close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Deutscher CSR-Preis-Teilnahmebedingungen 2015 - Deutsches CSR

EinbettenHerunterladen
Deutscher CSR-Preis 2015
Teilnahmebedingungen für Unternehmen
1. Ziel
Die Wahrnehmung der gesellschaftlichen Verantwortung von Unternehmen (Corporate Social
Responsibility, CSR) ist zu einer Determinante deutscher Unternehmen geworden. CSR wird in
immer mehr Unternehmen zu einem Teil der Unternehmensstrategie. Der Einbezug von CSR in
alle unternehmerischen Fragen eröffnet neue Chancen und macht das Unternehmen
insbesondere durch die Ausrichtung auf nachhaltiges Wirtschaften wettbewerbsfähiger.
Mit der Verleihung des Deutschen CSR-Preises wollen Veranstalter, Mitveranstalter und
Kuratorium des Deutschen CSR-Forums herausragende Leistungen auf verschiedenen Feldern
der Wahrnehmung der gesellschaftlichen Verantwortung von Unternehmen (CSR) und des
nachhaltigen Wirtschaftens öffentlichkeitswirksam auszeichnen.
Die Auszeichnung soll andere Unternehmen und Menschen in verantwortlicher Position
ermutigen, sich ebenfalls für CSR in ihrem Unternehmen einzusetzen.
2. Organisation
Der Deutsche CSR-Preis wird vom Veranstalter des Deutschen CSR-Forums sowie dessen
Kuratorium und Mitveranstalter verliehen.
Die Preisverleihung findet jährlich im festlichen Rahmen im Umfeld des Deutschen CSR-Forums
statt. Die Preisverleihung 2015 ist am 20. April 2015.
Der Veranstalter, die dokeo GmbH, fungiert als Geschäftsstelle des Deutschen CSR-Preises.
Die Preisträger werden von einer Jury bestimmt.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
3. Kategorien
Der Deutsche CSR-Preis wird im Jahr 2015 in folgenden Kategorien verliehen:
•
•
„CSR-Award“ – Auszeichnung einer Person für herausragendes CSR-Engagement
Biodiversitätsmanagement zum Erhalt der weltweiten biologischen Vielfalt
11. Deutsches CSR-Forum – vom 20. bis 21. April 2015 in Stuttgart / Ludwigsburg
Veranstalter: Wolfgang Scheunemann; Web: www.csrforum.eu, E-Mail: wir@csrforum.eu
Vorsitzender des Kuratoriums: Staatssekretär a.D. Matthias Kleinert
Vorsitzender der Jury des Deutschen CSR-Preises: Roland Tichy (Wirtschaftswoche)
Mitveranstalter: AVE, B.A.U.M., BSCI, GNF, HDE, LVI, Nachhaltigkeitsstrategie des Landes Baden-Württemberg, Stadt Ludwigsburg, SEZ,
Verantwortung Zukunft (FAZ-Institut), Wirtschaftsförderung Region Stuttgart
Ausrichter: dokeo GmbH; Löffelstraße 40, 70597 Stuttgart, HRB Stuttgart 24592; Tel.: 0711 633 9698-0; Fax: 0711 722 0103;
Bankverbindung dokeo: Kreissparkasse Esslingen, BLZ: 611 500 20, Konto-Nr.: 1000 46328; Ust-Id-Nr: DE235821355
IBAN: DE59611 500 20 0100 046328; SWIFT/BIC: ESSLDE66
•
•
•
•
•
•
•
•
CO2-Vermeidung als Beitrag zum Klimaschutz
Angewandte CSR-Forschung
Gender Diversity
Vorbildliche Kooperation eines Unternehmens mit NGOs/NPOs
Kulturelles Engagement als Ausdruck der gesellschaftlichen Verantwortung eines
Unternehmens
CSR in der Lieferkette
Nachhaltige und zukunftsfähige Stadtentwicklung (Deutscher CSR-Preis für Kommunen,
bei dieser Kategorie können sich ausschließlich Kommunen bewerben)
Bestes Video zum CSR-Engagement eines Unternehmens
Bei der Auswahl wird die Größe des Unternehmens berücksichtigt. Mittelständische und große
Unternehmen haben gleiche Chancen.
4. Teilnahmebedingungen
Ausgezeichnet werden Unternehmen und unternehmensähnliche Institutionen (z.B.
Stiftungen), die auf dem deutschen Markt aktiv sind. Eine Ausnahme davon macht der „CSRAward“, der an Einzelpersonen vergeben wird, die in führender Position eines Unternehmens
oder einer unternehmensähnlichen Institution tätig sind.
Die Unternehmen und Institutionen werden für spezifische, herausragende Aktivitäten
innerhalb der letzten zwei Jahre ausgezeichnet. In die Auswahl fließt die Berücksichtigung der
Größe und das gesamte Erscheinungsbild des Unternehmens bezüglich CSR ein. Von
Bedeutung sind die konkreten Auswirkungen der auszuzeichnenden Aktivitäten auf
•
•
•
die Mitarbeiter,
das nähere gesellschaftliche Umfeld (Kunden, Lieferanten, Umgebung) und
das weitere gesellschaftliche Umfeld (Klima- und Umweltschutz, Biodiversität,
Entwicklungs- und Schwellenländer).
Mehrere Einreichungen pro Unternehmen oder Institution sind möglich.
5. Teilnahmeverfahren
15. Aug
30. Nov
Ab Dez
16. Feb
20. Apr
20. Apr
Einsendungsbeginn
Einsendeschluss
Bewertung durch die Jurys
Information der Finalisten
Abschließende Jurysitzung
Preisverleihung
Das Formular „Bewerbungsbogen – Deutscher CSR-Preis 2015“ mit allen darin aufgeführten
Unterlagen muss bis zum 30.11.2014 bei uns eingegangen sein. Sie erhalten unmittelbar
danach eine Rechnung mit der Bearbeitungsgebühr (300 € zzgl. MwSt. bei
Einreichungen bis zum 31.10.2014 bzw. 400 € zzgl. MwSt. bei Einreichungen bis zum
30.11.2014). Diese ist unverzüglich zu überweisen, spätestens so, dass der Betrag vor dem
31.12.2014 unserem Konto gutgeschrieben ist. Es werden nur Einreichungen berücksichtigt,
für die die Bearbeitungsgebühr am 31.12.2014 bezahlt ist.
Die Einreichung ist elektronisch per pdf-Datei zu richten an wir@csrpreis.eu. Dateien über
40 MB Größe senden Sie bitte per Post an die dokeo GmbH, Geschäftsstelle Deutscher CSRPreis, Löffelstraße 40, 70597 Stuttgart, Tel. 0711 6339698-0.
In der Kategorie „Bestes Video“ freuen wir uns über einen Downloadlink. Falls dies nicht
möglich ist, senden Sie uns das Video bitte per Post, in einem auf üblichen Windows-PCs
gängigen Format (möglichst Quicktime-Format (.mov) mit maximal 100 MB Dateigröße).
Der Eingang der Einreichung wird von der Geschäftsstelle bestätigt.
Für jede Einreichung fällt eine Bearbeitungsgebühr von 300 € (bei Einreichungen bis
zum 31.10.2014) bzw. 400 € (bei Einreichungen bis zum 30.11.2014) zzgl. 19 %
MWSt. an, die auf das Konto von dokeo bei der Kreissparkasse Esslingen, BLZ 611 500 20,
Konto-Nr. 1000 46328 (Ust-Id-Nr: DE235821355) mit dem Buchungstext „Bewerbung
Deutscher CSR-Preis 2015“ einzuzahlen ist.
6. Teilnahme
Die Preisverleihung findet am 20. April 2015 in Ludwigsburg bei Stuttgart statt.
Der Einreicher verleiht dem Veranstalter die nicht-exklusiven Rechte zur Präsentation seines
Engagements im Internet und beim Deutschen CSR-Forum.
Der Preis und die Auszeichnung als Finalist werden an einen handlungsberechtigten Vertreter
des Unternehmens bzw. der Institution übergeben. Mit der Einreichung erkennt der Einreicher
an, dass im Fall einer Nominierung zum Finalisten ein/e Vertreter/in des Unternehmens an der
Preisverleihung teilnimmt. Bei Nichtteilnahme kann die Jury kurzfristig ein anderes
Unternehmen / Institution aus den Reihen der Finalisten zum Preisträger bestimmen,
außerdem wird ein Betrag von 300 € fällig.
Die Finalisten und Sieger werden öffentlich bekannt gegeben.
Mit seiner Bewerbung erkennt der Einreicher die Teilnahmebedingungen an.
7. Jury
Die Preisträger werden von einer Jury bestimmt.
Für jede Kategorie des Preises wird eine Jury eingesetzt.
Die Mitglieder der Jury werden vom Veranstalter des Deutschen CSR-Forums nach
Zustimmung des Kuratoriums und der Mitveranstalter berufen. Die Mitwirkung ist
ehrenamtlich.
Die Auszeichnung erfolgt aufgrund von Kriterien. Die Auswahlkriterien werden veröffentlicht.
Die jeweilige Jury setzt für die Vergabe des Preises in „ihrer“ Kategorie eigene Kriterien.
Wirtschaftliche Interessen spielen bei der Auswahl von Preisträgern grundsätzlich keine Rolle.
Auf die Auswahl der Kriterien nimmt der Veranstalter keinen Einfluss.
Jedes Mitglied der Jury versichert, eventuelle Interessenkonflikte mit einem Bewerber der Jury
insgesamt und dem Veranstalter sofort zu melden und sich in einem solchen Fall an der
Bewertung nicht zu beteiligen.
8. Finalisten und Preisträger
Für jede Kategorie des Preises werden – sofern genügend Bewerbungen vorliegen – drei
„Finalisten“ ermittelt. Ausnahmen hiervon kann die Jury beschließen.
Die Finalisten werden schon vor der Preisvergabe öffentlich bekannt gemacht.
Die Auswahl des Siegers aus dem Kreis der Finalisten erfolgt auf der abschließenden
Jurysitzung unmittelbar vor der Preisverleihung.
Der Veranstalter kann die Finalisten auffordern, eine Visualisierung ihrer ausgezeichneten
Aktivitäten vorzubereiten, um diese während der Preisverleihung vorzuführen.
9. Einreichungsunterlagen
Die Einreichungsunterlagen bestehen für alle Kategorien aus:
•
Dem Bewerbungsbogen für die entsprechende Kategorie inkl. der Bestätigung,
dass ein oder mehrere kompetente Vertreter des Unternehmens an der Preisverleihung
(20.04.2015) anwesend sein werden, wenn der Beitrag als einer der Finalisten
nominiert wird sowie die Einwilligungserklärung zur Teilnahme am Deutschen
CSR-Preis.
•
Einer Beschreibung der preiswürdigen Arbeit und Begründung der Einreichung auf
minimal zwei, maximal zehn Seiten.
•
Logo des Unternehmens in druckfähiger Qualität als separate Datei
(mind. 300 dpi/150 KB).
•
Namen, druckfähige Bilder (mind. 300 dpi/150 KB) und Vitae der maßgeblich
Beteiligten im Unternehmen.
•
Zwei druckfähige Fotos (mind. 300 dpi/150 KB), die die preiswürdige Arbeit darstellen.
In der Kategorie „Bestes Video zum CSR-Engagement eines Unternehmens“ sind
zusätzlich erforderlich:
•
Das Video in einem auf üblichen Windows-PCs gängigen Format (möglichst QuicktimeFormat (.mov) mit maximal 100 MB Dateigröße, gerne Downloadlink)
In der Kategorie „CSR-Award“ werden Personen ausgezeichnet. Hier ist eine Einreichung
nicht möglich, jedoch können Vorschläge und Empfehlungen an die Jury gerichtet werden. Die
Vorschläge sollten enthalten:
•
•
•
•
•
Angabe der Kategorie: „CSR-Award“
Empfohlene Person mit genauer Funktionsbezeichnung
Maximal 10-zeilige Synopse
Beschreibung der preiswürdigen Arbeit und Begründung der Einreichung auf minimal
zwei, maximal zehn Seiten
Name, Funktion, Telefonnummer und E-Mail-Adresse des Empfehlers und des
Empfohlenen
Über eventuell weitere erforderliche Unterlagen informiert die Jury über die Geschäftsstelle.
Weitere Informationen und Bewerbungsbögen unter
http://www.csrforum.eu/deutschercsrpreis/2015/
Stuttgart, den 29.09.2014
Änderungen vorbehalten
Document
Kategorie
Internet
Seitenansichten
8
Dateigröße
233 KB
Tags
1/--Seiten
melden