close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Fortbildungen BAYBÜV 2015

EinbettenHerunterladen
BAYBÜV Aktuell
2014-4
FORTBILDUNGEN 2015
12. Dezember 2014
Fortbildungen zur Überwachung von Gesteinskörnungen
Im Rahmen unserer Fortbildungsveranstaltungen „Überwachung von Gesteinskörnungen“ bieten wir auch im Jahr 2015 wieder drei Termine an zwei Veranstaltungsorten an. Ziel der Fortbildungsmaßnahmen ist eine intensive Einführung bzw. Vertiefung der Kenntnisse Ihrer Mitarbeiter.
■
Fortbildung für Einsteiger und Mitarbeiter mit wenig Erfahrung
Termin: 18. Februar 2015
Ort:
TU München, Baumbachstraße 7, 81245 München
Inhalt:
„Werkseigene Produktionskontrolle“
Aus räumlichen Gründen ist diese Fortbildung auf 20 Teilnehmer begrenzt.
■
Fortbildung für Mitarbeiter mit Erfahrung
Termin: 19. Februar 2015
Ort:
TU München, Baumbachstraße 7, 81245 München
Inhalt:
„Werkseigene Produktionskontrolle und spezielle Produktprüfungen“
Aus räumlichen Gründen ist diese Fortbildung auf 35 Teilnehmer begrenzt.
■
Fortbildung für Mitarbeiter mit Erfahrung
Termin: 3. März 2015
Ort:
LGA Nürnberg, Tillystraße 2, 90432 Nürnberg
Inhalt:
„Werkseigene Produktionskontrolle und spezielle Produktprüfungen“
Aus räumlichen Gründen ist diese Fortbildung auf 25 Teilnehmer begrenzt.
Die Programme der verschiedenen Fortbildungen und ein Anmeldeformular finden Sie in Anlage. Da jeder Teilnehmer eine Teilnahmebestätigung erhalten wird, bitten wir um deutlich lesbare Angaben.
Anmeldungen finden in der Reihenfolge ihres Eingangs Berücksichtigung.
Die Teilnahmegebühr beträgt 110,-- € zuzüglich MwSt. für den ersten Teilnehmer eines Mitgliedsunternehmens, für jeden weiteren Teilnehmer desselben Mitgliedsunternehmens 90,-- €
zuzüglich MwSt. Die Lehrgangsteilnehmer tragen die Kosten für Anreise und evtl. Übernachtung selbst.
Bayerischer Baustoffüberwachungs- und Zertifizierungsverein – BAYBÜV
Beethovenstraße 8  80336 München  Tel.: +49 89 51403-171  Fax 534832 
E-Mail: info@baybuev.de
www.baybuev.de
Fortbildung 2015:
Überwachung von Gesteinskörnungen
Programm
für Einsteiger und Mitarbeiter mit wenig Erfahrung
am 18. Februar 2015 an der TU München
09:30 Uhr
Eröffnung und Begrüßung
DIPL.-ING. (FH) ROBERT JEDRAS
09:45 Uhr
Theoretischer Teil
Gesteinskörnungen nach europäischer Norm am Beispiel der Gesteinskörnung für Beton (geometrische, physikalische und chemischen Anforderungen)
DIPL. ING. (FH) GÜNTER WANNER
11:15 Uhr
Pause
11:30 Uhr
Anforderungen an die werkseigene Produktionskontrolle (WPK) bei
Herstellung von Gesteinskörnungen und Baustoffgemischen
(Prüfhäufigkeit, Leistungserklärung, Sortenverzeichnis, Lieferschein,
WPK-Handbuch, freiwillige Produktprüfung, Fremdüberwachung)
DIPL.-ING. (FH) ROBERT JEDRAS
13:00 Uhr
gemeinsames Mittagessen
14:00 Uhr
Praktischer Teil
 Probenahmeverfahren nach DIN EN 932-1
 Probenteilung nach DIN EN 932-2
 Bestimmung der Korngrößenverteilung
− Siebverfahren nach DIN EN 933-1
− Auswertung nach herkömmlicher Methode und mit EDV-Programm
 Bestimmung der Kornform nach DIN EN 933-4
 Bestimmung des Anteils gebrochener Körner nach DIN EN 933-5
 Bestimmung des Gehaltes an Feinanteilen im Sand durch Absetzversuch nach DIN 52099
DIPL.-ING. (FH) ROBERT JEDRAS, MITARBEITER DER TU MÜNCHEN
16.30 Uhr
Schlussdiskussion, Fragen, Anregungen
17.00 Uhr
Ende
Fortbildung 2015:
Überwachung von Gesteinskörnungen
Programm
für Mitarbeiter mit Erfahrung
am 19. Februar 2015 an der TU München
09:30 Uhr
Eröffnung und Begrüßung
DIPL.-ING. (FH) ROBERT JEDRAS
09:45 Uhr
Theoretischer Teil
Änderungen zum Nachweis der Alkali-Kieselsäure-Reaktivität von Gesteinskörnungen
DR. RER. NAT. ERHARD WESTINER
11:15 Uhr
Pause
11:30 Uhr
Anforderungen an die werkseigene Produktionskontrolle (WPK) bei
Herstellung von Gesteinskörnungen und Baustoffgemischen
(Prüfhäufigkeit, Leistungserklärung, Sortenverzeichnis, Lieferschein,
WPK-Handbuch, freiwillige Produktprüfung, Fremdüberwachung)
DIPL.-ING. (FH) ROBERT JEDRAS
13:00 Uhr
gemeinsames Mittagessen
14:00 Uhr
Praktischer Teil
 Wasserdurchlässigkeitsprüfungen an Baustoffgemischen
 Frosthebungsversuch an Baustoffgemischen
 Stoffliche Zusammensetzung von groben recyclierten Gesteinskörnungen nach TP Gestein-StB, Teil 3.1.5
 Fließversuch an feinen Gesteinskörnungen nach TP Gestein-StB,
Teil 4.7.3
MITARBEITER DER TU MÜNCHEN
16:30 Uhr
Schlussdiskussion, Fragen, Anregungen
17:00 Uhr
Ende
Fortbildung 2015:
Überwachung von Gesteinskörnungen
Programm
für Mitarbeiter mit Erfahrung
am 3. März 2015 an der LGA Nürnberg
09:30 Uhr
Eröffnung und Begrüßung
DIPL.-ING. (FH) ROBERT JEDRAS
09:45 Uhr
Theoretischer Teil
Alkalireaktivität von Gesteinskörnunen
DIPL.-ING. THOMAS GAHM
11:15 Uhr
Pause
11:30 Uhr
Anforderungen an die werkseigene Produktionskontrolle (WPK) bei
Herstellung von Gesteinskörnungen und Baustoffgemischen
(Prüfhäufigkeit, Leistungserklärung, Sortenverzeichnis, Lieferschein,
WPK-Handbuch, freiwillige Produktprüfung, Fremdüberwachung)
DIPL.-ING. (FH) ROBERT JEDRAS
13:00 Uhr
gemeinsames Mittagessen
14:00 Uhr
Praktischer Teil
 Zertrümmerungsversuch nach DBS 918062 und Wasserdurchlässigkeit nach DIN 18130-1
 Volluntersuchung einer feinen Gesteinskörnung für Asphalt nach
EN 13043/TL Gestein-StB
MITARBEITER DER LGA NÜRNBERG
16:30 Uhr
Schlussdiskussion, Fragen, Anregungen
17:00 Uhr
Ende
Anmeldeschluss: 29. Januar 2015
Bayerischer Baustoffüberwachungs- und
Zertifizierungsverein - BAYBÜV e.V.
Beethovenstraße 8
TELEFAX NR. 089/534832
80336 MÜNCHEN
Anmeldung
Ich/wir nehme/n teil an der Fortbildung für



Einsteiger und Mitarbeiter mit wenig Erfahrung
am 18. Februar 2015 an der TU München
Fortgeschrittene und Mitarbeiter mit Erfahrung
am 19. März 2015 an der TU München
Fortgeschrittene und Mitarbeiter mit Erfahrung
am 3. März 2015 an der LGA Nürnberg
..................................................................................................................................................................
Vorname und Nachname des Teilnehmers
Bitte deutlich lesbar in Druckbuchstaben schreiben!
..................................................................................................................................................................
Vorname und Nachname des Teilnehmers
Bitte deutlich lesbar in Druckbuchstaben schreiben!
Die Teilnahmegebühr werden wir nach Erhalt der Rechnung überweisen. Uns ist bekannt, dass die Teilnahme
nur bei rechtzeitigem Zahlungseingang auf das Konto DE 1270 0202 7058 0401 9660, BIC HYVEDEMMXXX,
erfolgen kann und bei Stornierung nach Anmeldeschluss bzw. Fernbleiben keine Rückerstattung der Gebühr
erfolgen wird.
Rechnungsempfänger: Firma ........................................................................................................................
Straße ........................................................................................................................
PLZ/Ort ........................................................................................................................
.........................................................................
Ort, Datum
..........................................................................
Firmenstempel, Unterschrift
Document
Kategorie
Automobil
Seitenansichten
6
Dateigröße
167 KB
Tags
1/--Seiten
melden