close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Media-Informationen 2015 Heimtex Heimtex Heimtex

EinbettenHerunterladen
Media-Informationen
BTH Heimtex
9 / 14
BTH
C19060E
BTH
9 / 2014
Heimtex
Europas große Wirtschafts- und Handelszeitschrift für
Bodenbeläge, Tapeten, Farben, Heimtextilien, Sonnenschutz
INTERVIEW DES MONATS
Jens Butzke, Merketingleiter Wilckens:
„Mit ,Einfach Schöner‘ kann man die
ganze Wohnung einrichten.“
Seite 80
Hunter Douglas
Neue Kollektion
für Plissee und
Duette Wabenplissee
C19060E
BTH
5 / 2014
Heimtex
Europas große Wirtschafts- und Handelszeitschrift für
Bodenbeläge, Tapeten, Farben, Heimtextilien, Sonnenschutz
INTERVIEW DES MONATS
Oliver Kluge, Geschäftsführer Amtico:
„Wir sind näher am Markt, den Projekten,
den Entscheidern.“
Seite 30
2015
C19060E
BTH
6 / 2014
Heimtex
Europas große Wirtschafts- und Handelszeitschrift für
Bodenbeläge, Tapeten, Farben, Heimtextilien, Sonnenschutz
INTERVIEW DES MONATS
Michael Siekiere, Silfox-Geschäftsführer:
„Der ganzheitliche Ansatz
ist ein Wettbewerbsvorteil.“
Seite 118
Mapei
Von zufriedenen
Partnern empfohlen
3 / 2014
Heimtex
Europas große Wirtschafts- und Handelszeitschrift für
Bodenbeläge, Tapeten, Farben, Heimtextilien, Sonnenschutz
Dulux
Hochwertige
Inszenierung
am Point of Sale
Seite 94
Meisterwerke
Weltneuheit Lindura
Seite 140
C19060E
Seite 54
Seite 82
Europas große Wirtschafts- und Handelszeitschrift für
Bodenbeläge, Tapeten, Heimtextilien, Sonnenschutz und Farben
n n n SN-VERLAG HAMBURG
INTERVIEW DES MONATS
Nils Rödenbeck, Verkaufsleiter Interface:
„Wir wollen der größte Anbieter textiler
Bodenbeläge im Objekt werden.“ Seite 38
Media-Informationen 2015
Anzeigenpreisliste Nr. 59
TITELPROFIL UND ZIELGRUPPEN
BTH Heimtex ist die große Fachzeitschrift für
­Bodenbeläge, Parkett + Laminat, Heim­textilien,
Tapeten, Sonnenschutz, Farben + Lacke, Verlege­
werkstoffe und die einzige, die sich klar und eindeutig auf Handelsthemen konzentriert.
Leser von BTH Heimtex sind Führungskräfte, Meinungsmacher und Entscheider bei Fachhandel,
Raumausstattern, Objekteuren, Großhandel und
Industrie. Inhalt und Aufmachung sind bewusst
auf diese bedeutende, anspruchsvolle Zielgruppe
zugeschnitten: BTH Heimtex informiert umfassend, profund, sachlich, neutral und kompetent.
Über die exklusive Organschaft bedeutender
Branchenverbände wie des Verbandes der Deutschen Heimtextilien-Industrie ist BTH Heimtex bestens verankert bei den Spitzen von Handel und
Industrie.
ExklusivUmfrage
r Taepper forciert
ment in UK
chäft auf der britischen Insel
n, hat der dänische Teppicheller Hammer die Position eiiness Development Directors
und mit Charles Rae besetzt.
ang kommt vom textilen Ober Skopos Design und soll heldukte vor allem in der gehoberie zu platzieren.
er Großhändler
m wächst
äftsjahr 2011 hat dem britienbelagsgroßhändler Headnen Tochtergesellschaften in
z, Frankreich und den Niein Umsatzplus von 6,4 % auf
BP (743,0 Mio. EUR) beVorsteuergewinn kletterte auf
BP (+10,3 %).
ght
msatz ein
ulich verlief das Geschäftsjahr
den britischen Bodenbelagsarpetright. Nach vorläufigen
k der Umsatz um 3,1 % auf
BP (589,5 Mio. EUR). Verantin erster Linie der heimische
%), während die Auslandselgien und den Niederlanden
Einbußen zu verkraften hatten
mtex 7-8 / 2012
1
Drei Jahre nach der Insolvenz des österreichische Parkett-Herstellers Vito
wird im Parkettwerk St. Veit die Produktion wieder aufgenommen. Wie österreichische Medien berichten, wurden
35 Mitarbeiter eingestellt. Basis sei die
Übernahme der Vito-Anlagen durch das
oberösterreichische Unternehmen Trapa
Böden aus Traunkirchen. Trapa investierte in Umbau und Modernisierung des
Vito-Werkes, das nun als reiner Produktionsbetrieb geführt wird.
Maderas Iglesias
(Greenkett)
Konkurs mit
75 Mio. EUR Schulden
Wie spanische Medien berichten, hat der
spanische Parkett- und Laminathersteller
Maderas Iglesias beim Handelsgericht in
Vigo Pontevedra Konkurs beantragt. Trotz
der Insolvenz und Schulden in Höhe von
75 Mio. EUR agiert das Unternehmen mit
seinen Marken Greenfloor und Greenkett
aber vorerst weiter am Markt.
Maderas Iglesias hatte 2010 einen Umsatz von 54,5 Mio. EUR und verzeichnete gleichzeitig einen Verlust von
1,3 Mio. EUR. 2007 lag der Umsatz noch
bei 118 Mio. EUR.
Interview mit Uwe Leupold, Geschäftsführer Marketing und Vertrieb bei Gerflor Mipolam
n FARBEN
Markt für Farben,
Lacke und Tapeten
wächst weiter
„Design und Farbgestaltung spielen in
den eigenen vier Wänden eine zunehmend größere Rolle und Konsumenten
greifen für die Gestaltung ihrer Räume
vermehrt zu hochwertigeren und teureren Produkten. Die Händler haben verstanden, diese Entwicklung für sich zu
nutzen und platzieren Tapeten zunehmend als Trendprodukt“, meint Christian
Lerch, Consultant am Institut für Handelsforschung (IFH) Köln, das die Zahlen
erhoben hat.
Sto bleibt auf
Wachstumskurs
Deutliche Wachstumsraten verzeichnet
die Sto AG für 2011. Der Konzernum-
EPI verkauft mehr Laminatböden
Erfolgreich verlief das Jahr 2011 für die
Bodenbelagssparte der EPI-Gruppe. Der
französische Hersteller konnte Laminatböden für 79,7 Mio. EUR absetzen und lag
damit 10,7 % über Vorjahr.
Laminatboden-Umsatz EPI
2006 bis 2011 in Mio. EUR
100,4
101,0
2006
2007
80
84,5
75,7
Noch besser entwickelten sich die Zahlen
im ersten Quartal 2012. Für die ersten drei
Monate meldet EPI einen BodenbelagsUmsatz von 22,9 Mio. EUR, ein deutliches
Plus von 28,7 %.
60
Teppichböden
kauft der Fachhandel ein ?
West
Ost
< 10
Mitarb.
> 10
Mitarb.
zeugt von der Qualität der Produkte und der Mannschaft. Diese Stärken will er in Zukunft noch deutlicher im Markt kom-
50 %
54
33
47
58
verzahnen und bisher bei Gerflor unterrepräsentierte Absatzkanäle – wie etwa die Objekteure – stärker in den Fokus rücken.
Dura-Gruppe
2. Marken
Dura, Besmer, TWN, Zoeppritz
34 %
47
28
49
BTH Heimtex: Herr Leupold,
nach Ihrem Ausscheiden bei Armstrong haben Sie sich eine sechsmonatige Auszeit genommen, um
sich zu orientieren. Was hat Sie
daran gereizt, im Oktober 2011
schließlich als Geschäftsführer
Marketing und Vertrieb zu Gerflor
Mipolam zu gehen ?
Norddeutsche
3. Marke
Nordpfeil
23 %
4. Anker
12 %
Tretford / Weseler Teppichfabrik 12 %
6. Associated Weavers
2009
13
20
19
20
13
10
14
17
14
72,0
2010
9
7
11
3
7
16
6
10
4
14
ITC
7%
7
7
7
5
7
10. Jab Anstoetz
6%
6
7
6
7
11. Balta
5%
6
3
3
12
Findeisen
5%
5
10
4
9
Großhandel / Kooperationen
37 %
57
43
44
21
79,7
2011
Join by Marcel Wanders, Anker
www.raumausstattung.de
Seite 2 / 12
Objekt
Objekt
TiT el
invista / Nordpfeil: Teppichboden mit digitalem Charakter
„Mezzo Part II von Nordpfeil ist eine spektakuläre Kollektion. Sie zeigt, dass die
Kombination aus innovativem Denken,
großartigem Design und überragender
Funktionalität Teppichböden hervorbringt,
die Architekten, Planern und Einrichtern
In einer Kombination aus fast schwarzen
Grundschattierungen und leuchtenden
Akzenten sowie funktionalen Neutraltönen umfasst Mezzo Part II drei Designs in
Fineline-Optik: Colour Mix, Colour Line,
Colour Stripe sowie die Sonderkollektion
In Kombination mit der innovativen Jacquard-Wilton-Webtechnik, die Mezzo Part
II den modischen Anspruch verleiht, sichert
die Antron-Teppichfaser von Invista der Kollektion gute funktionale Eigenschaften und
ein dauerhaftes Erscheinungsbild der Mus-
munizieren als es in der Vergangenheit geschehen ist. Darüber hinaus möchte er CV und Objekt in der Vertriebsarbeit enger
33
10
9%
7%
20
2008
23
10
11 %
7. Infloor
8. Girloon
40
0
31
Themen­
schwerpunkt
Kollektionen
Seit Oktober 2011 ist Uwe Leupold bei Gerflor Mipolam verantwortlich für Marketing und Vertrieb. Der 50-Jährige ist über-
Gesamt
1. Vorwerk
Lieferant
Weitere Anbieter, die mehrfach genannt wurden (in alphabetischer Reihenfolge):
Balsan, Carpet Concept, Danfloor, Desso, Domo, Fletco, Forbo Flooring, Lano, Mohawk, Object Carpet, Parade,
Textimex ( Marke Sanyl ), Tisca
120
100
„Unser Angebot umfasst
das gesamte Vinyl-Segment“
Bei welchen Anbietern von
Nachdem der Markt für Farben, Lacke
und Tapeten bereits 2010 ein Wachstum
von 4 % hingelegt hatte, übertraf er dieses
Ergebnis im vergangenen Jahr deutlich:
Das Marktvolumen erhöhte sich gegenüber dem Vorjahr um satte 6,6 % auf 3,8
Mrd. EUR. Nach diesen Zahlen gab jeder
Deutscher 2011 durchschnittlich 46 EUR
für Farben, Lacke, Tapeten und Malerbedarf aus.
Neuheiten
Neuheiten
Bodenbeläge
Trapa führt
„Vito“-Produktion fort
Alle Angaben in Prozent. Mehrfachnennungen waren möglich.
chen Umsatzschub verzeichsche Teppichbodenhersteller
das Geschäftsjahr 2011/12.
figen Zahlen stiegen die Einm 9,4 % auf 77,1 Mio. GBP (ca.
UR). Vor allem auf dem heimit wuchsen die Verkaufszah4 % deutlich. Den operativen
nte Victoria auf 2,6 Mio. GBP
8 %).
Interview
Beschichtung hat eine neuartige
Zusammensetzung und wird auf
eine spezielle Art aufgebracht. Sie
ist reinigungsfreundlich und pflegeleicht und vor allem resistent
gegen Desinfektionsmittel. Das ist
ein Quantensprung im Vergleich zu
PUR- und PU-Beschichtungen.
Ein Beispiel: 2011 hat Gerflor die
homogene Kollektion Mipolam
Symbioz herausgebracht mit der
besonderen, patentierten Beschichtung Evercare, deren Produktion ich
mir bereits in Troisdorf angeschaut
habe. Momentan gibt es nichts
Vergleichbares auf dem Markt. Die
54
BTH-Heimtex 2 / 2012
Harald Glööckler entfacht
Rausch der Sinne
Uwe Leupold, Geschäftsführer
Marketing und Vertrieb Gerflor Mipolam:
„30 % aller CV-Beläge werden
über den Bodenbelagsgroßhandel vertrieben. Bei dem
sind wir mit unseren Objektprodukten gut vertreten.
Hier sehen wir auch Chancen
für unser CV-Angebot.“
Leupold: Beim Handel sind wir
gut aufgestellt. Das zeigt der Vergleich mit den FEB-Zahlen.
Wer mich kennt, der weiß, dass
ich zu 100 % zum Großhandel
stehe und auch Gerflor hat schon
immer sehr intensiv mit dem
Großhandel zusammengearbeitet. Natürlich setzen wir auch weiterhin auf diese Partnerschaft und
werden Kunden des Großhandels
nicht direkt beliefern.
In Zukunft werden wir uns jedoch noch breiter aufstellen und
www.raumausstattung.de
Das Multitalent Harald Glööckler
hat ein Faible für barocken
Lebensstil.
50er und 60er Jahren gab Hilde
Eitel der hochwertigen Design-Linie neuen Schub. Die Mutter des
heutigen Inhabers Ullrich Eitel,
Die Marburger Tapetenfabrik ist bekannt für ihre Tapeten aus Künstlerhand. Jetzt hat sie der das Unternehmen in fünfter
einen weiteren Kreativen gewonnen: Der exzentrische Modeschöpfer Harald Glööckler stellte Generation führt, erarbeitete zusammen mit der Textildesignerin
seine erste Tapeten-Kollektion in Moskau vor und erntete dafür viel Applaus.
BTH Heimtex: Wird Ihr Vertriebsteam in Zukunft anders im Markt
agieren ?
BTH Heimtex: Wie wollen Sie die
Gerflor-Story in Zukunft erzählen ?
Leupold: Im Marketing werden
wir aktiver sein als in der Vergangenheit. Unser Ziel ist es, dass unsere Produkte stärker von den für
uns wichtigen Marktteilnehmern
wahrgenommen werden.
Marburg Tapeten: Extravagantes Design
Normalerweise wird ein solches
Produkt mit einem großen Paukenschlag präsentiert. Das ist aber
nicht passiert und hier ist mein Ansatzpunkt auf Produkt- und Marketingseite. Über die gute Arbeit, die
bei Gerflor geleistet wird, soll der
Markt zukünftig mehr erfahren.
Uwe Leupold: Gerflor Mipolam hat
richtig gute Produkte, die aber im
Markt nicht in dem Maße bekannt
sind, wie sie es verdienen. Daran
möchte ich etwas ändern, weil ich
überzeugt bin von der Qualität des
Portfolios. Andere haben ein deutlich schmaleres Angebot, machen
daraus aber eine riesige Story.
Foto: Nordpfeil
Wirtschaft
ck nach GB
strend bei Victoria
Redaktionell schafft sich BTH Heimtex
ein eigenständiges Profil durch:
-einen umfangreichen
Nachrichten- und Wirtschaftsteil,
-regelmäßige Rankings und Exklusiv-­
Bewertungen von Großhandel und
­Fach­einzelhandel zu den Lieferanten
aller wichtigen Produktgruppen
-ausführliche Analysen und Kommentare
der großen Branchenmessen,
-persönliche Gespräche und Interviews
mit bedeutenden Marktteilnehmern
-den Blick hinter die Kulissen von erfolgreichen
Unternehmern in Handel und Industrie
-einen detaillierten Serviceteil mit wichtigen
Terminen und Geburtstagskalender
-einem ausgesprochen starken Teil an
Stellen- und Gelegenheitsanzeigen,
der auch online verfügbar ist.
Mezzo Part II von Nordpfeil aus Antron-Teppichfasern von Invista bietet prägnant strukturierte Teppichböden mit digitalem Charakter und
neuen Gestaltungsperspektiven für das anspruchsvolle Objekt.
J
neue Möglichkeiten an die Hand gibt, mit
gemusterten Teppichböden Räume zu gestalten”, sagt Neil Maguire, Marketing Manager bei Teppichfaserhersteller Invista.
„Durch und durch zeitgenössisch, offenbart
die Kollektion das gesamte Potential der
heutigen Teppichbodenproduktion. Sie liefert Inspiration für moderne, gewerbliche
Innenräume aller Art“, so Maguire weiter.
Jetzt kommt ein neuer Name hinzu: Harald Glööckler. Deutsch-
44
BTH-Heimtex 7-8 / 2012
Mezzo Part II Special bestehend aus Variationen eines Themas aus Mezzo Part II. Sie
alle verfügen über eine pixelartige Anmutung, die eher an Retro Gaming oder Digitaldruck denken lässt als an einen Bodenbelag. Das Ergebnis ist eine Kollektion mit
ungeahnten Perspektiven für alle, denen es
um die Gestaltung individueller Bodenflächen geht.
ter und Farben. Prägnant strukturiert durch
Stakkato-Streifen, verschlungene Muster
und weitläufige, florale Ornamente in gebrochenen Tönen, ist Mezzo Part II prädestiniert für den Einsatz in anspruchsvollen
gewerbliche Interieurs.
www.raumausstattung.de
anosch, Niki de St. Phalle, Ulf
Moritz, Luigi Colani, Karim
Rashid, Zaha Hadid – die Liste hochkarätiger Künstler, die für
die Marburger Tapetenfabrik in
Kirchhain viel beachtete Wandbeläge entworfen haben, ist lang.
Die Zusammenarbeit mit Künstlern habe eine ebensolche Tradition und sei ein maßgeblicher
Baustein für dessen Erfolg, heißt
es bei dem 1845 gegründeten Familienunternehmen.
42
BTH-Heimtex 4 / 2012
lands schrillster Modeschöpfer
stellte seine erste Kollektion
„Glööckler by marburg“ bei der
Bau- und Architekturmesse Mosbuild in der russischen Hauptstadt Moskau vor. „Das sind edle
Tapeten für Menschen, die opulente, wertvolle Wandgestaltung
mögen – ein echter Hingucker und
innovativ obendrein“, beschreibt
Marburg-Geschäftsführer Dieter
Buhmann die außergewöhnliche
Karte, die 55 Lifestyle-Tapeten mit
Kronen, geschliffenen Glaskristallen und Pfauenfedern präsentiert.
Leistikow entwarf
Siedlungstapeten
Buhmann erinnert daran, dass
schon in den 20er Jahren des
vorigen Jahrhunderts der Grafiker Professor Dr. Hans Leistikow in Frankfurt so genannte
Siedlungstapeten für Marburg
entwickelte. Sie zeigten spezielle
Dessins für Siedlungswohnungen. Diese entsprachen der Formensprache des Bauhauses, der
1919 von Architekt Walter Gropius in Weimar ins Leben gerufenen
berühmten Kunstschule. In den
Elsbeth Kupferroth viel beachtete
Wandbeläge.
Zur Documenta V in Kassel kam
1972 die Künstlerkollektion „XArt“ auf den Markt, die heute
nur noch als Rarität bei Versteigerungen gehandelt wird.
Entwürfe dafür steuerten unter
anderem Niki de St. Phalle, Allen
Jones und Paul Wunderlich bei.
Der Illustrator, Kinderbuchautor und Schriftsteller Janosch
wurde in den 1990er Jahren für
die zu den ältesten Tapetenfabriken Europas zählende Kreativschmiede aktiv. Die Nachfrage
nach den Tapeten und Stoffen
www.raumausstattung.de
Orac im hotel atlantic, hamburg
Boen Parkett in der Zentrale von Kaffee Partner, Osnabrück
Ein Boden-Traum in Braun und Weiß
Thema
Hotel
in der deutschen hotellerie herrscht aufbruchsstimmung. die zahl der Übernachtungen steigt. aber die gäste werden immer anspruchsvoller und verlangen
heute mehr als ein sauberes Bett und ein gutes frühstück. die Branche muss
investieren: in neue häuser, neue konzepte und neue einrichtung. für das
handwerk bieten sich hier gute chancen auf langfristige umsätze. denn wer
einmal den fuß in der tür hat, darf auf lukrative folgeaufträge hoffen, weil die
renovierungszyklen in hotel und gastronomie immer kürzer werden. Welche
Bodenbeläge, stoffe, sonnenschutzprodukte, farben und tapeten sich für den
einsatz in den objekten eignen, lesen sie auf den folgenden seiten.
Im Mai hat Kaffee Partner, ein Unternehmen,
das Firmen mit Kaffee, Automaten und Zubehör versorgt, seine Zentrale in Osnabrück in
einem futuristischen Gebäude eröffnet. Die
schneeweißen Fassaden der Stockwerke verlaufen geschwungen in variierenden Ausmaßen und erinnern an das Guggenheim Museum in New York.
Das Parkett von Boen brachten die Handwerker auch als dekorative Elemente an den Wänden an.
50
BTH-Heimtex 7-8 / 2012
Außergewöhnliches Design ist auch im Inneren zu finden. Einen entscheidenden
Beitrag dazu leistet das speziell veredelte
Parkett Eiche Stone aus dem Landhausdielen-Sortiment von Boen. Rund 1.000 m² wurden vom Verlegebetrieb Fußboden Krause
verarbeitet; unter anderem in den eleganten Treffpunkt-Inseln im Mitarbeiter-Café,
auf den Büroetagen, im repräsentativen
Eingangsbereich sowie dem direkt angrenzenden Forum für Veranstaltungen. In der
Chefetage hat außerdem ein Tischler weitere 100 m² Landhausdiele als dunkelbraunes
www.raumausstattung.de
Leserschaft
Fachhandel / Raumausstatter
-Facheinzelhandel
-Raumausstatter mit Ladengeschäft
-Filialisten, Fachmärkte
-Malerbetriebe mit Ladengeschäft
-Bodenlegerbetriebe mit Ladengeschäft
-Fachabteilungen der Möbelund Einrichtungshäuser
-Fachabteilungen der Kaufund Warenhäuser, Versender
-Zentraleinkäufer der Baumärkte
Großhandel
-Bodenbelagsgroßhandel, Farbengroßhandel,
Heimtextiliengroßhandel
-Einzelhandels- und Großhandelskooperationen
-Malereinkaufsgenossenschaften
Objekt
-Objekteure
-Innenarchitekten, Architekten und Planer,
die sich mit der Innenausstattung befassen
-Bauämter, General-Unternehmer,
Facility-Manager
Industrie
-Erste bis mittlere Führungsebene der
relevanten Industrie-Zweige, Außendienst
Andere
-Fachschulen der Branche, Bibliotheken
Media-Informationen 2015
Anzeigenpreisliste Nr. 59
LESERSCHAFT UND VERBREITUNG
Großhandel
13,5 %
-Bodenbelagsgroßhandel, Farbengroßhandel,
Heimtextiliengroßhandel
-Einzelhandels- und Großhandelskooperationen
-Malereinkaufsgenossenschaften
Fachhandel / Raumausstatter
54,1 %
-Facheinzelhandel
-Raumausstatter mit Ladengeschäft
-Filialisten
-Fachmärkte
-Malerbetriebe mit Ladengeschäft
-Bodenlegerbetriebe mit Ladengeschäft
-Fachabteilungen der Möbelund Einrichtungshäuser
-Fachabteilungen der Kaufund Warenhäuser, Versender
-Zentraleinkäufer der Baumärkte
Industrie
-Erste bis mittlere Führungsebene
der relevanten Industrie-Zweige
-Außendienst
Objekt
14,4 %
-Objekteure
-Innenarchitekten, Architekten und Planer,
die sich mit der Innenausstattung befassen
-Bauämter, General-Unternehmer, Facility- Manager
BTH Heimtex ist der IVW
angeschlossen ( Informationsgemeinschaft zur Feststellung der
Ver­breitung von Werbeträgern ).
Europas große Wirtschafts- und Handelszeitschrift für
Bodenbeläge, Tapeten, Farben, Heimtextilien, Sonnenschutz
INTERVIEW DES MONATS
Matthias Rödling, Bereichsleiter
Architektur & Design, NMC: „Für uns
steht der Profi im Vordergrund“ Seite 64
Sikkens
Lack-Kampagne
mit neuem Farbfächer
BTH
9 / 2014
Europas große Wirtschafts- und Handelszeitschrift für
Bodenbeläge, Tapeten, Farben, Heimtextilien, Sonnenschutz
7-8 / 14
C19060E
Heimtex
INTERVIEW DES MONATS
Jens Butzke, Merketingleiter Wilckens:
„Mit ,Einfach Schöner‘ kann man die
ganze Wohnung einrichten.“
Seite 80
Hunter Douglas
Neue Kollektion
für Plissee und
Duette Wabenplissee
BTH Heimtex
BTH
10 / 2014
9 / 14
C19060E
BTH Heimtex
BTH Heimtex
10 / 14
BTH
Heimtex
14,2 %
Andere
-Fachschulen der Branche
-Bibliotheken
C19060E
BTH
7-8 / 2014
Heimtex
Europas große Wirtschafts- und Handelszeitschrift für
Bodenbeläge, Tapeten, Farben, Heimtextilien, Sonnenschutz
INTERVIEW DES MONATS
Dieter Buhmann, Geschäftsführer
Marburger Tapetenfabrik: „Wir sind immer
auf der Suche nach Alleinstellung.“ Seite 112
C19060E
BTH
6 / 2014
Heimtex
Europas große Wirtschafts- und Handelszeitschrift für
Bodenbeläge, Tapeten, Farben, Heimtextilien, Sonnenschutz
INTERVIEW DES MONATS
Michael Siekiere, Silfox-Geschäftsführer:
„Der ganzheitliche Ansatz
ist ein Wettbewerbsvorteil.“
Seite 118
C19060E
BTH
5 / 2014
Heimtex
Europas große Wirtschafts- und Handelszeitschrift für
Bodenbeläge, Tapeten, Farben, Heimtextilien, Sonnenschutz
INTERVIEW DES MONATS
Oliver Kluge, Geschäftsführer Amtico:
„Wir sind näher am Markt, den Projekten,
den Entscheidern.“
Seite 30
C19060E
BTH
4 / 2014
Heimtex
Europas große Wirtschafts- und Handelszeitschrift für
Bodenbeläge, Tapeten, Farben, Heimtextilien, Sonnenschutz
INTERVIEW DES MONATS
Andreas Bley, Geschäftsführer Jaeger Lacke:
„Wir gehen mit unserem veränderten
Marketingkonzept neue Wege“
Seite 102
Mapei
Von zufriedenen
Partnern empfohlen
C19060E
3,8 %
BTH
3 / 2014
Heimtex
Europas große Wirtschafts- und Handelszeitschrift für
Bodenbeläge, Tapeten, Farben, Heimtextilien, Sonnenschutz
INTERVIEW DES MONATS
Nils Rödenbeck, Verkaufsleiter Interface:
„Wir wollen der größte Anbieter textiler
Bodenbeläge im Objekt werden.“ Seite 38
C19060E
2 / 2014
Heimtex
Europas große Wirtschafts- und Handelszeitschrift für
Bodenbeläge, Tapeten, Farben, Heimtextilien, Sonnenschutz
INTERVIEW DES MONATS
Rüdiger Timm, Geschäftsführer Repac:
„Zubehör verspricht gute Margen.
Es ist frei vom hohen Preisdruck.“ Seite 62
Object Carpet
Dulux
Hochwertige
Inszenierung
am Point of Sale
Rugx
Mix and Match
Seite 56
Seite 94
Dura
Wollteppichboden
à la TWN
Seite 60
Seite 140
Ardex
Meisterwerke
Weltneuheit Lindura
Seite 38
Investitionen und ein klares
Bekenntnis zum Großhandel
Seite 82
Seite 54
Seite 58
Seite 3 / 12
Anzeigenpreisliste Nr. 59
Media-Informationen 2015
REDAKTIONSPLAN 2015
1 / 15
Januar
n Bodenbeläge: Domotex, BAU (Vorberichte, Marktanalysen, Trends), Großhandels-Umfrage Teppichboden
n Verlegewerkstoffe: Domotex, BAU (Vorbericht, Marktanalysen, Trends) n Deko + Gardine: Neue Stofftrends beim Deco Team
n Sonnenschutz: Vorbericht R+T Stuttgart n Farbe: Funktionale Produkte n Tapete: Funktionale Produkte
Außerdem: Vorberichte zu den Messen Ambiente und Belétage
2 / 15
Februar
n Bodenbeläge: Messebericht von der Domotex und BAU – Trends und Tendenzen bei elastischen und textilen Bodenbelägen, Parkett
und Laminat n Verlegewerkstoffe: Messebericht Domotex und BAU – Entwicklungen bei Klebstoffen, Spachtelmassen und Grundierungen
n Deko + Gardine: Messebericht Heimtextil – Innovationen bei Dekostoffen und Gardinen n Sonnenschutz: Messebericht Heimtextil –
Perspektiven für Rollo, Plissee & Co. n Farbe: Innenfarben n Tapete: Messebericht Heimtextil – Rundgang durch die Tapetenhalle
RS:01.12.14
AS:08.12.14
ET:07.01.15
RS:16.01.15
AS:30.01.15
ET:20.02.15
Außerdem: Fachhändler des Jahres / Heimtex Star 2015
3 / 15
März
4 / 15
April
n Bodenbeläge: Neuheiten von Domotex und BAU n Verlegewerkstoffe: Neuheiten von Domotex und BAU
n Deko + Gardine: Messebericht Imm Cologne und Belétage, Neuheiten von der Heimtextil n Sonnenschutz: Neuheiten von der Heimtextil
n Farbe: Fassadenfarben n Tapete: Neuheiten von der Heimtextil Außerdem: Vorbericht zur Messe Altenpflege
n Bodenbeläge: B+L-Umfrage Elastische Bodenbeläge, Thema Garten + Balkon: Outdoorbeläge n Verlegewerkstoffe: Trockenklebstoffe
n Deko + Gardine: Thema Garten + Balkon: Outdoorstoffe n Sonnenschutz: Messebericht R+T, Thema Garten + Balkon: Außensonnenschutz,
Wintergartenbeschattung n Farbe: Thema Garten + Balkon: Holzschutz, Farben für den Industriebau n Tapete: Retro-Kollektionen
Außerdem: Vorbericht zu den Messen Proposte und Evteks
5 / 15
Mai
6 / 15
Juni
n Bodenbeläge: Neuheiten bei Korkbelägen, Aktuelle Nadelvlies-Kollektionen n Verlegewerkstoffe: Klebstoffe für Korkbeläge
n Deko + Gardine: Sommerliche Stoffdessins n Sonnenschutz: Insektenschutz n Farbe: WDVS Wärmedämm-Verbundsysteme
n Tapete: Moderne Themenkollektionen
n Bodenbeläge: Objekt Spezial n Verlegewerkstoffe: Objekt Spezial n Deko + Gardine: Objekt Spezial, B+L-Umfrage Deko + Gardine
n Sonnenschutz: Objekt Spezial n Farbe: Objekt Spezial n Tapete: Objekt Spezial
n Bodenbeläge: B+L-Umfrage Teppichboden, Produkte für Kinderzimmer, Kitas und Schulen n Verlegewerkstoffe: Großhandels-Umfrage
Verlegewerkstoffe n Deko + Gardine: Produkte für Kinderzimmer, Kitas und Schulen, Messebericht Proposte, Polsterstoffe
7-8 / 15 n Sonnenschutz: Produkte für Kinderzimmer, Kitas und Schulen n Farbe: Produkte für Kinderzimmer, Kitas und Schulen
Juli / August
n Tapete: Produkte für Kinderzimmer, Kitas und Schulen
Außerdem: Vorbericht zu den Messen Comfortex, Raumtex, Tendence und Mood
Seite 4 / 12
RS:13.02.15
AS:23.02.15
ET:18.03.15
RS:13.03.15
AS:23.03.15
ET:16.04.15
RS:10.04.15
AS:20.04.15
ET:12.05.15
RS:08.05.15
AS:15.05.15
ET:12.06.15
RS:26.06.15
AS:03.07.15
ET:28.07.15
Media-Informationen 2015
Legende: n Bodenbeläge
9 / 15
September
10 / 15
Oktober
11 / 15
November
Anzeigenpreisliste Nr. 59
n Verlegewerkstoffe n Deko + Gardine n Sonnenschutz n Farbe n Tapete
n Bodenbeläge: B+L-Umfrage Laminatböden, Sauberlaufprodukte und Schmutzfang n Verlegewerkstoffe: Parkettklebstoffe n Deko + Gardine:
Herbst-Neuheiten n Sonnenschutz: Herbst-Neuheiten n Farbe: Dekorative Wandputze n Tapete: Herbst-Neuheiten
n Bodenbeläge: Sockelleisten und Profile n Verlegewerkstoffe: Spachtelmassen und Grundierungen n Deko + Gardine: Messebericht
Comfortex, Deko+Technik (Vorhangstangen und -schienen) n Sonnenschutz: Deko+Technik (Vorhangstangen und -schienen)
n Farbe: Wasserbasierte Farben, Lacke und Lasuren n Tapete: Evergreen-Kollektionen
n Bodenbeläge: Point of Sale (Verkaufsunterstützung & Shop-in-Shop-Lösungen) n Verlegewerkstoffe: Point of Sale (Verkaufsunterstützung
& Shop-in-Shop-Lösungen) n Deko + Gardine: Messebericht Mood, Messebericht Raumtex, Point of Sale (Verkaufsunterstützung
& Shop-in-Shop-Lösungen) n Sonnenschutz: Sonderformen: Lösungen für Dreiecksfenster & Co., Point of Sale (Verkaufsunterstützung
& Shop-in-Shop-Lösungen) n Farbe: Großhandels-Umfrage Farben+Lacke, Point of Sale (Verkaufsunterstützung & Shop-in-Shop-Lösungen)
n Tapete: Point of Sale (Verkaufsunterstützung & Shop-in-Shop-Lösungen)
n Bodenbeläge: Bad und Feuchträume n Verlegewerkstoffe: Universalklebstoffe für Bodenbeläge n Deko + Gardine: Heimtextil (Vorbericht,
12 / 15
Dezember
Marktanalysen, Trends) n Sonnenschutz: Heimtextil (Vorbericht, Marktanalysen, Trends), Bad und Feuchträume n Farbe: Bad und Feuchträume
n Tapete: Heimtextil (Vorbericht, Marktanalysen, Trends), B+L-Umfrage Tapete, Bad und Feuchträume
Außerdem: Vorbericht zur Messe Imm Cologne
1 / 15
Januar
n Bodenbeläge: Domotex, (Vorbericht, Marktanalysen, Trends), Großhandels-Umfrage Teppichboden n Verlegewerkstoffe: Domotex (Vorbericht,
Marktanalysen, Trends) n Deko + Gardine: Neue Stofftrends beim Deco Team n Sonnenschutz: Elektrische Antriebssysteme
n Farbe: Funktionale Produkte n Tapete: Funktionale Produkte Außerdem: Vorbericht zu den Messen Ambiente und Casa
RS:10.08.15
AS:17.08.15
ET:09.09.15
RS:04.09.15
AS:11.09.15
ET:07.10.15
RS:05.10.15
AS:12.10.15
ET:06.11.15
RS:06.11.15
AS:13.11.15
ET:09.12.15
RS:01.12.15
AS:07.12.15
ET:07.01.16
RS = Redaktionsschluss · AS = Anzeigenschluss · ET = Erscheinungstermin. Änderungen vorbehalten.
Außerdem in jedem Heft: Wirtschaft Köpfe, Nachrichten, Analysen, Branchendaten, Handel Erfolgskonzepte in Groß- und Einzelhandel,
­Meinungen, Ladenbau Textile + Elastische Bodenbeläge Unternehmen, Strategien, Produkte, Objekte Parkett + Laminat Unternehmen, Strategien,
Neuheiten, Fachthemen, Objekte Verlegewerkstoffe Unternehmen, Strategien, Produkte, Objekte Tapeten Unternehmen, Kollektionen, Verarbeitung, ­Zulieferer Dekos + Gardinen Unternehmen, Neuheiten, Fensterdekoration Sonnenschutz Unternehmen, Neuheiten, Objekte Farben + Lacke
­Neuheiten, Handel, Anwendungstechnik Haustextilien Unternehmen, Neuheiten Accessoires + mehr Zusatzgeschäfte für den Handel Service Termine,
Seminare, Bücher + Software, Steuern + Recht, Stellen- und Gelegenheitsanzeigen.
Seite 5 / 12
Media-Informationen 2015
Anzeigenpreisliste Nr. 59
REDAKTIONSPLAN NACH THEMENSCHWERPUNKTEN
Bodenbeläge
1/15
Domotex, BAU (Vorberichte,
Verlegewerkstoffe
1/15
Marktanalysen, Trends),
Großhandels-Umfrage Teppichboden
2/15
2/15
Deko + Gardine
Domotex, BAU (Vorberichte,
1/15
Neue Stofftrends beim Deco Team
Marktanalysen, Trends)
2/15
Messebericht Heimtextil – Innovationen
Messebericht Domotex und BAU –
Messebericht von Domotex und BAU –
Entwicklungen bei Klebstoffen,
Trends und Tendenzen bei elastischen
Spachtelmassen und Grundierungen
bei Dekostoffen und Gardinen
3/15
Messebericht Imm Cologne und
Belétage, Neuheiten von der Heimtextil
und textilen Bodenbelägen,
3/15
Neuheiten von Domotex und BAU
4/15
Thema Garten + Balkon: Outdoorstoffe
Parkett und Laminat
4/15
Trockenklebstoffe
5/15
Sommerliche Stoffdessins
3/15
Neuheiten von Domotex und BAU
5/15
Klebstoffe für Korkbeläge
6/15
Objekt Spezial, B+L-Umfrage
4/15
B+L-Umfrage Elastische Bodenbeläge,
6/15
Objekt Spezial
Thema Garten + Balkon: Outdoorbeläge
7-8/15
Großhandels-Umfrage Verlegewerkstoffe
Neuheiten bei Korkbelägen, Aktuelle
9/15
Parkettklebstoffe
Nadelvlies-Kollektionen
10/15
Spachtelmassen und Grundierungen
6/15
Objekt Spezial
11/15
Point of Sale (Verkaufsunterstützung
9/15
Herbst-Neuheiten
7-8/15
B+L-Umfrage Teppichboden, Produkte
& Shop-in-Shop-Lösungen)
10/15
Messebericht Comfortex, Deko+Technik
5/15
9/15
für Kinderzimmer, Kitas und Schulen
12/15
Universalklebstoffe für Bodenbeläge
B+L-Umfrage Laminatböden, Sauber-
1/16
Domotex (Vorbericht, Marktanalysen,
laufprodukte und Schmutzfang
10/15
Sockelleisten und Profile
11/15
Point of Sale (Verkaufsunterstützung
Deko+Gardine
7-8/15
Kitas und Schulen, Messebericht
Proposte, Polsterstoffe
(Vorhangstangen und -schienen)
11/15
Trends)
Bad und Feuchträume
1/16
Domotex, (Vorbericht, Marktanalysen,
Trends), Großhandels-Umfrage
Teppichboden
Seite 6 / 12
Messeberichte Mood und Raumtex,
Point of Sale (Verkaufsunterstützung
& Shop-in-Shop-Lösungen)
12/15
& Shop-in-Shop-Lösungen)
12/15
Produkte für Kinderzimmer,
Heimtextil (Vorbericht,
Marktanalysen, Trends)
1/16
Neue Stofftrends beim Deco Team
Media-Informationen 2015
Sonnenschutz
Farbe
1/15
Vorbericht R+T Stuttgart
1/15
2/15
Messebericht Heimtextil –
2/15Innenfarben
Perspektiven für Rollo, Plissee & Co.
3/15Fassadenfarben
3/15
Neuheiten von der Heimtextil
4/15
4/15
Messebericht R+T, Thema Garten +
Funktionale Produkte
Anzeigenpreisliste Nr. 59
Tapete
1/15
Funktionale Produkte
2/15
Messebericht Heimtextil –
Rundgang durch die Tapetenhalle
Thema Garten + Balkon: Holzschutz,
3/15
Farben für den Industriebau
4/15Retro-Kollektionen
Neuheiten von der Heimtextil
Balkon: Außensonnenschutz,
5/15
WDVS Wärmedämm-Verbundsysteme
5/15
Moderne Themenkollektionen
Wintergartenbeschattung
6/15
Objekt Spezial
6/15
Objekt Spezial
7-8/15
Produkte für Kinderzimmer,
7-8/15
Produkte für Kinderzimmer,
5/15Insektenschutz
6/15
Objekt Spezial
7-8/15
Produkte für Kinderzimmer,
9/15
Dekorative Wandputze
9/15
Kitas und Schulen
10/15
Wasserbasierte Farben, Lacke und Lasuren
10/15Evergreen-Kollektionen
9/15
Herbst-Neuheiten
11/15
Großhandels-Umfrage Farben+Lacke,
11/15
10/15
Deko+Technik (Vorhangstangen
Point of Sale (Verkaufsunterstützung
und -schienen)
& Shop-in-Shop-Lösungen)
11/15
Kitas und Schulen
Sonderformen: Lösungen für
12/15
Bad und Feuchträume
Dreiecksfenster & Co.,
1/16
Funktionale Produkte
Point of Sale (Verkaufs­unterstützung &
Kitas und Schulen
Herbst-Neuheiten
Point of Sale (Verkaufsunterstützung
& Shop-in-Shop-Lösungen)
12/15
Heimtextil (Vorbericht, Marktanalysen,
Trends), B+L-Umfrage Tapete,
Bad und Feuchträume
1/16
Funktionale Produkte
Shop-in-Shop-Lösungen)
12/15
Heimtextil (Vorberichte, Marktanalysen,
Trends), Bad und Feuchträume
1/16
Elektrische Antriebssysteme
Seite 7 / 12
Media-Informationen 2015
Anzeigenpreisliste Nr. 59
ANZEIGENFORMATE UND PREISE
Format
Breite x Höhe in mm
(Formate inkl. Anschnitt)
STELLEN- UND GELEGENHEITSANZEIGEN
4c
1 / 1
216 x 281
6.844,–
1 / 2 quer
1 / 2 hoch
216 x 140
100 x 281
3.440,–
1 / 3 quer
1 / 3 hoch
216 x 98
78 x 281
2.280,–
1 / 4 quer
1 / 4 hoch
1 / 4 hoch
216 x 79
103 x 137
57 x 281
1.750,–
Seitengrundformat: 210 x 275 mm.
Sonderformate auf Anfrage. Die Titelseiten sind nicht Rabatt oder AE fähig.
Grundpreis je einspaltige Millimeterzeile 43 mm breit (s/w) 4,21 €
Anschnitt: Beschnittzugabe 3 mm (in Tabelle bereits enthalten),
Satzspiegelformate auf Anfrage.
Werbung auf www.raumausstattung.de:
Leaderboard: Format 728 x 90 px, 745 €, min. Laufzeit 3 Monate
Sidebar Produkt Feature mit Hyperlink: 245 € pro Feature/ Monat
Wichtige Hinweise:
Sonderfarben (Volltonfarben) werden grundsätzlich in CMYK aufgelöst.
Reine Sonderfarben (Volltonfarben, z. B. Pantone / HKS ) auf Anfrage gegen
Aufpreis. Optimaler Farbdruck nur mit Farbproof.
Der Anzeigenpreis für Titelseiten entspricht denen einer 1/1 Anzeige.
Mittlervergütung: Eingetragenen Werbungsmittlern kann eine
Mittlergebühr gewährt werden.
Format
Breite x Höhe in mm
(Satzspiegel ohne Anschnitt)
s / w
4c
1 / 1 Seite
184 x 252
520,–
1.040,–
1 / 2 Seite
184 x 114
90 x 252
340,–
680,–
1 / 4 Seite
90 x 114
184 x 55
170,–
340,–
Stellengesuche 50 % Nachlass. Grundpreis: 2,58 €/mm
Gebühren für Chiffre-Anzeigen einschließlich Porto 9,– €.
Stellen- und Gelegenheitsanzeigen sind nicht Rabatt- oder AE fähig.
EINHEFTER (NUR GESAMTAUFLAGE)
1 Blatt = zweiseitig
3.723,–
2 Blatt = vierseitig
5.572,–
Nur im Format 210 x 275 mm, unbeschnitten, also 216 mm breit
und 281 mm hoch. Größerer Umfang auf Anfrage. Lieferadresse:
Druckerei Mayer & Söhne, Oberbernbacher Weg 7, 86551 Aichach
BEILAGEN ( NUR GESAMTAUFLAGE )
278,– € per ‰ bis 25 g Gewicht (höheres Gewicht auf Anfrage)
zzgl. Postgebühren (z.Zt. 27,90 € ‰), Format bis 205 mm breit
und 270 mm hoch. Nur Gesamtauflage.
Lieferadresse: Druckerei Mayer & Söhne,
Oberbernbacher Weg 7, 86551 Aichach
Postkarten / Warenproben: Auf Anfrage
Alle Preise in € zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.
Seite 8 / 12
Media-Informationen 2015
BTH HEIMTEX
Zeitschriften­
format:
210 mm breit x 275 mm hoch
Satzspiegel:
184 mm breit x 252 mm hoch
4 Spalten je 43 mm breit
Druckauflage:
8.100
Erscheinungsweise:
Erscheint monatlich mit einem
Doppelheft im Juli/August
Bezugspreise:
Jahresabo 124,50 €,
jeweils zzgl. Versandkosten und MwSt.
Verlag:
SN-Verlag Michael Steinert
An der Alster 21
D-20099 Hamburg
Telefon: +49 (0) 40 / 24 84 54-0
Telefax: +49 (0) 40 / 280 37 88
Internet: www.raumausstattung.de
E-Mail: bth@snfachpresse.de
Anzeigenpreisliste Nr. 59
Rabatte:
MalstaffelMengenstaffel
3 Schaltungen
5%
3 x 1/1 Seite
10%
6 Schaltungen 10%
6 x 1/1 Seite
15%
12 Schaltungen 15%
12 x 1/1 Seite 20%
Sonderfarbzuschläge können nicht rabattiert werden.
Beilagen und Einhefter nur nach Malstaffel.
Zahlungs­
möglichkeit:
SN-Verlag Michael Steinert
Volksbank Günzburg
Konto-Nr. 572 440 06 (BLZ 72091800)
IBAN-Nr. DE 92 7209 1800 0057 244006
BIC: GENODEF1GZ1
Postbank München
Konto-Nr. 1924-805 (BLZ 70010080)
IBAN-Nr. DE 95 7001 0080 0001 924805
BIC: PBNKDEFF
Erste Bank Wien: Konto-Nr. 505 186 90 (BLZ 201 11)
IBAN-NR. AT 24 2011 1000 5051 8690
BIC: GIBAATWW
Druckverfahren:
Bogenoffset. Volldigitale Produktion.
Filme können nicht verwendet werden
Herausgeber:
Michael Steinert
Anzeigen E-Mail: anzeigen@snfachpresse.de
Chefredaktion:
Michael Steinert
CD, DVD, PDF-X3:2002, InDesign, EPS ( inkl. aller
Schriftschnitte ), Illustrator, TIFF (mindestens 300 DPI)
Redaktion:
Thomas Pfnorr, Chef vom Dienst
Jochen Lange, Redaktion Bodenbeläge, Verlegewerkstoffe
Cornelia Küsel, Redaktion Tapeten, Farben
Birgit Genz, Redaktion Deko + Gardine
Petra Lepp-Arnold, Redaktion Sonnenschutz
Akzeptierte
Formate:
Weitere
Hinweise:
Druckunterlagen / Medien werden nicht länger als 3 Monate
nach letzter Einschaltung vom Verlag aufbewahrt.
Layout:
Sven Mohr-Eggert
Zahlungs­
bedingungen:
Bei Vorkasse 3 % Skonto, bei Zahlung innerhalb
8 Tagen nach Rechnungs- und Belegempfang
2 % Skonto oder innerhalb 14 Tage netto ohne Abzug.
ANZEIGEN-ANSPRECHPARTNER
Rene S. Spiegelberger
An der Alster 21 · 20099 Hamburg
Tel.: +49 (0) 40 / 24 84 54 26 · Fax: +49 (0) 40 / 24 85 86 82
E-Mail: anzeigen@snfachpresse.de
Seite 9 / 12
Anzeigenpreisliste Nr. 59
Media-Informationen 2015
MESSEKALENDER 2015
Heimtextil, Frankfurt/Main . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14.01. - 17.01.2015
Domotex, Hannover . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17.01. - 20.01.2015
BAU, München . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 19.01. - 24.01.2015
Imm Cologne, Köln . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 19.01. - 25.01.2015
Maison & Objet, Paris . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 23.01. - 27.01.2015
Christmasworld, Frankfurt/Main . . . . . . . . . . . . . . . . . . 30.01. - 03.02.2015
Surfaces, Las Vegas . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 21.01. - 23.01.2015
Belétage, Salzburg . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 01.02. - 02.02.2015
Ambiente, Frankfurt/Main . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13.02. - 17.02.2015
R+T, Stuttgart . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24.02. - 28.02.2015
Facility Management, Frankfurt/Main . . . . . . . . . . . . . . 24.03. - 26.03.2015
Altenpflege, Nürnberg . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24.03. - 26.03.2015
Domotex Asia/Chinafloor, Shanghai . . . . . . . . . . . . . . . 24.03. - 26.03.2015
R+T Asia, Shanghai . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24.03. - 26.03.2015
MosBuild (Decotex, Flooring, Interiors), Moskau . . . . . . 31.03. - 03.04.2015
Domotex Russia, Moskau . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 01.04. - 03.04.2015
Heimtextil Russia, Moskau . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 01.04. - 03.04.2015
Seite 10 / 12
Salone Internationale del Mobile, Mailand . . . . . . . . . . . 14.04. - 19.04.2015
Proposte, Cernobbio . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 27.04. - 29.04.2015
Interzum, Köln . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 05.05. - 08.05.2015
Evteks, Istanbul . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 19.05. - 23.05.2015
The Hotel Show, Dubai . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 19.05. - 21.05.2015
Domotex Turkey, Istanbul . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25.05. - 28.05.2015
Tendence, Frankfurt/Main . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 29.08. - 31.08.2015
Maison & Objet, Paris . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 05.09. - 09.09.2015
Mood, Brüssel . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 08.09. - 10.09.2015
Comfortex, Leipzig . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 19.09. - 21.09.2015
Raumtex Rhein Ruhr, Rheinberg . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . September 2015
Raumtex Nord, Hamburg . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . September 2015
Raumtex Süd, Ulm . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 29.09. - 30.09.2015
Architect@Work, Berlin . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 05.11. - 06.11.2015
R+T Turkey, Istanbul . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12.11. - 15.11.2015
Architect@Work,Düsseldorf . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 02.12. - 03.12.2015
Architect@Work, Stuttgart . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 03.12. - 04.12.2015
Media-Informationen 2015
Anzeigenpreisliste Nr. 59
DAS BTH HEIMTEX-TEAM
Michael Steinert
Chefreakteur
Tel.: 0 40 / 24 84 54 18
Fax: 0 40 / 280 37 88
E-Mail: michael.steinert@snfachpresse.de
Thomas Pfnorr
Chef vom Dienst
Tel.: 0 40 / 24 84 54 19
Fax: 0 40 / 24 84 54 34
E-Mail: thomas.pfnorr@snfachpresse.de
Birgit Genz
Redaktion Deko + Gardine
Tel.: 0 41 51 / 8 14 22
Fax: 0 41 51 / 89 59 04
E-Mail: zimmermann.genz@web.de
Jochen Lange
Redaktion Bodenbeläge, Verlegewerkstoffe
Tel.: 0 40 / 24 84 54 35
Fax: 0 40 / 24 84 54 34
E-Mail: jochen.lange@snfachpresse.de
Petra Lepp-Arnold
Redaktion Sonnenschutz
Tel.: 07 11 / 6 86 83 12
Fax: 07 11 / 6 86 83 13
E-Mail: lepp-arnold@t-online.de
Cornelia Küsel
Redaktion Tapeten + Farben
Tel.: 0 40 / 24 84 54 24
Fax: 0 40 / 24 84 54 34
E-Mail: cornelia.kuesel@snfachpresse.de
Sven Mohr-Eggert
Layout
Tel.: 0 40 / 24 84 54 20
Fax: 0 40 / 24 84 54 25
E-Mail: sven.mohr@snfachpresse.de
Seite 11 / 12
Anzeigenpreisliste Nr. 59
Media-Informationen 2015
ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN
1. Anzeigenaufträge sind im Zweifel innerhalb eines Jahres nach Vertragsabschluss abzuwickeln. Ist
im Rahmen eines Abschlusses das Recht zum Abruf einzelner Anzeigen eingeräumt, so ist der
Auftrag innerhalb eines Jahres seit Erscheinen der ersten Anzeige zu erledigen.
2. Die in der Anzeigenpreisliste verzeichneten Nachlässe werden nur für die innerhalb eines Jahres
erscheinenden Anzeigen eines Werbungtreibenden gewährt. Die Frist beginnt mit Erscheinen
der ersten Anzeige.
3. Wird ein Auftrag aus Umständen nicht erfüllt, die der Verlag nicht zu vertreten hat, so hat der
Auftraggeber, unbeschadet etwaiger weiterer Rechtspflichten, den Unterschied zwischen dem
gewährten und dem der tatsächlichen Abnahme entsprechenden Nachlass dem Verlag zurückzuvergüten. Die Rückvergütung entfällt, wenn die Nichterfüllung auf höhere Gewalt im Risikobereich des Verlages beruht.
4. Für die Aufnahme von Anzeigen in bestimmten Ausgaben oder an bestimmten Plätzen der
Druckschrift wird keine Gewähr geleistet, es sei denn, dass der Auftraggeber die Gültigkeit des
Auftrages ausdrücklich davon abhängig gemacht hat.
5. Anzeigen, die aufgrund ihrer redaktionellen Gestaltung nicht als Anzeigen erkennbar sind, werden als solche vom Verlag deutlich kenntlich gemacht.
6. Der Verlag behält sich vor, Aufträge für Anzeigen und Beihefter – auch einzelne Abrufe im Rahmen eines Abschlusses – wegen des Inhalts, der Herkunft oder der technischen Form nach einheitlichen Grundsätzen des Verlages abzulehnen. Dies gilt auch für Aufträge, die bei Vertretern
aufgegeben werden. Beihefter-Aufträge sind für den Verlag erst nach Vorlage eines Musters und
dessen Billigung durch den Verlag bindend. Die Ablehnung eines Auftrages wird dem Auftraggeber unverzüglich mitgeteilt.
7. Für rechtzeitige Lieferung des Anzeigentextes und einwandfreier Druckunterlagen bzw. der Beihefter ist der Werbungtreibende verantwortlich. Kosten für Entwürfe, Reinzeichnungen und für
die Herstellung von Druckunterlagen bzw. für Änderungen sind in den Anzeigenpreisen nicht
enthalten. Der Verlag gewährleistet die drucktechnisch bestmögliche Wiedergabe der Anzeige.
Grundlage hierfür ist die durchschnittliche Druckleistung nach dem jeweiligen Druckverfahren
und der verwendeten Papierqualität. Bei farbigen Reproduktionen gelten geringfügige Abweichungen von Originalen nicht als berechtigter Grund für eine Mängelrüge. Das gleiche gilt für
den Vergleich zwischen Farbproofs und dem Auflagendruck.
8. Beanstandungen sind spätestens innerhalb 14 Tagen nach Belegeingang vorzubringen. Für Fehler aus telefonischen Übermittlungen jeder Art übernimmt der Verlag keine Haftung.
9. Probeabzüge werden nur auf ausdrücklichen Wunsch geliefert. Der Auftraggeber trägt die Verantwortung für die Richtigkeit der zurückgesandten Probeabzüge. Sendet der Auftraggeber den ihm
übermittelten Probeabzug nicht fristgemäß zurück, so gilt die Genehmigung zum Druck als erteilt.
10. Sind keine besonderen Größenvorschriften gegeben, so wird die tatsächliche Abdruckgröße der
Preisberechnung zugrunde gelegt.
11. Falls der Auftraggeber nicht Vorauszahlung leistet, ist die Rechnung innerhalb der aus der Preisliste ersichtlichen, vom Empfang der Rechnung an laufenden Frist zu bezahlen, sofern nicht im
einzelnen Fall eine kürzere Zahlungsfrist oder Vorauszahlung vereinbart wurde.
12. Bei Zahlungsverzug oder Stundung des Rechnungsbetrages werden Zinsen in Höhe von 1 v. H.
über dem jeweilig gültigen Diskontsatz der Deutschen Bundesbank sowie etwa entstehende
n n n SN-VERLAG HAMBURG
Einziehungskosten berechnet. Der Verlag kann bei Zahlungsverzug die weitere Ausführung des
laufenden Auftrages bis zur Bezahlung zurückstellen und für die restlichen Anzeigen Vorauszahlung verlangen. Bei Konkursen und Zwangsvergleichen entfällt jeglicher Nachlass. Bei Vorliegen
eines wichtigen Grundes ist der Verlag berechtigt, auch während der Laufzeit eines Anzeigenabschlusses das Erscheinen weiterer Anzeigen ohne Rücksicht auf ein ursprünglich vereinbartes
Zahlungsziel von der Vorauszahlung des Betrages und von dem Ausgleich offenstehender Rechnungsbeträge abhängig zu machen, ohne dass hieraus dem Auftraggeber irgendwelche Ansprüche gegen den Verlag erwachsen.
13. Der Verlag liefert auf Wunsch nach Erscheinen der Anzeige kostenlos einen Belegausschnitt. Eine
vollständige Belegnummer wird geliefert, sofern Art und Umfang des Anzeigenauftrages dies
rechtfertigen. Kann ein Beleg nicht mehr beschafft werden, so tritt an seine Stelle eine rechtsverbindliche Aufnahmebescheinigung des Verlages.
14. Elektronische Speichermedien werden nur auf besondere Anforderung an den Auftraggeber zurückgesandt. Die Pflicht zur Aufbewahrung von Datenträgern endet 3 Monate nach Erscheinen
der letzten Anzeige, sofern nicht ausdrücklich eine andere Vereinbarung getroffen wurde.
15. Bei Ziffernanzeigen wendet der Verlag für die Verwahrung und rechtzeitige Weitergabe der Angebote die Sorgfalt eines ordentlichen Kaufmanns an. Er übernimmt darüber hinaus keine Haftung.
Einschreibebriefe auf Ziffernanzeigen werden nur auf dem normalen Postwege weitergeleitet. Der
Verlag behält sich im Interesse und zum Schutz des Auftraggebers das Recht vor, die eingehenden
Angebote zur Ausschaltung von Missbrauch des Zifferndienstes zu Prüfzwecken zu öffnen. Zur
Weiterleitung von geschäftlichen Anpreisungen und Vermittlungsangeboten ist der Verlag nicht
verpflichtet. Ansprüche wegen Nichtaushändigung derartiger Zuschriften sind ausgeschlossen.
16. Bei Änderung der Anzeigenpreise treten neue Bedingungen auch bei laufenden Aufträgen sofort
in Kraft, sofern nicht schriftlich eine andere Vereinbarung getroffen wurde.
Aus einer Auflagenminderung kann bei einem Abschluss über mehrere Anzeigen ein Anspruch
auf Preisminderung hergeleitet werden, wenn im Gesamtdurchschnitt des mit der ersten Anzeige beginnenden Insertionsjahres die in der Preisliste oder auf andere Weise genannte durchschnittliche Auflage oder – wenn eine Auflage nicht genannt ist – die durchschnittlich verkaufte
(bei Fachzeitschriften gegebenenfalls die durchschnittlich tatsächlich verbreitete) Auflage des
vergangenen Kalenderjahres unterschritten wird. Eine Auflagenminderung ist nur dann ein zur
Preisminderung berechtigender Mangel, wenn sie mindes­tens 20% beträgt. Darüber hinaus sind
bei Abschlüssen Preisminderungsansprüche ausgeschlossen, wenn der Verlag dem Auftraggeber
von dem Absinken der Auflage so rechtzeitig Kenntnis gegeben hat, dass dieser vor Erscheinen
der Anzeige vom Vertrag zurücktreten konnte.
17. Bei Entgegennahme und Prüfung der Anzeigentexte wendet der Verlag die geschäftsübliche Sorgfalt an.
Er haftet aber nicht, wenn er von dem Auftraggeber irregeführt oder getäuscht wird.
18. Im Falle höherer Gewalt erlischt jede Verpflichtung auf Erfüllung von Aufträgen und zur Leistung
von Schadenersatz.
19. Für nicht veröffentlichte oder zu bestimmten Terminen nicht rechtzeitig veröffentlichte Anzeigen
wird kein Schadenersatz geleistet.
20. Erfüllungsort und ausschließlicher Gerichtsstand ist Hamburg, sofern nicht ausdrücklich eine andere Vereinbarung getroffen wurde.
Parkett
magazin
raum ausstattung.de
Document
Kategorie
Kunst und Fotos
Seitenansichten
7
Dateigröße
1 888 KB
Tags
1/--Seiten
melden