close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

AA, Agentur für Arbeit

EinbettenHerunterladen
♦ Heißluftmethode
♦ Begasungsmethode
♦ Schädlingsbekämpfung
BINKER
MATERIALSCHUT Z
♦ Chem.-Techn. Holzschutz
 Copyright 2001-2005: BINKER Materialschutz GmbH
Merkblatt für Mitbegasung von Kunstwerken / sakralen
Kunstgütern im Rahmen von Kirchenbegasungen
Sehr geehrte Damen und Herren,
häufig werden im Rahmen von Kirchenbegasungen oder Teilbegasungen einzelne Figuren, Skulpturen, Möbel,
Bilder etc. z.B. aus anderen Kirchen oder Museen zur Holzwurmbekämpfung in die zu begasende Kirche eingebracht. Dabei wird einfach vorausgesetzt, daß dies problemlos sei. Wir möchten deshalb auf folgendes Grundsätzliches hinweisen:
1. An- und Abtransport der mitzubegasenden Güter und Einbringgenehmigung seitens Dritter wird von uns
nicht geregelt und ist in unserem Leistungsumfang nicht enthalten. Bei einer evtl. Stornierung der Begasung - aus welchen Gründen auch immer - haften wir nicht für Schadenersatz gleich welcher Art.
2. Der Aufstellplatz der mitzubegasenden Kunstwerke in der zu begasenden Kirche muß mit unserem
Begasungsleiter vor Ort abgesprochen und festgelegt werden, damit die Kunstwerke weder unsere Abdichtarbeiten noch die Gaseinbringung bzw. Gasverteilung behindern. Diese Platzanweisungen kosten
Arbeitszeit für unsere Begasungstechniker und sind kostenpflichtig für den Auftraggeber.
3. Nach der Begasung müssen die zusätzlich eingebrachten Kunstwerke zum Transport wieder freigegeben
werden. Bei dieser Freigabe müssen die einzelnen Kunstwerke einer Messung unterzogen werden. Hierbei
muß sichergestellt werden, daß bei der Lüftung sämtliches vom z.B. Holz aufgesaugtes Gas wieder vollständig abgegeben wurde und sich im Holz tatsächlich keine Gasspuren mehr befinden. Diese zusätzlichen
Freigabemessungen sind ebenfalls zeitintensiv und führen zu einem erhöhten Verschleiß unserer Meßgeräte (die Meßzellen haben nur eine endliche Lebensdauer), weshalb auch dadurch Mehrkosten entstehen. Der
Gesetzgeber verlangt sogar das Ausstellen einer Freigabebescheinigung durch den Begasungsleiter.
4. Vor Einbringung der zusätzlich zu begasenden Kunstwerke in die Kirche muß uns eine Stückliste
überreicht werden, aus der die Bezeichnung des Kunstwerks oder des Möbelstücks, Eigentümer und
Herkunft des Kunstwerks hervorgehen. Für jedes mitzubegasende Kunstwerk muß eine Auftragsbestätigung durch uns vorliegen.
5. Für Beschädigung und Diebstahl etc. kann von uns ohne vorherige Absprache und ausdrückliche schriftliche Bestätigung für die zusätzlich eingebrachten Kunstwerke bzw. Möbelstücke etc. keine Gewährleistung
und Haftung übernommen werden.
6. In der Vergangenheit hat sich herausgestellt, daß die mitbegasten Kunstwerke oder Möbel etc. häufig
wieder in Räume zurückgebracht werden, die ihrerseits selbst vom Holzwurm befallen sind oder vom
Holzwurm befallene Gegenstände beherbergen. Für Wiederbefall oder Reinfektionen an den begasten
Gütern kann unsererseits keine Gewährleistung und Haftung übernommen werden.
Wir hoffen, daß unsere Angaben für eine reibungslose Abwicklung dienlich waren. Bitte kontaktieren Sie uns rechtzeitig
bei Interesse an einer Mitbegasung von Kunstwerken, Möbeln etc., damit die zusätzlichen Kosten festgelegt werden
können.
Binker Materialschutz GmbH · Westendstraße 3 · D – 91207 Lauf a.d.Peg.
Tel: (09123) 9 98 20 ⋅ Fax: (09123) 99 82 22
d:\binker ms\begasungen\vikane\formulare und protokolle\mb mitbegasung bei kirchenbegasungen.doc
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
2
Dateigröße
92 KB
Tags
1/--Seiten
melden