close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Die LAMATHEA Imagebroschüre 2015

EinbettenHerunterladen
Der Landesamateurtheaterpreis
Baden-Württemberg 2015
1. bis 3. Oktober 2015, Bruchsal
Preisträgerfestival
und Verleihung des Staatspreises
im Rahmen der Heimattage
„Baden-Württemberg
ausgezeichnet!“
Herzlich willkommen
beim
LAMATHEA 2015!
Der Landesamateurtheaterpreis LAMATHEA wird alle
zwei Jahre für herausragendes Amateurtheater in Baden-Württemberg verliehen. Kein Wunder, ist das baden-württembergische Amateurtheater doch so vielfältig und qualitätsreich wie in kaum einem anderen
Bundesland. 2013 zum bundesweit ersten Staatspreis
geadelt, setzt der LAMATHEA ein klares Zeichen: Amateurtheater ist ein bedeutendes Kulturgut, dessen Erhalt
und Förderung ein wichtiges Anliegen der Landesregierung ist.
Das Preisträgerfestival und die Preisverleihung finden
im festlichen Rahmen der Heimattage unter dem Motto
„Baden-Württemberg ausgezeichnet!“ vom 1. bis 3. Oktober 2015 in Bruchsal statt und versprechen ein buntes
Theaterspektakel für Jung und Alt zu werden. Eine Veranstaltung mit landesweiter Aufmerksamkeit!
Seien Sie dabei und unterstützen Sie das vielfältige,
­kreative Schaffen in unserem Lande, ob als Amateur­
theaterbühne, Besucher oder Partner und Sponsor.
Wir freuen uns auf Sie!
2
PREISTRÄGERFESTIVAL
vom 1. bis 3. Oktober 2015
in Bruchsal
Ministerium
für Wissenschaft,
Forschung und Kunst
Baden-Württemberg
Kann man sich die Kulturszene Baden-Württembergs
ohne die Amateurtheater vorstellen? Sicher nicht. Viele
hundert Bühnen gibt es in unserem Land, die von Ehrenamtlichen bespielt und betrieben werden – allein der
Landesverband Amateurtheater Baden-Württemberg
zählt rund 600 Mitglieder. Sie alle schenken ihrem Publikum vergnügliche Stunden, bringen es zum Nachdenken, geben ihm Gesprächsstoff mit nach Hause. Und dies
in den Metropolen genauso wie auf dem Lande.
Sehr zu begrüßen war daher die Idee des Landesverbands Amateurtheater Baden-Württemberg, einen Preis
für diese Bühnen auszuloben. Er soll die ehrenamtliche
Theaterarbeit fördern, die Akteurinnen und Akteure würdigen und ihrem Engagement noch mehr öffentliche
Aufmerksamkeit verleihen.
Diese Initiative fand ein großes Echo. Der Amateurtheaterpreis wurde in die Kunstkonzeption „Kultur 2020“ des
Landes Baden-Württemberg aufgenommen und per Beschluss des Ministerrats zum „Staatspreis“ erklärt. 2013
war die erste Preisverleihung, organisiert vom Landes­
verband, und 2015 steht die zweite bevor.
Dann wird, so plant es der Landesverband, ein dreitägiges Theaterfestival stattfinden, das die Aktivitäten
der Amateurtheater in ihrer ganzen Vielfalt zur Geltung
bringt. Enden soll die Veranstaltung mit der feierlichen
Verleihung des Amateurtheaterpreises in sieben Kategorien.
Ich würde mich freuen, wenn es dem Landesverband
gelänge, für dieses reizvolle Vorhaben viele Sponsorinnen und Sponsoren zu gewinnen. Schon jetzt wünsche
ich dem Landesverband eine glückliche Hand bei der
Organisation – und dem Festival ein großes, entzücktes
Publikum.
Jürgen Walter MdL
Staatssekretär im Ministerium für Wissenschaft,
Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg
3
Der Landesverband
Amateurtheater
Baden-Württemberg e.V.
Sehr geehrte Damen und Herren,
mit großer Vorfreude blicken wir der zweiten Verleihung
des Staatspreises LAMATHEA 2015 in Bruchsal entgegen.
Dieser Preis ehrt in hohem Maße das enorme bürgerschaftliche Engagement, die herausragende Qualität
und die außergewöhnliche, kulturelle Vielfalt des außerberuflichen Theaters in Baden-Württemberg.
Auf den zahlreichen Reisen und Bühnenbesuchen, die
unser Präsidium und der künstlerische Beirat in den letzten Monaten unternommen haben, gab es einen Vorgeschmack auf das herausragende Theaterschaffen in unserem Lande. Verraten können wir bereits jetzt: Die Jury
wird es diesmal nicht leicht haben. In den verschiedenen
Sparten haben sich die Gruppen mit ihren Produktionen
schwer ins Zeug gelegt. Rund 200 Bühnen bewarben
sich beim ersten LAMATHEA. Wir sind überzeugt, dass
uns eine ähnliche Welle von Bewerbern beim zweiten
LAMATHEA erreichen wird.
4
Dies zeigt, wie überregional die Ausstrahlung des Staats­
preises LAMATHEA ist, sowie die Notwendigkeit einer
Qualitätsauszeichnung. Der LAMATHEA setzt klare Impulse für die künstlerische Arbeit in Amateurtheaterbühnen und unterstützt das Engagement von Bürgern
im Bereich der Heimatpflege, der kulturellen Bildung,
Aufrechterhaltung des Theaters in dezentralen Räumen,
gesellschaftspolitischen Auseinandersetzungen und der
Interkultur.
Mit unseren Vereinen und Initiativen, unseren Sponsoren, den Heimattagen Baden-Württemberg, der Stadt
Bruchsal und dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst freuen wir uns auf ein herausragendes Preisträgerfestival 2015 und hoffen, Sie willkommen
heißen zu dürfen.
Herzlichst,
Naemi Zoe Keuler
Präsidentin
Marcus Joos
Künstlerischer Leiter
und Vizepräsident
Amateurtheater
in Baden-Württemberg
Das Amateurtheater in Baden-Württemberg ist so
vielfältig und qualitätsreich wie in kaum einem anderen Bundesland: Im Landesverband Amateurtheater
­Baden-Württemberg e.V. (LABW) sind mehr als 600
Theater­gruppen und 18.500 Mitglieder zusammengeschlossen, die mit ihrer künstlerischen Arbeit das
kulturelle und soziale Leben ihres Umfelds bereichern.
Jährlich genießen rund 1,3 Millionen Zuschauer in Baden-Württemberg die Produktionen außerberuflicher
Theaterbühnen.
Die Aktiven vor und hinter den Kulissen leben mit Leib
und Seele die kulturelle Praxis und erhalten den Raum
für Kunst und Kultur vor allem ehrenamtlich und gerade
im ländlichen Raum häufig als alleinige Kulturvertreter.
Amateurtheater ist mehr als eine Unterhaltungskunst:
Es spiegelt die Auseinandersetzung mit der direkten
Umwelt, es unterstützt die Vermittlung demokratischer
Grundwerte und fördert Toleranz. Es bietet Plattformen
für den Meinungsaustausch und die Auseinander­
setzung mit zeitgenössischen Strömungen.
Dies ist für das Ministerium für Wissenschaft, Forschung
und Kunst sowie die Kulturpolitik des Landes Baden-Württemberg ausschlaggebend gewesen, den ersten – und bislang in Deutschland einzigen – Staatspreis
für Amateurtheater zu verleihen.
5
Der Landesamateur­theaterpreis
LAMATHEA
Das Land Baden-Württemberg lobt hiermit den
Landesamateurtheaterpreis Baden-Württemberg
in den folgenden Kategorien aus:
Innenraumtheater,
Theater mit Kindern und Jugendlichen,
Freilichttheater,
Mundarttheater,
Theater mit soziokulturellem Hintergrund,
Puppen- und Figurentheater,
Lebenswerk einer herausragenden Persönlichkeit
bzw. Bürgerschaftliches Engagement einer Gruppe
im baden-württembergischen Amateurtheater.
Der Landesamateurtheaterpreis wird alle zwei Jahre verliehen und ist mit einem Preisgeld von 1.000 Euro pro Kategorie ausgeschrieben. Der Sonderpreis für ein Lebenswerk oder Bürgerschaftliches Engagement ist undotiert.
6
Die Verleihung des Preises findet am Ende eines Preisträgerfestivals im Rahmen der Heimattage Baden-Württemberg 2015 vom 1. bis 3. Oktober in Bruchsal statt und
ist eingebunden in den Themenblock „Baden-Württemberg ausgezeichnet!“.
Ziel des Festivals ist es, die hohe Qualität und die vielfältige Schaffenskraft des Amateurtheaters in Baden-Württemberg einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen und
über die künstlerische Reflexion den gesellschaftlichen
Diskurs anzuregen.
Die Etablierung eines landesweiten, dotierten Amateurtheaterpreises verwirklicht die Empfehlung der
Enquete-Kommission „Kultur in Deutschland“ des Deutschen Bundestages sowie der Kunstkonzeption „Kultur
2020. Kunstpolitik für Baden-Württemberg“ des Landes
Baden-Württemberg.
Bewerbungen
Voraussetzungen
Rechtliche Bestimmungen
Bewerben können sich alle außerberuflichen Ensembles der Darstellenden Kunst aus Baden-Württemberg
mit Produktionen, die im Zeitraum vom 1.4.2013 bis
31.3.2015 Premiere hatten oder haben. Eine Mitgliedschaft im LABW wird nicht vorausgesetzt.
Die Bewerber erklären mit der Anmeldung zum Wettbewerb, dass sie im Besitz der Aufführungsrechte sowie der
Rechte für Bild-, Ton- und Filmaufnahmen sind. Zudem
sind sie damit einverstanden, dass ihre eingereichten
Materialien für die Öffentlichkeitsarbeit des LABW und
im Rahmen der Festivaldurchführung genutzt werden.
Die Preisträger verpflichten sich darüberhinaus, ihre prämierte Produktion auf dem Preisträgerfestival vom 1. bis
3. Oktober 2015 in Bruchsal zu präsentieren und an der
Preisverleihung anwesend zu sein.
Neben dem Bewerbungsformular, Informationen zur
Theatergruppe und einer Projektbeschreibung ist eine
Filmaufnahme der gesamten Inszenierung erforderlich.
Diese sollte möglichst in der Totalen aufgenommen sein.
Die Videos der Freilichtaufführungen sollten für eine
Großprojektion in einem Kino tauglich sein.
Das Bewerbungsformular und die detaillierten Ausschreibungsinformationen sind unter www.lamathea.
de erhältlich.
Bewerbungsschluss ist der 6. April 2015. Für die Kategorie Puppen- und Figurentheater gilt der 31. Januar
2015 als Einsendeschluss.
Jurierung
Der Jury gehören Experten des deutschen Amateur­
theaters und Vertreter der professionellen Theaterszene
an. Pro Kategorie werden drei Bewerbungen nominiert,
aus denen dann jeweils ein Preisträger gekürt wird.
Die Beurteilung der eingereichten Beiträge erfolgt bis
Juni 2015. Die Nominierungen und Preisträger werden
auf der LAMATHEA-Seite veröffentlicht.
7
Preiskategorie
Innenraumtheater
Auf Theaterbühnen, in Kultur- und Begegnungszentren,
in Kirchen, Sporthallen und Kneipen oder an Landesund Staatstheatern – überall in Baden-Württemberg
spielen außer­berufliche Theatergruppen im Innenraum.
8
Preisträger 2013:
Tempus fugit, Lörrach
„Der Revisor“
Innenraumtheater ist somit die häufigste Theaterform
und vereint eine Fülle von unterschiedlichen Genres
– im wahrsten Sinne des Wortes – unter einem Dach.
Ob Schauspiel, Musi­cal, Tanz- oder Musiktheater, der
­LAMATHEA in der Kategorie Innenraumtheater möchte
die ganze Vielfalt und Bandbreite des baden-württembergischen Amateurtheaters honorieren.
Preiskategorie
Preisträger 2013:
Jugendtheater Rastatt
„Romeo und Julia“
Die Debatten um die Bildung des Nachwuchses sind so
mannigfaltig wie die zahlreichen Inszenierungen und
Vorstellungen im Bereich Kinder- und Jugendtheater.
Theater mit Kindern und Jugendlichen ermöglicht unmittelbare Bildungserlebnisse, welche die jungen Menschen am eigenen Leib erfahren.
Theater mit Kindern
und Jugendlichen
Von Schultheater-AG bis Jugendspielclub, gesucht werden Produktionen und Inszenierungen, die von Kindern
oder Jugendlichen gespielt werden und sich künstlerisch und inhaltlich mit jenen Themen und Stoffen auseinandersetzen, die für Lebenswelten von Kindern und
Jugendlichen besonders relevant sind.
9
Preiskategorie
Freilichttheater
Baden-Württemberg ist das Bundesland mit den meisten Freilichtbühnen. 2013 zeigten 49 Bühnen 78 Freilichtinszenierungen mit 733 Vorstellungen und erzielten
einen neuen Zuschauerrekord von rund 382.000 Besuchern. Freilichttheater kann damit zu recht als wichtiges
Zugpferd des baden-württembergischen Amateurtheaters bezeichnet werden.
10
Preisträger 2013:
Theater im Kurpark, Gernsbach
„Der zerbrochene Krug“
Ob mitten im Wald, vor historischen Orten, in Steinbrüch­en, Park- oder Burganlagen, Freilichttheater findet an ungewöhnlichen Orten statt und besitzt einen
eigenen Charme.
Für die Herausforderung, Kunst nah an der und mit der
Natur zu erschaffen, wird der LAMATHEA in der Kate­
gorie Freilichttheater vergeben.
Preisträger 2013:
Reinsbronner Bühnenzinnober, Creglingen
„An einem Tag im März“
Mundarttheater bietet mehr als bekannte Bauernschwänke – das Theaterspiel in der eigenen Mundart
besitzt Kraft und Authentizität, ist Heimatgefühl und
kulturelle Identität. Mit mehr als lustigem Dialekt und
Dirndl stellt das Genre eine eigene Kunstform dar, die in
seiner Vielfältigkeit und Intensivität in Baden-Württemberg einzigartig ist.
Preiskategorie
Mundarttheater
Der LAMATHEA in der Kategorie Mundarttheater wird für
die herausragende Bewahrung heimischer Sprache, regionaler Literatur und Geschichte sowie ihrer anspruchsvollen Umsetzung verliehen.
11
Preiskategorie
Theater mit
soziokulturellem
Hintergrund
Theater mit soziokulturellem Hintergrund umfasst all
jene Produktionen und Inszenierungen, welche die
kulturellen, sozialen und politischen Interessen und
Bedürfnissen einer gesellschaftlichen Gruppe in den
Mittelpunkt rücken. Dabei stehen der Gedanke der
Toler­anzvermittlung und die Förderung demokratischer
Grundwerte im Vordergrund.
12
Preisträger 2013:
Theater im Gewölbe, Offenburg
„Kauf dich glücklich“
Ob Seniorentheater, Mehrgenerationenspiel, interkulturelle Projekte oder Theater mit Obdachlosen, psychisch
Kranken und Behinderten: Viele Gruppen in Baden-Württemberg entscheiden sich für diese besondere Form der
Auseinandersetzung mit Kunst und Kultur.
Dieses Engagement möchte der LAMATHEA in der
­Kategorie Theater mit soziokulturellem Hintergrund
würdigen.
Preiskategorie
Preisträger 2013:
Larifari Paukenschlag, Überlingen
„Die chinesische Nachtigall“
Puppen- und Figurentheater umfasst heute mehr als
das klassische „Kasperle-Theater“. Als Abgrenzung zum
traditionellen Puppentheater wird Figurentheater in der
Theater­wissenschaft als „künstlerisches Puppen­theater“
bezeichnet. Gemeint sind damit neue Spielformen,
­offene Spielweisen, die Vermischung von Figurenformen
und verschiedenen Kunstelementen.
Puppen- und
Figurentheater
Ein breites Feld von Puppentheater, künstlerischem
Puppentheater, Objekttheater und verwandten Formen
wird in Baden-Württemberg angeboten und soll als
­besondere Würdigung in einer eigenen Kategorie mit
dem LAMATHEA ausgezeichnet werden.
13
Sonderpreis
Lebenswerk /
Bürgerschaftliches
Engagement
Rund 18.500 Menschen sind im Landesverband
Amateur­theater vor und hinter der Bühne aktiv. Seit
Jahren ehrt der Landesverband das ehrenamtliche Engagement von Vorständen, Regisseuren und Spielern.
Der Sonderpreis Lebenswerk und Bürgerschaftliches Engagement möchte dem Ehrenamt in Baden-Württemberg ein Zeichen setzen. Dabei können 2015 nicht nur
Vorschläge für die Auszeichnung einer herausragenden
14
Preisträger 2013:
Ernst Kittel, Schwäbisch Gmünd
Persönlichkeit eingereicht werden, die ihr Lebenswerk
in den Geist des Amateurtheaters gestellt hat. Es werden auch Bewerbungen von Personengruppen, Institutionen oder Unternehmen angenommen, die sich
durch ihr besonderes, bürgerschaftliches Engagement
im baden-württembergischen Amateurtheater verdient
gemacht haben.
Dieser Sonderpreis ist undotiert.
Preisträgerfestival 2013:
Lamathea-Preisübergabe
In Bruchsal gerät der Oktober zu einem echten Theaterspektakel für Jung und Alt: Im Rahmen der Heimattage
wird dort der Staatspreis LAMATHEA für herausragendes Amateurtheater in Baden-Württemberg verliehen.
Vom 1. bis 3. Oktober 2015 kommen Besucher in den
Genuss, sechs hochkarätige Theatervorstellungen der
besten Gruppen des Landes zu erleben. Gezeigt wird,
was Baden-Württem­berg zu bieten hat und das wird
„ausgezeichnet!“.
Das Preisträgerfestival und die
Preisverleihung
Abschluss und Höhepunkt des dreitägigen Theaterfestivals ist die Preisverleihung am Samstag, den 3. Oktober
2015. Im festlichen Rahmen und mit buntem Abendprogramm wird der LAMATHEA 2015 vom Ministerium für
Wissenschaft, Forschung und Kunst an die Preisträger
verliehen.
Die Tage in Bruchsal versprechen ein fantastisches
Theater­ereignis zu werden! Seien Sie dabei!
15
Werden Sie Partner
des LAMATHEAPreisträgerfestivals!
Bei Tausenden Theatermachern und Besuchern aus dem
ganzen Land sind die Veranstaltungen rund um den
Landesamateurtheaterpreis LAMATHEA im Rahmen der
Heimattage Baden-Württemberg die ideale Plattform für
Ihr Engagement!
Werden Sie Partner des Preisträgerfestivals und unterstützen Sie den LAMATHEA als Sponsor oder Förderer.
Sie stärken die kulturelle Vielfalt und soziale Schaffenskraft in unserem Land und adeln herausragendes
­Engagement in Baden-Württemberg.
Wir bieten Ihnen Sponsoren-Pakete mit unterschied­
lichen Beteiligungsmöglich­keiten sowie ein ganzes Jahr
lang attraktive Präsenz in allen Print- und Online-Publi­
kationen des LAMATHEA.
16
Als Sponsor erhalten Sie vielfältige Möglichkeiten, sich am Preisträgerfestival und an
der Preisverleihung zu beteiligen.
Durch Ihr Engagement setzen Sie ein klares
Zeichen für das Ehrenamt und präsentieren
Ihr Unternehmen aufmerksamkeitsstark in
einem emotional positiv besetzten Umfeld.
Sie möchten mehr erfahren?
Dann kontaktieren Sie uns:
Kinga Marietta Szöts
Tel.: 0711 46907914
kinga.szoets@amateurtheater-bw.de
Heimattage
Baden-Württemberg
Die seit 1978 stattfindenden Heimattage Baden-Württemberg sind eine Veranstaltungsreihe, die jährlich von
einer anderen Stadt oder Kommune in Zusammenarbeit
mit dem Landesausschuss Heimatpflege ausgerichtet
wird. Die Heimattage spiegeln das kulturelle, wirtschaftliche und ehrenamtliche Leben in Baden-Württemberg
wider und ermöglichen einer Region, sich mit ihren Besonderheiten und Potenzialen ein ganzes Jahr lang landesweit zu präsentieren. Gleichzeitig möchte die Veranstaltungsreihe anregen, dass sich Bürgerinnen und Bürger intensiv mit dem Thema Heimat befassen und sich
noch stärker mit Baden-Württemberg verbunden fühlen.
Durch die Heimattage Baden-Württemberg 2015 rückt
die Stadt Bruchsal ins Rampenlicht des Landes. Das Veranstaltungsjahr gliedert sich dort in neun Themenblöcke rund um Baden-Württemberg, aus denen sich teils
überregionale, teils lokale und regionale Veranstaltungen zu einem facettenreichen Programm bündeln.
Ein besonderes Highlight in diesem Jahr: Die Preisverleihung des Staatspreises LAMATHEA!
Im Rahmen des Themenblocks „Baden-Württemberg
ausgezeichnet!“ präsentiert das Preisträgerfestival Anfang Oktober die besten Amateurtheaterproduktionen
des Landes.
Die Stadt Bruchsal wird zum Gastgeber für Theatermacher, Siegergruppen und für zahlreiche Festivalbesucher.
1 Land – 1 Stadt –
9 Themenblöcke –
100 Veranstaltungen –
300.000 Besucher
17
Der Landesverband
Amateurtheater
Baden-Württemberg e.V.
Als öffentlich anerkannter und geförderter Dachverband
für das organisierte Amateurtheater in Baden-Württemberg vertritt der Landesverband Amateurtheater Baden-Württemberg e.V. die Interessen seiner Mitgliedsbühnen auf Landes-, nationaler und internationaler
Ebene, in Politik und Gesellschaft.
Der Landesverband Amateurtheater betreut über 600
Mitgliedsbühnen mit rund 18.500 aktiven Mitgliedern
aus allen Bereichen der außerberuflichen darstellenden Kunst – von Schauspiel, Musik- und Tanztheater,
Schultheater, Generationen- und Seniorentheater bis
hin zu Kleinkunst und Puppenspiel. Jährlich veranstalten
diese Mitgliedsbühnen knapp 10.000 Aufführungen und
locken rund 1,3 Millionen Zuschauer, um bürgernahes,
aus der Gesellschaft geschaffenes Theater zu erleben.
Seit 1996 ist der Landesverband Amateurtheater ein beliehener Verband und verwaltet die finanziellen Mittel
des Landes zur Förderung des Amateur- und Volksthea-
18
terwesens in Baden-Württemberg. Somit gehört zu einer
der zentralen Aufgaben des Landesverbands die Verteilung und Verwaltung von Fördergeldern. Die Mittel werden unter anderem für ein umfangreiches Fortbildungsprogramm mit 36 überregionalen Kursen sowie rund 135
Kursen vor Ort und in Regionalkursen eingesetzt. Zudem
werden Produktionszuschüsse in allen Sparten, institutionelle Zuschüsse für Freilichtbühnen sowie Zuschüsse
für Investitions- und Baumaßnahmen an Amateurtheaterbühnen vergeben.
Darüber hinaus engagiert sich der Landesverband Amateurtheater in kulturpolitischen Debatten und Gremien.
Neben der Beteiligung am Fachbeirat Kulturelle Bildung
des Wissenschaftsministeriums, wird ein regelmäßiger
Austausch mit kulturpolitischen Sprechern der im Landtag vertretenen Parteien initiiert und gepflegt, um die
weitreichende Bedeutsamkeit des Amateurtheaters für
die Gesellschaft bewusst zu machen und zu verankern.
Treten Sie dem
Netzwerk
Amateurtheater bei
und werden Sie Mitglied!
Der Landesverband Amateurtheater Baden-Württemberg bietet seinen Mitgliedsbühnen ein umfassendes
Serviceangebot:
Versicherungsschutz durch Unfall- und Haftpflichtversicherung und Beratung in Schadensfällen,
20%-Ermäßigung auf GEMA-Tarife,
Unterstützung in Fragen der Künstlersozialkasse
mit Möglichkeit zum Beitritt in die Ausgleichs­
vereinigung,
Aktuelle Informationen über Vereins-, Steuer- und
Urheberrecht,
Beratung in künstlerischen und organisatorischen
Theaterfragen,
Angebot eines überregionalen Fortbildungs­
programms sowie Fördermöglichkeiten von
Schulungsmaßnahmen bei den Bühnen vor Ort,
Ehrungsmöglichkeiten verdienter Mitglieder
und Bühnen,
Abonnement der Landesverbandszeitschrift
„Schau.Spiel“ und der Fachzeitschrift
„Spiel & Bühne“ des BDAT,
regelmäßig erscheinender Newsletter „LABW-Info“
zu vereins- und verbandsspezifischen Themen,
Fachaustausch, Dialog und landesweite Vernetzung
der Mitgliedsbühnen durch fachspezifische
Arbeitskreise und Verbandsveranstaltungen
(z.B. Regionaltreffen, Fachtage)
kulturpolitische Interessensvertretung.
Melden Sie sich noch heute in der Geschäftsstelle
des Landesverbandes und wir beraten Sie gerne:
Landesverband Amateurtheater
Baden-Württemberg e.V. | Brunnenstraße 5
70372 Stuttgart | Telefon 0711 46907913
E-Mail: christine.binder@amateurtheater-bw.de
19
Das Theater
ist nicht nur der Punkt,
wo sich alle Künste treffen.
Er ist ebenso die Rückkehr
der Kunst ins Leben.
Oscar Wilde (1854–1900)
Der Landesamateurtheaterpreis LAMATHEA ist ein Preis
des Landes Baden-Württemberg und wird vom Ministerium
für Wissenschaft, Forschung und Kunst ausgelobt.
Geschäftsstelle
Landesamateurtheaterpreis LAMATHEA
Landesverband Amateurtheater
Baden-Württemberg e.V.
Brunnenstraße 5, 70372 Stuttgart
Telefon 0711 469079 -13/14
Fax: 0711 46907915
E-Mail: mail@amateurtheater-bw.de
www.amateurtheater-bw.de
www.lamathea.de
Geschäftsführung
Christine Binder
christine.binder@amateurtheater-bw.de
Projektkoordination LAMATHEA
Kinga Marietta Szöts
kinga.szoets@amateurtheater-bw.de
Veranstaltungsort
Der LAMATHEA ist eingebunden in den Themenblock „BadenWürttem­berg ausgezeichnet!“ der Heimattage Baden-Württemberg 2015. Das Preisträgerfestival und die Preisverleihung finden
vom 1. bis 3. Oktober 2015 in Bruchsal statt.
Geschäftsstelle Heimattage
Fabian Heretsch
Stadt Bruchsal – Hauptamt, Kaiserstraße 66, 76646 Bruchsal
Organisation Preisträgerfestival vor Ort
Ohne die vielen helfenden Hände vor Ort wäre es kaum möglich, eine solche Veranstaltung zu organisieren. Wir bedanken
uns herzlich für die Unterstützung bei der Stadt Bruchsal, dem
Bürgerzentrum Bruchsal, dem Amateurtheater Die Koralle, dem
Exil Theater, dem Theater- und Kulturverein Bundschuh und der
Theatergruppe S´Pfläschderle.
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
3
Dateigröße
1 100 KB
Tags
1/--Seiten
melden