close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Finale 2015

EinbettenHerunterladen
PRESSEMITTEILUNG
PAION GRÜNDET TOCHTERGESELLSCHAFT IN DEN USA UND
VERPFLICHTET ERFAHRENEN US VERTRIEBSEXPERTEN ALS CEO


PAION Inc. wird Markteintritt von Remimazolam in den USA vorbereiten
Greg Papaz wird PAION Inc. als CEO führen
Aachen, 27. Oktober 2014 – Das Specialty Pharma Unternehmen PAION AG
(ISIN DE000A0B65S3; Frankfurter Wertpapierbörse, Prime Standard: PA8)
wird mit der Gründung der US-Tochter PAION Inc. seine Präsenz auf dem
nordamerikanischen Markt verstärken. Die neue Gesellschaft wurde kürzlich
gegründet und wird nun die operative Tätigkeit unter der Führung von Greg
Papaz
aufnehmen.
Er
wird
dabei
an
Wolfgang
Söhngen,
Vorstandsvorsitzender der PAION AG und Chairman der neuen Gesellschaft
berichten. Der Geschäftssitz liegt in New Jersey.
Aufgabe der PAION Inc. wird die Positionierung von Remimazolam in den
USA, die Unterstützung bei der Durchführung des US-Phase-III-Programms in
der Indikation Kurznarkose, sowie die Umsetzung der strategischen
Planungen
für
den
Marktzugang
und
die
Vermarktung
des
Sedativums/Anästhetikums Remimazolam sein. Darüber hinaus wird die USBasis PAION ermöglichen, Kenntnisse des US Marktes zu erlangen und mit
der wichtigen Aufgabe zu beginnen, die notwendigen Beziehungen zu allen
Entscheidungsträgern in der US-Gesundheitsindustrie aufzubauen.
„Der Aufbau einer eigenen US-Tochtergesellschaft, zeigt den Erfolgswillen der
PAION AG in den USA. Es ermöglicht uns, regelmäßig Kontakt mit den
relevanten Gruppierungen zu haben und dadurch eine Partnerschaft mit
Ärzten, Krankenhäusern, Kliniken und Kostenträgern zu beginnen. Wir freuen
uns deshalb sehr, mit Greg Papaz eine gestandene Führungspersönlichkeit
mit großem Erfahrungsschatz bei der Vermarktung in den unterschiedlichsten
Funktionen an Bord zu haben. Mit Gregs Erfahrung bei Produkteinführungen,
dem Aufbau kommerzieller Teams und von Vertriebsorganisationen ist er die
ideale Person, um Remimazolam für einen optimalen Start vorzubereiten",
kommentierte Dr. Wolfgang Söhngen, Vorstandsvorsitzender der PAION. „Wir
schaffen mit diesem Schritt neue Optionen für die Vermarktung von
Remimazolam in den USA und bei der Evaluierung von potenziellen Partnern,
die den maximalen Wertzuwachs für PAION bringen können.“
Greg Papaz bringt mehr als dreißig Jahre Erfahrung mit mehreren
multinationalen Pharmakonzernen, darunter Genentech, Roche, Sanofi und
Aventis mit. Er blickt auf eine lange Erfolgsgeschichte in der
Arzneimittelvermarktung zurück und verfügt über große Erfahrung in
Krankenhaus- und Spezialmärkten. Während der letzten 10 Monate hat Herr
Papaz sehr eng mit PAIONs Management bei der Entwicklung des sehr
attraktiven US-Business Case für Remimazolam gearbeitet. Davor war er
Senior Vice President, zuständig für den Vertrieb bei Optimer
Seite 1 von 3
Pharmaceuticals, wo er für den Aufbau der Vertriebsorganisation und die
Einführung des ersten Produkts verantwortlich war. Davor führte er ein
nationales Vertriebsteam für Genentech / Roche bei der Einführung von
Actemra, einem Rheuma Spezialprodukt. Vor seiner Zeit bei Roche, arbeitete
Greg über 25 Jahren für Sanofi-Aventis und seinen Vorgängerunternehmen,
wo er in zahlreichen leitenden Positionen tätig war. In seiner letzten Position
bei Sanofi-Aventis, war er der Vice President „Cardiovascular Hospital Sales“
und war für ein Team von 850 Krankenhaus-Vertriebs-Profis zuständig und
verantwortlich für über USD 2 Mrd. Jahresumsatz des Hauptproduktes
Lovenox.
Greg Papaz kommentiert: „Es ist unser erklärtes Ziel, frühzeitig strategische
Aktivitäten zu starten, um den US-amerikanischen Markt auf die
Markteinführung von Remimazolam vorzubereiten und wir haben bereits eine
Reihe von strategischen Initiativen eingeleitet. Gleichzeitig schaffen wir für
PAION verschiedene Optionen, um dies mit dem richtigen Partner zu tun. New
Jersey, aufgrund seiner Nähe zur Metropolenregion New York mit seinem
großen Pharmamarkt ist der ideale Ort, um sowohl eine Organisation
aufzubauen als auch einen guten Partner zu finden. Ich freue mich auf die
spannenden Herausforderungen und bin überzeugt, dass wir erleben werden,
wie sich das große Potential von Remimazolam in den USA realisieren wird.“
###
Über Remimazolam
Remimazolam ist ein innovatives, kurz wirksames Anästhetikum/Sedativum.
Solche Substanzen haben durch ihre kurze Wirkdauer und gute Steuerbarkeit
Vorteile für Patienten und erhöhen die Effizienz der Behandlung. Die schnelle
Aufhebung der Wirkung ist darauf zurückzuführen, dass Remimazolam von
Gewebe-Esterasen abgebaut wird, einer im menschlichen Körper weit
verbreiteten Klasse von Enzymen.
Remimazolam hat Potenzial in drei Indikationen:
 Kurznarkose
 Allgemeinanästhesie
 Sedierung auf der Intensivstation
Remimazolam steht zur Einlizensierung außerhalb Japans, Chinas, Russland
(GUS), der Türkei, der MENA Region, Südkorea und Kanada weiter zur
Verfügung. In diesen Märkten ist die Substanz bereits an Ono Pharmaceutical,
Yichang Humanwell, Hana Pharm, R-Pharm und Pendopharm verpartnert.
Über PAION
PAION AG ist ein börsennotiertes Specialty Pharma Unternehmen mit
Hauptsitz in Aachen und verfügt über einen weiteren Standort in Cambridge
(Vereinigtes Königreich). Das Unternehmen kann eine Erfolgsgeschichte in
der Entwicklung innovativer Arzneimittel mit einem erheblichen, nicht
gedeckten medizinischen Bedarf für den Krankenhausbereich vorweisen. Die
Strategie der PAION AG ist es, ihr Geschäftsmodell von einer reinen
Entwicklungsgesellschaft zu einem spezialisierten Pharma-Unternehmen mit
einem Schwerpunkt auf Anästhesie-Produkten auszubauen. Remimazolam
soll die Basis ihrer künftigen Vertriebsaktivitäten sein.
PAION Kontakt
Ralf Penner
Seite 2 von 3
Director Investor Relations / Public Relations
PAION AG
Martinstraße 10-12
52062 Aachen
Tel. +49 241 4453-152
E-Mail r.penner@paion.com
www.paion.com
Disclaimer:
Diese Veröffentlichung enthält bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen, die die PAION AG
betreffen. Diese spiegeln die nach bestem Wissen vorgenommenen Einschätzungen und
Annahmen des Managements der PAION AG zum Datum dieser Mitteilung wider und
beinhalten bestimmte Risiken, Unsicherheiten und sonstige Faktoren. Sollten sich die den
Annahmen der Gesellschaft zugrunde liegenden Verhältnisse ändern, so kann dies dazu
führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse und Maßnahmen von den implizit oder ausdrücklich
erwarteten Ergebnissen und Maßnahmen wesentlich abweichen. In Anbetracht dieser Risiken,
Unsicherheiten sowie anderer Faktoren sollten sich Empfänger dieser Veröffentlichung nicht
unangemessen auf diese zukunftsgerichteten Aussagen verlassen. Die PAION AG übernimmt
keine Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben oder zu aktualisieren,
um zukünftiges Geschehen oder Entwicklungen widerzuspiegeln.
Seite 3 von 3
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
8
Dateigröße
36 KB
Tags
1/--Seiten
melden