close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Bildungsplanreform 2015/2016 Baden-Württemberg

EinbettenHerunterladen
Bildungsplanreform
2015/2016
Baden-Württemberg
Übersicht
 Projektauftrag und Zeitplan
 Wo stehen wir ?
 Erste Arbeitsfassung für die Erprobung mit Beispielen
 Erprobung im Schuljahr 2013/2014
 Ausblick
 Zur Online-Plattform
 Lehrkräftefortbildung
Bildungsplanreform 2015 Baden-Württemberg
2
Projektauftrag und Zeitplan
Bildungsplanreform 2015 Baden-Württemberg
3
Projektauftrag und Zeitplan
Bildungsplanreform 2015 Baden-Württemberg
4
Projektauftrag und Zeitplan
Bildungsplanreform 2015 Baden-Württemberg
5
Projektauftrag und Zeitplan
Bildungsplanreform 2015 Baden-Württemberg
6
Projektauftrag und Zeitplan
Bildungsplanreform 2015 Baden-Württemberg
7
Projektauftrag und Zeitplan
Bildungsplanreform 2015 Baden-Württemberg
8
Bildungsplankommissionen





Anzahl der Kommissionsmitglieder (jeweils pro Fach)
Grundschule:
4 (Sachunterricht 6)
Sekundarstufe I:
7 (2 WRS, 2 RS, 2 Gym, 1 BS)
G8:
3
Auswahl der Kommissionsmitglieder durch die
Regierungspräsidien/SSÄ (gleiche Anteile)
Seminarvertreter in jeder Kommission vertreten
Verschränkung von Sekundarstufe I mit G8
Einbeziehung von Wissenschaftlern in allen Kommissionen,
ausgewählt über die Landesrektorenkonferenzen
Bildungsplanreform 2015 Baden-Württemberg
9
Erprobungsschulen

Auswahl durch die Regierungspräsidien und Staatlichen Schulämter
Grundschulen
Werkrealschulen
Realschulen
Gemeinschaftsschulen
Gymnasien
insgesamt


21
9
12
9
9
60
Teilnahme an der Erprobung auf freiwilliger Basis
Zustimmung Gesamtlehrerkonferenz und Schulkonferenz
Bildungsplanreform 2015 Baden-Württemberg
10
Erprobungsschulen
Bildungsplanreform 2015 Baden-Württemberg
11
Arbeitsfassungen zur Erprobung

Schwerpunkt der Entwicklung auf inhaltsbezogenen Kompetenzen;
prozessbezogene Kompetenzen sind abschlussbezogen angelegt, deshalb
jetzt nur im Ansatz ersichtlich

Schuljahr 2013/2014:
Grundschule:
Primarstufe (Klassen 1-4), Mathematik und Deutsch
Sekundarstufe I: Orientierungsstufe (Klassen 5-6)

Mathematik
Deutsch
Geschichte
Naturphänomene und Technik
Englisch
Musik
Geographie
Bildende Kunst
Sport
Religionslehre
Schuljahr 2014/2015: G8
Bildungsplanreform 2015 Baden-Württemberg
12
Leitprinzipien
Verankerung von 5 Leitprinzipien
–
–
–
–
–
Berufliche Orientierung
Bildung für nachhaltige Entwicklung
Medienbildung
Prävention und Gesundheitsförderung
Verbraucherbildung
Bildungsplanreform 2015 Baden-Württemberg
13
Leitprinzipien
Grundlage für die Verankerung der Leitprinzipien: ein
Positionspapier des KM
–
–
Erstellung des Positionspapiers durch Fachreferenten
des KM und externe Fachleute
Workshop am 27.06.2013 im LS: Fachreferenten KM,
externe Fachleute und Vorsitzende der Bildungsplankommissionen – Auftrag Präzisierung und
Konkretisierung
Bildungsplanreform 2015 Baden-Württemberg
14
Leitprinzipien
Aufbau des Positionspapiers zu den Leitprinzipien
–
–
–
Vorbemerkung: Verbindlichkeit, spiralcurriculare
Verankerung
Ziele der einzelnen Leitprinzipien
Kompetenzen, mögliche Inhalte, mögliche
Unterrichtsfächer und mögliche Klassenstufen zu den
einzelnen Leitprinzipien
Bildungsplanreform 2015 Baden-Württemberg
15
Beispiele aus der Arbeitsfassung zur Erprobung

Grundschule Deutsch Klasse 4

Sekundarstufe I Geschichte Klasse 6

Sekundarstufe I Mathematik Klasse 6
 Erprobung
Bildungsplanreform 2015 Baden-Württemberg
16
Beispiel aus der Arbeitsfassung zur Erprobung
Grundschule
Deutsch:
Kompetenzbeschreibung
Bildungsplanreform 2015 Baden-Württemberg
17
Beispiel aus der Arbeitsfassung zur Erprobung
Grundschule
Deutsch (Kl.4):
Kompetenzbeschreibung
zurück
Bildungsplanreform 2015 Baden-Württemberg
18
Beispiele aus der Arbeitsfassung zur Erprobung
Sekundarstufe I Geschichte: Prozessbezogene Kompetenzen
Bildungsplanreform 2015 Baden-Württemberg
19
Beispiele aus der Arbeitsfassung zur Erprobung
Sekundarstufe I Geschichte:
Kompetenzbeschreibung
Niveaustufen
Verweis auf
prozessbezogene
Kompetenzen
zurück
Grundlegendes
Niveau
Bildungsplanreform 2015 Baden-Württemberg
Mittleres
Niveau
Erweitertes
Niveau
20
Beispiele aus der Arbeitsfassung zur Erprobung
Sekundarstufe I
Mathematik
Prozessbezogene
Kompetenzen
II. Problemlösen
Bildungsplanreform 2015 Baden-Württemberg
21
Beispiele aus der Arbeitsfassung zur Erprobung
Sekundarstufe I Mathematik:
Kompetenzbeschreibung
Niveaustufen
Querverweis auf
Standards für
inhaltsbezogene
Kompetenzen
Grundlegendes
Niveau
Mittleres
Niveau
Erweitertes
Niveau
zurück
Bildungsplanreform 2015 Baden-Württemberg
22
Erprobung im Schuljahr 2013/2014
Womit haben die Erprobungsschulen zu tun?




Arbeitsfassung zur Erprobung
Workshops mit den Bildungsplankommissionen
Expertenbefragung im 1. Halbjahr 2013/2014
Stufe 1 und 2: einzelne Erprobungsschulen
Stufe 3: alle Erprobungsschulen
Basiskurs Medienbildung zur Sichtung
Bildungsplanreform 2015 Baden-Württemberg
23
Erprobung im Schuljahr 2013/2014
Sept 13
März 14
Juni 14
Sept 14
1.
Workshop
2.
Workshop
3.
Workshop
Anhörungsfassung
Einsatz Arbeitsfassung zur Erprobung . . .
 


Einarbeitung Ergebnisse
 

Aufbereitung Ergebnisse
Sept 13
Expertenbefragung
Stufe 1
Dez 13
Expertenbefragung
Stufe 2
Bildungsplanreform 2015/2016 Baden-Württemberg
Feb 14
Expertenbefragung
Stufe 3
Mai 14
Expertenbefragung
Ergebnisse
24
Ausblick

Die nächsten Schritte:
–
Weiterarbeit an
•
•
•

Grundschule übrige Fächer
Sek I Hauptschulabschluss und Mittlerer Schulabschluss
G8 Standards 12 – 10 – 8 – 6
Ziele:
–
–
Anhörungsfassung für GS und Sek. I im Sommer 2014
Arbeitsfassung zur Erprobung G8 (Standards 8 - 10) im
Schuljahr 2014/2015
Bildungsplanreform 2015 Baden-Württemberg
25
Entwicklungsarbeiten zur Online-Plattform
(Filterfunktion!)
Bildungsplanreform 2015 Baden-Württemberg
26
Entwicklungsarbeiten zur Online-Plattform
Bildungsplanreform 2015 Baden-Württemberg
27
Entwicklungsarbeiten zur Online-Plattform
Bildungsplanreform 2015 Baden-Württemberg
28
Entwicklungsarbeiten zur Online-Plattform
Bildungsplanreform 2015 Baden-Württemberg
29
Entwicklungsarbeiten zur Online-Plattform
Suche
Logo
Informationen
Informationen
Grundschule
Sekundarstufe 1
Gymnasium (8)
Service
Sekundarstufe 1 – Klasse 6 – Deutsch – Bereich 1 – Teilbereich 1
nstöße /
fragen
Prozessbezogene Kompetenzen
Standards für inhaltsbezogene Kompetenzen
Kompetenzbeschreibung
Kompetenzbeschreibung
Einstellungen
Einstellung 1
Einstellung 2
Einstellung 3
...
Teilkompetenz 1
Teilkompetenz 2
Teilkompetenz 3
….
Kompetenzraster,
Lernaufgaben,
Lernverlaufslisten
Teilkompetenzen
Teilkompetenzen
G
M
Teilkompetenz 1
Teilkompetenz 2
Teilkompetenz 3
….
Teilkompetenz 1
Teilkompetenz 2
Teilkompetenz 3
….
Pädagogische
Umsetzungshilfen
E
Teilkompetenz 1
Teilkompetenz 2
Teilkompetenz 3
….
Angebot 1
Angebot 2
Angebot 3
...
Curricula
Materialien
Angebot 1 (LBS, Link, LBS)
Angebot 2 (LMZ, DVD, LMZ)
Angebot 3 (Kurs, LFB)
Angebot 4 (Handreichung, LS)
..
Fußnavigation
Metanavigation
Bildungsplanreform 2015 Baden-Württemberg
30
Lehrkräftefortbildung
 Grundschule: Fortbildungen in folgenden Fächern:
D, M, E, F, SU, BK, Mu, Sp
 SEK I: Fortbildungen in folgenden Fächern:
D, M, E, F, NpT, G, GK, Geo, Bio, Ch, Ph, T, AES, NuT,
Ethik, BK, Mu, Sp
Bildungsplanreform 2015 Baden-Württemberg
31
Lehrkräftefortbildung
 Es werden Konzeptionsgruppen für alle Fächer
eingerichtet unter Beteiligung von erfahrenen
Lehrgangsleitungen, Personen der Seminare sowie
Personen aus den Bildungsplankommissionen.
 In der Grundschule werden 8 Konzeptionsgruppen
eingerichtet.
 In der SEK I werden 16 Konzeptionsgruppen
eingerichtet, unter zusätzlicher Beteiligung von Personen
aus dem Gymnasium.
Bildungsplanreform 2015 Baden-Württemberg
32
Lehrkräftefortbildung
 An der Landesakademie bzw. dem LIS finden
Erlasslehrgänge zu den angegebenen Fächern statt.
 Die Zielgruppe sind Fachberaterinnen und Fachberater
bzw. weitere Personen mit dem Auftrag, die Inhalte
anschließend in der regionalen Lehrkräftefortbildung zu
multiplizieren.
 Die Erlasslehrgänge starten zu Beginn des Jahres 2014,
so dass im Laufe des Jahres 2014 die regionale
Umsetzung anlaufen kann.
Bildungsplanreform 2015 Baden-Württemberg
33
Information und Beteiligung der Öffentlichkeit
Information:
Beteiligung:

Informationsveranstaltungen
 Beirat

Auftaktveranstaltung

Kultusportal:
www.kultusportal-bw.de


Elektronische Infodienste des
Kultusministeriums und
Pressemitteilungen
 Erprobung und Rückmeldung
 Expertenbefragung
 Anhörung
Internetplattform Bildungsplan
Bildungsplanreform 2015 Baden-Württemberg
34
Ansprechpartner
Renzo Costantino
Ministerium für Kultus,
Jugend und Sport
Telefon 0711 279 – 2590
Peter Grotz
Landesinstitut für
Schulentwicklung
Telefon 0711 6642 – 4000
E-Mail
renzo.costantino@km.kv.bwl.de
E-Mail
peter.grotz@ls.kv.bwl.de
Team Bildungsplanreform
Ministerium für Kultus,
Jugend und Sport
Dr. Brigitte Weiske
Landesinstitut für
Schulentwicklung
Telefon 0711 6642 – 4100
E-Mail
bildungsplan@km.kv.bwl.de
E-Mail
brigitte.weiske@ls.kv.bwl.de
Bildungsplanreform 2015 Baden-Württemberg
35
Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit !
Weitere Informationen zur Bildungsplanreform:
www.kultusportal-bw.de
Bildungsplanreform 2015 Baden-Württemberg
36
Kompetenzbegriff
Einstellungen
prozessbezogene
Kompetenzen
Fertigkeiten
Fähigkeiten
inhaltsbezogene
Kompetenzen
Kenntnisse
Präzisierung der Inhalte
Titel
Bildungsplanreform 2015 Baden-Württemberg
38
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
6
Dateigröße
1 363 KB
Tags
1/--Seiten
melden