close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Gruppenreisen 2015: entdecken und erleben

EinbettenHerunterladen
Gruppenreisen 2015:
entdecken und erleben ...
www.regensburg.de
EINFACH
ONLINE
BUCHEN
Führung: UNESCO-Welterbe Regensburg
Seit dem 13. Juli 2006 zählt Regensburg zum exklusiven „UNESCO-Welterbe der Menschheit“. Zu Recht: Die Altstadt ist als Ensemble weltweit
einzigartig; auf engem Raum drängen sich knapp tausend Baudenkmäler.
➜➜ siehe Seite 13
H
2
ighlights für Gruppen 2015
INHALT
Arrangement: Adel verpflichtet
Fühlen Sie sich ins Mittelalter zurückversetzt, wenn Sie bei einem Stadtrundgang die verwinkelten Gassen kennen lernen, schnuppern Sie fürstliche Luft oder erleben Sie die schwimmende Kristallflotte mit tausenden
Swarovski-Kristallen bei einer Schifffahrt auf der Donau.
➜➜ siehe Seite 21
Ihr Weg nach Regensburg
4
Kulturprogramm 2015
5
Regensburg gestern & heute
6
Stadtrundgänge
12
Stadtrundfahrt
15
Tagesprogramme
18
Mehrtagesprogramme
20
Schifffahrten
22
Altstadtplan
24
Bausteine
26
Fußball-Arena Regensburg
32
Theater Regensburg
33
Gaststätten & Restaurants
34
Weihnachtsmärkte
36
Ausflüge
38
Regensburg Tourismus GmbH
4 Weihnachtsmärkte in Regensburg
Der traditionelle Christkindlmarkt, der Lucreziamarkt der Kunsthandwerker, der Romantische Weihnachtsmarkt auf Schloss Thurn und Taxis und der Adventsmarkt im Katharinenspital bringen im Advent den
Weihnachtszauber in die ganze Altstadt.
➜➜ siehe Seite 36
Tourist Information
41
Besucherzentrum Welterbe
41
Reisebüro Regensburg
41
Veranstaltungsmanagement
43
Impressum, Legende
43
Geschäftsbedingungen
44
Buchungsformular
47
Neue Fußball-Arena für Regensburg
Ab der Saison 2015/2016 wird der SSV Jahn Regensburg seine Heimat in
dem völlig neuen reinem Fußballstadion finden.
➜➜ siehe Seite 32
3
IHR WEG NACH REGENSBURG
DK
Luftverkehr
Internationale Flughäfen:
➜➜ München/Erding (85 km)
➜➜ Nürnberg (110 km)
➜➜ Frankfurt/Main (335 km)
Rostock
Hamburg
Bremen
PL
Warschau
Berlin
Hannover
Flughafentransfer Regensburg
www.airportliner.com
München
NL
Schiene
Leipzig
Kassel
Köln
B
Frankfurt
Würzburg Bamberg
L
Sie erreichen Regensburg schnell und bequem mit ICE-, EC-, IC- und IR-Zügen im direkten Verkehr auf der internationalen Achse Amsterdam – Brüssel – Wien – Budapest
mit Anbindung an die Linien aus Richtung Berlin/Dresden, Hamburg/Hannover, Dortmund/Köln, Frankfurt, Karlsruhe/Stuttgart, Warschau/Prag und München.
Dresden
Bonn
Prag
Saarbrücken
CZ
Pilsen
Nürnberg
F
Regensburg
Stuttgart
Straße
Wien
Linz
München
➜➜ Bundesautobahn A 3: Köln – Frankfurt – Nürnberg – Regensburg – Passau – Wien
➜➜ Bundesautobahn A 93: München – Regensburg – Weiden – Hof – Dresden
➜➜ Bundesstraßen: B 8, B 15, B 16
Salzburg
Innsbruck
Zürich
A
© Regensburg Tourismus GmbH
CH
of-W
Bisch
sstraß e
U niversität
e
Galgenb ergstraße
tr.
Storm-S
urg
er
S
Graßer We
g
Sandgasse
Lechstraße
ße
rau
bli
ng
aße
-Str
nck
x-Pla
Ma
stra
Zieg
et
Au
gsb
Theodor-
tra
ße
r Str.
orfe
sd
Passau/
Wien
3
ert
ße
Leibniz Stra
er
Str.
k
Regensburg
101
Ost
kersJun
Regensburg
100
Burgweinting
Ob
Stei n. B an
ße
A. d .
a
Str
tra
UniversitätsKlinikum
l
Su
rS
Regensburg
45
Süd
u te
München/
Salzburg
Regensburg
100a
Universität
Franz-Josef-Strauß-Allee
er Weg
Unterisling
3
93
aße
e
nstrBenzstraß
ware
Baju
ösl-Str.
Johann-H
Neuprüll
Straubing
ße
sh
B16
Universität/
Audimax
A.-Magnus-Str.
g
an
nd
au
Don
Autobahn- 44
kreuz
Regensburg 99
La
K.-StielerS.
t r.
s
Regensburg
43
Kumpfmühl
Rege r
3
tt
Os
e
Bischof-Konrad-Straße
Haydnstr.
Busparkplatz Bäckergasse
B8
S
ann-S
.
rstraß
ittm
Regensburg
42
Königswiesen
u
Alte Strau
b. Str.
Stra
ubin
ger
Straße
Furtm
ay
na
Landauer
Arcaden
Friedenstraße
Do
Westhafen
Auweg
zf e
ld
Hbf
Walhalla
Donaustauf
te
Bahnhofstr.
Sch
me
tze
r-Str
.
Landshute
r Str.
Luitpoldstr.
Gewerbepark
en
Margaretenstr.
Kirchmeierstraße
Nürnberg/
Würzburg
r.
Ado
lf-
uther-St
raße
S traße
er
betten
Dech
Sinzing
dorferst
D. M artin-L
Regensburg
41
Prüfening
Kumpfmühler Straße
er Straße
Prüfening
Rennweg
Wöhrdstraße
Thun-
Domplatz
Colmarerstr.
Walhalla Allee
DonauEinkaufsZentrum
Donauarena
Günzstr.
ga r
tenstr.
Nibelungenbrücke
Keplerst
raße
Isarstraße
Ba
bo
Str
Pri
aß
nz-L
e
.-S
tr.
Regensburg
40
West
Ho
lz
Hermann-GeibStraß
Ferrand-Allee
A.Protzenweiher
Straß
e
Maffeistr.
Liebl
austr
aße
Donaustaufer Straße
Br.
nd
str
.
Steinerne
We
ste
Aussiger Str.
nnesstr.
aße Bre
Donaust
20 Minuten kann der Bus zum Ein- und
Aussteigen stehen bleiben. Ein besonderer
Genuss für Ihre Gäste: Sie können bequem
am neuen Busterminal Stadtamhof (Am
Protzenweiher) aussteigen und haben das
schönste Entree in die Stadt bei einem
Gang über die Steinerne Brücke.
Irlbachweg
aufer Str
Nürn
Frank
berger
ens
Straße
Bambe tr.
rger St
Frankenstraße
r.
nstr.
93
Str
aß
e
Oberpf
. Br.
Beossnerstr.
Cl.-
Puricellistr.
Lilienthal
straße
.
Killermannstr
Roter-B
rac
h
Westbad
Wernerwe
rkstr.
B8
Weinweg
N ordg
Weißenburgstr.
r Str.
erge
B15
Maximilia
nfel
Dor
Nürnb
38
Regen
eg
derw
Regensburg
La Nord
pp
ers
do
rfe
r
Chamer Straße
Ostpreussenstr.
Cham
Regensburg
39
Pfaffenstein
eg
-W
Amberger Str.
B16
Hof/Berlin
Nürnberg
4
Busterminal Stadtamhof
Zeitlarn
Altstadt
B 15
Landshut
Der kostenlose Busparkplatz Bäckergasse
liegt nördlich des Europakanals an der
Frankenstraße, nur wenige Gehminuten
vom Busterminal Stadtamhof entfernt.
Kulturprogramm 2015
Ganzjährig: Interaktive Ausstellung im Besucherzentrum Welterbe im Salzstadel ➜ Seite 41
➜ Januar
➜ Februar
➜ März
Oskar Kokoschka und die Prager Kulturszene | bis 11.01.
Internationales Eishockey-Bambini-Turnier in der Donau-Arena | 02.-06.01.
Internationale Kurzfilmwoche Regensburg im Leeren Beutel | 18.-25.03.
➜ April
➜ Mai
➜ Juni
Maidult – traditionelles Volksfest am Dultplatz/Oberpfalzbrücke | 08.-25.05.
Museumsnacht | 16.05.
Regensburger Stadtmarathon | 17.05.
Tage alter Musik | 22.-25.05.
9. Regensburger Antikmarkt in der Altstadt | 14.06.
Regensburger Bürgerfest | 19.-21.06.
Thurn und Taxis Gartenschau | 25.-28.06.
➜ Juli
➜ August
➜ September
Regensburger Spectaculum – Mittelalterfest | 03.-05.07
UNESCO Welterbetag | 05.07
34. Bayerisches Jazzweekend in der Altstadt | 09.-12.07.
Thurn und Taxis Schlossfestspiele – Konzerte und Schauspiel im Schlosshof | 17.-26.07.
Klangfarben Festival | 24.-26.07.
Open-Air im Villapark | 24.-26.07.
Arber-Rad-Marathon | 26.07.
Herbstdult – traditionelles Volksfest am Dultplatz/Oberpfalzbrücke | 28.08.-13.09.
➜ Oktober
➜ November
➜ Dezember
Christkindlmarkt am Neupfarrplatz | 26.11.-23.12.
Romantischer Weihnachtsmarkt auf Schloss Thurn und Taxis | 26.11.-23.12.
Adventsmarkt im Spitalgarten | 26.11.-23.12.
Lucreziamarkt der Kunsthandwerker am Haidplatz / Kohlenmarkt | 27.11.-23.12.
Weihnachtskonzerte der Regensburger Domspatzen im Auditorium maximum, Universität | Dezember
Thurn und Taxis Schlossfestspiele
5
Kartenvorverkauf:
Tourist Information Tel.: +49 941 507-5050 I weitere Veranstaltungen: www.regensburg.de/veranstaltungen
REGENSBURG GESTERN & HEUTE
1135 – 1146
Bau der Steinernen Brücke
179 n. Chr.
Seit der Steinzeit …
… ist der Regensburger Donaubogen
besiedelt. Als ältester Name einer
vorgeschichtlichen Ansiedlung ist der
keltische Name Radasbona überliefert.
Steinerne Gründungsurkunde
Gründung als römisches
Legionslager Castra Regina (Lager
am Regen) der III. Italischen Legion
in der Regierungszeit des Kaisers
Marc Aurel.
Gegen 90 n. Chr.
Errichtung eines römischen
Kohorten-Kastells im Bereich des
heutigen Stadtteils Kumpfmühl.
Porta Praetoria
6
REGENSBURG GESTERN & HEUTE
12. und 13. Jahrhundert
Wirtschaftliche Blüte­zeit durch Fernhandel bis nach Paris, Venedig und
Kiew. Regensburg ist eine der wohlhabendsten und einwohnerstärksten
Städte.
6. Jahrhundert n. Chr.
Castra Regina wird als
Reganespurc Herzogs­residenz
der Agilolfinger und erste
bayerische Hauptstadt.
Steinerne Brücke
1135 – 1146
Bau der Steinernen Brücke: Das
mittelalterliche Bauwunder wurde
Vorbild für viele Brückenbauten,
z. B. die Karlsbrücke in Prag.
7
REGENSBURG GESTERN & HEUTE
ca. 1260
Beginn des Baues
des gotischen Doms
1245
1542
Kaiser Friedrich II. verleiht der Stadt das
Recht der Selbstverwaltung durch das
Privileg, „einen Bürgermeister und Rat zu
setzen“. Freie Reichsstadt bis 1803.
Der Rat der Stadt nimmt die evangelische Konfession an und feiert
die erste öffent­liche Abendmahlfeier nach dem neuen Bekenntnis.
1663 – 1806
Dom St. Peter
lmmerwährender
Reichstag zu Regensburg
Haben Sie schon mal etwas am „grünen Tisch“ entschieden – oder doch lieber auf
die „lange Bank“ geschoben? Jeder kennt diese Begriffe. Aber wussten Sie, dass
beide auf den Immerwährenden Reichstag zu Regensburg zurückgehen?
Hier wurde von 1663 bis 1806 viel entschieden und auch viel vertagt.
Der Reichstag des Heiligen Römischen Reiches wurde in verschiedenen Städten
abgehalten. Ab 1594 nur noch in Regensburg, wurde er 1663 nicht mehr aufgelöst
und somit zum „Immerwährenden“.
Das „erste europäische Parlament“ fand
somit fast 150 Jahre seine Heimat in
Regensburg.
8
Grüner Tisch
REGENSBURG GESTERN & HEUTE
1748
1663 – 1806
lmmerwährender Reichstag
zu Regensburg
Der kaiserliche Generalpostmeister Fürst Alexander
Ferdinand von Thurn und Taxis wird zum Prinzipalkommissar
(Stellver­treter des Kaisers beim Reichstag) ernannt.
1806
Das „Heilige Römische Reich
Deutscher Nation“ wird in
Regensburg aufgelöst.
Altes Rathaus
9
REGENSBURG GESTERN & HEUTE
Universität Regensburg
1965
1838
Grundsteinlegung zur 4. bayerischen
Landesuniversität
Regensburg wird Hauptstadt
des Kreises Oberpfalz
1946
Regensburg
wird Großstadt
2006
1986
BMW Werk in Regensburg
eröffnet, Siemens VDO,
Osram, Toshiba folgen
Ernennung zum
UNESCO-Welterbe
Die Altstadt von Regensburg stellt ein herausragendes Beispiel eines
binneneuropäischen mittelalterlichen Handelszentrums dar, das den
Austausch kultureller und architektonischer Einflüsse verdeutlicht.
Detaillierte Informationen zu den Kriterien, warum Regensburg
UNESCO-Welterbe ist, unter: www.regensburg.de/welterbe
10
BMW Werk Regensburg
REGENSBURG GESTERN & HEUTE
Regensburg
heute:
➜➜ ca. 155.000 Einwohner
➜➜ ca. 31.000 Studenten
➜➜ über 20 Museen
➜➜ über 30 Galerien
➜➜ über 20 Veranstaltungstätten
➜➜ ca. 60 Beherbergungsbetriebe
mit ca. 5.600 Betten
2000
Im Rahmen der Weltausstellung „Expo 2000“ mit
dezentralen Projekten,
u.a. Altstadtsanierung,
Domsanierung
Steinerne Brücke und Brückturm
2006
Ernennung zum
UNESCO-Welterbe
(Stand: Januar 2014)
2006
2011
Besuch von
Papst Benedikt XVI.
Eröffnung des
Besucherzentrums
Welterbe
Besucherzentrum Welterbe
11
STADTRUNDGÄNGE
Regensburg,
eine historische Stadt erleben
➜➜ „Der Klassiker“
Bei dieser individuellen Führung, in deren Verlauf Sie
die Altstadt mit ihren Patrizierburgen, den Dom und
das Alte Rathaus (jeweils von außen), die Steinerne
Brücke und die Porta Praetoria kennen lernen, gehen
unsere Gästeführer gerne auf spezielle Fragen ein.
Sprachen: deutsch, englisch, f­ranzösisch, italienisch,
niederländisch, portugiesisch, polnisch, russisch, span­
isch, tschechisch, ungarisch, chinesisch und japanisch
90
25
Auch buchbar in Kombination
mit Domführung (Seite 26)
Gerstensaft und Lebenskraft
➜➜ Das St. Katharinenspital
und seine Brauerei
Mit fast 800 Jahren hält das St. Katharinen-Spital seine Tradition bis heute ohne Unterbrechung
aufrecht. Der Gebäudekomplex zählt zu den beeindruckendsten Spitalanlagen Deutschlands.
Vieles lässt sich über die Gebäude und das Verhältnis zum bayerischen Ausland Stadtamhof erzählen. Die älteste Spital- und Stiftungsbrauerei
der Welt darf nicht fehlen. Der Rundgang klingt
mit einem frischen Schluck Spitaler Bier aus.
120
12
20
117 €
Buchungen, Auskünfte: +49 941 507-3413, -3417, -5412 I tourismus@regensburg.de
77 €
STADTRUNDGÄNGE
UNESCO-Welterbe
Regensburg
➜➜ Vergangenheit + Gegenwart = Zukunft
Seit dem 13. Juli 2006 zählt Regensburg zum exklusiven „UNESCO-Welterbe der Menschheit“. Zu Recht: Die
Altstadt ist als Ensemble weltweit einzigartig; auf engem Raum drängen sich knapp tausend Baudenkmäler. Keine andere Stadt dieser Größe kann einen derart
dichten Bestand an historischer Substanz vorweisen.
Der Bogen spannt sich dabei über Jahrhunderte, ja
über Jahrtausende. Das Regensburg von heute lebt
aktiv und mit großer Selbstverständlichkeit mit und in
diesem Erbe: Die Altstadt ist Lebensraum und Identifikationspunkt gleichermaßen. Und sie ist das große
Kapital für die Zukunft, das unverzichtbare „Alleinstellungsmerkmal“ des „Standorts Regensburg“ in
einer zunehmend globalisierten Welt.
120
25
117 €
„Gell, da schaugst“
➜➜ Stadtgeschichte in Mundart
Sie meinen, eine gewöhnliche Stadtführung ist nichts für Sie? Sie wollen mehr
wissen über das „bayerische“ Regensburg? Über Brauchtum und alte Traditionen? Kein Problem: Wir können auch
anders! Voll kultig: Geschichte und Geschichten aus Regensburg, präsentiert
von waschechten Regensburgern in
original Regensburger Mundart. Freuen
Sie sich auf eine Führung – gemütlich
und nicht ganz so bierernst!
90
25 Dauer in Minuten
87 €
max. Gruppenstärke
Preis pro Gruppe
13
STADTRUNDGÄNGE
➜➜ Spaziergang durch das Mittelalter . . . . . . . . . . . .
Lebendige Geschichte
➜➜ Regensburger Frauengeschichten . . . . . . . . . . . . .
Regensburg emanzipiert
➜➜ Castra Regina – das römische Regensburg
Die Antike wird lebendig
➜➜ Von den Krauteren zu den Schoppern
Regensburger Straßennamen erzählen
➜➜ Das protestantische Regensburg
Im Spannungsfeld von Konkurrenz und Koexistenz
➜➜ Regensburger Weihnachtszauber
Bummel durch die weihnachtliche Altstadt
➜➜ Höfische Pracht und städtischer Alltag
Regensburg und der Immerwährende Reichstag
➜➜ Regensburg – „aber bitte mit Sahne“
Eine Kaffeehausführung unter historischen Aspekten
➜➜ Regensburg – Stadt am Fluss . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Regensburg und die Donau
➜➜ „Im Namen des Gesetzes“
Kriminalrecht in alter Zeit
➜➜ Steinerne Zeugen der Stadtgeschichte. . . . . . . . . .
Baukunst im Wandel der Zeit
➜➜ Eine historische Stadt wird modern. . . . . . . . . . . .
Altstadtsanierung in Regensburg
Kinder- und Jugendführungen
➜➜ Sesam öffne Dich
Ein Blick hinter Regensburger Fassaden
➜➜ Ich sehe was, was du nicht siehst
Regensburg für Kids
➜➜ Döner, Dom und Don Juan
Regensburg interkulturell
➜➜ Eine Welterbe-Safari
Für Schulklassen und Familien
➜➜ Hast Du so was schon gesehen? . . . . . . . . . . . . . . . .
Kleindenkmäler an Regensburger Häusern
➜➜ Bock auf Regensburg
Regensburg für Teenager
➜➜ Bekannt, berühmt, berüchtigt. . . . . . . . . . . . . . . . .
Regensburger Prominente
➜➜ „Welterbe, wen interessiert‘s?“
Alte Stadt sucht junge Erben
➜➜ Königs-, Herzogs-, Bischofsstadt
Das romanische Regensburg
➜➜ Veni, vidi, vici
Eine Zeitreise in das
römische Regensburg
➜➜ Handelsmetropole von europäischem Rang
Das gotische Regensburg
➜➜ „Zachor: Erinnere Dich!“
Das jüdische Regensburg
Mehr Informationen unter:
www.regensburg.de
➜➜ Ein Haus für die Ewigkeit
Regensburgs jüdischer Friedhof
➜➜ Regensburger Wirtshausgeschichten. . . . . . . . . .
Gastlichkeit hat in Regensburg eine uralte Tradition
14
Siehe auch: Seite 41
Buchungen, Auskünfte: +49 941 507-3413, -3417, -5412 I tourismus@regensburg.de
STADTRUNDGÄNGE & STADTRUNDFAHRT
Führungen in
Deutscher Gebärdensprache
➜➜ Regensburg in Sight
Geschichte und Geschichten in Gebärdensprache. Lassen Sie
sich einfangen vom Charme Regenburgs bei einem Rundgang in
Deutscher Gebärdensprache durch die einzigartige Altstadt des
UNESCO-Welterbes. Entdecken Sie Historisches und Amüsantes,
das die mittelalterlichen Baudenkmäler der Altstadt zu erzählen haben –
von Kaisern und Königen, von Romanzen und Wirtshausgeschichten.
90 25 77 €
Führungen auch mit Lautsprachbegleitung möglich.
City Tour - Stadtrundfahrt
➜➜ Regensburg mobil erleben
Sie wollen oder können nicht zu Fuß gehen? Natürlich haben Sie
auch die Möglichkeit, Regensburgs wichtigste Sehenswürdigkeiten
von der Altstadtbahn aus zu sehen. Unser Partner CityTour bietet
Stadtrundfahrten ab dem Domplatz von Februar bis Dezember an, ab
April täglich. Sondertermine auf Anfrage.
40
ab 20
6€*
Erlebnisführungen mit der STADTMAUS
Gerne vermitteln wir auch Führungen mit der STADTMAUS TCH
Veranstaltungs GmbH, zum Beispiel:
➜➜ Vom Senkblei zum Presslufthammer
UNESCO-Welterbe zum Staunen!
➜➜ Von Gerstensaft und Gastlichkeit
Die Tradition Regensburger Bier- und Wirtshauskultur!
➜➜ Von Verbrechern und Vogelfreien
Unser Klassiker – kriminell gut!
➜➜ Advent in Regensburg
- Von Raunacht und Weihnacht
- Regensburger Weihnachtsgeschichten
90 25 329 €
Die meisten Führungen sind für Rollstuhlfahrer geeignet.
Dauer in Minuten
max. Gruppenstärke
Preis pro Gruppe
*
Preis pro Person
15
STADTRUNDGÄNGE MIT SCHAUSPIEL
Der Fall des Henkers
➜➜ Ein Regensburg-Krimi aus
dunkler Vergangenheit
Regensburg kurz nach dem Dreißigjährigen
Krieg: Der Henker von Schongau, Jakob Kuisl,
kommt in die Stadt, um seine Schwester zu besuchen – und findet sie ermordet in ihrem Haus.
Er wird entdeckt; damit ist für die Regensburger
klar: Er selber ist der Verdächtige! So wird aus
dem Henker – normalerweise dem Täter ­– ein
Opfer, mit Kerkerhaft und Verhör und „peinlicher
Befragung“ in der Folterkammer. Kann seine
Tochter, die ihm nach Regensburg gefolgt ist, ihn
noch retten, bevor es zu spät ist? Keine leichte
Aufgabe, denn hinter dem „Fall des Henkers“
verbirgt sich eine Verschwörung, die bis in hohe
und höchste Kreise reicht…
150
25
290 €
Wissenschaft und Aberglauben
➜➜ Der Hexenprozess gegen die Mutter
des Astronomen Johannes Kepler
Hexenverfolgungen gehören zu den düstersten Erscheinungen des
16. und 17. Jahrhunderts. Ein Beispiel von vielen: der Prozess gegen Katharina Kepler, die Mutter des Astronomen Johannes Kepler.
Besonders interessant: Kepler musste höchstpersönlich eingreifen,
um seine Mutter vor dem Tod auf dem Scheiterhaufen zu retten. Hier
Wissenschaft, dort Aberglauben – das Bild der Zeit
ist ein Bild voll scharfer Kontraste. Die szenische Führung im Kepler-Gedächtnishaus und
in der Fragstatt des Alten Rathauses lässt die
Geschichte in ihrer ganzen Dramatik wieder
aufleben. Die Prozessakten im originalen
Wortlaut, die Ereignisse in authentischer
historischer Umgebung: So wird aus Vergangenheit lebendige Gegenwart.
90
16
25 Buchungen, Auskünfte: +49 941 507-3413, -3417, -5412 I tourismus@regensburg.de
260 €
STADTRUNDGÄNGE MIT SCHAUSPIEL
Seidenfrack und
Hungerbrot
➜➜ Regensburg im 19. Jahrhundert
Im Jahr 2003 rückte Regensburg das
19. Jahrhundert ins Zentrum des Interesses. Die erfolgreiche Sonderführung zu diesem Thema wird auch heute noch angeboten. Es gibt interessante Geschichten zu erzählen: Von feierlichen Besuchen gekrönter
Häupter, vom glanzvollen Leben der Fürsten
von Thurn und Taxis, vom wirtschaftlichen Aufschwung vornehmer Bürgerfamilien, aber auch von der bitteren Armut der
Industrie­arbeiter. Besonders an­schaulich:
Die handelnden Personen treten höchstpersönlich auf und erzählen selbst ihre
Geschichten.
150
25
290 €
Rendezvous mit Europa
➜➜ Geschichten aus Regensburgs
europäischer Vergangenheit
Die Vergangenheit der Stadt ist europäisch geprägt.
Regensburg war Baustein im globalen Verteidigungssystem der Römer, Aufenthaltsort vieler Kaiser zwischen
Karl dem Großen, dem „Vater Europas“, und Karl V., in
dessen Reich die Sonne nicht unterging, Wirkungsstätte von Geistesgrößen wie Albertus Magnus und
Johannes Kepler, Bühne des Immerwährenden Reichs­
tags mit Diplomaten aus aller Herren Länder, Treffpunkt
des europäischen Hochadels am Hof der Fürsten von
Thurn und Taxis – und vieles mehr. Die szenische Führung mit Schauspielern lässt europäische Persönlichkeiten und Ereignisse aus vergangenen Zeiten wieder
lebendig werden. Sie zeigt: Kulturhauptstadt Europas –
das ist Re­gensburg eigentlich immer gewesen.
150
Dauer in Minuten
max. Gruppenstärke
Preis pro Gruppe
25
290 €
17
TAGESPROGRAMME
Regensburg kennen lernen
In Regensburg sind Sehenswürdigkeiten und Wahrzeichen so dicht aneinander gedrängt, dass man sie zu Fuß
erkunden kann. Die Eindrücke sind so vielfältig, dass ein
Spaziergang durch diese Stadt Ihren Besuch zu einem
bleibenden Erlebnis macht.
10.00 Uhr Stadtführung „Regensburg –
eine historische Stadt erleben“
11.30 Uhr Mittagessen in der Historischen
Wurstküche an der Steinernen Brücke
(oder gleichwertiges Lokal) mit Bratwürstl
und Sauerkraut
14.00 Uhr Strudelrundfahrt auf der Donau
(Dauer ca. 50 Min.)
Leistungen
➜➜ Stadtführung
➜➜ Mittagessen (wie beschrieben)
➜➜ Schifffahrt
Buchungszeitraum: April – Mitte Oktober
Preis pro Person:
ab
32 €
Bei Gruppengröße 8 Personen: 38 €
Bei Gruppengröße 50 Personen: 32 €
Regensburg – klassisch
Regensburg ist alt und jung zu­gleich. Alt, was sein historisches Erbe
anbelangt, jung durch seine Art zu leben und leben zu lassen. Lassen
Sie Regensburgs Flair auf sich wirken und lauschen Sie der Orgel in der
Stiftskirche St. Johann.
10.00 Uhr Stadtführung „Regensburg – eine historische Stadt erleben“
11.30 Uhr Halbstündiges Orgelkonzert in der Stiftskirche St. Johann,
anschl. Mittagessen in einem Restaurant in der Altstadt
14.00 Uhr Führung durch den Dom St. Peter
Leistungen
➜➜ Stadtführung
➜➜ Orgelkonzert in der Stiftskirche St. Johann
➜➜ Führung im Dom St. Peter
Buchungszeitraum: ganzjährig
Preis pro Person: Bei Gruppengröße 8 Personen: 55 €
Bei Gruppengröße 50 Personen: 15 €
18
Buchungen, Auskünfte: +49 941 507-3413, -3417, -5412 I tourismus@regensburg.de
ab
15 €
TAGESPROGRAMME
Regensburg im Zauber der Weihnachtszeit
Im Advent lernt man Regensburg von seiner beschaulichsten Seite kennen. Erleben Sie eine Stadt aus zwei Jahrtausenden im Lichterglanz.
Besuchen Sie den traditionellen Christkindlmarkt, den Lucreziamarkt,
ein Weihnachtsmarkt mit Handwerkskunst, den romantischen Weihnachtsmarkt im Innenhof des Fürstlichen Schlosses Thurn und Taxis und
den Adventsmarkt im Spitalgarten.
10.00 Uhr Führung durch die weihnachtlich geschmückte Altstadt mit
der Möglichkeit anschließend den Christkindlmarkt und den
Kunsthandwerkermarktes zu besuchen
14.00 Uhr Christkindlschifffahrt auf der Donau mit Glühwein und Stollen
16.00 Uhr Besichtigung des Fürstlichen Schlosses Thurn und Taxis und
Besuch des Romantischen Weihnachtsmarktes im Innenhof
des Schlosses
Leistungen
➜➜ Stadtführung
➜➜ Schifffahrt mit Bewirtung
➜➜ Eintrittsgebühren für Besichtigung des Fürstlichen Schlosses
➜➜ Eintrittsgebühren für romantischen Weihnachtsmarkt
Buchungszeitraum: Fr. / Sa. im Advent
Preis pro Person: ab
43 €
Bei Gruppengröße 8 Personen: 52 €
Bei Gruppengröße 50 Personen: 43 €
Befreiungshalle Kelheim und
Donaudurchbruch Weltenburg
Fahrt mit eigenem oder gechartertem Bus nach Kelheim zur Befreiungshalle auf
dem Michelsberg. Die Befreiungshalle wurde von König Ludwig I. zur Erinnerung an
die Befreiungskriege der deutschen Staaten gegen Napoleon in Auftrag gegeben.
Besichtigung der Befreiungshalle und anschließende Weiterfahrt zur Schiffsanlegestelle Kelheim. Schifffahrt durch den landschaftlich reizvollen Donaudurchbruch zur
Benediktinerabtei Weltenburg. Die Gebrüder Asam schufen mit der Klosterkirche
ein Kleinod bayerischer Barockkunst. Möglichkeit zum Mittagessen in der Klosterschenke Weltenburg, Führung durch die Asam-Kirche.
Leistungen
➜➜ Eintritt Befreiungshalle
➜➜ Schifffahrt durch den Donaudurchbruch
➜➜ Führung durch die Asam-Kirche
➜➜ Begleitung durch Gäste­führer
Bustransfer im Angebot nicht enthalten; auf Wunsch Bus-Charter möglich.
Buchungszeitraum: Ende März – Ende Oktober
Preis pro Person: ab
21 €
Bei Gruppengröße 8 Personen: 47 €
Bei Gruppengröße 50 Personen: 21 €
Buchung
auf Anfrage und nach Verfügbarkeit
19
MEHRTAGESPROGRAMME
Leistungen:
➜➜ 3 Übernachtungen mit Frühstück
in einem Regensburger Hotel
➜➜ Stadtrundgang „Regensburg –
eine historische Stadt erleben“
➜➜ Bratwürstlessen in der Historischen
Wurstkuchl (oder gleichwertiges Lokal):
6 Bratwürstl mit Kraut, Kipferl und
ein Getränk
➜➜ Strudelrundfahrt auf der Donau
➜➜ Eintrittsgebühren Befreiungshalle
➜➜ Schifffahrt durch den Donaudurchbruch nach Weltenburg (nur Hinfahrt)
➜➜ Kirchenführung Weltenburg
➜➜ Begleitung durch einen
versierten Gästeführer beim Ausflug
nach Kelheim/Weltenburg
Stadt, Land, Fluss
Eine perfekte Symbiose: Prächtige mittelalterliche Kulisse, eingebettet in sanftem Hügelland am europäischen Strom Donau. Erleben
Sie die UNESCO-Welterbe-Stadt, schlemmen
Sie „Sechs auf Kraut“ in der Historischen
Wurstküche, beobachten Sie die gefährlichen
Donaustrudel an der Steinernen Brücke und
bestaunen Sie die zerklüfteten Felswände des
Donaudurchbruches zwischen Kelheim und
Weltenburg. Wie schon schon Goethe sagte:
„Regensburg liegt gar schön… die Gegend
musste eine Stadt herlocken“.
Bustransfer im Angebot nicht enthalten;
auf Wunsch Bus-Charter möglich.
Buchungszeitraum: April – Mitte Oktober
Preis pro Person
im Doppelzimmer:
ab
289 €
Bei Gruppengröße 8 Personen: ab 319 €
Bei Gruppengröße 50 Personen: ab 289 €
Adel verpflichtet
Fühlen Sie sich ins Mittelalter zurückversetzt, wenn Sie bei einem Stadtrundgang die verwinkelten Gassen der Regensburger
Altstadt erkunden. Entdecken Sie das Schloss Thurn und Taxis
und schnuppern dabei fürstliche Luft. Erleben Sie die schwimmende Kristallflotte mit tausenden Swarovski-Kristallen bei einer Schifffahrt auf der Donau und
staunen Sie über die Erhabenheit der Walhalla – dem Hauptwerk aller Kunstschöpfungen des
bayerischen König Ludwig I. Am zweiten Abend erwartet Sie ein aus regionalen Köstlichkeiten
kredenztes, bairisches 3-Gänge-Menü im historischen Regensburger Ratskeller.
Leistungen:
➜➜ 2 Übernachtungen mit Frühstück in einem Regensburger Hotel
➜➜ Klassischer Stadtrundgang „Regensburg – eine historische Stadt erleben“
➜➜ Führung durch das Fürstliche Schloss Thurn und Taxis
➜➜ Erlebnisrundfahrt Regensburg – Walhalla – Regensburg (ohne Ausstieg) mit der
„Regensburger Kristallflotte – EXCLUSIVELY MADE WITH SWAROVSKI ELEMENTS“.
Dauer: ca. 120 Min.
➜➜ 3-Gänge-Menü im historischen Regensburger Ratskeller (ohne Getränke)
Buchungszeitraum: Ende April – Anfang Oktober
Preis pro Person im Doppelzimmer:
Bei Gruppengröße 8 Personen: ab 235 €
Bei Gruppengröße 50 Personen: ab 225 €
20
Buchungen, Auskünfte: +49 941 507-3413, -3417, -5412 I tourismus@regensburg.de
ab
225 €
MEHRTAGESPROGRAMME
Regensburg altbewährt
Ein 3-Tage-Aufenthalt im mittelalterlichen Regensburg mit Streifzügen durch die historischen
Gassen und kulinarischen Genüssen am Ufer der
Donau.
Leistungen:
➜➜ 2 Übernachtungen mit Frühstück in einem
Regensburger Hotel
➜➜ Geführter Stadtrundgang
➜➜ Führung im Fürstlichen
Schloss Thurn und Taxis
➜➜ Bratwürstlessen in der
Historischen Wurstkuchl
Preis pro Person
im Doppelzimmer: ab
195 €
Bei Gruppengröße 8 Personen: ab 205 €
Bei Gruppengröße 50 Personen: ab 195 €
UNESCO-Welterbe Regensburg
Seit Juli 2006 zählt Regensburg zum exklusiven
„UNESCO-Welterbe der Menschheit“. Die Altstadt
ist als Ensemble weltweit einzigartig – auf engem
Raum drängen sich knapp tausend Baudenkmäler.
Keine andere Stadt dieser Größe kann einen derart dichten Bestand an historischer Substanz vorweisen. Erleben Sie diese ganz besondere Stadt,
in welcher sich Alt und Neu so gut ergänzen.
Leistungen:
➜➜ 2 Übernachtungen mit Frühstück in einem
Regensburger Hotel
➜➜ Geführter Stadtrundgang
„Vergangenheit + Gegenwart = Zukunft“
➜➜ Strudelrundfahrt auf der Donau (April - Okt.)
oder Führung durch den Dom St. Peter
(ganzjährig)
Preis pro Person
im Doppelzimmer:
ab
175 €
Bei Gruppengröße 8 Personen: ab 185 €
Bei Gruppengröße 50 Personen: ab 175 €
Der Preis der Pauschalangebote beinhaltet keine Reiseversicherungen. Der Abschluss einer Reiserücktritts-Versicherung
sowie
einer Versicherung zur Deckung der Rückführungskosten bei Unfall oder Krankheit wird dringend empfohlen. www.regensburg.de
21
SCHIFFFAHRTEN
DIE Regensburger Traditionsflotte Christkindlschifffahrt im Advent
Seit über 45 Jahren, abgesehen von einer kurzen Unterbrechung, gehören die Schiffe der Regensburger Personenschifffahrt Klinger zu Regensburg, und sind vom Stadtbild
nicht mehr wegzudenken. Im Laufe der Jahre haben sich
natürlich viele Dinge geändert, vor allem die kontinuierliche
Erneuerung der Schiffe. Heute gehören zu der „Flotte“ der
Regensburger Traditionsgesellschaft die MS Johannes Kepler, die MS Rataspona, die MS Regensburg und die erst 2013
getaufte taufrische MS Fürstin Gloria.
Wir entführen Sie auf eine vorweihnachtliche Entdeckungsreise
durch spannende und interessante
Geschichten rund um Weihnachten
in Regensburg. Erfahren Sie Althergebrachtes über Bräuche, Speisen
und Heilige, neu erzählt während einer Rundfahrt zur Walhalla bei Glühwein und Weihnachtsstollen.
90 Neben diversen Themenfahrten, besonders hier zu erwähnen
sind die Theateraufführungen sowie musikalische Events,
stehen die Schiffe der Regensburger Personenschifffahrt
Klinger natürlich auch jederzeit für individuell gestaltete Charterfahrten zur Verfügung. Da die MS Fürstin Gloria und die
MS Rataspona über flexibles Mobiliar verfügen, sind somit im
Charterbereich so gut wie keine Grenzen gesetzt und eignen
sich für Familienfeiern wie beispielsweise Hochzeiten wie für
Firmenevents , kurz umrissen, für Festivitäten jeglicher Art.
20-200 12,50 € *
Strudelrundfahrt
Exklusiv und einmalig! Fahren Sie
mit der Regensburger Personenschifffahrt Klinger bei passendem
Wasserstand durch die Steinerne Brücke und genießen Sie
anschließend eine Stadtrundfahrt der anderen, besonderen Art.
Per Bordlautsprecher erhalten Sie durch unseren „Donau-Hörblick“ viele interessante Informationen und Geheimnisse der
Donau, der Stadt Regenburg sowie der Donauschifffahrt. Natürlich führt diese attraktive Fahrt auch über den weltberühmten
Donaustrudel bei der Steinernen Brücke – frei nach dem altbekannten Volkslied: „Alt wir jüngst in Regensburg waren ... “ .
50 20-300 8,50 € *
Schifffahrt zur Walhalla und nach Bach
Eine entspannte Schifffahrt Donau abwärts durch eine urwüchsige
Auenlandschaft bis zum Fuße des Bräubergs in Donaustauf. Besuchen Sie dort eines der bedeutendsten klassizistischen Bauwerke
des 19. Jahrhunderts: Die 1842 eröffnete Gedenkstätte Walhalla,
benannt nach „Walhall“ – Halle der Gefallenen, wurde vom Architekten Leo von Klenze in den Jahren 1830 bis 1842 aus Kelheimer Kalkstein erbaut. Auftraggeber für diesen Prachtbau, war
kein Geringerer als König Ludwig I. von Bayern. Oder setzen Sie
die Schiffsreise fort bis Bach. Dieser alte Weinbauort ist ein Anziehungspunkt für Liebhaber des süffigen, naturbelassenen „Bacherers“. Gemütliche Weinstuben, Museen und viele Wanderwege
bieten ein reiches Potential für unvergessliche Stunden.
Dauer: 3 Stunden, davon 75 Minuten Walhalla-Aufenthalt
8,50 € *
Regensburg – Walhalla: Regensburg – Walhalla – Regensburg: 12,50 € *
Regensburg – Bach: 10,50 € *
Regensburg – Bach – Regensburg: 14,50
13 €€ *
- 200
Weitere Angebote für Gruppen von 50
➜➜ „Guten-Morgen-Schifffahrten“,
mit reichhaltigem Frühstücksbuffet
➜➜ Gesellige Bayerische Abende
rl
mit Livemusik und Oberpfälzer Schmanke
en
ahrt
➜➜ Stimmungsvolle Dinner-F
ü
an Bord der MS Fürstin Gloria – mit Men
Personen:
ger.de
Und noch vieles mehr… www.schifffahrtklin
22
Dauer in Minuten
max. Gruppenstärke
* Preis pro Person
19 € *
26 € *
59 € *
SCHIFFFAHRTEN
Einmalig auf der Donau:
Die „Regensburger Kristallflotte“
Mit der Regensburger Kristallflotte – EXCLUSIVELY MADE WITH SWAROVSKI
ELEMENTS hat die Reederei Wurm+Köck in Regensburg eine einzigartige Attraktion geschaffen. Die Schiffe sind in Kooperation mit der weltbekannten Kristallmanufaktur Swarovski entstanden. Beim Bau wurden jeweils eine Million dieser
edel geschliffenen Kristalle verarbeitet. Ob in den luxuriösen Innenräumen oder
auf dem Sonnendeck, die Kulisse der UNESCO Welterbestadt Regensburg lässt
sich an Bord der Regensburger Kristallflotte wunderbar genießen. Unsere Bordgastronomie verwöhnt die Gäste mit frisch zubereiteten Köstlichkeiten. Beide
Schiffe sind mit einem Aufzug und hochmoderner Klimaanlage ausgestattet.
Erlebnisrundfahrten
Regensburg-Walhalla-Regensburg
Regensburger
Donaurundfahrt
An Bord der Regensburger Kristallflotte werden
täglich „Erlebnisrundfahrten“ angeboten. Die
Fahrtroute verläuft von Regensburg zur Walhalla und wieder zurück – ein Ausstieg an dem
Wahrzeichen von Donaustauf ist möglich. Auf
der knapp zweistündigen Rundfahrt erfahren die
Fahrgäste über Bordlautsprecher Wissenswertes zu Land und Leuten.
Der Blick vom Wasser aus
auf die UNESCO WelterbeStadt Regensburg ist unvergleichlich und gehört zu einer gelungenen
Citytour einfach dazu! Bei der Donaurundfahrt erfolgt eine Streckenerklärung über
Bordlautsprecher.
120 bis 350 13,80 € *
45 bis 140
8,50 € *
Tagen und Feiern auf der Donau
Für besondere Anlässe können die Kristallkönigin oder die Kristallprinzessin ganzjährig gechartert werden. Hierfür unterbreitet Ihnen die
Donauschiffahrt Wurm+Köck gerne ein individuelles Angebot.
Themenfahrten
Zudem stehen exklusive Themenfahrten
auf dem Programm der Regensburger
Kristallflotte. Die Angebote reichen von der
„Sonntags-Buffetfahrt“ über den „Kristallzauber“, einer stimmungsvollen Abendfahrt mit Buffet und Live-Musik, bis hin
zur „Italienischen Nacht“ mit italienischen
Klängen und einem feinen 3-Gänge-Menü
und vieles mehr.
Dauer in Minuten
max. Gruppenstärke
*
Preis pro Person (Gruppen ab 21 Personen erhalten 7,5% Rabatt)
23
A
93
W
SCHLEUS
EN-
Inselpark
Wöhrdbad
ke
Dultplatz
teg
Pfaff
enste
in
nste
iner
S
Oberer Wöhrd
Lieb
Pfaf
fe
lstr.
Schopperplatz
Auguste
nstraße
St
Am Römling
ng.
Glocke
16
Am Ölberg
Prediger
g.
14
18
Dänzer
Silberne
Adlerg.
Marschallst
ienÄgid ng
ga
Thurmayerstr.
R.-Lilie
z.
c
E k chin
ls
u
a
V
Helenenstraße
Marg
arete
Ladehofs
traße
nstra
Fritz-
ße
Fend-
Straß
e
Kumpfmühler
Brücke
4
9
ße
Kirchmeierstra
© Regensburg Tourismus GmbH
16
0
93
3
100
K
Gesandte
Ägidienplatz
Str.
Metgeber-G.
Engelburgergas
se
Ludwigsstr.
tr.
Beraiterweg
eg
Steg
Eiserner
10
Fuchsg.
ohren-S
Bismarckplatz
Schottenstraße
tr.
ner S
ette
en
ergrab
Fidelgasse
Winklerg
asse
Rote-Löwen-Str.
Zur Schö
. Geleg.
Weißg
Rehg.
erb
st
en
Am Jud
Jakobstor
15
r Straße
cher
e
Jakobstraß
rw
ei e
sm
Wie
tr.
Eckert-S
Ludwig.-
r.
3
13
Platz der
Einheit
ße
erstra
lsbach
str.
e
Witte
Liskir
hb
Dec
Arnulfsplatz
Kumpfmüh
le
r.
3
12
Kreuzgasse
er St
fening
enstr.
Mathild
RamwoldPlatz
ge
rg.
Drei-M
a
eg
traß
93
Prü
11
Woll
wirker
gasse
ein
ng
wi
hlz
-M
ann
Joh
erw
Stadtpark
6
Wilhelm-
pla
tz
Haaggasse
Portne
rg.
Dalbergstr.
S ta
.Dr
hst
rlic
Ge
Schillers
tr.
nen
Brunnrergass leite
e
gässel
Platz
ier
-S
Wilh
Lede
se
Weitold
straß St.-Leone hards-
8
e
e
in
Weint
ergas
N on
raß
elmst
Spatzeng.
Gerb
destraß
Rühl-
Schenkendorfstr.
2
Holzlän
Herrenplatz
7
ergasse
Waffn
Hun
dsu
mke
hr
Herzogspark
Lieblstr
.
Bads
traße
Taxisstraße
ai m
Württembergstr.
Gu m p e l z h
Hans-Sachs-Straße
r
Dollingerstr.
g
rs t
Sehenswürdigkeiten, Kirchen, Museen und Veranstaltungsorte.
1 Dom St. Peter, Domschatzmuseum
C3
2 Steinerne Brücke
C2
Prebrunnstr.
3 Altes Rathaus
B/C2
3 Reichstagsmuseum im Alten Rathaus
B/C2
4 Fürstliches Schloss Thurn und Taxis
B3
4 Fürst von Thurn und Taxis Schlossmuseum
B4
Hochweg
Fürstliche Schatzkammer
B4
5 Porta Praetoria
C2
6 Figurentheater im Stadtpark
A3
.
r
r-St
7 Naturkundemuseum Ostbayern
örne A2
T.-K
8 Kunstforum Ostdeutsche Galerie
A2
9 Regensburger Bauerntheater
südlich A4
10 Schottenkirche St. Jakob
A/B3
11 Statt-Theater
B2
12 Theater im Velodrom
B2
Uhlandstr.
13 Theater am Bismarckplatz
B3
14 Volkssternwarte
Musterstraße
B3
15 St. Oswald Musterstraße
B2
16 Dominikanerkirche
B3
Musterstraße
17 Ostentor
E3
18 Dreieinigkeitskirche, Panorama Stadtblick
B3
19 St. Emmeram
B3
20 Thon-Dittmer-Palais
B2
20 Theater am Haidplatz
B2
21 Kepler-Gedächtnishaus
B2
tr.
rS
22 Diözesanmuseum Obermünster
C3
ne
tte
e
23 Kunstwerk Dani Karavan
b
C3
ch
De
23 Neupfarrkirche
C3
24 Golfmuseum
C3
25 Turmtheater im Goliathhaus
C2
26 document Neupfarrplatz
C3
27 Brückturm-Museum/Salzstadel
C2
28 Diözesanmuseum St. Ulrich
C3
29 Jüdisches Kulturzentrum
C3
30 Alte Kapelle
C3
31 Donau-Schifffahrts-Museum
C2
32 Audimax (Universität)
südlich C4
33 Niedermünsterkirche/document niedermünster C2/3
34 Andreas-Stadel, Künstlerhaus
C2
35 Alte Mälzerei
südlich C4
36 Historisches Museum/Minoritenkirche
D3
37 Kolpinghaus
D3
38 Leerer Beutel
D3
38 Städtische Galerie „Leerer Beutel“
D3
39 Historische Runtingersäle
B2
40 DonauArena
östlich E1
41 document Schnupftabakfabrik
B3
42 Historische Wurstküche
C2
KANA
Oberp
falzbrü
c
1
Althe
imerw
eg
we
ei n
W
Touristische Einrichtungenen
Planh
ot
Tourist Informationünc
B2
bo
t
r
o use
M
p
S hC2
le
Besucherzentrum Welterbe
sc
city tour, Stadtrundfahrten
C3
Donaupark
Anlegestelle Klinger
C2
Anlegestellen Wurm&Köck
D2
Schiffsanlegestelle Flusskreuzfahrten
D2
Hauptbahnhof
C4
Öffentliche Toiletten, siehe auch Gaststätten:
W
Öffentliche Toiletten, behindertengerecht
es
ten
Parkhaus, Tiefgarage, Garage:
ds
tr.
Arnulfsplatz (B2), Castra Regina Center (D4),
Bischofshof (C2), Westside (A3), St.-Peters-Weg (D3)
Am Theater (B3), Dachauplatz (D3), Regensburg
Arcaden (C4), Posthof (südlich D4)
Parkplätze PKW: Am Protzenweiher* (B1)
Altdorferstr.
Am Donaumarkt (D2), Dultplatz* (B1), P+R West
(westlich A3), Unterer Wöhrd* (E2), Wöhrdstraße (D2)
Besucherbusse: Parkplatz Bäckergasse* (D1)
Busterminal Stadtamhof, Bushaltestelle (C1)
Park & Ride: Unterer Wöhrd, Westside, P+R West Herrichstr. * kostenlose
Parkplätze
e
B
8
Dec
hbe
tte
ne
rS
tr.
Rollstuhltoilette
en
Hilfen für Hörbehinderte
eid
ALTSTADTPLAN
trifft eingeschränkt zu
Behindertenparkplatz
Hopp
estra
ße
trifft zu
Hoppestraße
Barrierefreiheit
Voll zugänglich
Sehbehindertenhilfen
200
300
UNESCO-WELTERBE
C
D
Busterminal
Stadtamhof
Protzenweiherbrücke
Andreasstraße
ach
zenb
Villastraße
Stär
r-Str
a
ße
Am
8
3
Sedan
-
raße
e
Dr.-Theoba
Stobäusplatz
Maye
rhofe
r-Str.
Dr. Held-Str.
r.
ergst
Stern
b
tr.
.
str
Gumppenberg-
Placidiuss
Gemeinerstr.
Steg
ergstr. Galgenbergbrücke
Galg
e nb
Furtmayrstraße
Blumenstr.
tr.
Fußgängerzone/verkehrsberuhigte Zone
straße
e
erstraße
rS
straß
Grefling
Diepenbrock-
nstra
ß
ße
32 35
ld-Schrem
s-Str.
Seda
Luitpo
ldstra
straße
Weiß
Richard-WagnerStraße
Straße
Ernst-ReuterPlatz
Regensburg Arcaden
enbur
gstraß
hsst
e
straße
erst
raße
Reic
bel
sbe
rg
Ostenallee
Zoller-
Nibelunge
nbrücke
afen
Am
Win
terh
Inselstr.
Kapuziner
Von-de
Landshuter
.
öhrdstr
derw
Bru
A
Oste dolf-Sc
hme
ntor
tze
ute
dsh
Lan
Paracelsusstr.
g.
g.
a ße
r-Tann-Str
Bahnhofstraße
Universitätsstraße
Prinzenweg
Minoritenwe
g
auer
500 m
17
asse
Fahrbeckg.
Bauergässe
l
36
Hem
400
Nordgaustraße
Maffeistr.
tte
n ho
fer
.
lerg
Heiliggeistg
Albertstr.
Friedenstraße
Villapark
Ga
Am
Königshof
sse
Kirschg.
str.
Sch
a
nga
Trothe
n
Speicherg.
Dr.-Wunderle
-Str.
äffn
erstr.
Oste
Hal
Erhardig.
Niedermünsterg.
Dachauplatz
e
Fuchsengang
Trun
zerg
.
Klos
may tererg.
Gich
tlg.
37
Unterer Wöhrd
Dona
uländ
e
Sternberg
nselm-Allee
st-A Albertstraße
r
ü
F
Grasg
as s
Proskestraße
Brücke
33
Donaumarkt
gasse
Hackeng.
en
HunnenSt.- Platz
GeorgenPlatz
tr.
4
-
ße
Roritzers
S t . - P e te r s - W e g
Königs
Werftstr
a
Ufer
ße
19
ürken-Str.
Jesuitenplatz
Luzeng.
straße
Drei-Kronen-G.
Sch
.
erg
22
rstr
aße
29
Am Brix
e
e
ergass
Viereim
e
ß
a
tr
s
n
W.-Lilie
e
rgas
s
üns te
Kapelleng.
chw.-Bären-Str.
Wöhrd
Alter
Korn- Pflugg.
Schwanenmarkt
platz
38
30
Bertoldstraße
ner Hof
Salzburger-G.
Pfauengasse
Am Frauenbergl
St.-Kassians- S
Platz
Obermünsterplatz
Lindnerg.
Br ückstr
.
Tauben
g.
Weiß
HahneenG.
Posthorng.
Bl.-Lilien-G.
gasse
Oberm
28
Domplatz
Male
.
R.-Stern
-G.
1
Fröhliche-T
nk
Obere Bachgasse
Alte Mangg
Emmeramsen-W platz
.
S piegelgasse
B.-Stern
-G.
DOM
DreiHelm-G.
26
AugustinerPlatz
Marc-Aur
el-
Unter den Schwibbög
Krauterermarkt
Neupfarrplatz
23
A.d.
Hülling
G.
Grünes
traße
Auerg. Deischg.
Ortnerg.
e-Fisch-G.
41
tr.
5
24
31
Thundorfers
str.
Residenzstr.
-G.
rg.
Gutenbergplatz
25
Watmarkt
Kramgasse
Pfarre
r
re bs
H
enstraße
Wahlenstraße
Untere Bachga
sse
te -
gasse
Ro
ahn Hinter d.
en Grieb
42
m-G.
Sim
ad
Rathausplatz
.
-Waag-G
Haidplatz N. Vor der
Grieb
K
Goliath-
Kohlenmarkt
Tändlerg
asse
20
3
Schmerbühl
Fischgässel
g. hackerg.
Baum-
Weingasse
t. -
u
he
Sc
asse
Wöhrdstr.
Besucherzentrum
Welterbe
Am Wie
dfang
27
Fisch- Gold.-B
ären-Str.
markt
W.-Lam
39
Steckg.
G.
Albans-
21
N
Salzg
Eiserne
ücke
Jahninsel
Weinlän
de
Keplers
traße
GE
Am Gries
Steinerne Br
ht
DonauEinkaufsZentrum
teg
ser S
Grie
2
Am Beschläc
DONAU
RE
lstr.
34
Müllerstr.
Abensstr
.
lstr.
D.-Martin-Luther-Str.
St.KatharinenPlatz
40
Gräß
A.-Kolping-Str.
Kal
münzerg.
Gutweinstraße
Gebhardstr.
Hol
zga
rten
stra
ße
Busparkplatz
Bäckergasse
Gräß
Weißb
räuhausg.
Franziskanerplatz
Stadtamhof
eg
Stadtamhof
Spitalgasse
ner
W
He
rzo
gHeinrich-Str-
Auf der Gre
de
Dandlstraße
eiher
Günzstr.
Silbernage
lg.
Am Protzenw
15
16
93
Frankenbrücke
Bäckergasse
nal
erg.
paka
Maximilianstra
AL
Euro
Dreh
Am
Steinweg
Erlanger
Str.
Frankenstraße
E
Naabstr
aße
Frankenstraße
straße
UNESCO Welterbezone
16
3
15
3
Altstadtbereich
BAUSTEINE
Dom St. Peter
1
➜➜ Faszination Kathedrale St. Peter
Mit ihren mittelalterlichen Glasfenstern und ihrer einmaligen
gotischen Architektur nimmt die Kathedrale St. Peter eine bedeutende Stellung unter den deutschen Bauten der Gotik ein. Sie ist
das Herz des Bistums und das Wahrzeichen der Stadt Regensburg und prägt bis heute mit ihren weithin sichtbaren Türmen
das Stadtbild. Betritt man den Dom, wird man von einer ganz eigenen Atmosphäre gefangen und ist überwältigt von der Schönheit, Größe und dem unglaublichen mystischen Licht, das durch
die leuchtenden gotischen Farbfenster fällt. Man spürt förmlich
den Atem von über 700 Jahren Geschichte. Erleben Sie mit einer
Führung den Dom und den Domkreuzgang mit der romanischen
Allerheiligen- und der Stephanuskapelle.
75
25
55 €
(ermäßigt für Schüler- und Studentengruppen: 30 €)
Fremdsprachige Führungen in: englisch, italienisch,
französisch, spanisch, tschechisch, russisch, polnisch.
Große Gruppen können gerne parallel geführt werden.
Buchungen: Infozentrum DOMPLATZ 5 | Tel.: +49 941 597-1662
Fax: -1663 | domfuehrungen@bistum-regensburg.de
www.regensburger-dom.de
document niedermünster
33
(C3)
➜➜ Römer, Herzöge und Heilige
Im historischen Zentrum der Stadt – gleich neben dem Dom –
unter­nehmen Sie eine archäologische Zeitreise. Im document
niedermünster erleben Sie eine Zeitspanne von 179 n. Christus
mit der Errichtung des römischen Legionslagers bis ins 12. Jahrhundert mit dem Bau des romanischen Niedermünsters.
In verständlicher Weise wird Ihnen mit 3D-Animation das Leben
der Legionäre im römischen Lager, die Wandlung des Geländes
in zivile und dann kirchliche Nutzung bis hin zum Grab des heiligen Erhards gezeigt. Hier wird das tatsächliche „Anwachsen“ der
Welterbe­stadt Regensburg wunderbar greifbar gemacht.
Zugang nur mit Führung:
75
15
65 €
(ermäßigt für Schüler- und Studentengruppen: 40 €)
Fremdsprachige Führungen in: englisch, italienisch, französisch,
spanisch.
Verknüpfen Sie einen Besuch im document niedermünster mit
einer Führung im Dom St. Peter oder dem Domkreuzgang in unmittelbarer Nähe. Dies ist eine wunderbare Ergänzung.
Buchungen: siehe Dom St. Peter
www.document-niedermuenster.de
26
Dauer in Minuten
max. Gruppenstärke
Preis pro Gruppe
BAUSTEINE
Reichstagsmuseum
3
(B/C2)
Fürstliches Schloss Thurn und Taxis 4
(B4)
Die bis heute kaum veränderten Säle und Tagungsräume des
Immerwährenden Reichstags waren in ihrer Glanzzeit Orte
lebendiger Begegnung, Diskussion und Repräsentation. Hier
zu sehen: Die „Lange Bank“, der „Grüne Tisch“ und im Keller
die Fragstatt (mittelalterliche Folterkammer).
Das Schloss St. Emmeram mit seinem Kreuzgang kann im
Rahmen von Führungen besichtigt werden. Es gilt als das
größte bewohnte Schloss Europas.
Historisches Museum
document Schnupftabakfabrik
36
(D3)
Das Historische Museum bietet Themenkreise der Vor- und
Frühgeschichte, Römerzeit, Steinplastik des Mittelalters, Leben und Handel im mittelalterlichen Regensburg, Sakralkunst
des 15./16. Jahrhunderts bis zu Wohnkultur und Kunsthandwerk des 16. bis 19. Jahrhunderts.
(B3)
In der einstigen Schnupftabakfabrik im Herzen der Altstadt
wird im neuen document ein faszinierendes Stück Regensburger Industriekultur zugänglich gemacht.
Für eine individuelle Angebotserstellung berechnen wir eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 50 Euro,
die selbstverständlich bei der endgültigen Buchung über unser Reisebüro verrechnet wird.
41
27
BAUSTEINE
kulttouren statt Langeweile
➜➜ kulttouren e. V. in Zusammenarbeit
mit Regensburg Tourismus GmbH
Der Verband der Regensburger Gästeführer firmiert unter dem Namen kulttouren e.V. Weit über 100 Gästeführer und Gästeführerinnen
haben sich zusammengeschlossen, um den Besuchern der Stadt
„ihr Regensburg“ mit einer außergewöhnlichen Führungsvielfalt
spannend und erlebnisreich zu präsentieren.
Ziel von Regensburg Tourismus und kulttouren ist es, einheitliche
Qualitätsstandards für Gästeführer auf hohem Niveau zu schaffen.
Alle Gästeführerinnen und Gästeführer sind zertifiziert und man erkennt Sie sofort an dem roten Namensschild. Über 30 spannende
Führungen finden Sie auf den Seiten 12 - 14 und 16 - 17.
28
Für eine individuelle Angebotserstellung berechnen wir eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 50 Euro,
die selbstverständlich bei der endgültigen Buchung über unser Reisebüro verrechnet wird.
BAUSTEINE
Erlebnis-Brauereibesichtigung
Welchen Prozess durchlaufen Hopfen und Malz, Hefe und Wasser,
bis daraus die Bierspezialitäten von Bischofshof werden?
Erfahren Sie viele interessante und unterhaltsame Details rund
ums Bierbrauen bei der Bischofshof Erlebnis-Brauereiführung!
Abschluss mit Bierprobe im Bischofshof Schalander oder optional
mit Biermenü im Bischofshof Bräustüberl! Dort können Sie auch
weitere „Bier-Weihen“ erhalten, wenn Sie wünschen.
Unser Tipp: Ein Biermenü mit Bierverkostung in unserem Bräustüberl,
gleich nebenan, ist eine ideale Abrundung der Besichtigung.
Führungen in englischer Sprache auf Anfrage.
Die Führung eignet sich leider nicht für gehbehinderte Personen!
45
10-25
ab 7 € *
Kinder unter 12 Jahren frei
Anmeldung und Informationen für Gruppen:
Stadmaus, TCH Veranstaltungs GmbH
Telefon: 0941 230360-0 | kontakt@stadtmaus.de
Brauerei Kneitinger GmbH & Co.KG
➜➜ Besichtigungen
Brauereiführungen mit Bierprobe (Zwickelbier) ohne
Verköstigung im Keller der Brauerei sowie Bierdiplom!
60
30
➜➜ Führungen bis 15 Personen
nur Führung (Mindestpauschale)
➜➜ Kombi
Führung, anschließend Braumeisterbraten
und zwei Halbe Kneitinger Pils oder Dunkel
in der Brauereigaststätte (Preis pro Person)
6€*
80 €
22 € *
Führungen in englischer Sprache auf Anfrage. Die Führung
eignet sich leider nicht für gehbehinderte Personen!
Buchungen:
Bianca Gromann (Brauerei Kneitinger) | Tel.: +49 (0) 941
59302-11 oder -0 | brauereifuehrungen@kneitinger.de
Führungsbeginn:
Tor der Brauerei Kneitinger | Kreuzgasse 7 | 93047 Regensburg
Mo.- Sa. 9.00 - 20.00 Uhr | Sonn- und Feiertage auf Anfrage
Mindestteilnehmerzahl 15 Personen pro Führung, maximal 60 Personen
(2 Gruppen). Bitte teilen Sie uns bei einer Buchung die Namen aller teil­
nehmenden Personen sowie die Telefonnummer des Ansprechpartners mit!
Dauer in Minuten
max. Gruppenstärke
* Preis pro Person
29
BAUSTEINE
Weitere Highlights
➜➜ Städtische Galerie „Leerer Beutel“
38
(D3)
Einst als Getreidespeicher genutzt, steht nach seiner Sanierung 1980
die bildende Kunst des 20. Jahrhunderts im Mittelpunkt.
➜➜ Kepler Gedächtnishaus
21
(B2)
Das Sterbehaus des Astronomen Johannes Kepler bringt mit seinen
Exponaten einen guten Einblick in Keplers Leben und Werk.
➜➜ Museum in der Dreieinigkeitskirche
18
(B3)
Einer der frühesten protestantischen Kirchenbauten Süddeutschlands
mit Gesandtenfriedhof – prächtiger Turmblick über die Altstadt (Mai
bis September täglich 12 - 18 Uhr).
➜➜ Brückturm-Museum
27
(C2)
Im letzten erhaltenen Turm der Steinernen Brücke werden die Geschichten der Brücke lebendig.
➜➜ Donau-Schifffahrts-Museum
31
(C2)
➜➜ document Neupfarrplatz
26
(C3)
Der Neupfarrplatz spiegelt, wie kaum ein anderes Areal in der Stadt,
unterirdisch die zweitausendjährige Geschichte der Stadt wider. Die
Ausgrabungen gehen von römischer Zeit über die mittelalterliche jüdische Synagoge bis zum Ringbunker aus der Nazi-Zeit.
➜➜ Naturkundemuseum Ostbayern
7
(A2)
Die Ausstellungen beleuchten die erdgeschichtliche Entstehung und
die moderne Situation der Region Ostbayern, mit interaktiven Spielen
auch für Kinder interessant.
➜➜ Fürstliche Schatzkammer, Zweigmuseum
des Bayerischen Nationalmuseums
4
(B4)
Die umfangreiche Sammlung der fürstlichen Schatzkammer zeugt
vom Glanz eines der führenden Geschlechter des europäischen
Hochadels.
➜➜ Domschatzmuseum
1
(C3)
Das Museum an Bord zweier original erhaltener historischer Donauschiffe zeigt die Geschichte der Schifffahrt auf der Donau.
Das Museum in den historischen Räumen der ehemaligen bischöflichen Residenz zeigt Schatzkammerstücke des Mittelalters.
(C3)
Sieben Jahrhunderte Golfgeschichte werden in diesem Museum
lebendig.
➜➜ Walhalla
➜➜ Golf-Museum
24
Kunstforum Ostdeutsche Galerie
8
„Ruhmestempel der Teutschen“, ein klassizistisches Bauwerk erbaut
unter König Ludwig I. von Bayern.
(A2)
➜➜ Kunstführungen
Das Kunstforum Ostdeutsche Galerie liegt im Regensburger
Stadtpark am Rand der historischen Altstadt. Als größtes Kunstmuseum Ostbayerns mit einem bundesweit einzigartigen Stiftungsauftrag umfasst die Sammlung Werke von Künstlern aus
den ehemals deutsch geprägten Kulturräumen im östlichen Europa. Ludwig Richter, Max Klinger, Lovis Corinth, Käthe Kollwitz,
Max Pechstein und Katharina Sieverding sind nur ein paar der
vielen bedeutenden Namen, die in der Dauerausstellung den Bogen von der Romantik bis in die Gegenwart schlagen. Als Kunst
am Bau aus dem Jahr 2006 belebt die markante rote Säuleninstallation von Magdalena Jetelová die Fassade des ursprünglichen Jugendstilgebäudes. Drei bis vier Sonderausstellungen pro
Jahr widmen sich sowohl thematischen Fragestellungen als auch
herausragenden Persönlichkeiten der Kunstgeschichte sowie der
zeitgenössischen Szene. Informationen zu den aktuellen Ausstellungen finden Sie auf der Homepage.
Führungen Dauerausstellung / Sonderausstellungen
(deutsch und englisch):
60
25
Information und Buchung:
info@kog-regensburg.de oder Tel. 0941 / 297140
50 € *
* 50 € + Eintritt (6 €, ab 10 Personen 4 €), englisch + 5 €
Parallelführungen möglich (Preisänderungen vorbehalten)
30
Kunstforum Ostdeutsche Galerie Regensburg
Dr.-Johann-Meier-Straße 5 | 93049 Regensburg
www.kunstforum.net
www.facebook.com/KunstforumOstdeutscheGalerie
Für eine individuelle Angebotserstellung berechnen wir eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 50 Euro,
die selbstverständlich bei der endgültigen Buchung über unser Reisebüro verrechnet wird.
BAUSTEINE
Pädagogisch begleitete
Kultur-Programme
➜➜ Römer Aktiv III / V
➜➜ Zeitreise durch Regensburg
➜➜ Lebendiges Latein
➜➜ Wirtschaft – wie funktioniert denn das?
Da staunen Sie: Welt? Erbe? Kultur? GUT!
So spannend und lebendig kann Kultur sein: Die weltweit erste Kultur | Jugendherberge
bietet Aktionen, Programme und Entdeckungsreisen durch 2.000 Jahre Geschichte.
➜➜ Große Auswahl an Bausteinen
für die individuelle Programm­
gestaltung, z. B. Galeerenfahrt,
­Forschertouren, historische
Kreativwerkstatt.
Kultur | Jugendherberge Regensburg | Wöhrdstraße 60, 93059 Regensburg
Tel. 0941 466283-0 | Fax 0941 466283-20 | regensburg@jugendherberge.de
www.regensburg.jugendherberge.de | www.facebook.com/jugendherberge.regensburg
BMW Werk Regensburg
➜➜ Faszinierende Automobilproduktion
live erleben
Regensburg bietet nicht nur eine historische Altstadt,
sondern ist auch ein attraktiver Industriestandort: BMW
produziert in seinem Werk mit rund 9.000 Beschäftigten
täglich über 1.100 Automobile für Kunden in aller Welt.
Ein spannendes und faszinierendes Erlebnis ist es, hinter
die Kulissen zu blicken und die Produktionsabläufe vom
Blechteil bis zum fertigen Fahrzeug live mitzuerleben.
Zuerst werden aus Stahlrollen Platinen geschnitten und
zu Karosserieteilen umgeformt. Im Zusammenspiel von
2.000 Robotern entstehen dann komplette Karosserien,
die in der Lackiererei Farbe und Glanz erhalten. Überwiegend in Handarbeit vervollständigen die Mitarbeiter in der
Montage die Fahrzeuge mit allen Ausstattungsteilen –
jedes Auto ein Unikat! Der Höhepunkt: Beim Prozessschritt „Hochzeit“ werden Karosserie und Antriebsstrang
vollautomatisiert miteinander verschraubt – ein Erlebnis
nicht nur für Automobilfans.
150
30
130 €
Buchungen:
Regensburg Tourismus GmbH (siehe Seite 39)
Dauer in Minuten
max. Gruppenstärke
Preis pro Gruppe
31
SPORT
Continental-Arena in Regensburg:
Regensburg setzt ein Zeichen für
den Fußball in der Region
Eine Fußball-Arena in dieser Größe hat Strahlkraft auf die ganze
Region. Regensburg setzt mit dem Bau ein Zeichen für den ProfiFußball. Auch für die Nachwuchs­förderung innerhalb der Region ist
der Bau eines neuen Stadions unabdingbar. Darüber hinaus hat sich
Regensburg in der Vergangenheit immer wieder einen Namen als
Sportstadt gemacht. Großereignisse wie der Regensburg Marathon,
der Ironman oder die Baseball-WM haben das Interesse auch einer
überregionalen Öffentlichkeit auf die Stadt gelenkt.
Der SSV Jahn Regensburg wird das altehrwürdige Jahnstadion an
der Prüfeninger Straße verlassen und dann hier an der Franz-JosefStrauß-Allee seine neue Heimat finden. Das Stadion soll ab der
Saison 2015/2016 zur Verfügung stehen.
Bilder © BAM Sports GmbH, agn Niederberghaus Partner GmbH
32
ab 2015
Geplante Stadiondaten auf einem Blick:
➜➜ voraussichtliche Fertigstellung: 2015/2016
➜➜ reines Fußballstadion
➜➜ Kapazität: 15.115 Zuschauer davon 6.150 Stehplätze
➜➜ 954 Businessplätze
➜➜ 51 Rollstuhlfahrerpositionen
➜➜ alle Plätze überdacht
➜➜ 1.883 PKW-Parkplätze direkt am Stadion
➜➜ 818 Fahrradstellplätze im Bereich Parkplatz West und
Parkplatz Ost
➜➜ 27 Busstellplätze
www.regensburg.de/neues-fussballstadion
KULTUR
Das Theater Regensburg blickt auf eine über 200-jährige Geschichte zurück. Mit dem 1804 eröffneten Theater am Bismarck­platz bietet es allen
Sparten – Musiktheater, Schauspiel, Tanz, Junges Theater und Konzerte –
ein ansprechendes Dach.
Außerdem wird das 1897-98 erbaute Velodrom, das durch Bürger­
engagement von 1990-96 vor dem Abbruch bewahrt wurde, als Spielstätte
für Schauspiel, Musical, Kindertheater und Tanz genutzt.
Seit über 20 Jahren ist das Theater am Haidplatz im historischen ThonDittmer-Palais die gut ausgestattete Studiobühne des Regensburger
Theaters für bis zu 138 Zuschauer. Hier wird überwiegend literarisches
und modernes Theater im intimen Raum gespielt.
Daneben bietet das Theater Regensburg alljährlich ein Freilichtstück im Innenhof des Thon-Dittmer-Palais an. Das Junge Theater Regensburg zeigt
Theater für Kinder und Jugendliche, ab Februar 2015 sogar in einer eigenen Spielstätte im „Haus der Musik“ am Bismarckplatz.
Kontakt & Anfrage:
Theater Regensburg | Bismarckplatz 7 | 93047 Regensburg
Telefon: 0941 507-1878 | Telefax: 0941 507-5429
gruppenbuchung@theaterregensburg.de | www.theaterregensburg.de
Gruppenbuchung:
Büro: Eingang Bismarckplatz, neben dem Kassenschalter
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 9:00 - 12:00 Uhr
Schulklassenbesuche
Informationen für Lehrer:
➜➜ Für Schüler beträgt der Einheitspreis auf allen
Plätzen bei Repertoirevorstellungen 7,50 €, für das
Familienstück 7 €, für Jugendstücke 7 € und für
Kinderstücke 5,50 €.
➜➜ Die Mindestgruppengröße umfasst 15 Schüler.
➜➜ Pro Gruppe eine ermäßigte Lehrerkarte für 3,50 €.
➜➜ Bestellungen sind jederzeit für die gesamte Spielzeit
möglich. Wir freuen uns auf Sie!
Gruppenbuchung/Theaterring
Theaterringangebote richten sich an:
➜➜ Gruppen ab 10 Personen, die gemeinsam eine
Vorstellung im Theater Regensburg besuchen
wollen – z.B. Theaterringe, Vereine, Betriebe und
Busunternehmen.
Vorteile bei Buchungen über Theaterring:
➜➜ Sie erhalten als Gruppenbesucher einen Rabatt von 10%.
➜➜ Besuchergruppen erhalten ab der dritten Vorstellung
pro Spielzeit 30% Rabatt.
➜➜ Gruppen, die von vornherein sechs Vorstellungen in
einer Spielzeit buchen, erhalten den Rabatt bereits ab
der ersten Vorstellung.
➜➜ Die Organisation der Theaterfahrt übernimmt die
Kontaktperson des Theaterrings.
Vorteile für Kontaktpersonen Theaterring:
➜➜ Einladung zur Spielplanpräsentation – Bestellungen
sind jederzeit für die gesamte Spielzeit möglich.
33
Gaststätten & Restaurants
Deutsch Gastro Betriebe GmbH & Co. KG:
Regensburger Ratskeller & Regensburger Weissbräuhaus
Zu der Deutsch Gastro Betriebe GmbH & Co. KG zählt neben dem historischen Regensburger Ratskeller mit
seinen historischen Gewölben, Pfeiler und Säulen auch das Regensburger Weissbräuhaus mit Brautradition
anno 1620.
Beide Restaurants liegen in der historischen Altstadt und werden von den Gebrüdern Deutsch geleitet,
welche auch die familieneigene Metzgerei in Barbing führen. Genießen Sie in den Restaurants herzhafte
Speisen mit Zutaten aus der regionalen und eigenen Produktion sowie im Regensburger Weissbräuhaus
die selbstgebrauten Biere. Kommen Sie zu viert oder speisen und feiern Sie mit vierhundert Gästen.
Wir empfangen Sie gern!
200
150
Rathausplatz 1 | 93047 Regensburg
T. +49 941 280522-22
info@regensburger-ratskeller.de
www.regensburger-ratskeller.de
200
40
Schwarze-Bären-Str. 6 | 93047 Regensburg
T. +49 941 5997703
info@regensburger-weissbrauhaus.de
www.regensburger-weissbrauhaus.de
Gravenreuther
Hacker Pschorr Wirtshaus
Haus Heuport
Im Traditionsgasthaus Gravenreuther lässt es
sich nicht nur gut essen, sondern auch wunderbar feiern! Ob in der gemütlichen Gaststube,
im Wintergarten oder im urigen Biergarten. Für
Busreisen, Tagungen, Familienfeste oder Betriebsfeiern ist vor allem das separate „Grafenstüberl“
perfekt geeignet. Von freundlichen Mitarbeitern
werden Sie bei uns flott und aufmerksam versorgt.
Genießen Sie es bayerisch … im Gravenreuther!
Das Wirtshaus verfügt über 2 Gasträume mit
historischem Ambiente und einen herrlichen
Biergarten inmitten der Regensburger Altstadt
gelegen. Genießen Sie ein frisch gezapftes Bier aus
dem Hause Hacker Pschorr und probieren dazu
mal eine unserer „Wirtshaus-Spezialitäten“! Z. B.
Spanferkelhax´n, kross gegrillt und unseren selbst
gemachten Milchrahm-Apfelstrudel.
Aug´ in Aug´ mit dem mächtigsten Wahrzeichen
der Stadt, dem Dom, lädt das Restaurant Heuport
im mittelalterlichen Patrizierhaus zum vielfältigen Frühstück, regionalen Mittagsgericht bis
zum romantischen Abendessen ein. Im Sommer
verführen das sonnige Straßen-Café und der
mediterrane Innenhof zum Verweilen.
150
90
34
Hinter der Grieb 10 | 93047 Regensburg
T. +49 941 550-50 | F. +49 941 560-065
info@gravenreuther.de
www.gravenreuther.de
150
220
Neupfarrplatz 15 | 93047 Regensburg
T. +49 941 58404-55 | F. -66
info@hacker-pschorr-regensburg.de
www.hacker-pschorr-regensburg.de
250
180
Domplatz 7 | 93047 Regensburg
T. +49 941 59992-97 | F. -99
info@heuport.de
www.heuport.de
GASTSTÄTTEN & RESTAURANTS
Die Liebe zu einer Stadt kann auch durch
den Magen gehen. Und in Regensburg ist
dieser Weg ein einzigartiges Erlebnis, denn
die Stadt an der Donau hat viele Spezialitäten zu bieten. Regensburg hat Lokale für
jeden Geschmack. Die Tatsache, dass die
Regensburger gerne in netter Gesellschaft in
Lokale gehen, hat Regensburg zu einer Stadt
mit einer ausgeprägten Gastronomiekultur
werden lassen. Von Brauereigast­stätten
über Bier­gärten und historische Lokale bis
hin zu Musik­kneipen, Cafés, internationalen
Spezialitätenlokalen oder Hotelrestaurants,
in Regensburg schmeckt es überall. Und egal
für welche Lokalität sich Ihre Gruppe entscheidet, Sie werden die außer­gewöhnliche
Gastlichkeit und Herzlichkeit der Regens­burger
spüren.
Dicker Mann
Gasthof zur Walba
Nicht weit vom Haidplatz, in der Krebsgasse,
befindet sich der Dicke Mann, ein Gasthof aus
dem 14. Jahrhundert. Dieser Gasthof hat ideale
Räumlichkeiten für Reisegruppen, einen schönen
Hofgarten im mediterranen Stil und vor dem Lokal
einen Freisitz unter historischen Arkaden. Von
Montag – Sonntag verschiedene Mittagsangebote
zwischen 5,40 und 9,90 Euro, auf Anfrage
Gruppenkarte.
Ein Wirtshaus mitten im Grünen mit großzügiger
Sonnenterasse, direkt an der Donau gelegen. Für
den Genuss sorgen Fleisch- und Wurstprodukte
von regionalen Lieferanten sowie Wildspezialitäten
aus der eigenen Jagd. Durch verschiedenste
Räumlichkeiten und die absolute Alleinlage eignet
sich das Gasthaus für Veranstaltungen jeder Art
und Größe.
100
100
Krebsgasse 6 | 93047 Regensburg
T. +49 941 57370 | F. +49 941 58612428
kontakt@dicker-mann.de
www.dicker-mann.de
380
300
Unterirading 1 | 93080 Pentling
T. +49 9405 2102 | F. +49 9405 9566310
kontakt@walba.de
www.walba.de
Kneitinger am Arnulfsplatz
Restaurant Leerer Beutel
Spitalgarten
Die Brauereigaststätte genießt Kultstatus unter
den Traditionshäusern der Stadt. Hier findet man
gelebte bairische Gastfreundschaft – das sympathische Bier verbindet Nationalitäten und Generationen. Da sitzt Urbayer neben Amerikaner, Künstler
neben Unternehmer und Student neben Rentner.
Herzhafte Schmankerl und süffiger Bock sorgen
für Stimmung und Freude. Der „Kneitinger“ – eine
Institution in Regensburg.
Genießen mit Auge, Ohr und Gaumen – im historischen Getreidespeicher. Wir reichen regionale,
internationale, saisonale, vegetarische, vegane
und allergiefreie Speisen. Wir fördern und sind
Mitglied bei Slow Food Deutschland. Feiern Sie
mit uns „Feste jeder Art“, Familienfeiern, Betriebsfeiern, Hochzeiten, Geburtstagsfeiern oder
Weihnachtsfeiern in unserem Haus bis zu
300 Personen.
Der Gasthof Spitalgarten liegt am Donauradweg
und ist zentrumsnah gelegen. Vom ältesten
Biergarten Regensburgs aus genießt man unter
schattigen Kastanien einen unvergleichlichen Blick
auf die Altstadtsilhouette mit Steinerner Brücke
und den Dom. Gerne erstellen wir einen Menüvorschlag nach Ihren Wünschen oder empfehlen unser
beliebtes bairisches Schmankerlessen. 5 Gehminuten zum Busterminal, Parkplätze am Haus.
25/95 Familie Reichinger
Arnulfsplatz 3 | 93047 Regensburg
–
T. +49 941 52455 | F. +49 941 5999982
reservierung@knei.de | www.knei.de
300
80
Bertoldstraße 9 | 93047 Regensburg
T. +49 941 58997 | F. +49 941 565734
info@leerer-beutel.de
www.leerer-beutel.de
400
700
St.-Katharinen-Platz 1 | 93059 Regensburg
T. +49 941 84774 | F. +49 941 8903168
spitalgarten@spitalgarten.de
www.spitalgarten.de
35
WEIHNACHTSMÄRKTE
Regensburger Christkindlmarkt am Neupfarrplatz
➜➜ 26. November - 23. Dezember, So - Mi 10 - 20 Uhr, Do - Sa bis 10 - 21 Uhr
➜➜ Eintritt frei
➜➜ www.christkindlmarkt-regensburg.de
Eröffnungsfeier Freitag, 28. November, 18 Uhr:
Die Stadt Regensburg, Regensburger Domspatzen, Städtische
Sing- und Musikschule, Kinder des Kinderheims St. Vincent.
St. Nikolaus verteilt Süßigkeiten an die Kinder.
Auf der Bühne vor der Neupfarrkirche wird ein wechselndes kulturelles
Rahmenprogramm geboten. Jeden Mittwoch findet der Familiennachmittag statt. Von 14 - 16 Uhr kommt der Nikolaus und beschenkt die Kinder.
Bereits 1791 erwähnt, ist der Christkindlmarkt ein traditioneller bayerischer
Weihnachtsmarkt. Er gilt als einer der schönsten Weihnachtsmärkte in ganz
Deutschland und auch über die Landesgrenzen hinaus. Seine malerische Kulisse bilden die evangelische Neupfarrkirche, die Alte Stadtwache mit ihren
klassizistischen Säulen und seit 2005 das Bodenrelief von Dani Karavan, das
über den Resten der ehemaligen Synagoge errichtet wurde. Vom reinen Einkaufsmarkt zum Markt der Begegnungen gewandelt, treffen sich hier täglich bis
zu 5.000 Besucher zwischen den festlich geschmückten Buden.
Die Verabredung auf einen Glühwein mit „Knackersemmel mit allem“ – eine
Semmel mit Regensburger Knackwurst, Senf, Meerrettich und Essiggurke – ist
mittlerweile zu einem Kult geworden.
Lucrezia-Markt
der Kunsthandwerker auf
Haidplatz und Kohlenmarkt
➜➜ 27. November - 23. Dezember,
täglich von 11 - 20 Uhr
➜➜ Eintritt frei
➜➜ www.lucrezia-markt.de
Der Lucrezia-Markt präsentiert sich mit exklusivem
Kunsthandwerk und schönen Künsten, abwechslungsreicher kultureller Unterhaltung auf zwei
Bühnen und einer Kunstausstellung im Innenhof des
Thon-Dittmer-Palais und in der Sigismundkapelle.
Es ist der Zauber des Lucrezia-Marktes, der einen weihnachtlichen Bummel über Haidplatz und Kohlenmarkt zu
einem besonderen Erlebnis für Kinder und Erwachsene
macht.
Nähere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Marktbroschüre oder unter www.lucrezia-markt.de
36
WEIHNACHTSMÄRKTE
Romantischer Weihnachtsmarkt mit traditionellem Handwerkstreiben auf
Schloss Thurn und Taxis zu Regensburg
➜➜ 26. November - 23. Dezember, So - Mi 12 - 22 Uhr, Do - Sa 12 - 23 Uhr
➜➜ www.vs-regensburg.de
Ein fürstlicher Weihnachtsbummel durch den weltberühmten Adelssitz St. Emmeram
Jährlich strömen Hunderttausende von Besuchern aus aller Welt herbei, um sich hier in
die Zeit der Edelmänner und Hofdamen entführen zu lassen. Im Schutze der imposanten
Schlossfassade erstrahlt der Innenhof durch Tausende von Lichtern, Kerzen, Laternen und
Fackeln in einem weichen, stimmungsvollen Licht und bietet inmitten des vorweihnachtlichen Treibens ein liebevoll herausgeputztes Dorf mit buntem Marktgeschehen. Traditionelle
Handwerker – vom Drechsler und Schmied bis hin zum Kerzenzieher oder dem berühmten
„Hutmacher vom Dom“ – produzieren in weihnachtlich dekorierten Holzhäuschen ihre Waren und Unikate. Offene Feuerstellen sorgen in den Budenstraßen für Wärme. Über ihrer Glut
werden zahlreiche Spezialitäten bereitet. Der Marktbesucher hat beim Glühwein die Qual
der Wahl: Vom „Fürstenkelch“ bis „Prinzentrunk“ ist für jeden Geschmack etwas dabei.
Viele altbayerische Spezialitäten bereichern das außergewöhnliche kulinarische Angebot.
Für müde Beine ist im historischen Ostflügel das edle „Café im Schlosshof“ eingerichtet.
Hier kann sich der erschöpfte Besucher in behaglicher Wärme bei Kaffee und Kuchen für
neue Taten stärken.
Konzerte international bekannter Orchester, Chöre und Ensembles, aber auch Themenabende wie „Original Altbayerische Weihnacht“, „Die Weihnachtsgeschichte“ oder „Oberpfälzer Waldweihnacht“ sorgen täglich für anspruchsvolle Unterhaltung. Zum Ende eines
jeden Markttages erklingt vom Schlossbalkon der Weihnachtsklassiker „Stille Nacht“ als live
vorgetragenes Trompeten-Solo mit anschließender Schluss-Fanfare.
Adventsmarkt im Katharinenspital
➜➜ 26. November - 23. Dezember,
Mo - Fr 16 - 22 Uhr, Sa 11 - 22 Uhr, So 11 - 21 Uhr
➜➜ Eintritt frei
➜➜ www.stadtmaus.de
Zauberhaftes Ambiente
Der Adventsmarkt im Katharinenspital ist etwas ganz Besonderes: Der
Duft von gebrannten Mandeln und Glühwein liegt in der Luft, fröhliche
Menschen plaudern am Lagerfeuer mit Blick auf den Dom und lauschen
den Klängen der Live-Bands. Bei der Fahrt mit dem hölzernen Karussell
oder beim Betrachten der lebenden Schafe kommen nicht nur Kinder
ins Träumen.
Kulinarische Spezialitäten
Ob traditionell oder innovativ – Genießer kommen im Spitalgarten voll
auf ihre Kosten. Von der Knackersemmel mit allem über Wildgulasch,
feinen Suppen, Lamm-Burgern und Tornadokartoffeln reicht die Palette
bis hin zu süßen Crepes, Lebkuchen und gefüllten Datteln. Wer kann da
wohl widerstehen?
Lebendiges Brauchtum
Die Besucher erleben einige Überraschungen mit den Darstellern der
Stadtmaus, die dem Markt ihre originellen Besuche abstatten. Und
natür­lich ist auch der Heilige Nikolaus dabei.
37
AUSFLÜGE
Kletterwald Regensburg:
der Wald ruft
Der Kletterwald Regensburg bietet, insbesondere für Gruppen, ein absolutes Highlight. Erleben Sie Natur und Wald nahe
Regensburg, einmal ganz exklusiv aus der
Vogelperspektive. Spannende Seilübungen, Netze, Holzbrücken, Flying Foxes, und
Teamübungen zwischen mächtigen Buchen,
in 3 bis 14 m Höhe verankert, begeistern
hier und bieten Spaß, Abenteuer und Nervenkitzel der besonderen Art. Loten Sie Ihre
eigenen Grenzen aus oder erproben Sie Ihre
Geschicklichkeit, Mut und Körperbeherrschung auf Parcours mit unterschiedlichen
Schwierigkeitsgraden, unter den Baumkronen, inmitten der Natur.
Fördern sie den Teamgeist Ihres Vereins
oder Unternehmens auf spielerische Art und
Weise im separat gelegenen Teamparcours
38
mit „High- und Low“-Elementen. Egal ob
Teambuilding, Teamentwicklung oder Führungskräftetraining, zusammen mit renommierten Trainern und Partnern wird ein maßgeschneidertes Konzept erarbeitet, das Ihre
Bedürfnisse im Kern erfasst und von dem
ihre Gruppe noch lange profitieren wird.
Sie wollen ein Natur Event der besonderen Art
feiern? Egal ob exklusives Catering im Wald,
Vollmondklettern, GPS Rallye in der Natur,
Adrenalinkick auf mobilen Seilelementen
oder Adventure Tour mit den Highlights von
Regensburg, hier sind Sie in guten Händen.
Im benachbarten Walderlebniszentrum können Sie außerdem in verschiedenen erlebnispädagogischen Aktivitäten und Führungen
die Natur auf einzigartige Weise erleben. Für
Natur-Genießer bietet das Kletterwaldcafé
hausgemachte Snacks, Kaffee und Kuchen
und eine wunderbare Aussicht auf die idyllische Waldkulisse.
Der Wald ruft – auch Sie – nach Regensburg! Es gibt viel zu entdecken ...
Willkommen im Kletterwald Regensburg!
Infos und Öffnungszeiten:
www.kletterwald-regensburg.de
Kontakt:
Kletterwald Regensburg
am Walderlebniszentrum Regensburg
93161 Sinzing
reservierung@kletterwald-regensburg.de
AUSFLÜGE
Oase der Entspannung
vor den Toren Regensburgs
➜➜ Badevergnügen und Gesundheitstraining
in der Kaiser-Therme Bad Abbach
Im Thermal-Schwefel-Moorheilbad Bad Abbach nutzte schon Kaiser
Karl V. die Kraft des Heilwassers, um sich von den Sitzungen des
Immerwährenden Reichstags im nahen Regensburg zu erholen. In
der mit allem Komfort ausgestatteten Kaiser-Therme dreht sich alles um das Wohlfühlen, Entspannen, Genießen und vor allem um
die Gesundheit der Besucher. Die Thermalbecken mit wohligen
Temperaturen von 28 bis 36 Grad im Innen- und Außenbereich,
dazu Wildwasserkanal, Wasserattraktionen, Dampfbäder, Whirlpools, Panorama-Saunawelt, Wohlfühlbäder etc. sind die ideale
Kombination von Badevergnügen und Gesundheitstraining. Die
Totes-Meer-Salzgrotte bringt bei vielen Gesundheitsproblemen
Linderung und gleichzeitig Entspannung.
Kontakt:
Kaiser-Therme, Kurallee 4, 93077 Bad Abbach
Tel. +49 9405 9517-0, Fax +49 9405 9517-14
www.kaiser-therme.de, www.bad-abbach.de
Foto © Tourismusverband Ostbayern, 2013
39
AUSFLÜGE
In der familiengeführten Glashütte Eisch pflegt man das traditionelle
Glashandwerk und kombiniert es mit modernen Techniken zu TopProdukten wie bspw. der international prämierten Weinglas-Innovation „SensisPlus“. Eisch wurde bereits mehrfach als Partner Nr. 1 des
deutschen Fachhandels im Bereich Glas ausgezeichnet und liefert
seine Gläser in mehr als 60 Länder weltweit.
Die Werksführung gibt einen fundierten Einblick in die Welt der traditionellen Glasherstellung und -veredelung. Im Werksverkauf findet sich
die gesamte Eisch-Kollektion an Trink- und Gebrauchsgläsern, dekorativen Glasobjekten und Glaskunst sowie preisreduzierte Restkollektionen. Die aktuellen Öffnungszeiten finden Sie unter www.eisch.de
Das Gelände der Glashütte Eisch ist auch idealer Einstiegspunkt zur
Erkundung der Gläsernen Gärten von Frauenau – dem weltweit ersten gläsernen Skulpturenpark mit 22 Installationen auf 20.000 Quadratmetern. In einem 5-minütigen Spaziergang durch die Gläsernen
Gärten erreichen Sie die „Galerie am Museum“. Sie liegt unmittelbar
neben dem Glasmuseum Frauenau und beherbergt eine Dauerausstellung Erwin und Gretl Eisch sowie wechselnde Verkaufsausstellungen nationaler wie internationaler Studioglas-Künstler
LIFESTYLE
TRIFFT
TRADITION
Kontakt:
Glashütte Valentin Eisch GmbH, Am Steg 7, 94258 Frauenau
Tel. 09926/1890, info@eisch.de, www.eisch.de
SCHALE „PLANETS“
Eine Reise mit dem Glas ...
von der Antike bis zur Gegenwart
Schale „Planets“
Tauchen Sie ein in die
faszinierende Welt
des Glases ...
Glasmuseum Frauenau
Staatliches Museum zur Geschichte der Glaskultur
Am Museumspark 1 • 94258 Frauenau
Tel. 09926-941020 • Fax 09926-941028
www.glasmuseum-frauenau.de
Geöffnet Di.-So. 9-17 Uhr
40
SERVICE
Tourist Information im Alten Rathaus
infoPoint
im Besucherzentrum Welterbe Regensburg im Salzstadel
Unser Service:
➜➜ 365 Tage im Jahr kompetente Beratung
➜➜ Täglich Stadtführungen
➜➜ Zentrale Zimmervermittlung
➜➜ Kostenloses W-LAN*
➜➜ Attraktive Arrangements
➜➜ Souvenirs, Regensburg-Literatur etc.
➜➜ Regensburg schenken – Gutscheine für jeden Anlass
➜➜ Tickets für Veranstaltungen*, Stadtrundfahrten*, Führungen im
Dom St. Peter*, Schifffahrten, Reichstagsmuseum*, Brückturmmuseum**
sowie öffentlichen Nahverkehr*
*nur in der Tourist Information, ** nur im Besucherzentrum
Ihr Kontakt:
Tel. +49 941 507-4410 | Fax: -4418 | tourismus@regensburg.de
Öffnungszeiten ➜ www.regensburg.de
Im „Besucherzentrum Welterbe Regensburg“ erleben Sie eine innovative Ausstellung, die den einzigartigen Charakter des Welterbes „Altstadt Regensburg mit
Stadtamhof“ hervorhebt. Das Welterbezentrum kann täglich von 10 bis 19 Uhr auf
eigene Faust erkundet werden. Der Eintritt ohne Führung ist frei.
Führung im Besucherzentrum
60
25
50 €
(Schulklassen: 40 €)
Täglich von 10 bis 18 Uhr (spätester Führungsbeginn)
Tel. +49 941 507-3413, -3417 | tourismus@regensburg.de
Reisebüro Regensburg
Das Team der Regensburg Tourismus GmbH bietet Ihnen einen
Komplettservice von der Planung bis zur Buchung Ihres RegensburgAufenthalts an.
Organisation von Gruppenreisen:
➜➜ Vermittlung von Stadtrundgängen und Betreuungen in 13 Sprachen
➜➜ Planung und Durchführung von Tagesprogrammen und
Mehrtagesaufenthalten für Gruppen (ab 8 Personen)
➜➜ Buchungsannahme und Abwicklung von festen Arrangements
für Individualgäste (bis max. 7 Personen)
➜➜ Zimmervermittlung für Gruppen (ab 8 Personen)
➜➜ Rahmenprogramme für Sonderzüge
➜➜ Betreuung von Flusskreuzfahrtschiffen
(alle Buchungen nach Verfügbarkeit)
Ihr Kontakt:
Julia Drescher Tel.: +49 941 507-5412
Heike Kober Tel.: +49 941 507-3417
Nicole Riepl, Elke Schmoll Tel.: +49 941 507-3413
Fax: +49 941 507-4419 | tourismus@regensburg.de
41
SERVICE
Die Regensburg Tourismus GmbH
Die Regensburg Tourismus GmbH (RTG) ist die offizielle Tourismus­
organisation der Stadt Regensburg. Gegründet im April 2005 arbeiten heute rund 40 Mitarbeiter, unterstützt von 100 zertifizierten
Gästeführern, für Touristen und Kunden der RTG. Mit den Bereichen
Tourist Information, Reisebüro, Veranstaltungsmanagement,
Marketing und rtg-akademie sind wir für Sie da. Unsere Kunden
zu begeistern ist das Ziel des gesamten Teams. Dafür arbeiten wir
an 365 Tagen im Jahr am Rathausplatz, im Roten Herzfleck und im
Salzstadel an der Steinernen Brücke – direkt im Herzen des Welterbes,
der Regensburger Altstadt.
Regensburg Tourismus GmbH
Roter Herzfleck 2
93047 Regensburg
Tel.:
+49 941 507-4410, -4411
Fax:
+49 941 507-4418
E-Mail:tourismus@regensburg.de
Ausgezeichnete
Service-Qualität
Die Steigerung des Qualitätsbewusstseins und die Absicherung und
Weiterentwicklung der Dienstleistungsqualität sind die Ziele der Regensburg Tourismus GmbH. Im Juli 2007 wurde die
RTG erstmals zertifiziert und erhielt das „QualitätsGütesiegel für den Tourismus“ und hat nun seit
November 2010 die „Stufe III“ erreicht (Schweizer
Modell, www.quality-our-passion.ch).
Im dreistufigen innerbetrieblichen Qualitätsmanagementsystem ServiceQualität Deutschland (siehe Seite 41)
hat die RTG ebenfalls die Stufe III erreicht.
42
SERVICE
Veranstaltungs­management
➜➜ Tagungen, Kongresse, Veranstaltungen, (Familien-)Feiern
Service:
➜➜ Vermietung von 13 Sälen und Kongressräumen in 5 historischen Gebäuden
der Altstadt inkl. individueller Ausstattung und Service
➜➜ Ab April 2016 weitere Veranstaltungsräume für bis zu 750 Personen
im neuen Veranstaltungszentrum
➜➜ Vermittlung und umfassende Beratung zu allen Tagungs- und Kongressmöglichkeiten in Regensburg
➜➜ Organisation und Verwaltung von Zimmerkontingenten
(auch online) für Ihre Veranstaltung
➜➜ Organisation von Banketten, Caterings, Transfers etc.
➜➜ Erstellung von Rahmenprogrammen
➜➜ Unterstützung von Werbemaßnahmen mit Texten, Bildern, Plänen etc.
Ihr Kontakt:
Doris Eckl, Astrid Ziegler, Andreas Waschinger, Daniela Wiese, Klaus Blobner
Tel.: +49 941 507-1415, -4414, -1416, -2415 , -3419 | Fax: -1919
saalmanagement@regensburg.de
ARBEITSGEMEINSCHAFTEN
Welterbestätten
Deutschland
DEUTSCHE LIMES-STRASSE
IMPRESSUM
Herausgeber: Regensburg Tourismus GmbH, Altes Rathaus,
Roter Herzfleck 2, 93047 Regensburg, Tel. +49 941 507-4410, Fax -4418,
tourismus@regensburg.de, www.regensburg.de
KG, Kaiser-Therme Bad Abbach, Clemens Mayer, Hanno Meier, Klemens Unger, Martin Gabriel, Bernhard
Heindl, Stefan Hanke, Julia Knorr, Wolfram Schmidt, Herbert Stolz, Heinz Stanger, BAM Sports GmbH,
Glashütte Valentin Eisch GmbH, Glasmuseum Frauenau, Tourist Information Frauenau
Gestaltung: bauer.com communication & marketing gmbh, Regensburg,
www.bauercom.eu
Piktogramme zur Barrierefreiheit: anatom5 GmbH, Natko e.V. (Herausgeber und Rechte-Inhaber)
Bilder: bauer.com gmbh, Regensburg Tourismus GmbH Archiv und touristische Partner,
Bilddokumentation Peter Ferstl, BMW Werk Regensburg, Fotolia LLC, Directmedia Publishing GmbH,
kulttouren e.V., kulttouren/Karin Schwiebacher, kulttouren/Ingrid Knäbl, Domkapitel/Monheim,
Domkapitel/altrofoto.de, Regensburger Stadtrundfahrten GmbH, STADTMAUS TCH Veranstaltungs GmbH,
Veranstaltungsservice Regensburg Peter Kittel GmbH, Tourismusverband Ostbayern e.V., Regensburger
Personen-Schifffahrt Klinger GmbH, Donauschifffahrt Wurm + Köck GmbH & Co. OHG, Fürst Thurn und
Taxis Archiv, Brauerei Bischofshof e.K., Brauerei Kneitinger GmbH & Co.KG, Kultur | Jugendherberge
Regensburg, Die Regensburger Stadtzeitung (Verlag Peter Kittel ), Kletterwald Regensburg GmbH & Co.
Druck: Erhardi Druck, Regensburg; Gedruckt auf „Enviro Top“, 100% Altpapier, Printed in Germany,
07/14/04
Die Angaben in diesem Prospekt wurden sorgfältig erhoben und bearbeitet.
Änderungen und Irrtum vorbehalten. Dieser Prospekt dient zur Absatz­förderung
und Ihrer Information. Aus unzutreffenden Angaben oder nicht erfüllten Leistungszusagen des jeweiligen Leistungsträgers kann keine Schadenersatzpflicht
gegenüber Regensburg Tourismus GmbH oder der Stadt Regensburg geltend
gemacht werden.
LEGENDE | BARRIEREFREIHEIT
geeignet für Gehbehinderte
Parkplatz für Rollstuhlfahrer
in Gebärdensprache möglich
geeignet für Rollstuhlfahrer
Hilfen für Gehörlose
Hilfen für Blinde
Toilette für Rollstuhlfahrer
Hilfen für Hörbehinderte
Hilfen für Sehbehinderte
DAU ER & GRÖSSE
Führungsdauer in Minuten
max. Gruppenstärke bei Führungen
Q U A L I TÄT S M A N A G E M E N T
ServiceQualität Deutschland ist ein branchenübergreifendes QualitätsmanagementSystem, das die kontinuierliche Verbesserung und Weiterentwicklung der Dienstleistungsqualität zum Ziel hat. | www.q-bayern.de
max. Gruppenstärke Gastronomie
max. Freisitze
43
ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN
Vermittlungs- und Vertragsbedingungen
für Gästeführungen
Sehr geehrte Gäste, die nachfolgenden Vertragsbedingungen regeln einerseits das Rechtsverhältnis zwischen der Regenburg Tourismus
GmbH – nachstehend „RTG“ und Ihnen, nachstehend „der Gast“, bzw. dem Auftraggeber
der Gästeführung in Bezug auf die Vermittlung
der angebotenen Führungen, andererseits
das Rechtsverhältnis zwischen Ihnen und
dem von der RTG vermittelten Gästeführer.
Sie werden, soweit rechtswirksam einbezogen,
Inhalt des Dienstleistungsvertrages, der im
Falle ihrer Buchung zwischen Ihnen und den
Gästeführer zu Stande kommt. Lesen Sie bitte
diese Bedingungen aufmerksam durch.
1. Stellung der RTG
1.1. Die RTG ist ausschließlich Vermittler des
Dienstvertrages zwischen dem Gast, bzw. dem
Auftraggeber der Führung und dem ausführenden Gästeführer.
1.2. Die RTG haftet daher nicht für Leistungen,
Personen- oder Sachschäden im Zusammenhang mit der Führung. Eine etwaige Haftung
der RTG aus dem Vermittlungsverhältnis bleibt
hiervon unberührt.
1.3. Die vorstehenden Bestimmungen in 1.1 und
1.2. gelten nicht, soweit die Gästeführungen
vertraglich vereinbarte Leistung einer Pauschalreise oder einer sonstigen Angebotsform ist, bei
der die RTG unmittelbarer Vertragspartner des
Gastes, bzw. des Auftraggebers ist.
2. Stellung des Gästeführers,
anzuwendende Rechtsvorschriften
2.1. Auf das Rechtsverhältnis zwischen dem
Gästeführer und dem Gast, bzw. dem Auftraggeber der Führung finden in erster Linie die mit
dem Gästeführer getroffenen Vereinbarungen,
ergänzend diese Vermittlungs- und Vertragsbedingungen, hilfsweise die gesetzlichen Vorschriften über den Dienstvertrag §§ 611 ff.
BGB Anwendung.
2.2. Soweit in zwingenden internationalen oder
europarechtlichen Vorschriften, die auf das
Vertragsverhältnis anzuwenden sind, nichts
anderes bestimmt ist, findet auf das gesamte
Rechts- und Vertragsverhältnis mit dem Gästeführer und der RTG ausschließlich deutsches
Recht Anwendung.
3. Vertragsschluss, Stellung
eines Gruppenauftraggebers
3.1. Mit seiner Buchung, die mündlich, schriftlich, per Fax, per E-Mail oder über das Internet
erfolgen kann, bietet der Gast, bzw. der Auftraggeber dem jeweiligen Gästeführer, dieser
vertreten durch die RTG als rechtsgeschäftlicher Vertreter, den Abschluss eines Dienst­
leistungsvertrages auf der Grundlage der Leistungsbeschreibung für die jeweilige Führung und
dieser Vertragsbedingungen verbindlich an.
3.2. Erfolgt die Buchung durch einen in diesen
Bedingungen
als
„Gruppenauftraggeber“
be­zeichneten Dritten, also eine Institution oder
ein Unternehmen (Privatgruppe, Volkshochschule, Schulklasse, Verein, Reiseveranstalter,
Incentive- oder Event- Agentur, Reisebüro) so ist
dieser als alleiniger Auftraggeber Vertragspartner der RTG im Rahmen des Vermittlungsvertrages, bzw. des Gästeführer im Rahmen des
Dienstleistungsvertrages, soweit er nach den
getroffenen Vereinbarungen nicht ausdrücklich
als rechtsgeschäftlicher Vertreter der späteren
Teilnehmer auftritt. Den Gruppenauftraggeber
trifft in diesem Fall die volle Zahlungspflicht
bezüglich der vereinbarten Vergütung oder
eventueller Rücktrittskosten.
3.3. Ist ausdrücklich vereinbart, dass der Gruppenauftraggeber die Buchung als rechtsgeschäftlicher Vertreter der späteren Teilnehmer
vornimmt, so hat er für sämtliche Verpflichtungen der späteren Teilnehmer unmittelbar
persönlich einzustehen, soweit er diese Verpflichtung durch ausdrückliche und gesonderte Erklärung übernommen hat.
44
3.4. Der Dienstvertrag über die Gästeführung
kommt durch die Bestätigung zustande,
welche die RTG als Vertreter des Gästeführers
vornimmt. Sie bedarf keiner bestimmten
Form. Im Regelfall wird die RTG, ausgenommen
bei sehr kurzfristigen Buchungen, dem Gast,
bzw. dem Auftraggeber jedoch eine schriftliche Ausfertigung der Buchungsbestätigung
übermitteln. Bei verbindlichen telefonischen
Buchungen ist die Rechtswirksamkeit des Vertrages unabhängig vom Zugang der schriftlichen Ausfertigung der Buchungsbestätigung
und einer etwa vereinbarten Vorauszahlung.
4. Leistungen, Ersetzungsvorbehalt
4.1. Die geschuldete Leistung des Gästeführers
besteht aus der Durchführung der Gästeführung
entsprechend der Leistungsbeschreibung und
den zusätzlich getroffenen Vereinbarungen.
4.2. Soweit etwas anderes nicht ausdrücklich vereinbart ist, ist die Durchführung der
Gästeführung nicht durch einen bestimmten
Gästeführer geschuldet. Vielmehr obliegt die
Auswahl des jeweiligen Gästeführers nach Maßgabe der erforderlichen Qualifikation der RTG.
4.3. Auch im Falle der Benennung oder ausdrückliche Vereinbarung einer bestimmten
Person des Gästeführers bleibt es vorbehalten,
diesen im Falle eines zwingenden Verhinderungsgrundes (insbesondere wegen Krankheit)
durch einen anderen, geeigneten und qualifizierten Gästeführer zu ersetzen.
4.4. Der Umfang der geschuldeten Leistungen
ergibt sich aus der Leistungsbeschreibung und
den zusätzlich getroffenen Vereinbarungen.
Auskünfte und Zusicherungen Dritter (insbesondere Reisebüros, Beherbergungsbetriebe,
Beförderungsunternehmen) zum Umfang der
vertraglichen Leistungen, die im Widerspruch
zu Leistungsbeschreibung oder den mit der
RTG und/oder dem Gästeführer getroffenen Vereinbarungen stehen, sind für die RTG und den
Gästeführer nicht verbindlich.
4.5. Änderungen oder Ergänzungen der
vertraglich ausgeschriebenen Leistungen
bedürfen einer ausdrücklichen Vereinbarung
mit der RTG oder dem Gästeführer, für die aus
Beweisgründen dringend die schriftliche Form
empfohlen wird, die Änderungsgebühr beträgt
€ 5 pro Änderung.
4.6. Änderungen wesentlicher Leistungen,
die von dem vereinbarten Inhalt des Vertrages
abweichen, die nach Vertragsabschluss notwendig werden (insbesondere auch Änderungen im zeitlichen Ablauf der Führung)
und vom Gästeführer nicht wider Treu und
Glauben herbeigeführt wurden, sind gestattet,
soweit die Änderungen nicht erheblich sind
und den Gesamtzuschnitt der Führung nicht
beeinträchtigen.
4.7. Angaben zur Dauer von Führungen sind
Circa-Angaben.
5. Preise und Zahlung
5.1. Die vereinbarten Preise schließen die Durchführung der Gästeführung und zusätzlich ausgeschriebener oder vereinbarter Leistungen ein.
5.2. Die vereinbarten Preise sind auf eine Gruppengröße von maximal 25 Teilnehmer bezogen
und gelten für die vereinbarte oder ausgeschriebene Führungszeit. Wird die Teilnehmerzahl
von 25 Teilnehmern überschritten oder die
Führungszeit im Einverständnis mit den Teilnehmern, beziehungsweise der Gruppe verlängert,
kann eine entsprechende Mehrvergütung verlangt werden.
5.3. Eintrittsgelder, Verpflegungskosten, Kurtaxe und Fremdenverkehrsabgaben so­wie
Beförderungskosten mit öffentlichen und
privaten Verkehrsmitteln, Stadtpläne, Prospekte, Museumsführer, Kosten von Führungen
innerhalb von dem Rahmen der Gästeführungen
gesuchter Sehenswürdigkeiten sind nur dann
im vereinbarten Preis eingeschlossen, wenn sie
unter den Leistungen der Gästeführung ausdrücklich aufgeführt oder zusätzlich vereinbart sind.
5.4. Soweit nichts anderes, insbesondere im
Hinblick auf eine Anzahlung, vereinbart ist,
ist die vereinbarte Vergütung mit Beginn der
Gästeführung in bar zahlungsfällig. Schecks
oder Kreditkarten werden nicht akzeptiert. Die
Bezahlung mit Vouchern (Berechtigungsgutscheinen) ist nur dann möglich, wenn diese
von der RTG ausgestellt und für die jeweilige
Führung gültig sind. Von Dritten ausgestellte
Voucher sind nur bei einer entsprechenden
ausdrücklichen Vereinbarung mit der RTG
gültig. Mit Stammkunden kann ein gesondertes
Procedere abgesprochen werden.
5.5. Soweit der Gästeführer zur Erbringung der
vereinbarten Leistungen bereit und in der Lage ist
und kein gesetzliches oder vertragliches Zurückbehaltungsrecht des Gastes, bzw. des Auftraggebers begründet ist, besteht ohne vollständige Bezahlung vor Beginn der Führung kein
Anspruch auf die vereinbarten Leistungen.
6. Nichtinanspruchnahme von Leistungen
6.1. Nimmt der Gast, bzw. der Auftraggeber die
vereinbarten Leistungen, ohne dass dies vom
Gästeführer oder der RTG zu vertreten ist, ganz
oder teilweise nicht in Anspruch, obwohl der
Gästeführer zur Leistungserbringung bereit und
in der Lage ist, so besteht kein Anspruch auf
Rückerstattung bereits geleisteter Zahlungen.
6.2. Für die vereinbarte Vergütung gilt die
gesetzliche Regelung (§ 615 S. 1 und 2 BGB):
a) Die vereinbarte Vergütung ist zu bezahlen,
ohne dass ein Anspruch auf Nachholung der
Gästeführung besteht.
b) Der Gästeführer hat sich jedoch auf die Vergütung ersparte Aufwendungen anrechnen zu
lassen sowie eine Vergütung, die er durch eine
anderweitige Verwendung der vereinbarten
Dienstleistungen erlangt oder zu erlangen böswillig unterlässt.
7. Kündigung und Rücktritt durch
den Gast, bzw. den Auftraggeber
7.1. Der Gast, bzw. der Auftraggeber können
den Auftrag nach Vertragsabschluss gegenüber
dem Gast, bzw. der RTG bis zum Tag vor dem
vereinbarten Leistungsbeginn kündigen. Die
Kündigung bedarf keiner bestimmten Form.
Eine schriftliche Kündigung wird jedoch dringend empfohlen.
7.2. Soweit der Gästeführer zur Erbringung der
vertraglichen Leistungen bereit und in der Lage
war und die Kündigung nicht von ihm, bzw. der
RTG zu vertreten ist, sind der Gast, bzw. der Auftraggeber verpflichtet, im Falle des Rücktritts
ein pauschales Bearbeitungsentgelt von € 35
pro angemeldeter Gruppe zu bezahlen. Dem
Gast, bzw. dem Auftraggeber bleibt es unbenommen, dem Gästeführer, bzw. der RTG nachzuweisen, dass ihnen durch die Kündigung keine,
bzw. wesentlich geringere Aufwendungen als
das geltend gemachte Bearbeitungsentgelt entstanden sind. Im Fall eines solchen Nachweises
sind der Gast, bzw. der Auftraggeber nur zu
Bezahlung des geringeren Betrages verpflichtet.
8. Haftung des Gästeführers und der RTG
8.1. Für die Haftung der RTG in Bezug auf die
Leistungen der Gästeführung selbst wird auf
1.2 dieser Bedingungen verwiesen.
8.2. Die Haftung des Gästeführers und der RTG
als Vermittler für vertragliche Ansprüche des
Gastes bzw. Auftraggebers ist auf den dreifachen Preis der Gästeführung beschränkt,
ausgenommen
a) jede Verletzung einer wesentlichen Pflicht,
deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages mit dem Gästeführer und/
oder des Vermittlungsvertrages überhaupt erst
ermöglicht oder deren Verletzung die Erreichung
des Vertragszwecks gefährdet.
b) die Haftung für Schäden des Gastes aus der
Verletzung des Lebens, des Körpers oder der
Gesundheit, die auf einer fahrlässigen Pflichtverletzung des Gästeführers bzw. der RTG oder
einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung eines ihrer gesetzlichen Vertreter oder
ihrer Erfüllungsgehilfen beruhen.
c) ausgenommen die Haftung des Gästeführers
bzw. der RTG für sonstige Schäden des Gastes,
die auf einer grob fahrlässigen Pflichtverletzung
des Gästeführers bzw. der RTG oder auf einer
vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung eines ihrer gesetzlichen Vertreter oder
ihrer Erfüllungsgehilfen beruhen.
8.3 Der Gästeführer und die RTG haften nicht
für Leistungen, Maßnahmen oder Unterlassungen
von Verpflegungsbetrieben, Einrichtungen, Trägern von Sehenswürdigkeiten oder sonstigen
Angeboten, die im Rahmen der Führung besucht
werden, es sei denn, dass für die Entstehung des
Schadens eine schuldhafte Pflichtverletzung des
Gästeführers ursächlich oder mitursächlich war.
9. Versicherungen
9.1. Die vereinbarten vertraglichen Leistungen
enthalten Versicherungen zu Gunsten der Gäste,
bzw. des Auftraggebers nur dann, wenn dies
ausdrücklich vereinbart ist.
9.2. Dem Gast, bzw. dem Auftraggeber wird
der Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung ausdrücklich empfohlen.
10. Führungszeiten,
Obliegenheiten des Gastes
10.1. Der Gast, bzw. der Gruppenauftraggeber
sind gehalten, bei der Buchung oder rechtzeitig
vor dem vereinbarten Termin der Führung eine
Mobilfunknummer anzugeben, unter der mit
ihnen im Falle außergewöhnlicher Ereignisse
Kontakt aufgenommen werden kann. Die RTG
wird dem Gast, bzw. einer benannten Personen
im Regelfall ebenfalls eine entsprechende
Mobilfunknummer des ausführenden Gästeführers mitteilen.
10.2. Vereinbarte Führungszeiten sind pünktlich einzuhalten. Sollte sich der Gast verspäten,
so ist er verpflichtet, diese Verspätung dem
Gästeführer spätestens bis zum Zeitpunkt
des vereinbarten Beginns der Führung mitzuteilen und den voraussichtlichen Zeitpunkt
des verspäteten Eintreffens zu benennen. Der
Gästeführer kann einen verspäteten Beginn
der Führung ablehnen, wenn die Verschiebung objektiv unmöglich oder unzumutbar ist,
insbesondere wenn dadurch Folgeführen oder
anderweitige zwingende geschäftliche oder private Termine des Gästeführers nicht eingehalten
werden können. Verschiebungen von mehr
als 30 Minuten berechtigen den Gästeführer
generell zur Absage der Führung.
10.3. Der Gast, bzw. der Beauftragte des Gruppenauftraggebers sind verpflichtet, etwaige
Mängel der Führung und der vereinbarten
Leistungen sofort gegenüber dem Gästeführer anzuzeigen und Abhilfe zu verlangen.
Etwaige, sich aus mangelhaften oder unvollständigen Leistungen des Gästeführers ergebenden, Ansprüche entfallen nur dann nicht,
wenn diese Rüge unverschuldet unterbleibt.
10.4. Zu einem Abbruch, bzw. einer Kündigung der Führung nach Beginn der Führung
sind der Gast, bzw. der Auftraggeber nur dann
berechtigt, wenn die Leistung des Gästeführers
erheblich mangelhaft ist und diese Mängel trotz
entsprechender Mängelrüge nicht abgestellt
werden. Im Falle eines nicht gerechtfertigten
Abbruchs, bzw. einer Kündigung besteht
kein Anspruch auf Rückerstattung.
11. Verjährung
11.1 Vertragliche Ansprüche des Gastes/Auftraggebers gegenüber dem Gästeführer oder der
RTG aus der Verletzung des Lebens, des Körpers
oder der Gesundheit einschließlich vertraglicher
Ansprüche auf Schmerzensgeld, die auf deren
fahrlässiger Pflichtverletzung oder einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung ihrer
gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen
beruhen, verjähren in drei Jahren. Dies gilt auch
für Ansprüche auf den Ersatz sonstiger Schäden,
die auf einer grob fahrlässigen Pflichtverletzung
des Gästeführers, bzw. der RTG oder auf einer
vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung von deren gesetzlichen Vertreter oder
Erfüllungsgehilfen beruhen.
ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN
11.2 Alle übrigen vertraglichen Ansprüche verjähren in einem Jahr.
11.3 Die Verjährung nach den vorstehenden
Bestimmungen beginnt jeweils mit dem Schluss
des Jahres, in dem der Anspruch entstanden ist
und der Gast/Auftraggeber von Umständen, die
den Anspruch begründen und dem Gästeführer,
bzw. der RTG als Schuldner Kenntnis erlangt
oder ohne grobe Fahrlässigkeit erlangen müsste.
11.4 Schweben zwischen dem Gast und dem
Gästeführer, bzw. der RTG Verhandlungen
über geltend gemachte Ansprüche oder die
den Anspruch begründenden Umstände, so ist
die Verjährung gehemmt bis der Gast oder der
Gästeführer, bzw. die RTG die Fortsetzung der
Verhandlungen verweigert. Die vorbezeichnete
Verjährungsfrist von einem Jahr tritt frühestens
3 Monate nach dem Ende der Hemmung ein.
12. Gerichtsstand
12.1. Soweit eine vollständige Bezahlung
vor Ort an den Gästeführer vereinbart ist, ist
Erfüllungsort und Gerichtsstand der Ort der
Gästeführung.
12.2. Der Gast, bzw. der Auftraggeber können
Klagen gegen den Gästeführer, bzw. die RTG nur
an deren allgemeinen Gerichtsstand erheben.
12.3. Für Klagen des Gästeführers, bzw. der
RTG gegen den Gast, bzw. den Auftraggeber ist
der allgemeine Gerichtsstand des Gastes, bzw.
des Auftraggebers maßgeblich. Ist der Auftraggeber Kaufmann oder eine juristische Person
des öffentlichen oder privaten Rechts oder
haben der Gast, bzw. der Auftraggeber keinen
allgemeinen Gerichtsstand im Inland, so ist
ausschließliche Gerichtsstand für Klagen des
Gästeführers, bzw. der RTG deren Wohn- bzw.
Geschäftssitz.
Reisebedingungen für Pauschalangebote
der Regensburg Tourismus GmbH
Sehr geehrter Kunde, wir bitten Sie um aufmerksame Lektüre der nachfolgenden Reisebedingungen. Diese Reisebedingungen werden,
soweit wirksam einbezogen, Bestandteil des
Reisevertrages, den Sie mit der Regensburg
Tourismus GmbH, – nachstehend „RTG“ abgekürzt - als Reiseveranstalter abschließen. Diese
Reisebedingungen gelten ausschließlich für
die Pauschalangebote der RTG. Sie gelten
nicht für die Vermittlung fremder Leistungen
(wie z. B. Gästeführungen und Eintrittskarten)
und nicht für Verträge über Beherbergungsleistungen, bzw. deren Vermittlung.
1. Vertragsschluss
1.1. Mit der Buchung (Reiseanmeldung), die
mündlich, telefonisch, schriftlich, per Fax, per
E-Mail oder über das Internet erfolgen kann,
bietet der Kunde der RTG den Abschluss eines
Reisevertrages verbindlich an. Grundlage seines
Angebots sind die Reisebeschreibung, diese
Reisebedingungen und alle ergänzenden Informationen in der Buchungsgrundlage (Katalog,
Gastgeberverzeichnis, Internet), soweit diese
dem Kunden vorliegen.
1.2. Im Falle einer elektronischen Übermittlung des Buchungswunschs bestätigt die RTG
dem Kunden unverzüglich auf elektronischem
Weg den Eingang. Diese Eingangsbestätigung
stellt noch keine Buchungsbestätigung dar
und begründet keinen Anspruch auf Zustandekommen des Reisevertrages entsprechend dem
Buchungswunsch des Kunden.
1.3. Der Reisevertrag kommt mit der Buchungsbestätigung der RTG an den Kunden zustande.
Sie bedarf keiner bestimmten Form. Bei oder
unverzüglich nach Vertragsschluss erhält
der Kunde die schriftliche Ausfertigung der
Buchungsbestätigung übermittelt. Eine schriftliche Ausfertigung der Buchungsbestätigung kann
unterbleiben, wenn die Buchung des Kunden
kürzer als 7 Werktage vor Reisebeginn erfolgt.
1.4. Weicht die Buchungsbestätigung der RTG
von der Buchung des Kunden ab, so liegt ein
neues Angebot der RTG vor, an welches diese
10 Tage ab dem Datum der Buchungsbestätigung gebunden ist. Der Vertrag kommt auf
der Grundlage dieses geänderten Angebots zu
Stande, soweit der Kunde die Annahme dieses
Angebots durch ausdrückliche Erklärung, Anzahlung oder Restzahlung erklärt. Entsprechendes
gilt, wenn die RTG dem Kunden ein schriftliches
Angebot für eine Pauschale unterbreitet hat.
1.5. Der die Buchung vornehmende Kunde
haftet für die vertraglichen Verpflichtungen von
Mitreisenden, für die er die Buchung vornimmt,
wie für seine eigenen, soweit er eine entsprechende Verpflichtung durch ausdrückliche und
gesonderte Erklärung übernommen hat.
2. Leistungen, Leistungsänderungen
2.1. Die von der RTG geschuldeten Leistungen
ergeben sich ausschließlich aus dem Inhalt der
Buchungsbestätigung in Verbindung mit der
dieser zugrunde liegenden Ausschreibung des
jeweiligen Pauschalangebots und nach Maßgabe sämtlicher, in der Buchungsgrundlage
enthaltenen Hinweise und Erläuterungen.
2.2. Reisevermittler und Leistungsträger, insbesondere Unterkunftsbetriebe, sind von der RTG
nicht bevollmächtigt, Zusicherungen zu geben
oder Vereinbarungen zu treffen, die über die
Reiseausschreibung oder die Buchungsbestätigung hinausgehen oder im Widerspruch dazustehen oder den bestätigten Inhalt des Reisevertrages abändern.
3. Anzahlung/Restzahlung
3.1. Mit Vertragsschluss (Zugang der Buchungsbestätigung) und nach Aushändigung eines
Sicherungsscheins nach § 651k BGB ist, soweit
dies in der Buchungsbestätigung vermerkt ist,
jedoch grundsätzlich bei Pauschalen, die Eintrittskarten enthalten, eine Anzahlung zu leisten,
die auf den Reisepreis angerechnet wird. Sie
beträgt 15% des Reisepreises.
3.2. Die Restzahlung ist, soweit der Sicherungsschein übergeben wurde, 4 Wochen vor
Reisebeginn zahlungsfällig, falls im Einzelfall
kein anderer Zahlungstermin vereinbart ist. Bei
Buchungen kürzer als 4 Wochen vor Reisebeginn
ist der gesamte Reisepreis sofort zahlungsfällig.
3.3. Die Verpflichtung zur Übergabe eines
Sicherungsscheines entfällt, wenn
a) die Reise nicht länger als 24 Stunden dauert,
keine Übernachtung einschließt und der Reisepreis € 75,- pro Person nicht übersteigt
b) abweichend von Ziffer 3.1 und 3.2, wenn die
vereinbarten Reiseleistungen keine Beförderungen von oder zum Reiseort beinhalten und
vereinbart ist, dass der gesamte Reisepreis erst
am Reise-/Aufenthaltsende an die RTG oder den
Unterkunftsbetrieb zu bezahlen ist
3.4. Ist die RTG zur Erbringung der vertraglichen Leistungen bereit und in der Lage und
leistet der Kunde Anzahlung oder Restzahlung
nicht oder nicht vollständig zu den vereinbarten Fälligkeiten, ohne dass ein vertragliches
oder gesetzliches Zurückbehaltungsrecht des
Kunden besteht, so ist die RTG berechtigt, nach
Mahnung mit Fristsetzung vom Vertrag zurückzutreten und den Kunden mit Rücktrittskosten
gemäß Ziff. 4 dieser Bedingungen zu belasten.
4. Rücktritt durch den Kunden, Umbuchung
4.1. Der Kunde kann bis Reisebeginn jederzeit
von der Reise zurücktreten. Es wird empfohlen, den Rücktritt zur Vermeidung von
Missverständnissen schriftlich zu erklären.
Stichtag ist der Eingang der Rücktrittserklärung
bei der RTG.
4.2. In jedem Fall des Rücktritts durch den
Reiseteilnehmer steht der RTG Ersatz für
die getroffenen Reisevorkehrungen und die
Aufwendungen der RTG wie folgt zu, wobei
gewöhnlich ersparte Aufwendungen und die
gewöhnlich mögliche anderweitige Verwendung
von Reiseleistungen berücksichtigt sind:
a) bis zum 31. Tag vor Reisebeginn 10 % des
Reisepreises
b) vom 30. bis zum 21. Tag vor Reisebeginn
20 % des Reisepreises
c) vom 20. bis zum 12. Tag vor Reisebeginn
40 % des Reisepreises
d) vom 11. bis zum 03. Tag vor Reisebeginn
60 % des Reisepreises
e) ab dem 2. Tag vor Reisebeginn und bei Nichtanreise 90 % des Reisepreises
4.3. Der Abschluss einer Reise-Rücktrittskosten-Versicherung wird dringend empfohlen.
4.4. Dem Kunden bleibt es vorbehalten, der RTG
nachzuweisen, dass ihr keine oder wesentlich
geringere Kosten entstanden sind, als die vorstehend festgelegten Pauschalen. In diesem Fall
ist der Kunde nur zur Bezahlung der geringeren
Kosten verpflichtet.
4.5. Die RTG behält sich vor, anstelle der vorstehenden Pauschalen eine höhere, konkrete
Entschädigung zu fordern, soweit die RTG
nachweist, dass ihr wesentlich höhere Aufwendungen als die jeweils anwendbare Pauschale
entstanden sind. Macht die RTG einen solchen
Anspruch geltend, so ist die RTG verpflichtet,
die geforderte Entschädigung unter Berücksichtigung etwa ersparter Aufwendungen und einer
etwaigen anderweitigen Verwendung der Reiseleistungen konkret zu beziffern und zu belegen.
4.6. Durch die vorstehenden Regelungen bleibt
das gesetzliche Recht des Kunden gem. § 651b
BGB, einen Ersatzteilnehmer zu stellen, unberührt.
4.7. Werden auf Wunsch des Kunden nach Vertragsschluss Änderungen hinsichtlich des Reisetermins, der Unterkunft, der Verpflegungsart
oder sonstiger Leistungen (Umbuchungen) vorgenommen, so kann die RTG, ohne dass ein Rechtsanspruch des Kunden auf die Vornahme der
Umbuchung besteht und nur, soweit dies überhaupt möglich ist, bis zum 31. Tag vor Reisebeginn ein Umbuchungsentgelt von € 26,- erheben.
Spätere Umbuchungen sind nur mit Rücktritt vom
Reisevertrag und Neubuchung entsprechend den
vorstehenden Rücktrittsbedingungen möglich.
Dies gilt nicht für Umbuchungswünsche, die nur
geringfügige Kosten verursachen.
5. Obliegenheiten des Reisenden/
Kunden, (Mängelanzeige,
Kündigung, Ausschlussfrist)
5.1. Der Reisende ist verpflichtet, eventuell
auftretende Mängel unverzüglich der RTG anzuzeigen und Abhilfe zu verlangen. Ansprüche des
Reisenden entfallen nur dann nicht, wenn die
dem Reisenden obliegende Rüge unverschuldet
unterbleibt. Eine Mängelanzeige gegenüber
dem Leistungsträger, insbesondere dem Unterkunftsbetrieb ist nicht ausreichend.
5.2. Wird die Reise infolge eines Reisemangels
erheblich beeinträchtigt oder ist dem Reisenden
die Durchführung der infolge eines solchen
Mangels aus wichtigem, der RTG erkennbaren
Grund nicht zuzumuten, so kann der Reisende
den Reisevertrag nach den gesetzlichen Bestimmungen (§ 651e BGB) kündigen. Die Kündigung
ist erst zulässig, wenn die RTG, bzw. ihre Beauftragten eine Ihnen vom Reisenden bestimmte
angemessene Frist haben verstreichen lassen,
ohne Abhilfe zu leisten. Der Bestimmung einer
Frist bedarf es nicht, wenn die Abhilfe unmöglich ist oder von der RTG oder ihren Beauftragten verweigert wird oder wenn die sofortige
Kündigung des Vertrages durch ein besonderes
Interesse des Reisenden gerechtfertigt wird.
5.3. Der Reisende hat Ansprüche wegen nicht
vertragsgemäßer Erbringung der Reiseleistungen innerhalb eines Monates nach dem
vertraglich vorgesehenen Rückreisedatum
gegenüber der RTG unter der nachfolgend
angegebenen Anschrift geltend zu machen. Eine
fristwahrende Anmeldung kann nicht bei den
Leistungsträgern, insbesondere nicht gegenüber
dem Unterkunftsbetrieb erfolgen. Eine schriftliche Geltendmachung wird dringend empfohlen.
Ansprüche des Reisenden entfallen nur dann
nicht, wenn die fristgerechte Geltendmachung
unverschuldet unterbleibt.
6. Haftung
6.1. Die vertragliche Haftung der RTG für
Schäden, die nicht aus der Verletzung des
Lebens, des Körpers oder der Gesundheit
resultieren, ist auf den dreifachen Reisepreis
beschränkt, soweit ein Schaden des Reisenden
weder vorsätzlich noch grob fahrlässig herbeigeführt oder der RTG für einen dem Reisenden entstehenden Schaden allein wegen eines Verschuldens eines Leistungsträgers verantwortlich ist.
6.2. Die RTG haftet nicht für Angaben und
Leistungsstörungen im Zusammenhang mit
Leistungen, die nicht vertraglich vereinbarte
Hauptleistungen sind und nicht Bestandteil
des Pauschalangebots der RTG sind und für
den Kunden erkennbar und in der Reiseausschreibung oder der Buchungsbestätigung als
Fremdleistung bezeichnet sind, oder während
des Aufenthalts als Fremdleistungen lediglich
vermittelt werden (z.B. Kur- und Wellnessleistungen, Sportveranstaltungen, Theaterbesuche,
Ausstellungen, Ausflüge usw.)
7. Nicht in Anspruch genommene Leistungen
Nimmt der Reisende einzelne Reiseleistungen
infolge vorzeitiger Rückreise, wegen Krankheit
oder aus anderen, nicht von der RTG zu vertretenden Gründen nicht in Anspruch, so besteht
kein Anspruch des Reisenden auf anteilige Rückerstattung. Die RTG wird sich jedoch, soweit es
sich nicht um ganz geringfügige Beträge handelt,
beim Leistungsträger um eine Rückerstattung
bemühen und entsprechende Beträge an den
Kunden zurück bezahlen, sobald und soweit sie
von den einzelnen Leistungsträgern tatsächlich
an die RTG zurückerstattet worden sind.
8. Verjährung
8.1 Ansprüche des Kunden nach den §§ 651c
bis f BGB aus der Verletzung des Lebens, des
Körpers oder der Gesundheit, die auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung
von RTG oder eines gesetzlichen Vertreters oder
Erfüllungsgehilfen von RTG beruhen, verjähren
in zwei Jahren. Dies gilt auch für Ansprüche
auf den Ersatz sonstiger Schäden, die auf einer
vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung von RTG oder eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen von RTG beruhen.
8.2 Alle übrigen Ansprüche nach den §§ 651c
bis f BGB verjähren in einem Jahr. Die Verjährung nach Ziffer 8.2 und 8.3 beginnt mit dem
Tag, der dem Tag folgt, an dem die Reise nach
den vertraglichen Vereinbarungen enden sollte.
Fällt der letzte Tag der Frist auf einen Sonntag,
einen am Erklärungsort staatlich anerkannten
allgemeinen Feiertag oder einen Sonnabend,
so tritt an die Stelle eines solchen Tages der
nächste Werktag
8.3 Schweben zwischen dem Kunden und RTG
Verhandlungen über den Anspruch oder die den
Anspruch begründenden Umstände, so ist die
Verjährung gehemmt, bis der Kunde oder RTG
die Fortsetzung der Verhandlungen verweigert.
Die Verjährung tritt frühestens drei Monate nach
dem Ende der Hemmung ein.
9. Gerichtsstand
Für Klagen der RTG gegen Kunden, die Kaufleute, juristische Personen des öffentlichen oder
privaten Rechts oder Personen sind, die Ihren
Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort
im Ausland haben, oder deren Wohnsitz oder
gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist, wird als Gerichtsstand der Sitz der RTG vereinbart.
Gastaufnahme- und Vermittlungsbedingungen
der Regensburg Tourismus GmbH
Die Regensburg Tourismus GmbH – nachstehend „RTG“ abgekürzt - vermittelt Unterkünfte
von Beherbergungsbetrieben und Privatvermietern, nachstehend „Gastgeber“ abgekürzt,
in Regensburg entsprechend dem aktuellen
Angebot. Die nachfolgenden Bedingungen
werden, soweit wirksam vereinbart, Inhalt des
im Buchungsfall zwischen dem Gast und dem
Gastgeber zu Stande kommenden Gastaufnahmevertrags und regeln ergänzend zu den
gesetzlichen Vorschriften das Vertragsverhältnis
zwischen dem Gast und dem Gastgeber und die
Vermittlungstätigkeit der RTG. Bitte lesen Sie
diese Bedingungen daher sorgfältig durch.
45
ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN
1. Stellung der RTG
1.1. Die RTG hat, soweit keine anderweitigen
Vereinbarungen ausdrücklich getroffen wurden,
lediglich die Stellung eines Vermittlers. Sie
haftet nicht für die Angaben des Gastgegers,
Leistungen und Leistungsstörungen hinsichtlich
der vom Gastgeber zu erbringenden Leistungen.
1.2. Eine etwaige Haftung der RTG aus dem
Vermittlungsvertrag bleibt hiervon unberührt.
2. Vertragsschluss
2.1. Mit der Buchung bietet der Gast dem Gastgeber den Abschluss des Gastaufnahmevertrages
verbindlich an. Grundlage dieses Angebots sind
die Beschreibung der Unterkunft und die ergänzenden Informationen in der Buchungsgrundlage
(z.B. Ortbeschreibung, Klassifizierungserläuterung) soweit diese dem Kunden vorliegen.
2.2. Reisemittler – mit Ausnahme der RTG
selbst – sind nicht bevollmächtigt, Vereinbarungen zu treffen, Auskünfte zu geben oder
Zusicherungen zu machen, die den vereinbarten
Inhalt des Vertrages abändern, über die vertraglich zugesagten Leistungen des Gastgebers hinausgehen oder im Widerspruch zur Unterkunftsbeschreibung stehen.
2.3. Angaben in Hotelführern und ähnlichen
Verzeichnissen, die nicht von der RTG oder dem
Gastgeber herausgegeben werden, sind für den
Gastgeber und dessen Leistungspflicht nicht
verbindlich, soweit sie nicht durch ausdrückliche
Vereinbarung mit dem Gast zum Inhalt der Leistungspflicht des Gastgebers gemacht wurden.
2.4. Die Buchung kann mündlich, schriftlich,
telefonisch, per Telefax oder auf elektronischem
Weg (E-Mail, Internet) erfolgen. Bei elektronischen Buchungen wird dem Gast der Eingang
der Buchung unverzüglich auf elektronischem
Weg bestätigt.
2.5. Der für Mitreisende buchende Gast oder
andere Auftraggeber der Buchung (Firmen,
Vereine, Gruppenverantwortliche) haben für
alle Vertragsverpflichtungen von gebuchten
Gästen, für welche die Buchung erfolgt, wie für
ihre eigenen einzustehen, sofern sie diese Verpflichtung durch ausdrückliche und gesonderte
Erklärung übernommen haben.
2.6. Der Vertrag kommt mit dem Zugang der
Annahmeerklärung zustande, die keiner Form
bedarf, mit der Folge, dass mündliche und telefonische Bestätigungen für den Gast rechtsverbindlich sind. Im Regelfall wird der Gastgeber
oder als dessen Vertreter die RTG – zusätzlich
eine schriftliche Ausfertigung der Buchungsbestätigung an den Gast übermitteln.
2.7. Weicht der Inhalt der Buchungsbestätigung
vom Inhalt der Buchung ab, so liegt ein neues
Angebot des Gastgebers vor. Der Vertrag kommt
auf der Grundlage dieses neuen Angebots
zustande, wenn der Gast die Annahme durch
ausdrückliche Erklärung, Anzahlung oder Restzahlung oder die Inanspruchnahme der Unterkunft erklärt.
2.8. Unterbreitet der Gastgeber bzw. die RTG auf
Wunsch des Gastes oder des Auftraggebers ein
spezielles Angebot, so liegt darin, abweichend
von den vorstehenden Regelungen, ein verbindliches Vertragsangebot des Gastgebers an den
Gast, bzw. den Auftraggeber. In diesen Fällen
kommt der Vertrag, ohne dass es einer entsprechenden Rückbestätigung bedarf, zu Stande,
wenn der Gast, bzw. der Auftraggeber dieses
Angebot innerhalb der im Angebot genannten
Frist ohne Einschränkungen, Änderungen oder
Erweiterungen durch ausdrückliche Erklärung,
Anzahlung, Restzahlung oder Inanspruchnahme
der Unterkunft annehmen.
3. Reservierungen
3.1. Unverbindliche Reservierungen, die zum
kostenlosen Rücktritt berechtigen, sind nur bei
entsprechender ausdrücklicher Vereinbarung
mit der RTG oder dem Gastgeber möglich.
3.2. Bei gewerblichen Auftraggebern können
Reservierungen auch als Verfallsoption (die
Buchung erlischt, wenn sie nicht innerhalb der
vereinbarten Frist bestätigt wird) vereinbart
werden.
46
3.3. Ist keine Reservierung ausdrücklich vereinbart worden, so führt die Buchung nach Ziffer
1 dieser Bedingungen grundsätzlich zu einem
für den Gastgeber und den Gast/Auftraggeber
rechtsverbindlichen Vertrag.
3.4. Ist bei Privatgästen eine unverbindliche
Reservierung vereinbart, so hat der Gast/
Auftraggeber bis zum vereinbarten Zeitpunkt
der RTG Mitteilung zu machen, falls die Reservierung als verbindliche Buchung behandelt
werden soll. Geschieht dies nicht, entfällt
die Reservierung ohne weitere Benachrichtigungspflicht der RTG. Erfolgt die Mitteilung so
gilt wird die Buchung unabhängig einer von der
RTG etwa noch erfolgenden Buchungsbestätigung verbindlich.
4. Preise und Leistungen, Umbuchungen
4.1. Die im Prospekt und im Internet angegebenen Preise sind Endpreise und schließen die
gesetzliche Mehrwertsteuer und alle Nebenkosten ein, soweit bezüglich der Nebenkosten
nicht anders angegeben. Sie gelten pro Person.
Gesondert anfallen und ausgewiesen sein
können Entgelte für verbrauchsabhängig abgerechnete Leistungen (z.B. Strom, Gas, Wasser,
etc.) und für Wahl- und Zusatzleistungen.
4.2. Die vom Gastgeber geschuldeten Leistungen ergeben sich ausschließlich aus dem
Inhalt der Buchungsbestätigung in Verbindung
mit dem gültigen Prospekt, bzw. Objektbeschreibung sowie aus etwa ergänzend mit dem
Gast/Auftraggeber ausdrücklich getroffenen
Vereinbarungen. Dem Gast/Auftraggeber
wird empfohlen, ergänzende Vereinbarungen
schriftlich zu treffen.
4.3. Für Umbuchungen (Änderungen bezüglich
An- und Abreisetermin, Aufenthaltsdauer, Verpflegungsart, bei gebuchten Zusatzleistungen und
sonstigen ergänzenden Leistungen), auf deren
Durchführung kein Rechtsanspruch besteht, kann
der Gastgeber ein Umbuchungsentgelt von € 15,pro Änderungsvorgang verlangen. Dies gilt nicht,
wenn die Änderung nur geringfügig ist.
5. Zahlung
5.1. Die Fälligkeit von Anzahlung und Restzahlung richtet sich nach der mit dem Gast
oder dem Auftraggeber getroffenen und in der
Buchungsbestätigung vermerkten Regelung. Ist
eine besondere Vereinbarung nicht getroffen
worden, so ist der gesamte Unterkunftspreis
einschließlich der Entgelte für Nebenkosten und
Zusatzleistungen zum Aufenthaltsende zahlungsfällig und an den Gastgeber zu bezahlen.
5.2. Auch ohne ausdrücklichen Vermerk in der
Buchungsbestätigung kann der Gastgeber eine
Anzahlung in Höhe von bis zu 20% des Gesamtpreises verlangen.
5.3. Zahlungen in Fremdwährungen und mit
Verrechnungsscheck sind nicht möglich. Kreditkartenzahlungen sind nur möglich, wenn
dies vereinbart oder vom Gastgeber allgemein
durch Aushang angeboten wird. Zahlungen am
Aufenthaltsende sind nicht durch Überweisung
möglich.
6. Rücktritt und Nichtanreise
6.1. Im Falle des Rücktritts oder der Nichtanreise bleibt der Anspruch des Gastgebers auf
Bezahlung des vereinbarten Aufenthaltspreises
einschließlich des Verpflegungsanteils und der
Entgelte für Zusatzleistungen, bestehen.
6.2. Der Gastgeber hat sich im Rahmen seines
gewöhnlichen Geschäftsbetriebs, ohne Verpflichtung zu besonderen Anstrengungen und
unter Berücksichtigung des besonderen Charakters einer Unterkunft (z. B. Nichtraucherzimmer, Familienzimmer) um eine anderweitige
Verwendung der Unterkunft zu bemühen.
6.3. Der Gastgeber hat sich eine anderweitige
Belegung und, soweit diese nicht möglich ist,
ersparte Aufwendungen anrechnen zu lassen.
6.4. Nach den von der Rechtsprechung anerkannten Prozentsätzen für die Bemessung
ersparter Aufwendungen, hat der Gast, bzw.
der Auftraggeber an den Gastgeber die folgende Beträgen zu bezahlen, jeweils bezogen
auf den gesamten Preis der Unterkunftsleistungen (einschließlich aller Nebenkosten),
jedoch ohne Berücksichtigung etwaiger
öffentlicher Abgaben wie Fremdenverkehrsabgabe oder Kurtaxe:
•Bei Ferienwohnungen/Unterkünften
ohne Verpflegung 90 %
•Bei Übernachtung/Frühstück 80 %
•Bei Halbpension 70 %
•Bei Vollpension 60 %
6.5. Dem Gast/dem Auftraggeber bleibt es ausdrücklich vorbehalten, dem Gastgeber nachzuweisen, dass seine ersparten Aufwendungen
wesentlich höher sind, als die vorstehend
berücksichtigten Abzüge, bzw. dass eine anderweitige Verwendung der Unterkunftsleistungen
stattgefunden hat. Im Falle eines solchen Nachweises sind der Gast, bzw. der Auftraggeber
nur verpflichtet, den entsprechend geringeren
Betrag zu bezahlen.
6.6. Der Abschluss einer Reise-Rücktrittskosten-Versicherung wird dringend empfohlen.
6.7. Die Rücktrittserklärung ist aus buchungstechnischen Gründen an die RTG (nicht an den
Gastgeber) zu richten und sollte im Interesse
des Gastes schriftlich erfolgen.
7. Pflichten des Kunden, Kündigung
durch den Gastgeber
7.1. Soweit eine anderweitige Vereinbarung
nicht getroffen wurde, kann die Unterkunft nur
von dem Gast in Anspruch genommen werden,
für den sie gebucht wurde. Eine anderweitige
Belegung, insbesondere eine Untervermietung,
bei gewerblichen Auftraggebern insbesondere
auch die Weitergabe von Unterkunftskontingenten, sind nicht gestattet.
7.2. Der Gast ist verpflichtet, die Unterkunft und
ihre Einrichtungen sowie alle Einrichtungen des
Gastgebers selbst, nur bestimmungsgemäß,
soweit (wie z.B. bei Schwimmbad und Sauna)
vorhanden nach den Benutzungsordnungen und
insgesamt pfleglich zu behandeln.
7.3. Der Gast ist verpflichtet, auftretende
Mängel und Störungen unverzüglich dem Gastgeber anzuzeigen und Abhilfe zu verlangen.
Eine Mängelanzeige, die nur gegenüber der RTG
erfolgt, ist nicht ausreichend. Unterbleibt die
Mängelanzeige schuldhaft, können Ansprüche
des Gastes ganz oder teilweise entfallen.
7.4. Der Gast kann den Vertrag nur bei erheblichen Mängeln oder Störungen kündigen. Er
hatte zuvor dem Gastgeber im Rahmen der
Mängelanzeige eine angemessene Frist zu
Abhilfe zu setzen, es sei denn, dass die Abhilfe
unmöglich ist, vom Gastgeber verweigert wird
oder die sofortige Kündigung durch ein besonderes, dem Gastgeber erkennbares Interesse
des Gastes sachlich gerechtfertigt oder aus solchen Gründen die Fortsetzung des Aufenthalts
unzumutbar ist.
8. Haftungsbeschränkung
Der Gastgeber haftet nicht für Leistungsstörungen im Zusammenhang mit Leistungen, die
während des Aufenthalts für den Gast/Auftraggeber erkennbar als Fremdleistungen lediglich
vermittelt werden (z.B. Sportveranstaltungen,
Theaterbesuche, Ausstellungen usw.). Entsprechendes gilt für Fremdleistungen, die
bereits zusammen mit der Buchung der
Unterkunft vermittelt werden, soweit diese
in der Ausschreibung, bzw. der Buchungsbestätigung ausdrücklich als Fremdleistungen
gekennzeichnet sind.
9. Verjährung
9.1 Vertragliche Ansprüche des Gastes/Auftraggebers gegenüber dem Gastgeber oder der RTG
aus der Verletzung des Lebens, des Körpers
oder der Gesundheit einschließlich vertraglicher
Ansprüche auf Schmerzensgeld, die auf deren
fahrlässiger Pflichtverletzung oder einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung
ihrer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen, verjähren in drei Jahren. Dies
gilt auch für Ansprüche auf den Ersatz sonstiger
Schäden, die auf einer grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Gastgebers, bzw. der RTG oder
auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen
Pflichtverletzung von deren gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen.
9.2 Alle übrigen vertraglichen Ansprüche verjähren in einem Jahr.
9.3 Die Verjährung nach den vorstehenden
Bestimmungen beginnt jeweils mit dem Schluss
des Jahres, in dem der Anspruch entstanden ist
und der Gast/Auftraggeber von Umständen, die
den Anspruch begründen und dem Gastgeber,
bzw. der RTG als Schuldner Kenntnis erlangt
oder ohne grobe Fahrlässigkeit erlangen müsste.
9.4 Schweben zwischen dem Gast und dem
Gastgeber, bzw. der RTG Verhandlungen über
geltend gemachte Ansprüche oder die den
Anspruch begründenden Umstände, so ist die
Verjährung gehemmt bis der Gast oder der
Gastgeber, bzw. die RTG die Fortsetzung der
Verhandlungen verweigert. Die vorbezeichnete
Verjährungsfrist von einem Jahr tritt frühestens
3 Monate nach dem Ende der Hemmung ein.
10. Rechtswahl und Gerichtsstand
10.1. Auf das Vertragsverhältnis zwischen dem
Gast, bzw. dem Auftraggeber und dem Gastgeber, bzw. der RTG findet ausschließlich deutsches Recht Anwendung. Entsprechendes gilt
für das sonstige Rechtsverhältnis.
10.2. Der Gast, bzw. der Auftraggeber, können
den Gastgeber, bzw. die RTG nur an deren Sitz
verklagen.
10.3. Für Klagen des Gastgebers, bzw. der RTG
gegen den Gast, bzw. den Auftraggeber ist der
Wohnsitz des Kunden maßgebend. Für Klagen
gegen Gäste, bzw. Auftraggeber, die Kaufleute,
juristische Personen des öffentlichen oder privaten Rechts oder Personen sind, die Ihren
Wohn-/Geschäftssitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort im Ausland haben, oder deren Wohn-/
Geschäftssitz oder gewöhnlicher Aufenthalt im
Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist,
wird als Gerichtsstand der Sitz des Gastgebers
vereinbart.
10.4. Die vorstehenden Bestimmungen gelten
nicht, wenn und insoweit auf den Vertrag
anwendbare, nicht abdingbare Bestimmungen
der Europäischen Union oder andere internationale Bestimmungen anwendbar sind.
© Diese Geschäftsbedingungen sind urheberrechtlich geschützt. Rechtsanwalt Noll,
Stuttgart, 2006–2012
Aktuelle Geschäftsbedingungen:
www.regensburg.de
Vermittler ist:
Regensburg Tourismus GmbH,
Geschäftsführerin: Sabine Thiele,
Roter Herzfleck 2, 93047 Regensburg
Telefon:+49 941 507-4410,
Telefax:+49 941 507-4419
E-Mail:tourismus@regensburg.de
Handelsregister Nr.: HRB 9709
beim Amtsgericht Regensburg
Der Preis der Pauschalangebote beinhaltet keine Reiseversicherungen. Der Abschluss einer Reiserücktritts-Versicherung
sowie einer Versicherung zur Deckung der Rückführungskosten bei Unfall oder Krankheit wird dringend empfohlen.
➜ www.regensburg.de
Buchungsformular
Buchung per Fax
+49 941 507-4419
Für eine individuelle Angebotserstellung eines Tages- / Mehrtagesprogrammes
berechnen wir eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 50 Euro, die selbstverständlich bei der endgültigen Buchung über unser Reisebüro verrechnet wird.
Ihre Kontaktdaten
Name
Vorname
Firma
Telefon
Straße und Hausnummer
Fax
PLZ und Wohnort
E-Mail
Fragen? & +49 941 507-3417
Stadtführungen (verbindliche Buchung*)
Name der Führung
Treffpunkt
Datum
Uhrzeit
Teilnehmerzahl
Bei mehr als 25 Personen wird ein weiterer Gästeführer benötigt.
Sprache:
Französisch
Niederländisch
Russisch
Chinesisch
Italienisch
Polnisch
Spanisch
Englisch
Japanisch
Portugiesisch
Tschechisch
Deutsche Gebärdensprache:
Deutsch
Fragen? & +49 941 507-5412
Tages-/Mehrtagesprogramm (Anfrage*)
Titel
Datum
Teilnehmerzahl
Fragen? & +49 941 507-5412
Übernachtung (Anfrage*)
Hotelkategorie H Ungarisch
HH HHH HHHH
Anreisetag
Abreisetag
Anzahl DZ
Anzahl EZ
Unterschrift
Von den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (Seiten 41-43) habe ich Kenntnis genommen
und bin einverstanden. Der Vertragsabschluss kommt erst nach Kenntnis der Allgemeinen
Geschäftsbedingungen zu Stande. Die Bestätigung der Kenntnisnahme ist für einen ordnungsgemäßen Vertragsabschluss erfoderlich.
Datum
Unterschrift
* Buchbar auf Anfrage und nach Verfügbarkeit.
47
Beste
Aussichten
Regensburgs erste Adressen,
wenn es etwas mehr sein darf:
➜ mehr Qualität
➜ mehr Service
➜ mehr Ambiente
www.q-regensburg.de
Das Team der Regensburg Tourismus GmbH bietet Ihnen Komplett­
service von der Planung bis zur Buchung Ihres Regensburg-Aufenthalts.
Regensburg Tourismus GmbH
Tourist Information
Altes Rathaus
93047 Regensburg
Tel. +49 941 507-4411, 4412
Fax +49 941 507-4418
tourismus@regensburg.de
www.regensburg.de
www.regensburg.de
Stadtführungen und Ausflüge:
Information und Buchung
Tel. +49 941 507-3413, 3417
Fax +49 941 507-4419
Programmgestaltung:
Tel. +49 941 507-5412
Fax +49 941 507-4419
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
56
Dateigröße
8 575 KB
Tags
1/--Seiten
melden