close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Ferdinand Suchanek

EinbettenHerunterladen
8
SPORT
| HILDESHEIMER ALLGEMEINE ZEITUNG
DONNERSTAG, 23. Oktober 2014
Eintracht hat plötzlich ein Torhüter-Problem
SPORTLERWAHL
SPOR
L2014
Vorschläge
sind
gefragt
Pascal Kinzel verletzt
sich beim 25:35 im
DHB-Pokalspiel gegen
den SC Magdeburg und
fehlt wohl für den Rest
des Jahres. Wer gesellt
sich zu Robert Wetzel?
Sportler des Jahres
Von AndreAs Kreth
HiLDESHEiM. Mit ihrem Aus in der zweiten Runde des DHB-Pokals haben die
Eintracht-Handballer gerechnet. Aber
die 25:35-Niederlage gegen den Erstligisten SC Magdeburg gestern Abend
hatte einen ganz anderen bitteren Beigeschmack: Zur Pause musste der bis
dahin gut haltende Torhüter Pascal Kinzel mit einer Handverletzung ins Krankenhaus gebracht werden. Er fällt vermutlich für längere Zeit aus – die Hildesheimer haben ein Torhüter-Problem,
denn nur Robert Wetzel ist zu wenig.
Mit der Halbzeitsirene hatten die
Gäste einen Siebenmeter bekommen.
SC-Rechtsaußen Robert Weber trat an,
Kinzel parierte den Ball mit dem kleinen
Finger der rechten Hand, doch dabei
passierte es: „Er hat sich eine offene Luxation zugezogen und wird wohl acht
Wochen pausieren müssen“, berichtete
Trainermanager Gerald Oberbeck später. Wen er nun als zweiten Keeper am
Sonnabend zum wichtigen Zweitligaspiel nach Henstedt mitnehmen wird,
steht in den Sternen. Immerhin lieferte
auch Wetzel gestern im zweiten Abschnitt eine solide Leistung im Tor ab.
Erwartungsgemäß gaben die international erfahrenen Magdeburger mit ihrer
robusten Gangart den Ton an. Sie waren
wie angekündigt mit allen Cracks angerollt, jeder ihrer Feldspieler trug sich in
die Torschützenliste ein. Vor 1085 Zuschauern – darunter 100 aus Magdeburg
und 20 Fußballer des VfV Borussia 06 –
hatten aber die Einträchtler den besseren Start. Nach Anspiel von Maurice
Lungela brachte sie Niko Tzoufras mit
dem 5:4 (7.) in Führung, die zehn Minuten gehalten werden konnte. Doch dann
setzten sich die Schützlinge von Trainer
Geir Sveinsson („Hildesheim hat es uns
Nichts geht mehr: Physio Uwe Lieb, Dr. Jens Becker (halb verdeckt) und Tim Zechel führen den verletzten Torhüter Parcel Kinzel in der Halbzeit von der Platte.
nur anfangs ein bisschen schwer gemacht“) mit einem Lauf vom 9:7 bis zum
9:14 schon fast uneinholbar ab.
„Bis zum 9:7 lief es aus unserer Sicht
überragend, dann haben wir den Faden
verloren und falsche Entscheidungen getroffen. Nach der Pause war das Spiel
gelaufen und ich habe viel gewechselt“,
gab Oberbeck den weiteren Verlauf treffend wieder. Am Ende zeigten die Gäste
sogar Kabinettstückchen. So erzielte
Kreisläufer Bartosz Jurecki etwa im Fallen mit einem Rückhandwurf das 19:26.
Das 21:29 fiel durch Linksaußen Michael
Haaß nach einem Zuspiel von Regisseur
Marko Bezjak in den Kreis. „Hier regiert
der SCM“, skandierten dessen Anhänger. Den Schlusspunkt setzte Matthias
Struck, der einen Innenpfosten-Kracher
mit der Sirene zum 25:35 versenkte.
Rund 40 Minuten konnte auch Eintracht-Kapitän Robin John nach seiner
Verletzung wieder mitwirken: „Das Ergebnis ist ein bisschen zu hoch. Die Magdeburger haben uns nicht unterschätzt,
aber wir haben am Anfang wohl mit jedem Wurf getroffen. Egal – jetzt ist Henstedt wichtig. Ich bin optimistisch.“
Unterbrechen Sie die Zustellung Ihrer Hildesheimer Allgemeinen
Zeitung für die Urlaubszeit – wir spenden die Gutschrift in
Ihrem Namen den Clinic-Clowns und dem Kinderhospiz Löwenherz.
Clinic-Clowns
Kinderhospiz Löwenherz
www.hildesheimer-allgemeine.de
Weitere Möglichkeiten während Ihres Urlaubs:
∙ Nachsendung an Ihren Urlaubsort
∙ Lagerung in einem unserer ServiceCenter
∙ Umleitung an Freunde/Verwandte
∙ Unterbrechung
bis zum
Name, Vorname
Ich möchte meine HAZ in einem der ServiceCenter
lagern lassen
Hildesheim
Sarstedt
Bad Salzdetfurth
Bitte leiten Sie meine HAZ an meinen Urlaubsort/
an Freunde/Verwandte um:
Straße, Nr.
Hotel/Ferienwohnung o.Ä.
PLZ, Ort
Name, Vorname
Telefon (für Rückfragen)
Ich spende meine Gutschrift. Die Zustellung wird
unterbrochen.
Als Dankeschön kann ich das ePaper weiterlesen.
Straße/Nr.
PLZ/Ort
Ich möchte den Bezug meiner HAZ unterbrechen.
Mein Urlaubszeitraum: vom
sTaTisTik
Eintracht Hildesheim – SC Magdeburg 25:35 (11:17)
Eintracht Hildesheim: Pascal Kinzel, Robert
Wetzel – Matthias Struck (6), Georgi Nikolov (1),
Frederic Stüber, Robin John (5), Tim Zechel,
Maurice Lungela (3), Christian Zufelde, Nikolaos
Tzoufras (3), Maurice Herbold (2), Lothar von
Hermanni (4/3), Savvas Savvas, Marvin Nartey.
SC Magdeburg: Jannick Green Krejberg, Dario
Quenstedt – Andreas Rojewski (5), Matthias Musche (2), Fabian van Olphen (4), Jure Natek (4),
TischTennis
Im Urlaub anderen etwas Gutes tun!
Foto: Kreikenbom
HERREN
Regionalliga Nord: TuS Celle – SV Bolzum
(Sonnabend, 15 Uhr).
Oberliga Nord-West: MTV Eintracht Bledeln –
MTSV Eschershausen (Sonnabend, 17 Uhr).
Verbandsliga Süd: Badenstedter SC – RV Kehrwieder Dinklar (Sonnabend, 17.30 Uhr), SC Hemmingen-Westerfeld – Dinklar (Sonntag, 14 Uhr).
Bezirksoberliga Süd: PSV Grün-Weiß Hildesheim
– SV Emmerke (Freitag, 20 Uhr), SG Rodenberg
– Post SV Alfeld (Sonnabend, 18.30 Uhr), Schwalbe Tündern II – Alfeld (Sonntag, 12 Uhr).
Bezirksliga Süd: TSV Gronau – Duinger SC (Freitag, 20 Uhr), VTTC Wespe Bad Salzdetfurth –
Gronau (Sonnabend, 17 Uhr), TTC Lechstedt II –
TKJ Sarstedt, SC Barienrode – Duingen, SC
Bettmar – TTC Harsum (alle Sonnabend, 19
Uhr).
Bezirksliga Ost: SSV Langenhagen II – SV Bolzum II (Sonntag, 11 Uhr).
1. Bezirksklasse, Staffel 1: TuS Grün-Weiß Himmelsthür – TKJ Sarstedt II, RV Kehrwieder Dinklar II – TuS Hasede, MTV Eintracht Bledeln III –
TuS Nettlingen (alle Freitag, 20 Uhr), Dinklar II
– Bledeln III (Sonnabend, 18.30 Uhr).
Staffel 2: SV Hildesia Diekholzen – MTSV
Eschershausen II (Sonnabend, 16 Uhr), MTV Altendorf – MTV Nordstemmen II (Sonnabend,
18.30 Uhr).
2. Bezirksklasse, Staffel 1: TTV Luttrum – PSV
Grün-Weiß Hildesheim IV (Freitag, 20 Uhr), TuS
Hoheneggelsen – ESV 29 Hildesheim (Sonnabend, 18 Uhr), TTC Lechstedt III – SV Bavenstedt (Sonntag, 10 Uhr); Staffel 2: TuS Lühnde II
– MTV Adlum (Freitag, 20 Uhr), Lühnde I – SV
Emmerke II (Sonnabend, 18 Uhr), TTC Harsum II
– Adlum (Sonntag, 10 Uhr); Staffel 3: SV Wülfingen – TSV Gronau III (Freitag, 20 Uhr), VfB Bodenburg II – Gronau II (Sonnabend, 18.45 Uhr),
Post SV Alfeld II – Duinger SC II (Sonnabend, 20
Uhr); Staffel 9: SV Bolzum III – Großburgwedel II
(Freitag, 20 Uhr).
DAMEN
Oberliga Nord-West: MTV Hattorf – PSV GrünWeiß Hildesheim (Sonnabend, 15 Uhr).
Verbandsliga Süd: TTC Lechstedt – TuS Gümmer
(Freitag, 20 Uhr).
Landesliga Hannover: SV Teutonia Sorsum –
TSV Fuhlen (Sonnabend, 16 Uhr), Hannover 96 III
– Sorsum (Sonntag, 12 Uhr).
Bezirksoberliga Süd: TSV Nettelrede – PSV
Grün-Weiß Hildesheim III (Sonnabend, 16 Uhr).
Bezirksliga Süd: SC Bettmar – SV Alfeld, PSV
Grün-Weiß Hildesheim IV – RV Kehrwieder Dinklar (beide Freitag, 20 Uhr), TuS Nettlingen – VfB
Bodenburg (Sonnabend, 16 Uhr), TTC Heersum
– TuS Hasede (Sonnabend, 18 Uhr), TSV Kirchbrak II – Heersum (Sonntag, 11 Uhr).
Bezirksklasse, Staffel 1: MTV Nordstemmen –
PSV Grün-Weiß Hildesheim V (Sonnabend, 15
Uhr), TuS Nettlingen II – TTC Lechstedt II
(Sonnabend, 17 Uhr), SV Emmerke – SV Teutonia
Sorsum III (Sonnabend, 18 Uhr). Staffel 2: TSV
Kirchbrak III – TTC Wispenstein (Sonnabend,
14.30 Uhr).
ri
Jacob Bagersted (1), Yves Grafenhorst (2), Michael Haaß (3), Marko Bezjak (2), Robert Weber
(5/2), Bartosz Jurecki (3), Espen Lie Hansen (4).
Siebenmeter: Eintracht 5/3 – Magdeburg 4/2.
Zeitstrafen: Eintracht 3 – Magdeburg 3.
Schiedsrichter: Marcus Hurst und Mirko Krag.
Spielfilm: 0:2, 5:4 (7.), 7:5, 9:7 (16.), 9:14 (24.),
11:17 (Halbzeit), 14:19, 17:22, 19:25, 23:30, 25:35.
Zuschauer: 1085 in der Sparkassen-Arena.
HiLDESHEiM. Die Hildesheimer Allgemeine Zeitung kürt traditionell die Hildesheimer Sportler des Jahres. Dafür
können jetzt Vorschläge eingereicht
werden: Egal, ob vom Fachverband, vom
Verein oder den Sportlern selbst – jeder
kann seine Favoriten benennen.
Gewählt wird in den Kategorien
Sportler(in), Mannschaft, Nachwuchssportler(in) und Nachwuchsmannschaft.
Die Vorschläge können bis zum 31. Oktober (Einsendeschluss) eingereicht werden – per E-Mail an sport@hildesheimerallgemeine.de oder mit der Post an die
Sportredaktion der Hildesheimer Allgemeinen Zeitung, Rathausstraße 18 - 20,
31134 Hildesheim.
Folgende Angaben sind notwendig:
1. Vor- und Nachname des Sportlers/
der Sportlerin.
2. Sportart, Verein und Mannschaft,
gegebenenfalls Altersklasse.
3. Kategorie (Sportler, Mannschaft,
Nachwuchs etc.).
4. Geburtsdatum des Sportlers.
5. Geburts- und Wohnort des
Sportlers.
6. Die größten Erfolge des Sportlers
im Jahr 2014.
7. Kontaktadresse und Telefonnummer
des Sportlers (wichtig!).
8. Vor- und Nachname des Vorschlagenden mit Telefonnummer.
Nur Vorschläge mit vollständigen Angaben können berücksichtigt werden.
Aus den Einsendungen wird die Hildesheimer Allgemeine Zeitung die Listen
für die Sportlerwahl zusammenstellen,
die veröffentlicht werden. Danach können die Leser ihre Favoriten wählen.
Alle Teilnehmer können schöne Preise
gewinnen.
Am Freitag, 6. Februar, werden die
Sportler des Jahres bei der HAZ-Sportparty im Novotel Hildesheim gekürt. tbr
VereinsnachrichTen
TSV HOHENHAMELN. Unter dem Motto
„Little Steps – kleine Schritte in eine große Welt“ startet am 13. November von 16
bis 17 Uhr in der Mehrzweckhalle ein neues
Angebot für Kinder von 1 ½ bis 3 Jahren.
Nähere Infos unter 0 51 28/70 89.
Niklas Otto profitiert
von der Rotation
Tischtennis: SV Bolzum peilt Sieg in Celle an
HiLDESHEiM. Wiedergutmachung ist an- setzt. „In Badenstedt werde ich als sogegesagt. Nach der enttäuschenden nannter Statist im vorderen Paarkreuz
2:9-Pleite beim TTC Düppel-Berlin und meine Spiele kampflos abgeben, damit
dem ebenfalls nicht berauschenden die Mannschaft nicht hochrutschen
8:8-Remis gegen den Bezirksnachbarn muss. Und in Hemmingen kommt für
TSV Schwalbe Tündern wollen es die mich mein Bruder Daniel zum Einsatz“,
Herren des Tischtennis-Regionalligisten verrät der verletzte TTS-MannschaftsSV Bolzum an diesem Sonnabend besser führer Marius Brinkmann.
machen. Anvisiert wird ein AuswärtsIn der Damen-Oberliga gibt das Quarsieg beim TuS Celle, der zuletzt eben- tett vom PSV Grün-Weiß Hildesheim am
falls nicht überzeugen konnte.
Sonnabend seine Visitenkarte beim
Die Gäste stehen in dieser Partie MTV Hattorf im Wolfsburger Raum ab.
schon ein wenig unter Druck. Wenn sie „Unser Gegner ist spielstärkemäßig
ihre Chance auf eischwer einzuschätnen Spitzenplatz in
zen, da er in dieser
der Endabrechnung
Saison bisher erst
wahren
möchten,
zweimal zum Einsatz
muss beim Fünften
gekommen ist. Ein
in Celle unbedingt
Unentschieden solldoppelt gepunktet
te für uns aber
werden. „Wir blimachbar
sein“,
cken der Begegnung
meint PSV-Spartenzuversichtlich entgeleiter Reiner Hopert.
gen, zumal wir uns
Wer diesmal für die
in allen drei Paarjunge Mutter Denise
kreuzen leichte VorBurgdorf zum Schläteile erhoffen“, sagt
ger greifen wird,
Bolzums Sportwart
steht im Moment
Thomas
Heidenoch nicht fest. „In
Steenbeck. Dem RoFrage kommen enttationsprinzip zum
weder Stefanie RösOpfer fällt diesmal
sig
oder
Birgit
Patrick
SchöttelnRauth“, sagt Hopert.
dreier. Für die etatDer Verbandslimäßige
Nummer
gist TTC Lechstedt
sechs der Bolzumer
ist mit seinem bishewird Niklas Otto zum
rigen
SaisonabEinsatz kommen.
schneiden überaus
Ein hartes Stück Kommt für Patrick Schöttelndreier
zufrieden. Nachdem
Arbeit wartet eben- zum Einsatz: Niklas Otto schlägt beim
er sich in der Vorsaifalls am Sonnabend TuS Celle als Nummer sechs des Dritt- son sogar zwischenFoto: Kaiser
auf den MTV Ein- ligisten SV Bolzum auf.
zeitlich mit Abstiegstracht Bledeln, der in
sorgen herum geder Oberliga den Aufsteiger MTSV plagt hatte, belegt der TTC derzeit mit
Eschershausen begrüßt. Die Gäste aus 6:2 Punkten den dritten Tabellenrang.
der Raabestadt verfügen in den beiden Am Freitag soll nun gegen den TuS
Polen Jacek Wandachowicz und Krzysz- Gümmer ein weiteres Erfolgserlebnis
tof Lubin über das wohl spielstärkste herausspringen. „Uns liegt zwar die
vordere Paarkreuz der gesamten Staffel. Spielweise des Gegners nicht besonders,
„Die beiden können im Einzel und Dop- dennoch peilen wir zumindest eine
pel durchaus gemeinsam sechs Punkte Punkteteilung an“, sagt Lechstedts
holen. Wir hoffen hingegen auf mög- Teamchefin Bettina Marx.
lichst viele Zähler im mittleren und unIn der Landesliga warten auf den SV
teren Drittel“, meint Bledelns Sparten- Teutonia Sorsum zwei knifflige Aufgaleiter Boris Kraft.
ben gegen den TSV Fuhlen (Sonnabend)
2:2 Punkte hat sich der RV Kehrwie- und bei Hannover 96 III (Sonntag). Nach
der Dinklar in seinen beiden Verbandsli- den beiden jüngst erzielten 8:5-Siegen
ga-Auswärtspartien beim Badenstedter gegen Stöckse und Kirchweyhe wollen
SC (Sonnabend) und beim SC Hemmin- die Teutoninnen jedoch unbedingt ihre
gen-Westerfeld (Sonntag) zum Ziel ge- Erfolgsserie fortsetzen.
ri
Document
Kategorie
Sport
Seitenansichten
26
Dateigröße
380 KB
Tags
1/--Seiten
melden