close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Famosa Sortenprofil - Syngenta

EinbettenHerunterladen
Zweizeilige Wintergerste
Einfach Famosa
FAMOSA ist eine virusresistente Wintergerste, die den Landwirt durch Höchsterträge und gute
Kornqualität überzeugt.
IHRE VORTEILE AUF EINEN BLICK:
stabile Ertragsleistung
hervorragende Strohstabilität
standfest
ausgeglichenes Gesundheitsprofil
Gelbmosaikvirusresistenz
hoher Marktwareanteil
SORTENPROFIL*
Ertrag
RESISTENZPROFIL
Ertrag St. I
hoch (7)
Ertrag St. II
hoch (7)
Mehltau (4)
6
Wachstum
Ährenschieben
mittel - spät (6)
Reife
mittel - spät (6)
Pflanzenlänge
kurz - mittel (4)
5
4
3
Gelbmosaikvirus (1)
Netzflecken (4)
2
Neigung zu
1
Auswinterung
mittel (5)
Lager
gering - mittel (4)
Halmknicken
gering - mittel (4)
Ährenknicken
gering - mittel (4)
Zwergrost (5)
Rhynchosporium (3)
Qualität
Marktwareanteil
hoch (7)
Hektolitergewicht
mittel - hoch (6)
Eiweißgehalt
sehr niedrig - niedrig (2)
*Beschreibende Sortenliste 2014
FAMOSA
Mittel VRS
VRS (Verrechnungssorten des Bundessortenamts 2014):
Lomerit, KWS Meridian, California
Die Angaben zu den Sorten beruhen auf Ergebnissen der offiziellen Sortenversuche und/oder eigenen Erfahrungen. Da die Sortenleistung
auch von den jeweiligen Umweltbedingungen abhängig ist, sind die Angaben nicht ohne weiteres replizierbar. Stand Dezember 2014
Anbautelegramm
Zweizeilige Wintergerste
EIGENSCHAFTEN/
STANDORTEIGNUNG
AUSSAATFENSTER
Breite Saatzeitflexibilität, für alle Standorte geeignet
Mitte September bis Mitte Oktober, ortsüblich
Eine ausreichende Vorwinterentwicklung sollte gewährleistet sein.
Früh
300 Körner/m2
Mittel
320 Körner/m2
Spät
350 Körner/m2
Angepasst an die Bestandesentwicklung, das standortspezifische Ertragspotenzial und die
Bodenvorräte; ortsüblich.
N-DÜNGUNG
Bestockung
Schossen
EC 21-25
EC 31/32
60 – 80 kg N/ha
40 – 60 kg N/ha
Spätgabe
EC 49/51
40 – 60 kg N/ha
WACHSTUMSREGLER Im Intensivanbau (wüchsige Bestände ohne Wassermangel) mit hohem N-Düngungsniveau und
dichten Beständen ist ein gezielter Einsatz von Wachstumsreglern notwendig.
EC 31 – 32
PFLANZENSCHUTZ
0,4 bis 0,6 l/ha Moddus
Aufgrund der guten Resistenzeigenschaften ist eine Fungizidanwendung normalerweise ab EC 37
einzuplanen. Bei hohem Infektionsdruck kann eine Doppelbehandlung in EC 32 und EC 45 die
Ertragssicherheit fördern. Der Schwerpunkt der Fungizidbehandlung sollte in EC 39/49 auf
Zwergrost und Ramularia / nichtparasitären Blattflecken liegen.
SCHWERPUNKTEMPFEHLUNG ZUM WACHSTUMSREGLER- UND FUNGIZIDEINSATZ
1,5 l/ha Bontima® +
1,5 l/ha Amistar® Opti
0,6 l/ha Gladio®
oder:
1,0+1,5 l/ha
Seguris® Opti
Fungizide
0,4 – 0,6 l/ha
Moddus®
Wachstumsregler
00 10-13 21
25
29
30
31
32
ggf. Nachlage
mit Etephon
37
39
49
51
59
61
Für regionale Pflanzenschutzempfehlungen speziell für Ihr
Anbaugebiet wenden Sie sich bitte an das BeratungsCenter:
0800-32 40 275 (gebührenfrei)
beratungscenter.info@syngenta.com
Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden. Vor Verwendung stets Etikett und Produktinformationen lesen. Bitte beachten Sie
die Warnhinweise und -symbole in der Gebrauchsanleitung. Diese Informationen ersetzen nicht die Gebrauchsanleitung.
Bindend ist der Text an der deutschen Syngenta Verkaufsware. Diese Informationen gelten nur für das Vertriebsgebiet
Deutschland. Irrtum und Druckfehler vorbehalten. Stand Dezember 2014
® = Eingetragene Marke einer Syngenta Konzerngesellschaft
TM = Angemeldete Marke einer Syngenta Konzerngesellschaft
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
18
Dateigröße
558 KB
Tags
1/--Seiten
melden