close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Bildungskatalog 2015 - Engineering People GmbH

EinbettenHerunterladen
CAREER
BildungsKatalog 2015
ep career.
Persönlich
weiter kommen.
2
ep career – Bildungskatalog
ep career – Bildungskatalog
supporting experts – so funktioniert unser Bildungskatalog
ep career. Persönlich weiter kommen.
Liebe Kolleginnen und Kollegen,
heute erhalten Sie den ep Bildungskatalog 2015. Mittlerweile gehört er zum festen Bestandteil
unserer Weiterbildungsmöglichkeiten; im letzten Jahr hatten wir über 200 Anmeldungen.
Insbesondere freut mich dabei, dass Teilnehmer aus den unterschiedlichsten Berufen und
Branchen in den ep Seminaren und Trainings zusammenkommen. Ob Entwicklungsingenieur,
Projektleiter oder Recruiter – neben dem gemeinsamen Ziel, sich weiterzubilden, nutzen viele
von Ihnen die Chance, sich persönlich kennen zu lernen und neue Netzwerke zu spannen.
Auch 2015 möchten wir mit einem Bildungskatalog für alle ep’lerinnen und ep’ler diese Entwicklung weiter stärken.
Noch etwas haben wir in den letzten Jahren wahrgenommen: Unsere Mitarbeiter wissen sehr
genau, was sie lernen möchten und was sie persönlich weiterbringt! Mit der Erkenntnis, dass
nicht alle diese Themen im Bildungskatalog abgebildet werden können, haben wir bereits im
letzten Jahr entschieden, dass Sie mit Ihrem Bildungsguthaben auch externe Schulungen
besuchen können. 2014 haben einige von Ihnen mit ihren Vorgesetzten individuelle Schulungsmaßnahmen vereinbart. Darunter waren Sprachkurse, Fachschulungen, Kongresse sowie
Messen.
Unser Leitmotiv – supporting experts – gewinnt dadurch einen ganz neuen Aspekt. Sie als
Experte im Blick auf Ihre persönliche Karriere und wir ermöglichen Ihnen mit dem Bildungsguthaben verschiedenste Optionen. Setzen Sie Ihr Guthaben weiterhin bewusst ein, handeln
Sie eigenverantwortlich und nutzen Sie diese Chance für Ihre persönliche Entwicklung.
In diesem Sinne wünsche ich uns allen ein erfolgreiches gemeinsames neues Jahr!
Herzlichst
Ihr
Winfried Keppler
Sie wählen bis zum 28.02.2015 aus dem
Bildungskatalog Ihre Schulungen aus und
sprechen Ihren ep Verantwortlichen direkt an.
Sobald sich mindestens sechs Teilnehmer
am Standort gemeldet haben, organisieren
wir den Schulungstermin in Ihrer Niederlassung. Der Termin wird im ep Portal veröffentlicht, sodass auch weitere Teilnehmer sich
anmelden können. Neue Mitarbeiter können
nach Abschluss der Probezeit unser Schulungsangebot nutzen. Sie haben bis zum
30.09.2015 die Möglichkeit, sich für die Schulungen im Bildungskatalog anzumelden und
können sich gerne vorab für Ihr Wunschthema vormerken lassen.
Weiterhin solide finanziert: Ihre Weiterbildung ist uns einiges wert. Denn nicht nur Sie
selbst, wir alle profitieren ja, wenn Sie neue
Kenntnisse in Ihrem Arbeitsalltag sinnvoll
einsetzen. Deshalb verfügt jede/r ep Projektmitarbeiter/in über ein Lernguthabenkonto in
Höhe von 1.000 Euro pro Jahr. Für diesen
Betrag können Sie Schulungen aus dem
ep Bildungskatalog besuchen bzw. in Absprache mit Ihrem Vorgesetzten individuelle
Schulungsmaßnahmen vereinbaren. Sollten
zusätzliche Kosten – etwa für Anreise und
Übernachtung – anfallen, so können diese
über das Bildungsguthaben abgerechnet
werden. Übersteigen Ihre Weiterbildungsinteressen diesen Jahresbetrag oder ziehen Sie
eine berufsbegleitende Weiterbildung bzw.
ein Studium in Erwägung, finden wir gemeinsam eine gute Möglichkeit, Ihre berufliche
Qualifizierung zu finanzieren.
Nutzen Sie den Jahresbeginn für Ihre persönliche Entwicklung und ein Gespräch
mit Ihrem Vorgesetzten. Im Rahmen Ihres
Mitarbeiter-Jahresgesprächs haben Sie
die Möglichkeit, mit Ihrem Vorgesetzten zu
klären, welche Weiterbildungsmaßnahmen
zu Ihrem individuellen Entwicklungsziel und
Projekt passen. Des Weiteren haben Sie in
den Projekt-Reflexionsgesprächen regelmäßig Zeit, über Fortbildungsmaßnahmen zu
sprechen, die Ihr aktuelles Projekt betreffen.
Dann suchen wir zeitnah nach einer Lösung.
Bauen Sie Ihren Wissensvorsprung
weiter aus! In enger Absprache mit Ihrem
ep Verantwortlichen buchen wir auch offene
Trainings bei ausgewählten Weiterbildungspartnern. Ebenso verhält es sich mit Fachmessen oder -kongressen. Wenn Sie eine
Veranstaltung besuchen und Ihr Bildungsguthaben dafür verwenden möchten, dann
sprechen Sie uns an oder schreiben Sie eine
E-Mail an daniela.frank@engineering-people.
de. Gemeinsam finden wir eine Lösung.
Unser Bildungsangebot steht auch Kunden und externen Projektkollegen zur
Verfügung. Da ep die Seminargebühren für
Mitarbeiter subventioniert, gelten in diesem
Fall allerdings andere als die im Bildungskatalog genannten Werte. Anfragen richten Sie
bitte an unsere Personalentwicklung – vielen
Dank.
Zentrale Ansprechpartnerin:
Daniela Frank
Telefon: 0731 20790-116
daniela.frank@engineering-people.de
3
4
ep career – Bildungskatalog
ep career – Bildungskatalog
Drei Entwicklungsmodelle – viele persönliche Wege
Wertewandel
Globalisierung
MITARBEITER
Karriereziel
Projekt-, Fach-,
Führungslaufbahn
Berufsstart
UNTERNEHMEN
Demographischer
Wandel
Technologischer
Fortschritt
Berufliche Handlungskompetenz bringt uns
weiter – in jeder Hinsicht. Das Entwicklungsziel, das wir mit jeder Kollegin, jedem Kollegen zu Beginn des Arbeitsverhältnisses formulieren, unterstützt Sie bei der Ausrichtung
Ihrer nächsten Schritte in der Berufswelt und
der Qualifizierungsmaßnahmen. In regelmäßigen Mitarbeitergesprächen überprüfen wir
später, ob die Richtung vor dem Hintergrund
der persönlichen Entwicklung noch stimmt
und welcher Fortschritt sich verzeichnen
lässt.
Bei der Zielformulierung helfen die drei
Laufbahnmodelle: Wo würden Sie sich am
ehesten einordnen?
Unser Patenprogramm: Werden Sie ep Pate und nehmen Sie
am Qualifizierungsprogramm teil
Haben Sie das Ziel, eine Führungslaufbahn
einzuschlagen und später ein Team oder
Projekt erfolgreich zu leiten? Möchten Sie
sich in Ihrer Beratungskompetenz weiterentwickeln und Ihre Menschenkenntnis verbessern? In unserem Patenprogramm werden
Sie individuell durch Weiterbildungen in Ihrer
Persönlichkeitsentwicklung gefördert. Parallel
machen Sie erste Praxiserfahrungen als Ansprechpartner auf Augenhöhe für neue ep’ler,
die in ihren Projekt starten. Als Pate sind Sie
ansprechbar für alle Fragen, die man auch
gerne mit einer Kollegin oder einem Kollegen
bespricht.
Voraussetzungen für die Teilnahme am Patenprogramm:
→ Sie arbeiten ein Jahr oder länger bei ep und haben das Unternehmen ep, seine Philosophie
und Kultur bereits kennengelernt.
→ Ihnen macht es Spaß, mit Menschen in Kontakt zu treten.
→ Vertraulichkeit ist Ihnen wichtig.
→ Sie sind begeisterter, engagierter aber auch kritischer ep Mitarbeiter.
→ Sie nehmen am Qualifizierungsprogramm zum ep Paten teil.
Qualifizierungsprogramm zum ep Paten:
Projektkarriere
Sie eignet sich für die Generalisten unter Ihnen: begeisterungsfähige, kommunikative, analytisch veranlagte
Menschen, die sich rasch in
neue Strukturen und Zusammenhänge einfinden, ein
breites Wissen mitbringen
und sich über unterschiedliche Aufgaben entwickeln
möchten.
Fachkarriere
Sie ist etwas für Spezialisten
und Tüftler, die gern tief in
ein Thema einsteigen und
sich dort verbessern, dabei Verantwortung auf der
fachlichen Ebene übernehmen und im Alltag gern als
„Wissensgeber“ wirken.
Führungskarriere
Sie spricht Menschen an,
die gezielt Personalverantwortung übernehmen
möchten. Neben sicherem
fachlichem Verständnis bringen sie besondere Überzeugungskraft mit – dazu das
Talent, Wege zu bereiten und
zu motivieren.
SICHER UND SOUVERÄN KOMMUNIZIEREN
Erfolgreiche Gesprächsführung und Zusammenarbeit
19. 2. – 20. 2. 2015
UM14_01
SELBSTREFLEXION INTENSIV
Meine Stärken, meine Treiber und Ziele
16. 4. – 17. 4. 2014
YU15_01
BESPRECHUNGSMODERATION
Erfolgreich Besprechungen leiten
11. 6. 2015
BBW15_01
KOLLEGIALE PROJEKTBERATUNG
Erfolg im Projekt durch kollegiale Projektberatung
4. 9. 2015
TGR15_01
KONFLIKTKOMPETENZ
Konflikte erkennen und Lösungen entwickeln
27. 11. 2015
BBW15_01
Ihre persönliche und berufliche Entwicklung bei ep
Wir bei ep sind der Meinung, dass nur noch in den seltensten Fällen die Karriere linear verläuft.
Technologischer Fortschritt, veränderte Strukturen der Arbeitswelt, Wertewandel und ein neues
Selbstverständnis des Einzelnen nehmen Einfluss darauf.
Ihre berufliche Entwicklung bei ep wird begleitet von regelmäßigen Gesprächen, in denen wir
Ihre Zielvorstellungen und Ihre persönliche Situation sowie die Entwicklung Ihrer Aufgaben am
Arbeitsplatz im Zusammenwirken betrachten.
Mehr Informationen zu den Inhalten und Trainern finden Sie hier im Bildungskatalog 2015.
Herr Thomas Grassmann steht Ihnen für Fragen rund um das Thema Patenprogramm gerne
zur Verfügung: am besten telefonisch unter 0731 20790-115. Haben Sie Interesse?
Dann sprechen Sie in Ihrem nächsten Mitarbeitergespräch Ihren ep Ansprechpartner an.
5
6
ep career – Bildungskatalog
ep career – Bildungskatalog
Kompetenz und persönliche Karriere bei ep
Wichtige Voraussetzung, um neue berufliche
und private Herausforderungen zu meistern,
ist die Weiterentwicklung der eigenen Kompetenzen und Schlüsselqualifikationen: überfachlicher Qualifikationen, die zum Handeln
befähigen und sich erfolgreich in unterschiedlichen Kontexten einsetzen lassen.
Im Rahmen der eigenen Weiterentwicklung
gilt es nun, passende Angebote aus dem ep
Bildungskatalog zu wählen. Diese Angebote
sind nach Kompetenzbereichen geordnet.
Als Fachkompetenz bezeichnen wir Kenntnisse, die durch Aus- und Weiterbildung oder
Erfahrung erworben und im Arbeitsumfeld
sicher genutzt werden. Dazu zählen Kenntnisse der technischen Abläufe, des Ressourceneinsatzes und die Entwicklung von
Problemlösungen. Entsprechende Seminare
bieten wir u.a. für die Fachbereiche Konstruktion und Entwicklung. Technische Dokumentation und HW- und SW-Entwicklung an.
Unter Methodenkompetenz verstehen wir
Fähigkeiten und Fertigkeiten, um Wissen zu
beschaffen, zu strukturieren, zu interpretieren
und zu präsentieren. Die Methodenkompetenz beinhaltet auch die Fähigkeit, eine eigene Auswahl an Problemlösungstechniken zu
treffen. Darunter fallen die Fähigkeiten konzeptionelles Arbeiten, analytisches Denken
und Handeln, Innovationsfähigkeit. Entsprechend bieten wir in diesem Kompetenzbereich u.a. Seminare zu Projektmanagement,
Präsentation und Moderation, Zeit- und
Selbstmanagement und MS-Office an.
Soziale und kommunikative Kompetenz
umfasst das Wissen um eigene Stärken und
Fähigkeiten sowie die Fähigkeit, mit sozialen
Zusammenhängen, Prozessen und Personen des Umfelds angemessen umzugehen
und zu kommunizieren. Beispiele dafür sind
u.a. Teamfähigkeit, Kooperations-, Kritik- und
Konfliktfähigkeit, Verantwortungsbereitschaft,
Rücksichtnahme und Empathie (die Fähigkeit,
Bedürfnisse und Gefühle anderer zu empfinden). Ein wichtiger Teilaspekt des Umgangsmiteinander ist die Kommunikations- und
Überzeugungsfähigkeit: Es gilt, sich empfängerorientiert und verständlich auszudrücken,
Konflikte verbal zu klären und so ebenso
effektiv wie bewusst zu überzeugenden
Ergebnissen zu gelangen. Dazu finden Sie in
unserem Bildungskatalog Kommunikationstrainings, Sprachkurse sowie Seminare zur
Persönlichkeitsentwicklung.
Inhaltsverzeichnis
Fachkompetenz ...................................................................................................... 8
SolidWorks Schulungen ....................................................................................................................9
CATIA V5 Schulungen ....................................................................................................................10
Weitere CAD/CAE Schulungen ...................................................................................................... 11
Technik für BWLer und fachfremde Ingenieure sowie Techniker .................................................... 12
CE. Die Chance für Produktsicherheit und Profil ............................................................................13
Intensivseminar CE, Normen, Risikobeurteilung und Produkthaftung ............................................ 14
Impulsvortrag Technische Dokumentation und Produkthaftung ..................................................... 15
Vortragsreihe Optimierungsansätze in der Technischen Dokumentation .......................................16
Technik-Exkurs: Software-Entwicklung ........................................................................................... 17
Elektronik für Ingenieure und Techniker .........................................................................................18
Fachcoaching – intensiv .................................................................................................................19
Praxisseminar Embedded Entwicklung ..........................................................................................20
Vernetzte Systeme .......................................................................................................................... 21
Messtechnik .................................................................................................................................... 22
Fachtagungen und -messen ...........................................................................................................23
Methodenkompetenz ............................................................................................ 24
Grundlagen Projektmanagement .................................................................................................... 25
Projektmanagement – Aufbauseminar............................................................................................26
Erfolg im Projekt durch kollegiale Projektberatung ......................................................................... 27
Methoden und Werkzeuge im Qualitätswesen................................................................................28
Core Tools in der Automobilindustrie ..............................................................................................29
Präsentationstraining: Die überzeugende und authentische Präsentation .....................................30
Besprechungsmoderation – erfolgreich Besprechungen leiten ...................................................... 31
„Der zündende Funke“ – erfolgreiche Innovations- und Lösungstechniken .................................... 32
Zeit- und Selbstmanagement ......................................................................................................... 33
MS-Office 2010 / 2013 Schulungen ................................................................................................ 34
MS-Project Grundlagen und Aufbau ...............................................................................................35
Soziale und kommunikative Kompetenz ............................................................ 36
Sicher und souverän kommunizieren – erfolgreiche Gesprächsführung und Zusammenarbeit ..... 37
Selbstreflexion intensiv – meine Stärken, meine Treiber und Ziele ................................................38
Körpersprache – unsere Wirkung ohne Worte ...............................................................................39
Konfliktkompetenz – Konflikte erkennen und Lösungen entwickeln ...............................................40
Tech Talk – Englischkurse im virtuellen Klassenzimmer ................................................................. 41
Businessenglisch im virtuellen Klassenzimmer ............................................................................. 42
Weitere Fremdsprachen .................................................................................................................43
Fragen und Antworten ......................................................................................... 44
7
8
ep career – Bildungskatalog
ep career – Bildungskatalog
CCK15_01
Fachkompetenz
SolidWorks Schulungen
ENTWICKLUNG UND KONSTRUKTION
TECHNISCHE DOKUMENTATION
HW- UND SW-ENTWICKLUNG
FACHMESSEN UND -TAGUNGEN
BESCHREIBUNG
INHALTE
Sie möchten sich gezielt auf ein neues Projekt
vorbereiten und besitzen Kenntnisse aus einem
anderen 3D CAD-Programm? Oder Sie sind bereits SolidWorks Anwender und benötigen eine
Auffrischung oder Vertiefung?
-
SolidWorks Benutzeroberfläche
-
Grundlagen der Modellierung von
Teilen und Baugruppen (Part and
Assembly)
-
Kollisionsprüfung und Fehlerbehebung
-
Variantenkonstruktion mit Konfigurationen
-
Verwenden von Bibliotheken und der
Toolbox
-
Vertiefung der Teile- und Baugruppenmodellierung
-
Erstellen von fertigungsgerechten
Zeichnungen, Stücklisten
-
Datenhandling: Pack and Go,
Im- und Export, Speicherung, Handling
allgemein
Gemeinsam mit erfahrenen CAD-Konstrukteuren aus unserem Competence Center Konstruktion machen wir Sie fit für Ihre nächste Aufgabe.
Ganz individuell nach Ihren Anforderungen
werden die Schulungsinhalte zusammengestellt,
sodass Sie nach der Schulung in der Lage
sind Konstruktionsaufgaben mit SolidWorks zu
lösen.
Sie benötigen einen SolidWorks Grund- und
Auffrischungskurs oder ein Training für fortgeschrittene Anwender? Fragen Sie bitte an.
Dauer:
abhängig von der CAD
Erfahrung
Trainer/Referent: erfahrene Konstrukteure
vom CCK
Wert:
€ 560,– pro Tag
Teilnehmerzahl: max. 6
METHODE
Trainer-Input, Praxisbeispiele und
Übungen am PC
Versionen: SolidWorks Premium und
Professional 2010, 2011, 2013 und 2014
ZIELGRUPPE
Technische Zeichner, Konstrukteure,
Entwicklungsingenieure
9
10
ep career – Bildungskatalog
ep career – Bildungskatalog
CCK15_02
CATIA V5 Schulungen
EP14_01
Weitere CAD / CAE-Schulungen
BESCHREIBUNG
INHALTE
BESCHREIBUNG
INHALTE
Sie benötigen eine Catia V5 Basisschulung
oder eine Auffrischung der wichtigsten Funktionen?
-
CATIA V5 Bedienung, Oberfläche und
Anpassungen
CAD
-
Skizzierer-Werkzeuge, AnalyseWerkzeuge (Sketcher)
-
Einzelteilkonstruktion (Part Design)
Sie bringen Erfahrung in einer 3D-CAD-Applikation mit und möchten ein weiteres CAD-Programm – z. B. Siemens NX, PTC Creo (ehem.
Pro/ENGINEER), Inventor, Solid Edge –
erlernen?
-
Baugruppenstruktur (Assembly Design)
Gemeinsam mit erfahrenen CATIA V5 Konstrukteuren aus unserem Competence Center
Konstruktion machen wir Sie fit für Ihre nächste
Aufgabe.
Ebenso bieten wir Fortgeschrittenenkurse mit
spezieller Vertiefung aus Ihrem Fachgebiet an.
Ganz individuell nach Ihren Anforderungen
werden die Schulungsinhalte zusammengestellt,
sodass Sie nach der Schulung in der Lage sind,
Konstruktionsaufgaben mit CATIA V5 zu lösen.
Dauer:
abhängig von der CAD
Erfahrung
Trainer/Referent: erfahrene Konstrukteure
vom CCK
Wert:
-Baugruppenbedingungen
-
Grundlagen der parametrischen
Konstruktion
-
Vermitteln von Vorgehensweisen zum
schnellen Erreichen durchgängiger
Modelle
-
Erstellen von fertigungsgerechten
Zeichnungen, Stücklisten (Drafting)
-
Datenübermittlung und Speicherung:
Im- und Export, Handling allgemein
Mit ausgewählten Trainern bereiten wir Sie
passgenau auf Ihre neue Aufgabe vor.
Vereinbaren Sie mit Ihrem ep Vorgesetzten die
nächsten Schritte: Wir finden gemeinsam den
Kurs, der Ihren Anforderungen entspricht.
METHODE
Trainer-Input, Praxisbeispiele und
Übungen am PC
ZIELGRUPPE
Technische Zeichner, Konstrukteure,
Entwicklungsingenieure
Grundlagenschulung und Zeichnungserstellung
-
fachspezifische Aufbau- und Methodikschulungen
-
Umsteiger- und Auffrischungskurse
-
Sheet Metal Training
-Flächentraining
-DMU
-
FEM Grundlagen
-u.v.m.
CAE
-Grundlagenschulung
-Umsteiger-Training
Dauer:
€ 560,– pro Tag
Teilnehmerzahl: max. 6
Oder Sie bereiten sich auf ein neues Projekt
im Bereich elektrotechnische Planung vor und
möchten Ihre Kenntnisse in einer CAE-Software (EPLAN bzw. RUPLAN) auffrischen?
-
nach Absprache
Trainer/Referent: abhängig vom Anbieter
Wert:
METHODE
Trainer-Input mit Übungen am PC
nach Absprache
Teilnehmerzahl: abhängig vom Anbieter
ZIELGRUPPE
Technische Zeichner, Konstrukteure,
Entwicklungsingenieure
11
12
ep career – Bildungskatalog
ep career – Bildungskatalog
Technik für BWLer und fachfremde Ingenieure
sowie Techniker
CCK15_03
DEN11_01
CE. Die Chance für Produktsicherheit und Profil
BESCHREIBUNG
INHALTE
BESCHREIBUNG
INHALTE
Unsere Technik-Exkurse vermitteln ingenieurstechnische Grundlagen zum Verständnis
elementarer und technischer Zusammenhänge
im Maschinenbau.
Maschinenkonstruktion
Gesetzliche Voraussetzungen für die CEKennzeichnung von Maschinen und Anlagen
sind u.a. die Durchführung einer Risikobeurteilung und Zusammenstellung einer technischen
Dokumentation.
CE-Kennzeichnung
Diese Schulung richtet sich insbesondere an für
BWLer und fachfremde Ingenieure bzw. Techniker. Dadurch soll die Kommunikation und
Zusammenarbeit zwischen Technikern und
Kaufleuten gefördert werden.
In unserer Webinar-Reihe werden folgenden
Themengebieten behandelt:
Thema 1: Maschinenkonstruktion
Thema 2: Werkstofftechnik
-
Technische Zeichnungen lesen und
verstehen
-
Konstruktionswerkzeuge und
Zeichnungen
-
Ziele und Systematisierung des
Konstruktionsprozesses
Werkstofftechnik
-
Eigenschaften von Werkstoffen
-
Metalle und Polymerwerkstoffe
-
Herstellung und Weiterverarbeitung
von Werkstoffen
Thema 3: Fertigungstechnik
Fertigungstechnik
Thema 4: Elektrische Energie und
Antriebstechnik
-
Urformen, Umformen
-
Grundlagen der CNC-Technik
-
Fügen, Beschichten, Trennen und
Abtragen
-
Einsatz in Fertigung und Produktion
Dauer:
90 Minuten pro Webinar
Trainer/Referent: José Domingues Marú
Freiberuflicher Dozent für
Montage-, Fertigungs
technik und Werkstofftechnologie
Wert:
€ 200,– für die gesamte Webinar-Reihe
Elektrische Energie und Antriebs-­
technik
-
elektrische Energieversorgung
-
elektrische Maschinen
-
Aufbau und Wirkungsweise elektrischer
Antriebssysteme
METHODE
In diesem CE-Seminar erhalten Sie aktuelles
Grundlagenwissen, um CE-Kennzeichnungen,
Konformitätsbewertungen und Risikobeurteilungen kompetent und effizient in Ihrem Betrieb
durchzuführen.
Praxisnah zeigt Ihnen die Referentin auf, wie
Sie durch Normen- und Richtlinienrecherche,
Risikobeurteilung und die Einhaltung von
Sicherheits- und Gesundheitsschutzanforderungen Kosten und Risiken minimieren.
Des Weiteren bekommen Sie Hinweise für eine
korrekte CE-Kennzeichnung, eine vollständige
Dokumentation und verantwortungsvolles CEManagement.
-
-
CE-Koordination
-
CE-Responsibility Management
-
-
-
1 Tag
Trainer/Referent: Dipl.-Ing. (BA)
Claudia Ströbele
Wert:
€ 300,–
Teilnehmerzahl: max. 12
Normen- und Richtlinienrecherche
-Risikobeurteilung
- geforderte Dokumentation – intern:
Berechnungen, Nachweise, Protokolle
- geforderte Dokumentation – extern: Betriebsanleitung, Gebrauchsanweisung,
- CE-Kennzeichnung und CE-Erklärung
-
Dauer:
das Wichtigste über EG-Richtlinien und
Verordnungen (2006/42/EG; 2006/95/
EG; 2004/108/EG; 97/23/EG;…)
Herstellerpflichten gemäß EU und BRD
Verantwortung im Maschinen- und Anlagenbau
Kostenfalle durch falsches CE-Management
Aufgabenverteilung Geschäftsführung/
Mitarbeiter
vertragliche Vereinbarungen
Sicherheit und Gesundheitsschutz
-CE-Richtlinien
-Produkthaftungsgesetz
-Produktsicherheitsgesetz
- Betriebssicherheitsverordnung
METHODE
Webinar, Trainer-Input
Trainer-Input, Übungen
ZIELGRUPPE
ZIELGRUPPE
Mitarbeiter aus betriebswirtschaftlichen
oder fachfremden Bereichen, die beruflich
mit technischen Sachverhalten konfrontiert
werden.
Ingenieure, Techniker, Projektleiter,
Vertriebsmitarbeiter, Technische Zeichner
Teilnehmerzahl: max. 6
13
14
ep career – Bildungskatalog
ep career – Bildungskatalog
Intensivseminar CE, Normen, Risikobeurteilung und
Produkthaftung
DEN14_01
Impulsvortrag Technische Dokumentation und
Produkthaftung
BESCHREIBUNG
INHALTE
BESCHREIBUNG
INHALTE
Kompetentes Umgehen mit EG-Richtlinien
eröffnet die Chance, sich am Markt zu profilieren. So bietet etwa exakte Dokumentation
Produktsicherheit und damit verbunden klare
Verkaufsvorteile.
Grundlagen der Risikobeurteilung
Im zweiteiligen Vortrag Technische Dokumentation und Produkthaftung erhalten Sie aktuelle
Einblicke in die gesetzlichen Anforderungen
und praktische Tipps zur Vermeidung von fehlerhafter Dokumentation und Produkthaftungsansprüchen.
Teil 1: 16:00 Uhr – 17:30 Uhr
Lernen Sie in unserem Kompaktseminar CE
als Instrument für eine erfolgreiche Marktein­
führung kennen.
Die Risikobeurteilung bildet die Basis zur CEkonformen Produkt-Kennzeichnung und für die
Dokumentation.
Voraussetzung: CE-Grundlagenwissen
-
gesetzliche Anforderungen gemäß
MRL 2006/42/EG, ProdSG
- Durchführung gemäß DIN EN ISO
12100:2011-03
Arbeiten mit Normen - Sicherheit von
Maschinen
-
-
-
Dauer:
2 Tage
Trainer/Referent: Dipl.-Ing. (BA)
Claudia Ströbele
Wert:
€ 600,–
Teilnehmerzahl: max. 12
EN ISO 13857:2008-03 – Sicherheitsabstände gegen das Erreichen von
Gefährdungsbereichen mit den oberen
und unteren Gliedmaßen
EN 349:1993+A1:2008 – Mindestabstände zur Vermeidung des Quetschens von Körperteilen
DIN EN 60204-1:2009 – Elektrische
Ausrüstung von Maschinen – Teil 1:
Allgemeine Anforderungen
Produkthaftung
- gesetzliche Grundlagen
-Kontrollorgane
-Haftungsbeispiele
Sichere Konstruktion – Beispiele
Arbeiten mit Checklisten
-
-
-
Checklisten der Berufsgenossenschaften
Checkliste zu EN 60204-1
Checkliste für Betriebsanleitungen
Teil 1: Anforderung an die Technische Dokumentation aus DIN EN ISO 12100:2011-03 und
inhaltliche Brücken zur EN 82079-1
Der Maschinen- und Anlagenbau hat bestimmtte gesetzliche Anforderungen in der Dokumentation zu erfüllen. Während der Entwicklung
und Konstruktion entsteht die Entwicklungsdokumentation, bestehend aus diversen Festlegungen und der prozessbegleitenden Risikobeurteilung. Aus diesen Informationen entsteht
die Dokumentation für die Endnutzer. Welche
Prozesse und welche Informationen hier besondere Relevanz haben, erläutert Claudia Ströbele in ihrem Vortrag.
Teil 2: Produkthaftung im Maschinen- und Anlagenbau
Erfahren Sie in einem kurzweiligen Vortrag,
welchen gesetzlichen Anforderungen sich der
Maschinen- und Anlagenbauer aus Produkthaftungssicht stellen muss und wie Sie Produkthaftungsansprüche vermeiden können.
Dauer:
3,5 h
ZIELGRUPPE
Trainer/Referent:
Dipl.-Ing. (BA)
Claudia Ströbele
Klaus Dannecker, Rechtsanwalt und Dozent Technische Zeichner, Konstrukteure,
Entwicklungsingenieure
Wert:
€ 150,–
METHODE
Trainer-Input, Übungen
Teilnehmerzahl: max. 18
epTD15_01
Anforderung an die Technische
Dokumentation
-
gesetzliche Anforderungen
-Entwicklungsdokumentation
-Risikobeurteilung
-
Dokumentation für den Endbenutzer
Teil 2: 18:00 Uhr – 19:30 Uhr
Produkthaftung im Maschinen- und
Anlagenbau
-
gesetzliche Anforderungen der
Produkthaftung
-
Produkthaftungsansprüche vermeiden
METHODE
Vortrag und Fallbeipiele
ZIELGRUPPE
Ingenieure, Techniker, Projektleiter,
Vertriebsmitarbeiter, Technische Zeichner
15
16
ep career – Bildungskatalog
ep career – Bildungskatalog
Vortragsreihe Optimierungsansätze in der
Technischen Dokumentation
epTD15_02
TW15_01
Technik-Exkurs: Software-Entwicklung
BESCHREIBUNG
INHALTE
BESCHREIBUNG
INHALTE
Kosteneinsparungen durch effektives Terminologiemanagement: In diesem Vortrag
zeigen wir Ihnen, welche Verbesserungen Sie
mit einem Terminologiemanagement im Übersetzungsmanagement erzielen können. Dabei
wird zunächst der Prozess der Terminologiepflege anhand eines Beispiels veranschaulicht
und anschließend der daraus resultierende
Mehraufwand bezogen auf Qualität, Kosten und
Zeitaufwand für die Übersetzungen dargestellt.
Kosteneinsparungen durch effektives
Terminologiemangement am 17.06.2015
Das Seminar behandelt Grundlagenwissen zum
Thema Softwareentwicklung.
-
Wie funktioniert Softwareentwicklung?
-
effektives Übersetzungsmanagement
-
Programmiermethoden (strukturiert,
objektorientiert, modellbasiert, etc.)
-
Terminologiepflege leicht gemacht
-
V-Modell vs. agile Methoden
-
Vorteile für Mitarbeiter und Kunden
Nach einer Klärung der Möglichkeiten und Anwendungsfälle in der Industrie und im täglichen
Leben beschäftigen wir uns mit den Grundlagen der Computertechnik, die zum Programmieren notwendig sind.
-
Entwickler/Projekt-Rollen in der
Softwareentwicklung
-
Denkweisen der Entwickler kennen
lernen
-
Kurzes Rollenspiel: Entwicklung im
V-Modell
Einführung eines Redaktionssystems: Die
erste Frage ist immer: „Benötigen wir überhaupt
ein System, bzw. bringt es etwas?“ Antwort: „Es
kommt darauf an. Prüfen Sie Ihren Reifegrad
zur Systemeinführung.“ Warum scheitern die
Einführungen von Redaktionssystemen so oft?
Gibt es Regeln bei der Auswahl und Einführung,
die das Gelingen erleichtern? Ja, es gibt sie!
Der Vortrag zeigt diese Grundregeln und ihre
einfache, praxisgerechte Anwendung.
Visualisieren in der Technischen Dokumentation: Erfahren Sie in diesem Vortrag, welche
Bildtypen vorzugsweise Verwendung finden und
welche Methoden sinnvollerweise zum Erstellen von Grafiken angewendet werden. Lernen
Sie zudem die On Screen-Bildschirmformate,
aktuelle Bildbearbeitungs-Tools und Tipps zur
Bildnachbearbeitung kennen.
Einführung eines Redaktionssystems
am 07.10.2015
-
Gründe für ein Redaktionsystem
-
Reifegrad und Auswahl des Redaktionssystems
-
praktische Tipps zur Einführung
Visualisieren in der Technischen
Dokumentation am 02.12.2015
-Bildtypen
-
Methoden zur Erstellung von Grafiken
-
On Screen-Bildschirmformate (wie jpg,
png, gif, tif etc.)
-
Optimierung der Bildnachbearbeitung
-
Überblick Bildbearbeitungs-Tools
Unsere Technik-Exkurse bieten Mitarbeitern
aus kaufmännischen Bereichen wie auch
Ingenieuren/Techniker aus unterschiedlichsten
Fachbereichen Einblicke in relevante Fach­
themen.
In unseren Technik-Exkursen lernen Sie
unterschiedliche Entwicklungs- und Konstruktionstools kennen und erhalten einen Überblick
über deren Einsatzgebiete. Anhand von Praxisbeispielen erweitern Sie Ihr Allgemeinwissen
und Ihren Wortschatz im Engineering.
Vortrag und Fallbeispiele
Dauer:
4-5 h
Wert:
€ 150,–
Teilnehmerzahl: max. 12
Dauer: jeweils von 17:00 – 19:00 Uhr
Trainer/Referent: Sabrina Jäckle, Bachelor
of Arts Übersetzungs­-
management
Peter Behnke, Experte für
Redaktionssysteme; Helmut Mack, Technischer
Redakteur
Wert:
€ 85,– pro Vortrag
Teilnehmerzahl: max. 18
ZIELGRUPPE
Ingenieure, Techniker, Projektleiter,
Vertriebsmitarbeiter, Technische Zeichner
Trainer-Input, Praxisbeispiele und
Übungen
ZIELGRUPPE
Trainer/Referent: Dr.-Ing. Thorsten Weiss
METHODE
METHODE
Fachfremde aus Wirtschaftsbereichen
oder anderen Ingenieursdisziplinen, Einsteiger in der HW/SW Entwicklung, Projektmanager
17
18
ep career – Bildungskatalog
ep career – Bildungskatalog
TW15_02
Elektronik für Ingenieure und Techniker
TW15_03
Fachcoaching – intensiv
BESCHREIBUNG
INHALTE
BESCHREIBUNG
MÖGLICHE INHALTE
Das Seminar macht Elektronik erlebbar. Elektronische Bauteile werden auf bekannte mechanische Elemente zurückgeführt. Abstrakte
Elektronik wird mit verständlichen Bildern aus
der Mechanik erklärt.
Tag 1
Mit unseren Trainer bereiten wir Sie individuell
auf Ihr Projekt vor.
-Softwareentwicklung
Im Seminar arbeiten wir mit zahlreichen Bauteilen und bauen zahlreiche kleine Schaltungen
– mit Aha-Effekt.
Grundlagenmathematik ist von Vorteil (keine
höhere Mathematik, nur einfache Gleichungen).
Enthaltene Materialen für jeden Teilnehmer:
Eine elektrobox von FokusSeminare, mit der
man zu Hause weiter experimentieren kann.
Weitere Experimente werden zur Verfügung
gestellt.
-
Widerstände, Kondensatoren, Spulen
-
Transistoren, LEDs, ICs, Relais,
Leitungen, Kabel
-
Aufbau der Bauteile auf Steckboard mit
niedriger Spannung.
-
Umgang mit einem Multimeter
-
Handhabung und Experimente
2 Tage
Trainer/Referent: Dr.-Ing. Thorsten Weiss
Wert:
€ 500,–
Die Dauer und die Termine des Fachcoachings
hängen vom Umfang des Lernfeldes ab und
werden individuell vereinbart.
Tag 2
-Operationsverstärker
-Feldeffekttransistoren
-Digitaltechnik
METHODE
Dauer:
Gemeinsam erarbeiten Sie einen Lernweg und
besprechen die Inhalte des Fachcoachings.
Materialien (im Wert enthalten): hochwertige eXpress-Karten für jeden Teilnehmer,
FokusSeminare elektrobox zum Mitnehmen (inklusive Steckboard und Bauteilen
für den Aufbau von Schaltungen).
Multimeter werden während des Kurses
zur Verfügung gestellt.
Teilnehmerzahl: max. 8
ZIELGRUPPE
Mechatroniker und Maschinenbauer, Techniker aus Maschinenbau oder anderen
Ingenieursdisziplinen wie z.B. Mechanik
und Bau. Auffrischung für Ingenieure der
Elektrotechnik.
Dauer:
Embedded Systems
-
Elektrotechnik und Elektronik
-
Entwicklung von Android/ IOS Apps
-
Objektorientierte Programmierung
mit C++
-
Objektorientierte Programmierung mit
Java
-
weitere Technologien und Programmiersprachen auf Anfrage
nach Absprache
Trainer/Referent: Dr.-Ing. Thorsten Weiss
Wert:
-
nach Absprache
Teilnehmerzahl: nach Absprache
METHODE
Intensiv-Coaching, Lernbegleitung anhand
aktueller Aufgabenstellungen im Projekt
ZIELGRUPPE
Entwicklungsingenieure, Software­
entwickler und Einsteiger in der HW/SWEntwicklung
19
20
ep career – Bildungskatalog
ep career – Bildungskatalog
TW15_04
Praxisseminar Embedded Entwicklung
TW15_05
Vernetzte Systeme
BESCHREIBUNG
INHALTE
BESCHREIBUNG
INHALTE
Das Praxisseminar vermittelt Grundlagenwissen zur Entwicklung von Mikrocontrolleranwendungen und Steuergeräten.
Entwicklung von Steuergerätesoftware
Aufbauend auf dem ersten Teil des Praxisseminars Embedded Entwicklung erhalten
die Teilnehmer in diesem eintägigen Seminar
praxisnah das Grundlagenwissen im Bereich
Bussysteme und Hardware basierend auf einem Mikrocontroller.
-
Einführung in die Thematik der Bussysteme und Echtzeitsysteme
-
Einführung in die Hardware basierend
auf Atmel-Mikrocontroller
-
Umsetzung von Master-Slave-Systemen
-
Aufbau eines 1:1-Netzwerks und eines
1:2-Netzwerks
-
CAN-Bus-Programmierung und Aufbau
eines Netzwerks auf Basis einer gegebenen Bibliothek
-
Erklärung der Umsetzung eines einfachen CAN-Stacks
-
Schicken und Empfangen von Nachrichten
Hierzu stellen wir den Teilnehmern einen Einplatinencomputer und die nötigen Softwaretools
zur Verfügung. So lassen sich Programme auf
dem eigenen Laptop programmieren und auf
den Einplatinencomputer laden. Die Software
kann somit „live“ auf realer Hardware getestet
werden. Tiefere Elektronikkenntnisse sind nicht
notwendig. Da die Programmierung in der Programmiersprache C erfolgt, führen wir im ersten
Block wichtige Sprachelemente mit Hilfe der
eXpress Karten ein.
Materialien (im Wert enthalten): hochwertige
Embedded eXpress-Karten, Doku für Hardware.
Bis zu 8 Boards und 4 Laptops werden den
Teilnehmern während des Kurses zur Verfügung
gestellt.
Optional buchbar: Als Vertiefung kann der zweite Tag gebucht werden. Bitte bei der Anmeldung darauf hinweisen.
Dauer:
1-2 Tage
Trainer/Referent: Dr.-Ing. Thorsten Weiss
Wert:
Erster Tag: Grundlagen
-
Vorstellung der Einsatzgebiete von
Mikrocontrollerhardware/-software
-
Vorstellung der Hardware mit Atmel
Mikrocontroller: Elektronikkomponenten und Baugruppen auf dem Board,
Erläuterung des Schaltplans.
-
Einführung in die Programmierung mit
C mit dem Atmel AVR Studio
-
Register als Steuerzentrale
-
Programmierung von Peripherie
Zweiter Tag: Vertiefung
-
Programmierung von interner Peripherie (Timer, A/D-Wandler, I/O-Ports)
-
Programmierung von externer Peripherie (Schalter, Display, HMI-Grundlagen)
Optional buchbar:
Anstatt dem Tagesseminar „Vernetzte Systeme“
kann der vierstündige Technik-Exkurs
„Vernetzte Systeme im KFZ“ besucht werden.
Es sind keine Vorkenntnisse notwendig. In
diesem Exkurs erhalten Sie einen allgemein
verständlichen Überblick über die Vernetzung
und Technologien im KFZ mit den Schwerpunkten CAN-Bus, FlexRay und Steuergeräte.
Bitte bei der Anmeldung darauf hinweisen.
-Zeitscheibenverfahren
-
Softwarepatterns für Embedded
Systems
METHODE
Trainer-Input, Übungen am Laptop,
Embedded eXpress Karten, Manuals der
Komponenten.
Dauer:
1 Tag
Trainer/Referent: Dr.-Ing. Thorsten Weiss
Wert:
€ 250,–
Teilnehmerzahl: max. 8
€ 250,– pro Tag
Teilnehmerzahl: max. 8
Den Teilnehmern werden während des Kurses
eXpress-Karten und bis zu 8 Boards zur Verfügung gestellt.
ZIELGRUPPE
Interessierte an der Programmierung von
Steuergeräten, Kleingeräten jeglicher Art,
Mechatronik, Maschinensteuerungen.
Anwendungsprogrammierer (PC-Software), Mechatroniker, die hardwarenah
programmieren wollen. Interessierte, die
Digital-Elektronik erleben und sich Grundlagenwissen für die Computertechnik
aneignen möchten.
Optional: Technik Exkurs Fahrzeug­
vernetzung (4 h)
-
Aufgabe und Nutzen von Steuer­
geräten
-
Bussysteme: CAN, LIN, FlexRay,
Ethernet
-
wichtige Schnittstellen und Systeme
-
Kurzvorstellung Vector-Tools
-Entwicklungsmodelle
-Diagnose
METHODE
Trainer-Input, Übungen, itFlashCards,
Manuals der Komponenten.
ZIELGRUPPE
Angehende Steuergeräteentwickler, Interessierte am Thema Bussysteme, Teilnehmer, die tiefer in die Funktionsweise von
Steuergeräten blicken wollen.
21
22
ep career – Bildungskatalog
ep career – Bildungskatalog
TW15_06
Fachtagungen und -messen
Messtechnik
BESCHREIBUNG
INHALTE
In diesem Seminar wird intensiv auf das Thema
Messtechnik eingegangen. Die Grundlagen
der Messtechnik werden anhand praktischer
Beispiele erläutert.
Messtechnik
-
Ein Baukasten zum Anbinden von Sensoren
wie Temperatur, Druck, Feuchte, Lichtstärke
wird praktisch erarbeitet.
-
einfache elektronische Schaltungen zur
Sensorvorverarbeitung
-
Temperatur, Licht, Dehn-Mess-Streifen
-
nichtlineare Sensoren mit Look-upTables einlesen
Die Teilnehmer erhalten so ein grundlegendes
Verständnis über die Verarbeitung von Sensordaten an elektronischen Steuergeräten.
Enthaltene Materialen für jeden Teilnehmer:
hochwertige eXpress-Karten für jeden Teilnehmer. Elektronische Bauteile und Sensoren
werden bereitgestellt.
Einlesen von digitalen und analogen
Sensordaten
-A/D-Wandler
METHODE
Trainer-Input, Übungen, eXpress-Karten
Dauer:
1 Tag
Trainer/Referent: Dr.-Ing. Thorsten Weiss
Wert:
€ 250,–
Teilnehmerzahl: max. 8
ZIELGRUPPE
Steuergeräteentwickler, Interessierte am
Thema Messtechnik, Teilnehmer, die tiefer
in die Funktionsweise von Steuergeräten
blicken wollen.
Erweitern Sie ihr externes Wissens-Netzwerk und tauschen Sie sich unter Experten aus Ihrem
Fachbereich aus. Fachtagungen und -messen geben Ihnen einen Überblick über die neuesten
Trends und bringen Ihnen neuen Input für Ihre Projektarbeit.
Nach Rücksprache mit Ihrem ep Verantwortlichen önnen Sie sich daher auch für solche Veranstaltungen anmelden und sie mit Ihrem Bildungsguthaben verrechnen.
23
24
ep career – Bildungskatalog
ep career – Bildungskatalog
TG14_01
Methodenkompetenz
Grundlagen Projektmanagement
PROJEKTMANAGEMENT
QUALITÄTSMANAGEMENT
PRÄSENTATION UND MODERATION
KONZEPTION UND UMSETZUNG
BESCHREIBUNG
INHALTE
Dieses Seminar ist für alle Mitarbeiter interessant, die sich einen ersten Überblick über das
Thema verschaffen möchten.
-Projekt-Definition
Wer erste kleinere Projekte managen möchte,
bekommt einen Handlungsleitfaden und Hinweise auf die wichtigen Elemente im Projektmanagement.
Wer selbst in Projekten eingesetzt ist, bekommt
eine Idee, mit welchen Herausforderungen ein
Projektleiter konfrontiert wird und kann sich so
besser in die Welt des Projektleiters hineindenken.
Wer wissen möchte, welche Voraussetzungen
ein Projektleiter für ein erfolgreiches Projektmanagement mitbringen muss, bekommt in dieser
Schulung die entsprechenden Antworten.
-Projekt-Initialisierung
- Ziele
- Stakeholder
-
Chancen / Risiken
- Projektorganisation
-Projekt-Planung
- Projektstrukturplan
-
Ablauf und Termine
- Ressourcen
- Kosten
-Projekt-Controlling
-Projektabschluss
Dauer:
2 Tage
Trainer/Referent: Thomas Grimm
Dipl. Wirtschaftsingenieur
(TU)
Wert:
€ 500,–
Teilnehmerzahl: max. 10
METHODE
Trainer-Input, Praxisbeispiele, Gruppenübungen und Einzelarbeit
ZIELGRUPPE
Projektleiterunterstützung, Projektleiter,
Projektmitarbeiter, Mitarbeiter/innen aus
den Bereichen Recruiting und Zentrale
25
26
ep career – Bildungskatalog
ep career – Bildungskatalog
TG14_02
Projektmanagement – Aufbauseminar
TGR15_01
Erfolg im Projekt durch kollegiale Projektberatung
BESCHREIBUNG
INHALTE
BESCHREIBUNG
INHALTE
Dieses Seminar ist interessant für Mitarbeiter,
die ihre Kenntnisse im Bereich Projektmanagement vertiefen möchten bzw. sich zum Projektleiter entwickeln möchten.
-Projekt-Definition
-
Was ist kollegiale Projektberatung?
-
Welche Rollen gibt es?
-
Wie ist der Ablauf?
Wer mit den theoretischen Grundlagen vertraut
ist, lernt diese in praktischen Beispielen einzusetzen.
-Projekt-Initialisierung
Projekte erfolgreich managen, ist nicht immer einfach. Als Projektleiter, aber auch als
Projektmitglied steht man oft vor scheinbar
unüberwindbaren Herausforderungen. Denn
schließlich hängt der Erfolg von vielen Faktoren
ab, wie z.B. Veränderungen in der Organisation
oder im Markt, sowie neue Anforderungen des
Kunden. Und manchmal sind es Projektkollegen und -partner, die es zu überzeugen gilt.
-
Wer moderiert und was ist zu
beachten?
Wer nicht nur die „harten“ Methoden des Projektmanagements anwenden, sondern auch die
„weichen“ Faktoren von Projekten verstehen
und für das Projekt förderlich nutzen möchte,
erhält in diesem Seminar geeignete Ansätze.
Um übereinstimmende Voraussetzungen bei
allen Teilnehmern sicherzustellen, empfehlen
wir vorab das Seminar „Grundlagen Projekt­
management“.
- Projektmanagementerfolg
-
Anforderungen an einen PL
-
Vertiefung Projekt-Planung
-
Ablauf und Termine
- Ressourcen
- Kosten
-
Vertiefung Projekt-Controlling
- Änderungsmanagement
-Projektabschluss
-
Soft Skills
- Projekt-Team
- Konflikte
- Kommunikation
Dauer:
2 Tage
Trainer/Referent: Thomas Grimm
Dipl. Wirtschaftsingenieur
(TU)
Wert:
- Führung
Kollegiale Projektberatung unterstützt den Wissens- und Erfahrungsaustausch und ist somit
eine gute Alternative zu Trainings und Seminaren im Projektmanagement.
Dieses Seminar ist Teil der Patenqualifizierung.
METHODE
Trainer-Input, Praxisbeispiele, Gruppenübungen und Einzelarbeit
€ 500,–
Teilnehmerzahl: max. 10
Am Beispiel der kollegialen Projektberatung
zeigen wir Ihnen eine Methode, wie Sie für
Ihre beruflichen Fragen und Schlüsselthemen
Lösungen entwickeln. Durch das systematische
Beratungsgespräch in der Gruppe, erhalten Sie
alternative Vorgehensweisen und unterschiedlichste Perspektiven für Ihr Anliegen.
ZIELGRUPPE
Projektleiterunterstützung, angehende
Projektleiter, Projektingenieure/-mitarbeiter
Dauer:
1 Tag
Trainer/Referent: Thomas Grassmann
Dipl.-Ing.(FH) Feinwerktech-
nik, Ausbildung zum
Business- und Manage-
mentcoach
Wert:
€ 250,–
Teilnehmerzahl: 6 – 8
-Themensammlung
-
Fallbeispiele und konkrete Bearbeitung
von Projektbeispielen
METHODE
Trainer-Input, Moderation, konkrete Fallbearbeitung
ZIELGRUPPE
Projektmitarbeiter, Projektleiterunterstützung, Projektleiter, Mitarbeiter aus dem
Bereich Entwicklung und Konstruktion
27
28
ep career – Bildungskatalog
ep career – Bildungskatalog
TQU15_01
TQU15_02
Methoden und Werkzeuge im Qualitätswesen
Core Tools in der Automobilindustrie
BESCHREIBUNG
INHALTE
BESCHREIBUNG
INHALTE
Methodisches Vorgehen erspart den Unternehmen hohe Kosten durch unnötige Fehler. Die
zugehörigen Tools können sowohl präventiv als
auch zur Fehlerbearbeitung mit dem Ziel der
Verbesserung von Prozessen und Produkten
eingesetzt werden. Sie gehören in den Werkzeugkoffer eines jeden Qualitätsmanagers.
-
Kommunikations- und Problemlösungswerkzeuge
-
Überblick über die ISO/TS 16949
-
statistische Grundlagen, Modelle und
Methoden
In der Automobilindustrie haben sich die sogenannten Core Tools als besonders effektive,
essentielle Werkzeuge herauskristallisiert.
-
Core Tools und ihre Umsetzung
-
Quality Function Deployment QFD
-
Failure Mode and Effect Analysis FMEA
-
Statistical Engineering, Design of
Experiments (DoE)
-
Statistical Process Control SPC,
Regelkarten und Prozessfähigkeit
-
Versuchsplanung nach Taguchi und
Shainin
-
Praxis im eigenen Unternehmen
-
Präsentation, Erfahrungsaustausch
und Feedback
In diesem Seminar lernen Sie die wesentlichen
Tools des Qualitätswesens kennen und erfolgreich einsetzen. Sie erhalten einen umfassenden Überblick über erfolgreiche Problemlösungstechniken. Sie lernen, vorhandene und
zukünftige Probleme schnell und systematisch
mit etablierten Qualitätswerkzeugen anzugehen
und Abläufe effizient und nachhaltig zu gestalten.
Dauer:
2 Tage
Trainer/Referent: Tobias Bläsing
TQU Akademie
Wert:
€ 800,–
Teilnehmerzahl: max. 12
METHODE
Trainer-Input, Gruppenübungen, Transfergespräch
Sie gehören daher in den Werkzeugkoffer eines
jeden Qualitätsverantwortlichen in der Automobilindustrie.
In diesem Seminar lernen Sie, die Core Tools
erfolgreich einzusetzen. Sie erhalten einen umfassenden Überblick über die Werkzeuge und
können damit Kundenanforderungen schnell
und systematisch umsetzen.
Dauer:
Mitarbeiter aus den Bereichen Entwicklung
und Produktion, Qualitätsfachbeauftragte,
Projektleiter und -manager
-MSA
-
Statistical Process Control SPC,
-
Regelkarten und Prozessfähigkeit
-
8D Report
-
weitere hilfreiche Methoden
-
Praxis im eigenen Unternehmen
-
Präsentation, Erfahrungsaustausch
und Feedback
METHODE
Trainer-Input, Gruppenübungen, Transfergespräch
€ 800,–
Teilnehmerzahl: max. 12
ZIELGRUPPE
-APQP/PPAP
2 Tage
Trainer/Referent: Tobias Bläsing
TQU Akademie
Wert:
-FMEA
ZIELGRUPPE
Mitarbeiter aus den Bereichen Entwicklung
und Produktion, Projektleiter, Qualitätsfachkräfte, Qualitätsbeauftragte
29
30
ep career – Bildungskatalog
ep career – Bildungskatalog
Präsentationstraining:
Die überzeugende und authentische Präsentation
YU14_01
BBW15_01
Besprechungsmoderation –
erfolgreich Besprechungen leiten
BESCHREIBUNG
INHALTE
BESCHREIBUNG
INHALTE
Wer kennt das nicht: Eben war man noch völlig
locker und man selbst und in der nächsten Präsentationssituation vor Publikum erkennt man
sich kaum wieder. Die sonst so positive Energie, das Charisma und die Leidenschaft für ein
Projekt oder Thema sind verschwunden. Was
ist passiert? Zu nervös! Und: Wir haben uns in
unsere „Präsentations-Komfortzone“ zurückgezogen, in der wir uns zwar recht sicher sind,
aber häufig leidenschaftslos. Schade, für uns
und unsere Zuhörer!
-
Körpersprache, Redeeinstieg,
Publikumsaktivierung
-
Was ist eine moderierte Besprechung?
-
ausführliche Analyse des bisherigen
persönlichen Präsentationsstils und der
persönlichen Wirkung
Der Erfolg einer Besprechung hängt von allen
Beteiligten ab. Gerade deshalb haben Leiter
von Besprechungen besonderen Einfluss und
bestimmen durch ihr Verhalten den Ablauf und
das Ergebnis mit.
-
Wie entwickle ich ein Besprechungs­
design?
-
Welche Rolle nehme ich als Leiter ein?
In diesem Seminar lernen Sie, Besprechungen
ziel- und ergebnisorientierter zu steuern. Sie
üben die Rolle des Leiters ein und trainieren
das straffe, ergebnisorientierte Führen von
Besprechungen. Sie gehen mit „schwierigem“
Teilnehmerverhalten ruhig und sachlich um und
behandeln Einwände konstruktiv.
-
Mit welchen Methoden kann ich
arbeiten?
-
Wie gehe ich produktiv mit Einwänden
um?
-
Wie lenke ich zielführend Besprechungen und Meetings?
Wer eine gute Präsentation halten möchte,
muss sich trauen, die persönliche Präsentations-Komfortzone zu verlassen und wagen,
echte Emotionen zeigen. In dem 2-tägigen Präsentationstraining wird Ihr individueller Präsentationsstil optimiert und analysiert. Das Training
setzt voll auf Individualität und persönliche
Stärken, die zukünftig für den eigenen Präsentationsstil – egal ob in Vorträgen, Präsentationen, Meetings, Selbstpräsentationen, oder auch
Elevator Pitches – genutzt werden können.
Dauer:
2 Tage
Trainer/Referent: Madeleine Yoran
yuii Business Training
Wert:
€ 500,–
Teilnehmerzahl: max. 12
-
Körpersprache und Stimme optimal
nutzen und authentisch wirken
-
Emotionen in Präsentationen gekonnt
und effektvoll einsetzen
-
das Publikum durch originelle Redeeinstiege und gekonnte Interaktionen fesseln und interaktiv einbinden
-
Dieses Seminar ist Teil der Patenqualifizierung.
Tipps gegen Nervosität und Lampen­
fieber
METHODE
Präsentationsübungen, u. a. auf Grund­
lage von Improvisationstechniken,
thematische Impulsvorträge, ausführliches,
individuelles Feedback mit Video-Analyse,
Simulation von Vortragssituationen, Trainieren von freier Rede und authentischer
Selbstvorstellung und -präsentation.
METHODE
Dauer:
1 Tag
Trainer/Referent: Ernst Niebler
bbw gGmbH
Wert:
€ 250,–
Teilnehmerzahl: max. 12
ZIELGRUPPE
Projektmitarbeiter, Projektleiter, Mitarbeiter/innen aus den Bereichen Recruiting
Vertriebsassistenz und Zentrale
Trainer-Input, Gruppenübungen, Selbstreflexion, Rollenspiele, Erfahrungsaustausch,
Feedback
ZIELGRUPPE
Projektleiter und -manager, alle Mitarbeiter,
die Besprechungen moderieren
31
32
ep career – Bildungskatalog
ep career – Bildungskatalog
„Der zündende Funke“ –
erfolgreiche Innovations- und Lösungstechniken
UM14_01
TG15_01
Zeit- und Selbstmanagement
BESCHREIBUNG
INHALTE
BESCHREIBUNG
INHALTE
Lösungstechniken sind leicht erlernbar, machen
Spaß und bringen uns viele persönliche Vorteile
- bei der Arbeit und auch privat.
Lösungskompetenz ist lernbar!
Dieses Seminar ist für alle Mitarbeiter, die souveräner mit ihrer Zeit umgehen und mehr Zeit
für die wichtigen Dinge haben möchten.
-
Persönliche Ist-Analyse
-
den eigenen Arbeitsstil erkennen
-
Einstellungen und Motive
Mit den geeigneten Kreativitätstechniken geht
es zum Beispiel viel schneller und leichter,
brillante Ideen zu entwickeln, neue Lösungen
zu kreieren und Probleme besser und vor allem
auch dauerhafter zu lösen.
In diesem Seminar lernen Sie neueste Erkenntnisse aus der Gehirn- und Kreativitätsforschung
kennen und erlernen viele effiziente Kreativitätstechniken und Verfahren zur Lösungsfindung aus der Praxis – für jeden Anlass.
Ein Seminar mit Spaß, zahlreichen praktischen
Übungen und vielen frischen Ideen für Ihren
Alltag!
-
neueste Erkenntnisse aus der
Gehirn- und Kreativitätsforschung
-
„Leonardo, Einstein und Co.“ – die Kreativitätstechniken der großen Geister
-
„Post-it, Kartoffelchips und Tipp-EX“
– Beispiele für kreative Produkt­­er­­
findungen
-
Umgang mit Kreativitätsblockaden
Der Innovationsprozess
-
Vom Problem zur Lösung: die Phasen
der Lösungsfindung
-
die Phasen des Innovationsprozesses
-
Ideen finden – bewerten und auswählen – Ideen umsetzbar machen
Praktische Kreativitätstechniken und
ihre Anwendung, wie z.B.:
Dauer:
1 Tag
Trainer/Referent: Ulla Mazur
Arbeits- und Organisations
Psychologin und Diplom
Coach (Universität
Cambridge)
Wert:
€ 250,–
Teilnehmerzahl: max. 12
-
-
intelligente Mindmap und Co. – schnell
und strukturiert Ideen finden
Blackbox-Verfahren, Bono-Technik
- Die 5 Hüte! 6-3-5- Technik, Umkehrtechnik uvm.
Wer sich unsicher ist, ob er seine Arbeit effektiv und effizient organisiert, erhält in diesem
Seminar Anregungen, den eigenen Arbeitsstil
zu überdenken.
Wer sich zu oft sagen hört, er hätte keine Zeit,
entdeckt seine inneren Antreiber und lernt, wie
er seine Zeit besser einteilen kann.
Wer sich auf Grund der Länge seiner To-DoListe und der Fülle seines Kalenders gestresst
fühlt, bekommt Möglichkeiten an die Hand,
Stress gegen Entspannung einzutauschen.
Das Seminar ist mit vielen praktischen und
spannenden Übungen konzipiert. Interessante Impulsvorträge, praktische Gruppenarbeiten, kreative Fallbearbeitung und
aktive Beteiligung aller Teilnehmer an
zahlreichen praktischen Beispielen wechseln sich ab.
ZIELGRUPPE
Alle, die sich für das Thema interessieren
und Lust auf neue Ideen und mehr Kreativität haben.
- Ziele
-Zeitmanagement-Methoden
-
Prioritäten setzen
- Eisenhower
- Pareto
-
Tages-, Wochen-, Jahrespläne
- Tools
-Zeitmanagement-Mythen
- Multitasking
- Aufschieberitis
Dauer:
1 Tag
Trainer/Referent: Thomas Grimm
Dipl. Wirtschaftsingenieur (TU)
Wert:
METHODE
- Bedürfnisse
€ 250,–
Teilnehmerzahl: max. 10
- Zeitdiebe
-
Stress und Entspannung
METHODE
Trainer-Input, Übungen
ZIELGRUPPE
Projektingenieure und -mitarbeiter, Mitarbeiter/innen aus den Bereichen Recruiting,
Vertriebsassistenz und Zentrale.
33
34
ep career – Bildungskatalog
ep career – Bildungskatalog
FUM14_01
MS-Office 2010 / 2013 Schulungen
FUM14_02
MS-Project Grundlagen- und Aufbauschulung
BESCHREIBUNG
INHALTE
BESCHREIBUNG
INHALTE
Solide Anwenderkenntnisse in den MS-Office
Programmen Excel, Word und Outlook gehören
zu den Standards einer jeden Büroorganisation
und Projektarbeit.
Kurs 1: Excel Grundlagen
Im Grundlagenseminar erlernen Sie den
Umgang mit Terminen, Kosten und Ressourcen und können somit Projekte mit Hilfe von
Microsoft Project planen, überwachen und
auswerten.
Kurs 1: Grundlagen
Die Grundlagen- und Aufbaukurse richten sich
an MS-Office User, die ihre Kenntnisse erweitern bzw. vertiefen möchten. Durch Tipps und
Tricks zur Anwendung können Sie die Programme noch effektiver nutzen.
In allen drei Aufbaukursen lernen Sie, benutzerspezifische Anpassungen vorzunehmen, um
Ihre Benutzeroberfläche optimal zu gestalten.
-
-
-
Arbeiten mit Excel-Tabellen
Tabellen formatieren
Berechnungen durchführen und Erstellen von Formeln
-Diagramme
Kurs 2: Excel Aufbau
- Verknüpfen von Arbeitsmappen
- benutzerdefinierte Diagramme
- Optimierung von Berechnungen
- erweiterte Datenlisten und Funktionen
-Pivot-Tabellenbericht
-Vorlagen
-
Einführung und Grundlagen PM
-
Erstellen eines Projektplans
-
Definition von Vorgangsverknüpfungen
Ihre Projektverwaltung wird einfacher und
flexibler, Sie werden den Status Ihrer Projekte
auf unterschiedliche Art und Weise aufarbeiten
können und lernen MS Project als Projektmanagement-Tool.
-
Ressourcenerfassung und -zuteilung
-
terminierte Gliederung / Teilprojekte
-
Überwachung des Projekts
Im Aufbauseminar lernen Sie die erweiterten
Möglichkeiten der Projektverwaltung kennen
und die ganze Funktionsvielfalt des Programms
nutzen.
-
Berichterstellung / grafischer Soll-IstVergleich
Kurs 3: Word Aufbau
Dauer:
1 Tag pro Schulung
Trainer/Referent: Wolfgang Schweizer
Fritz & Macziol
Wert:
€ 150,– /Schulung
Teilnehmerzahl: max. 10
- Dokumenten- und Formatvorlagen
-Formulare
- AutoText und Autokorrektur
-Tabellen
-Serienbriefe
Kurs 4: Outlook Aufbau
-
-
-
-
Kalender / Termine / E-Mails
Outlook organisieren, Ansichten
Arbeiten in der Gruppe
Outlook Ordner verwalten
Dauer:
-Projektauswertung
Kurs 2: Aufbau
-
erweiterte Ressourcenverwaltung,
Ressourcenpooling, Mehrprojekttechnik
-
Datenaustausch mit anderen Anwendungen
-
projektbezogene und gemeinsame
Nutzung von Ressourcen
-
Ressourcen-Kapazitätsabgleich und
Konfliktmanagement
-
mehrere Projekte verwalten
-
Projekte in Teilprojekte unterteilen oder
zusammenführen
1 Tag pro Schulung
Trainer/Referent: Wolfgang Schweizer
Fritz & Macziol
Wert:
-Projektoptimierung
€ 200,– /Schulung
Teilnehmerzahl: max. 8
METHODE
METHODE
Trainer-Input, Übungen am Rechner
Trainer-Input, Übungen am Rechner
ZIELGRUPPE
ZIELGRUPPE
Alle Mitarbeiter und Führungskräfte, die
MS-Office täglich nutzen
Projektmanager und -leiter, Mitarbeiter in
der Projektleiterunterstützung
35
36
ep career – Bildungskatalog
ep career – Bildungskatalog
Soziale und kommunikative Kompetenz
KOMMUNIKATION
ZUSAMMENARBEIT UND KONFLIKTLÖSUNG
PERSÖNLICHKEIT
TECHNISCHES ENGLISCH
BUSINESSENGLISCH
Sicher und souverän kommunizieren –
erfolgreiche Gesprächsführung und Zusammenarbeit
UM14_02
BESCHREIBUNG
INHALTE
Eine gelungene Kommunikation ist einer der
wichtigsten Faktoren für gemeinsamen Erfolg,
persönliche Zufriedenheit und eine gute und
angenehme Zusammenarbeit.
Kommunikation und Gesprächsführung
Doch wie baue ich eigentlich Gespräche mit
den Vorgesetzten und Kollegen sinnvoll auf?
Wie gehe ich konstruktiv mit Kritikgesprächen
und mit Reklamationen meiner Kunden um?
Wie spreche ich meinen Chef konkret zu Vorschlägen an? Wie bereite ich effizient Telefonate, Meetings und E-Mails vor? Wie kann ich die
gemeinsame Zusammenarbeit für andere und
mich leichter und effizienter gestalten?
Dazu lernen Sie in diesem Kompakt-Seminar
viele wirksame Kommunikations- und Gesprächstechniken kennen, um besser und
angenehmer zu kommunizieren, erfolgreicher
und konstruktiver Gespräche zu führen und
in alltäglichen und schwierigen Situationen
der Zusammenarbeit jederzeit gelassen und
lösungsorientiert zu reagieren.
- Grundlagen der Kommunikation
- Rhetorik-Regeln und Tipps
- „Pro-aktiv“ zuhören mit 4 Ohren
Mein Kommunikationsalltag
- Mein Arbeits-Soziogramm – Welche
Zusammenarbeits-Partner habe ich?
- Welche Gesprächs- und Kommunikationsformen tauchen auf?
- Wie bereite ich mich auf die jeweiligen
Kontakte und Gespräche vor?
Konstruktive Zusammenarbeit
-
-
-
-
goldene Regeln im Umgang
Win-Win-Ansatz – in gemeinsamen
Nutzen und Lösungen denken lernen
konkrete Tipps für Telefonate und
E-Mails
Checklisten, Gesprächshilfen und
Regelkommunikation
Dieses Seminar ist Teil der Patenqualifizierung.
METHODE
Dauer:
2 Tage
Trainer/Referent: Ulla Mazur
Arbeits- und Organisations
Psychologin und Diplom
Coach (Universität
Cambridge)
Wert:
€ 500,–
Teilnehmerzahl: max. 12
Interessante Impulsvorträge, spannende
Übungen und Gruppenarbeiten, Fallstudien, Video-Audio-Feedback-Runden
ZIELGRUPPE
Alle, die sich für das Thema interessieren
und ihre Kommunikation und Zusammenarbeit erfolgreicher und angenehmer
gestalten möchten – keine Vorkenntnisse
notwendig.
37
38
ep career – Bildungskatalog
ep career – Bildungskatalog
Selbstreflexion intensiv –
meine Stärken, meine Treiber und Ziele
YU15_01
UM15_01
Körpersprache –
unsere Wirkung ohne Worte
BESCHREIBUNG
INHALTE
BESCHREIBUNG
INHALTE
Die Frage nach der eigenen Wirkung gehört
zu den grundsätzlichen Fragen der Persönlichkeitsentwicklung. Genauso interessant sind
aber auch Fragen wie „Was treibt mich im Leben und im Beruf wirklich an?“, „Was motiviert
mich?“, „Welche Ziele möchte ich beruflich wie
privat verwirklichen?“ und „Entfalte ich in meiner derzeitigen Teamrolle wirklich mein volles
Potenzial?“
-
Unsere Körpersprache sendet, verglichen mit
unseren Worten, ein Vielfaches an Signalen
und Informationen in unsere Umgebung. Doch
wie kommunizieren wir dabei genau? Was
bedeuten die verschiedenen Signale von Mimik
und Gestik, der Stimme und im Raum? Wie
interpretiere ich die Körpersprache meines
Gegenübers richtig? Wie wirkt meine Körpersprache auf andere und wie kann ich konkret
meine eigene Körpersprache und mein Auftreten verbessern?
-
Um dies herauszufinden, dreht sich in dem
2-tägigen Training „Selbstreflexion intensiv“
alles um den Abgleich des Selbst- und Fremdbildes der Teilnehmer, u. a. durch Übungen mit
Videofeedback. Durch Gruppen- und Einzelarbeiten erfahren die Teilnehmer außerdem
mehr über ihre persönlichen Treiber, Ziele,
persönliche Stärken und Schwächen sowie ihre
Teamrolle(n). Das Training dient der ausführlichen Selbst- und Gruppenreflexion und lässt
viel Raum und Zeit für diese.
Dieses Seminar ist Teil der Patenqualifizierung.
Dauer:
-
-
-
-
-
-
Was bedeutet das Selbstbild / die
Selbstwahrnehmung? Wie entsteht es
und wie setzt es sich zusammen?
Was sind meine persönliche Stärken
und Schwächen?
Was motiviert mich und treibt mich im
(Berufs-)Leben an?
Ich im Team - eigene Teamrolle kennen
und Potenziale erkennen.
Welche (unbewussten) Wünsche habe
ich für mein Leben?
eigene Ziele so formulieren, dass sie
attraktiv sind und motivierend wirken
wertschätzendes Feedback geben und
Feedback annehmen
Trainer-Input: Kurz- und Impulsvorträge,
Übungen zur Selbstreflexion /Einzelarbeit, Kleingruppenarbeit, Videofeedback,
Rollenspiele, Spiele und Übungen aus der
angewandten Improvisation
ZIELGRUPPE
Wert:
€ 500,–
Teilnehmerzahl: max. 10
Projektmitarbeiter, Projektleiter, Projektingenieure, Mitarbeiter/innen aus dem
Bereichen Recruiting, Vertriebsassistenz
und Zentrale.
-
-
-
-
-
-
METHODE
2 Tage
Trainer/Referent: Sabine Zelm
Yuii Business Training
Dazu lernen Sie in diesem Seminar sowohl die
wichtigsten Fakten über die Körpersprache des
Menschen als auch Techniken, ihre eigene konkret im Alltag einzusetzen und so ihre persönliche Außenwirkung zu verbessern.
-
Dauer:
1 Tag
Trainer/Referent: Ulla Mazur
Arbeits- und Organisations
Psychologin und Diplom
Coach (Universität
Cambridge)
Wert:
€ 250,–
Teilnehmerzahl: max. 9
-
-
Neues und Interessantes aus der
Forschung zur Körpersprache
Grundlagen der Körpersprache –
wie wirkt sie, was bedeutet sie?
Möglichkeiten und Grenzen der
Interpretation
unbewusste Einstellungen und Ihr
Ausdruck im Körper
Elemente der Körpersprache: Blickverhalten, Mimik und Gestik, Körperhaltung und Bewegung, Rhythmus und
Tempo
Körpersprache im konkreten Alltag bei
ep, wie z.B. im Vorstellungsgespräch,
beim Kunden und im Meeting
genderspezifische und kulturelle
Unterschiede
Konflikte auf nonverbaler Ebene:
erkennen und auflösen
Täuschungsmanöver erkennen
die Wirkung der eigenen Körpersprache analysieren und verbessern
METHODE
Interessante Impulsvorträge, spannende
Übungen und Gruppenarbeiten, Fallstudien, Video-Audio-Feedback-Runden
ZIELGRUPPE
Alle, die sich für das Thema interessieren –
keine Vorkenntnisse notwendig.
39
40
ep career – Bildungskatalog
ep career – Bildungskatalog
Konfliktkompetenz –
Konflikte erkennen und Lösungen entwickeln
BBW15_02
Tech Talk –
Englischkurse im virtuellen Klassenzimmer
BESCHREIBUNG
INHALTE
BESCHREIBUNG
INHALTE / AUFBAU
Bedeutsam für die Ergebnisse der gemeinsamen Arbeit ist die Art und Weise, wie im Unternehmen mit Konflikten umgegangen wird.
-
-
-
Verlaufen Konflikte negativ, gehören sie zu den
großen Ressourcenfressern im Unternehmen.
-
-
-
-
Englischtrainings mit technischem Fokus –
„Tech Talk“ bezeichnet Präsenztrainings unter
Leitung muttersprachlicher Trainer im „virtuellen
Klassenzimmer“, also in kleinen Gruppen übers
Internet.
Die Bildungsinhalte werden per Bedarfsanalyse
vorab durch die Teilnehmer definiert. Sie sind
daher spezifisch auf Sprachlevel und Themen
der Teilnehmer zugeschnitten. Inhalte aus
der eigenen Arbeitsumgebung lassen sich auf
Wunsch integrieren.
-Lernerfolgskontrollen
Das Seminar hat das Ziel, die Teilnehmer für
den „täglichen“ Umgang mit betrieblichen Konfliktszenarien zu sensibilisieren und ihnen eine
Auswahl geeigneter Instrumente anzubieten.
Das Seminar vermittelt spezifische Kenntnisse
zur Entstehung von Konflikten sowie zu Methoden im Konfliktfall und erhöht dadurch spürbar
die Handlungskompetenz in schwierigen zwischenmenschlichen Situationen.
Dieses Seminar ist Teil der Patenqualifizierung.
-
-
Konfliktarten, -ursachen und -typen
Konfliktprophylaxe und Eskalations­
phasen
Umgang mit konfliktartigen Situationen
Dialog statt Streitgespräch
Deeskalation emotionaler Situationen
Rollen- und Machtstrukturen in
Gruppensituationen
Szenarien aus der Praxis;
Fallbesprechung / Case Studies
Entschärfen konfliktanfälliger
Situationen
METHODE
Trainer-Input, Gruppenarbeit, Selbstreflexion, Rollenspiele, Erfahrungsaustausch,
Feedback
Dauer:
1 Tag
Trainer/Referent: Martin Gerlach
bbw gGmbH
Wert:
€ 250,–
Teilnehmerzahl: max. 12
ZIELGRUPPE
Projektmitarbeiter, Projektleiter, Projektingenieure, Mitarbeiter/innen aus den
Bereichen Recruiting, Vertriebsassistenz
und Zentrale.
Ihren persönlichen Mitgliederbereich können
Sie von jedem PC aus betreten, akustisch sind
Sie per Telefon mit Ihrer „Klasse“ verbunden.
Den Unterricht verfolgen Sie wie in einem
Webinar über Ihren Bildschirm und interagieren
dabei über die virtuelle Tafel.
LE13_01
Verschiedene Lernlevels (Beginner,
Intermediate, Pre-Intermediate)
-Einstufungstest
-
15 Unterrichteinheiten á 90 Minuten
Themen werden je nach Level angepasst:
-
Technical English
-Meetings
-
Small Talk
-
Company Specifics
Firmeneigene Materialien wie E-Mails oder
technische Zeichnungen und Unterlagen
können in den Unterricht integriert werden.
METHODE
Dauer:
15 UE à 90 min
Trainer/Referent: muttersprachliche Trainer
Learnship Networks GmbH
Wert:
€ 400,–
Teilnehmerzahl: 3 - 4
Sprachunterricht über das Telefon mit
levelspezifischen und individuellen Unterrichtsmaterialien, daneben begleitende
Übungen auf einer modernen OnlinePlattform. Technische Voraussetzung:
Internetfähiger PC oder Mac mit einer
DSL-Internetverbindung, Telefon, optional
Headset.
ZIELGRUPPE
Ingenieure und Techniker, die ihre Sprachkenntnisse auffrischen, aufbauen und
vertiefen möchten, um sie in berufs- und
arbeitsplatzbezogenen Situationen gekonnt einzusetzen. Voraussetzung: Grundkenntnisse Englisch oder fortgeschrittene
Englischkenntnisse. Mittels einer mündlichen und schriftlichen Einstufung bestimmen wir das Sprachniveau.
41
42
ep career – Bildungskatalog
ep career – Bildungskatalog
LE13_02
Businessenglisch im virtuellen Klassenzimmer
Weitere Fremdprachen
BESCHREIBUNG
INHALTE / AUFBAU
Unsere Englischtrainings sind Präsenztrainings unter Leitung muttersprachlicher Trainer
im „virtuellen Klassenzimmer“, also in kleinen
Gruppen übers Internet.
-
Sie benötigen in Ihrem Projekt eine weitere Fremdsprache, wie Französisch, Spanisch oder Italienisch? Setzen sie sich direkt mit uns in Verbindung. Wir haben das passende Angebot für Sie. Für
internationale Mitarbeiter bieten wir die Möglichkeit, in Gruppen- oder auch Einzeltrainings ihre
Deutschkenntnisse zu verbessern.
Die Bildungsinhalte werden per Bedarfsanalyse
vorab durch die Teilnehmer definiert. Sie sind
daher spezifisch auf Sprachlevel und Themen
der Teilnehmer zugeschnitten. Inhalte aus
der eigenen Arbeitsumgebung lassen sich auf
Wunsch integrieren.
Ihren persönlichen Mitgliederbereich können
Sie von jedem PC aus betreten, akustisch sind
Sie per Telefon mit Ihrer „Klasse“ verbunden.
Den Unterricht verfolgen Sie wie in einem
Webinar über Ihren Bildschirm und interagieren
dabei über die virtuelle Tafel.
Dauer:
3 Monate / 15 UE à 90 Min
Trainer/Referent: muttersprachliche Trainer
Learnship Networks GmbH
Preis:
€ 400,–
verschiedene Lernlevels (Beginner,
Intermediate, Pre-Intermediate)
-Einstufungstest
-
15 Unterrichteinheiten à 90 Minuten
-Lernerfolgskontrollen
Themen werden je nach Level angepasst:
-
Business English
-
English for Special Purposes:
Recruiting, Sales, Sales Assistance,
Purchase etc.
-
Meetings, Small Talk
-
Company Specifics
Firmeneigene Materialien wie Flyer,
Präsentationen oder E-Mails können in
den Unterricht integriert werden.
METHODE
Sprachunterricht über das Telefon mit
levelspezifischen und individuellen Unterrichtsmaterialien sowie begleitende Übungen auf einer modernen Online-Plattform.
Technische Voraussetzung: internetfähiger
PC oder Mac mit einer DSL-Internetverbindung, Telefon, optional Headset.
Teilnehmerzahl: 3 - 4
ZIELGRUPPE
Mitarbeiter/innen aus den Bereichen
Recruiting, Vertrieb, Assistenz und Einkauf.
Voraussetzung: Grundkenntnisse Englisch
oder fortgeschrittene Englischkenntnisse.
Mittels einer mündlichen und schriftlichen
Einstufung bestimmen wir das Sprachniveau.
43
44
ep career – Bildungskatalog
ep career – Bildungskatalog
Fragen und Antworten
Wie melde ich mich für eine Weiterbildung
an?
Was muss ich beachten, wenn ich ein
Seminar buchen möchte?
Was ist, wenn man an der Schulung
krankheitsbedingt nicht teilnehmen kann?
Kann ich mich berufsbegleitend weiterqualifizieren?
Sprechen Sie Ihren ep Verantwortlichen
direkt an oder schreiben Sie eine E-Mail. Wir
sammeln die Anmeldungen, planen die Termine und informieren Sie persönlich. Parallel
dazu stellen wir die Veranstaltungstermine
ins ep Portal, Bereich Bildungskatalog, ein.
www.portal-ep.de
Weiterbildungen, deren Wert unter € 1.000,–
liegt, können eigenverantwortlich gebucht
werden. Bitte sprechen Sie frühzeitig mit
Ihrem ep Vorgesetzten und Ihrem fachlichen
Vorgesetzten im Kundenprojekt über die
gewünschte Maßnahme.
Bitte informieren Sie bei Krankheit rechtzeitig
Ihren Vorgesetzten, dass Sie an der Schulung nicht teilnehmen können. Bei Vorlage
einer Krankmeldung wird Ihr Bildungsguthaben nicht belastet.
Wenn Sie den Wunsch haben, sich berufsbegleitend weiter zu qualifizieren (z.B. mit
einem Master- oder Zusatzstudium), besprechen Sie dies mit Ihrem Vorgesetzten oder
informieren Sie sich bei Frau Daniela Frank.
Kann ich Schulungen aus anderen Gründen stornieren und bis wann?
Zu welchen Konditionen kann ein Kunde
bzw. Projekt-Kollege an einem Seminar
teilnehmen?
Wer hat Anspruch auf das Bildungsgut­
haben?
Jeder Projektmitarbeiter erhält pro Kalenderjahr € 1.000,– als Lernguthaben. Das
Guthaben verfällt mit Ablauf des Kalenderjahres zum 31.12. und ist auf den aktuellen
Bildungskatalog beschränkt. Das Guthaben
bzw. Restguthaben ist nicht auszahlbar.
Mitarbeiter, die im laufenden Jahr ins Unternehmen eintreten, erhalten nach der Probezeit die € 1.000,–, anteilig, z.B.: Eintritt
01.02.2012. Probezeit 6 Monate = 5 Monate
Anteilsanspruch = € 416,67.
Bei Ausscheiden des Mitarbeiters verfällt das
Bildungsguthaben. Es besteht kein Anspruch
auf Auszahlung.
Mitarbeiter/innen aus den Bereichen Vertrieb,
Recruiting, Vertriebsassistenz und Zentrale
verfügen nicht über ein Bildungsguthaben.
Bitte besprechen Sie mit Ihrem Vorgesetzten,
welche Weiterbildung Sie besuchen möchten.
Seminare, die Ihr Bildungsguthaben übersteigen, können Sie in Absprache mit Ihrem
Vorgesetzten buchen und ggf. eine individuelle Vereinbarung zur Kostenbeteiligung treffen.
Für Bildungsmaßnahmen, die auf Wunsch
des Projektpartners durchgeführt werden
sollen, gibt es i.d.R. keine Kostenbeteiligung
des Mitarbeiters.
Arbeitszeit oder Freizeit?
Alle selbst gebuchten Seminare sind als Freizeit zu betrachten. An den Schulungstagen
ist also Urlaub oder Gleitzeit zu nehmen. Auf
Veranlassung von ep oder des Projektpartners wahrgenommene Schulungen sind als
Arbeitszeit zu betrachten.
Was ist in den Seminarpreisen enthalten?
Die Preise verstehen sich inklusive Mittagessen; Getränke und Pausenverpflegung.
Sollten weitere Kosten – etwa für Anreise und
Übernachtung – anfallen, können diese über
das Bildungsguthaben abgerechnet werden.
In diesem Fall buchen wir für Sie die Anreise
und Übernachtung.
Ja, bis zu zwei Wochen vor dem Schulungstermin ist eine Stornierung ohne Belastung
Ihres Lernguthabens möglich. Projektbedingte Absagen sind auch kurzfristig möglich. Im
Einzelfall besprechen Sie dies bitte mit Ihrem
Vorgesetzten.
Die Stornierung ist immer schriftlich per
E-Mail vorzunehmen. In jedem Fall senden
Sie eine E-Mail an daniela.frank@engineering-people.de und Ihren Vorgesetzten bei ep.
Wie buche ich Schulungen, die nicht
Bestandteil des Bildungskatalogs sind?
Wenn Sie Schulungen wahrnehmen möchten, die nicht im Bildungskatalog enthalten
sind, ist dies – nach Absprache mit Ihrem
Vorgesetzten – innerhalb der o.g. Modalitäten möglich. Sprechen Sie dazu bitte Ihren
Vorgesetzten direkt an.
Prinzipiell können Kunden und Projekt-Kollegen an den Schulungen aus dem Bildungskatalog teilnehmen. Die genannten Preise der
Seminare beziehen sich auf ep Mitarbeiter,
Auskunft über Konditionen für externe Teilnehmer erhalten diese gern bei Frau Daniela
Frank, Personalentwicklung.
Wie oft wird das Angebot im Bildungs­
katalog angepasst?
Das Angebot im Bildungskatalog wird jährlich
evaluiert und angepasst. Wir freuen uns über
Ihre Vorschläge und Ihr Feedback! Wenn Sie
eine interessante Schulung bei einem anderen Anbieter besucht haben und diese gerne
für unseren Katalog empfehlen möchten,
senden Sie einfach eine E-Mail an:
daniela.frank@engineering-people.de
45
46
ep career – Bildungskatalog
Notizen:
ep career – Bildungskatalog
Notizen:
47
ep career.
Bildungskatalog Ausgabe 2015
engineering people GmbH
Söflinger Straße 70 · 89077 Ulm
Personalentwicklung / Daniela Frank
Telefon (0731) 2 07 90-116
daniela.frank@engineering-people.de
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
32
Dateigröße
2 229 KB
Tags
1/--Seiten
melden