close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Ankündigungsflyer

EinbettenHerunterladen
Tagungsgebühren und Anmeldung
DGA in Kürze
1. DGA und NVA Mitglieder
130,- €
2. Nichtmitglieder
160,- €
(bitte beachten Sie auch unser Paketangebot)
3. Studierende/ermäßigt
70,- €
Bei Anmeldung inkl. Einzahlung der Gebühren bis 30.11.2014
können Sie 30,- € in Kategorie 1 / 2 bzw. 15,- € in Kategorie 3
sparen.
Weitere Angebote:
Tutorials jeweils zuzüglich
25,- €
Paketangebot exklusiv für neue Mitglieder
120,- €
(Tagungsgebühr+Mitgliedsbeitrag für ein Jahr Sie sparen 110,-€.)
Rahmenprogramm
Mittwoch,
04.03.2015
„Party für alle“ in der Cafeteria
Donnerstag,
05.03.2015
Abendvortrag von Prof. Jens Blauert, Bochum
danach After Work Party im Foyer
Freitag
06.03.2015
Gesellschaftsabend
Weitere Informationen und Anmeldung unter www.dga-ev.com
sowie bei:
Deutsche Gesellschaft für Audiologie e.V.
Tel.:
Fax:
Email:
04 41/2172 – 500
04 41/2172 – 550
info@dga-ev.com
DGA
Multidisziplinarität in der Audiologie
Die Deutsche Gesellschaft für Audiologie hat sich zum Ziel gesetzt,
diese unterschiedlichen Berufsgruppen in einer wissenschaftlichen
Organisation zusammenzufassen, um die Belange der Audiologie
in Forschung, Entwicklung, Lehre und klinischer Praxis in
Deutschland und (als Mitglied in der Föderation Europäischer
Audiologischer Gesellschaften) in Europa zu fördern. Der
multidisziplinäre Charakter der Gesellschaft wird auch in der
Zusammensetzung des Vorstandes deutlich.
18. Jahrestagung
www.dga-ev.com
Anmeldeschluss von Beiträgen: 30.11.2014
Geschäftsstelle
c/o Haus des Hörens
Marie-Curie-Straße 2
D- 26129 Oldenburg
Die Audiologie beschäftigt sich mit der Erforschung der Ursachen
von Hörstörungen und aller damit zusammenhängenden Phänomene sowie mit der Diagnostik und Behandlung von Hörstörungen
und der Rehabilitation schwerhöriger und ertaubter Patienten.
Daher sind Angehörige einer Reihe verschiedenster Wissenschaftsdisziplinen und Berufsgruppen in der Audiologie tätig. Das
Spektrum reicht von der Medizin (insbesondere Hals-NasenOhrenheilkunde, Phoniatrie und Pädaudiologie, Arbeitsmedizin),
Natur- und Geisteswissenschaften (Physik, Biologie, Psychologie),
Ingenieurwissenschaften und Hörgeschädigtenpädagogik bis hin
zur Hörgeräteakustik und zu medizinisch-technischen Assistenzberufen.
Vorstand 2014/2015
Präsident:
Prof. Dr. Tobias Moser, Göttingen
Vizepräsident:
Prof. Dr. Dr. Ulrich Hoppe, Erlangen
Past-Präsident
Prof. Dr. Ir. Frans Coninx, Köln
Schatzmeister:
Prof. Dr. Patrick Zorowka, Innsbruck
Schriftführer:
Prof. Dr. Dr. Birger Kollmeier, Oldenburg
Beisitzer:
Prof. Dr. Annette Limberger, Aalen
Prof. Dr. Martin Walger, Köln
Deutsche Gesellschaft für
Audiologie e.V.
&
Jahrestagung
Nederlandse Vereniging voor
Audiologie (NVA)
Bochum
04. -07. März 2015
In Zusammenarbeit mit der
Arbeitsgemeinschaft Deutschsprachiger
Audiologen, Neurootologen und Otologen (ADANO), der European Federation of
Audiological Societies und der Ruhr-Universität Bochum
1
Sehr verehrte Kolleginnen und
Kollegen, sehr geehrte Gäste,
wir laden Sie sehr herzlich zur 18. Jahrestagung der Deutschen
Gesellschaft für Audiologie (DGA) nach Bochum ein. Erstmals
werden wir sie gemeinsam mit unserer niederländischen Schwestergesellschaft, der Nederlandse Vereniging voor Audiologie
(NVA), durchführen. Das Leitthema der Tagung „Multidisziplinarität
in der Audiologie“ soll der Vielfalt der Professionalitäten Rechnung
tragen, deren Mitwirken für die zeitgemäße Erkennung, Diagnostik,
Behandlung und langfristige Rehabilitation von Hörstörungen
essentiell ist. Der Austausch mit unseren europäischen Nachbarn,
und eine Strukturierte Sitzung der EFAS (European Federation of
Audiology Societies) soll den multidisziplinären und internationalen
Blick auf unser Fachgebiet befruchten. In Plenarvorträgen und
strukturierten Sitzungen werden namhafte Wissenschaftler aktuelle
Ergebnisse ihrer Forschung vorstellen und die Entwicklung und
Anwendung neuer Methoden in der Audiologie darlegen.
Vier Tutorien geben mit einem Angebot zu aktuellen Themen die
Möglichkeit zur fachlichen Weiterbildung. Gern möchten wir unsere
audiologisch tätigen Kolleginnen und Kollegen stimulieren, sich
aktiv an der Jahrestagung der DGA und der NVA-Tagung zu beteiligen und ihre wissenschaftlichen Arbeiten aus allen Gebieten der
Audiologie durch ein Poster mit Kurzvortrag (3 min) oder in einem
freien Vortrag (12 min) vorzustellen.
Plenarvorträge
Zu folgenden Themen konnten namhafte Wissenschaftler gewonnen werden:
Genetik, Pathophysiologie und Klinik der Schwerhörigkeit
Organisation: T. Moser, Universität Göttingen; K. Neumann,
Universität Bochum
Hörgeräte - gestern, heute, morgen
Jürgen Kießling, Universität Gießen, Gießen, Deutschland
Standards in der Sprachaudiometrie
Organisation: I. Holube, Jade Hochschule Oldenburg, M. Kinkel,
KIND Hörgeräte, Großburgwedel
Chronischer Tinnitus und Hyperakusis – Effektivität multidisziplinärer Therapieansätze
Gerhard Goebel, Schön Klinik Roseneck, Prien am Chiemsee,
Deutschland
EFAS-Session: Hearing aid algorithms and their evaluation
Organisation: J. Wouters, Universität Leuven; B. Kollmeier,
Universität Oldenburg
Tutorien
In Tutorien werden am 04.03.2015 folgende Themen in einer für NichtExperten verständlichen Form präsentiert:
Bochum besitzt seit langem eine international beachtete Reputation auf den Gebieten der Audiologie und Otologie in Forschung,
Klinik, Hörgeräteakustik, Ausbildung und Rehabilitationswissenschaft. Diese gründet sich auf eine fruchtbare Kooperation zwischen dem Hörzentrum Ruhrgebiet und dem Institut für Kommunikationsakustik der Universität Bochum, den umliegenden Schulen
mit Förderschwerpunkt Hören und Kommunikation, der Bochumer
Hochschule für Gesundheit sowie der TU Dortmund.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Adaptive Rehabilitation
Organisation: F. Coninx, IfAP Solingen, Barbara Eßer-Leyding,
CIC Hannover
Audiology 2015 – multidisciplinary practice in Europe
Organisation: A. Snik, Universität Nijmegen; U. Hoppe,
Universität Erlangen
Emotional, social, and academic development of persons
who are fitted with hearing devices
Organisation: W. Soede, Universität Leiden; F. Coninx, IfAP
Solingen
ADANO-Sitzung: Hörimplantate – eine interdisziplinäre
Aufgabe
Organisation: S. Dazert, Universität Bochum; M. Walger,
Univerität Köln
Objektive Audiometrie im Kindesalter: Grundlagen, Befundinterpretation und Fallbeispiele
Organisation: S. Hoth, Universität Heidelberg; R. Mühler,
Univiversität Magdeburg; K. Neumann, Universität Bochum; M.
Walger, Universität Köln
Qualitätssicherung in der Hörgeräteverordnung
Prof. Dr. Ad F. M. Snik
Congress President
Zu folgenden Schwerpunkten werden in strukturierten Sitzungen
eingeladene Referenten präsentieren:
How the adult brain is shaped by musical training in childhood
Nina Kraus, Northwestern University, Evanston, USA
Auditive Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörungen
Organisation: A. Nikisch, Universität München, R. Schönweiler,
Universität Lübeck
Prof. Dr. Katrin Neumann
Tagungspräsidentin
Strukturierte Sitzungen
Organisation: A. Limberger, FH Aalen; T. Steffens, Universität
Regensburg
Postersitzungen
Zur Förderung der Diskussion wird es für Posterbeiträge gesonderte Postersitzungen geben.
Besonders herausragende Posterbeiträge werden in der Abschlusssitzung prämiert.
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
12
Dateigröße
73 KB
Tags
1/--Seiten
melden