rechnu
erten kleinen en
diese
ausgep
ndruf
bildung, nachha sansiedlungen
ntlicht
engagi
haben
ESS-Ru
veröffe
men,
von
kreativ
Betrieb
einem stark
hervorgeht,
kürzlich
der Höhe
NEW BUSIN
Leitunterneh sowie begabten und
und Zielset
stützen bei
bschluss
chüsse in
hin
mehr. Ein
n Agenden
verankerten
Stärken sollen
desrechnungsa
Wien) Übers t. „Das sind immer dUnternehmen
tiv und vieles in die verschiedene sländern aktuell gibt.
iale und
Wirte (ohne
k
schafte
mittelgroßen
ndebun
Diese Potenz
Bunde
in Summ
stehen
. Salzbu rgs
einen Einblic
gesehen.
einzelnen
auf
des BIP erwirt mt“, rechnet Gemei
en Seiten
aut werden
es in den
Menschen
e für dieses
0,15 Prozent
t und ausgeb demnach ganz gezielt ehauf den folgend
Euro insgesa
dieser regizungen, die
Als Gründ
llionen
kt genutz
Beispiele
nvor.
sich
eichtum
Untern
,
390 Mi
hrten
verstär
ammer
e Ideenr
rund
ln der Gemei
konzentriert
Die angefü
rtentwicklung rtAgentur
Helmut Mödlh das schnelle Hande
für das enorm e.
eldern
schaftspolitik ngsfelder Stando
Präsident
Die Stando
führt er
g mit Steuerg an.
stellver tretend und deren Akteur
en Umgan
e Ergebnis
die drei Handlu und Governance. Betriebsansied lungskturen
Stellen
positiv
sparsam
lung
onalen
und
dische
Ausgabenstru
Krise, deren
mensentwick
dass sie die
rtmarketingrung
den in der
forsten der
in- und auslän und
mit der neuen
te Förde
als Stando
es Durch
t
zeigen damit,
tionsunterstützt
Salzburg
g SFG setzt
für geziel
drei
Der Berich
und ständig „Die Kommunen
des Landes
Beispiele
ihren Investi und -suFokus auf
:
haftsförderun
erlicht haben. eister der
gesellschaft darüber hinaus bei
2020“ den
he Wirtsc
ung
ne
Mödlhammer se leben und verinn
Die steirisc
eine moder
„Steiermark
Standortberat von Behörwir die Sparm
Unternehmen
en. Neben
haftsstrategie Kernstrategien. Durch dene KnowJubeln, aber
Schuldenbrem
klung
zeigt, dass
übersteigen
fes
projekt
zum
Wirtsc
Abwic
n
nicht
etem
elungs
er
ungsho
nden
und fünf
geeign
kein Grund
des BIP
Ansied
der rasche
n, das vorhan
Mit modern
des Rechn
0,1 Prozent
die Gemei
es gelinge
Leitthemen
ierung von
umzus etzen.
tützt sie bei
rn
Das sei zwar
h 0,45 Prozent
ten, dass
lo­
Gemeinden
fand
olitik soll
Servic es
der Rekrut
che unters
os festhal
rationspartne
aktuel len
und techno
Nation sind.“
samtstaatlic en auf Länder und
de Worte
, hilft bei
Wirtschaftsp tive Produ kte und
drei Leitthe
den Koope
. Für den
leidenschaftsl ht haben. Loben
n
elder auf
Ansied lung
denver fahren
nach passen
den Bund)
nz, Franz
gieorientierter
man könne
(davon entfall
rmeisterinne
gemac
how in innova die bisher elf Stärkef und „Health Tech“.
die für eine
und sucht
rozent auf
ufgaben
die „Bürge
er
tleutekonfere und Kom­
Experten,
Personal
werden
ident für
Standortent­
ihre Hausa
r
sowie 0,35 P der Landeshaup
„Eco Tech“
und sparsam
rategien
jeweilige
Konkret
en
n
ndebund-Präs viel Hausverstand
sich Lände
vermittelt
„Mobi lity“,
den Kernst
stei­
olitisch
g
in
Neben
nen“.
iert:
dass
zende
oder
.
Gemei
man
haftsp
wicklun
der
mit
stellt,
Vorsit
haben“
kt beken
nt“, „Innomen fokuss Steiermark will
rg nötig sind. rpunkt der wirtsc
meister, die
ermög licht
damit klarge zum Stabilitätspa
Bun­
rt
-Ausfuhren
rtmanageme fizierung
s Relikt
in Salzbu
gern die
und Bürger
iche „Aus­
Ergebn is
Voves, ist
ein andere
Den Stando icklung und Stando
licher Schwe
. Bei den Waren illiardeneindeutig
k dieses
chter zahlre
also auch
er und
klung“, „Quali Standr „hi­
Ein wesent
die „Ortsist der Export
desländ
Budgetpoliti
Fünf-M
munen „ganz politische Beoba
hat damit
verdient:
und Entwic
g von
„Standortentw
Kärntens
Bundeslände wird
leissland die
sfürsten“
ihre
RD
orten
Forschung
Strategie
iten der
„Ritterschlag“
ationalisierun und Wachsste Bunde
die Dienst
Regionen
den „Lande
Dennoch
gesehen
vation und
und auch
genheit den
das südlich
n“, die vonse
rcen“, „Intern
rtum
MilliKritisch
len
2011 hat
über zwei
durchbrochen
Attraktivität.
aus der Vergan
stiegsk lausel rt“ worden seien.
Humanressou “ sowie „Unternehme haftsla ndesrat
bei Verfeh
von
S 15
auer
und
der
Wert
mus,
ehmen
| NEW BUSINES
das Niveau
. Wirtsc
Euro-Schallm erreichten einen
greifen
Kaiser“.
neinreklamie Sanktionsmechanis
MAi 2012
“ stärken
auf „werte
aft hat damit
ort und Untern
t
lich nicht
der
Unternehmer sich dabei vor allem konzenr und
tungs-Export
Exportwirtsch t. Wirtschaftslandesra
twahrschein
jedenfalls
n“
tum junger
Kärntens
will
wenn Lände
tziele höchs
ge Theme
ise erreich
arden Euro.
Buchmann
len
Zudem
nur in Kraft,
der Budge
zukunftsfähi
Christ ian
Wirtschaftskr
von optima
verpa ssen.
dieser tritt
tensive und
von vor der
Schaff ung
ium aus
gemei nsam
wird. Denn
und Grünschöpf ungsin ät hat dabei die
ein Grem
die Ziele
er­
Unternehmen beispielsSankt ionen
Gemeinden
n – selbstv
trieren . Prioritgungen für junge
tützt
über die
ndevertreter Ein weiterer
l. So unters
entsch eidet
und Gemei
Rahmenbedin
tumspotenzia
itsprinzip.
Länder­
dem
Wachs
s­,
migke
auf
mit
Bunde
nur
Einstim
dungen
der Pakt
nach dem
he, dass
ständlich
wäre dieser
ist die Tatsac sei. Schließlich
egt
Kritikpunkt
Dauer ausgel
Papier auf
Früchtetees in neuem Kleid – wenn Frau
nung, dass mehr und mehr Angestellte ihre
privaten Geräte auch beruflich einsetzen.
Das Gerät bietet einen
hohen Bedienkomfort
und entspricht gleichzeitig allen Sicherheitsanforderungen,
die ein Unternehmen
an mobile Geräte
CEO Dipl.-BW Thomas Fahnemann)
n ZKW holt Daimler Supplier Award
n Golfraum als Exportchance für NÖ
n u. v. m.
Facility Management auf Top-Niveau
erfasst. Dies
im Vergle
über
Proze nt
ISO Surreich sind
von zwölf
aktuellen
(ISO
In Öster
aut dem
2010 weltISO 9001
Jahr 2009.
mit Ende
ationen nach
vey sind
die AnOrgani5.100 Organis zertifiziert. Auch
1.110.000
rn
weit über
deutlich
Survey 2010) ltzertifikate stieg
in 178 Länderm
sation en
Umwe
zahl der
nagementno
zu1.200.
Qualitätsma Das weltweite
an auf knapp sind heute mit einem
nach der
d konzertif iziert. 2010 betrug daUnternehmen tändigen Umfel isieISO 9001
bis
2009
rittunbes
von
Global
nehmend
Wachstum Prozent. Viele fortsch er
haftliche
bei
Die wirtsc
vier
en darüb
igerungen
frontiert.
mit über
n verfüg
Leistungsste
vielen
heitsnehme
in
starke
erfall
rung,
oder Sicher im
liche Unter
enem Preisv
Umweltl sind
gleich zeitig hen Bereic hen, fragm
hinaus über systeme. Globa
umwelttechnologisc
management knapp 251.000
2010
en (ISO 14001)
ISO Survey
Organisation
zertifizierte
grün und intensives Fuchsia, knalliges Zitronengelb oder
kräftiges Orange – jede Nuance liefert ein individuelles
Statement. Bei der Umhängetasche „Eden“ spielen die
Designer von LOUIS VUITTON mit Colour Blocking. Die
Kollektion ist weltweit seit März erhältlich.
n
n Semperit macht Rekordumsatz (Bild:
P. b. b., VerlagsPostamt a-1110 Wien, Postzulassungsnummer 02z030969m,
medieneigentümer, Herausgeber- und redaKtionsadresse: new business Verlag gmbH, a-1060 Wien, otto-bauer-gasse 6/2, tel.: 01/2351366-0, Fax-dW: -999, www.newbusiness.at, Coverfotos: semperit, land nÖ, ig Windkraft
M
Mit der steigenden
Wirtschaftskraft der
Bundesländer und
Gemeinden wächst auch die
Macht der politisch dafür
Verantwortlichen. Und das
aus gutem Grund, wie die
vorliegenden Beispiele
zur regionalen
Wirtschaftsbelebung
eindrucksvoll bestätigen.
integrierten
Niederösterreich
Mo
par excellence – verfügt über ein ausgeklügeltes Anzeigesystem mehrerer Zeitzonen. n
Wien
Promotion
SONNENTOR Kräuterhandelsgesellschaft m.b.H.
gmt kreiert. Besonderes Kennzeichen: der
bewegliche Städtehöhenring in kräftigem,
sportlichem Metallic-Rot hebt sich effektvoll
vom schwarzen Zifferblatt ab. Dieser leuchtende Farbakzent erinnert an den roten Hintergrund des Bentley-Emblems, mit dem der
Continental gt V8 sich von den anderen
Modellen der britischen Automarke unterscheidet. Die Bentley gmt – eine Reiseuhr
Austria
»Derzeit gehören mehr als 150 Bauern zur SONNENTORFamilie. Im letzten Geschäftsjahr 2010/2011 konnte ein Umsatz
STANDORT-Euro
UNDerzielt
WIRTSCHAFTSENTWICKLUNG
von rund 23,3 Millionen
werden.«
Mit den Sehnsüchten und Träumen von
heute. Neu für die Augen:
Magic Shadow Mono 31
Slate, ein heller, perlig irisierender Schieferton.
OMV
25, MA 37,
Wien, MA
eichische
Kläranlage
ting, Österr
und
Vame d,
& Marke
der Börse
Refining
Sieme ns,
k, Otis,
des
zwischen
Linien und
Kontrollban
Verstärkung
, Wiener
Zelinkagasse
zur
che
via donau
enring. Zur
Verbund,
altung und n
dem Schott
gesellschaftli
der Buchh
isatiwurde
e, aber auch
viele mehr.
Burgenland
Backoffices,
tierte Märkt erfordern von Organ
ngszentrum
Auch
hohe
des Traini
Audits
geschaffen.
ilität und
Leitung
Änderungen
ierung –
der
eits Flexib
Arbeitsplätze erk wächst. Die
Systemzertifiz
drei neue
Aufgr eifen
onen einers
e
Netzw
im
digattform
gkeit
tionale
in Summ
allen Kontials Lernpl
y Austria
das interna
Geschwindi andererseits Bestän Im
ist auf fast
tellt,
z in
die Qualit
Austria
sowie
eit ausges
Bisher hat
Ihre Präsen an
Robustheit.
Qualit y
Chancen
Burgenland
gMBH
kate weltw
vertreten. FMB Facility
auf die
Werten und exen Umfeld
gung ManageMent
23.000 Zertifi len über 13.000
nenten nun durch die Beteili
keit in den
altig
und kompl
9001. In
Pflicht.
davon entfal Normen“, die ISO
Asien wurde Central Asia nachh rte
dynam ischene Verein fachung“
y
inia
Qualit
aller
Stando
er
die
nach
h
yaustr
„inner
die
hat
n
„Mutt
qualit
einfac
ist die
er- moderne Büroflächen mit einem einzigartigen Rund­
Die
Die sechsaut.
burgenländischen
Technologiezentren
bieten
obilbranche
Europa werde
große
denken und
der Autom eit 3.400 ISO TS 16949-Z ch
n ausgeb
wird die
vertieft. In
„Komplex
fte.
umservice
andet.
den Standorten
Neusiedl am See,
Eisenstadt, Neutal, Pinkafeld, Güssing und Jennersdorf.
ltberei
unizieren“
und in Serbie
gegrün
Austria weltw tellt, im Umwe
in Polen
Führu ngskrä
nen komm
übera Polska wurde
d, vor
rung für
unterdeutlich
tifikate ausges
systeme
Quality Austri a Center in Belgra sich
Herausforde
Marke 2.200 ArbeitssicherManagement
Austri
tzung die
entwickelt
wurde die
Qualit y
h der
Integrierte
iger Umse
gegrü ndet,
Im Bereic
y Aus1.100 ausbei günst
und damit
schritten.
mehr als
drei Jahren
stütze n
hat die Qualit oren
Audits
g nach innen
Anzahl auf
sung
Erstmals
heit ist die
und -audit
angestiegen.
sehr stark.
Verein fachun zur flexiblen Anpas Der
für
ltman ager
Zertifikate
eit
Plattfo rmen
gestellte
tria Umwe
entwicklung. en
die Fähigk
alen
 In einer schnelllebigen Gesellschaft, in
wicht ige
leren Weiter
system
sind dabei
organ isation
ausgebildet.
und schnel
der sich auch die Wirtschafts- undnehm
MarktManagement
en zum
zur
von
als Mittel
Unter
rt Wien
Integration
situation laufend zahlverändert, stehen Untertsprechend
am Stando
zunehzählen
Lernen.
Referenzen
tstadtvor
kommt demen Komplexität eine
ltn
nehmen
der Herausforderung,
möglichst
shaup
der
äts-, Umwe
den Kunde
In der Bunde isation
en zu
Reduktion de Bedeutung zu.
de für Qualit
schnell
auf die Veränderungen
zu reagieren,
n unKaderschmie
reiche Organ
Dazu gehöre
mend steigen
anager
a. Tätigkeiten
ihre
der aktuellen WirtschaftsAustri
umfassende
Sicherheitsm
AKH, Bank
Qualit y
r
das
und
Austria
von
y
Wieneanzupassen und
ll, dabei möglichst
n haben
in aksituation
der Qualit
em das
die QuaWien, Henke
7.000 Persone bildungsangebot
ter ander
ärme
Entwicklung 2010 übersiedelte
aren
flexibel
zu bleiben. Hier bieten die burgenFernw
Weiter
ber
r Head, in Semin
Aus- und
Austria, Beko, ländischen Technologiezentren Unternehmen
Im Novem
t.
neue Wiene in der
Lehrgängen
a in das
bereits genutz
kreditierten
lity Austri
ngszentrum
setrainings
aller Größen und Branchen die Möglichkeit,
die Quaund Traini
und in Inhou vier Jahren hat
quarter
fBüroflächen unbürokratisch, unkompliziert
tsbeau
letzten
ualitä
In den
und rasch anzumieten.
ia fast 9.000 Q anage r, über
lity Austr
tätsm
QualiFMB
SicherIm Burgenland wurden seit 1997 an den
Dank
möglich:
Gebäude sind heute das A und O jeder Büroinfrastruktur.
te undHochmoderne
tragte und
eitsbeauftrag
beaufStandorten Neusiedl am See, Eisenstadt,
3.100 Sicherh über 1.100 Umwelt
r,
Neutal, Pinkafeld, Güssing und Jennersdorf
Steigende
Auslastung
Fläche ohne Zusatzservices anzumieten oder
ager sowie
heitsmanage
ltman
maUmwe
sechs Technologiezentren mit dem Ziel er- und
Die
Bekanntheit und
somit
die Auslastung
ein Pauschalpaket, das sogenannte „Best
Risiko
tragte
agte und
richtet, die burgenländische Wirtschaft wei-isikob
dereauftr
burgenländischen Technologiezentren
for business“-Paket zu nutzen, in dem sämt1.100 R
ildet.
ter anzukurbeln und nationalen sowie inter-ausgeb
ist in
den letzten Jahren konstant angestieliche Büroleistungen wie Telefonie, Internet,
nager
y
V8 mit seinem neuen, superleistungsstarken
4-Liter-Motor V8 – dem jüngsten Kraftakt
der Bentley-Ingenieure – gebührend zu
feiern, hat Breitling eine auf 250 Exemplare
limitierte Serie des Chronografen Bentley
Fotos: Quality
STANDORT- UND WIRTSCHAFTSENTWICKLUNG
Das Unternehmen
Fotos: xxxx
thentizität und einer neuen Leichtigkeit
des Seins. Mit der romantischen Sehnsucht nach einer besseren Zeit – dem mythischen „Age of Aquarius“. Mit ihren aktuellen Farben haben die Make-up-Artists
das emotionale Feeling dieser Zeit eingefangen und mit einer Skala lichtdurchfluteter Töne zu trendigen Looks transformiert, die ganz in der Gegenwart spielen.
breitling For bentley
Die Zeit auf der Überholspur
Um die Lancierung des neuen Continental gt
Fotos: xxxx
VANCE ist inspiriert
von den Blumenkindern der 70er-Jahre.
Sie zeigt die poetische Seite dieser
sanften Rebellen auf der Suche nach Au-
bert durch eine zarte, süß-saure Note
und rosa Tassenfarbe. Er ist besonders
bekömmlich in Übergangszeiten, im
Frühjahr und Herbst. Um den intensiven,
fruchtig-aromatischen Geschmack auch
in die Teetasse zu bringen, am besten
die Früchte in kaltem Wasser ansetzen
Und UnT
ernehMe
n
Die Wirtschaft steht niemals still. Tag für Tag bestätigen tausende Unternehmen mit ihren Produkten und Leistungen den hervorragenden Ruf
unseres Landes auf der ganzen Welt.
NEW BUSINESS Innovations wird sowohl im Magazin selber als auch als
eigenständiger Fortdruck auf hochwertigem Druckpapier nochmals
separat vertrieben.
Wien
Die Früchtetees von SONNENTOR tragen
passend zum Sommer bunte Kleider.
„Da wächst die Freude.“
InSTITUT
Ionen
New BusiNess iNNovatioNs ist eiN Produkt der New BusiNess verlag gmBH
Hot & top
la biostHetique
let the sunshine in …
Die neue Make-upCollection von BELA-
MIT ZAh
LreIChen
NEW BUSINESS Innovations
Journal für Innovation, Technik & Industrie
NEW BUSINESS Innovations hat sich zu einem hochkarätigen
Fachmagazin­entwickelt und präsentiert auch in Abstimmung mit der
Wirtschaftskammer Österreich genau diese Firmen in Form von eigenen
Branchen-Sonderthemen wie Automation, Anlagenbau, CNC, Energie,
Messtechnik, Umwelt, HighTech u. v. m.
Innovative Industrie
Mit Know-how in Richtung
Industrie 4.0 und vieles mehr
nArBeIT
usiness.at,
Der NEW BUSINESS Verlag greift auch auf namhafte Kooperationspartner
wie zum Beispiel die Wirtschaftskammer Österreich zurück, um seinen
Kunden zielgruppengenaues Marketing und erstklassige Zielgruppen zu
garantieren.
Gesunde Mitarbeiter sind
produktive Mitarbeiter: So
bleiben sie leistungsfähig!
3,90 Euro
efT In
ZUSAMMe
P. b. b., VerlagsPostamt a-1110 Wien, Postzulassungsnummer 02z030969m,
medieneigentümer, Herausgeber- und redaKtionsadresse: new business Verlag gmbH, a-1060 Wien, otto-bauer-gasse 6/2, tel.: 01/2351366-0, Fax-dW: -999, www.newbusiness.at, Coverfotos: tiWag, ge Jenbacher, innsbruck tourismus
Wien
Unternehmen und Gesundheit
Sonderh
Mo
Top-Thema
NEW BUSINESS stellt in neun der elf Ausgaben jeweils ein Bundesland vor
– dieses wird sowohl im Magazin selber als auch in Form eines eigenständigen Fortdrucks publiziert. Dieser Fortdruck erscheint mit einer Auflage
zwischen 15.000 Stück bis 45.000 Stück (je nach Größe des Bundeslandes)
und entsteht auch in Zusammenarbeit mit der Landesregierung und der
Wirtschaftskammer. Der Vertrieb erfolgt über die jeweiligen Wirtschaftskammer-Zeitungen.
!
Die Top-Industrieunternehmen Österreichs
SonderhefT In ZUSAMMenArBeIT MIT ZAhLreIChen InSTITUTIonen Und UnTernehMen
ss
Schneller, besser, stärker
NEW BUSINESS Bundesländer Specials
with
!
Das Magazin für UnternehMer
!
www.newbusiness.at
Die Consulting-Branche in Österreich boomt.
Alles rund um das Geschäft mit der Unternehmensberatung
ss
Bestens beraten
SonderhefT In ZUSAMMenArBeIT MIT ZAhLreIChen InSTITUTIonen Und UnTernehMen
ss
www.newbusiness.at
Zielgerichtet. Branchenbezogen. Wirkungsvoll.
BusiNe
BuSiNeS
S Verla
g gmb
H
.
Zielgerichtet. Kompakt. Wirkungsvoll.
Zielgerichtet. Leistungsstark. Wirkungsvoll.
­Auflage/Vertrieb
Das vierzehntägige Servicemagazin für Unternehmer im PDF-Format
© DATAPHONE
TheSmartChoiceofFluidControl
S. 2
TraditionundInnovation
S. 4
ModernstesSchankservice
S. 5
Hotel-Tipp:Entspannungpur
S. 6
NEW BUSINESS PDF-Newsletters
Auflage und Vertrieb des Magazins NEW BUSINESS
NEW BUSINESS News
NEW BUSINESS erscheint 11 mal im Jahr mit einer
­Auflage von jeweils 55.000 Exemplaren. Hinzu kommen
die gesonderten Auflagen in den Bundesländer
­Specials (15.000 bis 45.000 Stk.).
VordenVorhang:AlexanderWacek S. 8
Editorial
Herzlich
Das vierzehntägige Servicemagazin für Unternehmer im PDF-Format
willkommen!
UngeachtetderTurbu-
Stärkung der Wirtschaft
F
EineguteVerbindung
chischeIndustrieweiterhin(kräftigen)Aufwind.Daszeigtder
DerExpertefürformschöneBauten S. 5
derzeitaufdemzweithöchstenNiveau
sorgungsanlagen, den Ausbau der Netze,
seit3,5Jahren(58,2PunkteimMai).
die Angebots- und Qualitätssteigerungen
BereitszumelftenMalinFolgekonnte
beim ÖPNV sowie in mehr Unabhängigkeit
schließlich mit Technologien anerkannter
Marktführer.
Zu den zufriedenen Kunden zählen u.a.
bauMax , DB Schenker, Flughafen Wien,
BMW, Ottakringer & Vöslauer, Rauch,
Marionnaud, Manner u.v.m.
■
undvorallemimMaikonntedas
im Bundesland Salzburg zu investieren.
WachstumaufGrundvonvielenNeuDieses in der Unternehmensgeschichte noch
Industrie-Sektoristweiterhinsehrhoch.
der heimischen Wirtschaft. Seit ihrer Grün-
Vorstand Salzburg AG: Dr. Arno Gasteiger (li.) und Mag.
zusein:derHandelmeldeterfreulicheZahlenunderwartetsich
August Hirschbichler. „Gut 53 Mio. Euro Investitionsvo-
fürheuereinkleinesPlusgegenüber
lumen fließen in Erzeugungsanlagen, im Geschäftsfeld
2009.GeradedieKonsumnachfrageder
PrivathaushalteistjaeinwichtigerIndi-
Netzinfrastruktur
werdenS.
822Mio. investiert. Knapp 23
nlagen
Inhalt
Serv
scheinenalle-Gottsei
Dank-wiederglücklich
010
KW13•2
mer
rneh
Ihr
Lorin Polak,
in für Unte meister Dr. Heinz Schaden, der in Abweicemagaz lorin.polak@newbusiness.at
senheit des AR-Vorsitzenden LH-Stv. David
Schalta
Brenner die Sitzung geführt hat: „DieteAdre
Salz- ssefür
Mio. Euro fließen in den öffentlichen
Verkehr.“
3
rne S.
Dieers
burg AG investiert 2011 deutlich in Sicher- adition&Mode
S. 5
etall:Tr
FuchsM
bares nicht!
Unternehmen - in betriebswirtschaftheit und Eigenversorgung. Daneben
stärkt hrgeht
S. 6
licher Hinsicht
mpetenzebenso wie hinsichtlich ihrer
NewBusinessVerlagGmbH,A-1060Wien,
9
S.
uverlässigeKo
volkswirtschaftlichen
Bedeutung.
Mit ihren
heimische Wirtschaft und sichert
Arbeitsnte
DCM:Z
Otto-Bauer-Gasse6,Tel.:+43/1/2351366-0,
indungseleme
damitnochdeutlichunterdemVergleichswertdes1.Quartals2009liegt.DieimJahr
Fax-DW:-999
Produkten
sichert sie die Infrastruktur für
plätze in allen Bezirken. Die Salzburg AG
KönigderVerb
Konzeption:NewBusiness
2009umgesetztenMaßnahmenzurKostenreduktionundweiterenFlexibilisierungder
die nächsten Generationen und bietet faire
ist und bleibt damit ein starkes, eigenstän100%AG – eine Gestaltung:GeraldFröhlich
WertschöpfungzeigensichweiterhinsignifikantimErgebnis,dasnunbereitswieder
ng Bank
Preise.“
diges und für die Produktivität und Lebens■
Geschäftsführer:LorinPolak(DW300),
Volksie VB Factori Österreichischen lorin.polak@newbusiness.at
deutlichpositivist.DerUmsatzderersten3Monateliegtbei129,4MioEUR,dasEBIT
al
der
qualität
unseres
Bundeslandes
unverzicht
www.salzburg-ag.at
2009
r
Editori
auch Hinweis:ImSinneeinerleichterenLesbarkeitwerden
ige Tochte
– hat sich
beträgt3,4MioEUR,verglichenmit–3,3MioEURim1.Quartal2009.AuchderCashftsvolu
geschlechtsspezifischeBezeichnungennurinihrer
(ÖVAG)
„Das Geschä en
banken-AG www.palfinger.com
flowkonnteimerstenQuartalmehralsverdoppeltwerden.
männlichenFormangeführt.
Eubehauptet:
wieder gut
auf 977 Million
In Kürze
en
um 6 %
2,2 Million
men konnte
enverhalEGT von
Vorrt und ein
Nocheinbißch
ch
“, zeigt sich
ro gesteige
sichna
werden
en.
chaftet
zufried
tenent wickelt
s
Euro erwirts d Herbe rt Auer
nAngabende
DieÖsterreicherzeigensichtrotzderKrisesolidarischundspendenum20Mio.Euro
rt den
aktuelle
stands mitglie ftsvolu men markieen und
r
irtschaftsformehralsimVorjahr.DaspräsentiertderSpendenbericht2010desFundraisingVerband
ftsmoto
Geschä
Besteh
Wifo(W
irtscha
„Diese s
t)derW
runserem
Austria(FVA).DieösterreichischenSpenderunterstütztenbesondersdieHilfsprojektein
gnosee
Factoring
Wert seit
schungsinstitu
ießlich auf
höchsten
LautneuerPro vonreal
HaitiundPakistan.ZudenErgebnissenhabenlautFVAauchdiepositivenRahmenbedinunsere ausschl den aktuellen RahinÖsterreich.
stellt für
heinWachstum
gungenmitderEinführungdersteuerlichenAbsetzbarkeitvonSpendenbeigetragen.
Bank unter
wurde
Ergebn is
wartetmansic
spezialisierte gen ein optima les
ImDezember chen.
men
„WirsehenseitderEinführungdersteuerlichenAbsetzbarkeiteineeindeutigpositive
1,3bzw.1,4%. w.1,6%gespro
Geschäftsvolu imenbedingun
n1,5bz
EntwicklungimBereichderhumanitärenHilfe.ImBereichdesUmwelt-undTierschutzes
österre
nunmehrige
nochvo
Studien(IHS)
anteil am
dar.“ Das
Höhere
istdieseEntwicklungaberrückläufig.Spendensindhierimmernochnichtabsetzbar“,
010und
einem Markt von 14,73%. Vom
DasInstitutfür
t
entspricht
hersagenfür2
das
sagtGüntherLutschingerGeschäftsführerdesFVA.„WirbraucheninÖsterreicheinein.+1,7%unHerbert Auer
Factoringmark
lässtseineVor
n 73% auf
Bank AG:
chischen
smit+1,3bzw
VB Factoring
asses
men entfiele
heitlichesSpendensystem,indemjedeSpendegleichvielwertist“,fordertLutschinger
e der
das Export
2011allerding ohlmansieht,d
Die Vorständ
Geschä ftsvoluft und 27% auf
Ebner
rt,wiew
ergauf
dieAbsetzbarkeitvonSpendenfüralleOrganisationen.
http://einfachgeben.org
sind wir
Gerhard
verände
erlichb
(li.) und Dr.
Inlandsgeschä das laufende Jahr
nurzög
durch
für das
ommener„Für
inganzEuropa
empfehlung
d Ebner,
factoring.
stenImpulsek räftiger
nds, so Gerhar
aus der Weiter VB Factoring Bank
irklichk
geht.Diestärk
dige Vorsta
sultieren
Die
optimistisch“
rt,einw
f
ng und
Kunden.
ement zustän
twasau
vor allem
neutvomExpo
für Factori
bestehende
Risikomanag Neuge schäft soll
■
ßtabernoche
Spezialbank
der VolksDas
Aufschwunglä
AG ist eine
det.
mitglied.
Betreuung
jetzt
rten.
verstärkte
1980 gegrün t
bereits
sichwa
die
,meint
wurde
durch
denken
über welche
g-bank.a
racht
-factorin
Gruppe,
Weiterpositiv
mens aufgeb rewww.vb
banken
Polak,
Geschä ftsvolu des Volumens
Ihr Lorin
52% des
11%
ess.at
resultieren.
lak@newbusin
werden,
lorin.po
vierz
Das
undHandlingsysteme.Im1.Quartal2010konntemandieErholungdeswirtschaftlichen
Umfeldsnutzen:VerglichenmitdenrückläufigenUmsätzendesVorjahresverzeichnete VB
ing Bank
Impressum
Factor
AG
lgskurs
auf Erfo
Weiter
D
en
seit Besteh
dasUnternehmeneineTrendumkehr.DerUmsatzkonntegegenüberdem4.Quartal
Höchster Umsatz
2009,demschwächstendesVorjahres,umrund10Prozentgesteigertwerden,wobeier
S. 7
KurzvorWeihnachten
reicht,aberdasWachstumstempoim
beschlossen. Die Salzburg AG ist ein Motor
BereitszumzweitenMalinFolgewurdung im Herbst 2000 wurden bzw. werden
denindiesemSektorneueJobsgefür die Jahre 2001 bis 2011 kumuliert
an
Format
schaffen.
die 1,5 Milliarden
Euro investiert. Bürgerim PDF-
DiePALFINGERGruppezähltzudenführendenHerstellernhydraulischerHebe-,Lade-
ehntägige
S. 6
VordenVorhang:RalphMüller
Herzlich
willkommen!
aufträgengehaltenwerden.DerRekordnie da gewesene Rekord-Investitionsbudget
wertvomAprilwurdezwarnichterwurde in der Aufsichtsratssitzung am 10.12.
www.dataphone.at
Hotel-Tipp:ThermeLaa
Editorial
sichdieProduktionsleistungerhöhen
und Eigenerzeugung bei Strom und Wärme
In Kürze
PALFINGER AG wieder stark
S. 2
IndividuelleWünscheimMittelpunktS. 3
aktuelleBankAustria-Einkaufsmanagerür 2011 plant die Salzburg AG rund 166
index(EMI).DerIndikatorbefindetsich
Mio. Euro in die Sicherheit ihrer VerIng. Peter Gallistl und Mag. Ernst Müller, DATAPHONE
KW51•2010
Inhalt
Salzburg AG Aufsichtsrat beschließt Rekord-Investitionsbudget für 2011
lenzenamEuro-Markt
verspürtdieösterrei-
© Salzburg AG
ATAPHONE – mobile systems – Marktführer im Bereich Mobility Lösungen
für alle Bereiche des Handels und der Industrie, hat seit Dezember 2009 zwei neue
Eigentümer. Ing. Peter Gallistl (44), seit
1998 bei DATAPHONE und vormals Vertriebsleiter und Mitglied der Geschäftsleitung und Mag. Ernst Müller (39), seit 2000
bei DATAPHONE und vormals Geschäftsführer für den Bereich Software und Lösungen, haben das Unternehmen zu gleichen
Teilen übernommen.
Der bisherige Schweizer Eigentümer der
Dataphone Holding AG, Heinz Rudolf
Speerli zieht sich langsam in den Ruhestand
zurück und führt mit Unterstützung seines
Sohnes nur mehr seine Firmen in der Schweiz,
Deutschland und Slowakei weiter. Das bestehende gute Geschäftsverhältnis mit dem
früheren Eigentümer wird zum Nutzen der
Kunden weitergeführt, dadurch können
auch perfekt grenzüberschreitende Projekte
abgewickelt werden.
DATAPHONE ist erfahrener und verlässlicher Partner für den Einsatz mobiler Datenerfassungs-Hardware und arbeitet aus-
KW23•2010
Inhalt
DATAPHONE Neue Eigentümer treiben Wachstum voran
Österreichweiter Ausbau
D
Medieneigentümer, Herausgeber, Redaktionsadresse:
Hotel-Tipp:Me
sie durch ihr enormes Auftragsvolumen
die
© VB Factoring
Bank AG
(2)
Herzlichmen!
willkom
Österreicher 2010 trotz Krise großzügig
zung“
Ausgren
ut, soziale ämpfungvonArmutundso-der
Uhrin
erung, ArmopäischesJahrzurBekvon
13.00-18.30 rträge
„Behind
10-Eur
2010,
Info-Tag
Impressum
entümer, Herausgeb
er, Redaktion
sadresse:
katorfürwirtschaftlichenAufschwung
undStabilität.AuchjüngsteUmfragen
untergroßenIndustriefirmen,bzw.
erenManagern,zeigenweiterhineine
d
deutlichpositiveStimmung.Einguter
AnsatzalsofüreinerfolgreichesNeues
Jahr.
Dafälltesmirumsoleichter,Ihneneine
wundervolleWeihnachtszeit,erholsame
StundenmitIhrerFamilieundvielGlück
undGesundheitfür2011zuwünschen!
Ihr Lorin Polak,
lorin.polak@newbusiness.at
Impressum
Medieneigentümer, Herausgeber, Redaktionsadresse:
NewBusinessVerlagGmbH,A-1060Wien,
Otto-Bauer-Gasse6,Tel.:+43/1/2351366-0,
Fax-DW:-999
Konzeption:NewBusiness
Gestaltung:GabrieleGfrerer
Geschäftsführer:LorinPolak(DW300),
lorin.polak@newbusiness.at
Hinweis:ImSinneeinerleichterenLesbarkeitwerden
geschlechtsspezif ischeBezeichnungennurinihrer
männlichenFormangeführt.
ien,
,A-1060W
agGmbH
1366-0,
nessVerl
43/1/235
NewBusi
6,Tel.:+
er-Gasse
Otto-Bau
-999
Fax-DW:
iness
n:NewBus
Konzeptio
öhlich
0),
g:GeraldFr
ak(DW30
Gestaltun
führer:LorinPol
erden
Geschäfts
siness.at
Lesbarkeitw
k@newbu
lorin.pola
einerleichterennungennurinihrer
zeich
Hinweis:ImSinne
spezif ischeBet.
geschlechts
angeführ
enForm
männlich
nsteVo
Mai
res„20
schiede
EU-Jah
lfirstag, 25.
mDien
sseplat z1,ver
Anlässlichdes
dBehelfsmitte
zung“findena
021Wien,Me vonPharma-un
nundKontakte
zialerAusgren
ssZentrum-1
Congre
rseInfostände
ung,Informatio
“!DerInfo-Tag
MesseWien–
nenstatt.Dive
nbietenBerat
achtarm
iskussio
AR)-
aleinrichtunge
nk,Krankheitm
undPodiumsd
ehabilit ation(Ö
ntrenundSozi
sfürArrmutmachtkra
einschaftfürR
isterium
men,Reha-Ze zumThema„A
eitsgem
esBundesmin
stellung
eichischenArb
alsHilfe
Österreichs,d
statt.
tivederÖsterr
ertenverbände esBundessozialamts
findetaufInitia
ionderBehind
enschutzundd n)
Dachorganisat
ndKonsument at (Veranstaltunge
zialesu
.oear.or.
beit,So
ungunterwww
Anmeld
Medieneig
Aktuelle Wirtschaftsinfos, Portraits von Top-Firmen und -Branchen, Hoteltipps, Termine & Events: damit unsere Leser auf interessante BusinessNews noch schneller zugreifen können, haben wir additiv zum Printmagazin
NEW BUSINESS den kompakten PDF-Newsletter NEW BUSINESS News ins
Leben gerufen, der jeden zweiten Dienstag abend/Mittwoch früh erscheint.
Das illustrierte NEW BUSINESS News freut sich bereits über 60.000 OnlineAbonnenten – in Österreich und im Ausland.
www.newbusinessnews.at
EXPORT today
EXPORTER’S WEEKLY
34/2010
EXPORTER’S weekly war gestern – EXPORT today ist heute!
SEITE 1
WÖCHENTLICHES INFOMAGAZIN DER
AUSSENWIRTSCHAFT ÖSTERREICH (AWO)
Ausgabe 34/2010
Produktion gestiegen
Inhalt
Österreichische Papierindustrie konnte im 1. Halbjahr aufholen.
© APA
D
Sägen aus der Luft
03
Taucheinsatz in Albanien
04
Revirements in der WKO
05
Photovoltaik Großauftrag
06
Aktuelles und Kurzmeldungen
06
Impressum
03
Ausgabe 15/2012
Top-Erfolg
Entwicklung ist der Export, der in seiner
Dynamik um über 20 Prozent anzog. Der
Inlandsabsatz stieg bei Papier und Faltschachtelkarton um 10 Prozent.
❮
www.austropapier.at
Ein Abschied schmerzt immer …
Liebe Leserinnen und Leser,
schäftlichen Interessen wahrnehmen werde.
Österreich ist seit vielen Jahren größter Investor in Bosnien-Herzegowina und in vielen Branchen sind unsere Unternehmen hier
Marktführer. Trotzdem bietet dieses Land
noch ein vielfältiges Betätigungsfeld und
zahlreiche Geschäftschancen für exportinteressierte Unternehmen. Nützen Sie
doch das große Know-how der Außenhandelsstelle Sarajevo für Ihren Exporterfolg
und kontaktieren Sie mich! Ich freue mich
auf unsere weitere Zusammenarbeit am
bosnisch-herzegowinischen Markt. neuem
er mit
Ihr Peter
Hasslacher
Jägermeist
Solarnation Österreich
Erfolgreich in die Zukunft
Der oberösterreichische Pez/Haas-Konzern präsentiert sich im 83. Jahr seines
Kärntner Firma leistet innovativen Beitrag in Saudi-Arabien.
Bestehens dynamischer denn je. Mit
einem Umsatz von 135,5 Mio. Euro
n der saudi-arabischen Hauptstadt Riad 2009 hat die Pez/Haas-Gruppe um
nimmt die größte thermische Solaranlage der 5 % gegenüber dem Vorjahr zugelegt.
Welt ihren Betrieb auf. Sie versorgt ein CamDabei erwirtschaftete Pez 64,9 Mio.
pus-Gelände mit 40.000 Studierenden klimaEuro und Haas einen Umsatz von 70,6
verträglich mit Warmwasser und Heizung. Mio. Euro.
Sowohl das technische Know-how als auch „Unser Kurs der Internationalisierung
die „Hardware“ der Anlage stammen aus Ösund Innovationen hält die Pez/Haasterreich. Gruppe stabil auf der Überholspur.
Das Kärntner Unternehmen GREENoneTEC Allein mit Pez liegen wir zum HJ 2010
hat für die Anlage 36.000 Quadratmeter Son- Die größte thermische Solaranlage kommt aus
um 13 % über dem Vorjahr“, erklärt
nenkollektoren produziert, das steirische For- Österreich.
Manfred Födermayr, Vorstandsvorsitzen-
I © KK
Die heimische Papierindustrie kann zuversichtlich in die Zukunft blicken.
In eigener Sache
nach zwei Jahren als Marketingleiter der
AUSSENWIRTSCHAFT ÖSTERREICH (AWO)
und als Herausgeber des EXPORTER´S weekly ist jetzt die Zeit gekommen, um Abschied
zu nehmen. Für mich geht damit ein spannender Lebensabschnitt zu Ende, in dem ich
gemeinsam mit meinem Marketing-Team interessante und vor allem richtungsweisende
Projekte zur nachhaltigen Positionierung der
AWO im In- und Ausland auf den Weg gebracht habe. Mein beruflicher Weg führt
mich ab September nach Bosnien-Herzegowina, wo ich in Zukunft als Österreichischer
Handelsdelegierter in Sarajevo u.a. Ihre ge-
02
Deutscher Designpreis
schungsinstitut AEE Intec fungierte als tech-
der von Pez/Haas, seit 10 Jahren an
nischer Berater für den Generalunternehmer, der Spitze des Familienkonzerns.
Ausgabe
16/2012
sterin Doris Bures begeistert, die das Projekt vor kurzem gemeinsam mit den Geschäftsführern von GREENoneTec und AEE Intec, Robert Kanduth und Werner Weiss in Wien präsentierte. ❮
02
das britisch-jordanische Unternehmen Millennium Energy Industries (MEI). www.pez.at
„Diese Anlage verdeutlicht die weltweite Spitzenposition Österreichs bei der Solartechnolo: Neue Märkte
gie“, ist Technologie- und Innovationsminir Gruppe
Newsletter nz groß
asche ga
Kleine Fl Absatzrekord. Fokus
Inhalt
© Jägermeister
ie heimische Papierindustrie nimmt wieder Fahrt auf. Gegenüber dem ersten
Halbjahr 2009 zeigen die ersten sechs Monate
des Jahres 2010 nach vorläufigen Zahlen ein
Mengenwachstum bei der Produktion von Papier, Karton und Pappe von über elf Prozent,
vor allem weil die Nachfrage aus den Hauptmärkten in Westeuropa angezogen hat“,
präsentiert Oliver Dworak, Geschäftsführer
der Austropapier-Vereinigung der Österreichischen Papierindustrie, die spätsommerliche Stimmungslage der Branche.
Konnte die Produktion von Papier im ersten
Halbjahr 2010 um 10,6 Prozent auf 2,2 Millionen Tonnen gesteigert werden, betrug der
Zuwachs bei Wickel- und Spezialpappe
14,8 Prozent und beim Faltschachtelkarton
sogar 15,6 Prozent. Treiber der positiven
03 www.greenonetec.com
Greine
ny“
g comap
05
IGM ist „leadin
Ladung
06
Geballte
Wachstum
sorgen für
Exporteure
Osteuropa-Frühstück
jetzt anmelden!
im verecoplus motiviert Unternehmen zum Schritt ins Ausland.
SE konnte germeister Zum Download
bsatzrekord ie Mast-Jä sarajevo@wko.at
erneut einen A den weltIm Cafe Exel in der Innenstadt von Amstetten
und Vertriebsexperten statt. Dabei erhalten
gangenen Jahr
hmen baute kauften drehte sich unlängst alles um die Chancen
Interessierte umfassende Einblicke, AnreDas Unterne
nen ver
weiter
erzielen. ha-den GeschäftsAG für
für niederösterreichische Betriebe in
Ost- wächst
gungen
und Know-how
von 84,6 Millio87,1 Millionen Binder
Binder+Co
auf weiten Absatz re der
geund Südosteuropa.
alltag
in Osteuropa.
ner Steiaschen 2010 Die Aktionä
von statten
0,7 Liter-Fl aus. Das entspricht ei
rber in der zuletzt
Neben allgemeinen Informationen wurde
informiert
ecoplus
InternatiHauptve
ben den Ergänzend dazu
ichen
Prozent gegenü
Flaschen 2011 schluss
festigt speziell auf den slowakischen Marktgangen
auf- enonalOrdentl
mit einemJahresab
Newsletter
über Lieferanfraknapp drei Jägermeister gerung von vorgelegten
Marke merksam gemacht, wobei exportrelevante
hen Im
Die positiv zurProjekte und
sammlunggen, Unternehmensverkäufe,
ngsgemäß
dem Vorjahr. Platz in der maßgeblic hundert uneinGlobus
Neuigkeiten um
zu den
Gesetzesänderungen,
EU- erwartu
Ausschreibungen
in Osteuropa.
Aufgabe
2011
der Top en. In einem posiso ihren achten
sich rund und vielem mehr von Experten
Rangliste genomm
erfreut
Förderungen
dieser
Veranstaltung gend
ist es, Unternehmen zu
tional eister
Kenntnis
überwie
Jägerm
pact Interna tuosen.
n, jedoch Geschäftschancen
ist der
als die der Wirtschaftsagentur ecoplus vermittelt
in Mittel- und
Beliebtheit.
heitlichemotivieren,
Umfeld
Premium-Spiri Kräuterlikör weiterhin geführt großer
ftlichen
Markt Aufbere
wurden. Mit dem
„Osteuropa-Frühstück“
fin- wirtscha
Osteuropa zu ist
nutzen
somit i-die Exporte
für und
chische
tiven
österrei
Damit wird der ufsstärkste Likörmarke n verSpezial
Der bei den
in Niederösterreich
bereits seit länzurfer
steigern.
ungstechnik
ereich. den
Gleisdo
nalen Vergleich
weltweit verka rke in über 90 Länder in Event-B
❮
- und Verpack sen. Der
ternatiodie
gerem
Treffen zwischen Unternehmern
Ihre EXPORT today-Redaktion
Vertrieb
tungs-, Umwelt
schneidet im in auffallend gut ab. weiter gewach
und als Kultma
ng und der auf
in ister.at
deutlich
Abfüllu
29 Prozent
2011
estillerie Bauer
www.jaegerme
Kleinstflaschen
marktet. Die 2011 um www.ecointernational.at
wurfolgt über die D hierzulande ein das EBIT
Umsatz legte
man n Euro zu,
Öster reich er
n
2012 plant erlebnisorientierten 81,71 Millione
8,54 Millione
Graz. Für Prozent auf
ment im Auftragseinde um 18
starkes Engage
rt und der
D
Top-Erfolg
Fokus
jekte
Afrikapro
gsbank.
n durch
en Entwicklun
Chance
.
nisch
sowie Bildung
e zur Afrika
iKlimawandel
ierungsreis
tor für wegwe
Umwelt und
gilt als Katalysa
im Infradie AWO
anderem
Die AfDB
organisiert
n, unter
sektor.
bis 7. Juni
zur AfrikaVom 4.
sende Initiative
dem Wasser Ihre
ndierungsreise
und auf
nach TuSie
eine Marktso lungsbank (AfDB)
strukturbereich
inare, loten
eschäft
Sie Fachsem
wichtigsten
nischen Entwick
weltweit
Besuchen
onalen Projektg
che
Sie eine der
im internati
n kennen.
nis. Lernen
n Sie persönli
Chancen
Finanzinstitutione
elle
bieten
und schließe
internationalen inaren stehen individu sovor Ort aus
hische Firmen
Für österreic
en.
Neben Fachsem AfDB-Verantwortlichen täKontakte.
ftschanc
mit
e Geschä
die Tätigbei der Bank
Gespräche
sich vielfältig einen Einblick in
ichern, die
Sie
das Funkwie mit Österre Programm.
Gewinnen
punkte und
die Schwer
auf dem
schwerpunkttig sind,
keitsfelder,
werden
n
Sektoren
der AfdB.
rt und Informa
today-Redaktio
Folgende
tionieren
er,
llt: Transpo
Ihre EXPORT
mäßig vorgeste Wasser und Abwass ,
AfDB
en,
gsreise zur
ustrie, Energie
tionstechnologi
Marktsondierun
und Agroind
Landwirtschaft
Marktsond
MillioEuro gesteige
auf 86,58
25 Prozent
gang um
ausgebaut.
nen Euro
.com
www.binder-co
m
Impressu
vom
today wird
EXPORT
.
beobachtet
Observer
Verlag
New Business
adresse:
5 13
ntümer, Redaktions
6, Tel.: +43/1/23
Bauer-G.
Medieneige
New Business
Wien, Ottoduktion:
rner
GmbH, 1060 Gestaltung und Pro
Dorner (reinhard.do
r@newn: Reinhard
66-0, Konzept,
(max.gfrere
Chefredaktio
Max Gfrerer
Verlag GmbH
führer: Lorin
ess.at) Redaktion:
Polak Geschäfts
new@newbusin
terin: Sylvia
lorin.polak@
Projektlei
rerer@
5 13 66-300,
business.at)
Polak (+43/1/23
Gfrerer (gabriele.gf
Lesbarkeit
Gabriele
Christoph
Artdirektion:
der leichteren
in ihrer
Im Sinne
business.at),
gen nur
s.at) Hinweis:
Bezeichnun
newbusines
spezifische
werden geschlechts
Form angeführt.
männlichen
ss.at
www.newbusine
Inhalt
Wachstum im Rekordtempo
02
Qualität kennt keine Grenzen
03
Brünner Baumessen
04
Gemeinsame Sache
05
Pöttinger begeistert in Hannover 06
Top-Erfolg
Semperit mit Plus in allen Bereichen
Die börsenotierte Semperit Gruppe
konnte im Geschäftsjahr 2011 ein Umsatzplus von 18,9 Prozent auf 820 Millionen Euro erzielen. Das Umsatzwachstum ist zu sechs Prozentpunkten auf
Mengensteigerungen und zu knapp 13
Prozentpunkten auf Preissteigerungen
zurückzuführen, die aufgrund höherer
Rohstoffkosten notwendig wurden. Alle
vier Geschäftssegmente, Sempermed,
Semperflex, Sempertrans und Semperform, haben zu diesem Wachstum beigetragen. „Wir haben Organisation,
Mitarbeiter und Finanzen auf Expansionskurs getrimmt“, erklärte SemperitGeschäftsführer Thomas Fahnemann.
www.semperit.at
Impressum
EXPORT today wird vom
Observer beobachtet.
Medieneigentümer, Redaktionsadresse: New Business Verlag
GmbH, 1060 Wien, Otto-Bauer-G. 6, Tel.: +43/1/235 13
66-0, Konzept, Gestaltung und Produktion: New Business
Verlag GmbH Chefredaktion: Reinhard Dorner (reinhard.dorner
@newbusiness.at) Redaktion: Max Gfrerer (max.gfrerer@newbusiness.at) Projektleiterin: Sylvia Polak Geschäftsführer: Lorin
Christoph Polak (+43/1/235 13 66-300, lorin.polak@newbusiness.at), Artdirektion: Gabriele Gfrerer (gabriele.gfrerer@
newbusiness.at) Hinweis: Im Sinne der leichteren Lesbarkeit
werden geschlechtsspezifische Bezeichnungen nur in ihrer
männlichen Form angeführt.
www.newbusiness.at
Seit 2005 erstellte der New Business Verlag im Auftrag der AUSSENWIRTSCHAFT ÖSTERREICH (AWO) der Wirtschaftskammer Österreich
(WKO) den wöchentlichen PDF-Newsletter EXPORTER´S weekly.
Mittlerweile zu einem der erfolgreichsten B2B-Newsletter des Landes
avanciert, wurde der Newsletter Anfang 2012 in EXPORT today
­umbenannt. Selbstverständlich ändert sich nichts an der gewohnten
hochwertigen Aufbereitung und sorgsamen Erstellung der wichtigsten
Themen rund um den Export.
Veranstaltungen, Tipps, Termine, Export-Kaiser und Firmen auf dem Weg
dorthin: EXPORT today beschäftigt sich auch weiterhin mit dem Erfolgsthema Nr. 1: dem Export.
EXPORT today erscheint immer Donnerstag abend/Freitag früh und ist
bereits für über 50.000 erfolgreiche Unternehmen eine zusätzliche
­Bereicherung des Informationsbedarfes!
www.exporttoday.at
New Business und Marketagent.com
Eines der namhaftesten Research-Institute im deutschsprachigen Raum –
das Institut Marketagent.com – greift auf unsere Online-B2B-Abonnenten
zurück, um seinen Kunden eine wertvolle Zielgruppe für zielgruppengenaues Marketing-Management anbieten zu können.
Mag. Thomas Schwabl, Geschäftsführer von Marketagent.com, dazu:
„Unsere Kooperation mit NEW BUSINESS ermöglicht uns das Ziehen von
B2B-Stichproben, die die heimische Unternehmenslandschaft bestmöglich
abdecken. Wir erreichen damit ein breites Spektrum an Entscheidern aus
einer Vielzahl von Branchen und können so Markt- und Meinungsforschung
im B2B-Bereich auf hohem Niveau realisieren – schnell, multimedial und
kosteneffizient.“
Unsere Leserschaft setzt sich aus wichtigen Unternehmen aus Wirtschaft und Industrie zusammen. Durch
den jahrelangen Vertrieb über das WirtschaftsBlatt
haben wir eine eigenständige, zahlungskräftige und
wirtschaftlich wichtige Abonnentenschaft aufgebaut,
die wir Ihnen zusätzlich zu unseren NEW BUSINESSAbonnenten anbieten können. Darüber hinaus haben
wir nochmals in punktgenauer Recherche tausende
personalisierte Adressen aus den wichtigsten Industrie- und Wirtschaftszweigen über den europäischen
Marktführer Schober Group zugekauft.
Unsere durchschnittliche Zielgruppe ist zwischen 25
und 60 Jahre alt, entweder selber Unternehmer oder in
leitenden Positionen tätig (Geschäftsführer, Vorstand,
Prokurist, IT-Leiter, Assistent der Geschäftsführung,
Assistent des Vorstandes, Marketingleiter, Leiter des
Einkaufs usw.).
n 20.000 Abonnenten inkl. WirtschaftsBlatt-Kombi-Abonnenten
n 30.000 personalisierte Adressen von Schober Group
n 5.000 Kiosk und sonstiger Vertrieb
Leserstruktur
n 16 % n 21 % n 63 % Das Branchen-Spektrum ist heterogen: von typischen
Industriebetrieben bis hin zu Rechtsanwälten, Steuerberatern, Logistikern, KFZ-Zulieferern, Marketing- oder
Dienstleistungsfirmen und Touristik-Unternehmen.
Unsere Adressen sind personalisiert - Sie erreichen
über den NEW BUSINESS-Pool gleichermaßen
10-Mann Betriebe wie weltweite Groß-Konzerne.
Leitende Angestellte/Mitentscheider
kaufmännische/technische Führungskräfte
Geschäftsführer/Vorstände/Eigentümer
Branchen
NEW BUSINESS bietet Ihnen 65.000 LeserInnen vom
Feinsten – inklusive Bundesland-Specials sogar
bis zu 110.000 LeserInnen!
Somit garantieren wir Ihnen eine absolut
­erstklassige und leistungsstarke Zielgruppe für
Ihren wirtschaftlichen Erfolg!
n 28 % n 20 % n 20 % n 15 % n 8%
n 5%
n 4%
Industrie/Energie/Umwelt
Verkehr/Logistik/Transport
Technik/IT/Telekommunikation
Gewerbe/Handel
Geld/Kredit/Versicherungswesen
Forschung/Entwicklung
Sonstige (Rechtsanwälte, Wirtschaftsberater,
Architekten, Tourismus, kommunale Institutionen)
Zielgerichtet. Sympathisch. Wirkungsvoll.
Themen. Termine.
Auflage der Bundesländer-Specials in den ­
jeweiligen Wirtschaftskammer-Zeitungen
Vertrieb der Bundesländer-Specials
Mit den Bundesland-Specials von NEW BUSINESS
erreichen Sie sowohl österreichweit als auch in
Ihrem Bundesland genau die Zielgruppe, die Sie
brauchen: unser zielgruppengenauer österreichweiter
Vertrieb in der Höhe von 55.000 Stück plus dem
zusätzlichen Vertrieb über die jeweiligen
Wirtschaftskammer-­Zeitungen garantiert Ihnen
­bestmögliche Aufmerksamkeit in einer der besten
B2B-Zielgruppen des Landes.
n
n
n
n
n
5.000
4
45.000
15.000
45.000
35.000
Wien
Niederösterreich
Burgenland
Oberösterreich
Steiermark
n
n
n
n
0.000
2
30.000
30.000
20.000
Kärnten
Salzburg
Tirol
Vorarlberg
Die Bundesland-Specials entstehen in
­Zusammenarbeit mit den jeweiligen Landes­
institutionen und der Wirtschaftskammer!
Das sagen Kunden über uns (Auszug):
Wir gratulieren New Business, Herrn Polak und seinem gesamten Team herzlich zum 20-jährigen Jubiläum. Die
Zusammenarbeit mit New Business ist geprägt durch einen hohen Grad an Professionalität, Kompetenz und
eine gute und partnerschaftliche Beziehung. Die Redaktion steht für interessante und gut recherchierte
Informationen für Entscheidungsträger aus Industrie und Wirtschaft, die in ein kreatives und dynamisches
Design verpackt sind und bietet deshalb für ABB ein attraktives Umfeld.
Mag. Thomas Makrandreou, Unternehmenskommunikation ABB AG
PRISMA arbeitet bereits seit vielen Jahren gerne und erfolgreich mit dem New Business Verlag zusammen.
Besonders schätzen wir die Verlässlichkeit, Flexibilität und Einsatzbereitschaft von Herrn Polak und seinem
gesamten Team. Wir gratulieren ganz herzlich zum 20-jährigen Jubiläum und freuen uns auf viele weitere
gemeinsame Projekte.
Mag. Marion Koll, Unternehmenskommunikation Prisma Kreditversicherungs-AG
NEW BUSINESS bietet wichtige Informationen für Industrie und Wirtschaft – und das seit vielen Jahren.
Raiffeisen als Nr. 1 bei Start Ups setzt daher seit vielen Jahren auf die Werbekraft von NEW BUSINESS, da auch
dieses wichtige Thema immer wieder professionell umgesetzt wird. Weiterhin viel Erfolg wünscht
Dr. Leodegar Pruschak, Geschäftsführer der Zentralen Raiffeisenwerbung
Das Magazin „New Business“ ist spannend, schön gestaltet und abwechslungsreich. Die Betreuung des Teams
von „New Business“ ist eine sehr liebenswürdige, kompetente und persönliche. Flexibilität, eine rasche
Reaktion und das Eingehen auf die Wünsche des Kunden sind in der Redaktion selbstverständlich. Siemens
fühlt sich im Magazin sehr gut vertreten und ich freue mich über die enge Zusammenarbeit.
Susanna Sturm, Siemens AG Österreich
Die Zusammenarbeit mit New Business verläuft seit Jahren ausgezeichnet. Die kompetente und persönliche
Betreuung sowie die rasche und exakte Umsetzung unserer Aufträge möchte ich besonders hervorheben. New
Business ist ein echter Klassiker mit hohem Bekanntheitsgrad. Unsere Zielgruppe erreichen wir damit optimal.
Viel Erfolg für die nächsten Jahre!
Herbert Auer, Vorstand VB Factoring Bank AG
Der Weg mit dem Kunden ist der Erfolgsweg. Das wird in den brillanten Artikeln im New Business mehr als
deutlich. Die Redaktion hat ausgezeichnet recherchiert und in Szene gesetzt. Der Artikel macht unsere 20 Jahre
Erfolg zu einer spannenden Life Work-Story.
Ing. Wolfgang Huemer, Geschäftsführer Zoller Austria GmbH
Ausgabe
Auswahl Schwerpunkte
Erscheinungstermin
Druckunterlagenschluss
1
IT-Guide
Aus- und Weiterbildung
Messe Wels
30. 01. 2015
16. 01. 2015
2
FACILITY MANAGEMENT-Guide
Sicherheit für Unternehmen
Bundesland Kärnten
27. 02. 2015
13. 02. 2015
3
Kunststoff und Verpackung
SMART Automation
Bundesland Niederösterreich
27. 03. 2015
13. 03. 2015
4
LOGISTIK-Guide
Made in Austria
Bundesland Wien
30. 04. 2015
17. 04. 2015
5
Geldanlage, Vorsorge, Finanzierung
Energie, Umweltschutz
Bundesland Burgenland
29. 05. 2015
15. 05. 2015
6
ERP, CRM
AUTOMATION-Guide
Bundesland Tirol
26. 06. 2015
12. 06. 2015
7
Alles für Ihr Unternehmen
Bildung-Guide
VOIP, Telekommunikation, IT
Bundesland Oberösterreich
28. 08. 2015
14. 08. 2015
8
IT- & Softwarelösungen
Geschenke & Lifestyle
Bundesland Steiermark
25. 09. 2015
11. 09. 2015
9
UMWELTTECHNIK & ENERGIE-Guide
Innovative Industrie
Bundesland Vorarlberg
23. 10. 2015
09. 10. 2015
10
INDUSTRIE-Guide
Standort Österreich
Bundesland Salzburg
20. 11. 2015
06. 11. 2015
11
„Best of Leading Companies“
Forschung & Entwicklung
Rückblick und Ausblick
31. 12. 2015
11. 12. 2015
Formate. Preise.
Format
2/1
1/1
1/2
Das. New Business. Team.
Satzspiegel
Abfallend
Preise
(Breite x Höhe in mm)
(Breite x Höhe in mm)
(in €)
395 x 250
185 x 250
quer:
hoch:
185 x 120
90 x 250
420 x 280
210 x 280
quer:
hoch:
210 x 135
100 x 280
Lorin POLAK
Geschäftsführer
Sylvia POLAK
Back Office
Tel. 01 / 235 13 66-300
lorin.polak@newbusiness.at
Tel. 01 / 235 13 66-100
sylvia.polak@newbusiness.at
Victoria E. Morgan
Chefredaktion
Melanie Wachter
Chefredaktion
Tel. 01 / 235 13 66-370
victoria.morgan@newbusiness.at
Tel. 01 / 235 13 66-360
melanie.wachter@newbusiness.at
Bettina Ostermann
NEW BUSINESS Guides,
Promotion Editor
Max Gfrerer
Redaktion,
Promotion Editor
Tel. 01 / 235 13 66-320
bettina.ostermann@newbusiness.at
Tel. 01 / 235 13 66-320
max.gfrerer@newbusiness.at
9.500,–
5.300,–
3.150,–
Gabriele Sonnberger
Grafik/Produktion
1/3
quer:
hoch:
DIN:
1/4
quer:
hoch:
185 x 80
60 x 250
90 x 123
185 x 60
43 x 250
quer:
hoch:
DIN:
quer:
hoch:
210 x 94
70 x 280
2.650,–
Tel. 01 / 235 13 66-720
gabriele.sonnberger@newbusiness.at
105 x 140
210 x 70
52 x 280
1.950,–
Reinhard FISCHBACH
Projektleiter Bundesländer
Robert Holzhacker
Projektleitung Exportmedien
Tel. 01 / 235 13 66-200
reinhard.fischbach@newbusiness.at
Tel. 01 / 235 13 66-220
robert.holzhacker@newbusiness.at
Julia Avci
Mediaberatung
Aniko Kellner
Mediaberatung
Tel. 01 / 235 13 66-200
julia.avci@newbusiness.at
Tel. 01 / 235 13 66-240
aniko.kellner@newbusiness.at
Marcus KELLNER
Mediaberatung
Andrea KÜHTREIBER
Mediaberatung
Tel. 01 / 235 13 66-500
marcus.kellner@newbusiness.at
Tel. 01 / 235 13 66-210
andrea.kuehtreiber@newbusiness.at
Preise und Buchungsmöglichkeiten für Ihren Online-Auftritt
erfragen Sie bitte direkt unter marketing@newbusiness.at
Preise für Sonderplatzierungen (Flappe, Cover-Banderole, Splitcover, Sonstiges) auf Anfrage.
Alle Preise exklusive gesetzlicher Abgaben und Steuern.
Platzierungszuschläge 1/1 4C
2. Umschlagseite + 20%
3. Umschlagseite + 15%
4. Umschlagseite + 25%
Abfallende Anzeigen
Vorlagen benötigen 5 mm Schnittzugabe je Schnittkante. Anschnittgefährdete Elemente müssen
mind. 8 mm vom Beschnitt nach
innen gelegen sein.
Beilagen/Beihefter
bis 20 Gramm � 120,–/Tausend
bis 30 Gramm � 140,– /Tausend
über 30 Gramm auf Anfrage
Tip-on-Cards (maschinell, mind. Buchung von 1/1 Seite)
� 90,–/Tausend
Geschäftsführung:
Lorin Polak
Tel.: +43/1/235 13 66-300
E-Mail: lorin.polak@newbusiness.at
Produktion:
Druckunterlagen:
Datenträger (CD-ROM, Zip 100), E-Mail,
FTP nach Absprache mit der Grafikabteilung +43/1/235 13 66-720
Immer alle benötigten Bilddateien, Logos
und Schriftsätze mit Ausdruck sowie der
­„offenen“ Originaldatei mitschicken!
Farbskala:
Es wird generell mit der Europa-Skala
gedruckt, die Lithos sind dementsprechend anzuliefern. Tonwertabweichungen
sind im Toleranzbereich des Druckverfahrens begründet. Schmuckfarben sind nur
auf Anfrage und gegen Aufpreis möglich.
Dateiformate: InDesign, Photoshop
(*.psd,*.eps,*.tiff), ­Freehand (*.eps), Illustrator (*.eps), druckfähige PDFs.
Druckverfahren: Rollenoffset
Raster: 60er-Raster
Druckfolge: black, cyan, magenta, yellow
Verlagsanschrift:
New Business Verlag GmbH
A-1060 Wien, Otto Bauer-Gasse 6
Tel.: +43/1/235 13 66-0
Fax: +43/1/235 13 66-999
http://www.newbusiness.at
Erscheinungsort:
New Business Verlag GmbH
A-1060 Wien, Otto Bauer-Gasse 6
Erfüllungsort und Gerichtsstand
ist Sitz des ­Verlages.
Zahlungsbedingungen:
Bei Bezahlung der Schaltkosten vor dem
Erscheinungs­termin der Ausgabe, in der
die Schaltung erfolgt, gewährt der Verlag
2 % Skonto. Ab dem Erscheinungstermin
ist der Rechnungsbetrag innerhalb von 3
Wochen netto Kassa zu bezahlen.
unleserlichem, unrichtigem oder unvollständigem
Abdruck der Anzeige Anspruch auf Zahlungs­
minderung oder eine Ersatzanzeige, aber nur in
dem Ausmaß, in dem der Zweck der Anzeige
­beeinträchtigt wurde. ­Weitergehende Haftungen
sind für den Verlag ausgeschlossen.
10.Sind etwaige Mängel bei den Druckunterlagen nicht
sofort erkennbar, sondern werden erst beim Druckvorgang deutlich, so hat der Werbetreibende bei
ungenügendem Abdruck keine Ansprüche.
11.Bei fernmündlich veranlassten Änderungen und
Abbestellungen übernimmt der Verlag keine Haftung.
12.Probeabzüge werden nur auf ausdrücklichen Wunsch
geliefert. Sendet der Auftraggeber
Probeabzüge nicht bis zum Anzeigenschluss oder
einem anderen seitens des Verlages genannten
Termin zurück, so gilt die Genehmigung zum Druck
als erteilt.
13.Die Pflicht zur Aufbewahrung von Druckunterlagen
endet drei Monate nach Erscheinen der letzten
Anzeige.
14.Beanstandungen sind innerhalb von acht Tagen nach
Erscheinen zu melden.
20.Bestehen Vorlagen von Mehrfarbanzeigen aus
mehr als drei Farbteilen, werden die zusätzlichen
­Herstellungskosten für jedes weitere Farbbild gesondert berechnet.
21.Bei verspäteter Anlieferung der Druckunterlagen
(drei Wochen vor Erscheinungstermin) werden die
dadurch entstehenden Mehrkosten dem Auftraggeber in Rechnung gestellt.
22. Bei Änderung der Anzeigenpreisliste treten die
neuen Bedingungen auch bei laufenden Aufträgen
sofort in Kraft.
23.Bei Betriebsstörungen oder Eingriffen durch höhere
Gewalt hat der Verlag Anspruch auf volle ­Bezahlung
der veröffentlichten Anzeigen, wenn die Aufträge
mit 80 Prozent der zugesicherten ­Druckauflage
erfüllt sind. Geringere Leistungen sind aliquot zu
berechnen.
24.Der Inserent erhält nach Erscheinen der Anzeige
kostenlos ein Belegexemplar.
25.Anzeigenaufträge müssen schriftlich erteilt und
durch den Verlag schriftlich angenommen werden,
Erfüllungsort ist der Sitz des Verlags.
26.Der Auftraggeber garantiert dem Zeitungsverlag
sowie dessen Mitarbeitern, im Besonderen dem
­verantwortlichen Redakteur, dass die Anzeige gegen
keinerlei gesetzliche Bestimmungen verstößt und
Rechte Dritter nicht verletzt. Der Auftraggeber verpflichtet sich, den Verlag sowie dessen ­Mitarbeiter
hinsichtlich aller Ansprüche, die auf die erschienene
Anzeige gegründet werden, ­­
schad- und klaglos zu halten sowie für die ihnen
selbst entstandenen Nachteile volle Genugtuung zu
leisten. Der Verlag und seine Mitarbeiter sind zu
einer entsprechenden Prüfung der Anzeige oder
eines Entgegnungsbegehrens nicht verpflichtet.
27.Kostenlose Stornierung der gebuchten Anzeige
durch den Auftraggeber ist bis zu vier Wochen vor
Anzeigenschluss in ­schriftlicher Form möglich. Darüber hinaus besteht die volle Zahlungsverpflichtung
im Ausmaß des erteilten Auftrags.
28.Gerichtsstand Wien
Geschäftsbedingungen:
Auftragserteilung
1. Maßgeblich für den Auftrag sind die Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die jeweils gültige
­Anzeigenpreisliste und unsere ­Auftragsbestätigung.
2. Der Verlag behält sich vor, Anzeigenaufträge – auch
einzelne Anzeigen innerhalb eines Rahmen­auftrags
– nach freiem ­Ermessen abzulehnen. Die Ablehnung
wird dem Auftraggeber mitgeteilt.
Auftragsabwicklung
3. Werden die tarifmäßigen Nachlässe beansprucht, so
sind die Anzeigenaufträge ­innerhalb eines Kalenderjahres abzuwickeln. Auf Wunsch kann das Rabattjahr
mit dem Erscheinen der ersten ­Anzeigen beginnen.
4. Sollte innerhalb eines Rabattjahres ein Anzeigenauftrag durch Ausfall einer oder ­mehrerer Ausgaben
nicht durchgeführt werden, so bleibt davon die
ursprüngliche Rabattvereinbarung unberührt.
5. Wird ein Jahresauftrag ohne Verschulden des
Verlags nicht erfüllt, so hat der Auftraggeber den
­Unterschied zwischen dem gewährten und dem der
tatsächlichen Abnahme entsprechenden ­Nachlass
dem Verlag rückzuvergüten.
6.Die Aufnahme von Anzeigen in bestimmten Ausgaben oder an bestimmten Plätzen kann nicht
­gewährleistet werden. Überhaupt bleibt es dem
Verlag vorbehalten, von der Durchführung auch
bereits angenommener Aufträge aus technischen
oder anderen Gründen ohne jeden Ersatzanspruch
des Auftraggebers zurückzutreten.
7. Dem Ausschluss von Mitbewerbern kann seitens des
Verlags grundsätzlich nicht entsprochen ­werden.
8. Textanzeigen und solche, die aufgrund ihrer Gestaltung nicht sofort als Werbung erkennbar sind, werden durch das Wort ­„Anzeige“ kenntlich gemacht.
9. Der Verlag gewährleistet die drucktechnisch
einwandfreie Wiedergabe der Anzeige. Geringe
­Tonabweichungen sind im ­Toleranzbereich des
Druckverfahrens begründet. Ungeeignete oder
beschädigte Druckunterlagen werden dem Auftraggeber zurückgesandt. Der Auftraggeber hat bei
Berechnung und Zahlung
15.Falls der Auftraggeber keine Vorauszahlung leistet,
ist die Rechnung innerhalb der aus der Preisliste
ersichtlichen Frist zu ­bezahlen.
16.Der eventuelle Verzicht auf die Grundfarbe Schwarz
bei der Anlage von Anzeigen ist ohne Einfluss
auf die Berechnung.
17. Der Verlag ist jederzeit berechtigt, das Erscheinen
weiterer Anzeigen von offen stehenden Rechnungen
abhängig zu machen.
18. Bei Zahlungsverzug oder Stundung werden Verzugszinsen in der Höhe von 14 Prozent sowie die Einziehungskosten berechnet. Der Verlag kann die Ausführung des Auftrags bis zur Bezahlung zurückstellen.
19. Kosten für die Herstellung von Reinzeichnungen
oder anderen Druckvorlagen hat der Auftraggeber
zu zahlen.
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
31
Dateigröße
6 122 KB
Tags
1/--Seiten
melden