close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Folder zum Neptun Wasserpreis 2015

EinbettenHerunterladen
Der Preis
für Innovationen,
lokale Projekte
und kreative Ideen
rund ums Wasser
> www.wasserpreis.info
DER PREIS
Der Neptun Wasserpreis ist der österreichische Umwelt- und Innovationspreis
zu Themen rund ums Wasser. Er wurde 1999 gegründet, um die Bedeutung
der Ressource Wasser für Leben, Umwelt, Wirtschaft, Kunst und Gesellschaft
zu verdeutlichen. Seither wird der Preis alle zwei Jahre (jeweils in ungeraden
Jahren) rund um den Weltwassertag (22. März) vergeben. Die nächste Vergabe
erfolgt 2015. Einreichungen sind bis 15. Oktober 2014 möglich.
WAS KANN EINGEREICHT WERDEN?
In der Kategorie WasserpreisGEMEINDE können Städte und Gemeinden
der teilnehmenden Länder (Burgenland, Niederösterreich, Oberösterreich,
Salzburg, Steiermark, Tirol, Vorarlberg) gewählt und lokale Projekte im
Bereich Wasser eingereicht werden.
In der Wiener Publikumskategorie können Bilder (Fotos, Zeichnungen, Videos …)
sowie Texte zum Motto „Mein schönster Wasserplatz“ eingereicht werden.
Die drei Fachkategorien WasserFORSCHT, WasserGLOBAL und WasserKREATIV richten sich an herausragende Projekte, die sich fachspezifisch mit
dem Thema Wasser auseinandersetzen.
Darüber hinaus gibt es einen Hauptpreis, der an jenes dafür nominiertes
Fachprojekt geht, das in Summe den nachhaltigen Umgang mit Wasser am
besten thematisiert.
WER KANN EINREICHEN?
Die Kategorie WasserpreisGEMEINDE richtet sich an alle wasserbegeisterten
Österreicherinnen und Österreicher, die Wiener Publikumskategorie „Mein
schönster Wasserplatz“ an Wienerinnen und Wiener. In den Fachkategorien
reichen die Zielgruppen von Unternehmen, NGOs, Bildungseinrichtungen
und Kunstschaffende bis zu Wissenschaft und Forschung.
WAS GIBT ES ZU GEWINNEN?
In Summe ist der Neptun Wasserpreis 2015 mit 15.000 Euro dotiert.
• 3.000 Euro in der Wiener Publikumskategorie
• 3.000 Euro in jeder der drei Fachkategorien
• 3.000 Euro & Trophäe als Hauptpreis
• Auszeichnung „Neptun WasserpreisGEMEINDE“
für landesweite Siegergemeinden
DIE TRÄGER/INNEN
Getragen wird die Initiative vom Bundesministerium für Land- und
Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft (Ministerium für ein lebenswertes Österreich), dem Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung
und Wirtschaft (BMWFW), von der Österreichischen Vereinigung für
das Gas- und Wasserfach (ÖVGW) und dem Österreichischen Wasser- und
Abfallwirtschaftsverband (ÖWAV).
> www.wasserpreis.info
Neptun Wasserpreis 2015
MINISTERIUM FÜR EIN LEBENSWERTES ÖSTERREICH
„Wasser ist unsere wichtigste Lebensgrundlage. Für die
Landwirtschaft, den Freizeit- und Tourismusbereich
sowie die Energiewirtschaft ist Wasser eine unverzichtbare
Ressource. Der verantwortungsbewusste Umgang mit
unseren Gewässern ist daher die Basis für eine gesicherte
Zukunft.
Die zentrale Herausforderung ist es, den Schutz der Gewässer und die
Sicherung naturnaher Lebensräume mit den Erfordernissen des Hochwasserschutzes, der Wasserkraftnutzung und der nachhaltigen Entwicklung des
ländlichen Raumes in Einklang zu bringen.
Mit dem Neptun Wasserpreis möchte ich alle Österreicherinnen und Österreicher motivieren, ihren persönlichen Beitrag zum Erhalt und Schutz
unserer lebenswerten Wasserschätze zu leisten bzw. beispielhafte Projekte
einzubringen. Von wissenschaftlichen Errungenschaften bis zu künstlerischen
Projekten gibt es für jede und jeden die Möglichkeit zur Teilnahme. Ich freue
mich auf viele originelle und innovative Einreichungen.“
Andrä Rupprechter
Bundesminister für Land- und Forstwirtschaft,
Umwelt und Wasserwirtschaft
> www.wasserpreis.info
BUNDESMINISTERIUM FÜR WISSENSCHAFT, FORSCHUNG UND WIRTSCHAFT
„Österreichische Unternehmen spielen in vielen Bereichen
der Wassertechnologie eine internationale Vorreiterrolle,
die uns vor allem im Export neue Marktchancen eröffnet.
Um nachhaltig erfolgreich zu sein, braucht es aber nicht nur
Investitionen in Forschung, Entwicklung und Innovation,
sondern auch Initiativen zur Bewusstseinsbildung wie
den Neptun Wasserpreis. Die öffentliche Auszeichnung vorbildlicher Projekte
soll noch mehr Unternehmen und Institutionen zu eigenen Anstrengungen
motivieren.“
Reinhold Mitterlehner
Wissenschafts-, Forschungs- und Wirtschaftsminister
ÖSTERREICHISCHE VEREINIGUNG FÜR DAS GAS- UND WASSERFACH
„Die österreichische Trinkwasserwirtschaft bemüht sich
seit Jahren um einen breiten Dialog mit der Bevölkerung, in
dessen Zentrum der sorgsame Umgang mit Wasser steht.
Der Neptun Wasserpreis als Wasser-Innovationspreis ist ein
ausgezeichnetes Mittel, möglichst viele Österreicherinnen
und Österreicher zu motivieren, sich einerseits mit dem
Thema Wasser auseinanderzusetzen und andererseits dem Gut Wasser jenen
Stellenwert zu verleihen, den es als Lebensmittel Nr. 1 verdient.“
Wolfgang Zerobin
Vizepräsident der ÖVGW
ÖSTERREICHISCHER WASSER- UND ABFALLWIRTSCHAFTSVERBAND
„Als technisch-wissenschaftliche Plattform der Wasserwirtschaft befasst sich der ÖWAV seit über 100 Jahren mit
dem Wasser in all seinen Erscheinungsformen und
in der ganzen Breite seiner Bedeutung für die Gesellschaft.
Mit Wasser muss sorgsam und weit vorausschauend
umgegangen werden. Sauberes Wasser ist nicht selbstverständlich, aber die Grundbedingung für Leben und Gesundheit. Wasser
ist aber nicht nur lebensspendend, es kann auch lebensbedrohend sein.
Wasserwirtschaft ist deshalb nicht nur eine technische und ökonomische,
sondern auch eine zentrale kulturelle Aufgabe.“
Johann Wiedner
Präsident des ÖWAV
> www.wasserpreis.info
WasserpreisGEMEINDE
DIE PUBLIKUMSKATEGORIE FÜR LOKALES ENGAGEMENT
ZUM THEMA WASSER
Der NEPTUN Wasserpreis 2015 wird in sieben Bundesländern (Burgenland,
Niederösterreich, Oberösterreich, Salzburg, Steiermark, Tirol und Vorarlberg)
in der Kategorie WasserpreisGEMEINDE ausgeschrieben. Alle Gemeinden
und Städte in den beteiligten Bundesländern können für diese Kategorie vorgeschlagen werden bzw. selber in dieser Kategorie einreichen. Die Kategorie
widmet sich wichtigen Aktivitäten im lokalen Bereich: darunter touristische
Aktivitäten, Maßnahmen für den Gewässerschutz oder lokales Engagement
von Bildungseinrichtungen im Wasserbereich. Ausgezeichnet wird eine
Zusammenschau des gesamten Engagements bzw. der Wahrnehmungen von
Bevölkerung und Gästen einer Gemeinde bzw. Stadt. Alle Österreicherinnen
und Österreicher sind aufgerufen, ihre Stimmen für Gemeinden und Städte
im Land abzugeben, die sich im Bereich Wasser engagiert zeigen.
DIE KOMMUNALKREDIT PUBLIC CONSULTING GMBH TRÄGT DIE PATENSCHAFT
FÜR DIE BUNDESWEITE KATEGORIE WASSERPREISGEMEINDE
„Wasser ist ein sehr kostbares Gut und
erfordert einen verantwortungsvollen
Umgang. Ein breites gesellschaftliches
Bewusstsein ist daher von großer
Bedeutung. Wir von der Kommunalkredit
Public Consulting sind bestrebt, unseren
Teil dazu beizutragen. Wir sind überzeugt,
dass die Auseinandersetzung mit der
> www.wasserpreis.info
Ressource Wasser zu einer höheren
Wertschätzung und nachhaltigeren
Nutzung beiträgt und unterstützen daher
den Neptun Wasserpreis in der Kategorie
Neptun WasserpreisGEMEINDE.“
Christopher Giay
Geschäftsführer der Kommunalkredit Public Consulting GmbH
3.000 Euro
WasserFORSCHT
Patenschaft:
Wiener Wasser
DIE KATEGORIE FÜR PROJEKTE AUS FORSCHUNG & ENTWICKLUNG
ZU NACHHALTIGEM ÖKOLOGISCHEN ERHALT
DER RESSOURCE WASSER
WasserFORSCHT richtet sich an Forschung & Entwicklung in Wirtschaft
und Wissenschaft und deren innovative Projekte. Dabei geht es um die
Wasserreinhaltung, d. h. um Technologien, Verfahren und Projekte, die zur
Reduktion oder Verhinderung der Verschmutzung von Gewässern beitragen.
Auch flächendeckender Grund- und Quellwasserschutz zur Erhaltung
des Trinkwassers zählt zu den fokussierten Themen.
Die Entwicklung nachhaltiger Lösungen für die Wassergewinnung, die
Infrastruktur und Entsorgung unter Berücksichtigung der sozialen, ökonomischen und ökologischen Konsequenzen sind ebenso willkommene Projekte.
Daneben stellt die Wiederherstellung von natürlichen Lebensräumen im und
am Wasser eine aktuelle Herausforderung dar. Ebenso können ökologisch
orientierte Hochwasserschutzprojekte eingereicht werden.
WIENER WASSER TRÄGT DIE PATENSCHAFT FÜR DIE KATEGORIE WASSERFORSCHT
„Der umfassende Schutz des Hochquellwassers hat oberste Priorität für die
Stadt Wien! Deshalb fließen jährlich
rund 50 Millionen Euro in Sanierung und
Instandhaltung des Rohrnetzes und 15
Millionen Euro in den Schutz der sensiblen
Quellgebiete. Der Neptun Wasserpreis
als Wasser-Innovationspreis ist ein
ausgezeichnetes Mittel, möglichst viele
Österreicherinnen und Österreicher zu
motivieren, sich mit dem Thema Wasser
auseinanderzusetzen und Forscherinnen
und Forscher dabei zu unterstützen,
nach neuen Lösungen für den Schutz und
die Reinhaltung der wertvollen Ressource
zu forschen.“
Wolfgang Zerobin
Betriebsvorstand Wiener Wasser
> www.wasserpreis.info
WasserGLOBAL
DIE KATEGORIE FÜR PROJEKTE ZU
SORGSAMER GLOBALER WASSERNUTZUNG
Die Kategorie WasserGLOBAL sucht nach Antworten auf die Frage eines
nachhaltigen Umgangs mit Wasser auf globaler Ebene. In vielen Teilen der
Welt steht Wasser nicht ausreichend und in guter Qualität zur Verfügung.
Die zentrale Herausforderung bei der Nutzung der knappen Ressource ist es
daher, größtmögliche wirtschaftliche Effizienz bei gleichzeitiger Beachtung
aller sozialen und ökologischen Gebote zu erreichen.
Das Spektrum der angesprochenen Projekte in der Kategorie WasserGLOBAL
reicht von Lösungen für den Zugang zu sauberem Trinkwasser und sanitäre
Abwasserentsorgung über effizienten Wassereinsatz in der Landwirtschaft
bis zur umweltverträglichen Nutzung von Wasserkraft in Hinblick auf
die Deckung des weltweiten Energiebedarfs. Ziel der Projekte soll die Hilfe
zur Selbsthilfe unter österreichischer Beteiligung sein.
dotiert mit
3.000 Euro
> www.wasserpreis.info
3.000 Euro
Patenschaft:
VERBUND
WasserKREATIV
DIE KATEGORIE FÜR ZEITGENÖSSISCHE KUNST,
DIE SICH MIT WASSER AUSEINANDERSETZT
Die Kategorie WasserKREATIV wendet sich an professionelle Kunst- und
Kulturschaffende aus der ganzen Welt, die ihre Arbeit dem Thema Wasser
widmen. Es können innovative Entwürfe und Projekte aus den verschiedensten Kunst- und Kulturrichtungen wie z. B. Multimedia, Film, Musik, Literatur,
Architektur, bildende und darstellende Kunst eingereicht werden.
Der Fokus liegt auf zeitgenössischer Auseinandersetzung mit der
Ressource Wasser, der künstlerischen Vermittlung der vielschichtigen
Bedeutung von Wasser und der Betrachtung von Wasser im Kontext
gesellschaftlicher Zusammenhänge.
VERBUND TRÄGT DIE PATENSCHAFT FÜR DIE KATEGORIE WASSERKREATIV
„Wasser ist unser bedeutendster Rohstoff.
Daher gilt es, diesen mit größtem
Bedacht zu nutzen. Die umweltfreundliche
Erzeugung von Strom ist ein wichtiger Teil
unserer Nachhaltigkeitsstrategie.
Nachhaltigkeit bedeutet für uns auch
Innovation jenseits der Erzeugung und es
ist uns daher eine Freude, auch die
> www.wasserpreis.info
künstlerischen Aspekte des Elements
Wasser zu fördern.
Das tun wir unter anderem mit unserem
Engagement für den Neptun Wasserpreis.“
Wolfgang Anzengruber
Vorsitzender des Vorstands
VERBUND
WasserWIEN
3.000 Euro
DER BILD- UND TEXTWETTBEWERB
FÜR ALLE WIENER WASSERBEGEISTERTEN
für die besten
Beiträge
Wien zählt zu den wasserreichsten Städten in Europa:
Wien, das ist nicht nur die Stadt an der Donau, sondern auch die Stadt,
durch die der Wienfluss oder die Liesing fließen und wo es sich am
Donaukanal urban entspannen lässt. Kinder und Jugendliche schätzen die
Wiener Wasserspielplätze, alle Altersgruppen finden in den Hallenund Sommerbädern oder an den zahlreichen Naturbadeplätzen Erholung –
nicht zuletzt auf der Donauinsel.
Beim Wiener Publikumsbewerb wird „Mein schönster Wasserplatz“ gesucht.
Eingereicht werden können Fotos, Videos, Zeichnungen, Collagen, Texte,
Gedichte etc.
DAS LAND WIEN VERGIBT 3.000 EURO FÜR DIE BESTEN BEITRÄGE
„Wienerinnen und Wiener schätzen die
zahlreichen Möglichkeiten in ihrer Stadt,
Wasser zu erleben. Von erlebnisreichen
Plätzen bis hin zu ruhigen und naturnahen
Ufern gibt es viele Möglichkeiten.
Städtische Bäder bieten Wassererlebniswelten für Jung und Alt. Wer es naturnah mag, ist in der Lobau, im Prater oder
auf der Donauinsel gut aufgehoben.
Erfrischende Momente bieten die zahlreichen Brunnen und die Wasserspielplätze
Wiens. Faszinierende Einblicke ins
> www.wasserpreis.info
Kanalsystem von Wien überraschen.
Sprudelnd frisches Hochquellwasser direkt
aus der Leitung ist ein kostbares Gut.
Was ist Ihr schönster Wasserplatz in Wien?
Reichen Sie beim Neptun Wasserpreis 2015
ein und zeigen Sie uns Wien von seiner
wasserreichen Seite! Ich bin gespannt auf
Ihre Vorschläge – alle können mitmachen!“
Ulli Sima
Wiener Umweltstadträtin
Detaillierte Informationen auf: www.wasserpreis.info
www.facebook.com/neptun.wasserpreis
EINREICHFRIST: 15. OKTOBER 2014
Bei Fragen Mail an neptun@tatwort.at
oder Tel. +43 (0) 650 323 88 30 (Mo–Fr, 09–17 Uhr)
TrägerInnen:
Länder:
PartnerInnen:
Impressum:
Text und Redaktion: tatwort – Nachhaltige Projekte GesmbH., www.tatwort.at
Grafik: Barbara Jaumann, www.barbarajaumann.com; Bildernachweis: Einleitung
© Neptun Wasserpreis/Michael Fischer, WasserpreisGEMEINDE: © Neptun
Wasserpreis/Marcus Pottfay, WasserFORSCHT: © Wiener Wasser/Lammerhuber,
WasserGLOBAL: © Neptun Wasserpreis/Gabor Klauser, © Neptun Wasserpreis/
Dominik Rinnhofer, WasserWIEN: © Neptun Wasserpreis /Michael Bednar, WasserKREATIV: © Neptun Wasserpreis/Chen Ying-Ju. Wien, Juni 2014
> www.wasserpreis.info
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
2
Dateigröße
774 KB
Tags
1/--Seiten
melden