close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

10. Kongress des Berufsverbandes Deutscher Rheumatologen

EinbettenHerunterladen
Doppelt gut für die RA-Therapie.
Anmeldung
An:
Rheumatologische Fortbildungsakademie GmbH
Köpenicker Str. 48/49, Aufgang A, 10179 Berlin
Tel.:
+49 (0) 30 240484 – 83
Fax.: +49 (0) 30 240484 – 89
E-Mail:info@rheumaakademie.de
10. Kongress des
Berufsverbandes
Deutscher Rheumatologen
Hiermit melde ich mich zum 10. Kongress des Berufsverbandes Deutscher Rheumatologen an (bitte Stempel oder Druckbuchstaben):
………………………………………………………………………
Name, Vorname, Titel
………………………………………………………………………
Institution / Praxis / Klinik
………………………………………………………………………
Abteilung
………………………………………………………………………
Straße, Land, PLZ, Stadt
1,2
………………………………………………………………………
Telefon
Telefax
………………………………………………………………………
E-Mail
Teilnahmegebühren inkl MwSt. (Preise in Klammern bei Buchung bis 01.03.2015)
Tagungsteilnahme
als Normalteilnehmer …………………………130,00 (110,00) EUR
als BDRh- oder BDI-Mitglied ………………………95,00 (75,00) EUR
als Arzt in Ausbildung (gegen Nachweis) . .. . . . . . .. . 50,00 (40,00) EUR
als Medizinstudent (gegen Nachweis) …………………… kostenfrei
als Fachassisten/in (gegen Nachweis) …………………… kostenfrei
Die Gebühr der Kongressteilnahme beinhaltet die Kongressunterlagen, den Zutritt zu den wissenschaftlichen Veranstaltungen sowie zur
Fachausstellung. Die Stornierungsbedingungen sind auf der Kongresshomepage unter www.rheumaakademie.de/bdrh einzusehen.
Den Gesamtbetrag in Höhe von _______ EUR
zahle ich per Rechnung
(Überweisung innerhalb von 14 Tagen ab Rechnungsdatum)
bitte ich per Lastschrift abzubuchen:
………………………………………………………………………
Kontoinhaber
………………………………………………………………………
IBAN
………………………………………………………………………
BIC
Bank
………………………………………………………………………
Unterschrift
mkeit
Wirkleisa
alimumab
chba r mit Ad
ve rg
+
EN CI A
Be wä hr te s OR
®
sp ro fi l
Sicherheit
3
Aktuelles zur Gesundheitspolitik
1 Weinblatt ME et al., Arthritis Rheum. 2013;65(1):28-38
2 Schiff M et al., Ann Rheum Dis. 2014 Jan 1;73(1):86-94
3 Alten R et al., Presented at EULAR, 12–15 June, 2013.
Poster SAT0128
ORENCIA 250 mg Pulver für ein Konzentrat zur Herstellung einer Infusionslösung. Wirkstoff: Abatacept (humanes
Fusionsprotein hergest. in Zellkultur). Zusammensetzung: 1 Durchstechfl. enthält 250 mg Abatacept. Sonstige
Bestandteile: Maltose, Natriumdihydrogenphosphat 1 H2O, Natriumchlorid. ORENCIA 125 mg Injektionslösung.
Wirkstoff: Abatacept (humanes Fusionsprotein hergest. in Zellkultur). Zusammensetzung: 1 Fertigspritze enthält
125 mg Abatacept in 1ml. Sonstige Bestandteile: Saccharose, Poloxamer, Natriumdihydrogenphosphat x 1 H2O,
Dinatriumhydrogenphosphat, Wasser für Injektionszwecke. Anwendungsgebiete: Rheumatoide Arthritis: ORENCIA
ist in Kombination mit Methotrexat (MTX) indiziert zur Behandlung der mäßigen bis schweren aktiven Rheumatoiden Arthritis bei Erwachsenen, die unzureichend auf eine vorangegangene Behandlung mit einem oder mehreren
krankheitsmodifizierenden Antirheumatika (DMARDs), einschließlich Methotrexat oder eines Tumornekrosefaktor
(TNF)-alpha-Inhibitors ansprachen. Abatacept reduziert in Kombination mit Methotrexat die Progression der Gelenkschädigung und verbessert die körperliche Funktionsfähigkeit. ORENCIA 250 mg zusätzlich: Polyartikuläre juvenile
idiopathische Arthritis: ORENCIA ist in Kombination mit Methotrexat indiziert zur Behandlung der mäßigen bis
schweren aktiven polyartikulären juvenilen idiopathischen Arthritis (JIA) bei pädiatrischen Patienten ab 6 Jahren und
älter, wenn das Ansprechen auf andere DMARDs einschließlich mindestens eines TNF-Inhibitors nicht ausreichend
ist. Gegenanzeigen: Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff oder einen der sonst. Bestandteile. Schwere und
unkontrollierte Infektionen wie Sepsis und opportunistische Infektionen. Nebenwirkungen: bei Erwachsenen: Sehr
häufig: Infektion der oberen Atemwege (einschließlich Tracheitis, Nasopharyngitis), Häufig: Infektion der unteren
Atemwege (einschließlich Bronchitis), Harnwegsinfekt, Herpesinfektionen (einschließlich Herpes simplex, oralem
Herpes und Herpes zoster), Rhinitis, Pneumonie, Influenza, Leukopenie, Kopfschmerzen, Benommenheit, Parästhesie,
Konjunktivitis, Hypertonie, Flush, erhöhter Blutdruck, Husten, Abdominalschmerzen, Diarrhö, Übelkeit, Dyspepsie,
Geschwürbildung im Mundbereich, aphthöse Stomatitis, Erbrechen, Leberfunktionstörung (einschließlich erhöhter
Transaminasen), Hautausschlag (einschließlich Dermatitis), Alopezie, Pruritus, Schmerzen in den Gliedmaßen,
Fatigue, Asthenie, Gelegentlich: Zahninfektion, Onychomykose, Sepsis, muskoskeletale Infektionen, Hautabszesse,
Pyelonephritis, Basalzellkarzinom, Plattenepithelkarzinom, Papillom der Haut, Thrombozytopenie, Überempfindlichkeit,
Depression, Angstgefühl, Schlafstörung (einschließlich Schlaflosigkeit), Migräne, trockene Augen, reduzierte Sehschärfe, Vertigo, Herzklopfen, Tachykardie, Bradykardie, Hypotonie, Hitzewallungen, Vaskulitis, erniedrigter Blutdruck,
Bronchospasmus, Giemen, Dyspnoe, Gastritis, Erhöhte Neigung zu Blutergüssen, trockene Haut, Urtikaria, Psoriasis,
Erythem, Hyperhidrosis, Arthralgie, Amenorrhoe, Menorrhagie, Grippeähnliche Beschwerden, Gewichtszunahme,
Selten: Tuberkulose, Bakteriämie, gastrointestinale Infektion, Lymphom, bösartige Neubildung der Lunge, Engegefühl
in der Kehle. Abweichend davon bei pädiatrischen Patienten mit polyartikulärer juveniler idiopathischer Arthritis:
Häufig: Infektion der oberen Atemwege (einschließlich Sinusitis, Nasopharyngitis und Rhinitis), Otitis (media und
externa), Haematurie, Fieber. Bei ORENCIA 125 mg zusätzlich: Häufig: Reaktion an der Injektionsstelle, Gelegentlich:
Beckenentzündung. Weitere Informationen: siehe Fachinformation. Verschreibungspflichtig. Zulassungsinhaber:
BRISTOL-MYERS SQUIBB PHARMA EEIG, Uxbridge Business Park, Sanderson Road, Uxbridge UB8 1DH, UK. Örtlicher
Vertreter in Deutschland: Bristol-Myers Squibb GmbH & Co. KGaA, Arnulfstr. 29, 80636 München, Tel. (0 89) 12142-0.
Stand: Mai 2013.
427DE14PR02392-01 / März 2014
24. und 25. April 2015
bcc Berlin Congress Center
Schirmherrschaft:
Am 24. und 25. April 2015 findet der 10. Kongress des Berufsverbandes Deutscher Rheumatologen statt. Der Kongress wird erneut im geräumigen und lichtdurchfluteten Berlin Congress
Center (bcc) abgehalten.
Rheumatologische Fortbildungsakademie GmbH
Köpenicker Str. 48/49, Aufgang A, 10179 Berlin
www.rheumaakademie.de
Freitag, den 24. April 2015
Veranstaltungsort
• Gesundheitspolitik
• Satellitensymposien
• Kongressreferat
• Come Together
bcc Berlin Congress Center GmbH
Alexanderstr. 11, 10178 Berlin
er A
ue
zla
Pre
n
aße
tr
Tors
eif
sw
ald
er
St
r.
rA
llee
Sch
önh
aus
Samstag, den 25. April 2015
Gr
• Expertengespräche
• Gesundheitspolitik
• State of the Art Lectures
• Satellitensymposien
Mo
llst
Ora
nie
nbu
r Str
.
Ale
xan
Hackescher
Markt
s
der
xan
Ale
Leipziger Str.
rl-M
U5
Schillingstr.
Stra
laue
r
U2
Klosterstr.
Str.
U8 Jannowitzbrücke
Jannowitzbrücke
U2 Hausvogteiplatz
U2 Stadtmitte
Ka
arx
bcc
-Al
lee
Berlin
Congress
Center
tr.
s s
te au
Ro ath
R
Unter den Linden
Brandenburger
Tor
rst
r.
U8,U2,U5
Alexanderplatz
5
Friedrichstraße
de
,7
,7
S5
Prof. Dr. med. Christoph Baerwald
Dr. med. Edmund Edelmann
Dr. med. Ludwig H. Kalthoff
Prof. Dr. med. Jörn Kekow
Dr. med. Georg Leipold
Dr. med. Wiegand Müller-Brodmann
Dr. med. Florian Schuch
Dr. med. Ludwig Ulrich von Hinüber
Dr. med. Silke Zinke
e
re
Sp
In den Expertengesprächen am Samstagmorgen werden juristische Fragen zur ASV, zu Labor- und Röntgen-MVZ thematisiert
sowie Abrechnungs- und Ablaufhilfen zur Versorgungslandschaft Rheuma gegeben.
Erneut werden wir interessante Themen für die State of the Art
Lectures am Samstagvormittag aussuchen.
ht
ec
kn Fernsehturm
ieb
am
L
rl
Alexanderplatz
Ka
Friedrichstr.
Wissenschaftliches Programmkomitee
r.
rge
.
Str
– Die neue GOÄ
Wir freuen uns, mit Ihnen das 10 jährige Jubiläum des BDRhKongresses feiern zu können. Mit Ihrer Unterstützung wurden
llee
24. bis 25. April 2015
r.
– Die Pläne der KBV für einen neuen EBM
Programmstruktur
nst
nne
–Die Regionalisierung der Wirtschaftlichkeitsprüfungen. Eine
juristisches Chaos ante portas?
Kongresstermin
Bru
–Die Ambulante Spezialfachärztliche Versorgung: Erste Erfah rungen in der Versorgung von gastroenterologischen und
gynäkologischen Tumoren. Die rheumatologischen Indikati onen ante portas: Was bedeutet dies für die künftige Rheumaversorgung?
Dr. med. Edmund Edelmann Prof. Dr. med. Jörn Kekow
1. Vorsitzender BDRh
2. Vorsitzender BDRh
KongresspräsidentKongresspräsident
Begleitend zum wissenschaftlichen Programm findet, veranstaltet von der Rheumatologischen Fortbildungsakademie
GmbH, eine Fachausstellung der pharmazeutischen und medizintechnischen Industrie statt.
r.
–Die Arzneimittelversorgung mit Messung des Therapieer folges, intelligente Wege der Remissionserhaltung
Fachausstellung
rs
t
–Der Selektivvertrag Versorgungslandschaft Rheuma nach
§140 a-ff mit der Technikerkrankenkasse (TK): Erste Erfah rungen mit dem Vertrag in Nordrhein und Bayern
Berufsverband Deutscher Rheumatologen e.V.
Lindenstraße 2, 83043 Bad Aibling
www.bdrh.de
Organisation
Die absehbaren Themen des gesundheitspolitischen Teils werden sein:
–Die Wartezeiten in der Rheumatologie: Welche Lösungsmög lichkeiten gibt es?
Veranstalter
ne
Sehr geehrte Frau Kollegin,
sehr geehrter Herr Kollege,
bei den Kongressen immer wieder wichtige berufspolitische Weichen gestellt, die die rheumatologische Versorgung vorangebracht haben. Diesen gemeinsamen Weg möchten wir gerne mit
Ihnen beim 10. BDRh-Kongress weitergehen.
Gr
u
Grußwort
U2 Märkisches
Museum
Document
Kategorie
Gesundheitswesen
Seitenansichten
14
Dateigröße
1 248 KB
Tags
1/--Seiten
melden