close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Kulturprogramm Unterföhring – Frühjahr/Sommer 2015

EinbettenHerunterladen
Kulturprogramm Unterföhring – Frühjahr/Sommer 2015
Inhalt
Veranstaltungskalender04
Foto: © Jens Baumgart
Vorwort Erster Bürgermeister Andreas Kemmelmeyer
und Kulturamtsleiterin Anke Hellmann
08
Bürgerhaus Räumlichkeiten
10
Programmübersicht12
Kinderveranstaltungen46
Vereinsveranstaltungen55
Kulturpreis63
Gemeindebibliothek64
Restaurant Politia
65
Musikschule Unterföhring e.V.
66
Foto: © Robert Götzfried
Saalplan68
Allgemeine Informationen
69
Übersicht Abonnements und Bestellkarten
70
Foto: © Robert Götzfried
Veranstaltungskalender
Frühjahr / Sommer 2015
Januar
S. 56
So 25.01.2015 14:00 Uhr Bürgerhaus
GroSSer AWOKinderfaschingsball
Veranstaltungsorte:
Bürgerhaus:
Februar
Münchner Straße 65
Schulaula:
Bahnhofstraße 3
Gemeindebibliothek:
im Bürgerhaus
Rathaus:
Münchner Straße 70
Öffnungszeiten:
Mo bis Fr 8:00 - 12:00 Uhr
Mo 13:30 - 17:30 Uhr
S-Bahnhof Unterföhring: Am Bahnhof
Festplatz:
Jahnstraße 3
S. 12
Sa 07.02.2015 20:00 Uhr Bürgerhaus
Tanztheater short stories
S. 14
Fr 27.02.2015 19:00 Uhr Bürgerhaus
Ingrid Rothenbacher-Zänker:
Die Botschaft der Farben
aus der Vergangenheit in die
Gegenwart
S. 15
Sa 28.02.2015 20:00 Uhr Schulaula
Hans Gerzlich: So kann ich
nicht arbeiten
A
März
S. 47
Mi 11.02.2015 15.00 Uhr Bibliothek
Bilderbuchkino
S. 49
Mo 02.03.2015 09:00 Uhr Schulaula
+ 10:30 Uhr
Dr. Brumm kommt in Fahrt
S. 57
Sa 21.02.2015 19:30 Uhr Bürgerhaus
Männergesangverein Unterföhring e.V.:
Vo Wein und Weib, vo da Liab’
und a’m Leb’n
S. 13
So 22.02.2015 19:00 Uhr Bürgerhaus S
UDO Wachtveitl liest
S. 50
Fr 06.03.2015 09:00 Uhr Schulaula
+ 10:30 Uhr
Mit Alice ins Wunderland
S. 16
Fr 06.03.2015 20:00 Uhr Schulaula
Iberl-Bühne: Casanova
S. 58
S. 48
Mi 25.02.2015 15:00 Uhr Bibliothek
Alexander und die Aufziehmaus
4
Sa 07.03.2015 20:00 Uhr Bürgerhaus
Laienspielgruppe Unterföhring:
Frühjahrstheater
S. 58
S. 20
So 08.03.2015 17:00 Uhr Bürgerhaus
Laienspielgruppe Unterföhring:
Frühjahrstheater
Sa 28.03.2015 20:00 Uhr Schulaula
Anna Piechotta: Komisch im Sinne von seltsam
S. 47
Abonnements
Kurzübersicht
April
Mi 11.03.2015 15.00 Uhr Bibliothek
Bilderbuchkino
S. 47
S. 58
Fr 13.03.2015 20:00 Uhr Bürgerhaus
Laienspielgruppe Unterföhring:
Frühjahrstheater
S. 58
Sa 14.03.2015 20:00 Uhr Bürgerhaus
Laienspielgruppe Unterföhring:
Frühjahrstheater
S. 17
So 15.03.2015 19:00 Uhr Bürgerhaus K
Luise Kinseher: Ruhe bewahren!
S. 18
Di 17.03.2015 20:00 Uhr Bürgerhaus
Der Barbier von Sevilla
A
M
S. 51
Do 19.03.2015 09:00 Uhr Schulaula
+ 10:30 Uhr
Daumesdick
Ausführliche Infos und Bestellkarten für unsere
Abos finden Sie ab Seite 70.
Mi 08.04.2015 15.00 Uhr Bibliothek
Bilderbuchkino
S. 21
Abo Schauspiel S
Fr 10.04.2015 19:00 Uhr Bürgerhaus
Wolfgang Müller-Jakob:
Die Stadt als Malerei
Preiskat. I:
(4 Veranstaltungen)
EUR 68,00 / erm. EUR 52,00
Preiskat. II: EUR 52,00 / erm. EUR 40,00
S. 22
Do 16.04.2015 20:00 Uhr Bibliothek
Edith Eckholt:
Am seidenen Faden
Abo Musik M (4 Veranstaltungen)
Preiskat. I:
S. 23
Fr 17.04.2015 20:00 Uhr Bürgerhaus
Gerd Anthoff liest
S
S. 24
Sa 18.04.2015 20:00 Uhr Bürgerhaus K
Gogol und Mäx
S. 52
EUR 68,00 / erm. EUR 52,00
Preiskat. II: EUR 52,00 / erm. EUR 40,00
Abo Kabarett K
Preiskat. I:
(4 Veranstaltungen)
EUR 68,00 / erm. EUR 52,00
Preiskat. II: EUR 52,00 / erm. EUR 40,00
Mi 22.04.2015 15:00 Uhr Bibliothek
Wach doch auf
Abo Aula A
S. 19
S. 25
EUR 36,00 / erm. EUR 28,00
Sa 21.03.2015 20:00 Uhr Bürgerhaus S
The King’s Speech
Fr 24.04.2015 19:00 Uhr Rathaus
Harald Lehm: Red and White
(4 Veranstaltungen)
freie Platzwahl:
5
Veranstaltungskalender
Frühjahr / Sommer 2015
S. 26
Fr 24.04.2015 20:00 Uhr Bürgerhaus
Lucia di Lammermoor
S. 60
M
S. 27
Sa 25.04.2015 20:00 Uhr Schulaula
Fünferl
Veranstaltungsorte:
Bürgerhaus:
Münchner Straße 65
Schulaula:
Bahnhofstraße 3
Gemeindebibliothek:
im Bürgerhaus
Rathaus:
Münchner Straße 70
Öffnungszeiten:
Mo bis Fr 8:00 - 12:00 Uhr
Mo 13:30 - 17:30 Uhr
S-Bahnhof Unterföhring: Am Bahnhof
Festplatz:
Jahnstraße 3
A
So 10.05.2015 17:00 Uhr Schulaula
Nachwuchs- und Jugendkapelle
Unterföhring:
Muttertags-Serenade
S. 47
S. 28
So 26.04.2015 19:00 Uhr Bürgerhaus
Odyssey Dance Theatre: Carmen
Mi 13.05.2015 15.00 Uhr Bibliothek
Bilderbuchkino
S. 33
So 17.05.2015 11:00 Uhr S-Bahnhof
Munich Swing Stars
Mai
S. 59
S. 34
Fr 01.05.2015 11:00 Uhr Marktplatz
G.T.E.V. – Feier zum 1. Mai
Di 19.05.2015 20:00 Uhr Bürgerhaus
Vivaldis Mädchen
S. 29
Sa 02.05.2015 20:00 Uhr Bürgerhaus M
All you need is cheese
S. 30
So 03.05.2015 11:00 Uhr S-Bahnhof
Mike Field
Juni
S. 61
Fr 05.06. bis Di 09.06.2015
Festplatz Jahnstraße
31. Bürgerfest 2015
S. 47
S. 31
Fr 08.05.2015 20:00 Uhr Bürgerhaus
Michael Altinger
K
Mi 10.06.2015 15.00 Uhr Bibliothek
Bilderbuchkino
S. 35
S. 32
Sa 09.05.2015 20:00 Uhr Bürgerhaus S
Ziemlich beste Freunde
6
Mi 10.06.2015 20:00 Uhr Schulaula
Hammerschlag und
Muffensausen
A
S. 53
Do 11.06.2015 09:00 Uhr Schulaula
+ 10:30 Uhr
Cowboy Klaus
S. 36
Sa 13.06.2015 20:00 Uhr Bürgerhaus M
Carolyn Breuer:
Four Seasons Of Life
S. 37
Fr 19.06.2015 19:00 Uhr Rathaus
Elisabeth Lex und Christiane
Gehring: Stein-Brüche
S. 38
So 21.06.2015 19:00 Uhr Bürgerhaus K
Wellbappn
S. 39
Fr 26.06.2015 19:00 Uhr Bürgerhaus
Alfred Lachauer: Malerei
S. 62
Sa 27.06.2015 18:00 Uhr Bürgerhaus
Bella Tarcento
S. 40
So 28.06.2015 19:00 Uhr Bürgerhaus
Der Liebestrank –
Konzert mit Dinner
Juli
S. 41
Abonnements
Kurzübersicht
Sa 04.07.2015 18:00 Uhr Marktplatz
Open-Air-Konzert
S. 47
Mi 08.07.2015 15.00 Uhr Bibliothek
Bilderbuchkino
Ausführliche Infos und Bestellkarten für unsere
Abos finden Sie ab Seite 70.
S. 42
Fr 17.07.2015 20:00 Uhr Bibliothek
Eröffnungs-Doppelkonzert:
Kaleidoscope String Quartet &
Improvviso
Abo Schauspiel S
Preiskat. I:
(4 Veranstaltungen)
EUR 68,00 / erm. EUR 52,00
Preiskat. II: EUR 52,00 / erm. EUR 40,00
S. 43
Sa 18.07.2015 20:00 Uhr Bürgerhaus
Dianne Reeves: Beautiful Life
S. 44
So 19.07.2015 11:00 Uhr S-Bahnhof
David Helbocks Random/
Control
S. 54
Do 30.07.2015 09:00 Uhr Schulaula
+ 10:30 Uhr
Piraten und andere
Wasserratten
August
S. 45
Abo Musik M (4 Veranstaltungen)
Preiskat. I:
EUR 68,00 / erm. EUR 52,00
Preiskat. II: EUR 52,00 / erm. EUR 40,00
Abo Kabarett K
Preiskat. I:
(4 Veranstaltungen)
EUR 68,00 / erm. EUR 52,00
Preiskat. II: EUR 52,00 / erm. EUR 40,00
Abo Aula A
(4 Veranstaltungen)
freie Platzwahl:
EUR 36,00 / erm. EUR 28,00
So 09.08.2015 11:00 Uhr S-Bahnhof
Pit Müller’s Hot Stuff
7
Vorwort
Liebe Unterföhringerinnen und Unterföhringer,
liebe Gäste unseres Hauses,
der regenreiche heimische Sommer kann kommen, denn kulturell steht uns eine
heiße Jahreszeit bevor.
Leidenschaft und große Gefühle erhitzen die Gemüter, wenn im
Musikabonnement „Lucia di Lammermoor“ leidenschaftlich dem Wahnsinn
verfällt oder der Barbier von Sevilla die Liebe besingt. Amor führt auch im
Fifties Musical „All you need is cheese“ zu vielen Turbulenzen und animiert die
Sängerinnen zu herrlichen Evergreens wie „All you need is love“ und „Schuld war
nur der Bossa Nova“. Ein musikalisch-sommerliches Highlight der kommenden
Spielsaison wird auch das Jazz-Weekend mit vielen internationalen Gaststars
und einer spannenden Mischung aus klassischen und innovativen JazzRichtungen.
Andreas Kemmelmeyer
Erster Bürgermeister
8
Humoristisch werden messerscharfes Kabarett und Comedy den großen Saal
im Bürgerhaus zum Kochen bringen: Luise Kinseher rät in ihrem fulminanten
Figurenszenario dazu, einfach mal Ruhe zu bewahren, Michael Altinger zeigt
uns einen Ausweg aus der Kommunikationskrise und die Komiker Gogol und
Mäx sorgen für zwei prall gefüllte Stunden des Lachens und Staunens mit ihren
akrobatischen und musikalischen Kunstfertigkeiten.
Ein besonderes Schmankerl verspricht der Gig der Wellbappn zu werden, denn
mit Vater Hans stehen die Jungspunde Tabea, Sarah & Jonas Well der FamilienBlosn auf der Bühne und heizen mit frischem Musikkabarett kräftig ein.
Für Spannung und Unterhaltung sorgen die Lesungen und Theatergastspiele
des Schauspielabonnements, etwa wenn Udo Wachtveitl aus dem Krimi
„Mörderisches Bayern“ liest und dabei live von fesselnden Tönen und
Klängen begleitet wird oder wenn man mit dem Stotterer King George leidet
während dieser seine „King’s Speech“ vor tausenden Zuhörern vorträgt. Die
herzerfrischende Komödie „Ziemlich beste Freunde“, die allein in Deutschland
Vorwort
fast 10 Millionen Kinobesucher begeistert hat, wird in der Bühnenfassung zu
einer berührenden Geschichte um Liebe, neuen Lebensmut und Freundschaft.
Auch die Unterföhringer Schulaula, der so genannte „Kabarettkessel“, wird
ihrem Namen alle Ehre machen, denn mit Hans Gerzlich, Anna Piechotta und
den Musikkabarettisten von Fünferl tritt hier eine neue Generation des bissigsatirischen Humors an, und für die Kids gehen Alice aus dem Wunderland,
Cowboy Klaus, singende Piraten und viele andere lustige Zeitgenossen
an den Start.
Ein herzliches Dankeschön gebührt den Unterföhringer Vereinen, denn ein
großer Teil des Kulturprogramms wird von unseren Bürgerinnen und Bürgern
vor Ort gestaltet:
Komödiantisches liefert die Laienspielgruppe, musikalisch sorgen die
Musikschule, die Jugendkapelle und der Männergesangverein für ein
abwechslungsreiches Programm, und mit dem AWO-Kinderfasching, der
Maifeier des G.T.E.V und Bella Tarcento des Fördervereins für Kinder & Jugend
ist Feierlaune garantiert.
Anke Hellmann
Kulturamtsleiterin i. V.
Wir wünschen Ihnen viele unvergessliche Stunden der Freude
und (Ent-) Spannung
Andreas Kemmelmeyer
Erster Bürgermeister
Anke Hellmann
Kulturamtsleiterin i. V.
9
Bürgerhaus
Unterföhring
Erdgeschoss
Erdgeschoss:
10
1 Marktdach
6
7
2 Maibaum
3 Wasserspiele
4 Kinderspielfläche
5 Foyer
6 Großer Saal
4
9
5
8
7 Bibliothek
8 Kartenvorverkauf
9 Gaststätte
10 Bühne
3
1
Mün
chn
10
er S
2
traß
e
Untergeschoss
Untergeschoss:
1Kegelbahn
2Tiefgarage
3 WC / Barrierefreies WC
1.Obergeschoss:
3
1 G.T.E.V. Edelweiß
2Laienspielgruppe
3 DLRG, Agenda 21
Soldaten- und Kriegerverein
4 Gartenbauverein Unterföhring e.V.
Kreisverband München für
Gartenpflege und Landesbau e.V.
Bezirksverband Oberbayern für
Gartenpflege und Landesbau e.V.
5 AWO Ortsverband Unterföhring /
Verein Spielraum
6 Großer Saal – Rang
7 Kleiner Saal
8 WC / Barrierefreies WC
1
2
2. Obergeschoss
1
6
2
3
4
1. Obergeschoss
7
2.Obergeschoss:
5
6
1
8
7
2
3 4
5
1 Musikschule Unterföhring e.V.
2 Atelier 1
3 Atelier 2
4 Atelier 3
5 Förderverein Soziale Dienste
Unterföhring e.V.
6 WC / Barrierefreies WC
7Lesecafé
11
Februar
short stories
Choreographie: Johannes Härtl
Musik: Jan Paul Werge
Foto: © Matthias Weber
Tanztheater
Samstag, 07.02.2015, 20:00 Uhr
Bürgerhaus
PK I:
20,00 Euro (ermäßigt 15,00 Euro)
PK II: 15,00 Euro (ermäßigt 12,00 Euro)
Johannes Härtl arbeitet gerne mit Tänzern zusammen, die aus unterschiedlichem
kulturellen und sozialen Umfeld stammen. Nach einer Ausbildung zum
Bühnentänzer an der Iwanson Schule und einigen Projekten in der freien Szene
sowie an festen Häusern begann Härtls Karriere als Choreograph und Tänzer.
Außerdem ist er Dozent für zeitgenössischen Tanz, Improvisation, Partnering und
Floortechnik.
Seinem Debütstück „Ego, fertig, los!“ folgten die Produktionen „Sieben Laster Sieben Sünden“ (2008), „Bei Nacht“ (2009), und „Desire“ (2010). Im Jahr 2012
begann er seine choreographische Residenz in Unterföhring mit „Silentium“,
2013 folgte „Ikonen“. In seinem neuen Stück verknüpft Johannes Härtl einzelne
poetische, sinnliche und komische Episoden, die von unterschiedlichen
Lebenssituationen sprechen. Verwoben mit der Musik des Komponisten Jan
Paul Werge fügen sich die „short stories“ zu einem bildreichen und kraftvollen
Tanztheatererlebnis zusammen.
12
Februar
Mörderisches Bayern Udo Wachtveitl liest
Robert Hültner
„Fast zwei Stunden ohne Pause dicht und fesselnd.“
(Süddeutsche Zeitung)
Foto: © Stephan Power
Unter dem Titel „Mörderisches Bayern“ hat Robert Hültner eine Textcollage
aus seinen drei Kriminalromanen um den bayerischen Inspektor Paul Kajetan
zusammengestellt. Udo Wachtveitl, der bayerische Tatort-Kommissar, lässt durch
seine facettenreiche Sprechkunst ländliche und städtische Milieus lebendig
werden. Er schenkt der schrulligen Blinden nicht weniger Aufmerksamkeit als
dem autoritären Dorfpolizisten, gibt die weinerliche Münchner Hauswirtin ebenso
überzeugend wie den zwielichtigen Baron. Der Kriminaler ermittelt mit Instinkt und
Humor im „revolutionären Oberbayern“ der 20er Jahre und macht den Abend zu
einem fesselnden Vergnügen.
Krimilesung
Sonntag, 22.02.2015, 19:00 Uhr
Bürgerhaus
PK I:
20,00 Euro (ermäßigt 15,00 Euro)
PK II: 15,00 Euro (ermäßigt 12,00 Euro)
Abo:
S
Mit fantastischen Tönen und Klängen wird der Text unterlegt und gerahmt. Die
Musik ist nicht Beiwerk, sondern gleichberechtigter Akteur: Posaunist Sebi
Tramontana, Andreas Koll am Akkordeon, Erwin Rehling am Schlagzeug und Hans
Kriss als Erzähler lassen Robert Hültners Erzählstil zum wahren Kopfkino werden.
13
Februar
INGRID ROTHENBACHER-ZÄNKER:
Die Botschaft der Farben aus der
Vergangenheit in die Gegenwart
Ausstellung
Freitag, 27.02.2015, 19:00 Uhr
Dauer: bis 04.04.2015
Bürgerhaus
Eintritt:frei
Ingrid Rothenbacher-Zänker, in Chile geboren, hat vor vier Jahren die Malerei
für sich entdeckt. Sie hat mehrere Semester an der Malakademie absolviert. Die
Künstlerin arbeitet hauptsächlich in ihrem Atelier im Bürgerhaus Unterföhring.
„Viele Bilder sind bereits in mir und müssen nun auf die Leinwand gebracht
werden.“ Oft entstehen die Bilder über Zeichnungen, danach kommen die Farben,
die ihre eigene Bildsprache haben.
Manche Bildmotive sind durch das Zeitgeschehen oder Reiseerlebnisse
beeinflusst. In ihrer ersten Ausstellung widmet sich die Künstlerin insbesondere
dem Thema „Mayas und Azteken“. Diese versunkene und geheimnisvolle Welt
spiegelt sich in den farbenprächtigen Bildern - Öl auf Leinwand oder markante
Zeichnungen aus Tusche, Bleistift oder Kreide.
14
Februar
Hans Gerzlich:
So kann ich nicht arbeiten
„Gerzlich liefert uns nicht weniger als die brillante Analyse von Ursache
und Wirkung des Zusammenspiels von Staat, Gesellschaft und
Individuum - und das Ganze auch noch saukomisch.“
Preisträger Schwäbischer Kabarettpreis 2013 (aus der Laudatio)
Gestern brauchte man für eine steile Bürokarriere Fachkenntnisse und einen
guten Draht zum Chef, heute benötigt man einen guten Draht zum Chef,
Grundkenntnisse in Griechisch-Römisch und einen strammen Aufwärtshaken.
Diplom-Ökonom Hans Gerzlich hat sich in der Büro-Arena unter jene Gladiatoren
gemischt, die den überfüllten Terminkalender mit einem erfüllten Leben
verwechseln, deren Freizeit heute Rufbereitschaft heißt, und die den Laptop
erst zuklappen, wenn sie selbst auf der Intensivstation zusammenklappen.
Mit cooler Ironie rechnet der Kabarett-Seiteneinsteiger mit der eigenen
Berufsvergangenheit ab und präsentiert uns den geistig-moralischen
Kontostand unserer Schicksalsgemeinschaft.
Kabarett
Samstag, 28.02.2015, 20:00 Uhr
Schulaula
Eintritt:12,00 Euro (ermäßigt 10,00 Euro)
Abo:
A
Der Gelsenkirchener Schreibtischtäter seziert staubtrocken und bleistiftspitz
Arbeitswelt, Politik und Gesellschaft, gewürzt mit Bonmots aus seinem
früheren Leben, dem Büroalltag.
Politisch. Polemisch. Komisch ökonomisch.
15
März
Iberl-Bühne:
Casanova oder „Brutal bluadig
guad von der Venus bestrahlt“
Eine Posse in drei Aufzügen von Georg Maier
Schauspiel
Freitag, 06.03.2015, 20:00 Uhr
Schulaula
Eintritt:15,00 Euro (ermäßigt 12,00 Euro)
Um im Winter finanziell über die Runden zu kommen, müssen die beiden
jungen Schwabinger Kunstmaler mit den bezeichnenden Namen „Da´Oa“ und
„Da´Ander“ die Gaststube von Wirt Gaillinger handwerklich auf Vordermann
bringen. Ihre leidliche Bezahlung: Kost und Logis. Da liegt es auf der Hand, dass
die beiden Burschen eine folgenschwere Idee ausbrüten, um ihre monetären
Mittel etwas aufzubessern: Sie probieren sich an einer ganz ausgefallenen,
scheinbar gefahrlosen Art der Wilderei. Dumm nur, dass sie sich ausgerechnet an
der falschen Wildsau zu schaffen machen. Zu Verwirrungen kommt es auch mit
Gaillinger selbst, der als „Möchtegern-Frauenheld“ seine neueste „Eroberung“,
Elvira, klar machen will.
Bei Georg Maiers neuester Produktion wird das Publikum in altgewohnter Manier
teilweise selbst zum Akteur und damit lebendiger Bestandteil des amüsanten
Bühnengeschehens.
Mit Maximilian Held, Michael Brunnhuber, Manuela Denz, Harald Edelmann und
Xaver Huber.
16
März
Luise Kinseher:
Ruhe bewahren!
Ausgezeichnet mit dem Bayerischen Kabarettpreis 2014
Foto: © Anja Wechsler
Die To-do-Liste für heute: Publikum unterhalten, saumäßig lustig sein, Klimawandel
aufhalten, Mama anrufen, Klopapier kaufen, neuen, passenden Mann finden, fürs
Alter vorsorgen! Und das alles: SOFORT! Da hilft nur eins: Ruhe bewahren!
Kabarett
Doch Kinsehers Bühnenfiguren machen ihr einen Strich durch die Rechnung und
denken gar nicht daran, sich einfach so abarbeiten zu lassen. Helga Frese zieht
das Ganze in die Länge, weil sich ihr Gatte Heinz mit seinem Alzheimer zeitlich
nicht mehr verorten lässt. Mary from Bavary sorgt mit einer hochprozentigen
Achtsamkeitsmeditation für absoluten Stillstand, und eine neue Figur wartet noch
ungeduldig auf ihre Erfindung! Die Zeit läuft davon. Warum nur hetzen wir wie
Wahnsinnige durchs Leben und verschieben die wichtigen Fragen auf morgen?
PK I:
Sonntag, 15.03.2015, 19:00 Uhr
Bürgerhaus
20,00 Euro (ermäßigt 15,00 Euro)
PK II: 15,00 Euro (ermäßigt 12,00 Euro)
Abo:
K
In einem fulminanten Figurenszenario spielt sich die vielfach preisgekrönte
Kabarettistin und Nockherberg-Bavaria Luise Kinseher in die Herzen des
Publikums – bis die Zeit tatsächlich für einen Augenblick stehen bleibt.
17
März
Opera Romana
Gioachino Rossini:
Der Barbier von Sevilla
Komische Oper in zwei Akten
Libretto von Cesare Stermini nach dem gleichnamigen Lustspiel von
Pierre Augustin Caron de Beaumarchais
In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln
Oper
Dienstag, 17.03.2015, 20:00 Uhr
Bürgerhaus
PK I:
25,00 Euro (ermäßigt 20,00 Euro)
PK II:
20,00 Euro (ermäßigt 15,00 Euro)
Abo:
M
Graf Almaviva hat sich in die bürgerliche Rosina verliebt, die aber eifersüchtig von
ihrem Vormund Dr. Bartolo bewacht wird, der selbst ein Auge auf die schöne Rosina
geworfen hat. Figaro, mit dem gräflichen Geld gekauft, zieht alle Register seines
Könnens, um das Liebespaar zu vereinen.
Nach der Komödie „Le Barbier de Séville“ (1775) von Beaumarchais, einem meisterlichen Intrigenspiel mit gesellschaftlichem Esprit, entstand Rossinis komische Oper,
in der Barbier Figaro sich nicht nur um das gute Aussehen der Einwohner von Sevilla
kümmert, sondern ihnen auch in Angelegenheiten des Herzens zur Seite steht.
Eine gelungene Darbietung dieser umwerfend komischen Liebesintrige durch
die Opera Romana ist garantiert. Das europaweit für Aufführungen auf hohem
künstlerischen Niveau bekannte Ensemble bringt die Situationskomik von Rossinis
Werk ebenso gekonnt auf die Bühne wie die Musiktitel, die zu den besten der Opera
buffa des 19. Jahrhunderts zählen.
18
März
Theatergastspiele Kempf
The King’s Speech
„Götz Otto und Steffen Wink brillieren in ihrer Schauspielkunst.
Tosender Applaus und stehende Ovationen.“
(Wolfsburger Allgemeine Zeitung)
Foto: © Achim Zepenfeld
Es ist ein persönliches Drama, durch das neue Massenmedium Radio tausendfach
verstärkt: Das Wembley Stadion im Jahre 1925, Albert, Herzog von York,
zweitgeborener Sohn des britischen Königs, steht vor einem Mikrofon und soll die
Abschlussrede der Empire-Ausstellung halten. Per Radio wird diese live um den
Globus übertragen. Alberts Kopf wird puterrot, die Worte bringen ihn fast zum
Platzen. Die Peinlichkeit ist unerträglich. Albert Herzog von York ist Stotterer.
Und doch wird er 14 Jahre später The King’s Speech halten, denn zu diesem
Zeitpunkt ist aus Bertie, wie er im Kreise seiner Familie gerufen wird, King George
VI. geworden.
Schauspiel
Samstag, 21.03.2015, 20:00 Uhr
Bürgerhaus
PK I:
23,00 Euro (ermäßigt 18,00 Euro)
PK II: 18,00 Euro (ermäßigt 15,00 Euro)
Abo:
S
In der Inszenierung des Original-Theaterstücks von David Seidler aus dem Jahre
1980, das in der Verfilmung von Tom Hooper mit vier Oscars ausgezeichnet
wurde, begeistern Götz Otto (James Bond 007 – Der Morgen stirbt nie) und
Steffen Wink (Soko 5113) als Herzog von York und Sprachtrainer Lionel Logue.
19
März
Anna Piechotta:
Komisch - im Sinne von seltsam
„Ihre skurrilen [..] Texte beweisen es und es ist nicht zu übersehen:
Zwischen schickem Abendkleid und eleganter Hochsteckfrisur ist
weiterhin Platz für eine unerhört riesige Portion Schalk!“
(Rhein-Zeitung)
Foto: © Andreas Barkhoff
Musikkabarett
Samstag, 28.03.2015, 20:00 Uhr
Schulaula
Eintritt:12,00 Euro (ermäßigt 10,00 Euro)
Abo:
A
Voller Verwunderung muss Anna Piechotta feststellen, dass sich heute eine
Operninszenierung mitunter kaum vom Innenleben eines Bordells unterscheidet.
In einer Internet-Singlebörse lernt sie einen zweiten Til Schweiger kennen, doch
der hält für das erste Date eine unangenehme Überraschung bereit. Bei ihr
landet Putins Frettchen im Kochtopf und Kinder werden artig, wenn sie ihnen das
Plüschtier zerrupft! Komisch ist das alles – im Sinne von seltsam.
Die „zierliche Sängerin mit dem Schneewittchengesicht“ überzeugt mit umwerfender
Bühnenpräsenz und hoher musikalischer Qualität. Ihre Texte sind gespickt mit
raffinierten Pointen, die mit der virtuos eingesetzten Stimme und dem eigenwilligen
Klavierspiel eine kongeniale Einheit bilden. Überzeugen Sie sich selbst.
Feinstes musikalisches Kabarett zwischen Witz und Poesie.
20
April
Wolfgang Müller-Jakob:
Die Stadt als Malerei
Der Großteil der Bilder von Wolfgang Müller-Jakob zeigt Straßenszenen. Wobei
das Atmosphärische aus Licht, Schatten und Luft das eigentliche Motiv ist.
Ausstellung
Als Vorlagen dienen vor Ort notierte Skizzen und das Gedächtnis, niemals
Fotografien. Die Ansichten sind daher vereinfacht. Das alltägliche Nebeneinander
von Häusern, Menschen, Autos etc. soll in seiner Wiedererkennbarkeit ein
Gefühl von Vertrautheit auslösen, und gleichzeitig soll die Malerei in ihrer Qualität
überzeugen.
Dauer: bis 23.05.2015
Freitag, 10.04.2015, 19:00 Uhr
Bürgerhaus
Eintritt: frei
Beides ist wichtig: inhaltlich eine lebendige Atmosphäre und formal die
Entschiedenheit einer abstrahierenden Handschrift. Lapidare Motive –
erfreuliche Malerei.
Wolfgang Müller-Jakob wurde 1964 in München geboren. Er lebt und arbeitet dort.
21
April
Edith Eckholt:
Am seidenen Faden
Erzählungen am spinnwebdünnen Abgrund zum Nichts
Lesung
Donnerstag, 16.04.2015, 20:00 Uhr
Bibliothek
Eintritt:5,00 Euro
Eintrittskarten sind ab 27.03.2015
in der Bibliothek erhältlich
22
Erzählungen am spinnwebdünnen Abgrund zum Nichts – das ist der rote Faden,
an dem in diesem Programm vom Spitzentüchlein übers Fischernetz bis zum
Strick alles hängt.
Edith Eckholt ist im mittelalterlichen Flair der Stadt Landshut aufgewachsen. Die
Liebe zur Poesie, zu Mythen und Mystik und mancher Zufall führten sie in die
Ausbildung zur Märchenerzählerin bei der Märchenschule Rosenrot in München.
Seit 2006 ist sie als Erzählkünstlerin in ganz Deutschland und manchmal auch
darüber hinaus tätig.
In ihrem Programm erzählt sie auf unnachahmlich sinnliche, mitreißende Weise
Märchen und Geschichten für Erwachsene aus verschiedenen Zeiten und
Kulturen. Aus den verschiedensten Fäden webt sich im Lauf des Abends ein
märchenhaft schillernder Zaubermantel, der sich warm um die ZuhörerInnen
schmiegt, selbst wenn die Worte schon verklungen sind.
Termine weiterer Lesungen der Gemeindebibliothek entnehmen Sie bitte den
Aushängen in der Bibliothek sowie Ankündigungen in der Presse und im Internet.
April
Gerd Anthoff liest:
Hirngespinste
Musik: Martin Kälberer
„Begleitet von Martin Kälberer am Klavier entwickelt Anthoff
seine Lesung zu einem fesselnden, dramatischen Erlebnis.“
(Münchner Merkur)
Foto: © Mechthild von Leuthe
Der bekannte Film-, Fernseh- und Theaterschauspieler Gerd Anthoff präsentiert
einen im Zeichen des demographischen Wandels höchst aktuellen Text
des niederländischen Autors J. Bernlef. Ein fiktiver Bericht aus der inneren
Erfahrungswelt eines Alzheimer-Kranken.
Musikalisch begleitet und dramatisiert wird die Lesung von Martin Kälberer mit
Eigenkompositionen am Klavier.
Gerd Anthoff spielte u. a. an den Münchner Kammerspielen, dem Volkstheater
München, in der Komödie im Bayerischen Hof und bei den Salzburger
Festspielen. Von 1970 bis 2011 war er Ensemblemitglied am Bayerischen
Staatsschauspiel. Im Fernsehen war er u. a. in den beliebten BR-Serien
„Löwengrube“, „Die Hausmeisterin“ und „Café Meineid“ zu sehen.
Lesung mit Musik
Freitag, 17.04.2015, 20:00 Uhr
Bürgerhaus
PK I:
20,00 Euro (ermäßigt 15,00 Euro)
PK II:
15,00 Euro (ermäßigt 12,00 Euro)
Abo:
S
Martin Kälberer ist seit über 10 Jahren der kongeniale Begleiter von Werner
Schmidbauer und außerdem als gefragter Multiinstrumentalist in vielen anderen
Projekten unterwegs. Als Filmkomponist hat er bei über 50 Filmen mitgewirkt.
23
April
Gogol und Mäx:
Humor in Concert
„Große Kunst, nach der der Jubel im Saal zu Recht
kein Ende nehmen wollte.“
(Süddeutsche Zeitung)
Foto: © Philipp von Ditfurth
Musikalisch-akrobatisches Kabarett
Samstag, 18.04.2015, 20:00 Uhr
Bürgerhaus
PK I:
20,00 Euro (ermäßigt 15,00 Euro)
PK II: 15,00 Euro (ermäßigt 12,00 Euro)
Abo:
Größte Heiterkeit in Theatersälen und Konzerthäusern von den Niederlanden, im
Concertgebouw Amsterdam, bis ins spanische Hochgebirge, beim Festival de
teatre Esterri d‘Àneu, Pyrenäen. Herzlich willkommen in der herrlich grotesken und
umwerfend komischen Welt der Konzertakrobaten Gogol und Mäx.
K
Was diese meisterlichen Komiker auf den Theaterbühnen Europas darbieten,
ist schlichtweg atemberaubend: zwei prall gefüllte Stunden des Lachens und
Staunens über die akrobatische und musikalische Kunstfertigkeit und die schier
unbegreifliche Instrumentenvielfalt.
Aus der Laudatio zur Verleihung des Kleinkunstpreises Baden-Württemberg 2011:
„Die Show von Gogol & Mäx folgt ihrer eigenen, universellen Sprache, […] Eine
Sprache, die einen Tränen lachen lässt und zu Tränen rührt, die poetisch und derb
ist, die gleichzeitig in die Tiefe der Musik und ins Zwerchfell führt. Unglaublich.“
24
April
Harald Lehm:
Red and White
Harald Lehm wurde 1959 in München geboren, wo er auch heute lebt und
arbeitet.
Ausstellung
Er begann als Autodidakt zu malen und hat seinen Malstil seitdem in diversen
Weiterbildungskursen bei nationalen und internationalen Künstlern ständig
weiterentwickelt. Insbesondere die lyrisch-gestische Richtung der abstrakten
Malerei beschäftigt ihn nun schon seit vielen Jahren. Seine Freude an Farben und
Formen gibt er in seinen Bildern ausdrucksstark weiter.
Dauer: bis 05.06.2015
Freitag, 24.04.2015, 19:00 Uhr
Rathaus
Eintritt:frei
In seiner Bilderserie „Red and White“ verbindet Harald Lehm verschiedene
Maltechniken miteinander. Es kommen Strukturpaste, Pigmente, Kaffee, Teer und
Sand zum Einsatz. Ebenso experimentiert er mit unterschiedlichen Malgründen
wie Leinwand, Dibond, Holz und Acrylglas, die seinen Gemälden einen jeweils
spezifischen Duktus verleihen. Seine Acryl- und Ölfarben trägt der Künstler
in manchmal bis zu 15 übereinander gelagerten Schichten auf. So entstehen
farbintensive und wild bewegte Malereien voller Ausdruckskraft.
25
April
Tschechische Oper Prag / Mährische Oper Olmütz
Gaetano Donizetti:
Lucia di Lammermoor
Oper in drei Akten
In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln
Inszenierung: Martin Otava
Oper
Freitag, 24.04.2015, 20:00 Uhr
Bürgerhaus
PK I:
25,00 Euro (ermäßigt 20,00 Euro)
PK II: 20,00 Euro (ermäßigt 15,00 Euro)
Abo:
26
M
Donizettis „Lucia di Lammermoor“ ist wohl die berühmteste aller Belcanto-Opern
und zweifelsfrei das Meisterwerk des Komponisten. Mit seiner musikalischen
Virtuosität bringt Donizetti die emotionalen Extremzustände seiner Protagonisten
in besonders unmittelbarer Weise zum Ausdruck. Die Leidenschaften werden
in Musik und Handlung zunehmend ins Extrem getrieben und münden in die
berühmteste aller Wahnsinnsarien „Il dolce Suono – O Süße Töne“.
Salvatore Cammaranos Libretto basiert auf dem 1819 erschienenen
populären Roman Sir Walter Scotts. Geschickt reduzierte er das komplexe
Beziehungsgeflecht des Romans auf die Konflikte zwischen Enrico Ashton, seiner
Schwester Lucia und ihrem Geliebten Edgardo. Wahnsinn und Mord sind die
Folgen der Intrige des eigenen Bruders, an denen die Titelheldin zerbricht. Und
so flüchtet Lucia vor einer verfeindeten brutalen Männergesellschaft, die echte
Gefühle nicht zulässt, in eine eigene Welt.
April
Fünferl:
Um a Fünferl a Durchanand
„An diesem Abend finden urwüchsiger, bayerischer Charme und
genial vielfältige Musikalität zusammen, verschmelzen zu Liedern,
Dramen, Sketchen und Blasmusik.“
(Süddeutsche Zeitung)
Foto: © Gabriel Schuster
Das musikalisch-theatralische Durchanand ist Programm: Blasmusik, Lieder,
Literatur, Theater, Klamauk, Unfug, Betrachtungen über die Unausweichlichkeit
des Lebens und über die Leichtigkeit des Seins.
Musikkabarett
Irrwitzige Posaunensoli mischen sich mit bodenständiger Weltsicht, es geht um
die Liebe und um das Sterben, um das Reden und um das sich Versprechen,
um vorher und danach, um „mei is des schee“ und „Schmarrn!“. Und plötzlich
zwitschern die Vögel! Eine g‘schamig Verliebte wird zur Schönheitskönigin, ein
verstorbener Großvater zur Nahrungsquelle, ein Scheidungsanwalt zum Liebhaber,
You Do Something To Me, dazu eine willige Waltraud, wallende Weißwürst oder
wollerne Wegweiser und dazwischen: Musik, Musik, Musik.
Eintritt:12,00 Euro (ermäßigt 10,00 Euro)
Samstag, 25.04.2015, 20:00 Uhr
Schulaula
Abo:
A
„Fünferl“, das sind: die Schauspieler Johanna Bittenbinder und Heinz Josef Braun
sowie die Musiker Sebi Tramontana und Andreas Knoll.
Premiere war 2010 in München auf der ersten historischen Wies‘n im
Herzkasperlzelt auf dem Oktoberfest.
27
April
Odyssey Dance Theatre:
Carmen
„Ein fulminanter Tanzabend!“ (Wolfsburger Allgemeine Zeitung)
Mit Verleihung des Unterföhringer Kulturpreises
Tanztheater
Sonntag, 26.04.2015, 19:00 Uhr
Bürgerhaus
PK I:
Eine junge Frau verliebt sich unsterblich in einen jungen Mann, der ihre Liebe
erwidert. Doch dann wendet sie sich einem anderen zu und zieht damit den Zorn
des Mannes an ihrer Seite auf sich. Blind vor Eifersucht möchte er unter keinen
Umständen die Frau, die er liebt, verlieren. Das Unvorstellbare geschieht…
20,00 Euro (ermäßigt 15,00 Euro)
PK II: 15,00 Euro (ermäßigt 12,00 Euro)
Die allseits bekannte Geschichte der „Carmen“ wird vom Ensemble des Odyssey
Dance Theatres neu interpretiert, als käme sie aus den aktuellen Schlagzeilen der
Medien. Der tanzbegeisterte Zuschauer erlebt Carmens Schicksal als Tanzfassung
nach der Musik von Georges Bizet in Kombination mit zeitgenössischen Pop
Classics.
Das Odyssey Dance Theatre macht seit Jahren mit einzigartigen Tanzproduktionen
auf sich aufmerksam. In Unterföhring begeisterte das Ensemble in den
vergangenen Spielzeiten mit „Dance Fever“ und „Romeo und Julia Today“.
Am heutigen Abend erhält die Company den Unterföhringer Publikumspreis.
28
Mai
theater die baustelle
All you need is cheese
Das ultimative 50er-Jahre Musical mit vielen mitreißenden Hits, Petticoats,
dem schönen fremden Mann und selbstverständlich einem Käseigel!
Fünf Frauen beschließen, sich selbstständig zu machen: Sie eröffnen ein
Restaurant.
Ihre Spezialität: Die Kellnerinnen singen beim Servieren. So weit so gut. Einziges
Problem: Außer der Köchin kann keiner singen, und heute ist Eröffnung.
Außerdem wird der schöne Plan unerwartet durch einen Mann vom Ordnungsamt
durchkreuzt, der nach der Schankerlaubnis fragt. Das nicht vorhandene Papier
sorgt für allerhand Turbulenzen, auch in der Liebe, und führt am Schluss doch in
Form eines Sonderformulars zu einem Happy End.
Musical
Samstag, 02.05.2015, 20:00 Uhr
Bürgerhaus
PK I:
25,00 Euro (ermäßigt 20,00 Euro)
PK II: 20,00 Euro (ermäßigt 15,00 Euro)
Abo:
M
Unvergessliche Evergreens wie „Que sera sera“, „Ich will keine Schokolade“,
„Schuld war nur der Bossa Nova“ u. v. m. ergänzen die Handlung, und natürlich
darf auch die eine oder andere Rock ‘n‘ Roll-Melodie nicht fehlen.
29
Mai
Jazz am S-Bahnhof
Mike Field
Eine musikalische Reise mit dem Jazz-Trompeter Mike Field –
von Kanada über Santa Monica nach Paris. Aufregend und voller
fröhlicher Energie.
Jazz am S-Bahnhof
Sonntag, 03.05.2015, 11:00 Uhr
S-Bahnhof Unterföhring
Eintritt:frei
Geboren und aufgewachsen in Kanada – ist der sympathische Jazz-Trompeter
und Komponist Mike Field bekannt für seine helle, fröhliche, energische Musik.
Seine Melodien sind überaus dynamisch und aufregend. Bis 2007 arbeitete er mit
mehreren lokalen Jazz-, Reggae-, Funk- und experimentellen Bands und gründete
sein eigenes Jazzquintett im Jahr 2009.
Mikes jüngstes Album, „Rush Mode“ erhielt 2014 gleich zwei Nominierungen für
internationale Musik-Awards für den besten Jazz-Instrumental-Song und für den
besten Jazz-Song mit Gesang.
Mike schreibt seine Musik sowohl wenn er auf Reisen ist, als auch wenn er sich in
Toronto dem bequemen städtischen Lebensstil hingibt…
…und weil das Reisen in alle Ecken der Welt immer ein Teil von Mike gewesen ist,
reflektieren seine Stücke oft Bewegung und verschiedene Kulturen, wie „Missing in
Paris“, „Streets of Santa Monica“ oder der Latin-flavoured tune, „El sótano“.
30
Mai
Michael Altinger:
Ich sag’s lieber direkt
„… [Ein] perfekt durchkomponiertes Stück voller schöner Running Gags
und mit einer Hauptfigur, die sich selbst nicht schont.“
(Münchner Merkur)
Foto: © Martina Bogdahn
In einer Zeit, in der ganze Staaten per SMS regiert werden, zeigt uns der Altinger
einen Ausweg aus der Kommunikationskrise. Er nimmt uns mit an einen Ort, an
dem das Wort noch analoge Bedeutung und keinen digitalen Wahnsinn verspricht.
Strunzenöd. Doch auch hier gären bereits die faulen Verlockungen der modernen
Welt und ein Schatten legt sich über die Idylle der kultivierten Ahnungslosigkeit.
Es bleiben ihm knappe zwei Stunden, um dieses heile Kleinod, so wie wir es
kennenlernen werden, zu retten.
Wenig Zeit, um sachdienlichen und komplett schwachsinnigen Hinweisen
nachzugehen. Wird er es schaffen? Wahrscheinlich nicht.
Dann soll es ein lustvolles Scheitern werden, und dem Altinger dabei zusehen zu
dürfen, wird uns viel Freude machen.
Kabarett
Freitag, 08.05.2015, 20:00 Uhr
Bürgerhaus
PK I:
20,00 Euro (ermäßigt 15,00 Euro)
PK II: 15,00 Euro (ermäßigt 12,00 Euro)
Abo:
K
„Ein bayerischer John Cleese …, der seine markante Stimme und Mimik,
vor allem aber seinen ganzen Körper mit einer Energie einsetzt, der man nicht
widerstehen kann.“ (Süddeutsche Zeitung)
31
Mai
Tournee-Theater Thespiskarren
Ziemlich beste Freunde
Komödie nach dem gleichnamigen Film
von Éric Toledano und Olivier Nakache
Mit Timothy Peach, Felix Frenken u. a.
Foto: © Thorsten Jander
Foto: © Rüdiger Schestag
Schauspiel
Samstag, 09.05.2015, 20:00 Uhr
Bürgerhaus
PK I:
23,00 Euro (ermäßigt 18,00 Euro)
PK II: 18,00 Euro (ermäßigt 15,00 Euro)
Abo:
S
Der reiche, seit einem Paragliding-Unfall vom Hals abwärts gelähmte Philippe hat
genug vom scheinheiligen Mitleidsgetue seiner Umwelt. Und er sucht einen neuen
Pfleger, denn keiner hält es länger bei ihm aus. Da schneit der freche Ex-Knacki
Driss aus der Pariser Vorstadt herein, der – um Arbeitslosengeld beziehen zu
können – eigentlich nur Philippes Unterschrift auf seiner Ablehnung braucht. Doch
der ebenso respekt- wie furchtlose Außenseiter gefällt Philippe und so engagiert er
ihn vom Fleck weg. Eine gute Entscheidung, denn die ungleichen Männer werden
mit der Zeit „ziemlich beste Freunde“.
„Ziemlich beste Freunde“ ist ein höchst amüsanter Zusammenprall der Kulturen –
eine emotionsgeladene Geschichte um Liebe, neuen Lebensmut und Freundschaft.
Aus dem gleichnamigen Kinohit aus dem Jahr 2011 hat der Schauspieler,
Regisseur und Autor Gunnar Dreßler ein berührendes Theaterstück gemacht, das
die tragikomischen Ereignisse liebevoll erzählt.
32
Mai
Jazz am S-Bahnhof
Munich Swing Stars
Fünf virtuose Vollblutmusiker in Aktion
Das Quintett Munich Swing Stars wurde Ende 2003 von dem Vibraphonisten
Gunter Greffenius gegründet. Er holte renommierte Jazzmusiker im besten
und reifen Swingalter, wie Joe Kienemann (Piano und Vocal), Bernhard Ullrich
(Klarinette und Tenorsaxophon), Hans Lengefeld (Bass) und Michael Keul
(Schlagzeug) - alle hervorragende und mehrfach ausgezeichnete Solisten.
Die Vollblutmusiker beherrschen ihre Instrumente virtuos und sind Meister der
Improvisation und Interpretation von Standards, Balladen, Rhythm and BluesStücken und eigenen Kompositionen. Das Credo der Band ist: „Wir wollen unser
Publikum mit swingender Musik unterhalten und selbst dabei viel Spaß haben.“
Jazz am S-Bahnhof
Sonntag, 17.05.2015, 11:00 Uhr
S-Bahnhof Unterföhring
Eintritt:frei
Ende 2011 gastierte die Band zum zweiten Mal in der Mission der Bayerischen
Staatskanzlei als Jazzbotschafter in den USA. Sechs Konzerte in drei
Bundesstaaten im Mutterland des Jazz spielten die Musiker mit großem Erfolg.
2014 wurde die renommierte Band 10 Jahre alt und feierte dieses Jubiläum
mit vielen Konzerten national und international. Gerade hat die Band drei
Jubiläumskonzerte auf dem Traumschiff MS Deutschland gespielt.
33
Mai
VIVALDIS MÄDCHEN-ORCHESTER
Gloria della pietà
Ein rein weibliches Barock-Ensemble spielt
Vivaldi auf Original-Instrumenten – ein optisches und
musikalisches Konzertvergnügen.
Konzert
Dienstag, 19.05.2015, 20:00 Uhr
Bürgerhaus
PK I:
Obwohl Antonio Vivaldi (1678 –1741) einer der berühmtesten Geigen-Virtuosen
seiner Zeit war, ließ er sich mit 25 Jahren zum Priester weihen. Im Zuge dieses
Amtes war er auch für den Musikunterricht des „Ospedale della Pietà“, einem
venezianischen Waisenhaus für junge Mädchen, verantwortlich.
20,00 Euro (ermäßigt 15,00 Euro)
PK II: 15,00 Euro (ermäßigt 12,00 Euro)
Mit Begeisterung formte Vivaldi damals eine Weltsensation: ein professionelles
hochangesehenes Mädchen(!)-Orchester in einer Zeit, in der Frauen in der Musik
und auf der Bühne eigentlich verboten waren.
Dem besonderen Geist dieses Mädchen-Orchesters Vivaldis spürt der Salzburger
Musiker Konstantin Hiller mit seiner venezianischen „Cappella della pietà“ nach.
Das heutige Frauen-Ensemble spielt die Werke aus dem Repertoire des damaligen
Mädchen-Orchesters auf historischen Instrumenten und sorgt für ein ganz
besonderes optisches und musikalisches Konzertvergnügen.
34
Juni
Stille Hunde Göttingen
Hammerschlag und
Muffensausen
Heimwerkertragödien
Nichts kann so zerstörerisch für eine Ehe sein wie die Liebe eines Mannes zu
seinem Schwingschleifer. Und nichts so lebensbedrohlich wie der Ehrgeiz,
stockbesoffen auf Bierkästen balancierend eine Vereinsfahne über der Tür
anzunageln. Die Welt der Heimwerker ist eine tragische, ganz gleich, was
die Werbung der Baumärkte auch immer verspricht. Wasserschäden und
Stromschläge, zersplitterte Kacheln, stürzende Schrankwände, absackende
Terrassen, windschiefe Gartenhäuser und wackelnde Zäune sind die traurige
Wahrheit.
Schauspiel
Mittwoch, 10.06.2015, 20:00 Uhr
Schulaula
Eintritt: 12,00 Euro (ermäßigt 10,00 Euro)
Abo:
A
Stefan Dehler und Christoph Huber porträtieren in ihrer szenischen Lesung die
mal glücklichen, mal unglücklichen, mal heldischen und mal feigen Verlierer der
„Do-it-yourself“-Welt. In den Geschichten kommen sie alle zu ihrem literarischen
Recht: die Baumarktfanatiker und Werkstattflüchter, die von falschem Ehrgeiz
und die vom falschen Partner Getriebenen, die Anweisungsgeber und die
Schraubendreheranreicher.
35
Juni
Carolyn Breuer:
Four Seasons Of Life
Four Seasons Of Life – das Crossover-Projekt
der Saxophonistin Carolyn Breuer,
das Jazz und Klassik miteinander verbindet.
Konzert
Samstag, 13.06.2015, 20:00 Uhr
Bürgerhaus
PK I:
20,00 Euro (ermäßigt 15,00 Euro)
PK II: 15,00 Euro (ermäßigt 12,00 Euro)
Abo:
36
M
In ihrem neuen Werk „Four Seasons Of Life“ beschäftigt sich die JazzSaxophonistin und Komponistin Carolyn Breuer auf ihre eigene kreative Weise mit
dem Leben – von der Geburt bis zum Tod.
Dem Lebenszyklus des Menschen stellt sie den Lebenszyklus der Natur
gegenüber: Der Frühling steht für Kindheit und Jugend, der Sommer für das
Erwachsenwerden und die Blüte des Lebens, der Herbst für die Reife und das
Alter und der Winter für den Lebensabend.
Zusammen mit Spitzenkräften der deutschen Jazzszene, darunter auch ihr
Vater, der legendäre Posaunist und Pianist Hermann Breuer, der US-Arrangeur
Roger Janotta, sowie das Eidos Streichquartett, ist ihr ein stimmungsvolles und
emotionales Werk gelungen.
„Es sind also die großen Fragen des Lebens, die in Carolyn Breuers Leben
getreten sind. Daraus hat sie eines der wuchtigsten Konzeptalben der jüngeren
Jazzgeschichte gemacht, eines, das den Bogen so weit spannt wie wenige –
EIN MEISTERWERK!“ (Süddeutsche Zeitung)
Juni
Elisabeth Lex und
Christiane Gehring:
Stein-Brüche
Grafik, Mixed Media, Fotografie
Die Künstlerin Elisabeth Lex lebt für die Kunst. Ob in ihrer Arbeit als freischaffende
Künstlerin oder als Dozentin an der VHS Erding und Freising, immer widmet sie
sich mit ganzer Leidenschaft der Grafik und Malerei. Ihre Arbeiten entstehen in
ihrem Atelier in Notzing bei Erding.
Ausstellung
Freitag, 19.06.2015, 19:00 Uhr
Dauer: bis 31.07.2015
Rathaus
Begeistert widmet sich Christiane Gehring seit frühester Jugend dem Medium der
Fotografie, das Hauptthema ihrer Arbeiten ist die Natur. Nur in Ausnahmefällen
greift sie auf digitale Bearbeitung zurück – wie bei dem Thema zu dieser
Ausstellung. Die Fotografin lebt und arbeitet in Mühldorf.
Eintritt:frei
Den Impuls zu ihren Werken der Serie „Stein-Brüche“ bekamen die beiden
Künstlerinnen bei einer Exkursion ins Altmühltal bei Eichstätt. Fasziniert und
gefesselt von der Formen- und Farbenvielfalt des Plattenkalks entwickelten sich
vor Ort Ideen und neue Wahrnehmungen, die zu einem spannenden Dialog
zwischen Grafik, Mixed Media und Fotografie geführt haben.
37
Juni
Wellbappn
„[…] rotzfrech, unbekümmert und widerborstig […] “ (Süddeutsche Zeitung)
„Wie die Biermösl nach der Frischzellen Kur.“ (Schwäbische Zeitung)
Musikkabarett
Sonntag, 21.06.2015, 19:00 Uhr
Bürgerhaus
PK I:
20,00 Euro (ermäßigt 15,00 Euro)
PK II: 15,00 Euro (ermäßigt 12,00 Euro)
Abo:
38
K
Mit der Auflösung der Biermösl Blosn sahen viele eine Welt zusammenbrechen:
das Ende kritischen Kabaretts in virtuosem musikalischen Gewand. Doch zum
Glück musste man gar nicht lange warten, bis Ex-Biermösl Hans Well eine neue
Blosn um sich versammelt hat. Wieder sind Familienbande mit im Spiel: Denn mit
den Wellbappn steht nun die nächste Generation mit auf der Bühne.
„Bei ihrem Musikkabarett springen die Wells zwischen politisch brisanten Themen
und außergewöhnlichen Instrumenten fast im Minutentakt hin und her. Auf der
Bühne sieht es aus wie in einem Musikladen nach einer neuen Lieferung. Von
einem Kontrabass, der Papa Hans tierisch aufregt, weil er nirgends gscheit Platz
hat, wechseln die Ausnahmetalente zwischen Ukulele, Trompete, Praxisgebühr,
Alkoholmissbrauch bei Jugendlichen, Akkordeon, Eurokrise, Schulreformen,
Saxophon und allgegenwärtigen Biogasanlagen.“ (Münchner Merkur)
Juni
Alfred Lachauer:
Bildfindungen
Alfred Lachauer geht es beim Malen als Erstes um die Farbe. Seine abstrakten
Bilder entstehen in einem langsamen Arbeitsprozess durch vielfaches
Übereinanderschichten von Farbe und Farbmaterie in einem stetigen Fluss der
Veränderung, Ergänzung und Überarbeitung. Seine Bildfindungen beschreibt der
Künstler als Gratwanderung mit unbestimmtem Ausgang.
Farbformen steigern sich gegenseitig, treten miteinander in Spannung oder
suchen den harmonischen Ausgleich. Aus der Reibung dieser vielfältigen
Bildbezüge entsteht die intensive Farbstimmung des Bildes, seine eigenständige
und unabgeschlossene Wirkung.
Ausstellung
Freitag, 26.06.2015, 19:00 Uhr
Dauer: bis 08.08.2015
Bürgerhaus
Eintritt:frei
Alfred Lachauer wurde 1943 in Ahlen/Westfalen geboren und studierte in den
60er Jahren an der Akademie der Bildenden Künste in München. Parallel zu seiner
Tätigkeit als Kunsterzieher hat er bereits zahlreiche Ausstellungen im In- und
Ausland bestritten. Er lebt und arbeitet in München-Milbertshofen.
39
Juni
Der Liebestrank
Sinnliches Literatur-Konzert mit aphrodisierendem Menü
Foto: © Lioba Schöneck
Konzert mit Dinner
Sonntag, 28.06.2015, 19:00 Uhr
Bürgerhaus
Eintritt:35,00 Euro (ermäßigt 30,00 Euro)
(inklusive Menü, ohne Getränke)
40
Wer wünscht sich nicht manchmal, der Tristesse des Alltags zu entfliehen und sie
mit einem Schluck aus einem magischen Fläschchen in ein Leben voller Energie
und Lebenslust zu verwandeln?
Das Literatur-Konzert „Der Liebestrank“ greift diese menschliche Sehnsucht auf
und verbindet erotisch-sinnliche Literatur – vorgetragen von Schauspieler Stefan
Wilkening – mit klassischen Liebesarien aus Donizettis Oper „L’Elisir d’Amore“
oder auch Wagners „Tristan und Isolde“. Drei hochkarätige Sänger schlüpfen in
die Rollen des tugendhaften Ritters Tristan mit seiner Isolde, des schüchternen
Nemorino und der selbstbewussten Adina und natürlich auch in die des
betrügerischen Wunderdoktors Dulcamara. Dazwischen wird ein aphrodisierendes
Drei-Gänge-Menü serviert. Auch der magische Liebestrank wird ausgeschenkt.
Was könnte dies anderes sein als Bordeaux – der Wein, der auch in Donizettis
Oper die Dorfbewohner dazu verführt, ihre Träume zu leben!
Juli
Symphonisches Ensemble München
Open-Air-Konzert
für die ganze Familie
Seit dem Jahr 2008 spielt das Symphonische Ensemble München jährlich in der
Philharmonie am Gasteig vor ausverkauftem Haus. Dies setzt eine Entwicklung
fort, die von Aufführungen bei der Langen Nacht der Musik und den Ismaninger
Schlosskonzerten, einer Konzertfahrt nach Luxemburg und zwei Konzertreisen
nach China in den Jahren 2010 und 2011 reicht. Im Juni 2014 hatte das
Ensemble die Ehre, das Eröffnungskonzert des Emanacje-Festivals im Krzysztof
Penderecki Musikzentrums in Luslawice (Polen) zu gestalten. Der künstlerische
Leiter des Symphonischen Ensembles München ist seit 2003 Felix Mayer.
Konzert
Das Symphonische Ensemble München ist ein überwiegend aus engagierten
Amateurmusikern bestehendes Symphonieorchester. Die musikalische
Bandbreite reicht von Barockmusik über die große Klassik bis zur Uraufführung
zeitgenössischer Kompositionen.
Kartenreservierung nicht möglich.
Mit den dreimal jährlich stattfindenden Konzerten hat sich das Symphonische
Ensemble München in und um München einen Namen für begeisternde
Aufführungen gemacht.
Samstag, 04.07.2015, 18:00 Uhr
Marktplatz
Eintritt:frei
Bei schlechtem Wetter findet die
Veranstaltung im Bürgerhaus statt.
41
Juli
Jazz-Weekend 2015 – Jazz meets Classic
Eröffnungs-Doppelkonzert:
Kaleidoscope String
Quartet (Schweiz) &
Improvviso (Deutschland)
Jazz
Weekend
Foto: © Tabea Hüberli
Konzert
Freitag, 17.07.2015, 20:00 Uhr
Bibliothek
Eintritt:12,00 Euro (ermäßigt 10,00 Euro)
Einführungsgespräch um 19:30 Uhr
in der Bibliothek
Das Kaleidoscope String Quartet dringt mit Holz, Stahl und Pferdehaaren
in streichquartett-untypische Gebiete vor. Komponist und Violinist Simon
Heggendorn kreiert für die Band eine ganz eigene Klangsprache, die musikalische
Grenzen erweitert und Verknüpfungspunkte zu anderen Genres sucht. Kantige
Grooves wechseln sich mit sphärischen Klangmalereien ab, und folkige Melodien
stehen experimentierfreudigen Improvisationen gegenüber. „Eine fulminant lebhafte
Musik“ (Jazzthing). Das Kaleidoscope String Quartet hat im Jahr 2012 den
Jazzpreis der Zürcher Kantonalbank gewonnen.
Mit dem Lautenisten Axel Wolf und dem Saxophonisten Hugo Siegmeth begegnen
sich zwei Musiker, die in völlig verschiedenen musikalischen Disziplinen verwurzelt
sind: Improvviso. Der Virtuose auf Laute und Theorbe, Axel Wolf, ist spezialisiert
auf die Epoche der Renaissance und des Barock, der Saxophonist und Komponist
Hugo Siegmeth ist ein Fachmann für Modern Jazz und zeitgenössische Musik.
Saxophon und Laute – ein höchst spannendes und außergewöhnliches
Aufeinandertreffen musikalischer Stilepochen!
42
Juli
Jazz-Weekend 2015 – World Star of Vocal Jazz
Dianne Reeves (USA):
Beautiful Life
„Ihr Wagemut macht Reeves‘ Stimme zu einem
überwältigenden Instrument.“ (People Magazine)
Dianne Reeves (Vocal), Peter Martin (Piano),
Romero Lubambo (Guitar), Reginald Veal (Bass),
Terreon Gully (Drums)
Jazz
Weekend
Foto: © Jerris Madison
Dianne Reeves ist eine der erstaunlichsten Jazzsängerinnen der Welt. Für ihre
atemberaubende Virtuosität, ihre vollendete Improvisationstechnik und einzigartige
Jazz- und R&B- Gesangskünste erhielt sie den Grammy Award für die beste Jazz
Vocal Performance für drei aufeinanderfolgende Plattenaufnahmen. Außerdem
wirkte sie beim Soundtrack von George Clooneys Kinohit „Good Night, and Good
Luck“ mit, der ihr den vierten Grammy als beste Vokalistin einbrachte, und sie trat
mehrfach im Weißen Haus vor Barack Obama auf. Behutsam verbindet Reeves
Jazz und Pop und überschreitet musikalische Grenzen, ganz gleich, ob sie mit
ihrem namhaften Ensemble oder mit großen Symphonieorchestern auftritt.
Konzert
Samstag, 18.07.2015, 20:00 Uhr
Bürgerhaus
PK I:
25,00 Euro (ermäßigt 20,00 Euro)
PK II: 20,00 Euro (ermäßigt 15,00 Euro)
Ihr seit fünf Jahren mit Spannung erwartetes neues Album „Beautiful Life“ beweist
einmal mehr Reeves‘ herausragende sangliche und musikalische Qualitäten.
Dianne Reeves ist ein Star und wird sowohl vom Publikum als auch von der
Presse weltweit gefeiert. Don’t miss it!
43
Juli
Jazz-Weekend 2015 – AlpenJazzPower
David Helbocks Random/Control
(Österreich)
Österreichischer „Outstanding Artist Award 2011“
Jazz
Weekend
Foto: © Severin Koller
Konzert
Sonntag, 19.07.2015, 11:00 Uhr
S-Bahnhof Unterföhring
Eintritt:frei
Die drei Musiker sind Kinder der 80er-Jahre und stammen aus kleinen Ortschaften
in Vorarlberg. David Helbock ist der kreative Motor des Trios. Als Solist sowie mit
verschiedenen Besetzungen hat der mit einem klassischen Konzertfach-Diplom
ausgestattete Pianist schon elf CDs unter eigenem Namen herausgebracht.
Mit seinem Trio Random/Control sprengt er den Rahmen des Gängigen und
vollführt mit den beiden Multiinstrumentalisten, dem Holzbläser Andi Broger und
dem Blechbläser Johannes Bär, eine witzig virtuose Achterbahnfahrt durch alle
erdenklichen Stile des Jazz, aber auch der Klassik und Volksmusik.
New Orleans Groove und romantischer Klaviergestus, Improvisationsekstase und
Weltmusik werden im wilden Wechsel mit übersprudelnder Spielfreude zelebriert.
Spannende Unterhaltung also zwischen den Polen „Random“, dem Zufall, und
der Kontrolle, „Control“ - oder in den Jazz übersetzt: zwischen Improvisation und
Komposition.
44
August
Jazz am S-Bahnhof
Pit Müller’s HOT STUFF
Der in Niederbayern lebende Jazz-Trompeter Pit Müller ist ein Garant für
beschwingten Sound – Modern-Dixie und Swing vom Feinsten.
Pit Müller gilt in Jazzkreisen als Geheimtipp für Virtuosität, Geschmack und
Vielseitigkeit. Auf seinen vielen nationalen und internationalen Veranstaltungen ist
er auf der Bühne mit bekannten Jazzgrößen wie Peanuts Hucko, Dizzy Gillespie,
Herold Ashby aufgetreten.
Jazz am S-Bahnhof
Sonntag, 09.08.2015, 11:00 Uhr
S-Bahnhof Unterföhring
Eintritt:frei
Auf dem Mammutfestival in Sacramento wurde sein überragendes Können mit der
Auszeichnung „Internationaler All Star“ belohnt.
Für seine Band Pit Müller´s HOT STUFF hat er mit Butch Kellem (Posaune), John
Brunton (Banjo u. Gitarre), Eric Steven (Bass u. Gesang) und Hermann Roth
(Schlagzeug) renommierte und international erfahrene Musiker um sich geschart.
Die Stilrichtung ist Modern-Dixie und Swing mit dem mitreißenden und
beschwingten Sound, den Pit Müller grandios auf seiner Trompete kreiert.
45
Das Kinderprogramm
Veranstaltungsorte:
Bürgerhaus:
Münchner Straße 65
Schulaula:
Bahnhofstraße 3
Gemeindebibliothek: im Bürgerhaus
Bei kostenfreien Kinderveranstaltungen am Vormittag bitten wir um
Vorreservierung unter 089 950 81 - 506 oder ticket@unterfoehring.de.
Foto: © U. Baumgart
Ganzjährig, immer 2. Mittwoch im Monat
Bilderbuchkino in der Bibliothek
Für Kinder ab 3 Jahren
Ganzjährig, jeden zweiten Mittwoch im Monat sind Kinder ab 3 Jahren mit ihren
Eltern/Großeltern zum Bilderbuchkino in das Lesecafé der Bibliothek eingeladen.
Vorlesen
Auf der großen Leinwand wird jeweils ein Bilderbuch gezeigt und dazu der Text
vorgelesen. Anschließend wird passend zum Buch gebastelt oder gemalt. Welche
Bücher gezeigt werden, erfahren Sie in einem Halbjahresprogramm, das in der
Bibliothek ausliegt oder über die Internetseite der Bibliothek.
Mittwoch, 11.03.2015, 15.00 - 15.45 Uhr
Mittwoch, 11.02.2015, 15.00 - 15.45 Uhr
Mittwoch, 08.04.2015, 15.00 - 15.45 Uhr
Mittwoch, 13.05.2015, 15.00 - 15.45 Uhr
Mittwoch, 10.06.2015, 15.00 - 15.45 Uhr
Mittwoch, 08.07.2015, 15.00 - 15.45 Uhr
Bibliothek, Lesecafé
Eintritt frei, ohne Anmeldung
47
Februar
Theater Lanzelot
Alexander und die Aufziehmaus
Für Kinder von 4 bis 9 Jahren und Erwachsene
Ein Theaterstück mit Figuren und Musik
nach dem Bilderbuch von Leo Lionni
Kindertheater
Mittwoch, 25.02.2015, 15:00 Uhr
Bibliothek
Eintritt:3,00 Euro (Erwachsene 5,00 Euro)
Eintrittskarten sind ab 06.02.2015 in der
Bibliothek erhältlich
48
Alexander ist kein Junge, sondern eine Maus. Er wohnt in Annes Zimmer, die ihn
aber nicht mag. Mäuse sind ja so süß – aber manchmal eben nicht, wenn sie im
Kinderzimmer wohnen. Dagegen liebt Anne Willi sehr. Willi ist eine Spielzeugmaus,
die man aufziehen kann. Und das ist ja auch in Ordnung. Alexander lernt Willi
kennen und die beiden werden Freunde. Alexander wäre auch so gerne eine
Aufziehmaus wie Willi, denn dann würde er genauso geliebt wie dieser. Denkt
Alexander. Er erfährt von Willi, dass im Garten eine Eidechse lebt, die einen
verwandeln kann in das, was man sein möchte. Das ist die Lösung. Denkt
Alexander, der so gerne eine Aufziehmaus wäre. Aber erstens kommt alles
anders, als man denkt. Und zweitens ist das in diesem Falle auch gut so, wie Ihr
Euch denken könnt. Dass unsere Geschichte gut und groovig ausgeht, kann der
erfahren, der sie ansieht und mitsingt.
März
kirschkern & COMPES
Dr. Brumm kommt in Fahrt
Für Kinder ab 4 Jahren
Für die Bühne bearbeitet von Sophie Linnenbaum und Thomas Klischke
Deutsche Erstaufführung
Dr. Brumm, ein Bär, und Pottwal, ein Goldfisch, möchten gerne sehen, wie der
Mond sich bewegt. Also sitzen sie auf der Bank vorm Haus und versuchen nicht
einzuschlafen. Plötzlich kommt eine Einladung in den Garten geflogen und im Nu
ist der Bär hellwach. Der tolle, dufte, großartige Biber feiert heute Nacht seinen 3.
Geburtstag am Fluss – mit einer Baumstamm-Regatta! Tonnerwetter!!
Kindertheater
Montag, 02.03.2015, 09:00 und 10:30 Uhr
Schulaula
Eintritt:frei
Dr. Brumm möchte schnellstens zu Biber und vergisst den Mond und beinahe
auch seinen Freund Pottwal. Der Goldfisch wird sehr eifersüchtig, traurig und
wütend. Mit vielen Tricks versucht er, Dr. Brumm von dem Geburtstagsbesuch
abzubringen. Als ihm das nicht gelingt, will Pottwal von Dr. Brumm nichts mehr
wissen und setzt die Fisch-und-Bär-Freundschaft aufs Spiel...
49
März
kirschkern & COMPES
Mit Alice ins Wunderland
Für Kinder ab 7 Jahren
Frei nach Lewis Carroll
Kindertheater
Freitag, 06.03.2015, 09:00 und 10:30 Uhr
Schulaula
Eintritt: frei
50
Ein Tennisball ploppt, schläfriges Glockenspiel erklingt: Judith Compes und
Sabine Dahlhaus erschaffen spielerisch und musikalisch die Atmosphäre jenes
heißen Sommertages, an dem Alice sich aus Langeweile ins Wunderland
phantasiert. Und genauso kopfüber, wie Alice hinter dem weißen Kaninchen her
ins Kaninchenloch springt, stürzen sich die beiden Spielerinnen in die Geschichte
von „Alice im Wunderland“ – und fallen und fallen und schrumpfen und wachsen
und hoppeln und nagen und raupen und rauchen und schnurren und grinsen
und schwimmen in Tränen und trinken Tee ohne Ende und malen Rosen rot und
schleudern Flamingos durch die Luft und halten Gericht wegen Diebstahls eines
Schokoladentörtchens und widersetzen sich dem „Kopf ab!“-Gebrüll der Königin
und wirbeln wieder hinauf, raus aus dem Kaninchenloch – und „plopp“ und
Glockenspiel und raus aus der Geschichte!
März
theater 3 hasen oben
Daumesdick
Für Kinder ab 5 Jahren
„Daumesdick“ erzählt die Geschichte eines sehr kleinen menschlichen Wesens,
nicht größer als ein Daumen. Dieses kleine Wesen wird stets unterschätzt. Die
Eltern aber, die um seine Fähigkeiten und seine Klugheit wissen, lassen es
schweren Herzens in die Welt hinausziehen und ermöglichen ihm damit, zum
Helden zu werden.
Kindertheater
Donnerstag, 19.03.2015, 09:00 und 10:30 Uhr
Schulaula
Eintritt:frei
Obwohl er ein Winzling ist, wächst Daumesdick durch seinen Wagemut und
seine Abenteuerlust über sich hinaus. Er trickst Betrüger aus, schlägt Diebe in die
Flucht, wird zuerst von einer Kuh, später gar von einem Wolf verschluckt - und
kehrt am Ende doch wohlbehalten nach Hause zurück.
Daumesdick triumphiert über Hindernisse, die sich ihm in den Weg stellen,
über angebliche Unzulänglichkeiten und über Versuche ihn einzuschüchtern.
Daumesdick ist stark, weil er weiß, was er kann.
Diese Inszenierung des „theater 3 hasen oben“ ist sowohl Abenteuergeschichte
als auch Komödie: spannend, überraschend, subversiv und urkomisch.
51
April
Figurentheater Pantaleon
Wach doch auf
Ein aufgewecktes Stück mit Tischfiguren für Kinder ab 3 Jahren
Kindertheater
Mittwoch, 22.04.2015, 15:00 Uhr
Bibliothek
Eintritt: 3,00 Euro (Erwachsene 5,00 Euro)
Eintrittskarten sind ab 27.03.2015 in der
Bibliothek erhältlich
52
Morgensonne kitzelt Tip in der Nase. Der muss niesen und ist wach wie
Brausepulver. Ein schöner Tag zum Spielen. Aber sein Freund Olli, der Elefant,
schläft noch und will nicht aufstehen. Nichts nützt: kein Rütteln und Schreien, kein
Auf-den-Bauch-springen und kein Trompeten, nicht mal ein großer Kanonenknall
kann Olli wecken. Tip ist ganz wütend. Und traurig. Hilft denn gar nichts, um Olli
wach zu kriegen?
„Ein waches, herzerheiterndes Stück nach dem Kinderbuch des Niederländers
Jan Jutte für Kinder ab 3 Jahren, letztlich für alle, die sich darin wiederfinden
möchten.“ (Allgäuer Zeitung)
Juni
Stille Hunde Theaterproduktionen
Cowboy Klaus und
das pupsende Pony
Für Kinder ab 5 Jahren
Nach dem Buch von Eva Muszynski und Karsten Teich
Zu einem richtigen Cowboy fehlt Klaus noch einiges. Richtige Cowboys schlafen
nämlich nachts am Lagerfeuer und trinken Kaffee aus Blechtassen. Klaus schläft
nicht am Lagerfeuer, sondern im Federbett und er trinkt aus einer Porzellantasse
mit Blümchenmuster. Seine Arbeit ist auch nicht das Kühetreiben, sondern findet
auf den Feldern seines Bauernhofs statt. Natürlich stinkt ihm das.
Kindertheater
Donnerstag, 11.06.2015, 09:00 und 10:30 Uhr
Schulaula
Eintritt: frei
Als es ihm eines Tages bei der Maisernte besonders stinkt, entdeckt er auf
einmal ein Pony, das mitten im Feld steht, Maiskolben frisst und pupst. Klaus ist
glücklich. Ein solches Reittier kann er gut gebrauchen, wenn er seinem Traum vom
Cowboyleben ein Stück näher kommen will.
Leider lässt sich das Pony nicht einfach so reiten, sondern rast mit Klaus davon,
um ihn irgendwo draußen in der Wüste vor die Füße eines Fremden zu werfen...
53
Juli
FERRIs Musik-Theater für Kinder
FERRI spielt Lieder von
Piraten und anderen
Wasserratten
Für Kinder ab 4 Jahren
Kinderkonzert
Donnerstag, 30.07.2015, 09:00 und 10:30 Uhr
Schulaula
Eintritt: frei
Ein Konzert für kleine und große Seeräuber und Seeräuberinnen
„Aloahe, wir stechen in See“, zusammen mit Paule, dem Baggerseepiraten, dem
Piratenkakadu Pi, dem Rattenpirat, und dem Klabuster-baster-bautermann heißt
es: „Leinen los“, Badehose eingepackt und ab geht die Reise zum fürchterlich
gruseligen Tiefseeungeheuer Zampedusel, zu den Kanalpiraten, zu den Piratinnen
und anderen raubeinigen Gesellen.
Zum Piratenkonzert bringt FERRI eine Vielzahl von Instrumenten mit: das
obligatorische Schifferklavier natürlich sowie die Gitarre, aber auch die
hawaiianische Ukulele, den exotischen Strummstick, sowie Boom-Whackers,
Ocean-Drums, Piratentrommeln und, und, und … und weil FERRI alle diese
Instrumente nicht alleine spielen kann, gibt es reichlich Gelegenheit für das
Publikum mitzutun.
54
Ein fröhlich-frecher Liederspaß für Groß und Klein mit lauten Tönen und ganz
leisen, mal wild mal witzig, aber auch poetisch und ein bisschen gruselig.
Vereinsveranstaltungen
Die Vereine im Bürgerhaus Unterföhring:
• Agenda 21
• G.T.E.V. Edelweiß (Abbildung)
• AWO Ortsverband Unterföhring
• KC Kegelclub Unterföhring
• Bezirksverband Oberbayern für
Gartenpflege und Landesbau e.V.
• Kreisverband München für
Gartenpflege und Landesbau e.V.
• DLRG
• Laienspielgruppe
• Förderverein Soziale Dienste
Unterföhring e.V.
• Mehr Spielraum für Kinder e.V.
• Gartenbauverein Unterföhring e.V.
• Musikschule Unterföhring e.V.
• Soldaten- und Kriegerverein
Januar
GroSSer
AWO-Kinderfaschingsball
Faschingsball
Sonntag, 25.01.2015, 14:00 bis 17:00 Uhr
Bürgerhaus
Eintritt:3,00 Euro (Erwachsene 2,00 Euro)
• Discjockey
• Spiele
• Kinder-Prinzengarde
• Masken-Prämierung
Das genaue Programm entnehmen Sie bitte der örtlichen Presse.
Reservierungen über Kartenvorverkauf im Bürgerhaus, Münchner Str. 65,
telefonisch unter 089 950 81 - 506 oder www.buergerhaus-unterfoehring.de.
56
Februar
Männergesangverein
Unterföhring e.V.:
Vo Wein und Weib,
vo da Liab’ und a’m Leb’n
Sieben Chöre treffen sich im Unterföhringer Bürgerhaus unter diesem Motto zu
einem Konzert der besonderen Art, zu einem Gipfeltreffen der Männerchöre.
Sieben Männergesangvereine teilen ihre Begeisterung für den Chorgesang
miteinander und mit Ihnen als Zuhörer. Sie präsentieren ein unterhaltsames und
abwechslungsreiches Programm.
Konzert
Samstag, 21.02.2015, 19:30 Uhr
Bürgerhaus
Eintritt:frei
Vor 65 Jahren ging die Tradition dieses Treffens in Unterföhring an den Start, es
folgte dann immer abwechselnd in den Gemeinden und Stadtteilen des Münchner
Nordostens. Aber zum ersten Mal kann der Männergesangverein Unterföhring
dieses Konzert allen Unterföhringerinnen und Unterföhringern auf großer Bühne
und in großem Rahmen präsentieren, umrahmt von der Blaskapelle Unterföhring.
Dazu ist die ganze Bevölkerung bei freiem Eintritt in den großen Saal des
Bürgerhauses herzlich eingeladen.
57
März
Laienspielgruppe Unterföhring:
Frühjahrstheater
Theater
Samstag, 07.03.2015, 20:00 Uhr
Sonntag, 08.03.2015, 17:00 Uhr
Freitag, 13.03.2015, 20:00 Uhr
Samstag, 14.03.2015, 20:00 Uhr
Bürgerhaus
Eintritt: 8,50 Euro
Kartenvorverkauf ab 03.02.2015 im
Bürgerhaus Unterföhring
(Öffnungszeiten siehe Seite 69) oder unter
www.buergerhaus-unterfoehring.de.
58
Die Laienspielgruppe Unterföhring wurde 1948 durch die Zusammenlegung zweier
Theatergruppen der Betriebsgemeinschaft Aktienziegelei und des Fußballclubs
Unterföhring gegründet.
Über die ersten Spielstätten beim „Gocklwirt“ und in der Gemeindehalle hat
die Laienspielgruppe seit 2010 ihre neue Heimat im neuerbauten Bürgerhaus
gefunden und seit ihrer Gründung mit über 120 Aufführungen das kulturelle Leben
der Gemeinde Unterföhring nachhaltig mitgeprägt.
Theaterfans dürfen sich auch dieses Mal wieder über vergnügliche und lustige
Stunden freuen.
Den Titel des Theaterstücks entnehmen Sie bitte der örtlichen Presse.
Mai
G.T.E.V. „EDELWEISS“ UNTERFÖHRING e.V.:
FEIER ZUM 1. MAI
Der Gebirgstrachten-Erhaltungsverein „Edelweiß“ Unterföhring e. V. verdankt seine
Entstehung einigen unentwegten Verfechtern des bayerischen Brauchtums.
Freitag, 01.05.2015
Sie fanden sich 1917 mit dem Vorsatz zusammen, die echte bayerische Kultur
zu erhalten und zu pflegen. Zur traditionellen Maifeier zeigen die aktive Gruppe
sowie die Jugendgruppe des Trachtenvereins Schuhplattler und Volkstänze.
Bürgerhaus, Marktplatz
11:00 bis 17:00 Uhr
Eintritt:frei
Für das leibliche Wohl ist gesorgt mit Schweinebraten und Grillspezialitäten,
Kaffee und Kuchen.
Zur Unterhaltung spielt die Unterföhringer Blaskapelle.
Eine Tombola mit vielen Preisen und ein Kraxlbaum für die Kinder und
Jugendlichen bereichern den Nachmittag.
Die Veranstaltung findet bei schlechtem Wetter im Bürgerhaus statt!
59
Mai
Nachwuchs- und Jugendkapelle
Unterföhring:
Muttertags-Serenade
Konzert
Sonntag, 10.05.2015, 17:00 Uhr
Schulaula
Eintritt: frei, Spenden erwünscht
60
„Ich weiß genau, dass ich dich mag,
und nicht nur heut‘ am Muttertag.
Denn täglich kommt mir in den Sinn,
dass ich mit dir so glücklich bin.
Du magst mich auch und nimmst mich so,
grad wie ich bin, das macht mich froh!“
Die Nachwuchs- und Jugendkapelle der Blaskapelle Unterföhring lädt herzlich
zu ihrer Muttertags-Serenade ein. Es dürfen natürlich alle kommen, aber die
Mütter sind an diesem Tag besonders herzlich eingeladen. Mit viel Musik wollen
wir diesen Tag feiern und untermalen. Einige bekannte, aber auch ganz neue
Stücke werden dargeboten. Die dazugehörigen Ansagen übernehmen wie
immer die Jugendlichen selbst, und auch nette Muttertags-Gedichte tragen sie
zu diesem Anlass vor. Die Nachwuchs- und Jugendkapelle mit ihrem Dirigenten
Holger Hochmuth und ihrer Kapellen-„Mutter“ Johanna Schweikl freuen sich auf
einen schönen musikalischen Spätnachmittag und auf viele Zuhörer, die mit uns
gemeinsam diesen Tag feiern wollen.
Juni
31. Bürgerfest 2015
• Freibierausschank vor dem Rathaus
• Einzug zum Festplatz mit Vereinen und Bürgern
• Offizieller Anstich durch den 1. Bürgermeister Andreas Kemmelmeyer
• Großes Feuerwerk
• Festzeltbetrieb
Veranstaltung
Freitag, 05.06. bis Dienstag, 09.06.2015
Festplatz Jahnstraße
Eintritt: frei
• Senioren-Nachmittag
• Kindernachmittag im Festzelt
• Spitzenmusik an allen Festtagen
Das genaue Programm entnehmen Sie bitte der örtlichen Presse.
61
Juni
Förderverein Kinder & Jugend Unterföhring:
Bella Tarcento
Veranstaltung
Samstag, 27.06.2015, 18:00 Uhr
Bürgerhaus
Eintritt: 10,00 Euro
62
Leckere Spezialitäten und typischer Wein vom Fass aus der Region Friuli-Venezia.
Heiße italienische Live-Musik und Show mit Tanz.
Reservierungen über Kartenvorverkauf im Bürgerhaus, Münchner Str. 65,
telefonisch unter 089 950 81 - 506 oder www.buergerhaus-unterfoehring.de.
Kulturpreis
Kulturpreis
unterföhringer mohr 2015
Für das Jahr 2015 wird wieder der Unterföhringer Kulturpreis vergeben - mit einer
Neuerung: Ab sofort kann jede Veranstaltung von jedem Besucher bewertet werden.
Der oder die Gewinner/in werden 2016 aufgrund der abgegebenen Stimmen von
einem Gremium ermittelt. Die Übergabe des Preises mit einem erneuten Auftritt
der/des Gewinner/s wird in das Programm 2017 eingebunden. Wir bitten
alle Besucher recht herzlich, sich möglichst zahlreich an dem Wettbewerb
„Unterföhringer Mohr“ zu beteiligen.
Bitte füllen Sie die Bewertungsabschnitte auf den
Eintrittskarten aus und geben Sie sie nach der
Veranstaltung in der Box im Foyer oder zu den
Öffnungszeiten am Kartenvorverkauf ab. Vielen Dank.
(Bei der Auswertung werden die Stimmen der
Schulaula-Karten doppelt bewertet, um auf die
vergleichbare Platzanzahl wie im Bürgerhaus zu
kommen)
Zum Gewinner des Kulturpreises 2013 wurde das
Odyssey Dance Theatre aus Salt Lake City gewählt.
Das Ensemble wird am 26.04.2015 den Kulturpreis
erhalten und erneut im Bürgerhaus auftreten
(siehe S. 28).
Kulturpreis
Unterföhringer
Mohr
Erster Bürgermeister Andreas Kemmelmeyer und
Kulturamtsleiterin Anke Hellmann überreichen
den Kulturpreis an Martin O.
Bitte ankreuzen und
abgeben. Danke!
Kulturpreis 2015
Mir gefiel:
Titel der
Jeweiligen
Veranstaltung
sehr gut
gut
mäßig
schlecht
Abbildung: Bewertungsabschnitt auf den Tickets
63
Bibliothek
Gemeindebibliothek Unterföhring
im Bürgerhaus
Medienangebot
23.000 Bücher und andere Medien für Kinder, Jugendliche und Erwachsene
Romane, Sachbücher, Kinder- und Jugendbücher – 65 Zeitschriftenabos –
Spielfilme auf DVD – Musik-CDs – Spiele – Hörbücher – Konsolenspiele für
Nintendo DS und Wii. Ausleihe von digitalen Medien.
Öffnungszeiten:
Di, Do und Fr 13:00 - 19:00 Uhr
Mi und Sa 10:00 - 14:00 Uhr
Anmeldung und Ausleihe
Anmeldung und Ausleihe sind kostenfrei. Zur Anmeldung bitte einen Personalausweis
oder Reisepass mit Meldebescheinigung mitbringen. Kinder und Jugendliche bis
18 Jahre benötigen die schriftliche Einwilligung eines Erziehungsberechtigten.
Ausleihfrist für DVDs und Computerspiele zwei Wochen, für alle anderen Medien
vier Wochen. Eine einmalige Verlängerung ist möglich.
Telefon 089 950 81 - 507
Service
Lesecafé mit Kaffeeautomaten – Medienrückgabe außerhalb der Öffnungszeiten –
5 öffentliche Internetplätze – Fernleihe – Münzkopierer – Online-Bibliothekskatalog –
Barrierefreiheit – Selbstverbuchungsterminals mit moderner RFID-Technik –
kostenlose Reservierung von Medien - kostenloses WLAN.
bibliothek@unterfoehring.de
www.buergerhaus-unterfoehring.de
Angebote für Schulen und Kindergärten
Führungen, Vorlesestunden, Lesungen am Vormittag, Medienkisten.
Münchner Straße 65
85774 Unterföhring
Veranstaltungen für Kinder und Erwachsene
Lesungen, literarisch-musikalische Veranstaltungen, Kindertheater, Bilderbuchkino.
64
Restaurant Politia
restaurant politia
• Kretische & Mittelmeerspezialitäten
• Saisonbedingte Tageskarte, Mittagstisch
• Säle für festliche Anlässe
• 2 Bundeskegelbahnen
• Sonnige Terrasse
• Partyservice (warmes und kaltes Buffet)
• Kostenloses Parken in der Tiefgarage
Öffnungszeiten:
Montag: Ruhetag
Di - Fr: 11:30 - 14:30 und 17:30 - 00:00 Uhr
Sa, So: 11:30 - 00:00 Uhr
Münchner Straße 65
85774 Unterföhring
Telefon 089 90 770 - 582
Fax
089 90 770 - 583
politia@buergerhaus-unterfoehring.de
www.buergerhaus-unterfoehring.de
65
Musikschule
Musikschule Unterföhring e.V.
Seit 1989 Jahren bietet die Musikschule Unterföhring e.V. für alle Interessierten, ob
jung oder alt, ein breit gefächertes musikalisches Unterrichtsangebot vom Einzelbis zum Gruppenunterricht an, mit hoch qualifizierten und motivierten Lehrkräften.
Der Lernende steht dabei im Mittelpunkt.
„Musik soll Spaß machen! Wir freuen uns, wenn auch Sie zu uns kommen!“
Johannes Mecke, Leitung / 1. Vorstand Musikschule Ufg e.V.
Marcus Weishaar, 2. Vorstand
Miriam Merz-Hildenbrand, Schriftführerin
Geschäftsstelle
Unser Unterrichtsangebot
Musikschule Unterföhring e.V.
im Bürgerhaus
Im Elementarbereich
Bürozeiten:
Di, Mi, Do 10:00 - 12:00 Uhr
+ Do 15:00 - 17:00 Uhr
Gruppen mit Eltern:
• Musikgarten I + II
Gruppen ohne Eltern:
• Musikzwerge, 2–3-jährige Krippenkinder
• Musikalische Früherziehung, 3–6-jährige Kiga-Kinder
Telefon 089 950 029 - 15
Fax
089 950 029 - 16
info@musikschule-ufg.de
www.musikschule-ufg.de
66
Im Instrumental- und Gesangsbereich
• Instrumenten-Atelier: Percussion- und Flöten-Kids, für 6-9-Jährige
• Instrumentalunterricht: Einzel-, 2er- oder 3er-Unterricht für jedes Alter
• Gesangsunterricht: Einzel-, 2er- oder 3er-Unterricht für jedes Alter
Im Gruppenbereich
• Young Sinfonies, Saitenhüpfer
• Kreativer Kindertanz
• Bandcoaching / Rockwerkstatt
• Kammermusikensembles
• Percussion für alle Altersgruppen
• Spielkreis für Erwachsene
• Gemischter Singkreis für Erwachsene
Geplante Termine
Mi 28.01.2015, 15:00 Uhr, Bibliothek, Kinder spielen für Kinder
SchülerInnen der Musikschule musizieren für Kinder. Dazu werden lustige,
spannende und „musikalische“ Geschichten vorgelesen.
Fr 20.03.2015, 18:30 Uhr, Aula Grundschule Ufg, Frühlingskonzert
„best of“ Schülerinnen und Schüler musizieren
Sa 09.05.2015, 19:30 Uhr, Musik im Weindepot
Lehrkräfte der Musikschule konzertieren in Jacques Weindepot
Details s. Tagespresse
Sa 27.06.2015, 10:00 - 14:00 Uhr, Tag der offenen Musikschule
Mo-Mi, 06.-08.07.2015, 18:30 Uhr, Aula der Grundschule, Sommermusizieren
Jahresabschlusskonzerte der Instrumentenklassen
68
Eingang
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
Eingang
11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22
1
2
2
2
2
3
3
3
3
3
3
3
3
3
3
3
3
3
3
3
3
3
3
3
3
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
3
4
1 2 3 4 5
Eingang
4
5
5
5
5
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
3
4
5
5
5
5
5
5
5
5
5
5
5
5
5
5
5
5
5
5
5
5
4
5
6
6
6
6
5
5
5
5
5
5
5
5
5
5
5
5
5
5
5
5
5
5
5
4
5
6
6
6
6
6
6
6
6
6
6
6
6
6
6
6
6
6
6
6
6
5
6
7
7
7
7
6
6
6
6
6
6
6
6
6
6
6
6
6
6
6
6
6
6
6
5
6
7
7
7
7
7
7
7
7
7
7
7
7
7
7
7
7
7
7
7
7
6
7
6
8
8
8
8
7
7
7
7
7
7
7
7
7
7
7
7
7
7
7
7
7
7
7
6
7
8
8
8
8
8
8
8
8
8
8
8
8
8
8
8
8
8
8
8
8
7
8
7
9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23
9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23
9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22
9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22
9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23
9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23
9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22
9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22
9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23
9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23
9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22
9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22
9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23
9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23
9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22
9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22
9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23
9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23
9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22
9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22
9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23
9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23
9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22
9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22
9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23
9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24
8
8
8
8
8
8
8
8
8
8
8
8
8
8
8
8
8
8
8
7
8
18 19 20
9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21
8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20
9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22
8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21
9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23
9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22
9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22
9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23
9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23
9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22
9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22
9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23
9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23
9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22
9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22
9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23
9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23
9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22
8
9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24
Rang
1 2 3 4 5
3
4
4
4
3
3
3
3
3
3
3
3
3
3
3
3
3
3
3
3
3
3
3
2
3
5
Parkett
11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22
2
3
3
3
2
2
2
2
2
2
2
2
2
2
2
2
2
2
2
2
2
2
2
2
3
4
Bei Veranstaltungen mit Orchestergraben
beginnt
erst13bei
7 Bestuhlung
8 9 10 11 12
17
15 16 4!
14 Reihe
4 5 6 die
Parkett
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
1
1
1
2
2
2
1
1
1
2
2
2
2
2
2
2
2
2
2
2
2
2
2
2
2
1
2
3
3
9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23
9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24
9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
2
2
2
Preiskategorie I
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
Bühne
Saalplan
Preiskategorie II
Kartenvorverkauf im Bürgerhaus
Di, Do, Fr:
13:00 – 19:00 Uhr
Mi, Sa:
10:00 – 14:00 Uhr
Abo-Verkauf:
ab Sa, 15.11. 2014, 10:00 – 14:00 Uhr
Wahlabo-Verkauf:
ab Sa, 22.11. 2014, 10:00 – 14:00 Uhr
Einzelkarten-Verkauf: ab Sa, 29.11. 2014, 08:00 – 14:00 Uhr
• Die Abendkasse ist 1 Stunde vor Veranstaltungsbeginn geöffnet.
• Telefonisch bestellte Karten werden 10 Tage lang reserviert.
Sollten innerhalb dieses Zeitraumes die Karten nicht abgeholt werden,
verfällt die Reservierung automatisch.
• Kurzfristig reservierte Karten werden an der Abendkasse hinterlegt und
müssen bis 30 Min. vor Veranstaltungsbeginn abgeholt sein.
• Auf Wunsch werden die Karten gegen eine Vorbestellungsgebühr von
2,00 Euro zugesendet.
• Falls nicht anders angegeben, ist der Einlass eine halbe Stunde vor
Veranstaltungsbeginn.
Information / Kartenvorverkauf:
Im Bürgerhaus Unterföhring
Münchner Straße 65
85774 Unterföhring
Telefon 089 950 81 - 506
089 950 81 - 906
Fax
ticket@unterfoehring.de
www.buergerhaus-unterfoehring.de
Bankverbindung:
Kto.-Nr. 221 984 93
BLZ 702 501 50
IBAN: DE65 7025 0150 0022 1984 93
BIC/SWIFT: BYLADEM1KMS
Kreissparkasse München-StarnbergEbersberg
• Bereits gekaufte Karten sind vom Umtausch ausgeschlossen.
• Ermäßigungen für Schüler, Studenten, Rentner und Menschen mit
Behinderung und deren Begleitperson sowie Inhaber einer Ehrenamtskarte –
bitte am Einlass Nachweis vorzeigen.
• Das Bürgerhaus Unterföhring gewährleistet auch unseren Gästen mit
Behinderung die volle Zugänglichkeit. Gerne stehen wir Ihnen unter
nebenstehendem Kontakt für eine persönliche Beratung zur Verfügung.
Kulturamt:
Neben dem Bürgerhaus
Kirchenweg 1
85774 Unterföhring
Telefon 089 950 81 - 675
69
Abonnements
Unsere ABONNEMents – Übersicht
• Vorverkauf ab 15.11.2014
Preiskategorien:
Die zwei Preiskategorien
PK I und PK II richten sich
nach den Sitzplätzen.
Eine genaue Übersicht
finden Sie auf dem
Saalplan auf Seite 68.
Ermäßigung:
Die ermäßigten Preise
gelten für:
• Schüler
• Studenten
• Rentner
• Menschen mit
Behinderung und
eine Begleitperson
• Inhaber einer
Ehrenamtskarte*
Programm- und
Terminänderungen
vorbehalten.
70
Abo Schauspiel
S
Die schönsten Komödien, Dramen, Klassiker
und Lesungen
PK I: 68,00 € (reg.)52,00 € (erm.)
PK II: 52,00 € (reg.)40,00 € (erm.)
4 Veranstaltungen:
Udo Wachtveitl liest
The King‘s Speech
Gerd Anthoff liest
Ziemlich beste Freunde
22.02.2015
21.03.2015
17.04.2015
09.05.2015
Abo Kabarett
K
Kabarett, Comedy und Show
PK I: 68,00 € (reg.)52,00 € (erm.)
PK II: 52,00 € (reg.)40,00 € (erm.)
4 Veranstaltungen:
Luise Kinseher
Gogol und Mäx
Michael Altinger
Wellbappn
15.03.2015
18.04.2015
08.05.2015
21.06.2015
Abo Aula
A
Gemischtes Angebot auf der kleinen Bühne der
Schulaula in den Bereichen Kleinkunst, Konzert
und Kabarett (freie Platzwahl)
Abo Musik
M
Ausgewählte Opern, Konzerte, Tanz
PK I: 68,00 € (reg.)52,00 € (erm.)
PK II: 52,00 € (reg.)40,00 € (erm.)
freie Platzwahl: 36,00 € (reg.)28,00 € (erm.)
4 Veranstaltungen:
Der Barbier von Sevilla
Lucia di Lammermoor
All you need is Cheese
Carolyn Breuer
4 Veranstaltungen:
Hans Gerzlich
Anna Piechotta
Fünferl
Hammerschlag und Muffensausen
17.03.2015
24.04.2015
02.05.2015
13.06.2015
* Inhaber einer Ehrenamtskarte erhalten einmal pro Jahr eine Gutschrift von 10 x 3,00 € auf Kulturkarten der Gemeinde.
28.02.2015
28.03.2015
25.04.2015
10.06.2015
Bürgerhaus Unterföhring
Münchner Straße 65
85774 Unterföhring
www.buergerhaus-unterfoehring.de
Öffnungszeiten:
Mo bis Fr 8:00 – 20:00 Uhr
Sa 10:00 – 14:00 Uhr
Anschluss mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
S 8 (München-Flughafen): Haltestelle Unterföhring
Bus 188 (Daglfing Bahnhof West): Haltestelle Bürgerhaus
Bus 231 (U6 Studentenstadt): Haltestelle Bürgerhaus
Bus 232 (Unterföhring S-Bahn): Haltestelle Rathaus
Das Bürgerhaus verfügt über 120 kostenfreie Tiefgaragenplätze.
Besuchen Sie unsere Homepage unter:
www.buergerhaus-unterfoehring.de
Konzeption, Gestaltung und Produktion:
Phase 4 Communications GmbH, München, www.phase4.de
Verantwortlich für Druck und Weiterverarbeitung:
Eibl Grafischer Betrieb, Unterföhring, info@eibl-druck.de
Document
Kategorie
Kunst und Fotos
Seitenansichten
27
Dateigröße
2 830 KB
Tags
1/--Seiten
melden