close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Bundesinitiative Netzwerke Frühe Hilfen und

EinbettenHerunterladen
Bundesinitiative Netzwerke
Frühe Hilfen und Familienhebammen
2012-2015
Jugendamtsleitertagung 11.02.2014
(Gültstein)
Forum Frühe Hilfen
Input: Frau Bernad
Forum Frühe Hilfen
1. Frühe Hilfen
2. Entstehung und Umsetzung der Bundesinitiative in Baden-Württemberg
•
•
•
•
Förderungswürdigkeit
Mittelverteilung
Projekt- und Zeitplan
Veranstaltungen für Netzwerkkoordinatoren
3. Nationales Zentrum Frühe Hilfen
Frühe Hilfen
Maßnahmen
lokal und regional koordinierte Hilfsangebote zur
• Unterstützung und Entlastung im Alltag
• Förderung von Beziehungs- und Erziehungskompetenzen
• Wahrnehmung und Reduzierung von Risiken
 universelle/primäre Prävention
Zielgruppe
alle (werdende) Eltern und Kinder ab Beginn der
Schwangerschaft und in den ersten Lebensjahren
Frühe Hilfen
in Baden-Württemberg
Landesprogramm Familienhebammen
STÄRKE I und II
Initiative „wellcome“
Familienbesucher
E-Learning-Kurs
Projekt Netzwerk I und II (abgeschlossen)
Familienpaten
Gesund aufwachsen
Bundesinitiative Netzwerke Frühe Hilfen
Forum Frühe Hilfen
1. Frühe Hilfen
2. Entstehung und Umsetzung der Bundesinitiative in Baden-Württemberg
•
•
•
•
Förderungswürdigkeit
Mittelverteilung
Projekt- und Zeitplan
Veranstaltungen für Netzwerkkoordinatoren
3. Nationales Zentrum Frühe Hilfen
Entstehung
der Bundesinitiative
2005
§8a SGB VIII
01.01.2012
Art. 1 BKiSchG  KKG
§ 3 (4) Bundesinitiative Netzwerke Frühe Hilfen
25.09.2012
Verwaltungsvereinbarung zwischen Bund und Länder
08.10.2012
Landeskonzept Baden-Württemberg inkl. Fördergrundsätze
26.10.2012
Öffentlich-rechtliche Vereinbarung (SM und KVJS-LJA)
01.07.2012 – 30.06.2014
1. Förderzeitraum
01.07.2014 – 31.12.2015
2. Förderzeitraum
ab 2016
Fonds
Umsetzung der Bundesinitiative in
Baden-Württemberg
Bund
(BMFSFJ)
Koordinierungsstelle Bund
(NZFH)
Wissenschaftliche Begleitung
Öffentlichkeitsarbeit
Koordination der Länder
Land
(SM)
Koordinierungsstelle Land
(KVJS-Landesjugendamt)
Bewilligungsbehörde
Koordination auf Landesebene
Kommunen
Koordinierungsstelle
Kommune
(Jugend- und Landratsämter)
Koordination auf lokaler Ebene
Datenerhebung
Qualitätssicherung
Freie Träger/
Wohlfahrtsverbände
Umsetzung von Projekten und
Maßnahmen
ÖA
Was kann gefördert werden?
Förderbereich I
Aus- und Aufbau, sowie Weiterentwicklung von Netzwerken
Förderbereich II
Einsatz von Familienhebammen und vergleichbaren Berufsgruppen aus
dem Gesundheitsbereich im Kontext frühe Hilfen
Förderbereich III
Ehrenamtsstrukturen und in diese Strukturen eingebundene Ehrenamtliche
Förderbereich IV
Sonstige Maßnahmen
Mittelverschiebbarkeit
Haushaltsjahr 2013, 2014 und 2015
Mittelverschiebung ist innerhalb der Förderbereiche für alle
beantragten Maßnahmen möglich.
Mittelverschiebbarkeit förderbereichsübergreifend ist bis zu
20 Prozent der Ihnen zugewiesenen Gesamtzuwendung
möglich.
 Nur für beantragte Projekte und Maßnahmen
Haushaltsjahr 2013
Vorwegabzug
Bund
(BMFSFJ)
zzgl.
Land/
KVJS-LJA
NZFH
Verteilerschlüssel
BW: 11,34 %
300.000 €
Koordinationsmittel
46 Jugendämter
Restmittel
(Nachverteilung)
Nicht verausgabte
Mittel
5%
Überörtliche
Projekte
95%
Verteilerschlüssel
Restmittel
(Nachverteilung)
Tatsächliche Mittelverausgabung im
Haushaltsjahr 2012
Nicht-verausgabte Mittel
484.054 Euro
Landeskoordinierungsstelle
32.980 Euro
10,99%
der verfügbaren Mittel
10,99 %
Projekte und Maßnahmen
Inanspruchnahme
2.734.165
2.767.145 Euro
Euro
Inanspruchnahme
Insgesamt standen
2.734.165 Euro
92,65
3.251.199 Euro
85,11 %
%
92,65%
im Haushaltsjahr 2012
zur Verfügung
Voraussichtliche Mittelverausgabung
Haushaltsjahr 2013
Überörtliche Projekte
59.951 Euro
27,73 %
der verfügbaren Mittel
Landeskoordinierung
197.880 Euro
65,96 %
der verfügbaren Mittel
Örtliche Projekte und
Maßnahmen
Insgesamt stehen
4.623.586 Euro
im Haushaltsjahr 2013
zur Verfügung.
4.365.755 Euro
100 %
der verfügbaren Mittel
sind beantragt worden.
Zeitplan für die Haushaltsjahre
2014 und 2015
01.03.2014
Frist für den Förderantrag 2. Halbjahr 2014
31.03.2014
Verwendungsnachweis 2013
07/14 + 09/14
Zwei Zuwendungsbescheide 2014
01.10.2014
Auszahlung der Gesamtzuwendung 2014
01.12.2014
Frist für den Förderantrag 2015
31.03.2015
Frist für den Verwendungsnachweis 2014
07/15 + 09/15
Zwei Zuwendungsbescheide 2015
01.10.2015
Auszahlung der Gesamtzuwendung 2015
31.03.2016
Zwischen-Verwendungsnachweis 2015
31.03.2016
Gesamtverwendungsnachweis 2012-2015
Nach dem Jahr 2015…
§ 3 (4) KKG
„[…] Nach Ablauf dieser Befristung wird der Bund einen Fonds
zur Sicherstellung der Netzwerke Frühe Hilfen […] einrichten,
für den er jährlich 51 Millionen Euro zur Verfügung stellen wird.
Die Ausgestaltung der Bundesinitiative und des Fonds wird
in Verwaltungsvereinbarungen geregelt, die das
Bundesministerium […] im Einvernehmen […] mit den Ländern
schließt.“
Nach dem Jahr 2015…
„im Einvernehmen […] mit den Ländern“
Bund-Länder-Gespräche
• Erstes Treffen war am 22.01.2014 (Teilnahme Sozialministerium)
• weiteres Treffen in 2014 ist in Planung
• Treffen der Landesjugendämter am 30.04.2014 (Teilnahme KVJS)
KVJS und das Sozialministerium setzt sich ein für die
• Flexibilisierung des Einsatzes der Bundesmittel
• Vereinfachung der verwaltungsrechtlichen Umsetzung
 Teilweise bereits gelungen
z.B. durch 20% Regelung, nur ein Gesamt-VN
Veranstaltungen
für Netzwerkkoordinatoren
2014
4x Regionale Treffen der Netzwerkkoordinatoren
3x Thementage
2x Treffen aller Netzwerkkoordinatoren
2015
4x Regionale Treffen der Netzwerkkoordinatoren
2x Thementage
1x Treffen aller Netzwerkkoordinatoren
1x Abschlussveranstaltung der Bundesinitiative (2 Tage)
Forum Frühe Hilfen
1. Frühe Hilfen
2. Entstehung und Umsetzung der Bundesinitiative in Baden-Württemberg
•
•
•
•
Förderungswürdigkeit
Mittelverteilung
Projekt- und Zeitplan
Veranstaltungen für Netzwerkkoordinatoren
3. Nationales Zentrum Frühe Hilfen
Nationale Zentrum Frühe Hilfen (NZFH)
Wissenschaftliche Begleitung
Kommunale Austauschplattform
Veranstaltungen
Arbeitsgremien
(Fach-) Publikationen
Kompetenzprofile – Module – Curriculum
- Familienhebammen (verbindlich)
- Familien- Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger
- Netzwerkkoordinatoren
Bundesinitiative
Netzwerke Frühe Hilfen und Familienhebammen
Mehr Informationen….
• Bundeskinderschutzgesetz (BKiSchG)
http://www.buzer.de/gesetz/10033/index.htm
• Gesetz zur Kooperation und Information im Kinderschutz (KKG)
http://www.gesetze-im-internet.de/kkg/
Bundesinitiative
Netzwerke Frühe Hilfen und Familienhebammen
Mehr Informationen….
• zur Bundesinitiative
http://www.fruehehilfen.de/bundesinitiative-fruehe-hilfen/
• Zur Landeskoordinierungsstelle Baden-Württemberg
http://www.kvjs.de/jugend/kinderschutz/bundesinitiative-netzwerke-fruehe-hilfen-undfamilienhebammen.html
• Zum Thema Frühe Hilfen
http://www.fruehehilfen.de/fruehe-hilfen/
Bundesinitiative
Netzwerke Frühe Hilfen und Familienhebammen
Kontakt
KVJS-Landesjugendamt
Referat 43
Mirjam Bernad
E-Mail: mirjam.bernad@kvjs.de
Telefon: 0711 6375 – 545
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
2
Dateigröße
269 KB
Tags
1/--Seiten
melden